Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Reif (Niederschlag)

Index Reif (Niederschlag)

Reif auf Grashalmen Reif auf Holz und Pflanzen Reif auf Laub Mit Reif bezeichnet man Eisablagerungen, die sich durch Resublimation von Wasserdampf zu Eis in der Nähe des Erdbodens und an erhabenen Gegenständen bilden.

26 Beziehungen: Advektion, Ausstrahlung (Atmosphäre), Boden (Bodenkunde), Eis, Flugzeugenteisung, Frost, Gefrierpunkt, Kältemaschine, Klareis, Kristall, Lawine, Oberflächenreif, Raueis, Raureif, Reif (Technik), Resublimieren, Schnee, Schneekanone, Schwimmschnee, Tau (Niederschlag), Taupunkt, Wasserdampf, Wärmeleitung, Wärmepumpenheizung, Wärmestrahlung, Werner Munter.

Advektion

Advektion (von lat. advectare.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Advektion · Mehr sehen »

Ausstrahlung (Atmosphäre)

In der Meteorologie versteht man unter Ausstrahlung meist die Wärmeabgabe der Erdoberfläche an die darüber liegenden Luftschichten und in der Geophysik analog die Wärmeabgabe der gesamten Atmosphäre an den Weltraum.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Ausstrahlung (Atmosphäre) · Mehr sehen »

Boden (Bodenkunde)

Schematisches Bodenprofil Der Boden (von ahd. bodam), umgangssprachlich auch Erde oder Erdreich genannt, ist der oberste, im Regelfall belebte Teil der Erdkruste.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Boden (Bodenkunde) · Mehr sehen »

Eis

Als Eis wird gefrorenes Wasser bezeichnet, welches – neben flüssigem Wasser und Wasserdampf – dessen dritten möglichen klassischen Aggregatzustand darstellt.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Eis · Mehr sehen »

Flugzeugenteisung

Ein Aeroflot Airbus A330 bei der Enteisung am Flughafen Moskau-Scheremetjewo Die Flugzeugenteisung (engl. de-icing) ist ein Vorgang, bei dem ein Flugzeug von Eis und Schnee befreit wird.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Flugzeugenteisung · Mehr sehen »

Frost

Durch Frost aus zuvor getautem Schnee entstandenes Klareis mit Spiegelungen und Eiszapfen Der Ausdruck Frost (german. Ableitung von frieren) bezeichnet das Auftreten von Temperaturen unterhalb 0 °C (Gefrierpunkt von Wasser) insbesondere in der Umwelt, wovon vor allem Lebewesen, das Wasser und der Boden betroffen sind.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Frost · Mehr sehen »

Gefrierpunkt

Phasendiagramm eines „gewöhnlichen“ Stoffes und des Wassers Als Gefrierpunkt, Erstarrungspunkt oder Festpunkt werden jene Punkte in einem Phasendiagramm bezeichnet, die an der Grenze zwischen den Aggregatzuständen „fest“ und „flüssig“ liegen.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Gefrierpunkt · Mehr sehen »

Kältemaschine

Eine Kältemaschine transportiert mittels eines Verdichters Wärmeenergie von einer kälteren, zu kühlenden Stelle in eine wärmere Umgebung.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Kältemaschine · Mehr sehen »

Klareis

Klareis an einen Grashalm Unter Klareis, auch Glatteis (im engeren Sinne),, versteht man in der Meteorologie diejenige wetterbedingte Eisablagerung, die sich als völlig durchsichtiges, glasartiges Eis bei gefrierendem Regen, Sprühregen und ähnlichem Niederschlag bildet.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Klareis · Mehr sehen »

Kristall

Nanometer. Ein Kristall ist ein Festkörper, dessen Bausteine – z. B.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Kristall · Mehr sehen »

Lawine

Ein Lawinenkegel nach dem Abschmelzen Staublawine Als Lawinen werden Massen von Schnee oder Eis bezeichnet, die sich von Berghängen ablösen und zum Tal gleiten oder stürzen.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Lawine · Mehr sehen »

Oberflächenreif

In sternklaren Frostnächten kann sich auf einer Schneeoberfläche durch Sublimation eine Reifschicht bilden.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Oberflächenreif · Mehr sehen »

Raueis

Raueis Bäumen Raueis oder Raufrost ist ein fester Niederschlag, der sich vor allem bei hohen Windgeschwindigkeiten und einer Lufttemperatur von typischerweise −2 bis −10 °C aus unterkühlten Nebel­wassertröpfchen an Oberflächen bildet, typischerweise entgegen der Windrichtung.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Raueis · Mehr sehen »

Raureif

Raureif ist ein fester Niederschlag, der sich aus unterkühlten Wassertropfen von leichtem Nebel oder direkt aus dem in der Luft enthaltenen Wasserdampf durch Resublimation bildet.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Raureif · Mehr sehen »

Reif (Technik)

Technischer Reif entsteht immer bei technischen Prozessen, bei denen Luft mit einer Temperatur von mindestens −2 °C zyklisch in einen Wirbel gefördert wird.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Reif (Technik) · Mehr sehen »

Resublimieren

Phasendiagramm eines „gewöhnlichen“ Stoffes und des Wassers Übersicht der Phasenübergänge des Wassers Als Resublimieren werden verschiedene Vorgänge bezeichnet.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Resublimieren · Mehr sehen »

Schnee

Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley Schnee besteht aus feinen Eiskristallen und ist die häufigste Form des festen Niederschlags.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Schnee · Mehr sehen »

Schneekanone

Schneeerzeuger in Aktion Mit Schneekanonen, Beschneier oder Schneeerzeuger wird mit Hilfe von zugeliefertem Wasser mittels eines Luftstroms Schnee technisch erzeugt.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Schneekanone · Mehr sehen »

Schwimmschnee

Schwimmschnee (auch Tiefenreif genannt) ist ein Typus Schnee, der durch seine besondere Kristallform gekennzeichnet wird und im Zuge der sogenannten aufbauenden Umwandlung entsteht.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Schwimmschnee · Mehr sehen »

Tau (Niederschlag)

Tau auf einer Schnepfenfliege (''Rhagio scolopaceus'') Tau ist ein beschlagender Niederschlag aus flüssigem Wasser.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Tau (Niederschlag) · Mehr sehen »

Taupunkt

Der Taupunkt, auch die Taupunkttemperatur, ist bei Luft mit einer bestimmten Luftfeuchtigkeit diejenige Temperatur, die bei konstantem Druck unterschritten werden muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel abscheiden kann.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Taupunkt · Mehr sehen »

Wasserdampf

Dampfblasen und teilkondensierter ''Wasserdampf'' Wasserdampf (hier teilweise sichtbar als Dampfschwaden) In der Umgangssprache versteht man unter Wasserdampf meist die sichtbaren Dampfschwaden von kondensierendem Wasserdampf (Nassdampf).

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Wasserdampf · Mehr sehen »

Wärmeleitung

Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeleitfähigkeit von Pflastersteinen und Gras kann durch diesen schmelzenden Schnee der Pflastersteinumriss gesehen werden. Unter Wärmeleitung – auch Wärmediffusion oder Konduktion genannt – wird in der Physik der Wärmefluss in oder zwischen einem Feststoff, einem Fluid oder einem Gas infolge eines Temperaturunterschiedes verstanden.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Wärmeleitung · Mehr sehen »

Wärmepumpenheizung

Luft/Wasser-Wärmepumpenheizung in einem Einfamilienhaus Sole-Wasser-Wärmepumpe im Keller eines energetisch sanierten Zweifamilienhauses Erste erdgekoppelte Wärmepumpenheizung in Deutschland von Klemens Oskar Waterkotte aus dem Jahr 1972 Das Innere einer Wärmepumpe Eine Wärmepumpenheizung entzieht der Umwelt (umgebende Luft, Grund/Oberflächenwasser oder Erdreich) Wärme und hebt sie mittels einer Wärmepumpe auf ein verwertbares höheres Temperaturniveau an, um damit Gebäude oder andere Einrichtungen beheizen zu können.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Wärmepumpenheizung · Mehr sehen »

Wärmestrahlung

Wärmestrahlung oder auch thermische Strahlung, seltener Temperaturstrahlung, ist elektromagnetische Strahlung, die am Ort ihrer Entstehung im thermischen Gleichgewicht mit Materie ist.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Wärmestrahlung · Mehr sehen »

Werner Munter

Werner Munter (* 1941 in Lohnstorf) ist ein Schweizer Bergführer und Lawinenexperte.

Neu!!: Reif (Niederschlag) und Werner Munter · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Reifbildung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »