Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Radsatz

Index Radsatz

Aufbau eines Radsatzes Ein Güterwagenradsatzlager mit Vollrädern der SBB Cargo in der Schweiz. Eurocity-Wagen ICE-Radsätze Baureihe 44 mit Kropfachse, die als Treibzapfen für den Innenzylinder dient. Ein Radsatz bei Schienenfahrzeugen besteht aus der Radsatzwelle, den beiden Rädern (ausgeführt als Vollrad oder bereiftes Rad) und den Radsatzlagern.

43 Beziehungen: Äquivalente Konizität, Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen, Beanspruchung, Biegung (Mechanik), Bremsscheibe, Dampflokomotive, Dehnungsmessstreifen, DR-Baureihe 44, Einheitswagen Normalspur (Schweiz), Eisenbahnrad, Elektrolokomotive, Gleis, Gleitschutz, Großrad, Kuppelradsatz, Kuppelstange, Laufradsatz, Losradsatz, Magnetpulverprüfung, Niederflurtechnik, Odometrie, Passfeder, Pleuel, Radsatzlager, Radsatzwelle, Scheibenbremse, Schiene (Schienenverkehr), Schienenfahrzeug, Sinuslauf, Spurweite (Bahn), Stangenantrieb (Eisenbahn), Straßenbahn, Talgo, Telemetrie, Treibradsatz, Triebfahrzeug, Triebwerk (Dampflokomotive), Ultraschallprüfung, Umspurung (Eisenbahnfahrzeug), Visuelle Wahrnehmung, Wegimpulsgeber, Wirbelstromprüfung, Zahnradbahn.

Äquivalente Konizität

Im Eisenbahnwesen bestimmt die äquivalente Konizität des Rad-Schiene-Kontaktes die Laufeigenschaften.

Neu!!: Radsatz und Äquivalente Konizität · Mehr sehen »

Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen

Die Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen ist der Überbegriff verschiedener Benennungssysteme der diversen Schienentriebfahrzeugbauarten.

Neu!!: Radsatz und Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen · Mehr sehen »

Beanspruchung

Als Beanspruchung wird in der Technik, insbesondere in der Technischen Mechanik, die Auswirkung einer äußeren Belastung auf das Innere eines Körpers bzw.

Neu!!: Radsatz und Beanspruchung · Mehr sehen »

Biegung (Mechanik)

Versuchsaufbau zur Bestimmung der Biegegesetze (Holzstich 1897) Biegung bezeichnet in der technischen Mechanik eine mechanische Veränderung der Geometrie von schlanken Bauteilen (Balken oder Bögen) oder von dünnen Bauteilen (Schalen oder Platten).

Neu!!: Radsatz und Biegung (Mechanik) · Mehr sehen »

Bremsscheibe

Innenbelüftete Bremsscheibe (rot: Bremssattel) Die Bremsscheibe ist der radseitige Teil einer Scheibenbremse, auf die die am Bremssattel befestigten Bremsbeläge wirken, um die Drehbewegung zu verzögern.

Neu!!: Radsatz und Bremsscheibe · Mehr sehen »

Dampflokomotive

alternativtext.

Neu!!: Radsatz und Dampflokomotive · Mehr sehen »

Dehnungsmessstreifen

Dehnungsmessstreifen (DMS; englisch strain gauge) sind Messeinrichtungen zur Erfassung von dehnenden und stauchenden Verformungen.

Neu!!: Radsatz und Dehnungsmessstreifen · Mehr sehen »

DR-Baureihe 44

Die Lokomotiven der Baureihe 44 der Deutschen Reichsbahn waren schwere, fünffach gekuppelte Güterzug-Einheitsdampflokomotiven der Gattung G 56.20 mit Drillingstriebwerk.

Neu!!: Radsatz und DR-Baureihe 44 · Mehr sehen »

Einheitswagen Normalspur (Schweiz)

Als Einheitswagen (EW) werden Personenwagen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und verschiedener Schweizer Privatbahnen für den Inlandverkehr bezeichnet.

Neu!!: Radsatz und Einheitswagen Normalspur (Schweiz) · Mehr sehen »

Eisenbahnrad

Treib- und Kuppelstangen aus Eisenbahnräder sind die Räder der Eisenbahnen und Teil des Radsatzes und haben verschiedene Bauformen.

Neu!!: Radsatz und Eisenbahnrad · Mehr sehen »

Elektrolokomotive

Siemens & Halske auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879 Moderne Mehrsystem-Elektrolokomotive Die MTAB IORE gehören zu den stärksten Elektrolokomotiven der Welt E 94 Baujahr 1942 Elektrolokomotiven (kurz E-Loks oder Elektroloks, Abkürzung: Ellok) sind Triebfahrzeuge der Eisenbahn, die selbst keine Nutzlast (Passagiere, Gepäck, oder Güter) transportieren.

Neu!!: Radsatz und Elektrolokomotive · Mehr sehen »

Gleis

Linienleiter Gleis mit Holzschwellen Straßenbahngleise mit Rillenschienen im Bau Als Gleis oder Geleise (in der Schweiz) wird die Fahrbahn für Schienenfahrzeuge bezeichnet.

Neu!!: Radsatz und Gleis · Mehr sehen »

Gleitschutz

Der Gleitschutz ist eine Einrichtung an schienengebundenen Fahrzeugen.

Neu!!: Radsatz und Gleitschutz · Mehr sehen »

Großrad

Großrad bei der Konstruktion des Buchli-Antrieb Großrad mit Befestigung auf der Antriebsachse beim SLM-Universalantrieb Als Großrad wird umgangssprachlich das Zahnradteil des Stirnradgetriebe des Einzelachsantriebes genannt, das direkt oder indirekt mit dem Radsatz verbunden ist.

Neu!!: Radsatz und Großrad · Mehr sehen »

Kuppelradsatz

Badische II c, Dampflokomotive mit zwei Kuppelachsen (hinten) und zwei Laufachsen (vorne). Durch die innen liegenden Zylinder und Treibstangen ist die Kuppelstange zwischen den Kuppelachsen gut sichtbar. Als Kuppelradsatz wird ein Treibradsatz an einer Lokomotive bezeichnet, der mit anderen Radsätzen gekuppelt ist.

Neu!!: Radsatz und Kuppelradsatz · Mehr sehen »

Kuppelstange

S 2/6 Laufwerk einer Rangier-Diesellok mit Kuppelstangen in Verbindung mit einer Blindwelle Eine Kuppelstange ist ein Maschinenelement bei Schienenfahrzeugen, das mit Zug- oder Druckkräften beansprucht werden kann.

Neu!!: Radsatz und Kuppelstange · Mehr sehen »

Laufradsatz

Als Laufradsatz wird ein nicht angetriebener Radsatz einer Lokomotive oder eines Triebwagens genannt.

Neu!!: Radsatz und Laufradsatz · Mehr sehen »

Losradsatz

Talgo-6-Wagens Erfinder.

Neu!!: Radsatz und Losradsatz · Mehr sehen »

Magnetpulverprüfung

Die Magnetpulverprüfung (auch Magnetpulverrissprüfung, Fluxprüfung oder Fluxen genannt) ist ein Verfahren zum Nachweis von Rissen in oder nahe der Oberfläche ferromagnetischer Werkstoffe.

Neu!!: Radsatz und Magnetpulverprüfung · Mehr sehen »

Niederflurtechnik

Niederflurbus MB O 405 N2 Niederflurtechnik bezeichnet die Ausführung von Fahrzeugen vor allem des Öffentlichen Personennahverkehrs mit besonders tiefliegenden Böden (oder Fluren) im Innenraum.

Neu!!: Radsatz und Niederflurtechnik · Mehr sehen »

Odometrie

Bildmitte: Fünfstellige Anzeige des Odometers in einem Auto Odometrie oder auch Hodometrie (von hodós „Weg“ und μέτρον métron „Maß“ – also „Wegmessung“) bezeichnet eine Methode der Schätzung von Position und Orientierung (Lageschätzung) eines mobilen Systems anhand der Daten seines Vortriebsystems.

Neu!!: Radsatz und Odometrie · Mehr sehen »

Passfeder

von der Nut-Feder-Verbindung beim Holz zur Passfeder Wellenende mit in Passfedernut eingelegter Passfeder Wellenende mit aus Passfedernut entnommener Passfeder Welle-Nabe-Verbindung mit Passfeder, Nutmutter und Sicherungsblech Eine Passfeder ist ein Maschinenelement aus dem Maschinenbau und wird zur Realisierung einer Welle-Nabe-Verbindung benutzt.

Neu!!: Radsatz und Passfeder · Mehr sehen »

Pleuel

'''Pleuel'''stange, '''S:''' Zündkerze, '''V:''' Ventile. Rot: Abgasöffnung, Blau: Einsaugöffnung, '''W:''' Kühlwasserschächte. Ein Pleuel, auch Pleuelstange, Schubstange oder Treibstange, ist bei einem Kurbeltrieb von Kraft- und Arbeitsmaschinen die Verbindung zwischen der Kurbelwelle oder dem Kurbelzapfen und dem sich in hin- und hergehender Bewegung befindlichen Kolben oder Kreuzkopf.

Neu!!: Radsatz und Pleuel · Mehr sehen »

Radsatzlager

Der Radsatz wird durch das Radsatzlager am Drehgestell oder am Rahmen eines Schienenfahrzeuges gelagert.

Neu!!: Radsatz und Radsatzlager · Mehr sehen »

Radsatzwelle

Die Radsatzwelle, abgekürzt RSW, verbindet bei Schienenfahrzeugen die beiden Räder, auch Radscheiben genannt, starr miteinander.

Neu!!: Radsatz und Radsatzwelle · Mehr sehen »

Scheibenbremse

Innenbelüftete Scheibenbremse eines Automobils Die Scheibenbremse ist eine Bauform der Reibungsbremse.

Neu!!: Radsatz und Scheibenbremse · Mehr sehen »

Schiene (Schienenverkehr)

Maxhütte im Standardprofil S54 und in Standardqualität Von der Fa. Krupp gewalzte Schiene und RadreifenSicht von der Innenseite Schienen sind im Bahnwesen lineare Trag- und Führungselemente, die meist paarig und parallel zueinander im Abstand der Spurweite angeordnet den Fahrweg für Schienenfahrzeuge bilden.

Neu!!: Radsatz und Schiene (Schienenverkehr) · Mehr sehen »

Schienenfahrzeug

Symbol für Schienenfahrzeuge in Ungarn Eine Diesellokomotive der Eisenbahn Gelenkwagen der Straßenbahn Die Wuppertaler Schwebebahn ist eine Hängebahn Schienenfahrzeuge sind Fahrzeuge von Bahnen, die auf einer oder mehreren Schienen fahren oder geführt werden.

Neu!!: Radsatz und Schienenfahrzeug · Mehr sehen »

Sinuslauf

Radlauf in der Frontalsicht Radlauf in der Draufsicht Der Sinuslauf, auch Wellenlauf genannt, tritt auf bei Rad-Schiene-Systemen mit konisch profilierten, also sich nach außen hin verjüngenden, starr gekoppelten Rädern.

Neu!!: Radsatz und Sinuslauf · Mehr sehen »

Spurweite (Bahn)

Spurweite von Bahngleisen Schmal- und Breitspurgleise im Bahnhof New Jalpaiguri (Darjeeling Himalayan Railway, Indien) Als Spurweite wird im Schienenverkehr der Abstand zwischen den spurführenden Elementen des Fahrwegs bezeichnet.

Neu!!: Radsatz und Spurweite (Bahn) · Mehr sehen »

Stangenantrieb (Eisenbahn)

Stangenantrieb an einer elektrischen Lokomotive Der Stangenantrieb ist eine Form der Kraftübertragung vom antreibenden Element wie dem Zylinder bei dampfbetriebenen Triebfahrzeugen bzw.

Neu!!: Radsatz und Stangenantrieb (Eisenbahn) · Mehr sehen »

Straßenbahn

Niederflurwagen der Baureihe ''Flexity Berlin''. Die Straßenbahn Berlin war die erste elektrifizierte Straßenbahn der Welt T3-Doppeltraktion in Prag. Der Tatra T3 war der am häufigsten gebaute Straßenbahntyp. Wiener Straßenbahn Essener NF2 in der Schleife Frohnhausen Am Tag der Einstellung hält ein Straßenbahnzug am Bahnhof Mülheim (Ruhr)-Styrum, das Schild weist die Haltestelle bereits als ausschließliche Bushaltestelle aus. Innenraum eines Wagens in Darmstadt Eine Straßenbahn, auch Trambahn oder Tramway beziehungsweise kurz die (Deutschland und Österreich) respektive das (Schweiz) Tram, ist ein schienengebundenes, fast immer mit elektrischer Energie betriebenes öffentliches Personennahverkehrsmittel im Stadtverkehr, das den speziellen Bedingungen des Straßenverkehrs angepasst ist.

Neu!!: Radsatz und Straßenbahn · Mehr sehen »

Talgo

Luftfedern zu erkennen, welche in den Bögen das Auspendeln der Wagenkästen ermöglichen. Als Talgo – spanisches Akronym für Tren articulado ligero Goicoechea Oriol (deutsch Gliederzug in Leichtbauweise nach Goicoechea und Oriol) – werden vom Unternehmen Patentes Talgo entwickelte Gliederzüge bezeichnet.

Neu!!: Radsatz und Talgo · Mehr sehen »

Telemetrie

Telemetrie („Fernmessung“; von altgriechisch: τῆλε tēle „fern“ und μέτρον métron „Maß, Maßstab“) ist die Übertragung von Messwerten eines am Messort befindlichen Messfühlers (Sensor) zu einer räumlich getrennten Stelle.

Neu!!: Radsatz und Telemetrie · Mehr sehen »

Treibradsatz

Baureihe 44 Ein Treibradsatz (in der Schweiz auch Triebradsatz) ist der Radsatz eines schienengebundenen Triebfahrzeuges, auf den die Antriebskraft des Motors übertragen wird.

Neu!!: Radsatz und Treibradsatz · Mehr sehen »

Triebfahrzeug

Französischer Triebzug vom Typ SNCF Z 5300 in Straßburg Als Triebfahrzeug (Tfz) bezeichnet man ein angetriebenes Eisenbahnfahrzeug, das zur Zugförderung dient.

Neu!!: Radsatz und Triebfahrzeug · Mehr sehen »

Triebwerk (Dampflokomotive)

Steuerung Als Triebwerk einer Dampflokomotive bezeichnet man die Gesamtheit der Antriebselemente.

Neu!!: Radsatz und Triebwerk (Dampflokomotive) · Mehr sehen »

Ultraschallprüfung

Die Ultraschallprüfung ist ein akustisches Verfahren zum Auffinden von Materialfehlern mittels Ultraschall.

Neu!!: Radsatz und Ultraschallprüfung · Mehr sehen »

Umspurung (Eisenbahnfahrzeug)

Umspurung in Hendaye an der spanisch-französischen Grenze nach dem herkömmlichen System Hoch­geschwin­dig­keits­strecke durchgehend fertiggestellt war Mit Umspurung eines Eisenbahnfahrzeuges wird der technische Vorgang bezeichnet, mit dem ein Fahrzeug von einem Eisenbahnnetz in ein anderes verbracht wird, wenn die Spurweite der beiden Netze unterschiedlich ist.

Neu!!: Radsatz und Umspurung (Eisenbahnfahrzeug) · Mehr sehen »

Visuelle Wahrnehmung

Sehen mit Augen und Gehirn Visuelle Wahrnehmung (von ‚sehen‘) bezeichnet in der Physiologie des Menschen und verwandter Tiere die Aufnahme und Verarbeitung optischer Reize, bei der über Auge und Gehirn eine Extraktion relevanter Informationen, Erkennung von Elementen und deren Interpretation durch Abgleich mit Erinnerungen stattfindet.

Neu!!: Radsatz und Visuelle Wahrnehmung · Mehr sehen »

Wegimpulsgeber

Wegimpulsgeber (WIG, auch für) sind robuste Sensoren, die in der Eisenbahntechnik eingesetzt werden, um die Drehung der Achsen von Schienenfahrzeugen zu erfassen.

Neu!!: Radsatz und Wegimpulsgeber · Mehr sehen »

Wirbelstromprüfung

Die Wirbelstromprüfung (engl. Eddy current method) ist ein elektrisches Verfahren zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung.

Neu!!: Radsatz und Wirbelstromprüfung · Mehr sehen »

Zahnradbahn

Schafberg Eine Zahnradbahn ist ein schienengebundenes Verkehrsmittel, dessen Triebfahrzeuge die Antriebskraft mittels eines oder mehrerer Zahnräder in Bewegung umsetzen.

Neu!!: Radsatz und Zahnradbahn · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »