Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

R136

Index R136

R136 (genauer auch RMC 136 als Akronym für Radcliffe Observatory Magellanic Clouds catalogue) ist ein Supersternhaufen, ein großer offener Sternhaufen, der sich inmitten des Tarantelnebels in der Großen Magellanschen Wolke befindet.

13 Beziehungen: Akronym, Hubble-Weltraumteleskop, Hyperriese, Magellansche Wolken, Offener Sternhaufen, R136a1, Radcliffe Observatory, Speckle, Spektralklasse, Supersternhaufen, The Astrophysical Journal, Wolf-Rayet-Stern, 30 Doradus.

Akronym

Ein Akronym (von ákros „Spitze, Rand“ sowie ὄνομα ónoma, dorisch und äolisch ὄνυμα ónyma, „Name“) ist ein Sonderfall der Abkürzung.

Neu!!: R136 und Akronym · Mehr sehen »

Hubble-Weltraumteleskop

Das Hubble-Weltraumteleskop (kurz HST) ist ein Weltraumteleskop, das von der NASA und der ESA gemeinsam entwickelt wurde und das nach dem Astronomen Edwin Hubble benannt ist.

Neu!!: R136 und Hubble-Weltraumteleskop · Mehr sehen »

Hyperriese

Ein Hyperriese (Leuchtkraftklasse 0) ist ein Stern mit gewaltiger Masse und Leuchtkraft.

Neu!!: R136 und Hyperriese · Mehr sehen »

Magellansche Wolken

Beide Magellanschen Wolken Die Magellanschen Wolken sind zwei irreguläre Zwerggalaxien in nächster Nachbarschaft zur Milchstraße und damit Teil der Lokalen Gruppe.

Neu!!: R136 und Magellansche Wolken · Mehr sehen »

Offener Sternhaufen

Großen Magellanschen Wolke. Als offene Sternhaufen werden Ansammlungen von etwa zwanzig bis zu einigen tausend Sternen bezeichnet, die sich aus derselben Riesen-Molekülwolke (engl. GMC) gebildet haben.

Neu!!: R136 und Offener Sternhaufen · Mehr sehen »

R136a1

R136a1 ist der hellste und massereichste aller als stabil bekannten Sterne.

Neu!!: R136 und R136a1 · Mehr sehen »

Radcliffe Observatory

Radcliffe Observatory, Oxford Das Radcliffe Observatory war eine Sternwarte der Oxford University von 1773 bis 1934 in Oxford, England und zwischen 1934 und 1972 in Pretoria, Südafrika.

Neu!!: R136 und Radcliffe Observatory · Mehr sehen »

Speckle

Speckle-Muster eines Lasers von einer diffusen Oberfläche Aufnahme eines Specklemusters mittels CCD-Kamera Specklemuster einer weißen Wand Als Specklemuster, Lichtgranulation oder Lasergranulation oder kurz Speckle werden die körnigen Interferenzphänomene bezeichnet, die sich bei hinreichend kohärenter Beleuchtung optisch rauer Objektoberflächen (Unebenheiten in der Größenordnung der Wellenlänge) beobachten lassen.

Neu!!: R136 und Speckle · Mehr sehen »

Spektralklasse

Die Spektralklasse, auch Spektraltyp genannt, ist in der Astronomie eine Klassifizierung der Sterne nach dem Aussehen ihres Lichtspektrums.

Neu!!: R136 und Spektralklasse · Mehr sehen »

Supersternhaufen

Hubble-Space-Telescope-Aufnahme der Galaxie Arp 220 Supersternhaufen sind junge, sehr kompakte Sternhaufen mit einer Masse zwischen 10.000 und einer Million Sonnenmassen bei einem Alter von weniger als 10 Millionen Jahren.

Neu!!: R136 und Supersternhaufen · Mehr sehen »

The Astrophysical Journal

Das Astrophysical Journal, abgekürzt ApJ, ist eine in den USA erscheinende Fachzeitschrift für Astronomie und Astrophysik.

Neu!!: R136 und The Astrophysical Journal · Mehr sehen »

Wolf-Rayet-Stern

planetarischen Nebel M1-67 (Aufnahme des Hubble-Teleskops) Wolf-Rayet-Sterne (nach den französischen Astronomen Charles Wolf und Georges Rayet), in der Fachliteratur auch WR-Sterne abgekürzt, sind die freigelegten Kerne ehemals massereicher Sterne.

Neu!!: R136 und Wolf-Rayet-Stern · Mehr sehen »

30 Doradus

30 Doradus (auch Tarantelnebel oder NGC 2070) ist die Bezeichnung eines in der Großen Magellanschen Wolke im Sternbild Schwertfisch (Dorado) gelegenen sehr hellen Emissionsnebels.

Neu!!: R136 und 30 Doradus · Mehr sehen »

Leitet hier um:

R136a.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »