Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Preußische T 26

Index Preußische T 26

Die T 26 der Preußischen Staatseisenbahnen waren Zahnradlokomotiven, deren Zahnradtriebwerk für das Befahren von Gleisen mit Zahnstangen System Abt ausgelegt war.

22 Beziehungen: ANNO – AustriaN Newspapers Online, Bahnstrecke Heiligenstadt–Schwebda, Bahnstrecke Plaue–Themar, Bahnstrecke Suhl–Schleusingen, Borsig (Unternehmen), Bundesbahndirektion Mainz, Deutsche Reichsbahn (1920–1945), Die Lokomotive, DR-Baureihe 95, Hans Steffan, Hunsrückbahn, Kasbachtalbahn, Maschinenfabrik Esslingen, Preußische Staatseisenbahnen, Preußische T 16.1, Reichsbahndirektion Erfurt, Reichsbahndirektion Frankfurt/Main, Reichsbahndirektion Kassel, Reichsbahndirektion Köln, Scheldetalbahn, Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven, Zahnradbahn.

ANNO – AustriaN Newspapers Online

ANNO – AustriaN Newspapers Online ist ein Projekt der Österreichischen Nationalbibliothek zur Retrodigitalisierung von österreichischen historischen Zeitungen und Zeitschriften.

Neu!!: Preußische T 26 und ANNO – AustriaN Newspapers Online · Mehr sehen »

Bahnstrecke Heiligenstadt–Schwebda

| Wasserturm Die Bahnstrecke Heiligenstadt–Schwebda wurde als Erschließungsbahn im um die Jahrhundertwende noch verkehrstechnisch unerschlossenen Teil des Eichsfeldes vom preußischen Staat angelegt.

Neu!!: Preußische T 26 und Bahnstrecke Heiligenstadt–Schwebda · Mehr sehen »

Bahnstrecke Plaue–Themar

| Die Bahnstrecke Plaue–Themar ist eine 62 Kilometer lange, eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenbahnstrecke der Spurweite 1435 mm (Normalspur) im Thüringer Wald.

Neu!!: Preußische T 26 und Bahnstrecke Plaue–Themar · Mehr sehen »

Bahnstrecke Suhl–Schleusingen

| Die Bahnstrecke Suhl–Schleusingen (Friedbergbahn) war eine Nebenbahn in Thüringen.

Neu!!: Preußische T 26 und Bahnstrecke Suhl–Schleusingen · Mehr sehen »

Borsig (Unternehmen)

Tor der ehemaligen Borsigwerke in Berlin-Tegel Borsig ist ein deutsches Maschinenbau-Unternehmen mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Preußische T 26 und Borsig (Unternehmen) · Mehr sehen »

Bundesbahndirektion Mainz

Die Bundesbahndirektion Mainz war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Bundesbahn mit Sitz in Mainz.

Neu!!: Preußische T 26 und Bundesbahndirektion Mainz · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1920–1945)

Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit.

Neu!!: Preußische T 26 und Deutsche Reichsbahn (1920–1945) · Mehr sehen »

Die Lokomotive

Die Lokomotive war eine Monatszeitschrift zu Themen des Eisenbahnwesens.

Neu!!: Preußische T 26 und Die Lokomotive · Mehr sehen »

DR-Baureihe 95

Die Baureihe 95 ist eine fünffachgekuppelte Tenderlokomotive mit der Achsfolge 1'E1', welche von der Deutschen Reichsbahn (DR) ab Anfang 1923 für den Einsatz vor schweren Güterzügen auf steilen Hauptbahnen in Betrieb genommen wurde.

Neu!!: Preußische T 26 und DR-Baureihe 95 · Mehr sehen »

Hans Steffan

Hans Steffan (* 15. November 1877 in Wien; † 7. Juli 1939 in Berlin) war ein österreichischer Ingenieur und Lokomotivkonstrukteur.

Neu!!: Preußische T 26 und Hans Steffan · Mehr sehen »

Hunsrückbahn

| Die Hunsrückbahn ist eine teilweise stillgelegte Eisenbahnnebenstrecke, die in Boppard von der Linken Rheinstrecke abzweigt und ehemals bis nach Simmern führte.

Neu!!: Preußische T 26 und Hunsrückbahn · Mehr sehen »

Kasbachtalbahn

| Uerdinger Schienenbus der Kasbachtalbahn im touristischen Verkehr bei Linz am Rhein Kasbach Brücke der Kasbachtalbahn bei Kalenborn/Reifstein Kalenborn Die Kasbachtalbahn ist eine nicht elektrifizierte, eingleisige Nebenbahn, welche auf ursprünglich 35,2 km Linz (Rhein) (Rechte Rheinstrecke) mit Flammersfeld (Holzbachtalbahn) verband.

Neu!!: Preußische T 26 und Kasbachtalbahn · Mehr sehen »

Maschinenfabrik Esslingen

Fabrikhallen der Maschinenfabrik Esslingen zwischen Bahnhof und Neckar in der Mitte des 19. Jahrhunderts… Aktie über 1000 Mark der Maschinenfabrik Esslingen vom 7. Februar 1882 …und 1906 Lokomotive aus der Maschinenfabrik Esslingen (1867) Die Maschinenfabrik Esslingen AG (ME), auch Maschinenfabrik Eßlingen AG, war ein Unternehmen zur Herstellung von Lokomotiven, Triebwagen, Straßenbahnen, Flugzeugschleppern, Standseilbahnen, Eisenbahnwagen, Rollböcken, bahntechnischen Ausrüstungen (Drehscheiben, Schiebebühnen), Brücken, Stahlhochbauten, Pumpen und Kesseln.

Neu!!: Preußische T 26 und Maschinenfabrik Esslingen · Mehr sehen »

Preußische Staatseisenbahnen

Preußische Staatseisenbahnen bezeichnet diejenigen Eisenbahnunternehmen, die sich im Eigentum oder unter der Verwaltung des Königreichs Preußen befanden.

Neu!!: Preußische T 26 und Preußische Staatseisenbahnen · Mehr sehen »

Preußische T 16.1

Die T 16.1 war eine Güterzug-Tenderlokomotive der Kgl. Preußischen Staatseisenbahn.

Neu!!: Preußische T 26 und Preußische T 16.1 · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Erfurt

Ehemaliges Reichsbahndirektionsgebäude in Erfurt Die Reichsbahndirektion Erfurt war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Preußische T 26 und Reichsbahndirektion Erfurt · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Frankfurt/Main

Die Reichsbahndirektion Frankfurt war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Preußische T 26 und Reichsbahndirektion Frankfurt/Main · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Kassel

Karte des Gebiets der Eisenbahndirektion Kassel Die Reichsbahndirektion Kassel war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Preußische T 26 und Reichsbahndirektion Kassel · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Köln

''Neue Direktion Köln'' nach Umbau, mit drei zusätzlichen Staffelgeschossen, 2016 Präsidentenvilla Die Reichsbahndirektion Köln war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Preußische T 26 und Reichsbahndirektion Köln · Mehr sehen »

Scheldetalbahn

| Die Scheldetalbahn ist eine ehemalige Nebenbahn, die von Dillenburg über Breidenbach nach Wallau (Lahn) führte und zur Erschließung des Lahn-Dill-Gebietes erbaut wurde.

Neu!!: Preußische T 26 und Scheldetalbahn · Mehr sehen »

Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven

Die Deutsche Reichsbahn begann im Jahr 1920, einen Umzeichnungsplan zur einheitlichen Bezeichnung der von den Länderbahnen übernommenen Dampflokomotiven zu entwickeln.

Neu!!: Preußische T 26 und Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven · Mehr sehen »

Zahnradbahn

Schafberg Eine Zahnradbahn ist ein schienengebundenes Verkehrsmittel, dessen Triebfahrzeuge die Antriebskraft mittels eines oder mehrerer Zahnräder in Bewegung umsetzen.

Neu!!: Preußische T 26 und Zahnradbahn · Mehr sehen »

Leitet hier um:

DR-Baureihe 97.0, DRG-Baureihe 97.0.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »