Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Preußische T 16.1

Index Preußische T 16.1

Die T 16.1 war eine Güterzug-Tenderlokomotive der Kgl. Preußischen Staatseisenbahn.

55 Beziehungen: Bahnbetriebswerk Dillenburg, Bahnstrecke Plaue–Themar, Bahnstrecke Suhl–Schleusingen, Baureihenschema der DB, Bayerisches Eisenbahnmuseum, Berliner Maschinenbau, Boxteler Bahn, Compagnie des chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée, Compagnie des chemins de fer du Nord, DB-Baureihe V 100, DB-Baureihe V 90, Deutsche Bundesbahn, Deutsche Reichsbahn (1920–1945), Deutsche Reichsbahn (1945–1993), Deutsches Dampflokomotiv-Museum, DR-Baureihe 95, DR-Baureihe V 180, Elsässische Maschinenbau-Gesellschaft Grafenstaden, Ferrovie dello Stato Italiane, Freies Wort, Gölsdorf-Achse, Gönnern, Günter Debus, Gegendruckbremse, Gennep, Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn, Hanomag, Henschel & Sohn, Hermannstadt, Hunsrückbahn, Indizierte Leistung, Magyar Államvasutak, Mansfelder Bergwerksbahn, Murgtalbahn, Museum für Fahrzeuge und Bahntechnik in Chabówka, Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen, Polskie Koleje Państwowe, Preußische Staatseisenbahnen, Preußische T 16, RAG Aktiengesellschaft, Rangieren, Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen, Scheldetalbahn, Sowetskije schelesnyje dorogi, Steilrampe Erkrath–Hochdahl, Steilstrecke, Tenderlokomotive, Thüringer Allgemeine, Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven, Verkehrsmuseum Nürnberg, ..., Werne–Bockum-Höveler Eisenbahn, Zahnrad, Zeche Königsborn, Zeche Monopol Schacht Grimberg 1/2, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (5 mehr) »

Bahnbetriebswerk Dillenburg

Ringlokschuppen im Bw Dillenburg Das Bahnbetriebswerk Dillenburg (Kürzel: FDIL) war ein bedeutendes Bahnbetriebswerk (Bw) der Bundesbahn-Direktion Frankfurt am Main an der Dillstrecke Siegen–Gießen beim Bahnhof Dillenburg.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Bahnbetriebswerk Dillenburg · Mehr sehen »

Bahnstrecke Plaue–Themar

| Die Bahnstrecke Plaue–Themar ist eine 62 Kilometer lange, eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenbahnstrecke der Spurweite 1435 mm (Normalspur) im Thüringer Wald.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Bahnstrecke Plaue–Themar · Mehr sehen »

Bahnstrecke Suhl–Schleusingen

| Die Bahnstrecke Suhl–Schleusingen (Friedbergbahn) war eine Nebenbahn in Thüringen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Bahnstrecke Suhl–Schleusingen · Mehr sehen »

Baureihenschema der DB

Baureihe 110 – Nummer 110 494-2Das Baureihenschema der Deutschen Bundesbahn entsprach bis 1968 weitgehend dem Baureihenschema der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Baureihenschema der DB · Mehr sehen »

Bayerisches Eisenbahnmuseum

Füssen ist für das BEM im Einsatz 01 066 E 10 005 des BEM in Nördlingen Baureihe 42 (Kriegslokomotive) im BEM Das Bayerische Eisenbahnmuseum (BEM) ist ein privates Eisenbahnmuseum in Nördlingen, das 1985 seine Fahrzeugsammlung auf dem Gelände des 1982 stillgelegten Bahnbetriebswerks Nördlingen unterbrachte.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Bayerisches Eisenbahnmuseum · Mehr sehen »

Berliner Maschinenbau

Firmenschild an einer Dampflokomotive NME (Fabriknummer 12) war eine der ersten Lokomotiven von Schwartzkopff. Die Berliner Maschinenbau AG (BMAG, vollständige Firma: Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals L. Schwartzkopff, Berlin) war ein deutsches Maschinenbau­unternehmen und ist vor allem durch die Fertigung von Dampflokomotiven bekannt geworden.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Berliner Maschinenbau · Mehr sehen »

Boxteler Bahn

| Die Boxteler Bahn wurde am 28.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Boxteler Bahn · Mehr sehen »

Compagnie des chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée

Anzeige von Alfons Mucha von 1897 Action de Jouissance der Cie. des Chemins de Fer de Paris a Lyon et a la Mediterrannee von 1908 Klasse der PLM. Auf dem Dach ein Gasbehälter für die Beleuchtung. Lokomotive der PLM Bahnhof Marseille-Saint-Charles Die Compagnie des Chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée (PLM) oder kurz Compagnie Paris-Lyon-Méditerranée bestand von 1857 bis 1938.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Compagnie des chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée · Mehr sehen »

Compagnie des chemins de fer du Nord

Streckennetz der NORD 1914 Lokomotive Nr. 22 im Bahnbetriebswerk ''La Chapelle'' Pariser Gare du Nord, 1927 Werbeplakat aus der Übergangszeit zur Staatsbahn von 1938, das sowohl für die ''Chemins de fer du Nord'' als auch für die ''SNCF'' wirbt. Die Compagnie des Chemins de fer du Nord (NORD) war ein privatrechtlich organisiertes französisches Eisenbahnunternehmen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Compagnie des chemins de fer du Nord · Mehr sehen »

DB-Baureihe V 100

Die Baureihe V 100 ist ein von der Deutschen Bundesbahn (DB) Ende der 1950er Jahre beschaffter Lokomotivtyp mit dieselhydraulischem Antrieb, der auf nicht elektrifizierten Nebenbahnen die dort verwendeten Dampflokbaureihen ersetzen sollte.

Neu!!: Preußische T 16.1 und DB-Baureihe V 100 · Mehr sehen »

DB-Baureihe V 90

Die Baureihe V 90 ist eine mittelschwere dieselhydraulische Rangier- und Verschiebelokomotive mit der Achsfolge B’B’.

Neu!!: Preußische T 16.1 und DB-Baureihe V 90 · Mehr sehen »

Deutsche Bundesbahn

Die Deutsche Bundesbahn (DB) war die Staatsbahn der Bundesrepublik Deutschland (Westdeutschland – siehe auch: Geschichte der Bundesrepublik) und bestand von September 1949 bis Ende 1993.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Deutsche Bundesbahn · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1920–1945)

Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Deutsche Reichsbahn (1920–1945) · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

Unter dem Namen Deutsche Reichsbahn (DR) wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Deutsche Reichsbahn (1945–1993) · Mehr sehen »

Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Emblem des DDM Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum (DDM) befindet sich am Fuß der Schiefen Ebene (Teilstück der Ludwig-Süd-Nord-Bahn) in Neuenmarkt in Oberfranken.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Deutsches Dampflokomotiv-Museum · Mehr sehen »

DR-Baureihe 95

Die Baureihe 95 ist eine fünffachgekuppelte Tenderlokomotive mit der Achsfolge 1'E1', welche von der Deutschen Reichsbahn (DR) ab Anfang 1923 für den Einsatz vor schweren Güterzügen auf steilen Hauptbahnen in Betrieb genommen wurde.

Neu!!: Preußische T 16.1 und DR-Baureihe 95 · Mehr sehen »

DR-Baureihe V 180

Die Baureihe V 180 der Deutschen Reichsbahn (ab 1970 Baureihe 118, später DB-Baureihe 228) war die größte in der DDR gebaute Diesellok.

Neu!!: Preußische T 16.1 und DR-Baureihe V 180 · Mehr sehen »

Elsässische Maschinenbau-Gesellschaft Grafenstaden

Elsaessische Maschinenbau Gesellschaft NR 4805 Die Elsässischen Maschinenbau-Gesellschaft Grafenstaden (EMBG) war ein Unternehmen der Schwerindustrie im elsässischen Grafenstaden bei Straßburg.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Elsässische Maschinenbau-Gesellschaft Grafenstaden · Mehr sehen »

Ferrovie dello Stato Italiane

Die Ferrovie dello Stato Italiane (FS) sind die staatliche Eisenbahngesellschaft von Italien.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Ferrovie dello Stato Italiane · Mehr sehen »

Freies Wort

Freies Wort ist eine regionale Tageszeitung in Südthüringen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Freies Wort · Mehr sehen »

Gölsdorf-Achse

Gölsdorf-Achsprinzip bei einer Fünfkuppler-Dampflok Die Gölsdorf-Achsanordnung ist eine Kombination von rahmenfixiert gelagerten Lokomotivachsen und seitenverschieblichen Achsen, um bei einem starren, einteiligen Rahmen eine verschleiß- und geräuscharme Kurvenfahrt zu ermöglichen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Gölsdorf-Achse · Mehr sehen »

Gönnern

Gönnern ist ein Ortsteil der mittelhessischen Gemeinde Angelburg im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Gönnern · Mehr sehen »

Günter Debus

Günter Debus (* 1. September 1939 in Gönnern, Kreis Marburg-Biedenkopf) ist ein deutscher Psychologe.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Günter Debus · Mehr sehen »

Gegendruckbremse

Die Gegendruckbremse ist eine dynamische Bremse bei Dampflokomotiven, die durch eine Kombination mehrerer Maßnahmen die Lokomotive durch Verdichtungsarbeit in den Antriebszylindern abbremst.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Gegendruckbremse · Mehr sehen »

Gennep

Gennep ist eine Gemeinde im Südosten der Niederlande, Provinz Limburg.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Gennep · Mehr sehen »

Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn

Die Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn AG, abgekürzt H.B.E., war eine 1870 gegründete Eisenbahngesellschaft, die verschiedene Bahnen im Raum Blankenburg baute und betrieb.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn · Mehr sehen »

Hanomag

Denkmalgeschütztes, früheres Hanomag-Werksgebäude am Deisterplatz in Hannover. An den oberen Gebäudeecken befinden sich die beiden Monumentalskulpturen „Industrie“ und „Arbeit“. Die Hannoversche Maschinenbau AG war ein 1871 gegründetes Unternehmen, das neben Nutzfahrzeugen wie Baumaschinen, Lkw, Ackerschlepper und Zugmaschinen auch Pkw herstellte.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Hanomag · Mehr sehen »

Henschel & Sohn

Henschel & Sohn (ab 1957: Henschel-Werke) war ein Maschinen- und Fahrzeugbaukonzern mit Sitz in Kassel.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Henschel & Sohn · Mehr sehen »

Hermannstadt

Hermannstadt (siebenbürgisch-sächsisch Hermestatt) ist eine Stadt im Kreis Sibiu in Siebenbürgen (Rumänien) und war 2007 zusammen mit Luxemburg Kulturhauptstadt Europas.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Hermannstadt · Mehr sehen »

Hunsrückbahn

| Die Hunsrückbahn ist eine teilweise stillgelegte Eisenbahnnebenstrecke, die in Boppard von der Linken Rheinstrecke abzweigt und ehemals bis nach Simmern führte.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Hunsrückbahn · Mehr sehen »

Indizierte Leistung

idealisierter Druckverlauf im Zylinder einer Dampfmaschine. Die rot umrandete Fläche ist ein Maß der geleisteten inneren Arbeit Die indizierte Leistung (auch Innere Leistung, Innenleistung oder indizierte Pferdestärken (PSi) genannt) ist die Leistung in einer Kolbenmaschine, die sich aus dem auf den Kolben wirkenden, während eines Arbeitsspiels schwankenden Gasdruck und der Drehzahl ergibt.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Indizierte Leistung · Mehr sehen »

Magyar Államvasutak

Magyar Államvasutak (MÁV; deutsch Ungarische Staatsbahnen) ist der Name der staatlichen Eisenbahngesellschaft Ungarns (vasút.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Magyar Államvasutak · Mehr sehen »

Mansfelder Bergwerksbahn

| Bekohlungsanlage der MBB, im Hintergrund die mehrspurige Schiebebühne der MaLoWa mit der Wipperliese Dampflok 20III ex SŽD-Baureihe ГР-320 (LKM 15417/1951) in Hettstedt Dampflok 10II mit Museumszug im Sommer 1991 Die Mansfelder Bergwerksbahn (MBB) ist, mit einer Spurweite von 750 Millimeter, die älteste betriebsfähige Schmalspurbahn Deutschlands.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Mansfelder Bergwerksbahn · Mehr sehen »

Murgtalbahn

| Die Murgtalbahn ist eine Eisenbahnstrecke in Baden-Württemberg, die Rastatt mit Freudenstadt verbindet und größtenteils im Tal des Schwarzwaldflusses Murg verläuft.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Murgtalbahn · Mehr sehen »

Museum für Fahrzeuge und Bahntechnik in Chabówka

Das Museum für Fahrzeuge und Bahntechnik in Chabówka (polnisch Skansen taboru kolejowego w Chabówce) ist ein Museum in Chabówka in der Nähe von Rabka Zdrój in Polen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Museum für Fahrzeuge und Bahntechnik in Chabówka · Mehr sehen »

Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen

Die Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen (NGBE) ist die staatliche Eisenbahngesellschaft des Königreichs Belgien.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Nationale Gesellschaft der Belgischen Eisenbahnen · Mehr sehen »

Polskie Koleje Państwowe

Firmensitz in Warschau Intercity- und Eurocity-Netz von PKP InterCity, 2006/07 Die Polskie Koleje Państwowe (vollständig: Polskie Koleje Państwowe Spółka Akcyjna; Abkürzung: PKP S.A.; „Polnische Staatsbahnen AG“) sind die größte Eisenbahngesellschaft in Polen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Polskie Koleje Państwowe · Mehr sehen »

Preußische Staatseisenbahnen

Preußische Staatseisenbahnen bezeichnet diejenigen Eisenbahnunternehmen, die sich im Eigentum oder unter der Verwaltung des Königreichs Preußen befanden.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Preußische Staatseisenbahnen · Mehr sehen »

Preußische T 16

Die T 16 der Preußischen Staatseisenbahnen war eine Güterzugtenderlokomotive mit der Achsfolge E.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Preußische T 16 · Mehr sehen »

RAG Aktiengesellschaft

Die RAG Aktiengesellschaft (ehemals Ruhrkohle AG) ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Essen, das traditionell im Bereich des Steinkohlenbergbaus tätig ist, in den vergangenen Jahren durch Zukäufe auch eine starke Chemiesparte dazugewonnen hat und darüber hinaus im Kraftwerksbau und im Immobilienbereich tätig war.

Neu!!: Preußische T 16.1 und RAG Aktiengesellschaft · Mehr sehen »

Rangieren

InterCity-Wagen im Bahnhof Berlin-Lichtenberg. Die besonderen Vorgänge des Übergangs einer Rangierfahrt in eine Zugfahrt und umgekehrt finden am Anfangs- und Endbahnhof von Zugfahrten statt. Der Begriff Rangieren wird abgeleitet von dem französischen Wort „ranger“.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Rangieren · Mehr sehen »

Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen

Lokschild der Reichseisenbahnen Elsass-Lothringen Die Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen war eine Behörde im Deutschen Kaiserreich von 1871 bis 1918.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen · Mehr sehen »

Scheldetalbahn

| Die Scheldetalbahn ist eine ehemalige Nebenbahn, die von Dillenburg über Breidenbach nach Wallau (Lahn) führte und zur Erschließung des Lahn-Dill-Gebietes erbaut wurde.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Scheldetalbahn · Mehr sehen »

Sowetskije schelesnyje dorogi

Die Sowjetischen Eisenbahnen ((СЖД), transkribiert Sowetskije schelesnyje dorogi, wiss. Transliteration Sovetskie železnye dorogi (SŽD)) war die Staatsbahn der Sowjetunion.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Sowetskije schelesnyje dorogi · Mehr sehen »

Steilrampe Erkrath–Hochdahl

Die Stammstrecke der Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn-Gesellschaft zwischen Düsseldorf und Wuppertal mit eingezeichneter '''Steilrampe''' Rampe zwischen Erkrath (unten) und Hochdahl (oben). Die Steilrampe Erkrath–Hochdahl ist der 1841 durch die Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn-Gesellschaft in Betrieb genommene Abschnitt der Bahnstrecke Düsseldorf–Elberfeld, auf dem der größte Teil des zwischen Düsseldorf (40 m) und Elberfeld (150 m) bestehenden Höhenunterschieds entfällt.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Steilrampe Erkrath–Hochdahl · Mehr sehen »

Steilstrecke

Eine Steilstrecke ist ein stark geneigter Abschnitt einer Eisenbahnstrecke, der ausschließlich gemäß Steilstreckenvorschrift mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen von speziell zugelassenen Triebfahrzeugen im Reibungs-Betrieb befahren wird (→ Adhäsionsbahn).

Neu!!: Preußische T 16.1 und Steilstrecke · Mehr sehen »

Tenderlokomotive

DB-Baureihe 66 mit seitlichen Wasserkästen und Kohlenkasten hinter dem Führerhaus E 3/3 (''Tigerli'') mit Wasserkasten unter dem Langkessel Englische Tenderlokomotive mit Wasserkasten in der Form eines Satteltanks Eine Tenderlokomotive ist eine Bauart der Dampflokomotive, bei der die Wasser- und Brennstoffvorräte in Behältern auf der Lokomotive selbst mitgeführt werden.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Tenderlokomotive · Mehr sehen »

Thüringer Allgemeine

Sitz der Redaktion in Erfurt-Bindersleben Die Thüringer Allgemeine (kurz TA) ist eine regionale Tageszeitung mit Sitz in Erfurt.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Thüringer Allgemeine · Mehr sehen »

Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven

Die Deutsche Reichsbahn begann im Jahr 1920, einen Umzeichnungsplan zur einheitlichen Bezeichnung der von den Länderbahnen übernommenen Dampflokomotiven zu entwickeln.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Umzeichnungsplan der Deutschen Reichsbahn für Länderbahnlokomotiven · Mehr sehen »

Verkehrsmuseum Nürnberg

Großbritanniens Wagen Nr. 8 der Bayerischen Ludwigsbahn von 1835, 2. Klasse, ältestes erhaltenes deutsches Eisenbahnfahrzeug Das Verkehrsmuseum Nürnberg beherbergt in seinem zentralen Gebäude das DB-Museum der Deutschen Bahn AG und das Museum für Kommunikation.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Verkehrsmuseum Nürnberg · Mehr sehen »

Werne–Bockum-Höveler Eisenbahn

Die Werne-Bockum-Höveler-Eisenbahn (WerBH) ist ein Eisenbahnunternehmen, das zur RAG Aktiengesellschaft gehört.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Werne–Bockum-Höveler Eisenbahn · Mehr sehen »

Zahnrad

Zahnritzel und Zahnrad für den Antrieb der Seilscheibe einer Standseilbahn (Merkurbergbahn); pfeilverzahnte Stirnräder, die etwa 50 Jahre in Gebrauch waren. Evolventenverzahnung, zweite Eingriffslinie nicht gezeichnet). Im Eingriffspunkt wälzen die beiden Zähne vorwiegend aufeinander, gleiten aber auch geringfügig gegeneinander ''(Wälzgleiten)''. Das Maschinenelement Zahnrad ist ein Rad mit über den Umfang gleichmäßig verteilten Zähnen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Zahnrad · Mehr sehen »

Zeche Königsborn

Förderturm der Zeche Königsborn III/IV, Schacht IV, Höhe 66,83 m Pförtnerhaus in Kamen-Heeren Die Zeche Königsborn war ein Steinkohlenbergwerk an mehreren Standorten im Kreis Unna.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Zeche Königsborn · Mehr sehen »

Zeche Monopol Schacht Grimberg 1/2

Fördergerüst der ehemaligen Zeche Monopol in Bergkamen Die Aufbereitungshalle und Schacht Grimberg 2 von der Halde Großes Holz aus gesehen Die Zeche Monopol Grimberg 1/2 war eines von drei Steinkohlebergwerken in Bergkamen.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Zeche Monopol Schacht Grimberg 1/2 · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Preußische T 16.1 und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

DB-Baureihe 094, DR-Baureihe 94.5-17, DR-Baureihe 94.5–17, DR-Baureihe 94.67, DRG-Baureihe 94.5-17, DRG-Baureihe 94.5–17, Elsaß-Lothringische T 16.1, HBE Nr. 16, HBE Nr. 16 und 17, NS-Baureihe 9600, ÖBB 694, ČSD-Baureihe 537.05.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »