Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Potenz (Mathematik)

Index Potenz (Mathematik)

Eine Potenz (von lat. potentia, ‚Vermögen, Macht‘) ist das Ergebnis des Potenzierens, das wie das Multiplizieren seinem Ursprung nach eine abkürzende Schreibweise für eine wiederholte mathematische Rechenoperation ist.

140 Beziehungen: ABAP, Abelsche Gruppe, Active Server Pages, Ada (Programmiersprache), Addition, Ahnenverlust, Algebraische Zahlentheorie, ALGOL, American Standard Code for Information Interchange, APL (Programmiersprache), Arkusfunktion, Assoziativgesetz, August Ferdinand Möbius, Augustin-Louis Cauchy, Auswahlaxiom, Bash (Shell), BASIC, Basic Calculator, Binäre Exponentiation, Binomischer Lehrsatz, Bruchrechnung, Byte, C (Programmiersprache), C-Sharp, COBOL, Commodore BASIC, Common Lisp, Computer, Computeralgebrasystem, D (Programmiersprache), Daten, Definition, Dezimalsystem, Differentialrechnung, Digitalisierung, Division (Mathematik), Donald E. Knuth, Dualsystem, Dynamisches System, Elektronische Datenverarbeitung, Elternschaft, Eulersche Formel, Eulersche Zahl, Exponentialfunktion, Fehler, Folge (Mathematik), Fortran, Fortsetzung (Mathematik), Funktion (Mathematik), Galoisgruppe, ..., Ganzrationale Funktion, Generation, Geometrie, Geometrische Folge, Geometrische Reihe, Gnuplot, Größenordnung, Grenzwert (Folge), Guglielmo Libri, Gzip, Halbgruppe, Haskell (Programmiersprache), IEEE 754, Inverses Element, Iteration, J (Programmiersprache), Java (Programmiersprache), JavaScript, Johann Friedrich Pfaff, Kardinalzahl (Mathematik), Kommutativgesetz, Komplexe Zahl, Komposition (Mathematik), Logarithmus, Lua, Maple (Software), Matlab, Matrix (Mathematik), Mächtigkeit (Mathematik), Microsoft Excel, Modul (Mathematik), Mond, Monoid, Multiplikation, Natürliche Zahl, Neutrales Element, Objective CAML, Operatorrangfolge, Papier, Papierfalten, Periodische Funktion, Perl (Programmiersprache), PHP, PL/I, Platon, Polynom, Positive und negative Zahlen, Potenz (Geometrie), Potenzfunktion, Potenzreihe, Potenzturm, Programmiersprache, Python (Programmiersprache), R (Programmiersprache), Rationale Zahl, Reelle Zahl, Reguläre Matrix, Reihenentwicklung, REXX, Ruby (Programmiersprache), Satz (Druck), Schenkkreis, Schneeballsystem, Schreibmaschine, Seed7, Sissa ibn Dahir, Stellenwertsystem, Taschenrechner, Tcl, Tensor, Terminal (Computer), TeX, Thomas Jech, TI-Basic, Topologische Gruppe, Trigonometrische Funktion, Turing (Programmiersprache), Umkehrfunktion, Urbild (Mathematik), Vektorfeld, Verknüpfung (Mathematik), Very High Speed Integrated Circuit Hardware Description Language, Vollständiger Raum, Vorfahr, Vorzeichen (Zahl), Wissenschaftliche Notation, Wurzel (Mathematik), Zahl, Zehnerpotenz, Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre. Erweitern Sie Index (90 mehr) »

ABAP

ABAP ist eine proprietäre Programmiersprache der Softwarefirma SAP, die für die Programmierung kommerzieller Anwendungen im SAP-Umfeld entwickelt wurde und in ihrer Grundstruktur der Programmiersprache COBOL entfernt ähnelt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und ABAP · Mehr sehen »

Abelsche Gruppe

Eine abelsche Gruppe ist eine Gruppe, für die zusätzlich das Kommutativgesetz gilt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Abelsche Gruppe · Mehr sehen »

Active Server Pages

Active Server Pages (ASP) ist ein von Microsoft entwickelter Nachfolger von SSI, der mit Einsatz einer der Skriptsprachen VBScript, PerlScript oder JScript serverseitig Webseiten erzeugt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Active Server Pages · Mehr sehen »

Ada (Programmiersprache)

Ada ist eine strukturierte Programmiersprache mit statischer Typenbindung.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Ada (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Addition

Die Addition (von addere „hinzufügen“), umgangssprachlich auch Plus-Rechnen oder Und-Rechnen genannt, ist eine der vier Grundrechenarten in der Arithmetik.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Addition · Mehr sehen »

Ahnenverlust

Ahnenverlust, Ahnenschwund oder Implex ist ein Begriff aus der Genealogie, der Familiengeschichtsforschung.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Ahnenverlust · Mehr sehen »

Algebraische Zahlentheorie

Die algebraische Zahlentheorie ist ein Teilgebiet der Zahlentheorie, die wiederum ein Teilgebiet der Mathematik ist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Algebraische Zahlentheorie · Mehr sehen »

ALGOL

ALGOL (eine Abkürzung für „Algorithmic Language“), meist Algol geschrieben, ist der Name einer Familie von Programmiersprachen, die ab Ende der 1950er Jahre bis in die 1980er Jahre Verwendung fanden.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und ALGOL · Mehr sehen »

American Standard Code for Information Interchange

Der American Standard Code for Information Interchange (ASCII, alternativ US-ASCII, oft ausgesprochen) ist eine 7-Bit-Zeichenkodierung; sie entspricht der US-Variante von ISO 646 und dient als Grundlage für spätere, auf mehr Bits basierende Kodierungen für Zeichensätze.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und American Standard Code for Information Interchange · Mehr sehen »

APL (Programmiersprache)

APL (A Programming Language) ist eine üblicherweise interpretierte Programmiersprache, deren Syntax überwiegend aus Symbolen besteht.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und APL (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Arkusfunktion

Die Funktionsgraphen aller Arkusfunktionen. Y-Achse im Bogenmaß Arkusfunktionen (von lat. arcus „Bogen“), auch zyklometrische Funktionen genannt, sind, wie es ihre alternative Bezeichnung als inverse Winkelfunktionen andeutet, Umkehrfunktionen trigonometrischer Funktionen – die Arkusfunktionen liefern also zu einem gegebenen Winkelfunktionswert den zugehörigen Winkel.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Arkusfunktion · Mehr sehen »

Assoziativgesetz

Bei assoziativen Verknüpfungen ist das Endergebnis dasselbe, auch wenn die Operationen in unterschiedlicher Reihenfolge ausgeführt werden. Das Assoziativgesetz („vereinigen, verbinden, verknüpfen, vernetzen“), auf Deutsch Verknüpfungsgesetz oder auch Verbindungsgesetz, ist eine Regel aus der Mathematik.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Assoziativgesetz · Mehr sehen »

August Ferdinand Möbius

August Ferdinand Möbius August Ferdinand Möbius (* 17. November 1790 in Pforta; † 26. September 1868 in Leipzig) war ein deutscher Mathematiker und Astronom an der Universität Leipzig.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und August Ferdinand Möbius · Mehr sehen »

Augustin-Louis Cauchy

Augustin-Louis Cauchy Augustin-Louis Cauchy (* 21. August 1789 in Paris; † 23. Mai 1857 in Sceaux) war ein französischer Mathematiker.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Augustin-Louis Cauchy · Mehr sehen »

Auswahlaxiom

Das Auswahlaxiom ist ein Axiom der Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Auswahlaxiom · Mehr sehen »

Bash (Shell)

Bash (für Bourne-again shell) ist eine freie Unix-Shell und Teil des GNU-Projekts.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Bash (Shell) · Mehr sehen »

BASIC

Listing BASIC ist eine imperative Programmiersprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und BASIC · Mehr sehen »

Basic Calculator

Der Basic Calculator (kurz bc) ist eine numerische Programmiersprache, die an die Syntax von C angelehnt ist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Basic Calculator · Mehr sehen »

Binäre Exponentiation

Die binäre Exponentiation (auch Square-and-Multiply genannt) ist eine effiziente Methode zur Berechnung von natürlichen Potenzen, also Ausdrücken der Form x^k mit einer natürlichen Zahl k. Dieser Algorithmus wurde bereits um ca.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Binäre Exponentiation · Mehr sehen »

Binomischer Lehrsatz

Der binomische Lehrsatz ist ein Satz der Mathematik, der es in seiner einfachsten Form ermöglicht, die Potenzen eines Binoms x+y, also einen Ausdruck der Form als Polynom n-ten Grades in den Variablen x und y auszudrücken.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Binomischer Lehrsatz · Mehr sehen »

Bruchrechnung

Im engeren Sinn bezeichnet Bruchrechnung das Rechnen mit gemeinen Brüchen (manchmal auch gewöhnlichen Brüchen) in der „Zähler-Bruchstrich-Nenner-Schreibweise“ (siehe unten).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Bruchrechnung · Mehr sehen »

Byte

Das Byte (wohl gebildet zu „Bit“) – Duden, Bibliographisches Institut, 2016 ist eine Maßeinheit der Digitaltechnik und der Informatik, welches meist für eine (binäre) Folge aus 8 Bit steht.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Byte · Mehr sehen »

C (Programmiersprache)

C ist eine imperative und prozedurale Programmiersprache, die der Informatiker Dennis Ritchie in den frühen 1970er Jahren an den Bell Laboratories entwickelte.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und C (Programmiersprache) · Mehr sehen »

C-Sharp

C# (englisch c sharp) ist eine typsichere, objektorientierte Allzweck-Programmiersprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und C-Sharp · Mehr sehen »

COBOL

COBOL ist eine Programmiersprache, die in der Frühzeit der Computerentwicklung, Ende der 1950er-Jahre entstand und bis heute verwendet wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und COBOL · Mehr sehen »

Commodore BASIC

Typische Büroanwendung in Commodore BASIC auf dem CBM 3032 Commodore BASIC V2 auf dem C64 Commodore BASIC ist ein Dialekt der Programmiersprache BASIC, die in Commodores 8-Bit-Heimcomputern – beginnend 1977 mit dem PET 2001 bis zum C128 im Jahre 1985 – eingesetzt wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Commodore BASIC · Mehr sehen »

Common Lisp

Common Lisp (oft abgekürzt mit CL) ist eine Multiparadigmen-Programmiersprache innerhalb der Sprachfamilie Lisp.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Common Lisp · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Computer · Mehr sehen »

Computeralgebrasystem

Ein Computeralgebrasystem (CAS) ist ein Computerprogramm, das der Bearbeitung algebraischer Ausdrücke dient.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Computeralgebrasystem · Mehr sehen »

D (Programmiersprache)

D ist eine seit 1999 von Walter Bright entwickelte Programmiersprache mit objektorientierten, imperativen sowie deklarativen Sprachelementen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und D (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Daten

Unter Daten versteht man im Allgemeinen Angaben, (Zahlen-)Werte oder formulierbare Befunde, die durch Messung, Beobachtung u. a.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Daten · Mehr sehen »

Definition

Eine Definition („Abgrenzung“, aus de „(von etw.) herab/ weg“ und finis „Grenze“) ist je nach der Lehre, der hierbei gefolgt wird, entweder.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Definition · Mehr sehen »

Dezimalsystem

Ein Dezimalsystem (von mittellateinisch decimalis, zu lateinisch decem „zehn“), auch als Zehnersystem oder dekadisches System bezeichnet, ist ein Zahlensystem, das als Basis die Zahl 10 verwendet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Dezimalsystem · Mehr sehen »

Differentialrechnung

Die Differential- bzw.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Differentialrechnung · Mehr sehen »

Digitalisierung

Digitalisierung in der British Library Der Begriff Digitalisierung bezeichnet im ursprünglichen Sinn das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Digitalisierung · Mehr sehen »

Division (Mathematik)

20: 4.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Division (Mathematik) · Mehr sehen »

Donald E. Knuth

Donald Knuth (2005) Donald Ervin „Don“ Knuth (* 10. Januar 1938 in Milwaukee, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Informatiker.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Donald E. Knuth · Mehr sehen »

Dualsystem

Das Dualsystem (lat. dualis „zwei enthaltend“), auch Zweiersystem oder Binärsystem genannt, ist ein Zahlensystem, das zur Darstellung von Zahlen nur zwei verschiedene Ziffern benutzt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Dualsystem · Mehr sehen »

Dynamisches System

Ein (deterministisches) dynamisches System ist ein mathematisches Modell eines zeitabhängigen Prozesses, der homogen bezüglich der Zeit ist, also dessen weiterer Verlauf nur vom Anfangszustand, aber nicht von der Wahl des Anfangszeitpunkts abhängt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Dynamisches System · Mehr sehen »

Elektronische Datenverarbeitung

Elektronische Datenverarbeitung (EDV) ist der Sammelbegriff für die Erfassung und Bearbeitung von Daten durch elektronisch rechnende Maschinen oder Computer.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Elektronische Datenverarbeitung · Mehr sehen »

Elternschaft

Elternschaft bezeichnet die Rolle eines Elters für sein Kind.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Elternschaft · Mehr sehen »

Eulersche Formel

komplexen Zahlenebene Dreidimensionale Darstellung der eulerschen Formel Die nach Leonhard Euler genannte eulersche Formel bzw.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Eulersche Formel · Mehr sehen »

Eulersche Zahl

Die Eulersche Zahl benannt nach dem Schweizer Mathematiker Leonhard Euler, ist eine irrationale und sogar transzendente reelle Zahl.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Eulersche Zahl · Mehr sehen »

Exponentialfunktion

In der Mathematik bezeichnet man als Exponentialfunktion eine Funktion der Form x \mapsto a^x mit einer reellen Zahl a > 0\text a \neq 1 als Basis (Grundzahl).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Exponentialfunktion · Mehr sehen »

Fehler

Anzeige eines Fehlers? Ob eine Uhr außer Betrieb ist oder welche falsch anzeigt, ist auf dem Foto nicht entscheidbar. Beispiel für ein fehlerhaftes Formular (fehlender vordefinierter Raum für die Angabe des Kalenderdatums) und für fehlerhafte Befüllung des Formulars (der Unterstrich vor „den“ ist eigentlich für den Ort der Ausstellung gedacht) Ein Fehler ist die Abweichung eines Zustands, Vorgangs oder Ergebnisses von einem Standard, den Regeln oder einem Ziel.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Fehler · Mehr sehen »

Folge (Mathematik)

Als Folge oder Sequenz wird in der Mathematik eine Auflistung (Familie) von endlich oder unendlich vielen fortlaufend nummerierten Objekten (beispielsweise Zahlen) bezeichnet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Folge (Mathematik) · Mehr sehen »

Fortran

Fortran ist eine prozedurale und in ihrer neuesten Version zusätzlich eine objektorientierte Programmiersprache, die insbesondere für numerische Berechnungen in Wissenschaft, Technik und Forschung eingesetzt wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Fortran · Mehr sehen »

Fortsetzung (Mathematik)

Die Fortsetzung einer Abbildung ist ein Begriff aus der Mathematik, der insbesondere in der Analysis und der Topologie verwendet wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Fortsetzung (Mathematik) · Mehr sehen »

Funktion (Mathematik)

In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung (Relation) zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Funktionsargument, unabhängige Variable, x-Wert) genau ein Element der anderen Menge (Funktionswert, abhängige Variable, y-Wert) zuordnet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Funktion (Mathematik) · Mehr sehen »

Galoisgruppe

Die Galoisgruppe (nach Évariste Galois) ist eine Gruppe, mit deren Hilfe Körpererweiterungen in der Algebra untersucht werden können.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Galoisgruppe · Mehr sehen »

Ganzrationale Funktion

Eine ganzrationale Funktion oder Polynomfunktion ist in der Mathematik eine Summe von Potenzfunktionen mit natürlichen Exponenten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Ganzrationale Funktion · Mehr sehen »

Generation

Vier Generationen einer Familie Eine Generation ist in der Biologie die Gesamtheit aller Lebewesen, die innerhalb ihrer Abstammungsgruppe denselben Abstand von den gemeinsamen Vorfahren beziehungsweise ihren Nachkommen haben (z. B. die Generation der Großeltern, der Eltern, der Kinder).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Generation · Mehr sehen »

Geometrie

René Descartes, La Géometrie (Erstausgabe 1637) Die Geometrie (geometria (ionisch geometriē) ‚Erdmaß‘, ‚Erdmessung‘, ‚Landmessung‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Geometrie · Mehr sehen »

Geometrische Folge

Eine geometrische Folge ist eine regelmäßige mathematische Zahlenfolge mit der Eigenschaft, dass der Quotient zweier benachbarter Folgenglieder konstant ist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Geometrische Folge · Mehr sehen »

Geometrische Reihe

Die geometrische Reihe \sum_k.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Geometrische Reihe · Mehr sehen »

Gnuplot

Mit Gnuplot erstellte Kleinsche Flasche Beispielvideo waagerechten Wurfes). Gnuplot (Eigenschreibweise: gnuplot) ist ein skript- bzw.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Gnuplot · Mehr sehen »

Größenordnung

Die Größenordnung ist bei Zahlensystemen und wissenschaftlichem Rechnen der Faktor, der notwendig ist, um in der jeweiligen Zahlendarstellung einen Wert um eine Stelle zu vergrößern oder zu verkleinern, bei Beibehaltung der einzelnen Ziffern und ihrer Reihenfolge.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Größenordnung · Mehr sehen »

Grenzwert (Folge)

Beispiel einer Folge, die im Unendlichen gegen einen Grenzwert strebt. Der Grenzwert oder Limes einer Folge ist eine Zahl, der die Folge beliebig nah kommt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Grenzwert (Folge) · Mehr sehen »

Guglielmo Libri

Guglielmo Libri Carucci dalla Sommaja Graf Guglielmo Brutus Icilius Timeleone Libri Carucci dalla Sommaja (* 1. Januar 1803 in Florenz; † 28. September 1869 in Fiesole, Italien) war ein italienisch-französischer Mathematiker und Bibliophiler, der durch seine enormen Bücherdiebstähle Berühmtheit erlangte.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Guglielmo Libri · Mehr sehen »

Gzip

gzip ist ein freies Kompressionsprogramm, das, ebenso wie das entsprechende Dateiformat gzip, praktisch für alle Computerbetriebssysteme verfügbar ist (unter den Bedingungen der GPL auch im Quelltext).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Gzip · Mehr sehen »

Halbgruppe

In der Mathematik ist eine Halbgruppe eine algebraische Struktur bestehend aus einer Menge mit einer inneren zweistelligen Verknüpfung, die dem Assoziativgesetz genügt (also ein assoziatives Magma).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Halbgruppe · Mehr sehen »

Haskell (Programmiersprache)

Haskell ist eine rein funktionale Programmiersprache, benannt nach dem US-amerikanischen Mathematiker Haskell Brooks Curry, dessen Arbeiten zur mathematischen Logik eine Grundlage funktionaler Programmiersprachen bilden.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Haskell (Programmiersprache) · Mehr sehen »

IEEE 754

Die Norm IEEE 754 (ANSI/IEEE Std 754-1985; IEC-60559:1989 – International version) definiert Standarddarstellungen für binäre Gleitkommazahlen in Computern und legt genaue Verfahren für die Durchführung mathematischer Operationen, insbesondere für Rundungen, fest.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und IEEE 754 · Mehr sehen »

Inverses Element

In der Mathematik treten inverse Elemente bei der Untersuchung von algebraischen Strukturen auf.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Inverses Element · Mehr sehen »

Iteration

Iteration (von lat. iterare,wiederholen‘) beschreibt allgemein einen Prozess mehrfachen Wiederholens gleicher oder ähnlicher Handlungen zur Annäherung an eine Lösung oder ein bestimmtes Ziel.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Iteration · Mehr sehen »

J (Programmiersprache)

J ist eine rein funktionale Programmiersprache, welche Anfang der 1990er Jahre von Kenneth E. Iverson und Roger Hui entwickelt wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und J (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Java (Programmiersprache)

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und eine eingetragene Marke des Unternehmens Sun Microsystems, welches 2010 von Oracle aufgekauft wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Java (Programmiersprache) · Mehr sehen »

JavaScript

JavaScript (kurz JS) ist eine Skriptsprache, die ursprünglich 1995 von Netscape für dynamisches HTML in Webbrowsern entwickelt wurde, um Benutzerinteraktionen auszuwerten, Inhalte zu verändern, nachzuladen oder zu generieren und so die Möglichkeiten von HTML und CSS zu erweitern.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und JavaScript · Mehr sehen »

Johann Friedrich Pfaff

Johann Friedrich Pfaff Johann Friedrich Pfaff (* 22. Dezember 1765 in Stuttgart; † 21. April 1825 in Halle (Saale)) war ein deutscher Mathematiker und Mitglied einer Dynastie von Universitäts-Professoren (s.unten).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Johann Friedrich Pfaff · Mehr sehen »

Kardinalzahl (Mathematik)

Kardinalzahlen (lat. cardo „Türangel“, „Dreh- und Angelpunkt“) sind in der Mathematik eine Verallgemeinerung der natürlichen Zahlen zur Beschreibung der Mächtigkeit, auch Kardinalität, von Mengen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Kardinalzahl (Mathematik) · Mehr sehen »

Kommutativgesetz

Das Kommutativgesetz (lat. commutare „vertauschen“), auf Deutsch Vertauschungsgesetz, ist eine Regel aus der Mathematik.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Kommutativgesetz · Mehr sehen »

Komplexe Zahl

Die komplexen Zahlen erweitern den Zahlenbereich der reellen Zahlen derart, dass die Gleichung x^2 + 1.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Komplexe Zahl · Mehr sehen »

Komposition (Mathematik)

Die Komposition von Funktionen Der Begriff Komposition bedeutet in der Mathematik meist die Hintereinanderschaltung von Funktionen, auch als Verkettung, Verknüpfung oder Hintereinanderausführung bezeichnet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Komposition (Mathematik) · Mehr sehen »

Logarithmus

Logarithmische Skaleneinteilung eines Rechenschiebers (Detail) e (rot) und 1/2 (blau) Logarithmus zur Basis 10. Als Logarithmus (Plural: Logarithmen; von, „Verständnis, Lehre, Verhältnis“, und ἀριθμός, arithmós, „Zahl“) einer Zahl bezeichnet man den Exponenten, mit dem eine vorher festgelegte Zahl, die Basis, potenziert werden muss, um die gegebene Zahl zu erhalten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Logarithmus · Mehr sehen »

Lua

Lua (für Mond) ist eine imperative und erweiterbare Skriptsprache zum Einbinden in Programme, um diese leichter weiterentwickeln und warten zu können.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Lua · Mehr sehen »

Maple (Software)

Maple (mathematical manipulation language) ist ein englischsprachiges Computeralgebrasystem (CAS) für Algebra, Analysis, diskrete Mathematik, Numerik und viele andere Teilgebiete der Mathematik.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Maple (Software) · Mehr sehen »

Matlab

Matlab (Eigenschreibweise: MATLAB) ist eine kommerzielle Software des US-amerikanischen Unternehmens MathWorks zur Lösung mathematischer Probleme und zur grafischen Darstellung der Ergebnisse.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Matlab · Mehr sehen »

Matrix (Mathematik)

Schema für eine allgemeine m\times n-Matrix Bezeichnungen In der Mathematik versteht man unter einer Matrix (Plural Matrizen) eine rechteckige Anordnung (Tabelle) von Elementen (meist mathematischer Objekte, etwa Zahlen).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Matrix (Mathematik) · Mehr sehen »

Mächtigkeit (Mathematik)

In der Mathematik verwendet man den aus der Mengenlehre von Georg Cantor stammenden Begriff der Mächtigkeit oder Kardinalität, um den für endliche Mengen verwendeten Begriff der „Anzahl der Elemente einer Menge“ auf unendliche Mengen zu verallgemeinern.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Mächtigkeit (Mathematik) · Mehr sehen »

Microsoft Excel

Microsoft Excel (abgekürzt MS Excel) (meist oder) ist das am weitesten verbreitete Tabellenkalkulationsprogramm.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Microsoft Excel · Mehr sehen »

Modul (Mathematik)

Ein Modul (Maskulinum, Plural: Moduln, die Deklination ist ähnlich wie die von Konsul) ist eine algebraische Struktur, die eine Verallgemeinerung eines Vektorraums darstellt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Modul (Mathematik) · Mehr sehen »

Mond

Der Mond (mhd. mâne) ist der einzige natürliche Satellit der Erde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Mond · Mehr sehen »

Monoid

In der abstrakten Algebra ist ein Monoid eine algebraische Struktur bestehend aus einer Menge mit einer klammerfrei notierbaren (assoziativen) Verknüpfung und einem neutralen Element.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Monoid · Mehr sehen »

Multiplikation

Beispiel einer Multiplikation: 3·4.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Multiplikation · Mehr sehen »

Natürliche Zahl

Die natürlichen Zahlen sind die beim Zählen verwendeten Zahlen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 usw.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Natürliche Zahl · Mehr sehen »

Neutrales Element

Ein neutrales Element ist ein spezielles Element einer algebraischen Struktur.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Neutrales Element · Mehr sehen »

Objective CAML

OCaml ist eine auf der ML-Sprachfamilie basierende Programmiersprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Objective CAML · Mehr sehen »

Operatorrangfolge

Als Operatorrangfolge, -wertigkeit, -priorität oder -präzedenz, bezeichnet man in Mathematik, Logik und Informatik eine definierte Halbordnung, in der die Operatoren eines in Infix-Schreibweise vorliegenden Ausdrucks auszuwerten sind.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Operatorrangfolge · Mehr sehen »

Papier

Stapel von Blattpapier Papier (von, aus ‚ Papyrusstaude‘) ist ein flächiger Werkstoff, der im Wesentlichen aus Fasern meist pflanzlicher Herkunft besteht und durch Entwässerung einer Fasersuspension auf einem Sieb gebildet wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Papier · Mehr sehen »

Papierfalten

Faltenarten: Wickelfaltung Fensterfaltung (Altarfaltung) achtseitige Fensterfaltung Leporello- oder Zickzackfaltung Parallelmittenfaltung Kreuzfaltung Papierfalten ist das Zusammenlegen von Papierbögen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Papierfalten · Mehr sehen »

Periodische Funktion

In der Mathematik sind periodische Funktionen eine besondere Klasse von Funktionen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Periodische Funktion · Mehr sehen »

Perl (Programmiersprache)

Perl ist eine freie, plattformunabhängige und interpretierte Programmiersprache (Skriptsprache), die mehrere Programmierparadigmen unterstützt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Perl (Programmiersprache) · Mehr sehen »

PHP

PHP (rekursives Akronym und Backronym für „PHP: '''H'''ypertext '''P'''reprocessor“, ursprünglich „Personal '''H'''ome '''P'''age Tools“) ist eine Skriptsprache mit einer an C und Perl angelehnten Syntax, die hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und PHP · Mehr sehen »

PL/I

Programming Language One, oft als PL/I (auch PL/1, PL1 oder PLI) abgekürzt, ist eine Programmiersprache, die in den 1960er-Jahren von IBM entwickelt wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und PL/I · Mehr sehen »

Platon

Glyptothek MünchenZu den Kopievarianten des Platonporträts siehe ''http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e_/uni/b/03/01/index_html Kopienkritik: Von römischen Kopien zu griechischen Originalen''. Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Platon · Mehr sehen »

Polynom

Ein Polynom summiert die Vielfachen von Potenzen einer Variable.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Polynom · Mehr sehen »

Positive und negative Zahlen

In positive und negative Zahlen werden in der Mathematik die reellen Zahlen ohne die Null (\R \backslash \) unterschieden.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Positive und negative Zahlen · Mehr sehen »

Potenz (Geometrie)

Der Begriff Potenz bezeichnet in der Geometrie ein spezielles, von Jakob Steiner 1826 eingeführtes Maß dafür, wie weit außerhalb oder innerhalb eines Kreises sich ein Punkt befindet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Potenz (Geometrie) · Mehr sehen »

Potenzfunktion

Graphen einiger Potenzfunktionen Als Potenzfunktionen bezeichnet man elementare mathematische Funktionen der Form Wenn man nur natürliche oder ganzzahlige Exponenten betrachtet, schreibt man für den Exponenten meistens n: Ist der Exponent n eine natürliche Zahl, so ist der Funktionsterm a x^n ein Monom.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Potenzfunktion · Mehr sehen »

Potenzreihe

Unter einer Potenzreihe P(x) versteht man in der Analysis eine unendliche Reihe der Form mit.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Potenzreihe · Mehr sehen »

Potenzturm

In der Mathematik, insbesondere der Zahlentheorie, spricht man von einem Potenzturm, wenn der Exponent einer Potenz selbst als Potenz dargestellt wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Potenzturm · Mehr sehen »

Programmiersprache

Quelltext eines Programms in der Programmiersprache C++. Scratch. Eine Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Formulierung von Datenstrukturen und Algorithmen, d. h.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Programmiersprache · Mehr sehen »

Python (Programmiersprache)

Python (auf Deutsch auch) ist eine universelle, üblicherweise interpretierte höhere Programmiersprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Python (Programmiersprache) · Mehr sehen »

R (Programmiersprache)

R ist eine freie Programmiersprache für statistische Berechnungen und Grafiken.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und R (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Rationale Zahl

Eine rationale Zahl ist eine reelle Zahl, die als Verhältnis zweier ganzer Zahlen dargestellt werden kann.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Rationale Zahl · Mehr sehen »

Reelle Zahl

Die reellen Zahlen bilden einen in der Mathematik bedeutenden Zahlenbereich.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Reelle Zahl · Mehr sehen »

Reguläre Matrix

Eine reguläre, invertierbare oder nichtsinguläre Matrix ist in der Mathematik eine quadratische Matrix, die eine Inverse besitzt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Reguläre Matrix · Mehr sehen »

Reihenentwicklung

Eine Reihenentwicklung ist eine Technik aus der Mathematik, die insbesondere in den Teilgebieten Analysis und Funktionentheorie von Bedeutung ist, aber auch in anderen mathematischen Disziplinen sowie in der Physik und in anderen naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Bereichen angewendet wird.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Reihenentwicklung · Mehr sehen »

REXX

REXX (Restructured Extended Executor) ist eine von Mike Cowlishaw bei IBM entwickelte Skriptsprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und REXX · Mehr sehen »

Ruby (Programmiersprache)

Ruby (englisch für Rubin) ist eine höhere Programmiersprache, die Mitte der 1990er Jahre vom Japaner Yukihiro Matsumoto entworfen wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Ruby (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Satz (Druck)

Als Satz bezeichnet man in einer Druckerei, einem Verlag o. Ä. den Arbeitsschritt, der durch ein technisches Verfahren aus einer Vorlage (einem Text, Grafiken, Bildern usw.) eine drucktaugliche Form herstellt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Satz (Druck) · Mehr sehen »

Schenkkreis

Schenkkreise oder Herzkreise sind eine Form des Schneeball- oder Pyramidensystems.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Schenkkreis · Mehr sehen »

Schneeballsystem

Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an Teilnehmern benötigen, analog einem den Hang hinab rollenden und dabei stetig anwachsenden Schneeball.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Schneeballsystem · Mehr sehen »

Schreibmaschine

Eine Schreibmaschine ist ein von Hand oder elektromechanisch angetriebenes Gerät, das dazu dient, Text mit Drucktypen zu schreiben und hauptsächlich auf Papier darzustellen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Schreibmaschine · Mehr sehen »

Seed7

Seed7 ist eine erweiterbare Programmiersprache, die von Thomas Mertes erfunden wurde.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Seed7 · Mehr sehen »

Sissa ibn Dahir

Sissa erfindet das Schach (Thiago Cruz, künstlerische Darstellung) Sissa ibn Dahir (auch: Sessa) lebte angeblich im dritten oder vierten Jahrhundert n. Chr.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Sissa ibn Dahir · Mehr sehen »

Stellenwertsystem

Ein Stellenwertsystem, Positionssystem oder polyadisches Zahlensystem ist ein Zahlensystem, bei dem die (additive) Wertigkeit eines Symbols von seiner Position, der Stelle, abhängt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Stellenwertsystem · Mehr sehen »

Taschenrechner

Ein Taschenrechner ist eine tragbare, handliche elektronische Rechenmaschine, mit deren Hilfe numerische Berechnungen ausgeführt werden können.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Taschenrechner · Mehr sehen »

Tcl

Tcl (Aussprache oder auch als Abkürzung für Tool command language) ist eine Open-Source-Skriptsprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Tcl · Mehr sehen »

Tensor

Ein Tensor ist ein mathematisches Objekt aus der linearen Algebra, das besonders im Bereich der Differentialgeometrie Anwendung findet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Tensor · Mehr sehen »

Terminal (Computer)

Serielles Text-Terminal TeleVideo 925 Sperry-UNIVAC UNISCOPE 200 für koaxialen Anschluss Ein Terminal, auch als Konsole eines Computers oder traditionell im deutschen Sprachgebrauch als Datensichtgerät bezeichnet, ist ein Benutzerendgerät zur Eingabe und Anzeige von Daten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Terminal (Computer) · Mehr sehen »

TeX

TeX (im deutschsprachigen Raum auch), in Eigenschreibweise \mathrm, ist ein von Donald E. Knuth ab 1977 entwickeltes und 1986 fertiggestelltes Textsatzsystem mit eingebauter Makrosprache (die ebenfalls TeX genannt wird).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und TeX · Mehr sehen »

Thomas Jech

Thomas J. Jech (* 29. Januar 1944 in Prag) ist ein tschechischer Mathematiker, der sich vor allem mit axiomatischer Mengenlehre beschäftigt.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Thomas Jech · Mehr sehen »

TI-Basic

Ein Ausschnitt aus einem Programm, das anhand von vier Punkten berechnet, um welche Art Viereck es sich handelt TI-Basic ist der Name einer Programmiersprache, mit der programmierbare Taschenrechner der amerikanischen Firma Texas Instruments (TI) arbeiten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und TI-Basic · Mehr sehen »

Topologische Gruppe

In der Mathematik ist eine topologische Gruppe eine Gruppe, die eine mit der Gruppenstruktur „verträgliche“ Topologie hat.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Topologische Gruppe · Mehr sehen »

Trigonometrische Funktion

Sinus, Kosinus und Tangens r.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Trigonometrische Funktion · Mehr sehen »

Turing (Programmiersprache)

Turing ist eine Pascal-ähnliche Programmiersprache.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Turing (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Umkehrfunktion

Die Umkehrfunktion Die Umkehrfunktion oder inverse Funktion einer bijektiven Funktion ist die Funktion, die jedem Element der Zielmenge sein eindeutig bestimmtes Urbildelement zuweist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Umkehrfunktion · Mehr sehen »

Urbild (Mathematik)

Das Urbild des Elementes 0 oder der einelementigen Teilmenge \0\ \subseteq B ist die dreielementige Menge \2, 3, 5\ \subseteq A. In der Mathematik ist das Urbild ein Begriff im Zusammenhang mit Funktionen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Urbild (Mathematik) · Mehr sehen »

Vektorfeld

Darstellung eines Vektorfeldes anhand ausgewählter Punkte. Die Vektoren sind als Pfeile dargestellt, welche Richtung und Betrag (Pfeillänge) wiedergeben 3-dimensionales Vektorfeld (-y,z,x) In der mehrdimensionalen Analysis und der Differentialgeometrie ist ein Vektorfeld eine Funktion, die jedem Punkt eines Raumes einen Vektor zuordnet.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Vektorfeld · Mehr sehen »

Verknüpfung (Mathematik)

In der Mathematik wird Verknüpfung als ein Oberbegriff gebraucht, um neben verschiedenen arithmetischen Rechenoperationen (wie Addition, Subtraktion usw.) auch geometrische Operationen (wie Spiegelung, Drehung u. a.) und weitere (gelegentlich auch logische) Operationen zu fassen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Verknüpfung (Mathematik) · Mehr sehen »

Very High Speed Integrated Circuit Hardware Description Language

Very High Speed Integrated Circuit Hardware Description Language (auch VHSIC Hardware Description Language), kurz VHDL, ist eine Hardwarebeschreibungssprache, mit der es möglich ist, digitale Systeme textbasiert zu beschreiben.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Very High Speed Integrated Circuit Hardware Description Language · Mehr sehen »

Vollständiger Raum

Ein vollständiger Raum ist in der Analysis ein metrischer Raum, in dem jede Cauchy-Folge von Elementen des Raums konvergiert.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Vollständiger Raum · Mehr sehen »

Vorfahr

Vorfahr(e) (von „Fahrender“; weiblich: Vorfahrin) bezeichnet einen biologischen Eltern- oder Vorelternteil eines Lebewesens, von dem es in direkter Linie abstammt und dessen blutsverwandter Nachfahre es ist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Vorfahr · Mehr sehen »

Vorzeichen (Zahl)

Ein Vorzeichen oder Signum (von signum Zeichen) ist ein Zeichen, das einer reellen Zahl vorangestellt wird, um sie als positiv oder negativ auszuweisen.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Vorzeichen (Zahl) · Mehr sehen »

Wissenschaftliche Notation

Als wissenschaftliche Notation (englisch: scientific notation) bezeichnet man zwei Varianten moderner Zahlendarstellung: Die Exponentialdarstellung, auch traditionelle wissenschaftliche Notation oder Normdarstellung genannt, und die technische Notation (englisch: engineering notation).

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Wissenschaftliche Notation · Mehr sehen »

Wurzel (Mathematik)

Grafische Darstellung der Quadratwurzel-Funktion y.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Wurzel (Mathematik) · Mehr sehen »

Zahl

Übersicht über einige gängige Zahlbereiche.A\subset B bedeutet, dass die Elemente des Zahlbereiches A unter Beibehaltung wesentlicher Beziehungen auch als Elemente des Zahlbereichs B aufgefasst werden können. Echte Klassen sind in blau markiert. Zahlen sind abstrakte mathematische Objekte beziehungsweise Objekte des Denkens, die sich historisch aus Vorstellungen von Größe und Anzahl entwickelten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Zahl · Mehr sehen »

Zehnerpotenz

Zehnerpotenzen, auch Stufenzahlen, sind Potenzen mit der Basis 10 und einem ganzzahligen Exponenten.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Zehnerpotenz · Mehr sehen »

Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre

Die Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre ist eine verbreitete axiomatische Mengenlehre, die nach Ernst Zermelo und Abraham Adolf Fraenkel benannt ist.

Neu!!: Potenz (Mathematik) und Zermelo-Fraenkel-Mengenlehre · Mehr sehen »

Leitet hier um:

0^0, Exponent (Mathematik), Hochrechnen, Hochzahl, Null hoch null, Potenzrechnung, Potenzschreibweise, Potenzzahl, Zweierpotenz.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »