Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Porte de Clignancourt (Métro Paris)

Index Porte de Clignancourt (Métro Paris)

Der U-Bahnhof Porte de Clignancourt ist eine unterirdische Station der Linie 4 der Pariser Métro und zugleich die nördliche Endstation dieser Linie.

18 Beziehungen: Überleitstelle, Beiwagen (Bahn), Châtelet (Métro Paris), Chemin de Fer de Petite Ceinture, Friedhof Saint-Ouen bei Paris, Gallorömische Kultur, Métro Paris, Métrolinie 4 (Paris), Paris, Quartier (Paris), RATP-Baureihe Sprague-Thomson, Schleifung, Simplon (Métro Paris), Thierssche Stadtbefestigung, Triebwagen, U-Bahnhof, Wendeschleife, 18. Arrondissement (Paris).

Überleitstelle

Hannover–Würzburg Eine Überleitstelle (Abkürzung Üst) ist eine Betriebsstelle der freien Strecke einer Eisenbahn.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Überleitstelle · Mehr sehen »

Beiwagen (Bahn)

Ein Straßenbahnzug aus Triebwagen (rechts) und Beiwagen (links) Ein Beiwagen, in der Schweiz Anhänge(r)wagen oder Anhänger genannt, ist ein antriebsloser Wagen einer Straßenbahn oder einer Eisenbahn.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Beiwagen (Bahn) · Mehr sehen »

Châtelet (Métro Paris)

RER Der unterirdische U-Bahnhof Châtelet ist der zentrale Umsteigebahnhof im Netz der Pariser Métro.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Châtelet (Métro Paris) · Mehr sehen »

Chemin de Fer de Petite Ceinture

---- | Der Chemin de Fer de Petite Ceinture (für kleiner Eisenbahngürtel) war eine 32 Kilometer lange, ringförmige Eisenbahnstrecke, die ab 1852 die Bahnhöfe am äußeren Rand der Stadt Paris verband.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Chemin de Fer de Petite Ceinture · Mehr sehen »

Friedhof Saint-Ouen bei Paris

Haupteingang des Friedhofs Der Friedhof Saint-Ouen (Cimetière parisien de Saint-Ouen) ist ein Friedhof nördlich von Montmartre in Saint-Ouen nahe Paris, Frankreich.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Friedhof Saint-Ouen bei Paris · Mehr sehen »

Gallorömische Kultur

Amphitheater in Nîmes Als gallorömische Kultur wird die von der antiken römischen Zivilisation in Gallien beeinflusste Kultur bezeichnet.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Gallorömische Kultur · Mehr sehen »

Métro Paris

Iéna Liniennetz Dezember 2012 Bis heute Rückgrat der Metro: Linie 1 Innenraum eines Fahrzeugs der Baureihe MP 05 Die Métro Paris ist das U-Bahn-System der französischen Hauptstadt Paris.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Métro Paris · Mehr sehen »

Métrolinie 4 (Paris)

| Die Linie 4 der Pariser Métro ist mit etwa 740.000 täglichen Fahrgästen (2013) die meistfrequentierte des gesamten Pariser Métro-Netzes.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Métrolinie 4 (Paris) · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Paris · Mehr sehen »

Quartier (Paris)

Als Quartier (dt. Stadtviertel) wird die kleinste Verwaltungseinheit der französischen Hauptstadt Paris bezeichnet.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Quartier (Paris) · Mehr sehen »

RATP-Baureihe Sprague-Thomson

Porte d’Ivry, 2006 Sprague-Thomson ist die Bezeichnung für ein Steuerungssystem von ehemaligen Triebwagen der Pariser U-Bahn.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und RATP-Baureihe Sprague-Thomson · Mehr sehen »

Schleifung

Die Festung Hohentwiel nach der Schleifung von August bis Oktober 1801 durch die Franzosen Schleifung bezeichnet meist den Abriss von Burgen oder Befestigungsanlagen der verlierenden Partei eines militärischen Konflikts.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Schleifung · Mehr sehen »

Simplon (Métro Paris)

Die Station vor der Renovierung, 2003 Durch ein gelbes „M“ gekennzeichneter Zugang Der U-Bahnhof Simplon ist eine unterirdische Station der Linie 4 der Pariser Métro.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Simplon (Métro Paris) · Mehr sehen »

Thierssche Stadtbefestigung

Stadtplan von 1911 aus der Encyclopaedia Britannica, der deutlich den Verlauf des Hauptwalls zeigt Die Thierssche Stadtbefestigung ist der letzte und größte Mauerring, der als Befestigung der französischen Hauptstadt Paris in den Jahren um 1840–1844 auf Betreiben des letzten Königs Louis Philippe angelegt wurde.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Thierssche Stadtbefestigung · Mehr sehen »

Triebwagen

Ausbaustrecke München–Ingolstadt Baureihe 420 der S-Bahn Köln als S12 im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016) Arbeitstriebwagen British Rail MPV Polnischer Newag 19WE Triebwagen sind angetriebene Schienenfahrzeuge (Triebfahrzeuge), die auch Platz für Fahrgäste oder Fracht bieten.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Triebwagen · Mehr sehen »

U-Bahnhof

Als U-Bahnhof (alternativ auch U-Bahn-Station oder U-Bahn-Haltestelle, abgekürzt U-Bf., U-Bhf. oder U-Hst.) werden Stationen verschiedener Schnellbahnsysteme (U-Bahn, Stadtbahn u. Ä.) bezeichnet.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und U-Bahnhof · Mehr sehen »

Wendeschleife

Nied Weimar, Ortsteil Schöndorf Wendeschleife für Gelenkbusse, Maße 60,53 × 25,00 Meter Das sogenannte ''Jonasreindl'' in Wien ist eine Wendeschleife auf zwei Ebenen Eine Wendeschleife, Kehrschleife, Umkehrschleife, Endschleife, Gleisschleife oder kurz Schleife, Kehre beziehungsweise Wende dient dem Abschluss einer Linie im öffentlichen Personennahverkehr.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und Wendeschleife · Mehr sehen »

18. Arrondissement (Paris)

Das 18.

Neu!!: Porte de Clignancourt (Métro Paris) und 18. Arrondissement (Paris) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Porte de Clignancourt.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »