Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Place de l’Hôtel-de-Ville

Index Place de l’Hôtel-de-Ville

Place de l’Hôtel-de-Ville im Sommer mit Beachvolleyball-Feld Die Place de l’Hôtel-de-Ville in Paris, bis 1803 Place de Grève, ist das alte wirtschaftliche und heutige kommunale Zentrum der Stadt.

47 Beziehungen: Anne du Bourg, Antoine Quentin Fouquier-Tinville, Île de la Cité, Beachvolleyball, Cartouche, Catherine Monvoisin, Champagne, Eiskunstlauf, Enthauptung, Etymologie, François de Montmorency-Bouteville, François Ravaillac, Gabriel de Lorges, Galgen, Guillotine, Hängen, Hôtel de Ville (Paris), Jacques Clément, Jean-Baptiste Carrier, Jean-Louis de Marillac, Joseph François Foullon, Leonora Galigaï, Louis Ferdinand de Bourbon, dauphin de Viennois, Ludwig I. (Ligny, St. Pol und Brienne), Marais, Margareta Porete, Melun, Nautae, Nicolas Jacques Pelletier, Paris, Pont d’Arcole, Ponton, Prévôt des marchands, Rädern, Römerstraße, Robert Doisneau, Robert François Damiens, Rue de Rivoli, Schauerleute, Scheiterhaufen, Streik, Thomas Arthur de Lally-Tollendal, Thomas de Mahy de Favras, Victor Hugo, Vierteilung, 1803, 4. Arrondissement (Paris).

Anne du Bourg

Anne du Bourg (auch Anne Dubourg; * 1521 in Riom in der Auvergne; † 23. Dezember 1559 in Paris) war Zivilrechtler und Parlamentsrat am königlichen Hof von Frankreich.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Anne du Bourg · Mehr sehen »

Antoine Quentin Fouquier-Tinville

Antoine Quentin Fouquier-Tinville. Antoine Quentin Fouquier de Tinville, später Fouquier-Tinville genannt, (* 10. Juni 1746 in Hérouël, Département Aisne; † 7. Mai 1795 in Paris) war ein französischer Revolutionär und öffentlicher Ankläger (Accusateur Public) des Revolutionstribunals während der Französischen Revolution.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Antoine Quentin Fouquier-Tinville · Mehr sehen »

Île de la Cité

Westspitze der Île de la Cité und Pont Neuf heute Westspitze der Île de la Cité und Pont Neuf im Jahr 1756, Ölgemälde von Nicolas Raguenet Notre Dame Erinnerung an Jacques de Molay an der Pont Neuf Die Île de la Cité (deutsch „Stadtinsel“) ist eine Binneninsel in der Seine und der älteste Teil der französischen Hauptstadt Paris.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Île de la Cité · Mehr sehen »

Beachvolleyball

Angriffsschlag am Netz Spielerin und Schiedsrichter Beachvolleyball bzw.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Beachvolleyball · Mehr sehen »

Cartouche

Cartouche Die Flucht Cartouches Louis Dominique Garthausen, besser bekannt unter Cartouche (auch Louis Dominique Bourguignon; * 1693 in Paris; † 28. November 1721 ebenda, gerädert) war ein französischer Räuber, Mörder und Bandenchef.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Cartouche · Mehr sehen »

Catherine Monvoisin

La Voisin, Probedruck von Antoine Coypel, 1680 La Voisin, Illustration aus der Februarausgabe des Mercure galant, 1680 Catherine Monvoisin (* um 1640; † 22. Februar 1680 in Paris; Geburtsname Deshayes), genannt La Voisin, war eine französische Serienmörderin, wurde als angebliche Hexe verurteilt und war eine der Hauptbeteiligten in der so genannten Giftaffäre (affaire des poisons).

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Catherine Monvoisin · Mehr sehen »

Champagne

Geografische Lage der historischen Provinz Die Champagne ist eine Landschaft und historische Provinz im nordöstlichen Frankreich.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Champagne · Mehr sehen »

Eiskunstlauf

Isabelle Delobel und Olivier Schoenfelder bei einer Hebefigur (Europameisterschaft 2007) Der Eiskunstlauf ist eine Form des Eislaufs, bei dem es auf die kunstvolle Ausführung von Sprüngen, Pirouetten und Schritten ankommt.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Eiskunstlauf · Mehr sehen »

Enthauptung

Japanische Soldaten bei der Hinrichtung eines Chinesen in Tientsin, China, 1901. Die Enthauptung, das Köpfen oder die Dekapitation (über französisch décapiter „enthaupten“ von lateinisch caput „Kopf“) oder Decollation ist die gewaltsame Abtrennung des Kopfes vom Rumpf, entweder als aktive Handlung zum Zwecke der Hinrichtung oder als Unfallverletzung.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Enthauptung · Mehr sehen »

Etymologie

Die Etymologie (von altgriechisch etymología) befasst sich mit der Herkunft und Geschichte der Wörter.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Etymologie · Mehr sehen »

François de Montmorency-Bouteville

Porträt François' de Montmorency von Daniel Dumonstier François de Montmorency (* 1600; † 22. Juni 1627 in Paris), Seigneur von Bouteville und Graf von Luxe, bailli und Gouverneur von Senlis, war ein französischer Adliger, der für seine häufigen Duelle berüchtigt war und deswegen zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und François de Montmorency-Bouteville · Mehr sehen »

François Ravaillac

François Ravaillac, etwa 1610 Ermordung Heinrichs IV. in Paris Die Vierteilung François Ravaillacs François Ravaillac (* 1578 in Touvre bei Angoulême; † 27. Mai 1610 in Paris) war der Mörder König Heinrichs IV. von Frankreich.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und François Ravaillac · Mehr sehen »

Gabriel de Lorges

Gabriel de Lorges, Kunsthistorisches Museum Gabriel I. de Lorges, Graf von Montgomery, (* 1526 in Ducey, Normandie; † hingerichtet 26. Juni 1574 in Paris), Herr von Ducey (heutiges Département Manche), war Hauptmann der Schottischen Garde und jener Mann, durch dessen Hand König Heinrich II. von Frankreich starb.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Gabriel de Lorges · Mehr sehen »

Galgen

Nachbau eines zweischläfrigen Galgens im Tombstone Courthouse State Historic Park, Arizona Ein Galgen (mhd. galge.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Galgen · Mehr sehen »

Guillotine

Hinrichtung Olympe de Gouges' mit der Guillotine. Tuschezeichnung von Lavis de Mettais, 1793 Die badische Guillotine (Nachbau, Städtisches Museum im Schloss Bruchsal) Die Guillotine (auch Fallbeil, historisch auch Fallschwertmaschine oder Köpfmaschine) ist ein nach dem französischen Arzt Joseph-Ignace Guillotin benanntes Gerät zur Vollstreckung der Todesstrafe durch Enthauptung, das in der Französischen Revolution das Köpfen erleichtern und beschleunigen sollte.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Guillotine · Mehr sehen »

Hängen

Detail eines Gemäldes von Antonio Pisanello, 1436–1438 Als Erhängen oder Hängen (veraltend auch: Henken (schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«; veraltend), von mhd., ahd. henken.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Hängen · Mehr sehen »

Hôtel de Ville (Paris)

Hôtel de Ville in Paris Nicolas Raguenet: „Das Rathaus und die Place de Grève“ um 1753 Februarrevolution 1848: Alphonse de Lamartine verwehrt am 25. Februar 1848 Sozialrevolutionären mit der Roten Fahne das Eindringen ins Hôtel de Ville Das Hôtel de Ville ist das in der zweiten Hälfte des 19.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Hôtel de Ville (Paris) · Mehr sehen »

Jacques Clément

Jacques Clément (Porträt, 16. Jh.) Darstellung der Ermordung Heinrich III. in einer deutschen Publikation von 1589 Jacques Clément (* 1567 in Serbonnes; † 1. August 1589 in Saint-Cloud) war ein Dominikaner, der den französischen König Heinrich III. erstach.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Jacques Clément · Mehr sehen »

Jean-Baptiste Carrier

Jean-Baptiste Carrier Jean-Baptiste Carrier (* 16. März 1756 in Yolet bei Aurillac, Auvergne; † 16. Dezember 1794 in Paris) war ein französischer Revolutionär und Mitglied des französischen Nationalkonvents.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Jean-Baptiste Carrier · Mehr sehen »

Jean-Louis de Marillac

Porträt Jean-Louis de Marillacs, Stich eines unbekannten Künstlers aus dem 17. Jahrhundert Jean-Louis de Marillac, comte de Beaumont-le-Roger (* Juli 1572 oder 1573 in Aigueperse, Auvergne; † 10. Mai 1632 in Paris, enthauptet) war ein französischer Heerführer und Staatsmann, Marschall von Frankreich.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Jean-Louis de Marillac · Mehr sehen »

Joseph François Foullon

Joseph Francois Foullon Joseph François Foullon (* 25. Juni 1715 in Saumur; † 22. Juli 1789 in Paris) war ein französischer Offizier, Militärpolitiker und Finanzminister.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Joseph François Foullon · Mehr sehen »

Leonora Galigaï

Enthauptung Leonora Galigaïs auf dem Place de Grève; Stich des 17. Jh. Leonora Galigaï, auch Leonora Dori oder Leonora Dori Galigai (* 19. März 1568 in Florenz; † 8. Juli 1617 in Paris) war eine Ziehschwester und Hofdame Maria von Medicis am toskanischen und französischen Hof.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Leonora Galigaï · Mehr sehen »

Louis Ferdinand de Bourbon, dauphin de Viennois

Louis Ferdinand de Bourbon, Dauphin von Frankreich, (* 4. September 1729 in Versailles; † 20. Dezember 1765 in Fontainebleau) war der älteste Sohn von König Ludwig XV. und dessen Gattin Maria Leszczyńska.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Louis Ferdinand de Bourbon, dauphin de Viennois · Mehr sehen »

Ludwig I. (Ligny, St. Pol und Brienne)

Louis de Luxembourg Ludwig I. von Luxemburg (franz: Louis I. de Luxembourg, * 1418; † 19. Dezember 1475 in Paris) war ein Connétable von Frankreich ab 1465 bis 1475.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Ludwig I. (Ligny, St. Pol und Brienne) · Mehr sehen »

Marais

Restaurant ''Chez Marianne'' Der Marais (deutsch: Sumpf) ist ein StadtteilDer Marais ist kein Quartier gemäß der Pariser Verwaltungsstruktur von Paris am rechten, dem nördlichen Ufer der Seine.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Marais · Mehr sehen »

Margareta Porete

Chantilly, Musée Condé, F XIV 26, fol. 6r (15./16. Jahrhundert) Margareta Porete (französisch Marguerite Porète oder Porrette; * um 1250/1260 im Hennegau; † 1. Juni 1310 in Paris) war eine französischsprachige theologische Schriftstellerin.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Margareta Porete · Mehr sehen »

Melun

Melun ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) in der Region Île-de-France.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Melun · Mehr sehen »

Nautae

Die Nautae (Plural zu lateinisch nauta, m., davon abgeleitet im fachsprachlichen Französisch nautes) waren im Römischen Reich die Flussschiffer.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Nautae · Mehr sehen »

Nicolas Jacques Pelletier

Nicolas-Jacques Pelletier († 25. April 1792) war ein französischer Straßenräuber, bei dessen Hinrichtung erstmals eine Guillotine zur Anwendung kam.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Nicolas Jacques Pelletier · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Paris · Mehr sehen »

Pont d’Arcole

Der Pont d’Arcole ist eine Pariser Brücke über den großen Arm der Seine.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Pont d’Arcole · Mehr sehen »

Ponton

Eine Arbeitsplattform wird im Hamburger Hafen verholt. Pontons für Behelfsbrücken Anwendung eines Stabilitätspontons zur Vergrößerung der Stabilität des Schiffes bei Schwergutoperationen Ein Ponton (frz. ponton, von lat. ponto, zu pons „Brücke“) ist ein Schwimmkörper, der, meist fest verankert, als wasserstandsabhängiger Träger für verschiedene Aufgaben verwendet wird.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Ponton · Mehr sehen »

Prévôt des marchands

Der Prévôt des marchands (etwa: Vorsteher der Kaufmannsgilde) war das gewählte Oberhaupt der Vereinigung der Pariser Flussschiffer, der dann später die wirtschaftlichen Interessen der gesamten Pariser Bürgerschaft vertrat und damit der Vertreter der Bürger auch beim König war, der der Gemeinde nicht den Rang einer Stadt zuerkennen wollte, aber dennoch einen Gesprächspartner und Vermittler aus den Reihen der Bewohner brauchte, zum Beispiel in Steuerfragen.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Prévôt des marchands · Mehr sehen »

Rädern

Märkisches Museum Berlin Klassisches Rädern mit Rad und scharfkantigen Hölzern (Schweizer Chronik des Johannes Stumpf, Ausg. Augsburg 1586) Die Dillinger „Radbrechmaschine“ (1772), die bei der Hinrichtung von Matthias Klostermayr genutzt wurde Rädern, auch: Radebrechen (radebreken, mit dem rade stozen), ist eine heute nicht mehr praktizierte Form der Hinrichtung mittels eines großen Wagenrads.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Rädern · Mehr sehen »

Römerstraße

125 n. Chr.) Miliarium Aureum, Ausgangspunkt aller Römerstraßen Römerstraße Via Appia in Rom Römerstraßen auf der Tabula Peutingeriana (Ausschnitt) – von oben nach unten Balkanküste, Adria, Spitze des italienischen Stiefels und Sizilien sowie die Mittelmeerküste Afrikas Meilenstein aus dem Jahre 201, gefunden bei Sankt Margarethen im Lungau Die Römerstraßen sind Straßen, die in der Zeit des Römischen Reiches erbaut und unterhalten wurden.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Römerstraße · Mehr sehen »

Robert Doisneau

Doisneau in seinem Studio in Montrouge bei Paris (1992) Robert Doisneau (* 14. April 1912 in Gentilly; † 1. April 1994 in Paris) war ein französischer Fotograf.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Robert Doisneau · Mehr sehen »

Robert François Damiens

Porträt von Damiens Châtelet am 2. März 1757 Robert-François Damiens oder Damien (* 9. Januar 1715 in La Thieuloye bei Arras; † 28. März 1757 in Paris) war ein französischer Attentäter.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Robert François Damiens · Mehr sehen »

Rue de Rivoli

Tuilerien) Die Rue de Rivoli ist eine Straße im 1. und im 4. Arrondissement von Paris und bildet nach wie vor eine der wichtigsten städtebaulichen Achsen der Stadt.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Rue de Rivoli · Mehr sehen »

Schauerleute

Schauerleute mit ihrem Vizen Schauerleute (Mehrzahl), Einzahl Schauermann oder Schauer (Singular und Plural) sind heute kaum noch verwendete Bezeichnungen für Hafenarbeiter, deren Aufgabe im Stauen bzw.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Schauerleute · Mehr sehen »

Scheiterhaufen

Verbrennung des Ritters von Hohenberg mit seinem Knecht wegen Sodomie; Grosse Burgunderchronik Der Scheiterhaufen (Scheiter, alte Pluralform von Scheit, althochdeutsch scît „Holzstück“) ist ein aufgeschichteter Haufen Scheithölzer, der zur Verbrennung eines Toten dient (Feuerbestattung) oder zur Hinrichtung eines oder mehrerer Menschen durch Verbrennen (Feuertod).

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Scheiterhaufen · Mehr sehen »

Streik

Ein Streik (von ‚Schlag‘, ‚Streich‘) ist ein Mittel des Arbeitskampfes durch kollektive Arbeitsniederlegung.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Streik · Mehr sehen »

Thomas Arthur de Lally-Tollendal

Thomas Arthur de Lally-Tollendal Thomas Arthur de Lally-Tollendal (* 1702 in Romans in der Dauphiné; † 7. Mai 1766) war ein französischer Offizier.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Thomas Arthur de Lally-Tollendal · Mehr sehen »

Thomas de Mahy de Favras

Thomas de Mahy Thomas de Mahy, Marquis von Favras (* 26. März 1744 in Favras bei Blois; † 19. Februar 1790 in Paris) war Lieutenant 2e classe in der Schweizergarde des Grafen von Provence und wurde Opfer eines politischen Komplottes.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Thomas de Mahy de Favras · Mehr sehen »

Victor Hugo

Victor Hugo, etwa 1875 Seine Unterschrift Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Victor Hugo · Mehr sehen »

Vierteilung

Dierick Bouts: Martyrium des Heiligen Hippolyt, 1470–1475 Die Vierteilung war im Mittelalter und in der frühen Neuzeit eine Hinrichtungsart.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und Vierteilung · Mehr sehen »

1803

Norditalien 1803.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und 1803 · Mehr sehen »

4. Arrondissement (Paris)

Notre Dame und Île de la Cité Karte des 4. Arrondissements Das 4. Pariser Arrondissement, das Arrondissement de l'Hôtel de Ville, gehört zu den ältesten Teilen der Stadt.

Neu!!: Place de l’Hôtel-de-Ville und 4. Arrondissement (Paris) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Place de Grève, Place de l'Hôtel-de-Ville.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »