Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Participium coniunctum

Index Participium coniunctum

Das Participium coniunctum oder abgekürzt PC ist eine syntaktische Konstruktion im Lateinischen, bei der ein Partizip mit einem Bezugsnomen in Kasus, Numerus und Genus kongruiert.

26 Beziehungen: Ablativus absolutus, Adverbiale Bestimmung, Consecutio temporum, Finalsatz, Flexion, Futur, Gerundium, Gerundivum, Hauptsatz (Grammatik), Indogermanische Sprachen, Kongruenz (Grammatik), Latein, Nebensatz, Parataxe, Partizip, Partizip Futur Aktiv, Partizip Perfekt Passiv, Partizip Präsens Aktiv, Prädikativum, Präpositionalphrase, Pronomen, Relativsatz, Satzglied, Substantiv, Syntax, Verb.

Ablativus absolutus

Der Ablativus absolutus (kurz auch Abl. abs. genannt; auch Ablativ mit Partizip oder Ablativ mit Prädikativum (AmP/AcP)) ist eine lateinische Partizipialkonstruktion, die üblicherweise aus einem Substantiv und einem Partizip besteht, deren beider Kasus der Ablativ ist.

Neu!!: Participium coniunctum und Ablativus absolutus · Mehr sehen »

Adverbiale Bestimmung

Die adverbiale Bestimmung – auch: das Adverbial (Pl.: die Adverbiale) bzw.

Neu!!: Participium coniunctum und Adverbiale Bestimmung · Mehr sehen »

Consecutio temporum

Consecutio temporum (auch „Zeitenfolge“ oder „Abfolge der Zeiten“, „Zeitverhältnis“) ist ein Begriff aus der Grammatik der lateinischen Sprache, der gelegentlich auch in der deutschen Grammatik verwendet wird.

Neu!!: Participium coniunctum und Consecutio temporum · Mehr sehen »

Finalsatz

Unter einem Finalsatz (von ‚Ziel, Ende‘; auch Zwecksatz, Absichtssatz oder Begehrsatz) versteht man in der Grammatik einen Nebensatz, der den Zweck, die Absicht oder das Ziel des im übergeordneten Satz genannten Sachverhalts angibt.

Neu!!: Participium coniunctum und Finalsatz · Mehr sehen »

Flexion

In der Grammatik bezeichnet Flexion (lateinisch flexio „Biegung“) die Änderung der Gestalt eines Wortes (eines Lexems) zum Ausdruck seiner grammatischen Merkmale bzw.

Neu!!: Participium coniunctum und Flexion · Mehr sehen »

Futur

Mit Futur (lat. tempus futurum „die zukünftige Zeit“) bezeichnet man grammatikalische Kategorien des Verbs, die (vor allem) zur Kennzeichnung von Zukünftigem verwendet werden.

Neu!!: Participium coniunctum und Futur · Mehr sehen »

Gerundium

Das Gerundium (lat. gerere „vollbringen“, gerundus (ältere Form für gerendus) „auszuführend“, als Substantiv Neutrum gerundium „das Auszuführende“) ist im Lateinischen ein Verbalsubstantiv, das heißt, eine Form, die grammatisch gesehen substantivische und verbale Eigenschaften hat, und ähnlich wie das Verb einen Vorgang bezeichnet.

Neu!!: Participium coniunctum und Gerundium · Mehr sehen »

Gerundivum

Das Gerundivum oder Gerundiv, auch participium necessitatis, ist ein von einem Verb abgeleitetes Adjektiv (Verbaladjektiv) mit passivischer Bedeutung, das meist eine Notwendigkeit oder bei Verneinung Unmöglichkeit ausdrückt, oftmals mit aufforderndem Charakter.

Neu!!: Participium coniunctum und Gerundivum · Mehr sehen »

Hauptsatz (Grammatik)

Hauptsatz ist in der Grammatik der Gegenbegriff zu Nebensatz.

Neu!!: Participium coniunctum und Hauptsatz (Grammatik) · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Participium coniunctum und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Kongruenz (Grammatik)

Kongruenz („Übereinstimmung“) ist in der Sprachwissenschaft die Übereinstimmung von Satzteilen in grammatischen Merkmalen.

Neu!!: Participium coniunctum und Kongruenz (Grammatik) · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Participium coniunctum und Latein · Mehr sehen »

Nebensatz

Als Nebensatz bezeichnet man in der Grammatik einen Teilsatz, der an einen übergeordneten Satz angebunden ist und von ihm abhängt; ein Nebensatz steht somit nie alleine.

Neu!!: Participium coniunctum und Nebensatz · Mehr sehen »

Parataxe

Eine Parataxe (parátaxis „Beiordnung, Nebenordnung, Koordination“) ist eine Aneinanderreihung selbständiger Sätze (Hauptsätze).

Neu!!: Participium coniunctum und Parataxe · Mehr sehen »

Partizip

Ein Partizip (lat. participium, von particeps „teilhabend“; Plural: Partizipien) ist eine Wortform, die von einem Verb abgeleitet wird und dabei teilweise die Eigenschaften eines Verbs beibehält, teilweise Eigenschaften eines Adjektivs erwirbt.

Neu!!: Participium coniunctum und Partizip · Mehr sehen »

Partizip Futur Aktiv

Das Partizip Futur Aktiv, kurz PFA, ist in einigen Sprachen eine spezielle Verbform (Verbaladjektiv).

Neu!!: Participium coniunctum und Partizip Futur Aktiv · Mehr sehen »

Partizip Perfekt Passiv

Das Partizip Perfekt Passiv oder Partizip Präteritum Passiv, kurz PPP, auch: zweites Partizip, ist eine von einem Verb abgeleitete Form, die als Infinitiv oder als Adjektiv dienen kann.

Neu!!: Participium coniunctum und Partizip Perfekt Passiv · Mehr sehen »

Partizip Präsens Aktiv

Das Partizip Präsens Aktiv, kurz PPA (nicht zu verwechseln mit dem Partizip Perfekt Aktiv), ist eine spezielle Verbform.

Neu!!: Participium coniunctum und Partizip Präsens Aktiv · Mehr sehen »

Prädikativum

Als Prädikativum (auch: Prädikativ) bezeichnet man in der Grammatik einen Satzteil, der eine Eigenschaft des Subjekts oder des Objekts angibt.

Neu!!: Participium coniunctum und Prädikativum · Mehr sehen »

Präpositionalphrase

Eine Präpositionalphrase, abgekürzt PP, auch Präpositionalgefüge oder Präpositionalgruppe genannt, ist in der Grammatik eine Phrase (abgeschlossene Wortgruppe), deren Kopf eine Präposition ist.

Neu!!: Participium coniunctum und Präpositionalphrase · Mehr sehen »

Pronomen

Pronomen (Plural Pronomina oder Pronomen; deutsch Fürwort) ist in der Grammatik die Bezeichnung für verschiedene Arten von Wörtern, die an der Stelle eines Nomens eintreten, beispielsweise er, mein oder welcher.

Neu!!: Participium coniunctum und Pronomen · Mehr sehen »

Relativsatz

Der Relativsatz (von lat. relativus „sich beziehend auf etwas, bezüglich“) gehört zur Gruppe der Nebensätze und dient in der Regel dazu, eine Eigenschaft einer Person oder eines Gegenstandes anzugeben; er ist daher von einem Substantiv abhängig (attributiver Relativsatz) oder hat selbst denselben Status wie eine Substantivgruppe im Satz (freier Relativsatz).

Neu!!: Participium coniunctum und Relativsatz · Mehr sehen »

Satzglied

Als Satzglieder (auch Satzkonstituenten) bezeichnet man in der germanistischen Tradition der Grammatik die Bestandteile, in die der Satz „unmittelbar“ (auf oberster Ebene) zerlegt werden kann.

Neu!!: Participium coniunctum und Satzglied · Mehr sehen »

Substantiv

Substantiv, in gleicher Bedeutung teilweise auch als Nomen, deutsch auch als Hauptwort, Dingwort, Gegenstandwort oder Namenwort bezeichnet, ist in der Grammatik eine Wortart, die zusammen mit dem Verb die fundamentalste Unterscheidung im Bereich der Wortarten ergibt.

Neu!!: Participium coniunctum und Substantiv · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Participium coniunctum und Syntax · Mehr sehen »

Verb

Verb ((zeitliches Wort) oder kurz verbum (Wort)), auch Verbum, Zeitwort oder Tätigkeitswort, ist ein fachsprachlicher Ausdruck der traditionellen Grammatik für eine Wortart, die eine Tätigkeit, ein Geschehen oder einen Zustand ausdrückt, und erfasst Wörter wie gehen, denken, segeln, schlendern und wandern.

Neu!!: Participium coniunctum und Verb · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Participium Coniunctum.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »