Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Papstprimat

Index Papstprimat

Als Papstprimat (der oder das; lat. prīmatus: Vorrang, Vorzug), Primat des Papstes oder Petrusprimat bezeichnet man den vom Papsttum der römisch-katholischen Kirche beanspruchten Vorrang als Führer des gesamten Christentums.

95 Beziehungen: Affectio papalis, Ambrosius von Mailand, Andreas Räß, Anselm von Havelberg, Apostel, Apostolische Sukzession, Augustinus von Hippo, Azyma, Bischof, Bonifatius I., Bonifatius VIII., Christentum, Christianity Today, Codex Iuris Canonici, Coelestin I., Cyprian von Karthago, Damasus I., Dictatus Papae, Dogma, Ekklesiologie, Erstes Konzil von Konstantinopel, Erstes Konzil von Nicäa, Erstes Vatikanisches Konzil, Erzbistum Utrecht (altkatholisch), Exarchat von Ravenna, Fünftes Laterankonzil, Georg Schwaiger (Historiker), Glaubenswahrheiten der katholischen Kirche, Gregor der Große, Gregor VII., Gregor X., Haec sancta, Heilige Messe, Humbert von Silva Candida, Innozenz III., Investiturstreit, Irenäus von Lyon, Jakob Frohschammer, Jerusalemer Urgemeinde, Jesus Christus, Joachim Gnilka, Johann Friedrich Ludwig Rothensee, Johannes VIII. (Papst), Julius I., Jurisdiktion (Kirche), Kathedra, Kirchenstaat, Kirchliches Lehramt, Klerus, Konstantinopel, ..., Konzil von Chalcedon, Konzil von Ephesos, Konzil von Konstanz, Konzil von Serdica, Langobarden, Latein, Leo der Große, Leo IX., Leo X., Märtyrer, Messias, Michael I. (Patriarch), Morgenländisches Schisma, Nikolaus I. (Papst), Nikolaus II. (Papst), Nikolaus von Weis, Notae ecclesiae, Papst, Patriarchat (Kirche), Paul Hoffmann (Theologe), Paulus von Tarsus, Päpstliche Unfehlbarkeit, Philipp IV. (Frankreich), Photios I., Pippin (Italien), Primus inter pares, Römisch-katholische Kirche, Römisches Reich, Reformation, Rom, Simon Petrus, Siricius, Stephan I. (Bischof von Rom), Tertullian, Theodotus von Byzanz, Tiara, Unam Sanctam, Unfehlbarkeit, Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen, Venerabilem, Vierter Kreuzzug, Viertes Konzil von Konstantinopel, Viertes Laterankonzil, Viktor I., Wolfgang Klausnitzer. Erweitern Sie Index (45 mehr) »

Affectio papalis

Unter affectio papalis (oder affectio papae von lat. affectio.

Neu!!: Papstprimat und Affectio papalis · Mehr sehen »

Ambrosius von Mailand

Sant’Ambrogio in Mailand, möglicherweise noch zu Lebzeiten entstanden Ambrosius von Mailand, Statue in Sankt Peter am Wimberg Ambrosius von Mailand (* 339 in Trier; † 4. April 397 in Mailand) wurde als römischer Politiker zum Bischof gewählt.

Neu!!: Papstprimat und Ambrosius von Mailand · Mehr sehen »

Andreas Räß

Bischof Andreas Räß von Straßburg, Lithografie um 1850 Bischof Andreas Räß mit dem päpstlichen Piusorden und dem Kreuz der französischen Ehrenlegion, Gemälde um 1860 Epitaph im Straßburger Münster Fasten-Hirtenbrief 1863 von Bischof Andreas Räß mit seinem Bischofswappen. Andreas Räß (auch André Raess; * 6. April 1794 in Sigolsheim, Département Haut-Rhin; † 17. November 1887 in Straßburg) war Bischof von Straßburg.

Neu!!: Papstprimat und Andreas Räß · Mehr sehen »

Anselm von Havelberg

Anselm von Havelberg (* um 1099; † 12. August 1158 bei Mailand) war ein Prämonstratenser-Chorherr, katholischer Bischof, Reichspolitiker sowie theologischer Gelehrter.

Neu!!: Papstprimat und Anselm von Havelberg · Mehr sehen »

Apostel

''Die zwölf Apostel'' von Christian Schmid (17. Jhd.) Ein Apostel (von) ist im Verständnis der Tradition des Christentums jemand, der von Jesus Christus direkt mit dem Auftrag der Verkündigung des Glaubens beauftragt wurde.

Neu!!: Papstprimat und Apostel · Mehr sehen »

Apostolische Sukzession

Die apostolische Sukzession oder apostolische Nachfolge beschreibt die kontinuierliche Weitergabe des Sendungsauftrags der Apostel und deren Nachfolger bis in die Gegenwart und legitimiert die traditio apostolica, die Treue zur urchristlichen Tradition und die unverfälschte Weitergabe der Glaubensinhalte.

Neu!!: Papstprimat und Apostolische Sukzession · Mehr sehen »

Augustinus von Hippo

Älteste bekannte Darstellung von Augustinus in der Tradition des Autorbildes (Lateranbasilika, 6. Jahrhundert) Augustinus von Hippo, auch: Augustinus von Thagaste, Augustin oder (wohl nicht authentisch) Aurelius Augustinus (* 13. November 354 in Tagaste, auch: Thagaste, in Numidien, heute Souk Ahras in Algerien; † 28. August 430 in Hippo Regius in Numidien, heute Annaba in Algerien) war neben Hieronymus, Ambrosius von Mailand und Papst Gregor dem Großen einer der vier lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike und ein wichtiger Philosoph an der Schwelle zwischen Antike und Frühmittelalter.

Neu!!: Papstprimat und Augustinus von Hippo · Mehr sehen »

Azyma

Azyma (gr. ἄζυμα, ungesäuert, ohne Hefe, Singular: Azymon) ist eine Bezeichnung für ungesäuertes Brot, welches bei Eucharistiefeiern der armenischen und lateinischen Kirchen verwendet wird.

Neu!!: Papstprimat und Azyma · Mehr sehen »

Bischof

Ein Bischof (von epískopos ‚Aufseher‘, ‚Hüter‘, ‚Schützer‘) ist in vielen Kirchen der Inhaber eines Amtes, der die geistliche und administrative Leitung eines bestimmten Gebietes hat, das üblicherweise zahlreiche lokale Gemeinden umfasst.

Neu!!: Papstprimat und Bischof · Mehr sehen »

Bonifatius I.

Papst Bonifatius I. (Darstellung in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern) Bonifatius I. (lat. der Wohltäter; † 4. September 422 in Rom) war vom 28.

Neu!!: Papstprimat und Bonifatius I. · Mehr sehen »

Bonifatius VIII.

Fresko im Lateran von Giotto di Bondone (Ausschnitt): Papst Bonifatius VIII. ruft 1300 das erste Heilige Jahr aus. Bonifatius VIII. (* um 1235 in Anagni; † 11. Oktober 1303 in Rom; geboren als Benedetto Caetani) war Papst von 1294 bis 1303.

Neu!!: Papstprimat und Bonifatius VIII. · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Papstprimat und Christentum · Mehr sehen »

Christianity Today

Christianity Today ist eine US-amerikanische evangelikale Zeitschrift.

Neu!!: Papstprimat und Christianity Today · Mehr sehen »

Codex Iuris Canonici

Der Codex Iuris Canonici (CIC, für Kodex des kanonischen Rechtes) ist das Gesetzbuch des Kirchenrechts der römisch-katholischen Kirche für die lateinische Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Codex Iuris Canonici · Mehr sehen »

Coelestin I.

Coelestin I. (Darstellung in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern) Der heilige Coelestin I. (lat. der Himmlische; * vor 10. September 422; † 27. Juli 432) war vom 10. September 422 bis 27.

Neu!!: Papstprimat und Coelestin I. · Mehr sehen »

Cyprian von Karthago

Cyprian (* um 200 oder 210 wohl in Karthago; † 14. September 258 ebenda), eigentlich Thascius Caecilius Cyprianus, war Bischof von Karthago und ein bedeutender Kirchenschriftsteller der Alten Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Cyprian von Karthago · Mehr sehen »

Damasus I.

Damasus I., Darstellung in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern Damasus I. (auch Damasius I., lateinisch für „der Diamantene“; * um 305 wahrscheinlich in Lusitanien oder in Rom; † 11. Dezember 384 in Rom) war Bischof von Rom (Papst) vom 1.

Neu!!: Papstprimat und Damasus I. · Mehr sehen »

Dictatus Papae

Dictatus Papae Als Dictatus Papae bezeichnet man ein lateinisches Schriftstück, das sich im Briefregister Papst Gregors VII. (Reg. Vat. 2) unter den Briefen vom März 1075 findet; es wird heute im Vatikanischen Archiv aufbewahrt.

Neu!!: Papstprimat und Dictatus Papae · Mehr sehen »

Dogma

Gedächtnistafel der Verkündigung des Dogmas der Aufnahme Mariens in den Himmel (Eingang der Kirche ''Unserer Lieben Frau von der Herrlichkeit'' in Rio de Janeiro) Unter einem Dogma (altgr. δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“) versteht man eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wird.

Neu!!: Papstprimat und Dogma · Mehr sehen »

Ekklesiologie

Mittelalterliche Darstellung der Kirche („Regina Ecclesia“) mit den Gläubigen im ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Die Ekklesiologie ist im Christentum die theologische Reflexion über die Gemeinde (Ekklesia), über ihr Wesen, ihre Bedeutung in der Heilsgeschichte im Kontext von Gottes Wirken und ihre Entwicklung zur Institution Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Ekklesiologie · Mehr sehen »

Erstes Konzil von Konstantinopel

Das Erste Konzil von Konstantinopel (das zweite ökumenische Konzil) wurde von Kaiser Theodosius im Jahre 381 einberufen.

Neu!!: Papstprimat und Erstes Konzil von Konstantinopel · Mehr sehen »

Erstes Konzil von Nicäa

ersten Konzil von Konstantinopel (381) umformuliert wurde, mit Ausnahme des ersten Wortes, von πιστεύομεν (Wir glauben) zu πιστεύω (Ich glaube) geändert, wie in der Liturgie. Das Erste Konzil von Nicäa wurde von Konstantin I. im Jahre 325 nach Nicäa (heute İznik, Türkei) bei Byzantion (heute Istanbul) einberufen.

Neu!!: Papstprimat und Erstes Konzil von Nicäa · Mehr sehen »

Erstes Vatikanisches Konzil

Das Erste Vatikanische Konzil (Vaticanum I) Das Erste Vatikanische Konzil (Vaticanum I), das von der römisch-katholischen Kirche als das 20.

Neu!!: Papstprimat und Erstes Vatikanisches Konzil · Mehr sehen »

Erzbistum Utrecht (altkatholisch)

St. Gertrudis, Utrecht Das Erzbistum Utrecht (lat. Archidioecesis Ultraiectensis, niederl.: Aartsbisdom Utrecht) ist als Gründung des hl.

Neu!!: Papstprimat und Erzbistum Utrecht (altkatholisch) · Mehr sehen »

Exarchat von Ravenna

Das Exarchat von Ravenna um 750 n. Chr. Das Exarchat von Ravenna (auch Exarchat von Italien genannt) war ein oströmischer/byzantinischer Verwaltungsbezirk in Italien, mit dessen Gründung Kaiser Maurikios im Jahr 584 (?) die zivilen und militärischen Befugnisse des Prätorianerpräfekten und des magister militum in der Hand des Exarchen bündelte.

Neu!!: Papstprimat und Exarchat von Ravenna · Mehr sehen »

Fünftes Laterankonzil

Das Fünfte Laterankonzil war ein 1512 bis 1517 im Lateran zu Rom tagendes Ökumenisches Konzil der katholischen Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Fünftes Laterankonzil · Mehr sehen »

Georg Schwaiger (Historiker)

Georg Schwaiger (* 23. Januar 1925 in Hienheim) ist ein deutscher katholischer Kirchenhistoriker.

Neu!!: Papstprimat und Georg Schwaiger (Historiker) · Mehr sehen »

Glaubenswahrheiten der katholischen Kirche

Unter Glaubenswahrheiten werden Aussagen bzw.

Neu!!: Papstprimat und Glaubenswahrheiten der katholischen Kirche · Mehr sehen »

Gregor der Große

Gregor I. beim Diktieren des gregorianischen Gesangs (aus dem Antiphonar des Hartker von St. Gallen, St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. 390, p. 13, um 1000) Gregor der Große (Gregorius, als Papst Gregor I.; * um 540 in Rom; † 12. März 604 ebenda) war von 590 bis 604 Papst.

Neu!!: Papstprimat und Gregor der Große · Mehr sehen »

Gregor VII.

Darstellung Gregors VII. Beginn der Vita Gregorii VII. Pauls von Bernried, Heiligenkreuz, Stiftsbibliothek, Cod. 12, fol. 181v. Gregor VII., ursprünglich Hildebrand (von Soana) (* zwischen 1025 und 1030 möglicherweise in Sovana; † 25. Mai 1085 in Salerno), war vom 22.

Neu!!: Papstprimat und Gregor VII. · Mehr sehen »

Gregor X.

Elfenbeinmedaillon aus der Kathedrale Notre-Dame de Paris mit einer Darstellung von Papst Gregor X. (18. Jahrhundert) Gregor X. (* 1210 in Piacenza als Tebaldo Visconti; † 10. Januar 1276 in Arezzo) war Papst von 1271 bis 1276.

Neu!!: Papstprimat und Gregor X. · Mehr sehen »

Haec sancta

Das Dekret Haec sancta („Diese heilige “) wurde vom Konzil von Konstanz am 6. April 1415 veröffentlicht.

Neu!!: Papstprimat und Haec sancta · Mehr sehen »

Heilige Messe

Das letzte Abendmahl. Altartafel von Duccio di Buonsegnia (1308–1311) Heilige Messe, kurz auch Messe genannt, ist der in der römisch-katholischen und von ihr abstammenden katholischen Kirchen gebräuchliche Name für den eucharistischen Gottesdienst.

Neu!!: Papstprimat und Heilige Messe · Mehr sehen »

Humbert von Silva Candida

Humbert von Silva Candida (auch Humbertus Silvae Candidae oder Humbert von Moyenmoutier; * um 1006 oder 1010; † 5. Mai 1061) war ein Kardinal und Benediktinermönch.

Neu!!: Papstprimat und Humbert von Silva Candida · Mehr sehen »

Innozenz III.

Subiaco, Latium, um 1219) Papst Innozenz III. übergibt dem vor ihm knienden Abt Arnaldus von Cîteaux eine Sammlung seiner Predigten. In einer Abschrift der ''Sermones'' aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts ist es die letzte der vier ganzseitigen Titelminiaturen. (Prag, Tschechische Nationalbibliothek, XXIII. F.144, fol. IVv). Innozenz III. (geboren als Lotario dei Conti di Segni, eingedeutscht Lothar aus dem Haus der Grafen von Segni; * Ende 1160/Anfang 1161 auf Kastell Gavignano; † 16. Juli 1216 bei Perugia) war von 1198 bis 1216 Papst der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Innozenz III. · Mehr sehen »

Investiturstreit

Mathilde von Tuszien und Hugo von Cluny als Fürsprecher Heinrichs IV. (Vita Mathildis des Donizio, um 1115. Vatikanstadt, Bibliotheca Apostolica Vaticana, Ms. Vat. lat. 4922, fol. 49v) Der Investiturstreit (einkleiden) war der Höhepunkt eines politischen Konflikts im mittelalterlichen Europa zwischen geistlicher (imperium sacerdotium) und weltlicher Macht (imperium regnum) um die Amtseinsetzung von Geistlichen durch die weltliche Macht.

Neu!!: Papstprimat und Investiturstreit · Mehr sehen »

Irenäus von Lyon

Heiliger Irenäus von Lyon Irenäus von Lyon (‚Irenäus aus Smyrna / der Smyrner‘; * um 135; † um 200), ein Kirchenvater, war Bischof in Lugdunum in Gallien (heute Lyon/Frankreich).

Neu!!: Papstprimat und Irenäus von Lyon · Mehr sehen »

Jakob Frohschammer

Jakob Frohschammer, 1862. ''Grafik nach einem Foto von Hanfstängl.'' Jakob Frohschammer (* 6. Januar 1821 in Illkofen; † 14. Juni 1893 in Kreuth) war ein deutscher katholischer Theologe und Philosoph.

Neu!!: Papstprimat und Jakob Frohschammer · Mehr sehen »

Jerusalemer Urgemeinde

''Die Beweinung Christi''. Gemälde von Albrecht Dürer (um 1495). Die Jerusalemer Urgemeinde gilt als die erste Gemeinschaft des Urchristentums.

Neu!!: Papstprimat und Jerusalemer Urgemeinde · Mehr sehen »

Jesus Christus

Katharinenkloster auf dem Sinai (6. Jh). Jesus Christus (von Iēsous Christos,, Jesus, der Gesalbte) ist nach christlicher Lehre gemäß dem Neuen Testament (NT) der von Gott zur Erlösung aller Menschen gesandte Messias und Sohn Gottes.

Neu!!: Papstprimat und Jesus Christus · Mehr sehen »

Joachim Gnilka

Joachim Gnilka (* 8. Dezember 1928 in Leobschütz, Provinz Oberschlesien; † 15. Januar 2018 in München) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe mit dem Schwerpunkt Neues Testament.

Neu!!: Papstprimat und Joachim Gnilka · Mehr sehen »

Johann Friedrich Ludwig Rothensee

Johann Friedrich Ludwig Rothensee (* 27. April 1759 in Nienstedt am Harz; † 26. März 1835 in Bruchsal) war ein deutscher römisch-katholischer Theologe und Geistlicher.

Neu!!: Papstprimat und Johann Friedrich Ludwig Rothensee · Mehr sehen »

Johannes VIII. (Papst)

Johannes VIII. (* vor 852 in Rom; † 16. Dezember 882 ebenda) war Papst von 872 bis 882.

Neu!!: Papstprimat und Johannes VIII. (Papst) · Mehr sehen »

Julius I.

Papst Julius I., Mosaik aus dem 12. Jahrhundert in der Apsis der Kirche von Santa Maria in Trastevere, Rom Julius I. (lat.: aus dem Geschlecht der Julier; * in Rom; † 12. April 352) wurde am 6.

Neu!!: Papstprimat und Julius I. · Mehr sehen »

Jurisdiktion (Kirche)

Die kirchliche Jurisdiktion bezeichnet die Rechts- und Verwaltungshoheit eines Ordinarius in seiner Partikularkirche (Jurisdiktionsgebiet).

Neu!!: Papstprimat und Jurisdiktion (Kirche) · Mehr sehen »

Kathedra

Die Kathedra des Bischofs von Passau im Passauer Dom Die Kathedra (καθέδρα ‚Sitz, Sessel‘; ins Lateinische übernommen als cathedra ‚Sitz, Lehrstuhl‘) ist seit der Antike das Symbol der Vollmacht eines öffentlichen Amtsträgers (vgl. Katheder).

Neu!!: Papstprimat und Kathedra · Mehr sehen »

Kirchenstaat

Der Kirchenstaat (lateinisch: Dicio Pontificia oder Status Pontificius, italienisch: Stato della Chiesa oder Stato Pontificio) war das weltlich-politische Herrschaftsgebiet des Papstes, das seit 756 durch die Pippinsche Schenkung (auch Pippinische Schenkung) aus den Ländereien des Bischofs von Rom (Patrimonium Petri) entstand und nach wechselvoller Geschichte letztlich bis zum 6.

Neu!!: Papstprimat und Kirchenstaat · Mehr sehen »

Kirchliches Lehramt

Das kirchliche Lehramt (magisterium ecclesiae) bezeichnet in den Kirchen die Lehrautorität, die von bestimmten Amtsträgern und kirchlichen Instanzen ausgeübt wird.

Neu!!: Papstprimat und Kirchliches Lehramt · Mehr sehen »

Klerus

Mitglieder des Klerus der orthodoxen Kirche: Diakone, Priester und Bischof Der Klerus (altertümlich auch Klerisei oder Clerisei) ist die Gesamtheit der Angehörigen des geistlichen Standes (der Kleriker).

Neu!!: Papstprimat und Klerus · Mehr sehen »

Konstantinopel

Postkarte von 1905 Die Stadt Konstantinopel wurde von dorischen Siedlern aus dem griechischen Mutterland um 660 v. Chr.

Neu!!: Papstprimat und Konstantinopel · Mehr sehen »

Konzil von Chalcedon

Das Konzil von Chalcedon (Chalkedon, griechisch Χαλκηδών Chalkēdṓn) fand vom 8. Oktober bis zum 1. November 451 in Chalcedon in Bithynien, Kleinasien (heutiger Istanbuler Stadtteil Kadıköy) statt.

Neu!!: Papstprimat und Konzil von Chalcedon · Mehr sehen »

Konzil von Ephesos

Das Konzil von Ephesos ist das dritte allgemeine Konzil der Kirche (Drittes Ökumenisches Konzil).

Neu!!: Papstprimat und Konzil von Ephesos · Mehr sehen »

Konzil von Konstanz

Konzilssitzung im Konstanzer Münster (aus der Chronik des Konzils von Konstanz des Ulrich von Richental) Das Konzil von Konstanz (5. November 1414 bis 22. April 1418) war eine Versammlung der Kirchenführung in Konstanz, die auf Betreiben des römisch-deutschen Königs Sigismund von Gegenpapst Johannes XXIII. einberufen wurde.

Neu!!: Papstprimat und Konzil von Konstanz · Mehr sehen »

Konzil von Serdica

Die Reichssynode von Serdica (auch Sardica oder Serdika) wurde von den Kaisern Constans und Constantius II. für 342 nach Serdica (das heutige Sofia) einberufen, um den religiösen Frieden im römischen Reich zu sichern.

Neu!!: Papstprimat und Konzil von Serdica · Mehr sehen »

Langobarden

Wanderung der Langobarden (blau) zwischen dem 4. und dem 8. Jahrhundert n. Chr. Die Langobarden (auch Winniler) waren ein Teilstamm der Stammesgruppe der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe siedelte.

Neu!!: Papstprimat und Langobarden · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Papstprimat und Latein · Mehr sehen »

Leo der Große

Francisco de Herrera dem Jüngeren, Gemälde befindet sich heute im Museo del Prado, Madrid. Leo I. mit Attila (Buchmalerei des 14. Jahrhunderts) Papst Leo I. überredet den Vandalenkönig Geiserich, Rom nicht zu plündern (Miniatur, ca. 1475). Leo der Große (als Papst Leo I.; * um 400 entweder in Rom oder − nach dem Liber Pontificalis − in der Toskana; † 10. November 461) war vom 29.

Neu!!: Papstprimat und Leo der Große · Mehr sehen »

Leo IX.

Leo IX. in einer Briefsammlung des 11. Jahrhunderts Leo IX., zuvor Bruno von Toul, ursprünglich Bruno von Egisheim-Dagsburg (* 21. Juni 1002; † 19. April 1054 in Rom), amtierte vom 12. Februar 1049 bis zum 19. April 1054 als Papst.

Neu!!: Papstprimat und Leo IX. · Mehr sehen »

Leo X.

Clemens VII. und Luigi de’ Rossi, Gemälde von Raffael, um 1518–1519, Florenz, Uffizien Leo X. (geboren als Giovanni de’ Medici; * 11. Dezember 1475 in Florenz; † 1. Dezember 1521 in Rom) war vom 11.

Neu!!: Papstprimat und Leo X. · Mehr sehen »

Märtyrer

Märtyrer, auch Martyrer (von altgriechisch μάρτυς mártys „Zeuge“ oder μαρτύριον martýrion „Zeugnis“; weibliche Formen Märtyrerin bzw. Martyrerin sowie Märtyrin bzw. Martyrin) sind Menschen, die um des Bekenntnisses ihres Glaubens willen leiden, ggf.

Neu!!: Papstprimat und Märtyrer · Mehr sehen »

Messias

Der Begriff Messias (Maschiach oder Moschiach, aramäisch Meschiah, in griechischer Transkription Μεσσίας, ins Griechische übersetzt Χριστός Christós, latinisiert Christus) stammt aus dem Tanach und bedeutet „Gesalbter“.

Neu!!: Papstprimat und Messias · Mehr sehen »

Michael I. (Patriarch)

Chronik des Johannes Skylitzes Michael I. Kerularios (* um 1000 in Konstantinopel; † 21. Januar 1059) war Patriarch von Konstantinopel vom 25.

Neu!!: Papstprimat und Michael I. (Patriarch) · Mehr sehen »

Morgenländisches Schisma

Orange Das Morgenländische Schisma (auch Großes Schisma oder Griechisches Schisma) ist das Schisma zwischen den orthodoxen Kirchen und der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Morgenländisches Schisma · Mehr sehen »

Nikolaus I. (Papst)

Nikolaus I., bisweilen auch Nikolaus der Große genannt (* 820 in Rom; † 13. November 867 ebenda), war vom 24.

Neu!!: Papstprimat und Nikolaus I. (Papst) · Mehr sehen »

Nikolaus II. (Papst)

Papst Nikolaus II. (rechte Figur mit Heiligenschein unter dem Baldachin) auf einem mittelalterlichen Fresko im Kloster San Clemente (Rom) Nikolaus II., ursprünglich Gerhard von Burgund (* zwischen 990 und 995 vermutlich in Savoyen; † 19., 20. oder 27. Juli 1061 in Florenz) war Papst vom 6.

Neu!!: Papstprimat und Nikolaus II. (Papst) · Mehr sehen »

Nikolaus von Weis

Bischof Nikolaus von Weis, Litho um 1850 Bischof Nikolaus von Weis, Ganzfoto um 1865 Landpfarrer trägt das Viaticum übers Gebirge, Zeichnung von Eduard Jakob von Steinle, 1864, wobei der Künstler dem dargestellten Pfarrer die Gesichtszüge seines Freundes Bischof Nikolaus von Weis gab Nikolaus von Weis (* 8. März 1796 in Rimlingen (Lothringen); † 13. Dezember 1869 in Speyer) war ein deutscher Theologe und von 1842 bis 1869 Bischof der römisch-katholischen Diözese Speyer.

Neu!!: Papstprimat und Nikolaus von Weis · Mehr sehen »

Notae ecclesiae

Die notae ecclesiae stellen in der christlichen Ekklesiologie die vier Wesensmerkmale der universalen Kirche dar: Einheit, Heiligkeit, Katholizität und Apostolizität. Sie wurden als wesentliche Charaktereigenschaften und Erkennungszeichen der Kirche erstmals 381 auf dem ersten Konzil von Konstantinopel im Glaubensbekenntnis von Nicäa und Konstantinopel festgeschrieben, das das gemeinsame Glaubensbekenntnis aller Christen bildet.

Neu!!: Papstprimat und Notae ecclesiae · Mehr sehen »

Papst

Papstkreuz in Pisa. Bildhauer: Giovanni Antonio Cybei. Papst (von, kindl. Anrede Papa; Kirchenlatein papa;, neuhochdeutsch Babst) ist der deutschsprachige geistliche Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Papstprimat und Papst · Mehr sehen »

Patriarchat (Kirche)

Ein Patriarchat (von, von patér ‚Vater‘ und arché ‚Ursprung, Herrschaft‘) ist in vorreformatorischen Kirchen eine kirchliche Verwaltungseinheit und ein Jurisdiktionsbereich, der eine eigene Teilkirche bildet und zu dem weitere Diözesen gehören.

Neu!!: Papstprimat und Patriarchat (Kirche) · Mehr sehen »

Paul Hoffmann (Theologe)

Paul Hoffmann (* 14. Februar 1933 in Brno deutsch: Brünn) ist ein deutscher römisch-katholischer Theologe.

Neu!!: Papstprimat und Paul Hoffmann (Theologe) · Mehr sehen »

Paulus von Tarsus

Paulus von Tarsus (hebräischer Name,; * vermutlich vor 10 in Tarsus/Kilikien; † nach 60, vermutlich in Rom) war nach dem Neuen Testament (NT) ein erfolgreicher Missionar des Urchristentums und einer der ersten Theologen der Christentumsgeschichte.

Neu!!: Papstprimat und Paulus von Tarsus · Mehr sehen »

Päpstliche Unfehlbarkeit

In der katholischen Kirche ist die Unfehlbarkeit des Papstes (Infallibilität) eine Eigenschaft, die – nach der Lehre des Ersten Vatikanischen Konzils (1870) unter Papst Pius IX.

Neu!!: Papstprimat und Päpstliche Unfehlbarkeit · Mehr sehen »

Philipp IV. (Frankreich)

Grabbüste Philipps IV. des Schönen Philipp IV., genannt der Schöne, (* 1268 in Fontainebleau; † 29. November 1314 ebenda) aus der Dynastie der Kapetinger war von 1285 bis 1314 König von Frankreich und als Philipp I. König von Navarra.

Neu!!: Papstprimat und Philipp IV. (Frankreich) · Mehr sehen »

Photios I.

Sophienkathedrale, Kiew Photios I. der Große (Phṓtios ho Mégas; * etwa 820 in Konstantinopel; † 6. Februar 891 in Bordi, Armenien) war 858–867 und 878–886 Patriarch von Konstantinopel und gilt bis heute in den orthodoxen Kirchen als einer der bedeutendsten Patriarchen und als Heiliger, während er von der römisch-katholischen Kirche sehr kritisch betrachtet wird.

Neu!!: Papstprimat und Photios I. · Mehr sehen »

Pippin (Italien)

Lupus Ferrariensis, aufbewahrt in der ''Biblioteca Capitolare'' in Modena. Pippin (* 777; † 8. Juli 810 in Italien), König von Italien, zweiter Sohn Karls des Großen und der Hildegard, hieß ursprünglich Karlmann und erhielt den Namen Pippin erst, als er am 15.

Neu!!: Papstprimat und Pippin (Italien) · Mehr sehen »

Primus inter pares

Ein primus inter pares (lateinisch für „Erster unter Gleichen“, weiblich prima inter pares) ist ein Mitglied einer Gruppe, das dieselben Rechte innehat wie alle anderen auch, aber trotzdem eine erhöhte Ehrenstellung genießt.

Neu!!: Papstprimat und Primus inter pares · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Papstprimat und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Papstprimat und Römisches Reich · Mehr sehen »

Reformation

Die Konfessionen in Zentraleuropa um 1618 Reformation (lateinisch reformatio „Wiederherstellung, Erneuerung“) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Neu!!: Papstprimat und Reformation · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Papstprimat und Rom · Mehr sehen »

Simon Petrus

Der heilige Petrus, Ikone aus dem 6. Jahrhundert, Katharinenkloster (Sinai) Simon Petrus (* in Galiläa, Datum unbekannt; † um 65–67, möglicherweise in Rom) war nach dem Neuen Testament einer der ersten Juden, die Jesus Christus in seine Nachfolge berief.

Neu!!: Papstprimat und Simon Petrus · Mehr sehen »

Siricius

Siricius (* um 334 in Rom; † 26. November 399) war Papst in Rom vom Dezember 384, möglicherweise ab 17.

Neu!!: Papstprimat und Siricius · Mehr sehen »

Stephan I. (Bischof von Rom)

Stephan I., auch der heilige Stephan, († 2. August 257) war vom 12.

Neu!!: Papstprimat und Stephan I. (Bischof von Rom) · Mehr sehen »

Tertullian

Tertullians ''Apologeticum'' (Codex Balliolensis) Quintus Septimius Florens Tertullianus oder kurz Tertullian (* nach 150 in Karthago (heute in Tunesien); † nach 220) war ein früher christlicher Schriftsteller.

Neu!!: Papstprimat und Tertullian · Mehr sehen »

Theodotus von Byzanz

Theodotus von Byzanz (auch Theodotus der Gerber) war ein christlicher Autor des späten 2.

Neu!!: Papstprimat und Theodotus von Byzanz · Mehr sehen »

Tiara

Papstkrone (Tiara) Tiara Pauls VI. Tiara der Petrusstatue Pius’ XI. Pius XII. während der Krönungsmesse Die Papst Benedikt XVI. am 25. Mai 2011 geschenkte Tiara. Die Tiara (griech. tiára, auch triregnum), Papstkrone oder auch gelegentlich römische Krone genannt, ist die früher bei feierlichen Anlässen getragene Krone des Papstes.

Neu!!: Papstprimat und Tiara · Mehr sehen »

Unam Sanctam

Unam Sanctam (lateinisch: „Eine heilige (Kirche)“), am 18.

Neu!!: Papstprimat und Unam Sanctam · Mehr sehen »

Unfehlbarkeit

Unfehlbarkeit bedeutet Irrtumslosigkeit, Fehlerlosigkeit, Perfektion im Handeln.

Neu!!: Papstprimat und Unfehlbarkeit · Mehr sehen »

Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen

Die Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen (Utrechter Union) wurde am 24.

Neu!!: Papstprimat und Utrechter Union der Altkatholischen Kirchen · Mehr sehen »

Venerabilem

Die Dekretale Venerabilem ist ein päpstlicher Erlass von Innozenz III. aus dem Jahre 1202, in der der Papst für sich das Recht beanspruchte, in die Königswahl einzugreifen und auch die Eignung der Kandidaten zu prüfen.

Neu!!: Papstprimat und Venerabilem · Mehr sehen »

Vierter Kreuzzug

Der Vierte Kreuzzug von 1202 bis 1204, an dem hauptsächlich französische Ritter sowie venezianische Seeleute und Soldaten beteiligt waren, hatte ursprünglich die Eroberung Ägyptens zum Ziel.

Neu!!: Papstprimat und Vierter Kreuzzug · Mehr sehen »

Viertes Konzil von Konstantinopel

Das Vierte Konzil von Konstantinopel bezeichnet entweder die dortige Synode von 869/870 (unter Ignatios I.) oder die von 879/880 (unter Photios I.).

Neu!!: Papstprimat und Viertes Konzil von Konstantinopel · Mehr sehen »

Viertes Laterankonzil

Das Vierte Laterankonzil (auch Vierte Lateransynode) war das bedeutendste Konzil des Mittelalters.

Neu!!: Papstprimat und Viertes Laterankonzil · Mehr sehen »

Viktor I.

Der heilige Viktor I. († 199 in Rom) war Bischof von Rom von 189 bis zu seinem Tod im Jahre 199.

Neu!!: Papstprimat und Viktor I. · Mehr sehen »

Wolfgang Klausnitzer

Wolfgang Klausnitzer (* 8. Oktober 1950 in Bad Windsheim) ist ein deutscher Fundamentaltheologe.

Neu!!: Papstprimat und Wolfgang Klausnitzer · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Jurisdiktionsprimat, Petrus-Primat, Petrusprimat, Primat Petri, Primat des Papstes, Päpstlicher Primat.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »