Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Ovarialtorsion

Index Ovarialtorsion

Eine Ovarialtorsion oder Eierstockstieldrehung bezeichnet die Drehung des Eierstocks (Ovar) um seine Befestigung.

18 Beziehungen: Adnexitis, Appendizitis, C-reaktives Protein, Eierstock, Endometriose, Extrauteringravidität, Infarkt, Kolik, Laparoskopische Chirurgie, Leitsymptom, Leukozyt, Leukozytose, Nekrose, Ruptur, Sonografie, Tachykardie, Unfruchtbarkeit, Zyste (Medizin).

Adnexitis

Bei der Adnexitis handelt es sich um eine Entzündung der so genannten Adnexe (dt.: Anhangsgebilde).

Neu!!: Ovarialtorsion und Adnexitis · Mehr sehen »

Appendizitis

Entzündeter Wurmfortsatz, der Länge nach durchgeschnitten neutrophilen Granulozyten im Epithel. Histologie. Die Appendizitis ist eine Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix vermiformis) am Ende des Blinddarms (Caecum) und wird umgangssprachlich und metonymisch auch als Blinddarmentzündung bezeichnet.

Neu!!: Ovarialtorsion und Appendizitis · Mehr sehen »

C-reaktives Protein

Als C-reaktives Protein (CRP) wird ein Protein bezeichnet, das zur Familie der Pentraxine zählt.

Neu!!: Ovarialtorsion und C-reaktives Protein · Mehr sehen »

Eierstock

Der paarig angelegte Eierstock – in der medizinischen Fachsprache auch als Ovar (Plural Ovarien) oder (von altgriech. de und altgriech. de) bezeichnet – ist ein weibliches Geschlechtsorgan.

Neu!!: Ovarialtorsion und Eierstock · Mehr sehen »

Endometriose

Endometriose (Neubildung aus Endometrium, ‚Gebärmutterschleimhaut‘, mit dem Suffix altgr. ωσις.

Neu!!: Ovarialtorsion und Endometriose · Mehr sehen »

Extrauteringravidität

Eileiterschwangerschaft im rechten Eileiter Eröffneter Eileiter mit einer Schwangerschaft in der etwa 7. SSW Als Extrauteringravidität (EUG) oder extrauterine Schwangerschaft, auch ektopische Schwangerschaft oder ektope Schwangerschaft, bezeichnet man eine Schwangerschaft, bei der sich das befruchtete Ei außerhalb der Gebärmutterhöhle (Cavum uteri) eingenistet hat.

Neu!!: Ovarialtorsion und Extrauteringravidität · Mehr sehen »

Infarkt

Teilinfarkt der Leber durch Verschluss eines Pfortaderastes. Ein Infarkt ist ein Gewebsuntergang (Nekrose) infolge einer Sauerstoffunterversorgung (Hypoxie) durch unzureichenden Blutzufluss (Ischämie).

Neu!!: Ovarialtorsion und Infarkt · Mehr sehen »

Kolik

Als Kolik (von lat. cōlicus „den Grimmdarm betreffend“) werden stärkste, bewegungsunabhängige, meist wehenartige Schmerzen bezeichnet, die durch krampfhafte Kontraktionen der glatten Muskulatur eines Hohlorganes verursacht werden.

Neu!!: Ovarialtorsion und Kolik · Mehr sehen »

Laparoskopische Chirurgie

Gallenblase, durch ein Laparoskop gesehen Laparoskopische Cholezystektomie (Gallenblasenentfernung) Instrumente zur Laparoskopie Die laparoskopische Chirurgie (von griechisch ἡ λαπάρη (hē lapárē) – die Weichen, die Bauchhöhle, und σκοπέειν/σκοπεῖν (skopeîn) – betrachten, schauen) ist ein Teilgebiet der Chirurgie, bei der mit Hilfe eines optischen Instruments Eingriffe innerhalb der Bauchhöhle vorgenommen werden.

Neu!!: Ovarialtorsion und Laparoskopische Chirurgie · Mehr sehen »

Leitsymptom

Leitsymptom (auch Kardinalsymptom oder Kernsymptom) ist ein Begriff aus der Medizin und der Psychopathologie.

Neu!!: Ovarialtorsion und Leitsymptom · Mehr sehen »

Leukozyt

Leukozyten (Einzahl der Leukozyt, von sowie) oder weiße Blutzellen (veraltet -körperchen) sind im Blut, im Knochenmark, in den lymphatischen Organen und anderen Körpergeweben der Wirbeltiere zu finden.

Neu!!: Ovarialtorsion und Leukozyt · Mehr sehen »

Leukozytose

Leukozytose (von, und dem Suffix -ose vom für einen Vorgang) bezeichnet eine Vermehrung an Leukozyten (weiße Blutkörperchen) im Blut.

Neu!!: Ovarialtorsion und Leukozytose · Mehr sehen »

Nekrose

Nekrose nach einer Verbrennung Unter einer Nekrose (auch Nekrobiose) (nékrosis „das Töten“, auch „das Absterben einzelner Glieder“, zu νεκρόω nekroo „ich töte“) wird in der Biologie und Medizin das Absterben bzw.

Neu!!: Ovarialtorsion und Nekrose · Mehr sehen »

Ruptur

Herzruptur Ruptur (lat. ruptura,Zerreißung, Durchbruch‘; von rumpere,reißen‘, engl. rupture) bezeichnet in der Medizin die Zerreißung oder den Riss eines inneren Organs, eines Muskels, eines Gefäßes, eines Bandes oder einer Sehne.

Neu!!: Ovarialtorsion und Ruptur · Mehr sehen »

Sonografie

Sonografie (Sonographie), auch Echografie oder umgangssprachlich Ultraschall genannt, ist die Anwendung von Ultraschall als bildgebendes Verfahren zur Untersuchung von organischem Gewebe in der Medizin und Veterinärmedizin sowie von technischen Strukturen.

Neu!!: Ovarialtorsion und Sonografie · Mehr sehen »

Tachykardie

Eine Tachykardie (umgangssprachlich Herzrasen) ist ein anhaltend beschleunigter Puls auf über 100 Schläge pro Minute beim erwachsenen Menschen; ab einem Puls von 150 Schlägen/min spricht man von einer ausgeprägten Tachykardie.

Neu!!: Ovarialtorsion und Tachykardie · Mehr sehen »

Unfruchtbarkeit

Unfruchtbarkeit (Syn. Fruchtlosigkeit, Impotenz, Sterilität, Zeugungsunfähigkeit) bezeichnet das Unvermögen, Früchte hervorzubringen.

Neu!!: Ovarialtorsion und Unfruchtbarkeit · Mehr sehen »

Zyste (Medizin)

Neuroepitheliale Zyste Eine Zyste oder Cyste (griechisch κύστις kýstis „Blase“) ist ein von einem epithelialen Häutchen ausgekleideter Hohlraum im Gewebe des Körpers.

Neu!!: Ovarialtorsion und Zyste (Medizin) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Stielgedrehtes Ovar.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »