Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Operation (Medizin)

Index Operation (Medizin)

In einer Museumsausstellung nachgestellte Operationsszene Blinddarmoperation Augenmuskeloperation Eine Operation (Abkürzung: OP oder besser Op., um eine Verwechslung mit dem Operationssaal zu vermeiden) ist ein instrumenteller chirurgischer Eingriff am oder im Körper eines Patienten zum Zwecke der Therapie oder Diagnostik.

49 Beziehungen: Anästhesie, Anästhesiologie, Appendektomie, Appendizitis, Augenheilkunde, Axilläre Blockade, Ärzte Zeitung, Behandlungsfall, Beweislastumkehr, Bundesrat (Deutschland), Bundesregierung (Deutschland), Chirurgie, Christian Jäger (Rechtswissenschaftler), Deutschland, Diagnose, Experimental-OP, Geburtshilfe, Gynäkologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Informierte Einwilligung, Juden, Kaiserschnitt, Katarakt (Medizin), Körperverletzungsdelikt, Laparoskopische Chirurgie, Lokalanästhesie, Minimalinvasive Chirurgie, Muslim, Narkose, Neurochirurgie, NOTES, OP-Simulation, Operationslagerung, Operationssaal, Operationstisch, Patient, Periduralanästhesie, Phimose, Potsdamer Neueste Nachrichten, Rüdiger Döhler, Rechtsprechung, Regionalanästhesie, Spinalanästhesie, Täuschung, Therapie, Unfallchirurgie, Urologie, Weltgesundheitsorganisation, Zirkumzision.

Anästhesie

Anästhesie (‚Empfindungslosigkeit‘) ist in der Medizin ein Zustand der Empfindungslosigkeit zum Zweck einer operativen oder diagnostischen Maßnahme und zugleich das medizinische Verfahren, um diesen herbeizuführen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Anästhesie · Mehr sehen »

Anästhesiologie

Chirurgen und Anästhesisten in Dresden (1956) Ausbildung am Anästhesiesimulator Die Anästhesiologie, auch Anaesthesiologie (v. altgriech. ἀν- an- „un-, nicht“ und αἴσϑησις aisthesis „Wahrnehmung“) als medizinisches Fachgebiet umfasst Anästhesieverfahren (Allgemein-, Regional- und Lokalanästhesie) einschließlich deren Vor- und Nachbehandlung, die Aufrechterhaltung der vitalen Funktionen während operativer und diagnostischer Eingriffe sowie die Intensivmedizin, die Notfallmedizin und die Schmerztherapie.

Neu!!: Operation (Medizin) und Anästhesiologie · Mehr sehen »

Appendektomie

Eine laufende Appendektomie Eine entzündete Appendix Die Appendektomie ist die operative Entfernung der Appendix vermiformis, des Wurmfortsatzes am Blinddarm.

Neu!!: Operation (Medizin) und Appendektomie · Mehr sehen »

Appendizitis

Entzündeter Wurmfortsatz, der Länge nach durchgeschnitten neutrophilen Granulozyten im Epithel. Histologie. Die Appendizitis ist eine Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix vermiformis) am Ende des Blinddarms (Caecum) und wird umgangssprachlich und metonymisch auch als Blinddarmentzündung bezeichnet.

Neu!!: Operation (Medizin) und Appendizitis · Mehr sehen »

Augenheilkunde

Spaltlampenuntersuchung Die Augenheilkunde (Augenmedizin, fachsprachlich auch: Ophthalmologie, Ophthalmiatrie; von griechisch ὀφθαλμός ‚Auge‘, auch ‚Sehen‘) ist die Lehre von den Erkrankungen und Funktionsstörungen des Sehorgans, seiner Anhangsorgane, sowie des Sehsinnes und deren medizinischen Behandlung.

Neu!!: Operation (Medizin) und Augenheilkunde · Mehr sehen »

Axilläre Blockade

Die axilläre Blockade (auch axilläre Plexus-brachialis-Blockade, axilläre Plexusanästhesie) ist ein Regionalanästhesieverfahren, das operative Eingriffe am Arm ermöglicht.

Neu!!: Operation (Medizin) und Axilläre Blockade · Mehr sehen »

Ärzte Zeitung

Die Ärzte Zeitung (Titelschreibung: ÄrzteZeitung) ist eine deutsche Tageszeitung für Ärzte.

Neu!!: Operation (Medizin) und Ärzte Zeitung · Mehr sehen »

Behandlungsfall

Der Behandlungsfall ist in Deutschland eine gebührenrechtliche Definition des Behandlungszeitraums eines Patienten, die sich im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung von der Definition im Bereich der Privatabrechnung unterscheidet.

Neu!!: Operation (Medizin) und Behandlungsfall · Mehr sehen »

Beweislastumkehr

Die Beweislastumkehr ist eine Ausnahme von dem rechtlichen Grundsatz, dass grundsätzlich jede Partei die Beweislast für die tatsächlichen Voraussetzungen der ihr günstigen Rechtsnorm trägt.

Neu!!: Operation (Medizin) und Beweislastumkehr · Mehr sehen »

Bundesrat (Deutschland)

Preußisches Herrenhaus in Berlin-Mitte, Sitz des Bundesrates Der Bundesrat (Abkürzung BR) ist ein Verfassungsorgan der Bundesrepublik Deutschland, durch das die Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Bundes sowie in Angelegenheiten der Europäischen Union mitwirken.

Neu!!: Operation (Medizin) und Bundesrat (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundesregierung (Deutschland)

Bundesorgane Logo der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland (Abkürzung BReg), auch Bundeskabinett genannt, ist ein Verfassungsorgan und übt die Exekutivgewalt auf Bundesebene aus.

Neu!!: Operation (Medizin) und Bundesregierung (Deutschland) · Mehr sehen »

Chirurgie

Operation in Dresden (1956) Die Chirurgie (von cheirurgía.

Neu!!: Operation (Medizin) und Chirurgie · Mehr sehen »

Christian Jäger (Rechtswissenschaftler)

Christian Jäger (* 1965 in München) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschafts- und Medizinstrafrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Neu!!: Operation (Medizin) und Christian Jäger (Rechtswissenschaftler) · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Operation (Medizin) und Deutschland · Mehr sehen »

Diagnose

Diagnose ist die Feststellung oder Bestimmung einer Krankheit.

Neu!!: Operation (Medizin) und Diagnose · Mehr sehen »

Experimental-OP

OP-Szene im Experimental-OP Tübingen Ein Experimental-OP ist eine Einrichtung, in der OP-Technologie, Medizin-, Gebäude- und Textiltechnik im Sinne eines effizienten und sicheren Systems weiterentwickelt, demonstriert und geschult werden.

Neu!!: Operation (Medizin) und Experimental-OP · Mehr sehen »

Geburtshilfe

1513 Als Geburtshilfe, auch Tokologie oder Obstetrik genannt, bezeichnet man die Fachrichtung der Medizin, die sich mit der Überwachung von Schwangerschaften sowie der Vorbereitung, Durchführung und Nachbehandlung von Geburten sowie eventuell notwendiger Operationen im Zusammenhang damit befasst.

Neu!!: Operation (Medizin) und Geburtshilfe · Mehr sehen »

Gynäkologie

Gynäkologische Untersuchung (1822) Die Gynäkologie (im 18. Jahrhundert in die deutsche und im 19. Jahrhundert in die deutschsprachige Literatur eingeführter Begriff und abgeleitet von und -logie), oder auch Frauenheilkunde, ist die Lehre von der Entstehung, Erkennung, Behandlung und Verhütung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes.

Neu!!: Operation (Medizin) und Gynäkologie · Mehr sehen »

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Historische Bestecktasche eines HNO-Arztes im Dithmarscher Landesmuseum Die Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (kurz HNO) oder Oto-Rhino-Laryngologie (v. griech. ὠτίον ōtíon „Ohr“, ῥίς, ῥινός rhís, rhinós „Nase“, λάρυγξ lárynx „Kehle“ und λόγος lógos „Lehre“) ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit Erkrankungen, Verletzungen, Verletzungsfolgen, Fehlbildungen und Funktionsstörungen der Ohren, der oberen Luftwege, der Mundhöhle, des Rachens, des Kehlkopfes, der unteren Luftwege und der Speiseröhre befasst; im weiteren Sinne mit den oben genannten Problemen im gesamten Kopf- und Halsbereich.

Neu!!: Operation (Medizin) und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde · Mehr sehen »

Informierte Einwilligung

Die Informierte Einwilligung, auch informierte Zustimmung, eine Wortschöpfung nach dem englischen Vorbildsbegriff Informed consent, auch Einwilligung nach erfolgter Aufklärung, bezeichnet im Zusammenhang mit einer medizinischen Behandlung die von Information und Aufklärung getragene Einwilligung des Patienten in Eingriffe und andere medizinische Maßnahmen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Informierte Einwilligung · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Operation (Medizin) und Juden · Mehr sehen »

Kaiserschnitt

rechts Vollständig verheilte Kaiserschnittnarbe mit Schnittführung nach Pfannenstiel (sogenannter „Pfannenstielschnitt“, Verlauf oberhalb des Mons pubis) Der Kaiserschnitt, lateinisch Sectio caesarea (von und caesarea „kaiserlich“, eigentlich von caedere, ‚hauen, heraushauen, ausschneiden, aufschneiden‘; caedere ventrem, ‚den Bauch aufschneiden‘, bedeutet „den Kaiserschnitt machen“), oder die Schnittentbindung ist die mit einem Einschnitt in die Bauchdecke und die Gebärmutter der Mutter durchgeführte chirurgische Entbindung des Fötus.

Neu!!: Operation (Medizin) und Kaiserschnitt · Mehr sehen »

Katarakt (Medizin)

Katarakt im menschlichen Auge Die Katarakt, auch Grauer Star genannt, bezeichnet eine Trübung der Augenlinse.

Neu!!: Operation (Medizin) und Katarakt (Medizin) · Mehr sehen »

Körperverletzungsdelikt

In Kriminologie und Rechtsvergleichung bezeichnet man als Körperverletzungsdelikte eine Deliktsgruppe, bei der die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit eines anderen unter Strafe steht.

Neu!!: Operation (Medizin) und Körperverletzungsdelikt · Mehr sehen »

Laparoskopische Chirurgie

Gallenblase, durch ein Laparoskop gesehen Laparoskopische Cholezystektomie (Gallenblasenentfernung) Instrumente zur Laparoskopie Die laparoskopische Chirurgie (von griechisch ἡ λαπάρη (hē lapárē) – die Weichen, die Bauchhöhle, und σκοπέειν/σκοπεῖν (skopeîn) – betrachten, schauen) ist ein Teilgebiet der Chirurgie, bei der mit Hilfe eines optischen Instruments Eingriffe innerhalb der Bauchhöhle vorgenommen werden.

Neu!!: Operation (Medizin) und Laparoskopische Chirurgie · Mehr sehen »

Lokalanästhesie

Die Lokalanästhesie (von und und) ist eine Form der Anästhesie.

Neu!!: Operation (Medizin) und Lokalanästhesie · Mehr sehen »

Minimalinvasive Chirurgie

Minimalinvasive Chirurgie (MIC) bezeichnet als Oberbegriff operative Eingriffe mit kleinstem Trauma (mit kleinster Verletzung von Haut und Weichteilen).

Neu!!: Operation (Medizin) und Minimalinvasive Chirurgie · Mehr sehen »

Muslim

Ein Muslim oder Moslem ist ein Angehöriger des Islam und wird auch als MohammedanerSiehe Vgl.

Neu!!: Operation (Medizin) und Muslim · Mehr sehen »

Narkose

Die Narkose oder Allgemeinanästhesie, umgangssprachlich auch Vollnarkose (von narkōdēs „erstarrt“) ist eine Form der Anästhesie, deren Ziel es ist, Bewusstsein und Schmerzempfindung des Patienten auszuschalten, um diagnostische oder therapeutische Eingriffe (Operationen) durchführen zu können und sowohl für den Patienten als auch für den Arzt optimale Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Narkose · Mehr sehen »

Neurochirurgie

Die Neurochirurgie beschäftigt sich mit der Erkennung und mit der operativen Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und (Folgen von) Verletzungen und anderen Schädigungen des zentralen und peripheren Nervensystems.

Neu!!: Operation (Medizin) und Neurochirurgie · Mehr sehen »

NOTES

Hybrid-NOTES Operation. Sicht auf den vaginalen Zugang. Hybrid-NOTES. Transvaginale Bergung nach Magenresektion NOTES ist das Akronym für Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery (auch Natural orifice translumenal endoscopic surgery; auf deutsch etwa: endoskopische Operation durch natürliche Öffnungen).

Neu!!: Operation (Medizin) und NOTES · Mehr sehen »

OP-Simulation

Teilausschnitt eines Simulationsmodells Durchführung der Versuchsreihen und Ergebnisse: Reduktion der Wechselzeit Durchführung der Versuchsreihen und Ergebnisse: Reduktion der Wechselzeit Die OP-Simulation ist ein computerunterstütztes Werkzeug, um OP-Abläufe in bestehenden und/oder geplanten Gebäuden, von der Prämedikation bis zum Rücktransport des Patienten, virtuell mit Echtdaten realitätsgetreu abzubilden.

Neu!!: Operation (Medizin) und OP-Simulation · Mehr sehen »

Operationslagerung

Lagerung des Kopfes zur Strumektomie Operationslagerung bezeichnet die Positionierung des Patienten auf dem Operationstisch für einen spezifischen medizinischen Eingriff.

Neu!!: Operation (Medizin) und Operationslagerung · Mehr sehen »

Operationssaal

Operationstisch zentral im Raum, darüber OP-Leuchten, im Hintergrund das Narkosegerät Ein Operationssaal (Abkürzung: OP) ist ein spezieller Raum in einem Krankenhaus oder einer Arztpraxis, in dem chirurgische Eingriffe, die Operationen, durchgeführt werden.

Neu!!: Operation (Medizin) und Operationssaal · Mehr sehen »

Operationstisch

Moderner Operationstisch OP-Tisch im England des 19. Jahrhunderts. Die Sägespäne in der Kiste sollen Blut auffangen Ein Operationstisch (OP-Tisch) ist der Tisch, auf dem ein Patient während eines chirurgischen Eingriffs, der Operation, zu liegen kommt.

Neu!!: Operation (Medizin) und Operationstisch · Mehr sehen »

Patient

Wartende Patientin in Nepal Als Patient bzw.

Neu!!: Operation (Medizin) und Patient · Mehr sehen »

Periduralanästhesie

Lage des Rückenmarks im Spinalkanal Die Periduralanästhesie (von, de, und ‚Empfindungslosigkeit‘, ‚Anästhesie‘; Abkürzung PDA; synonym Epiduralanästhesie (EDA), von, im Fall der lumbalen PDA im Österreichischen auch Kreuzstich) ist eine Form der (rückenmarksnahen) Regionalanästhesie (vergleiche auch Spinalanästhesie).

Neu!!: Operation (Medizin) und Periduralanästhesie · Mehr sehen »

Phimose

Erigierter Penis mit Phimose Die Phimose (von altgriechisch φῑμός phimos „Maulkorb“) oder Vorhautverengung ist eine Verengung der Öffnung der Vorhaut des Penis.

Neu!!: Operation (Medizin) und Phimose · Mehr sehen »

Potsdamer Neueste Nachrichten

Ehemaliges Logo (August 2009) Die Potsdamer Neueste Nachrichten (PNN) ist eine der beiden in der Landeshauptstadt Potsdam angesiedelten Tageszeitungen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Potsdamer Neueste Nachrichten · Mehr sehen »

Rüdiger Döhler

Rüdiger Döhler (2010) Rüdiger Döhler (* 24. August 1948 in Rochlitz) ist ein deutscher Orthopäde und Chirurg, der sich auch als Autor in verschiedenen Publikationsfeldern betätigt.

Neu!!: Operation (Medizin) und Rüdiger Döhler · Mehr sehen »

Rechtsprechung

Unter Rechtsprechung versteht man im Rahmen der Rechtspflege die von der Judikative ausgehende Judikatur.

Neu!!: Operation (Medizin) und Rechtsprechung · Mehr sehen »

Regionalanästhesie

Punktionskanüle für Regionalanästhesieverfahren (unten, in Schutzhülle), mit Nervenstimulator verbunden, der ein Aufsuchen von Nerven ermöglicht Die Regionalanästhesie bezeichnet als Überbegriff eine Reihe von Anästhesie-Verfahren, die eine Schmerzausschaltung bestimmter Körperregionen zum Ziel haben, ohne das Bewusstsein zu beeinträchtigen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Regionalanästhesie · Mehr sehen »

Spinalanästhesie

Eine Spinalanästhesie (von lateinisch spinalis, zu Wirbelsäule/Rückenmark gehörig, und Anästhesie) oder Lumbalanästhesie (von lateinisch lumbalis, zu Lende gehörig) ist eine rückenmarknahe Form der Regionalanästhesie.

Neu!!: Operation (Medizin) und Spinalanästhesie · Mehr sehen »

Täuschung

Durch Täuschung wird eine Fehlvorstellung (Irrtum) durch nicht der Wahrheit oder Wirklichkeit entsprechende Umstände oder Sinneswahrnehmungen hervorgerufen, die zu einer falschen Auffassung eines Sachverhalts führen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Täuschung · Mehr sehen »

Therapie

Therapie (therapeia „Dienst, Pflege, Heilung“) oder Behandlung bezeichnet alle Maßnahmen, die darauf abzielen, Behinderungen, Krankheiten und Verletzungen positiv zu beeinflussen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Therapie · Mehr sehen »

Unfallchirurgie

Provisorische Versorgung einer Oberschenkelfraktur Die Unfallchirurgie befasst sich mit dem physischen Trauma und wird häufig mit Traumatologie gleichgesetzt.

Neu!!: Operation (Medizin) und Unfallchirurgie · Mehr sehen »

Urologie

Die Urologie (von griechisch οὖρον, ouron: ‚Harn‘) ist ein Teilgebiet der (operativen) Medizin.

Neu!!: Operation (Medizin) und Urologie · Mehr sehen »

Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Neu!!: Operation (Medizin) und Weltgesundheitsorganisation · Mehr sehen »

Zirkumzision

Zirkumzision an einem Knaben. Zentralasien, vermutlich Turkmenistan; Foto zwischen 1865 und 1872 Resultat der Zirkumzision: Penis des Menschen in unbeschnittenem Zustand (links) und beschnitten (rechts) Zirkumzision (von lat. circumcisio „Beschneidung“), auch männliche Beschneidung, ist die teilweise oder vollständige Entfernung der männlichen Vorhaut.

Neu!!: Operation (Medizin) und Zirkumzision · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Medizinische Operation, Medizinischer Eingriff, Notoperation, Operative Behandlung, Operative Medizin, Operativer Eingriff, Perioperativ.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »