Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Nukleasen

Index Nukleasen

Nukleasen sind eine Gruppe von Enzymen, deren hauptsächliche Funktion im partiellen oder vollständigen Abbau von Nukleinsäuren besteht.

11 Beziehungen: Desoxyribonuklease, EC-Nummer, EcoRI, Endonuklease, Enzym, Exonuklease, Hydrolase, NC-IUBMB, Nukleinsäuren, Restriktionsenzym, Ribonuklease.

Desoxyribonuklease

Eine Desoxyribonuklease ist ein Enzym, das die Hydrolyse von Desoxyribonukleinsäure-Molekülketten (DNA) in kürzere Molekülketten oder die Einzelbausteine katalysiert.

Neu!!: Nukleasen und Desoxyribonuklease · Mehr sehen »

EC-Nummer

Die EC-Nummern (engl. Enzyme Commission numbers) bilden ein numerisches Klassifikationssystem für Enzyme.

Neu!!: Nukleasen und EC-Nummer · Mehr sehen »

EcoRI

EcoRI ist ein Enzym aus der Familie der Nukleasen.

Neu!!: Nukleasen und EcoRI · Mehr sehen »

Endonuklease

Als Endonuklease wird eine Nuklease bezeichnet, die ein Substrat (DNA und/oder RNA) durch Spaltung einer inneren Phosphodiesterbindung abbaut, also nicht endständig spaltet.

Neu!!: Nukleasen und Endonuklease · Mehr sehen »

Enzym

Bändermodell des Enzyms Triosephosphatisomerase (TIM) der Glykolyse, eine stilisierte Darstellung der Proteinstruktur, gewonnen durch Kristallstrukturanalyse. TIM gilt als katalytisch perfektes Enzym (siehe Enzymkinetik). Substrate und Cofaktoren. (Strukturausschnitt aus der mitochondriellen Aconitase: katalytisches Zentrum mit Fe4S4-Cluster (Mitte unten) und gebundenem Isocitrat (ICT). Rings herum die nächsten Aminosäuren des Enzyms.) Ein Enzym, früher Ferment, ist ein Stoff, der aus biologischen Riesenmolekülen besteht und als Katalysator eine chemische Reaktion beschleunigen kann.

Neu!!: Nukleasen und Enzym · Mehr sehen »

Exonuklease

Als Exonuklease wird eine Nuklease bezeichnet, die von ihrem Substrat (DNA und/oder RNA) pro Reaktionszyklus jeweils ein Nukleinsäuremonomer vom Ende des Moleküls her abspaltet.

Neu!!: Nukleasen und Exonuklease · Mehr sehen »

Hydrolase

Hydrolasen sind Enzyme, die Ester, Ether, Peptide, Glycoside, Säureanhydride oder C-C-Bindungen in reversibler Reaktion hydrolytisch spalten.

Neu!!: Nukleasen und Hydrolase · Mehr sehen »

NC-IUBMB

Die Abkürzung NC-IUBMB bezeichnet das "Nomenclature Committee of the International Union of Biochemistry and Molecular Biology".

Neu!!: Nukleasen und NC-IUBMB · Mehr sehen »

Nukleinsäuren

Nukleinsäuren, auch Nucleinsäuren, sind aus einzelnen Bausteinen, den Nukleotiden, aufgebaute Makromoleküle, die bei allen Organismen die genetische InformationUlrike Roll: Nukleinsäuren. In: Werner E. Gerabek, Bernhard D. Haage, Gundolf Keil, Wolfgang Wegner (Hrsg.): Enzyklopädie Medizingeschichte. De Gruyter, Berlin/New York 2005, ISBN 3-11-015714-4, S. 1060 f.; hier: S. 1060.

Neu!!: Nukleasen und Nukleinsäuren · Mehr sehen »

Restriktionsenzym

Restriktionsenzyme, genauer auch Restriktionsendonukleasen (REN), sind Enzyme, die DNA an bestimmten Positionen erkennen und schneiden können.

Neu!!: Nukleasen und Restriktionsenzym · Mehr sehen »

Ribonuklease

Bändermodell der RNase A des Hausrinds (''Bos taurus''). Ribonukleasen, kurz RNasen (auch fälschlich geschrieben RNAsen), sind Enzyme, die die hydrolytische Spaltung von Phosphodiesterbindungen in Ribonukleinsäure (RNA)-Ketten katalysieren.

Neu!!: Nukleasen und Ribonuklease · Mehr sehen »

Leitet hier um:

DNasen, Nuclease, Nuklease, Nukleolytisch, Nukleolytische Enzyme, Nukleolytisches Enzym.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »