Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Nomenklatur (Biologie)

Index Nomenklatur (Biologie)

Nomenklatur (von ‚Namenverzeichnis‘) bezeichnet in der Biologie die Disziplin der wissenschaftlichen Benennung von Lebewesen.

96 Beziehungen: Acker-Ochsenzunge, Alge, Alphonse Pyrame de Candolle, Art (Biologie), Augustin-Pyrame de Candolle, Autor (Zoologie), Autorenkürzel der Botaniker und Mykologen, Bakterien, Basionym, Binomen, Bithynia (Gattung), Bordetellen, Botanik, British Association for the Advancement of Science, Carl Alexander Clerck, Carl von Linné, Charles Darwin, Cyanobakterien, Diminutiv, DNA-Barcoding, Englische Sprache, Epitheton, Erstbeschreibung, Et al., Familie (Biologie), Ferdinand Julius Cohn, Form (Biologie), Friedrich August Marschall von Bieberstein, Gattung (Biologie), Gefleckte Weinbergschnecke, Gemeine Ochsenzunge, Griechische Sprache, Hausesel, Hauspferd, Heinrich Bernhard Rupp, Hugh Edwin Strickland, Hybride, International Code of Nomenclature of Bacteria, International Committee on Systematics of Prokaryotes, Internationale Regeln für die Zoologische Nomenklatur, Internationaler Code der Nomenklatur der Kulturpflanzen, Internationaler Code der Nomenklatur für Algen, Pilze und Pflanzen, Johann Hedwig, Johann Jacob Dillen, John Ray, Joseph Schröter, Kapitälchen, Klasse (Biologie), Klebsiella, Kulturpflanze, ..., Kursivschrift, Kurthia, Lactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricus, Latein, Latinisierung, Lebewesen, Lingua franca, Liste bedeutender Biologen, Liste lateinischer und griechischer Wörter in der biologischen Systematik, Liste skurriler wissenschaftlicher Namen aus der Biologie, Liste von Paläontologen, Maria Sibylla Merian, Maulesel, Maultier, Mensch, Micrococcus luteus, Mikrobiologie, Mikroorganismus, Nomenklatur, Ordnung (Biologie), Peking-Mensch, Pflanzen, PhyloCode, Pilze, Prioritätsregel (Biologie), Prokaryoten, Protozoen, Richard Owen, Salmonellen, Species Plantarum, Steinschmätzer (Gattung), Substantiv, Suffix, Synonym (Taxonomie), Systema Naturae, Systematik (Biologie), Systematik der Bakterien, Tautonym, Taxon, Taxonomie, Tier, Uhu, Unterart, Viren, Wetteranzeigendes Drehmoos, Zoologie. Erweitern Sie Index (46 mehr) »

Acker-Ochsenzunge

Die Acker-Ochsenzunge (Lycopsis arvensis), auch als Acker-Krummhals oder Wolfsauge bezeichnet, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Acker-Ochsenzunge · Mehr sehen »

Alge

''Batrachospermum moniliforme'', eine im Süßwasser lebende Rotalge Kolonie der Grünalge ''Pediastrum'' (lichtmikroskopische Aufnahme) Die Bezeichnung Alge (lat. alga.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Alge · Mehr sehen »

Alphonse Pyrame de Candolle

Alphonse Pyrame de Candolle. Alphonse Louis Pierre Pyrame de Candolle (* 28. Oktober 1806 in Paris; † 4. April 1893 in Genf) war ein Schweizer Botaniker und Wissenschaftssoziologe.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Alphonse Pyrame de Candolle · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Augustin-Pyrame de Candolle

Augustin Pyrame de Candolle Augustin-Pyrame de Candolle, auch Augustin-Pyramus de Candolle (* 4. Februar 1778 in Genf; † 9. September 1841 ebenda) war ein Schweizer Botaniker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Augustin-Pyrame de Candolle · Mehr sehen »

Autor (Zoologie)

Der Autor (pl. Autoren) im Sinne der Internationalen Regeln für die Zoologische Nomenklatur (als IRZN, häufiger nach der englischen Bezeichnung ICZN abgekürzt, oft auch einfach als „Code“ bezeichnet), ist die Person, der ein wissenschaftliches Werk, ein wissenschaftlicher Name oder eine andere „nomenklatorische Handlung“ in der Zoologie zugeschrieben wird.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Autor (Zoologie) · Mehr sehen »

Autorenkürzel der Botaniker und Mykologen

Die Autorenkürzel der Botaniker und Mykologen sind weltweit verwendete Namenskürzel für Autoren von botanischen oder mykologischen Erstbeschreibungen, Neukombinationen von Taxa oder Autoren von wichtigen Publikationen zur Systematik in der Botanik und Mykologie, die als Bestandteil der botanischen Namenkunde anzusehen sind.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Autorenkürzel der Botaniker und Mykologen · Mehr sehen »

Bakterien

''Helicobacter pylori'', verursacht Magengeschwüre, (Sekundärelektronenmikroskopie) Die Bakterien (Bacteria) (Singular das Bakterium, veraltet auch die Bakterie; von baktērion ‚Stäbchen‘, ugs. auch Bazille) bilden neben den Eukaryoten und Archaeen eine der drei grundlegenden Domänen, in die alle Lebewesen eingeteilt werden.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Bakterien · Mehr sehen »

Basionym

Das Basionym (básis „Grundlage“, ὄνυμα ónyma „Name“: ursprünglicher Name) ist ein Begriff des Internationalen Codes der Botanischen Nomenklatur (ICBN).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Basionym · Mehr sehen »

Binomen

Als Binomen wird in der Lexikologie ein zweiteiliger (binärer) Name bezeichnet.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Binomen · Mehr sehen »

Bithynia (Gattung)

Bithynia ist eine Gattung von Süßwasserschnecken aus der Familie der Schnauzenschnecken (Bithyniidae), die zur Ordnung der Architaenioglossa gestellt wird.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Bithynia (Gattung) · Mehr sehen »

Bordetellen

Bordetellen sind Bakterien, die der Gattung Bordetella angehören.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Bordetellen · Mehr sehen »

Botanik

Eine Pflanzengesellschaft im Ruwenzori-Gebirge Die Botanik (von botáne‚ ‚Weide-, Futterpflanze‘) erforscht als Pflanzenkunde ein Teilgebiet der Biologie, die Pflanzen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Botanik · Mehr sehen »

British Association for the Advancement of Science

Die British Association oder – in der Langform – die British Association for the Advancement of Science ist eine Vereinigung mit dem Ziel, Wissenschaft populär zu machen und den Austausch zwischen Wissenschaftlern zu fördern.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und British Association for the Advancement of Science · Mehr sehen »

Carl Alexander Clerck

Carl Alexander Clerck (* 1709; † 22. Juli 1765) war ein schwedischer Entomologe und Arachnologe und durch sein 1757 erschienenes Werk Svenska Spindlar Mitbegründer der Zoologischen Nomenklatur.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Carl Alexander Clerck · Mehr sehen »

Carl von Linné

Linnés Bildnis wenige Jahre vor seinem Tod wurde von Alexander Roslin (1775) gemalt. Linnaea borealis'' (Moosglöckchen) geschmückt. Carl von Linné (latinisiert Carolus Linnaeus; vor der Erhebung in den Adelsstand 1756 Carl Nilsson Linnæus; * 23. Mai 1707 in Råshult bei Älmhult; † 10. Januar 1778 in Uppsala) war ein schwedischer Naturforscher, der mit der binären Nomenklatur die Grundlagen der modernen botanischen und zoologischen Taxonomie schuf.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Carl von Linné · Mehr sehen »

Charles Darwin

Darwin mit 51 Jahren. Etwa in diesem Alter veröffentlichte er seine Evolutionstheorie. John Collier Unterschrift von Charles Darwin Charles Robert Darwin (* 12. Februar 1809 in Shrewsbury; † 19. April 1882 in Down House/Grafschaft Kent) war ein britischer Naturforscher.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Charles Darwin · Mehr sehen »

Cyanobakterien

Die Cyanobakterien (von griech. κυανός kyanós, „blau“; früher Blaualgen, Cyanophyceae genannt) bilden eine Abteilung der Domäne Bacteria.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Cyanobakterien · Mehr sehen »

Diminutiv

Das Diminutiv (auch Deminutiv, Diminutivum, Deminutivum von „verringern, vermindern“, vgl. minus) ist die grammatische Verkleinerungsform eines Substantivs.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Diminutiv · Mehr sehen »

DNA-Barcoding

DNA-Barcoding ist eine taxonomische Methode zur Artenbestimmung anhand der DNA-Sequenz eines Markergens.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und DNA-Barcoding · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Englische Sprache · Mehr sehen »

Epitheton

Das Epitheton (gr. ἐπίθετον – von ἐπίθετος epithetos ‚hinzugefügt‘ ‚nachgestellt‘, ‚zugeordnet‘ – ‚das Hinzugefügte‘, ‚das später Eingeführte‘; Plural: Epitheta) ist allgemein ein sprachliches Attribut, Zusatz, Beiwort oder „Nachname“.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Epitheton · Mehr sehen »

Erstbeschreibung

Als Erstbeschreibung bezeichnet man in der Biologie und der Paläobiologie die erstmalige, bestimmten formalen Ansprüchen genügende wissenschaftliche Beschreibung eines der Wissenschaft bisher unbekannten Lebewesens.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Erstbeschreibung · Mehr sehen »

Et al.

Et al., selten ausgeschrieben et alii (Maskulinum), et aliae (Femininum) oder et alia (Neutrum), ist Lateinisch und entspricht dem deutschen Kürzel „u. a.“ (.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Et al. · Mehr sehen »

Familie (Biologie)

Die Familie ist eine hierarchische Ebene der biologischen Systematik.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Familie (Biologie) · Mehr sehen »

Ferdinand Julius Cohn

Ferdinand Julius Cohn Ferdinand Julius Cohn (* 24. Januar 1828 in Breslau; † 25. Juni 1898 ebenda) war ein deutscher Botaniker und Mikrobiologe.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Ferdinand Julius Cohn · Mehr sehen »

Form (Biologie)

Form ist ein Fachausdruck der biologischen Systematik; er wird jedoch in den biologischen Fachgebieten Botanik und Zoologie sehr unterschiedlich verwendet.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Form (Biologie) · Mehr sehen »

Friedrich August Marschall von Bieberstein

mini Friedrich August Freiherr Marschall von Bieberstein (* 30. Juli 1768 in Stuttgart; † 28. Juni 1826 in Marf bei Charkow) war ein deutscher Botaniker und Forschungsreisender.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Friedrich August Marschall von Bieberstein · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Gefleckte Weinbergschnecke

Die Gefleckte Weinbergschnecke (Cornu aspersum, Helix aspersa, Cryptomphalus aspersus oder Cantareus aspersus) ist in Mitteleuropa weniger bekannt als ihre große Verwandte, die Weinbergschnecke (Helix pomatia).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Gefleckte Weinbergschnecke · Mehr sehen »

Gemeine Ochsenzunge

Die Gemeine Ochsenzunge (Anchusa officinalis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Ochsenzungen (Anchusa).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Gemeine Ochsenzunge · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Hausesel

Der Hausesel (Equus asinus asinus) ist ein weltweit verbreitetes Haustier.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Hausesel · Mehr sehen »

Hauspferd

Das Hauspferd (Equus caballus) ist ein weit verbreitetes Haus- bzw.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Hauspferd · Mehr sehen »

Heinrich Bernhard Rupp

Heinrich Bernhard Rupp (Ruppe) (* 22. August 1688 in Gießen; † 7. März 1719 in Jena) war ein deutscher Botaniker.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Heinrich Bernhard Rupp · Mehr sehen »

Hugh Edwin Strickland

Hugh Edwin Strickland Hugh Edwin Strickland (* 2. März 1811 in Righton, Yorkshire; † 14. September 1853 nahe Retford, Nottinghamshire) war ein englischer Geologe, Ornithologe und Systematiker.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Hugh Edwin Strickland · Mehr sehen »

Hybride

''Cymbidium'' Doris, ein Orchideengrex, entstanden als Hybride aus ''Cymbidium insigne'' und ''Cymbidium tracyanum'' Eine Hybride (auch der Hybride, der Hybrid) ist in der Biologie ein Individuum, das aus einer Kreuzung zwischen verschiedenen Gattungen, Arten, Unterarten, Rassen oder Zuchtlinien hervorgegangen ist.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Hybride · Mehr sehen »

International Code of Nomenclature of Bacteria

Der International Code of Nomenclature of Bacteria (Bacteriological Code) (ICNB, Internationaler Code der Nomenklatur der Bakterien, Bakteriologischer Code) regelt die Erstellung wissenschaftlicher Namen der Prokaryoten.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und International Code of Nomenclature of Bacteria · Mehr sehen »

International Committee on Systematics of Prokaryotes

Das International Committee on Systematics of Prokaryotes (ICSP, Internationale Kommission für die Systematik der Prokaryoten), (früher International Committee on Systematic Bacteriology, ICSB, Internationale Kommission für Systematische Bakteriologie) ist eine Organisation innerhalb der International Union of Microbiological Societies (IUMS, Internationale Vereinigung der mikrobiologischen Gesellschaften), die die Nomenklatur, Taxonomie der Prokaryoten und die Regeln festlegt, nach denen diese benannt werden.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und International Committee on Systematics of Prokaryotes · Mehr sehen »

Internationale Regeln für die Zoologische Nomenklatur

Die Internationalen Regeln für die Zoologische Nomenklatur (ICZN) sind eine Konvention, durch die die Benennung und Klassifikation aller Tierarten international geregelt wird.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Internationale Regeln für die Zoologische Nomenklatur · Mehr sehen »

Internationaler Code der Nomenklatur der Kulturpflanzen

Der Internationale Code der Nomenklatur der Kulturpflanzen oder International Code of Nomenclature for Cultivated Plants (kurz ICNCP) regelt die einheitliche Benennung von Kulturpflanzen-Sorten.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Internationaler Code der Nomenklatur der Kulturpflanzen · Mehr sehen »

Internationaler Code der Nomenklatur für Algen, Pilze und Pflanzen

Der Internationale Code der Nomenklatur für Algen, Pilze und Pflanzen (ICN oder ICNafp),, bis 2011 Internationaler Code der Botanischen Nomenklatur (ICBN), ist ein Grundsatz-, Regel- und Empfehlungswerk zur Verwendung nomenklatorischer Fachausdrücke, Rangstufenbezeichnungen und der wissenschaftlichen Namensgebung von Algen, Pilzen und Pflanzen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Internationaler Code der Nomenklatur für Algen, Pilze und Pflanzen · Mehr sehen »

Johann Hedwig

Johann Hedwig Johann Hedwig, auch (latinisiert) Ioannis Hedwig und Johannes Hedwig (* 8. Dezember 1730 in Kronstadt, Siebenbürgen; † 18. Februar 1799 in Leipzig) war ein deutscher Botaniker und Arzt.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Johann Hedwig · Mehr sehen »

Johann Jacob Dillen

Johann Jacob Dillen. Johann Jacob Dillen (Dillenius) (* 22. Dezember 1684 in Darmstadt; † 2. April 1747 in Oxford) war ein deutscher Botaniker.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Johann Jacob Dillen · Mehr sehen »

John Ray

John Ray John Ray (* 29. November 1627 in Black Notley, Braintree, Essex; † 17. Januar 1705 ebenda) war ein britischer Theologe, Altphilologe und Naturforscher und wird auch als Vater der englischen Botanik bezeichnet.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und John Ray · Mehr sehen »

Joseph Schröter

Joseph Schröter (* 14. März 1837 in Patschkau (Oberschlesien); † 12. Dezember 1894 in Breslau) war einer der ersten deutschen Mykologen und daneben Bakteriologe, Mediziner und Wissenschaftler.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Joseph Schröter · Mehr sehen »

Kapitälchen

Kapitälchen sind Kleinbuchstaben in der Form von Großbuchstaben.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Kapitälchen · Mehr sehen »

Klasse (Biologie)

Die Klasse (lat. classis) ist eine hierarchische Stufe der hierarchischen Taxonomie nach Linné.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Klasse (Biologie) · Mehr sehen »

Klebsiella

Die Gattung Klebsiella umfasst gramnegative stäbchenförmige Bakterien der Familie der Enterobacteriaceae.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Klebsiella · Mehr sehen »

Kulturpflanze

Das Einkorn gilt als eine der ältesten in Kultur genommenen Getreidearten Eine Kulturpflanze ist eine Pflanze, die durch das Eingreifen der Menschen zielgerichtet als Nutz- oder Zierpflanze angebaut, kultiviert und züchterisch bearbeitet wird.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Kulturpflanze · Mehr sehen »

Kursivschrift

Garamond in normal (oben) und kursiv (unten). Deutlich erkennbar ist, dass die kursiven Glyphen nicht nur schräggestellt sind, sondern auch andere Formen haben. Kursivschrift, bzw.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Kursivschrift · Mehr sehen »

Kurthia

Kurthia ist eine Gattung von Bakterien.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Kurthia · Mehr sehen »

Lactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricus

Lactobacillus delbrueckii subsp.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Lactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricus · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Latein · Mehr sehen »

Latinisierung

Latinisierung bezeichnet.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Latinisierung · Mehr sehen »

Lebewesen

Lebewesen sind organisierte Einheiten, die unter anderem zu Stoffwechsel, Fortpflanzung, Reizbarkeit, Wachstum und Evolution fähig sind.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Lebewesen · Mehr sehen »

Lingua franca

Die Lingua franca (für fränkische Sprache) ist eine romanisch basierte Pidgin-Sprache, die im Mittelalter durch den Sprachkontakt zwischen Romanen und Sprechern nichtromanischer Sprachen, insbesondere des Arabischen, entstand und als Handels- und Verkehrssprache bis ins 19.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Lingua franca · Mehr sehen »

Liste bedeutender Biologen

Die Liste bedeutender Biologen nennt Frauen und Männer, die direkt oder indirekt einen wesentlichen Beitrag zum Wissen um die Biologie geleistet haben (Zeitraum: Antike, Mittelalter und Neuzeit).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Liste bedeutender Biologen · Mehr sehen »

Liste lateinischer und griechischer Wörter in der biologischen Systematik

Die Liste lateinischer und griechischer Wörter in der biologischen Systematik dient dem Verständnis wissenschaftlicher Namen von Organismen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Liste lateinischer und griechischer Wörter in der biologischen Systematik · Mehr sehen »

Liste skurriler wissenschaftlicher Namen aus der Biologie

In diesem Artikel werden wissenschaftliche Benennungen gesammelt, die im Rahmen gültiger biologischer Nomenklaturregeln eine gewisse Skurrilität oder Kuriosität aufweisen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Liste skurriler wissenschaftlicher Namen aus der Biologie · Mehr sehen »

Liste von Paläontologen

Die folgende Liste bedeutender Paläontologen führt Personen, die eine bedeutende Stellung in der Paläontologie einnehmen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Liste von Paläontologen · Mehr sehen »

Maria Sibylla Merian

Maria Sibylla Merian um 1700. Kupferstich von Jakob Houbraken nach einem Porträt von Georg Gsell. Maria Sibylla Merian (* 2. April 1647 in Frankfurt am Main; † 13. Januar 1717 in Amsterdam) war eine Naturforscherin und Künstlerin.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Maria Sibylla Merian · Mehr sehen »

Maulesel

Maulesel Der Maulesel (lat. hinnus) ist das Kreuzungsprodukt eines Pferdehengstes (Vater) und einer Eselstute (Mutter).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Maulesel · Mehr sehen »

Maultier

Kopf eines Maultiers Das Maultier, auch Muli genannt, (von lat. mulus, ‚Maultier‘, ‚Maulesel‘) ist das Kreuzungsprodukt aus einer Hauspferdestute mit einem Hauseselhengst.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Maultier · Mehr sehen »

Mensch

Der Mensch, auch Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“), ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Mensch · Mehr sehen »

Micrococcus luteus

Micrococcus luteus ist ein grampositives Bakterium aus der Gattung Micrococcus.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Micrococcus luteus · Mehr sehen »

Mikrobiologie

Modellorganismen der Mikrobiologie (Sekundärelektronenmikroskopie) Phasenkontrast-Lichtmikroskopie) Bodenprotozoen, der sich von Bakterien ernährt und das Nährstoffmilieu in Böden beeinflusst Beispiel aus der Virologie: Tabakmosaikvirus, der Erreger der Mosaikkrankheit bei Tabakpflanzen (Transmissionselektronenmikroskopie, Negativdarstellung) Mikrobiologie (zusammengesetzt aus altgriechisch μικρός mikrós „klein“, und Biologie) ist die Wissenschaft und Lehre von den Mikroorganismen, also Lebewesen, die als Individuen nicht mit bloßem Auge erkannt werden können: Bakterien, Pilze, Protozoen (Urtierchen), ein- und wenigzellige Algen (Mikroalgen) und Viren.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Mikrobiologie · Mehr sehen »

Mikroorganismus

Mikroorganismen sind mikroskopisch kleine Lebewesen (Organismen), die als Einzelwesen nicht mit bloßem Auge erkennbar sind.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Mikroorganismus · Mehr sehen »

Nomenklatur

Eine Nomenklatur (‚Namensverzeichnis‘) ist eine für bestimmte Bereiche verbindliche Sammlung von Benennungen aus einem bestimmten Themen- oder Anwendungsgebiet.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Nomenklatur · Mehr sehen »

Ordnung (Biologie)

Die Ordnung ist eine Rangstufe der biologischen Systematik.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Ordnung (Biologie) · Mehr sehen »

Peking-Mensch

Rekonstruktion eines vollständigen Schädels Der zuerst entdeckte Schädel eines Peking-Menschen, Seitenansicht (Nachbildung der Kopie) Als Peking-Mensch werden Fossilien bezeichnet, die ab den 1920er-Jahren in einer Höhle („Untere Höhle“ oder Locality 1) in der Nähe von Zhoukoudian, rund 40 km südwestlich des Stadtzentrums von Peking, entdeckt wurden und der Gattung Homo zugeordnet werden.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Peking-Mensch · Mehr sehen »

Pflanzen

Als Pflanzen werden heute in erster Linie die Embryophyta bezeichnet, zu denen die Samenpflanzen, die Farne und die Moose gehören.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Pflanzen · Mehr sehen »

PhyloCode

Der International Code of Phylogenetic Nomenclature (ICPN), auch bekannt als „PhyloCode“, ist ein in Entwicklung befindliches Regelwerk zur Erstellung einer neuen biologischen Nomenklatur, die auf der Benennung monophyletischer Gruppen innerhalb der Kladistik basieren soll.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und PhyloCode · Mehr sehen »

Pilze

Totentrompete (''Craterellus cornucopioides'') Laubholzhörnling (''Calocera cornea'') Die Pilze (Fungi) sind in einer heute noch gebräuchlichen, aber veralteten Klassifikation das dritte große Reich eukaryotischer Lebewesen neben den Tieren (Animalia) und den Pflanzen (Plantae).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Pilze · Mehr sehen »

Prioritätsregel (Biologie)

Die Prioritätsregel dient in der biologischen Nomenklatur der Stabilität und Eindeutigkeit wissenschaftlicher Benennungen der Taxa.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Prioritätsregel (Biologie) · Mehr sehen »

Prokaryoten

Wendel. Das Flagellum ist hier nicht realistisch dargestellt. Prokaryoten (Prokaryota), auch Prokaryonten (Prokaryonta), bezeichnet zelluläre Lebewesen, die keinen Zellkern besitzen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Prokaryoten · Mehr sehen »

Protozoen

Protozoen sind Lebewesen, die das Süßwasser, das Salzwasser und den Boden in einem großen Artenreichtum besiedeln. Im Bild ist eine Schalenamöbe der Gattung ''Euglypha'' zu sehen. Der Zellkern ist leicht links von der Bildmitte sehr gut zu erkennen. Protozoen (Einzahl Protozoon; griech. πρωτόζωον protózoon ‚das erste Tier‘, von πρώτο próto ‚erstes‘ und ζώον zóon ‚Lebewesen‘, ‚Tier‘) oder Urtiere bzw.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Protozoen · Mehr sehen »

Richard Owen

Richard Owen (1856) Sir Richard Owen (* 20. Juli 1804 in Lancaster; † 18. Dezember 1892 im Richmond Park von London) war ein britischer Mediziner, Zoologe, vergleichender Anatom, Physiologe und Paläontologe.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Richard Owen · Mehr sehen »

Salmonellen

Salmonellen (Salmonella) sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Enterobakterien (Enterobacteriaceae), die bei Menschen und vielen Tieren Krankheiten verursachen können.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Salmonellen · Mehr sehen »

Species Plantarum

Species Plantarum'' (1753) Species Plantarum (lat.; ‚Pflanzenarten‘) ist der Titel eines zweibändigen Werkes von Carl von Linné, in dem er alle ihm bekannten Pflanzenarten beschrieb und erstmals für jede Art einen zweiteiligen Namen (Binomen) angab.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Species Plantarum · Mehr sehen »

Steinschmätzer (Gattung)

Braunbrust-Steinschmätzer (''Oe. bottae'') und Heuglin-Steinschmätzer (''Oe. heuglini'') Die Steinschmätzer (Oenanthe) sind eine Singvogelgattung aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Steinschmätzer (Gattung) · Mehr sehen »

Substantiv

Substantiv, in gleicher Bedeutung teilweise auch als Nomen, deutsch auch als Hauptwort, Dingwort, Gegenstandwort oder Namenwort bezeichnet, ist in der Grammatik eine Wortart, die zusammen mit dem Verb die fundamentalste Unterscheidung im Bereich der Wortarten ergibt.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Substantiv · Mehr sehen »

Suffix

Suffix (von lat. suffixum; zuweilen auch Postfix und in der traditionellen Grammatik auch Nachsilbe genannt) ist in der Sprachwissenschaft (und zwar genauer in der linguistischen Morphologie) die Bezeichnung für ein Affix, das seiner jeweiligen Basis nachfolgt.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Suffix · Mehr sehen »

Synonym (Taxonomie)

In der biologischen Nomenklatur wird der Begriff Synonym verwendet, wenn verschiedene wissenschaftliche Namen sich auf dasselbe Taxon beziehen.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Synonym (Taxonomie) · Mehr sehen »

Systema Naturae

Titelblatt der 1. Auflage von ''Systema Naturæ'' Ratio Editionis – Die von Linné autorisierten Auflagen Systema Naturæ (meist Systema Naturae geschrieben) ist die Kurzbezeichnung eines erstmals 1735 erschienenen Werkes von Carl von Linné, das bis 1768 insgesamt zwölf Auflagen erfuhr.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Systema Naturae · Mehr sehen »

Systematik (Biologie)

Die Systematik (von systēmatikós ‚geordnet‘) der Lebewesen, auch als Biosystematik bezeichnet, ist ein Fachgebiet der Biologie.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Systematik (Biologie) · Mehr sehen »

Systematik der Bakterien

REM-Aufnahme) Die taxonomische Aufteilung der Bakterien und Archaeen ist umstritten.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Systematik der Bakterien · Mehr sehen »

Tautonym

Das Tautonym (altgriech. τὸ αὐτό tò autó ‚dasselbe‘ und ὄνομα ónoma ‚der Name‘) ist in der biologischen Nomenklatur derselbe Name, der sowohl für eine Gattung als auch für eine einbezogene Art benutzt wird, z. B.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Tautonym · Mehr sehen »

Taxon

Taxon (das, Pl.: Taxa; von táxis, (An-)Ordnung, Rang) bezeichnet in der Systematik der Biologie eine Einheit, der entsprechend bestimmter Kriterien eine Gruppe von Lebewesen zugeordnet wird.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Taxon · Mehr sehen »

Taxonomie

Eine Taxonomie (táxis,Ordnung’ und νόμος nómos,Gesetz’) ist ein einheitliches Verfahren oder Modell (Klassifikationsschema), mit dem Objekte nach bestimmten Kriterien klassifiziert, das heißt in Kategorien oder Klassen (auch Taxa genannt) eingeordnet werden.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Taxonomie · Mehr sehen »

Tier

Verschiedene vielzellige Tiere Als Tiere werden Lebewesen mit Zellkern (Eukaryoten) angesehen, die ihre Stoffwechselenergie nicht wie Pflanzen aus Sonnenlicht beziehen, Sauerstoff zur Atmung benötigen, aber keine Pilze sind.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Tier · Mehr sehen »

Uhu

Der Uhu (Bubo bubo) ist eine Vogelart aus der Gattung der Uhus (Bubo), die zur Ordnung der Eulen (Strigiformes) gehört.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Uhu · Mehr sehen »

Unterart

Die Unterart oder Subspezies (abgekürzt subsp. oder ssp.) ist in der biologischen Systematik die taxonomische Rangstufe direkt unterhalb der Art.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Unterart · Mehr sehen »

Viren

Kapsid des Zikavirus Elektronenmikroskop. Die Markierung entspricht 50 nm Viren (Singular: das Virus, außerhalb der Fachsprache auch der Virus; lat. virus „Schleim“, „Saft“, „Gift“) sind infektiöse Partikel, die sich als Virionen außerhalb von Zellen (extrazellulär) durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle (intrazellulär) vermehren können.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Viren · Mehr sehen »

Wetteranzeigendes Drehmoos

Das Wetteranzeigende Drehmoos (Funaria hygrometrica), auch Echtes Drehmoos genannt, ist ein Pioniermoos, das nährstoffreiche, gestörte Standorte schnell besiedeln kann.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Wetteranzeigendes Drehmoos · Mehr sehen »

Zoologie

Die Zoologie („Tier“, „lebendes Wesen“ und λόγος, „Wort, Satz, Rede“, auch „Vernunft“ (lat. ratio): die Lehre von den formalen Regeln des gültigen Schließens.), im weitesten auch Tierkunde, ist die Disziplin der Biologie, deren Forschungsgegenstand die Tiere (Animalia), insbesondere die Vielzelligen Tiere (Metazoa) sind.

Neu!!: Nomenklatur (Biologie) und Zoologie · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Artname, Binominale Nomenklatur, Binäre Nomenklatur, Biologische Nomenklatur, Botanische Namen, Botanische Nomenklatur, Botanischer Name, Taxonomischer Name, Wissenschaftliche Benennung, Wissenschaftlicher Name, Zoologische Namen, Zoologischer Name.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »