Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 
Neu! Entdecken Sie Ihre Interessen! » Benutzerkonto anlegen

Nobiskrug, (süddeutsch auch: Nobishaus) ist ein seit dem 15. Jahrhundert bekannter Name bestimmter Gasthäuser.

27 Beziehungen: Börries von Münchhausen, Deutsches Wörterbuch, Erbauungsliteratur, Ernst Bloch, Etymologie, Fegefeuer, Friedrich Wilhelm Weber, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Hans Sachs, Hölle, Hermann Boßdorf, Immanuel Weissglas, Johann Fischart, Limbus (Theologie), Luzifer, Marginal, Martin Luther, Metapher, Nobiskrug, Nobistor, Peter Huchel, Präfix, Pseudo-Bonaventura, Rotwelsch, Thomas Murner, Walter Vollmer, 15. Jahrhundert.

Börries v. Münchhausen, Anfang der 1940er Jahre Börries Albrecht Conon August Heinrich Freiherr von Münchhausen (* 20. März 1874 in Hildesheim; † 16. März 1945 in Windischleuba) war ein deutscher Schriftsteller und Lyriker.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Börries von Münchhausen · Mehr sehen »

Titelblatt zum ersten Band des Deutschen Wörterbuches Manuskript Jacob Grimms (Universitätsbibliothek Gießen, Nachlass Karl Weigand) 1000-DM-Scheins (ab 1992) Das Deutsche Wörterbuch (DWB) ist das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache seit dem 16.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Deutsches Wörterbuch · Mehr sehen »

Hans Pleydenwurff: Kanonikus Georg von Löwenstein mit Andachtsbuch, um 1456 Der Begriff Erbauungsliteratur, der erstmals um das 14. Jahrhundert erwähnt wird, beschreibt ursprünglich volksnahe Schriften mit religiöser Motivation.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Erbauungsliteratur · Mehr sehen »

Ernst Bloch (1954) Ernst Bloch (Ernst Simon Bloch; * 8. Juli 1885 in Ludwigshafen am Rhein; † 4. August 1977 in Tübingen) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Ernst Bloch · Mehr sehen »

Etymologie (Wortherkunft) im Verständnis der modernen Sprachwissenschaft ist die Erklärung der Entstehung eines Worts oder Morphems in einer gegebenen Gestalt und Bedeutung.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Etymologie · Mehr sehen »

Das Fegefeuer (lat. purgatorium „Reinigungsort“) ist die Läuterung, die nach einer besonders in der Westkirche entwickelten theologischen Lehre eine Seele nach dem Tod erfährt, sofern sie nicht als heilig unmittelbar in den Himmel aufgenommen wird.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Fegefeuer · Mehr sehen »

Friedrich Wilhelm Weber Friedrich Wilhelm Weber (* 25. Dezember 1813 in Alhausen; † 5. April 1894 in Nieheim) war ein deutscher Arzt, Politiker und Dichter.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Friedrich Wilhelm Weber · Mehr sehen »

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (Bild von 1641, Authentizität nicht geklärt) Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (* um 1622 in Gelnhausen; † 17. August 1676 in Renchen) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen · Mehr sehen »

Hans Sachs, Holzschnitt von Michael Ostendorfer (1545) Hans Sachs (* 5. November 1494 in Nürnberg; † 19. Januar 1576 ebenda) war ein Nürnberger Schuhmacher, Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Hans Sachs · Mehr sehen »

Hortus-Deliciarum''-Manuskript der Herrad von Landsberg (um 1180) Die Hölle ist nach traditionellen Vorstellungen des Christentums ein Ort der Qual, an welchen Übeltäter nach dem Tod gelangen, bevölkert von Dämonen und dem Teufel.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Hölle · Mehr sehen »

Geburtshaus in Wiesenburg Hermann Boßdorf (* 29. Oktober 1877 in Wiesenburg, Landkreis Zauch-Belzig; † 24. September 1921 in Hamburg) war ein deutscher Dramatiker und Balladendichter.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Hermann Boßdorf · Mehr sehen »

James Immanuel Weissglas (* 14. März 1920 in Czernowitz, damals Rumänien, heute Ukraine; † 1979 in Bukarest) war ein deutschsprachiger Dichter jüdischer Herkunft und Übersetzer.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Immanuel Weissglas · Mehr sehen »

Christoph Murer: Johann Fischart (1607) Titelblatt ''Eulenspiegel Reimensweis'' Titelblatt ''Das Glückhafft Schiff von Zürich'' Johann Baptist Fischart, genannt Mentzer (d. h. „Mainzer“ nach der Herkunft des Vaters; * 1546 oder 1547 in Straßburg; † 1591 in Forbach), war ein frühneuhochdeutscher Schriftsteller.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Johann Fischart · Mehr sehen »

Domenico Beccafumi: ''Christi Abstieg in die Unterwelt'' Limbus (lat. für ‚Rand‘, ‚Saum‘, ‚Umgrenzung‘) bezeichnet in der katholischen Theologie zwei Orte am Rande der Hölle (auch als Vorhölle, Vorraum oder äußerster Kreis der Hölle bezeichnet), an dem sich Seelen aufhalten, die ohne eigenes Verschulden vom Himmel ausgeschlossen sind.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Limbus (Theologie) · Mehr sehen »

Venus (links unterhalb des Mondes) Luzifer, auch Lucifer, ist der lateinische Name des Morgensterns (Venus).

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Luzifer · Mehr sehen »

Ein Marginal (margo, marginis.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Marginal · Mehr sehen »

Martin Luther. Porträt von 1528, Lucas Cranach der Ältere Unterschrift Martin Luthers Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) war der theologische Urheber der Reformation.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Martin Luther · Mehr sehen »

Mimose wird metaphorisch für einen sehr empfindlichen und übersensiblen (oder sich von einer Krankheit erholenden) Menschen verwendet. Illustration ''Sensitive'' (Mimose) aus ''Fleurs Animées'' (Beseelte Blumen) des französischen Künstlers Grandville Eine Metapher ist ein Ausdruck, der statt des wörtlich Gemeinten etwas bezeichnet, das ähnlich ist.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Metapher · Mehr sehen »

Die Nobiskrug GmbH ist eine Werft mit Sitz in Rendsburg am Nord-Ostsee-Kanal.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Nobiskrug · Mehr sehen »

Grenzpfosten am Nobistor, Gusseisen 1839/1848 (Wappenschilde mit Reichsadler am Laternenaufsatz nach 1871) Nobistor ist ein ehemaliges Stadttor Altonas zur hamburgischen Vorstadt auf dem „Hamburger Berg“, die seit 1833 St. Pauli heißt, und heute der Name eines dortigen Straßenzuges zwischen Reeperbahn und Louise-Schroeder-Straße.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Nobistor · Mehr sehen »

Peter Huchel (* 3. April 1903 in Lichterfelde bei Berlin, heute Berlin-Lichterfelde; † 30. April 1981 in Staufen; eigentlich Helmut Huchel) war ein deutscher Lyriker und Redakteur.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Peter Huchel · Mehr sehen »

Ein Präfix (neutr.; lat. praefixum, von praefixus (-a, -um), dem PPP von praefigere; dt. Vorsilbe) ist eine Worterweiterung (Affix), die dem Wortstamm vorangestellt wird (im Gegensatz zum Suffix, das dem Stamm folgt).

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Präfix · Mehr sehen »

Als Pseudo-Bonaventura bezeichnet man in der Forschung mittelalterliche Autoren, deren Schriften unrichtig oder auf zweifelhafter Grundlage Bonaventura von Bagnoregio zugeschrieben wurden und zumindest zeitweise als authentische Schriften dieses Autors rezipiert wurden.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Pseudo-Bonaventura · Mehr sehen »

Rotwelsch ist ein Sammelbegriff für sondersprachliche Soziolekte gesellschaftlicher Randgruppen auf der Basis des Deutschen, wie sie seit dem späten Mittelalter besonders bei Bettlern, fahrendem Volk (Vaganten), Vertretern sogenannter unehrlicher Berufe und in kriminellen Subkulturen in Gebrauch kamen und seit dem 17.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Rotwelsch · Mehr sehen »

Thomas Murner als Kanzler der Gauchmatt. Ambrosius Holbein (1519) Thomas Murner (* 24. Dezember 1475 in Oberehnheim; † vor dem 23. August 1537 ebenda) war ein elsässischer Franziskanerlesemeister, Dichter und Satiriker, Humanist und bedeutender Kontroverstheologe der frühen Reformationszeit.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Thomas Murner · Mehr sehen »

Walter Vollmer (* 2. Juli 1903 in Westrich bei Dortmund; † 17. Februar 1965 in Arnsberg) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und Walter Vollmer · Mehr sehen »

Das 15.

Neu!!: Nobiskrug (Gasthaus) und 15. Jahrhundert · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »