Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Neandertaler

Index Neandertaler

Der Neandertaler (früher auch „Neanderthaler“, wissenschaftlich Homo neanderthalensis) ist ein ausgestorbener Verwandter des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens).

460 Beziehungen: Abri, Abric Romaní, Abstillen, Achillessehne, ADNA, Afrika, Allee-Effekt, Alleinstellungsmerkmal, Allel, Altai, American Museum of Natural History, Anatomie, Ao, der letzte Neandertaler, Apulien, Aquitanien, Arbeitsteilung, Archaischer Homo sapiens, Archäologie in Deutschland, ARD, Art (Biologie), Arthur Keith, Aschersleben, Atem, Aurignacien, Aussterben, Autonome Region Kurdistan, Autosom, Axonem, Überaugenwulst, Backenzahn, Bajondillo-Höhle, Ballistik, Balver Höhle, Barium, Bartgeier, Basenpaar, Bärenkult, Becken (Anatomie), Before Present, Belgien, Bernard Wood, Bestattung, Bihor-Gebirge, Bild der Wissenschaft, Birkenpech, Bisons, Blattspitze, Bruniquel, Cadherine, Calcium, ..., Canadian Journal of Archaeology/Journal Canadien d’Archéologie, Carbonate, Cell (Zeitschrift), Châtelperronien, Chris Stringer, Chromosom 12 (Mensch), Chromosom 9 (Mensch), Chronospezies, Cro-Magnon-Mensch, Crossing-over, Cueva Antón, Cueva de los Aviones, Current Biology, Damhirsch, Datierung, Département Ardèche, Département Corrèze, Düssel, Delfine, Denisova-Mensch, Desoxyribonukleinsäure, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, DNA-Sequenzierung, Dorling Kindersley, E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Echte Dattelpalme, Eem-Warmzeit, Eichen, Eiszeitalter, El-Sidron-Höhle, Engis, Engis 2, Eric Boëda, Eric Delson, Erik Trinkaus, Erkrath, Ernst Mayr, Eschen (Pflanzengattung), Eskimo, Ethnie, Ethnographie, Eurasien, Europa, Europäer, Faden, Felsenbein, Feuerstein, Fibroblast, Fische, Fitness (Biologie), Flagellum, Flores (Indonesien), Foramen magnum, Forkhead-Box-Protein P2, Fossilbericht, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankleben, Franz Weidenreich, Friedemann Schrenk, Fruchtbarkeit, Fuß, Fumane, Gattung (Biologie), Geburtskanal, Genetischer Flaschenhals, Genfluss, Genom, Geologie, George Gaylord Simpson, George Washington University, Georgien, Gerben, Gerhard Bosinski (Prähistoriker), Gesves, Gewöhnlicher Buchsbaum, Geweih, Gibraltar, Glätter, Gleichgewichtsorgan, Gorham-Höhle, Grab, Grabbeigabe, Grabstock, Gravettien, Griechenland, Große Pilgermuschel, Großmutter-Hypothese, Grotta del Cavallo, Grotta di Fumane, Gudenushöhle, Gustav Schwalbe, Halle (Saale), Han (Ethnie), Harvard Medical School, Höhle, Höhlen von Arcy-sur-Cure, Höhlen von Goyet, Höhlen von Monte Castillo, Höhlenbär, Höhlenmalerei, Hülsenfrucht, Heinrich-Ereignis, Hermann Schaaffhausen, Hinterhauptbein, Holstein-Warmzeit, Hominine Fossilien von Dmanissi, Hominini, Hominisation, Homo, Homo antecessor, Homo erectus, Homo floresiensis, Homo heidelbergensis, Horde (Wildbeuter), Hybride, Hypothese, Ian Tattersall, Iberische Halbinsel, Idiom (Spracheigentümlichkeit), Immunantwort, Innenohr, Interstadial, Introgression, Irak, Isotopenuntersuchung, Italien, Ithaka, Jagd, Jagdstation Buhlen, Java-Mensch, Jäger, Jean-Jacques Hublin, Jemeppe-sur-Sambre, João Zilhão, Jochbein, Johann Carl Fuhlrott, Johannes Krause, Journal of Anatomy, Journal of Human Evolution, Jungpaläolithikum, Kampanien, Kampanischer Ignimbrit, Kannibalismus, Karain-Höhle, Karmel (Gebirge), Karst, Kasachstan, Katerina Harvati, Kaukasus, Königsaue, Körpergewicht, Körpergröße, Kebara-Höhle, Kefalonia, Keilmesser, Keratine, Kiefer (Anatomie), Kieferhöhle, Kiik-Koba, Kind von Lagar Velho, Kindheit, Kinn, Kleinasien, Kleinhirn, Knochen, Koexistenz, Kognition, Kollagen, Kot, Kralle, Krapina, Krapina (archäologischer Fundplatz), Kremstal (Niederösterreich), Kreta, Kreuzung (Genetik), Krim, Krimgebirge, Kroatien, La Chapelle-aux-Saints, La Chapelle-aux-Saints 1, La Ferrassie, La Quina, Lanze von Lehringen, Lappland, Latein, Le Moustier, Lebenserwartung, Lefkada, Leitform (Archäologie), Leo Wieland, Letzte Kaltzeit, Levalloistechnik, Levante, Lichtmikroskop, Liste homininer Fossilien, Lunge, Maastricht, Makaken, Mammute, Manot-Höhle, Marcellin Boule, Maske von La Roche-Cotard, Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Megalopotamos, Melanocortin-1-Rezeptor, Melanozyt, Mensch, Menschenaffen, Mesmaiskaja-Höhle, Mesopotamien, Mettmann, Micoquien, Miesmuscheln, Mikrofossil, Milchgebiss, Mitochondriale DNA, Mitochondrium, Mitteleuropa, Mittelmeer, Mittelpaläolithikum, Modave, Molar (Zahn), Molekulare Uhr, Morphologie (Biologie), Morphometrie, Mosaikform, Most recent common ancestor, Moustérien, Multiregionaler Ursprung des modernen Menschen, Mutation, Naher Osten, Nase, Nasenhöhle, Natural History, Nature, Naturgeschichte, Naturhistorischer Verein der Rheinlande und Westfalens, Naxos, Neandertal, Neandertal 1, Neanderthal Museum, New Scientist, Nicholas J. Conard, Nomenklatur (Biologie), Nordrhein-Westfalen, Nukleotidsequenz, Oberkiefer, Oberschenkelknochen, Oberschenkelknochen von Ust-Ischim, Okladnikow-Höhle, Orthographie, Orthographische Konferenz von 1901, Osteuropa, Paläogenetik, Palmenstrand von Preveli, Papua (Völkergruppe), Paranthropus, Parietallappen, Pathologie, Patrilinearität, Patrilokalität, Pech de l’Azé, Peștera cu Oase, Peștera Muierii, Peking-Mensch, Pendant, Pennsylvania State University, Persische Rennratte, Philippe-Charles Schmerling, Phlegräische Felder, Pigment, Pigment (Biologie), Pleistozän, Plesiomorphie, PLOS Genetics, PLOS ONE, Polarkreis, Pollen, Prämolar, Proceedings of the National Academy of Sciences, Proceedings of the Royal Society, Prognathie, Protein, Providence College, Provinz Grosseto, Pyrolyse, Quarzit, Radiokarbonmethode, Reinraum, Ren, Rezeptor (Biochemie), Rheindahlen, Rhone, Riechschleimhaut, Riparo Bombrini, Rippe, Ritual, Robben, Rot (Haarfarbe), Rotfußfalke, Rudolf Virchow, Rumpf (Anatomie), Sachsen-Anhalt, Salzgitter-Lebenstedt (archäologischer Fundplatz), Samen (Volk), San (Volk), Sauerstoff-Isotopenstufe, Südeuropa, Südfrankreich, Schamanismus, Schädel, Schädelbasis, Schäftung (Vor- und Frühgeschichte), Schöninger Speere, Scheitelbein, Scheitelkamm, Schienbein, Schimpansen, Schläfenbein, Schneidezahn, Schraubstock, Schwarzafrikaner, Schwarzes Meer, Schwäbische Alb, Science, Scientific Reports, Sedimentation, Seeadler (Art), Senckenberg Forschungsinstitut, Shanidar, Sierra de Atapuerca, Sintflut, Skelett, Speer, Spektrum der Wissenschaft, Spermium, Spieß, Spiegel Online, Sprechen, Springer Spektrum, Stadial, Stalagmit, Stammesgeschichte des Menschen, Statistische Signifikanz, Stärke, Steinbock, Steingerät, Stichel (Archäologie), Stigmasterin, Stirn, Stirnhöhle, Stratigraphie (Geologie), Stratum (Archäologie), Svante Pääbo, Swanscombe-Schädel, Synchrotronstrahlung, Systematische Übersichtsarbeit, Tabun-Höhle, Tadschikistan, Taxon, Türkei, Teschik-Tasch-Höhle, Theodosius Dobzhansky, Thorax, Thorsten Uthmeier, Tianyuan-Höhle, Torremolinos, Torsion (Mechanik), Typus (Nomenklatur), Ukraine, Ulm, Ulu (Messer), University of Kansas, University of Washington, Unterart, Untere Extremität, Unterkiefer, Ural, Uran-Thorium-Datierung, Urmensch, Ursprung und Ansatz, Usbekistan, Vieweg Verlag, Vindija-Höhle, Vorderasien, Wacholder, Wallertheim, Würm-Kaltzeit, Weichsel-Kaltzeit, Wil Roebroeks, Wildpferd, William King (Geologe), Winfried Henke, Wollhaarmammut, Wollnashorn, X-Chromosom, Y-Chromosom, Yoruba (Ethnie), YouTube, Zafarraya, Zahnkrone, Zahnschmelz, Zahnstein, Zahnwurzel, Zakynthos, Zange, Zellkern, Zentralasien, Zeugung, Zungenbein. Erweitern Sie Index (410 mehr) »

Abri

Reinhausen) Abri von Laugerie-Basse Ein Abri (Maskulinum;; schweizer. Balm, Unterstand, Schutz, Obdach) ist ein durch Erosion entstandener, zumeist in Tälern von Buntsandstein- oder Jurakalkgebieten gelegener Felsüberhang.

Neu!!: Neandertaler und Abri · Mehr sehen »

Abric Romaní

miniatur Der Abric Romaní auch Abric Romaní de Capellades, ist eine archäologische Fundstätte in Capellades in der Comarca Anoia in der spanischen Region Katalonien.

Neu!!: Neandertaler und Abric Romaní · Mehr sehen »

Abstillen

Abstillen (Ablaktation) ist das Entwöhnen des menschlichen Säuglings von der Brusternährung mit Muttermilch bei möglichst gleichzeitigem Unterbinden der Milchsekretion der Mutter.

Neu!!: Neandertaler und Abstillen · Mehr sehen »

Achillessehne

Die Achillessehne (lat. Tendo calcanei, Tendo musculi tricipitis surae oder Tendo Achillis) ist die gemeinsame Endsehne des dreiköpfigen Wadenmuskels (Musculus triceps surae), bestehend aus dem zweiköpfigen Waden- (Musculus gastrocnemius) und dem Schollenmuskel (Musculus soleus), zur Ferse.

Neu!!: Neandertaler und Achillessehne · Mehr sehen »

ADNA

Quervernetzte aDNA aus einer 4000 Jahre alten Leber eines ägyptischen Priesters mit Namen Nekht-Ankh (vergrößert) aDNA (von) bezeichnet (meist über 100 Jahre) alte DNA.

Neu!!: Neandertaler und ADNA · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Neandertaler und Afrika · Mehr sehen »

Allee-Effekt

Vom Allee-Effekt spricht man in der Populationsbiologie und Ökologie, wenn eine höhere Populationsgröße und/oder Dichte von Artgenossen einen positiven Einfluss auf die Fitness eines Individuums der entsprechenden Art hat.

Neu!!: Neandertaler und Allee-Effekt · Mehr sehen »

Alleinstellungsmerkmal

Als Alleinstellungsmerkmal (oder unique selling point, USP) wird im Marketing und in der Verkaufspsychologie das herausragende Leistungsmerkmal bezeichnet, durch das sich ein Angebot deutlich vom Wettbewerb abhebt.

Neu!!: Neandertaler und Alleinstellungsmerkmal · Mehr sehen »

Allel

Als Allele (von gr. αλλήλων allélon „einander, gegenseitig“) bezeichnet man verschiedene Zustandsformen eines Gens an einem bestimmten Genlocus eines Chromosoms.

Neu!!: Neandertaler und Allel · Mehr sehen »

Altai

Der Altai (in türkischer Lateinschrift Altay) ist ein bis zu hohes mittelasiatisches Hochgebirge im Grenzgebiet von Kasachstan, Russland (Sibirien), der Mongolei und China.

Neu!!: Neandertaler und Altai · Mehr sehen »

American Museum of Natural History

Das American Museum of Natural History in Central Park West Ecke 79.

Neu!!: Neandertaler und American Museum of Natural History · Mehr sehen »

Anatomie

Die Anatomie (dem Erkenntnisgewinn dienende ‚Zergliederung‘ von tierischen und menschlichen Körpern; aus aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie.

Neu!!: Neandertaler und Anatomie · Mehr sehen »

Ao, der letzte Neandertaler

Ao, der letzte Neandertaler (Originaltitel Ao, le dernier Néandertal) ist ein französischer Spielfilm des Regisseurs Jacques Malaterre aus dem Jahr 2010.

Neu!!: Neandertaler und Ao, der letzte Neandertaler · Mehr sehen »

Apulien

Apulien (ital. Puglia oder oft im Plural Puglie; lat. Apulia) ist eine in Südost-Italien gelegene Region mit der Hauptstadt Bari.

Neu!!: Neandertaler und Apulien · Mehr sehen »

Aquitanien

Aquitanien (saintongeais Aguiéne) war eine Provinz und eine Region im Südwesten Frankreichs, die aus den Départements Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne und Pyrénées-Atlantiques bestand.

Neu!!: Neandertaler und Aquitanien · Mehr sehen »

Arbeitsteilung

Wiktor Wasnezow, 19. Jahrhundert) Arbeitsteilung ist ein Element der Kooperation (Zusammenwirkung) und bezeichnet in erster Linie den Prozess der Aufteilung der Arbeit unter Menschen.

Neu!!: Neandertaler und Arbeitsteilung · Mehr sehen »

Archaischer Homo sapiens

Als archaischer Homo sapiens (auch: früher anatomisch moderner Mensch) werden Fossilien der Gattung Homo bezeichnet, die ihrer Datierung und ihrem Erscheinungsbild nach als frühe, ursprüngliche („altertümliche“) Exemplare der Art Homo sapiens gedeutet werden.

Neu!!: Neandertaler und Archaischer Homo sapiens · Mehr sehen »

Archäologie in Deutschland

Archäologie in Deutschland (AiD) ist eine populärwissenschaftliche Zeitschrift des Konrad Theiss Verlag, einem Imprint der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft in Darmstadt.

Neu!!: Neandertaler und Archäologie in Deutschland · Mehr sehen »

ARD

Logo der ARD Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein 1950 gegründeter Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland, der über die Rundfunkgebühren finanziert wird.

Neu!!: Neandertaler und ARD · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Neandertaler und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Arthur Keith

Arthur Keith Arthur Berridale Keith (* 5. Februar 1866 in Old Machar (Aberdeenshire), Schottland; † 7. Januar 1955 in Downe (Kent), England) war ein schottischer Anatom und Anthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Arthur Keith · Mehr sehen »

Aschersleben

Aschersleben ist eine deutsche Stadt am Nordostrand des Harzes im Tal der Eine in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Neandertaler und Aschersleben · Mehr sehen »

Atem

Als Atem bezeichnet man die Luftmenge, die bei der Tätigkeit des Atmens (Luftholens oder Atemzug) bewegt wird.

Neu!!: Neandertaler und Atem · Mehr sehen »

Aurignacien

Ungefähre Ausdehnung des Aurignacien Das Aurignacien ist die älteste archäologische Kultur des europäischen Jungpaläolithikums, und zeitgleich mit der Ausbreitung des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) in weiten Teilen West-, Mittel- und Osteuropas.

Neu!!: Neandertaler und Aurignacien · Mehr sehen »

Aussterben

Beijing David's Deer Park Museum'' Durch den Permafrostboden konserviertes Wollhaarmammut­kalb in der einstigen Mammutsteppe von Beringia; die Art ist vor ca. 10.000 Jahren ausgestorben Aussterben (biologischer und paläontologischer Fachbegriff: Extinktion) bezeichnet das Ende evolutionärer Stammlinien durch den Tod aller Nachkommen.

Neu!!: Neandertaler und Aussterben · Mehr sehen »

Autonome Region Kurdistan

Die Autonome Region Kurdistan ist ein autonomes Gebiet des Irak.

Neu!!: Neandertaler und Autonome Region Kurdistan · Mehr sehen »

Autosom

Als Autosomen werden in der Genetik jene Chromosomen bezeichnet, die nicht zu den Gonosomen (Geschlechtschromosomen) gehören.

Neu!!: Neandertaler und Autosom · Mehr sehen »

Axonem

Axonem-Querschnitt. Das Axonem (früher auch Achsenfaden genannt) ist ein Begriff aus der Zellbiologie.

Neu!!: Neandertaler und Axonem · Mehr sehen »

Überaugenwulst

Überaugenwulst bei einem jungen Schimpansen Überaugenwulst bei einem Gorilla Als Überaugenwulst (Torus supraorbitalis, gelegentlich fälschlich auch: Augenbrauenwulst) wird eine horizontale, unmittelbar oberhalb der Augenhöhlen und der Nasenwurzel vorhandene Verdickung des Stirnbeins bezeichnet, die über der Nasenwurzel nicht unterbrochen ist.

Neu!!: Neandertaler und Überaugenwulst · Mehr sehen »

Backenzahn

Unterer Backenzahn eines Australopithecus in Originalgröße:Abguss (links), Stereolithografie (Mitte) und transparentes Modell in 5-facher Vergrößerung Die Backenzähne (österr. auch Stockzähne) der Säugetiere dienen dem Zermahlen der von den Schneidezähnen vorzerkleinerten Nahrung.

Neu!!: Neandertaler und Backenzahn · Mehr sehen »

Bajondillo-Höhle

Mollusken aus dem Mittelpaläolithikum. Die Bajondillo-Höhle befindet sich in der Mitte, unten. Die Bajondillo-Höhle ist eine archäologische Fundstätte im Stadtteil El Bajondillo von Torremolinos im Südosten von Spanien.

Neu!!: Neandertaler und Bajondillo-Höhle · Mehr sehen »

Ballistik

freien Falls). Die Ballistik als „Lehre von den geworfenen Körpern“ ist ein Teilbereich der Physik und beschreibt die Vorgänge, die einen Körper betreffen, der sich in einem Schwerefeld und durch ein Medium wie Luft bewegt.

Neu!!: Neandertaler und Ballistik · Mehr sehen »

Balver Höhle

Hönnetal 1645 – Kartenausschnitt aus Westphalia Ducatus, Blaeu. Beschreibung zum Hönnetal: „Antrum vastissimum incogniti recessus“ (etwa: ‚wüste Höhle‘, ‚unerforschte Abgründe‘) Friedrich C.D. von und zu Brenken 1821 – Balver Höhle vor der Freilegung. Älteste bekannte Abbildung. Links die ehemalige Klause (heute Farben Nitsche) Balver Höhle um 1840 (L.Schücking, F. Freiligrath in ''Das malerische und romantische Westphalen'') Die Balver Höhle – 2008 Luftaufnahme (2014) Die Balver Höhle ist eine im Hönnetal bei Balve gelegene Karsthöhle, die für kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Neu!!: Neandertaler und Balver Höhle · Mehr sehen »

Barium

Barium (von griech. βαρύς barýs: „schwer“, wegen der hohen Dichte des Bariumminerals Baryt) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ba und der Ordnungszahl 56.

Neu!!: Neandertaler und Barium · Mehr sehen »

Bartgeier

Der Bartgeier (Gypaetus barbatus) oder Lämmergeier ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Neandertaler und Bartgeier · Mehr sehen »

Basenpaar

Strukturformel eines AT-Basenpaars mit zwei gestrichelt '''blau''' gezeichneten Wasserstoffbrückenbindungen. Strukturformel eines GC-Basenpaars mit drei gestrichelt '''blau''' gezeichneten Wasserstoffbrückenbindungen. Als Basenpaar bezeichnet man im Doppelstrang einer DNA oder RNA zwei gegenüberliegende Nukleobasen, die zueinander komplementär sind und durch Wasserstoffbrückenbindungen zusammengehalten werden.

Neu!!: Neandertaler und Basenpaar · Mehr sehen »

Bärenkult

Als Bärenkult bezeichnet man religiöse Rituale nordischer Ethnien, in denen Bären eine besondere Verehrung zukommt.

Neu!!: Neandertaler und Bärenkult · Mehr sehen »

Becken (Anatomie)

Knöcherner Beckengürtel (''Cingulum membri pelvini'') des Menschen bzw. Mannes von vorne: paarig angeordnet die Hüftbeine (Ossa coxa) mit ihren drei Hauptanteilen Darmbein (''Os ilium''), Sitzbein (''Os ischii'') und Schambein (''Os pubis''). Zentral das Kreuzbein (''Os sacrum''). Das Becken (Pelvis) ist bei Landwirbeltieren der Körperabschnitt unterhalb des Bauchs und oberhalb der Beine, bei vierfüßigen Säugetieren der Teil zwischen Bauch und Schwanz.

Neu!!: Neandertaler und Becken (Anatomie) · Mehr sehen »

Before Present

Kalibrierung eines 14C-Datums, erstellt mit dem Programm Oxcal Englisch Before Present (BP) ist eine Angabe des Bezugspunktes für Altersangaben, die auf der Radiokohlenstoffdatierung beruhen.

Neu!!: Neandertaler und Before Present · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Neandertaler und Belgien · Mehr sehen »

Bernard Wood

Bernard Wood, November 2008 Bernard Anthony Wood (* 17. April 1945) ist ein britischer Anatom, vergleichender Morphologe und Professor am Fachbereich Anthropologie der George Washington University in Washington, D.C. Er wurde international bekannt aufgrund seiner paläoanthropologischen Beiträge zur Erforschung der Anatomie der frühen Vorfahren des Menschen in Ostafrika, speziell im Rahmen des von Richard Leakey und Glynn Isaac initiierten Koobi Fora Research Project in Kenia.

Neu!!: Neandertaler und Bernard Wood · Mehr sehen »

Bestattung

Beisetzung eines Wolhyniendeutschen rekonstruierte Hausbestattung in Chirokitia (Zypern) Eine Bestattung (auch Beisetzung, Beerdigung oder Begräbnis) ist die Verbringung des Leichnams oder der Asche eines Verstorbenen (ggf. auch Tieres) an einen festen, endgültig bestimmten Ort in der Erde oder die Ausbringung der Asche in die Natur.

Neu!!: Neandertaler und Bestattung · Mehr sehen »

Bihor-Gebirge

Landschaft im Bihor-Gebirge Scărișoara-Höhle bei Ghețar Das Bihor-Gebirge (auch Bihargebirge) ist ein Gebirgszug an der Westgrenze Siebenbürgens und höchster Bestandteil des Apuseni-Gebirges in Rumänien.

Neu!!: Neandertaler und Bihor-Gebirge · Mehr sehen »

Bild der Wissenschaft

Bild der Wissenschaft (Eigenschreibweise: bild der wissenschaft, kurz bdw) ist eine monatlich erscheinende populärwissenschaftliche Zeitschrift, die 1964 gegründet wurde und in der Konradin Mediengruppe in Leinfelden-Echterdingen verlegt wird.

Neu!!: Neandertaler und Bild der Wissenschaft · Mehr sehen »

Birkenpech

Im Eintopfverfahren hergestelltes Birkenpech, bestehend aus Teer und veraschter Rinde. Birkenpech ist ein Pech und damit ein schwarzes, teerartiges Destillat, das aus der Birkenrinde gewonnen und seit der Vorzeit als vielseitiger Klebstoff (besonders bei der Schäftung) verwendet wurde.

Neu!!: Neandertaler und Birkenpech · Mehr sehen »

Bisons

Männlicher Wisent (''Bos bonasus'') im ostpolnischen Białowieża-Nationalpark Die Bisons sind auf der Nordhalbkugel verbreitete Wildrinder, die ursprünglich in die eigene Gattung Bison gestellt wurden.

Neu!!: Neandertaler und Bisons · Mehr sehen »

Blattspitze

Blattspitze des Solutréen Der Begriff Blattspitze wird seit etwa 1900 für symmetrische Feuerstein-Spitzen des Mittel- und Jungpaläolithikums mit buchen- oder weidenblattartiger Form verwendet.

Neu!!: Neandertaler und Blattspitze · Mehr sehen »

Bruniquel

Bruniquel ist eine südfranzösische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées).

Neu!!: Neandertaler und Bruniquel · Mehr sehen »

Cadherine

Cadherine (von englisch Calcium adhering, wie Ca-adherine) sind von Calciumionen (Ca2+) abhängige transmembrane Glykoproteine aus der Gruppe der Adhäsionsproteine.

Neu!!: Neandertaler und Cadherine · Mehr sehen »

Calcium

Calcium (eingedeutscht Kalzium geschrieben) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ca und der Ordnungszahl 20.

Neu!!: Neandertaler und Calcium · Mehr sehen »

Canadian Journal of Archaeology/Journal Canadien d’Archéologie

Das Canadian Journal of Archaeology/Journal Canadien d'Archéologie ist eine Fachzeitschrift der kanadischen Archäologie, die seit 1977 erscheint.

Neu!!: Neandertaler und Canadian Journal of Archaeology/Journal Canadien d’Archéologie · Mehr sehen »

Carbonate

Struktur des Carbonat-Ions (oben '''blau''' markiert) mit 3 gleichwertigen Sauerstoff-Atomen. Unten: Struktur der Kohlensäure-Ester. Die Carbonat-Gruppe ist '''blau''' markiert. R1 und R2 sind Alkyl- oder Aryl-Reste. Bei einem Halbester ist R2.

Neu!!: Neandertaler und Carbonate · Mehr sehen »

Cell (Zeitschrift)

Cell ist eine seit 1974 vierzehntäglich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift.

Neu!!: Neandertaler und Cell (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Châtelperronien

Das Châtelperronien ist eine archäologische Kultur am Übergang vom Mittel- zum Jungpaläolithikum, die mittels Radiokohlenstoffdatierung auf etwa 38 000 bis 33 000 BP datiert wird.

Neu!!: Neandertaler und Châtelperronien · Mehr sehen »

Chris Stringer

Chris Stringer (2012) Christopher Brian Stringer, meist: Chris Stringer, (* 31. Dezember 1947 in East Ham im heutigen Borough Newham von London) ist ein britischer Paläoanthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Chris Stringer · Mehr sehen »

Chromosom 12 (Mensch)

Idiogramm des menschlichen Chromosoms 12 Chromosom 12 ist eines von 23 Chromosomen-Paaren des Menschen.

Neu!!: Neandertaler und Chromosom 12 (Mensch) · Mehr sehen »

Chromosom 9 (Mensch)

Idiogramm des menschlichen Chromosoms 9 Chromosom 9 ist eines von 23 Chromosomen-Paaren des Menschen.

Neu!!: Neandertaler und Chromosom 9 (Mensch) · Mehr sehen »

Chronospezies

Als Chronospezies (chronos ‚Zeit‘, ‚Art‘) bezeichnet man ein Taxon in der Paläontologie, das angelehnt an die biologische Art, aber aufgrund anderer Definition nicht deckungsgleich ist.

Neu!!: Neandertaler und Chronospezies · Mehr sehen »

Cro-Magnon-Mensch

Cro-Magnon-Mensch ist eine – in der europäischen Forschungstradition begründete – Bezeichnung für den anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) des westlichen Eurasiens, der während der letzten Kaltzeit lebte.

Neu!!: Neandertaler und Cro-Magnon-Mensch · Mehr sehen »

Crossing-over

Schematische Darstellung eines Crossovers und eines Double-Crossovers Als Crossing-over, auch Crossover (englisch crossover ‚Kreuzung‘), wird in der Genetik eine kreuzweise Überlagerung zweier Chromatiden mit nachfolgendem, gegenseitigem Austausch von Abschnitten bezeichnet, wie er zwischen väterlichen und mütterlichen homologen Chromosomen bei einer Meiose häufig auftritt.

Neu!!: Neandertaler und Crossing-over · Mehr sehen »

Cueva Antón

Die Halbhöhle Cueva Antón ist eine paläoanthropologische und archäologische Fundstätte in der Region Murcia im Südwesten von Spanien.

Neu!!: Neandertaler und Cueva Antón · Mehr sehen »

Cueva de los Aviones

Cueva de los Aviones unter dem Fort Navidad in der Nähe von Cartagena Die Höhle Cueva de los Aviones ist eine paläoanthropologische und archäologische Fundstätte in der Region Murcia im Südosten von Spanien.

Neu!!: Neandertaler und Cueva de los Aviones · Mehr sehen »

Current Biology

Current Biology ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die Artikel aus allen Bereichen der Biologie veröffentlicht, insbesondere aus Zellbiologie, Molekularbiologie, Genetik, Neurobiologie, Ökologie und Evolutionsbiologie.

Neu!!: Neandertaler und Current Biology · Mehr sehen »

Damhirsch

Der Damhirsch (Dama dama) ist ein mittelgroßer Hirsch.

Neu!!: Neandertaler und Damhirsch · Mehr sehen »

Datierung

Als Datierung oder Altersbestimmung werden Methoden bezeichnet, die den Zeitraum der Entstehung bzw.

Neu!!: Neandertaler und Datierung · Mehr sehen »

Département Ardèche

Das Département Ardèche (offiziell Département de l’Ardèche) ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 07.

Neu!!: Neandertaler und Département Ardèche · Mehr sehen »

Département Corrèze

Das Département Corrèze (okzitanisch Corresa) ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 19.

Neu!!: Neandertaler und Département Corrèze · Mehr sehen »

Düssel

Die Düssel ist ein rund 40 Kilometer langer rechter Nebenfluss des Rheins in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Neandertaler und Düssel · Mehr sehen »

Delfine

Die Delfine oder Delphine (Delphinidae) gehören zu den Zahnwalen (Odontoceti) und sind somit Säugetiere (Mammalia), die im Wasser leben (Meeressäuger).

Neu!!: Neandertaler und Delfine · Mehr sehen »

Denisova-Mensch

Die Denisova-Menschen waren eine Population der Gattung Homo, die eng verwandt ist mit den Neandertalern und wie diese den anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) nahe steht, jedoch genetisch von beiden Arten unterschieden werden kann.

Neu!!: Neandertaler und Denisova-Mensch · Mehr sehen »

Desoxyribonukleinsäure

Animation). Die Stickstoff (blau) enthaltenden Nukleinbasen liegen waagrecht zwischen zwei Rückgratsträngen, welche sehr reich an Sauerstoff (rot) sind. Kohlenstoffatome sind grün dargestellt. Desoxyribonukleinsäure (kurz DNS; englisch DNA für deoxyribonucleic acid) (lat.-fr.-gr. Kunstwort) ist eine Nukleinsäure, die sich als Polynukleotid aus einer Kette von vielen Nukleotiden zusammensetzt.

Neu!!: Neandertaler und Desoxyribonukleinsäure · Mehr sehen »

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) ist eine 1985 gegründete private Initiative, die sich die Bewahrung von Kulturdenkmalen und die Werbung für den Gedanken des Denkmalschutzes zur Aufgabe gemacht hat.

Neu!!: Neandertaler und Deutsche Stiftung Denkmalschutz · Mehr sehen »

DNA-Sequenzierung

DNA-Sequenzierung ist die Bestimmung der Nukleotid-Abfolge in einem DNA-Molekül.

Neu!!: Neandertaler und DNA-Sequenzierung · Mehr sehen »

Dorling Kindersley

Dorling Kindersley (DK) ist ein internationaler, aus dem Vereinigten Königreich stammender Buchverlag, der sich hauptsächlich auf Sachbücher und Lexika für Kinder sowie Erwachsene spezialisiert hat.

Neu!!: Neandertaler und Dorling Kindersley · Mehr sehen »

E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung

Titelblatt der 1835er Ausgabe des Neuen Jahrbuchs für Mineralogie, Geognosie, Geologie und Petrefakten-Kunde Die E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung (auch kurz E. Schweizerbart) ist ein Wissenschaftsverlag mit Sitz in Stuttgart.

Neu!!: Neandertaler und E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung · Mehr sehen »

Echte Dattelpalme

Die Echte Dattelpalme (Phoenix dactylifera) ist eine Pflanzenart der Gattung Dattelpalmen (Phoenix) in der Familie der Palmengewächse (Arecaceae).

Neu!!: Neandertaler und Echte Dattelpalme · Mehr sehen »

Eem-Warmzeit

Durchschnittliche Juli-Temperaturen in der Eem-Warmzeit Durchschnittliche Januar-Temperaturen in der Eem-Warmzeit Durchschnittliche Jahresniederschläge in der Eem-Warmzeit Die Eem-Warmzeit (Synonym Eem-Interglazial), oft kurz als Eem bezeichnet, war die letzte Warmzeit vor der heutigen, dem Holozän.

Neu!!: Neandertaler und Eem-Warmzeit · Mehr sehen »

Eichen

Die Eichen (Quercus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).

Neu!!: Neandertaler und Eichen · Mehr sehen »

Eiszeitalter

Die Klimageschichte der Erde. Die Buchstaben „E“ zeigen die Eiszeitalter an. Ein Eiszeitalter, auch Eiszeit genannt, ist ein Abschnitt der Erdgeschichte, in dem mindestens ein Pol der Erde vergletschert ist.

Neu!!: Neandertaler und Eiszeitalter · Mehr sehen »

El-Sidron-Höhle

Die El-Sidron-Höhle (spanisch Cueva de El Sidrón) ist eine Kalksteinhöhle im Norden Spaniens, im Hochland von Asturien, in der prähistorische Felszeichnungen und fossile Überreste von Neandertalern gefunden wurden.

Neu!!: Neandertaler und El-Sidron-Höhle · Mehr sehen »

Engis

Engis (wallonisch Indji) ist eine belgische Gemeinde in der Region Wallonien.

Neu!!: Neandertaler und Engis · Mehr sehen »

Engis 2

Homo sapiens'' Engis 2 ist die Bezeichnung für ein teilweise erhaltenes Schädeldach mit vermutlich zugehörigem, ebenfalls teilweise erhaltenem Oberkiefer eines zwei- bis dreijährigen Neandertaler-Kindes.

Neu!!: Neandertaler und Engis 2 · Mehr sehen »

Eric Boëda

Eric Boëda (* 14. November 1953 in Courbevoie) ist Professor für Urgeschichtliche Archäologie an der Université Paris X - Nanterre.

Neu!!: Neandertaler und Eric Boëda · Mehr sehen »

Eric Delson

Eric Delson, 2011 Eric Delson (* 1945 in New York City) ist ein US-amerikanischer Geologe und Paläontologe, der insbesondere die Evolution der Altweltaffen – speziell der Meerkatzenverwandten – und die Stammesgeschichte des Menschen erforscht.

Neu!!: Neandertaler und Eric Delson · Mehr sehen »

Erik Trinkaus

Erik Trinkaus (* 24. Dezember 1948) ist ein US-amerikanischer Paläoanthropologe und seit 1997 Professor für Anthropologie an der Washington University in St. Louis.

Neu!!: Neandertaler und Erik Trinkaus · Mehr sehen »

Erkrath

Erkrath. Links im Bild die Neandertalbrücke Das Niederbergische Land im Erkrather Norden Die Düssel bei Hochwasser Erkrath ist eine im Kreis Mettmann gelegene niederbergische Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Neandertaler und Erkrath · Mehr sehen »

Ernst Mayr

Ernst Mayr 1994 an der Universität Konstanz Axel Meyer in Konstanz (1998) Ernst Walter Mayr (* 5. Juli 1904 in Kempten (Allgäu); † 3. Februar 2005 in Bedford (Massachusetts)) war ein deutsch-amerikanischer Biologe und der Hauptvertreter der modernen synthetischen Evolutionstheorie.

Neu!!: Neandertaler und Ernst Mayr · Mehr sehen »

Eschen (Pflanzengattung)

Die Eschen (Fraxinus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).

Neu!!: Neandertaler und Eschen (Pflanzengattung) · Mehr sehen »

Eskimo

Eskimo ist die Sammelbezeichnung für die indigenen Völker im nördlichen Polargebiet, deren Siedlungsgebiet sich von Nordostsibirien über die Beringstraße und die arktischen Regionen Alaskas und Kanadas bis nach Grönland erstreckt.

Neu!!: Neandertaler und Eskimo · Mehr sehen »

Ethnie

Ethnie oder ethnische Gruppe (von altgriechisch éthnos „ Volk, Volkszugehörige“) ist ein in den Sozialwissenschaften (insbesondere der Ethnologie) verwendeter Begriff.

Neu!!: Neandertaler und Ethnie · Mehr sehen »

Ethnographie

Trobriandern (um 1918) Ethnographie oder Ethnografie (graphé ‚Schrift‘: „Völkerbeschreibung“) ist eine Methode der Ethnologie (Völkerkunde) und übergeordnet der Anthropologie (Menschenkunde).

Neu!!: Neandertaler und Ethnographie · Mehr sehen »

Eurasien

Eurasien ist ein geographisch-geologischer Begriff für Europa und Asien als ein zusammengefasster Kontinent.

Neu!!: Neandertaler und Eurasien · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Neandertaler und Europa · Mehr sehen »

Europäer

Europäer sind die Bewohner Europas.

Neu!!: Neandertaler und Europäer · Mehr sehen »

Faden

Ein Faden ist ein aus Fasern zusammengesetztes, biegeschlaffes Gebilde, das eine dominierende eindimensionale Erstreckung und eine Gleichmäßigkeit in der Längsrichtung aufweist.

Neu!!: Neandertaler und Faden · Mehr sehen »

Felsenbein

Schläfenbein (links) des Menschen, zu dem auch das Felsenbein gehört Das Felsenbein oder die Felsenbeinpyramide (Pars petrosa, Petrosum, veraltet auch Pyramis) ist der härteste Knochen des Säugetier- und Menschenschädels und ein Abschnitt des Schläfenbeins (Os temporale).

Neu!!: Neandertaler und Felsenbein · Mehr sehen »

Feuerstein

Feuerstein ist ein Kieselgestein und besteht nahezu ausschließlich aus Siliziumdioxid (SiO2).

Neu!!: Neandertaler und Feuerstein · Mehr sehen »

Fibroblast

Fibroblasten sind bewegliche, im Bindegewebe vorkommende Zellen mesenchymaler Herkunft, die nach der Reifung zu Fibrozyten bewegungsunfähig werden.

Neu!!: Neandertaler und Fibroblast · Mehr sehen »

Fische

Ein Walhai und weitere Meeresfische in Gefangenschaft außerhalb ihres natürlichen Lebensraums Fische oder Pisces („Fisch“) sind aquatisch lebende Wirbeltiere mit Kiemen.

Neu!!: Neandertaler und Fische · Mehr sehen »

Fitness (Biologie)

Fitness (engl. fitness „Angepasstheit“, „Tauglichkeit“) ist ein Fachbegriff aus der Populationsgenetik.

Neu!!: Neandertaler und Fitness (Biologie) · Mehr sehen »

Flagellum

Zelle von ''Escherichia coli'' mit Flagellen; durch Präparation verformt; Transmissions­elektronen­mikroskopie Flagellen oder Geißeln sind fadenförmige Gebilde auf der Oberfläche einzelner Zellen, die der Fortbewegung dienen.

Neu!!: Neandertaler und Flagellum · Mehr sehen »

Flores (Indonesien)

Flores (portugiesisch für „Blumen“; auch Floris; – Insel Flores) ist eine der Kleinen Sundainseln.

Neu!!: Neandertaler und Flores (Indonesien) · Mehr sehen »

Foramen magnum

''Foramen magnum'' Das Foramen magnum (lat.,großes Loch‘) oder Großes Hinterhauptsloch (Synonym: Foramen occipitale magnum) ist die größte Öffnung des Schädels an der Schädelbasis und wird vom Hinterhauptbein gebildet.

Neu!!: Neandertaler und Foramen magnum · Mehr sehen »

Forkhead-Box-Protein P2

Chromosom 7. Rechts in Blau die 17 Exons von FOXP2.L. Feuk u. a.: ''Absence of a Paternally Inherited FOXP2 Gene in Developmental Verbal Dyspraxia.'' In: ''Am J Hum Genet.'', 79/2006, S. 965–972, PMID 17033973 Das Forkhead-Box-Protein P2 (FOXP2) ist ein Transkriptionsfaktor und zählt zur Gruppe der Forkhead-Box-Proteine.

Neu!!: Neandertaler und Forkhead-Box-Protein P2 · Mehr sehen »

Fossilbericht

Aussterbeereignisse rekonstruiert werden. Das Diagramm zeigt die Paläobiodiversität mariner Lebewesen über das gesamte Phanerozoikum hinweg. Der Fossilbericht ist die Summe aller wissenschaftlich dokumentierten (d. h. in Publikationen beschriebenen) Vorkommen von Fossilien in ihrem stratigraphischen Kontext.

Neu!!: Neandertaler und Fossilbericht · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Neandertaler und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Frankleben

Frankleben ist seit dem 1.

Neu!!: Neandertaler und Frankleben · Mehr sehen »

Franz Weidenreich

Franz Weidenreich (* 7. Juni 1873 in Edenkoben; † 11. Juli 1948 in New York City) war ein deutscher Anatom und Anthropologe, der durch seine Studien zur Evolution des Menschen bekannt wurde.

Neu!!: Neandertaler und Franz Weidenreich · Mehr sehen »

Friedemann Schrenk

Friedemann Schrenk im November 2016 während der 15. Koenigswald-Lecture am Naturmuseum Senckenberg Friedemann Schrenk (* 18. Juli 1956 in Stuttgart) ist ein deutscher Paläoanthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Friedemann Schrenk · Mehr sehen »

Fruchtbarkeit

Als Fruchtbarkeit oder Fertilität, auch Fortpflanzungsfähigkeit, wird die Fähigkeit von Tieren und Pflanzen bezeichnet, Nachkommen („Früchte“) hervorzubringen.

Neu!!: Neandertaler und Fruchtbarkeit · Mehr sehen »

Fuß

Füße eines Mannes Der Fuß (lat. pes, Genitiv pedis; altgr. πούς pous, Genitiv ποδός podos) ist der unterste Abschnitt des Beins der Landwirbeltiere.

Neu!!: Neandertaler und Fuß · Mehr sehen »

Fumane

Fumane ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Verona (Region Venetien), die 4.148 Einwohner (Stand Dezember 2010) hat.

Neu!!: Neandertaler und Fumane · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Neandertaler und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Geburtskanal

Der Geburtskanal ist die Bezeichnung für die Organe des weiblichen Geschlechtssystems, die ein Neugeborenes zum Zeitpunkt seiner Geburt passieren muss.

Neu!!: Neandertaler und Geburtskanal · Mehr sehen »

Genetischer Flaschenhals

Als genetischen Flaschenhals bezeichnet man in der Populationsgenetik eine starke genetische Verarmung einer Art und die damit verbundene Änderung der Allelfrequenzen, die durch Reduktion auf eine sehr kleine, oft nur aus wenigen Individuen bestehende Population hervorgerufen wird (Gründereffekt).

Neu!!: Neandertaler und Genetischer Flaschenhals · Mehr sehen »

Genfluss

Genfluss bezeichnet in der Evolutionsbiologie den Austausch genetischen Materials zwischen zwei Populationen einer Art bzw.

Neu!!: Neandertaler und Genfluss · Mehr sehen »

Genom

Der Chromosomensatz eines Mannes als Karyogramm dargestellt Das Genom, auch Erbgut eines Lebewesens oder eines Virus, ist die Gesamtheit der materiellen Träger der vererbbaren Informationen einer Zelle oder eines Viruspartikels: Chromosomen, Desoxyribonukleinsäure (DNS.

Neu!!: Neandertaler und Genom · Mehr sehen »

Geologie

Die Geologie (gē̂ ‚Erde‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von Aufbau, Zusammensetzung und Struktur der Erdkruste, der Eigenschaften ihrer Gesteine und ihrer Entwicklungsgeschichte sowie der Prozesse, welche die Erdkruste formten und bis heute formen.

Neu!!: Neandertaler und Geologie · Mehr sehen »

George Gaylord Simpson

George Gaylord Simpson (* 16. Juni 1902 in Chicago, Illinois; † 6. Oktober 1984 in Tucson, Arizona) war ein US-amerikanischer Zoologe, Paläontologe und einer der Architekten der Synthetischen Evolutionstheorie.

Neu!!: Neandertaler und George Gaylord Simpson · Mehr sehen »

George Washington University

Die George Washington University ist eine Privatuniversität in Washington, D.C., gegründet 1821 als Columbian College.

Neu!!: Neandertaler und George Washington University · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Neandertaler und Georgien · Mehr sehen »

Gerben

Als Gerben wird die Verarbeitung von rohen Tierhäuten zu Leder bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Gerben · Mehr sehen »

Gerhard Bosinski (Prähistoriker)

Gerhard Bosinski (* 1. Juni 1937 in Schwerin) ist ein deutscher Prähistoriker.

Neu!!: Neandertaler und Gerhard Bosinski (Prähistoriker) · Mehr sehen »

Gesves

Gesves ist eine Gemeinde in der Provinz Namur im wallonischen Teil Belgiens.

Neu!!: Neandertaler und Gesves · Mehr sehen »

Gewöhnlicher Buchsbaum

Der Gewöhnliche Buchsbaum (Buxus sempervirens), auch nur Buchsbaum oder Buchs genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Buchsbäume (Buxus).

Neu!!: Neandertaler und Gewöhnlicher Buchsbaum · Mehr sehen »

Geweih

Geweih des Hirsches Das Geweih ist der aus Knochensubstanz jährlich neu gebildete „Kopfschmuck“ männlicher Hirsche (Cerviden).

Neu!!: Neandertaler und Geweih · Mehr sehen »

Gibraltar

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet an der Südspitze der Iberischen Halbinsel.

Neu!!: Neandertaler und Gibraltar · Mehr sehen »

Glätter

Glätter aus Hirschgeweih (66 × 19 × 6 mm, 7,5 g). Fund aus Tarté, Cassagne, Haute-Garonne, aus dem Gravettien (Muséum de Toulouse). Der Glätter ist ein längliches Werkzeug aus Elfenbein, Geweih oder Knochen (Rippen), mit parallelen Kanten und einer konvexen Seite.

Neu!!: Neandertaler und Glätter · Mehr sehen »

Gleichgewichtsorgan

Das knöcherne Labyrinth im menschlichen Innenohr Im Gleichgewichtsorgan von Lebewesen dienen verschiedene Sensoren der Wahrnehmung von linearen Beschleunigungen (einschließlich der Fallbeschleunigung) und Winkelbeschleunigungen.

Neu!!: Neandertaler und Gleichgewichtsorgan · Mehr sehen »

Gorham-Höhle

Die Gorham-Höhle ist eine 40 Meter lange im vorderen Bereich geräumige Höhle im Küstengebirge von Gibraltar, deren Ausgang einen weiten Blick über das Mittelmeer bietet.

Neu!!: Neandertaler und Gorham-Höhle · Mehr sehen »

Grab

Das Grab ist die Stelle, an der verstorbene Lebewesen, vorzugsweise menschliche Leichen, begraben werden.

Neu!!: Neandertaler und Grab · Mehr sehen »

Grabbeigabe

Grabbeigabe – goldener Totenkranz aus Armento, 370–360 v. Chr, Sammlung James Loeb Grabbeigaben (Glasperlen und Ohrring) in einer frühmittelalterlichen Körperbestattung Keltisches Schwert, durch Verbiegen unbrauchbar gemacht Eine Grabbeigabe ist ein Objekt, das einem Toten absichtlich mit ins Grab gelegt wird.

Neu!!: Neandertaler und Grabbeigabe · Mehr sehen »

Grabstock

Grabstock Der Grabstock, auch Wühlstock, ist eines der ältesten Werkzeuge, das meist nur aus einem Holzstab besteht, dessen eines Ende zugeschärft oder zugespitzt ist.

Neu!!: Neandertaler und Grabstock · Mehr sehen »

Gravettien

Das Gravettien ist die wichtigste archäologische Kultur des mittleren Jungpaläolithikums in Europa.

Neu!!: Neandertaler und Gravettien · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Neandertaler und Griechenland · Mehr sehen »

Große Pilgermuschel

Die Große Pilgermuschel (Pecten maximus) ist eine Muschel aus der Familie der Kammmuscheln (Pectinidae).

Neu!!: Neandertaler und Große Pilgermuschel · Mehr sehen »

Großmutter-Hypothese

Neva Morris (1895–2010) im Alter von 110 Jahren; sie erlebte, gemessen am Durchschnitt, mehr Jahre nach als vor der Menopause Die Großmutter-Hypothese ist eine Hypothese aus der biologischen Anthropologie.

Neu!!: Neandertaler und Großmutter-Hypothese · Mehr sehen »

Grotta del Cavallo

Die Grotta del Cavallo (dt.: ‚Höhle des Pferdes‘) ist eine Kalkstein-Höhle im süditalienischen Apulien, an der Felsküste von Uluzzo, nahe Nardò, 90 Kilometer südlich von Tarent.

Neu!!: Neandertaler und Grotta del Cavallo · Mehr sehen »

Grotta di Fumane

Die Grotta di Fumane (Höhle von Fumane, engl.: Fumane Cave, vormals Riparo Solinas) ist eine paläoanthropologische und archäologische Fundstätte nördlich der Gemeinde Fumane in der italienischen Provinz Verona.

Neu!!: Neandertaler und Grotta di Fumane · Mehr sehen »

Gudenushöhle

Die Gudenushöhle, auch als Fuchshöhle und Fuchsenlucken bekannt, im nordwestlichen Niederösterreich wurde vor 70.000 Jahren von einer Gruppe von Neandertalern frequentiert und zählt zu den bedeutendsten steinzeitlichen Fundplätzen Mitteleuropas.

Neu!!: Neandertaler und Gudenushöhle · Mehr sehen »

Gustav Schwalbe

Gustav Schwalbe Gustav Albert Schwalbe (* 1. August 1844 in Quedlinburg; † 23. April 1916 in Straßburg) war ein deutscher Anatom und Anthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Gustav Schwalbe · Mehr sehen »

Halle (Saale)

Logo der Stadt Halle (Saale) Rotem Turm. Die Marktkirche und der Rote Turm bilden zusammen das Wahrzeichen der „Fünf Türme“. G. F. Hertzberg (1889) Rathauswiederaufbau an. Halle (Saale) (etwa vom Ende des 15. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Hall in Sachsen; bis Anfang des 20. Jahrhunderts auch Halle an der Saale; von 1965 bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt in Deutschland und liegt an der Saale.

Neu!!: Neandertaler und Halle (Saale) · Mehr sehen »

Han (Ethnie)

Die Han-Ethnie bzw.

Neu!!: Neandertaler und Han (Ethnie) · Mehr sehen »

Harvard Medical School

Gebäudekomplex der Harvard Medical School Die Harvard Medical School (kurz HMS) ist die medizinische Fakultät der Harvard University.

Neu!!: Neandertaler und Harvard Medical School · Mehr sehen »

Höhle

Der Stalagmit ''Brillant'' in den Höhlen von Postojna, Slowenien Eine Höhle ist ein natürlich entstandener unterirdischer Hohlraum, der groß genug ist, um von Menschen betreten zu werden, und länger als fünf Meter ist.

Neu!!: Neandertaler und Höhle · Mehr sehen »

Höhlen von Arcy-sur-Cure

„Salle de la Boucherie“ der Höhlen von Arcy-sur-Cure Die Höhlen von Arcy-sur-Cure liegen im Süden des Pariser Beckens zwischen Auxerre und Avallon, bei der gleichnamigen Gemeinde am Ufer des Flüsschens Cure im Department Yonne.

Neu!!: Neandertaler und Höhlen von Arcy-sur-Cure · Mehr sehen »

Höhlen von Goyet

Die Höhlen von Goyet, welche aufgrund der dortigen historischen Funde internationale Bekanntheit erlangten, befinden sich im Weiler Goyet in der Gemeinde Gesves, Provinz Namur in Belgien, am Fluss Struviaux.

Neu!!: Neandertaler und Höhlen von Goyet · Mehr sehen »

Höhlen von Monte Castillo

Höhlen von Monte Castillo Die Höhlen von Monte Castillo liegen in Puente Viesgo in Kantabrien in Spanien.

Neu!!: Neandertaler und Höhlen von Monte Castillo · Mehr sehen »

Höhlenbär

Der Höhlenbär (Ursus spelaeus) ist eine ausgestorbene Bärenart der letzten Kaltzeit.

Neu!!: Neandertaler und Höhlenbär · Mehr sehen »

Höhlenmalerei

Die Höhlenmalerei ist ein Genre der Felsbilder, die an Wänden von Höhlen oder Abris aufgebracht wurden.

Neu!!: Neandertaler und Höhlenmalerei · Mehr sehen »

Hülsenfrucht

Hülsenfrucht der Erbse Hülsenfrucht der Robinie Als Hülsenfrucht wird die charakteristische Fruchtform der Hülsenfrüchtler oder Leguminosen bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Hülsenfrucht · Mehr sehen »

Heinrich-Ereignis

Das Auftreten von Heinrich-Ereignissen (grüne Linien), aufgetragen gegen Wasserstoff/Sauerstoff-Kurven aus Eisbohrkernen. Heinrich-Ereignisse beschreiben Perioden beschleunigter Eisvorstöße und deren Abfluss ins Meer.

Neu!!: Neandertaler und Heinrich-Ereignis · Mehr sehen »

Hermann Schaaffhausen

Hermann Schaaffhausen Hermann Schaaffhausen Villa Schaaffhausen Bad Honnef von der Kratzgasse gesehen (Richard Huhnen 1923) Hermann Schaaffhausen (* 19. Juli 1816 in Koblenz; † 26. Januar 1893 in Bonn) war ein deutscher Anthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Hermann Schaaffhausen · Mehr sehen »

Hinterhauptbein

Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) (gelb) 2. Scheitelbein (Os parietale) (hellblau) 3. Nasenbein (Os nasale) (grün) 4. Siebbein (Os ethmoidale) (rot) 5. Tränenbein (Os lacrimale) (hellviolett) 6. Keilbein (Os sphenoidale) (violett) 7. '''Hinterhauptbein''' (Os occipitale) (grün) 8. Schläfenbein (Os temporale) (orange) 9. Jochbein (Os zygomaticum) (weiß) 10. Oberkiefer (Maxilla) (gelb) 11. Unterkiefer (Mandibula) (hellblau) Schädel eines Schafes''Os occipitale'' farbig markiert Das Hinterhauptbein (auch Hinterhauptsbein; lat. Os occipitale Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme oder kurz Occiput) ist der am Halsübergang gelegene Teil des Hirnschädels.

Neu!!: Neandertaler und Hinterhauptbein · Mehr sehen »

Holstein-Warmzeit

Die Holstein-Warmzeit, oder Holstein-Interglazial, im Alpenraum Mindel-Riß-Interglazial ist die vorletzte große Warmzeit (Interglazial) vor der Eem-Warmzeit und der heutigen Warmzeit, dem Holozän.

Neu!!: Neandertaler und Holstein-Warmzeit · Mehr sehen »

Hominine Fossilien von Dmanissi

300px rechts Die homininen Fossilien von Dmanissi sind die ältesten außerhalb Afrikas entdeckten Fossilien aus dem Formenkreis der Hominini, der engsten Vorfahren des Menschen.

Neu!!: Neandertaler und Hominine Fossilien von Dmanissi · Mehr sehen »

Hominini

Als Hominini wird eine Tribus der Familie der Menschenaffen (Hominidae) bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Hominini · Mehr sehen »

Hominisation

Populäre Darstellung von Veränderungen des Körperbaus im Verlauf der Hominisation Als Hominisation (auch Anthropogenese, selten Anthropogenie) wird die evolutive Herausbildung des Merkmalsgefüges bezeichnet, das für den anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) charakteristisch ist.

Neu!!: Neandertaler und Hominisation · Mehr sehen »

Homo

Homo (lat. hŏmō „Mensch“, „Mann“) ist eine Gattung der Menschenaffen (Hominidae) in der Klasse der Säugetiere, zu welcher der anatomisch moderne Mensch (Homo sapiens) und seine nächsten ausgestorbenen Verwandten gehören.

Neu!!: Neandertaler und Homo · Mehr sehen »

Homo antecessor

Als Homo antecessor werden Fossilien der Gattung Homo bezeichnet, die im nördlichen Spanien in bis zu 900.000 Jahre alten Fundschichten aus dem Pleistozän entdeckt wurden.

Neu!!: Neandertaler und Homo antecessor · Mehr sehen »

Homo erectus

Homo erectus ist eine ausgestorbene Art der Gattung Homo.

Neu!!: Neandertaler und Homo erectus · Mehr sehen »

Homo floresiensis

Homo floresiensis („Mensch von Flores“) ist eine ausgestorbene, kleinwüchsige Art der Gattung Homo.

Neu!!: Neandertaler und Homo floresiensis · Mehr sehen »

Homo heidelbergensis

Der Unterkiefer von Mauer (Original) Homo heidelbergensis („Heidelbergmensch“) ist eine ausgestorbene Hominini-Art der Gattung Homo.

Neu!!: Neandertaler und Homo heidelbergensis · Mehr sehen »

Horde (Wildbeuter)

Als Horde (turksprachig ordu „Feldlager“, siehe Wortherkunft und Bedeutungswandel) bezeichnet die Anthropologie und die Ethnologie eine kleine selbstgenügsame soziale Gruppe von etwa 30 bis 100 Jägern und Sammlern (Wildbeutern), die zusammenleben und meist durch Abstammung oder Heirat untereinander verwandt sind.

Neu!!: Neandertaler und Horde (Wildbeuter) · Mehr sehen »

Hybride

''Cymbidium'' Doris, ein Orchideengrex, entstanden als Hybride aus ''Cymbidium insigne'' und ''Cymbidium tracyanum'' Eine Hybride (auch der Hybride, der Hybrid) ist in der Biologie ein Individuum, das aus einer Kreuzung zwischen verschiedenen Gattungen, Arten, Unterarten, Rassen oder Zuchtlinien hervorgegangen ist.

Neu!!: Neandertaler und Hybride · Mehr sehen »

Hypothese

Eine Hypothese (von hypóthesis → spätlateinisch hypothesis, wörtlich ‚Unterstellung‘) ist eine in Form einer logischen Aussage formulierte Annahme, deren Gültigkeit man zwar für möglich hält, die aber bisher nicht bewiesen bzw.

Neu!!: Neandertaler und Hypothese · Mehr sehen »

Ian Tattersall

Ian Tattersall, 2012 Ian Tattersall (* 5. Oktober 1945 in England) ist ein in den USA lebender Primatologe und Paläoanthropologe.

Neu!!: Neandertaler und Ian Tattersall · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Neandertaler und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Idiom (Spracheigentümlichkeit)

Das Idiom (von (idíoma) ‚Besonderheit‘, ‚Eigenart‘Wilhelm Gemoll, Karl Vretska: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. Hölder-Pichler-Tempsky. 9. Auflage. ISBN 3-209-00108-1.) ist die eigentümliche Sprache oder Sprechweise einer regional (Regiolekt) oder sozial (Soziolekt) abgegrenzten Gruppe Stichwort Idiom oder die Spracheigentümlichkeit eines einzelnen Sprechers (Idiolekt).

Neu!!: Neandertaler und Idiom (Spracheigentümlichkeit) · Mehr sehen »

Immunantwort

Schematische Darstellung der primären und sekundären spezifischen Immunantwort Eine Immunantwort ist die Reaktion des Immunsystems auf Organismen oder Substanzen, die es als fremd erkannt hat.

Neu!!: Neandertaler und Immunantwort · Mehr sehen »

Innenohr

Lage und Hauptkomponenten des Innenohrs beim Menschen Hammerstiel 9 Trommelfell 10 Eustachi-Röhre VII Hirnnerven; die Paukensaite verläuft hier offen durch die lufterfüllte Paukenhöhle) 11.

Neu!!: Neandertaler und Innenohr · Mehr sehen »

Interstadial

Interstadiale sind kurzzeitige (relative) Warmperioden zwischen Stadialen (Eisvorstößen) innerhalb eines Glazials.

Neu!!: Neandertaler und Interstadial · Mehr sehen »

Introgression

Introgression beschreibt die Bewegung eines Gens, Chromosoms, Chromosomsegments oder Genoms von einer Art auf eine andere.

Neu!!: Neandertaler und Introgression · Mehr sehen »

Irak

Die Republik Irak (amtlich) ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Neandertaler und Irak · Mehr sehen »

Isotopenuntersuchung

Isotopenuntersuchungen ermitteln den Anteil von Isotopen eines chemischen Elementes innerhalb einer Probe.

Neu!!: Neandertaler und Isotopenuntersuchung · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Neandertaler und Italien · Mehr sehen »

Ithaka

Ithaka ist eine der Ionischen Inseln vor der Westküste Griechenlands.

Neu!!: Neandertaler und Ithaka · Mehr sehen »

Jagd

Ein Jäger beobachtet vom Hochsitz aus die Umgebung mit einem Fernglas Damschaufler Jägerin und Stöberhunde mit moderner Ausrüstung (Quelle: Mross/DJV) Jäger in Pakistan Jäger in Kenia Jagd ist das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch Jäger.

Neu!!: Neandertaler und Jagd · Mehr sehen »

Jagdstation Buhlen

Jagdstation Buhlen Die Jagdstation Buhlen in Edertal-Buhlen ist ein bedeutender mittelpaläolithischer Wohnplatz des Neandertalers im Tal der Netze im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg, in Deutschland.

Neu!!: Neandertaler und Jagdstation Buhlen · Mehr sehen »

Java-Mensch

Femur Als Java-Mensch werden Fossilien bezeichnet, die erstmals am Ufer des Solo-Flusses (auch: Bengawan Solo) bei Trinil in Ost-Java entdeckt wurden und der Gattung Homo zugeordnet werden.

Neu!!: Neandertaler und Java-Mensch · Mehr sehen »

Jäger

Hund, 1912 Fotografie von Rudolf Dührkoop Als Jäger (auch Weidmann oder Waidmann) wird eine Person bezeichnet, die auf die Jagd geht, das heißt Wild mit einer geeigneten Jagdwaffe erlegt oder in Tierfallen fängt.

Neu!!: Neandertaler und Jäger · Mehr sehen »

Jean-Jacques Hublin

Jean-Jacques Hublin (2015) Jean-Jacques Hublin (* 30. November 1953 in Mostaganem, damals Französisch-Nordafrika, heutiges Algerien) ist ein französischer Anthropologe, Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig und Honorarprofessor für Anthropologie an der Universität Leipzig.

Neu!!: Neandertaler und Jean-Jacques Hublin · Mehr sehen »

Jemeppe-sur-Sambre

Jemeppe-sur-Sambre ist eine Gemeinde in der Provinz Namur im wallonischen Teil Belgiens.

Neu!!: Neandertaler und Jemeppe-sur-Sambre · Mehr sehen »

João Zilhão

João Zilhão (* 15. Januar 1957 in Lissabon) ist ein portugiesischer Paläoanthropologe und seit 2011 Professor an der Fakultät für Geografie und Geschichte der Universität Barcelona.

Neu!!: Neandertaler und João Zilhão · Mehr sehen »

Jochbein

Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Siebbein (Os ethmoidale) 5. Tränenbein (Os lacrimale) 6. Keilbein (Os sphenoidale) 7. Hinterhauptsbein (Os occipitale) 8. Schläfenbein (Os temporale) '''9. Jochbein (Os zygomaticum) (weiß)''' 10. Oberkiefer (Maxilla) 11. Unterkiefer (Mandibula) Frontale Darstellung des Jochbeins (Nr. 7 in weiß) Das Jochbein (auch Wangenbein, Backenknochen oder Jugale) (lat. Os zygomaticum,Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme Os jugale Schreger, C.H.Th.(1805). Synonymia anatomica. Synonymik der anatomischen Nomenclatur. Fürth: im Bureau für Literatur.) ist ein paariger Knochen des Gesichtsschädels am seitlichen Rand der Augenhöhlen.

Neu!!: Neandertaler und Jochbein · Mehr sehen »

Johann Carl Fuhlrott

Johann Carl Fuhlrott Erinnerungstafel von 1926 an die Entdeckung Fuhlrotts am Rabenstein im Neandertal Leinefelde Johann Carl Fuhlrott (* 31. Dezember 1803 in Leinefelde; † 17. Oktober 1877 in Elberfeld) war ein deutscher Naturforscher.

Neu!!: Neandertaler und Johann Carl Fuhlrott · Mehr sehen »

Johannes Krause

Johannes Krause (* 17. Juli 1980 in Leinefelde) ist ein deutscher Biochemiker mit Forschungsschwerpunkt zu historischen Infektionskrankheiten und der menschlichen Evolution.

Neu!!: Neandertaler und Johannes Krause · Mehr sehen »

Journal of Anatomy

Das Journal of Anatomy, abgekürzt J. Anat., ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Wiley-Blackwell-Verlag im Auftrag der Anatomical Society veröffentlicht wird.

Neu!!: Neandertaler und Journal of Anatomy · Mehr sehen »

Journal of Human Evolution

Das Journal of Human Evolution ist eine paläoanthropologische Fachzeitschrift, die von Sarah Elton von der Durham University, Mike Plavcan (University of Arkansas) und Mark Teaford (Touro University) herausgegeben wird.

Neu!!: Neandertaler und Journal of Human Evolution · Mehr sehen »

Jungpaläolithikum

Das Jungpaläolithikum – von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – bezeichnet den jüngeren Abschnitt der eurasischen Altsteinzeit von vor etwa 40.000 Jahren bis zum Ende der letzten Kaltzeit (Beginn des Holozäns) um etwa 9700 v. Chr.

Neu!!: Neandertaler und Jungpaläolithikum · Mehr sehen »

Kampanien

Kampanien (italienisch Campania) ist eine Region an der Westküste von Italien mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Neandertaler und Kampanien · Mehr sehen »

Kampanischer Ignimbrit

Der trachytische Kampanische Ignimbrit wurde im Verlauf einer vulkanischen Supereruption vor rund 39.250 Jahren in Süditalien abgelagert.

Neu!!: Neandertaler und Kampanischer Ignimbrit · Mehr sehen »

Kannibalismus

Leonhard Kern: Menschenfresserin, Elfenbeinskulptur, um 1650 Als Kannibalismus wird das Verzehren von Artgenossen oder Teilen derselben bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Kannibalismus · Mehr sehen »

Karain-Höhle

Eingang zur Karain-Höhle Die Karain-Höhle, auch Schwarze Höhle genannt, liegt etwa 27 km nordwestlich von Antalya in der gleichnamigen türkischen Provinz auf einer Höhe von 400 m über dem Meeresspiegel am Hang des Sam Dağı in der Nähe des Dorfes Yağcı Köyü oder Yağca.

Neu!!: Neandertaler und Karain-Höhle · Mehr sehen »

Karmel (Gebirge)

Typische Landschaft Der Karmel oder Carmel (abgeleitet von kerem el, „Weingarten Gottes“) ist ein Gebirge in Israel.

Neu!!: Neandertaler und Karmel (Gebirge) · Mehr sehen »

Karst

Turmkarst-Landschaft, Guilin (China) Shilin (China) Glaziokarst-Landschaft, Orjen (Montenegro) Nationalpark Plitwitzer Seen (Kroatien) Karst in El Torcal de Antequera, Andalusien, (Spanien) Unter Karst versteht man in der Geologie und Geomorphologie unterirdische Geländeformen (Karsthöhlen) und oberirdische Geländeformen (Oberflächenkarst) in Karbonatgesteinen (auch in Sulfat-, Salzgesteinen und Sandsteinen/Quarziten), die vorwiegend durch Lösungs- und Kohlensäureverwitterung sowie Ausfällung von biogenen Kalksteinen und ähnlichen Sedimenten mit hohen Gehalten an Kalziumkarbonat (CaCO3) entstanden sind.

Neu!!: Neandertaler und Karst · Mehr sehen »

Kasachstan

Kasachstan (Transkription: Qasaqstan;, Transkription: Kasachstan) ist ein Binnenstaat zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem Altai-Gebirge im Osten.

Neu!!: Neandertaler und Kasachstan · Mehr sehen »

Katerina Harvati

Katerina Harvati-Papatheodorou (* 1970 in Athen, Griechenland) ist eine griechische Paläoanthropologin mit speziellen Interessen auf dem Gebiet der Erforschung der Evolution des Neandertalers.

Neu!!: Neandertaler und Katerina Harvati · Mehr sehen »

Kaukasus

Der Kaukasus (Kawkas;, Kawkasioni,, Kowkas,,, von) ist ein etwa 1100 Kilometer langes, von Westnordwest nach Ostsüdost verlaufendes Hochgebirge in Eurasien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer.

Neu!!: Neandertaler und Kaukasus · Mehr sehen »

Königsaue

Notgeld aus Königsaue: "Wer wird denn weinen, wenn man auseinandergeht, wenn auf der andern Seite noch ein 25er steht!" Königsaue ist ein ehemaliges Dorf in der Nähe der Stadt Aschersleben.

Neu!!: Neandertaler und Königsaue · Mehr sehen »

Körpergewicht

Das Körpergewicht, eigentlich Körpermasse, ist ein biometrisches Merkmal und bezeichnet die physikalische Masse eines Menschen (oder Tieres), üblicherweise angegeben in kg.

Neu!!: Neandertaler und Körpergewicht · Mehr sehen »

Körpergröße

Die Körpergröße eines Menschen ist, neben dem Körpergewicht, ein einfaches biometrisches Merkmal.

Neu!!: Neandertaler und Körpergröße · Mehr sehen »

Kebara-Höhle

Neandertaler aus der Kebara Höhle Kebara 2, Replikat Die Kebara-Höhle ist eine während der Steinzeit aufgesuchte Karsthöhle am westlichen Steilhang des Karmel in Nordpalästina, südlich von Haifa, in Israel.

Neu!!: Neandertaler und Kebara-Höhle · Mehr sehen »

Kefalonia

Kefalonia (Kephallēnía, ital. Cefalonia und früher teilweise Cefalogna) ist eine griechische Insel am Ausgang des Golfs von Patras und Teil der Präfektur Kefallinia.

Neu!!: Neandertaler und Kefalonia · Mehr sehen »

Keilmesser

Großes Bocksteinmesser Keilmesser (auch Faustkeilmesser oder Faustkeilschaber) sind eine Leitform des Mittelpaläolithikums, typischerweise des Micoquien (etwa 100.000 bis ca. 50.000 v. Chr./ 45.000 BP).

Neu!!: Neandertaler und Keilmesser · Mehr sehen »

Keratine

Menschliches Haar Fingernägel eines Menschen Zehennägel eines Menschen Mähne eines Islandpferdes Ein Schottisches Hochlandrind, zu dessen typischen Merkmalen die langen Hörner gehören Keratin (von griechisch κέρας kéras „Horn“, Genitiv kératos) ist ein Sammelbegriff für verschiedene wasserunlösliche Faserproteine, die von Tieren gebildet werden und die Hornsubstanz charakterisieren.

Neu!!: Neandertaler und Keratine · Mehr sehen »

Kiefer (Anatomie)

Oberkiefer des Menschen (Zeichnung) Unterkiefer eines Menschen Der Kiefer (bairisch /österreichisch auch standardsprachlich: das Kiefer), der bei den meisten Wirbeltieren zur Nahrungsaufnahme dient und deshalb meist bezahnt ist.

Neu!!: Neandertaler und Kiefer (Anatomie) · Mehr sehen »

Kieferhöhle

'''Kieferhöhle''' (Sinus maxillaris) Die Kieferhöhle (lat. Sinus maxillaris; auch Sinus Highmori oder Antrum Highmori, nach Nathaniel Highmore) ist eine Nasennebenhöhle, die sich in den Oberkieferknochen (Maxilla) einstülpt.

Neu!!: Neandertaler und Kieferhöhle · Mehr sehen »

Kiik-Koba

Am Höhlen-Eingang Kiik-Koba (auch: Кїїк-Коба; ukrainisch für „Bergziegen-Höhle“) Bernard Wood: Wiley-Blackwell Encyclopedia of Human Evolution. Wiley-Blackwell, Chichester 2011, S. 383, ISBN 978-1-4051-5510-6 ist eine archäologische und paläoanthropologische Fundstätte im Süden der Halbinsel Krim im Krimgebirge, 25 Kilometer östlich von Simferopol.

Neu!!: Neandertaler und Kiik-Koba · Mehr sehen »

Kind von Lagar Velho

Als Kind von Lagar Velho wird ein ca.

Neu!!: Neandertaler und Kind von Lagar Velho · Mehr sehen »

Kindheit

Kind Als Kindheit bezeichnet man den Zeitraum im Leben eines Menschen von der Geburt bis zur geschlechtlichen Entwicklung (Pubertät).

Neu!!: Neandertaler und Kindheit · Mehr sehen »

Kinn

Das Kinn von William McKinley mit Kinngrübchen Als Kinn (lat. Mentum) bezeichnet man die untere Vorderseite des Gesichts im Bereich des Unterkiefers, die von der Protuberantia mentalis und den beiderseitigen lateralen Höckerchen (Tubercula mentalia) des Unterkiefers gestützt wird.

Neu!!: Neandertaler und Kinn · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Neandertaler und Kleinasien · Mehr sehen »

Kleinhirn

Das Kleinhirn oder Cerebellum ist ein Teil des Gehirns von Wirbeltieren.

Neu!!: Neandertaler und Kleinhirn · Mehr sehen »

Knochen

Menschliches Skelett (Frontansicht) Der Knochen (lateinisch Os, Plural Ossa, griechisch οστούν in Zusammensetzungen Osteo-; deutsch auch Bein, aus germanischer Wortwurzel, vergleiche Brustbein, Elfenbein, Beinhaus und englisch bone) ist ein druck- und zugfestes Organ.

Neu!!: Neandertaler und Knochen · Mehr sehen »

Koexistenz

Koexistenz beschreibt das gleichzeitige Vorhandensein verschiedener Systeme.

Neu!!: Neandertaler und Koexistenz · Mehr sehen »

Kognition

Kognition ist die von einem verhaltenssteuernden System ausgeführte Umgestaltung von Informationen.

Neu!!: Neandertaler und Kognition · Mehr sehen »

Kollagen

Kollagen (Vorstufe Tropokollagen; internationalisierte Schreibweise Collagen; Betonung auf der letzten Silbe) ist ein nur bei vielzelligen Tieren (einschließlich Menschen) vorkommendes Strukturprotein (ein Faserbündel bildendes „Eiweiß“) hauptsächlich des Bindegewebes (genauer: der extrazellulären Matrix).

Neu!!: Neandertaler und Kollagen · Mehr sehen »

Kot

Möwe beim Abkoten Collage einer Heupferdnymphe beim Abkoten Das Wort Kot – med.

Neu!!: Neandertaler und Kot · Mehr sehen »

Kralle

Fossile Kralle von ''Europasaurus holgeri'', dem kleinsten bekannten sauropoden Dinosaurier Die riesigen Krallen von ''Therizinosaurus'' Die Kralle (seltener: Unguicula) ist eine feste, meist gekrümmte Struktur an den Endgliedern der Extremitäten vieler Tiere, die ihnen als Waffe und zum Greifen dient.

Neu!!: Neandertaler und Kralle · Mehr sehen »

Krapina

Krapina ist eine Stadt im Norden Kroatiens und bildet den Verwaltungssitz der Gespanschaft Krapina-Zagorje.

Neu!!: Neandertaler und Krapina · Mehr sehen »

Krapina (archäologischer Fundplatz)

Der Unterkiefer J aus Krapina Krapina ist ein etwa 130.000 Jahre alter archäologischer Fundplatz in Kroatien, an dem seit 1895 zahlreiche Knochen und Artefakte von Neandertalern entdeckt wurden.

Neu!!: Neandertaler und Krapina (archäologischer Fundplatz) · Mehr sehen »

Kremstal (Niederösterreich)

Blick von Senftenberg auf das Kremstal bei Imbach Pfarrkirche und Burgruine Senftenberg von Senftenberg (Niederösterreich) Pfarrkirche Mariä Geburt in Imbach - dahinter Weingärten Das Kremstal in Niederösterreich ist das Tal des niederösterreichischen Flusses Krems.

Neu!!: Neandertaler und Kremstal (Niederösterreich) · Mehr sehen »

Kreta

Kreta (Kriti) ist die größte griechische Insel und mit rund 8261 Quadratkilometern Fläche sowie 1066 Kilometern Küstenlänge nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrößte Insel im Mittelmeer.

Neu!!: Neandertaler und Kreta · Mehr sehen »

Kreuzung (Genetik)

Als Kreuzung wird einerseits die geschlechtliche Fortpflanzung zwischen zwei verschiedenen Arten, Unterarten oder Sorten (bei Pflanzen) beziehungsweise Rassen (bei Tieren) innerhalb einer Gattung bezeichnet, andererseits auch deren Ergebnis.

Neu!!: Neandertaler und Kreuzung (Genetik) · Mehr sehen »

Krim

Die Krim (Krym;, Krym;; in der Antike Tauris) ist eine Halbinsel im nördlichen Schwarzen Meer.

Neu!!: Neandertaler und Krim · Mehr sehen »

Krimgebirge

Schwarzmeer-Küste Das Krimgebirge (Krymski Hory; Krymskije Gory; krimtat. Yaila) ist eine Gebirgskette auf der Halbinsel Krim, die sich entlang der Süd-Ost-Küste des Schwarzen Meers über eine Länge von ca.

Neu!!: Neandertaler und Krimgebirge · Mehr sehen »

Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien, ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Neandertaler und Kroatien · Mehr sehen »

La Chapelle-aux-Saints

La Chapelle-aux-Saints ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Neu!!: Neandertaler und La Chapelle-aux-Saints · Mehr sehen »

La Chapelle-aux-Saints 1

Schädel des Neandertalers ''La Chapelle-aux-Saints 1'' (Original) La Chapelle-aux-Saints 1 (auch: LCS1 oder „Alter Mann von La Chapelle“) ist die wissenschaftliche Bezeichnung eines im Jahr 1908 in der Nähe der französischen Gemeinde La Chapelle-aux-Saints geborgenen, sehr gut erhaltenen Skeletts eines Neandertalers (Homo neanderthalenis).

Neu!!: Neandertaler und La Chapelle-aux-Saints 1 · Mehr sehen »

La Ferrassie

La Ferrassie ist eine archäologische Fundstätte im Département Dordogne in Frankreich und gehört zum Umkreis der Frankokantabrischen Höhlenkunst.

Neu!!: Neandertaler und La Ferrassie · Mehr sehen »

La Quina

La Quina ist eine altsteinzeitliche Fundstätte bei Gardes-le-Pontaroux im südwestfranzösischen Département Charente.

Neu!!: Neandertaler und La Quina · Mehr sehen »

Lanze von Lehringen

Lanze von Lehringen, Nachbildung im Niedersächsischen Landesmuseum Die Lanze von Lehringen ist ein 1948 nahe Lehringen (Niedersachsen) entdeckter, 2,38 m langer Eibenholzspieß aus dem Mittelpaläolithikum, womit er dem Neandertaler zugewiesen werden kann.

Neu!!: Neandertaler und Lanze von Lehringen · Mehr sehen »

Lappland

Heutiges Siedlungsgebiet der Samen Der samische Sprachraum Lappland auf einer Karte des 17. Jahrhunderts (Joan Blaeu, ''Atlas Maior'') Seenlandschaft in der Nähe von Jokkmokk Blick in den Sarek-Nationalpark, ins Rapadalen mit den Bergen Tjåkkeli und Skierffe Das Rapadelta im Sarek-Nationalpark gehört zu den eindrucksvollsten Naturschönheiten Europas Kebnekaise, der höchste Berg Lapplands und ganz Schwedens (2.111 m) Mutter mit Kleinkind in einer der regionalen samischen Trachten, 1917 Lappland (finnisch Lappi, schwedisch und norwegisch Lappland, russisch Лапландия) ist eine Landschaft in Nordeuropa, deren Abgrenzung unterschiedlich gezogen wird.

Neu!!: Neandertaler und Lappland · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Neandertaler und Latein · Mehr sehen »

Le Moustier

Le Moustier ist ein prähistorischer Fundplatz im Tal der Vézère bei Peyzac-le-Moustier im französischen Département Dordogne.

Neu!!: Neandertaler und Le Moustier · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Neandertaler und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Lefkada

Lefkada (älter auch Lefkas Λευκάς) ist eine griechische Insel im Ionischen Meer, die über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist.

Neu!!: Neandertaler und Lefkada · Mehr sehen »

Leitform (Archäologie)

Als archäologische Leitform wird ein kennzeichnender Gegenstand einer archäologischen Kultur oder Formengruppe bezeichnet, der oft auch namengebend für die Kultur ist.

Neu!!: Neandertaler und Leitform (Archäologie) · Mehr sehen »

Leo Wieland

Leo Wieland (* 12. März 1950 in Mengen) ist ein deutscher Journalist und Buchautor.

Neu!!: Neandertaler und Leo Wieland · Mehr sehen »

Letzte Kaltzeit

Pferde, Wollhaarmammuts, ein Wollnashorn und Höhlenlöwen am Kadaver eines Rens. Illustration von Mauricio Antón. Afrika eingewanderte Cro-Magnon-Mensch diese Gebiete. Die letzte Kaltzeit (auch das letzte Glazial oder, etwas mehrdeutig, die letzte Eiszeit genannt) folgte im Jungpleistozän im Anschluss an die letzte Warmzeit vor der heutigen.

Neu!!: Neandertaler und Letzte Kaltzeit · Mehr sehen »

Levalloistechnik

Levalloiskern mit Abfall Kernstein und Abschlag aus Silex, Haute-Saone Die Levalloistechnik (Levallois-Technik oder Schildkern-Technik) war in Europa die typische Abschlagtechnik des Neandertalers bei der Bearbeitung von Feuerstein.

Neu!!: Neandertaler und Levalloistechnik · Mehr sehen »

Levante

Ungefähre Lage der Levante im engeren Sinne Als Levante (von mittelfranzösisch levant für „Sonnenaufgang“, steht allegorisch für den „Osten“ und das „Morgenland“) bezeichnet man im engeren Sinne die östliche Mittelmeerküste und ihr Hinterland, also das Gebiet der heutigen Staaten Syrien, Libanon, Israel, Jordanien sowie der palästinensischen Autonomiegebiete und der türkischen Provinz Hatay.

Neu!!: Neandertaler und Levante · Mehr sehen »

Lichtmikroskop

Carl Zeiss von 1879 mit Optiken berechnet von Ernst Abbe. Lichtmikroskope (griechisch: μικρόν (micron).

Neu!!: Neandertaler und Lichtmikroskop · Mehr sehen »

Liste homininer Fossilien

Die folgenden Tabellen geben einen Überblick über einige bemerkenswerte Funde homininer Fossilien, die im Zusammenhang mit der Stammesgeschichte des Menschen und dem Prozess der Hominisation stehen.

Neu!!: Neandertaler und Liste homininer Fossilien · Mehr sehen »

Lunge

Lungenarterie, 4: Alveolargang, 5: Lungenbläschen, 6: Herzeinschnitt, 7: kleine Bronchien, 8: Tertiärbronchus, 9: Sekundärbronchus, 10: Hauptbronchus, 11: Zungenbein Die Lunge (lateinisch Pulmo) ist ein Organ der Atmung; sie erfüllt den Zweck, eine große Oberfläche für den Gasaustausch zwischen Luft und Blut herzustellen.

Neu!!: Neandertaler und Lunge · Mehr sehen »

Maastricht

Maastricht, bis ins 20.

Neu!!: Neandertaler und Maastricht · Mehr sehen »

Makaken

Die Makaken (Macaca) – Singular Makak oder Makake – sind eine Primatengattung aus der Familie der Meerkatzenverwandten (Cercopithecidae).

Neu!!: Neandertaler und Makaken · Mehr sehen »

Mammute

Südostbayerischen Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf in Siegsdorf, Bayern Die Mammute (Sing. das Mammut; Pl.: auch Mammuts), wissenschaftlicher Name Mammuthus (von frz. mammouth W. Miller u. a.: Sequencing the nuclear genome of the extinct woolly mammoth. In: Nature. 456, 2008, S. 387–390. Circa 70 Prozent der Erbinformation konnten entschlüsselt werden. Das Mammutgenom ist das erste Genom eines ausgestorbenen Tieres, das sequenziert wurde.

Neu!!: Neandertaler und Mammute · Mehr sehen »

Manot-Höhle

Die Manot-Höhle im September 2011 Die Manot-Höhle ist ein archäologischer Fundplatz in Westgaliläa, Israel.

Neu!!: Neandertaler und Manot-Höhle · Mehr sehen »

Marcellin Boule

Marcellin Boule, mit vollständigem Namen Pierre Marcellin Boule (* 1. Januar 1861 in Montsalvy, Cantal, Frankreich; † 4. Juli 1942 ebenda), war ein französischer Paläontologe, Paläoanthropologe und Geologe.

Neu!!: Neandertaler und Marcellin Boule · Mehr sehen »

Maske von La Roche-Cotard

Die Maske von La Roche-Cotard ist ein aus dem Moustérien stammendes Artefakt, das als Proto-Figurine – also als ein Vorläufer der Jungpaläolithischen Kleinkunst bezeichnet wird.

Neu!!: Neandertaler und Maske von La Roche-Cotard · Mehr sehen »

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie

Das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (kurz MPI EVA) ist eine 1997 gegründete außeruniversitäre Forschungseinrichtung unter der Trägerschaft der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und hat seinen Sitz in Leipzig.

Neu!!: Neandertaler und Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie · Mehr sehen »

Megalopotamos

Der Megalopotamos (‚Großer Fluss‘) ist ein ganzjährig wasserführender Bach im Süden der griechischen Mittelmeerinsel Kreta.

Neu!!: Neandertaler und Megalopotamos · Mehr sehen »

Melanocortin-1-Rezeptor

Der Melanocortinrezeptor 1 (MC1R) gehört zu den Melanocortinrezeptoren und ist ein beim Menschen auf dem Chromosom 16 Genlocus q24.3 codierter transmembraner G-Protein-gekoppelter Rezeptor, welcher in Melanozyten exprimiert wird und sowohl die Haarfarbe als auch die Hautbräunung kontrolliert.

Neu!!: Neandertaler und Melanocortin-1-Rezeptor · Mehr sehen »

Melanozyt

Als Melanozyt oder Melanocyt, auch Melanophor(e), wird eine Pigmentzelle des Menschen bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Melanozyt · Mehr sehen »

Mensch

Der Mensch, auch Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“), ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates).

Neu!!: Neandertaler und Mensch · Mehr sehen »

Menschenaffen

Die Menschenaffen oder Hominidae, eingedeutscht auch Hominiden, sind eine Familie der Primaten.

Neu!!: Neandertaler und Menschenaffen · Mehr sehen »

Mesmaiskaja-Höhle

Die Mesmaiskaja-Höhle ist eine archäologische Fundstelle in Russland, im Rajon Apscheronsk der Region Krasnodar.

Neu!!: Neandertaler und Mesmaiskaja-Höhle · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Neandertaler und Mesopotamien · Mehr sehen »

Mettmann

Mettmann ist die Kreisstadt des Kreises Mettmann im niederbergischen Land.

Neu!!: Neandertaler und Mettmann · Mehr sehen »

Micoquien

Micoque-Keil Das Micoquien ist eine archäologische Kultur der Neandertaler in Mittel- und Westeuropa, benannt nach der südfranzösischen Fundstätte „La Micoque“ bei Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil, deren Schwerpunkt im späten Mittelpaläolithikum liegt (ca. 60.000 - 40.000 vor heute).

Neu!!: Neandertaler und Micoquien · Mehr sehen »

Miesmuscheln

Die Miesmuscheln (Mytilidae) sind nach der aktuellen Systematik der Muscheln eine Familie der Ordnung Mytilida.

Neu!!: Neandertaler und Miesmuscheln · Mehr sehen »

Mikrofossil

Meso- und Mikrofossilien einer 12.000 Jahre alten Sedimentprobe vom antarktischen Kontinentalhang: Radiolarien (aus amorphem SiO2, die gräulichen, eigentlich transparenten Sphäroiden), Schwammnadeln (ebenfalls aus amorphem SiO2) und Foraminiferen (aus CaCO3 und agglutiniertem Silt/Schluff, die größeren und/oder helleren Sphären). Die Breite des Bildausschnittes beträgt etwa 10 mm. Ein Mikrofossil ist ein Fossil mit einer Größe zwischen drei Hundertstel Millimeter und einem Millimeter.

Neu!!: Neandertaler und Mikrofossil · Mehr sehen »

Milchgebiss

Milchgebiss und Erwachsenengebiss im Vergleich Der Mensch und viele Säugetiere bilden im Laufe des Lebens zunächst ein Milchgebiss aus (Milchzahn: dens deciduus, von lat.: dens 'Zahn' und decidere 'abfallen', hier: 'ausfallen'), das beim Heranwachsen durch ein bleibendes Gebiss ersetzt wird.

Neu!!: Neandertaler und Milchgebiss · Mehr sehen »

Mitochondriale DNA

Schematische Darstellung der humanen mtDNA Fachsprachlich wird als mitochondriale DNA, kurz mtDNA, die zumeist zirkuläre, doppelsträngige DNA im Inneren (Matrix) der Mitochondrien bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Mitochondriale DNA · Mehr sehen »

Mitochondrium

Modell eines Mitochondriums (im Überseemuseum Bremen) Schematische Darstellung des Mitochondriums: (1) innere Membran, (2) äußere Membran, (3) Cristae, (4) Matrix Elektronenmikroskopische Aufnahme von Mitochondrien Detaillierter Aufbau Typisches mitochondriales Netzwerk (grün) in zwei humanen Zellen (HeLa-Zellen) Als Mitochondrium oder Mitochondrion (zu altgriechisch μίτος mitos ‚Faden‘ und χονδρίον chondrion ‚Körnchen‘) wird ein Zellorganell bezeichnet, das von einer Doppelmembran umschlossen ist und eine eigene Erbsubstanz enthält, die mitochondriale DNA.

Neu!!: Neandertaler und Mitochondrium · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Neandertaler und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelmeer

Das Mittelmeer (deshalb deutsch auch Mittelländisches Meer, präzisierend Europäisches Mittelmeer, im Römischen Reich Mare Nostrum) ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien, ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans und, da es mit der Straße von Gibraltar nur eine sehr schmale Verbindung zum Atlantik besitzt, auch ein Binnenmeer.

Neu!!: Neandertaler und Mittelmeer · Mehr sehen »

Mittelpaläolithikum

Das Mittelpaläolithikum (von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“) ist der mittlere Abschnitt der Altsteinzeit in Europa, der vor ca.

Neu!!: Neandertaler und Mittelpaläolithikum · Mehr sehen »

Modave

Modave ist eine Gemeinde in der belgischen Provinz Lüttich.

Neu!!: Neandertaler und Modave · Mehr sehen »

Molar (Zahn)

Darstellung der rechten Unterkieferhälfte mit den unterschiedlichen Zahngruppen Röntgen-Übersichtsaufnahme (Ausschnitt): obere und untere Molaren, teilweise auch Prämolaren. Nebenbefund: Der untere Weisheitszahn ist retiniert. Unterer Molar. Dieser Zahn hat vergleichsweise sehr kurze Zahnwurzeln. Divergenz der Wurzeln. Zahn 36: Häufig auch mit vier Wurzelkanälen Ein Mahlzahn oder Molar (Dens molaris, Plural Dentes molares; von ‚Mühlstein‘) ist ein großer Backenzahn.

Neu!!: Neandertaler und Molar (Zahn) · Mehr sehen »

Molekulare Uhr

Die molekulare Uhr ist eine Metapher für eine Methode der Genetik, mit der anhand von DNA-Sequenzierung der Zeitpunkt der Aufspaltung zweier Arten von einem gemeinsamen Vorfahren abgeschätzt wird.

Neu!!: Neandertaler und Molekulare Uhr · Mehr sehen »

Morphologie (Biologie)

Die Morphologie (aus morphé, ‚Gestalt‘, ‚Form‘, und „-logie“ (aus λόγος lógos "Lehre")) als Teilbereich der Biologie ist die Lehre von der Struktur und Form der Organismen.

Neu!!: Neandertaler und Morphologie (Biologie) · Mehr sehen »

Morphometrie

Morphometrie (von griechisch μορφή, morphé „Gestalt“, „Form“ und μετρική, metron „Metrik“, „Zählung“, „Messung“) befasst sich mit der Charakterisierung der Form von Objekten durch quantifizierbare Maßzahlen.

Neu!!: Neandertaler und Morphometrie · Mehr sehen »

Mosaikform

„Berliner Exemplar“ des Urvogels ''Archaeopteryx'' Als Mosaikformen (auch evolutionäres Bindeglied) bezeichnet man in der Evolutionsbiologie Organismen, die Merkmale zweier Taxa besitzen.

Neu!!: Neandertaler und Mosaikform · Mehr sehen »

Most recent common ancestor

Most Recent Common Ancestor oder Last Common Ancestor (für letzter gemeinsamer Vorfahr oder auch jüngster gemeinsamer Vorfahr), abgekürzt MRCA bzw.

Neu!!: Neandertaler und Most recent common ancestor · Mehr sehen »

Moustérien

Als Moustérien wird eine Epoche des europäischen Mittelpaläolithikums bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Moustérien · Mehr sehen »

Multiregionaler Ursprung des modernen Menschen

Als Hypothese vom multiregionalen Ursprung des modernen Menschen (auch: multiregionales Modell) bezeichnet man in der Paläoanthropologie die Annahme, dass die „für die heutigen großen Menschengruppen – etwa die Asiaten, die Ureinwohner Australiens oder die Europäer – charakteristischen Merkmale sich in einem langen Zeitraum herausgebildet haben und daß dies auch ungefähr dort geschah, wo diese Menschen leben“.

Neu!!: Neandertaler und Multiregionaler Ursprung des modernen Menschen · Mehr sehen »

Mutation

Rote Tulpe mit halbem gelben Blütenblatt aufgrund einer Mutation Blaue Mutante des in der Wildform grünen Halsbandsittichs (Psittacula krameri) Als Mutation (lat. mutare „ändern, verwandeln“) wird in der Biologie eine spontan auftretende, dauerhafte Veränderung des Erbgutes bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Mutation · Mehr sehen »

Naher Osten

Der Nahe Osten ist eine geographische Bezeichnung, die heute im Allgemeinen für arabische Staaten Vorderasiens und Israel benutzt wird.

Neu!!: Neandertaler und Naher Osten · Mehr sehen »

Nase

Menschliche Nase Die Nase (rhīs) ist in der Anatomie das Organ von Wirbeltieren, das die Nasenlöcher (lateinisch nares) und die Nasenhöhle beherbergt.

Neu!!: Neandertaler und Nase · Mehr sehen »

Nasenhöhle

koronare Schichtung) Die paarige Nasenhöhle (Cavitas nasi) ist Teil des Atemtraktes und enthält das Geruchsorgan.

Neu!!: Neandertaler und Nasenhöhle · Mehr sehen »

Natural History

Natural History ist eine zehnmal jährlich erscheinende, englischsprachige Fachzeitschrift mit Themen aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Neu!!: Neandertaler und Natural History · Mehr sehen »

Nature

Nature: a weekly journal of science ist eine wöchentlich erscheinende, englischsprachige Fachzeitschrift mit Themen aus verschiedenen, vorwiegend naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Neu!!: Neandertaler und Nature · Mehr sehen »

Naturgeschichte

Naturgeschichte ist eine historische Sammelbezeichnung für Wissensgebiete, die gewöhnlich mehreren verschiedenartigen Wissenschaften, überwiegend Naturwissenschaften, zugeordnet werden.

Neu!!: Neandertaler und Naturgeschichte · Mehr sehen »

Naturhistorischer Verein der Rheinlande und Westfalens

Der Naturhistorische Verein der Rheinlande und Westfalens ist eine der ältesten naturwissenschaftlichen Vereinigungen Deutschlands mit Sitz in Bonn.

Neu!!: Neandertaler und Naturhistorischer Verein der Rheinlande und Westfalens · Mehr sehen »

Naxos

Naxos (auch Náxia) ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer.

Neu!!: Neandertaler und Naxos · Mehr sehen »

Neandertal

Das Neandertal, bis Anfang des 20.

Neu!!: Neandertaler und Neandertal · Mehr sehen »

Neandertal 1

Das Schädeldach des Neandertalers aus dem Neandertal (Lithografie von 1859 aus einer Abhandlung von Johann Carl Fuhlrott) Das Schädeldach in seitlicher Ansicht Neandertal 1 (auch Neanderthal 1, seltener Feldhofer 1) ist die wissenschaftliche Bezeichnung für das Typusexemplar (Holotypus) der biologischen Art Homo neanderthalensis.

Neu!!: Neandertaler und Neandertal 1 · Mehr sehen »

Neanderthal Museum

Neues Museumsgebäude Rekonstruktion eines Neandertalers im Neanderthalmuseum Das Neanderthal Museum (Eigenschreibweise) ist ein Museum im Neandertal bei Düsseldorf.

Neu!!: Neandertaler und Neanderthal Museum · Mehr sehen »

New Scientist

New Scientist ist ein wöchentlich in englischer Sprache erscheinendes, internationales Periodikum mit Themen aus unterschiedlichen, vorwiegend naturwissenschaftlichen Disziplinen.

Neu!!: Neandertaler und New Scientist · Mehr sehen »

Nicholas J. Conard

Nicholas J. Conard, 2013 Nicholas John Conard (* 23. Juli 1961 in Cincinnati, Ohio) ist ein US-amerikanisch-deutscher Prähistorischer Archäologe, der durch die Entdeckung der weltweit ältesten Kunst in den Höhlen der Schwäbischen Alb bekannt wurde (Venus vom Hohlen Fels).

Neu!!: Neandertaler und Nicholas J. Conard · Mehr sehen »

Nomenklatur (Biologie)

Nomenklatur (von ‚Namenverzeichnis‘) bezeichnet in der Biologie die Disziplin der wissenschaftlichen Benennung von Lebewesen.

Neu!!: Neandertaler und Nomenklatur (Biologie) · Mehr sehen »

Nordrhein-Westfalen

Landeshauptstadt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen (Neben der Aussprachevariante des Dudens mit der Transkription, existieren weitere Varianten:1. gemäß 2. gemäß, Niederdeutsch ist weder in Schrift noch in gesprochener Form normiert. Neben der vorwiegend in Nordwestdeutschland verbreiteten Variante „Noordrhien-Westfalen“ ist im westfälischen Münsterland beispielsweise die Variante Nuordrien-Westfaolen verbreitet, vgl., Ländercode NW, Abkürzung NRW) ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Neandertaler und Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Nukleotidsequenz

Ausschnitt aus dem Chromatogramm einer automatischen DNA-Sequenzierung. Die Nukleotidsequenz ist die Abfolge der Nukleotide einer Nukleinsäure.

Neu!!: Neandertaler und Nukleotidsequenz · Mehr sehen »

Oberkiefer

Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Tränenbein (Os lacrimale) 5. Siebbein (Os ethmoidale) 6. Keilbein (Os sphenoidale) 7. Hinterhauptsbein (Os occipitale) 8. Schläfenbein (Os temporale) 9. Jochbein (Os zygomaticum) 10. Oberkiefer (Maxilla) (gelbgrün) 11. Unterkiefer (Mandibula) Rotierender Schädel mit rot markiertem Oberkiefer vom Projekt Anatomography Der Oberkiefer (lat. Maxilla)Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998).

Neu!!: Neandertaler und Oberkiefer · Mehr sehen »

Oberschenkelknochen

Lage der Oberschenkelknochen Der Oberschenkelknochen, in der medizinischen Fachsprache Os femoris oder kurz das Femur, ist der kräftigste Röhrenknochen und bildet die knöcherne Grundlage des Oberschenkels.

Neu!!: Neandertaler und Oberschenkelknochen · Mehr sehen »

Oberschenkelknochen von Ust-Ischim

Der Oberschenkelknochen von Ust-Ischim ist das älteste Fossil eines anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens), dessen Genom sequenziert und daher weitgehend rekonstruiert werden konnte.

Neu!!: Neandertaler und Oberschenkelknochen von Ust-Ischim · Mehr sehen »

Okladnikow-Höhle

Eingang zur Höhle Die Okladnikow-Höhle ist eine archäologische und paläoanthropologische Fundstelle in Russland, in den Bergen des Russischen Altai in Südsibirien.

Neu!!: Neandertaler und Okladnikow-Höhle · Mehr sehen »

Orthographie

ORTHOGRAPHIA 1711 Ein frühes Lehrbuch der Orthographie 1746 Die Orthographie (auch Orthografie; von lateinisch orthographia, orthós „aufrecht“, „richtig“ und -graphie) oder Rechtschreibung ist die allgemein übliche Schreibweise der Wörter einer Sprache in der verwendeten Schrift.

Neu!!: Neandertaler und Orthographie · Mehr sehen »

Orthographische Konferenz von 1901

Auf der Orthographischen Konferenz von 1901 in Berlin (auch II. Orthographische Konferenz genannt) wurde eine gemeinsame deutsche Orthographie aller deutschsprachigen Staaten festgelegt, die zu großen Teilen auf der preußischen Schulorthographie beruhte, aber darüber hinaus auch Vorschläge der Orthographischen Konferenz von 1876 übernahm, die von Preußen noch nicht übernommen worden waren.

Neu!!: Neandertaler und Orthographische Konferenz von 1901 · Mehr sehen »

Osteuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Osteuropas Die ehemaligen Ostblockstaaten in Rot Mit Osteuropa wird der östliche, Mitteleuropa benachbart gelegene Teil Europas bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Osteuropa · Mehr sehen »

Paläogenetik

Die Paläogenetik ist ein wissenschaftliches Teilgebiet der Genetik.

Neu!!: Neandertaler und Paläogenetik · Mehr sehen »

Palmenstrand von Preveli

Palmenstrand von Preveli Der Palmenstrand von Preveli ist ein von Palmen gesäumter Sandstrand an der Südküste der griechischen Mittelmeerinsel Kreta.

Neu!!: Neandertaler und Palmenstrand von Preveli · Mehr sehen »

Papua (Völkergruppe)

Mann vom Volk der Yali im Baliem-Tal, Westneuguinea Als Papua werden die indigenen Einwohner Neuguineas und der umliegenden Inseln bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Papua (Völkergruppe) · Mehr sehen »

Paranthropus

Paranthropus ist eine fossile Gattung der Hominini in der Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Neu!!: Neandertaler und Paranthropus · Mehr sehen »

Parietallappen

Unterteilung des Großhirns in Hirnlappen (Lobi), Seitenansicht. Der Parietallappen oder Scheitellappen (lat. Lobus parietalis Federative Committee on Anatomical Terminology (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme) ist ein Abschnitt des Großhirns.

Neu!!: Neandertaler und Parietallappen · Mehr sehen »

Pathologie

Das Lichtmikroskop, das wichtigste Arbeitsgerät des Pathologen. Schwierige Fälle werden am Diskussionsmikroskop besprochen. Makroskopischer Aspekt einer Lungenmetastase bei Darmkrebs mit typischer beige-hellgrauer Tumorschnittfläche. Gewebeproben werden in Paraffin eingegossen. Am Mikrotom werden wenige Mikrometer dünne Schnitte angefertigt. Diese werden im Wasserbad auf Objektträger aufgezogen. Die Präparate werden dann je nach Fragestellung gefärbt und eingedeckt. Histologie einer Lymphknotenmetastase bei Darmkrebs (Adenokarzinom). HE-Färbung. Histologie einer harmlosen Dellwarze an der Haut. HE. Papanicolaou-Färbung. Operation sog. Schnellschnittpräparate anfertigen. Schnellschnittpräparat eines seltenen Tumors. Die Qualität ist meist schlechter im Vergleich zur langsameren Paraffineinbettung, erlaubt aber eine schnelle vorläufige Aussage. Die Pathologie („Lehre von den Leiden“) ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Beschreibung und Diagnose von krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper beschäftigt.

Neu!!: Neandertaler und Pathologie · Mehr sehen »

Patrilinearität

''Bildnis eines Mannes mit seinen drei Söhnen'' (Bartholomäus Bruyn der Ältere, Köln um 1530) Patrilinearität (lateinisch „in der Linie des Vaters“: Väterlinie) oder Vaterfolge bezeichnet die Übertragung und Vererbung von sozialen Eigenschaften und Besitz sowie des Familiennamens ausschließlich über die männliche Linie von Vätern an Söhne.

Neu!!: Neandertaler und Patrilinearität · Mehr sehen »

Patrilokalität

Papua-Neuguinea für bis zu 8 Personen (2006) Patrilokalität (lateinisch pater „Vater“, locus „Ort“: Wohnsitz beim Vater) bezeichnet in der Ethnosoziologie eine Wohnfolgeordnung (Residenzregel), bei der ein Ehepaar nach der Heirat seinen Haushalt am Wohnort des Vaters eines der beiden Ehepartner einrichtet, der andere Partner zieht hinzu.

Neu!!: Neandertaler und Patrilokalität · Mehr sehen »

Pech de l’Azé

Schädel eines Neanderthaler-Kinds aus der Pech de l'Azé, im Smithsonian Museum Pech de l'Azé ist eine archäologische und paläoanthropologische Fundstätte im Gemeindegebiet von Carsac im französischen Département Dordogne.

Neu!!: Neandertaler und Pech de l’Azé · Mehr sehen »

Peștera cu Oase

Peștera cu Oase (Knochenhöhle) heißt ein System von zwölf Karsthöhlen, die in der historischen Region Banat, im Kreis Caraș-Severin, in Südwest-Rumänien liegen.

Neu!!: Neandertaler und Peștera cu Oase · Mehr sehen »

Peștera Muierii

Stalaktiten und Stalagmiten in der ''Peştera Muierii'' („Frauen-Höhle“) Peștera Muierii oder Peștera Muierilor (rumänisch für „Frauen-Höhle“) ist ein verzweigtes Höhlensystem in der Gemeinde Baia de Fier, Kreis Gorj, Rumänien.

Neu!!: Neandertaler und Peștera Muierii · Mehr sehen »

Peking-Mensch

Rekonstruktion eines vollständigen Schädels Der zuerst entdeckte Schädel eines Peking-Menschen, Seitenansicht (Nachbildung der Kopie) Als Peking-Mensch werden Fossilien bezeichnet, die ab den 1920er-Jahren in einer Höhle („Untere Höhle“ oder Locality 1) in der Nähe von Zhoukoudian, rund 40 km südwestlich des Stadtzentrums von Peking, entdeckt wurden und der Gattung Homo zugeordnet werden.

Neu!!: Neandertaler und Peking-Mensch · Mehr sehen »

Pendant

Prado als Pendants ausgestellt. Das Pendant ist ein (passendes) Gegenstück, eine Ergänzung oder Entsprechung zu einem bereits vorhandenen Gegenstand.

Neu!!: Neandertaler und Pendant · Mehr sehen »

Pennsylvania State University

Die Pennsylvania State University (auch Staatliche Universität von Pennsylvania oder Penn State, PSU) ist eine der ältesten staatlichen Universitäten der USA.

Neu!!: Neandertaler und Pennsylvania State University · Mehr sehen »

Persische Rennratte

Die Persische Rennratte (Meriones persicus) ist eine zu den Rennratten gehörende Art der Rennmäuse und wurde 1875 von William Thomas Blanford als Gerbillus persicus beschrieben.

Neu!!: Neandertaler und Persische Rennratte · Mehr sehen »

Philippe-Charles Schmerling

Philippe-Charles Schmerling Die so genannte Schmerling-Höhle von Engis Oben: Engis 1 (links: Ansicht von hinten; rechts: Ansicht von vorn)Mitte unten: Oberkiefer des Neandertaler-Kindes Engis 2, daneben Fossilien von ''Homo sapiens'' Philippe-Charles Schmerling (* 2. März 1790 (?) in Delft; † 17. November 1836 in Liège) war ein belgischer Arzt, Anatom und Paläontologe.

Neu!!: Neandertaler und Philippe-Charles Schmerling · Mehr sehen »

Phlegräische Felder

Die Phlegräischen Felder (altgriechisch Φλεγραία πεδία von φλέγειν phlégein ‚brennen‘; lateinisch Phlegraei campi; italienisch Campi Flegrei) sind ein etwa 20 km westlich des Vesuvs gelegenes Gebiet mit hoher vulkanischer Aktivität in der süditalienischen Region Kampanien.

Neu!!: Neandertaler und Phlegräische Felder · Mehr sehen »

Pigment

Türkis Das Mineralpigment Ultramarin Mennige Chromgelb, Bleichromat Pigmente (lateinisch pigmentum für „Farbe“, „Schminke“) sind Farbmittel, also farbgebende Substanzen.

Neu!!: Neandertaler und Pigment · Mehr sehen »

Pigment (Biologie)

Komplexes bei der Aufnahme von Sauerstoffmolekülen (Oxygenation) und damit dessen Farbe von dunkel- nach hellrot, umgekehrt bei Sauerstoffabgabe (Desoxygenation). Als Pigment (lateinisch pigmentum ‚Farbe, Färbestoff‘) werden in der Biologie alle farbgebenden Substanzen und Strukturen in den Zellen ein- und mehrzelliger Organismen bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Pigment (Biologie) · Mehr sehen »

Pleistozän

Das Pleistozän (altgriechisch πλεῖστος pleistos „am meisten“ und καινός kainos „neu“) ist ein Zeitabschnitt in der Erdgeschichte.

Neu!!: Neandertaler und Pleistozän · Mehr sehen »

Plesiomorphie

Als Plesiomorphie (von griech. plesio „benachbart“, und morphe „Gestalt“) bezeichnet man in der entwicklungsbiologischen Systematik und Kladistik eine ursprüngliche Merkmalsausprägung, die vor der betrachteten Stammlinie entstanden ist und in dieser unverändert erhalten blieb.

Neu!!: Neandertaler und Plesiomorphie · Mehr sehen »

PLOS Genetics

PLoS Genetics, abgekürzt PLoS Genet., ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die von der Public Library of Science veröffentlicht wird.

Neu!!: Neandertaler und PLOS Genetics · Mehr sehen »

PLOS ONE

PLOS ONE (bis Mitte 2012 PLoS ONE) ist eine internationale Online-Fachzeitschrift der Public Library of Science (PLOS).

Neu!!: Neandertaler und PLOS ONE · Mehr sehen »

Polarkreis

Polarkreise Polar- und Wendekreise Polarkreise nennt man die Breitenkreise auf 66° 33′ 55″ (≈ 66,57°) nördlicher und südlicher Breite, auf denen die Sonne an den Tagen der Sonnenwende gerade nicht mehr auf- bzw.

Neu!!: Neandertaler und Polarkreis · Mehr sehen »

Pollen

Pollenkörner mit unterschiedlichen Oberflächen von unterschiedlichen Pflanzen: ''Lilium auratum'' mit monocolpaten Pollenkörnern; die anderen haben tricolpate Pollenkörner: Sonnenblume (''Helianthus annuus''), Prunkwinde (''Ipomoea purpurea''), ''Sildalcea malviflora'', Nachtkerze (''Oenothera fruticosa'') und Rizinus (''Ricinus communis''). Der Pollen (lat. pollen.

Neu!!: Neandertaler und Pollen · Mehr sehen »

Prämolar

Erster Oberkiefer-Prämolar von okklusal (oben), bukkal (außen) und palatinal (innen) Röntgen-Übersichtsaufnahme:Eckzähne (rechter Bildrand), Prämolaren und Molaren (Bildmitte). Die Schneidezähne liegen rechts außerhalb des Bildausschnitts. Der untere Weisheitszahn ist noch nicht durchgebrochen und sein Wurzelwachstum ist noch nicht abgeschlossen. Oberer Prämolar mit insuffizienter Füllung Ein Prämolar (Dens praemolaris, Pl. Dentes praemolares), auch Vormahlzahn, ist ein Backenzahn im Gebiss der Säugetiere.

Neu!!: Neandertaler und Prämolar · Mehr sehen »

Proceedings of the National Academy of Sciences

Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America, kurz Proc.

Neu!!: Neandertaler und Proceedings of the National Academy of Sciences · Mehr sehen »

Proceedings of the Royal Society

rechts Die Proceedings of the Royal Society of London ist eine monatlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift der Royal Society mit Peer Review.

Neu!!: Neandertaler und Proceedings of the Royal Society · Mehr sehen »

Prognathie

evolutionsgeschichtlichen Stadium der Hominisation. Als Prognathie wird die Form des Gebisses bezeichnet, bei der die Zahnbögen von Oberkiefer und Unterkiefer deutlich aus der Gesichtsfläche ragen, so dass sich eine so genannte Schnauze bildet.

Neu!!: Neandertaler und Prognathie · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Neandertaler und Protein · Mehr sehen »

Providence College

Das Providence College ist eine private, koedukationale, katholische Universität im US-amerikanischen Providence, der Hauptstadt des Bundesstaates Rhode Island.

Neu!!: Neandertaler und Providence College · Mehr sehen »

Provinz Grosseto

Die Provinz Grosseto (ital. Provincia di Grosseto) ist die südlichste und mit 4.504 km² die flächenmäßig größte der zehn Provinzen der italienischen Region Toskana.

Neu!!: Neandertaler und Provinz Grosseto · Mehr sehen »

Pyrolyse

Pyrolyseöl aus Getreideabfällen Die Pyrolyse bzw.

Neu!!: Neandertaler und Pyrolyse · Mehr sehen »

Quarzit

Ordovizischer Quarzit-Aufschluss im Cache County, Utah Büste des Amenophis III. aus Quarzit Quarzite sind fein- bis mittelkörnige metamorphe Gesteine, die mit Quarzgehalten ab 98 Prozent definiert sind.

Neu!!: Neandertaler und Quarzit · Mehr sehen »

Radiokarbonmethode

Die Radiokarbonmethode, auch Radiokohlenstoffdatierung, 14C; C14-Datierung oder Radiokarbondatierung (Radiocarbondatierung) ist ein Verfahren zur radiometrischen Datierung kohlenstoffhaltiger, insbesondere organischer Materialien.

Neu!!: Neandertaler und Radiokarbonmethode · Mehr sehen »

Reinraum

Fotolithografie. Reinraum im Bau für die Mikroelektronikproduktion vor der Installation der Fertigungsgeräte. Die Reinraum-Rasterdecke mit Filter-Ventilatoreinheiten überspannt hier ca. 6.000 Quadratmeter und erzeugt eine Reinraumklasse von ca. ISO 3. Eingangsbereich eines Reinraums Reinraumkabine für die Präzisionsmesstechnik Ein Rein- oder Reinstraum ist ein Raum, in dem die Konzentration luftgetragener Teilchen sehr gering gehalten wird.

Neu!!: Neandertaler und Reinraum · Mehr sehen »

Ren

Ren eingeführt Nordamerikanisches Rentier - Karibu Rentier nahe dem Kebnekaise in Lappland, Schweden Das Ren (gesprochen auch, fachsprachliche Mehrzahl Rener) oder Rentier (Rangifer tarandus) ist eine Säugetierart aus der Familie der Hirsche (Cervidae).

Neu!!: Neandertaler und Ren · Mehr sehen »

Rezeptor (Biochemie)

Als Rezeptor (von ‚aufnehmen‘ bzw. ‚empfangen‘) wird in der Biochemie ein Protein oder ein Proteinkomplex bezeichnet, wenn daran Signalmoleküle binden können, die dadurch Signalprozesse im Zellinneren auszulösen vermögen.

Neu!!: Neandertaler und Rezeptor (Biochemie) · Mehr sehen »

Rheindahlen

Rheindahlen (bis 1878 Dahlen und vom frühen Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit um das Jahr 1700 Dalen) ist ein Ort im flächenmäßig größten Stadtbezirk im Westen der kreisfreien Stadt Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Neandertaler und Rheindahlen · Mehr sehen »

Rhone

Die Rhone (französisch – grammatisch männlich: le Rhône) ist ein Fluss von 812 km Länge, davon 267 km in der Schweiz und 544,9 km in Frankreich.

Neu!!: Neandertaler und Rhone · Mehr sehen »

Riechschleimhaut

Die Riechschleimhaut bzw.

Neu!!: Neandertaler und Riechschleimhaut · Mehr sehen »

Riparo Bombrini

Riparo Bombrini (Bombrini-Felsüberhang oder Bombrini-Abri) ist eine archäologische Fundstätte bei Ventimiglia im Nordwesten Italiens nahe der französischen Grenze.

Neu!!: Neandertaler und Riparo Bombrini · Mehr sehen »

Rippe

Menschliche Rippe von unten (inferior) Rippen (lat. Costa, Plural Costae, Adjektiv costalis altgr. πλευρά, Pleura) sind paarige, stabförmige, mehr oder weniger lange und mehr oder weniger stark gebogene Knochen des Rumpfes der Wirbeltiere.

Neu!!: Neandertaler und Rippe · Mehr sehen »

Ritual

Ein Ritual (von lateinisch ritualis ‚den Ritus betreffend‘, rituell) ist eine nach vorgegebenen Regeln ablaufende, meist formelle und oft feierlich-festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt.

Neu!!: Neandertaler und Ritual · Mehr sehen »

Robben

Die Robben (Pinnipedia) sind ein Taxon im Wasser lebender Raubtiere (Carnivora) und gehören somit ökologisch zu den Meeressäugern.

Neu!!: Neandertaler und Robben · Mehr sehen »

Rot (Haarfarbe)

rothaariges Kind rothaariges Geschwisterpaar Rot ist eine Haarfarbe, die von tiefem Mahagonirot über Kupfer- und kräftige Orange-Töne bis zu rötlichen Goldtönen variiert.

Neu!!: Neandertaler und Rot (Haarfarbe) · Mehr sehen »

Rotfußfalke

Der Rotfußfalke (Falco vespertinus) ist ein kleiner Vertreter der Eigentlichen Falken innerhalb der Familie der Falkenartigen (Falconidae).

Neu!!: Neandertaler und Rotfußfalke · Mehr sehen »

Rudolf Virchow

Porträt von Rudolf Virchow, Lithographie von Georg Engelbach Rudolf Ludwig Karl Virchow (auch; * 13. Oktober 1821 in Schivelbein/Hinterpommern, Provinz Pommern; † 5. September 1902 in Berlin) war ein deutscher Pathologe, Anthropologe, Prähistoriker und Politiker.

Neu!!: Neandertaler und Rudolf Virchow · Mehr sehen »

Rumpf (Anatomie)

Der Rumpf (fachsprachlich mit ‚Stamm‘ bezeichnet) ist anatomisch der zentrale Abschnitt des Körpers ohne Kopf, Hals, Gliedmaßen und Schwanz.

Neu!!: Neandertaler und Rumpf (Anatomie) · Mehr sehen »

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt (Landescode ST) ist eine parlamentarische Republik und als Land ein teilsouveräner Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Neandertaler und Sachsen-Anhalt · Mehr sehen »

Salzgitter-Lebenstedt (archäologischer Fundplatz)

Der archäologische Fundplatz Salzgitter-Lebenstedt ist eine mittelpaläolithische Fundstelle in Salzgitter-Lebenstedt im östlichen Niedersachsen.

Neu!!: Neandertaler und Salzgitter-Lebenstedt (archäologischer Fundplatz) · Mehr sehen »

Samen (Volk)

Samische Flagge Samenparlament in Karasjok, Norwegen Komi in Lowosero, Kola-Halbinsel, Russland Die Samen (veraltet Lappen) sind ein indigenes Volk im Norden Fennoskandinaviens.

Neu!!: Neandertaler und Samen (Volk) · Mehr sehen »

San (Volk)

San-Frau in Botswana San-Mann mit Buschmannperlen Der Begriff San bezeichnet eine Reihe ethnischer Gruppen im südlichen Afrika, die ursprünglich als reine Jäger und Sammler lebten.

Neu!!: Neandertaler und San (Volk) · Mehr sehen »

Sauerstoff-Isotopenstufe

Quartär-Grenze Sauerstoff-Isotopenstufe (engl. Oxygen Isotope Stage, Abkürzung OIS, häufiger Marine Isotope Stage, Abkürzung MIS) oder auch Isotopenstadium ist ein Begriff aus der Geologie.

Neu!!: Neandertaler und Sauerstoff-Isotopenstufe · Mehr sehen »

Südeuropa

Südeuropa (gelb) nach Ansicht von Eurovoc Südeuropa ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Staaten Portugal, Spanien, Andorra, Monaco, Italien, San Marino, die Vatikanstadt, Griechenland und Malta (wie auch Gibraltar).

Neu!!: Neandertaler und Südeuropa · Mehr sehen »

Südfrankreich

Karte Südfrankreichs mit dem 45. Breitengrad als Grenze Südfrankreich (oder nur le Midi) kann – je nach Abgrenzung – ungefähr die südliche Hälfte Frankreichs, oder auch nur einen Teil davon umfassen.

Neu!!: Neandertaler und Südfrankreich · Mehr sehen »

Schamanismus

Burjaten-Schamane mit Trommel im Zeremonialgewand (1904). Das klassische sibirische Schamanentum dient häufig als Paradigma für die verschiedensten Schamanismus-Konzepte. Amazonien. Das Vorkommen eines Schamanismus über Eurasien hinaus ist aus wissenschaftlicher Sicht jedoch umstritten. Schamanismus bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Schamanismus · Mehr sehen »

Schädel

Schädelnähte.Adolf Faller: ''Der Körper des Menschen. Einführung in Bau und Funktion.'' 9., überarbeitete Auflage. Georg Thieme, Stuttgart u. a. 1980, ISBN 3-13-329709-0. Als Schädel werden die Knochen des Kopfes der Wirbeltiere bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Schädel · Mehr sehen »

Schädelbasis

Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (gelb) 4. Siebbein (rot) 6. Keilbein (rosa) 7. Hinterhauptsbein (grün) 8. Schläfenbein (orange) Menschliche Schädelbasis von innen Unter Schädelbasis (lat. Basis cranii) versteht man den unteren Teil des Hirnschädels.

Neu!!: Neandertaler und Schädelbasis · Mehr sehen »

Schäftung (Vor- und Frühgeschichte)

Zeremonialbeil, 70 cm lang, Papua-Neuguinea. Klinge aus Stein, Schaft aus Holz mit Umwicklung aus Pflanzenfasern. Das Gerät stammt aus dem 19. Jahrhundert und zugleich aus der Steinzeit. Es entstand in einer schriftlosen Kultur und ist damit der Vorgeschichte zuzurechnen. Klinge einer doppelzinkigen Hacke aus Hirschgeweih, Eisenzeit. Von den zusammengesetzten Geräten ist in der Regel nur die Klinge erhalten, während der Schaft (meist aus Holz) verrottet ist. Die Art der Schäftung bleibt manchmal unklar, so auch hier. Klingenlamelle aus dem Jungpaläolithikum (Magdalénien IV). Die seitliche Einkerbung weist auf den Schaftansatz hin. Bandkeramischen Kultur. Geschäftetes neolithisches Steinbeil - Originalfund In der ur- und frühgeschichtlichen Archäologie versteht man unter Schäftung verschiedene während der Vor- und Frühgeschichte angewendete Verbindungstechniken.

Neu!!: Neandertaler und Schäftung (Vor- und Frühgeschichte) · Mehr sehen »

Schöninger Speere

Braunschweigischen Kohle-Bergwerke Klaus Friedrich Als Schöninger Speere werden acht hölzerne Wurfspeere aus der Altsteinzeit bezeichnet, die zwischen 1994 und 1998 bei Ausgrabungen im Braunkohletagebau Schöningen, Landkreis Helmstedt, unter der Leitung des Archäologen Hartmut Thieme vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) gefunden wurden.

Neu!!: Neandertaler und Schöninger Speere · Mehr sehen »

Scheitelbein

Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) (blau) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Siebbein (Os ethmoidale) 5. Tränenbein (Os lacrimale) 6. Keilbein (Os sphenoidale) 7. Hinterhauptsbein (Os occipitale) 8. Schläfenbein (Os temporale) 9. Jochbein (Os zygomaticum) 10. Oberkiefer (Maxilla) 11. Unterkiefer (Mandibula) Schädel eines Schafes''Os parietale'' farbig markiert Das paarige Scheitelbein (lat. Os parietale Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme) ist ein Teil des Hirnschädels.

Neu!!: Neandertaler und Scheitelbein · Mehr sehen »

Scheitelkamm

Als Scheitelkamm (Crista sagittalis) bezeichnet man in der Anatomie eine median gelegene Knochenleiste, die vom Schädeldach empor ragt und sich meist vom Hinterhauptbein bis ins Stirnbein hinein – das heißt entlang des Scheitels bzw.

Neu!!: Neandertaler und Scheitelkamm · Mehr sehen »

Schienbein

Lage der Tibia des Menschen (rot) Das Schienbein (lat. Tibia) ist neben dem Wadenbein (Fibula) einer der beiden Knochen des Unterschenkels.

Neu!!: Neandertaler und Schienbein · Mehr sehen »

Schimpansen

Die Schimpansen (Pan) sind eine Gattung aus der Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Neu!!: Neandertaler und Schimpansen · Mehr sehen »

Schläfenbein

Schädel in Seitenansicht''Schläfenbein'' farbig markiert Schädel eines Schafes''Schläfenbein'' farbig markiert Das Schläfenbein (Os temporale Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme) ist einer der Knochen des Hirnschädels.

Neu!!: Neandertaler und Schläfenbein · Mehr sehen »

Schneidezahn

Erwachsenen Die Schneidezähne (verkürzt nur Incisivi, Singular Dens incisivus zu incidere ‚einschneiden‘) sind die Zähne, die zum Abbeißen der Nahrung benutzt werden.

Neu!!: Neandertaler und Schneidezahn · Mehr sehen »

Schraubstock

Maschinenschraubstock mit Spanneisen zur Arretierung. Parallelschraubstock Ein Schraubstock ist eine Vorrichtung zum Feststellen von Werkstücken während ihrer Bearbeitung.

Neu!!: Neandertaler und Schraubstock · Mehr sehen »

Schwarzafrikaner

deutsche Kolonie von 1884 bis 1915 „Deutsch-Südwestafrika“ hieß Die Bezeichnungen Schwarzafrikaner und schwarzafrikanisch entstanden zur Zeit des europäischen Kolonialismus zur Abgrenzung von Menschen aus dem so genannten „Schwarzafrika“ südlich der Sahara gegenüber Bewohnern des Orients und den hellhäutigeren Bevölkerungen Nordafrikas wie den indigenen Berbern.

Neu!!: Neandertaler und Schwarzafrikaner · Mehr sehen »

Schwarzes Meer

Lage des Schwarzen Meeres Das Schwarze Meer ist ein zwischen Südosteuropa, Osteuropa und Vorderasien gelegenes Binnenmeer, das über den Bosporus und die Dardanellen mit dem östlichen Mittelmeer verbunden ist.

Neu!!: Neandertaler und Schwarzes Meer · Mehr sehen »

Schwäbische Alb

DE Höhe Die Schwäbische Alb, früher auch Schwäbischer Jura oder Schwabenalb genannt, ist ein Mittelgebirge in Süddeutschland und mit Kleinteilen in der Schweiz.

Neu!!: Neandertaler und Schwäbische Alb · Mehr sehen »

Science

Science (für Natur-, Sozial- und Formalwissenschaft) ist die Fachzeitschrift der American Association for the Advancement of Science (AAAS, engl. für Amerikanische Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften) und gilt neben Nature als die weltweit wichtigste ihrer Art.

Neu!!: Neandertaler und Science · Mehr sehen »

Scientific Reports

Scientific Reports ist eine Wissenschaftliche Fachzeitschrift, die online durch die Nature Publishing Group herausgegeben wird.

Neu!!: Neandertaler und Scientific Reports · Mehr sehen »

Sedimentation

Sandstürmen im Dust Bowl zugewehtes Anwesen in South Dakota, USA, 1936 Sedimentation bzw.

Neu!!: Neandertaler und Sedimentation · Mehr sehen »

Seeadler (Art)

Der Seeadler (Haliaeetus albicilla) ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Neandertaler und Seeadler (Art) · Mehr sehen »

Senckenberg Forschungsinstitut

Das Senckenberg Forschungsinstitut ist eine 1817 gegründete Einrichtung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt am Main.

Neu!!: Neandertaler und Senckenberg Forschungsinstitut · Mehr sehen »

Shanidar

Ansicht der Höhle von Shanidar Shanidar oder Schanidar ist eine Höhle im Norden des Iraks in der Provinz Erbil der autonomen Region Kurdistan.

Neu!!: Neandertaler und Shanidar · Mehr sehen »

Sierra de Atapuerca

Panoramaaufnahme der Sierra Die Sierra de Atapuerca ist ein kleiner Gebirgszug nördlich von Ibeas de Juarros in der Provinz Burgos (Castilla y León, Spanien), der sich zwischen dem Kantabrischen und dem Iberischen Gebirge von Nordwesten nach Südosten erstreckt.

Neu!!: Neandertaler und Sierra de Atapuerca · Mehr sehen »

Sintflut

Ölgemälde (Francis Danby, Tate Gallery) Wappenscheibe im Kreuzgang des Klosters Wettingen: Die Arche Noah in der Sintflut Die Sintflut wird in den mythologischen Erzählungen verschiedener antiker Kulturen als eine göttlich veranlasste Flutkatastrophe beschrieben, die die Vernichtung der Menschheit und der Landtiere zum Ziel hatte.

Neu!!: Neandertaler und Sintflut · Mehr sehen »

Skelett

Das Skelett, fachsprachlich auch Skelet (gr. skeletós „ausgetrockneter Körper“, „Mumie“), ist in der Biologie bzw.

Neu!!: Neandertaler und Skelett · Mehr sehen »

Speer

Darsteller um 2005 mit der Ausrüstung eines römischen Soldaten aus der Zeit um ca. 175 n. Chr. mit Speer (Pilum), Schwert und Schild. Der Speer (auch Wurfspieß) ist eine zu den Stangenwaffen zählende Wurf- und Stichwaffe, die aufgrund ihrer Konstruktion besonders gut zum Werfen geeignet ist.

Neu!!: Neandertaler und Speer · Mehr sehen »

Spektrum der Wissenschaft

Spektrum der Wissenschaft (SdW) wurde 1978 als deutschsprachige Ausgabe des seit 1845 in den USA erscheinenden Scientific American begründet, hat aber im Laufe der Zeit einen zunehmend eigenständigen Charakter gegenüber dem amerikanischen Original gewonnen.

Neu!!: Neandertaler und Spektrum der Wissenschaft · Mehr sehen »

Spermium

Spermium und Eizelle Ein Spermium oder Spermatozoon oder Spermatozoid (deutsch auch Samenfaden oder Samenzelle genannt) ist eine Form von Gameten (Keimzellen), nämlich eine zu eigenständiger Bewegung fähige reife männliche Keimzelle, die bei der Vereinigung mit der weiblichen Keimzelle, der Eizelle (Ovum), zu deren Befruchtung führt.

Neu!!: Neandertaler und Spermium · Mehr sehen »

Spieß

Landsknechte beim Kampf mit ihren Spießen (Radierung von Holbein) Ein Spieß (auch Pike von französisch piquer ‚stechen‘) ist eine historische Stichwaffe zu Jagd- und Kriegszwecken, die im Unterschied zum Speer bzw.

Neu!!: Neandertaler und Spieß · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Neandertaler und Spiegel Online · Mehr sehen »

Sprechen

Das Sprechen ist der Vorgang des vorwiegend auf zwischenmenschliche Interaktion ausgerichteten Gebrauchs der menschlichen Stimme, wobei artikulierte Sprachlaute erzeugt werden.

Neu!!: Neandertaler und Sprechen · Mehr sehen »

Springer Spektrum

Springer Spektrum, zuvor Spektrum Akademischer Verlag (SAV), ist ein Fachverlag für Sachbücher, wissenschaftliche Publikationen und Lehrbücher.

Neu!!: Neandertaler und Springer Spektrum · Mehr sehen »

Stadial

Ein Stadial bezeichnet eine Kältephase (in der Regel zugleich Eisvorstoß-Phase) innerhalb eines Glazials oder Interglazials und wird in der Fachliteratur oft mit dem Kürzel GS abgekürzt.

Neu!!: Neandertaler und Stadial · Mehr sehen »

Stalagmit

Kerzen- (C) und kegelförmiger Stalagmit (D) Teufelshöhle Ein Stalagmit ist der vom Boden einer Höhle emporwachsende Tropfstein, sein Gegenstück ist der von der Decke hängende Stalaktit (Eselsbrücken siehe Tropfstein).

Neu!!: Neandertaler und Stalagmit · Mehr sehen »

Stammesgeschichte des Menschen

''Pan'' (Schimpansen) und ''Homo'' Als Stammesgeschichte des Menschen wird das durch Evolution bedingte Hervorgehen des modernen Menschen (Homo sapiens) und seiner nächsten Verwandten aus gemeinsamen Vorfahren bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Stammesgeschichte des Menschen · Mehr sehen »

Statistische Signifikanz

Statistisch signifikant wird das Ergebnis eines statistischen Tests genannt, wenn Stichprobendaten so stark von einer vorher festgelegten Annahme (der Nullhypothese) abweichen, dass diese Annahme nach einer vorher festgelegten Regel verworfen wird.

Neu!!: Neandertaler und Statistische Signifikanz · Mehr sehen »

Stärke

optisch aktiv ist. Ausschnitt aus einem Amylosepolymer Ausschnitt aus einem Amylopektinpolymer Stärke (lat. Amylum) ist eine organische Verbindung.

Neu!!: Neandertaler und Stärke · Mehr sehen »

Steinbock

Alpensteinbock Steinbock am Gornergrat, Wallis, Schweiz Als Steinbock werden mehrere Tierarten aus der Gattung der Ziegen (Capra) benannt.

Neu!!: Neandertaler und Steinbock · Mehr sehen »

Steingerät

Der Faustkeil, ein altsteinzeitliches Werkzeug Als Steingerät, Steinwerkzeug oder Steinartefakt werden in der Archäologie alle von Menschen oder ihren homininen Vorfahren artifiziell modifizierten Steine bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Steingerät · Mehr sehen »

Stichel (Archäologie)

Als Stichel werden in der Archäologie prähistorische Feuersteingeräte bezeichnet, bei denen durch schmale Längsabschläge an den Arbeitskanten rasch nachschärfbare und stabile Schneiden erzeugt werden.

Neu!!: Neandertaler und Stichel (Archäologie) · Mehr sehen »

Stigmasterin

Stigmasterin, auch Stigmasterol, zählt zur Gruppe der Phytosterine, die in der chemischen Struktur den tierischen Sterinen, z. B.

Neu!!: Neandertaler und Stigmasterin · Mehr sehen »

Stirn

Stirn eines jungen Mannes Mit Stirn (Plural Stirnen,; auch Vorhaupt oder Vorderhaupt) wird der über den Augen liegende Teil des Gesichts von Menschen, Säugetieren und anderen Tieren bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Stirn · Mehr sehen »

Stirnhöhle

Nasennebenhöhlen (Mensch)Stirnhöhle violett Sehr groß ausgebildete Stirnhöhle im Röntgenbild des menschlichen Schädels, im Bild eingefärbt. Eröffnete Stirnhöhle eines Hausschweins Die Stirnhöhle (Sinus frontalis) ist eine der Nasennebenhöhlen (Sinus paranasales).

Neu!!: Neandertaler und Stirnhöhle · Mehr sehen »

Stratigraphie (Geologie)

Die Stratigraphie (von lateinisch stratum „Schicht“, altgriechisch grápheïn „schreiben“) ist eine Teildisziplin der Geologie, die wichtige Methoden zur Korrelation und relativen Datierung besonders von fossilführenden Sedimentgesteinen, aber auch von fossilfreien Vulkaniten (Lavaströme, Vulkanaschen) zur Verfügung stellt.

Neu!!: Neandertaler und Stratigraphie (Geologie) · Mehr sehen »

Stratum (Archäologie)

Im Profil einer archäologischen Ausgrabung erkennbare Straten Kleinen Hafner in Zürich mit Kulturschichten (dunkel) und Seeablagerungen aus Seekreide (hell) Als Stratum (das Stratum, Plural eigentlich Strata, eingedeutscht Straten), auch Horizont (zu Horizont „waagrechter Gesichtskreis“) wird in der Ausgrabungstechnik eine in sich geschlossene, im Regelfall unregelmäßig horizontal verlaufende Kulturschicht bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Stratum (Archäologie) · Mehr sehen »

Svante Pääbo

Svante Pääbo (undatiert) Svante Pääbo (* 20. April 1955 in Stockholm) ist ein schwedischer Mediziner und Biologe.

Neu!!: Neandertaler und Svante Pääbo · Mehr sehen »

Swanscombe-Schädel

Hinterhauptloch des Swanscombe-Schädels (Rekonstruktion mit Ergänzungen im Bereich des Hinterhauptlochs) Swanscombe-Schädel (auch: Swanscombe man, Swanscombe hominid) ist die Bezeichnung für drei zusammengehörige Bruchstücke einer fossilen Schädelkalotte aus dem Mittelpleistozän.

Neu!!: Neandertaler und Swanscombe-Schädel · Mehr sehen »

Synchrotronstrahlung

Als Synchrotronstrahlung bezeichnet man die elektromagnetische Strahlung, die tangential zur Bewegungsrichtung geladener Teilchen abgestrahlt wird, wenn diese sich mit relativistischer Geschwindigkeit bewegen und aus einer geraden Bahn abgelenkt werden.

Neu!!: Neandertaler und Synchrotronstrahlung · Mehr sehen »

Systematische Übersichtsarbeit

Eine systematische Übersichtsarbeit, auch oder simpel Review, ist eine Wissenschaftliche Arbeit in Form einer Literaturübersicht, die zu einem bestimmten Thema durch geeignete Methoden versucht, alles verfügbare Wissen zu sammeln, zusammenzufassen und kritisch zu bewerten.

Neu!!: Neandertaler und Systematische Übersichtsarbeit · Mehr sehen »

Tabun-Höhle

Tabun-Höhle: zweiter Höhleneingang von rechts bzw. dritter von links Die Tabun-Höhle ist eine Höhle im Naturschutzgebiet Nahal Me’arot im Karmel-Gebirge (Israel), knapp 20 Kilometer südlich von Haifa.

Neu!!: Neandertaler und Tabun-Höhle · Mehr sehen »

Tadschikistan

Tadschikistan (amtlich Republik Tadschikistan, tadschikisch kyrillischer Schrift Dschumhurii Todschikiston,, in nicht-deutscher Transkription meist Tajikistan oder Tadjikistan) ist ein Binnenstaat in Zentralasien.

Neu!!: Neandertaler und Tadschikistan · Mehr sehen »

Taxon

Taxon (das, Pl.: Taxa; von táxis, (An-)Ordnung, Rang) bezeichnet in der Systematik der Biologie eine Einheit, der entsprechend bestimmter Kriterien eine Gruppe von Lebewesen zugeordnet wird.

Neu!!: Neandertaler und Taxon · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Neandertaler und Türkei · Mehr sehen »

Teschik-Tasch-Höhle

Schädel des Teschik-Tasch-Kindes Die Teschik-Tasch-Höhle (– Stein mit Loch) ist eine archäologische Fundstelle im Baisuntau-Gebirge, in der usbekischen Provinz Surxondaryo.

Neu!!: Neandertaler und Teschik-Tasch-Höhle · Mehr sehen »

Theodosius Dobzhansky

Theodosius Dobzhansky (/Feodossi Grigorjewitsch Dobrschanski; * 24. Januar 1900 in Nemirow; † 18. Dezember 1975 in San Jacinto) war ein russisch-US-amerikanischer Genetiker, Zoologe und Evolutionsbiologe, der zusammen mit Ernst Mayr als einer der führenden Vertreter der synthetischen Evolutionstheorie gilt, welche die Genetik (Mendelsche Regeln) mit der Evolutionstheorie vereinigte.

Neu!!: Neandertaler und Theodosius Dobzhansky · Mehr sehen »

Thorax

Knochen des Thorax Der Thorax (Plural Thoraces) oder Brustkorb der Wirbeltiere ist in der Anatomie ein Abschnitt des Rumpfes.

Neu!!: Neandertaler und Thorax · Mehr sehen »

Thorsten Uthmeier

Thorsten Uthmeier (* 22. April 1966 in Hilden) ist ein deutscher Prähistoriker.

Neu!!: Neandertaler und Thorsten Uthmeier · Mehr sehen »

Tianyuan-Höhle

Die Tianyuan-Höhle ist eine paläoanthropologische und archäologische Fundstätte in Zhoukoudian, einem Stadtunterbezirk von Peking, Volksrepublik China.

Neu!!: Neandertaler und Tianyuan-Höhle · Mehr sehen »

Torremolinos

Torremolinos ist eine Stadtgemeinde in der spanischen Region Andalusien.

Neu!!: Neandertaler und Torremolinos · Mehr sehen »

Torsion (Mechanik)

Veranschaulichung der Torsion Torsion eines Stabes mit quadratischem Querschnitt Torsion eines Winkeleisens (L-Profil) Versuchsaufbau zur Bestimmung der Torsionsgesetze (Holzstich 1897) Die Torsion beschreibt die Verdrehung eines Körpers, die durch die Wirkung eines Torsionsmoments entsteht.

Neu!!: Neandertaler und Torsion (Mechanik) · Mehr sehen »

Typus (Nomenklatur)

alt.

Neu!!: Neandertaler und Typus (Nomenklatur) · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Neandertaler und Ukraine · Mehr sehen »

Ulm

Ulm ist eine an der Donau am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb an der Grenze zu Bayern gelegene Universitätsstadt in Baden-Württemberg.

Neu!!: Neandertaler und Ulm · Mehr sehen »

Ulu (Messer)

Ulu aus Westgrönland Ulu aus Alaska Das Ulu (Plural: Uluit), auch Ulo, ist ein Messer, das traditionell von den Frauen der Eskimos genutzt wird.

Neu!!: Neandertaler und Ulu (Messer) · Mehr sehen »

University of Kansas

Die University of Kansas (auch KU oder Kansas genannt) ist eine staatliche Universität in Lawrence im Osten des US-Bundesstaates Kansas.

Neu!!: Neandertaler und University of Kansas · Mehr sehen »

University of Washington

Die 1926 gebaute ''Suzzallo Library'' am zentralen Platz des Campus Die für zur Weltausstellung 1909 gebaute ''Drumheller Fountain'' Lesesaal der ''Suzzallo Library'' ''The Quad'' auf dem Campus Die University of Washington wurde 1861 gegründet.

Neu!!: Neandertaler und University of Washington · Mehr sehen »

Unterart

Die Unterart oder Subspezies (abgekürzt subsp. oder ssp.) ist in der biologischen Systematik die taxonomische Rangstufe direkt unterhalb der Art.

Neu!!: Neandertaler und Unterart · Mehr sehen »

Untere Extremität

Zehenballen Grün: Ferse Blau: Kniegelenk Violett: Hüftgelenk Als untere Extremität wird in der medizinischen Fachsprache das Bein insbesondere des Menschen bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Untere Extremität · Mehr sehen »

Unterkiefer

Menschlicher Schädel in Seitenansicht: 1. Stirnbein (Os frontale) 2. Scheitelbein (Os parietale) 3. Nasenbein (Os nasale) 4. Siebbein (Os ethmoidale) 5. Tränenbein (Os lacrimale) 6. Keilbein (Os sphenoidale) 7. Hinterhauptsbein (Os occipitale) 8. Schläfenbein (Os temporale) 9. Jochbein (Os zygomaticum) 10. Oberkiefer (Maxilla) 11. '''Unterkiefer''' (Mandibula) (hellblau) 12. Unterkieferwinkel (Angulus mandibulae) Der Unterkiefer oder die Kinnlade (lat. MandibulaFederative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme von mandere „kauen“Lewis, C.T. & Short, C. (1879): A Latin dictionary founded on Andrews' edition of Freund's Latin dictionary. Oxford: Clarendon Press.) ist ein Knochen des Gesichtsschädels.

Neu!!: Neandertaler und Unterkiefer · Mehr sehen »

Ural

Karte des Ural Der Ural (Уральские горы; auch Uralgebirge genannt) ist ein bis 1895 m hohes und knapp 2400 km langes Gebirge, das sich in Nord-Süd-Richtung durch den mittleren Westen Russlands erstreckt und einen Teil der asiatisch-europäischen Grenze darstellt.

Neu!!: Neandertaler und Ural · Mehr sehen »

Uran-Thorium-Datierung

Die Uran-Thorium-Datierung, auch uranium-series dating oder Uran-Thorium-Untersuchung, ist eine spezielle Form der radiometrischen Datierung.

Neu!!: Neandertaler und Uran-Thorium-Datierung · Mehr sehen »

Urmensch

Urmensch ist ein Oberbegriff für ausgestorbene Vertreter der Gattung Homo in der älteren Urgeschichte, die im geologischen Zeitalter des Pleistozäns gelebt haben.

Neu!!: Neandertaler und Urmensch · Mehr sehen »

Ursprung und Ansatz

Ein Skelettmuskel ist mindestens an zwei Punkten befestigt, Ursprung und Ansatz, über Sehnen, also den bindegewebigen Anteil eines Muskels.

Neu!!: Neandertaler und Ursprung und Ansatz · Mehr sehen »

Usbekistan

Satellitenaufnahme von Usbekistan Usbekistan (usbekisch Oʻzbekiston; amtlich auch Republik Usbekistan, usbekisch Oʻzbekiston Respublikasi) ist ein säkularer Binnenstaat in Zentralasien.

Neu!!: Neandertaler und Usbekistan · Mehr sehen »

Vieweg Verlag

Der Vieweg Verlag war bis 2008 ein deutscher Fachverlag in Wiesbaden.

Neu!!: Neandertaler und Vieweg Verlag · Mehr sehen »

Vindija-Höhle

Die Vindija-Höhle ist eine paläoanthropologische und archäologische Fundstätte in der Hrvatsko Zagorje im Norden von Kroatien.

Neu!!: Neandertaler und Vindija-Höhle · Mehr sehen »

Vorderasien

Vorderasien in politischen Grenzen als UN-Subregion Vorderasien (auch Westasien oder Südwestasien) ist eine zusammenfassende Bezeichnung für eine Region im Südwesten des Kontinentes Asien.

Neu!!: Neandertaler und Vorderasien · Mehr sehen »

Wacholder

Illustration des Sadebaumes (''Juniperus sabina'') Blätter und beerenförmige Zapfen in verschiedenen Reifestadien des Stech-Wacholders (''Juniperus oxycedrus'') Die Wacholder (Juniperus) sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Cupressoideae aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae).

Neu!!: Neandertaler und Wacholder · Mehr sehen »

Wallertheim

Wallertheim ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms in Rheinland-Pfalz.

Neu!!: Neandertaler und Wallertheim · Mehr sehen »

Würm-Kaltzeit

Ausdehnung der alpinen Vereisung in der Würmkaltzeit. Blau: Eisrandlage früherer Kaltzeiten Die Würm-Kaltzeit, auch Würm-Glazial, Würmeiszeit oder Würmzeit genannt, ist die Bezeichnung der letzten Kaltzeit im Alpenraum.

Neu!!: Neandertaler und Würm-Kaltzeit · Mehr sehen »

Weichsel-Kaltzeit

Als Weichsel-Kaltzeit, Weichsel-Glazial oder Weichsel-Komplex wird die letzte Kaltzeit und die damit verbundene Vergletscherung für Nordeuropa und das nördliche Mitteleuropa bezeichnet.

Neu!!: Neandertaler und Weichsel-Kaltzeit · Mehr sehen »

Wil Roebroeks

Wil Roebroeks (2007) Wil Roebroeks (* 5. Mai 1955) ist ein niederländischer Prähistoriker, der sich mit der Altsteinzeit (Paläolithikum) in Europa befasst.

Neu!!: Neandertaler und Wil Roebroeks · Mehr sehen »

Wildpferd

Das Wildpferd (Equus ferus) ist eine Art der Gattung Pferde aus der Familie Equidae.

Neu!!: Neandertaler und Wildpferd · Mehr sehen »

William King (Geologe)

William King William King (* 22. April 1809 in Sunderland, County Durham, Nordost-England; † 24. Juni 1886 in Taylor's Hill, Glenoir bei Galway) war ein britischer Geologe und Mineraloge.

Neu!!: Neandertaler und William King (Geologe) · Mehr sehen »

Winfried Henke

Winfried Henke (* 1944 in Ludwigshorst/Pommern) ist ein deutscher Professor für biologische Anthropologie.

Neu!!: Neandertaler und Winfried Henke · Mehr sehen »

Wollhaarmammut

Das Wollhaarmammut, auch Woll- oder Fellmammut (Mammuthus primigenius), ist eine ausgestorbene Art aus der Familie der Elefanten.

Neu!!: Neandertaler und Wollhaarmammut · Mehr sehen »

Wollnashorn

Das ausgestorbene Wollnashorn (Coelodonta antiquitatis), auch Wollhaarnashorn oder Fellnashorn genannt, war eine in den eiszeitlichen Kältesteppen zwischen Westeuropa und Ostasien während des Mittel- und Jungpleistozäns verbreitete Art der Nashörner.

Neu!!: Neandertaler und Wollnashorn · Mehr sehen »

X-Chromosom

X-Chromosom ist eine Bezeichnung für ein Geschlechtschromosom (Gonosom).

Neu!!: Neandertaler und X-Chromosom · Mehr sehen »

Y-Chromosom

Das Idiogramm des Y-Chromosoms Das Y-Chromosom ist ein Geschlechtschromosom (Gonosom).

Neu!!: Neandertaler und Y-Chromosom · Mehr sehen »

Yoruba (Ethnie)

Verbreitung der Yoruba in Nigeria und Benin Ethnien in Nigeria Die Yoruba (Yorùbá) sind ein westafrikanisches Volk, das vor allem im Südwesten Nigerias lebt.

Neu!!: Neandertaler und Yoruba (Ethnie) · Mehr sehen »

YouTube

Logo vor der Übernahme durch Google Logo bis Dezember 2013 Logo bis August 2017 YouTube (Aussprache) ist ein 2005 gegründetes Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens YouTube, LLC, seit 2006 eine Tochtergesellschaft von Google LLC, mit Sitz im kalifornischen San Bruno.

Neu!!: Neandertaler und YouTube · Mehr sehen »

Zafarraya

Zafarraya ist eine Gemeinde in der Provinz Granada in Spanien.

Neu!!: Neandertaler und Zafarraya · Mehr sehen »

Zahnkrone

Zahn 21, der linke mittlere obere Schneidezahn. Die Krone ist der durch den Schmelz­überzug glänzende Anteil in der unteren Bildhälfte. Darüber folgen der Zahnhals und die Zahnwurzel. Die natürliche Zahnkrone ist der Teil eines Zahnes, der aus dem Zahnfleisch herausragt und mit Zahnschmelz bedeckt ist, der härtesten im menschlichen Körper vorkommenden Substanz.

Neu!!: Neandertaler und Zahnkrone · Mehr sehen »

Zahnschmelz

Aufbau eines Zahns Histologischer Schnitt durch eine Zahnkrone. A.

Neu!!: Neandertaler und Zahnschmelz · Mehr sehen »

Zahnstein

Zahnstein an den Unterkieferfrontzähnen eines Menschen Als Zahnstein (fachsprachlich Konkremente) bezeichnet man feste Auflagerungen auf dem Zahn, die man weder durch Spülen noch durch Zähneputzen entfernen kann.

Neu!!: Neandertaler und Zahnstein · Mehr sehen »

Zahnwurzel

Aufbau eines Zahns(schematischer Längsschnitt) Die Wurzelkanäle zweier nicht fertig entwickelter, extrahierter Weisheitszähne Variationen der oberen und unteren Weisheitszähne Eine Zahnwurzel (Latein: Radix dentis) ist der Teil eines Zahnes, der unterhalb der Zahnkrone liegt und den Zahn im Zahnfach des Kiefers befestigt.

Neu!!: Neandertaler und Zahnwurzel · Mehr sehen »

Zakynthos

Zakynthos auf einem NASA-Satellitenfoto Flagge von Zakynthos Höhleneingänge (Meeresküste) auf der Insel Zakynthos Die Insel Marathonisi in der Bucht von Laganas. Westseite der Insel im Blick. Zakynthos, auch Zákinthos (italienisch Zante) ist mit einer Fläche von etwa 408 km² nach Korfu und Kefalonia die drittgrößte und südlichste der größeren Ionischen Inseln und die zehntgrößte Insel Griechenlands nach der Fläche.

Neu!!: Neandertaler und Zakynthos · Mehr sehen »

Zange

Wasserpumpenzange Schmied beim Gebrauch einer Zange Eine Zange (von althochdeutsch zanga: 'Zange', 'Beißerin'; verwandt mit griechisch dáknein.

Neu!!: Neandertaler und Zange · Mehr sehen »

Zellkern

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Zellkerns. Ein Zellkern oder Nukleus („Kern“) ist ein im Cytoplasma gelegenes, meist rundlich geformtes Organell der eukaryotischen Zelle, welches das Erbgut enthält.

Neu!!: Neandertaler und Zellkern · Mehr sehen »

Zentralasien

Definition der UNESCO Zentralasien in der Welt Zentralasien oder Mittelasien ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Großregion im Zentrum des Kontinentes Asien.

Neu!!: Neandertaler und Zentralasien · Mehr sehen »

Zeugung

Unter Zeugung (von althochdt. giziogon „beschaffen, fertigen“), Fertilisation oder Befruchtung werden die Vorgänge verstanden, die zur Bildung einer Zygote aus einer Eizelle (Oozyte) führen.

Neu!!: Neandertaler und Zeugung · Mehr sehen »

Zungenbein

Os hyoideum – Sicht von oben Lage im Körper Das Zungenbein (Federative Committee on Anatomical Terminology (FCAT) (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme oder Os hyoidesStieve, H. (1949). Nomina Anatomica. Zusammengestellt von der im Jahre 1923 gewählten Nomenklatur-Kommission, unter Berücksichtigung der Vorschläge der Mitglieder der Anatomischen Gesellschaft, der Anatomical Society of Great Britain and Ireland, sowie der American Association of Anatomists, überprüft und durch Beschluß der Anatomischen Gesellschaft auf der Tagung in Jena 1935 endgültig angenommen. (Vierte Auflage). Jena: Verlag Gustav Fischer.) ist ein kleiner gebogener Knochen am Mundboden unterhalb der Zunge.

Neu!!: Neandertaler und Zungenbein · Mehr sehen »

Leitet hier um:

H. neanderthalensis, Homo neanderthalensis, Homo sapiens neanderthalensis, Neanderthaler.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »