Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Natriumchlorid

Index Natriumchlorid

Natriumchlorid (Kochsalz) ist das Natriumsalz der Salzsäure mit der chemischen Formel NaCl.

113 Beziehungen: Adstringenz, Aerosol, Ammoniakwasser, Arzneibuch, Auftausalz, Brecher (Zerkleinerungsmaschine), Brewster-Fenster, Chlor, Chloralkali-Elektrolyse, Dampfdruck, Dichte, Elektrische Leitfähigkeit, Enthalpie, Entropie, Eutektikum, Feuchtsalz, Folsäure, Geschirrspülmaschine, Gewürz, Glas, Glasur (Keramik), Glucose, Grad Celsius, Gradierwerk, Gurgeln, Halit, Harnstoff, Haustier, Heimtier, Hydrate, Hypernatriämie, Infrarotspektroskopie, Infrarotstrahlung, Inhalation, Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe, Intravenös, Iod, Ion, Isoosmose, Isotonische Kochsalzlösung, Jodmangel, Jodsalz, Journal of the American Chemical Society, Kaskadeneffekt, Kältemischung, Käse, Keramik, Kochsalz, Kohlendioxidlaser, Konzentration (Chemie), ..., Kubisches Kristallsystem, Löslichkeit, Leckstein, Leder, Letale Dosis, Massenanteil, Massenkonzentration, Meersalz, Meerwasser, Metallverarbeitung, Mineral, Mineralsalze, Mineralstoff, Mol, Nasenspülung, Natrium, Natriumcarbonat, Natriumchlorid, Natriumchlorid-Struktur, Natriumfluorid, Natriumhydrogencarbonat, Natriumhydroxid, Natronlauge, Nutztier, Oktaeder, Osmose, Pökeln, Quarzsand, Raoultsches Gesetz, Regeneriersalz, Saccharose, Saline, Salzbergwerk, Salze, Salzgletscher, Salzgurke, Salzhering, Salzlake, Salzsäure, Salzsteuer, Salzstock, Sauerkraut, Schmelzenthalpie, Silbernitrat, Sinkwerk, Sole, Solequelle, Solvay-Verfahren, Speisesalz, Spezifische Wärmekapazität, Steinsalz, Tagebau, Temperatur, Tierproduktion, Trennmittel, Ullmanns Enzyklopädie der Technischen Chemie, United States Geological Survey, Urtitersubstanz, Vergällung, Viehsalz, Wasserenthärtung, Wasserstoff, Zoo. Erweitern Sie Index (63 mehr) »

Adstringenz

Die Adstringenz (Betonung auf der letzten Silbe; von lat. adstringere.

Neu!!: Natriumchlorid und Adstringenz · Mehr sehen »

Aerosol

Aerosole über Nord-Indien, Bangladesch und dem Golf von Bengalen Ein Aerosol (Kunstwort aus und) ist ein heterogenes Gemisch (Dispersion) aus festen oder flüssigen Schwebeteilchen in einem Gas.

Neu!!: Natriumchlorid und Aerosol · Mehr sehen »

Ammoniakwasser

Ammoniakwasser, auch Salmiakgeist genannt, ist die Bezeichnung für wässrige Lösungen von Ammoniak (NH3) unterschiedlicher Konzentration.

Neu!!: Natriumchlorid und Ammoniakwasser · Mehr sehen »

Arzneibuch

Pharmacopoea Coloniense 1627 ''Pharmacopoea sive Dispensatorium Coloniensis'', Birckmann, Köln1627 http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0002/bsb00029620/images/index.html?seite.

Neu!!: Natriumchlorid und Arzneibuch · Mehr sehen »

Auftausalz

Nahaufnahme von herkömmlichem Auftausalz Auftausalz, umgangssprachlich auch Streusalz oder Tausalz genannt, besteht mindestens zu 94 % (idealerweise zu 98 %) aus herkömmlichem Kochsalz und wird als Winterstreu zum Schmelzen von Schnee und Eis auf Verkehrswegen verwendet.

Neu!!: Natriumchlorid und Auftausalz · Mehr sehen »

Brecher (Zerkleinerungsmaschine)

Steinbrecher ''Pendelknuser Dravn 3B'', England um 1900, Buskerud Vegvesens Museum in Kongsberg, Norwegen; Mundmaß 180 x 300 cm, Durchsatz: 1,5–3 m³/h Mobiler Brecher im Steinbruch in Ebensee Blick in den Aufgabetrichter eines Gesteinsbrechers Brecher sind Maschinen zur Zerkleinerung von stückigem Aufgabematerial zu kleineren Korngrößen im groben bis mittleren Größenbereich.

Neu!!: Natriumchlorid und Brecher (Zerkleinerungsmaschine) · Mehr sehen »

Brewster-Fenster

Schema eines auf dem Brewster-Winkel basierenden Polarisators. Um den Grad der Polarisation zu erhöhen sind mehrere Einzelpolarisatoren hintereinander platziert Brewster-Fenster (nach David Brewster) werden in optischen Geräten verwendet, bei denen es auf geringste Verluste ankommt, beispielsweise in Gaslasern.

Neu!!: Natriumchlorid und Brewster-Fenster · Mehr sehen »

Chlor

Chlor ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cl und der Ordnungszahl 17.

Neu!!: Natriumchlorid und Chlor · Mehr sehen »

Chloralkali-Elektrolyse

Eine Fabrikhalle zur Herstellung von Natronlauge und Chlor als Basis für Polyvinylchlorid im Sag-Betriebe Buna in Schkopau 1953 Mit der Chloralkali-Elektrolyse werden die wichtigen Grundchemikalien Chlor, Wasserstoff und Natronlauge aus Natriumchlorid und Wasser erzeugt.

Neu!!: Natriumchlorid und Chloralkali-Elektrolyse · Mehr sehen »

Dampfdruck

Dampfdruckkurven von einigen verflüssigten / Flüssiggasen Der Dampfdruck ist der Druck, der sich einstellt, wenn sich in einem abgeschlossenen System ein Dampf mit der zugehörigen flüssigen Phase im thermodynamischen Gleichgewicht befindet.

Neu!!: Natriumchlorid und Dampfdruck · Mehr sehen »

Dichte

Die Dichte \rho (Rho), auch Massendichte genannt, ist der Quotient aus der Masse m eines Körpers und seinem Volumen V: Sie wird oft in Gramm pro Kubikzentimeter oder in Kilogramm pro Kubikmeter angegeben.

Neu!!: Natriumchlorid und Dichte · Mehr sehen »

Elektrische Leitfähigkeit

Die elektrische Leitfähigkeit, auch als Konduktivität oder EC-Wert (vom englischen "electrical conductivity") bezeichnet, ist eine physikalische Größe, die angibt, wie stark die Fähigkeit eines Stoffes ist, den elektrischen Strom zu leiten.

Neu!!: Natriumchlorid und Elektrische Leitfähigkeit · Mehr sehen »

Enthalpie

Die Reaktionsenthalpie der Verbrennung von Alkohol an der Luft ist negativ. Es handelt sich also um eine exotherme Reaktion, bei der Wärme an die Umgebung abgegeben wird. Die Schmelzenthalpie ist die notwendige Energiemenge, die zum Schmelzen des Eises bei konstantem Druck aufgebracht werden muss. Sie wird der Umgebung entzogen und kühlt dabei das Getränk. Die Enthalpie H (altgr. ἐν en ‚in‘ und θάλπειν thálpein ‚erwärmen‘) früher auch Wärmeinhalt, eines thermodynamischen Systems ist die Summe aus der inneren Energie U des Systems und dem Produkt aus Druck p und Volumen V des Systems: Sie hat die Dimension der Energie und wird in der Einheit Joule gemessen.

Neu!!: Natriumchlorid und Enthalpie · Mehr sehen »

Entropie

Beim Schmelzen von Eis wird die geordnete Eiskristallstruktur in eine ungeordnete Bewegung einzelner Wassermoleküle überführt: ''Die Entropie des Wassers im Eiswürfel nimmt dabei zu'' (Rudolf Clausius 1862) Die Entropie (Kunstwort entropía, von ἐν en ‚an‘, ‚in‘ und τροπή tropḗ ‚Wendung‘) ist eine fundamentale thermodynamische Zustandsgröße mit der SI-Einheit Joule pro Kelvin, also J/K.

Neu!!: Natriumchlorid und Entropie · Mehr sehen »

Eutektikum

Eutektikum (eu- gut, τήκω teko schmelzen) ist ein Phasengleichgewicht, das sich dadurch auszeichnet, dass sich die Umgebungsbedingungen (Freiheitsgrade) nur in einem sehr kleinen Bereich frei wählen lassen.

Neu!!: Natriumchlorid und Eutektikum · Mehr sehen »

Feuchtsalz

Feuchtsalz (Abkürzung FS) entsteht durch das Anfeuchten von trockenem Auftausalz („Streusalz“) mit Salzlösungen im Winterdienst beim Feuchtsalzstreuverfahren.

Neu!!: Natriumchlorid und Feuchtsalz · Mehr sehen »

Folsäure

Die Folsäure (lat. folium „Blatt“, wegen des Vorkommens in grünen Pflanzenblättern) (die synthetische Form des B-Vitamins, mit einem Monoglutamat, siehe Bild mit n.

Neu!!: Natriumchlorid und Folsäure · Mehr sehen »

Geschirrspülmaschine

Geschirrspülmaschine im Haushalt Eine Geschirrspülmaschine (schweiz. auch Abwaschmaschine, als Kurzform auch Geschirrspüler oder ugs. Spülmaschine genannt) ist ein meist in Küchen eingesetztes Gerät zur maschinellen Reinigung von Töpfen, Geschirr, Gläsern, Küchenutensilien und Essbesteck.

Neu!!: Natriumchlorid und Geschirrspülmaschine · Mehr sehen »

Gewürz

Gewürze auf dem Markt von Agadir, Marokko, 2005 Ein Gewürzladen in Nasiriyya, Irak mit importierten Gewürzsorten aus Indien, 2007 China Gewürze in einem Supermarkt in Abu Dhabi Der Begriff Gewürze umfasst Pflanzenteile (Blätter, Blüten, Rinde, Wurzeln, Früchte, Saft), die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Gewürz · Mehr sehen »

Glas

Glas (von germanisch glasa „das Glänzende, Schimmernde“, auch für „Bernstein“) ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe amorpher Feststoffe.

Neu!!: Natriumchlorid und Glas · Mehr sehen »

Glasur (Keramik)

Glasierte Vase Verschiedene Glasuren Die Glasur dient der Oberflächenveredelung von Keramikprodukten wie Steingut, Steinzeug und Porzellan und ist im Gegensatz zum kristallinen porösen Grundstoff eine glasartige, geschlossene Oberflächenschicht.

Neu!!: Natriumchlorid und Glasur (Keramik) · Mehr sehen »

Glucose

Glucose (Abkürzung: Glc) oder Glukose (von ‚süß‘, und -ose als Suffix für Zucker) ist eine natürlich vorkommende chemische Verbindung.

Neu!!: Natriumchlorid und Glucose · Mehr sehen »

Grad Celsius

Das Grad Celsius ist eine Maßeinheit der Temperatur, welche nach Anders Celsius benannt wurde.

Neu!!: Natriumchlorid und Grad Celsius · Mehr sehen »

Gradierwerk

Gradierwerk in Bad Kösen Ein Gradierwerk (auch Leckwerk) ist eine Anlage zur Salzgewinnung.

Neu!!: Natriumchlorid und Gradierwerk · Mehr sehen »

Gurgeln

Das Gurgeln (von Gurgel.

Neu!!: Natriumchlorid und Gurgeln · Mehr sehen »

Halit

Halit („Salz“) ist ein häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der einfachen Halogenide.

Neu!!: Natriumchlorid und Halit · Mehr sehen »

Harnstoff

Harnstoff (und), chemisch das Diamid der Kohlensäure, ist eine organische Verbindung.

Neu!!: Natriumchlorid und Harnstoff · Mehr sehen »

Haustier

Alter Zwergschnauzer in einer Wohnung Das Meerschweinchen ist ein beliebtes Haustier in Europa. Haustiere sind Tiere, die wegen ihres Nutzens oder des Vergnügens halber vom Menschen gezüchtet werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Haustier · Mehr sehen »

Heimtier

Heimtiere sind Tiere, die vom Menschen aus verschiedenen Motiven meist in der Wohnung oder in sonstigem engen Kontakt mit ihm gehalten werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Heimtier · Mehr sehen »

Hydrate

Hydrate (altgr. ὕδωρ hydōr ‚Wasser‘) sind in der Chemie allgemein Substanzen, die Wasser enthalten.

Neu!!: Natriumchlorid und Hydrate · Mehr sehen »

Hypernatriämie

Mit Hypernatriämie wird eine Elektrolytstörung mit erhöhter Natriumkonzentration im Blutserum bezeichnet.

Neu!!: Natriumchlorid und Hypernatriämie · Mehr sehen »

Infrarotspektroskopie

Infrarotspektroskopie, kurz IR-Spektroskopie und bis in die 1960er-Jahre Ultrarotspektroskopie genannt, ist ein physikalisches Analyseverfahren, das mit infraroter Strahlung (Wellenlänge: 800 nm bis 1 mm) arbeitet.

Neu!!: Natriumchlorid und Infrarotspektroskopie · Mehr sehen »

Infrarotstrahlung

Als Infrarotstrahlung (kurz IR-Strahlung, auch Ultrarotstrahlung) bezeichnet man in der Physik elektromagnetische Wellen im Spektralbereich zwischen sichtbarem Licht und der längerwelligen Terahertzstrahlung.

Neu!!: Natriumchlorid und Infrarotstrahlung · Mehr sehen »

Inhalation

Als Inhalation oder Inhalieren (von lateinisch inhalare.

Neu!!: Natriumchlorid und Inhalation · Mehr sehen »

Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe

INCI-konforme Angabe der Inhaltsstoffe eines Kosmetikums auf der Rückseite der Packung unten. Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe (Abkürzung INCI vom engl. International Nomenclature of Cosmetic Ingredients) bezeichnet eine internationale Richtlinie für die korrekte Angabe der Zutaten (Ingredients) von Kosmetika.Der wirkliche Inhalt (Content) wird nicht benannnt.

Neu!!: Natriumchlorid und Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe · Mehr sehen »

Intravenös

Intravenöser Zugang an eine Vene am Handrücken mit Dreiwegehahn Der Begriff intravenös (Abk. i.v., von lat. intra „hinein“, „innen“, „innerhalb“ und vena „Vene“, „Blutader“; selten auch endovenös, von griech. ἔνδον „innen“) bedeutet „in einer Vene“ oder „in eine Vene hinein“.

Neu!!: Natriumchlorid und Intravenös · Mehr sehen »

Iod

Iod (standardsprachlich Jod) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol I (vor der internationalen Elementsymboleinführung war es J) und der Ordnungszahl 53.

Neu!!: Natriumchlorid und Iod · Mehr sehen »

Ion

Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Atom oder Molekül.

Neu!!: Natriumchlorid und Ion · Mehr sehen »

Isoosmose

Als isoosmotisch bezeichnet man zwei Lösungen, die dieselbe Anzahl von gelösten Teilchen enthalten (analog: hyperosmotisch und hypoosmotisch).

Neu!!: Natriumchlorid und Isoosmose · Mehr sehen »

Isotonische Kochsalzlösung

Eine 500-ml-Infusionsflasche NaCl Die isotonische Kochsalzlösung, auch isotone Kochsalzlösung, ist eine zum Blutplasma isoosmotische Lösung aus Kochsalz (Natriumchlorid) in Wasser.

Neu!!: Natriumchlorid und Isotonische Kochsalzlösung · Mehr sehen »

Jodmangel

Jodmangel (auch Iodmangel) entsteht beim Menschen, wenn der Körper über die Nahrung oder das Trinkwasser ohne weitere Versorgung mit Spurenelementen zu wenig Jod aufnimmt.

Neu!!: Natriumchlorid und Jodmangel · Mehr sehen »

Jodsalz

Jodsalz unterscheidet sich äußerlich nicht von gewöhnlichem Speisesalz. Jodsalz (auch: Iodsalz) ist ein Speisesalz, das mit Iodat angereichert ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Jodsalz · Mehr sehen »

Journal of the American Chemical Society

Das Journal of the American Chemical Society, üblicherweise mit J. Am.

Neu!!: Natriumchlorid und Journal of the American Chemical Society · Mehr sehen »

Kaskadeneffekt

Der Begriff Kaskadeneffekt wird als eine Metapher für sehr verschiedenartige Prozesse verwendet, die im Sinne einer Kaskade (Wasserfall) stufenweise umgesetzt werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Kaskadeneffekt · Mehr sehen »

Kältemischung

Als Kältemischung werden Mischungen von Stoffen bezeichnet, die zum Entziehen von Wärme verwendet werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Kältemischung · Mehr sehen »

Käse

Käseladen in Paris Verschiedene Käsesorten Verschiedene Hartkäse-Stücke an einem Käsestand Käse ist ein festes Milcherzeugnis, das – bis auf wenige Ausnahmen – durch Gerinnen aus einem Eiweißanteil der Milch, dem Kasein, gewonnen wird.

Neu!!: Natriumchlorid und Käse · Mehr sehen »

Keramik

Der Begriff Keramik, auch keramische Massen, bezeichnet in der Fachsprache eine Vielzahl anorganischer nichtmetallischer Werkstoffe, die grob in die Typen Irdengut, Steingut, Steinzeug, Porzellan und Sondermassen unterteilt werden können (siehe auch Klassifikation keramischer Massen).

Neu!!: Natriumchlorid und Keramik · Mehr sehen »

Kochsalz

Kochsalz steht für.

Neu!!: Natriumchlorid und Kochsalz · Mehr sehen »

Kohlendioxidlaser

Ein Kohlenstoffdioxidlaser, CO2-Laser oder umgangssprachlich auch Kohlendioxidlaser bezeichnet eine Laserklasse unterschiedlicher Bauformen aus der Gruppe der Gas-, Molekül- und Infrarotlaser im mittleren Infrarot.

Neu!!: Natriumchlorid und Kohlendioxidlaser · Mehr sehen »

Konzentration (Chemie)

Die Konzentration ist nach DIN 1310 eine Gehaltsangabe, die auf das Volumen des Gemisches bezogen ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Konzentration (Chemie) · Mehr sehen »

Kubisches Kristallsystem

Würfelförmiger Pyrit, Navajún, La Rioja, Spanien Sphaleritstufe (Größe: 2,3 × 2,3 × 1,2 cm) aus der Idarado Mine, Colorado, USA Das kubische Kristallsystem gehört zu den sieben Kristallsystemen in der Kristallographie.

Neu!!: Natriumchlorid und Kubisches Kristallsystem · Mehr sehen »

Löslichkeit

Die Löslichkeit eines Stoffes gibt an, in welchem Umfang ein Reinstoff in einem Lösungsmittel gelöst werden kann.

Neu!!: Natriumchlorid und Löslichkeit · Mehr sehen »

Leckstein

Wild historische Salzlecke von 1716 nahe Graupa ähnlich denen von 1736 in der Dippoldiswalder Heide Grillenburg Ein Leckstein ist ursprünglich ein natürliches Produkt aus einem Salzbergwerk und dient der Versorgung der Tiere mit Salz.

Neu!!: Natriumchlorid und Leckstein · Mehr sehen »

Leder

Leder, Werkzeuge und Erzeugnisse der Lederverarbeitung Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Leder · Mehr sehen »

Letale Dosis

Die letale Dosis (LD) ist in der Toxikologie die Dosis eines bestimmten Stoffes oder einer bestimmten Strahlung, die für ein bestimmtes Lebewesen tödlich (letal) wirkt.

Neu!!: Natriumchlorid und Letale Dosis · Mehr sehen »

Massenanteil

Der Massenanteil (Formelzeichen: w, gelegentlich auch ''ω'', y oder ''ξ''), früher auch als Massenbruch bezeichnet, ist gemäß DIN 1310 eine Gehaltsgröße, also eine physikalisch-chemische Größe zur quantitativen Beschreibung der Zusammensetzung von Stoffgemischen/Mischphasen.

Neu!!: Natriumchlorid und Massenanteil · Mehr sehen »

Massenkonzentration

Die Massenkonzentration (Formelzeichen nach DIN 1310: ''β''; nach IUPAC: ''ρ'' oder ''γ''), mitunter auch als Partialdichte bezeichnet, ist eine sogenannte Gehaltsgröße, also eine physikalisch-chemische Größe zur quantitativen Beschreibung der Zusammensetzung von Stoffgemischen/Mischphasen (z. B. Lösungen).

Neu!!: Natriumchlorid und Massenkonzentration · Mehr sehen »

Meersalz

Meersalz in Dakar (Senegal) Grobe Meersalzkristalle (Bildkantenlänge 2 cm) Mittlere Gewichtsanteile der Ionen der Meeressalze im Meerwasser Meersalz ist aus Meerwasser in Salzgärten oder durch andere Verfahren gewonnenes Salz.

Neu!!: Natriumchlorid und Meersalz · Mehr sehen »

Meerwasser

Der größte Teil der Erdoberfläche ist von Meerwasser bedeckt.

Neu!!: Natriumchlorid und Meerwasser · Mehr sehen »

Metallverarbeitung

Als Metallverarbeitung bezeichnet man die Herstellung und Bearbeitung geformter Werkstücke aus Metallen nach vorgegebenen geometrischen Bestimmungsgrößen (unter Einhaltung bestimmter Toleranzen und Oberflächengüten) und deren Zusammenbau zu funktionsfähigen Erzeugnissen.

Neu!!: Natriumchlorid und Metallverarbeitung · Mehr sehen »

Mineral

Kuben gewachsen ist. Ein Mineral (aus mittellat. aes minerale „Grubenerz“, im 16. Jahrhundert nach französischem Vorbild geprägt) ist ein Element oder eine chemische Verbindung, die im Allgemeinen kristallin und durch geologische Prozesse gebildet worden ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Mineral · Mehr sehen »

Mineralsalze

Mineralsalze werden in der Ernährungslehre synonym zu Mineralstoffen verwendet.

Neu!!: Natriumchlorid und Mineralsalze · Mehr sehen »

Mineralstoff

Beispiel: Auswahl von Lebens­mitteln, die gute Quellen für den Mineral­stoff Magnesium sind Mineralstoffe sind lebensnotwendige anorganische Nährstoffe, welche der Organismus nicht selbst herstellen kann; sie müssen ihm mit der Nahrung zugeführt werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Mineralstoff · Mehr sehen »

Mol

Das Mol (Einheitenzeichen: mol) ist die SI-Basiseinheit der Stoffmenge.

Neu!!: Natriumchlorid und Mol · Mehr sehen »

Nasenspülung

Jala Neti genannte Nasenspülung Eine Jala-Neti-Kanne Typische in Apotheken erhältliche Nasendusche Eine Nasenspülung oder Nasendusche ist das Einbringen einer größeren Menge wässriger Flüssigkeit (meist isotonische Kochsalzlösung)Ivo Šlapak et al: Efficacy of Isotonic Nasal Wash (Seawater) in the Treatment and Prevention of Rhinitis in Children.

Neu!!: Natriumchlorid und Nasenspülung · Mehr sehen »

Natrium

Natrium ist ein häufig vorkommendes chemisches Element mit dem Symbol Na und der Ordnungszahl 11.

Neu!!: Natriumchlorid und Natrium · Mehr sehen »

Natriumcarbonat

Keine Beschreibung.

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumcarbonat · Mehr sehen »

Natriumchlorid

Natriumchlorid (Kochsalz) ist das Natriumsalz der Salzsäure mit der chemischen Formel NaCl.

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumchlorid · Mehr sehen »

Natriumchlorid-Struktur

Die für viele Salze typische Kristallstruktur von Natriumchlorid (Kochsalz, Halit) ist Prototyp für die Natriumchlorid-Struktur (Kochsalzstruktur) bzw.

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumchlorid-Struktur · Mehr sehen »

Natriumfluorid

Natriumfluorid ist ein Natriumsalz der Fluorwasserstoffsäure (Flusssäure).

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumfluorid · Mehr sehen »

Natriumhydrogencarbonat

Natriumhydrogencarbonat (Trivialname: Natron) hat die Summenformel NaHCO3, ist ein Natriumsalz der Kohlensäure und zählt zu den Hydrogencarbonaten.

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumhydrogencarbonat · Mehr sehen »

Natriumhydroxid

Natriumhydroxid in Form von Plätzchen Natriumhydroxid (auch Ätznatron, kaustische(s) Soda), chemische Formel NaOH, ist ein weißer hygroskopischer Feststoff.

Neu!!: Natriumchlorid und Natriumhydroxid · Mehr sehen »

Natronlauge

Natronlauge ist die Bezeichnung für alkalische Lösungen von Natriumhydroxid (NaOH) in Wasser.

Neu!!: Natriumchlorid und Natronlauge · Mehr sehen »

Nutztier

Pflügen Nutztier bezeichnet ein Tier, das vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird.

Neu!!: Natriumchlorid und Nutztier · Mehr sehen »

Oktaeder

Drei senkrecht zueinander stehende Quadrate, die jeweils die Grundfläche einer Doppelpyramide bilden. Das (auch, v. a. österr.: der) Oktaeder (von griech. oktáedron ‚Achtflächner‘) ist einer der fünf platonischen Körper, genauer ein regelmäßiges Polyeder (Vielflächner) mit.

Neu!!: Natriumchlorid und Oktaeder · Mehr sehen »

Osmose

Als Osmose (ōsmós „Eindringen“, „Stoß“, „Schub“, „Antrieb“) wird in den Naturwissenschaften der gerichtete Fluss von molekularen Teilchen durch eine selektiv- oder semipermeable Trennschicht bezeichnet.

Neu!!: Natriumchlorid und Osmose · Mehr sehen »

Pökeln

durchwachsenem Speck Salzen – Einreiben eines Schinkens mit Meersalz bei der Her­stellung von Parmaschinken Pökeln, in Österreich und Bayern auch Suren genannt, ist die Behandlung von Speisefisch, Fleisch- und Wurstwaren mit Kochsalz sowie mit Natrium- oder Kaliumsalzen der Salpetersäure (Natrium- oder Kaliumnitrat) oder der salpetrigen Säure (Natrium- oder Kaliumnitrit), den sogenannten Pökelstoffen.

Neu!!: Natriumchlorid und Pökeln · Mehr sehen »

Quarzsand

Uhry („Weiße Sande von Uhry“) Quarzsand bezeichnet einen Typ von Sand, der überwiegend aus Quarzkörnern besteht.

Neu!!: Natriumchlorid und Quarzsand · Mehr sehen »

Raoultsches Gesetz

Das Raoult'sche Gesetz von François Marie Raoult ist eine lineare Näherung für den Dampfdruck flüssiger Gemische.

Neu!!: Natriumchlorid und Raoultsches Gesetz · Mehr sehen »

Regeneriersalz

Regeneriersalz ist speziell gekörntes und hoch gereinigtes Natriumchlorid in der Verwendung als Spezialsalz für Anlagen zur Wasserenthärtung.

Neu!!: Natriumchlorid und Regeneriersalz · Mehr sehen »

Saccharose

Saccharose (zu bzw., „Zucker“), umgangssprachlich Haushaltszucker, Kristallzucker oder einfach Zucker genannt, ist ein Disaccharid und Kohlenhydrat.

Neu!!: Natriumchlorid und Saccharose · Mehr sehen »

Saline

Saline der ältesten deutschen Salinenstadt Halle (Saale) Meerwassersaline zwischen Marsala und Trapani (Sizilien) Saline Luisenhall, Göttingen Eine Saline ist eine Anlage zur Gewinnung von Speisesalz.

Neu!!: Natriumchlorid und Saline · Mehr sehen »

Salzbergwerk

Slănic in Rumänien (nach der Umgestaltung in ein Besucherbergwerk). Die Aufbauten im Hintergrund lassen die Dimensionen erahnen. Ein Salzbergwerk ist ein Bergwerk zum Zweck der Gewinnung von Stein- und/oder Kalisalz.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzbergwerk · Mehr sehen »

Salze

Als Salze bezeichnet man chemische Verbindungen bzw.

Neu!!: Natriumchlorid und Salze · Mehr sehen »

Salzgletscher

Fars-Provinz, Iran Salzgletscher sind bis zur Erdoberfläche aufdringende und dort langsam bergab fließende Salzmassen (in der Regel aus Steinsalz bzw. Halit).

Neu!!: Natriumchlorid und Salzgletscher · Mehr sehen »

Salzgurke

Salzgurken im Einmachglas Salzgurken auf einem italienischen Stillleben des 17. Jahrhunderts Salzgurken, in Nord- und Ostdeutschland auch als saure Gurken bekannt, sind durch Milchsäuregärung haltbar gemachte Gurken.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzgurke · Mehr sehen »

Salzhering

Salzheringe im Fass Salzheringe sind Heringe, die meist schon an Bord des Fangschiffs ausgenommen und in Salz oder Salzlake gelagert werden.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzhering · Mehr sehen »

Salzlake

Salzlake, auch Pökellake oder in Baden Salzlack (Gewürzlake, kurz Lake) ist eine Lösung von Salz in Wasser, die zum Einlegen bzw.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzlake · Mehr sehen »

Salzsäure

Salzsäure (systematischer Name Chlorwasserstoffsäure) ist eine wässrige Lösung von gasförmigem Chlorwasserstoff, der in Oxonium- und Chloridionen protolysiert ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzsäure · Mehr sehen »

Salzsteuer

Die Salzsteuer bezeichnet eine Verbrauchssteuer auf Kochsalz.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzsteuer · Mehr sehen »

Salzstock

Ein Salzstock ist die bekannteste Form einer geologischen Salzstruktur.

Neu!!: Natriumchlorid und Salzstock · Mehr sehen »

Sauerkraut

Sauerkraut im Glas Sauerkraut oder Sauerkohl ist durch Milchsäuregärung konservierter Weißkohl oder Spitzkohl und wird meist gekocht als Beilage gegessen.

Neu!!: Natriumchlorid und Sauerkraut · Mehr sehen »

Schmelzenthalpie

Die Schmelzenthalpie \textstyle H_\text (engl. enthalpy of fusion, veraltet auch Schmelzwärme oder Schmelzenergie, wobei letzter Begriff genaugenommen etwas anderes bedeutet, s. u.) bezeichnet die Energiemenge, die benötigt wird, um eine Stoffprobe an ihrem Schmelzpunkt bei konstantem Druck (isobar) zu schmelzen, also vom festen in den flüssigen Aggregatzustand zu überführen.

Neu!!: Natriumchlorid und Schmelzenthalpie · Mehr sehen »

Silbernitrat

Silbernitrat (trivial: Höllenstein, lateinisch: Lapis infernalis höllischer Stein) ist ein Salz der Salpetersäure.

Neu!!: Natriumchlorid und Silbernitrat · Mehr sehen »

Sinkwerk

Sinkwerk im Salzbergwerk Bex Ein Sinkwerk, auch Laugwerk genannt, ist eine Anlage zur Gewinnung von Kochsalz im nassen untertägigen Bergbau.

Neu!!: Natriumchlorid und Sinkwerk · Mehr sehen »

Sole

Wasser mit Salz Sole (aus spätmittelhochdeutsch sul, sol für „Salzbrühe“) ist eine wässrige Lösung von Salzen, die mindestens 14 g gelöster Stoffe pro 1 kg Wasser enthält.

Neu!!: Natriumchlorid und Sole · Mehr sehen »

Solequelle

artesische Solequelle mit einer Konzentration von bis zu 35 g/l Natriumchlorid. Eine Solequelle, auch als Solquelle oder Salzquelle bezeichnet, ist eine natürliche Quelle, deren Wasser einen natürlichen Salzgehalt von mindestens 10 g/l aufweist.

Neu!!: Natriumchlorid und Solequelle · Mehr sehen »

Solvay-Verfahren

Das Solvay-Verfahren oder auch Ammoniak-Soda-Verfahren ist ein chemischer Prozess zur Herstellung von Natriumcarbonat (Na2CO3).

Neu!!: Natriumchlorid und Solvay-Verfahren · Mehr sehen »

Speisesalz

Speisesalz Rotes Speisesalz mit Eisenoxidverunreinigungen aus Pakistan Salzminerale im Schauglas verschiedene Salzarten zur Verkostung bereitgestellt Speisesalze in verschiedenen Verkaufsverpackungen Speisesalz, Kochsalz oder Tafelsalz (allgemeinsprachlich einfach „Salz“) ist das unter anderem in der Küche für die menschliche Ernährung verwendete Salz.

Neu!!: Natriumchlorid und Speisesalz · Mehr sehen »

Spezifische Wärmekapazität

Die spezifische Wärmekapazität, auch spezifische Wärme oder verkürzt Wärmekapazität, ist eine Stoffeigenschaft der Thermodynamik.

Neu!!: Natriumchlorid und Spezifische Wärmekapazität · Mehr sehen »

Steinsalz

Versuchsbergwerk Asse II Salzbergwerk Merkers, Thüringen, Deutschland. Diese Kristalle sind sekundär in dem stark natrium­chlorid­haltigen Tiefen­grund­wasser (Formations­wasser) gewachsen, mit dem die Höhle, die sich in der Stein­salz­lager­stätte gebildet hatte, einst angefüllt war. Steinsalz: eine Probe aus relativ reinem Halit Steinsalz (auch Halitit oder Salzgestein, gelegentlich irreführend Salzstein, veraltet Sal gemmae) ist ein Evaporit- und Sedimentgestein, welches in der geologischen Vergangenheit auf natürlichem Weg durch Ausfällung aus konzentriertem Meerwasser entstanden und fossil überliefert ist.

Neu!!: Natriumchlorid und Steinsalz · Mehr sehen »

Tagebau

Aufgelassener Tagebau Zwenkau. Die Braunkohle wurde in Richtung gegen den Uhrzeigersinn abgebaut. Tagebau (in Österreich und der Schweiz Tagbau) ist ein Oberbegriff aus dem Bergbau.

Neu!!: Natriumchlorid und Tagebau · Mehr sehen »

Temperatur

Die Temperatur ist eine physikalische Größe, die vor allem in der Thermodynamik eine wichtige Rolle spielt.

Neu!!: Natriumchlorid und Temperatur · Mehr sehen »

Tierproduktion

In der Tierproduktion, auch Viehwirtschaft, werden landwirtschaftliche Nutztiere zur Erzeugung von Nahrungsmitteln und Rohstoffen gehalten.

Neu!!: Natriumchlorid und Tierproduktion · Mehr sehen »

Trennmittel

Trennmittel werden verwendet, um bei Abformprozessen ein Verkleben der Form mit dem Teil zu verhindern (Formtrennmittel) oder bleibend Gegenstände trennbar zu halten (Produkttrennmittel).

Neu!!: Natriumchlorid und Trennmittel · Mehr sehen »

Ullmanns Enzyklopädie der Technischen Chemie

Ullmanns Enzyklopädie der Technischen Chemie ist ein Lexikon zur Technischen Chemie sowie zu verwandten Fachgebieten, wie z. B.

Neu!!: Natriumchlorid und Ullmanns Enzyklopädie der Technischen Chemie · Mehr sehen »

United States Geological Survey

Reston, Virginia Der United States Geological Survey (USGS) ist eine wissenschaftliche Behörde im Geschäftsbereich des Innenministeriums der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Natriumchlorid und United States Geological Survey · Mehr sehen »

Urtitersubstanz

Eine Urtitersubstanz oder primärer Standard, kurz auch Urtiter genannt, ist eine gut wägbare Reinstsubstanz, die sich zur Herstellung von Lösungen mit genau bekanntem Gehalt (Urtiterlösungen) eignet.

Neu!!: Natriumchlorid und Urtitersubstanz · Mehr sehen »

Vergällung

Denaturiertes Ethanol (Spiritus 96,5 %) Vergällung oder Denaturierung nennt man das Verändern des natürlichen Geruchs, Geschmacks oder Aussehens (Farbe) einer Substanz durch die Zufügung von Hilfsstoffen,.

Neu!!: Natriumchlorid und Vergällung · Mehr sehen »

Viehsalz

Salzleckstein auf Kuhweide Viehsalz ist die Bezeichnung für Natriumchlorid, das als Futterzusatzstoff und Salzleckstein für Nutztiere oder Wild verwendet wird.

Neu!!: Natriumchlorid und Viehsalz · Mehr sehen »

Wasserenthärtung

Unter Wasserenthärtung versteht man die Beseitigung oder Maskierung der im Wasser gelösten Erdalkali-Kationen Ca2+ und Mg2+, die die Waschwirkung von Waschmitteln durch Bildung von Kalkseifen reduzieren und zu störenden Kesselsteinablagerungen in Rohrleitungen und Apparaten führen können.

Neu!!: Natriumchlorid und Wasserenthärtung · Mehr sehen »

Wasserstoff

Wasserstoff ist ein chemisches Element mit dem Symbol H (für „Wassererzeuger“; von hydōr „Wasser“ und γίγνομαι gignomai „werden, entstehen“) und der Ordnungszahl 1.

Neu!!: Natriumchlorid und Wasserstoff · Mehr sehen »

Zoo

Fütterung der Robben im Tierpark Hagenbeck Zoo (altgr. ζῷον, „Lebewesen, Tier“) ist die Kurzform für zoologischer Garten und bezeichnet eine große, meist parkartige Anlage zur Haltung und öffentlichen Zurschaustellung verschiedener Tierarten.

Neu!!: Natriumchlorid und Zoo · Mehr sehen »

Leitet hier um:

7647-14-5, Industriesalz, Kryohydrat, Schwedentablette, Sodium Chloride, Sudsalz.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »