Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Nabe

Index Nabe

Radnabeneinheit eines Kraftfahrzeugs Als Nabe bezeichnet man ein Maschinenelement, das auf eine Welle, eine Achse oder einen Zapfen geschoben wird.

26 Beziehungen: Achse (Technik), Antiblockiersystem, Bandbremse, Bohrung, Einrad, Fahrradnabe, Hub and Spoke, Keil (Technik), Kettenschaltung, Lager (Maschinenelement), Maschinenelement, Nabenschaltung, Passfeder, Passung, Pressfügen, Rhönrad, Rollschuh, Rotor, Scheibenbremse, Schrumpfscheibe, Spannsatz, Trommelbremse, Welle (Mechanik), Welle-Nabe-Verbindung, Werkstück, Zapfen (Technik).

Achse (Technik)

U-Scheiben) und Kugellagern und -Laufringen für Lagerung einer Fahrradnabe Fahrradnabe, drehbar gelagert auf einer Achse, die wiederum fest in eine Fahrradgabel einzubauen ist Eine Achse ist ein Maschinenelement, das zur Lagerung drehbarer Bauteile wie Räder oder Rollen dient.

Neu!!: Nabe und Achse (Technik) · Mehr sehen »

Antiblockiersystem

Das Antiblockiersystem (ABS) ist ein Technisches System für mehr Fahrsicherheit und weniger Verschleiß an den Laufflächen der Reifen.

Neu!!: Nabe und Antiblockiersystem · Mehr sehen »

Bandbremse

Außenbandbremse AußenbandbremseLaurin & Klement Typ 1 (1899) Außenbandbremse am Fahrrad Eine Bandbremse ist eine mechanische Reibungsbremse, bei der im Gegensatz zur Backenbremse ein Band um oder in einer Trommel geschlungen wird.

Neu!!: Nabe und Bandbremse · Mehr sehen »

Bohrung

senkung; mittig eine Gewindebohrung mit eingedrehter Schraube; rechts eine Durchgangsbohrung mit einer kegelförmigen Senkung versehen Darstellung einer Bohrung, wie sie in Technischen Zeichnungen üblich ist Bohrung (auch Bohrloch) ist der technische Begriff für eine meist runde, seltener unrunde, Vertiefung oder einen Durchbruch.

Neu!!: Nabe und Bohrung · Mehr sehen »

Einrad

Einrad 24 Zoll Giraffeneinrad im Zirkus Das Einrad ist ein Fahrzeug, das – idealisiert – nur mit einem Punkt (dem Rad) den Boden berührt.

Neu!!: Nabe und Einrad · Mehr sehen »

Fahrradnabe

Fahrradnabe (vorn) mit geraden Speichen (radial verlaufend) 14-Gang-Hinterradnabe als Schnittmodell Die Fahrradnabe ist das Zentrum eines Rades.

Neu!!: Nabe und Fahrradnabe · Mehr sehen »

Hub and Spoke

Der Begriff Hub and Spoke, Speichenarchitektur bzw.

Neu!!: Nabe und Hub and Spoke · Mehr sehen »

Keil (Technik)

Historische Keilverbindungen Der Keil ist ein Maschinenelement und dient als Welle-Nabe-Verbindung.

Neu!!: Nabe und Keil (Technik) · Mehr sehen »

Kettenschaltung

Die Kettenschaltung (auch: Außengang bzw. Außenschaltung) ist eine bei Fahrrädern verwendete Gangschaltung mit wechselndem Eingriff der Fahrradkette in mit verschiedenen Zähnezahlen versehene Zahnkranz oder/und Kettenräder.

Neu!!: Nabe und Kettenschaltung · Mehr sehen »

Lager (Maschinenelement)

Als Lager bezeichnet man im Maschinen- und Gerätebau ein Element (Maschinenelement) zum Führen gegeneinander beweglicher Bauteile.

Neu!!: Nabe und Lager (Maschinenelement) · Mehr sehen »

Maschinenelement

Maschinenelemente sind Bauteile, die in gleicher oder zumindest ähnlicher Form in technischen Gebilden enthalten sind.

Neu!!: Nabe und Maschinenelement · Mehr sehen »

Nabenschaltung

9-Gang-Nabe von SRAM Links Kettenschaltung, rechts Nabenschaltung – notwendige Bauteile Eine Nabenschaltung (auch: Innengang bzw. Innenschaltung) ist eine in einer Hinterradnabe eingebaute Gangschaltung bei Fahrrädern, früher auch bei Motorrädern.

Neu!!: Nabe und Nabenschaltung · Mehr sehen »

Passfeder

von der Nut-Feder-Verbindung beim Holz zur Passfeder Wellenende mit in Passfedernut eingelegter Passfeder Wellenende mit aus Passfedernut entnommener Passfeder Welle-Nabe-Verbindung mit Passfeder, Nutmutter und Sicherungsblech Eine Passfeder ist ein Maschinenelement aus dem Maschinenbau und wird zur Realisierung einer Welle-Nabe-Verbindung benutzt.

Neu!!: Nabe und Passfeder · Mehr sehen »

Passung

Verschiedene Passungsarten Als Passung wird im Maschinenbau die maßliche Beziehung zwischen zwei Teilen bezeichnet, die ohne Nacharbeit zusammenpassen sollen.

Neu!!: Nabe und Passung · Mehr sehen »

Pressfügen

Unter Pressfügen versteht man eine mechanische Verbindungstechnik.

Neu!!: Nabe und Pressfügen · Mehr sehen »

Rhönrad

mini Paarturnen Das Rhönrad ist ein Sportgerät, das aus zwei Reifen besteht, die durch sechs Sprossen – zwei einfache Stangen (Spreizsprossen), zwei Griffsprossen und zwei Brettsprossen – miteinander verbunden sind.

Neu!!: Nabe und Rhönrad · Mehr sehen »

Rollschuh

Rollschuhe sind Sportgeräte, die im Wesentlichen aus Schuhen und darunter auf einem Chassis angebrachten Rollen bestehen.

Neu!!: Nabe und Rollschuh · Mehr sehen »

Rotor

Ein Rotor (.

Neu!!: Nabe und Rotor · Mehr sehen »

Scheibenbremse

Innenbelüftete Scheibenbremse eines Automobils Die Scheibenbremse ist eine Bauform der Reibungsbremse.

Neu!!: Nabe und Scheibenbremse · Mehr sehen »

Schrumpfscheibe

Welle Eine Schrumpfscheibe ist eine flanschförmige, kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindung.

Neu!!: Nabe und Schrumpfscheibe · Mehr sehen »

Spannsatz

Schematische Darstellung eines Spannsatzes. S - Spannschraube, K - konischer Innen- und Außenring, W - Welle, N - Nabe. Die keilförmigen Spannelemente werden angepresst und stellen dadurch eine feste Verbindung zwischen Welle und Nabe her. Ein Spannsatz ist eine kraftschlüssige Welle-Nabe-Verbindung im Maschinenbau.

Neu!!: Nabe und Spannsatz · Mehr sehen »

Trommelbremse

Blick in die geöffnete Trommelbremse (Bremstrommel entfernt) eines Škoda Fabia I 1 Radbremszylinder 2 untere Abstützung (Gegenlager) 3 Bremsbacken (links und rechts) 4 Bremsbelag 5 Radnabe mit fünf Innengewinden für Radschrauben 6 Nachstellkeil 7 Rückzugsfedern (oben und unten) 8 Federteller mit Feder und Haltebolzen 9 Staubkappen des Radbremszylinders Trommelbremsen sind Reibungsbremsen, bei denen Bremsbeläge auf eine zylindrische Fläche (die Trommel) wirken.

Neu!!: Nabe und Trommelbremse · Mehr sehen »

Welle (Mechanik)

Fertigung einer Turbinenwelle (Welle und zu tragende rotierende Teile bilden ein gemeinsames Stück) auf einer Drehmaschine (auf dieser an denselben zwei Stellen wie im Turbinengehäuse gelagert) Eine Welle ist in ihrer einfachsten Form ein relativ langes, zylinderförmiges Maschinenelement, das zum Weiterleiten von Drehbewegungen und Drehmomenten sowie zum Tragen und Lagern von mit ihr fest verbundenen rotierenden Teilen Verwendung findet.

Neu!!: Nabe und Welle (Mechanik) · Mehr sehen »

Welle-Nabe-Verbindung

Keil Welle-Nabe-Verbindungen sind im Maschinenbau zumeist standardisierte Verbindungsarten, um Drehmomente und Leistungen von einer Welle oder einem Zapfen auf eine rotierende Nabe zu übertragen (oder umgekehrt von einer Nabe auf eine Welle).

Neu!!: Nabe und Welle-Nabe-Verbindung · Mehr sehen »

Werkstück

Als Werkstück bezeichnet man ein einzelnes abgegrenztes Teil weitgehend festen Materials, das in irgendeiner Form bearbeitet wird (z. B. Werkstein).

Neu!!: Nabe und Werkstück · Mehr sehen »

Zapfen (Technik)

Ein Zapfen ist ein (oft zylindrischer oder quaderförmiger) Fortsatz eines Bauteils, der dazu dient, dieses mit einem anderen Bauteil zu verbinden.

Neu!!: Nabe und Zapfen (Technik) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Radnabe.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »