Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Mietvertrag (Deutschland)

Index Mietvertrag (Deutschland)

In Deutschland ist ein Mietvertrag ein gegenseitiger schuldrechtlicher Vertrag zur zeitweisen Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt, durch den sich eine Partei (der Vermieter) dazu verpflichtet, der anderen Partei (dem Mieter) den Gebrauch der gemieteten Sache zu gewähren, während die Gegenleistung des Mieters in der Zahlung der vereinbarten Miete (früher: Mietzins, für den Vermieter: Mietforderung) besteht.

77 Beziehungen: Application Service Provider, Bürgerliches Gesetzbuch, Berliner Modell (Recht), Bestandsmieten, Beweissicherung, Brief, Bundesgerichtshof, Bundesverfassungsgericht, Contracting, Dachboden, Deutscher Mieterbund, Dirk Looschelders, Eigenbedarf (Mietrecht), Eigenschaft, Eigentum, Einbauküche, Entgelt, Exemplar, Fälligkeit, Frist, Gebrauchsgegenstand, Gegenleistung, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Grundsatz, Grundsteuer (Deutschland), Haus & Grund, Hausordnung, Haustier, Härtefall, Heimvertrag, Immobiliarmiete, Indexmiete, Kaltmiete, Karenzzeit, Kündigung, Kleinreparatur, Kreditsicherung, Mangel (Recht), Mieterhöhung, Mietnomade, Mietsicherheit, Mietspiegel, Mietvertrag (Schweiz), Mobiliarmiete, Modernisierungsumlage, Neue Juristische Wochenschrift, Nutzungsrecht, Pachtvertrag (Deutschland), Rechtsverhältnis, Samstag, ..., Schönheitsreparatur, Schriftform, Schriftstück, Schuldrecht (Deutschland), Schuldrechtanpassungsgesetz, Schwäbische Kehrwoche, Spielplatz, Staffelmiete, Synallagma, Teppichboden, Treu und Glauben, Umgangssprache, Untermieter, Unternehmenspacht, Urteil (Recht), Vergleichsmiete, Vertrag, Waschküche, Wärmenetz, Werktag, Winterdienst, Wohngemeinschaft, Wohnraummangel, Wohnungsübergabeprotokoll, Wohnungseigentum (Deutschland), Wolters Kluwer, Zahlung. Erweitern Sie Index (27 mehr) »

Application Service Provider

Der Application Service Provider (Abkürzung ASP) bzw.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Application Service Provider · Mehr sehen »

Bürgerliches Gesetzbuch

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist die zentrale Kodifikation des deutschen allgemeinen Privatrechts, wobei Bürger im Sinne von Staatsbürger (civis) verstanden wird.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Bürgerliches Gesetzbuch · Mehr sehen »

Berliner Modell (Recht)

Das Berliner Modell (auch Berliner Räumung genannt) ist eine Methode zur Kostensenkung bei Zwangsräumungen, bei welcher der Hausrat nicht abtransportiert und verwahrt wird, sondern nur das Schloss ausgewechselt wird.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Berliner Modell (Recht) · Mehr sehen »

Bestandsmieten

Bestandsmieten ist ein juristischer Ausdruck, der die Immobiliarmieten von bereits existierenden Mietverträgen bezeichnet.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Bestandsmieten · Mehr sehen »

Beweissicherung

Videografie Die Beweissicherung ist im Strafprozess sowie im Bußgeldverfahren die Sicherung von Beweismitteln sächlicher und personeller Art im Ermittlungsverfahren.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Beweissicherung · Mehr sehen »

Brief

Persönlicher Brief Hastiger Briefschreiber und Postillon, Neuer gemeinnützlicher Briefsteller für das bürgerliche Geschäftsleben, Berlin 1825 Briefe setzen Schreibmaterial voraus, Federkiele. „Post und Reisecarte der Wege durch Franckreich“ (1703) Willem van Mieris: Lesender Greis, 1729 Rudolf Epp: Der Liebesbrief; um 1896 Der Brief (ab dem 12. Jh. ursprünglich als sentbrief in der heutigen Bedeutung, von bzw. im 6 Jh. von spätlateinisch breve‚ "kurzes Schreiben, Urkunde", zu brevis ‚kurz‘) ist eine auf Papier festgehaltene Nachricht, die meist von einem Boten überbracht wird und eine für den Empfänger gedachte persönliche Botschaft enthält.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Brief · Mehr sehen »

Bundesgerichtshof

Ehemaliges Erbgroßherzogliches Palais, heute Hauptgebäude des BGH, Karlsruhe Briefmarke „50 Jahre Bundesgerichtshof“ Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe ist das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland auf dem Gebiet der ordentlichen Gerichtsbarkeit und damit letzte Instanz in Zivil- und Strafverfahren.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Bundesgerichtshof · Mehr sehen »

Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ist in der Bundesrepublik Deutschland das Verfassungsgericht des Bundes.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Bundesverfassungsgericht · Mehr sehen »

Contracting

Contracting (englisch die Kontrahierung bzw. adjektivisch vertragschließend) bezeichnet eine Kooperationsform mittels eines Vertrags zwischen Contractingnehmer und einem Contractinggeber (Dienstleistungsunternehmen).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Contracting · Mehr sehen »

Dachboden

Dachboden Blick in den als Kornhausboden genutzten Dachboden des Vorderschlosses der Burg Mildenstein. Der 1394/95 aus Tannenholz gefertigte Boden verfügt über einen der größten und besterhaltenen mittelalterlichen Dachstühle in Deutschland. Der Dachboden (kurz Boden; schweizerisch Estrich, Winde) ist ein meist nur primitiv gedämmter und kaum eingerichteter Raum unter dem Dach eines Hauses.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Dachboden · Mehr sehen »

Deutscher Mieterbund

Logo Der Deutsche Mieterbund e. V. (DMB) ist ein Bundesverband von Mietervereinen, der die Interessen der Mieter von Wohnraum in Deutschland vertritt.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Deutscher Mieterbund · Mehr sehen »

Dirk Looschelders

Dirk Looschelders (* 21. Oktober 1960 in Lüchow (Wendland)) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Dirk Looschelders · Mehr sehen »

Eigenbedarf (Mietrecht)

Eigenbedarf ist ein Grund für die Kündigung eines Mietvertrags durch den Vermieter.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Eigenbedarf (Mietrecht) · Mehr sehen »

Eigenschaft

Eine Eigenschaft (lat.: attributum, proprietas, qualitas; engl. property; franz. propriété) bezeichnet allgemein das, was einer Person, einem Gegenstand, einem Begriff oder einer (anderen) Eigenschaft zu eigen ist.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Eigenschaft · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Eigentum · Mehr sehen »

Einbauküche

Die erste Frankfurter Küche wurde ab 1926 gefertigt Als Einbauküche wird die Ausstattung einer Küche mit in Größe und Funktion standardisierten und fest angebrachten Möbeln bezeichnet.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Einbauküche · Mehr sehen »

Entgelt

Der Begriff Entgelt (n.; Plural „Entgelte“) bezeichnet die in einem Vertrag vereinbarte Gegenleistung.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Entgelt · Mehr sehen »

Exemplar

Ein Exemplar (Expl.) (v. lat.: exemplum, „Vorbild“, „Muster“, „Ebenbild“, „Abschrift“) ist ein Einzelstück oder Individuum aus einer Menge gleichartiger Dinge, Kopien (auch unkörperlich) oder Lebewesen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Exemplar · Mehr sehen »

Fälligkeit

Unter dem Rechtsbegriff Fälligkeit versteht man den Eintritt des Leistungstermins und die damit verbundene sofortige Leistungspflicht des Schuldners.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Fälligkeit · Mehr sehen »

Frist

Eine Frist ist ein bestimmter oder zumindest bestimmbarer Zeitraum, der vor, innerhalb oder nach einem bestimmten Ereignis liegen oder Rechtswirkungen auslösen kann.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Frist · Mehr sehen »

Gebrauchsgegenstand

Gebrauchsgegenstand ist ein Gegenstand, der dem wiederholten Gebrauch dient und deshalb bis zum Verlust seiner Funktionsfähigkeit genutzt werden kann.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Gebrauchsgegenstand · Mehr sehen »

Gegenleistung

Unter Gegenleistung versteht man im Schuldrecht bei gegenseitigen Verträgen die fällige Leistung, die an den anderen Vertragspartner im Gegenzug zu dessen Leistung zu erbringen ist.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Gegenleistung · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Grundsatz

Ein Grundsatz ist eine Erkenntnis, Aussage oder Regel, welche die Basis für nachfolgende Überlegungen, Aussagen oder Tätigkeiten bildet.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Grundsatz · Mehr sehen »

Grundsteuer (Deutschland)

Die Grundsteuer ist in Deutschland eine Steuer auf das Eigentum, aber auch auf Erbbaurechte an Grundstücken und deren Bebauung (Substanzsteuer).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Grundsteuer (Deutschland) · Mehr sehen »

Haus & Grund

Haus & Grund Deutschland – Zentralverband der Deutschen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e. V. ist die größte deutsche Interessengemeinschaft von privaten Haus-, Wohnungs- und Grundstückseigentümern in der Rechtsform des eingetragenen Vereins.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Haus & Grund · Mehr sehen »

Hausordnung

Johann-Jobst Wagenerschen Stiftung Die Hausordnung ist eine Sammlung privatrechtlicher Vorschriften, die für die Benutzung jedweder Gebäude erlassen werden kann.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Hausordnung · Mehr sehen »

Haustier

Alter Zwergschnauzer in einer Wohnung Das Meerschweinchen ist ein beliebtes Haustier in Europa. Haustiere sind Tiere, die wegen ihres Nutzens oder des Vergnügens halber vom Menschen gezüchtet werden.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Haustier · Mehr sehen »

Härtefall

Ein Härtefall ist ein atypischer Sachverhalt, der erheblich vom gesetzlich vorgesehenen Normalfall abweicht und deshalb Ausnahmeregelungen oder -entscheidungen gerechtfertigt erscheinen lässt.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Härtefall · Mehr sehen »

Heimvertrag

Der Heimvertrag ist im deutschen Recht ein Vertrag zwischen einem Unternehmer (Heimträger) und einem volljährigen Verbraucher (Heimbewohner), in dem sich der Unternehmer zur Überlassung von Wohnraum und zur Erbringung von Pflege- oder Betreuungsleistungen verpflichtet, die der Bewältigung eines durch Lebensalter, Pflegebedürftigkeit oder Behinderung bedingten Hilfebedarfs dienen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Heimvertrag · Mehr sehen »

Immobiliarmiete

Immobiliarmiete (kurz: Miete) bezeichnet die entgeltliche Überlassung von Wohnräumen und Grundstücken sowie das Mieten von Geschäftsräumen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Immobiliarmiete · Mehr sehen »

Indexmiete

Die Indexmiete ist eine variable Miete für ein Objekt (Wohnung, Gewerberaum).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Indexmiete · Mehr sehen »

Kaltmiete

Kaltmiete (auch Nettomiete, Nettokaltmiete oder Grundmiete) bezieht sich im Sprachgebrauch in Deutschland auf den Teil der Miete, der allein die Raumnutzung abdeckt.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Kaltmiete · Mehr sehen »

Karenzzeit

Die Karenzzeit („verzichten“) ist in verschiedenen Fachgebieten eine Wartezeit oder Sperrfrist.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Karenzzeit · Mehr sehen »

Kündigung

Der Rechtsbegriff Kündigung steht für die Beendigung eines Dauerschuldverhältnisses durch einseitige, zugangsbedürftige/empfangsbedürftige Willenserklärung; insbesondere die Kündigung des Arbeitsvertrags oder des Mietvertrages wird so bezeichnet.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Kündigung · Mehr sehen »

Kleinreparatur

Eine Kleinreparatur ist das Beheben kleinerer Schäden an Einrichtungen oder Vorrichtungen in einer Mietwohnung.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Kleinreparatur · Mehr sehen »

Kreditsicherung

Kreditsicherung (auch Kreditsicherheit) bezweckt die Absicherung eines Kreditrisikos durch Sachen, Rechte oder durch die Bonität von anderen Unternehmen oder Personen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Kreditsicherung · Mehr sehen »

Mangel (Recht)

Der Mangel ist im deutschen Zivilrecht ein zentraler Begriff des vertraglichen Schuldrechts des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mangel (Recht) · Mehr sehen »

Mieterhöhung

Eine Mieterhöhung im Laufe eines Mietverhältnisses kann verschiedene Gründe haben.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mieterhöhung · Mehr sehen »

Mietnomade

Mietnomaden ist eine umgangssprachliche, pejorative Bezeichnung für Mieter einer Wohnung oder eines Hauses, die von vornherein nicht die Absicht haben, den entsprechende Mietzins zu entrichten, und später, oft erst nach einer Räumungsklage oder auch Hals über Kopf, weiterziehen, ohne die Mietschulden zu begleichen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mietnomade · Mehr sehen »

Mietsicherheit

In Deutschland ist die Mietsicherheit, umgangssprachlich Mietkaution, die Leistung eines Geldbetrages durch den Mieter an seinen Vermieter zur Sicherung der aus dem Mietverhältnis herrührenden Forderungen des Vermieters (Miete, Nebenkosten und Reparaturleistungen bei Beendigung des Mietverhältnisses, Nutzungsentschädigung, Schadensersatz, Prozesskostenerstattungsansprüche).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mietsicherheit · Mehr sehen »

Mietspiegel

In Deutschland ist der Mietspiegel eine Übersicht über die ortsübliche Vergleichsmiete (BGB) im frei finanzierten Wohnungsbau.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mietspiegel · Mehr sehen »

Mietvertrag (Schweiz)

In der Schweiz ist ein Mietvertrag ein Rechtsgeschäft, das den Vermieter verpflichtet, dem Mieter die vermietete Sache zu überlassen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mietvertrag (Schweiz) · Mehr sehen »

Mobiliarmiete

Als Mobiliar- oder Fahrnismiete wird die entgeltliche Überlassung von beweglichen Sachen bezeichnet.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Mobiliarmiete · Mehr sehen »

Modernisierungsumlage

Die Modernisierungsumlage ist eine Sonderform der Mieterhöhung nach einer abgeschlossenen Modernisierung.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Modernisierungsumlage · Mehr sehen »

Neue Juristische Wochenschrift

Die Neue Juristische Wochenschrift (NJW) ist die bedeutendste Zeitschrift für die juristische Theorie und Praxis in Deutschland und wird vor allem von Rechtsanwälten, Notaren, Richtern, Rechtspflegern, Rechtsreferendaren und Studenten der Rechtswissenschaft gelesen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Neue Juristische Wochenschrift · Mehr sehen »

Nutzungsrecht

Unter einem Nutzungsrecht versteht man das Recht eines Rechtssubjekts aus einem Vertrag, fremde Sachen oder Rechte zu nutzen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Nutzungsrecht · Mehr sehen »

Pachtvertrag (Deutschland)

Die Pacht ist die Gebrauchsüberlassung eines Gegenstandes auf Zeit mit der Möglichkeit Früchte anzubauen, wofür dem Eigentümer ein Entgelt zusteht.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Pachtvertrag (Deutschland) · Mehr sehen »

Rechtsverhältnis

Ein Rechtsverhältnis ist die Beziehung mindestens zweier Rechtssubjekte zueinander oder die Beziehung eines Rechtssubjekts zu einem Rechtsobjekt, soweit hierbei Rechtsfragen zu Grunde liegen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Rechtsverhältnis · Mehr sehen »

Samstag

Der Samstag, Szene vor der Synagoge in Fürth, die Frauen (links) tragen Kleider im Empire-Stil, die Männer die Festtracht der traditionell lebenden Juden in Süd- und Westdeutschland,Nachum T. Gidal: ''Die Juden in Deutschland von der Römerzeit bis zur Weimarer Republik'', Könemann, Köln 1997, ISBN 3-89508-540-5, S. 127. Deutschland um 1800 Der Samstag (im west- und süddeutschen Raum, Österreich und Schweiz) oder Sonnabend (im norddeutschen und ostmitteldeutschen Sprachbereich) ist im bürgerlichen Kalender der Tag zwischen Freitag und Sonntag.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Samstag · Mehr sehen »

Schönheitsreparatur

Schönheitsreparatur ist ein Ausdruck im deutschen Mietrecht für bestimmte, rein dekorative Arbeiten, die an einer vermieteten Wohnung oder einem vermieteten Geschäftsraum zur Verbesserung des Aussehens des Raumes und zur Behebung von oberflächlichen Schäden vorgenommen werden.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schönheitsreparatur · Mehr sehen »

Schriftform

Schriftform ist im Rechtsverkehr ein gesetzliches Formerfordernis, wonach bestimmte Schriftstücke, Verträge oder Urkunden schriftlich abgefasst sein müssen sowie vom Aussteller und dessen Vertragspartner eigenhändig mit voller Namensunterschrift zu unterzeichnen sind.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schriftform · Mehr sehen »

Schriftstück

Schriftstücke sind Informationsträger, die Schrift enthalten.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schriftstück · Mehr sehen »

Schuldrecht (Deutschland)

Als Schuldrecht wird der Teil des Privatrechts bezeichnet, der die Schuldverhältnisse regelt, sich also mit dem Recht einer juristischen oder natürlichen Person befasst, von einer anderen Person auf Grund einer rechtlichen Sonderbeziehung eine Leistung zu verlangen (vergleiche Anspruch).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schuldrecht (Deutschland) · Mehr sehen »

Schuldrechtanpassungsgesetz

Das Schuldrechtanpassungsgesetz (SchuldRAnpG; SchuldR-AnpG) regelt den Verbleib von Gebäuden auf fremden Boden (z. B. Garagen, Gartenhäuser).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schuldrechtanpassungsgesetz · Mehr sehen »

Schwäbische Kehrwoche

Schild: „Kehr-Woche / In dieser Woche ist die Reihe an Ihnen“ Schwäbische oder württembergische Kehrwoche ist die regional übliche Bezeichnung für die geregelte Reinigung gemeinschaftlich benutzter Bereiche in Einfamilien- und Mehrparteienwohnhäusern und von Flächen wie Hauszugängen, Vorplätzen und Gehwegen und Straßen im Gebiet des ehemaligen Württemberg.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Schwäbische Kehrwoche · Mehr sehen »

Spielplatz

Ein Spielplatz aus Holz Großer Spielplatz in Form eines Segelschiffs, ''Yachthafenresidenz Hohe Düne'' in Rostock Spielplatz 1979 Ein Spielplatz oder Kinderspielplatz ist ein Ort, an dem mehrere verschiedene Spielgeräte vorhanden sind, mit bzw.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Spielplatz · Mehr sehen »

Staffelmiete

Die Staffelmiete ist eine Form der Miete, bei der schon im Vorhinein festgelegt ist, in welchem Umfang sich die Miete zu bestimmten Zeitpunkten erhöht.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Staffelmiete · Mehr sehen »

Synallagma

Synallagma (von griechisch συνάλλαγμα „Tausch, Handel“) ist ein Begriff des deutschen Schuldrechts und bedeutet gegenseitiger Vertrag.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Synallagma · Mehr sehen »

Teppichboden

Teppichboden Als Teppichboden (auch Auslegeware, Spannteppich) bezeichnet man einen textilen Bodenbelag.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Teppichboden · Mehr sehen »

Treu und Glauben

Treu und Glauben ist ein unbestimmter Rechtsbegriff der Rechtswissenschaft und bezeichnet das Verhalten eines redlich und anständig handelnden Menschen.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Treu und Glauben · Mehr sehen »

Umgangssprache

Die Umgangssprache, auch Alltagssprache, ist – im Gegensatz zur Standardsprache und auch zur Fachsprache – die Sprache, die im täglichen Umgang benutzt wird, aber keinem spezifischen Soziolekt entspricht.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Umgangssprache · Mehr sehen »

Untermieter

Ein Untermieter (veraltet auch Aftermieter) ist.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Untermieter · Mehr sehen »

Unternehmenspacht

Bei der Unternehmenspacht überlässt ein Unternehmer sein Unternehmen bzw.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Unternehmenspacht · Mehr sehen »

Urteil (Recht)

Im gerichtlichen Verfahren ist ein Urteil eine gerichtliche Entscheidung, für die das Prozessrecht ausdrücklich eine Entscheidung unter dieser Bezeichnung vorsieht (Beispiel: Abs. 1 ZPO).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Urteil (Recht) · Mehr sehen »

Vergleichsmiete

Die Vergleichsmiete als ortsübliche Vergleichsmiete wird aus den üblichen Entgelten (geregelt in Abs. 2 BGB) gebildet, die in der Gemeinde oder einer vergleichbaren Gemeinde in den letzten vier Jahren für Wohnraum vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage einschließlich der energetischen Beschaffenheit und Ausstattung vereinbart oder geändert worden sind.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Vergleichsmiete · Mehr sehen »

Vertrag

Ein Vertrag ist im Recht und in der Wirtschaft die aus übereinstimmenden Willenserklärungen zustande kommende Einigung von mindestens zwei Rechtssubjekten oder Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Vertrag · Mehr sehen »

Waschküche

Beheizbarer Waschkessel im Tierpark Neumünster Gegenstände aus der Waschküche (Waschzuber, Waschbretter, Handpaddel) Eine Waschküche ist ein Raum, welcher der Wäschereinigung dient.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Waschküche · Mehr sehen »

Wärmenetz

Ein Wärmenetz ist eine Einrichtung zur leitungsgebundenen Versorgung mit thermischer Energie, in der ein Wärmeträgermedium die Wärme von einer Wärmequelle zu einer Wärmesenke transportiert.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wärmenetz · Mehr sehen »

Werktag

Als Werktag gilt allgemein jeder Tag, der nicht Sonntag oder gesetzlicher Feiertag ist.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Werktag · Mehr sehen »

Winterdienst

Schneefräse im Einsatz Der Begriff Winterdienst umfasst die Gesamtheit aller Maßnahmen zum Sicherstellen von Verkehrssicherheit, Mobilität und Wirtschaftlichkeit des Verkehrsablaufes im Winter.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Winterdienst · Mehr sehen »

Wohngemeinschaft

Schwarzen Brett in Berlin Das Wort Wohngemeinschaft (kurz WG) bezeichnet das Zusammenleben mehrerer unabhängiger, meist nicht verwandter Personen in einer Wohnung.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wohngemeinschaft · Mehr sehen »

Wohnraummangel

Wohnungsmangel in der Nachkriegszeit Mit Wohnraummangel wird ein Phänomen bezeichnet, in dem das Angebot an Wohnungen auf dem Wohnungsmarkt nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wohnraummangel · Mehr sehen »

Wohnungsübergabeprotokoll

Bei einem Wohnungsübergabeprotokoll (auch Übergabeprotokoll Mietwohnung) handelt es sich um die schriftliche Niederlegung zum Zustand eines Mietobjekts bei der Übergabe an den Mieter bei Einzug bzw.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wohnungsübergabeprotokoll · Mehr sehen »

Wohnungseigentum (Deutschland)

Wohnungseigentum ist im deutschen Recht eine Form des Eigentums an einer einzelnen Wohnung.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wohnungseigentum (Deutschland) · Mehr sehen »

Wolters Kluwer

Wolters Kluwer N.V. ist ein niederländischer Informationsdienstleister, der 1987 aus der Fusion der Verlage Kluwer Publishers und Wolters-Samson hervorging.

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Wolters Kluwer · Mehr sehen »

Zahlung

Unter Zahlung versteht man in der Wirtschaft die Übereignung von Geld vom zahlungspflichtigen Schuldner an den Zahlungsempfänger (Gläubiger).

Neu!!: Mietvertrag (Deutschland) und Zahlung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Deutsches Mietrecht, Mietrecht in Deutschland, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Mietvertrag in Deutschland, § 535 BGB.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »