Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Meteorologie

Index Meteorologie

Meteorologie („Untersuchung der überirdischen Dinge“ oder „Untersuchung der Himmelskörper“) ist die Lehre der physikalischen und chemischen Vorgänge in der Atmosphäre und beinhaltet auch deren bekannteste Anwendungsgebiete – die Wettervorhersage und die Klimatologie.

263 Beziehungen: Aerograph, Aerologie, Aeronomie, Agrarmeteorologie, Albedo, Albedometer, Albertus Magnus, Algorithmus, American Geophysical Union, American Meteorological Society, Analyse, Anemometer, Angewandte Meteorologie, Astronomisches Ereignis, Atlantischer Ozean, Atmosphäre (Astronomie), Atmosphärenchemie, Aufklärungsflugzeug, Österreichische Gesellschaft für Meteorologie, Barograph, Barometer, Beaufortskala, Bemannte Raumfahrt, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, Berkeley Earth Surface Temperature, Bewölkung, Biologie, Biometeorologie, Biosphäre, Boje (Schifffahrt), Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie, Chemie, Chemietransportmodell, Chronologie der Luftfahrt, Danmarks Meteorologiske Institut, Daten, Datenanalyse, Datenbankwerk, Datenerfassung, Datenmenge, Datenverarbeitung, Design, Deutsche Meteorologische Gesellschaft, Deutscher Wetterdienst, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Dienstgipfelhöhe, Druck (Physik), ECHAM, Elektrodynamik, Elektromagnetisches Spektrum, ..., Elektronische Datenverarbeitung, Empirie, Englische Sprache, Entdeckung Amerikas, Erdatmosphäre, Erhebung (Empirie), EUMETSAT, Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage, Evapotranspiration, Extrapolation, Fakultät (Hochschule), Fernerkundung, Flugmeteorologie, Fluiddynamik, Focke-Wulf Ta 152, Forschungszentrum Jülich, Französische Luftstreitkräfte, Funktionalanalysis, Genauigkeit, Geologische Zeitskala, Geophysik, Georg Tannstetter, Geostationärer Satellit, Geowissenschaften, Geschichte der Raumfahrt, Glaziologie, Globale Erwärmung, Globalstrahlung, Grad Celsius, Gradient (Meteorologie), Grenzschicht, GRIB, Hagel, Hygrograph, Hygrometer, Indien, Informatik, Informationsqualität, Informationsweiterverwendungsgesetz, Ingenieurwissenschaften, Insel, Institut für Physik der Atmosphäre, Interkontinentalrakete, Internationale Union für Geodäsie und Geophysik, Jagdflugzeug, Jakowlew Jak-9, James R. Holton, Jörg Kachelmann, Kalter Krieg, Karl Ludwig Gronau, Karl Schneider-Carius, Karlsruher Institut für Technologie, Küste, Klassifizierung, Klimaarchiv, Klimagarten, Klimakammer, Klimamodell, Klimaskeptizismus, Klimatologie, Kohlenstoff, Kohlenstoffdioxid, Komplexität, Labor, Laborbedingungen, Lewis Fry Richardson, Lidar, Lineare Algebra, Liste der Abkürzungen in der Meteorologie, Liste von Wetterereignissen in Europa, Lockheed SR-71, Logbuch, Ludwig Friedrich Kämtz, Luftdichte, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Luftstreitkräfte (Deutsches Kaiserreich), Lufttemperatur, Lysimeter, Mathematik, Météo-France, Meereskunde, Meeresspiegel, Mesosphäre, Messabweichung, Messgröße, Messreihe, Messtechnik, Messung, Met Office, METAR, MeteoGroup Schweiz, MeteoNews, Meteorologiestudium, Meteorologische Ausdrücke, Meteorologisk Institutt, Methan, Modell, Monsun, Montgolfière, National Center for Atmospheric Research, National Climatic Data Center, National Hurricane Center, National Oceanic and Atmospheric Administration, National Weather Service, Natur, Niederschlag, Niederschlagsmesser, Niederschlagsradar, Nimbus-Programm, Nomade, Nordamerika, Normung, Numerische Mathematik, Numerische Wettervorhersage, Optik, Orbis academicus, Ozean, Ozon, Ozonloch, Paläoklimatologie, Partielle Differentialgleichung, Physik, Physikalische Größe, Prozess, Pyranometer, Quantensprung, R-7, Radar, Raumklima, Rechenleistung, Rechte an Geoinformationen, Reduktionismus, Regen, Region, Reproduzierbarkeit, Richtlinie 2003/98/EG (PSI-Richtlinie), Royal Air Force, Saat, Satellit (Raumfahrt), Satellitenmeteorologie, Schiff, Schnee, Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie, Seeschlacht, Sichtweite, Siegfried Schöpfer, Siegmund Günther, Simulation, Simulationsmodell, SODAR, Spurengase, Sputnik 1, Sputnik 2, Sputnikschock, Stadtklima, Standardisierung, Statistik, Stickstoff, Storm Prediction Center, Strahlflugzeug, Strahlungstransfermodell, Stratosphäre, Supercomputer, Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut, SYNOP, Synoptische Meteorologie, System, Tau (Niederschlag), Taupunkt, Technische Meteorologie, Temperatur, Theoretische Meteorologie, Thermodynamik, Thermograph, Thermohygrograph, Thermometer, Thermosphäre, TIROS, Treibhauseffekt, Treibhausgas, Trend (Statistik), Troposphäre, Umweltinformationsgesetz, Umweltsatellit, Umweltwissenschaften, University of California, Berkeley, Urheberrecht, VDI-Richtlinie, Vektor, Verband Deutscher Wetterdienstleister, Verein für die Geschichte Berlins, Verlag Karl Alber, Wasserdampf, Wehrmacht, Weltorganisation für Meteorologie, Wetterballon, Wetterbeobachtung, Wetterkarte, Wetterradar, Wettersatellit, Wetterstation, Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis, Wettervorhersage, Wilhelm Gemoll, Wilhelm Jacob van Bebber, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Windrichtungsgeber, Windsack, Wissenschaft, Zeitreihenanalyse, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Erweitern Sie Index (213 mehr) »

Aerograph

Der Aerograph (auch Aerograf) ist ein Messgerät der Meteorologie, das Daten automatisch erfasst und aufzeichnet.

Neu!!: Meteorologie und Aerograph · Mehr sehen »

Aerologie

Ballonradiosonde Die Aerologie (gesprochen A-erologie) (von griech.: άέριος (aerios) „in der Luft befindlich, hoch“ und -logie), auch als Höhenwetterkunde bezeichnet, bildet den Zweig der Meteorologie, der sich mit dem Studium der Hochatmosphäre (Strato-, Meso-, Thermosphäre) beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Aerologie · Mehr sehen »

Aeronomie

Hochatmosphäre Die Aeronomie (gesprochen A-eronomie) ist die Physik der oberen Atmosphäre oder Hochatmosphäre.

Neu!!: Meteorologie und Aeronomie · Mehr sehen »

Agrarmeteorologie

Die Agrarmeteorologie ist ein Teilgebiet der Meteorologie.

Neu!!: Meteorologie und Agrarmeteorologie · Mehr sehen »

Albedo

Iapetus hat mit einer sichtbaren geometrischen Albedo von 0,05 bis 0,5 den größten Helligkeitskontrast von allen bekannten Himmelskörpern im Sonnensystem.NASA: https://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/saturniansatfact.html Saturnian Satellite Fact Sheet. 13. Oktober 2015, abgerufen am 16. Juli 2015 Die Albedo (lateinisch albedo „Weiße“; v. lat. albus „weiß“) ist ein Maß für das Rückstrahlvermögen (Reflexionsstrahlung) von diffus reflektierenden, also nicht selbst leuchtenden Oberflächen.

Neu!!: Meteorologie und Albedo · Mehr sehen »

Albedometer

Ein Albedometer oder Zweifach-Pyranometer wird zur Messung der kurzwelligen Strahlungsbilanz und der Reflexstrahlung des Bodens sowie der Globalstrahlung und der kurzwelligen, vom Boden reflektierten Strahlung benötigt.

Neu!!: Meteorologie und Albedometer · Mehr sehen »

Albertus Magnus

Albertus Magnus, Fresko (1352) in Treviso, Italien Albertus Magnus oder Albert von Lauingen (auch Albertus Theutonicus; Albertus Coloniensis; Albert der Große, Albert der Deutsche, oft auch fälschlich Albert Graf von Bollstädt genannt; * um 1200 in oder bei Lauingen an der Donau; † 15. November 1280 in Köln) war ein deutscher Gelehrter und Bischof, der wegbereitend für den christlichen Aristotelismus des hohen Mittelalters war.

Neu!!: Meteorologie und Albertus Magnus · Mehr sehen »

Algorithmus

sowjetischen Briefmarke anlässlich seines 1200-jährigen Geburtsjubiläums Ein Algorithmus ist eine eindeutige Handlungsvorschrift zur Lösung eines Problems oder einer Klasse von Problemen.

Neu!!: Meteorologie und Algorithmus · Mehr sehen »

American Geophysical Union

Die American Geophysical Union (deutsch: Amerikanische Geophysikalische Vereinigung) ist eine Non-Profit-Organisation von Geophysikern, bestehend aus 58.000 Mitgliedern in 135 Ländern (2010).

Neu!!: Meteorologie und American Geophysical Union · Mehr sehen »

American Meteorological Society

Die American Meteorological Society (AMS) fördert die Entwicklung und Verbreitung von Wissen aus der Meteorologie.

Neu!!: Meteorologie und American Meteorological Society · Mehr sehen »

Analyse

Eine Analyse (von griech. ἀνάλυσις análysis „Auflösung“) ist eine systematische Untersuchung, bei der das untersuchte Objekt in seine Bestandteile (Elemente) zerlegt wird.

Neu!!: Meteorologie und Analyse · Mehr sehen »

Anemometer

Ein historisches Schalenanemometer Als Anemometer (altgr. ἄνεμος anemos ‚Wind‘ und μέτρον métron ‚Maß‘) oder Windmesser werden verschiedene Messinstrumente zur lokalen Messung der Geschwindigkeit eines Strömungsfeldes bezeichnet, insbesondere der Windgeschwindigkeit.

Neu!!: Meteorologie und Anemometer · Mehr sehen »

Angewandte Meteorologie

Der Ausdruck angewandte Meteorologie ist eine Sammelbezeichnung für die spezialisierten Anwendungsbereiche der Meteorologie.

Neu!!: Meteorologie und Angewandte Meteorologie · Mehr sehen »

Astronomisches Ereignis

Ein astronomisches Ereignis ist ein mehr oder minder selten stattfindendes Ereignis, das seine Ursache außerhalb der Erde hat.

Neu!!: Meteorologie und Astronomisches Ereignis · Mehr sehen »

Atlantischer Ozean

Karte des Atlantischen Ozeans Atlantischer Ozean, Relief Der Atlantische Ozean, auch Atlantik genannt, ist nach dem Pazifik der zweitgrößte Ozean der Erde.

Neu!!: Meteorologie und Atlantischer Ozean · Mehr sehen »

Atmosphäre (Astronomie)

Die Himmelskörper des Sonnensystems mit ihren unterschiedlichen Atmosphären Die Atmosphäre (von, ‚Dunst‘, ‚Hauch‘ und de) ist die gas­förmige Hülle um größere Himmelskörper – insbesondere um Sterne und Planeten.

Neu!!: Meteorologie und Atmosphäre (Astronomie) · Mehr sehen »

Atmosphärenchemie

Chemische und Transportprozesse in der Atmosphäre Die Atmosphärenchemie ist ein Gebiet der Atmosphärenforschung.

Neu!!: Meteorologie und Atmosphärenchemie · Mehr sehen »

Aufklärungsflugzeug

Aufklärungsflugzeuge sind bemannte Militärflugzeuge, die speziell für die militärische Aufklärung gebaut sind.

Neu!!: Meteorologie und Aufklärungsflugzeug · Mehr sehen »

Österreichische Gesellschaft für Meteorologie

Die Österreichische Gesellschaft für Meteorologie (ÖGM) wurde 1865 in Wien gegründet.

Neu!!: Meteorologie und Österreichische Gesellschaft für Meteorologie · Mehr sehen »

Barograph

Barogramm eines Sturmtiefs (Nordseeküste Deutschland 2005) Tagesgang des Luftdrucks in Nordfriesland (schwarze Kurve) Ein Barograph (altgriechisch βάρος báros „Schwere, Gewicht“ und γράφειν gráphein „schreiben“) ist ein Messgerät, das den zeitlichen Verlauf des Luftdrucks auf einer mit Papier bespannten Trommel aufzeichnet.

Neu!!: Meteorologie und Barograph · Mehr sehen »

Barometer

Jugendstil-Wandbarometer ''Das Aneroidbarometer von Aloys Denoth, 1894 abgezeichnet von Wilhelm Weimar'' Ein Barometer (altgriechisch: βαρύς barýs „schwer, gedrückt“ und μέτρον métron „Maß, Maßstab“) ist ein Messgerät zur Bestimmung des statischen Absolut-Luftdrucks und damit eine Sonderform des Manometers.

Neu!!: Meteorologie und Barometer · Mehr sehen »

Beaufortskala

Sir Francis Beaufort Die Beaufortskala (Bft) ist eine Skala zur Klassifikation der Windgeschwindigkeit in 13 Windstärkenbereiche von 0 (Windstille) bis 12 (Orkan).

Neu!!: Meteorologie und Beaufortskala · Mehr sehen »

Bemannte Raumfahrt

Bemannte Raumfahrt ist der Sammelbegriff für alle Weltraummissionen, bei der Menschen in Raumschiffen in den Weltraum vorstoßen.

Neu!!: Meteorologie und Bemannte Raumfahrt · Mehr sehen »

Berichte zur Wissenschaftsgeschichte

Die Berichte zur Wissenschaftsgeschichte sind eine deutschsprachige wissenschaftshistorische Zeitschrift.

Neu!!: Meteorologie und Berichte zur Wissenschaftsgeschichte · Mehr sehen »

Berkeley Earth Surface Temperature

Highlights des Jahres 2014 - Stärkere Erwärmung über See als über Land Highlights des Jahres 2015 - Stärkere Erwärmung über See als über Land Das Berkeley Earth Surface Temperature-Projekt („BEST“) ist ein Projekt zur Quantifizierung der globalen Erwärmung, welches von Richard A. Muller (University of California, Berkeley) und dessen Tochter Elizabeth zu Beginn des Jahres 2010 ins Leben gerufen wurde.

Neu!!: Meteorologie und Berkeley Earth Surface Temperature · Mehr sehen »

Bewölkung

Bewölkung oder Bedeckung ist in der Meteorologie die Bezeichnung für eine Ansammlung von kondensiertem Wasser in der Erdatmosphäre, die für das freie Auge sichtbar ist und als Gesamtheit nicht den Erdboden berührt.

Neu!!: Meteorologie und Bewölkung · Mehr sehen »

Biologie

Bakterien: ''Escherichia coli'' Viren: Zika-Virus Pflanzen: Rotbuche Tiere: Rehbock Biologie (von und λόγος, lógos, hier: ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von den Lebewesen.

Neu!!: Meteorologie und Biologie · Mehr sehen »

Biometeorologie

Die Biometeorologie (gebildet aus, de und de) ist ein Teilgebiet der Meteorologie und interdisziplinäre Wissenschaft.

Neu!!: Meteorologie und Biometeorologie · Mehr sehen »

Biosphäre

Die Biosphäre reicht hinauf bis in den unteren Rand der Mesosphäre. Die Biosphäre (von βίος bíos ‚Leben‘ und σφαίρα sphaira ‚Kugel‘) bezeichnet den Raum mit Leben eines Himmelskörpers.

Neu!!: Meteorologie und Biosphäre · Mehr sehen »

Boje (Schifffahrt)

Boje zum Festmachen von Yachten (vor Ilovik) Militärische Sperrtonne Eine Boje ist ein kugel-, kegel- oder tonnenförmiger Schwimmkörper, der im Allgemeinen verankert ist.

Neu!!: Meteorologie und Boje (Schifffahrt) · Mehr sehen »

Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (MeteoSchweiz) ist eine Bundesbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Neu!!: Meteorologie und Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie · Mehr sehen »

Chemie

Thermitreaktion Chemie (mittel- und norddeutsch auch; süddeutsch:, nur noch selten Scheidekunde oder Scheidekunst) ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Chemie · Mehr sehen »

Chemietransportmodell

Chemietransportmodelle sind eine Art von Modellen, die in der Atmosphärenforschung eingesetzt werden.

Neu!!: Meteorologie und Chemietransportmodell · Mehr sehen »

Chronologie der Luftfahrt

Dieser Artikel gibt einen streng zeitlich geordneten Überblick über die Entwicklung der Luftfahrt.

Neu!!: Meteorologie und Chronologie der Luftfahrt · Mehr sehen »

Danmarks Meteorologiske Institut

Danmarks Meteorologiske Institut (kurz DMI) ist Dänemarks amtliches meteorologisches Institut, das vom dänischen Ministerium für Klima-, Energie- und Baumwesen verwaltet wird.

Neu!!: Meteorologie und Danmarks Meteorologiske Institut · Mehr sehen »

Daten

Unter Daten versteht man im Allgemeinen Angaben, (Zahlen-)Werte oder formulierbare Befunde, die durch Messung, Beobachtung u. a.

Neu!!: Meteorologie und Daten · Mehr sehen »

Datenanalyse

Die Datenanalyse verwendet statistische Methoden, um aus erhobenen Daten Information zu gewinnen.

Neu!!: Meteorologie und Datenanalyse · Mehr sehen »

Datenbankwerk

Ein Datenbankwerk ist der Gegenstand des Urheberrechts an Datensammlungen, dies gilt auch in Form elektronischer Datenbanken.

Neu!!: Meteorologie und Datenbankwerk · Mehr sehen »

Datenerfassung

Beim Durchschreiten dieser Bodenwaage werden Gewicht und Größe des Pinguins automatisch erfasst. Datenerfassung bezeichnet alle Methoden der zeitgleichen oder zeitfolgerichtigen Messungen und Zählungen, gegebenenfalls einschließlichem Zeitstempel für messbare oder zählbare Daten und Gruppen von zusammenhängenden Daten.

Neu!!: Meteorologie und Datenerfassung · Mehr sehen »

Datenmenge

Die Datenmenge ist ein Maß für die Menge von Daten.

Neu!!: Meteorologie und Datenmenge · Mehr sehen »

Datenverarbeitung

Datenverarbeitung (DV) bezeichnet den organisierten Umgang mit Datenmengen mit dem Ziel, Informationen über diese Datenmengen zu gewinnen oder diese Datenmengen zu verändern.

Neu!!: Meteorologie und Datenverarbeitung · Mehr sehen »

Design

Design (deutsch ‚Gestaltung‘) bedeutet meist Entwurf oder Formgebung.

Neu!!: Meteorologie und Design · Mehr sehen »

Deutsche Meteorologische Gesellschaft

Die Deutsche Meteorologische Gesellschaft e. V. (DMG) hat sich zum Ziel gesetzt, im weiten Feld der Meteorologie die Wissenschaft zu fördern sowie meteorologisches Wissen zu verbreiten.

Neu!!: Meteorologie und Deutsche Meteorologische Gesellschaft · Mehr sehen »

Deutscher Wetterdienst

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist eine Bundesoberbehörde mit Sitz in Offenbach am Main.

Neu!!: Meteorologie und Deutscher Wetterdienst · Mehr sehen »

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Deutsches Raumfahrt-Kontrollzentrum (GSOC) in Oberpfaffenhofen bei München. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt sowie Energietechnik, Verkehr und Sicherheit im Bereich der angewandten und Grundlagenforschung.

Neu!!: Meteorologie und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt · Mehr sehen »

Dienstgipfelhöhe

Die Dienstgipfelhöhe bezeichnet in der Luftfahrt die Höhe, bei der die maximale Steigleistung eines Luftfahrzeugs bei maximaler Dauerleistung des Motors und maximal zulässiger Gesamtmasse bei Propeller-Flugzeugen noch 100 ft/min (Fuß pro Minute) bzw.

Neu!!: Meteorologie und Dienstgipfelhöhe · Mehr sehen »

Druck (Physik)

Hier steht die Kraft ''F'' senkrecht auf der Fläche ''A'' In der Physik ist der Druck das Ergebnis einer senkrecht auf eine Fläche A einwirkenden Kraft F, siehe Bild.

Neu!!: Meteorologie und Druck (Physik) · Mehr sehen »

ECHAM

ECHAM (Akronym aus ECMWF und Hamburg) ist ein globales atmosphärisches Zirkulationsmodell, das am Hamburger Max-Planck-Institut (MPI) für Meteorologie entwickelt wurde.

Neu!!: Meteorologie und ECHAM · Mehr sehen »

Elektrodynamik

Magnetfeld einer Zylinderspule Die klassische Elektrodynamik (auch Elektrizitätslehre) ist das Teilgebiet der Physik, das sich mit bewegten elektrischen Ladungen und mit zeitlich veränderlichen elektrischen und magnetischen Feldern beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Elektrodynamik · Mehr sehen »

Elektromagnetisches Spektrum

Das elektromagnetische Spektrum, auch elektromagnetisches Wellenspektrum, ist die Gesamtheit aller elektromagnetischen Wellen verschiedener Wellenlängen.

Neu!!: Meteorologie und Elektromagnetisches Spektrum · Mehr sehen »

Elektronische Datenverarbeitung

Elektronische Datenverarbeitung (EDV) ist der Sammelbegriff für die Erfassung und Bearbeitung von Daten durch elektronisch rechnende Maschinen oder Computer.

Neu!!: Meteorologie und Elektronische Datenverarbeitung · Mehr sehen »

Empirie

Empirie als ein Pol der wissenschaftlichen Erkenntnis Empirie (von ἐμπειρία empeiría ‚Erfahrung, Erfahrungswissen‘) ist eine methodisch-systematische Sammlung von Daten.

Neu!!: Meteorologie und Empirie · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Meteorologie und Englische Sprache · Mehr sehen »

Entdeckung Amerikas

Unter der Entdeckung Amerikas versteht man die erste Sichtung des amerikanischen Kontinents durch Seefahrer aus dem europäischen Zivilisationsraum.

Neu!!: Meteorologie und Entdeckung Amerikas · Mehr sehen »

Erdatmosphäre

ISS Die Atmosphäre der Erde, auch Erdatmosphäre (von und de) ist die gas­förmige Hülle der Erdoberfläche und eine der sogenannten Erdsphären.

Neu!!: Meteorologie und Erdatmosphäre · Mehr sehen »

Erhebung (Empirie)

Als Erhebung bezeichnet man das Sammeln und Auswerten von Daten, beispielsweise im Bereich der Meinungs-, Wahl- oder Marktforschung.

Neu!!: Meteorologie und Erhebung (Empirie) · Mehr sehen »

EUMETSAT

kooperierende Länder Die EUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites; deutsch: „Europäische Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten“) in Darmstadt betreibt die Meteosat- und MetOp-Wettersatelliten.

Neu!!: Meteorologie und EUMETSAT · Mehr sehen »

Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage

ECMWF-Gebäude in Reading Das Europäische Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW,, ECMWF) ist eine internationale Organisation mit Sitz in Reading (Vereinigtes Königreich), die 1975 gegründet wurde.

Neu!!: Meteorologie und Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage · Mehr sehen »

Evapotranspiration

Evapotranspiration bezeichnet in der Meteorologie die Summe aus Transpiration und Evaporation, also der Verdunstung von Wasser aus Tier- und Pflanzenwelt sowie von Boden- und Wasseroberflächen.

Neu!!: Meteorologie und Evapotranspiration · Mehr sehen »

Extrapolation

Unter Extrapolation wird die Bestimmung eines (oft mathematischen) Verhaltens über den gesicherten Bereich hinaus verstanden.

Neu!!: Meteorologie und Extrapolation · Mehr sehen »

Fakultät (Hochschule)

An Hochschulen bezeichnet eine Fakultät eine Gruppe von Wissenschaften oder eine Abteilung mit mehreren Wissenschaftsgebieten als Lehr- und Verwaltungseinheit einer Universität, Pädagogischen Hochschule, Kunsthochschule oder Fachhochschule.

Neu!!: Meteorologie und Fakultät (Hochschule) · Mehr sehen »

Fernerkundung

Manuelle Fernerkundung mit Luftbildern von Hamburg (1943) Der Begriff Fernerkundung bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung von Informationen über die Erdoberfläche oder andere nicht direkt zugängliche Objekte durch Messung und Interpretation der von ihnen ausgehenden oder reflektierten elektromagnetischen oder Schallwellen.

Neu!!: Meteorologie und Fernerkundung · Mehr sehen »

Flugmeteorologie

Das meteorologische Büro am Flughafen der Stadt Darwin, Australien Die Flugmeteorologie ist das Teilgebiet der Meteorologie, das sich mit der Bereitstellung von für die Durchführung des Flugbetriebs relevanten meteorologischen Informationen und entsprechenden Wettervorhersagen beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Flugmeteorologie · Mehr sehen »

Fluiddynamik

Die Fluiddynamik ist ein Teilgebiet der Strömungslehre und beschäftigt sich mit bewegten Fluiden (Flüssigkeiten und Gasen).

Neu!!: Meteorologie und Fluiddynamik · Mehr sehen »

Focke-Wulf Ta 152

Die Focke-Wulf Ta 152 war ein deutsches Jagdflugzeug aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Meteorologie und Focke-Wulf Ta 152 · Mehr sehen »

Forschungszentrum Jülich

Haupteingang zum Forschungszentrum Jülich Luftbild des Forschungszentrums Die Forschungszentrum Jülich GmbH (FZJ) betreibt, gestützt auf die Schlüsselkompetenzen Physik und Supercomputing, interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Gesundheit, Energie und Umwelt sowie Information.

Neu!!: Meteorologie und Forschungszentrum Jülich · Mehr sehen »

Französische Luftstreitkräfte

Die französischen Luftstreitkräfte sind eine der fünf Teilstreitkräfte des französischen Militärs.

Neu!!: Meteorologie und Französische Luftstreitkräfte · Mehr sehen »

Funktionalanalysis

Die Funktionalanalysis ist der Zweig der Mathematik, der sich mit der Untersuchung von unendlichdimensionalen topologischen Vektorräumen und Abbildungen auf solchen befasst.

Neu!!: Meteorologie und Funktionalanalysis · Mehr sehen »

Genauigkeit

Genauigkeit ist ein Begriff, der in sämtlichen Wissenschaften eine zentrale Rolle spielt.

Neu!!: Meteorologie und Genauigkeit · Mehr sehen »

Geologische Zeitskala

Die geologische Zeitskala ist eine hierarchische Unterteilung der Erdgeschichte.

Neu!!: Meteorologie und Geologische Zeitskala · Mehr sehen »

Geophysik

Apollo 17 aus. Die Geophysik ist eine Fachdisziplin der Geowissenschaften und gleichzeitig ein Teilgebiet der Physik.

Neu!!: Meteorologie und Geophysik · Mehr sehen »

Georg Tannstetter

Georg Tannstetter, Humanistenname Collimitius (* Mitte April 1482 in Rain; † 27. März 1535 in Innsbruck), war ein deutsch-österreichischer Humanist, Astronom, Astrologe und Mediziner.

Neu!!: Meteorologie und Georg Tannstetter · Mehr sehen »

Geostationärer Satellit

GOES I – ein geostationärer Wettersatellit GEO stehen (Die Solarzellpaddel zeigen immer in Nord-Südrichtung) Die geostationäre Bahn im Verhältnis zum Abstand Erde-Mond Bei einer Langzeitbelichtung erscheinen geostationäre Satelliten als Punkte, während die Sterne scheinbar wandern: Hier sind zwei kommerzielle Satelliten zu sehen, und ein geheimer, militärischer Satellit (USA 207, 2009-047A) Ein geostationärer Satellit ist ein künstlicher Erdsatellit, der sich auf einer Kreisbahn 35 786 km über der Erdoberfläche über dem Äquator befindet.

Neu!!: Meteorologie und Geostationärer Satellit · Mehr sehen »

Geowissenschaften

Die Geowissenschaften (von griechisch Γεω geo zu gē „Erde“; Erdwissenschaften) beschäftigen sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlichen Aspekte des Systems Erde.

Neu!!: Meteorologie und Geowissenschaften · Mehr sehen »

Geschichte der Raumfahrt

Die Geschichte der Raumfahrt beginnt im frühen 20. Jahrhundert.

Neu!!: Meteorologie und Geschichte der Raumfahrt · Mehr sehen »

Glaziologie

grönländischen Inlandeis Glaziologie ist die Wissenschaft von Formen, Auftreten und Eigenschaften von Eis und Schnee samt ihren Ausformungen als Gletscher, Permafrost und Schelfeis.

Neu!!: Meteorologie und Glaziologie · Mehr sehen »

Globale Erwärmung

Globaler Temperaturindex Oberflächentemperaturen Land und See 1880–2017 relativ zum Mittelwert von 1951–1980 Veränderung der Oberflächentemperaturen 2000–2009 (oben) und 1970–1979 (unten), bezogen auf die Durchschnittstemperaturen von 1951 bis 1980 Als globale Erwärmung bezeichnet man den Anstieg der Durchschnittstemperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere seit der Industrialisierung in den letzten 150 Jahren.

Neu!!: Meteorologie und Globale Erwärmung · Mehr sehen »

Globalstrahlung

Unter Globalstrahlung versteht man die gesamte an der Erdoberfläche auf eine horizontale Empfangsfläche auftreffende Solarstrahlung.

Neu!!: Meteorologie und Globalstrahlung · Mehr sehen »

Grad Celsius

Das Grad Celsius ist eine Maßeinheit der Temperatur, welche nach Anders Celsius benannt wurde.

Neu!!: Meteorologie und Grad Celsius · Mehr sehen »

Gradient (Meteorologie)

Ein Gradient gibt in der Meteorologie an, wie stark sich eine ortsabhängige Größe mit dem Ort ändert.

Neu!!: Meteorologie und Gradient (Meteorologie) · Mehr sehen »

Grenzschicht

Grenzschicht, Randschicht in einem Fluid, in der die Wand einen Einfluss ausübt.

Neu!!: Meteorologie und Grenzschicht · Mehr sehen »

GRIB

GRIB (engl. GRIdded Binary als Abkürzung für die Version 1, General Regularly-distributed Information in Binary form als Abkürzung für die Version 2) ist ein standardisiertes, komprimiertes binäres Datenformat, das üblicherweise in der Meteorologie verwendet wird, um historische und vorausberechnete Wetterdaten zu speichern.

Neu!!: Meteorologie und GRIB · Mehr sehen »

Hagel

Hagelkörner Hagel ist eine Form von Niederschlag, der aus Eisklumpen besteht und überwiegend in warmen Jahreszeiten und den Mittleren Breiten auftritt.

Neu!!: Meteorologie und Hagel · Mehr sehen »

Hygrograph

Ein Hygrograph ist ein meteorologisches Messgerät zur Erfassung und Aufzeichnung der Luftfeuchtigkeit in einem kontinuierlichen, zeitlichen Verlauf.

Neu!!: Meteorologie und Hygrograph · Mehr sehen »

Hygrometer

Das Hygrometer (von hygrós ‚feucht‘, ‚nass‘ und μέτρον métron ‚Maß‘, ‚Maßstab‘) ist ein Messinstrument zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit.

Neu!!: Meteorologie und Hygrometer · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Meteorologie und Indien · Mehr sehen »

Informatik

Informatik ist die „Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern“.

Neu!!: Meteorologie und Informatik · Mehr sehen »

Informationsqualität

Informationsqualität ist das Maß für die Erfüllung der „Gesamtheit der Anforderungen an eine Information bzw.

Neu!!: Meteorologie und Informationsqualität · Mehr sehen »

Informationsweiterverwendungsgesetz

Das deutsche Informationsweiterverwendungsgesetz (IWG) dient der Weiterverwendung von Informationen öffentlicher Stellen des Bundes und der Länder in Deutschland.

Neu!!: Meteorologie und Informationsweiterverwendungsgesetz · Mehr sehen »

Ingenieurwissenschaften

Polytechnischen Universität Madrid. Als Ingenieurwissenschaften (auch Ingenieurwesen, Technikwissenschaften oder technische Wissenschaften) werden diejenigen Wissenschaften bezeichnet, die sich mit der Technik beschäftigen.

Neu!!: Meteorologie und Ingenieurwissenschaften · Mehr sehen »

Insel

Island, die größte Vulkaninsel und der nördlichste Inselstaat der Erde Helgoland Eine Insel ist eine in einem Meer oder Binnengewässer liegende, auch bei Hochwasser über den Wasserspiegel hinausragende Landmasse, die vollständig von Wasser umgeben, jedoch kein Kontinent ist.

Neu!!: Meteorologie und Insel · Mehr sehen »

Institut für Physik der Atmosphäre

Das Institut für Physik der Atmosphäre ist ein Forschungsinstitut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V.

Neu!!: Meteorologie und Institut für Physik der Atmosphäre · Mehr sehen »

Interkontinentalrakete

US-amerikanische Atlas-B-Interkontinentalrakete der ersten Generation (1958) Minuteman II-ICBM der zweiten Generation Peacekeeper-ICBM der dritten Generation R-36MUTTCh (SS-18 mod 4) beim Start Interkontinentalraketen (englisch: Intercontinental Ballistic Missile, ICBM, russisch: Межконтинентальная баллистическая ракета, МБР), oder auch Langstreckenrakete, sind ballistische Raketen hoher Reichweite.

Neu!!: Meteorologie und Interkontinentalrakete · Mehr sehen »

Internationale Union für Geodäsie und Geophysik

Sonderbriefmarke von 1983 zur Generalversammlung der IUGG in Hamburg Die Internationale Union für Geodäsie und Geophysik (IUGG, französ. UGGI) wurde 1919 auf europäische Initiative gegründet.

Neu!!: Meteorologie und Internationale Union für Geodäsie und Geophysik · Mehr sehen »

Jagdflugzeug

Ein Jagdflugzeug ist ein in erster Linie zur Bekämpfung anderer Luftfahrzeuge eingesetztes Kampfflugzeug.

Neu!!: Meteorologie und Jagdflugzeug · Mehr sehen »

Jakowlew Jak-9

Die Jakowlew Jak-9 ist ein Jagdflugzeug aus sowjetischer Produktion.

Neu!!: Meteorologie und Jakowlew Jak-9 · Mehr sehen »

James R. Holton

James Reed „Jim“ Holton (* 16. April 1938 in Spokane oder Pullman, Washington; † 3. März 2004 in Seattle, Washington) war ein US-amerikanischer Meteorologe an der University of Washington.

Neu!!: Meteorologie und James R. Holton · Mehr sehen »

Jörg Kachelmann

Jörg Kachelmann (2016) Jörg Andreas Kachelmann (* 15. Juli 1958 in Lörrach; heimatberechtigt in Schaffhausen Abgerufen am 2. Dezember 2017) ist ein Schweizer Moderator, Sachbuchautor, Journalist und Unternehmer mit Schwerpunkt Meteorologie.

Neu!!: Meteorologie und Jörg Kachelmann · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Meteorologie und Kalter Krieg · Mehr sehen »

Karl Ludwig Gronau

Karl Ludwig Gronau (* 7. Juni 1742 in Berlin; † 8. Dezember 1826 ebenda), Spitzname Wetterpfarrer, war ein deutscher evangelisch-reformierter Pfarrer und Meteorologe.

Neu!!: Meteorologie und Karl Ludwig Gronau · Mehr sehen »

Karl Schneider-Carius

Karl Schneider-Carius, früher Karl Schneider, (* 2. Juni 1896 in Bardowick; † 1. Dezember 1959 in Leipzig) war ein deutscher Meteorologe und Klimatologe.

Neu!!: Meteorologie und Karl Schneider-Carius · Mehr sehen »

Karlsruher Institut für Technologie

Das Karlsruher Institut für Technologie, kurz KIT (Aussprache), ist eine Technische Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Neu!!: Meteorologie und Karlsruher Institut für Technologie · Mehr sehen »

Küste

Steilküste in Kalifornien Als Küste wird der Grenzraum der sich wechselseitig beeinflussenden Ökosysteme von Land und Meer bezeichnet.

Neu!!: Meteorologie und Küste · Mehr sehen »

Klassifizierung

Klassifizierung (von lat. classis, ‚Klasse‘, und facere, ‚machen‘) nennt man das Zusammenfassen von Objekten zu Klassen (Gruppen, Mengen).

Neu!!: Meteorologie und Klassifizierung · Mehr sehen »

Klimaarchiv

Schätzungen der globalen Oberflächentemperaturen der letzten ~540 Mio Jahre des Phanerozoikums Ein Klimaarchiv gibt Auskunft über die klimatische Vergangenheit, die Klimageschichte der Erde.

Neu!!: Meteorologie und Klimaarchiv · Mehr sehen »

Klimagarten

Meteorologische Instrumente am Tag der Offenen Tür 2007 beim Hauptquartier des Observatoriums von Hong Kong Stevenson Screen Der Klimagarten ist ein Messfeld, auf dem sich eine meteorologische Messstation (Wetterstation) befindet.

Neu!!: Meteorologie und Klimagarten · Mehr sehen »

Klimakammer

Klimakammer mit einstellbarer Luftfeuchte und Temperatur RTA-Klimakammer in Wien bei −50 °C Eine Klimakammer ist eine Prüfkammer oder Bestandteil einer Messanordnung und dient zur Erzeugung und Aufrechterhaltung eines festgelegten Klimas, in der Regel Temperatur und Luftfeuchtigkeit, für die Zeitdauer der Messung oder Prüfung.

Neu!!: Meteorologie und Klimakammer · Mehr sehen »

Klimamodell

Ein Klimamodell ist ein Computermodell zur Berechnung und Projektion des Klimas für einen bestimmten Zeitabschnitt.

Neu!!: Meteorologie und Klimamodell · Mehr sehen »

Klimaskeptizismus

Climate March im April 2017 in Washington D.C. Klimaskeptizismus (eigentlich Klimawandelskeptizismus) bezeichnet eine ablehnende oder zweifelnde Haltung bezüglich der gegenwärtig zu beobachtenden menschengemachten globalen Erwärmung.

Neu!!: Meteorologie und Klimaskeptizismus · Mehr sehen »

Klimatologie

Die Klimatologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft der Fachgebiete Meteorologie, Geographie, Geologie, Ozeanographie und Physik.

Neu!!: Meteorologie und Klimatologie · Mehr sehen »

Kohlenstoff

Kohlenstoff (von urgerm. kul-a-, kul-ō(n)-,Kohle‘) oder Carbon (von lat. carbō,Holzkohle‘, latinisiert Carboneum oder Carbonium) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol C und der Ordnungszahl 6.

Neu!!: Meteorologie und Kohlenstoff · Mehr sehen »

Kohlenstoffdioxid

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO2, ein unbrennbares, saures und farbloses Gas; es löst sich gut in Wasser: Hier wird es umgangssprachlich oft – besonders im Zusammenhang mit kohlenstoffdioxidhaltigen Getränken – fälschlicherweise auch „Kohlensäure“ genannt.

Neu!!: Meteorologie und Kohlenstoffdioxid · Mehr sehen »

Komplexität

Komplexität (Partizip Perfekt von complecti ‚umschlingen‘, ‚umfassen‘ oder ‚zusammenfassen‘) bezeichnet das Verhalten eines Systems oder Modells, dessen viele Komponenten auf verschiedene Weise miteinander interagieren können, nur lokalen Regeln folgen und denen Instruktionen höherer Ebenen unbekannt sind.

Neu!!: Meteorologie und Komplexität · Mehr sehen »

Labor

Labor im Institut für Biochemie der Universität Köln, 2004 Rekonstruktion eines Chemielabors des 18. Jahrhunderts im Stil der Zeitgenossen Lavoisiers, Naturhistorisches Museum Wien Das Labor oder Laboratorium (Mehrzahl meist Labore oder auch Labors, bzw. Laboratorien, vom lateinischen laborare.

Neu!!: Meteorologie und Labor · Mehr sehen »

Laborbedingungen

Einen Vorgang unter Laborbedingungen durchzuführen, bedeutet, diesen in einer künstlichen Umgebung stattfinden zu lassen, um alle unerwünschten externen Einwirkungen auf diesen Vorgang so weit wie möglich auszuschließen.

Neu!!: Meteorologie und Laborbedingungen · Mehr sehen »

Lewis Fry Richardson

Lewis Fry Richardson Lewis Fry Richardson (* 11. Oktober 1881 in Newcastle upon Tyne; † 30. September 1953 in Kilmun, Argyll) war ein britischer Meteorologe und Friedensforscher.

Neu!!: Meteorologie und Lewis Fry Richardson · Mehr sehen »

Lidar

2D-Abtastung mit Lidar Wasserdampf-Lidar auf der Zugspitze Lidar (Abkürzung für englisch light detection and ranging), auch Ladar (laser detection and ranging), ist eine dem Radar verwandte Methode zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung sowie zur Fernmessung atmosphärischer Parameter.

Neu!!: Meteorologie und Lidar · Mehr sehen »

Lineare Algebra

Die lineare Algebra (auch Vektoralgebra) ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich mit Vektorräumen und linearen Abbildungen zwischen diesen beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Lineare Algebra · Mehr sehen »

Liste der Abkürzungen in der Meteorologie

Dieser Artikel listet alle in der Meteorologie benutzten und gebräuchlichen Abkürzungen auf.

Neu!!: Meteorologie und Liste der Abkürzungen in der Meteorologie · Mehr sehen »

Liste von Wetterereignissen in Europa

Die Liste von Wetterereignissen in Europa gibt eine Übersicht über als Unwetter bezeichnete Extremwetterereignisse, darunter auch Naturkatastrophen (Schadereignisse) von historischer Bedeutung.

Neu!!: Meteorologie und Liste von Wetterereignissen in Europa · Mehr sehen »

Lockheed SR-71

Die Lockheed SR-71 (SR steht für Strategic Reconnaissance, engl. für Strategische Aufklärung) war ein Mach-3-schnelles, sehr hoch fliegendes zweistrahliges Aufklärungsflugzeug, das von 1966 bis 1998 im Einsatz der US Air Force stand.

Neu!!: Meteorologie und Lockheed SR-71 · Mehr sehen »

Logbuch

Grand Turk Ein Logbuch (abgeleitet von Log, auch Logge; engl. log.

Neu!!: Meteorologie und Logbuch · Mehr sehen »

Ludwig Friedrich Kämtz

Ludwig Friedrich Kämtz (* 11. Januar 1801 in Treptow an der Rega; † in Sankt Petersburg) war ein deutscher Physiker und Meteorologe.

Neu!!: Meteorologie und Ludwig Friedrich Kämtz · Mehr sehen »

Luftdichte

Die Luftdichte ρ (auch Dichte von Luft oder Dichte der Luft) gibt an, wie viel Masse Luft in einem bestimmten Volumen enthalten ist.

Neu!!: Meteorologie und Luftdichte · Mehr sehen »

Luftdruck

Der Luftdruck an einem beliebigen Ort der Erdatmosphäre ist der hydrostatische Druck der Luft, der an diesem Ort herrscht.

Neu!!: Meteorologie und Luftdruck · Mehr sehen »

Luftfeuchtigkeit

Die Luftfeuchtigkeit – oder kurz Luftfeuchte – bezeichnet den Anteil des Wasserdampfs am Gasgemisch der Luft.

Neu!!: Meteorologie und Luftfeuchtigkeit · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte (Deutsches Kaiserreich)

Die Luftstreitkräfte des Deutschen Kaiserreichs während des Ersten Weltkrieges bestanden aus Verbänden des Kontingentsheeres; Seeflieger und Marineluftschiffe unterstanden dagegen der Kaiserlichen Marine.

Neu!!: Meteorologie und Luftstreitkräfte (Deutsches Kaiserreich) · Mehr sehen »

Lufttemperatur

Als Lufttemperatur wird jene Temperatur der bodennahen Atmosphäre bezeichnet, die weder von Sonnenstrahlung noch von Bodenwärme oder Wärmeleitung beeinflusst ist.

Neu!!: Meteorologie und Lufttemperatur · Mehr sehen »

Lysimeter

Neuenkirchen/St. Arnold auf dem Münsterländer Kiessandzug Lysimeterstation in Kittendorf vom ''Staatlichen Amt für Umwelt und Natur Neubrandenburg'' Ein Lysimeter (von griech. lysis.

Neu!!: Meteorologie und Lysimeter · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: Meteorologie und Mathematik · Mehr sehen »

Météo-France

Météo-France ist der staatliche französische Wetterdienst.

Neu!!: Meteorologie und Météo-France · Mehr sehen »

Meereskunde

Meereskunde bezeichnet die Meereswissenschaften in ihrer ganzen Breite.

Neu!!: Meteorologie und Meereskunde · Mehr sehen »

Meeresspiegel

Der Meeresspiegel ist das Höhen­niveau der Meeres­oberfläche.

Neu!!: Meteorologie und Meeresspiegel · Mehr sehen »

Mesosphäre

Aufbau der Erdatmosphäre Die Mesosphäre (von mésē „Mitte“ und σφαίρα, sphaíra „Kugel“) ist die mittlere der fünf Schichten der Erdatmosphäre sowie ein Teil der Ionosphäre und der Homosphäre.

Neu!!: Meteorologie und Mesosphäre · Mehr sehen »

Messabweichung

Messabweichung ist ein Begriff aus der Messtechnik bzw.

Neu!!: Meteorologie und Messabweichung · Mehr sehen »

Messgröße

Gemäß DIN 1319 zu den „Grundlagen der Messtechnik“ ist die Messgröße diejenige physikalische Größe, der eine Messung gilt.

Neu!!: Meteorologie und Messgröße · Mehr sehen »

Messreihe

Eine Messreihe ist eine größere Zahl von Messungen, bei denen sich nur ein Parameter in bestimmten Intervallen ändert oder geändert wird.

Neu!!: Meteorologie und Messreihe · Mehr sehen »

Messtechnik

Die Messtechnik befasst sich mit Geräten und Methoden zur Bestimmung (Messung) physikalischer Größen wie beispielsweise Länge, Masse, Kraft, Druck, elektrische Stromstärke, Temperatur oder Zeit.

Neu!!: Meteorologie und Messtechnik · Mehr sehen »

Messung

Eine Messung ist das Ausführen von geplanten Tätigkeiten zu einer quantitativen Aussage über eine Messgröße durch Vergleich mit einer Einheit.

Neu!!: Meteorologie und Messung · Mehr sehen »

Met Office

Hauptsitz des Met Office in Exeter Das Met Office ist der nationale meteorologische Dienst des Vereinigten Königreichs.

Neu!!: Meteorologie und Met Office · Mehr sehen »

METAR

decodierte METAR-Meldungen für Flugplätze in der Schweiz METAR ist eine standardisierte Meldung in Kurzform, die die Wetterbeobachtung eines einzelnen Flugplatzes wiedergibt.

Neu!!: Meteorologie und METAR · Mehr sehen »

MeteoGroup Schweiz

Die MeteoGroup Schweiz AG ist ein Ende 1990 von Jörg Kachelmann gegründetes Wetterdienst-Unternehmen.

Neu!!: Meteorologie und MeteoGroup Schweiz · Mehr sehen »

MeteoNews

MeteoNews ist ein privater Schweizer Wetterdienst mit Hauptsitz in Zürich.

Neu!!: Meteorologie und MeteoNews · Mehr sehen »

Meteorologiestudium

Als Meteorologiestudium wird die Ausbildung zum Meteorologen bezeichnet.

Neu!!: Meteorologie und Meteorologiestudium · Mehr sehen »

Meteorologische Ausdrücke

In der Wetterkunde (Meteorologie) werden zur besseren Verständigung der Forscher untereinander und zwischen Forscher und Anwender (Beispiel: Seewetterbericht, Navtex) international festgelegte Fachausdrücke verwendet.

Neu!!: Meteorologie und Meteorologische Ausdrücke · Mehr sehen »

Meteorologisk Institutt

Das Meteorologische Institut in Oslo Das Meteorologisk institutt (Meteorologisches Institut), bis 2002 Det norske meteorologiske institutt, ist der amtliche Wetterdienst Norwegens.

Neu!!: Meteorologie und Meteorologisk Institutt · Mehr sehen »

Methan

Methan ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkane mit der Summenformel CH4.

Neu!!: Meteorologie und Methan · Mehr sehen »

Modell

FEM-Modell zur Spannungsanalyse eines Hubkolbens Ein Modell ist ein vereinfachtes Abbild der Wirklichkeit.

Neu!!: Meteorologie und Modell · Mehr sehen »

Monsun

Monsun in Kambodscha im Juli Der Monsun (von) ist eine großräumige Luftzirkulation der unteren Troposphäre im Gebiet der Tropen und Subtropen im Einflussbereich der Passatwinde.

Neu!!: Meteorologie und Monsun · Mehr sehen »

Montgolfière

Technische Beschreibung der Montgolfière von 1786 Darstellung eines bemannten gefesselten Aufstiegs in einer Montgolfière. Startplatz war am 19. Oktober 1783 der Garten der Papierfabrik Réveillon, Paris Briefmarke 1978 Montgolfière ist der Name des ersten Heißluftballons, benannt nach den französischen Erfindern Joseph Michel und Jacques Etienne Montgolfier.

Neu!!: Meteorologie und Montgolfière · Mehr sehen »

National Center for Atmospheric Research

NCAR Mesa Laboratory, Boulder, Colorado Das National Center for Atmospheric Research (NCAR) ist ein US-amerikanisches Forschungsinstitut aus dem Bereich der Atmosphärenwissenschaften.

Neu!!: Meteorologie und National Center for Atmospheric Research · Mehr sehen »

National Climatic Data Center

right Das National Climatic Data Center (NCDC) der Vereinigten Staaten von Amerika, gelegen in Asheville (North Carolina), ist das größte Archiv für Wetterdaten.

Neu!!: Meteorologie und National Climatic Data Center · Mehr sehen »

National Hurricane Center

Das National Hurricane Center (NHC) ist eine Abteilung des dem National Weather Service der Vereinigten Staaten angegliederten Tropical Prediction Center und der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) unterstellt.

Neu!!: Meteorologie und National Hurricane Center · Mehr sehen »

National Oceanic and Atmospheric Administration

Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) ist die Wetter- und Ozeanografie­behörde der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Meteorologie und National Oceanic and Atmospheric Administration · Mehr sehen »

National Weather Service

Der National Weather Service (NWS; deutsch Nationaler Wetterdienst) ist eine von sechs wissenschaftlichen Einrichtungen, die zur National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) der Vereinigten Staaten von Amerika gehören.

Neu!!: Meteorologie und National Weather Service · Mehr sehen »

Natur

Natur (von nasci „entstehen, geboren werden“, griech. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet in der Regel das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde.

Neu!!: Meteorologie und Natur · Mehr sehen »

Niederschlag

Unter Niederschlag versteht man in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das aus Wolken, Nebel oder Dunst (beides Wolken in Kontakt mit dem Boden) oder wasserdampf­haltiger Luft (Luftfeuchtigkeit) stammt und das.

Neu!!: Meteorologie und Niederschlag · Mehr sehen »

Niederschlagsmesser

Niederschlagsmessgerät nach dem Wägeprinzip mit Windschutz Ein Niederschlagsmesser oder Regenmesser ist ein Instrument zur Messung des Niederschlags, der in einem bestimmten Zeitintervall gefallen ist.

Neu!!: Meteorologie und Niederschlagsmesser · Mehr sehen »

Niederschlagsradar

Radom auf der Spitze des Turms Ein Niederschlagsradar (auch Regenradar genannt) ist die am häufigsten verwendete Form eines Wetterradars.

Neu!!: Meteorologie und Niederschlagsradar · Mehr sehen »

Nimbus-Programm

Nimbus-3 Satellit Das Nimbus-Programm war ein US-amerikanisches Wettersatelliten-Forschungsprogramm der zweiten Generation.

Neu!!: Meteorologie und Nimbus-Programm · Mehr sehen »

Nomade

Tuareg, klassische Hirtennomaden aus der Sahara Himbafrauen, Halbnomaden im NW von Namibia Nenzen, Rentiernomaden in der sibirischen Tundra tuwinischen Steppe Hadza aus Tansania, eines der letzten Jäger- und Sammlervölker Afrikas Als Nomaden (altgr. νομάς nomás, „weidend“, „herumschweifend“) werden im engeren Sinn Menschen bezeichnet, die aus ökonomischen Gründen eine nicht-sesshafte Lebensweise führen: Zumeist bilden die mit der Arbeit zusammenhängenden Wanderbewegungen gleichbleibende Vorgänge, die u. a. aufgrund extremer klimatische Bedingungen oder dem Folgen von Tierwanderungen notwendig werden, womit der Lebensunterhalt über das ganze Jahr über gesichert werden kann.

Neu!!: Meteorologie und Nomade · Mehr sehen »

Nordamerika

Nordamerika ist der nördliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes.

Neu!!: Meteorologie und Nordamerika · Mehr sehen »

Normung

Normung bezeichnet die Formulierung, Herausgabe und Anwendung von Regeln, Leitlinien oder Merkmalen durch eine anerkannte Organisation und deren Normengremien.

Neu!!: Meteorologie und Normung · Mehr sehen »

Numerische Mathematik

Die numerische Mathematik, auch kurz Numerik genannt, beschäftigt sich als Teilgebiet der Mathematik mit der Konstruktion und Analyse von Algorithmen für kontinuierliche mathematische Probleme.

Neu!!: Meteorologie und Numerische Mathematik · Mehr sehen »

Numerische Wettervorhersage

Numerische Wettervorhersage erzeugt mit GFS (Global Forecast System) Numerische Wettervorhersage erzeugt mit NAM Numerische Wettervorhersagen (Numerische Wetterprognose, NWP) sind rechnergestützte Wettervorhersagen.

Neu!!: Meteorologie und Numerische Wettervorhersage · Mehr sehen »

Optik

Tafel mit optischen Gerätschaften, 1728 ''Cyclopaedia'' Die Optik (von altgriechisch ὀπτικός optikós ‚zum Sehen gehörend‘), auch Lehre vom Licht genannt, ist ein Gebiet der Physik und beschäftigt sich mit der Ausbreitung von Licht sowie dessen Wechselwirkung mit Materie, insbesondere im Zusammenhang mit optischen Abbildungen.

Neu!!: Meteorologie und Optik · Mehr sehen »

Orbis academicus

Der Orbis academicus ist eine problemgeschichtliche Enzyklopädie der Wissenschaften in Dokumenten und Darstellungen.

Neu!!: Meteorologie und Orbis academicus · Mehr sehen »

Ozean

Karte des Weltmeeres Als Ozean (Plural die Ozeane, von „der die Erdscheibe umfließende Weltstrom“, personifiziert als antiker Gott Okeanos) bezeichnet man die größten Meere der Erde.

Neu!!: Meteorologie und Ozean · Mehr sehen »

Ozon

Ozon (ozein „riechen“) ist ein aus drei Sauerstoffatomen bestehendes Molekül (O3).

Neu!!: Meteorologie und Ozon · Mehr sehen »

Ozonloch

Bisher größte Ausdehnung des antarktischen Ozonlochs am 24. September 2006… …und zweitgrößte Ausdehnung am 6. September 2000 (Quelle: NASA). Das Ozonloch über dem Südpol von 1957 bis 2001. FCKW-11-Äquivalent pro Jahr Als Ozonloch bezeichnet man eine starke Ausdünnung der Ozonschicht, wie sie insbesondere über der Antarktis zu beobachten ist.

Neu!!: Meteorologie und Ozonloch · Mehr sehen »

Paläoklimatologie

Die Aufgabe der Paläoklimatologie besteht darin, anhand von Messungen, Analysen sowie Datenreihen aus sogenannten Klimaarchiven (Proxydaten) die klimatischen Verhältnisse der erdgeschichtlichen Vergangenheit in Form einer Klimageschichte zu rekonstruieren und die Mechanismen von Klimawandel-Ereignissen in den verschiedenen Erdzeitaltern zu entschlüsseln.

Neu!!: Meteorologie und Paläoklimatologie · Mehr sehen »

Partielle Differentialgleichung

Eine partielle Differentialgleichung (Abkürzung PDG, PDGL oder PDGln, beziehungsweise PDE für) ist eine Differentialgleichung, die partielle Ableitungen enthält.

Neu!!: Meteorologie und Partielle Differentialgleichung · Mehr sehen »

Physik

Verschiedene Beispiele physikalischer Phänomene Die Physik ist eine Naturwissenschaft, die grundlegende Phänomene der Natur untersucht.

Neu!!: Meteorologie und Physik · Mehr sehen »

Physikalische Größe

Länge Masse durch Vergleich ihres Gewichts mit demjenigen von bekannten Gewichtsstücken Stoppuhr zur Messung der Zeit, Maßeinheit: Sekunde Strommesser zur Messung der Stromstärke, Maßeinheit: Ampere Thermometer zur Messung der Temperatur, Maßeinheit: Grad Celsius Eine physikalische Größe ist eine quantitativ bestimmbare Eigenschaft eines physikalischen Objektes, Vorgangs oder Zustands.

Neu!!: Meteorologie und Physikalische Größe · Mehr sehen »

Prozess

Ein Prozess (von lat. procedere.

Neu!!: Meteorologie und Prozess · Mehr sehen »

Pyranometer

Ein modernes Pyranometer, hier Modell SR20 Ein Pyranometer (von pyr „Feuer“ und οὐρανός ouranós „Himmel“) dient der Messung der eintreffenden globalen Sonneneinstrahlung.

Neu!!: Meteorologie und Pyranometer · Mehr sehen »

Quantensprung

Als Quantensprung bezeichnet man in der Alltagssprache des 21.

Neu!!: Meteorologie und Quantensprung · Mehr sehen »

R-7

Allunionsausstellung in Moskau Die R-7 (Semjorka, russisch Семёрка) (auf deutsch „Sieben“) war die weltweit erste Interkontinentalrakete.

Neu!!: Meteorologie und R-7 · Mehr sehen »

Radar

Radar ist die Abkürzung für radio detection and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Ortung und Abstandsmessung“) oder radio direction and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Richtungs- und Abstandsmessung“), zwischenzeitlich radio aircraft detection and ranging (frei übersetzt „funkbasierte Flugzeugortung und -abstandsmessung“) und ist die Bezeichnung für verschiedene Erkennungs- und Ortungsverfahren und -geräte auf der Basis elektromagnetischer Wellen im Radiofrequenzbereich (Funkwellen).

Neu!!: Meteorologie und Radar · Mehr sehen »

Raumklima

Das Raumklima beschreibt die Faktoren, die in Innenräumen einen Einfluss auf das Wohlbefinden von Menschen haben können.

Neu!!: Meteorologie und Raumklima · Mehr sehen »

Rechenleistung

Die Rechenleistung (auch Datenverarbeitungsleistung, englisch computing power oder performance genannt) ist ein Maß für Rechenmaschinen und Datenverarbeitungs- (kurz DV-Systeme) oder informationstechnische Systeme (kurz IT-Systeme).

Neu!!: Meteorologie und Rechenleistung · Mehr sehen »

Rechte an Geoinformationen

Die Rechte an Geoinformationen in der Kartografie leiten sich insbesondere aus dem Urheberrecht ab.

Neu!!: Meteorologie und Rechte an Geoinformationen · Mehr sehen »

Reduktionismus

Jacques de Vaucanson: Mechanische Ente (1738) Reduktionismus ist je nach Geltungsbereich eine philosophische oder naturwissenschaftliche Lehre, nach der ein System durch seine Einzelbestandteile (‚Elemente‘) vollständig bestimmt wird.

Neu!!: Meteorologie und Reduktionismus · Mehr sehen »

Regen

Regenfront über der Müritz Regen ist die am häufigsten auftretende Form flüssigen Niederschlags aus Wolken.

Neu!!: Meteorologie und Regen · Mehr sehen »

Region

Region bezeichnet in der Geographie ein Gebiet, das geographisch, politisch, ökonomisch und/oder administrativ eine Einheit bildet.

Neu!!: Meteorologie und Region · Mehr sehen »

Reproduzierbarkeit

Reproduzierbarkeit (eingeschränkt auch Nachvollziehbarkeit) bedeutet allgemein die Möglichkeit, etwas wiederholen bzw.

Neu!!: Meteorologie und Reproduzierbarkeit · Mehr sehen »

Richtlinie 2003/98/EG (PSI-Richtlinie)

Die Richtlinie 2003/98/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17.

Neu!!: Meteorologie und Richtlinie 2003/98/EG (PSI-Richtlinie) · Mehr sehen »

Royal Air Force

Royal Air Force (offizielle Abkürzung RAF, inoffiziell auch R. A. F.) ist die Bezeichnung für die Luftstreitkräfte des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Neu!!: Meteorologie und Royal Air Force · Mehr sehen »

Saat

''Der Sämann'', Darstellung aus dem ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (12. Jahrhundert) Als Saat (auch Aussaat oder Ansaat) bezeichnet man das Aussäen von Saatgut in das Saatbett bzw.

Neu!!: Meteorologie und Saat · Mehr sehen »

Satellit (Raumfahrt)

245x245pxEin Satellit (von „Begleiter, Leibwächter“), altertümlich Kunstmond, ist in der Raumfahrt ein künstlicher Raumflugkörper, der einen Himmelskörper auf einer elliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn zur Erfüllung wissenschaftlicher, kommerzieller oder militärischer Zwecke umkreist.

Neu!!: Meteorologie und Satellit (Raumfahrt) · Mehr sehen »

Satellitenmeteorologie

Unter Satellitenmeteorologie versteht man die Einbeziehung von Wettersatelliten und die auf diesen installierten Messinstrumente in die meteorologische Beobachtung und Forschung.

Neu!!: Meteorologie und Satellitenmeteorologie · Mehr sehen »

Schiff

Kreuzfahrtschiff ''Queen Mary 2'' Schlepper ''Fairplay-26'' Ein Schiff, in einer kleineren Form auch Boot genannt, ist ein Wasserfahrzeug, das nach dem archimedischen Prinzip schwimmt.

Neu!!: Meteorologie und Schiff · Mehr sehen »

Schnee

Schneekristalle, fotografiert vom Schneeforscher Wilson Bentley Schnee besteht aus feinen Eiskristallen und ist die häufigste Form des festen Niederschlags.

Neu!!: Meteorologie und Schnee · Mehr sehen »

Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie

Die Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie (SGM) ist ein Zusammenschluss von Meteorologen und anderen an der Meteorologie interessierten Personen in der Schweiz.

Neu!!: Meteorologie und Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie · Mehr sehen »

Seeschlacht

Unter einer Seeschlacht versteht man den Kampf größerer Flotten gegeneinander.

Neu!!: Meteorologie und Seeschlacht · Mehr sehen »

Sichtweite

Als Sichtweite oder Sicht im engeren Sinne bezeichnet man die größte horizontale Entfernung, bei der im Gelände ein dunkles Objekt in Bodennähe gerade noch vor hellem Hintergrund erkannt werden kann.

Neu!!: Meteorologie und Sichtweite · Mehr sehen »

Siegfried Schöpfer

Siegfried Erich Schöpfer (* 5. April 1908 in Waldsee; † 9. September 2007 in Überlingen) war ein deutscher Meteorologe.

Neu!!: Meteorologie und Siegfried Schöpfer · Mehr sehen »

Siegmund Günther

Siegmund Günther Adam Wilhelm Siegmund Günther (* 6. Februar 1848 in Nürnberg; † 4. Februar 1923 in München) war ein deutscher Geograph, Mathematikhistoriker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Meteorologie und Siegmund Günther · Mehr sehen »

Simulation

Fahr-Simulation 2008 Fahrzeugsimulator Die Simulation oder Simulierung ist eine Vorgehensweise zur Analyse von Systemen, die für die theoretische oder formelmäßige Behandlung zu komplex sind.

Neu!!: Meteorologie und Simulation · Mehr sehen »

Simulationsmodell

Ein Simulationsmodell ist ein spezielles Modell, dessen Gegenstand, Inhalt und Darstellung für Zwecke der Simulation konstruiert wird (konstruktionsprozessorientierte Modelldefinition, vgl. Modell).

Neu!!: Meteorologie und Simulationsmodell · Mehr sehen »

SODAR

SODAR SODAR steht für "Sound/Sonic Detecting And Ranging" und ist ein akustisches Fernmessverfahren.

Neu!!: Meteorologie und SODAR · Mehr sehen »

Spurengase

Spurengase sind Gase, die in der Luft, speziell der Erdatmosphäre, nur einen winzigen Anteil ausmachen.

Neu!!: Meteorologie und Spurengase · Mehr sehen »

Sputnik 1

Sputnik 1 an Bord der Sputnik-Trägerrakete vor dem Start Sputnik 1 – Allrussisches Ausstellungszentrum, Moskau Sputnik 1 (für Weggefährte, Begleiter, Trabant (der Erde)) war der erste künstliche Erdsatellit.

Neu!!: Meteorologie und Sputnik 1 · Mehr sehen »

Sputnik 2

Sputnik 2 (Aussprache, russisch Спутник für Weggefährte, Begleiter, Trabant (der Erde)) war ein sowjetischer Forschungssatellit aus der Sputnik-Serie.

Neu!!: Meteorologie und Sputnik 2 · Mehr sehen »

Sputnikschock

Sowjetische Briefmarke zeigt die erste Erdumkreisung durch Sputnik Sputnikschock nennt man die politischen und gesellschaftlichen Reaktionen in den USA und Westeuropa auf den Start des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik 1 am 4. Oktober 1957 (Ortszeit: 2:50 Uhr, 5. Oktober) durch die Sowjetunion.

Neu!!: Meteorologie und Sputnikschock · Mehr sehen »

Stadtklima

Das Stadtklima ist von der World Meteorological Organization (WMO) als gegenüber dem Umland verändertes Lokalklima definiert.

Neu!!: Meteorologie und Stadtklima · Mehr sehen »

Standardisierung

Standardisierung bedeutet im eigentlichen Wortsinn eine Vereinheitlichung von Maßen, Typen, Verfahrensweisen, Strukturen oder anderem.

Neu!!: Meteorologie und Standardisierung · Mehr sehen »

Statistik

Statistik „ist die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen“ (Daten).

Neu!!: Meteorologie und Statistik · Mehr sehen »

Stickstoff

Stickstoff ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 7 und dem Elementsymbol N. Es leitet sich von der lateinischen Bezeichnung nitrogenium ab (von altgriech. νίτρον nitron „Laugensalz“ und γένος genos „Herkunft“).

Neu!!: Meteorologie und Stickstoff · Mehr sehen »

Storm Prediction Center

Das Storm Prediction Center (Zentrum für Sturmvorhersagen) der Vereinigten Staaten in Norman (Oklahoma) gehört zu den National Centers for Environmental Prediction.

Neu!!: Meteorologie und Storm Prediction Center · Mehr sehen »

Strahlflugzeug

Heinkel He 178 als erstes Strahlflugzeug Me 262 mit außenliegenden Strahltriebwerken am Flügel Modernes Learjet 60 Geschäftsreiseflugzeug mit außenliegenden Strahltriebwerken Strahlflugzeuge sind Flugzeuge, die mittels Strahltriebwerken durch Rückstoßantrieb fliegen.

Neu!!: Meteorologie und Strahlflugzeug · Mehr sehen »

Strahlungstransfermodell

Ein Strahlungstransfermodell ist ein mathematisches Modell mit dessen Hilfe die Reflexions-, Transmissions- und Absorptionsvorgänge eines Objektes simuliert werden können.

Neu!!: Meteorologie und Strahlungstransfermodell · Mehr sehen »

Stratosphäre

Aufbau der Erdatmosphäre Die Stratosphäre (Aussprache oder; von, „Decke“ und sphaîra, „Kugel“) ist die zweite Schicht der Erdatmosphäre.

Neu!!: Meteorologie und Stratosphäre · Mehr sehen »

Supercomputer

Titan des Oak Ridge National Laboratory mit 17,59 PetaFLOPS Rechenleistung. Der ''Columbia''-Supercomputer der NASA mit 20×512 Intel-Itanium-2-Prozessoren Logik-Recheneinheit des Cray-1-Rechners Als Supercomputer oder Superrechner werden die schnellsten Rechner ihrer Zeit bezeichnet.

Neu!!: Meteorologie und Supercomputer · Mehr sehen »

Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut

Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (kurz SMHI) ist eine schwedische staatliche Verwaltungsbehörde, die die Aufgabe wahrnimmt das Wetter, Wasser, Klima und die Umwelt zu beobachten und Prognosen zu erstellen.

Neu!!: Meteorologie und Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut · Mehr sehen »

SYNOP

SYNOP (Wortstamm von "synchron" und "optisch") ist ein Kurzwort für synoptische Observation, also eine Wettermeldung.

Neu!!: Meteorologie und SYNOP · Mehr sehen »

Synoptische Meteorologie

Die synoptische Meteorologie ist ein Teilgebiet der Meteorologie (Synopse bedeutet so viel wie „Gesamtschau, Zusammenschau“), das sich mit der Untersuchung des Wetters und seinen Änderungen, mit dessen Darstellung sowie mit dessen Vorhersage beschäftigt.

Neu!!: Meteorologie und Synoptische Meteorologie · Mehr sehen »

System

Als System (altgr. σύστημα sýstēma, ‚aus mehreren Einzelteilen zusammengesetztes Ganzes‘) wird allgemein eine Gesamtheit von Elementen bezeichnet, die miteinander verbunden sind und dadurch als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit angesehen werden können, als strukturierte systematische Ganzheit.

Neu!!: Meteorologie und System · Mehr sehen »

Tau (Niederschlag)

Tau auf einer Schnepfenfliege (''Rhagio scolopaceus'') Tau ist ein beschlagender Niederschlag aus flüssigem Wasser.

Neu!!: Meteorologie und Tau (Niederschlag) · Mehr sehen »

Taupunkt

Der Taupunkt, auch die Taupunkttemperatur, ist bei Luft mit einer bestimmten Luftfeuchtigkeit diejenige Temperatur, die bei konstantem Druck unterschritten werden muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel abscheiden kann.

Neu!!: Meteorologie und Taupunkt · Mehr sehen »

Technische Meteorologie

Die Technische Meteorologie ist ein Teilgebiet der Meteorologie.

Neu!!: Meteorologie und Technische Meteorologie · Mehr sehen »

Temperatur

Die Temperatur ist eine physikalische Größe, die vor allem in der Thermodynamik eine wichtige Rolle spielt.

Neu!!: Meteorologie und Temperatur · Mehr sehen »

Theoretische Meteorologie

Die theoretische Meteorologie beschäftigt sich mit den Grundlagen der Atmosphärenphysik unter Verwendung von Methoden der mathematischen Physik.

Neu!!: Meteorologie und Theoretische Meteorologie · Mehr sehen »

Thermodynamik

Typischer thermodynamischer Vorgang am Beispiel der prinzipiellen Wirkungsweise eines durch Dampf betriebenen Motors (rot.

Neu!!: Meteorologie und Thermodynamik · Mehr sehen »

Thermograph

Thermograph Ein Thermograph (von altgriechisch: θερμός thermós „warm, heiß“ und γράφειν gráphein „schreiben“) ist ein Messgerät zur Erfassung und Aufzeichnung der Temperatur in einem kontinuierlichen, zeitlichen Verlauf.

Neu!!: Meteorologie und Thermograph · Mehr sehen »

Thermohygrograph

Thermohygrograph im Museumseinsatz Thermohygrograph-Detailansicht Ein Thermohygrograph (auch Thermo-Hygrograph) ist ein kombiniertes Registriergerät zum gleichzeitigen Messen und Aufzeichnen der Lufttemperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit während einer bestimmten Zeit.

Neu!!: Meteorologie und Thermohygrograph · Mehr sehen »

Thermometer

Ein Thermometer (und) ist ein Messgerät zur Bestimmung der Temperatur.

Neu!!: Meteorologie und Thermometer · Mehr sehen »

Thermosphäre

Abbildung 1. Aufbau der Erdatmosphäre Abbildung 2. Durchschnittliche Temperatur und molare Masse der Luft in Abhängigkeit von der Höhe. Die Abnahme der molaren Masse mit zunehmender Höhe spiegelt die sich ändernde Zusammensetzung der Luft wider. Die Thermosphäre (von griechisch θερμός, thermós „warm, heiß“ und σφαίρα, sphaira „Kugel“) ist der Höhenbereich der Erdatmosphäre, in dem ihre Temperatur erneut (oberhalb der Ozonschicht) mit der Höhe ansteigt.

Neu!!: Meteorologie und Thermosphäre · Mehr sehen »

TIROS

TIROS-Satellit der ersten Generation Im TIROS-Programm, dessen erste Generation zwischen 1960 und 1966 lief, gab es zehn Satelliten.

Neu!!: Meteorologie und TIROS · Mehr sehen »

Treibhauseffekt

70 bis 75 % des rot markierten, kurzwelligen Strahlungsanteils gelangen durch die Atmosphäre bis auf die Erdoberfläche, die sich dadurch aufheizt und wiederum Infrarotstrahlung aussendet (blau markiert), deren Abstrahlung ins All aber von Treibhausgasen behindert wird. Eingezeichnet sind drei Wellenlängenbereiche von Infrarotstrahlung, wie sie von Objekten mit auf der Erdoberfläche üblichen Temperaturen emittiert wird; violett (+37 °C), blau und schwarz (−63 °C) die Grafiken darunter zeigen, welche Treibhausgase welche Teile des Spektrums filtern Der Treibhauseffekt ist die namensgebende Wirkung von Treibhausgasen in Atmosphären auf die Temperatur am Boden.

Neu!!: Meteorologie und Treibhauseffekt · Mehr sehen »

Treibhausgas

Entwicklung des Anteils von Treibhausgasen in der Erdatmosphäre seit 1978 bzw. 1979 Verteilung des Wasserdampfs in der Erdatmosphäre. Die Wasserdampfmenge der gesamten Luftsäule über der Erdoberfläche wird als Dicke einer daraus kondensierbaren Wasserschicht in cm angegeben. Anteil verschiedener Treibhausgas-Emissionen nach menschlichen Verursachern im Jahr 2000. Große Grafik: alle Treibhausgase Treibhausgase (THG) sind infrarotaktive Spurengase, die zum Treibhauseffekt beitragen und sowohl einen natürlichen als auch einen anthropogenen Ursprung haben können.

Neu!!: Meteorologie und Treibhausgas · Mehr sehen »

Trend (Statistik)

Ein Trend ist eine systematische Zunahme oder systematische Abnahme in einer Zeitreihe, die außerdem Fluktuation oder periodische Schwankungen aufweist.

Neu!!: Meteorologie und Trend (Statistik) · Mehr sehen »

Troposphäre

Aufbau der Erdatmosphäre Durchschnittliche Temperatur und molare Masse der Luft in Abhängigkeit von der Höhe. Die Troposphäre (von tropé „Wendung, Änderung“ und σφαίρα sphaira „Kugel“) ist die unterste Schicht der Erdatmosphäre und Teil der Homosphäre.

Neu!!: Meteorologie und Troposphäre · Mehr sehen »

Umweltinformationsgesetz

Das deutsche Umweltinformationsgesetz (UIG) hat das Ziel, den freien Zugang zu "Umweltinformationen" zu schaffen und Umweltinformationen zu verbreiten.

Neu!!: Meteorologie und Umweltinformationsgesetz · Mehr sehen »

Umweltsatellit

Aura als Beispiel für einen Umweltsatelliten Ein Umweltsatellit ist ein Erdbeobachtungssatellit, der vorrangig zur Beobachtung und Kartierung des Zustandes der Erde eingesetzt wird.

Neu!!: Meteorologie und Umweltsatellit · Mehr sehen »

Umweltwissenschaften

Umweltwissenschaften ist eine interdisziplinäre Studien- und Forschungsrichtung, die sich speziell mit der Umwelt und den Auswirkungen menschlicher Tätigkeiten auf die Umwelt befasst.

Neu!!: Meteorologie und Umweltwissenschaften · Mehr sehen »

University of California, Berkeley

Die University of California, Berkeley (auch bekannt als Cal, Berkeley oder UC Berkeley, deutsch Universität von Kalifornien, Berkeley) ist eine Universität in den USA.

Neu!!: Meteorologie und University of California, Berkeley · Mehr sehen »

Urheberrecht

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht.

Neu!!: Meteorologie und Urheberrecht · Mehr sehen »

VDI-Richtlinie

VDI-Logo Eine VDI-Richtlinie wird vom Verein Deutscher Ingenieure aufgestellt.

Neu!!: Meteorologie und VDI-Richtlinie · Mehr sehen »

Vektor

Im allgemeinen Sinn versteht man in der linearen Algebra unter einem Vektor (lat. vector „Träger, Fahrer“) ein Element eines Vektorraums, das heißt ein Objekt, das zu anderen Vektoren addiert und mit Zahlen, die als Skalare bezeichnet werden, multipliziert werden kann.

Neu!!: Meteorologie und Vektor · Mehr sehen »

Verband Deutscher Wetterdienstleister

Logo des VDW Der Verband Deutscher Wetterdienstleister e.V. (VDW) vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der privatwirtschaftlich organisierten Wetterdienste in Deutschland.

Neu!!: Meteorologie und Verband Deutscher Wetterdienstleister · Mehr sehen »

Verein für die Geschichte Berlins

Der Verein für die Geschichte Berlins e.V., gegr.

Neu!!: Meteorologie und Verein für die Geschichte Berlins · Mehr sehen »

Verlag Karl Alber

Der Verlag Karl Alber im Herdergebäude Der Verlag Karl Alber mit dem Geschäftssitz in Freiburg im Breisgau und einer Niederlassung in München ist innerhalb der Verlagsgruppe Herder ein wissenschaftlicher Verlag für Philosophie.

Neu!!: Meteorologie und Verlag Karl Alber · Mehr sehen »

Wasserdampf

Dampfblasen und teilkondensierter ''Wasserdampf'' Wasserdampf (hier teilweise sichtbar als Dampfschwaden) In der Umgangssprache versteht man unter Wasserdampf meist die sichtbaren Dampfschwaden von kondensierendem Wasserdampf (Nassdampf).

Neu!!: Meteorologie und Wasserdampf · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Meteorologie und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weltorganisation für Meteorologie

Die Weltorganisation für Meteorologie (kurz WMO; spanische und französische Abkürzung OMM) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen.

Neu!!: Meteorologie und Weltorganisation für Meteorologie · Mehr sehen »

Wetterballon

Wasserstoffballon mit Reflektor Heliumgefüllter Wetterballon mit Nutzlast kurz nach dem Start Ein Wetterballon ist ein Ballon, der in der Meteorologie zum Transport von Messgeräten und dabei speziell Radiosonden verwendet wird.

Neu!!: Meteorologie und Wetterballon · Mehr sehen »

Wetterbeobachtung

Anordnung der Wetterdaten Die Wetterbeobachtung beschäftigt sich mit der Erfassung und Aufzeichnung von Wetterdaten.

Neu!!: Meteorologie und Wetterbeobachtung · Mehr sehen »

Wetterkarte

Eine Wetterkarte im allgemeinen Sinn ist eine Landkarte, die die Wetterverhältnisse über ein geografisches Gebiet zu einem bestimmten Zeitpunkt visuell erfassbar macht.

Neu!!: Meteorologie und Wetterkarte · Mehr sehen »

Wetterradar

Radom polarimetrischen Wetterradars „Meteor 1500 S“ Als Wetterradar werden alle Radargeräte bezeichnet, die vorwiegend zur Erfassung von Wetterdaten dienen.

Neu!!: Meteorologie und Wetterradar · Mehr sehen »

Wettersatellit

Ein Wettersatellit ist ein Erdbeobachtungssatellit, der der Beobachtung meteorologischer Vorgänge dient, also physikalischer und chemischer Vorgänge in der Atmosphäre der Erde.

Neu!!: Meteorologie und Wettersatellit · Mehr sehen »

Wetterstation

Eine Wetterstation im Freien Eine Wetterstation ist eine Zusammenstellung verschiedener Messgeräte, die zur Messung meteorologischer Größen und damit der Wetterbeobachtung an einem bestimmten Ort und der Klimaforschung dienen.

Neu!!: Meteorologie und Wetterstation · Mehr sehen »

Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis

Wetterstationen in der Arktis wurden von der Wehrmacht zur dauerhaften Ermittlung von Wetterdaten zwischen 1941 und 1945 errichtet.

Neu!!: Meteorologie und Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis · Mehr sehen »

Wettervorhersage

Die Wettervorhersage wird von staatlichen und privaten Wetterdiensten geleistet.

Neu!!: Meteorologie und Wettervorhersage · Mehr sehen »

Wilhelm Gemoll

Friedrich Wilhelm Carl Gemoll (* 21. November 1850 in Pyritz, Pommern; † 25. April 1934 in Liegnitz) war ein deutscher Gymnasialdirektor und Altphilologe, dessen Name vor allem durch sein Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch bekannt ist.

Neu!!: Meteorologie und Wilhelm Gemoll · Mehr sehen »

Wilhelm Jacob van Bebber

Van Bebber Wilhelm Jacob van Bebber (* 14. Juli 1841 in Grieth am Rhein; † 1. September 1909 in Altona) war ein deutscher Meteorologe.

Neu!!: Meteorologie und Wilhelm Jacob van Bebber · Mehr sehen »

Windgeschwindigkeit

Die Windgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit der Luft gegenüber dem Boden.

Neu!!: Meteorologie und Windgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Windrichtung

Windrichtung ist die Himmelsrichtung, aus der der Wind kommt.

Neu!!: Meteorologie und Windrichtung · Mehr sehen »

Windrichtungsgeber

Windrichtungsgeber Ein Windrichtungsgeber, auch Windfahne, Wetterfahne oder eingeschränkt Anemoskop genannt, ist ein Anzeigeinstrument zur Ermittlung der Windrichtung.

Neu!!: Meteorologie und Windrichtungsgeber · Mehr sehen »

Windsack

Windsack als Dekorationsobjekt (siehe Koi-Nobori) Ein Windsack ist ein in der Regel aus wetterbeständigem Nylon-Gewebe angefertigter, spitz zulaufender, an beiden Enden offener Schlauch, der an einem Mast in einigen Metern Höhe über dem Boden drehbar gelagert aufgehängt ist.

Neu!!: Meteorologie und Windsack · Mehr sehen »

Wissenschaft

Ablaufdiagramm zum Prinzip der wissenschaftlichen Methode aus der Sicht des hypothetisch-deduktiven Modells Das Wort Wissenschaft (mittelhochdeutsch wizzenschaft.

Neu!!: Meteorologie und Wissenschaft · Mehr sehen »

Zeitreihenanalyse

Eine Zeitreihe ist eine zeitabhängige Folge von Datenpunkten (meist aber keine Reihe im mathematischen Sinne).

Neu!!: Meteorologie und Zeitreihenanalyse · Mehr sehen »

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Tafel an der Hohen Warte Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist der staatliche meteorologische und geophysikalische Dienst Österreichs.

Neu!!: Meteorologie und Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Atmosphärenphysik, Geschichte der Meteorologie, Meteorologe, Meteorologin, Meteorologisch, Physik der Atmosphären, Strahlungsforschung, Wetterforschung, Wetterkunde, Wetterumschwung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »