Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Mark (1871)

Index Mark (1871)

1 Mark von 1905, Wertseite, gestaltet von Johann Adam Ries (Scheidemünze (!) in Silber) 1 Mark von 1905, Rückseite Die Mark (Mk oder ℳ, M in lateinischer Schreibschrift), rückwirkend auch als „Goldmark“ bezeichnet, war die Rechnungseinheit und das Münznominal der zu einem Drittel goldgedeckten Währung des Deutschen Kaiserreichs ab 1871 („Reichsgoldwährung“).

145 Beziehungen: Adolf Soetbeer, Agio, Aktie, Aluminium, Anlagemünze, Anleihe, Avers (Numismatik), Banknote, Bayerische Notenbank, Bayerisches Hauptmünzamt, Belgien, Biersteuer, Bremen, Bronze, Buchgeld, Courantmark, Darlehnskassenschein, Darmstadt, Dänische Krone, Deutsch-Französischer Krieg, Deutsch-Ostafrika, Deutsche Überseewanderung, Deutsche Inflation 1914 bis 1923, Deutsche Währungsgeschichte, Deutsche Währungsgeschichte vor 1871, Deutscher Krieg, Deutscher Zollverein, Deutsches Kaiserreich, Dinar, Dreikaiserjahr, Dresden, Dresdner Münzvertrag, Einzelhandel, Erster Weltkrieg, Feingehalt, Fiatgeld, Finnische Mark, Fonduk, Franc, Frankfurt am Main, Frankreich, Friedensvertrag von Versailles, Gedenkmünze, Geldschöpfung, Germanen, Gleitender Neuwertfaktor, Gold, Gold gab ich für Eisen, Goldkrone (Münze), Goldmünze, ..., Goldparität, Goldstandard, Graumannscher Münzfuß, Greshamsches Gesetz, Griechische Drachme, Groschen, Gulden, Hamburg, Hamburgische Münze, Hansestadt, Heller (Münze), Hohenzollern, Italienische Lira, Jürgen Kuczynski, Jugendstil, Karl-Heinz Schmidt (Fälscher), Königreich Bayern, Königreich Preußen, Königreich Sachsen, Kreuzer (Münze), Krone (Vereinsgoldmünze), Kupfer, Kurantmünze, Lateinische Münzunion, Lübeck, Lew (Währung), Liste der Silbermünzen des deutschen Kaiserreichs, Liste von Konsumvereinen, Luxemburg, Mark (Gewicht), Mark (Währung), Münze Hannover, Münzgesetz (Deutsches Reich), Münznominal, Münzprägeanstalt, Münzstätte Dresden, Münzstätte Muldenhütten, Mecklenburg, Neugroschen, Nickel, Niederländischer Gulden, Norddeutsche Maß- und Gewichtsordnung, Norwegische Krone, Notgeld, Numismatik, Papiermark, Peseta, Pfennig, Pfund, Pfund Sterling, Preußische Bank, Privatnotenbank, Reichsadler, Reichsbank, Reichskassenschein, Reichskriegsschatz, Reichsland Elsaß-Lothringen, Reichsmark, Reichsschuldenverwaltung, Rentenmark, Reparationen, Revers (Numismatik), Rubel, Rumänischer Leu, Sächsische Bank zu Dresden, Schaumweinsteuer, Scheidemünze, Schreibschrift, Schwedische Krone, Silber, Silbergroschen, Silbermünze, Sovereign, Spitzname, Staatliche Münze Berlin, Staatliche Münze Karlsruhe, Staatliche Münze Stuttgart, Staatsbankrott, Stahl, Tabora, Taler, Thesaurierung, Trust (Wirtschaft), Urbanisierung, US-Dollar, Vereinstaler, Währung, Währungsreform, Weimarer Republik, Wilhelm II. (Deutsches Reich), Wirtschaftskartell, Zahlungsmittel, Zentralbank, Zink, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (95 mehr) »

Adolf Soetbeer

Adolf Soetbeer (* 23. November 1814 in Hamburg; † 22. Oktober 1892 in Göttingen) war deutscher Nationalökonom.

Neu!!: Mark (1871) und Adolf Soetbeer · Mehr sehen »

Agio

Agio oder Aufgeld ist die Differenz zwischen dem Nominalwert einer Münze oder Banknote und dem tatsächlichen Kurswert.

Neu!!: Mark (1871) und Agio · Mehr sehen »

Aktie

Die Dillinger Hütte war 1809 eine der ersten deutschen Aktiengesellschaften, hier jedoch eine Aktie aus dem Jahre 1906 Die Aktie ist ein Wertpapier, das den Anteil an einer Aktiengesellschaft oder einer Kommanditgesellschaft auf Aktien verbrieft.

Neu!!: Mark (1871) und Aktie · Mehr sehen »

Aluminium

Aluminium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Al und der Ordnungszahl 13.

Neu!!: Mark (1871) und Aluminium · Mehr sehen »

Anlagemünze

Eine Anlagemünze (auch Bullionmünze) ist eine Münze aus Edelmetall, die in hohen Auflagen geprägt wird und der Spekulation auf den Edelmetallwert oder als Geldanlageobjekt dient.

Neu!!: Mark (1871) und Anlagemünze · Mehr sehen »

Anleihe

Eine Anleihe (auch festverzinsliches Wertpapier, Rentenpapier, Schuldverschreibung oder Obligation, oder debenture bond) ist ein zins­tragendes Wertpapier.

Neu!!: Mark (1871) und Anleihe · Mehr sehen »

Avers (Numismatik)

1-Mark-Münze der DDR) Der Avers (Abk.: Av.) ist in der Numismatik die Vorderseite (Abk.: Vs.) einer Münze oder Medaille.

Neu!!: Mark (1871) und Avers (Numismatik) · Mehr sehen »

Banknote

Euroscheine Eine Banknote ist eine Urkunde, die in einem bestimmten Land oder Währungsraum als (in der Regel gesetzliches, als reines Kreditgeld vom Staat garantiertes) Zahlungsmittel dient, von einer autorisierten Institution (Notenbank, Zentralbank) ausgegeben wird und auf einen runden Nominalwert einer Währungseinheit lautet.

Neu!!: Mark (1871) und Banknote · Mehr sehen »

Bayerische Notenbank

100 Mark-Banknote der Bayerischen Notenbank ab 1875 100 Mark-Banknote der Bayerischen Notenbank Aktie über 500 RM der Bayerischen Notenbank vom 3. November 1925 Die Bayerische Notenbank war eine Notenbank im Königreich Bayern bzw.

Neu!!: Mark (1871) und Bayerische Notenbank · Mehr sehen »

Bayerisches Hauptmünzamt

mini Haupteingang Das Bayerische Hauptmünzamt ist eine deutsche Münzprägeanstalt mit Sitz in der bayerischen Landeshauptstadt München.

Neu!!: Mark (1871) und Bayerisches Hauptmünzamt · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Mark (1871) und Belgien · Mehr sehen »

Biersteuer

Biersteuer ist eine indirekte Verbrauchsteuer.

Neu!!: Mark (1871) und Biersteuer · Mehr sehen »

Bremen

Luftbild der Bremer Innenstadt mit Marktplatz, Domshof, Bremer Dom, Rathaus und Liebfrauenkirche Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen (kurz ebenfalls „Bremen“). Zu dem Zwei-Städte-Staat gehört neben Bremen noch das 53 km nördlich gelegene Bremerhaven.

Neu!!: Mark (1871) und Bremen · Mehr sehen »

Bronze

Fragment einer Bronzebüste des Mark Aurel, Paris, Louvre Br. 45, etwa 170 n. Chr. Mit dem Sammelbegriff Bronzen werden Legierungen mit mindestens 60 Prozent Kupfer bezeichnet, soweit sie nicht durch den Hauptlegierungszusatz Zink den Messingen zuzuordnen sind.

Neu!!: Mark (1871) und Bronze · Mehr sehen »

Buchgeld

Buchgeld (auch Giralgeld (von italienisch giro „Kreis, Umlauf“ zu griechisch gȳrós (γυρός) „rund“) oder Geschäftsbankengeld) ist, als Forderung auf Bargeld, ein Zahlungsmittel, das im Bankwesen durch Übertragung von Girokonto zu Girokonto mittels Buchungen genutzt werden kann.

Neu!!: Mark (1871) und Buchgeld · Mehr sehen »

Courantmark

Die Courantmark (auch Mark Courant oder Kurantmark) war eine vor allem im Bereich der norddeutschen Hansestädte gebräuchliche Rechnungseinheit für Silbergeld.

Neu!!: Mark (1871) und Courantmark · Mehr sehen »

Darlehnskassenschein

Darleh(e)nskassenscheine wurden zwischen 1914 und 1922 im Deutschen Reich von der Reichsschuldenverwaltung gemäß Darlehnskassengesetz vom 4. August 1914 (RGBl. S. 340) in Anlehnung an eine vormalige preußische Banknotenart ausgegeben.

Neu!!: Mark (1871) und Darlehnskassenschein · Mehr sehen »

Darmstadt

Luisenplatz ISS aus gesehen Darmstadt ist eine kreisfreie Großstadt im Süden Hessens, Verwaltungssitz des Regierungsbezirks Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

Neu!!: Mark (1871) und Darmstadt · Mehr sehen »

Dänische Krone

Wechselkurs zum Euro seit 1999 Die Dänische Krone (dänisch: im Singular dansk krone, im Plural danske kroner; Abkürzung: dkr) ist seit dem 1. Januar 1875 die offizielle Währung des Königreichs Dänemark, einschließlich der autonomen Provinzen Grönland und Färöer.

Neu!!: Mark (1871) und Dänische Krone · Mehr sehen »

Deutsch-Französischer Krieg

Das schwarze Gespenst der jeweilig andere, Kladderadatsch 20. Juni 1869 Der Deutsch-Französische Krieg von 1870 bis 1871 war eine militärische Auseinandersetzung zwischen Frankreich einerseits und dem Norddeutschen Bund unter der Führung Preußens sowie den mit ihm verbündeten süddeutschen Staaten Bayern, Württemberg, Baden und Hessen-Darmstadt andererseits.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsch-Französischer Krieg · Mehr sehen »

Deutsch-Ostafrika

Deutsch-Ostafrika war die Bezeichnung einer in der Zeit von 1885 bis 1918 bestehenden deutschen Kolonie (auch Schutzgebiet).

Neu!!: Mark (1871) und Deutsch-Ostafrika · Mehr sehen »

Deutsche Überseewanderung

Als deutsche Überseewanderung wird die Emigration von Deutschen in Gebiete außerhalb des eurasischen Kontinents bezeichnet.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsche Überseewanderung · Mehr sehen »

Deutsche Inflation 1914 bis 1923

Geldscheine zu einer Mark: billiger als Tapeten, 1923 100 Billionen Papiermark haben als Ersatzgeld 1924 einen offiziellen Wert von 100 Rentenmark Aktienindex des Statistischen Reichsamtes in Papiermark 1918–1923 Goldpreis in Papiermark pro Feinunze 1918–1923 Entwertung der Papiermark Anfang 1918 – Ende 1923 (bezogen auf 1 Goldmark) Die deutsche Inflation von 1914 bis November 1923 war eine der radikalsten Geldentwertungen in großen Industrienationen.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsche Inflation 1914 bis 1923 · Mehr sehen »

Deutsche Währungsgeschichte

Die deutsche Währungsgeschichte seit der Reichsgründung (1871) war durch Einführung einer einheitlichen Währung und eine Reihe nachfolgender Währungsreformen geprägt.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsche Währungsgeschichte · Mehr sehen »

Deutsche Währungsgeschichte vor 1871

Schon bei den Münzen des Mittelalters hatte sich in Deutschland eine kaum überschaubare Vielfalt entwickelt.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsche Währungsgeschichte vor 1871 · Mehr sehen »

Deutscher Krieg

Der Deutsche Krieg, auch Preußisch-österreichischer Krieg, von 1866 war die kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Bund unter Führung Österreichs einerseits und Preußen sowie dessen Verbündeten andererseits.

Neu!!: Mark (1871) und Deutscher Krieg · Mehr sehen »

Deutscher Zollverein

Der Deutsche Zollverein 1834–1919blau.

Neu!!: Mark (1871) und Deutscher Zollverein · Mehr sehen »

Deutsches Kaiserreich

Deutsches Kaiserreich ist die retrospektive Bezeichnung für die Phase des Deutschen Reichs von 1871 bis 1918 zur eindeutigen Abgrenzung gegenüber der Zeit nach 1918.

Neu!!: Mark (1871) und Deutsches Kaiserreich · Mehr sehen »

Dinar

Dinar des Sassaniden Ardaschir I. (224 bis 240) mit Feueraltar Ibrahim I. (808) Dinar des Abbasiden-Kalifen al-Amin (811) al-Muizz (969) Dinar ist das historische Goldnominal im islamischen Kulturkreis.

Neu!!: Mark (1871) und Dinar · Mehr sehen »

Dreikaiserjahr

Als Dreikaiserjahr ging das Jahr 1888 in die deutsche Geschichte ein.

Neu!!: Mark (1871) und Dreikaiserjahr · Mehr sehen »

Dresden

Dresden (abgeleitet aus dem altsorbischen Drežďany für Sumpf- oder Auwaldbewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen.

Neu!!: Mark (1871) und Dresden · Mehr sehen »

Dresdner Münzvertrag

Vereinsmünze von 1855 Deutscher Zollverein, Gründungsstaaten in blau Der Dresdner Münzvertrag vom 30. Juli 1838 verband die durch den Münchner Münzvertrages vom 25.

Neu!!: Mark (1871) und Dresdner Münzvertrag · Mehr sehen »

Einzelhandel

Systematik Absatzwege Unter Einzelhandel (in der Schweiz, den Niederlanden und früher auch in Deutschland: Detailhandel) werden Unternehmen des Handels (gelegentlich auch deren Handelsaktivitäten) verstanden, die Waren verschiedener Hersteller beschaffen, zu einem Sortiment zusammenfügen und an nicht-gewerbliche Kunden, das heißt Verbraucher bzw.

Neu!!: Mark (1871) und Einzelhandel · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Mark (1871) und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Feingehalt

Der Feingehalt ist der Massenanteil des höchstwertigen Edelmetalls in einem Schmuckstück, einer Münze oder anderweitigem metallischen Gegenstand.

Neu!!: Mark (1871) und Feingehalt · Mehr sehen »

Fiatgeld

Assignat über 500 Livres von 1794 20 Dollar Gold Certificate Fiatgeld (auch) ist ein Objekt ohne inneren Wert, das als Tauschmittel dient.

Neu!!: Mark (1871) und Fiatgeld · Mehr sehen »

Finnische Mark

Die finnische Mark (deutsch auch Finnmark genannt) ist die ehemalige Währungseinheit Finnlands.

Neu!!: Mark (1871) und Finnische Mark · Mehr sehen »

Fonduk

Fonduk war die Bezeichnung für eine türkische Goldmünze des 18.

Neu!!: Mark (1871) und Fonduk · Mehr sehen »

Franc

Franc (französisch, auf Deutsch: Franken) ist eine Münz- und Währungsbezeichnung aus Frankreich, die sich auf andere frankophone Länder ausgeweitet hat.

Neu!!: Mark (1871) und Franc · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Mark (1871) und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Mark (1871) und Frankreich · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Versailles

Schlosses von Versailles 1919. Deutschen Reichsgesetzblatt vom 12. August 1919 mit dem kompletten, 3-sprachigen Vertragstext ''The Signing of the Peace Treaty of Versailles'' Der Friedensvertrag von Versailles (auch Versailler Vertrag, Friede von Versailles) wurde bei der Pariser Friedenskonferenz 1919 im Schloss von Versailles von den Mächten der Triple Entente und ihren Verbündeten bis Mai 1919 ausgehandelt.

Neu!!: Mark (1871) und Friedensvertrag von Versailles · Mehr sehen »

Gedenkmünze

100-€-Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland Eine Gedenkmünze ist eine Münze, die durch ihr Motiv und/oder ihre Inschrift an ein denkwürdiges Ereignis oder eine bedeutende Persönlichkeit erinnert.

Neu!!: Mark (1871) und Gedenkmünze · Mehr sehen »

Geldschöpfung

Die Geldschöpfung ist die Schaffung neuen Geldes.

Neu!!: Mark (1871) und Geldschöpfung · Mehr sehen »

Germanen

Siedlungsräume der Germanen zur Zeitenwende: Nordgermanen, Nordseegermanen, Rhein-Weser-Germanen, Elbgermanen, Oder-Weichsel-Germanen. Als Germanen wird eine Gruppe von ehemaligen Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird.

Neu!!: Mark (1871) und Germanen · Mehr sehen »

Gleitender Neuwertfaktor

Der gleitende Neuwertfaktor (früher auch Prämienfaktor genannt) wird lediglich zur Berechnung des Versicherungsbeitrages herangezogen.

Neu!!: Mark (1871) und Gleitender Neuwertfaktor · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Mark (1871) und Gold · Mehr sehen »

Gold gab ich für Eisen

Trauring (1813) Gold gab ich für Eisen war ein Werbespruch, der in Kriegszeiten dazu aufrief, Gold und Schmuck zur Kriegsfinanzierung zu spenden.

Neu!!: Mark (1871) und Gold gab ich für Eisen · Mehr sehen »

Goldkrone (Münze)

Bildseite einer 10 Kronen-Münze mit dem Konterfei von Franz-Joseph I. Wertseite einer 10 Kronen-Münze aus dem Prägejahr 1912. Goldkrone war die Bezeichnung für die ehemalige österreichisch-ungarische Goldstandardwährung von 1892 bis 1914 (1923).

Neu!!: Mark (1871) und Goldkrone (Münze) · Mehr sehen »

Goldmünze

Goldmünzen sind Münzen, die größtenteils aus Gold bestehen.

Neu!!: Mark (1871) und Goldmünze · Mehr sehen »

Goldparität

Goldparität war das durch staatlichen Hoheitsakt oder durch internationale Vereinbarungen festgelegte Austauschverhältnis einer Währungseinheit zu einer bestimmten Menge an Gold in Gramm oder Feinunzen.

Neu!!: Mark (1871) und Goldparität · Mehr sehen »

Goldstandard

Der Goldstandard ist eine Währungsordnung (auch Goldwährung genannt), bei der die Währung entweder aus Goldmünzen besteht oder aus Banknoten, die einen Anspruch auf Gold repräsentieren und in Gold eingetauscht werden können.

Neu!!: Mark (1871) und Goldstandard · Mehr sehen »

Graumannscher Münzfuß

Preußischer Reichstaler von 1819 nach dem Graumannschen Münzfuß Der Graumann’sche Münzfuß ist ein vom preußischen Generalmünzmeister Johann Philipp Graumann entwickelter Münzfuß.

Neu!!: Mark (1871) und Graumannscher Münzfuß · Mehr sehen »

Greshamsches Gesetz

Als greshamsches (bzw. Gresham’sches) Gesetz, auch Gresham-Kopernikanisches Gesetz genannt, wird der folgende ökonomische Grundsatz bezeichnet: „Wenn eine Regierung eine Geldsorte gegenüber einer anderen Geldsorte gesetzlich unterbewertet, wird die unterbewertete Geldsorte das Land verlassen oder durch Hortung aus dem Umlauf verschwinden; die überbewertete Geldsorte hingegen wird den Geldumlauf dominieren.“ Das Gesetz wurde im 16. Jahrhundert von Thomas Gresham formuliert.

Neu!!: Mark (1871) und Greshamsches Gesetz · Mehr sehen »

Griechische Drachme

Die griechische Drachme ist eine neuzeitliche Währungseinheit in Griechenland, die von 1831 bis 2001 galt.

Neu!!: Mark (1871) und Griechische Drachme · Mehr sehen »

Groschen

''Barile'' (Schwerer Groschen), Florenz 1506 Groschen ist die Bezeichnung für verschiedene Münzen.

Neu!!: Mark (1871) und Groschen · Mehr sehen »

Gulden

Der Gulden bezeichnete ursprünglich eine Goldmünze, später aber auch eine Recheneinheit und eine Silbermünze.

Neu!!: Mark (1871) und Gulden · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Mark (1871) und Hamburg · Mehr sehen »

Hamburgische Münze

Gebäude der Prägeanstalt in Meiendorf Die Hamburgische Münze (auch Münze Hamburg) ist die älteste deutsche Münzprägeanstalt.

Neu!!: Mark (1871) und Hamburgische Münze · Mehr sehen »

Hansestadt

Eine Wandmalerei im historischen Rathaus von Göttingen zeigt die Wappen der Hansestädte (19. Jhd.) Hansestadt Hamburg (Rathaus) Hansestadt Bremen (Rathaus, Dom und Bürgerschaft) Hansestädte sind Städte, die sich dem mittelalterlichen Kaufmanns- und Städtebund der Hanse angeschlossen hatten.

Neu!!: Mark (1871) und Hansestadt · Mehr sehen »

Heller (Münze)

Händelheller aus Silber (Prägestätte Hall am Kocher, 13. Jahrhundert) Berner Haller aus dem 15. Jahrhundert Ein Heller oder Haller, abgekürzt hlr., ist eine frühere deutsche Münze vom Wert eines halben Pfennigs, benannt nach der Stadt Hall am Kocher (heute: Schwäbisch Hall), lateinisch dann denarius hallensis oder auch hallensis denarius.

Neu!!: Mark (1871) und Heller (Münze) · Mehr sehen »

Hohenzollern

Das Stammwappen der Hohenzollern Das Haus Hohenzollern ist eine der bedeutendsten Dynastien des deutschen Hochadels.

Neu!!: Mark (1871) und Hohenzollern · Mehr sehen »

Italienische Lira

Wechselkurs der Lira zur D-Mark seit 1955 Die Italienische Lira (₤, ISO-Code ITL; Plural Lire) war mit der Gründung des Königreiches Italien 1861 bis 31.

Neu!!: Mark (1871) und Italienische Lira · Mehr sehen »

Jürgen Kuczynski

Jürgen Kuczynski (1997) Gedenktafel im Jürgen-Kuczynski-Park, Berlin-Weißensee Jürgen Kuczynski (* 17. September 1904 in Elberfeld (jetzt Wuppertal); † 6. August 1997 in Berlin) war ein deutscher Wirtschaftshistoriker und Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Mark (1871) und Jürgen Kuczynski · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Mark (1871) und Jugendstil · Mehr sehen »

Karl-Heinz Schmidt (Fälscher)

Karl-Heinz Schmidt (* 5. Oktober 1924 in Freiburg) ist ein deutscher Augenarzt, Erfinder und Geldfälscher.

Neu!!: Mark (1871) und Karl-Heinz Schmidt (Fälscher) · Mehr sehen »

Königreich Bayern

Maximilian von Montgelas (1806) Maximilian I. von Bayern im Krönungsornat (Gemälde von Joseph Karl Stieler, ca. 1820) Das Königreich Bayern war ein Staat in Mitteleuropa.

Neu!!: Mark (1871) und Königreich Bayern · Mehr sehen »

Königreich Preußen

Königreich Preußen bezeichnet den preußischen Staat zur Zeit der Herrschaft der preußischen Könige zwischen 1701 und 1918.

Neu!!: Mark (1871) und Königreich Preußen · Mehr sehen »

Königreich Sachsen

Das Königreich Sachsen entstand aus dem Kurfürstentum Sachsen und existierte von 1806 bis 1918.

Neu!!: Mark (1871) und Königreich Sachsen · Mehr sehen »

Kreuzer (Münze)

Berner Kreuzer von 1776 Kreuzer ist die Bezeichnung für das Grundnominal verschiedener kleinerer Münzen, die im süddeutschen Raum, in Österreich und in der Schweiz verbreitet waren.

Neu!!: Mark (1871) und Kreuzer (Münze) · Mehr sehen »

Krone (Vereinsgoldmünze)

Die Goldmünzen „Krone“ und „Halbe Krone“ sind Handelsmünzen, die von 1857 bis 1871 als Vereins-Goldmünzen gemäß Wiener Münzvertrag vom 24.

Neu!!: Mark (1871) und Krone (Vereinsgoldmünze) · Mehr sehen »

Kupfer

Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29.

Neu!!: Mark (1871) und Kupfer · Mehr sehen »

Kurantmünze

Frederiks V. aus dem Jahr 1762 Eine Kurantmünze (ältere Schreibung: Courantmün(t)ze, zu frz. courant „laufend“) ist eine „vollwertige, umlaufende, gangbare, kursierende“ Münze, deren Nominalwert durch das Metall, aus dem sie besteht, (nahezu) vollständig gedeckt ist.

Neu!!: Mark (1871) und Kurantmünze · Mehr sehen »

Lateinische Münzunion

Vertragsurkunde von 1865 Die Lateinische Münzunion (offiziell Union monétaire latine) war eine Währungsunion zwischen Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz, die vom 23.

Neu!!: Mark (1871) und Lateinische Münzunion · Mehr sehen »

Lübeck

Petrikirche, davor die historischen Salzspeicher Bilderläuterungen. Die Hansestadt Lübeck (niederdeutsch: Lübęk, Lübeek; Adjektiv: lübsch, lübisch, spätestens seit dem 19. Jahrhundert auch lübeckisch), lateinisch Lubeca, ist eine kreisfreie Großstadt im Norden Deutschlands und im Südosten Schleswig-Holsteins an der Ostsee (Lübecker Bucht).

Neu!!: Mark (1871) und Lübeck · Mehr sehen »

Lew (Währung)

Der Lew (numerischer Plural: Lewa, „einfacher“ Plural: Lewowe) ist die seit 1881 verwendete Währung in Bulgarien.

Neu!!: Mark (1871) und Lew (Währung) · Mehr sehen »

Liste der Silbermünzen des deutschen Kaiserreichs

5-Mark-Stück mit Wilhelm II. Die Bundesstaaten des deutschen Kaiserreichs durften ab 1873 eigene Silbermünzen in den Nennwerten von 2 und 5 Mark herausgeben.

Neu!!: Mark (1871) und Liste der Silbermünzen des deutschen Kaiserreichs · Mehr sehen »

Liste von Konsumvereinen

Konsumverein steht für allgemein.

Neu!!: Mark (1871) und Liste von Konsumvereinen · Mehr sehen »

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie im Westen Mitteleuropas.

Neu!!: Mark (1871) und Luxemburg · Mehr sehen »

Mark (Gewicht)

Die Mark (mhd. marc, march, marke) ist ursprünglich eine mittelalterliche Gewichts- bzw.

Neu!!: Mark (1871) und Mark (Gewicht) · Mehr sehen »

Mark (Währung)

5-Billionen-Mark-Schein (1923) Mark der DDR, Deutsche Mark (1990) Mark ist der Name verschiedener Währungen.

Neu!!: Mark (1871) und Mark (Währung) · Mehr sehen »

Münze Hannover

Die Münze Hannover war eine seit dem Mittelalter bekannte Münzprägeanstalt der später zur Stadt gewordenen Siedlung namens Hannover.

Neu!!: Mark (1871) und Münze Hannover · Mehr sehen »

Münzgesetz (Deutsches Reich)

Nach der Reichsgründung 1871 behinderten acht unterschiedliche Landeswährungen den Zusammenschluss der Gliedstaaten im Deutschen Reich.

Neu!!: Mark (1871) und Münzgesetz (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Münznominal

Das Münznominal, meist nur Nominal, (von lat. nominare.

Neu!!: Mark (1871) und Münznominal · Mehr sehen »

Münzprägeanstalt

Die Münzprägeanstalt Schleiz prägte einst die Münzen des Fürstentums Reuß-Schleiz. Holzschnitt: Mittelalterliche Münze ehemaligen Münze der Grafschaft Hanau-Münzenberg Geldverfälschung in einer Kippermünzstätte (siehe kursächsische Kippermünzstätten) Eine Münzprägeanstalt oder Münzstätte (auch Prägestätte) ist eine staatliche Institution, die Kurs- und Gedenkmünzen im Auftrag eines Landes prägt.

Neu!!: Mark (1871) und Münzprägeanstalt · Mehr sehen »

Münzstätte Dresden

Kurfürst August, Guldengroschen 1570, Münzstätte Dresden Die von Kurfürst August 1556 errichtete Münzstätte Dresden wurde nach Einziehung sämtlicher Landesmünzstätten einzige Münzstätte im Kurfürstentum Sachsen.

Neu!!: Mark (1871) und Münzstätte Dresden · Mehr sehen »

Münzstätte Muldenhütten

Münzstätte Muldenhütten mit den 1891 dort Beschäftigten. Der Münzgraveur und Medailleur Max Barduleck ist der dritte vorn links. Die Münzstätte Muldenhütten bei Freiberg wurde nach der Schließung der Münzstätte Dresden 1887 neue sächsische Staatsmünze.

Neu!!: Mark (1871) und Münzstätte Muldenhütten · Mehr sehen »

Mecklenburg

Landesflagge von Mecklenburg Karte von Mecklenburg (1815–1934) Mecklenburg, mecklenburgisch Mäkel(n)borg ist eine Region im Norden Deutschlands und im südlichen Raum der Ostsee.

Neu!!: Mark (1871) und Mecklenburg · Mehr sehen »

Neugroschen

Ein Neugroschen (Abkürzung Ngr.) ist eine von 1841 bis 1873 geprägte sächsische Scheidemünze mit der Aufschrift „Neugroschen“.

Neu!!: Mark (1871) und Neugroschen · Mehr sehen »

Nickel

Nickel ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ni und der Ordnungszahl 28.

Neu!!: Mark (1871) und Nickel · Mehr sehen »

Niederländischer Gulden

Der Niederländische Gulden oder Holländische Gulden (frz. Florin) ist die ehemalige Währung der Niederlande.

Neu!!: Mark (1871) und Niederländischer Gulden · Mehr sehen »

Norddeutsche Maß- und Gewichtsordnung

Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes, 1868, mit der Maß- und Gewichtsordnung beginnend auf Seite 473 Die Norddeutsche Maß- und Gewichtsordnung (im Gesetz: Maaß- und Gewichtsordnung für den Norddeutschen Bund) war ein Bundesgesetz des Norddeutschen Bundes.

Neu!!: Mark (1871) und Norddeutsche Maß- und Gewichtsordnung · Mehr sehen »

Norwegische Krone

Die norwegische Krone ist seit 1875 die offizielle Landeswährung Norwegens und dessen abhängiger Gebiete.

Neu!!: Mark (1871) und Norwegische Krone · Mehr sehen »

Notgeld

50-Pfennig-Schein (Bad Kösen 1921) Notgeld ist ein aus einer Mangelsituation entstandener Geldersatz, der fehlende gesetzliche Zahlungsmittel ersetzt und von Staaten, Gemeinden oder privaten Unternehmen herausgegeben wird.

Neu!!: Mark (1871) und Notgeld · Mehr sehen »

Numismatik

Die Numismatik (von altgriechisch: νομισματική, zu νόμισμα, nómisma oder italogriechisch nú(m)misma „das Gesetzmäßige, das Gültige, die Münze“), auch Münzkunde genannt, ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Geld und seiner Geschichte.

Neu!!: Mark (1871) und Numismatik · Mehr sehen »

Papiermark

Reichsbanknote – 50 Mark, 23. Juli 1920 Papiermark ist eine inoffizielle Bezeichnung für die auf Mark lautenden Banknoten bzw.

Neu!!: Mark (1871) und Papiermark · Mehr sehen »

Peseta

10.000 spanische Peseten (92er Serie) 25-Peseten-Münze Die Peseta (ISO-Code: ESP; Abkürzung: Pts; Währungssymbol: ₧; Plural: spanisch „pesetas“, deutsch „Peseten“) war die bis zur Einführung des Euro 2002 gültige Währung in Spanien.

Neu!!: Mark (1871) und Peseta · Mehr sehen »

Pfennig

Der Pfennig (Abkürzung Pf, Pf., Pfg., Symbol ₰) war eine deutsche Währungseinheit, die seit Karl dem Großen bis zur Einführung des Euro als Bargeld 2002 Bestand hatte.

Neu!!: Mark (1871) und Pfennig · Mehr sehen »

Pfund

Das Pfund (Abkürzung Pfd., Pf. bzw. lb; mhd. und ahd. pfunt, phunt, entlehnt von in libra pondo ‚ Pfund an Gewicht‘, zu pondus ‚Gewicht‘, ‚Last‘, ‚Masse‘) ist eine alte – nach Zeit und Ort verschieden bestimmte – Maßeinheit für das Gewicht.

Neu!!: Mark (1871) und Pfund · Mehr sehen »

Pfund Sterling

Das Pfund Sterling (auch als britisches Pfund bezeichnet) ist die Währung des Vereinigten Königreichs einschließlich der Kanalinseln und der Isle of Man.

Neu!!: Mark (1871) und Pfund Sterling · Mehr sehen »

Preußische Bank

Bankgebäude in der Jägerstraße Die Preußische Bank (auch Königlich-Preußische Hauptbank) war von 1847 bis 1871 die Zentralnotenbank Preußens und von 1871 bis 1876 des Deutschen Reiches.

Neu!!: Mark (1871) und Preußische Bank · Mehr sehen »

Privatnotenbank

Privatnotenbanken sind Notenbanken in privatem Besitz.

Neu!!: Mark (1871) und Privatnotenbank · Mehr sehen »

Reichsadler

Reichsadler nennt man den Adler derjenigen Staatsgebilde, die sich durch das Adlersymbol auf eine Reichsidee beziehen und – mittelbar oder unmittelbar – an die Tradition des Römischen Reiches anknüpfen oder diesen Anspruch verfolgen.

Neu!!: Mark (1871) und Reichsadler · Mehr sehen »

Reichsbank

Die Reichsbank war die Zentralnotenbank des Deutschen Reiches mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Mark (1871) und Reichsbank · Mehr sehen »

Reichskassenschein

Reichskassenschein von 1906 Im Unterschied zu Reichsbanknoten, welche auf Kredit der Bank ausgegeben wurden, beruhten Reichskassenscheine auf dem Kredit des Staates.

Neu!!: Mark (1871) und Reichskassenschein · Mehr sehen »

Reichskriegsschatz

Reichsgesetzblatt vom 5. Februar 1874: ''Verordnung, betreffend die Verwaltung des Reichskriegsschatzes'' Der Reichkriegsschatz wurde aus Kontributionszahlungen Frankreichs an das Deutsche Reich aus dem Frieden von Frankfurt nach Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges 1871 gebildet.

Neu!!: Mark (1871) und Reichskriegsschatz · Mehr sehen »

Reichsland Elsaß-Lothringen

Das Reichsland Elsaß-Lothringen war ein aus Teilen der alten Landschaften Elsass und Lothringen gebildetes Verwaltungsgebiet des Deutschen Reiches von 1871 bis 1918.

Neu!!: Mark (1871) und Reichsland Elsaß-Lothringen · Mehr sehen »

Reichsmark

Die Reichsmark (Abkürzung RM, Währungszeichen: ℛℳ) war von 1924 bis 1948 offizielles Zahlungsmittel im Deutschen Reich.

Neu!!: Mark (1871) und Reichsmark · Mehr sehen »

Reichsschuldenverwaltung

Ehemalige Reichsschuldenverwaltung in der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg, heute Sitz der Berliner Immobilienmanagement GmbH Die Reichsschuldenverwaltung geht auf die preußische Hauptverwaltung der Staatsschulden zurück, die 1820 gegründet wurde.

Neu!!: Mark (1871) und Reichsschuldenverwaltung · Mehr sehen »

Rentenmark

Erstausgabestelle von Rentenmarknoten in der Oberwallstraße in Berlin am 15. November 1923 1 Rentenpfennig von 1923 2 Rentenpfennig von 1923 10 Rentenpfennig von 1924 Die Rentenmark war von 1923 bis 1948 eine grundschuldgestützte Übergangswährung in Deutschland.

Neu!!: Mark (1871) und Rentenmark · Mehr sehen »

Reparationen

Reparationen (von ‚wiederherstellen‘) sind Transferleistungen in Form von Kriegsentschädigungen.

Neu!!: Mark (1871) und Reparationen · Mehr sehen »

Revers (Numismatik)

1-Mark-Münze der DDR) Der Revers (Abk.: Rv.), auch Wertseite genannt, auf (Aspekte der Alltagstauglichkeit).

Neu!!: Mark (1871) und Revers (Numismatik) · Mehr sehen »

Rubel

Silberner Rubel, 1898 1-Rubel-Münze von 1998 Russischer Rubelschein, Vorderseite, 1898 Russischer Rubelschein, Rückseite, 1898 Sowjetischer Rubelschein, 1961 Sowjetischer Rubelschein, 1961 Sowjetische 20-Kopeken-Münze (1979) Rubel von 1877 unter Alexander II, geprägt in St. Petersburg Revers der obigen Münze Der Rubel (Transliteration Rublʹ; Abkürzung: Rbl) ist der Name der nationalen Währungen in Russland (Russischer Rubel), Weißrussland (Weißrussischer Rubel) und Transnistrien (Transnistrischer Rubel) sowie in der Vergangenheit im Russischen Reich, in der UdSSR (Sowjetischer Rubel), in Lettland (Lettischer Rubel) und in Tadschikistan (Tadschikischer Rubel).

Neu!!: Mark (1871) und Rubel · Mehr sehen »

Rumänischer Leu

Wechselkurs des Euros zum alten und neuen Leu seit 1999 Der Leu (Plural: Lei, deutsch: Löwen) ist die Währung Rumäniens und unterteilt sich in 100 Bani (deutsch: Geldstücke oder auch allgemein Geld).

Neu!!: Mark (1871) und Rumänischer Leu · Mehr sehen »

Sächsische Bank zu Dresden

Die Sächsische Bank zu Dresden (später Sächsische Bank) war ein von 1865 bis 1947 bestehendes Kreditinstitut in Dresden.

Neu!!: Mark (1871) und Sächsische Bank zu Dresden · Mehr sehen »

Schaumweinsteuer

Verschiedene Schaumweingebinde (Champagner), die der Besteuerung unterliegen Die Schaumweinsteuer (auch Sektsteuer genannt) ist eine Bundessteuer in Deutschland und Österreich.

Neu!!: Mark (1871) und Schaumweinsteuer · Mehr sehen »

Scheidemünze

Scheidemünze 3 Pfenninge, B (Hannover unter Preußen) Scheidemünze 1 Pfenning, A Scheidemünzen wurden Münzen zur Zeit des Kurantgeldes – in Deutschland und Österreich bis Anfang August 1914, dem Beginn des Ersten Weltkriegs – genannt, deren innerer Münz-Metallwert geringer als ihr gesetzlich aufgeprägter Nominalwert war.

Neu!!: Mark (1871) und Scheidemünze · Mehr sehen »

Schreibschrift

Vergleich Druckschrift (Antiqua) mit Schreibschrift (humanistische Kursive) 1499 Eine Schreibschrift, Kursive (mittellateinisch cursivus ‚fließend, geläufig‘), Kurrentschrift (‚laufen‘) oder Laufschrift ist eine Gebrauchsschrift, die durch eine fortlaufende bzw.

Neu!!: Mark (1871) und Schreibschrift · Mehr sehen »

Schwedische Krone

Die Krone (schwedisch krona, Plural kronor) ist die Währung Schwedens.

Neu!!: Mark (1871) und Schwedische Krone · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Mark (1871) und Silber · Mehr sehen »

Silbergroschen

Silbergroschen ist der Name für drei verschiedene Münztypen aus unterschiedlichen Epochen: sächsischer, schlesischer und preußischer Silbergroschen.

Neu!!: Mark (1871) und Silbergroschen · Mehr sehen »

Silbermünze

Rückseite des Silver Eagle Als Silbermünzen bezeichnet man Münzen, deren Silbergehalt (Feingehalt) mehr als 50 Prozent des Raugewichts beträgt.

Neu!!: Mark (1871) und Silbermünze · Mehr sehen »

Sovereign

Beim Sovereign handelt es sich um das Nominal einer englischen Goldmünze, die Heinrich VII. erstmals 1489 prägen ließ.

Neu!!: Mark (1871) und Sovereign · Mehr sehen »

Spitzname

Ein Spitzname (im 17. Jahrhundert spitz ‚verletzend‘), auch Übername, Abname, Utzname, Uzname, Ulkname, Neckname, Nickname, Ökelname, Scheltname, Sobriket/Sobriquet oder Spottname genannt, ist ein Ersatzname für den realen Namen einer Person oder Sache.

Neu!!: Mark (1871) und Spitzname · Mehr sehen »

Staatliche Münze Berlin

Die Staatliche Münze Berlin (SMB) ist eine Prägestätte in der Bundesrepublik Deutschland, die mit der Prägung des Euro vom Bundesfinanzministerium beauftragt ist.

Neu!!: Mark (1871) und Staatliche Münze Berlin · Mehr sehen »

Staatliche Münze Karlsruhe

Die Staatliche Münze Baden-Württemberg Standort Karlsruhe ist die kleinste Münzprägestätte Deutschlands mit Sitz in der Karlsruher Innenstadt.

Neu!!: Mark (1871) und Staatliche Münze Karlsruhe · Mehr sehen »

Staatliche Münze Stuttgart

Die Staatliche Münze Baden-Württemberg Standort Stuttgart, ehemals Staatliche Münze Stuttgart, mit Sitz in Stuttgart-Bad Cannstatt ist die größte deutsche Münzprägeanstalt und gehört zu den Staatlichen Münzen Baden-Württemberg.

Neu!!: Mark (1871) und Staatliche Münze Stuttgart · Mehr sehen »

Staatsbankrott

Der Staatsbankrott (auch Staatsinsolvenz) ist die faktische Einstellung fälliger Zahlungen oder die förmliche Erklärung einer Regierung, fällige Forderungen nicht mehr (Repudiation) oder nur noch teilweise erfüllen zu können.

Neu!!: Mark (1871) und Staatsbankrott · Mehr sehen »

Stahl

Zu Coils aufgewickeltes Stahlblech Profilstähle Stahl ist ein Werkstoff, der zum größten Teil aus Eisen besteht.

Neu!!: Mark (1871) und Stahl · Mehr sehen »

Tabora

Tabora liegt nordwestlich der Hauptstadt Dodoma Die Stadt Tabora in Tansania hat etwa 127.887 Einwohner und liegt auf einer Höhe von rund 1140 km von der Hafenstadt Dar es Salaam entfernt im tansanischen Binnenland.

Neu!!: Mark (1871) und Tabora · Mehr sehen »

Taler

Der Taler, dt.

Neu!!: Mark (1871) und Taler · Mehr sehen »

Thesaurierung

Der Begriff der Thesaurierung (v. gr. thesauros „Schatzhaus“) bezeichnet Vorgänge, bei denen die von einer Organisation erwirtschafteten Gewinne nicht ausgegeben oder ausgeschüttet werden, sondern in der Organisation selbst verbleiben (einbehalten werden).

Neu!!: Mark (1871) und Thesaurierung · Mehr sehen »

Trust (Wirtschaft)

Ein Trust (vollständige englische Bezeichnung: trust company) ist ein vertraglich vereinbarter Zusammenschluss mehrerer Unternehmen.

Neu!!: Mark (1871) und Trust (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Mark (1871) und Urbanisierung · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Mark (1871) und US-Dollar · Mehr sehen »

Vereinstaler

Österreichischer Vereinstaler von 1866 Preußischer Vereinstaler von 1866 Der einfache und doppelte Vereinstaler (Schreibweise bis 1901 Vereinsthaler) waren die gemeinsamen Silbermünzen der Mitgliedstaaten des Deutschen Zollvereins und zugleich die letzten deutschen Talermünzen.

Neu!!: Mark (1871) und Vereinstaler · Mehr sehen »

Währung

Banknoten aus verschiedenen Ländern Jugendliche handeln mit Zigaretten auf dem Schwarzmarkt, Westdeutschland 1948 Eine Währung ist im weiteren Sinne die Verfassung und Ordnung des gesamten Geld­wesens eines Staates, die insbesondere die Festlegung des Münz- und Notensystems innerhalb des Währungsraums betrifft.

Neu!!: Mark (1871) und Währung · Mehr sehen »

Währungsreform

Währungsreform im Juni 1948, Geldanlieferung in Hamburg Währungsreform bedeutet eine Änderung relevanter Merkmale der Währungsverfassung.

Neu!!: Mark (1871) und Währungsreform · Mehr sehen »

Weimarer Republik

Als Weimarer Republik (zeitgenössisch auch Deutsche Republik) wird der Abschnitt der deutschen Geschichte von 1918 bis 1933 bezeichnet, in dem erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland bestand.

Neu!!: Mark (1871) und Weimarer Republik · Mehr sehen »

Wilhelm II. (Deutsches Reich)

Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen.

Neu!!: Mark (1871) und Wilhelm II. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Wirtschaftskartell

Ein Kartell im Bereich der Wirtschaft ist ein Vertrag oder Beschluss zwischen selbständig bleibenden Unternehmen oder sonstigen Marktakteuren der gleichen Marktseite zur Beschränkung ihres Wettbewerbs (vgl. GWB).

Neu!!: Mark (1871) und Wirtschaftskartell · Mehr sehen »

Zahlungsmittel

Als Zahlungsmittel gelten im Zahlungsverkehr übertragbare, einheitliche und zählbare Wertträger, die als Gegenleistung (etwa beim Kaufvertrag) oder als Transferleistung (etwa bei der Schenkung) dienen.

Neu!!: Mark (1871) und Zahlungsmittel · Mehr sehen »

Zentralbank

Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main Eine Zentralbank (auch Notenbank, Zentralnotenbank, zentrale Notenbank oder Nationalbank) ist eine für die Geld- und Währungspolitik eines Währungsraums oder Staates zuständige Institution.

Neu!!: Mark (1871) und Zentralbank · Mehr sehen »

Zink

Zink ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Zn und der Ordnungszahl 30.

Neu!!: Mark (1871) und Zink · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Mark (1871) und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Goldmark, .

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »