Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Marie Louise d’Orléans

Index Marie Louise d’Orléans

Marie Louise d'Orléans, Porträt eines unbekannter Künstlers Marie Louise d'Orléans (* 27. März 1662 im Palais Royal in Paris; † 12. Februar 1689 in Madrid) war ein Mitglied der französischen Königsfamilie aus dem Haus Bourbon-Orléans.

71 Beziehungen: Anna von Österreich (1549–1580), Anna von Österreich (1601–1666), Anna von Dänemark (1574–1619), Anne (Großbritannien), Anne Marie d’Orléans, Antoine de Bourbon, duc de Vendôme, Austern (Lebensmittel), Autodafé, Élisabeth Charlotte d’Orléans, Brigitte Hamann, Burgos, Colombes, Cosimo III. de’ Medici, Eugen von Savoyen, Francesco I. de’ Medici, Friede von Nimwegen, Friedrich II. (Dänemark und Norwegen), Gastroenteritis, Gottfried Mraz, Habsburg, Haus Orléans, Heinrich IV. (Frankreich), Henrietta Anne Stuart, Henrietta Maria von Frankreich, Henry Stuart, Lord Darnley, Jakob I. (England), Jean-François Paul de Gondi, Johanna III. (Navarra), Johanna von Österreich, Karl I. (England), Karl II. (Innerösterreich), Karl II. (Spanien), Karmelitinnen, Liselotte von der Pfalz, Liste der Königinnen von Spanien, Louis Armand I. de Bourbon, prince de Conti, Louis de Bourbon, dauphin de Viennois, Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon, Ludwig XIII., Madrid, Margarete von Österreich (1584–1611), Marguerite Louise d’Orléans, Maria Anna von Österreich (1634–1696), Maria Anna von Bayern (1551–1608), Maria Anna von der Pfalz (1667–1740), Maria de’ Medici, Maria Stuart, Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné, Olympia Mancini, Palacio Real (Aranjuez), ..., Palais Royal, Paris, Philipp II. (Spanien), Philipp III. (Spanien), Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans, Philippe II. de Bourbon, duc d’Orléans, Piper Verlag, Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial, Salmonellen, Schloss Fontainebleau, Schloss Saint-Cloud, Sophie von Mecklenburg (1557–1631), Trauung per Stellvertreter, Ueberreuter, Val-de-Grâce, Voltaire, Wien, 12. Februar, 1662, 1689, 27. März. Erweitern Sie Index (21 mehr) »

Anna von Österreich (1549–1580)

Alonso Sánchez Coello: Anna von Österreich, Königin von Spanien (1549–1580), Öl auf Leinwand, 1571, Kunsthistorisches Museum, Wien Erzherzogin Anna von Österreich, Königin von Spanien Anna von Österreich (Spanisch Ana de Austria) (* 2. November 1549 in Cigales bei Valladolid; † 26. Oktober 1580 in Talavera la Real bei Badajoz) war eine Erzherzogin von Österreich und durch Heirat Königin von Spanien; kurzzeitig vor ihrem Tode auch Königin von Portugal.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Anna von Österreich (1549–1580) · Mehr sehen »

Anna von Österreich (1601–1666)

Anna von Österreich (Gemälde von Peter Paul Rubens, ca. 1625) Frans Pourbus d. J.) Heirat zwischen Ludwig XIII. und Anna von Österreich im Jahr 1615 (gemalt von Jean Chalette) Anna Maria Mauricia von Österreich –, – (* 22. September 1601 in Valladolid; † 20. Januar 1666 in Paris) war eine spanisch-portugiesische Infantin und Erzherzogin von Österreich aus dem Hause Habsburg sowie ab 1615 Königin und von 1643 bis 1651, als Mutter des noch minderjährigen Ludwig XIV., Regentin von Frankreich.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Anna von Österreich (1601–1666) · Mehr sehen »

Anna von Dänemark (1574–1619)

Anna von Dänemark, ca. 1605, gemalt von John de Critz Prinzessin Anna von Dänemark Album Amicorum des Michael van Meer, 1614 Prinzessin Anna von Dänemark (* 12. Dezember 1574 in Skanderborg; † 2. März 1619 in Hampton Court Palace, London) war als Ehefrau von Jakob I. Königin von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Anna von Dänemark (1574–1619) · Mehr sehen »

Anne (Großbritannien)

Anne Stuart (1705) Anne Stuart (* im St James’s Palace in London; † im Kensington Palace, London) war von 1702 bis 1714 Königin des Königreiches Irland, von 1702 bis 1707 Königin sowohl des Königreiches England als auch des Königreiches Schottland und ab dem 1.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Anne (Großbritannien) · Mehr sehen »

Anne Marie d’Orléans

Anne Marie d’Orléans als Königin von Sardinien, Porträt eines unbekannten Malers, 1720 Anne Marie d’Orléans (* 27. August 1669 auf Schloss Saint-Cloud; † 26. August 1728 in Turin), während ihrer Jugend Mademoiselle de Valois genannt, war ein Mitglied der französischen Königsfamilie aus dem Haus Bourbon-Orléans.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Anne Marie d’Orléans · Mehr sehen »

Antoine de Bourbon, duc de Vendôme

Anton von Bourbon Antoine de Bourbon, duc de Vendôme (dt. Anton von Bourbon, Herzog von Vendôme) (* 22. April 1518; † 17. November 1562 in Les Andelys, Herzogtum Normandie) war als Erster Prinz von Geblüt eines der hochrangigsten Mitglieder des französischen Königshauses und als Ehemann der Königin von Navarra (Nieder-Navarra) seit 1555 Titularkönig von Navarra.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Antoine de Bourbon, duc de Vendôme · Mehr sehen »

Austern (Lebensmittel)

Austern (Ostreidae) ist die Bezeichnung für mehrere essbare Arten von Muscheln.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Austern (Lebensmittel) · Mehr sehen »

Autodafé

Sankt Dominikus leitet ein Autodafé“ (Fantasiegemälde von Pedro Berruguete, um 1495) Plaza Mayor in Madrid am 30. Juni 1680 (Gemälde von Francisco Rizi, 1683) Autodafé („Glaubensgericht“, von, „Glaubensakt“) bezeichnet die Verkündigung und Vollstreckung eines Urteils der Spanischen Inquisition oder der Portugiesischen Inquisition.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Autodafé · Mehr sehen »

Élisabeth Charlotte d’Orléans

Élisabeth Charlotte d’Orléans Élisabeth Charlotte d’Orléans, genannt Mademoiselle de Chartres (* 13. September 1676 in Saint-Cloud; † 23. Dezember 1744 in Commercy) war durch Heirat mit Herzog Leopold von 1698 bis 1729 Herzogin von Lothringen und ab 1737 Fürstin von Commercy.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Élisabeth Charlotte d’Orléans · Mehr sehen »

Brigitte Hamann

Michael Ludwig Grabstätte von Brigitte Hamann Brigitte Hamann, geborene Deitert (* 26. Juli 1940 in Essen; † 4. Oktober 2016 in Wien), war eine in Wien lebende deutsch-österreichische Historikerin und Autorin.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Brigitte Hamann · Mehr sehen »

Burgos

Burgos ist die Hauptstadt der Provinz Burgos der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-León (Castilla y León).

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Burgos · Mehr sehen »

Colombes

Colombes ist eine französische Industriestadt mit Einwohnern (Stand) im Großraum von Paris.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Colombes · Mehr sehen »

Cosimo III. de’ Medici

Cosimo III., Großherzog von Toskana Cosimo III.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Cosimo III. de’ Medici · Mehr sehen »

Eugen von Savoyen

Wiener Belvedere. Eugen Franz, Prinz von Savoyen-Carignan (fr: François-Eugène de Savoie-Carignan, it: Eugenio di Savoia-Carignano; * 18. Oktober 1663 in Paris; † 21. April 1736 in Wien), unter dem Namen Prinz Eugen bekannt, war einer der bedeutendsten Feldherren des Habsburgerreiches, dessen Stellung als Großmacht er wesentlich ausbaute.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Eugen von Savoyen · Mehr sehen »

Francesco I. de’ Medici

Francesco I. de’ Medici, Herzog von Florenz Francesco de’ Medici (deutsch Franz I.) (* 25. März 1541 in Florenz; † 19. Oktober 1587 in Poggio a Caiano) aus der Familie Medici war ab 1574 Großherzog der Toskana in der Nachfolge seines Vaters Cosimo I., den er bereits seit 1564 als Regent vertreten hatte.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Francesco I. de’ Medici · Mehr sehen »

Friede von Nimwegen

Titelblatt eines Druckes mit dem Frieden von Nimwegen zwischen Frankreich und Schweden und dem Reich. Der Friede von Nimwegen umfasst mehrere Friedensverträge, die 1678/79 in Nijmegen (Nimwegen) geschlossen wurden und den Französisch-Niederländischen Krieg sowie damit verbundene Kriege beendeten.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Friede von Nimwegen · Mehr sehen »

Friedrich II. (Dänemark und Norwegen)

Friedrich II. von Dänemark Friedrich II. (* 1. Juli 1534 in Hadersleben; † 4. April 1588 in Antvorskov bei Slagelse) war König von Dänemark und Norwegen von 1559 bis 1588.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Friedrich II. (Dänemark und Norwegen) · Mehr sehen »

Gastroenteritis

Als Gastroenteritis, wörtlich Magen-Darm-Entzündung – umgangssprachlich Magen-Darm-Grippe, Brechdurchfall oder Bauch-Grippe – wird eine entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Traktes bezeichnet.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Gastroenteritis · Mehr sehen »

Gottfried Mraz

Gottfried Matthäus Mraz (* 31. August 1935 in Linz; † 24. Dezember 2010 in Wien) war ein österreichischer Historiker und Archivar.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Gottfried Mraz · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Habsburg · Mehr sehen »

Haus Orléans

Das Haus Orléans, vor 1830 als Haus Bourbon-Orléans bezeichnet, ist der Name eines französischen Königshauses, das in der Phase der sogenannten „Julimonarchie“ von 1830 bis 1848 einen Monarchen von Frankreich gestellt hat.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Haus Orléans · Mehr sehen »

Heinrich IV. (Frankreich)

Frans Pourbus dem Jüngeren (1569–1622) Heinrich IV., von Navarra (* 13. Dezember 1553 in Pau, Navarra, als Heinrich von Bourbon; † 14. Mai 1610 in Paris) war seit 1572 als Heinrich III.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Heinrich IV. (Frankreich) · Mehr sehen »

Henrietta Anne Stuart

Henrietta Anne von England, Herzogin von Orleans (1675) Prinzessin Henrietta von England, Herzogin von Orléans (* 16. Juni 1644 in Exeter; † 30. Juni 1670 in Saint-Cloud), auch Henriette Anne von England und französisch Henriette d’Angleterre, duchesse d'Orléans, war Prinzessin von England und durch ihre Vermählung mit Philippe von Frankreich auch Herzogin von Orleans.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Henrietta Anne Stuart · Mehr sehen »

Henrietta Maria von Frankreich

Henrietta Maria (* 15. November 1609 in Paris; † 10. September 1669 in Schloss Colombes) war durch ihre Heirat mit Karl I. die Königin von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Henrietta Maria von Frankreich · Mehr sehen »

Henry Stuart, Lord Darnley

Henry Stuart, Lord Darnley Henry Stuart, Lord Darnley (* 7. Dezember 1545 bzw. 1546 in Temple Newsam House, Yorkshire; † 10. Februar 1567 in der Abtei Kirk o'Field, Edinburgh) war der zweite Ehemann der schottischen Königin Maria Stuart (seiner Cousine) und somit seit 1565 Duke of Albany, Earl of Ross und Lord of Ardmanach sowie formal König von Schottland, auch wenn er an der Regierung nicht beteiligt war.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Henry Stuart, Lord Darnley · Mehr sehen »

Jakob I. (England)

Unterschrift von König Jakob I. Jakob (* 19. Juni 1566 in Edinburgh, Schottland; † 27. März 1625 in Theobalds Park, Grafschaft Hertfordshire, England), englisch James, war ab 1567 als Jakob VI. König von Schottland und ab 1603 bis zu seinem Tod zusätzlich als Jakob I. König von England und König von Irland.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Jakob I. (England) · Mehr sehen »

Jean-François Paul de Gondi

Kardinal de Retz (Porträt mit Inschrift, etwa 1652) Jean-François Paul de Gondi als junger Kardinal Jean-François Paul de Gondi, auch bekannt als Kardinal de Retz (getauft 20. September 1613 in Montmirail, heute im Département Marne; † 24. August 1679 in Paris), war ein französischer Adeliger, Geistlicher, Politiker und Kirchenfürst des 17.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Jean-François Paul de Gondi · Mehr sehen »

Johanna III. (Navarra)

Jeanne d'Albret Jeanne III.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Johanna III. (Navarra) · Mehr sehen »

Johanna von Österreich

Erzherzogin Johanna, Großherzogin von Toskana (Gemälde von Francesco Terzio, 1565) Johanna von Österreich (* 24. Januar 1547 in Prag; † 10. April 1578 in Florenz) war eine Erzherzogin von Österreich und durch Heirat Großherzogin von Toskana.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Johanna von Österreich · Mehr sehen »

Karl I. (England)

König Karl I., Porträt von Daniel Mytens (1631) Karl I. (* 19. November 1600 in Dunfermline; † 30. Januar 1649 in London) aus dem Haus Stuart war von 1625 bis 1649 König von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Karl I. (England) · Mehr sehen »

Karl II. (Innerösterreich)

Erzherzog Karl II. Karl II.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Karl II. (Innerösterreich) · Mehr sehen »

Karl II. (Spanien)

Karl II. von Spanien (Gemälde von 1685) Karl II. – span. Carlos II – (* 6. November 1661 im Real Alcázar de Madrid, Madrid; † 1. November 1700 ebenda) war ein Angehöriger der spanischen Linie des Hauses Habsburg (Casa de Austria).

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Karl II. (Spanien) · Mehr sehen »

Karmelitinnen

Die Karmelitinnen (Ordo Carmelitarum, OCarm) sind der im 15. Jahrhundert gegründete weibliche Zweig des Ordens der Brüder der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel (Karmeliten), einem Bettelorden.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Karmelitinnen · Mehr sehen »

Liselotte von der Pfalz

hermelingefütterte Mantel mit goldenen Lilien auf blauem Grund zeichnet sie als Mitglied des französischen Königshauses aus. Liselotte selber war von der Ähnlichkeit dieses Porträts so hingerissen, dass sie verschiedene Kopien anfertigen ließ, die sie an Verwandte schickte: "... man hat sein leben nichts gleicheres gesehen, als Rigaud mich gemalt hat".Sigrun Paas: "Das 'bärenkatzenaffengesicht' der Liselotte von der Pfalz in ihren Bildnissen", in: ''Liselotte von der Pfalz - Madame am Hofe des Sonnenkönigs'', Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 1996, S. 65-93: hier S. 92. Elisabeth Charlotte, Prinzessin von der Pfalz, genannt Liselotte von der Pfalz (* 27. Mai 1652 in Heidelberg; † 8. Dezember 1722 in Saint-Cloud bei Paris), war Herzogin von Orléans und Schwägerin von König Ludwig XIV. von Frankreich.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Liselotte von der Pfalz · Mehr sehen »

Liste der Königinnen von Spanien

Spanien hatte nach dem Zusammenschluss der Länder der Krone von Kastilien und der Krone von Aragonien unter einem Herrscher nur eine Königin, die als Königin aus eigenem Recht über das Land regierte (also wie heute z. B. die britische Königin Elisabeth II. oder die Königin der Niederlande, Beatrix).

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Liste der Königinnen von Spanien · Mehr sehen »

Louis Armand I. de Bourbon, prince de Conti

Louis Armand I., prince de Conti Louis Armand I. de Bourbon, prince de Conti (* 4. April 1661 in Paris; † 9. November 1685 in Fontainebleau) war ein französischer Adeliger und ab 1666 Fürst von Conti.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Louis Armand I. de Bourbon, prince de Conti · Mehr sehen »

Louis de Bourbon, dauphin de Viennois

Louis, Le Grand Dauphin Louis, Dauphin von Frankreich, genannt Monseigneur oder Le Grand Dauphin; (* 1. November 1661 in Fontainebleau; † 14. April 1711 im Chateau de Meudon) war der Sohn von König Ludwig XIV. (1638–1715) und dessen Gemahlin Maria Teresa von Spanien (1638–1683).

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Louis de Bourbon, dauphin de Viennois · Mehr sehen »

Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon

Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon (* 16. Januar 1675 in Versailles; † 2. März 1755 in Paris) war ein französischer Politiker und Schriftsteller, der besonders für seine Memoiren bekannt ist, in denen er das Leben am Hof Ludwigs XIV. und während der Régence beschreibt.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Louis de Rouvroy, duc de Saint-Simon · Mehr sehen »

Ludwig XIII.

Frans Pourbus dem Jüngeren (1611), (Palazzo Pitti). Ludwig XIII., gemalt von Philippe de Champaigne Ludwig XIII. (* 27. September 1601 in Fontainebleau; † 14. Mai 1643 in Saint-Germain-en-Laye) war von 1610 bis 1643 König von Frankreich und Navarra.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Ludwig XIII. · Mehr sehen »

Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Madrid · Mehr sehen »

Margarete von Österreich (1584–1611)

Margarete von Österreich, Königin von Spanien, Portugal, Neapel und Sizilien (1609) Diego Velazquez – Königin Margarete zu Pferde, Öl auf Leinwand, um 1635, Museo del Prado, Madrid Margarete von Österreich (spanisch: Margarita de Austria-Estiria) (* 25. Dezember 1584 in Graz; † 3. Oktober 1611 in Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial) war eine Erzherzogin von Österreich und durch Heirat Königin von Spanien, Portugal, Neapel und Sizilien.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Margarete von Österreich (1584–1611) · Mehr sehen »

Marguerite Louise d’Orléans

Marguerite Louise d’Orléans, zeitgenössisches Porträt Marguerite Louise d’Orléans Marguerite Louise d’Orléans (* 28. Juli 1645 in Blois; † 17. September 1721 in Paris), eigentlich Marguerite Louise de Bourbon-Orléans, war durch Heirat mit Cosimo III. de’ Medici Großherzogin der Toskana.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Marguerite Louise d’Orléans · Mehr sehen »

Maria Anna von Österreich (1634–1696)

Maria Anna von Österreich(Diego Velázquez, 1652).Königin Maria Anna von Österreich Wappen. Maria Anna von Habsburg (spanisch: Mariana de Austria; * 23. Dezember 1634 in Wiener Neustadt; † 16. Mai 1696 in Madrid) war durch Heirat mit Philipp IV. von 1649 bis 1665 Königin von Spanien und von 1665 bis 1675 während der Minderjährigkeit ihres Sohnes Karl II. Regentin von Spanien.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Maria Anna von Österreich (1634–1696) · Mehr sehen »

Maria Anna von Bayern (1551–1608)

Maria Anna von Bayern, Porträt von Jan Cornelisz Vermeyen, 1577 Maria Anna von Bayern (* 21. März 1551 in München; † 29. April 1608 in Graz) war durch Geburt Prinzessin von Bayern und durch Heirat Erzherzogin von Innerösterreich-Steiermark.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Maria Anna von Bayern (1551–1608) · Mehr sehen »

Maria Anna von der Pfalz (1667–1740)

Wilhelm Humer: Maria Anna von der Pfalz Königin Maria Anna zu Pferde, Gemälde von Luca Giordano, 1695, Museo del Prado Maria Anna von Pfalz-Neuburg (* 28. Oktober 1667 Schloss Benrath bei Düsseldorf; † 16. Juli 1740 in Guadalajara) war Prinzessin und Pfalzgräfin von Neuburg und durch Heirat Königin von Spanien, Neapel, Sizilien und Sardinien sowie Herzogin von Mailand.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Maria Anna von der Pfalz (1667–1740) · Mehr sehen »

Maria de’ Medici

Maria von Medici um 1595 Maria de’ Medici (apostrophierte Form von „Maria dei Medici“;,; * 26. April 1575 im Palazzo Pitti, Florenz; † 3. Juli 1642 in Köln) entstammte väterlicherseits der mächtigen und reichen Florentiner Familie der Medici und war seit 1600 die zweite Frau des französischen Königs Heinrich IV. 1601 wurde sie die Mutter Ludwigs XIII. Nach der Ermordung Heinrichs IV.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Maria de’ Medici · Mehr sehen »

Maria Stuart

Maria Stuart um 1558Porträt von François Clouet Unterschrift von Maria I. von Schottland Maria Stuart (* 8. Dezember 1542 in Linlithgow Palace; † in Fotheringhay Castle), geboren als Mary Stewart, war vom 14. Dezember 1542 bis zum 24. Juli 1567 als Maria I. Königin von Schottland sowie durch ihre Ehe mit Franz II. von 1559 bis 1560 auch Königin von Frankreich; sie entstammte dem Haus Stuart.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Maria Stuart · Mehr sehen »

Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné

Claude Lefèbvre Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné (* 5. Februar 1626 in Paris; † 17. April 1696 auf Schloss Grignan, Provence) war eine Angehörige des französischen Hochadels.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné · Mehr sehen »

Olympia Mancini

Olympia Mancini, Gräfin von Soissons Olympia Mancini (* 1639 in Rom; † 9. Oktober 1708 in Brüssel) war eine der sogenannten Mazarinetten (französisch: Mazarinettes) und Mätresse des französischen Königs Ludwig XIV. Durch Heirat mit Eugen Moritz von Savoyen-Carignan war sie ab 1657 Comtesse de Soissons.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Olympia Mancini · Mehr sehen »

Palacio Real (Aranjuez)

Der Palast von Aranjuez, Blick zum Ehrenhof Der Palacio Real de Aranjuez (span. für „Königlicher Palast von Aranjuez“) ist ein Schloss in der gleichnamigen Stadt in Spanien, ca.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Palacio Real (Aranjuez) · Mehr sehen »

Palais Royal

Palais Royal, Haupttrakt Säulengang im Palais Royal zum Innenhof Galeries du Palais Royal Jardin du Palais Royal Das Palais Royal, früher Palais Cardinal, ist ein Pariser Stadtpalast im 1. Arrondissement, etwa 150 Meter nördlich des Louvre.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Palais Royal · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Paris · Mehr sehen »

Philipp II. (Spanien)

Philipp II. (Porträt von Alonso Sánchez Coello, um 1570) Wappen Philipps II. (ab 1580) Philipp II. – – (* 21. Mai 1527 im Palacio de Pimentel, Valladolid; † 13. September 1598 im El Escorial nahe Madrid) war ein spanischer Monarch aus der Dynastie der Habsburger.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Philipp II. (Spanien) · Mehr sehen »

Philipp III. (Spanien)

König Philipp III. von Spanien und Portugal Philipp zu Pferd (Gemälde von Diego Velázquez, 1635) Philipp III. – span. Felipe III – (* 14. April 1578 in Madrid; † 31. März 1621 ebenda) war ein Monarch aus der spanischen Linie des Hauses Habsburg (Casa de Austria).

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Philipp III. (Spanien) · Mehr sehen »

Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans

Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans; Gemälde von Antoine Mathieu Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans (* 21. September 1640 in Saint-Germain-en-Laye; † 9. Juni 1701 in Saint-Cloud), war Prinz von Frankreich und Navarra, Herzog von Anjou (1640–1668), Herzog von Orléans, Chartres und Valois sowie Pair von Frankreich (1660), Herzog von Nemours und Pair von Frankreich (1672), Herzog von Montpensier und Pair von Frankreich (1695), Dauphin der Auvergne und Fürst von Dombes (1693–1701), Herzog von Beaupréau und Châtellerault, Fürst von Joinville und La Roche-sur-Yon, Marquis von Mézières, Graf von Eu und Saint-Fargeau sowie Baron von Beaujolais.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Philippe I. de Bourbon, duc d’Orléans · Mehr sehen »

Philippe II. de Bourbon, duc d’Orléans

Herzog Philippe II. d’Orléans, Porträt von Jean-Baptiste Santerre Philippe II.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Philippe II. de Bourbon, duc d’Orléans · Mehr sehen »

Piper Verlag

Georgenstraße 4 ist eine von August Thiersch erbaute Villa. Der Piper Verlag ist ein 1904 gegründeter Buchverlag für Belletristik und Sachbuch mit dem Geschäftssitz in München.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Piper Verlag · Mehr sehen »

Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial

Innenhof mit Eingang zur Kirche Deckenansicht der Kirche Der Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial (Königlicher Sitz Sankt Laurentius von El Escorial) ist eine Schloss- und Klosteranlage, die in den Jahren 1563 bis 1584 auf Initiative des Königs Philipp II. von Spanien nach Plänen von Juan Bautista de Toledo und unter langjähriger Bauleitung von Juan de Herrera in der spanischen Ortschaft San Lorenzo de El Escorial in der Region Madrid errichtet wurde.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Real Sitio de San Lorenzo de El Escorial · Mehr sehen »

Salmonellen

Salmonellen (Salmonella) sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Enterobakterien (Enterobacteriaceae), die bei Menschen und vielen Tieren Krankheiten verursachen können.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Salmonellen · Mehr sehen »

Schloss Fontainebleau

Schloss Fontainebleau Detailansicht 1991 Das Schloss Fontainebleau in Fontainebleau, Département Seine-et-Marne, ist ein französisches Schloss rund 60 km südlich von Paris, das zeitweilig unter anderem von Kaiser Napoleon Bonaparte genutzt wurde.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Schloss Fontainebleau · Mehr sehen »

Schloss Saint-Cloud

Schloss Saint-Cloud mit umliegenden Ländereien; Gemälde von Étienne Allegrain Das Schloss Saint-Cloud (frS|Château de Saint-Cloud) war ein Schloss im Südwesten von Paris.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Schloss Saint-Cloud · Mehr sehen »

Sophie von Mecklenburg (1557–1631)

Hans Knieper: Königin Sophie von Dänemark Sophie, Herzogin zu Mecklenburg (* 4. September 1557 in Wismar; † 3. Oktober 1631 in Nykøbing) war durch Heirat Königin von Dänemark.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Sophie von Mecklenburg (1557–1631) · Mehr sehen »

Trauung per Stellvertreter

Eine Trauung per Stellvertreter ist eine Eheschließung, die formgültig vollzogen wird, obwohl einer der Brautleute bei der Trauung nicht persönlich zugegen ist.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Trauung per Stellvertreter · Mehr sehen »

Ueberreuter

Die Ueberreuter Verlagsgruppe gehört zu den deutschsprachigen Verlagsunternehmen.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Ueberreuter · Mehr sehen »

Val-de-Grâce

Das moderne Hospital Die älteren Bauten Die Kirche Val-de-Grâce (Hôpital d'instruction des armées du Val-de-Grâce, oder HIA Val-de-Grâce) ist ein französisches Militärhospital im 5. Arrondissement in Paris.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Val-de-Grâce · Mehr sehen »

Voltaire

Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet, * 21. November 1694 in Paris; † 30. Mai 1778 ebenda) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Voltaire · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und Wien · Mehr sehen »

12. Februar

Der 12.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und 12. Februar · Mehr sehen »

1662

Zeelandia kurz vor der Kapitulation.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und 1662 · Mehr sehen »

1689

Keine Beschreibung.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und 1689 · Mehr sehen »

27. März

Der 27.

Neu!!: Marie Louise d’Orléans und 27. März · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Maria Louisa von Orléans, Marie Louise d'Orléans, Marie Louise de Bourbon-Orléans, Marie Louise von Orléans.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »