Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

M (1951)

Index M (1951)

M ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir von Joseph Losey aus dem Jahr 1951.

91 Beziehungen: Alfred Hitchcock, Antikommunismus, B-Movie, Berlin, Billy Wilder, Blade Runner, Bradbury Building, Chinatown (Film), Columbia Pictures, Das Haus in der 92. Straße, Das Testament des Dr. Mabuse (1933), David Wayne, Deutschland, Dokumentarfilm, Druckerzeugnis, Englische Sprache, Ernest Laszlo, Europa, Expressionismus (Film), Femme fatale, Film gris, Film noir, Filmproduktionsgesellschaft, Fixierung (Psychoanalyse), Frankreich, Frau ohne Gewissen, Fritz Lang, Geheime Staatspolizei, Glenn Anders, Hollywood, Hollywood Ten, Howard Da Silva, Humanismus, Internationale Filmfestspiele Berlin, Italienischer Neorealismus, Jim Backus, Joseph Breen, Joseph Losey, Jules Dassin, Karen Morley, Komitee für unamerikanische Umtriebe, Kommunismus, Kommunistische Partei der USA, Kriminalfilm, Leo Katcher, Leonard Maltin, Lexikon des internationalen Films, Los Angeles, Luther Adler, M (1931), ..., Martin Gabel, McCarthy-Ära, Michel Michelet, Misanthropie, Mob, Monopolkapitalismus, Norman Lloyd, Norman Reilly Raine, Oberster Gerichtshof der Vereinigten Staaten, Ohio, Opfer der Unterwelt, Paria, Politische Linke, Psychologe, Rattenfänger von Hameln, Rattennest, Raymond Borde, Raymond Burr, Robert Aldrich, Robert Rossen, Schwarzweißfilm, Selbstjustiz, Sequenz (Film), Seymour Nebenzahl, Sigmund Freud, Stadt ohne Maske, Steve Brodie (Schauspieler), The Hollywood Reporter, The New York Times, Thea von Harbou, Thom Andersen, Thriller, Time Out Film Guide, Tom Milne, Variety, Vereinigte Staaten, Voiceover, Waldo Salt, Weltwirtschaftskrise, Zensur (Informationskontrolle), Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (41 mehr) »

Alfred Hitchcock

Jack Mitchell Sir Alfred Joseph Hitchcock KBE (* 13. August 1899 in Leytonstone, England; † 29. April 1980 in Los Angeles, Kalifornien) war ein britischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor.

Neu!!: M (1951) und Alfred Hitchcock · Mehr sehen »

Antikommunismus

Der amerikanische Präsident John F. Kennedy hält am 26. Juni 1963 vor 300.000 Zuhörern eine antikommunistische Rede vor dem Rathaus Schöneberg in West-Berlin („Ich bin ein Berliner“). Der Antikommunismus ist eine politische Grundhaltung, die sich mit jeweils unterschiedlichem Gewicht gegen die Theorien, Ideologien, die politischen Bewegungen und Gruppierungen sowie die Herrschaftsform des Kommunismus richtet.

Neu!!: M (1951) und Antikommunismus · Mehr sehen »

B-Movie

Als B-Movie oder B-Picture (selten auch eingedeutscht B-Film) wurde früher der in der Produktion billigere Film eines sogenannten Double Features bezeichnet.

Neu!!: M (1951) und B-Movie · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: M (1951) und Berlin · Mehr sehen »

Billy Wilder

Billy Wilder Billy Wilder (* 22. Juni 1906 als Samuel Wilder in Sucha, Galizien, damals Österreich-Ungarn, heute Sucha Beskidzka, Polen; † 27. März 2002 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.

Neu!!: M (1951) und Billy Wilder · Mehr sehen »

Blade Runner

Blade Runner, deutscher Verleihtitel zeitweise auch Der Blade Runner, ist ein am 25. Juni 1982 erschienener US-amerikanischer Science-Fiction-Film des Regisseurs Ridley Scott.

Neu!!: M (1951) und Blade Runner · Mehr sehen »

Bradbury Building

Im Inneren des Bradbury Building Das Bradbury Building ist ein bekanntes Geschäftshaus im Herzen von Los Angeles.

Neu!!: M (1951) und Bradbury Building · Mehr sehen »

Chinatown (Film)

Chinatown ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm von Regisseur Roman Polański aus dem Jahr 1974.

Neu!!: M (1951) und Chinatown (Film) · Mehr sehen »

Columbia Pictures

Das Logo von Columbia Pictures Columbia Pictures Industries, Inc. ist eine US-amerikanische Film- und TV-Produktionsfirma und Teil der Columbia TriStar Motion Picture Group, welche wiederum zu Sony Pictures Entertainment gehört.

Neu!!: M (1951) und Columbia Pictures · Mehr sehen »

Das Haus in der 92. Straße

Das Haus in der 92.

Neu!!: M (1951) und Das Haus in der 92. Straße · Mehr sehen »

Das Testament des Dr. Mabuse (1933)

Das Testament des Dr.

Neu!!: M (1951) und Das Testament des Dr. Mabuse (1933) · Mehr sehen »

David Wayne

David Wayne (* 30. Januar 1914 in Traverse City, Michigan; als Wayne James McMeekan; † 9. Februar 1995 in Santa Monica, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Neu!!: M (1951) und David Wayne · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: M (1951) und Deutschland · Mehr sehen »

Dokumentarfilm

Der Dokumentarfilm ist eine nichtfiktionale Filmgattung.

Neu!!: M (1951) und Dokumentarfilm · Mehr sehen »

Druckerzeugnis

Als Druckerzeugnisse (Druckmedien bzw. (mit Anglizismus) Printmedien) werden klassische gedruckte Informationsquellen wie Zeitschriften, Zeitungen, Bücher, Kataloge, geografische Karten und Pläne, aber auch Postkarten, Kalender, Poster, Flugblätter, Flugschriften, Plakate usw.

Neu!!: M (1951) und Druckerzeugnis · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: M (1951) und Englische Sprache · Mehr sehen »

Ernest Laszlo

Ernest Laszlo (* 23. April 1898 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 6. Januar 1984 in Woodland Hills, Los Angeles. In: American Cinematographer. 65, Nr. 3, März 1984.) war ein ungarisch-amerikanischer Kameramann.

Neu!!: M (1951) und Ernest Laszlo · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: M (1951) und Europa · Mehr sehen »

Expressionismus (Film)

Titelseite des Sonderhefts „Film“ der Zeitschrift „Das Plakat“, Oktober 1920, entworfen von Paul Leni, einem wegweisenden Szenenbildner und Regisseur des expressionistischen Films Der expressionistische Film entstand im Wesentlichen in Deutschland, speziell in dessen „Filmhauptstadt“ Berlin, in der Stummfilmzeit der ersten Hälfte der 1920er-Jahre.

Neu!!: M (1951) und Expressionismus (Film) · Mehr sehen »

Femme fatale

Postkarte von Mata Hari Die Femme fatale (frz. für „verhängnisvolle Frau“) ist ein besonders attraktiver und verführerischer Frauentypus, der – mit magisch-dämonischen Zügen ausgestattet – Männer erotisch an sich bindet, sie aber auch manipuliert, ihre Moral untergräbt und sie meist auch auf „fatale“ Weise ins Unglück stürzt.

Neu!!: M (1951) und Femme fatale · Mehr sehen »

Film gris

Film gris (deutsch „grauer Film“) bezeichnet eine Reihe von Filmen aus den späten 1940er und frühen 1950er Jahren, die innerhalb des Genres bzw.

Neu!!: M (1951) und Film gris · Mehr sehen »

Film noir

Film noir (französisch für „schwarzer Film“) ist ein Terminus aus dem Bereich der Filmkritik.

Neu!!: M (1951) und Film noir · Mehr sehen »

Filmproduktionsgesellschaft

Unter einer Filmproduktionsgesellschaft versteht man ein Unternehmen, das seine Einnahmen überwiegend aus der Produktion von Filmen erwirtschaftet.

Neu!!: M (1951) und Filmproduktionsgesellschaft · Mehr sehen »

Fixierung (Psychoanalyse)

Fixierung ist ein Begriff aus der psychoanalytischen Neurosenlehre Sigmund Freuds.

Neu!!: M (1951) und Fixierung (Psychoanalyse) · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: M (1951) und Frankreich · Mehr sehen »

Frau ohne Gewissen

Frau ohne Gewissen ist ein US-amerikanischer Filmthriller aus dem Jahr 1944 unter Regie von Billy Wilder, der auch gemeinsam mit Raymond Chandler das Drehbuch verfasste.

Neu!!: M (1951) und Frau ohne Gewissen · Mehr sehen »

Fritz Lang

Fritz Lang (* 5. Dezember 1890 in Wien; † 2. August 1976 in Beverly Hills, Kalifornien; eigentlich Friedrich Christian Anton Lang) war ein österreichisch-deutsch-US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: M (1951) und Fritz Lang · Mehr sehen »

Geheime Staatspolizei

Kunstgewerbemuseum, Prinz-Albrecht-Straße 8 in Berlin (1933) Die Geheime Staatspolizei, kurz Gestapo genannt (bis 1936 auch Gestapa, für Geheimes Staatspolizeiamt), war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

Neu!!: M (1951) und Geheime Staatspolizei · Mehr sehen »

Glenn Anders

Glenn Anders im Broadway-Stück ''Scrambled Wives'' (1920) Charles Glenn AndersJohn Arthur Garraty, Mark Christopher Carnes: American National Biography.

Neu!!: M (1951) und Glenn Anders · Mehr sehen »

Hollywood

Hollywood-Schriftzug, 2015 Hollywood (für Stechpalmenwald) ist ein Stadtteil von Los Angeles im US-Staat Kalifornien mit 210.824 Einwohnern (Volkszählung 2000).

Neu!!: M (1951) und Hollywood · Mehr sehen »

Hollywood Ten

Die Hollywood Ten ist die Bezeichnung für zehn Drehbuchautoren, Schauspieler und Regisseure aus Hollywood, die sich geweigert hatten, vor dem Ausschuss für unamerikanische Umtriebe über Mitgliedschaften in der kommunistischen Partei auszusagen, und Anfang 1948 zu Haftstrafen verurteilt wurden.

Neu!!: M (1951) und Hollywood Ten · Mehr sehen »

Howard Da Silva

Howard Da Silva (* 4. Mai 1909 in Cleveland, Ohio, als Howard Silverblatt; † 16. Februar 1986 in Ossining, New York) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Neu!!: M (1951) und Howard Da Silva · Mehr sehen »

Humanismus

Michelangelo Buonarroti: Die Erschaffung Adams (Ausschnitt) Humanismus ist eine seit dem 19.

Neu!!: M (1951) und Humanismus · Mehr sehen »

Internationale Filmfestspiele Berlin

Berlinale Palast während der Berlinale 2017 Die Internationalen Filmfestspiele Berlin, kurz Berlinale, sind ein jährlich in Berlin stattfindendes Filmfestival.

Neu!!: M (1951) und Internationale Filmfestspiele Berlin · Mehr sehen »

Italienischer Neorealismus

Der Italienische Neorealismus bezeichnet eine bedeutende Epoche der Filmgeschichte und der Literatur von 1943 bis etwa 1954.

Neu!!: M (1951) und Italienischer Neorealismus · Mehr sehen »

Jim Backus

Jim Backus (* 25. Februar 1913 in Cleveland, Ohio; † 3. Juli 1989 in Los Angeles, Kalifornien; eigentlich James Gilmore Backus) war ein amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Neu!!: M (1951) und Jim Backus · Mehr sehen »

Joseph Breen

Joseph Ignatius Breen (* 14. Oktober 1888 in Philadelphia, Pennsylvania; † 5. Dezember 1965 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmzensor.

Neu!!: M (1951) und Joseph Breen · Mehr sehen »

Joseph Losey

Joseph Losey, 1965 Joseph Losey (* 14. Januar 1909 in La Crosse, Wisconsin; † 22. Juni 1984 in London) war ein US-amerikanischer Regisseur.

Neu!!: M (1951) und Joseph Losey · Mehr sehen »

Jules Dassin

Jules Dassin, eigentlich Julius Dassin (* 18. Dezember 1911 in Middletown, Connecticut; † 31. März 2008 in Athen) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler.

Neu!!: M (1951) und Jules Dassin · Mehr sehen »

Karen Morley

Karen Morley (* 12. Dezember 1909 in Ottumwa, Iowa; † 8. März 2003 in Woodland Hills, Kalifornien; eigentlich Mildred Linton) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Neu!!: M (1951) und Karen Morley · Mehr sehen »

Komitee für unamerikanische Umtriebe

Das Komitee für unamerikanische Umtriebe, im Original House Committee on Un-American Activities, abgekürzt HCUA oder HUAC für die Kurzbezeichnung House Un-American Activities Committee, oft auch übersetzt als Ausschuss für unamerikanische Umtriebe, war ein Gremium beim Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: M (1951) und Komitee für unamerikanische Umtriebe · Mehr sehen »

Kommunismus

Theoretiker des Kommunismus im 19. Jhd. Französischen Revolution Kommunismus (‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, beruhend auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf der Basis von Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung.

Neu!!: M (1951) und Kommunismus · Mehr sehen »

Kommunistische Partei der USA

Die Kommunistische Partei der USA (KPUSA; englisch Communist Party USA) ist die bedeutendste marxistisch-leninistische Partei der USA.

Neu!!: M (1951) und Kommunistische Partei der USA · Mehr sehen »

Kriminalfilm

Der Kriminalfilm, kurz auch Krimi, ist ein übergeordnetes Filmgenre mit einer Vielzahl von Subgenres, deren Gemeinsamkeit in der zentralen Rolle eines Verbrechens liegt.

Neu!!: M (1951) und Kriminalfilm · Mehr sehen »

Leo Katcher

Leo Katcher (* 14. Oktober 1911 in Bayonne, New Jersey; † 27. Februar 1991 in Oceanside, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Journalist, Drehbuchautor und Schriftsteller.

Neu!!: M (1951) und Leo Katcher · Mehr sehen »

Leonard Maltin

Leonard Maltin (1990) Maltin im Jahre 2005 Leonard Maltin (* 18. Dezember 1950 in New York) ist ein US-amerikanischer Filmkritiker und Sachbuchautor.

Neu!!: M (1951) und Leonard Maltin · Mehr sehen »

Lexikon des internationalen Films

Das Lexikon des internationalen Films (Eigenschreibweise: Lexikon des Internationalen Films) ist ein mehrbändiges Nachschlagewerk mit Filmkritiken und anderen Einträgen zu allen Kinofilmen und vielen Fernsehfilmen, die seit 1945 in Deutschland zu sehen waren.

Neu!!: M (1951) und Lexikon des internationalen Films · Mehr sehen »

Los Angeles

Los Angeles (aus dem spanischen Los Ángeles ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: M (1951) und Los Angeles · Mehr sehen »

Luther Adler

Luther Adler (eigentlich: Lutha J. Adler; * 4. Mai 1903 in New York City, New York, USA; † 8. Dezember 1984 in Kutztown, Pennsylvania, USA) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Neu!!: M (1951) und Luther Adler · Mehr sehen »

M (1931)

M von Fritz Lang mit Peter Lorre in der Hauptrolle ist eine der ersten deutschen Tonfilmproduktionen.

Neu!!: M (1951) und M (1931) · Mehr sehen »

Martin Gabel

Martin Gabel (* 19. Juni 1912 in Philadelphia, Pennsylvania; † 22. Mai 1986 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent.

Neu!!: M (1951) und Martin Gabel · Mehr sehen »

McCarthy-Ära

Joseph McCarthy (1954) McCarthy-Ära (auch: McCarthyismus), benannt nach dem US-amerikanischen Senator Joseph McCarthy, bezeichnet einen Zeitabschnitt der jüngeren Geschichte der Vereinigten Staaten in der Anfangsphase des Kalten Krieges.

Neu!!: M (1951) und McCarthy-Ära · Mehr sehen »

Michel Michelet

Michel Michelet (* 14. Juni 1894 in Kiew als Michail Isaakowitsch Lewin; † 28. Dezember 1995 in Los Angeles, Kalifornien) war ein russischstämmiger Filmkomponist in Frankreich, Italien, Deutschland und den USA.

Neu!!: M (1951) und Michel Michelet · Mehr sehen »

Misanthropie

Pieter Brueghel dem Älteren, um 1568) Misanthropie (von griechisch μισεῖν miseín ‚hassen‘, ‚ablehnen‘ und ἄνθρωπος ánthrōpos ‚Mensch‘) beschreibt die Sichtweise einer Person, welche die Menschen hasst oder zumindest deren Nähe ablehnt.

Neu!!: M (1951) und Misanthropie · Mehr sehen »

Mob

Der Ausdruck Mob („aufgewiegelte Volksmenge“, von „reizbare Volksmenge“) bezeichnet pejorativ eine Masse aus Personen des einfachen Volkes bzw.

Neu!!: M (1951) und Mob · Mehr sehen »

Monopolkapitalismus

Bundesarchiv Der Monopolkapitalismus ist im Marxismus eine Entwicklungsphase des Kapitalismus, in dem durch Konzentration, Zentralisation und Kartellbildung breiter Wirtschaftszweige der frühere Konkurrenzkampf weitgehend aufgehoben ist beziehungsweise andere Formen annimmt (siehe auch Imperialismus).

Neu!!: M (1951) und Monopolkapitalismus · Mehr sehen »

Norman Lloyd

Norman Lloyd (2007) Norman Nathan Lloyd (* 8. November 1914 in Jersey City, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Schauspieler.

Neu!!: M (1951) und Norman Lloyd · Mehr sehen »

Norman Reilly Raine

Norman Reilly Raine (* 23. Juni 1894 in Wilkes-Barre; † 19. Juli 1971 in Woodland Hills) war ein US-amerikanischer Autor, der für die Presse arbeitete sowie Theaterstücke und Filmdrehbücher verfasste.

Neu!!: M (1951) und Norman Reilly Raine · Mehr sehen »

Oberster Gerichtshof der Vereinigten Staaten

''Supreme Court Building'' in Washington, D.C., 1935 unter dem Architekten Cass Gilbert errichtet Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten (abgekürzt als USSC oder SCOTUS) ist das oberste rechtsprechende Staatsorgan der Vereinigten Staaten.

Neu!!: M (1951) und Oberster Gerichtshof der Vereinigten Staaten · Mehr sehen »

Ohio

Ohio (englisch Aussprache) ist ein Bundesstaat im Mittleren Westen der USA.

Neu!!: M (1951) und Ohio · Mehr sehen »

Opfer der Unterwelt

Opfer der Unterwelt (Originaltitel: D.O.A.) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir des Regisseurs Rudolph Maté aus dem Jahr 1950.

Neu!!: M (1951) und Opfer der Unterwelt · Mehr sehen »

Paria

Der Begriff Paria wird im Deutschen im Sinne von Ausgestoßener bzw.

Neu!!: M (1951) und Paria · Mehr sehen »

Politische Linke

Unter der politischen Linken werden relativ breit gefächerte weltanschauliche Strömungen des politischen Spektrums verstanden.

Neu!!: M (1951) und Politische Linke · Mehr sehen »

Psychologe

Psychologe ist die Berufsbezeichnung von Personen, die das Studium der Psychologie an einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule) erfolgreich absolviert und als Diplom-Psychologe (Dipl.-Psych., BRD) bzw.

Neu!!: M (1951) und Psychologe · Mehr sehen »

Rattenfänger von Hameln

Der Rattenfänger von Hameln ist eine der bekanntesten deutschen Sagen.

Neu!!: M (1951) und Rattenfänger von Hameln · Mehr sehen »

Rattennest

Rattennest (Originaltitel: Kiss Me Deadly) ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir des Regisseurs Robert Aldrich aus dem Jahr 1955.

Neu!!: M (1951) und Rattennest · Mehr sehen »

Raymond Borde

Raymond Borde (* 28. August 1920 in Toulouse, Département Haute-Garonne; † 20. September 2004 ebenda) war ein französischer Filmkritiker und Mitbegründer der Cinémathèque du Toulouse.

Neu!!: M (1951) und Raymond Borde · Mehr sehen »

Raymond Burr

Raymond Burr (1961), im Hintergrund weitere Darsteller der CBS-TV-Serie ''Perry Mason'' Raymond William Stacey Burr (* 21. Mai 1917 in New Westminster, British Columbia; † 12. September 1993 in Sonoma, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war ein kanadischer Theater-, Fernseh- und Filmschauspieler.

Neu!!: M (1951) und Raymond Burr · Mehr sehen »

Robert Aldrich

Robert Burgess Aldrich (* 9. August 1918 in Cranston, Rhode Island; † 5. Dezember 1983 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Regisseur.

Neu!!: M (1951) und Robert Aldrich · Mehr sehen »

Robert Rossen

Robert Rossen, eigentlich Robert Rosen (* 16. März 1908 in New York City; † 18. Februar 1966 in Hollywood) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Produzent.

Neu!!: M (1951) und Robert Rossen · Mehr sehen »

Schwarzweißfilm

Ilford PAN F, Kleinbild-Schwarzweißfilm Schwarzweißfilm, auch Schwarz-Weiß-Film geschrieben, bezeichnet ein Filmmaterial, das für die Schwarzweißfotografie und für Filme verwendet wird.

Neu!!: M (1951) und Schwarzweißfilm · Mehr sehen »

Selbstjustiz

Selbstjustiz bezeichnet die gesetzlich nicht zulässige Vergeltung für erlittenes Unrecht, die ein Betroffener im eigenen Namen selbst übt.

Neu!!: M (1951) und Selbstjustiz · Mehr sehen »

Sequenz (Film)

Eine Sequenz beschreibt eine Gruppe aus aufeinanderfolgenden Filmeinstellungen, die grafisch, räumlich, zeitlich, thematisch, szenisch oder unter Aspekten der Personenkonstellation einander zugehörig sind und durch einen in sich abgeschlossenen filmischen Abschnitt eine Phase in der Entwicklung der Erzählung dokumentieren.

Neu!!: M (1951) und Sequenz (Film) · Mehr sehen »

Seymour Nebenzahl

Seymour Nebenzahl (* 22. Juli 1897 in New York; † 23. September 1961 in München) war ein deutsch-amerikanischer Filmproduzent.

Neu!!: M (1951) und Seymour Nebenzahl · Mehr sehen »

Sigmund Freud

Sigmund Freud (* 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren als Sigismund Schlomo Freud; † 23. September 1939 in London) war ein österreichischer Neurologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker.

Neu!!: M (1951) und Sigmund Freud · Mehr sehen »

Stadt ohne Maske

Stadt ohne Maske, auch Die nackte Stadt (OT: The Naked City), ist ein in Schwarzweiß gedrehter US-amerikanischer Film noir von Jules Dassin aus dem Jahr 1948.

Neu!!: M (1951) und Stadt ohne Maske · Mehr sehen »

Steve Brodie (Schauspieler)

Steve Brodie (* 25. November 1919 in El Dorado, Kansas als John Stephens; † 9. Januar 1992 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Neu!!: M (1951) und Steve Brodie (Schauspieler) · Mehr sehen »

The Hollywood Reporter

The Hollywood Reporter ist eine Fachzeitschrift der Filmindustrie in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: M (1951) und The Hollywood Reporter · Mehr sehen »

The New York Times

The New York Times (NYT) ist eine einflussreiche und überregionale Tageszeitung aus New York City, die von der New York Times Company geführt wird.

Neu!!: M (1951) und The New York Times · Mehr sehen »

Thea von Harbou

Thea von Harbou (1935) Thea Gabriele von Harbou (* 27. Dezember 1888 in Tauperlitz, heute zu Döhlau; † 1. Juli 1954 in Berlin) war eine deutsche Theaterschauspielerin, Drehbuchautorin, Regisseurin und Schriftstellerin.

Neu!!: M (1951) und Thea von Harbou · Mehr sehen »

Thom Andersen

Thom Andersen (2009) Thom Andersen (* 1943 in Chicago) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur und Filmwissenschaftler.

Neu!!: M (1951) und Thom Andersen · Mehr sehen »

Thriller

Der Thriller (Lehnwort aus engl. thrill. „Schauer, Erregung, Sensation“) ist sowohl ein Literatur- als auch ein Filmgenre mit verschiedenen, sich teilweise überlappenden Subgenres.

Neu!!: M (1951) und Thriller · Mehr sehen »

Time Out Film Guide

Der Time Out Film Guide war ein jährlich im Taschenbuchformat herausgegebenes Filmkompendium des in London ansässigen Verlags Time Out.

Neu!!: M (1951) und Time Out Film Guide · Mehr sehen »

Tom Milne

Tom Milne (* 2. April 1926 in Malakka, Malaysia; † 14. Dezember 2005 in Aberdeen, Schottland) war ein britischer Theater- und Filmkritiker, Autor und Übersetzer.

Neu!!: M (1951) und Tom Milne · Mehr sehen »

Variety

Variety (für ‚Vielfalt‘) ist ein wöchentlich erscheinendes Branchenblatt der Unterhaltungsindustrie.

Neu!!: M (1951) und Variety · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: M (1951) und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Voiceover

Voiceover (engl.) ist ein Fachbegriff aus der Studiotechnik des Hörfunks und beim Film.

Neu!!: M (1951) und Voiceover · Mehr sehen »

Waldo Salt

Waldo Pressman Salt (* 18. Oktober 1914 in Chicago, Illinois; † 7. März 1987 in Los Angeles, Kalifornien) war ein vielfach ausgezeichneter US-amerikanischer Drehbuchautor, der während der McCarthy-Ära auf die Schwarze Liste gesetzt wurde.

Neu!!: M (1951) und Waldo Salt · Mehr sehen »

Weltwirtschaftskrise

Die Krise stürzte viele Familien in bittere Not: die Wanderarbeiterin Florence Owens Thompson, Kalifornien 1936 (Fotografin: Dorothea Lange) Die Weltwirtschaftskrise zum Ende der 1920er und im Verlauf der 1930er Jahre begann mit dem New Yorker Börsencrash im Oktober 1929.

Neu!!: M (1951) und Weltwirtschaftskrise · Mehr sehen »

Zensur (Informationskontrolle)

National Geographic''. Das vom weißen Aufkleber verdeckte Titelfoto zeigt ein sich umarmendes Paar. Heilige Geist ist als Taube dargestellt. Primo de Rivera: „Zusammenarbeit – der Karikaturist: Herr Zensor: Bekanntlich ist ihr Stift besser als meiner. Also bitte ich Sie, mir die Karikatur anzufertigen. Wenn Sie wollen, mache ich Ihnen einen Vorschlag: Könnten Sie einen stämmigen und optimistischen Spanier zeichnen, der sagt: ‚Nie ging es mir besser als heute.‘?“ Zensur ist der Versuch der Kontrolle der Information.

Neu!!: M (1951) und Zensur (Informationskontrolle) · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: M (1951) und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »