Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Māori

Index Māori

Als Māori, auf Deutsch/Englisch Maori geschrieben, wird das indigene Volk Neuseelands bezeichnet.

110 Beziehungen: Abby Erceg, Abel Tasman, Ahnenkult, Animismus (Religion), Apirana Ngata, Archäologie, Auslegerkanu, Bataillon, Christian Cullen, Daniel Logan, Die letzte Kriegerin, Entschädigung, Farne, Film, Flaschenkürbis, Forschungsnetzwerk Sprache und Wissen, Forstwirtschaft, Frederick Edward Maning, Geistwesen, Gottfried Lindauer, Haka, Hawaiische Sprache, Hawaiki, Häuptlingstum, Häusliche Gewalt, Hundefell, Immunsystem, Indigene Völker, Indigene Völker Australien-Ozeaniens, Influenza, Italien, Iwi, James Carroll (Politiker, 1857), James Cook, Kannibalismus, Kapa Haka, Kiri Te Kanawa, Koru (Symbol), Kreta, Kulturheros, Lebenserwartung, Mana (religiöse Praxis), Maori (Schiff, 1953), Maori-Malerei, Maori-Musik, Maorische Sprache, Masern, Maui Pomare, Māori Television, Mere (Waffe), ..., Michael King (Historiker), Mihály Hoppál, Militär, Mission (Christentum), Missionar, Moas, Museum der Universität Tübingen, Muskete, Musketenkriege, Mythologie der Māori, Neuseeland, Neuseeländer Flachs, Neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft, New Zealand Electronic Text Collection, New Zealand Māori (Rugby Union), Nordafrika, Pai Mārire, Pazifische Ratte, Pākehā, Plural, Poi, Polynesien, Polytheismus, Pounamu, Radiokarbonmethode, Rangi und Papa, Ratana, Robbenjagd, Rugby, Süßkartoffel, Schöpfungsgeschichte, Sergei Alexandrowitsch Tokarew, Sklaverei, Sprachwissenschaft, Star Wars, Sträflingskolonie Australien, Synkretismus, Tahiti, Tapu, Taro, Tā moko, Te Rangi Hīroa, Temuera Morrison, Theologische Realenzyklopädie, Tiki (Mythologie), Tohunga, Tuberkulose, Typhus, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland, Vertrag von Waitangi, Verwandte Wörter, Vogelfell, Volkszählung, Waitangi Tribunal, Waka (Kanu), Walfang, Wharenui, Yams, Zweiter Weltkrieg, Zylinder (Hut). Erweitern Sie Index (60 mehr) »

Abby Erceg

Abby Erceg (* 20. November 1989 in Whangarei, Neuseeland) ist eine neuseeländische Fußballspielerin und seit dem 13.

Neu!!: Māori und Abby Erceg · Mehr sehen »

Abel Tasman

Jacob Cuyp, 1637 Abel Janszoon Tasman (* 1603 in Lutjegast, Provinz Groningen; † 10. Oktober 1659 in Batavia, Java) war ein niederländischer Seefahrer.

Neu!!: Māori und Abel Tasman · Mehr sehen »

Ahnenkult

Ahnenkult, auch Ahnenverehrung oder Manismus genannt (lat. manes‚ Geister der Verstorbenen‘), ist ein Kult mancher ethnischer Religionen, bei dem tote Vorfahren verehrt werden.

Neu!!: Māori und Ahnenkult · Mehr sehen »

Animismus (Religion)

Der Begriff Animismus (von ‚Wind‘, ‚Hauch‘ wie, als anima später in religiösen Zusammenhängen auch Seele oder GeistIm Altgriechischen ist für Atem – vor allem i. S. v. Leben, Lebendigkeit oder Belebtheit – neben anderen wie πνευμα (pneuma) auch das bekanntere Wort ψυχή üblich, das von psychein für die „Aktivität zu atmen“ steht; s. dazu die zentrale Rolle des vegetativ hochsensibel regulierten Atmens vor allem im Zusammenhang mit emotionalem Reagieren (s. dazu Julian Jaynes Die Entstehung des Bewusstseins - oder spielt auch eine schwierig zu klärende Rolle bei der historischen Bedeutungsverschiebung des Wortes Geist! -->) hat bzw. hatte in den Religionswissenschaften und der Ethnologie drei unterschiedliche Bedeutungen.

Neu!!: Māori und Animismus (Religion) · Mehr sehen »

Apirana Ngata

Apira Ngata 1905 Sir Apirana Turupa Ngata (* 3. Juli 1874 in Te Araroa; † 14. Juli 1950 in Waiomatatini) war ein bekannter neuseeländischer Politiker.

Neu!!: Māori und Apirana Ngata · Mehr sehen »

Archäologie

In-situ-Archäologie) Funddokumentation in der Unterwasserarchäologie Fundobjekte müssen ausgewertet und klassifiziert werden Experimentelle Archäologie: Archäologische Deutungen werden in einer rekonstruierten Situation überprüft Die Archäologie (und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht.

Neu!!: Māori und Archäologie · Mehr sehen »

Auslegerkanu

Moderne polynesische Auslegerkanus Ein Auslegerkanu (Auslegerboot) ist ein Kanu, welches konstruktionsbedingt nur mit einem am Kanu mit meistens zwei (oft hölzernen) Querstreben (Iato oder Iako) verbundenen Ausleger bzw.

Neu!!: Māori und Auslegerkanu · Mehr sehen »

Bataillon

Bataillon ist die Bezeichnung für einen militärischen Verband.

Neu!!: Māori und Bataillon · Mehr sehen »

Christian Cullen

Christian Mathias Cullen (* 12. Februar 1976 in Paraparaumu, Neuseeland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Rugby-Union-Spieler.

Neu!!: Māori und Christian Cullen · Mehr sehen »

Daniel Logan

Daniel Logan (2009) Daniel Logan (* 6. Juni 1987 in Neuseeland) ist ein neuseeländisch-māorischer Schauspieler, der mit seiner Rolle des Boba Fett in Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger bekannt wurde.

Neu!!: Māori und Daniel Logan · Mehr sehen »

Die letzte Kriegerin

Die letzte Kriegerin (Once were Warriors) ist ein neuseeländischer Film des Regisseurs Lee Tamahori aus dem Jahr 1994.

Neu!!: Māori und Die letzte Kriegerin · Mehr sehen »

Entschädigung

Eine Entschädigung ist eine Leistung, insbesondere eine Geldleistung, die zum Ausgleich erlittener Nachteile oder Einschränkungen geleistet wird.

Neu!!: Māori und Entschädigung · Mehr sehen »

Farne

Die Gewöhnliche Natternzunge (''Ophioglossum vulgatum'') und die Echte Mondraute (''Botrychium lunaria'') gehören zur Familie der Natternzungengewächse (Ophioglossaceae) Der Königsfarn (''Osmunda regalis'') hat der Familie der Königsfarngewächse (Osmundaceae) seinen Namen gegeben Vierblättrige Kleefarn (''Marsilea quadrifolia'') gehören zur Familie der Kleefarngewächse (Marsileaceae) ''Polypodium californicum'' ist ein Vertreter der Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae), einer sehr artenreichen Familie Verwendung von Farn als Gartenpflanze Die Farne sind eine Gruppe von Gefäßsporenpflanzen, die die Schwestergruppe der Samenpflanzen bilden.

Neu!!: Māori und Farne · Mehr sehen »

Film

Skladanowsky-Brüder dort 1895 zum ersten Mal einen Film vor Publikum vorführten. Der Film ist eine Kunstform, die ihren Ausdruck in der Produktion bewegter Bilder mittels Foto-, Kamera- und Tontechnik findet, bei Stummfilmen war der Ton untergeordnet oder wurde durch unterschiedliche Möglichkeiten versucht.

Neu!!: Māori und Film · Mehr sehen »

Flaschenkürbis

Flaschenkürbis (''Lagenaria siceraria'') Samen von ''Lagenaria siceraria'' var. ''peregrina'' Der Flaschenkürbis (Lagenaria siceraria) gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und wurde 2002 zum Gemüse des Jahres gewählt.

Neu!!: Māori und Flaschenkürbis · Mehr sehen »

Forschungsnetzwerk Sprache und Wissen

Im Forschungsnetzwerk Sprache und Wissen – Probleme öffentlicher und professioneller Kommunikation kooperieren internationale Sprachwissenschaftler sowohl untereinander als auch mit Vertretern nicht-linguistischer Wissensdomänen.

Neu!!: Māori und Forschungsnetzwerk Sprache und Wissen · Mehr sehen »

Forstwirtschaft

Forstarbeiten in Österreich Die Wald- oder Forstwirtschaft als Teil der Volkswirtschaft bedeutet das planmäßige Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald.

Neu!!: Māori und Forstwirtschaft · Mehr sehen »

Frederick Edward Maning

Frederick Edward Maning (Foto zw. 1865 und 1876) Frederick Edward Maning (* 5. Juli 1812 in Dublin, Irland; † 25. Juli 1883 in London, England) war ein irisch-neuseeländischer Siedler, Händler, Richter und Autor, der sich intensiv mit der Kultur der Māori beschäftigte, sich selbst als Pākehā-Māori bezeichnete und 1863 das seinerzeit viel beachtete Werk „Old New Zealand“ herausbrachte.

Neu!!: Māori und Frederick Edward Maning · Mehr sehen »

Geistwesen

Barong, dem König der guten Geister in löwenartiger Gestalt Ein Geistwesen oder einfach Geist ist nach einer weltweit verbreiteten Vorstellung ein immaterielles oder „feinstoffliches“ Wesen, dem übermenschliche, aber begrenzte Fähigkeiten zugeschrieben werden.

Neu!!: Māori und Geistwesen · Mehr sehen »

Gottfried Lindauer

Gottfried Lindauer auf einem Selbstporträt Gottfried Lindauer, auch bekannt als Bohumír Lindaur oder Gottfried Lindaur (* 5. Januar 1839 in Pilsen, Kaisertum Österreich; † 13. Juni 1926, Woodville, Neuseeland) war ein böhmischer Maler, der 1881 die neuseeländische Staatsbürgerschaft annahm.

Neu!!: Māori und Gottfried Lindauer · Mehr sehen »

Haka

Haka der Māori (ca. 1845) Der Haka (Plural: die Haka) ist ein ritueller Tanz der Māori.

Neu!!: Māori und Haka · Mehr sehen »

Hawaiische Sprache

Die hawaiische oder hawaiianische Sprache (Eigenbezeichnung: ʻŌlelo Hawaiʻi) ist die Sprache der polynesischen Ureinwohner der Hawaii-Inseln.

Neu!!: Māori und Hawaiische Sprache · Mehr sehen »

Hawaiki

Hawaiki ist der Māori-Name für das mythische Land, in welchem einige polynesische Kulturen ihren Ursprung und ihre Herkunft sehen.

Neu!!: Māori und Hawaiki · Mehr sehen »

Häuptlingstum

Häuptlingstum bezeichnet in der Ethnologie – nach Elman Service – eine Form der politischen Organisation von sesshaften indigenen Völkern und Ethnien, die einen oder mehrere permanent herrschende Oberhäupter anerkennen (oder geschichtlich anerkannten).

Neu!!: Māori und Häuptlingstum · Mehr sehen »

Häusliche Gewalt

Die '''Lila Schleife''' ist weltweit das Symbol gegen Häusliche Gewalt Häusliche Gewalt bezeichnet körperliche, sexuelle, psychische und wirtschaftliche Gewalt bzw.

Neu!!: Māori und Häusliche Gewalt · Mehr sehen »

Hundefell

Canis familiaris (Feral dogs of Korea, China) fur skins.jpg|Hundefelle (China, Korea) Canis familiaris (Feral dogs of Korea, China) fur skins 2.jpg Hundefelle wurden bis Anfang des 20.

Neu!!: Māori und Hundefell · Mehr sehen »

Immunsystem

Als Immunsystem wird das biologische Abwehrsystem höherer Lebewesen bezeichnet, das Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger verhindert.

Neu!!: Māori und Immunsystem · Mehr sehen »

Indigene Völker

Samen-Parlaments in Norwegen: Sven-Roald Nystø, Aili Keskitalo und Ole Henrik Magga (2006) Arhuaco in Südamerika (2003) Indigene Völker (von indigena „eingeboren“) oder autochthone Völker („ursprüngliche“, siehe Wortherkunft) sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebten, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben.

Neu!!: Māori und Indigene Völker · Mehr sehen »

Indigene Völker Australien-Ozeaniens

Zu den indigenen Völkern und Ethnien Australiens und Ozeaniens gehören: Ureinwohner Australiens und Tasmaniens.

Neu!!: Māori und Indigene Völker Australien-Ozeaniens · Mehr sehen »

Influenza

Influenza-Virus Die Influenza, auch („echte“) Grippe oder Virusgrippe genannt, ist eine überwiegend durch Viren aus den Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöste Infektionskrankheit bei Menschen.

Neu!!: Māori und Influenza · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Māori und Italien · Mehr sehen »

Iwi

Māori Ein Iwi (Stamm) ist die größte soziale und politische Einheit in der Gesellschaft der Māori.

Neu!!: Māori und Iwi · Mehr sehen »

James Carroll (Politiker, 1857)

James Carroll (1914) James Carroll K.C.M.G., M.L.C. (* 20. August 1857 in Wairoa, Hawke’s Bay, Neuseeland; † 18. Oktober 1926 in Auckland, Neuseeland), war ein neuseeländischer Politiker irisch-maorischer Abstammung und erster Māori, der eine Position mit Ministerrang in einer neuseeländischen Regierung innehatte.

Neu!!: Māori und James Carroll (Politiker, 1857) · Mehr sehen »

James Cook

''James Cook'' (Nathaniel Dance-Holland, 1776) rechts James Cook (* in Marton bei Middlesbrough; † 14. Februar 1779 in der Kealakekua-Bucht, Hawaiʻi) war ein englischer Seefahrer und Entdecker.

Neu!!: Māori und James Cook · Mehr sehen »

Kannibalismus

Leonhard Kern: Menschenfresserin, Elfenbeinskulptur, um 1650 Als Kannibalismus wird das Verzehren von Artgenossen oder Teilen derselben bezeichnet.

Neu!!: Māori und Kannibalismus · Mehr sehen »

Kapa Haka

Frau in einer Kapa-Haka-Gruppe mit Poi Der Begriff Kapa Haka bezeichnet die Aufführung der Lieder und Tänze der neuseeländischen Māori beziehungsweise eine Gruppe, die an solchen Aufführungen teilnimmt.

Neu!!: Māori und Kapa Haka · Mehr sehen »

Kiri Te Kanawa

Kiri Te Kanawa (2013) Dame Kiri Te Kanawa, CH, DBE, ONZ, eigentlich Claire Mary Teresa Rawstron, (* 6. März 1944 in Gisborne, Neuseeland) ist eine neuseeländische Opernsängerin (Sopran).

Neu!!: Māori und Kiri Te Kanawa · Mehr sehen »

Koru (Symbol)

Koru, ein noch teilweise eingerollter junger Farnwedel DoC Logo Koru ist in Neuseeland Begriff und Symbol für den sich entrollenden Wedel des Silberfarns.

Neu!!: Māori und Koru (Symbol) · Mehr sehen »

Kreta

Kreta (Kriti) ist die größte griechische Insel und mit rund 8261 Quadratkilometern Fläche sowie 1066 Kilometern Küstenlänge nach Sizilien, Sardinien, Zypern und Korsika die fünftgrößte Insel im Mittelmeer.

Neu!!: Māori und Kreta · Mehr sehen »

Kulturheros

Als Kulturheros wird in der Religionswissenschaft ein menschlicher Held oder eine Gottheit bezeichnet, der die Erfindung bzw.

Neu!!: Māori und Kulturheros · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Māori und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Mana (religiöse Praxis)

Der Begriff Mana stammt aus verschiedenen austronesischen Sprachen und bezeichnet eine transzendente Kraft, die – unter anderem durch Leistungen und Taten – auf Menschen, aber auch auf Naturphänomene, übertragbar ist.

Neu!!: Māori und Mana (religiöse Praxis) · Mehr sehen »

Maori (Schiff, 1953)

Die Maori war ein Passagierschiff der neuseeländischen Union Steam Ship Company, das 1953 in Dienst gestellt wurde.

Neu!!: Māori und Maori (Schiff, 1953) · Mehr sehen »

Maori-Malerei

Waitangi Die Māori-Malerei lässt sich in zwei Epochen einteilen, der Zeit der voreuropäischen Besiedlung Neuseelands und der Zeit, in der die Malerei als Kunst und Kunsthandwerk europäisch beeinflusst wurde.

Neu!!: Māori und Maori-Malerei · Mehr sehen »

Maori-Musik

Die Musik der Māori in Neuseeland zeichnet sich vor allen Dingen durch die große Bedeutung des Gesangs aus.

Neu!!: Māori und Maori-Musik · Mehr sehen »

Maorische Sprache

Die maorische Sprache (Māori, Te Reo Māori) ist die polynesische Sprache des indigenen Volks der Māori in Neuseeland und ist dort seit dem 1.

Neu!!: Māori und Maorische Sprache · Mehr sehen »

Masern

Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen. Der Großteil der weltweit auftretenden Krankheitsfälle betrifft den afrikanischen Kontinent. Die Masern (Diminutiv von morbus „Krankheit“) sind eine durch das Masernvirus hervorgerufene, hoch ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem Kinder betrifft.

Neu!!: Māori und Masern · Mehr sehen »

Maui Pomare

Maui Pomare 1899 Sir Maui Wiremu Pita Naera Pomare, KBE, CMG (* 1875 oder 1876 in Urenui; † 27. Juni 1930 in Los Angeles, USA) war ein neuseeländischer Arzt und Politiker.

Neu!!: Māori und Maui Pomare · Mehr sehen »

Māori Television

Māori Television ist ein Fernsehsender in Neuseeland, mit dem versucht wird, die māorische Sprache Te Reo Māori und maorische Kultur Tikanga Māori wiederzubeleben.

Neu!!: Māori und Māori Television · Mehr sehen »

Mere (Waffe)

Die Mere (maori.) ˈmɛrɛ, auch Pata, Mere Pounamu.

Neu!!: Māori und Mere (Waffe) · Mehr sehen »

Michael King (Historiker)

Michael King OBE (* 15. Dezember 1945; † 30. März 2004 Maramarua, Neuseeland) war ein neuseeländischer Historiker und Autor.

Neu!!: Māori und Michael King (Historiker) · Mehr sehen »

Mihály Hoppál

Mihály Hoppál in der Universität Tartu (2009) Mihály Hoppál (* 31. Oktober 1942 in Košice (neulateinisch Cassovia)) ist ein ungarischer Ethnologe.

Neu!!: Māori und Mihály Hoppál · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Māori und Militär · Mehr sehen »

Mission (Christentum)

Paulus predigt in Athen, Skizze nach Raffael Der Missionar Eric Jansson taufend in Brasilien, 1910 Der Begriff Mission leitet sich von lateinisch missio (Sendung) ab und bezeichnet die Verbreitung des christlichen Glaubens (Evangelium), zu der zunächst jeder getaufte Christ berufen ist.

Neu!!: Māori und Mission (Christentum) · Mehr sehen »

Missionar

Ein Missionar (aus dem Lateinischen für „Gesandter“) ist ein Angehöriger einer Religion, der seinen Glauben verbreitet oder im Auftrag einer Missionsgesellschaft religiös motiviert soziale Arbeit leistet.

Neu!!: Māori und Missionar · Mehr sehen »

Moas

Skelett von ''Dinornis'' (aus: ''New Gresham Encyclopedia'', 1922) Die Moas (Einzahl: der Moa) (Dinornithiformes) waren flugunfähige, heute ausgestorbene Vertreter der Laufvögel.

Neu!!: Māori und Moas · Mehr sehen »

Museum der Universität Tübingen

Eines der ältesten Kunstwerke der Menschheit, Wildpferd aus der Vogelherdhöhle (40 000 Jahre, Aurignacien), UNESCO-Welterbe "Höhlen und Eiszeitkunst im Schwäbischen Jura", Museum Alte Kulturen auf Schloss Hohentübingen, Sammlung der Älteren Urgeschichte der Universität Tübingen Das Museum der Universität Tübingen MUT ist eine zentrale Einrichtung der Eberhard Karls Universität in Tübingen, die seit Oktober 2006 zur Aufgabe hat, die universitären Sammlungen organisatorisch miteinander zu verbinden, zu professionalisieren und in wechselnden Ausstellungen ein Expositionslabor für die Universität bereitzustellen sowie die Sammlungen für Forschung, Lehre nutzbar und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Neu!!: Māori und Museum der Universität Tübingen · Mehr sehen »

Muskete

Ein Musketier mit Gabelmuskete im Dreißigjährigen Krieg Die Muskete (eigentlich Sperber, in Anlehnung an die Form des Hahnes) ist ein schweres, langes Vorderladergewehr mit glattem (zuglosem) Lauf.

Neu!!: Māori und Muskete · Mehr sehen »

Musketenkriege

Als Musketenkriege (englisch: Musket Wars) wird eine Serie von bewaffneten Konflikten unter verschiedenen Māori-Stämmen bezeichnet, die in den 1830er-Jahren ihren Höhepunkt hatten.

Neu!!: Māori und Musketenkriege · Mehr sehen »

Mythologie der Māori

Die sechs wichtigsten Māori-Götter, symbolisiert durch Holzstifte: Tūmatauenga, Tāwhirimātea, Tāne, Tangaroa, Rongo, and Haumia (von links nach rechts) Māori-Mythologie und Māori-Überlieferungen sind die Begrifflichkeiten, mit denen die Mythen, Legenden und Geschichten der Māori Neuseelands sinnvoll beschrieben werden können.

Neu!!: Māori und Mythologie der Māori · Mehr sehen »

Neuseeland

Neuseeland ist ein geographisch isolierter Inselstaat im südlichen Pazifik.

Neu!!: Māori und Neuseeland · Mehr sehen »

Neuseeländer Flachs

Der Neuseeländer Flachs (Phormium tenax), (maori: Harakeke), auch Neuseelandflachs genannt, ist eine von zwei Pflanzenarten der Gattung Phormium, die zur Unterfamilie der Tagliliengewächse (Hemerocallidoideae) gehört.

Neu!!: Māori und Neuseeländer Flachs · Mehr sehen »

Neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft

Die neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft der Männer vertritt Neuseeland auf internationaler Ebene in der Sportart Rugby Union.

Neu!!: Māori und Neuseeländische Rugby-Union-Nationalmannschaft · Mehr sehen »

New Zealand Electronic Text Collection

New Zealand Electronic Text Collection (NZETC) ist ein Webportal und Archiv der Victoria University of Wellington, Neuseeland, über das Texte und Bilder digitalisierter Bücher und digital erstellten Textmaterials der Universitätsbibliothek allen Internetnutzer über Suchfunktionen und Verzeichnissen zur Ansicht und zum Teil auch als Download zur Verfügung gestellt werden.

Neu!!: Māori und New Zealand Electronic Text Collection · Mehr sehen »

New Zealand Māori (Rugby Union)

New Zealand Māori ist eine neuseeländische Rugby-Union-Mannschaft, die traditionellerweise gegen Nationalmannschaften spielt, die in Neuseeland zu Besuch sind.

Neu!!: Māori und New Zealand Māori (Rugby Union) · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Māori und Nordafrika · Mehr sehen »

Pai Mārire

Pai Mārire (von Neuseeländern europäischer Abstammung auch Hauhau genannt) ist eine synkretistische Religion der Māori, die auf der Nordinsel Neuseelands vor allem zwischen 1863 und 1874 bedeutsam war.

Neu!!: Māori und Pai Mārire · Mehr sehen »

Pazifische Ratte

Die Pazifische Ratte (Rattus exulans, auch Kleine Pazifikratte) ist ein Nagetier; sie ist die kleinste der kulturfolgenden Arten aus der Gattung der Ratten (Rattus).

Neu!!: Māori und Pazifische Ratte · Mehr sehen »

Pākehā

Pākehā (deutsch und englisch auch: Pakeha) ist die Bezeichnung der Māori für die ersten europäischen Siedler Neuseelands.

Neu!!: Māori und Pākehā · Mehr sehen »

Plural

Der Plural (‚Mehrzahl‘, abgeleitet von plures ‚mehrere‘; Abkürzung: Plur., Pl.) ist der grammatische Fachausdruck für Mehrzahl.

Neu!!: Māori und Plural · Mehr sehen »

Poi

Spinning mit brennenden Feuer-Poi ist ein beliebter Publikumsmagnet Traditionelle Flachspoi Schweif-Poi gibt es in verschiedenen Ausführungen Weave-Figur mit Schweif-Poi Flower-Figur mit Leucht-Poi (Knicklichtern) Gewickelte Feuerpoi mit Bolzen Butterfly-Figur mit Feuerpoi Buzzsaw-Figur von hinten Buzzsaw-Figur seitlich Ein Poi (Māori: „Ball“, Plural: Poi) ist ein Spinningelement, das innerhalb der Artistik zur Darbietung von Bewegungskunst Verwendung findet.

Neu!!: Māori und Poi · Mehr sehen »

Polynesien

Polynesien (von polýs ‚viel‘ und νῆσοι nēsoi ‚Inseln‘) ist sowohl eine großflächige pazifische Inselregion als auch das östlichste der Kulturareale Ozeaniens.

Neu!!: Māori und Polynesien · Mehr sehen »

Polytheismus

Polytheismus (von πολύς polys ‚viel‘ und θεοί theoi ‚Götter‘), auf Deutsch auch als „Vielgötterei“ bezeichnet, ist eine religiöse Verehrung einer Vielzahl von Göttern oder Geistern.

Neu!!: Māori und Polytheismus · Mehr sehen »

Pounamu

Koru-Anhänger aus Pounamu Hinepare, eine Frau des Iwi Ngāti Kahungunu mit Hei-tiki Pounamu ist ein Sammelbegriff der Māori für mehrere Arten von harter, beständiger Nephrit-Jade und Bowenit, die in Neuseeland vorkommen.

Neu!!: Māori und Pounamu · Mehr sehen »

Radiokarbonmethode

Die Radiokarbonmethode, auch Radiokohlenstoffdatierung, 14C; C14-Datierung oder Radiokarbondatierung (Radiocarbondatierung) ist ein Verfahren zur radiometrischen Datierung kohlenstoffhaltiger, insbesondere organischer Materialien.

Neu!!: Māori und Radiokarbonmethode · Mehr sehen »

Rangi und Papa

Rangi und Papa halten einander in inniger Umarmung In der Mythologie bzw.

Neu!!: Māori und Rangi und Papa · Mehr sehen »

Ratana

Ratana-Kirche bei Raetihi Als Ratana-Bewegung wird eine synkretistisch-religiöse und politische Bewegung bezeichnet, die von T. W. Ratana (1873–1939) Anfang des 20.

Neu!!: Māori und Ratana · Mehr sehen »

Robbenjagd

Winterjagd mit Harpune am Atemloch Robbenjagd bezeichnet die Jagd des Menschen auf Robben.

Neu!!: Māori und Robbenjagd · Mehr sehen »

Rugby

Spieler weicht Tackling aus Rugby Rugby-Bundesliga: Tackling Rugby-Tor mit senkrechten Malstangen und Querstange Rugby (engl. auch Rugby Football) gehört zur Familie der Mannschaftssportarten, die gemeinsam mit dem Fußball in England entstanden sind.

Neu!!: Māori und Rugby · Mehr sehen »

Süßkartoffel

Querschnitt Batate oder Süßkartoffel ''Ipomoea batatas'' Süßkartoffel-Feld Rotschalige Sorte der Süßkartoffel (''Ipomoea batatas''), frisch geerntet Weiße Süßkartoffel Die stärkespeichernden Süßkartoffeln, ungeschält und geschält Die Süßkartoffel (Ipomoea batatas, auch Batate, Weiße Kartoffel oder Knollenwinde genannt) ist eine Nutzpflanze, die zu den Windengewächsen (Convolvulaceae) gehört.

Neu!!: Māori und Süßkartoffel · Mehr sehen »

Schöpfungsgeschichte

Schöpfungsgeschichte steht im Alten Testament für.

Neu!!: Māori und Schöpfungsgeschichte · Mehr sehen »

Sergei Alexandrowitsch Tokarew

Sergei Alexandrowitsch Tokarew (* 29. Dezember 1899 in Tula; † 19. April 1985 in Moskau) war ein sowjetischer Ethnologe und Religionswissenschaftler mit marxistisch-leninistischer Orientierung.

Neu!!: Māori und Sergei Alexandrowitsch Tokarew · Mehr sehen »

Sklaverei

Misshandelter Sklave in Louisiana, 1863 Sklaverei bezeichnet den Zustand, in dem Menschen vorübergehend oder lebenslang als Eigentum anderer behandelt werden.

Neu!!: Māori und Sklaverei · Mehr sehen »

Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft, auch Linguistik (‚Sprache‘, ‚Zunge‘), ist eine Wissenschaft, die in verschiedenen Herangehensweisen die menschliche Sprache untersucht.

Neu!!: Māori und Sprachwissenschaft · Mehr sehen »

Star Wars

Star Wars (für Sternkriege) ist ein Film-Franchise, dessen Geschichte mit dem 1977 erschienenen Kinofilm Krieg der Sterne (Originaltitel: Star Wars) begann.

Neu!!: Māori und Star Wars · Mehr sehen »

Sträflingskolonie Australien

Karte der ersten Sträflingskolonie Australiens am Port Jackson, dem natürlichen Hafen des späteren Sydney, aus dem Jahre 1789, gezeichnet von einem Sträfling. In dieser Karte sind auch sieben Schiffe der First Fleet eingezeichnet. Der Begriff Sträflingskolonie Australien ist für die Bezeichnung des frühen Australien üblich.

Neu!!: Māori und Sträflingskolonie Australien · Mehr sehen »

Synkretismus

Darstellung des synkretistischen Heiligen Maximón im Hochland von Guatemala Synkretismus bezeichnet die Synthese von Ideen oder Philosophien zu einem neuen System oder Weltbild.

Neu!!: Māori und Synkretismus · Mehr sehen »

Tahiti

Tahiti, ältere Namen Otahaiti, Otaheiti, Otaheite, King George Island, Isla de Amat oder Sagittaria, ist eine Insel im Südpazifik, die politisch zum französischen Überseegebiet Französisch-Polynesien gehört.

Neu!!: Māori und Tahiti · Mehr sehen »

Tapu

Tapu (oder tabu) ist ein Konzept, das in vielen polynesischen Kulturen vorkommt, zum Beispiel in der Kultur der Māori und auf Tonga.

Neu!!: Māori und Tapu · Mehr sehen »

Taro

Der Taro (Colocasia esculenta) ist eine Pflanzenart in der Familie der Aronstabgewächse (Araceae).

Neu!!: Māori und Taro · Mehr sehen »

Tā moko

Tāmati Wāka Nene, ca. 1870 Tā moko ist die dauerhafte Verzierung des Körpers und Gesichts der Māori, des indigenen Volkes Neuseelands.

Neu!!: Māori und Tā moko · Mehr sehen »

Te Rangi Hīroa

Te Rangi Hīroa, 1904 Te Rangi Hīroa KCMG, DSO (* Oktober 1877 in Urenui, Neuseeland; † 1. Dezember 1951 in Honolulu), in Neuseeland auch unter Sir Peter Henry Buck bekannt, war ein prominenter neuseeländischer Sportler, Chemiker, Arzt, Politiker und Anthropologe.

Neu!!: Māori und Te Rangi Hīroa · Mehr sehen »

Temuera Morrison

Temuera Morrison Temuera Derek Morrison (* 26. Dezember 1960 in Rotorua, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Schauspieler mit Māori-Vorfahren.

Neu!!: Māori und Temuera Morrison · Mehr sehen »

Theologische Realenzyklopädie

Die Theologische Realenzyklopädie (TRE) ist das größte deutschsprachige Buchprojekt in Theologie und Religionswissenschaft im Ausgang des 20.

Neu!!: Māori und Theologische Realenzyklopädie · Mehr sehen »

Tiki (Mythologie)

In der Mythologie der Māori Neuseelands ist Tiki der erste Mensch, ein Mann.

Neu!!: Māori und Tiki (Mythologie) · Mehr sehen »

Tohunga

In der traditionellen Kultur der Māori von Neuseeland ist ein Tohunga ein sachverständiger Praktiker jeder nur denkbaren Fähigkeit oder Kunst, sei es im Rahmen der Religion oder auf anderen Gebieten.

Neu!!: Māori und Tohunga · Mehr sehen »

Tuberkulose

Die Tuberkulose (kurz Tb, TB, Tbc oder TBC; von ‚kleine Geschwulst‘) ist eine weltweit verbreitete bakterielle Infektionskrankheit mit zunehmender Häufigkeit.

Neu!!: Māori und Tuberkulose · Mehr sehen »

Typhus

Typhus (auch Typhus abdominalis, Bauchtyphus, typhoides Fieber oder enterisches Fieber) ist eine Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Salmonella enterica ssp.

Neu!!: Māori und Typhus · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland war der Name des Vereinigten Königreiches vom 1. Januar 1801 bis zum 12. April 1927.

Neu!!: Māori und Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland · Mehr sehen »

Vertrag von Waitangi

Der Treaty of Waitangi, in Māori: Te Tiriti o Waitangi (Vertrag von Waitangi) genannt, ist die älteste Verfassungsurkunde Neuseelands.

Neu!!: Māori und Vertrag von Waitangi · Mehr sehen »

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter oder Verwandte, in der Sprachwissenschaft manchmal auch als Kognaten (englisch cognate, von lateinisch cognatus ‚mitgeboren, verwandt‘; Singular: der Kognat) bezeichnet, sind zwei oder mehr Wörter, die sich aus demselben Ursprungswort (Etymon) entwickelt haben.

Neu!!: Māori und Verwandte Wörter · Mehr sehen »

Vogelfell

Männerparka der Qikirtamiut aus ungerupftem Eiderentenfell, Belcherinseln, Kanada, aus dem Jahr 1914, ausgestellt im Royal Ontario Museum Als Vogelfell wird in der Pelzwirtschaft die abgezogene, befiederte Haut eines Vogels bezeichnet.

Neu!!: Māori und Vogelfell · Mehr sehen »

Volkszählung

zugriff.

Neu!!: Māori und Volkszählung · Mehr sehen »

Waitangi Tribunal

Das Waitangi-Tribunal (Māori: Te Rōpū Whakamana i te Tiriti) ist eine neuseeländische Untersuchungskommission, die Ansprüche der Māori untersucht, die sich aus dem Vertrag von Waitangi von 1840 ergeben.

Neu!!: Māori und Waitangi Tribunal · Mehr sehen »

Waka (Kanu)

Augustus Earle (1838) Waka ist die maorische Bezeichnung für ein Kanu der Māori in Neuseeland.

Neu!!: Māori und Waka (Kanu) · Mehr sehen »

Walfang

Entenwale auf den Färöern Harpunierung Walfang ist die Jagd auf Wale durch Menschen, meist von Schiffen aus.

Neu!!: Māori und Walfang · Mehr sehen »

Wharenui

Maketu-Haus in Otawhao, 1844 Tānenuiarangi, das Wharenui des ''Waipapa Marae'' der University of Auckland Begrüßungszeremonie für Touristen vor dem Wharenui in Whakarewarewa Tanzvorführung im Versammlungshaus in Whakarewarewa Ein Wharenui (wörtlich „großes Haus“) ist ein Gemeinschaftshaus der Māori in Neuseeland, normalerweise als Zentrum eines Marae.

Neu!!: Māori und Wharenui · Mehr sehen »

Yams

Yams (Dioscorea), auch Yam oder Yamswurzel genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Yamswurzelgewächse (Dioscoreaceae).

Neu!!: Māori und Yams · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Māori und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Zylinder (Hut)

Der Zylinder oft auch Zylinderhut, ist ein hoher, steifer, meist schwarzer Herrenhut mit zylindrischem Kopf und fester Krempe.

Neu!!: Māori und Zylinder (Hut) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Maori.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »