Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Mähren

Index Mähren

(Tschechisch-)Schlesien Wappen von Mähren (13. Jh. bis 21. Jh.) Eine der zahlreichen historischen Flaggen von Mähren Eine der zahlreichen historischen, nicht offiziellen Flaggen von Mähren Mähren (selten auch Morawien; von, Morava bzw. lat. Moravia) ist (neben Böhmen und Österreichisch-Schlesien bzw. Tschechisch-Schlesien) eines der drei historischen Länder Tschechiens, gelegen in dessen Osten und Südosten.

342 Beziehungen: Alberndorf im Pulkautal, Altpaläolithikum, Archäologie, Artefakt (Archäologie), Aurignacien, Awaren, Árpáden, Österreich, Österreich-Ungarn, Österreichisch-Schlesien, Österreichisch-Tschechischer Ausgleich, Štíty, Šternberk, Šumperk, Žďár nad Sázavou, Ždánice, Židlochovice, Balthasar Hubmaier, Böhmen, Böhmisch-Mährische Höhe, Böhmische Saß, Břeclav, Before Present, Beneš-Dekrete, Bergbau, Bernsteinstraße, Beskiden, Blansko, Bohunicien, Boier, Bojkovice, Bolesław I. (Polen), Boskovice, Brünn, Brünner Todesmarsch, Breslau, Bučovice, Bystřice nad Pernštejnem, Bystřice pod Hostýnem, Byzantinisches Reich, Charles L. Mee, Chemische Industrie, Christentum, Cisleithanien, Collegium Carolinum (Institut), Cromer-Komplex, Dačice, Detlef Brandes, Deutschösterreich, Deutschböhmen und Deutschmährer, ..., Deutsche Minderheit in Tschechien, Deutsche Technische Hochschule Brünn, Deutsches Reich, Deutsches Reich 1933 bis 1945, Deutschland, Die Teilung der Beute, Donau, Dvorce u Bruntálu, Enteignung, Erdöl, Erdgas, Ethnische Säuberung, Europäische Union, Faustkeilblatt, Fürstentum Nitra, Ferdinand Seibt, Fluss, Flusslängsprofil, Frankreich, Frýdek-Místek, Frenštát pod Radhoštěm, Frieden von Olmütz, Friedrich Prinz, Fulnek, Gönnersdorf (archäologischer Fundplatz), Gegenreformation, Gemüsebau, Georg von Podiebrad, Gerhard Hanke (Historiker), Gerhard Mildenberger, Gewaltkriminalität, Gravettien, Grünberger Allianz, Gregor Wolny, Habsburg, Hanna (Mähren), Hans Lemberg, Hardegg (Niederösterreich), Haus Luxemburg, Heiliges Römisches Reich, Heribert Sturm, Historische Landschaft, Hodonín, Holešov, Holm Sundhaussen, Horaken, Hranice na Moravě, Hrotovice, Hussiten, Hustopeče, Hyundai Motor Company, Ignaz Seidl-Hohenveldern, Ivančice, Jagiellonen, Jakob Hutter, Jan Filip (Historiker), Jaroslavice, Jürgen Serke, Jemnice, Jevíčko, Jihlava, Jihočeský kraj, Jihomoravský kraj, Jobst von Mähren, Kaisertum Österreich, Kalixtiner, Kaltzeit, Karl Bosl, Karl der Große, Karl IV. (HRR), Karpaten, Katharina von Podiebrad, Königreich Böhmen, Kelten, Klerus, Klobouky u Brna, Klosterneuburg, Kojetín, Konfiskation, Konice, Konrad Badenheuer, Konstituierende Nationalversammlung, Kraj, Kraj Vysočina, Krnov, Kroměříž, Kronland (Österreich), Kuhländchen, Kunštát, Kyjov, Kyrill und Method, Lachei, Ladislaus Postumus, Land (Österreich), Land (historisch), Landkreis, Latein, Länder der Böhmischen Krone, Lehnswesen, Lengyel-Kultur, Linearbandkeramische Kultur, Lipník nad Bečvou, Liste der Gerichtsbezirke in Mähren, Liste der mährischen Herrscher, Litovel, Loseblattsammlung, Lothar Selke, Loučná nad Desnou, Ludwig II. (Böhmen und Ungarn), Lysá hora (Beskiden), Magdalénien, March (Fluss), Markgraf, Markgrafschaft Mähren, Markomannen, Martin Luther, Maschinenbau, Matthias Corvinus, Mäander, Mährer (Stamm), Mährerreich, Mährisch-Schlesisches Museum, Mährische Landesbibliothek, Mährische Pforte, Mährische Slowakei, Mährische Walachei, Mährischer Adler, Mährischer Ausgleich, Mährischer Landtag, Mährisches Landesmuseum, Münchner Abkommen, Město Libavá, Meile, Mensch, Micoquien, Mikulov, Mittelpaläolithikum, Mohelnice, Moravikum, Moravská Třebová, Moravské Budějovice, Moravský Beroun, Moravský Krumlov, Moravskoslezský kraj, Moustérien, Nachfolgestaat, Napajedla, Náměšť nad Oslavou, Národní park Podyjí, Neandertaler, Niederösterreich, Niederösterreichisches Alpenvorland, Niederes Gesenke, Niederlausitz, Nošovice, Nové Město na Moravě, Nový Jičín, NUTS, Oberlausitz, Oberschlesien, Oberungarn, Obstbau, Oder, Olmütz, Olomoucký kraj, Olsagebiet, Opava, Osman (Dynastie), Ostrava, Ottokar II. Přemysl, Pardubický kraj, Paul II., Pálava, Příbor, Přemysliden, Přerov, Philipp Ther, Plumlov, Pohořelice, Polen, Polen (Ethnie), Potsdamer Abkommen, Praděd, Prag, Prostějov, Protektorat Böhmen und Mähren, Quaden, Quelle, Radikale Reformation, Römisch-katholische Kirche, Rýmařov, Realunion, Regierungsbezirk, Reichsgau Niederdonau, Reichsgau Sudetenland, Reichsrat (Österreich), Reichsunmittelbarkeit, Reinhard Heydrich, Rekatholisierung, Rožnov pod Radhoštěm, Roma in Tschechien und der Slowakei, Rostislaw, Rudolf Flotzinger, Rudolf II. (HRR), Rugier, Saale-Komplex, Samo, Schönhengstgau, Schlacht bei Mohács (1526), Schlesien, Schlesien (Tschechien), Schwerindustrie, Sedimentbecken, Sedimente und Sedimentgesteine, Selbstbestimmungsrecht der Völker, Sigismund (HRR), Slavkov u Brna, Slowakei, Slowaken, Stahlindustrie, Staré Město pod Landštejnem, Staré Město pod Sněžníkem, Steinkohle, Stephan Templ, Stephanskrone, Stichbandkeramik, Stratigraphie (Archäologie), Strážnice, Stránská skála, Sudeten, Sudetendeutsche, Sudetenland, Svitavy, Szeletien, Täufer, Třebíč, Telč, Thaya, Tišnov, Tomáš Baťa, Tomáš Garrigue Masaryk, Toponomastik, Tschechien, Tschechische Sprache, Tschechoslowakei, Tschechoslowakismus, Tundra, Uherské Hradiště, Uherský Brod, Uherský Ostroh, Ungarn, Uničov, Valašské Klobouky, Valašské Meziříčí, Völkerrecht, Vedrovice, Velká Bíteš, Velká Javořina, Velké Meziříčí, Venus von Dolní Věstonice, Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung, Vereinigtes Königreich, Vertrag von Saint-Germain, Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei, Verwaltungseinheit, Vizovice, Vladislav II. (Böhmen und Ungarn), Volksgruppe, Vranov nad Dyjí, Vsetín, Vyškov, Wahlkreis, Warmzeit, Wasserscheide, Würm-Kaltzeit, Wehrmacht, Weiße Karpaten, Weichsel, Weinbau in Tschechien, Wenzel III. (Böhmen), Wien, Wiener Becken, Woodrow Wilson, Xylit (Kohle), Zábřeh, Záhorie (Landschaft), Zdounky, Zeit des Nationalsozialismus, Zlín, Zlínský kraj, Znojmo, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (292 mehr) »

Alberndorf im Pulkautal

Alberndorf im Pulkautal ist eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich.

Neu!!: Mähren und Alberndorf im Pulkautal · Mehr sehen »

Altpaläolithikum

Das Altpaläolithikum – von griech. παλαιός (palaios) ‚alt‘ und λίθος (lithos) ‚Stein‘ – ist der früheste Abschnitt der Altsteinzeit und steht am Beginn der menschlichen Geschichte.

Neu!!: Mähren und Altpaläolithikum · Mehr sehen »

Archäologie

In-situ-Archäologie) Funddokumentation in der Unterwasserarchäologie Fundobjekte müssen ausgewertet und klassifiziert werden Experimentelle Archäologie: Archäologische Deutungen werden in einer rekonstruierten Situation überprüft Die Archäologie (und λόγος lógos ‚Lehre‘; wörtlich also „Lehre von den Altertümern“) ist eine Wissenschaft, die mit naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Methoden die kulturelle Entwicklung der Menschheit erforscht.

Neu!!: Mähren und Archäologie · Mehr sehen »

Artefakt (Archäologie)

Faustkeile aus Libyen und Algerien Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege Artefakt (aus lateinisch ars (ursprünglich) „Bearbeitung“ und făcĕre „machen, herstellen“) bezeichnet in der Archäologie und der Anthropologie einen von Menschen hergestellten Gegenstand.

Neu!!: Mähren und Artefakt (Archäologie) · Mehr sehen »

Aurignacien

Ungefähre Ausdehnung des Aurignacien Das Aurignacien ist die älteste archäologische Kultur des europäischen Jungpaläolithikums, und zeitgleich mit der Ausbreitung des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) in weiten Teilen West-, Mittel- und Osteuropas.

Neu!!: Mähren und Aurignacien · Mehr sehen »

Awaren

Awarisches Statussymbol: mehrteilige Gürtelgarnitur Schwert eines Kriegers Reflexbogen vom awarischen Gräberfeld Gyenesdiás Die Awaren (auch Avaren) waren im Frühmittelalter Herrscher über ein Reich mit dem Schwerpunkt in der Pannonischen Tiefebene.

Neu!!: Mähren und Awaren · Mehr sehen »

Árpáden

Wappen der Árpáden, das zum Hauptbestandteil des Wappens von Ungarn wurde Die Árpáden waren die erste Herrscherfamilie Ungarns, deren Angehörige das Land von 1001 bis 1301 als Könige regierten.

Neu!!: Mähren und Árpáden · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Mähren und Österreich · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Mähren und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Österreichisch-Schlesien

Herzogtum Bielitz Verwaltungsgliederung Österreichisch-Schlesiens 1900 Oberschlesien im Jahr 1746 Österreichisch-Schlesien 1880 (gelb) Tschechischen Republik (Mähren blau, Böhmen grün) Ströhl, 1890) Österreichisch-Schlesien, offizielle Bezeichnung Herzogtum Ober- und Niederschlesien, war ein inkorporierter Teil der Länder der Böhmischen Krone und damit der österreichischen Monarchie.

Neu!!: Mähren und Österreichisch-Schlesien · Mehr sehen »

Österreichisch-Tschechischer Ausgleich

Als Österreichisch-Tschechischer Ausgleich, auch deutsch-tschechischer Ausgleich oder deutsch-böhmischer Ausgleich, wird der innerhalb der österreichischen Reichshälfte Österreich-Ungarns angestrebte politische Ausgleich zwischen der Bevölkerungsmehrheit der Tschechen und der deutschsprachigen Minderheit in den Ländern der böhmischen Krone bezeichnet, der nicht zustande gekommen ist.

Neu!!: Mähren und Österreichisch-Tschechischer Ausgleich · Mehr sehen »

Štíty

Štíty, bis 1949 Šilperk (Mährisch Schildberg) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Štíty · Mehr sehen »

Šternberk

mini Šternberk (Sternberg, auch Mährisch-Sternberg) ist eine Stadt im Okres Olomouc in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Šternberk · Mehr sehen »

Šumperk

Šumperk (deutsch Mährisch Schönberg) ist eine Stadt im Olomoucký kraj in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Šumperk · Mehr sehen »

Žďár nad Sázavou

Žďár nad Sázavou (deutsch Saar) ist eine Stadt in der Region Vysočina in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Žďár nad Sázavou · Mehr sehen »

Ždánice

Ždánice (deutsch Steinitz, älter auch Stanitz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Ždánice · Mehr sehen »

Židlochovice

Schloss Seelowitz Rathaus Židlochovice (deutsch Groß Seelowitz, auch Seelowitz, älter Selchwitz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Židlochovice · Mehr sehen »

Balthasar Hubmaier

Balthasar Hubmaier Balthasar Hubmaier (auch Huebmör, Hubmör, Hubmair, Hubmayr, Hubmeier; Friedberger, latinisiert Pacimontanus; * um 1485 in Friedberg bei Augsburg; † 10. März 1528 in Wien) war eine führende Täufer­persönlichkeit der Reformationszeit sowie ein Märtyrer der Täuferbewegung.

Neu!!: Mähren und Balthasar Hubmaier · Mehr sehen »

Böhmen

Staatswappen Tschechiens Schlesien Böhmen war eines der Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Mähren und Böhmen · Mehr sehen »

Böhmisch-Mährische Höhe

Geomorphologischen Einteilung Tschechiens Die Böhmisch-Mährische Höhe, tschechisch Českomoravská vrchovina oder auch Vysočina, ist eine etwa 10.000 Quadratkilometer umfassende Hochfläche im Süden der Tschechischen Republik, deren Westteil in Böhmen und deren Ostteil in Mähren liegt.

Neu!!: Mähren und Böhmisch-Mährische Höhe · Mehr sehen »

Böhmische Saß

Die Böhmische Saß (Schreibung auch Böhmische Sass) ist ein nach Tschechien ragender Wald im Norden Niederösterreichs.

Neu!!: Mähren und Böhmische Saß · Mehr sehen »

Břeclav

Břeclav (deutsch Lundenburg, ungarisch Leventevár) ist eine südmährische Stadt mit Einwohnern (Stand) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Břeclav · Mehr sehen »

Before Present

Kalibrierung eines 14C-Datums, erstellt mit dem Programm Oxcal Englisch Before Present (BP) ist eine Angabe des Bezugspunktes für Altersangaben, die auf der Radiokohlenstoffdatierung beruhen.

Neu!!: Mähren und Before Present · Mehr sehen »

Beneš-Dekrete

Als Beneš-Dekrete werden im deutschsprachigen Raum jene 143 Dekrete des Präsidenten der Republik bezeichnet, die von der tschechoslowakischen Exilregierung in London und der Nachkriegsregierung während und in der Folge des Zweiten Weltkrieges und der deutschen Besetzung des Landes bis zur Ernennung der vorläufigen Nationalversammlung am 21. Oktober 1945 erlassen und von der provisorischen tschechoslowakischen Nationalversammlung am 28. März 1946 gebilligt wurden.

Neu!!: Mähren und Beneš-Dekrete · Mehr sehen »

Bergbau

Darstellung Georgius Agricolas aus dem Jahre 1556 Symbol des Bergbaus:Schlägel und Eisen Reste vom Gerüst über dem Förderschacht „San Vicente“ in Linares, Spanien Der Bergbau ist ein Teil der Montanindustrie.

Neu!!: Mähren und Bergbau · Mehr sehen »

Bernsteinstraße

Verlauf der als "Bernsteinstraße" bezeichneten Haupthandelswege Als Bernsteinstraße werden verschiedene Handelswege des Altertums (Altstraßen) bezeichnet, auf denen (u. a.) Bernstein von der Nord- und Ostsee nach Süden in den Mittelmeerraum gelangte.

Neu!!: Mähren und Bernsteinstraße · Mehr sehen »

Beskiden

Gliederung der Beskiden(poln. Namen) Die Beskiden (tschechisch und, ukrainisch Бескиди/Beskydy) sind ein Gebirgszug der Äußeren Westkarpaten und Ostkarpaten.

Neu!!: Mähren und Beskiden · Mehr sehen »

Blansko

Panorama von Blansko Schloss Blansko St. Martin-Kirche Blansko (deutsch Blanz) ist eine Stadt mit Einwohnern im Jihomoravský kraj ("Südmährische Region") in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Blansko · Mehr sehen »

Bohunicien

Das Bohunicien ist eine sogenannte „Übergangsindustrie“ zwischen Mittelpaläolithikum und Jungpaläolithikum im östlichen Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Bohunicien · Mehr sehen »

Boier

Hallstatt, frühe keltische Siedlungen in der Eisenzeit. Schon zu dieser Zeit könnten die Boier in diesem Besiedlungsraum gelebt haben. Die Boier (auch Bojer, lateinisch Boii) waren ein keltischer Stamm in Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Boier · Mehr sehen »

Bojkovice

Bojkovice (deutsch Bojkowitz, älter auch Boikowitz) ist eine Stadt im Südosten Tschechiens mit rund 4.500 Einwohnern.

Neu!!: Mähren und Bojkovice · Mehr sehen »

Bolesław I. (Polen)

Bolesław abgebildet auf der Gnesener Bronzetür mit Königskrone, 12. Jahrhundert Bolesław I. (genannt „der Tapfere“, polnisch Bolesław I Chrobry, lateinisch Boleslaus; * 965/967; † 17. Juni 1025) aus der Herrscherfamilie der Piasten war ab 992 Herzog von Polen und im Jahr 1025 erster König von Polen.

Neu!!: Mähren und Bolesław I. (Polen) · Mehr sehen »

Boskovice

Boskovice (deutsch Boskowitz) ist eine Stadt im Okres Blansko in der Region Jihomoravský kraj in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Boskovice · Mehr sehen »

Brünn

Blick auf Brünn von der Festung Špilberk Brünn ist die nach Prag zweitgrößte Stadt Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Brünn · Mehr sehen »

Brünner Todesmarsch

Brünner Innenstadt gegen Kriegsende Der Brünner Todesmarsch war Teil der kollektiven Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung aus Mähren.

Neu!!: Mähren und Brünner Todesmarsch · Mehr sehen »

Breslau

Großen Ring Breslau (schlesisch Brassel, oder Wratislavia), im Südwesten von Polen gelegen, ist mit fast 640.000 Einwohnern nach Warschau, Krakau und Łódź die viertgrößte Stadt des Landes, Verwaltungssitz des gleichnamigen Powiat sowie Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Mähren und Breslau · Mehr sehen »

Bučovice

Bučovice (deutsch Butschowitz) ist eine Stadt mit Einwohnern in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Bučovice · Mehr sehen »

Bystřice nad Pernštejnem

Kirche St. Lorenz Bystřice nad Pernštejnem (deutsch Bistritz ob Pernstein, älter auch Wistritz) ist eine Stadt mit 8444 Einwohnern an der Bystřice in der Region Vysočina in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Bystřice nad Pernštejnem · Mehr sehen »

Bystřice pod Hostýnem

Bystřice pod Hostýnem (deutsch Bistritz am Hostein) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Bystřice pod Hostýnem · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Mähren und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Charles L. Mee

Charles L. Mee (* 1938 in Barrington (Illinois)) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Mähren und Charles L. Mee · Mehr sehen »

Chemische Industrie

Chemische Produktionsanlagen Die chemische Industrie (auch Chemieindustrie, Chemiewirtschaft, chemisches Gewerbe) ist ein Wirtschaftszweig (Branche), der sich mit der Herstellung chemischer Produkte beschäftigt.

Neu!!: Mähren und Chemische Industrie · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Mähren und Christentum · Mehr sehen »

Cisleithanien

Kleines Wappen der österreichischen Länder ab 1915: der Bindenschild auf die Brust des österreichischen Doppeladlers gelegt, von der Rudolfskrone überschwebt, in den Fängen Reichsapfel, Reichsschwert und Szepter (Reichskleinodien) Cisleithanien (rot) innerhalb Österreich-Ungarns Cisleithanien (lateinisch; auch Zisleithanien, Land diesseits der Leitha) war nach Errichtung der Doppelmonarchie im Jahre 1867 eine vor allem im Beamtentum und bei Juristen gebräuchliche inoffizielle Bezeichnung für den nördlichen und westlichen Teil Österreich-Ungarns.

Neu!!: Mähren und Cisleithanien · Mehr sehen »

Collegium Carolinum (Institut)

Das Collegium Carolinum e. V. (Kurzform: CC) ist eine Forschungsstelle für die böhmischen Länder mit Sitz im Sudetendeutschen Haus in München.

Neu!!: Mähren und Collegium Carolinum (Institut) · Mehr sehen »

Cromer-Komplex

Stratigraphische Gliederung für Norddeutschland Der Cromer-Komplex (auch Cromerium oder Kromer-Warmzeit oder Cromer-Warmzeit genannt) ist eine Warmzeit im mittleren Pleistozän.

Neu!!: Mähren und Cromer-Komplex · Mehr sehen »

Dačice

Dačice (deutsch Datschitz) ist eine Stadt im Süden Tschechiens mit 7611 Einwohnern (1. Jan. 2014).

Neu!!: Mähren und Dačice · Mehr sehen »

Detlef Brandes

Detlef Brandes (* 1. Mai 1941 in Berlin) ist ein deutscher Historiker und Professor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Neu!!: Mähren und Detlef Brandes · Mehr sehen »

Deutschösterreich

Deutschösterreich, auch Deutsch-Österreich, bezeichnete in der Österreichisch-Ungarischen Monarchie die mehrheitlich deutsch besiedelten Gebiete der österreichischen Länder (Cisleithanien).

Neu!!: Mähren und Deutschösterreich · Mehr sehen »

Deutschböhmen und Deutschmährer

Der Begriff Deutschböhmen ist eine Sammelbezeichnung für die deutschsprachigen Bewohner Böhmens oder auch aller böhmischen Länder sowie für das Siedlungsgebiet dieser Bevölkerungsgruppe.

Neu!!: Mähren und Deutschböhmen und Deutschmährer · Mehr sehen »

Deutsche Minderheit in Tschechien

Die deutsche Minderheit Tschechiens lebt in den Landesteilen Böhmen, Mähren und Mährisch-Schlesien.

Neu!!: Mähren und Deutsche Minderheit in Tschechien · Mehr sehen »

Deutsche Technische Hochschule Brünn

Deutsche Technische Hochschule Brünn Die Deutsche Technische Hochschule Brünn war eine 1849 gegründete Hochschule in Brünn.

Neu!!: Mähren und Deutsche Technische Hochschule Brünn · Mehr sehen »

Deutsches Reich

Ersten Weltkriegs und Sturz des Kaiserreiches Deutsches Reich 1919–1937 Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates zwischen 1871 und 1945 und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (ab 1943 amtlich – jedoch nicht offiziell proklamiert – als Großdeutsches Reich).

Neu!!: Mähren und Deutsches Reich · Mehr sehen »

Deutsches Reich 1933 bis 1945

Das Deutsche Reich war von 1933 bis 1945 eine von der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) getragene Führerdiktatur unter Adolf Hitler.

Neu!!: Mähren und Deutsches Reich 1933 bis 1945 · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Deutschland · Mehr sehen »

Die Teilung der Beute

Zu Beginn der Potsdam-Konferenz: Winston Churchill, Harry S. Truman und Josef Stalin Die Teilung der Beute (im US-amerikanischen Original Meeting at Potsdam) ist ein historisches Werk von Charles L. Mee aus dem Jahr 1975.

Neu!!: Mähren und Die Teilung der Beute · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Mähren und Donau · Mehr sehen »

Dvorce u Bruntálu

Dvorce (deutsch Hof) ist eine Gemeinde mit 1490 Einwohnern in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Dvorce u Bruntálu · Mehr sehen »

Enteignung

Als Enteignung (im 19. Jahrhundert entlehnt aus frz. expropriation, zu lat. proprius „eigen, eigentümlich“) bezeichnet man juristisch den Entzug des Eigentums an einer unbeweglichen oder beweglichen Sache durch den Staat, im Rahmen der Gesetze und gegen eine Entschädigung.

Neu!!: Mähren und Enteignung · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Mähren und Erdöl · Mehr sehen »

Erdgas

Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt.

Neu!!: Mähren und Erdgas · Mehr sehen »

Ethnische Säuberung

Ethnische Säuberung oder religiös motivierte bzw.

Neu!!: Mähren und Ethnische Säuberung · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Mähren und Europäische Union · Mehr sehen »

Faustkeilblatt

Ein Faustkeilblatt ist ein relativ flaches, beidflächig bearbeitetes Steingerät, das dem Faustkeil ähnelt, im Vergleich aber flacher ist.

Neu!!: Mähren und Faustkeilblatt · Mehr sehen »

Fürstentum Nitra

Als Fürstentum Nitra oder Nitraer Fürstentum (slowakisch: Nitrianske kniežatstvo, veraltet deutsch auch Fürstentum Neutra oder Neutraer Fürstentum) kurz Nitraland (slowakisch: Nitriansko), wird vor allem in der slowakischen Fachliteratur ein politisches Gebilde verstanden, welches von vor 805 bis 1110 auf dem Gebiet der heutigen Slowakei bestanden haben soll.

Neu!!: Mähren und Fürstentum Nitra · Mehr sehen »

Ferdinand Seibt

Ferdinand Seibt (* 9. Mai 1927 in Strischowitz, tschechisch: Střížovice, heute Ortsteil von Snědovice, deutsch Schnedowitz; † 7. April 2003 in München) war ein deutscher Historiker mit den Schwerpunkten Mediävistik und Bohemistik sowie Publizist.

Neu!!: Mähren und Ferdinand Seibt · Mehr sehen »

Fluss

Blick auf das Ulmer „Fischerviertel“ und die Donau vom Münster aus Beispiel für einen Naturfluss mit ungestörter Dynamik: Rapaälv im schwedischen Nationalpark Sarek Der Inn bei Ried im Oberinntal (Tirol, Österreich) Pilica, Tomaszów Mazowiecki, Polen Ein Fluss (von althochdeutsch fluz, zu fliozan „fließen“) ist ein natürliches, linienhaft fließendes Gewässer auf Landoberflächen.

Neu!!: Mähren und Fluss · Mehr sehen »

Flusslängsprofil

Als Flusslängsprofil eines Flusses bezeichnet man die Gefällslinie seines Wasserspiegels von der Quelle bis zur Mündung.

Neu!!: Mähren und Flusslängsprofil · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Mähren und Frankreich · Mehr sehen »

Frýdek-Místek

Die Doppelstadt und Bezirksstadt Frýdek-Místek (deutsch Friedeck-Mistek, auch Friedek-Mistek) im Moravskoslezský kraj (Tschechien) mit 56.879 Einwohnern (2016) entstand am 1.

Neu!!: Mähren und Frýdek-Místek · Mehr sehen »

Frenštát pod Radhoštěm

Frenštát pod Radhoštěm (deutsch Frankstadt unter dem Radhoscht) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Frenštát pod Radhoštěm · Mehr sehen »

Frieden von Olmütz

Im Frieden von Olmütz von 1479 legen Matthias Corvinus und Vladislav II. den bereits 10 Jahre andauernden böhmisch-ungarischen Konflikt bei.

Neu!!: Mähren und Frieden von Olmütz · Mehr sehen »

Friedrich Prinz

Friedrich Prinz (* 17. November 1928 in Tetschen, Tschechoslowakei; † 27. September 2003 in Deisenhofen bei München) war ein deutscher Historiker.

Neu!!: Mähren und Friedrich Prinz · Mehr sehen »

Fulnek

Komenskýplatz Fulnek ist eine Stadt mit etwa 6000 Einwohnern im Okres Nový Jičín in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Fulnek · Mehr sehen »

Gönnersdorf (archäologischer Fundplatz)

Gönnersdorf ist ein archäologischer Fundplatz aus dem späten Jungpaläolithikum.

Neu!!: Mähren und Gönnersdorf (archäologischer Fundplatz) · Mehr sehen »

Gegenreformation

Johann Michael Rottmayr (1729): ''Der katholische Glaube besiegt die protestantischen Häresien''; Wiener Karlskirche, Kuppelfresko, Ausschnitt Als Gegenreformation bezeichnet man allgemein die Reaktion der katholischen Kirche auf die von Martin Luther in Wittenberg ausgehende Reformation, die sich im Bereich der Theologie und der Kirchen abspielte und meist auf geistige Auseinandersetzungen beschränkt blieb.

Neu!!: Mähren und Gegenreformation · Mehr sehen »

Gemüsebau

Als Gemüsebau beschreibt man die Kultur von Gemüse zum menschlichen Verzehr.

Neu!!: Mähren und Gemüsebau · Mehr sehen »

Georg von Podiebrad

Bild Georgs von Podiebrad in der Chronik des Martin Cuthenus, 1539 Statue von Georg von Podiebrad in Kunštát Georg von Podiebrad (auch: Georg von Kunstadt und Podiebrad; tschechisch: Jiří z Poděbrad; Jiří z Kunštátu a Poděbrad; * 6. April 1420 vermutlich auf Burg Poděbrady; † 22. März 1471 in Prag) war von 1458 bis 1471 König von Böhmen.

Neu!!: Mähren und Georg von Podiebrad · Mehr sehen »

Gerhard Hanke (Historiker)

Gerhard Hanke (* 22. Mai 1924 in Bodenbach, Nordböhmen; † 11. Juni 1998 in Dachau)Gerhard Hanke (1924–1998). In: Czechoslovak History Newsletter. Longview, Texas.

Neu!!: Mähren und Gerhard Hanke (Historiker) · Mehr sehen »

Gerhard Mildenberger

Gerhard Mildenberger (* 26. April 1915 in Naumburg (Saale); † 11. Februar 1992 in Bochum) war ein deutscher Prähistoriker.

Neu!!: Mähren und Gerhard Mildenberger · Mehr sehen »

Gewaltkriminalität

Der Begriff Gewaltkriminalität wird unterschiedlich definiert: In Deutschland wird nach einer Vereinbarung des Bundes und der Länder aus dem Jahr 1983 hierunter eine Reihe von Delikten zusammengefasst, die der schweren oder zumindest mittelschweren Kriminalität zuzurechnen sind.

Neu!!: Mähren und Gewaltkriminalität · Mehr sehen »

Gravettien

Das Gravettien ist die wichtigste archäologische Kultur des mittleren Jungpaläolithikums in Europa.

Neu!!: Mähren und Gravettien · Mehr sehen »

Grünberger Allianz

Die Grünberger Allianz, auch Grünberger Bund, Grünberger Union, Grünberger Einung (tschechisch Jednota zelenohorská bzw. Zelenohorská jednota) war ein böhmischer katholischer Adelsbund zum Sturz des utraquistischen Königs Georg von Podiebrad.

Neu!!: Mähren und Grünberger Allianz · Mehr sehen »

Gregor Wolny

Gregor Wolny (tschechisch: Řehoř Tomáš Volný, * 20. Dezember 1793 in Freiberg/Příbor; † 3. Mai 1871 im Kloster Raigern/Rajhrad in Mähren) war ein Benediktiner, Historiker, Schriftsteller und Pädagoge im damals österreichischen Mähren des 19.

Neu!!: Mähren und Gregor Wolny · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Mähren und Habsburg · Mehr sehen »

Hanna (Mähren)

Dub an der March Hannakische Frauentracht Hanna (tschechisch Haná) oder Hanakei (tschechisch Hanácko) ist eine ungefähr 1550 km² große, sehr fruchtbare, von den Flüssen Hanna und March durchzogene Ebene in Mähren in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Hanna (Mähren) · Mehr sehen »

Hans Lemberg

__KEIN_INHALTSVERZEICHNIS__ Hans Lemberg (* 28. April 1933 in Münster; † 3. Dezember 2009 in Marburg) war ein deutscher Historiker.

Neu!!: Mähren und Hans Lemberg · Mehr sehen »

Hardegg (Niederösterreich)

Hardegg an der Thaya ist eine Stadtgemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Hollabrunn im Waldviertel, die an der Thaya direkt an der Grenze zu Tschechien liegt.

Neu!!: Mähren und Hardegg (Niederösterreich) · Mehr sehen »

Haus Luxemburg

Wappen des Hauses Limburg-Luxemburg Das Haus Limburg-Luxemburg (oft auch kurz Haus Luxemburg, Luxemburger oder Lützelburger) war ein deutsches Fürstengeschlecht, das neben den Habsburgern die meisten römisch-deutschen Könige des Spätmittelalters stellte.

Neu!!: Mähren und Haus Luxemburg · Mehr sehen »

Heiliges Römisches Reich

Dreißigjährigen Krieges. Im Original ist die Darstellung unterschrieben mit: ''Teutschlands fröhliches zuruffen / zu glückseliger Fortsetztung / der mit Gott / in regensburg angestellten allgemeinen Versammlung des H. Röm. Reiches obersten Haubtes und Gliedern'' Heiliges Römisches Reich (lateinisch Sacrum Imperium Romanum oder Sacrum Romanum Imperium) war die offizielle Bezeichnung für den Herrschaftsbereich der römisch-deutschen Kaiser vom Spätmittelalter bis 1806.

Neu!!: Mähren und Heiliges Römisches Reich · Mehr sehen »

Heribert Sturm

Heribert Sturm (* 22. Juli 1904 in Chodau; † 28. Oktober 1981 in Amberg) war Stadtarchivar und Museumsleiter in Eger (Tschechoslowakei), Archivdirektor in Amberg sowie Gründungs- und Vorstandsmitglied des Collegium Carolinum in München.

Neu!!: Mähren und Heribert Sturm · Mehr sehen »

Historische Landschaft

Die historische Landschaft (ähnlich Geschichtslandschaft) ist ein geschichtswissenschaftlicher Forschungsbegriff des 20.

Neu!!: Mähren und Historische Landschaft · Mehr sehen »

Hodonín

Hodonín ist eine Stadt im Jihomoravský kraj (Südmähren) mit Einwohnern (Stand). Sie liegt ca. 50 Kilometer südöstlich von Brünn an der March, die hier die Grenze zur Slowakei bildet.

Neu!!: Mähren und Hodonín · Mehr sehen »

Holešov

Holešov (deutsch: Holleschau) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Holešov · Mehr sehen »

Holm Sundhaussen

Holm Sundhaussen (2008) Holm Sundhaussen (* 17. April 1942 in Berlin; † 21. Februar 2015 in Regensburg) war ein deutscher Südosteuropa-Historiker.

Neu!!: Mähren und Holm Sundhaussen · Mehr sehen »

Horaken

Horaken (tschechisch Horáci, „Bergbewohner“) ist eine heute veraltete Bezeichnung der tschechischsprachigen Bevölkerung der Böhmisch-Mährischen Hochebenen.

Neu!!: Mähren und Horaken · Mehr sehen »

Hranice na Moravě

Hranice (deutsch Mährisch Weißkirchen) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Hranice na Moravě · Mehr sehen »

Hrotovice

Marktplatz in Hrotovice Hrotovice (deutsch Hrottowitz, älter auch Ruthwitz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Hrotovice · Mehr sehen »

Hussiten

''Die Hussitenpredigt'', Gemälde von Carl Friedrich Lessing, 1836 Unter dem Begriff Hussiten (tschechisch: Husité oder Kališníci), auch Bethlehemiten genannt, werden verschiedene reformatorische beziehungsweise revolutionäre Bewegungen im Böhmen des 15.

Neu!!: Mähren und Hussiten · Mehr sehen »

Hustopeče

Hustopeče (deutsch Auspitz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Hustopeče · Mehr sehen »

Hyundai Motor Company

Die Hyundai Motor Company (HMC; 현대 자동.

Neu!!: Mähren und Hyundai Motor Company · Mehr sehen »

Ignaz Seidl-Hohenveldern

Ignaz Seidl-Hohenveldern (* 15. Juni 1918 in Mährisch Schönberg; † 25. Juli 2001 in Wien) war ein österreichischer Rechtswissenschaftler, der insbesondere im Bereich des Völkerrechts wirkte und von 1954 bis 1968 als Professor an der Universität des Saarlandes, von 1968 bis 1981 an der Universität zu Köln und von 1981 bis 1988 an der Universität Wien fungierte.

Neu!!: Mähren und Ignaz Seidl-Hohenveldern · Mehr sehen »

Ivančice

Rathaus Ivančice (deutsch Eibenschütz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Ivančice · Mehr sehen »

Jagiellonen

Das Lothringer Kreuz, das Dynastiewappen der Jagiellonen ungarischen Krone bis zur Schlacht bei Mohács 1526, dem Beginn der fast 200 Jahre dauernden Türkenkriege in Mitteleuropa Die Jagiellonen (auch: Jagellonen) waren eine im Mannesstamm aus Litauen stammende Nebenlinie des Hauses Gediminas und eine europäische Dynastie, die von 1386 bis 1572 die polnischen Könige und die Großfürsten von Litauen stellte.

Neu!!: Mähren und Jagiellonen · Mehr sehen »

Jakob Hutter

Jakob Hutter (auch Huter oder Hueter; * circa 1500 in Moos, einem Weiler in der Nähe von St. Lorenzen im heutigen Südtirol; † 25. Februar 1536 in Innsbruck) war ein Führer und Organisator des Tiroler Täufertums.

Neu!!: Mähren und Jakob Hutter · Mehr sehen »

Jan Filip (Historiker)

Jan Filip (* 25. Dezember 1900 in Chocnějovice; † 30. April 1981 in Prag) war ein tschechoslowakischer Prähistoriker.

Neu!!: Mähren und Jan Filip (Historiker) · Mehr sehen »

Jaroslavice

Jaroslavice (deutsch Joslowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Jaroslavice · Mehr sehen »

Jürgen Serke

Jürgen Serke (* 19. April 1938 in Landsberg an der Warthe) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Neu!!: Mähren und Jürgen Serke · Mehr sehen »

Jemnice

Die Stadt Jemnice (deutsch Jamnitz, älter auch Jemnitz, Gemnitz und Jempnitz) mit 4.300 Einwohnern befindet sich in der mährischen Region Vysočina.

Neu!!: Mähren und Jemnice · Mehr sehen »

Jevíčko

Jevíčko (deutsch Gewitsch) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Jevíčko · Mehr sehen »

Jihlava

Jihlava (deutsch Iglau) ist eine Mittelstadt in Tschechien, die direkt an der böhmisch-mährischen Grenze liegt.

Neu!!: Mähren und Jihlava · Mehr sehen »

Jihočeský kraj

Die Region Jihočeský kraj (Südböhmische Region) ist eine von 14 Regionen in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Jihočeský kraj · Mehr sehen »

Jihomoravský kraj

Die Südmährische Region (tschechisch: Jihomoravský kraj) ist eine der 14 Regionen Tschechiens, wie der Name sagt, im Süden Mährens.

Neu!!: Mähren und Jihomoravský kraj · Mehr sehen »

Jobst von Mähren

Jobst von Mähren im Codex Gelnhausen, 15. Jh. Wappen von Jobst von Mähren Jobst von Mähren (auch Jost, Jodok(us) Markgraf von Mähren,; * 1351; † 18. Januar 1411 in Brünn) stammte aus der Dynastie der Luxemburger.

Neu!!: Mähren und Jobst von Mähren · Mehr sehen »

Kaisertum Österreich

Das Kaisertum Österreich (in der damals offiziellen Schreibweise Kaiserthum Oesterreich) bildet einen Abschnitt in der Geschichte der Habsburgermonarchie.

Neu!!: Mähren und Kaisertum Österreich · Mehr sehen »

Kalixtiner

Die Kalixtiner (auch Calixtiner; von lateinisch calix, der Kelch, tschech. kališníci; zuletzt Utraquisten, von lateinisch communio sub utraque specie, Abendmahl in beiderlei Gestalt – Brot '''und''' Wein) waren eine Partei der Hussiten.

Neu!!: Mähren und Kalixtiner · Mehr sehen »

Kaltzeit

letzten Kaltzeit. Quartärs Als Kaltzeit oder Kryomer bezeichnet man in Klimageschichte und Geologie einen Zeitraum innerhalb eines Eiszeitalters mit im Durchschnitt tieferen Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich höheren Temperaturen, sogenannten Warmzeiten.

Neu!!: Mähren und Kaltzeit · Mehr sehen »

Karl Bosl

Karl Bosl (* 11. November 1908 in Cham, Oberpfalz; † 18. Januar 1993 in München) war ein deutscher Historiker.

Neu!!: Mähren und Karl Bosl · Mehr sehen »

Karl der Große

Karls des Kahlen. Karl der Große (lateinisch Carolus Magnus oder Karolus Magnus, französisch und englisch Charlemagne; * wahrscheinlich 2. April 747 oder 748; † 28. Januar 814 in Aachen) war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs (bis 771 gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann).

Neu!!: Mähren und Karl der Große · Mehr sehen »

Karl IV. (HRR)

Kölner Rathauses um 1360. Karl IV. (tschechisch: Karel IV.; * 14. Mai 1316 in Prag; † 29. November 1378 ebenda), geboren als Wentscheslaw (deutsch Wenzel), war römisch-deutscher König (ab 1346), König von Böhmen (ab 1347), König von Italien (seit 1355) und römisch-deutscher Kaiser (ab 1355).

Neu!!: Mähren und Karl IV. (HRR) · Mehr sehen »

Karpaten

Die Karpaten im Satellitenbild Gliederung der Karpaten:1. Äußere Westkarpaten, 2. Innere Westkarpaten, 3. Äußere Ostkarpaten, 4. Innere Ostkarpaten, 5. Südkarpaten, 6. Rumänische Westkarpaten, 7. Siebenbürgisches Becken, 8. Serbische Karpaten Tatra – Gipfel Kežmarský štít, Slowakei Tatra – Das „Tal der fünf polnischen Seen“, Polen Gerlachspitze (Gerlachovský štít), Slowakei Westkarpaten – Große Fatra – Westgipfel des Ostrá, Slowakei Ostkarpaten – Bieszczady – eine Polonina, Polen Waldkarpaten – Bieszczady – Gebirgsbach Wetlina („Sine Wiry“), Polen Hohenstein, Ostkarpaten Frei lebender Braunbär in der Nähe von Sinaia, Rumänien Baiu-Berge in Rumänien Făgăraș-Bergen in Rumänien, in einer Höhe von über 2.000 m Moldoveanu-Gipfel, Făgăraș, höchster Berg der Südkarpaten Das Apuseni-Gebirge ist vor allem wegen seiner Höhlen bekannt Cheile Turzii, Rumänische Westkarpaten (Apuseni) Die Karpaten (früher: Karpathen, tschech., slowak. und poln. Karpaty, ukrain. Карпати, rumän. Carpați, ungar. Kárpátok, serb. Карпати) sind ein Hochgebirge in Mitteleuropa, Osteuropa und Südosteuropa.

Neu!!: Mähren und Karpaten · Mehr sehen »

Katharina von Podiebrad

Katharina von Podiebrad (auch Kunigunde oder Kunhuta; * 11. November 1449 in Poděbrady; † 8. März 1464 in Buda) war Königin von Ungarn.

Neu!!: Mähren und Katharina von Podiebrad · Mehr sehen »

Königreich Böhmen

Das Königreich Böhmen (tschechisch České království, lateinisch Regnum Bohemiae) war eine Monarchie auf dem Gebiet der historischen tschechischen Region Böhmen in Mitteleuropa und bildete das Kerngebiet der ihm zugehörigen Länder der Böhmischen Krone.

Neu!!: Mähren und Königreich Böhmen · Mehr sehen »

Kelten

Als Kelten (griechisch Κελτοί Keltoí oder Γαλάται Galátai, lateinisch Celtae oder Galli) bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa.

Neu!!: Mähren und Kelten · Mehr sehen »

Klerus

Mitglieder des Klerus der orthodoxen Kirche: Diakone, Priester und Bischof Der Klerus (altertümlich auch Klerisei oder Clerisei) ist die Gesamtheit der Angehörigen des geistlichen Standes (der Kleriker).

Neu!!: Mähren und Klerus · Mehr sehen »

Klobouky u Brna

Windmühle Weinberg Klobouky u Brna (deutsch Klobouk) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Klobouky u Brna · Mehr sehen »

Klosterneuburg

Klosterneuburg ist mit Einwohnern (Stand) die drittgrößte Stadt in Niederösterreich.

Neu!!: Mähren und Klosterneuburg · Mehr sehen »

Kojetín

Kojetín (deutsch Kojetein, älter auch Kogetein) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Kojetín · Mehr sehen »

Konfiskation

Konfiskation oder Konfiszierung bezeichnet die entschädigungslose Enteignung und Beschlagnahme von Gütern oder Vermögensteilen durch den Staat.

Neu!!: Mähren und Konfiskation · Mehr sehen »

Konice

Konice (deutsch Konitz) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Konice · Mehr sehen »

Konrad Badenheuer

Konrad Badenheuer (2009) Konrad Badenheuer (* 6. Juli 1966 in Stuttgart) ist ein deutscher Publizist.

Neu!!: Mähren und Konrad Badenheuer · Mehr sehen »

Konstituierende Nationalversammlung

''Wiener Illustrierte Zeitung'', 16. März 1919Foto: Hofphotograph Carl Pietzner, Wien Der Sozialdemokrat '''Karl Renner''' (Bild von 1905) aus Südmähren wurde von der Provisorischen Nationalversammlung am 30. Oktober 1918 zum Staatskanzler Deutschösterreichs gewählt; von der Konstituierenden Nationalversammlung im Amt bestätigt, blieb er dies bis 7. Juli 1920, als ihm vereinbarungsgemäß der Christlichsoziale Michael Mayr nachfolgte. Die Große Koalition hielt bis 22. Oktober 1920 Die am 16.

Neu!!: Mähren und Konstituierende Nationalversammlung · Mehr sehen »

Kraj

Kraj (wörtlich „Land(-strich)“) ist die landessprachliche Bezeichnung für Verwaltungseinheiten in Tschechien, der Slowakei (tschechischer und slowakischer Plural kraje) und in Russland (krai; Plural края, kraja).

Neu!!: Mähren und Kraj · Mehr sehen »

Kraj Vysočina

Die Kraj Vysočina (tschechisch), deutsch Region Hochland, ist eine der 14 Regionen Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Kraj Vysočina · Mehr sehen »

Krnov

Krnov (deutsch Jägerndorf) ist die größte Stadt im tschechischen Verwaltungsbezirk Bruntál (Freudenthal).

Neu!!: Mähren und Krnov · Mehr sehen »

Kroměříž

Kroměříž (deutsch Kremsier) ist eine Stadt im gleichnamigen Bezirk in der Region Zlín in Ostmähren, Tschechien.

Neu!!: Mähren und Kroměříž · Mehr sehen »

Kronland (Österreich)

Kronländer hießen ab dem späten 18. Jahrhundert die Länder der Habsburgermonarchie, ab 1804 die Gebietsteile des Kaisertums Österreich als Einheitsstaat und ab 1867 der westlichen Reichshälfte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Neu!!: Mähren und Kronland (Österreich) · Mehr sehen »

Kuhländchen

Kuhländchen: typische Landschaft Nähe Neutitschein Historische Hauptstadt Neutitschein Das Kuhländchen ist eine historische Landschaft in Mähren im Osten Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Kuhländchen · Mehr sehen »

Kunštát

Kunštát (deutsch: Kunstadt) ist eine Stadt im Okres Blansko in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Kunštát · Mehr sehen »

Kyjov

Kyjov (deutsch Gaya, älter auch Geyen) ist eine Stadt mit 11.448 Einwohnern (1. Januar 2014) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Kyjov · Mehr sehen »

Kyrill und Method

Kyrill und Method, Wandgemälde im Kloster Trojan in Bulgarien Die aus Thessaloniki im damaligen oströmischen Reich stammenden Brüder, Kyrill und Method, waren byzantinische Gelehrte und Priester.

Neu!!: Mähren und Kyrill und Method · Mehr sehen »

Lachei

Als Lachei (tschechisch: Lašsko) bezeichnete man ein Gebiet Nordmährens.

Neu!!: Mähren und Lachei · Mehr sehen »

Ladislaus Postumus

Ladislaus Postumus Ladislaus Postumus (tschechisch Ladislav Pohrobek, ungarisch V. László, kroatisch Ladislav V. Posmrtni; * 22. Februar 1440 in Komorn; † 23. November 1457 in Prag) war Herzog von Österreich, König von Böhmen und als Ladislaus V. König von Ungarn.

Neu!!: Mähren und Ladislaus Postumus · Mehr sehen »

Land (Österreich)

Karte der neun Bundesländer Österreichs Politische Landschaft der Bundesländer Ein Land oder Bundesland ist ein Gliedstaat der bundesstaatlich organisierten Republik Österreich.

Neu!!: Mähren und Land (Österreich) · Mehr sehen »

Land (historisch)

Land ist die Bezeichnung für ein Gebiet und eine historische Form von Gemeinwesen, wie sie im Mittelalter vor allem in West- und Mitteleuropa typisch war.

Neu!!: Mähren und Land (historisch) · Mehr sehen »

Landkreis

Kreise in Deutschland, kreisfreie Städte gelb markiert. Ein Landkreis (abgekürzt: Lk, Lkr, Lkrs oder Landkrs.) oder Kreis (abgekürzt: Kr) ist nach deutschem Kommunalrecht ein Gemeindeverband und eine Gebietskörperschaft.

Neu!!: Mähren und Landkreis · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Mähren und Latein · Mehr sehen »

Länder der Böhmischen Krone

silberne Böhmische Löwe in Rot, auf dem Schild ruht die Wenzelskrone; umkränzt von Linde Als Länder der Böhmischen Krone (auch Krone Böhmen; Böhmische Krone, Böhmische Kronländer;;, Corona Regni Bohemiae) bezeichnet man die Gesamtheit der Länder, die mit dem Königreich Böhmen durch den gemeinsamen Herrscher sowie über Lehensbeziehungen verbunden waren.

Neu!!: Mähren und Länder der Böhmischen Krone · Mehr sehen »

Lehnswesen

Die Heerschildordnung des Eike von Repgow bietet eine Standesgliederung der mittelalterlichen Gesellschaft, Heidelberg, Universitätsbibliothek, Cod. Pal. Germ. 164, fol. 1r Der Begriff Lehnswesen, auch Lehnwesen, Lehenswesen, Lehnschaft, Feudalwesen (→ Feudalismus) oder Benefizialwesen bezeichnet das politisch-ökonomische System der Beziehungen zwischen Lehnsherren und Lehnsnehmern.

Neu!!: Mähren und Lehnswesen · Mehr sehen »

Lengyel-Kultur

Lengyel und das Umfeld. Die dreiphasige Lengyel-Kultur, in Österreich auch Mährisch Bemaltkeramische Kultur (MBK) genannt, ist eine jungsteinzeitliche Kultur, die primär in der Südwestslowakei und in West-Ungarn, aber auch in Ostösterreich, Mähren und Kroatien beheimatet ist und sich später sowohl nach Polen als auch Bayern (Münchshöfen) ausbreitete.

Neu!!: Mähren und Lengyel-Kultur · Mehr sehen »

Linearbandkeramische Kultur

Grübchenkeramische Kultur, mesolithische Kultur ur- und frühgeschichtlichen Sammlung der Universität Jena, die Friedrich Klopfleisch 1882 zur Definition der bandkeramischen Kultur benutzte Die Bandkeramische Kultur, auch Linienbandkeramische Kultur oder Linearbandkeramische Kultur (Fachkürzel LBK), ist die älteste bäuerliche Kultur der Jungsteinzeit (Neolithikums) mit permanenten Siedlungen in ganz Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Linearbandkeramische Kultur · Mehr sehen »

Lipník nad Bečvou

Lipník nad Bečvou (deutsch: Leipnik, früher auch Leibnik oder Leubnick) ist eine Stadt in der Olmützer Region in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Lipník nad Bečvou · Mehr sehen »

Liste der Gerichtsbezirke in Mähren

Diese Liste der Gerichtsbezirke in Mähren listet alle ehemaligen Gerichtsbezirke im österreichischen Kronland Mähren auf.

Neu!!: Mähren und Liste der Gerichtsbezirke in Mähren · Mehr sehen »

Liste der mährischen Herrscher

Legendarisch.

Neu!!: Mähren und Liste der mährischen Herrscher · Mehr sehen »

Litovel

Rathaus in Litovel Litovel (deutsch Littau) ist eine Stadt im Okres Olomouc in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Litovel · Mehr sehen »

Loseblattsammlung

Loseblattsammlung Eine Loseblattsammlung ist eine Art Buch, das jedoch nicht fest gebunden ist, sondern vielmehr aus einer Vielzahl einzelner, austauschbarer Blätter besteht.

Neu!!: Mähren und Loseblattsammlung · Mehr sehen »

Lothar Selke

Lothar Selke (* 14. Januar 1909 in Königsberg i. Pr.; † 24. Januar 1980 in München) war ein deutscher Historiker und Journalist.

Neu!!: Mähren und Lothar Selke · Mehr sehen »

Loučná nad Desnou

Loučná nad Desnou, bis 1948 Vízmberk (deutsch Wiesenberg) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Loučná nad Desnou · Mehr sehen »

Ludwig II. (Böhmen und Ungarn)

Ludwig II. von Böhmen und Ungarn Maximilian I. und seine Familie (vorn rechts Ludwig II., Schwiegerenkel Maximilians) Ludwig II. (tschechisch Ludvík Jagellonský, ungarisch II. Lajos, kroatisch Ludovik II.; * 1. Juli 1506 in Ofen; † 29. August 1526 bei Mohács) war König von Böhmen, Ungarn und Kroatien aus dem ursprünglich litauischen Geschlecht der Jagiellonen.

Neu!!: Mähren und Ludwig II. (Böhmen und Ungarn) · Mehr sehen »

Lysá hora (Beskiden)

Lysá hora (deutsch: Kahlberg, oberschlesisch: Gigula) ist der höchste Berg der Mährisch-Schlesischen Beskiden (1323 m ü. M.) mit vier kleineren bewaldeten Nebengipfeln.

Neu!!: Mähren und Lysá hora (Beskiden) · Mehr sehen »

Magdalénien

Das Magdalénien ist eine archäologische Kulturstufe im jüngeren Abschnitt des Jungpaläolithikums in Mittel- und Westeuropa am Ende der letzten Eiszeit.

Neu!!: Mähren und Magdalénien · Mehr sehen »

March (Fluss)

Die March (tschechisch und slowakisch Morava, lat. Marus) ist ein linker Nebenfluss der Donau in Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und March (Fluss) · Mehr sehen »

Markgraf

Rangkrone eines französischen Marquis Markgraf (lateinisch marchio oder marchisus) bezeichnete vom 8.

Neu!!: Mähren und Markgraf · Mehr sehen »

Markgrafschaft Mähren

Die Markgrafschaft Mähren (tschechisch Markrabství moravské) war eine Monarchie in Mitteleuropa, die vom Jahre 1182 bis 1918 auf dem Gebiet der historischen tschechischen Region Mähren bestand.

Neu!!: Mähren und Markgrafschaft Mähren · Mehr sehen »

Markomannen

Marcus Aurelius, Markomannenhäuptlinge begnadigend – Relief eines unbekannten Ehrenbogens für Marc Aurel Die Markomannen waren ein suebischer Volksstamm der Germanen.

Neu!!: Mähren und Markomannen · Mehr sehen »

Martin Luther

Lucas Cranachs des Älteren, 1529) Signatur Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben, Grafschaft Mansfeld; † 18. Februar 1546 ebenda) ist die zentrale Persönlichkeit der Reformation, deren Wirken kirchengeschichtliche und weltgeschichtliche Bedeutung gewann.

Neu!!: Mähren und Martin Luther · Mehr sehen »

Maschinenbau

Nähmaschine, etwa 1900; die Funktion der Maschine ist bis heute prinzipiell gleich geblieben Anlage zum Abfüllen und Dosieren, Beispiel für eine moderne Maschine Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist eine klassische Ingenieurwissenschaft und erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen.

Neu!!: Mähren und Maschinenbau · Mehr sehen »

Matthias Corvinus

rahmenlos Staatswappen während Corvinus’ Regierungszeit (nach einer Abbildung der Thuróczy-Chronik) Matthias Corvinus, eigentlich Hunyadi (ungarisch Hunyadi Mátyás, rumänisch Matei Corvin, kroatisch und serbisch Matija Korvin, slowakisch Matej Korvín, tschechisch Matyáš Korvín, slowenisch Kralj Matjaž für „König Matthias“; * 23. Februar 1443 in Klausenburg, Siebenbürgen; † 6. April 1490 in Wien) war von 1458 bis 1490 König von Ungarn und in Personalunion auch von Kroatien, 1469 bis 1490 (Gegen-)König von Böhmen und der Eroberer weiter Teile der Habsburgischen Erblande, die er von 1485 bis 1490 von Wien aus beherrschte.

Neu!!: Mähren und Matthias Corvinus · Mehr sehen »

Mäander

Mäander mit mehreren Altarmen am Unterlauf des Nowitna River (Alaska, 2002) Mäander ist die Bezeichnung einer Flussschlinge in einer Abfolge weiterer Flussschlingen, wie sie sich in unbefestigten Fließgewässerabschnitten mit geringem Sohlgefälle und gleichzeitig transportiertem Geschiebe auf natürliche Weise bildet.

Neu!!: Mähren und Mäander · Mehr sehen »

Mährer (Stamm)

Die Mährer in Europa um das Jahr 814 Die Mährer (auch Moravier, Morawer, oder Moravljanen, altslawische Eigenbezeichnung Moravljane, slowakisch: Moravania, tschechisch: Moravané) waren ein westslawischer Stamm im Frühmittelalter.

Neu!!: Mähren und Mährer (Stamm) · Mehr sehen »

Mährerreich

Das Mährerreich (in der Fachliteratur auch Mährisches Reich, Großmähren oder Altmähren genannt), war das frühmittelalterliche Herrschaftsgebilde der westslawischen Mährer, dessen Kerngebiet sich in der historischen Region Mähren und der heutigen Slowakei befand.

Neu!!: Mähren und Mährerreich · Mehr sehen »

Mährisch-Schlesisches Museum

Museum in der Rostock-Villa Das Mährisch-Schlesische Museum war bis 2015 ein Heimatmuseum in der denkmalgeschützten Rostock-Villa in der Stadtgemeinde Klosterneuburg in Niederösterreich.

Neu!!: Mähren und Mährisch-Schlesisches Museum · Mehr sehen »

Mährische Landesbibliothek

Mährische Landesbibliothek Brünn Die Mährische Landesbibliothek (tschechisch: Moravská zemská knihovna, MZK) ist eine 1958 gegründete wissenschaftliche Bibliothek in der südmährischen Stadt Brünn.

Neu!!: Mähren und Mährische Landesbibliothek · Mehr sehen »

Mährische Pforte

Nordseite der Mährischen Pforte, Blickrichtung Odry von der Burg Starý Jičín aus geomorphologischen Einteilung Tschechiens Die Mährische Pforte ist eine Talwasserscheide zwischen den Einzugsgebieten der Oder und der March (Donau) in Mähren (Tschechien) und ist somit ein Teil der großen europäischen Wasserscheide.

Neu!!: Mähren und Mährische Pforte · Mehr sehen »

Mährische Slowakei

Volksarchitektur in der Mährischen Slowakei – Eingang in einen Weinkeller in Kyjov Die Mährische Slowakei (tschechisch und slowakisch Slovácko oder Moravské Slovensko) ist ein Gebiet im Südosten Tschechiens (im historischen Land Mähren), das im Südosten an die Slowakei und im Süden an Österreich grenzt, wobei die nördliche Grenze des Gebietes fließend und nicht genau definiert ist.

Neu!!: Mähren und Mährische Slowakei · Mehr sehen »

Mährische Walachei

Hügelland um Bystřička Walachischen Freilichtmuseum Die Mährische Walachei ist eine ethnografische und kulturelle Region im Nordosten Mährens, sie grenzt im Süden an die Mährische Slowakei und im Westen an die Hanna-Ebene.

Neu!!: Mähren und Mährische Walachei · Mehr sehen »

Mährischer Adler

Mähren Der Mährische Adler ist in der Heraldik eine gemeine Figur und ein Wappentier mit eigenständigem Namen.

Neu!!: Mähren und Mährischer Adler · Mehr sehen »

Mährischer Ausgleich

Mährischer Ausgleich ist die Sammelbezeichnung für vier 1905 beschlossene Landesgesetze, die in der Markgrafschaft Mähren eine Lösung der Nationalitätenprobleme zwischen Deutschen und Tschechen gewährleisten und somit einen österreichisch-tschechischen Ausgleich herbeiführen sollten.

Neu!!: Mähren und Mährischer Ausgleich · Mehr sehen »

Mährischer Landtag

Der Mährische Landtag war der Landtag des Kronlandes Mähren im Kaisertum Österreich und Österreich-Ungarn.

Neu!!: Mähren und Mährischer Landtag · Mehr sehen »

Mährisches Landesmuseum

Das Mährische Landesmuseum (MZM) in Brünn ist eines der bedeutendsten Museen in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Mährisches Landesmuseum · Mehr sehen »

Münchner Abkommen

Das Münchner Abkommen (offizielle Bezeichnung: Abkommen zwischen Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Italien, getroffen in München am 29. September 1938) wurde in der Nacht vom 29.

Neu!!: Mähren und Münchner Abkommen · Mehr sehen »

Město Libavá

Město Libavá (deutsch Stadt Liebau) ist eine Gemeinde im tschechischen Okres Olomouc (Bezirk Olmütz).

Neu!!: Mähren und Město Libavá · Mehr sehen »

Meile

Die Meile ist eine Längenmaßeinheit außerhalb des Internationalen Einheitensystems.

Neu!!: Mähren und Meile · Mehr sehen »

Mensch

Der Mensch, auch Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“), ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates).

Neu!!: Mähren und Mensch · Mehr sehen »

Micoquien

Micoque-Keil Das Micoquien ist eine archäologische Kultur der Neandertaler in Mittel- und Westeuropa, benannt nach der südfranzösischen Fundstätte „La Micoque“ bei Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil, deren Schwerpunkt im späten Mittelpaläolithikum liegt (ca. 60.000 - 40.000 vor heute).

Neu!!: Mähren und Micoquien · Mehr sehen »

Mikulov

Altstadt mit Schloss Stadtplatz mit Sgraffitohaus Dietrichstein-Gruftkirche Schloss Mikulov Mikulov (deutsch: Nikolsburg) ist eine Stadt in der Region Südmähren in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Mikulov · Mehr sehen »

Mittelpaläolithikum

Das Mittelpaläolithikum (von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“) ist der mittlere Abschnitt der Altsteinzeit in Europa, der vor ca.

Neu!!: Mähren und Mittelpaläolithikum · Mehr sehen »

Mohelnice

Mohelnice (deutsch Müglitz) ist eine Stadt mit 9245 Einwohnern (1. Januar 2016) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Mohelnice · Mehr sehen »

Moravikum

Moravikum ist eine geologische Einheit, die sich von Süden nach Norden Mährens zieht und östlich an das Moldanubikum grenzt, eingekeilt durch das Kristallin von Svratka und Letovice.

Neu!!: Mähren und Moravikum · Mehr sehen »

Moravská Třebová

Stadtansicht 1840 miniatur Schloss Moravská Třebová (deutsch Mährisch Trübau) ist eine Stadt im Okres Svitavy der Region Pardubice.

Neu!!: Mähren und Moravská Třebová · Mehr sehen »

Moravské Budějovice

Schloss Moravské Budějovice Moravské Budějovice (deutsch Mährisch Budwitz bzw. Budwitz, lateinisch Budwicz, Pudwicz, Pudewis) ist eine Stadt mit ca.

Neu!!: Mähren und Moravské Budějovice · Mehr sehen »

Moravský Beroun

Moravský Beroun (deutsch Bärn) ist eine Stadt mit 3.118 Einwohnern (Stand 1. Jan. 2014) im tschechischen Okres Olomouc (Bezirk Olmütz).

Neu!!: Mähren und Moravský Beroun · Mehr sehen »

Moravský Krumlov

thumbnail Moravský Krumlov (deutsch Mährisch Kromau) ist eine Stadt mit 6.050 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Moravský Krumlov · Mehr sehen »

Moravskoslezský kraj

Der Moravskoslezský kraj,, bis Mai 2001 Ostravský kraj (Ostrauer Region), ist eine der 14 Regionen Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Moravskoslezský kraj · Mehr sehen »

Moustérien

Als Moustérien wird eine Epoche des europäischen Mittelpaläolithikums bezeichnet.

Neu!!: Mähren und Moustérien · Mehr sehen »

Nachfolgestaat

Als Nachfolgestaat (auch Sukzessorstaat oder dementsprechend Sukzessionsstaat) wird im allgemeinen Sprachgebrauch ein Staat genannt, der das Staatsgebiet oder einen Teil eines zerfallenden oder sich verkleinernden Staates erwirbt oder auf dessen Territorium neu entsteht.

Neu!!: Mähren und Nachfolgestaat · Mehr sehen »

Napajedla

Rathaus von Napajedla Die Stadt Napajedla (deutsch Napajedl, älter auch Nepagedel) befindet sich in der Region Zlínský kraj in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Napajedla · Mehr sehen »

Náměšť nad Oslavou

Náměšť nad Oslavou (deutsch Namiest oder Namiescht bzw. Namiest an der Oslawa) ist eine Minderstadt im Okres Třebíč mit zirka 4910 Einwohnern am Fluss Oslava (Oslawa bzw. Oslau), etwa dreißig Kilometer westlich von Brünn und etwa zwanzig Kilometer östlich von Třebíč (Trebitsch) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Náměšť nad Oslavou · Mehr sehen »

Národní park Podyjí

Herbststimmung am Sealsfield Stein Der Narodní park Podyjí ist ein Nationalpark in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Národní park Podyjí · Mehr sehen »

Neandertaler

Der Neandertaler (früher auch „Neanderthaler“, wissenschaftlich Homo neanderthalensis) ist ein ausgestorbener Verwandter des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens).

Neu!!: Mähren und Neandertaler · Mehr sehen »

Niederösterreich

Schneeberg (Rax-Schneeberg-Gruppe), der höchste Gipfel Niederösterreichs Semmeringbahn mit Rax im Hintergrund Erlaufstausee mit Ötscher im Hintergrund Niederösterreich ist flächenmäßig das größte Bundesland Österreichs und nach der Bevölkerung das zweitgrößte.

Neu!!: Mähren und Niederösterreich · Mehr sehen »

Niederösterreichisches Alpenvorland

Als Niederösterreichisches Alpenvorland bezeichnet man das Gebiet des Alpenvorlandes in Niederösterreich, zwischen den Voralpen im Süden und der Donau im Norden.

Neu!!: Mähren und Niederösterreichisches Alpenvorland · Mehr sehen »

Niederes Gesenke

Das Niedere Gesenke (auch Mährisches Gesenke sowie Niederes Gesenk) ist ein Bergland im Osten der Tschechischen Republik und eine der ältesten geologischen Einheiten Mitteleuropas.

Neu!!: Mähren und Niederes Gesenke · Mehr sehen »

Niederlausitz

Vollwappen der Niederlausitz Wappen der Niederlausitz Die Niederlausitz, ist eine Region und ein ehemaliges Territorium im Süden des Landes Brandenburg, im nördlichen Sachsen und im Westen Polens.

Neu!!: Mähren und Niederlausitz · Mehr sehen »

Nošovice

Nošovice (deutsch Noschowitz, älter auch Nossowitz, polnisch Noszowice) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Nošovice · Mehr sehen »

Nové Město na Moravě

Pfarrkirche St. Kunigunde Nové Město na Moravě (deutsch: Neustadtl) ist eine Stadt in Tschechien in der Region Vysočina zehn Kilometer östlich der früheren Bezirksstadt Žďár nad Sázavou.

Neu!!: Mähren und Nové Město na Moravě · Mehr sehen »

Nový Jičín

Masarykovo náměsti mit Blick gegen Osten. Nový Jičín (deutsch Neu Titschein oder Neutitschein) ist eine Stadt in der Mährisch-Schlesischen Region in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Nový Jičín · Mehr sehen »

NUTS

NUTS bezeichnet eine hierarchische Systematik zur eindeutigen Identifizierung und Klassifizierung der räumlichen Bezugseinheiten der amtlichen Statistik in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Neu!!: Mähren und NUTS · Mehr sehen »

Oberlausitz

Karte der Ober- und Niederlausitz (gelb bzw. grün) aus dem 18. Jahrhundert (https://www.openstreetmap.org/relation/3582694 OSM) Das Wappen der Oberlausitz Wappen der Oberlausitz am Fürstenzug in Dresden Die Oberlausitz,,, ist eine Region, die zu etwa 67 % zu Sachsen sowie 30 % zu Polen und 3 % zu Brandenburg gehört.

Neu!!: Mähren und Oberlausitz · Mehr sehen »

Oberschlesien

Lage Oberschlesiens Wappen der Provinz Oberschlesien1919–1938 Oppeln mit Oder Oberschlesien 1905 Oberschlesien (deutscher schlesischer Dialekt: Aeberschläsing oder Oberschläsing, polnisch: Górny Śląsk, polnischer oberschlesischer Dialekt: Gůrny Ślůnsk, tschechisch: Horní Slezsko) ist der südöstliche Teil der historischen Region Schlesien, der heute größtenteils in Polen (in der Woiwodschaft Oppeln und der Woiwodschaft Schlesien) liegt.

Neu!!: Mähren und Oberschlesien · Mehr sehen »

Oberungarn

''Cassovia – Superioris Hungariae Civitas Prima'', Kaschau, die erste Stadt Oberungarns (1617) Oberungarn war im 16.

Neu!!: Mähren und Oberungarn · Mehr sehen »

Obstbau

Obstbau bezeichnet den großflächigen Anbau von Kernobst, Steinobst oder Beerenobst im Freiland.

Neu!!: Mähren und Obstbau · Mehr sehen »

Oder

Die Oder ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Polen fließt und einen Teil der Grenze zwischen Polen und Deutschland bildet.

Neu!!: Mähren und Oder · Mehr sehen »

Olmütz

Olmützer Rathaus Olmütz ist die sechstgrößte Stadt Tschechiens und Verwaltungssitz der Olmützer Region.

Neu!!: Mähren und Olmütz · Mehr sehen »

Olomoucký kraj

Der Olomoucký kraj, dt.

Neu!!: Mähren und Olomoucký kraj · Mehr sehen »

Olsagebiet

Außengrenzen und Teilungslinie des zwischen den Weltkriegen als Olsagebiet zum Streitobjekt gewordenen Teschener Schlesien Die Grenze von 28. Juli 1920 – 31. Oktober 1938 und von 9. Mai 1945 Polnische Presse am 3. Oktober 1938 Das Olsagebiet (auch: Olsaland, Teschener Schlesien, polnisch Śląsk Cieszyński, tschechisch Těšínsko oder Těšínské Slezsko) ist ein Gebiet am Fluss Olsa, das in den letzten Jahrzehnten der Habsburgermonarchie der östliche Teil des Kronlandes Österreichisch-Schlesien gewesen war und davor einmal das Herzogtum Teschen.

Neu!!: Mähren und Olsagebiet · Mehr sehen »

Opava

Opava (deutsch: Troppau) ist eine Stadt in der Mährisch-Schlesischen Region in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Opava · Mehr sehen »

Osman (Dynastie)

Wappen des Hauses Osman Das Haus Osman (auch) war die Herrscherdynastie des nach ihm benannten Osmanischen Reiches.

Neu!!: Mähren und Osman (Dynastie) · Mehr sehen »

Ostrava

Das neue Rathaus in Ostrava Ostrava (deutsch Ostrau bzw. Mährisch Ostrau) ist nach Einwohnerzahl und nach Fläche die drittgrößte Stadt Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Ostrava · Mehr sehen »

Ottokar II. Přemysl

Ottokar II. Přemysl Ottokar II.

Neu!!: Mähren und Ottokar II. Přemysl · Mehr sehen »

Pardubický kraj

Der Pardubický kraj (deutsch Pardubitzer Region) ist eine der 14 Regionen in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Pardubický kraj · Mehr sehen »

Paul II.

Paolo Romano Paul II. (* 23. Februar 1417 in Venedig; † 26. Juli 1471 in Rom), ursprünglich Pietro Barbo, war vom 30.

Neu!!: Mähren und Paul II. · Mehr sehen »

Pálava

Děvín Pálava ist ein Landschaftsschutzgebiet im Südosten Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Pálava · Mehr sehen »

Příbor

Stadtansicht Příbor (deutsch Freiberg in Mähren) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Příbor · Mehr sehen »

Přemysliden

Die Přemysliden waren ein böhmisches (tschechisches) Herrschergeschlecht.

Neu!!: Mähren und Přemysliden · Mehr sehen »

Přerov

Prerau Das Zentrum am Ufer der Bečva Schloss Přerov (deutsch Prerau) ist eine tschechische Stadt an der Bečva im Olomoucký kraj mit etwa 47.679 Einwohnern (2008).

Neu!!: Mähren und Přerov · Mehr sehen »

Philipp Ther

Philipp Ther (* 16. Mai 1967 in Mittelberg im Kleinwalsertal, Österreich) ist ein deutscher Zeithistoriker, Kulturwissenschaftler und Universitätsprofessor an der Universität Wien.

Neu!!: Mähren und Philipp Ther · Mehr sehen »

Plumlov

Staumauer am Stausee Plumlov Plumlov (deutsch Plumenau, auch Plumau bzw. Blumenau) ist eine Stadt im Osten Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Plumlov · Mehr sehen »

Pohořelice

Pohořelice (deutsch Pohrlitz, früher Porlitz) ist eine Stadt in der tschechischen Region Südmähren.

Neu!!: Mähren und Pohořelice · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Polen · Mehr sehen »

Polen (Ethnie)

Allegorie des „Polen“ (18. Jahrhundert) Polnische Bauern und eine Bäuerin aus der Umgebung von Krakau, sogenannte ''Krakowiacy'', von 1852 (Kleinpolen) Die Polen sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Mähren und Polen (Ethnie) · Mehr sehen »

Potsdamer Abkommen

Churchill kurz vor der Eröffnung der Potsdamer Konferenz Als Potsdamer Abkommen werden die auf der Potsdamer Konferenz auf Schloss Cecilienhof in Potsdam nach Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa getroffenen Vereinbarungen und Beschlüsse bezeichnet, die in einem Kommuniqué vom 2.

Neu!!: Mähren und Potsdamer Abkommen · Mehr sehen »

Praděd

Der Praděd (deutsch Altvater) ist mit 1.491 m der höchste Berg des Altvatergebirges und gleichzeitig die höchste Erhebung von Mähren.

Neu!!: Mähren und Praděd · Mehr sehen »

Prag

Moldau Prag ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik.

Neu!!: Mähren und Prag · Mehr sehen »

Prostějov

Prostějov (deutsch Proßnitz in Mähren) ist eine Stadt im Olomoucký kraj in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Prostějov · Mehr sehen »

Protektorat Böhmen und Mähren

Protektorat Böhmen und Mähren ist eine nationalsozialistische Bezeichnung für eine formal autonome Verwaltungseinheit auf tschechoslowakischem Gebiet unter deutscher Herrschaft, die von 1939 bis 1945 bestand.

Neu!!: Mähren und Protektorat Böhmen und Mähren · Mehr sehen »

Quaden

Die Quaden waren ein kleiner suebischer Volksstamm der Germanen.

Neu!!: Mähren und Quaden · Mehr sehen »

Quelle

Hochland) Eine Quelle ist ein Ort, an dem dauerhaft oder zeitweise Grundwasser auf natürliche Weise an der Geländeoberfläche austritt.

Neu!!: Mähren und Quelle · Mehr sehen »

Radikale Reformation

Thomas Müntzer Andreas Bodenstein, genannt Karlstadt Mit dem Sammelbegriff radikale Reformation werden jene reformatorischen Gruppierungen bezeichnet, die sich in Opposition zu den Reformationsbewegungen von Luther und Zwingli entwickelten.

Neu!!: Mähren und Radikale Reformation · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Mähren und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Rýmařov

Rýmařov (deutsch Römerstadt) ist eine Stadt im Okres Bruntál im mährischen Moravskoslezský kraj (Tschechien).

Neu!!: Mähren und Rýmařov · Mehr sehen »

Realunion

Realunion ist die völkerrechtliche Verbindung selbständiger Staaten durch ein gemeinsames Staatsoberhaupt (wie bei der Personalunion, in der Staatspraxis stets ein Monarch), darüber hinaus aber auch durch weitere gemeinsame Institutionen, also Staatsorgane oder Verwaltungseinrichtungen.

Neu!!: Mähren und Realunion · Mehr sehen »

Regierungsbezirk

Regierungsbezirke: Stand: 1. August 2008 (einschließlich der ehemaligen Regierungsbezirke in Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt) In Deutschland ist ein Regierungsbezirk (kurz Reg.-Bez.) der Bezirk einer allgemeinen Landesmittelbehörde, in der ressortverschiedene Aufgaben gebündelt werden.

Neu!!: Mähren und Regierungsbezirk · Mehr sehen »

Reichsgau Niederdonau

Reichsgaue um 1941 Der Reichsgau Niederdonau (Ahnengau des Führers) war einer von sieben Reichsgauen des Deutschen Reichs im 1938 angeschlossenen Österreich und bestand aus Teilen Niederösterreichs, des Burgenlands, südöstlichen Teilen von Böhmen und südlichen Teilen von Mähren.

Neu!!: Mähren und Reichsgau Niederdonau · Mehr sehen »

Reichsgau Sudetenland

Reichsgaue um 1941 Der Reichsgau Sudetenland (tschechisch Říšská župa Sudety) oder verkürzt Sudetengau (tschech. Sudetská župa) wurde aus dem größten Teil der 1938 einverleibten Gebiete der Tschechoslowakei gebildet und bestand im Deutschen Reich von 1939 bis 1945.

Neu!!: Mähren und Reichsgau Sudetenland · Mehr sehen »

Reichsrat (Österreich)

Der Reichsrat war von 1861 an das Parlament des Kaisertums Österreich und von 1867 bis 1918 das Parlament der cisleithanischen Reichshälfte der nunmehrigen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn.

Neu!!: Mähren und Reichsrat (Österreich) · Mehr sehen »

Reichsunmittelbarkeit

Lübecker Reichsfreiheitsbrief aus dem Jahr 1226 Als reichsunmittelbar, auch reichsfrei, wurden im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Heiligen Römischen Reich diejenigen Personen und Institutionen bezeichnet, die keiner anderen Herrschaft unterstanden, sondern direkt und unmittelbar dem Kaiser untergeben waren.

Neu!!: Mähren und Reichsunmittelbarkeit · Mehr sehen »

Reinhard Heydrich

Reinhard Heydrich (1940) Reinhard Tristan Eugen Heydrich (* 7. März 1904 in Halle an der Saale; † 4. Juni 1942 in Prag) war ein deutscher SS-Obergruppenführer und General der Polizei, der während der Diktatur des Nationalsozialismus als Leiter des Reichssicherheitshauptamts (RSHA) und Stellvertretender Reichsprotektor in Böhmen und Mähren für zahlreiche Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich war.

Neu!!: Mähren und Reinhard Heydrich · Mehr sehen »

Rekatholisierung

Rekatholisierung bezeichnet einen Vorgang innerhalb der Geschichte der Reformation und der Gegenreformation.

Neu!!: Mähren und Rekatholisierung · Mehr sehen »

Rožnov pod Radhoštěm

mini Rožnov pod Radhoštěm (deutsch: Rosenau unter dem Radhoscht) ist eine Stadt mit 17.276 Einwohnern im Osten der Tschechischen Republik.

Neu!!: Mähren und Rožnov pod Radhoštěm · Mehr sehen »

Roma in Tschechien und der Slowakei

Die Volksgruppe der Roma stellen einigen Schätzungen zufolge die größte ethnische Minderheit in Tschechien und die zweitgrößte ethnische Minderheit in der Slowakei nach der ungarischstämmigen Bevölkerungsgruppe dar.

Neu!!: Mähren und Roma in Tschechien und der Slowakei · Mehr sehen »

Rostislaw

Rostislaw oder Rastislaw (russisch: Ростислав, polnisch: Rościsław, tschechisch: Rostislav, slowakisch: Rastislav, slowenisch: Rastislav, bosnisch-kroatisch-serbisch: Rastislav/Растислав) ist ein slawischer männlicher Vorname.

Neu!!: Mähren und Rostislaw · Mehr sehen »

Rudolf Flotzinger

Rudolf Flotzinger (* 22. September 1939 in Vorchdorf, Oberösterreich) ist ein österreichischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Mähren und Rudolf Flotzinger · Mehr sehen »

Rudolf II. (HRR)

Rudolf II., gemalt von Joseph Heintz d. Ä., 1594 Rudolf II. (* 18. Juli 1552 in Wien; † 20. Januar 1612 in Prag) war Kaiser des Heiligen Römischen Reichs (1576–1612), König von Böhmen (1575–1611) sowie König von Ungarn (1572–1608) und Erzherzog von Österreich (1576–1608).

Neu!!: Mähren und Rudolf II. (HRR) · Mehr sehen »

Rugier

Karte der germanischen Stämme um 50 n. Chr. (ohne Skandinavien) Die Rugier (auch Rygir oder Routiklioi) waren ein zwischen Weichsel und Oder ansässiger ostgermanischer („Weichselgermanen“) Stamm.

Neu!!: Mähren und Rugier · Mehr sehen »

Saale-Komplex

Maximale Eisrandlage (Drenthestadium) des Saale-Komplexes (gelbe Linie). Die rote Linie zeigt zusätzlich die größte Ausdehnung der jüngeren Weichsel-Kaltzeit. Der Saale-Komplex, auch Saale-Kaltzeit oder Saale-Glazial (umgangssprachlich auch Saale-Eiszeit oder Saale-Zeit) beinhaltet die mittlere von drei größeren in Nordeuropa und dem nördlichen Ost-, Mittel- und Westeuropa aufgetretenen Vergletscherungen durch den skandinavischen Inlandeisschild zwischen der älteren Elster-Kaltzeit und der jüngeren Weichsel-Kaltzeit.

Neu!!: Mähren und Saale-Komplex · Mehr sehen »

Samo

Gedenkstatue Samos am Náklo-Hügel bei Dubňany. Samo (* um 600; † um 658/659) war nach der Fredegarchronik, der einzig bekannten Quelle, ein aus dem Frankenreich stammender Kaufmann und der erste namentlich bekannte Herrscher eines slawischen Reiches.

Neu!!: Mähren und Samo · Mehr sehen »

Schönhengstgau

Inoffizielles Wappen des Schönhengstgaus Der Schönhengstgau (tschechisch Hřebečsko) ist eine historische Region in Böhmen und Mähren, die aber weder landschaftlich noch politisch eine Einheit bildete.

Neu!!: Mähren und Schönhengstgau · Mehr sehen »

Schlacht bei Mohács (1526)

Osmanische Reich '''rot''' und das Fürstentum Siebenbürgen '''violett''' markiert. In der Schlacht bei Mohács erlitt das Heer des Königreiches Ungarn unter König Ludwig II. und Pál Tomori am 29. August 1526 gegen Truppen des Osmanischen Reichs unter Süleyman I. bei Mohács in Südungarn eine vernichtende Niederlage.

Neu!!: Mähren und Schlacht bei Mohács (1526) · Mehr sehen »

Schlesien

Wappen Schlesiens (Abbildung aus dem 15. Jahrhundert) Schlesien (schlesisch Schläsing, schlonsakisch Ślůnsk, sorbisch Šleska, polnisch Śląsk, tschechisch Slezsko) ist eine Region in Mitteleuropa beiderseits des Ober- und Mittellaufs der Oder und erstreckt sich im Süden entlang der Sudeten und Beskiden.

Neu!!: Mähren und Schlesien · Mehr sehen »

Schlesien (Tschechien)

Karte Schlesiens mit heutigen Verwaltungsgrenzen Mähren Schlesien (auch Tschechisch-Schlesien, Mährisch-Schlesien bzw. Sudetenschlesien,, heute auch: České Slezsko) ist ein Gebiet im Nordosten der Tschechischen Republik, das einen Großteil des historischen Österreichisch-Schlesiens umfasst.

Neu!!: Mähren und Schlesien (Tschechien) · Mehr sehen »

Schwerindustrie

Hochofen mit einem Teil der Nebenanlagen Schaufelradbagger Schwerindustrie ist ein Sammelbegriff für Bergbau, Eisen- und Stahlindustrie und auch Tagebau sowie die „Schwerchemie“.

Neu!!: Mähren und Schwerindustrie · Mehr sehen »

Sedimentbecken

Tarim-Sedimentbecken mit der Taklamakanwüste, ein abflussloses intermontanes Becken. Rechts unten das Hochland von Tibet Ein Sedimentbecken ist ein meist infolge vom Senkungsbewegungen der Erdkruste in den obersten Teil der Lithosphäre eingetiefter Bereich, der über geologische Zeiträume hinweg mit Sedimenten befüllt wird.

Neu!!: Mähren und Sedimentbecken · Mehr sehen »

Sedimente und Sedimentgesteine

Wechsellagerung von dunklen Tonsteinen und helleren, gelblich bis bräunlich angewitterten Kalksteinen, Oslograben (''Ceratopyge''-Serie, Unterordovizium) Sandstein im Killesbergpark, Stuttgart (Schilfsandstein, Keuper) Wechsellagerung von Sandsteinen und Tonsteinen im Flysch der Niederen Beskiden (auf polnischer Seite) Trias von Utah, USA Sedimente im geowissenschaftlichen Sinn sind verschiedene organische und/oder mineralische (anorganische) Lockermaterialien, die – nicht selten nach einem kürzeren oder längeren Transport durch Schwerkraft oder ein strömendes Medium – auf dem trockenen Land oder am Grund eines Gewässers abgelagert werden (akkumulieren).

Neu!!: Mähren und Sedimente und Sedimentgesteine · Mehr sehen »

Selbstbestimmungsrecht der Völker

Unabhängigkeitsreferendum im Südsudan 2011 Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts.

Neu!!: Mähren und Selbstbestimmungsrecht der Völker · Mehr sehen »

Sigismund (HRR)

Kaiser Sigismund, Porträt eines böhmischen Meisters (Prag?) (1436/37), früher Antonio Pisanello (1433) zugeordnet Sigismund von Luxemburg KG (* 15. Februar 1368 in Nürnberg; † 9. Dezember 1437 in Znaim, Mähren), auch Siegmund, stammte aus dem Hause der Luxemburger.

Neu!!: Mähren und Sigismund (HRR) · Mehr sehen »

Slavkov u Brna

Palacký-Platz mit Rathaus (links) Luftbild Slavkov u Brna (deutsch: Austerlitz) ist eine Kleinstadt 20 km östlich von Brünn in Mähren (Tschechien).

Neu!!: Mähren und Slavkov u Brna · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Mähren und Slowakei · Mehr sehen »

Slowaken

Slowakische Frauen in traditioneller Volkstracht Slowakische Männer in traditioneller Volkstracht Slowakischer Bub in ostslowakischer Tracht Die Slowaken (bis zum 19. Jh. auch Slawaken; slowakisch Slováci; Singular männlich Slovák, weiblich Slovenka) sind eine westslawische Ethnie.

Neu!!: Mähren und Slowaken · Mehr sehen »

Stahlindustrie

Die Stahlindustrie ist ein Wirtschaftszweig, der zur Schwerindustrie gehört und sich mit der Erzeugung von Stahl sowie teilweise dem Vertrieb des erzeugten Stahls befasst.

Neu!!: Mähren und Stahlindustrie · Mehr sehen »

Staré Město pod Landštejnem

Ortskern von Staré Město Staré Město pod Landštejnem (deutsch Altstadt) ist eine Minderstadt im Okres Jindřichův Hradec in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Staré Město pod Landštejnem · Mehr sehen »

Staré Město pod Sněžníkem

Staré Město, auch Staré Město pod Sněžníkem (deutsch Mährisch Altstadt, früher Goldeck, lateinisch Antiqua Triboia) ist eine tschechische Stadt mit 1.739 Einwohnern im Okres Šumperk.

Neu!!: Mähren und Staré Město pod Sněžníkem · Mehr sehen »

Steinkohle

Steinkohle, hier: Anthrazitkohle Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht.

Neu!!: Mähren und Steinkohle · Mehr sehen »

Stephan Templ

Stephan Templ (* 1960 in Wien) ist ein österreichischer Architekt, Journalist, Publizist und Ausstellungskurator.

Neu!!: Mähren und Stephan Templ · Mehr sehen »

Stephanskrone

Die Stephanskrone im ungarischen Parlament Als Stephanskrone bezeichnet man im deutschen Sprachraum die Königskrone des ehemaligen Königreiches Ungarn, den wichtigsten Gegenstand der ungarischen Krönungs- oder Reichsinsignien.

Neu!!: Mähren und Stephanskrone · Mehr sehen »

Stichbandkeramik

Stichbandkeramik, Archäologisches Museum Gunzenhausen Die Stichbandkeramik (Fachkürzel SBK) ist eine archäologische Kultur der Jungsteinzeit in Mitteleuropa.

Neu!!: Mähren und Stichbandkeramik · Mehr sehen »

Stratigraphie (Archäologie)

Stratifikation am Rand einer Ausgrabung in Athen Profil einer Stadtkerngrabung in Hamburg-Harburg Die Erfassung der Stratigraphie eines archäologischen Befundes ist eine wissenschaftliche Methode der Archäologie und hilft bei der relativen Altersbestimmung von Ablagerungen.

Neu!!: Mähren und Stratigraphie (Archäologie) · Mehr sehen »

Strážnice

Strážnice (deutsch Straßnitz) ist eine Stadt im Okres Hodonín in der Region Jihomoravský kraj (Tschechien).

Neu!!: Mähren und Strážnice · Mehr sehen »

Stránská skála

Stránská skála Stránská skála ist ein nationales Naturdenkmal am Stadtrand von Brünn in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Stránská skála · Mehr sehen »

Sudeten

Geologische Landkarte der Sudeten aus dem Jahr 1909 Gliederung der Sudeten Teichbaude, Riesengebirge ''Hölle'', Heuscheuergebirge Projekt Riese Die Sudeten (Sudety, tschech. Krkonošsko-jesenická subprovincie, Krkonošsko-jesenická soustava oder seltener auch Sudety) sind ein Gebirgszug zwischen Schlesien und Böhmen und verbinden das Erzgebirge mit den Karpaten.

Neu!!: Mähren und Sudeten · Mehr sehen »

Sudetendeutsche

Fahne der sudetendeutschen Volksgruppe Sudetendeutsche ist eine alternative Bezeichnung der Deutschböhmen, Deutschmährer und Deutschschlesier, die der Geograph Franz Jesser 1902 für die deutschsprachige Bevölkerung in Böhmen und Mähren prägte.

Neu!!: Mähren und Sudetendeutsche · Mehr sehen »

Sudetenland

William R. Shepherd, 1911) – ergänzt um Grenzen von 1918 und 1919 Ausschnitt aus der „Völkerkarte von Oesterreich-Ungarn“, Andrées Weltatlas von 1880, ›Germanen‹ rot, ›Slaven‹ grün Sudetenland oder Sudetengebiet (in Tschechien heute meist als Pohraničí – „Grenzgebiet“ – oder einfach nur als Sudety – „Sudeten“ – bezeichnet) ist eine vorwiegend nach 1918 gebrauchte Hilfsbezeichnung für ein heterogenes und nicht zusammenhängendes Gebiet entlang der Grenzen der damaligen Tschechoslowakei zu Deutschland sowie Österreich, in dem überwiegend Deutsche nach Sprache, Kultur und Eigenidentifikation lebten (siehe Deutschböhmen und Deutschmährer).

Neu!!: Mähren und Sudetenland · Mehr sehen »

Svitavy

Náměstí Míru (Friedensplatz) Svitavy (deutsch: Zwittau) ist eine Stadt im Pardubický kraj in Tschechien mit 17.040 Einwohnern (2014).

Neu!!: Mähren und Svitavy · Mehr sehen »

Szeletien

Als Szeletien wird die archäologische Kultur der spätmittelpaläolithischen Blattspitzen-Gruppen im östlichen Mitteleuropa bezeichnet, mit einem Verbreitungsschwerpunkt in Ungarn und Südmähren.

Neu!!: Mähren und Szeletien · Mehr sehen »

Täufer

Täufer (früher auch Wiedertäufer oder Anabaptisten genannt) sind Anhänger einer radikalreformatorisch-christlichen Bewegung, die im zweiten Viertel des 16.

Neu!!: Mähren und Täufer · Mehr sehen »

Třebíč

Blick von oberhalb des Jüdischen Viertels St.-Prokop-Basilika und Jüdisches Viertel am rechten Jihlava-Ufer Karlsplatz Straße im Jüdischen Viertel die „Hintere“ Synagoge Jüdischer Friedhof Třebíč (deutsch Trebitsch) ist die Bezirksstadt des Okres Třebíč in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Třebíč · Mehr sehen »

Telč

Marktplatz Arkadengang am Marktplatz Mariensäule) Spiegelung der Stadt im Teich Telč (deutsch Teltsch) ist eine mährische Stadt in Tschechien in der Region Vysočina im Bezirk Iglau, deren Innenstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Neu!!: Mähren und Telč · Mehr sehen »

Thaya

Die Thaya ist ein Nebenfluss der March.

Neu!!: Mähren und Thaya · Mehr sehen »

Tišnov

Tišnov (deutsch Tischnowitz, älter auch Tißnow) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Tišnov · Mehr sehen »

Tomáš Baťa

Tomáš Baťa Statue von Tomáš Baťa (Svit, Slowakei) Tomáš Baťa (* 3. April 1876 in Zlín; † 12. Juli 1932 in Baťov) war ein tschechischer Unternehmer und Begründer des Baťa-Konzerns, auch heute der weltweit größte Hersteller von Schuhen.

Neu!!: Mähren und Tomáš Baťa · Mehr sehen »

Tomáš Garrigue Masaryk

Tomáš Garrigue Masaryk (1918) Tomáš Garrigue Masaryk (* 7. März 1850 in Göding, Mähren; † 14. September 1937 in Lány) war ein tschechischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker sowie Mitbegründer und erster Staatspräsident der Tschechoslowakei (1918–1935).

Neu!!: Mähren und Tomáš Garrigue Masaryk · Mehr sehen »

Toponomastik

Die Toponomastik, auch Toponymie oder Toponymik (von ‚Ort‘ und attisch ὄνομα ónoma bzw. äolisch-dorisch ὄνυμα ónyma ‚Name‘), deutsch Ortsnamenkunde oder Ortsnamenforschung, beschäftigt sich als Teilgebiet der allgemeinen Namenforschung und der Sprachgeographie mit allen Toponymen, also Örtlichkeitsnamen oder auch Ortsnamen im allgemeinen Sinne des Wortes.

Neu!!: Mähren und Toponomastik · Mehr sehen »

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Mähren und Tschechien · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Mähren und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Mähren und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Tschechoslowakismus

M. R. Štefánik, Denkmal in Košice Tschechoslowakismus (tschechisch: Čechoslovakismus, slowakisch: Čechoslovakizmus) ist die politische Konzeption eines einheitlichen Staatsvolkes in einem gemeinsamen tschechoslowakischen Staat, das sich aus Slowaken und Tschechen zusammensetzt.

Neu!!: Mähren und Tschechoslowakismus · Mehr sehen »

Tundra

Tundra (auch Kältesteppe) ist ein Begriff aus der Geographie und bezeichnet verallgemeinernd einen bestimmten Landschaftstyp der globalen Maßstabsebene.

Neu!!: Mähren und Tundra · Mehr sehen »

Uherské Hradiště

Uherské Hradiště (deutsch Ungarisch Hradisch, ungarisch Magyarhradis) ist eine Stadt im Zlínský kraj in Tschechien mit etwa 25.000 Einwohnern.

Neu!!: Mähren und Uherské Hradiště · Mehr sehen »

Uherský Brod

Uherský Brod ist eine Stadt in der Region Zlínský kraj in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Uherský Brod · Mehr sehen »

Uherský Ostroh

Uherský Ostroh (bis 1846 Ostroh; deutsch Ungarisch Ostra oder Ungarisch Ostrau) ist eine Stadt im Okres Uherské Hradiště in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Uherský Ostroh · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Mähren und Ungarn · Mehr sehen »

Uničov

Uničov (deutsch Mährisch Neustadt) ist eine Stadt mit 12.385 Einwohnern (1. Januar 2004) im tschechischen Verwaltungsbezirk Okres Olomouc.

Neu!!: Mähren und Uničov · Mehr sehen »

Valašské Klobouky

Valašské Klobouky (deutsch Walachisch Klobouk, älter auch Klobuch) ist eine Stadt mit 5039 Einwohnern (Stand 1. Jan. 2014) in der Region Zlínský kraj (Tschechien).

Neu!!: Mähren und Valašské Klobouky · Mehr sehen »

Valašské Meziříčí

Valašské Meziříčí (deutsch Wallachisch Meseritsch) ist eine Stadt der Mährischen Walachei im Bezirk Vsetín.

Neu!!: Mähren und Valašské Meziříčí · Mehr sehen »

Völkerrecht

Das Völkerrecht (Lehnübersetzung zu) ist eine überstaatliche, auch aus Prinzipien und Regeln bestehende Rechtsordnung, durch die die Beziehungen zwischen den Völkerrechtssubjekten (meist Staaten) auf der Grundlage der Gleichrangigkeit geregelt werden.

Neu!!: Mähren und Völkerrecht · Mehr sehen »

Vedrovice

Ortszentrum mit Gedenkstein für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges Windpumpe in Zábrdovice Gemeindeamt Wegekreuz an der Straße zwischen Zábrdovice und Leskoun Vedrovice (deutsch Wedrowitz) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Vedrovice · Mehr sehen »

Velká Bíteš

Velká Bíteš (deutsch Groß Bittesch, 1940–1945 Heinrichs) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Velká Bíteš · Mehr sehen »

Velká Javořina

Velká Javořina (slowakisch Veľká Javorina) ist der höchste Berg der Weißen Karpaten.

Neu!!: Mähren und Velká Javořina · Mehr sehen »

Velké Meziříčí

Zentrum von Velké Meziříčí Velké Meziříčí (deutsch Groß Meseritsch, auch Groß Meseritz) ist eine Stadt in Tschechien mit 11.645 Einwohnern (1. Januar 2016).

Neu!!: Mähren und Velké Meziříčí · Mehr sehen »

Venus von Dolní Věstonice

Die Venus von Dolní Věstonice Die Venus von Dolní Věstonice ist eine Venusfigurine aus Keramik.

Neu!!: Mähren und Venus von Dolní Věstonice · Mehr sehen »

Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung

Der Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung ist ein akademischer Geschichtsverein, der sich der Hochschul- und Studentengeschichte widmet.

Neu!!: Mähren und Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Mähren und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Vertrag von Saint-Germain

Ersten Weltkrieg ''Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich'' vom 21. Juli 1920: Verkündung des Vertrages von Saint-Germain-en-Laye Der Vertrag von Saint-Germain (vollständig: Staatsvertrag von Saint-Germain-en-Laye) regelte nach dem Ersten Weltkrieg die Auflösung der österreichischen Reichshälfte (die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder) Österreich-Ungarns und die Bedingungen für die neue Republik Deutschösterreich.

Neu!!: Mähren und Vertrag von Saint-Germain · Mehr sehen »

Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei

75–100 % Vertriebene Sudetendeutsche (1945) Die Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei (wörtlich ‚Abschiebung‘ oder ‚Abtransport‘, besonders auch Abschub) betraf bis zu drei Millionen Deutsche aus der Tschechoslowakei in den Jahren 1945 und 1946.

Neu!!: Mähren und Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei · Mehr sehen »

Verwaltungseinheit

Verwaltungsgliederung der Erde Als Verwaltungseinheiten werden Gebiete betrachtet, die sich aus der Aufteilung eines Staatsgebiets in Zuständigkeitsbereiche ergeben.

Neu!!: Mähren und Verwaltungseinheit · Mehr sehen »

Vizovice

Vizovice (deutsch Wisowitz) ist eine Stadt in Ostmähren in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Vizovice · Mehr sehen »

Vladislav II. (Böhmen und Ungarn)

Vladislav II. (1509) Vladislav II.

Neu!!: Mähren und Vladislav II. (Böhmen und Ungarn) · Mehr sehen »

Volksgruppe

Das Wort Volksgruppe bezeichnet allgemein eine ethnische Gruppe, im engeren Sinne eine Minderheit innerhalb eines Staates, speziell eine einzelne ethnische Gruppe innerhalb eines polyethnischen Staates (Vielvölkerstaat).

Neu!!: Mähren und Volksgruppe · Mehr sehen »

Vranov nad Dyjí

Vranov nad Dyjí (deutsch Frain an der Thaya) ist eine Minderstadt im Okres Znojmo (Bezirk Znaim) in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Vranov nad Dyjí · Mehr sehen »

Vsetín

Vsetín (deutsch Wsetin, älter auch Settein) ist eine Stadt an der Vsetínská Bečva im Osten Tschechiens.

Neu!!: Mähren und Vsetín · Mehr sehen »

Vyškov

Vyškov (deutsch Wischau) ist eine tschechische Stadt im Jihomoravský kraj.

Neu!!: Mähren und Vyškov · Mehr sehen »

Wahlkreis

Ein Wahlkreis ist der – in der Regel geographisch zusammenhängende – Teilraum eines Wahlgebietes, in dem Wahlberechtigte über die Besetzung eines oder mehrerer Mandate abstimmen.

Neu!!: Mähren und Wahlkreis · Mehr sehen »

Warmzeit

Quartärs Eine Warmzeit ist in der Klimageschichte und auch in der Geologie neutral ein Zeitraum mit im Durchschnitt höheren Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich tieferen Temperaturen, sogenannten Kaltzeiten.

Neu!!: Mähren und Warmzeit · Mehr sehen »

Wasserscheide

Mittelmeere. Eine Wasserscheide – oder genauer: Wasserscheidelinie (im Unterschied zu einem Wasserscheidepunkt) – ist der Grenzverlauf zwischen zwei benachbarten Flusssystemen.

Neu!!: Mähren und Wasserscheide · Mehr sehen »

Würm-Kaltzeit

Ausdehnung der alpinen Vereisung in der Würmkaltzeit. Blau: Eisrandlage früherer Kaltzeiten Die Würm-Kaltzeit, auch Würm-Glazial, Würmeiszeit oder Würmzeit genannt, ist die Bezeichnung der letzten Kaltzeit im Alpenraum.

Neu!!: Mähren und Würm-Kaltzeit · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Mähren und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weiße Karpaten

Tschechiens Vršatecká bradlá Die Weißen Karpaten (tschech. Bílé Karpaty, slowak. Biele Karpaty) sind ein Mittelgebirge im westlichen Teil des Karpatenbogens und bilden neben den Beskiden und der March die Grenze zwischen Tschechien (Landesteil Region Südmähren und Region Zlín) und der Slowakei (Kreis Trenčín).

Neu!!: Mähren und Weiße Karpaten · Mehr sehen »

Weichsel

Weichseldelta heute mit dem 1889–1895 gegrabenen Weichseldurchstich Die Weichsel (Vistula) ist ein 1048 Kilometer langer Strom und der längste Fluss in Polen.

Neu!!: Mähren und Weichsel · Mehr sehen »

Weinbau in Tschechien

Weinkellerei in Chvalovice, nahe Znojmo Weinbaugebiete in Tschechien Wappen von Südmähren, dem bedeutendsten tschechischen Weinbaugebiet Der tschechische Weinbau kann auf eine tausendjährige Tradition zurückblicken.

Neu!!: Mähren und Weinbau in Tschechien · Mehr sehen »

Wenzel III. (Böhmen)

Wenzel III. mit der böhmischen, polnischen und ungarischen Krone. Illustration im Chronicon Aulae Regiae, 1305–1339 Wenzel III.; Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind; ca. 1828 Wenzel III. (* 6. Oktober 1289; † 4. August 1306 in Olmütz) war ab 1301 König von Ungarn, ab 1305 König von Böhmen und Titularkönig von Polen und der letzte aus der Dynastie der Přemysliden.

Neu!!: Mähren und Wenzel III. (Böhmen) · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Mähren und Wien · Mehr sehen »

Wiener Becken

Physische Geographie des Übergangsbereichs zwischen Ostalpen und Westkarpaten. Das rautenförmige Wiener Becken (i. w. S.) zeichnet sich deutlich in der Bildmitte ab. Das Wiener Becken ist ein fossiles, geologisch junges tektonisches Einbruchsbecken und Sedimentbecken im Nahtbereich zwischen Alpen, Karpaten und der Pannonischen Tiefebene.

Neu!!: Mähren und Wiener Becken · Mehr sehen »

Woodrow Wilson

Unterschrift von Woodrow Wilson Thomas Woodrow Wilson (* 28. Dezember 1856 in Staunton, Virginia; † 3. Februar 1924 in Washington, D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1913 bis 1921 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Mähren und Woodrow Wilson · Mehr sehen »

Xylit (Kohle)

Reste von Holz mit geringem Inkohlungsgrad in Braunkohle Xylit ist im Tagebau gewonnenes, Millionen Jahre altes, nicht ganz inkohltes Holz oder Pflanzenmaterial, bei dem zum Teil noch sehr deutliche Holzstrukturen erkennbar sind.

Neu!!: Mähren und Xylit (Kohle) · Mehr sehen »

Zábřeh

Zábřeh (deutsch Hohenstadt an der March) ist eine Stadt in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Zábřeh · Mehr sehen »

Záhorie (Landschaft)

Záhorie (sprich „-i-e“, wörtlich ‚Hinterbergland‘), auch Záhorská nížina (‚Zahorie-Tiefland‘), deutsch (windische) Marchauen, ungarisch: Erdőhát, ist eine Landschaft im Nordwesten der Slowakei.

Neu!!: Mähren und Záhorie (Landschaft) · Mehr sehen »

Zdounky

Zdounky (deutsch Zdounek) ist eine Gemeinde in Tschechien.

Neu!!: Mähren und Zdounky · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Mähren und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zlín

Blick auf den östlichen Teil der Stadt Rathaus in Zlín Die Stadt Zlín (deutsch Zlin; von 1949 bis 1990: Gottwaldov) ist mit mehr als 75.000 Einwohnern das Industriezentrum in der Region Zlínský kraj in Mähren (Tschechien).

Neu!!: Mähren und Zlín · Mehr sehen »

Zlínský kraj

Zlínský kraj befindet sich im Osten Tschechiens und grenzt östlich an die Slowakei, innerstaatlich an die Südmährische Region und die Regionen Olmütz und Mährisch-Schlesien.

Neu!!: Mähren und Zlínský kraj · Mehr sehen »

Znojmo

Znojmo (deutsch Znaim) ist eine Stadt in der Südmährischen Region in Tschechien mit 33.805 Einwohnern 2014.

Neu!!: Mähren und Znojmo · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Mähren und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Geschichte Mährens, Kronland Mähren, Morawien, Nordmähren.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »