Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lua

Index Lua

Lua (für Mond) ist eine imperative und erweiterbare Skriptsprache zum Einbinden in Programme, um diese leichter weiterentwickeln und warten zu können.

89 Beziehungen: Adobe Photoshop Lightroom, Assoziatives Datenfeld, Boolesche Variable, Brasilien, BSD-Lizenz, Bytecode, C (Programmiersprache), C++, CLU (Programmiersprache), Common Language Runtime, Common Object Request Broker Architecture, Compiler, Computerprogramm, Computerspiel, Computerspiel-Erweiterung, Eingebettetes System, ESP8266, Extensible Markup Language, Extensible Messaging and Presence Protocol, Fakultät (Mathematik), Feld (Datentyp), First-Class-Objekt, Freie Software, Funktionale Programmierung, Garry’s Mod, Hallo-Welt-Programm, Imperative Programmierung, Interpreter, Io (Programmiersprache), Java (Programmiersprache), JavaScript, Julia (Programmiersprache), Just-in-time-Kompilierung, Künstliche Intelligenz, Koroutine, Kryptographische Hashfunktion, Laufzeitumgebung, Lua (Begriffsklärung), LuaTeX, MediaWiki, Message-Digest Algorithm 5, Microsoft, Minecraft, MIT-Lizenz, Mod (Computerspiel), Modula-2, Mond, MySQL, Nicht-Spieler-Charakter, Nmap, ..., NodeMCU, Nullwert, Objektorientierte Programmierung, Objektorientierung, OLE DB, Open Database Connectivity, Oracle, Oxyd, Pascal (Programmiersprache), Päpstliche Katholische Universität von Rio de Janeiro, Plattformunabhängigkeit, PostgreSQL, Programmbibliothek, Programmierschnittstelle, Proprietär, Prosody, Pygame, Quelltextformatierung, Regulärer Ausdruck, Rekursion, Ruby (Programmiersprache), Scheme, Semikolon, Skriptsprache, SNOBOL4, Source Engine, Spiel-Engine, SQLite, Squeezebox, Squirrel (Programmiersprache), Tcl, TeX, Transmission Control Protocol/Internet Protocol, Varianten der Programmiersprache C, VLC media player, Wireshark, Zeichenkette, ZIP-Dateiformat, .NET. Erweitern Sie Index (39 mehr) »

Adobe Photoshop Lightroom

Unter Adobe Photoshop Lightroom werden Programme und Dienste zur Bilderverwaltung und Bearbeitung von Digitalfotos zusammengefasst.

Neu!!: Lua und Adobe Photoshop Lightroom · Mehr sehen »

Assoziatives Datenfeld

Das assoziative Datenfeld (dictionary oder associative array) ist eine Datenstruktur, die – anders als ein gewöhnliches Feld (engl. array) – nichtnumerische (oder nicht fortlaufende) Schlüssel (zumeist Zeichenketten) verwendet, um die enthaltenen Elemente zu adressieren; diese sind in keiner festgelegten Reihenfolge abgespeichert.

Neu!!: Lua und Assoziatives Datenfeld · Mehr sehen »

Boolesche Variable

Boolesche Variable, benannt nach George Boole, sind Elemente einer booleschen Algebra.

Neu!!: Lua und Boolesche Variable · Mehr sehen »

Brasilien

Brasilien (gemäß Lautung des brasilianischen Portugiesisch) ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde.

Neu!!: Lua und Brasilien · Mehr sehen »

BSD-Lizenz

BSD-Lizenz bezeichnet eine Gruppe von freizügigen Open-Source-Lizenzen.

Neu!!: Lua und BSD-Lizenz · Mehr sehen »

Bytecode

Der Bytecode ist in der Informatik eine Sammlung von Befehlen für eine virtuelle Maschine.

Neu!!: Lua und Bytecode · Mehr sehen »

C (Programmiersprache)

C ist eine imperative und prozedurale Programmiersprache, die der Informatiker Dennis Ritchie in den frühen 1970er Jahren an den Bell Laboratories entwickelte.

Neu!!: Lua und C (Programmiersprache) · Mehr sehen »

C++

C++ ist eine von der ISO genormte Programmiersprache.

Neu!!: Lua und C++ · Mehr sehen »

CLU (Programmiersprache)

CLU ist eine Programmiersprache, die zwischen 1974 und 1975 am Massachusetts Institute of Technology von Barbara Liskov und ihren Studenten entwickelt wurde.

Neu!!: Lua und CLU (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Common Language Runtime

Common Language Runtime, kurz CLR, ist der Name für eine Laufzeitumgebung, in der.NET-Anwendungen ausgeführt werden.

Neu!!: Lua und Common Language Runtime · Mehr sehen »

Common Object Request Broker Architecture

Die Common Object Request Broker Architecture (CORBA, für Allgemeine Architektur für Vermittler von Objekt-Nachrichten) ist eine Spezifikation für eine objektorientierte Middleware, deren Kern ein sog.

Neu!!: Lua und Common Object Request Broker Architecture · Mehr sehen »

Compiler

Ein Compiler (auch Kompiler; von für zusammentragen bzw. ‚aufhäufen‘) ist ein Computerprogramm, das Quellcodes einer bestimmten Programmiersprache in eine Form übersetzt, die von einem Computer (direkter) ausgeführt werden kann.

Neu!!: Lua und Compiler · Mehr sehen »

Computerprogramm

Ein Computerprogramm oder kurz Programm ist eine den Regeln einer bestimmten Programmiersprache genügende Folge von Anweisungen (bestehend aus Deklarationen und Instruktionen), um bestimmte Funktionen bzw.

Neu!!: Lua und Computerprogramm · Mehr sehen »

Computerspiel

Ein Computerspiel ist ein Computerprogramm, das einem oder mehreren Benutzern ermöglicht, interaktiv ein durch implementierte Regeln beschriebenes Spiel zu spielen.

Neu!!: Lua und Computerspiel · Mehr sehen »

Computerspiel-Erweiterung

Ein Erweiterungspack, eine Erweiterung oder ein Erweiterungspaket (englisch) für ein Computerspiel ist ein installierbares Paket mit Zusatzinhalten für ein bestehendes (Haupt-)Spiel.

Neu!!: Lua und Computerspiel-Erweiterung · Mehr sehen »

Eingebettetes System

Ein eingebettetes System (auch) ist ein elektronischer Rechner oder auch Computer, der in einen technischen Kontext eingebunden (eingebettet) ist.

Neu!!: Lua und Eingebettetes System · Mehr sehen »

ESP8266

Die des ESP8266 Handelsübliches ESP8266-Modul mit Prozessor-Chip (links) und externen Flash-Speicher (rechts) für die Firmware. Im oberen Bildbereich die gedruckte WLAN-Antenne Der ESP8266 ist ein kostengünstiger und mit geringen Leistungsbedarf ausgeführter 32-Bit-Mikrocontroller der chinesischen Firma espressif und ermöglicht durch seine offene Bauweise, als freie Entwicklungswerkzeuge stehen unter anderem die GNU Compiler Collection inkl.

Neu!!: Lua und ESP8266 · Mehr sehen »

Extensible Markup Language

Die Erweiterbare Auszeichnungssprache, abgekürzt XML, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten im Format einer Textdatei, die sowohl von Menschen als auch von Maschinen lesbar ist.

Neu!!: Lua und Extensible Markup Language · Mehr sehen »

Extensible Messaging and Presence Protocol

Ein einfaches XMPP-Netzwerk mit den Servern ''jabber.org'' und ''draugr.de''. Grüne Clients sind online, gelbe Clients schreiben sich gerade Nachrichten, und kleine grüne ''Subclients'' sind die einzelnen Ressourcen eines Benutzers. Das braune Netzwerk ist nicht mit dem Internet verbunden. Der Server ''draugr.de'' ist über XMPP-Transports mit anderen IM-Services (ICQ, AIM o. ä.) verbunden. Das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP, für erweiterbares Nachrichten- und Anwesenheitsprotokoll; früher Jabber, engl. „(daher-)plappern“) ist ein offener Standard eines Kommunikationsprotokolles, welches von der Internet Engineering Task Force (IETF) als RFC 6120, 6121 und 6122 veröffentlicht wurde.

Neu!!: Lua und Extensible Messaging and Presence Protocol · Mehr sehen »

Fakultät (Mathematik)

Die Fakultät (manchmal, besonders in Österreich, auch Faktorielle genannt) ist in der Mathematik eine Funktion, die einer natürlichen Zahl das Produkt aller natürlichen Zahlen (ohne Null) kleiner und gleich dieser Zahl zuordnet.

Neu!!: Lua und Fakultät (Mathematik) · Mehr sehen »

Feld (Datentyp)

Ein Feld ((Betonung auf 2. Silbe) für ‚Anordnung‘, ‚Aufstellung‘ usw.) ist in der Informatik eine Datenstruktur-Variante, mit deren Verwendung „viele gleichartig strukturierte Daten verarbeitet werden sollen“.

Neu!!: Lua und Feld (Datentyp) · Mehr sehen »

First-Class-Objekt

Ein First-Class-Objekt (deutsch etwa „Objekt erster Klasse“) bezeichnet in der Programmierung von Computersystemen ein Objekt, das als Übergabeparameter oder Rückgabewert einer Funktion oder Prozedur auftritt bzw.

Neu!!: Lua und First-Class-Objekt · Mehr sehen »

Freie Software

Concept-Map rund um Freie Software Freie Software (freiheitsgewährende Software, oder auch libre software) bezeichnet Software, welche die Freiheit von Computernutzern in den Mittelpunkt stellt.

Neu!!: Lua und Freie Software · Mehr sehen »

Funktionale Programmierung

Funktionale Programmierung ist ein Programmierparadigma, innerhalb dessen Funktionen nicht nur definiert und angewendet werden können, sondern auch wie Daten miteinander verknüpft, als Parameter verwendet und als Funktionsergebnisse auftreten können.

Neu!!: Lua und Funktionale Programmierung · Mehr sehen »

Garry’s Mod

Garry’s Mod (auch bekannt und in der Regel abgekürzt als GMod) ist ein Sandbox-Physik-Computerspiel und wurde nach dem Programmierer des Spiels Garry Newman benannt.

Neu!!: Lua und Garry’s Mod · Mehr sehen »

Hallo-Welt-Programm

format.

Neu!!: Lua und Hallo-Welt-Programm · Mehr sehen »

Imperative Programmierung

Imperative Programmierung (‚anordnen‘, ‚befehlen‘) ist ein Programmierparadigma, nach dem „ein Programm aus einer Folge von Anweisungen besteht, die vorgeben, in welcher Reihenfolge was vom Computer getan werden soll“.

Neu!!: Lua und Imperative Programmierung · Mehr sehen »

Interpreter

Ein Interpreter (im Sinne der Softwaretechnik) ist ein Computerprogramm, das einen Programm-Quellcode im Gegensatz zu Assemblern oder Compilern nicht in eine auf dem System direkt ausführbare Datei übersetzt, sondern den Quellcode einliest, analysiert und ausführt.

Neu!!: Lua und Interpreter · Mehr sehen »

Io (Programmiersprache)

Io ist eine kompakte Prototypen-basierte, objektorientierte Programmiersprache.

Neu!!: Lua und Io (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Java (Programmiersprache)

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache und eine eingetragene Marke des Unternehmens Sun Microsystems, welches 2010 von Oracle aufgekauft wurde.

Neu!!: Lua und Java (Programmiersprache) · Mehr sehen »

JavaScript

JavaScript (kurz JS) ist eine Skriptsprache, die ursprünglich 1995 von Netscape für dynamisches HTML in Webbrowsern entwickelt wurde, um Benutzerinteraktionen auszuwerten, Inhalte zu verändern, nachzuladen oder zu generieren und so die Möglichkeiten von HTML und CSS zu erweitern.

Neu!!: Lua und JavaScript · Mehr sehen »

Julia (Programmiersprache)

Julia ist eine höhere Programmiersprache, die vor allem für numerisches und wissenschaftliches Rechnen entwickelt wurde.

Neu!!: Lua und Julia (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Just-in-time-Kompilierung

Just-in-time-Kompilierung (JIT-Kompilierung) ist ein Verfahren aus der praktischen Informatik, um (Teil-)Programme zur Laufzeit in Maschinencode zu übersetzen.

Neu!!: Lua und Just-in-time-Kompilierung · Mehr sehen »

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI, auch Artifizielle Intelligenz (AI bzw. A. I.)) ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Maschinenlernen befasst.

Neu!!: Lua und Künstliche Intelligenz · Mehr sehen »

Koroutine

In der Informatik sind Koroutinen (auch Coroutinen) eine Verallgemeinerung des Konzepts einer Prozedur oder Funktion.

Neu!!: Lua und Koroutine · Mehr sehen »

Kryptographische Hashfunktion

Eine kryptologische Hashfunktion oder kryptographische Hashfunktion ist eine spezielle Form einer Hashfunktion (Streuwertfunktion), welche kollisionsresistent ist.

Neu!!: Lua und Kryptographische Hashfunktion · Mehr sehen »

Laufzeitumgebung

Eine Laufzeitumgebung (Abkürzung: RTE oder seltener auch RE), auch Ausführungsumgebung oder seltener Ablaufumgebung, beschreibt die zur Laufzeit von Computerprogrammen verfügbaren und festgelegten Voraussetzungen eines bestimmten Laufzeitsystems.

Neu!!: Lua und Laufzeitumgebung · Mehr sehen »

Lua (Begriffsklärung)

Lua steht für.

Neu!!: Lua und Lua (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

LuaTeX

LuaTeX ist ein Textsatzsystem, das über die darin eingebettete Skriptsprache Lua gesteuert werden kann.

Neu!!: Lua und LuaTeX · Mehr sehen »

MediaWiki

MediaWiki ist eine frei verfügbare Verwaltungssoftware für Inhalte in Form eines Wiki-Systems.

Neu!!: Lua und MediaWiki · Mehr sehen »

Message-Digest Algorithm 5

Message-Digest Algorithm 5 (MD5) ist eine weit verbreitete kryptographische Hashfunktion, die aus einer beliebigen Nachricht einen 128-Bit-Hashwert erzeugt.

Neu!!: Lua und Message-Digest Algorithm 5 · Mehr sehen »

Microsoft

Washington Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller.

Neu!!: Lua und Microsoft · Mehr sehen »

Minecraft

Minecraft ist ein Open-World-Spiel (ursprünglich Indie-Open-World-Spiel), das vom schwedischen Programmierer Markus „Notch“ Persson erschaffen und von dessen Firma Mojang, welche im September 2014 für 2,5 Milliarden Dollar (etwa 1,9 Milliarden Euro) durch den Microsoft-Konzern aufgekauft wurde, veröffentlicht und weiterentwickelt wird.

Neu!!: Lua und Minecraft · Mehr sehen »

MIT-Lizenz

Die MIT-Lizenz, auch X-Lizenz oder X11-Lizenz genannt, ist eine aus dem Massachusetts Institute of Technology stammende Freizügige Open-Source-Lizenz.

Neu!!: Lua und MIT-Lizenz · Mehr sehen »

Mod (Computerspiel)

Eine Mod (auch der oder das Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation) ist eine üblicherweise kostenlose, meist von Hobby- oder selten auch beruflichen Spieleentwicklern erstellte Erweiterung bzw.

Neu!!: Lua und Mod (Computerspiel) · Mehr sehen »

Modula-2

Modula-2 ist eine 1978 entstandene Weiterentwicklung der Programmiersprache Pascal und wurde wie diese von Niklaus Wirth entwickelt.

Neu!!: Lua und Modula-2 · Mehr sehen »

Mond

Der Mond (mhd. mâne) ist der einzige natürliche Satellit der Erde.

Neu!!: Lua und Mond · Mehr sehen »

MySQL

MySQL ist eines der weltweit verbreitetsten relationalen Datenbankverwaltungssysteme.

Neu!!: Lua und MySQL · Mehr sehen »

Nicht-Spieler-Charakter

Der Nicht-Spieler-Charakter (NSC) oder oft englisch non-player character (NPC) ist eine Klasse von Spielfiguren.

Neu!!: Lua und Nicht-Spieler-Charakter · Mehr sehen »

Nmap

Nmap 4.5 unter Windows mit Zenmap-GUI Nmap ist ein Werkzeug zum Scannen und Auswerten von Hosts in einem Computernetzwerk und fällt somit in die Kategorie der Portscanner.

Neu!!: Lua und Nmap · Mehr sehen »

NodeMCU

Evaluierungsplattfom für NodeMCU NodeMCU ist ein freies Betriebssystem unter MIT-Lizenz für den preisgünstigen 32-Bit-Mikrocontroller ESP8266 der chinesischen Firma espressif zum Aufbau von WLAN-basierenden Netzwerken.

Neu!!: Lua und NodeMCU · Mehr sehen »

Nullwert

Als Nullwert (kurz NULL, NIL oder) bezeichnet man in der Informatik einen Zustand, der das Fehlen eines Wertes anzeigen soll.

Neu!!: Lua und Nullwert · Mehr sehen »

Objektorientierte Programmierung

Die objektorientierte Programmierung (kurz OOP) ist ein auf dem Konzept der Objektorientierung basierendes Programmierparadigma.

Neu!!: Lua und Objektorientierte Programmierung · Mehr sehen »

Objektorientierung

Unter Objektorientierung (kurz OO) versteht man in der Entwicklung von Software eine Sichtweise auf komplexe Systeme, bei der ein System durch das Zusammenspiel kooperierender Objekte beschrieben wird.

Neu!!: Lua und Objektorientierung · Mehr sehen »

OLE DB

OLE DB (Object Linking and Embedding, Database, auch OLEDB oder OLE-DB genannt) ist eine von Microsoft entwickelte Programmierschnittstelle basierend auf dem Component Object Model (COM) für einen standardisierten Zugriff auf unterschiedliche Datenquellen, angefangen von einfachen Textdateien über Excelmappen, SQL-Datenbanken bis hin zu Objektdatenbanken.

Neu!!: Lua und OLE DB · Mehr sehen »

Open Database Connectivity

Open Database Connectivity (ODBC, für etwa Offene Datenbank-Verbindungsfähigkeit) ist eine standardisierte Datenbankschnittstelle, die SQL als Datenbanksprache verwendet.

Neu!!: Lua und Open Database Connectivity · Mehr sehen »

Oracle

Oracle Corporation ist ein US-amerikanischer Soft- und Hardwarehersteller mit Hauptsitz im kalifornischen Redwood City (Silicon Valley).

Neu!!: Lua und Oracle · Mehr sehen »

Oxyd

Screenshot von ''Per.Oxyd'' Kurzes Spiel in Enigma, welches das Memory-artige Spielprinzip von Oxyd demonstriert Oxyd ist ein von Meinolf Amekudzi (geb. Schneider) für den Atari ST entwickeltes Computerspiel, das Memory-ähnliche Puzzles bietet.

Neu!!: Lua und Oxyd · Mehr sehen »

Pascal (Programmiersprache)

Niklaus Wirth, der Entwickler von Pascal Pascal ist eine Anfang der 1970er Jahre entwickelte imperative Programmiersprache.

Neu!!: Lua und Pascal (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Päpstliche Katholische Universität von Rio de Janeiro

Die Päpstliche Katholische Universität von Rio de Janeiro (port.: Pontifícia Universidade Católica do Rio de Janeiro), kurz: PUC-Rio, ist eine brasilianische Universität päpstlichen Rechts.

Neu!!: Lua und Päpstliche Katholische Universität von Rio de Janeiro · Mehr sehen »

Plattformunabhängigkeit

Die Plattformunabhängigkeit, genauer als plattformübergreifend wird – in der Informationstechnik – die Eigenschaft genannt, wenn ein Programm auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden kann.

Neu!!: Lua und Plattformunabhängigkeit · Mehr sehen »

PostgreSQL

PostgreSQL, oft kurz Postgres genannt, ist ein freies, objektrelationales Datenbankmanagementsystem (ORDBMS).

Neu!!: Lua und PostgreSQL · Mehr sehen »

Programmbibliothek

Eine Programmbibliothek (kurz Bibliothek;, kurz lib) bezeichnet in der Programmierung eine Sammlung von Unterprogrammen/-Routinen, die Lösungswege für thematisch zusammengehörende Problemstellungen anbieten.

Neu!!: Lua und Programmbibliothek · Mehr sehen »

Programmierschnittstelle

Quelltextkompatibilität, d. h. Quelltext kann ohne Anpassungen für die jeweiligen Systeme erfolgreich kompiliert werden. Eine Programmierschnittstelle, genauer Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, häufig nur kurz API genannt (wörtlich ‚Anwendungs­programmier­schnittstelle‘), ist ein Programmteil, der von einem Softwaresystem anderen Programmen zur Anbindung an das System zur Verfügung gestellt wird.

Neu!!: Lua und Programmierschnittstelle · Mehr sehen »

Proprietär

Das Adjektiv proprietär bedeutet in Eigentum befindlich (von „eigentümlich“, „eigen“, „ausschließlich“).

Neu!!: Lua und Proprietär · Mehr sehen »

Prosody

Prosody (früher lxmppd) ist ein plattformunabhängiger XMPP-Server.

Neu!!: Lua und Prosody · Mehr sehen »

Pygame

Pygame ist ein von Pete Shinners entwickelte Python-Programmbibliothek zur Spieleprogrammierung.

Neu!!: Lua und Pygame · Mehr sehen »

Quelltextformatierung

Als Quelltextformatierung bezeichnet man die Formatierung eines Quelltexts nach bestimmten Regeln.

Neu!!: Lua und Quelltextformatierung · Mehr sehen »

Regulärer Ausdruck

Ein regulärer Ausdruck (Abkürzung RegExp oder Regex) ist in der theoretischen Informatik eine Zeichenkette, die der Beschreibung von Mengen von Zeichenketten mit Hilfe bestimmter syntaktischer Regeln dient.

Neu!!: Lua und Regulärer Ausdruck · Mehr sehen »

Rekursion

Ein Beispiel von Rekursion: Rückkopplung in einer Screenshot-Software. Als Rekursion (‚zurücklaufen‘) bezeichnet man den abstrakten Vorgang, dass Regeln auf ein Produkt, das sie hervorgebracht haben, von neuem angewandt werden.

Neu!!: Lua und Rekursion · Mehr sehen »

Ruby (Programmiersprache)

Ruby (englisch für Rubin) ist eine höhere Programmiersprache, die Mitte der 1990er Jahre vom Japaner Yukihiro Matsumoto entworfen wurde.

Neu!!: Lua und Ruby (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Scheme

Die Programmiersprache Scheme ist eine Lisp-Variante.

Neu!!: Lua und Scheme · Mehr sehen »

Semikolon

Häufigkeit des Semikolons in englischen Texten zwischen 1500 und 2008 Der Strichpunkt (Süddeutschland inkl. Saarland und in Teilen von Rheinland-Pfalz, Österreich, Südtirol, Schweiz, Liechtenstein, Belgien, Luxemburg; bei J. G. Schottelius urspr. als Strichpünctlein) oder das Semikolon (Nord- und restliches Mitteldeutschland; lateinisch-griechisch „halbes Kolon“; Plural: Semikola oder Semikolons) „;“ ist ein Satzzeichen zur Verbindung zweier gleichrangiger Sätze oder Wortgruppen.

Neu!!: Lua und Semikolon · Mehr sehen »

Skriptsprache

Skriptsprachen (auch Scriptsprachen) sind Programmiersprachen, die vor allem für kleine Programme gedacht sind und meist über einen Interpreter ausgeführt werden.

Neu!!: Lua und Skriptsprache · Mehr sehen »

SNOBOL4

SNOBOL 4 (String Oriented symbolic Language number 4) ist die vierte und letzte Ausprägung einer Reihe von Programmiersprachen mit dem Zweck der Manipulation von Zeichenketten.

Neu!!: Lua und SNOBOL4 · Mehr sehen »

Source Engine

Source ist eine Spiel-Engine des US-amerikanischen Spieleentwicklers Valve.

Neu!!: Lua und Source Engine · Mehr sehen »

Spiel-Engine

Blender Game Engine. ids Quake Engine welche zu der id Tech Engine-Familie führte. Eine Spiel-Engine ist ein spezielles Framework für Computerspiele, das den Spielverlauf steuert und für die visuelle Darstellung des Spielablaufes verantwortlich ist.

Neu!!: Lua und Spiel-Engine · Mehr sehen »

SQLite

SQLite ist eine gemeinfreie Programmbibliothek, die ein relationales Datenbanksystem enthält.

Neu!!: Lua und SQLite · Mehr sehen »

Squeezebox

Unter dem Namen Squeezebox wurden bis 2012 eine Reihe von Netzwerk-Musikplayern der Firma Logitech vertrieben.

Neu!!: Lua und Squeezebox · Mehr sehen »

Squirrel (Programmiersprache)

Squirrel ist eine dynamisch typisierte, objektorientierte Programmiersprache.

Neu!!: Lua und Squirrel (Programmiersprache) · Mehr sehen »

Tcl

Tcl (Aussprache oder auch als Abkürzung für Tool command language) ist eine Open-Source-Skriptsprache.

Neu!!: Lua und Tcl · Mehr sehen »

TeX

TeX (im deutschsprachigen Raum auch), in Eigenschreibweise \mathrm, ist ein von Donald E. Knuth ab 1977 entwickeltes und 1986 fertiggestelltes Textsatzsystem mit eingebauter Makrosprache (die ebenfalls TeX genannt wird).

Neu!!: Lua und TeX · Mehr sehen »

Transmission Control Protocol/Internet Protocol

Transmission Control Protocol/Internet Protocol (TCP/IP) ist eine Familie von Netzwerkprotokollen und wird wegen ihrer großen Bedeutung für das Internet auch als Internetprotokollfamilie bezeichnet.

Neu!!: Lua und Transmission Control Protocol/Internet Protocol · Mehr sehen »

Varianten der Programmiersprache C

Seit dem Erscheinen der Programmiersprache C im Jahr 1972 wurden mehrere Varianten (Spezifikationen und internationale Standards) veröffentlicht.

Neu!!: Lua und Varianten der Programmiersprache C · Mehr sehen »

VLC media player

Der VLC media player (anfänglich „VideoLAN Client“ genannt) ist eine portable, freie Mediaplayer-Software sowohl für diverse Audio-, Videocodecs und Dateiformate als auch DVDs, Video-CDs und unterstützt unterschiedliche Streaming-Protokolle und Schnittstellen für TV-Karten (z. B. DirectShow und BDA).

Neu!!: Lua und VLC media player · Mehr sehen »

Wireshark

Wireshark („Draht“, „Kabel“ und shark „Hai“), früher Ethereal (engl. „himmlisch“, „ätherisch“, Anspielung auf Ethernet) genannt, ist ein freies Programm zur Analyse und grafischen Aufbereitung von Datenprotokollen (Sniffer).

Neu!!: Lua und Wireshark · Mehr sehen »

Zeichenkette

Eine Zeichenkette, auch Zeichenreihe oder (aus dem Englischen) ein String, ist in der Informatik eine endliche Folge von Zeichen (z. B. Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen und Steuerzeichen) aus einem definierten Zeichensatz.

Neu!!: Lua und Zeichenkette · Mehr sehen »

ZIP-Dateiformat

Das ZIP-Dateiformat (von ‚Reißverschluss‘) ist ein Format für verlustfrei komprimierte Dateien, das einerseits den Platzbedarf bei der Archivierung reduziert und andererseits als Containerdatei fungiert, in der mehrere zusammengehörige Dateien oder auch ganze Verzeichnisbäume zusammengefasst werden können.

Neu!!: Lua und ZIP-Dateiformat · Mehr sehen »

.NET

.NET-Logo.NET, teilweise auch als Microsoft.NET bezeichnet, dient als Sammelbegriff für mehrere von Microsoft herausgegebene Software-Plattformen, die der Entwicklung und Ausführung von Anwendungsprogrammen dienen, Produkte, Frameworks, Programmiersprachen, und alles, was mit den genannten in Verbindung steht, etwa Werkzeuge und Technologien.

Neu!!: Lua und .NET · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »