Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lotus Elite

Index Lotus Elite

Die Verkaufsbezeichnung Lotus Elite wurde vom Hersteller Lotus für zwei verschiedene Sportwagenmodelle benutzt.

15 Beziehungen: Berkeley Cars, Coupé, Coventry Climax, Epoxidharz, Frank Costin, Glasfaserverstärkter Kunststoff, Harry Ricardo, Karosserie, Kombicoupé, Lotus Éclat, Lotus Cars, Lotus Elan, OHC-Ventilsteuerung, Ottomotor, Sportwagen.

Berkeley Cars

Emblem Berkeley Cars war ein britischer Hersteller von Automobilen.

Neu!!: Lotus Elite und Berkeley Cars · Mehr sehen »

Coupé

Packard Modell 733 Standard Eight als Dreifenster-Coupé (1930) Delahaye Type 135 Coupé von Pourtout (1946) Mercedes-Benz W 111, Coupé in klassischer Bauweise Das Coupé (Französisch für „geschnitten“ oder „abgeschnitten“) ist im klassischen Sinne ein geschlossener zweitüriger Wagen mit einem sportlichen und eleganten Erscheinungsbild.

Neu!!: Lotus Elite und Coupé · Mehr sehen »

Coventry Climax

Cooper-Climax von 1961 Coventry Climax ET 199 (Model 1949) Coventry Climax war ein britischer Hersteller von Gabelstaplern, Feuerlöschpumpen sowie Spezial- und Rennmotoren.

Neu!!: Lotus Elite und Coventry Climax · Mehr sehen »

Epoxidharz

Glasfasermatten verstärkt). Epoxidharze (EP-Harze) sind Kunstharze, die Epoxidgruppen tragen.

Neu!!: Lotus Elite und Epoxidharz · Mehr sehen »

Frank Costin

Maserati 450S Costin Zagato Coupe von 1957http://www.uniquecarsandparts.com.au/founding_fathers_frank_costin.htm Founding Fathers of the Automotive Industry: Frank Costin (1920 - 1995), ''But not all of Costin's projects succeeded; in 1957 Maserati badly misinterpreted his brutal but elegant coup body design for their Le Mans car, its dismal performance was as nothing to Costin's rage.'' Frank Costin (* 8. Juni 1920; † 5. Februar 1995) war ein Ingenieur und Pionier der Monocoque-Bauweise.

Neu!!: Lotus Elite und Frank Costin · Mehr sehen »

Glasfaserverstärkter Kunststoff

Glasfaserverstärkter Kunststoff, kurz GFK (engl. GFRP.

Neu!!: Lotus Elite und Glasfaserverstärkter Kunststoff · Mehr sehen »

Harry Ricardo

Sir Harry Ricardo Sir Harry Ricardo (* 26. Januar 1885 in London; † 18. Mai 1974) war einer der ersten Motorentwickler und Forscher in den frühen Jahren der Entwicklung des Verbrennungsmotors.

Neu!!: Lotus Elite und Harry Ricardo · Mehr sehen »

Karosserie

Halbschnitt durch die Karosserie eines Porsche 996 Als Karosserie, von französisch carrosse für Kutsche, bezeichnet man den kompletten Aufbau eines Kraftfahrzeuges.

Neu!!: Lotus Elite und Karosserie · Mehr sehen »

Kombicoupé

Jaguar E-Type (1967) Ein Kombicoupé ist ein geschlossenes Automobil mit festem Dach, das durch drei Paar Fahrzeugsäulen getragen wird.

Neu!!: Lotus Elite und Kombicoupé · Mehr sehen »

Lotus Éclat

Lotus Éclat (1974–1980) Lotus Éclat S2.2 "Riviera" (1980–1982) Der Lotus Éclat (intern Typ 76 und Typ 84) war ein von Ende 1974 bis Herbst 1982 gebautes Schrägheck-Coupé mit 2+2 Sitzen des britischen Herstellers Lotus Cars.

Neu!!: Lotus Elite und Lotus Éclat · Mehr sehen »

Lotus Cars

Lotus Cars ist ein Hersteller von Automobilen mit Sitz in Hethel bei Norwich (Norfolk), Großbritannien, der von Colin Chapman gegründet wurde.

Neu!!: Lotus Elite und Lotus Cars · Mehr sehen »

Lotus Elan

Typ 36 Typ 26Lotus Elan war die Verkaufsbezeichnung zweier verschiedener Sportwagen des Herstellers Lotus Cars.

Neu!!: Lotus Elite und Lotus Elan · Mehr sehen »

OHC-Ventilsteuerung

Schnitt durch einen Zylinderkopf, oben die beiden obenliegenden Nockenwellen (DOHC) Schema einer Nockenwelle, links Auslass, rechts Einlass OHC-Motor mit Königswellen-Antrieb einer Einzylinder-Norton International 500 cm³ Die OHC-Ventilsteuerung bezeichnet eine Bauform der Ventilsteuerung eines Hubkolben-Viertaktmotors (auch für Auslassventile von Zweitakt-Dieselmotoren), bei der die Betätigung der Ventile durch eine oder mehrere obenliegende Nockenwelle(n) (englisch: Overhead Camshaft) erfolgt.

Neu!!: Lotus Elite und OHC-Ventilsteuerung · Mehr sehen »

Ottomotor

Leistungsstarker Ottomotor: DTM V6-Rennmotor von 1996 Der Ottomotor ist ein zu Ehren von Nicolaus August Otto – einem Miterfinder des Viertaktverfahrens – benannter Verbrennungsmotor, der nach dem Vier- oder Zweitaktprinzip arbeiten kann, wobei der Viertaktmotor die heute gebräuchlichere Bauart ist.

Neu!!: Lotus Elite und Ottomotor · Mehr sehen »

Sportwagen

Porsche 911, ein seit 1964 in verschiedenen Ausführungen gebauter Sportwagen Bugatti Type 35 B von 1925 beim DAMC 05 Oldtimer Festival Nürburgring 1000-km-Rennen 1970 auf dem Nürburgring – Das S auf der Seite des Wagens zeigt an, dass er in der Sportwagenklasse fährt. Porsche 914-6 in der GT-Klasse 1970 auf dem Nürburgring Der Begriff Sportwagen bezeichnet meist zweisitzige Personenkraftwagen mit verhältnismäßig geringer Bauhöhe (oder Zweisitzer mit zwei zusätzlichen Notsitzen), bei deren Konstruktion in der Regel höhere Fahrleistungen als beim viersitzigen Pkw und gutes Handling im Vordergrund stehen.

Neu!!: Lotus Elite und Sportwagen · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »