Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Locken

Index Locken

Locke Naturlocken Als Locken bezeichnet man gekräuseltes Haar beim Menschen.

35 Beziehungen: Aluminium, Basen (Chemie), Calamistrum, Chuck Berry, Cystein, Cystin, Dauerwelle, Epidermis (Wirbeltiere), Extrusion (Verfahrenstechnik), Friseur, Frisiertechniken, Frisur, Genexpression, Glutaminsäure, Haar, Haarglättung, Helix, James Brown, Karl Ludwig Nessler, Keratine, Kopfhaar, Kunststoff, Messing, Michael Jackson, Monomer, Mutation, Ondulation, Papillote, Prolin, Serin, Spritzgießen, Stöpsellocke, Tertiärstruktur, Thiole, Tom Locken.

Aluminium

Aluminium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Al und der Ordnungszahl 13.

Neu!!: Locken und Aluminium · Mehr sehen »

Basen (Chemie)

Als Basen (zu) werden in der Chemie mit enger Definition Verbindungen bezeichnet, die in wässriger Lösung in der Lage sind, Hydroxidionen (OH−) zu bilden und somit den pH-Wert einer Lösung zu erhöhen.

Neu!!: Locken und Basen (Chemie) · Mehr sehen »

Calamistrum

Als Calamistrum (von lat. calamis „Schilfrohr“, „Halm“) wurde in der römischen Antike ein aus Metall (meist Bronze oder Eisen) gefertigtes Rohr bezeichnet.

Neu!!: Locken und Calamistrum · Mehr sehen »

Chuck Berry

Chuck Berry bei einem Konzert im schwedischen Örebro, 2007 Charles „Chuck“ Edward Anderson Berry (* 18. Oktober 1926 in St. Louis, Missouri; † 18. März 2017 in Wentzville, Missouri) war ein US-amerikanischer Sänger, Gitarrist, Komponist und ein Pionier des Rock ’n’ Roll.

Neu!!: Locken und Chuck Berry · Mehr sehen »

Cystein

Cystein (ausgesprochen: Cyste-ín), abgekürzt Cys oder C, ist eine schwefelhaltige proteinogene ''α''-Aminosäure mit der Seitenkette –CH2–SH, die beim Erwachsenen in der Leber gebildet werden kann.

Neu!!: Locken und Cystein · Mehr sehen »

Cystin

L-Cystin ist ein Disulfid, das aus zwei Molekülen der proteinogenen α-Aminosäure L-Cystein durch Oxidation ihrer Sulfhydrylgruppen (–SH) entsteht.

Neu!!: Locken und Cystin · Mehr sehen »

Dauerwelle

Durch eine Dauerwelle modellierte Frisur Historische Werbung für Dauerwellen Der Begriff Dauerwelle (Abkürzung: DW) bezeichnet den chemischen Umformungsprozess, bei dem glatte Haare gewellt oder gelockt werden.

Neu!!: Locken und Dauerwelle · Mehr sehen »

Epidermis (Wirbeltiere)

Schichten der Haut Als Epidermis (griech. epi „auf“, „darüber“; derma „Haut“) bezeichnet man die Oberhaut bei Wirbeltieren.

Neu!!: Locken und Epidermis (Wirbeltiere) · Mehr sehen »

Extrusion (Verfahrenstechnik)

Bei der Extrusion (von lateinisch extrudere.

Neu!!: Locken und Extrusion (Verfahrenstechnik) · Mehr sehen »

Friseur

Friseurin beim Haarewaschen Ein Friseur (auch Frisör; weibliche Form Friseurin, Frisörin, Friseuse oder Frisöse; in der Schweiz Coiffeur, Coiffeurin, Coiffeuse; teilweise auch Hairstylist, Hair-Stylist) ist eine Fachkraft für die Pflege des Kopfhaares und die Gestaltung der Frisur.

Neu!!: Locken und Friseur · Mehr sehen »

Frisiertechniken

Klassische Hochsteckfrisur (moderner Knoten), 2009 Frisiertechniken sind die Grundlage für eine vorübergehende Umformung von Haaren.

Neu!!: Locken und Frisiertechniken · Mehr sehen »

Frisur

Traditionelle Frisur einer japanischen Braut Frisur oder Haartracht bezeichnet die Art und Weise, wie Haare getragen werden.

Neu!!: Locken und Frisur · Mehr sehen »

Genexpression

Genexpression, auch kurz Expression oder Exprimierung, bezeichnet, im weiten Sinn, wie die genetische Information – eines Gens (Abschnitt der DNA) – zum Ausdruck kommt und in Erscheinung tritt, also wie der Genotyp eines Organismus oder einer Zelle als Phänotyp ausgeprägt wird.

Neu!!: Locken und Genexpression · Mehr sehen »

Glutaminsäure

Glutaminsäure (auch α-Aminoglutarsäure, 2-Aminoglutarsäure) ist eine ''α''-Aminosäure, die in zwei Spiegelbildisomeren (Enantiomere) vorkommt, deren eine proteinogene Form der menschliche Organismus selber herstellen kann (nicht essentielle Aminosäure).

Neu!!: Locken und Glutaminsäure · Mehr sehen »

Haar

Ein Menschenhaar unter dem Mikroskop(Bildausschnitt: 0,6×0,4 Millimeter) Schematischer Querschnitt durch die Haut mit Haarfollikel. Haar (lat. pilus, capillus, crinis, coma) bezeichnet einen oder mehrere lange Hornfäden.

Neu!!: Locken und Haar · Mehr sehen »

Haarglättung

Haar vor und nach der Glättung Bei der Glättung der Haare wird krauses und gelocktes Haar durch Hilfsmittel geglättet.

Neu!!: Locken und Haarglättung · Mehr sehen »

Helix

L: linksgängige Helix R: rechtsgängige HelixDie Gängigkeit der Helix ist absolut, d. h., sie ist unabhängig davon, ob man entlang der Achse von oben oder von unten auf die Helix blickt. Die Helix (von griechisch έλιξ: gekrümmt, gebogen; Plural Helices oder Helizes), auch Schraube, Schraubenlinie, zylindrische Spirale oder Wendel genannt, ist eine Kurve, die sich mit konstanter Steigung um den Mantel eines Zylinders windet.

Neu!!: Locken und Helix · Mehr sehen »

James Brown

James Brown (2001) James Brown (2001) James Brown (eigentlich James Joseph Brown, Jr., * 3. Mai 1933 in der Nähe von Barnwell, South Carolina; † 25. Dezember 2006 in Atlanta, Georgia) war ein US-amerikanischer Musiker.

Neu!!: Locken und James Brown · Mehr sehen »

Karl Ludwig Nessler

Karl Ludwig Nessler (* 2. Mai 1872 in Todtnau, Baden; † 22. Januar 1951 in Harrington Park, New Jersey) war ein deutscher Friseur und der Erfinder der Dauerwelle.

Neu!!: Locken und Karl Ludwig Nessler · Mehr sehen »

Keratine

Menschliches Haar Fingernägel eines Menschen Zehennägel eines Menschen Mähne eines Islandpferdes Ein Schottisches Hochlandrind, zu dessen typischen Merkmalen die langen Hörner gehören Keratin (von griechisch κέρας kéras „Horn“, Genitiv kératos) ist ein Sammelbegriff für verschiedene wasserunlösliche Faserproteine, die von Tieren gebildet werden und die Hornsubstanz charakterisieren.

Neu!!: Locken und Keratine · Mehr sehen »

Kopfhaar

Haarbilder zur Erinnerung an Verstorbene bestehen aus einer kunstvoll geflochtenen Haarsträhne der Toten Als Kopfhaar werden die Haare auf dem menschlichen Kopf im Gegensatz zur Körperbehaarung bezeichnet.

Neu!!: Locken und Kopfhaar · Mehr sehen »

Kunststoff

Polypropylen (Kugel-Stab-Modell; Blau: Kohlenstoff; Grau: Wasserstoff) Als Kunststoffe (auch Plaste, selten Technopolymere, umgangssprachlich Plastik) werden Werkstoffe bezeichnet, die hauptsächlich aus Makromolekülen bestehen.

Neu!!: Locken und Kunststoff · Mehr sehen »

Messing

Messing ist eine Kupferlegierung mit bis zu 40 % Zink.

Neu!!: Locken und Messing · Mehr sehen »

Michael Jackson

Michael Jackson in Wien (1988) Michael Jacksons Unterschrift (2002) Michael Joseph Jackson (* 29. August 1958 in Gary, Indiana; † 25. Juni 2009 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger, Tänzer, Songwriter, Magier, Autor, Musik- und Filmproduzent sowie ein einflussreicher Musikmanager.

Neu!!: Locken und Michael Jackson · Mehr sehen »

Monomer

Monomere (monos ‚ein‘, ‚einzel‘ und μέρος meros ‚Teil‘, ‚Anteil‘) sind niedermolekulare, reaktionsfähige Moleküle, die sich zu unverzweigten oder verzweigten Polymeren zusammenschließen können.

Neu!!: Locken und Monomer · Mehr sehen »

Mutation

Rote Tulpe mit halbem gelben Blütenblatt aufgrund einer Mutation Blaue Mutante des in der Wildform grünen Halsbandsittichs (Psittacula krameri) Als Mutation (lat. mutare „ändern, verwandeln“) wird in der Biologie eine spontan auftretende, dauerhafte Veränderung des Erbgutes bezeichnet.

Neu!!: Locken und Mutation · Mehr sehen »

Ondulation

Als Ondulation (abgeleitet von lat. unda ‚Welle‘ bzw. frz. onde ‚Welle‘) wird das künstliche Einbringen von Locken oder Wellen ins Kopf- oder Barthaar bezeichnet.

Neu!!: Locken und Ondulation · Mehr sehen »

Papillote

Oeconomischen Encyclopädie: Papilloteisen oben Mitte, rechts daneben eine Brennschere. Die Papillote bezeichnet im Französischen eigentlich eine in herz- oder schmetterlingsförmig geschnittene Papierwickel einzeln verpackte Praline oder Bonbon.

Neu!!: Locken und Papillote · Mehr sehen »

Prolin

L-Prolin, abgekürzt Pro oder P, ist eine nichtessentielle proteinogene heterocyclische sekundäre ''α''-Aminosäure und wird wegen seiner Biosynthese aus Pyrrolin-2-carbonsäure manchmal fälschlich als Iminosäure (eine heute obsolete Klassifizierung) bezeichnet.

Neu!!: Locken und Prolin · Mehr sehen »

Serin

Serin, abgekürzt Ser oder S, ist in der L-Konfiguration eine proteinogene, nicht essentielle ''α''-Aminosäure.

Neu!!: Locken und Serin · Mehr sehen »

Spritzgießen

Prototyp einer Triola Spritzgussteil aus Kunststoff Spritzgießmaschine ohne Gießwerkzeug Form Lego-Spritzgusswerkzeug, Detail Unterseite Lego-Spritzgusswerkzeug, Detail Oberseite Spritzguss-Teile, links Anguss und Teile getrennt Das Spritzgießen (oft auch als Spritzguss oder Spritzgussverfahren bezeichnet) ist ein Urformverfahren, das hauptsächlich in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird.

Neu!!: Locken und Spritzgießen · Mehr sehen »

Stöpsellocke

''Lamballe'' mit Rosenkranz und seitlichen Stöpsellocken Mary Pickford mit Stöpsellocken Die Stöpsellocke (im Österreichischen Stoppellocke, auch Schlangenlocke, Korkenzieherlocke, Hängelocke) ist eine papillotierte oder über ein Lockenholz gedrehte einzelne Haarsträhne.

Neu!!: Locken und Stöpsellocke · Mehr sehen »

Tertiärstruktur

Unter Tertiärstruktur versteht man in der Biochemie den übergeordneten räumlichen Aufbau von Proteinen, Nukleinsäuren oder anderen Makromolekülen, die aus einer einzelnen Kette bestehen.

Neu!!: Locken und Tertiärstruktur · Mehr sehen »

Thiole

Allgemeine Struktur von Thiolen mit der '''blau''' markierten Thiolgruppe (Mercaptogruppe) Thioalkohole sind organisch-chemische Verbindungen, die eine oder mehrere aliphatisch oder aromatisch gebundene Thiolgruppen (auch Mercaptogruppen) (−SH) als funktionelle Gruppen tragen.

Neu!!: Locken und Thiole · Mehr sehen »

Tom Locken

Tom Locken ist ein US-amerikanischer Curler.

Neu!!: Locken und Tom Locken · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Haarwickler, Hot Curler, Lockenwickel, Lockenwickler.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »