Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Linienhalter

Index Linienhalter

Der Ausdruck Linienhalter bezeichnet einen Lama einer Schultradition des tibetischen Buddhismus, der ermächtigt wurde, alle tantrischen Übertragungen der jeweiligen Schule an Schüler weiterzugeben.

22 Beziehungen: Authentizität, Autorität, Bön, Buddhismus in Tibet, Dalai Lama, Dharma-Übertragung, Drigung Chetshang Rinpoche, Drugpa-Kagyü, Gelug, Gyalwa Karmapa, Kagyü, Mindrölling-Kloster, Nyingma, Pelyül, Rinpoche, Sakya, Sakya Thridzin, Tantra, Tenzin Namdak, Trülku, Vajrayana, Zen.

Authentizität

Authentizität (von gr. αὐθεντικός authentikós „echt“; spätlateinisch authenticus „verbürgt, zuverlässig“) bedeutet Echtheit im Sinne von „als Original befunden“.

Neu!!: Linienhalter und Authentizität · Mehr sehen »

Autorität

Autorität ist im weitesten Sinne eine soziale Positionierung, die einer Institution oder Person zugeschrieben wird und bewirken kann, dass sich andere Menschen in ihrem Denken und Handeln nach ihr richten.

Neu!!: Linienhalter und Autorität · Mehr sehen »

Bön

Phurbu Der Bön (པོན, tibetisch transliteriert: Bon, deutsch Wahrheit, Wirklichkeit, Wahre Lehre) war vor der Etablierung des Buddhismus als Staatsreligion im 8. Jahrhundert die vorherrschende Religion in Tibet.

Neu!!: Linienhalter und Bön · Mehr sehen »

Buddhismus in Tibet

Buddhistische Mönche im Kloster Rumtek Palpung Thubten Chökhor Ling Junge tibetische Mönche im Kloster Drepung Die Entwicklung des Buddhismus in Tibet bzw.

Neu!!: Linienhalter und Buddhismus in Tibet · Mehr sehen »

Dalai Lama

Siegelabdruck des von Altan Khan eingesetzten (dritten) Dalai Lama Tenzin Gyatso, der gegenwärtige Dalai Lama Dalai Lama (tibet. ཏཱ་ལའི་བླ་མ་, Wylie: ta la'i bla ma; häufig mit „ozeangleicher Lehrer“ übersetzt) ist der Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Dalai Lama · Mehr sehen »

Dharma-Übertragung

Dharma-Übertragung (hgl. 전의, jeonui; jap. 傳衣, denne) ist ein Begriff des Chan bzw.

Neu!!: Linienhalter und Dharma-Übertragung · Mehr sehen »

Drigung Chetshang Rinpoche

Drigung Chetsang Rinpoche (tib.: bri gung che tshang rin po che), auch Drikung Kyabgön Chetsang Rinpoche oder kurz Drigung Kyabgon Chetsang usw.

Neu!!: Linienhalter und Drigung Chetshang Rinpoche · Mehr sehen »

Drugpa-Kagyü

Flagge Bhutans Die Drugpa-Kagyü (tib.: 'brug pa bka' brgyud) gehört zu den sogenannten „acht kleineren Schulen“ der Kagyü-Schulrichtung des tibetischen Buddhismus (Vajrayana).

Neu!!: Linienhalter und Drugpa-Kagyü · Mehr sehen »

Gelug

Die Gelug-Schule (auch: Ganden-Tradition) ist die jüngste der vier Hauptschulen (Nyingma, Sakya, Kagyü und Gelug) des tibetischen Buddhismus (Vajrayana).

Neu!!: Linienhalter und Gelug · Mehr sehen »

Gyalwa Karmapa

Der 1. Karmapa Düsum Khyenpa Gyalwa Karmapa (tib.: rgyal ba kar ma pa, tibetisch: རྒྱལ་བ་ཀར་མ་པ, auch: „Schwarzhut-Lama“, tib.: zhwa nag bla ma, tibetisch: ཞྭ་ནག་བླ་མ; chin. Gamaba 噶玛巴(大宝法王) ist der Titel des höchsten Lamas der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Gyalwa Karmapa · Mehr sehen »

Kagyü

Kagyü ist neben Nyingma, Sakya und Gelug eine der großen Schultraditionen des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Kagyü · Mehr sehen »

Mindrölling-Kloster

Mindrölling-Kloster in Tibet Das Kloster Mindrölling (tib. smin grol gling) oder Orgyen Mindrölling (tib. o rgyan smin grol gling) ist das größte Nyingma-Kloster in Zentraltibet.

Neu!!: Linienhalter und Mindrölling-Kloster · Mehr sehen »

Nyingma

Samye – das älteste Kloster in Tibet Die Nyingma-Tradition des tibetischen Buddhismus ist die älteste der vier großen Traditionen Nyingma, Kagyü, Sakya und Gelug.

Neu!!: Linienhalter und Nyingma · Mehr sehen »

Pelyül

Die Pelyül-Tradition (tib.: dpal yul) ist eine Unterschule der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Pelyül · Mehr sehen »

Rinpoche

Rinpoche (THDL: Rinpoche, Transkription der VRCh: Rinboqê, IPA:; auch: Rimpoche, Rinpotsche, Rimpotsche) ist ein tibetischer Ehrentitel, der zumeist für einen Lama oder anderen Würdenträger des Vajrayana verwendet wird.

Neu!!: Linienhalter und Rinpoche · Mehr sehen »

Sakya

Teile des zwischen 1960 und 1970 völlig zerstörten Nordklosters von Sakya Sakya („Graue Erde“) ist neben Nyingma, Kagyü und Gelug eine der „vier großen Schulen“ des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Sakya · Mehr sehen »

Sakya Thridzin

Der 41. Sakya Thridzin Sakya Thridzin (tib.: sa skya khri ’dzin; „Thronhalter der Sakya“; chin. Sajia Fawang 萨迦法王) ist der Titel des Oberhaupts der Sakya-Schule des tibetischen Buddhismus.

Neu!!: Linienhalter und Sakya Thridzin · Mehr sehen »

Tantra

Kali, Durga und Chamunda sowie anderer weiblicher (Mutter-)Gottheiten wie der Matrikas nimmt im Tantrismus breiten Raum ein. Konarak und anderen werden regelmäßig mit dem Tantrismus in Verbindung gebracht. Tantra (Sanskrit तन्त्र, neutrum, „Gewebe, Kontinuum, Zusammenhang“) ist eine Strömung innerhalb der indischen Philosophie und Religion, entstanden als zunächst esoterische Form des Hinduismus und später des Buddhismus (vgl. Vajrayana) innerhalb der nördlichen Mahayana-Tradition.

Neu!!: Linienhalter und Tantra · Mehr sehen »

Tenzin Namdak

Tenzin Namdak Lopön Tenzin Namdak Rinpoche (tib. སློབ་དཔོན་བསྟན་འཛིན་རྣམ་དག།; Wylie: Slob-dpon Bstan-'dzin Rnam-dag; * 1926) ist ein Bön-Meister, seit 1961 Gastprofessor für Bön-Religion an diversen europäischen Universitäten und Buchautor.

Neu!!: Linienhalter und Tenzin Namdak · Mehr sehen »

Trülku

Ein Trülku (auch: Tulku; tibetisch: sprul sku; mongolisch: Qutuqtu; Sanskrit: Nirmanakaya; teilweise ungenau über den chinesischen Begriff huofo mit „lebender Buddha“ übersetzt) ist im Vajrayana-Buddhismus ein buddhistischer Meister, den man als bewusste, vom Vorgänger selbst bestimmte Wiedergeburt (Reinkarnation) eines früheren Meisters identifiziert hat.

Neu!!: Linienhalter und Trülku · Mehr sehen »

Vajrayana

Vajra, Hauptsymbol des Vajrayana Vajrayana ((„Dorje Thegpa“); auch: Lamaismus (lamajiao), Diamantfahrzeug, Wadschrajana, Mantrayana („Mantrafahrzeug“), Tantrayāna („Tantrafahrzeug“) oder esoterischer Buddhismus) ist eine ab dem 4. Jahrhundert in Indien entstandene Strömung des Mahayana-Buddhismus, die insbesondere die buddhistischen Traditionen des Hochlands von Tibet, den Buddhismus in Tibet an sich sowie den Buddhismus in der Mongolei prägte.

Neu!!: Linienhalter und Vajrayana · Mehr sehen »

Zen

Leerheit und Vollendung Zen-Buddhismus oder Zen (chinesisch Chan, koreanisch Seon, vietnamesisch Thiền) ist eine in China ab etwa dem 5.

Neu!!: Linienhalter und Zen · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Thronhalter, Übertragungslinie.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »