Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lexikon der Biologie

Index Lexikon der Biologie

Das Lexikon der Biologie ist eines der umfangreichsten Nachschlagewerke zur Biologie und zugleich einer naturwissenschaftlichen Fachdisziplin.

35 Beziehungen: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Albin Eser, Anthropologie, Bernhard Hassenstein, Biochemie, Biologie, Biotechnologie, Elsevier, Entropie, Ethik, Evolutionäre Erkenntnistheorie, Freiburg im Breisgau, Günther Osche, Geobotanik, Gerhard Vollmer, Hans Kössel, Hans Mohr, Immunologie, Insemination, Molekularbiologie, Nachschlagewerk, Naturschutz, Otti Wilmanns, Paläontologie, Philipps-Universität Marburg, Philosophie der Biologie, Spektrum der Wissenschaft, Springer Spektrum, Teleologie, Teleonomie, Theo Michael Schmitt, Theologie, Umweltschutz, Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland, Verlag Herder.

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (kurz Universität Freiburg) wurde am 21. September 1457 von Albrecht VI. gegründet und ist eine der ältesten Universitäten Deutschlands.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg · Mehr sehen »

Albin Eser

Albin Eser (* 26. Januar 1935 in Leidersbach) ist ein deutscher Strafrechtswissenschaftler.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Albin Eser · Mehr sehen »

Anthropologie

vitruvianische Mensch“ von Leonardo da Vinci (1490) als Sinnbild Anthropologie (und -logie: Menschenkunde) ist die Wissenschaft vom Menschen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Anthropologie · Mehr sehen »

Bernhard Hassenstein

Bernhard Hassenstein (* 31. Mai 1922 in Potsdam; † 16. April 2016 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Verhaltensbiologe, Mitbegründer der Biokybernetik und Professor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Bernhard Hassenstein · Mehr sehen »

Biochemie

Friedrich Wöhler gilt als Pionier der organischen Chemie. Als Erstem gelang es ihm, Oxalsäure und Harnstoff, die bisher nur von lebenden Organismen bekannt waren, aus anorganischen Ausgangsverbindungen zu synthetisieren. Die Biochemie (von bio-chēmeia, „die Chemie des Lebens“) oder Biologische Chemie, früher auch Physiologische Chemie genannt, ist die Lehre von chemischen Vorgängen in Lebewesen, dem Stoffwechsel.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Biochemie · Mehr sehen »

Biologie

Bakterien: ''Escherichia coli'' Viren: Zika-Virus Pflanzen: Rotbuche Tiere: Rehbock Biologie (von und λόγος, lógos, hier: ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft von den Lebewesen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Biologie · Mehr sehen »

Biotechnologie

Dickete bei der Käseherstellung Moosbioreaktor Die Biotechnologie (auch als Synonym zu Biotechnik und kurz als Biotech) ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Nutzung von Enzymen, Zellen und ganzen Organismen in technischen Anwendungen beschäftigt.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Biotechnologie · Mehr sehen »

Elsevier

Elsevier ist ein ursprünglich niederländischer Verlag für wissenschaftliche Zeitschriften und Fachbücher.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Elsevier · Mehr sehen »

Entropie

Beim Schmelzen von Eis wird die geordnete Eiskristallstruktur in eine ungeordnete Bewegung einzelner Wassermoleküle überführt: ''Die Entropie des Wassers im Eiswürfel nimmt dabei zu'' (Rudolf Clausius 1862) Die Entropie (Kunstwort entropía, von ἐν en ‚an‘, ‚in‘ und τροπή tropḗ ‚Wendung‘) ist eine fundamentale thermodynamische Zustandsgröße mit der SI-Einheit Joule pro Kelvin, also J/K.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Entropie · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Ethik · Mehr sehen »

Evolutionäre Erkenntnistheorie

Die Evolutionäre Erkenntnistheorie ist ein von verschiedenen Disziplinen ausgehendes Programm, um eine Erkenntnistheorie und vor allem eine Erkenntniskritik des menschlichen Erkenntnisvermögens auf Basis der Evolutionstheorie bzw.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Evolutionäre Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Freiburg im Breisgau

Luftbild von Freiburg von Nordwesten nach Südosten Freiburg vom Schlossbergturm aus gesehen, im Vordergrund das Freiburger Münster Freiburg im Breisgau (abgekürzt Freiburg i. Br. oder Freiburg i. B.) ist eine kreisfreie Großstadt in Baden-Württemberg.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Freiburg im Breisgau · Mehr sehen »

Günther Osche

Günther Osche (2006) Günther Osche (* 7. August 1926 in Neustadt an der Weinstraße; † 2. Februar 2009 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Zoologe, Evolutionsbiologe, Ökologe und Parasitologe.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Günther Osche · Mehr sehen »

Geobotanik

Stammwuchsanomalien (Säbelwuchs) an einer Hangrutschung Die Geobotanik ist eine Wissenschaft im Übergangsbereich zwischen Botanik und Geographie.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Geobotanik · Mehr sehen »

Gerhard Vollmer

Gerhard Vollmer (* 17. November 1943 in Speyer) ist ein deutscher Physiker und Philosoph, der insbesondere durch seine Arbeiten zur Evolutionären Erkenntnistheorie bekannt wurde.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Gerhard Vollmer · Mehr sehen »

Hans Kössel

Hans Kössel (* 20. Dezember 1934 in Landsberg am Lech; † 24. Dezember 1995) war ein deutscher Molekularbiologe und Hochschullehrer.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Hans Kössel · Mehr sehen »

Hans Mohr

Hans Mohr (* 11. Mai 1930 in Altburg; † 29. Dezember 2016) war ein deutscher Biologe und Pflanzenphysiologe sowie ein Vertreter einer biologischen Wissenschaftstheorie.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Hans Mohr · Mehr sehen »

Immunologie

Die Immunologie oder Immunbiologie ist die Lehre von den biologischen und biochemischen Grundlagen der körperlichen Abwehr von Krankheitserregern wie Bakterien, Viren und Pilzen sowie anderen körperfremden Stoffen wie beispielsweise biologischen Toxinen und Umweltgiften, und darüber hinaus von Störungen und Fehlfunktionen dieser Abwehrmechanismen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Immunologie · Mehr sehen »

Insemination

Als Insemination wird jede Übertragung des männlichen Samens in den Genitaltrakt der Frau oder eines weiblichen Tieres bezeichnet, die nicht über den Weg der Kopulation erfolgt.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Insemination · Mehr sehen »

Molekularbiologie

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix (B-Form) mit 20 Basenpaarungen. Die Molekularbiologie ist die Beschäftigung mit der Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle, befasst sich als solche mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA auf molekularer Ebene und untersucht, wie diese untereinander und mit Proteinen interagieren.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Molekularbiologie · Mehr sehen »

Nachschlagewerk

Die Brockhaus-Enzyklopädie ist das vielleicht bekannteste traditionelle Nachschlagewerk im deutschsprachigen Raum. Im Gegensatz zu anderen Enzyklopädien sind die Artikel kurz und zahlreich, das kommt dem schnellen Nachschlagen entgegen. Ein wissenschaftliches Hilfsmittel: das Lexikon des Mittelalters, eine Fachenzyklopädie. Ein Nachschlagewerk ist ein Buch oder ähnliches Werk, das schnellen Zugang zu Wissen liefert.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Nachschlagewerk · Mehr sehen »

Naturschutz

Der Begriff Naturschutz umfasst alle Untersuchungen und Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung von Natur, wobei sich drei Zielsetzungen unterscheiden lassen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Naturschutz · Mehr sehen »

Otti Wilmanns

Ottilie Wilmanns (* 24. Oktober 1928 in Bremen) ist eine deutsche Botanikerin und emeritierte Professorin der Fakultät für Biologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Otti Wilmanns · Mehr sehen »

Paläontologie

Die Paläontologie (palaiós „alt“; ōn, Genitiv óntos, „Seiendes“; -logie) ist die Wissenschaft von den Lebewesen und Lebewelten der geologischen Vergangenheit.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Paläontologie · Mehr sehen »

Philipps-Universität Marburg

Die Philipps-Universität Marburg (genannt auch Alma Mater Philippina) wurde 1527 gegründet und umfasst 16 Fachbereiche, deren Einrichtungen über das Marburger Stadtgebiet verteilt sind.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Philipps-Universität Marburg · Mehr sehen »

Philosophie der Biologie

Die Philosophie der Biologie (auch Biophilosophie) ist ein Teilgebiet der Wissenschaftstheorie.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Philosophie der Biologie · Mehr sehen »

Spektrum der Wissenschaft

Spektrum der Wissenschaft (SdW) wurde 1978 als deutschsprachige Ausgabe des seit 1845 in den USA erscheinenden Scientific American begründet, hat aber im Laufe der Zeit einen zunehmend eigenständigen Charakter gegenüber dem amerikanischen Original gewonnen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Spektrum der Wissenschaft · Mehr sehen »

Springer Spektrum

Springer Spektrum, zuvor Spektrum Akademischer Verlag (SAV), ist ein Fachverlag für Sachbücher, wissenschaftliche Publikationen und Lehrbücher.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Springer Spektrum · Mehr sehen »

Teleologie

Teleologie (Gen. τελέως teléōs ‚Zweck‘, ‚Ziel‘, ‚Ende‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist die Lehre, die beschreibt, dass Handlungen oder überhaupt Entwicklungsprozesse an Zwecken orientiert sind und durchgängig zweckmäßig ablaufen, daher, zweck- oder zielgerichtet.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Teleologie · Mehr sehen »

Teleonomie

Teleonomie (von und de, siehe auch -nomie) bezeichnet in der Biophilosophie eine kausalanalytische Erklärungsweise für einen zielgerichtet scheinenden Vorgang.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Teleonomie · Mehr sehen »

Theo Michael Schmitt

"Theo" Michael Schmitt (* 5. Dezember 1949 in Albertshofen) ist ein deutscher Biologe.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Theo Michael Schmitt · Mehr sehen »

Theologie

Theologie (von θεός theós ‚Gott‘ und λόγος lógos ‚Wort, Rede, Lehre‘) bedeutet „die Lehre von Gott“ oder Göttern im Allgemeinen und die Lehren vom Inhalt eines spezifischen religiösen Glaubens und seinen Glaubensdokumenten im Besonderen.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Theologie · Mehr sehen »

Umweltschutz

von 1981 aus der Serie ''Für den Umweltschutz'' (Umweltmarke) Mülltrennung Gepresste Dosen für das Aluminiumrecycling Umweltschutz (umgangssprachlich auch Ökologie) bezeichnet die Gesamtheit aller Maßnahmen zum Schutze der Umwelt, um die Gesundheit des Menschen zu erhalten.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Umweltschutz · Mehr sehen »

Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e. V.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland · Mehr sehen »

Verlag Herder

Der Verlag Herder (umgangssprachlich auch Herder-Verlag) in Freiburg im Breisgau, mit Teilen auch in München, ist ein deutscher Buch- und Zeitschriftenverlag mit traditionell katholischer Ausrichtung.

Neu!!: Lexikon der Biologie und Verlag Herder · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Herder-Lexikon der Biologie.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »