Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lewis Carroll

Index Lewis Carroll

Lewis Carroll, Foto von Oscar Gustave Rejlander, 1863 Signatur von Lewis Carroll Cover des Originalmanuskripts der ''Alice'' aus dem Jahr 1864 Lewis Carroll (* 27. Januar 1832 in Daresbury im County Cheshire; † 14. Januar 1898 in Guildford im County Surrey; eigentlich Charles Lutwidge Dodgson) war ein britischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters, Fotograf, Mathematiker und Diakon.

225 Beziehungen: Ableitung (Logik), Adaption (Literatur), Adolf Hitler, Albert Hofmann, Albert Schindehütte, Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson, Algebra, Alice hinter den Spiegeln, Alice im Wunderland, Alice in Wonderland (Oper), Alice Liddell, Alice-im-Wunderland-Syndrom, André Breton, Anglikanische Gemeinschaft, Anglokatholizismus, Apathie, Arthur Hughes, Arthur Rimbaud, Assoziation (Psychologie), Astrid Lindgren, Badekarre, Bayerische Staatsoper, Bibliophilie, Bischof, Brüder Grimm, British Library, British Museum, Charles Dickens, Cheshire, Cheshire Cat, Christ Church (Oxford), Christian Enzensberger, Christina Rossetti, Comte de Lautréamont, Dante Gabriel Rossetti, Daresbury, Darlington, Das Unbewusste, David Copperfield (Roman), Dekan (Hochschule), Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch, Diakon, Dictionary of Scientific Biography, Die Gesänge des Maldoror, Die Zeit, Dissertation, Documenta 6, Dodo, Douglas R. Hofstadter, E. T. A. Hoffmann, ..., Edward Lear, Euclid and his Modern Rivals, Euklid, Evelyn Waugh, Evolution, Faksimile, Familienmagazine der Familie Dodgson, Fee, Felix Philipp Ingold, Fellow, Finnegans Wake, Fotografie, Französische Revolution, Friedhelm Rathjen, Garten Eden, Gödel, Escher, Bach, George MacDonald, Gertrude Thomson, Geschichten mit Knoten, Gilles Deleuze, Grafschaft, Grafschaft (England), Guildford, Halluzination, Hamburger Kunsthalle, Harry Furniss, Hastings, Hauptmann (Offizier), Henry George Liddell, Holger Bech Nielsen, Humpty Dumpty, Identität, Ikone, Immatrikulation, Infektion, Intellekt, Isle of Wight, Jabberwocky, James Joyce, John Bunyan, John Everett Millais, John Henry Newman, John Ruskin, John Tenniel, Julia Margaret Cameron, Kamera, Kanon der Literatur, Kanoniker, Kassel, Katie Roiphe, Keuchhusten, Kinder- und Jugendliteratur, Klaus Reichert (Anglist), Kofferwort, Kognitionswissenschaft, Kollodium-Nassplatte, Kontroverse, Kunstmärchen, Kurator, Laterna magica, Leigh Van Valen, Leo Lionni, Leopold Löwenheim, Lewis Carroll Shelf Award, Library of Congress, Limerick, Logarithmentafel, Logik, London, Louis Aragon, LSD, Lungenentzündung, Macmillan Publishers, Marionette, Mark Twain, Martin Gardner, Master, Mathematik, Mathematiker, Maurice Sendak, Max Ernst, Mengendiagramm, Meningitis, Michael Ende, Migräne, Miguel de Cervantes, Mike Batt, Nachdruck, New York Public Library, Nonsens, North Yorkshire, Notes by an Oxford Chiel, Nymphe, Opium, Opiumtinktur, Oscar Gustave Rejlander, Oscar Wilde, Oxford, Oxford University Museum of Natural History, Oxford-Bewegung, Parallelenaxiom, Parapsychologie, Parodie, Pädophilie, Phantasie, Phantasmagoria and Other Poems, Prädikatenlogik, Präraffaeliten, Prinzregententheater, Project Gutenberg, Pseudonym, Rationalismus, Reclam-Verlag, Red-Queen-Hypothese, Richmond (North Yorkshire), Ripon, Robert Graves, Robin Wilson (Mathematiker), Rugby (Warwickshire), Rugby School, Samuel Wilberforce, Schlaganfall, Schneewittchen, Schriftsteller, Schweiz, Sherlock Holmes, Society for Psychical Research, Sorbonne, Spieltheorie, Stephen King, Stipendium, Stottern, Surrealismus, Surrey, Sylvie und Bruno, Symbolic Logic, Synonym, T. S. Eliot, Tate Gallery, Teilchenphysik, Tertullian, The Hunting of the Snark, The Pilgrim’s Progress, Themse, Tierversuch, Trigonometrie, Tutor, Une saison en enfer, University of Oxford, Vereinigtes Königreich, Victoria (Vereinigtes Königreich), Vier-Farben-Satz, Viktorianisches Zeitalter, Virginia Woolf, Vivisektion, Wahrheitstabelle, Weihesakrament, Werner Spies, Westminster School, What the Tortoise Said to Achilles, Whitby, Wilfried Hiller, William Empson, William Holman Hunt, William Makepeace Thackeray, Wo die wilden Kerle wohnen, Woking, Wortleiter, Wortspiel, Yorkshire, Zölibat, 14. Januar, 1832, 1898, 27. Januar. Erweitern Sie Index (175 mehr) »

Ableitung (Logik)

Eine Ableitung, Herleitung, oder Deduktion ist in der Logik die Gewinnung von Aussagen aus anderen Aussagen.

Neu!!: Lewis Carroll und Ableitung (Logik) · Mehr sehen »

Adaption (Literatur)

Als literarische Adaption (von ‚anpassen‘) bezeichnet man die Umarbeitung eines literarischen (meist epischen) Werkes von einer Gattung in eine andere, beispielsweise in ein Drama, oder in eine Oper, beziehungsweise die Bearbeitung in ein anderes Medium wie Comic, Hörspiel, Film, Fernsehen oder ein Computerspiel.

Neu!!: Lewis Carroll und Adaption (Literatur) · Mehr sehen »

Adolf Hitler

Porträtaufnahme Hitlers in der Reichskanzlei (1938) Unterschrift Hitlers von 1940 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Diktator des Deutschen Reiches.

Neu!!: Lewis Carroll und Adolf Hitler · Mehr sehen »

Albert Hofmann

Albert Hofmann, 2006 im Alter von 100 Jahren Albert Hofmann (* 11. Januar 1906 in Baden, Aargau; † 29. April 2008 in Burg im Leimental) war ein Schweizer Chemiker, Autor und der Entdecker des LSD.

Neu!!: Lewis Carroll und Albert Hofmann · Mehr sehen »

Albert Schindehütte

Albert Schindehütte, genannt Ali, (* 27. Juni 1939 in Kassel) ist ein deutscher Grafiker und Zeichner.

Neu!!: Lewis Carroll und Albert Schindehütte · Mehr sehen »

Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson

Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson Alfred Tennyson, 1.

Neu!!: Lewis Carroll und Alfred Tennyson, 1. Baron Tennyson · Mehr sehen »

Algebra

Aryabhata I. al-Kitab al-Muchtasar fi hisab al-dschabr wa-l-muqabala Die Algebra (von arabisch: al-ğabr „das Zusammenfügen gebrochener Teile“) ist eines der grundlegenden Teilgebiete der Mathematik; es befasst sich mit den Eigenschaften von Rechenoperationen.

Neu!!: Lewis Carroll und Algebra · Mehr sehen »

Alice hinter den Spiegeln

Umschlag-Illustration der Erstausgabe Alice hinter den Spiegeln (auch: Alice im Spiegelland sowie: Durch den Spiegel und was Alice dort fand; im Original: Through the Looking-Glass, and What Alice Found There) (1871) ist ein von Lewis Carroll verfasstes Kinderbuch und die Fortsetzung zu Alice im Wunderland (1865).

Neu!!: Lewis Carroll und Alice hinter den Spiegeln · Mehr sehen »

Alice im Wunderland

Alice im Wunderland (ursprünglich Alices Abenteuer im Wunderland; englischer Originaltitel Alice’s Adventures in Wonderland) ist ein erstmals 1865 erschienenes Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Alice im Wunderland · Mehr sehen »

Alice in Wonderland (Oper)

Alice in Wonderland ist eine Oper von Unsuk Chin, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Alice in Wonderland (Oper) · Mehr sehen »

Alice Liddell

Alice Liddell, 1859. Foto von Charles Dodgson (Lewis Carroll) Alice Liddell als junge Frau. Foto von Julia Margaret Cameron Alice Liddell, 1870. Foto von Julia Margaret Cameron Grabtafel von Alice Liddell Hargreaves Alice Pleasance Liddell (* 4. Mai 1852; † 16. November 1934) war das Vorbild für die Heldin in Lewis Carrolls Klassiker Alice im Wunderland.

Neu!!: Lewis Carroll und Alice Liddell · Mehr sehen »

Alice-im-Wunderland-Syndrom

Als Alice-im-Wunderland-Syndrom wird ein Syndrom bezeichnet, bei dem Menschen sich selbst oder ihre Umgebung auf halluzinatorische Weise verändert wahrnehmen.

Neu!!: Lewis Carroll und Alice-im-Wunderland-Syndrom · Mehr sehen »

André Breton

André Breton André Breton (* 19. Februar 1896 in Tinchebray, Kanton Tinchebray, Département Orne in der Normandie; † 28. September 1966 in Paris) war ein französischer Dichter, Schriftsteller und der wichtigste Theoretiker des Surrealismus; sein ganzes Leben war mit dieser Bewegung verbunden.

Neu!!: Lewis Carroll und André Breton · Mehr sehen »

Anglikanische Gemeinschaft

Die Anglikanische Gemeinschaft (auch Anglikanische Kommunion,; von ‚englisch‘), umgangssprachlich die anglikanische Kirche, ist eine weltweite christliche Kirchengemeinschaft, die in ihrer Tradition evangelische und katholische Glaubenselemente vereinigt, wobei die katholische Tradition in der Liturgie und im Sakramentsverständnis (insbesondere dem Amtsverständnis) vorherrscht und die evangelische in der Theologie.

Neu!!: Lewis Carroll und Anglikanische Gemeinschaft · Mehr sehen »

Anglokatholizismus

Der Anglokatholizismus (auch als High Church oder Puseyismus bekannt) ist eine Strömung innerhalb der Church of England, die den Anglikanismus katholisch, d. h.

Neu!!: Lewis Carroll und Anglokatholizismus · Mehr sehen »

Apathie

Apathie Mit Apathie (apátheia „Unempfindlichkeit“) bezeichnet man in der Medizin die Teilnahmslosigkeit, mangelnde Erregbarkeit und Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Reizen.

Neu!!: Lewis Carroll und Apathie · Mehr sehen »

Arthur Hughes

Arthur Hughes, Selbstbildnis (1851) Arthur Hughes (* 27. Januar 1832 in London; † 23. Dezember 1915 ebenda) war ein britischer Illustrator und Maler aus der Gruppe der Präraffaeliten.

Neu!!: Lewis Carroll und Arthur Hughes · Mehr sehen »

Arthur Rimbaud

Arthur Rimbaud Jean Nicolas Arthur Rimbaud (* 20. Oktober 1854 in Charleville; † 10. November 1891 in Marseille) war ein französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann.

Neu!!: Lewis Carroll und Arthur Rimbaud · Mehr sehen »

Assoziation (Psychologie)

Assoziation ist in der Psychologie, der Psychoanalyse und in der Lernpsychologie die Annahme, dass einfache, nicht reduzierbare kognitive Elemente, Emotionen oder Sinneseindrücke unter bestimmten Bedingungen miteinander verknüpft („gelernt“) werden können.

Neu!!: Lewis Carroll und Assoziation (Psychologie) · Mehr sehen »

Astrid Lindgren

Unterschrift Astrid Anna Emilia Lindgren, geborene Ericsson, (* 14. November 1907 auf dem Hof Näs bei Vimmerby; † 28. Januar 2002 in Stockholm) war eine schwedische Schriftstellerin.

Neu!!: Lewis Carroll und Astrid Lindgren · Mehr sehen »

Badekarre

Frauen vor Badekarren (um 1900) Eine Badekarre bzw.

Neu!!: Lewis Carroll und Badekarre · Mehr sehen »

Bayerische Staatsoper

Logo Nationaltheater am Max-Joseph-Platz, Hauptspielort der Bayerischen Staatsoper Die Bayerische Staatsoper in München zählt zu den renommiertesten Opernhäusern der Welt und kann auf eine beachtliche Geschichte und Tradition zurückblicken.

Neu!!: Lewis Carroll und Bayerische Staatsoper · Mehr sehen »

Bibliophilie

Carl Spitzweg: ''Der Bücherwurm'' Der Ausdruck Bibliophilie (von bíblion „Buch“ und philos „Freund“; also „Liebe zum Buch“) bezeichnet allgemein das Sammeln von schönen, seltenen oder historisch wertvollen Büchern meist durch Privatpersonen zum Aufbau einer Privatbibliothek nach bestimmten Sammelkriterien.

Neu!!: Lewis Carroll und Bibliophilie · Mehr sehen »

Bischof

Ein Bischof (von epískopos ‚Aufseher‘, ‚Hüter‘, ‚Schützer‘) ist in vielen Kirchen der Inhaber eines Amtes, der die geistliche und administrative Leitung eines bestimmten Gebietes hat, das üblicherweise zahlreiche lokale Gemeinden umfasst.

Neu!!: Lewis Carroll und Bischof · Mehr sehen »

Brüder Grimm

Doppelporträt der Brüder Wilhelm Grimm (links) und Jacob Grimm von Elisabeth Jerichau-Baumann, 1855 Grimm-Denkmal in Hanau Brüder Grimm nannten sich die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob Grimm (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) bei gemeinsamen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel der ihrer weltberühmten Kinder- und Hausmärchen.

Neu!!: Lewis Carroll und Brüder Grimm · Mehr sehen »

British Library

Bahnhofs St Pancras. Die British Library (BL) ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs.

Neu!!: Lewis Carroll und British Library · Mehr sehen »

British Museum

Kuppeldach des British Museum Das British Museum (BM, deutsch: Britisches Museum) in London ist eines der größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen der Welt.

Neu!!: Lewis Carroll und British Museum · Mehr sehen »

Charles Dickens

Charles Dickens Charles John Huffam Dickens, Fellow of the Royal Society of Arts (als Pseudonym auch Boz; * 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth, England; † 9. Juni 1870 auf Gad's Hill Place bei Rochester, England) war ein englischer Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Charles Dickens · Mehr sehen »

Cheshire

Cheshire, früher County of Chester, ist eine zeremonielle und traditionelle Grafschaft im Nordwesten Englands.

Neu!!: Lewis Carroll und Cheshire · Mehr sehen »

Cheshire Cat

Die ''Cheshire Cat'' in Carrolls ''Alice im Wunderland'', 1866 Die Cheshire Cat (Cheshire-Katze, in deutschen Übersetzungen Edamer-Katze, Grinsekatze oder Grinse-Katze) ist eine Figur aus dem Roman Alice im Wunderland (Alice's Adventures in Wonderland) von Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Cheshire Cat · Mehr sehen »

Christ Church (Oxford)

Christ Church ist sowohl eines der fast 40 Colleges in Oxford, England, die im Verbund die Universität Oxford konstituieren, als auch der Name der Kathedrale der anglikanischen Diözese Oxford.

Neu!!: Lewis Carroll und Christ Church (Oxford) · Mehr sehen »

Christian Enzensberger

Christian Enzensberger (* 24. Dezember 1931 in Nürnberg; † 27. Januar 2009 in München) war ein deutscher Anglist, Übersetzer und Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Christian Enzensberger · Mehr sehen »

Christina Rossetti

Christina Rossetti; porträtiert von ihrem Bruder Christina Georgina Rossetti (* 5. Dezember 1830 in London; † 29. Dezember 1894 ebenda) war eine britische Dichterin im viktorianischen Zeitalter.

Neu!!: Lewis Carroll und Christina Rossetti · Mehr sehen »

Comte de Lautréamont

Lautréamont Lautréamont, auch Comte de Lautréamont, Pseudonym für Isidore Lucien Ducasse (* 4. April 1846 in Montevideo, Uruguay; † 24. November 1870 in Paris), war ein französischer Dichter, dessen einziges Werk „Die Gesänge des Maldoror“ auf die Literatur der Moderne und namentlich auf den Surrealismus großen Einfluss ausübte.

Neu!!: Lewis Carroll und Comte de Lautréamont · Mehr sehen »

Dante Gabriel Rossetti

Dante Gabriel Rossetti, Fotografie von Lewis Carroll, 1863 Signatur Dante Gabriel Rossettis Dante Gabriel Rossetti (* 12. Mai 1828 in London; † 9. April 1882 in Birchington-on-Sea, Kent) war ein britischer Dichter und Maler, der in beiden Künsten gleichermaßen begabt war.

Neu!!: Lewis Carroll und Dante Gabriel Rossetti · Mehr sehen »

Daresbury

Daresbury ist ein Ort in der Unitary Authority Halton im County Cheshire im Nordwesten Englands und hat 3906 Einwohner (2001).

Neu!!: Lewis Carroll und Daresbury · Mehr sehen »

Darlington

Darlington ist eine Mittelstadt im District Darlington in der Grafschaft Durham in North East England.

Neu!!: Lewis Carroll und Darlington · Mehr sehen »

Das Unbewusste

Als das Unbewusste bezeichnet die Tiefenpsychologie einen Bereich der menschlichen Psyche, der dem Bewusstsein nicht direkt zugänglich ist, aber diesem zugrundeliege: in der Herausbildung der Menschheit (Hominisation) wie auch des einzelnen Menschen (Ontogenese).

Neu!!: Lewis Carroll und Das Unbewusste · Mehr sehen »

David Copperfield (Roman)

Original-Titelblatt des Romans David Copperfield, Originaltitel David Copperfield or The Personal History, Adventures, Experience and Observation of David Copperfield the Younger of Blunderstone Rookery (Which He Never Meant to Publish on Any Account), ist ein Bildungsroman des englischen Schriftstellers Charles Dickens aus dem Jahr 1849/1850.

Neu!!: Lewis Carroll und David Copperfield (Roman) · Mehr sehen »

Dekan (Hochschule)

Der Dekan leitet eine Fakultät bzw.

Neu!!: Lewis Carroll und Dekan (Hochschule) · Mehr sehen »

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Duesseldorfer Marionettentheater - Wunschpunsch II.png|Kalligrafisch gestalteter Titel Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch ist ein Kinderbuch des deutschen Schriftstellers Michael Ende.

Neu!!: Lewis Carroll und Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch · Mehr sehen »

Diakon

Römisch-katholischer Diakon, bekleidet mit Albe und Dalmatik Griechisch-orthodoxer Diakon in der Geburtskirche in Bethlehem, der ein Orarion über dem roten Sticharion trägt Der Diakon (altgr. διάκονος diákonos ‚Diener, Helfer‘) bekleidet ein geistliches Amt innerhalb der Kirche, den Diakonat.

Neu!!: Lewis Carroll und Diakon · Mehr sehen »

Dictionary of Scientific Biography

Das Dictionary of Scientific Biography ist ein in englischer Sprache erschienenes biographisches Nachschlagewerk mit Biographien von Naturwissenschaftlern und Mathematikern, das zwischen 1970 und 1980 in 16 Bänden bei Charles Scribner and Sons in New York erschienen ist.

Neu!!: Lewis Carroll und Dictionary of Scientific Biography · Mehr sehen »

Die Gesänge des Maldoror

Anonyme Erstausgabe des 1. Gesanges der „Gesänge des Maldoror“ (Paris 1868) Die Gesänge des Maldoror (Les Chants de Maldoror) sind das einzige Werk des französischen Dichters Lautréamont (Pseudonym für Isidore Lucien Ducasse), das auf die Literatur der Moderne und namentlich auf den Surrealismus großen Einfluss ausübte.

Neu!!: Lewis Carroll und Die Gesänge des Maldoror · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Lewis Carroll und Die Zeit · Mehr sehen »

Dissertation

Eine Dissertation (kurz Diss.) oder Doktorarbeit, seltener Promotionsschrift oder Doktorschrift, offiziell auch Inauguraldissertation, Antritts- oder Einführungsdissertation, ist eine wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Wissenschaftlichen Hochschule mit Promotionsrecht.

Neu!!: Lewis Carroll und Dissertation · Mehr sehen »

Documenta 6

„Rahmenbau“ von Haus-Rucker-Co Die documenta 6 fand vom 24.

Neu!!: Lewis Carroll und Documenta 6 · Mehr sehen »

Dodo

Der Dodo oder auch die Dronte, seltener Doudo oder Dudu, (Raphus cucullatus, „kapuzentragender Nachtvogel“, früherer lateinischer Name Didus ineptus) war ein etwa einen Meter großer, flugunfähiger Vogel, der ausschließlich auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean vorkam.

Neu!!: Lewis Carroll und Dodo · Mehr sehen »

Douglas R. Hofstadter

Stanford) Douglas Richard Hofstadter (* 15. Februar 1945 in New York City) ist ein US-amerikanischer Physiker, Informatiker und Kognitionswissenschaftler.

Neu!!: Lewis Carroll und Douglas R. Hofstadter · Mehr sehen »

E. T. A. Hoffmann

E. T. A. Hoffmann Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (* 24. Januar 1776 in Königsberg/Ostpreußen; † 25. Juni 1822 in Berlin; Vornamen eigentlich Ernst Theodor Wilhelm, 1805 umbenannt in Anlehnung an den von ihm bewunderten Wolfgang Amadeus Mozart) war ein deutscher Jurist und Schriftsteller der Romantik.

Neu!!: Lewis Carroll und E. T. A. Hoffmann · Mehr sehen »

Edward Lear

Edward Lear (1870) Edward Lear (* 12. Mai 1812 in Highgate; † 29. Januar 1888 in Sanremo) war ein englischer Schriftsteller und Maler.

Neu!!: Lewis Carroll und Edward Lear · Mehr sehen »

Euclid and his Modern Rivals

Euclid and his Modern Rivals (englisch für Euklid und seine modernen Rivalen) ist ein Buch von Charles Lutwidge Dodgson, besser bekannt als Lewis Carroll, das erstmals 1879 bei Macmillan Publishers veröffentlicht wurde.

Neu!!: Lewis Carroll und Euclid and his Modern Rivals · Mehr sehen »

Euklid

Euklid, ''Elemente'' 10, Appendix in der 888 geschriebenen Handschrift Oxford, Bodleian Library, MS. D’Orville 301, fol. 268r Euklid von Alexandria (Eukleídēs, latinisiert Euclides) war ein griechischer Mathematiker, der wahrscheinlich im 3.

Neu!!: Lewis Carroll und Euklid · Mehr sehen »

Evelyn Waugh

Evelyn Waugh 1940, Fotografie von Carl van Vechten Arthur Evelyn St.

Neu!!: Lewis Carroll und Evelyn Waugh · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Lewis Carroll und Evolution · Mehr sehen »

Faksimile

Faksimile eines Manuskriptes von Friedrich Nietzsche (Schluss der Vorrede zur zweiten Auflage von ''Menschliches Allzumenschliches'', zweiter Band). Faksimile des St. Galler Klosterplanes Das Faksimile (lat. fac simile „mache es ähnlich“; Plural: Faksimiles) ist eine originalgetreue Nachbildung oder Reproduktion einer Vorlage, häufig im Falle historisch wertvoller gedruckter oder handschriftlich erstellter Dokumente.

Neu!!: Lewis Carroll und Faksimile · Mehr sehen »

Familienmagazine der Familie Dodgson

Die Familienmagazine der Familie Dodgson entstanden von etwa 1845 bis 1862 und enthalten die ersten Werke von Lewis Carroll, der damals noch hauptsächlich unter seinem richtigen Namen Charles Lutwidge Dodgson arbeitete.

Neu!!: Lewis Carroll und Familienmagazine der Familie Dodgson · Mehr sehen »

Fee

Fee, Darstellung von Sophie Gengembre Anderson Feen sind nach romanischer und keltischer Volkssage geisterhafte, mit höheren Kräften begabte Fabelwesen, die sowohl weiblich als auch männlich sein können.

Neu!!: Lewis Carroll und Fee · Mehr sehen »

Felix Philipp Ingold

Felix Philipp Ingold (* 25. Juli 1942 in Basel) ist ein Schweizer Slawist, Kulturpublizist, Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber.

Neu!!: Lewis Carroll und Felix Philipp Ingold · Mehr sehen »

Fellow

Der Titel Fellow (engl. für Gleichgestellter, Gefährte, Genosse bzw. Mitglied) bezeichnet im Hochschulbetrieb ein (nicht im juristischen Sinn) zur Körperschaft gehörendes Mitglied.

Neu!!: Lewis Carroll und Fellow · Mehr sehen »

Finnegans Wake

Finnegans Wake ist das letzte Werk des irischen Autors James Joyce.

Neu!!: Lewis Carroll und Finnegans Wake · Mehr sehen »

Fotografie

Nicéphore Niépce 1826, retuschierte Fassung) Fotograf bei der Arbeit (Foto: Roger Rössing 1948) Faszination der Fotografie, Die Gartenlaube (1874) Fotografie oder Photographie (aus phōs, im Genitiv φωτός photós ‚Licht‘ und γράφειν graphein ‚schreiben‘, ‚malen‘, ‚zeichnen‘, also „zeichnen mit Licht“) bezeichnet.

Neu!!: Lewis Carroll und Fotografie · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Lewis Carroll und Französische Revolution · Mehr sehen »

Friedhelm Rathjen

Zürcher James Joyce Stiftung (von James Joyce beäugt), Mai 2010Friedhelm Rathjen (* 30. Oktober 1958 in Westerholz bei Scheeßel) ist ein deutscher Übersetzer, Literaturwissenschaftler und Schriftsteller sowie Herausgeber der Zeitschrift Bargfelder Bote, die sich Leben, Werk und Wirkung des deutschen Schriftstellers Arno Schmidt widmet.

Neu!!: Lewis Carroll und Friedhelm Rathjen · Mehr sehen »

Garten Eden

Der Garten Eden (hebr. Gan Eden; sumerisch Guan Eden, Rand der himmlischen Steppe) wird in der griechischen Übersetzung des Tanach als Paradies (griech. paradeisos bedeutet „Garten“) bezeichnet.

Neu!!: Lewis Carroll und Garten Eden · Mehr sehen »

Gödel, Escher, Bach

Gödel, Escher, Bach – ein Endloses Geflochtenes Band, kurz GEB, ist ein Buch von Douglas R. Hofstadter aus dem Jahr 1979.

Neu!!: Lewis Carroll und Gödel, Escher, Bach · Mehr sehen »

George MacDonald

George MacDonald George MacDonald (* 10. Dezember 1824 in Huntly, Schottland; † 18. September 1905 in Ashtead, Surrey) war ein schottischer Schriftsteller, Dichter und Pfarrer.

Neu!!: Lewis Carroll und George MacDonald · Mehr sehen »

Gertrude Thomson

Cover der ''Nursery Alice'', 1890 Emily Gertrude Thomson (* 1850 in Glasgow; † 1929) war eine britische Malerin und Illustratorin.

Neu!!: Lewis Carroll und Gertrude Thomson · Mehr sehen »

Geschichten mit Knoten

Geschichten mit Knoten (englischer Originaltitel A Tangled Tale) ist eine Sammlung mathematischer Rätselgeschichten des Autors Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Geschichten mit Knoten · Mehr sehen »

Gilles Deleuze

Gilles Deleuze (* 18. Januar 1925 in Paris; † 4. November 1995 ebenda) war ein französischer Philosoph.

Neu!!: Lewis Carroll und Gilles Deleuze · Mehr sehen »

Grafschaft

Eine Grafschaft war ursprünglich der Amtsbezirk, dem ein Graf als Richter vorstand, dann das reichsunmittelbare Besitztum und später die Standesherrschaft eines Grafen; auch Bezeichnung eines Comté genannten Herrschaftsgebietes in Frankreich sowie der Provinzen in Großbritannien (für England siehe Grafschaft (England)), der Republik Irland und Nordamerika (County), wobei für die Vereinigten Staaten und die Republik Irland der Begriff Landkreis die bessere Übersetzung ist.

Neu!!: Lewis Carroll und Grafschaft · Mehr sehen »

Grafschaft (England)

Grafschaften (engl. counties, Singular: county) sind Gebietseinheiten in England, deren Wurzeln bis in das 12.

Neu!!: Lewis Carroll und Grafschaft (England) · Mehr sehen »

Guildford

Guildford ist die Hauptstadt der historischen Grafschaft Surrey in England und heute sowohl zentraler Verwaltungssitz für die Region Südostengland als auch Sitz des Borough of Guildford.

Neu!!: Lewis Carroll und Guildford · Mehr sehen »

Halluzination

Unter Halluzination (von) versteht man eine Wahrnehmung, ohne dass eine nachweisbare externe Reizgrundlage vorliegt.

Neu!!: Lewis Carroll und Halluzination · Mehr sehen »

Hamburger Kunsthalle

Logo der Hamburger Kunsthalle Hermann von der Hude) Erweiterungsbau von 1909/1921(Fritz Schumacher) Galerie der Gegenwart von 1996(Oswald Mathias Ungers) Die Hamburger Kunsthalle beheimatet mehrere bedeutende Kunstsammlungen und spannt den Bogen vom Mittelalter bis zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

Neu!!: Lewis Carroll und Hamburger Kunsthalle · Mehr sehen »

Harry Furniss

Henry (Harry) Furniss (* 26. März 1854 in Wexford, Irland; † 14. Januar 1925 in Hastings, England) war ein britisch-irischer Künstler, Karikaturist, Illustrator und Autor.

Neu!!: Lewis Carroll und Harry Furniss · Mehr sehen »

Hastings

Hastings ist eine Stadt und zugleich ein Distrikt in der Grafschaft (county) East Sussex an der Straße von Dover im Südosten Englands mit etwa 90.000 Einwohnern.

Neu!!: Lewis Carroll und Hastings · Mehr sehen »

Hauptmann (Offizier)

Der Dienstgrad Hauptmann ist in der Bundeswehr, dem Bundesheer, der Schweizer Armee und anderen gegenwärtigen sowie früheren Streitkräften, ein Offiziersdienstgrad.

Neu!!: Lewis Carroll und Hauptmann (Offizier) · Mehr sehen »

Henry George Liddell

Henry George Liddell Henry George Liddell (* 6. Februar 1811 in Bishop Auckland, County Durham; † 18. Januar 1898 in Ascot, Berkshire) war ein britischer Altphilologe und Lexikograf.

Neu!!: Lewis Carroll und Henry George Liddell · Mehr sehen »

Holger Bech Nielsen

Holger Bech Nielsen Holger Bech Nielsen (* 25. August 1941 in Kopenhagen) ist ein dänischer theoretischer Physiker und hatte von 1990 bis 2012 den Lehrstuhl für Hochenergiephysik am Niels-Bohr-Institut der Universität Kopenhagen inne.

Neu!!: Lewis Carroll und Holger Bech Nielsen · Mehr sehen »

Humpty Dumpty

1904 Buch ''Humpty Dumpty'' von William Wallace Denslow Humpty Dumpty (englisch; wörtliche Übertragung ins Deutsche: „buckliger Plumpsiger“) ist eine Figur aus einem britischen Kinderreim.

Neu!!: Lewis Carroll und Humpty Dumpty · Mehr sehen »

Identität

Identität (‚derselbe‘, ĭdem ‚dasselbe‘) ist die Gesamtheit der eine Entität, einen Gegenstand oder ein Objekt kennzeichnenden und als Individuum von allen anderen unterscheidenden Eigentümlichkeiten.

Neu!!: Lewis Carroll und Identität · Mehr sehen »

Ikone

Andrei Rubljows ''Dreifaltigkeitsikone'' ist ein vielfach kopierter Prototyp einer Ikonendarstellung. Die künstlerische Behandlung der Doktrin der Dreifaltigkeit zeigt exemplarisch theologische Dogmatik und formularische Nutzung einer umgekehrten Perspektive in der Ikonenkunst, um 1411 vierten Kreuzzugs 1204 nach Venedig. Konstantinopel, 11. Jahrhundert. Heute in der Cappella della Madonna Nicopeia im Markusdom Gottesmutter von Wladimir. Die Muttergottes-Eleusa Ikone ist eine Arbeit kaiserlicher Werkstätten aus der Zeit der Komnenen, Konstantinopel um 1100. Ikonen (aus, zu eikṓn oder eikón für „ Bild“ oder auch „Abbild“; im Gegensatz zu εἴδωλον, eídolon „Trugbild, Traumbild“ und εἴδος, eídos „Urbild, Gestalt, Art“) sind Kult- und Heiligenbilder die überwiegend in den Ostkirchen, besonders der orthodoxen Kirchen des byzantinischen Ritus von orthodoxen Christen verehrt werden, jedoch wurden sie auch von und für nicht orthodoxe Christen produziert.

Neu!!: Lewis Carroll und Ikone · Mehr sehen »

Immatrikulation

Die Einschreibung oder Immatrikulation an einer Hochschule ist heute Voraussetzung, um die Einrichtungen einer deutschen Hochschule benutzen zu dürfen.

Neu!!: Lewis Carroll und Immatrikulation · Mehr sehen »

Infektion

Unter einer Infektion (wohl neuzeitliche Sekundärbildung aus, ‚vergiften‘; wörtlich ‚hineintun‘), auch Ansteckung, versteht man das aktive oder passive Eindringen, Verbleiben und anschließende Vermehren von pathogenen Lebewesen (z. B. Bakterien, Pilze, Parasiten) oder pathogenen Molekülen (z. B. Viren, Transposons und Prionen) in einem Organismus, meistens konkreter von Krankheitserregern in einem Wirt.

Neu!!: Lewis Carroll und Infektion · Mehr sehen »

Intellekt

Der Intellekt (von ‚Erkenntnisvermögen‘, ‚Einsicht‘, ‚Verstand‘) ist ein philosophischer Begriff.

Neu!!: Lewis Carroll und Intellekt · Mehr sehen »

Isle of Wight

Historische Karte der ''Vectis Insula'' Satellitenbild der Isle of Wight Historische Karte (um 1888)Rathaus von Ryde (1979)Shanklin (1979)The Needles, von ''Headon Warren'' aus gesehenHovercraft zur Isle of Wight (2000) Die Isle of Wight (deutsch Insel Wight) ist eine der Südküste Großbritanniens vorgelagerte Insel – gegenüber der Stadt Southampton gelegen.

Neu!!: Lewis Carroll und Isle of Wight · Mehr sehen »

Jabberwocky

Jabberwocky von John Tenniel Jabberwocky ist der Titel eines berühmten Unsinn-Gedichts von Lewis Carroll aus dem Buch Alice hinter den Spiegeln (1871).

Neu!!: Lewis Carroll und Jabberwocky · Mehr sehen »

James Joyce

James Joyce (ca. 1918) James Joyce, vollständig James Augustine Aloysius Joyce (* 2. Februar 1882 in Rathgar, Dublin, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland; † 13. Januar 1941 in Zürich) war ein irischer Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und James Joyce · Mehr sehen »

John Bunyan

John Bunyan; Gemälde von Thomas Sadler, 1684. John Bunyan (* 28. November 1628 in Elstow bei Bedford; † 31. August 1688 in London) war ein englischer Baptistenprediger und Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und John Bunyan · Mehr sehen »

John Everett Millais

Millais gezeichnet 1853 von William Holman Hunt John Everett Millais PRA (* 8. Juni 1829 in Southampton; † 13. August 1896 in London) war ein britischer Maler aus dem Kreis der Präraffaeliten.

Neu!!: Lewis Carroll und John Everett Millais · Mehr sehen »

John Henry Newman

Porträt von Kardinal Newman aus dem Jahre 1881Maler: Sir John Everett Millais John Henry Kardinal Newman CO (* 21. Februar 1801 in London; † 11. August 1890 in Edgbaston) war ein Kardinal der römisch-katholischen Kirche, zu der er 1845 konvertierte.

Neu!!: Lewis Carroll und John Henry Newman · Mehr sehen »

John Ruskin

John Ruskin John Ruskin (* 8. Februar 1819 in London; † 20. Januar 1900 in Brantwood, Lake District in Cumbria) war ein britischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph.

Neu!!: Lewis Carroll und John Ruskin · Mehr sehen »

John Tenniel

Sir John Tenniel, Selbstporträt Sir John Tenniel (* 28. Februar 1820 in London; † 25. Februar 1914 ebenda) war ein britischer Illustrator und Aquarellist.

Neu!!: Lewis Carroll und John Tenniel · Mehr sehen »

Julia Margaret Cameron

Julia Margaret Cameron (1870) Julia Margaret Cameron (geborene Julia Margaret Pattle; * 11. Juni 1815 in Kalkutta; † 26. Januar 1879 in Kalutara, Ceylon) war eine britische Fotografin.

Neu!!: Lewis Carroll und Julia Margaret Cameron · Mehr sehen »

Kamera

Eine Kamera ist eine fototechnische Apparatur, die statische oder bewegte Bilder auf einem fotografischen Film oder elektronisch auf ein magnetisches Videoband oder digitales Speichermedium aufzeichnen oder über eine Schnittstelle übermitteln kann.

Neu!!: Lewis Carroll und Kamera · Mehr sehen »

Kanon der Literatur

Ein Kanon der Literatur (gr.: kanon Regel, Maßstab, Richtschnur) ist eine Zusammenstellung derjenigen Werke, denen in der Literatur ein herausgehobener Wert bzw.

Neu!!: Lewis Carroll und Kanon der Literatur · Mehr sehen »

Kanoniker

Bischof und Kanoniker (rechts), Brügge 2014 Kanoniker im späten Mittelalter mit dem Almutium über dem linken Arm Flämischer Kanoniker mit Almutium Meister der Spes nostra: ''Kanoniker und Heilige bei einem Grab oder Allegorie der Vergänglichkeit.'' ca. 1500 Kanoniker, auch Stiftsherren oder Chorherren genannt, sind Kleriker aller Weihestufen, die als Mitglieder eines Domkapitels oder eines Stiftskapitels an einer Kathedrale, Basilika oder Ordenskirche (Regularkanoniker) an der gemeinsamen Liturgie mitwirken.

Neu!!: Lewis Carroll und Kanoniker · Mehr sehen »

Kassel

Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe Orangerie im barocken Park Karlsaue Laserscape Kassel, weltweit erste Laser-Lichtskulptur, zur documenta 6 im Jahr 1977 eingerichtet Kassel (bis 1926 amtlich Cassel) ist eine kreisfreie Stadt, Verwaltungssitz des gleichnamigen Regierungsbezirkes und des Landkreises Kassel.

Neu!!: Lewis Carroll und Kassel · Mehr sehen »

Katie Roiphe

Katie Roiphe, 2013 Katie Roiphe (geboren 13. Juli 1968 in New York City) ist eine US-amerikanische Autorin.

Neu!!: Lewis Carroll und Katie Roiphe · Mehr sehen »

Keuchhusten

Keuchhusten (auch Pertussis, für starker Husten, volkstümlich Stickhusten) ist eine durch das Bakterium Bordetella pertussis, seltener durch Bordetella parapertussis ausgelöste hochansteckende Infektionskrankheit.

Neu!!: Lewis Carroll und Keuchhusten · Mehr sehen »

Kinder- und Jugendliteratur

Kinder- und Jugendliteratur (Abkürzung KJL) bezeichnet ein bibliografisches Subsystem von Literatur.

Neu!!: Lewis Carroll und Kinder- und Jugendliteratur · Mehr sehen »

Klaus Reichert (Anglist)

Klaus Reichert spricht über sein Sachbuch ''Wolkendienst. Figuren des Flüchtigen'', das für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominiert war.Klaus Manfred Karl Reichert (* 22. Mai 1938 in Fulda) ist ein deutscher Anglist, Übersetzer, Lyriker und Essayist.

Neu!!: Lewis Carroll und Klaus Reichert (Anglist) · Mehr sehen »

Kofferwort

Ein Kofferwort, auch Schachtelwort oder Portmanteau-Wort genannt, ist ein Kunstwort, das aus mindestens zwei morphologisch überlappenden Wörtern entstanden ist, die zu einem inhaltlich neuen Begriff verschmolzen sind.

Neu!!: Lewis Carroll und Kofferwort · Mehr sehen »

Kognitionswissenschaft

Abbildung der Grunddisziplinen der Kognitionswissenschaft. Frei nach Miller, George A (2003). "The cognitive revolution: a historical perspective". ''TRENDS in Cognitive Sciences'' '''7'''. Kognitionswissenschaft ist eine interdisziplinäre Wissenschaft zur Erforschung bewusster und potentiell bewusster Vorgänge (engl. science of the mind).

Neu!!: Lewis Carroll und Kognitionswissenschaft · Mehr sehen »

Kollodium-Nassplatte

Collodionglas negativ. Valladolid gegen 1865. J. Laurent, Fotograf. eingescanntes Glasnegativ der "Library of Congress Prints and Photographs Division Washington", Titel: "Red Cloud and Indians" entstanden 1865–1880 Die Kollodium-Nassplatte ist eine 1850/1851 von Frederick Scott Archer und Gustave Le Gray entwickelte fotografische Platte, die als Ambrotypie oder durch ein Negativ-Verfahren eine Fotografie erzeugt.

Neu!!: Lewis Carroll und Kollodium-Nassplatte · Mehr sehen »

Kontroverse

Eine Kontroverse (v. lat: contra entgegen; versus gerichtet) ist ein länger anhaltender Streit oder eine Debatte.

Neu!!: Lewis Carroll und Kontroverse · Mehr sehen »

Kunstmärchen

Adelbert von Chamisso – Peter Schlemihls wundersame Geschichte; Radierung von G. Cruikshank, 1827 Kunstmärchen (in jüngerer Zeit auch: Moderne Märchen) sind eine spezielle Ausprägung der Literaturgattung des Märchens.

Neu!!: Lewis Carroll und Kunstmärchen · Mehr sehen »

Kurator

Das Wort Kurator stammt ab vom lateinischen Wort curator („Pfleger“, „Vertreter“ oder „Vormund“) sowie von curare („Sorge tragen“, „sorgen um“).

Neu!!: Lewis Carroll und Kurator · Mehr sehen »

Laterna magica

Laterna magica Die Laterna magica (lateinisch für „Zauberlaterne“), auch Skioptikon genannt, ist ein Projektionsgerät, das vom 17.

Neu!!: Lewis Carroll und Laterna magica · Mehr sehen »

Leigh Van Valen

Leigh Maiorana Van Valen (* 12. August 1935 in Albany; † 16. Oktober 2010 in Chicago) war ein US-amerikanischer Biologe an der University of Chicago.

Neu!!: Lewis Carroll und Leigh Van Valen · Mehr sehen »

Leo Lionni

Leo Lionni (* 5. Mai 1910 in Amsterdam; † 11. Oktober 1999 in Radda in Chianti) war ein italienischer Grafiker, Maler und Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Leo Lionni · Mehr sehen »

Leopold Löwenheim

Leopold Löwenheim (* 26. Juni 1878 in Krefeld; † 5. Mai 1957 in Berlin) war ein deutscher Logiker und Mathematiker.

Neu!!: Lewis Carroll und Leopold Löwenheim · Mehr sehen »

Lewis Carroll Shelf Award

Der Lewis Carroll Shelf Award wurde von 1958 bis 1979 an Bücher vergeben, die die gleiche Qualität wie Alice im Wunderland (1865) von Lewis Carroll (1832–1898) besitzen und würdig seien, daneben im Bücherregal zu stehen.

Neu!!: Lewis Carroll und Lewis Carroll Shelf Award · Mehr sehen »

Library of Congress

Die Library of Congress (LoC) ist die öffentlich zugängliche Forschungsbibliothek des Kongresses der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Lewis Carroll und Library of Congress · Mehr sehen »

Limerick

Limerick (irisch: Luimneach) ist die Hauptstadt der Grafschaft Limerick in der Provinz Munster im Südwesten der Republik Irland.

Neu!!: Lewis Carroll und Limerick · Mehr sehen »

Logarithmentafel

Seite einer vierstelligen Logarithmentafel von 1912 Logarithmentafel nennt man eine tabellarische Darstellung der Mantissen von Logarithmen.

Neu!!: Lewis Carroll und Logarithmentafel · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logiké téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Lewis Carroll und Logik · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Lewis Carroll und London · Mehr sehen »

Louis Aragon

Louis Aragon Louis Aragon (* 3. Oktober 1897 als Louis-Marie Andrieux in Paris; † 24. Dezember 1982 ebenda) war ein französischer Dichter und Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Louis Aragon · Mehr sehen »

LSD

Lysergsäurediethylamid, kurz auch LSD, ist ein chemisch hergestelltes Derivat der Lysergsäure, die als Mutterkornalkaloid natürlich vorkommt.

Neu!!: Lewis Carroll und LSD · Mehr sehen »

Lungenentzündung

Bei der Lungenentzündung oder Pneumonie (von) handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung des Lungengewebes.

Neu!!: Lewis Carroll und Lungenentzündung · Mehr sehen »

Macmillan Publishers

Macmillan Publishers (auch Macmillan and Company) ist ein 1843 in London gegründeter Verlag.

Neu!!: Lewis Carroll und Macmillan Publishers · Mehr sehen »

Marionette

„Mexikaner“ als Marionette Eine Marionette ist eine Gliederpuppe, die von einem Marionettenspieler mit Hilfe von Fäden bewegt wird, die an den einzelnen Gliedern befestigt sind.

Neu!!: Lewis Carroll und Marionette · Mehr sehen »

Mark Twain

Unterschriften Mark Twains Samuel Langhorne Clemens (* 30. November 1835 in Florida, Missouri; † 21. April 1910 in Redding, Connecticut) – besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain – war ein amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Mark Twain · Mehr sehen »

Martin Gardner

Martin Gardner 300px Martin Gardner (* 21. Oktober 1914 in Tulsa, Oklahoma; † 22. Mai 2010 in Norman, Oklahoma) war ein US-amerikanischer Wissenschaftsjournalist.

Neu!!: Lewis Carroll und Martin Gardner · Mehr sehen »

Master

Der Master (oder, aus engl. master, das auf lat. Magister für Lehrer, Vorsteher, bzw. in der weiblichen Form Magistra Vorsteherin/Meisterin zurückgeht) ist ein akademischer Grad.

Neu!!: Lewis Carroll und Master · Mehr sehen »

Mathematik

Die Mathematik (bundesdeutsches Hochdeutsch:,; österreichisches Hochdeutsch:; mathēmatikē téchnē ‚die Kunst des Lernens‘, ‚zum Lernen gehörig‘) ist eine Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von geometrischen Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand.

Neu!!: Lewis Carroll und Mathematik · Mehr sehen »

Mathematiker

Archimedes Leonhard Euler, einer der produktivsten Mathematiker Mathematiker beschäftigen sich mit der Bewahrung und Weiterentwicklung des Fachgebiets der Mathematik und mit der Anwendung der Erkenntnisse auf praktische Belange.

Neu!!: Lewis Carroll und Mathematiker · Mehr sehen »

Maurice Sendak

Maurice Bernard Sendak (* 10. Juni 1928 in New York City, New York; † 8. Mai 2012 in Danbury, Connecticut) war ein US-amerikanischer Illustrator, Kinderbuchautor und Bühnenmaler.

Neu!!: Lewis Carroll und Maurice Sendak · Mehr sehen »

Max Ernst

Signatur von Max Ernst Max Ernst (* 2. April 1891 in Brühl (Rheinland); † 1. April 1976 in Paris, Frankreich), eigentlich Maximilian Maria Ernst, war ein bedeutender Maler, Grafiker und Bildhauer deutscher Herkunft.

Neu!!: Lewis Carroll und Max Ernst · Mehr sehen »

Mengendiagramm

Bleiverglastes Fenster mit einem Venn-Diagramm im britischen Cambridge, dem Studienort John Venns Mengendiagramme dienen der grafischen Veranschaulichung der Mengenlehre.

Neu!!: Lewis Carroll und Mengendiagramm · Mehr sehen »

Meningitis

Eine Meningitis (Plural Meningitiden) ist eine Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute, der Hüllen des zentralen Nervensystems (ZNS).

Neu!!: Lewis Carroll und Meningitis · Mehr sehen »

Michael Ende

Unterschrift Michael Andreas Helmuth Ende (* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Michael Ende · Mehr sehen »

Migräne

Die Migräne (wie französisch migraine über mittellateinisch hemigrania, einseitiger Kopfschmerz, von hēmikrānía, „Kopfschmerz auf der einen Seite, Migräne“, von hēmi, ‚halb‘, und kraníon, ‚Hirnschale‘) ist eine neurologische Erkrankung, unter der rund 10 % der Bevölkerung leiden.

Neu!!: Lewis Carroll und Migräne · Mehr sehen »

Miguel de Cervantes

center Miguel de Cervantes Saavedra (* vermutlich 29. September 1547 in Alcalá de Henares, getauft am 9. Oktober 1547 in Alcalá de Henares; † 22. April 1616, Deutsche Welle (dw.com) vom 23. April 2016, abgerufen am 25. April 2016 in Madrid) war ein spanischer Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Miguel de Cervantes · Mehr sehen »

Mike Batt

Mike Batt (1971) Michael Philip „Mike“ Batt LVO (* 6. Februar 1949 in Southampton,, Southern Daily Echo, 5. Juli 2013 Hampshire) ist ein britischer Musiker, Komponist und Musikproduzent.

Neu!!: Lewis Carroll und Mike Batt · Mehr sehen »

Nachdruck

Nachdrucke (auch: Neudruck; engl. reprint) gelten als eigene Ausgaben eines Werkes in der gleichen physischen Form und werden, falls es sich um unveränderte bzw.

Neu!!: Lewis Carroll und Nachdruck · Mehr sehen »

New York Public Library

New York Public Library, Hauptgebäude, gebaut 1897–1911, Architekten Carrère und Hastings Die New York Public Library (NYPL) ist eine der drei öffentlichen Bibliotheken in New York City und mit über 51 Millionen Medien eine der größten Bibliotheken der Erde.

Neu!!: Lewis Carroll und New York Public Library · Mehr sehen »

Nonsens

Als Nonsens (engl. Nonsense „Unsinn“) oder Nonsensliteratur wird eine literarische Gattung bezeichnet, die sich im Gegensatz zum Alltagsbegriff des „Unsinns“ durch eine regelhaft betriebene Sinnverweigerung auszeichnet.

Neu!!: Lewis Carroll und Nonsens · Mehr sehen »

North Yorkshire

North Yorkshire ist eine Grafschaft in der Region Yorkshire and the Humber in England.

Neu!!: Lewis Carroll und North Yorkshire · Mehr sehen »

Notes by an Oxford Chiel

Notes by an Oxford Chiel ist eine Sammlung mehrerer satirischer Texte von Lewis Carroll, die die Universitätspolitik in Oxford betreffen.

Neu!!: Lewis Carroll und Notes by an Oxford Chiel · Mehr sehen »

Nymphe

Wilhelm Neumann-Torborg: „Faun und Nymphe“ (1890) Eine Nymphe (nymphē‚ Braut, junge Frau, heiratsfähiges Mädchen, latinisiert nympha) ist in der griechischen und römischen Mythologie ein Naturgeist.

Neu!!: Lewis Carroll und Nymphe · Mehr sehen »

Opium

Opium, (früher) auch Mohnsaft genannt, ist der durch Anritzen gewonnene, getrocknete Milchsaft unreifer Samenkapseln des zu den Mohngewächsen (Papaveraceae) gehörenden Schlafmohns (bot. Papaver somniferum L.). Im Verlauf des Trocknungsprozesses entsteht aus dem Milchsaft durch Autoxidation eine braune bis schwarze Masse, das Rohopium.

Neu!!: Lewis Carroll und Opium · Mehr sehen »

Opiumtinktur

Ph. Eur. auf einer Uhrglasschale Opiumtinktur (Synonyme Tinctura Opii simplex, Tinctura Opii normata, Opium tincture, Eingestellte Opiumtinktur, Normierte Opiumtinktur ph. Eur) ist eine alkoholische Lösung von Opium.

Neu!!: Lewis Carroll und Opiumtinktur · Mehr sehen »

Oscar Gustave Rejlander

Oscar Rejlander Oscar Gustave Rejlander (* Schweden 1813; † 18. Januar 1875 in Clapham, London) war ein schwedisch-britischer Maler und Pionier der künstlerischen Fotografie im Viktorianischen Zeitalter.

Neu!!: Lewis Carroll und Oscar Gustave Rejlander · Mehr sehen »

Oscar Wilde

Oscar Wilde, Aufnahme von Napoleon Sarony, 1882 Unterschrift Oscar Wilde Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde (* 16. Oktober 1854 in Dublin; † 30. November 1900 in Paris) war ein irischer Schriftsteller, der sich nach Schulzeit und Studium in Dublin und Oxford in London niederließ.

Neu!!: Lewis Carroll und Oscar Wilde · Mehr sehen »

Oxford

Oxford (engl.) ist die Hauptstadt der Grafschaft Oxfordshire in England, Großbritannien.

Neu!!: Lewis Carroll und Oxford · Mehr sehen »

Oxford University Museum of Natural History

Oxford University Museum of Natural History Innenansicht des Gebäudes Das Oxford University Museum of Natural History, manchmal auch einfach Oxford University Museum, ist ein Museum, das viele der naturhistorischen Arten-Sammlungen der University of Oxford zeigt.

Neu!!: Lewis Carroll und Oxford University Museum of Natural History · Mehr sehen »

Oxford-Bewegung

Church of St Mary the Virgin in Oxford Die Oxford-Bewegung (englisch: Oxford movement) entstand innerhalb der anglikanischen Kirche um 1830 als Versuch, dem Anglikanismus zugrundeliegende katholische Prinzipien und frühkirchliche Orientierungen vermehrt zur Geltung zu bringen (Anglokatholizismus).

Neu!!: Lewis Carroll und Oxford-Bewegung · Mehr sehen »

Parallelenaxiom

Das Parallelenaxiom ist ein viel diskutiertes Axiom der euklidischen Geometrie.

Neu!!: Lewis Carroll und Parallelenaxiom · Mehr sehen »

Parapsychologie

Die Parapsychologie (von griech. παρα-, para, „neben“ und ψυχολογία, psychología, „Seelenkunde“) versteht sich selbst als wissenschaftlicher Forschungszweig, der angeblich jenseits des normalen Wachbewusstseins liegende psychische Fähigkeiten, die das normale Erkenntnisvermögen überschreiten, und ihre Ursachen sowie ein mögliches Leben nach dem Tod untersucht.

Neu!!: Lewis Carroll und Parapsychologie · Mehr sehen »

Parodie

Eine Parodie (parōdía „Gegenlied“ oder „verstellt gesungenes Lied“) ist eine verzerrende, übertreibende oder verspottende Nachahmung.

Neu!!: Lewis Carroll und Parodie · Mehr sehen »

Pädophilie

Der Begriff Pädophilie (von griechisch παῖς paîs „Knabe, Kind“ und φιλία philía „Freundschaft“) bezeichnet das primäre sexuelle Interesse an Kindern vor Erreichen der Pubertät.

Neu!!: Lewis Carroll und Pädophilie · Mehr sehen »

Phantasie

''Ist man mit Phantasie versehenso kann man bei mir sehr schönes sehen'', 17/7/1930 (John Elsas) Phantasie bzw.

Neu!!: Lewis Carroll und Phantasie · Mehr sehen »

Phantasmagoria and Other Poems

Phantasmagoria and Other Poems ist eine Gedichtsammlung von Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Phantasmagoria and Other Poems · Mehr sehen »

Prädikatenlogik

Die Prädikatenlogiken (auch Quantorenlogiken) bilden eine Familie logischer Systeme, die es erlauben, einen weiten und in der Praxis vieler Wissenschaften und deren Anwendungen wichtigen Bereich von Argumenten zu formalisieren und auf ihre Gültigkeit zu überprüfen.

Neu!!: Lewis Carroll und Prädikatenlogik · Mehr sehen »

Präraffaeliten

Die Präraffaeliten waren eine in der Mitte des 19. Jahrhunderts in England zusammengekommene Gruppe von Künstlern.

Neu!!: Lewis Carroll und Präraffaeliten · Mehr sehen »

Prinzregententheater

Das Prinzregententheater ist ein freistehender Theaterbau am Prinzregentenplatz des Stadtteils Bogenhausen im Osten Münchens und wurde nach Prinzregent Luitpold benannt.

Neu!!: Lewis Carroll und Prinzregententheater · Mehr sehen »

Project Gutenberg

Das Project Gutenberg (PG) ist eine über das Internet zugängliche und von Ehrenamtlichen erstellte digitale Bibliothek.

Neu!!: Lewis Carroll und Project Gutenberg · Mehr sehen »

Pseudonym

Ein Pseudonym (in bestimmten Zusammenhängen auch: Alias, auch nom de plume) ist der fingierte Name einer Person, insbesondere eines Urhebers (oder mehrerer Urheber) von Werken.

Neu!!: Lewis Carroll und Pseudonym · Mehr sehen »

Rationalismus

Rationalismus (Vernunft) bezeichnet philosophische Strömungen und Projekte, die rationales Denken beim Erwerb und bei der Begründung von Wissen für vorrangig oder sogar für allein hinreichend halten.

Neu!!: Lewis Carroll und Rationalismus · Mehr sehen »

Reclam-Verlag

Leipzig, Geschäftshaus des Reclam-Verlages, 1928 Auflagenbuch für die ersten drei Bände der Universal-Bibliothek Philipp Reclam jun.

Neu!!: Lewis Carroll und Reclam-Verlag · Mehr sehen »

Red-Queen-Hypothese

Als Red-Queen-Hypothese bezeichnet man eine Hypothese zur Evolution, die zwei Phänomene erklären soll: Den Vorteil der aus evolutionsbiologischer Sichtweise eigentlich wenig effektiven sexuellen Fortpflanzung und das ständige „Wettrüsten“ konkurrierender Organismen (Parasit-Wirt, Beute-Jäger).

Neu!!: Lewis Carroll und Red-Queen-Hypothese · Mehr sehen »

Richmond (North Yorkshire)

Richmond ist eine Kleinstadt in der englischen Grafschaft North Yorkshire und Verwaltungssitz des District Richmondshire.

Neu!!: Lewis Carroll und Richmond (North Yorkshire) · Mehr sehen »

Ripon

Ripon ist eine Kleinstadt im Borough of Harrogate der englischen Grafschaft North Yorkshire und hatte gemäß Volkszählung im Jahre 2001 insgesamt 15.922 Einwohner.

Neu!!: Lewis Carroll und Ripon · Mehr sehen »

Robert Graves

Büste von Robert Graves vor seinem Haus in Mallorca Robert Graves, im deutschen Sprachraum Robert von Ranke-Graves (* 24. Juli 1895 in Wimbledon, London; † 7. Dezember 1985 in Deià auf Mallorca), war ein britischer Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: Lewis Carroll und Robert Graves · Mehr sehen »

Robin Wilson (Mathematiker)

Robin Wilson Robin James Wilson (* 5. Dezember 1943) ist ein britischer Mathematiker, Mathematikhistoriker und Autor.

Neu!!: Lewis Carroll und Robin Wilson (Mathematiker) · Mehr sehen »

Rugby (Warwickshire)

Rugby ist eine Stadt in der englischen Grafschaft Warwickshire am Fluss Avon.

Neu!!: Lewis Carroll und Rugby (Warwickshire) · Mehr sehen »

Rugby School

Rugby School Die Rugby School ist ein koedukatives, privates Internat in Rugby in der englischen Grafschaft Warwickshire.

Neu!!: Lewis Carroll und Rugby School · Mehr sehen »

Samuel Wilberforce

Samuel Wilberforce Samuel Wilberforce (* 7. September 1805 in Clapham, London; † 19. Juli 1873 in Abinger bei Dorking) war ein anglikanischer Bischof.

Neu!!: Lewis Carroll und Samuel Wilberforce · Mehr sehen »

Schlaganfall

Ein Schlaganfall (auch Gehirnschlag, Hirnschlag, Apoplexie, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Apoplexia cerebri, Ictus apoplecticus, veraltet Schlagfluss, umgangssprachlich Schlag, in der medizinischen Umgangssprache häufig auch Apoplex oder Insult) ist eine plötzlich („schlagartig“) auftretende Erkrankung des Gehirns, die oft zu einem länger anhaltenden Ausfall von Funktionen des Zentralnervensystems führt und durch kritische Störungen der Blutversorgung des Gehirns verursacht wird.

Neu!!: Lewis Carroll und Schlaganfall · Mehr sehen »

Schneewittchen

Schneewittchen und die sieben Zwerge, Illustration von Carl Offterdinger (Ende 19. Jh.) Der Prinz an Schneewittchens Glassarg, Illustration von Alexander Zick (1886) Schneewittchen ist ein Märchen (ATU 709).

Neu!!: Lewis Carroll und Schneewittchen · Mehr sehen »

Schriftsteller

Russische Post Schriftsteller sind Urheber und Verfasser literarischer Texte und zählen damit zu den Autoren.

Neu!!: Lewis Carroll und Schriftsteller · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Lewis Carroll und Schweiz · Mehr sehen »

Sherlock Holmes

''Sherlock Holmes'', Kohlezeichnung von Sidney Paget, 1904 Sherlock Holmes ist eine 1886 vom britischen Schriftsteller Arthur Conan Doyle geschaffene Kunstfigur, die in seinen im späten 19.

Neu!!: Lewis Carroll und Sherlock Holmes · Mehr sehen »

Society for Psychical Research

Logo. Die Society for Psychical Research (abgekürzt SPR) ist ein Verein zur Erforschung parapsychologischer Phänomene.

Neu!!: Lewis Carroll und Society for Psychical Research · Mehr sehen »

Sorbonne

Hörsaal Amphithéâtre Richelieu an der Sorbonne Die Sorbonne ist ein Gebäude im Pariser Quartier Latin.

Neu!!: Lewis Carroll und Sorbonne · Mehr sehen »

Spieltheorie

Die Spieltheorie ist eine mathematische Theorie, in der Entscheidungssituationen modelliert werden, in denen mehrere Beteiligte miteinander interagieren.

Neu!!: Lewis Carroll und Spieltheorie · Mehr sehen »

Stephen King

Stephen King (2007) Stephen Edwin King (* 21. September 1947 in Portland, Maine) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Stephen King · Mehr sehen »

Stipendium

Ein Stipendium (lateinisch stipendium ‚Zahlung eines Betrages, Sold, Löhnung‘) ist eine finanzielle Unterstützung für Künstler, Sportler, Schüler, Studenten oder Jungwissenschaftler (die dann als Stipendiaten bezeichnet werden) und ist als solches ein wesentliches Element der Begabtenförderung.

Neu!!: Lewis Carroll und Stipendium · Mehr sehen »

Stottern

Stottern (auch Balbuties, von ‚stottern‘) ist eine Störung des Redeflusses, welche durch häufige Unterbrechungen des Sprechablaufs, durch Wiederholungen von Lauten, Silben und Wörtern gekennzeichnet ist.

Neu!!: Lewis Carroll und Stottern · Mehr sehen »

Surrealismus

Frau und Vogel (Barcelona 1982 von Joan Miró) Surrealismus bezeichnet eine geistige Bewegung, die sich seit den 1920er Jahren als Lebenshaltung und Lebenskunst gegen traditionelle Normen äußert.

Neu!!: Lewis Carroll und Surrealismus · Mehr sehen »

Surrey

Surrey ist eine Grafschaft (County) im Süden Englands.

Neu!!: Lewis Carroll und Surrey · Mehr sehen »

Sylvie und Bruno

alternativtext.

Neu!!: Lewis Carroll und Sylvie und Bruno · Mehr sehen »

Symbolic Logic

Lewis Carroll (1863) Symbolic Logic ist ein populärwissenschaftliches Lehrbuch über elementare Logik von Lewis Carroll.

Neu!!: Lewis Carroll und Symbolic Logic · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Lewis Carroll und Synonym · Mehr sehen »

T. S. Eliot

T. S. Eliot (1934)Datei:TS Eliot Signature.svg Thomas Stearns Eliot (* 26. September 1888 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten; † 4. Januar 1965 in London, England) war ein englischsprachiger Lyriker, Dramatiker und Kritiker, der als einer der bedeutendsten Vertreter der literarischen Moderne gilt.

Neu!!: Lewis Carroll und T. S. Eliot · Mehr sehen »

Tate Gallery

Tag erinnert, wird in verschiedenen Farben für die jeweiligen Galerien eingesetzt (Hier für die ''Tate Modern''). Tate Gallery ist ein Netzwerk von vier Galerien im Vereinigten Königreich: Tate Britain (eröffnet 1897), Tate Liverpool (1988), Tate St Ives (1993) und Tate Modern (2000) und einer zugehörigen Website: Tate Online (1998).

Neu!!: Lewis Carroll und Tate Gallery · Mehr sehen »

Teilchenphysik

Die Teilchenphysik widmet sich als Disziplin der Physik der Erforschung der Teilchen.

Neu!!: Lewis Carroll und Teilchenphysik · Mehr sehen »

Tertullian

Tertullians ''Apologeticum'' (Codex Balliolensis) Quintus Septimius Florens Tertullianus oder kurz Tertullian (* nach 150 in Karthago (heute in Tunesien); † nach 220) war ein früher christlicher Schriftsteller.

Neu!!: Lewis Carroll und Tertullian · Mehr sehen »

The Hunting of the Snark

Vorderseite des Bucheinbands The Hunting of the Snark (An Agony in Eight Fits) (engl. für „Die Jagd auf den Snark – eine Agonie in acht Anfällen“) ist eine Nonsensballade von Charles Lutwidge Dodgson (1832–1898), besser bekannt als Lewis Carroll, Autor von Alice im Wunderland.

Neu!!: Lewis Carroll und The Hunting of the Snark · Mehr sehen »

The Pilgrim’s Progress

''The Pilgrim's Progress'', Titelseite der Erstausgabe 1678 Darstellung in einer Buchausgabe von 1778 The Pilgrim’s Progress from This World to That Which Is to Come ist ein allegorisches Buch des englischen Baptistenpredigers und Schriftstellers John Bunyan.

Neu!!: Lewis Carroll und The Pilgrim’s Progress · Mehr sehen »

Themse

Quellstein bei Thames Head. britischen Parlaments) und der Elizabeth Tower (mit Glocke 'Big Ben'). HMS Belfast, ein schwimmendes Museum der Königlichen Kriegsmarine. Die Themse bei London (1998) Die Themse (in der Antike (bei Tacitus auch) oder Támesa bei den griechischen Geographen) ist ein durch Südengland fließender Fluss, der London mit der Nordsee (Mündung) verbindet.

Neu!!: Lewis Carroll und Themse · Mehr sehen »

Tierversuch

Tierversuche sind wissenschaftliche Experimente an oder mit lebenden Tieren.

Neu!!: Lewis Carroll und Tierversuch · Mehr sehen »

Trigonometrie

Abbildungen zur Trigonometrie in einem Buch aus dem Jahr 1687 Die Trigonometrie (‚Dreieck‘ und métron ‚Maß‘) ist ein Teilgebiet der Geometrie und somit der Mathematik.

Neu!!: Lewis Carroll und Trigonometrie · Mehr sehen »

Tutor

Ein Tutor (von ‚Vormund‘, ‚Beschützer‘) ist im akademischen Bereich eine Person, die an Universitäten oder Hochschulen mit der Unterrichtung und Leitung anderer beauftragt ist.

Neu!!: Lewis Carroll und Tutor · Mehr sehen »

Une saison en enfer

Erstausgabe, Oktober 1873 Une saison en Enfer (meist übersetzt als Eine Zeit in der Hölle) ist eine relativ kleine Sammlung kurzer Texte in lyrischer Prosa mit eingestreuten Versgedichten.

Neu!!: Lewis Carroll und Une saison en enfer · Mehr sehen »

University of Oxford

Die University of Oxford in Oxford (England) ist eine der ältesten und renommiertesten Universitäten der Welt.

Neu!!: Lewis Carroll und University of Oxford · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Lewis Carroll und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Victoria (Vereinigtes Königreich)

Königin Victoria (1882) Unterschrift von Königin Victoria Victoria und Prinzgemahl Albert im März 1861 (Foto von John Jabez Edwin Mayall) Victoria – gebürtig Princess Alexandrina Victoria of Kent – (* 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland, ab dem 1.

Neu!!: Lewis Carroll und Victoria (Vereinigtes Königreich) · Mehr sehen »

Vier-Farben-Satz

Beispiel einer Vier-Färbung Der Vier-Farben-Satz (auch Vier-Farben-Theorem, früher auch als Vier-Farben-Vermutung oder Vier-Farben-Problem bekannt) ist ein mathematischer Satz und besagt, dass vier Farben immer ausreichen, eine beliebige Landkarte in der euklidischen Ebene so einzufärben, dass keine zwei angrenzenden Länder die gleiche Farbe bekommen.

Neu!!: Lewis Carroll und Vier-Farben-Satz · Mehr sehen »

Viktorianisches Zeitalter

Als Viktorianisches Zeitalter (auch Viktorianische Epoche, Viktorianische Ära) wird in der britischen Geschichte meist der lange Zeitabschnitt der Regierung Königin Victorias von 1837 bis 1901 bezeichnet.

Neu!!: Lewis Carroll und Viktorianisches Zeitalter · Mehr sehen »

Virginia Woolf

Signatur von Virginia Woolf Virginia Woolf (* 25. Januar 1882 in London; † 28. März 1941 bei Rodmell nahe Lewes, Sussex; gebürtig Adeline Virginia Stephen) war eine britische Schriftstellerin und Verlegerin.

Neu!!: Lewis Carroll und Virginia Woolf · Mehr sehen »

Vivisektion

Eine Vivisektion (als Bezeichnung für ‚Zergliederungen an lebenden Menschen und Tieren‘ von lateinisch: vivus „lebendig“ und sectio „Schnitt“) ist ein operativer Eingriff am lebenden Organismus (zu Forschungszwecken), d. h.

Neu!!: Lewis Carroll und Vivisektion · Mehr sehen »

Wahrheitstabelle

Animation zur Erstellung einer Wahrheitstafel Eine Wahrheitstabelle oder Wahrheitstafel, auch Wahrheitswert-Tabelle oder Wahrheitsmatrix genannt, ist eine tabellarische Aufstellung des Wahrheitswertverlaufs einer logischen Aussage.

Neu!!: Lewis Carroll und Wahrheitstabelle · Mehr sehen »

Weihesakrament

Priesterweihe durch Bischof Norbert Trelle, Hildesheimer Dom 2006 Salbung der Hände eines neugeweihten Priesters Das Sakrament der Weihe oder Sakrament der Ordination („Aufnahme in den jeweiligen ordo“), auch Sakrament der Handauflegung, ist in vielen christlichen Konfessionen ein Sakrament, durch das der Geweihte eine Sendung und Vollmacht erhält, im Namen Christi für die Kirche zu handeln.

Neu!!: Lewis Carroll und Weihesakrament · Mehr sehen »

Werner Spies

Werner Spies (* 1. April 1937 in Tübingen) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Journalist, Kunstvermittler und Museumsdirektor.

Neu!!: Lewis Carroll und Werner Spies · Mehr sehen »

Westminster School

Das Royal College of St.

Neu!!: Lewis Carroll und Westminster School · Mehr sehen »

What the Tortoise Said to Achilles

What the Tortoise Said to Achilles (englisch für Was die Schildkröte zu Achilles sagte) ist eine kurze Erzählung von Lewis Carroll, die erstmals 1895 in der philosophischen Zeitschrift ''Mind'' veröffentlicht wurde.

Neu!!: Lewis Carroll und What the Tortoise Said to Achilles · Mehr sehen »

Whitby

Luftaufnahme von Whitby und Hafen Whitby (dänisch: weiße Stadt) ist eine Kleinstadt im Borough of Scarborough der englischen Grafschaft North Yorkshire.

Neu!!: Lewis Carroll und Whitby · Mehr sehen »

Wilfried Hiller

Wilfried Hiller (* 15. März 1941 in Weißenhorn) ist ein deutscher Komponist.

Neu!!: Lewis Carroll und Wilfried Hiller · Mehr sehen »

William Empson

William Empson (um 1930) Sir William Empson (* 27. September 1906 in Yokefleet Hall bei Kingston upon Hull; † 15. April 1984 in London) war ein britischer Dichter und Literaturkritiker.

Neu!!: Lewis Carroll und William Empson · Mehr sehen »

William Holman Hunt

''William Holman Hunt'', um 1885; Fotografie (Woodburytypie) von Herbert Rose Barraud ''Eine bekehrte Britenfamilie verbirgt einen Missionar vor der Verfolgung durch die Druiden'', 1850 ''Die Auffindung Jesu im Tempel'', 1860 ''Der Schatten des Todes'', 1870 William Holman Hunt (* 2. April 1827 in London; † 7. September 1910 ebenda) war ein britischer Maler und einer der Gründer der Gruppe der Präraffaeliten.

Neu!!: Lewis Carroll und William Holman Hunt · Mehr sehen »

William Makepeace Thackeray

William Makepeace Thackeray −Daguerreotypie, um 1855. Selbstbildnis William Makepeace Thackeray (/ˈθækəri/; * 18. Juli 1811 in Kalkutta, Indien; † 24. Dezember 1863 in London) war ein britischer Schriftsteller und gilt neben Charles Dickens und George Eliot als bedeutendster englischsprachiger Romancier des Viktorianischen Zeitalters.

Neu!!: Lewis Carroll und William Makepeace Thackeray · Mehr sehen »

Wo die wilden Kerle wohnen

Wo die wilden Kerle wohnen (englischer Originaltitel: Where the Wild Things Are) ist ein erstmals 1963 von Harper & Row veröffentlichtes Kinder- und Bilderbuch des US-amerikanischen Autors und Illustrators Maurice Sendak.

Neu!!: Lewis Carroll und Wo die wilden Kerle wohnen · Mehr sehen »

Woking

Woking ist eine Stadt im District Woking mit etwa 63.000 Einwohnern und ein Bezirk im Westen der Grafschaft Surrey in England.

Neu!!: Lewis Carroll und Woking · Mehr sehen »

Wortleiter

Wortleiter ist der Name eines Buchstabenrätsels.

Neu!!: Lewis Carroll und Wortleiter · Mehr sehen »

Wortspiel

Ein Wortspiel ist eine rhetorische Figur, die hauptsächlich auf der Mehrdeutigkeit, Verdrehung, Umdrehung (dem Sinne nach) oder sonstigen Wortveränderungen beruht und humorvoll und/oder geistreich erscheinen soll.

Neu!!: Lewis Carroll und Wortspiel · Mehr sehen »

Yorkshire

Yorkshire ist die mit Abstand größte ehemalige Grafschaft in Nordengland und im Vereinigten Königreich.

Neu!!: Lewis Carroll und Yorkshire · Mehr sehen »

Zölibat

Der Zölibat (von ‚ „allein, unvermählt lebend“,, „Ehelosigkeit“, nichtfachsprachlich auch das Zölibat) ist im Christentum das Versprechen, für das weitere Leben die Verpflichtung zur Ehelosigkeit zu übernehmen.

Neu!!: Lewis Carroll und Zölibat · Mehr sehen »

14. Januar

Der 14.

Neu!!: Lewis Carroll und 14. Januar · Mehr sehen »

1832

Keine Beschreibung.

Neu!!: Lewis Carroll und 1832 · Mehr sehen »

1898

Wrack der ''Maine'' im Hafen von Havanna.

Neu!!: Lewis Carroll und 1898 · Mehr sehen »

27. Januar

Der 27.

Neu!!: Lewis Carroll und 27. Januar · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Charles L. Dodgson, Charles Lutwidge Dodgson, Lewis Carol.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »