Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Lew Abramowitsch Polugajewski

Index Lew Abramowitsch Polugajewski

Lew Abramowitsch Polugajewski (wiss. Transliteration Lev Abramovič Polugaevskij; * 20. November 1934 in Mogilew; † 30. August 1995 in Paris) war ein russisch-sowjetischer Schachmeister und zählte in den 1970er und 1980er Jahren zu den Weltmeisterschaftskandidaten.

83 Beziehungen: Alexander Alexandrowitsch Aljechin, Alexander Nikolajewitsch Saizew, Amsterdam, Anatoli Jewgenjewitsch Karpow, Beverwijk, Biel/Bienne, Bobby Fischer, Boris Wassiljewitsch Spasski, Buenos Aires, Cimetière Montparnasse, Efim Geller, Elo-Zahl, Europa-Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1961, Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach, European Club Cup, FIDE, Frankreich, Großmeister (Schach), Haifa, Haninge (Gemeinde), Havanna, Henrique da Costa Mecking, Historische Elo-Zahl, Ingenieur, Internationaler Meister, Interzonenturnier, Interzonenturnier Palma 1970, Joël Lautier, Kandidatenturnier, Kapfenberg, Lajos Portisch, Liste der bedeutendsten Schachturniere, Liste der UdSSR-Meister im Schach, Lugano, Luzern, Mahiljou, Manila, Mar del Plata, Michail Moissejewitsch Botwinnik, Michail Tal, Najdorf-Variante, Palma, Paris, Plowdiw, Polugajewski-Variante, Portorož, Ratmir Dmitrijewitsch Cholmow, Reykjavík, Riga, Russland, ..., Samara, Sarajevo, Schach, Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft, Schacholympiade, Schacholympiade 1966, Schacholympiade 1968, Schacholympiade 1970, Schacholympiade 1978, Schacholympiade 1980, Schacholympiade 1982, Schacholympiade 1984, Siegen, Sizilianische Verteidigung, Skara, Solingen, Sotschi, Sowjetunion, TeleSchach, Thessaloniki, Tigran Petrosjan, Toluca de Lerdo, Transliteration, UdSSR gegen den Rest der Welt, Valletta, Viktor Kortschnoi, Vlastimil Hort, Wijk aan Zee, Zagreb, 1934, 1995, 20. November, 30. August. Erweitern Sie Index (33 mehr) »

Alexander Alexandrowitsch Aljechin

Alexander Alexandrowitsch Aljechin (gelegentlich auch (Alexander Alexandrowitsch Aljochin) geschrieben, in Frankreich und englischsprachigen Staaten mit der französischen Transkription Alexandre Alekhine; * in Moskau, Russisches Kaiserreich; † 24. März 1946 in Estoril, Portugal) war ein russisch-französischer Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Alexander Alexandrowitsch Aljechin · Mehr sehen »

Alexander Nikolajewitsch Saizew

Alexander Nikolajewitsch Saizew (wiss. Transliteration Aleksandr Nikolaevič Zajcev; * 15. Juni 1935; † 31. Oktober 1971 in Wladiwostok) war ein sowjetischer Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Alexander Nikolajewitsch Saizew · Mehr sehen »

Amsterdam

Amsterdam ist die Hauptstadt und einwohnerstärkste Stadt des Königreichs der Niederlande.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Amsterdam · Mehr sehen »

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow (wiss. Transliteration Anatolij Evgen’evič Karpov; * 23. Mai 1951 in Slatoust) ist ein russischer Schachgroßmeister und war von 1975 bis 1985 Schachweltmeister sowie von 1993 bis 1999 FIDE-Weltmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Anatoli Jewgenjewitsch Karpow · Mehr sehen »

Beverwijk

Beverwijk ist eine Gemeinde im Nordwesten der Niederlande in der Provinz Nordholland.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Beverwijk · Mehr sehen »

Biel/Bienne

Rechts das Volkshaus im Bahnhofsquartier, dahinter ein Teil der Bahnhofstrasse mit den typischen Häusern der 1920er Jahre Biel/Bienne (Bieler Dialekt:, seltener)Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Biel/Bienne · Mehr sehen »

Bobby Fischer

Robert James „Bobby“ Fischer (* 9. März 1943 in Chicago, Illinois; † 17. Januar 2008 in Reykjavík, Island) war ein US-amerikanischer Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Bobby Fischer · Mehr sehen »

Boris Wassiljewitsch Spasski

Boris Wassiljewitsch Spasski (wiss. Transliteration Boris Vasil'evič Spasskij; * 30. Januar 1937 in Leningrad) ist ein russisch-französischer Schachmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Boris Wassiljewitsch Spasski · Mehr sehen »

Buenos Aires

Buenos Aires (frühere Schreibweise Buenos Ayres; offiziell Ciudad Autónoma de Buenos Aires/Autonome Stadt Buenos Aires) ist die Hauptstadt und Primatstadt, also das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Buenos Aires · Mehr sehen »

Cimetière Montparnasse

Der Cimetière Montparnasse (früher Cimetière du Sud) gehört zu den drei großen Pariser Friedhöfen, die Anfang des 19. Jahrhunderts und somit vor der letzten Eingemeindung (1860) außerhalb der damaligen Stadtgrenze angelegt wurden.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Cimetière Montparnasse · Mehr sehen »

Efim Geller

Efim Geller (ukrainisch Ефим Геллер, wiss. Transkription Efim Geller, auch, wiss. Transliteration Efim Petrovič Geller; * 8. März 1925 in Odessa; † 17. November 1998 in Moskau) war ein bedeutender ukrainisch-sowjetischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Efim Geller · Mehr sehen »

Elo-Zahl

Schach Go Die Elo-Zahl ist eine Wertungszahl, die die Spielstärke von Go- und Schachspielern beschreibt.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Elo-Zahl · Mehr sehen »

Europa-Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1961

László Szabó - Michail Botwinnik bei der Europa-Mannschaftsmeisterschaft in Oberhausen 1961 Die 2.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Europa-Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1961 · Mehr sehen »

Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach

Oberhausen 1961: Weltmeister Mikhail Tal (links sitzend) und der künftige Weltmeister Tigran Petrosian (rechts stehend) beobachten eine Partie von Vlastimil Hort (weißes Hemd) Europa-Mannschaftsmeisterschaft Oberhausen 1961 Szene aus Göteborg 2005, links stehend Viktor Kortschnoi Die Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach ist ein Schach-Wettkampf für Nationalmannschaften der Staaten Europas.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach · Mehr sehen »

European Club Cup

Der European Club Cup, auch als Europapokal oder Europameisterschaft der Vereine bezeichnet, ist ein europäischer Wettbewerb für Vereinsmannschaften im Schach.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und European Club Cup · Mehr sehen »

FIDE

Abgewandeltes Logo der FIDE Die Fédération Internationale des Échecs (FIDE, für Internationaler Schachverband) ist die Dachorganisation der nationalen Verbände der Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und FIDE · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Frankreich · Mehr sehen »

Großmeister (Schach)

Großmeister (Abkürzung GM) ist der höchste vom Weltschachbund FIDE verliehene Titel für Turnierschachspieler; früher hieß der Titel Internationaler Großmeister (IGM).

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Großmeister (Schach) · Mehr sehen »

Haifa

Haifa (Cheifa, Aussprache meist, unter arabischem Einfluss auch;, Aussprache im lokalen Dialekt) ist mit 279.591 (2016) Einwohnern die drittgrößte Stadt Israels nach Jerusalem und Tel Aviv.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Haifa · Mehr sehen »

Haninge (Gemeinde)

Das Kommunhuset in Handen Entfernungshinweise in Västerhaninge Haninge ist eine Gemeinde (schwedisch kommun) in der schwedischen Provinz Stockholms län und der historischen Provinz Södermanland.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Haninge (Gemeinde) · Mehr sehen »

Havanna

Havanna, vollständige Bezeichnung Villa de San Cristóbal de la Habana, ist die Hauptstadt der Republik Kuba und zugleich eigenständige Provinz.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Havanna · Mehr sehen »

Henrique da Costa Mecking

Henrique da Costa Mecking (* 23. Januar 1952 in Santa Cruz do Sul, Brasilien) ist ein brasilianischer Schachgroßmeister und Geistlicher.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Henrique da Costa Mecking · Mehr sehen »

Historische Elo-Zahl

Als historische Elo-Zahl bezeichnet man eine Elo-Zahl, die für Schachmeister errechnet wurde, die vor der Einführung der Elo-Zahlen aktiv waren.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Historische Elo-Zahl · Mehr sehen »

Ingenieur

Ingenieur (Abkürzung Ing.) ist die Berufs- bzw.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Ingenieur · Mehr sehen »

Internationaler Meister

Der Titel Internationaler Meister (Abkürzung IM, für Frauen WIM) wird vom Weltschachbund FIDE für schachliche Leistungen auf Lebenszeit verliehen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Internationaler Meister · Mehr sehen »

Interzonenturnier

Das Interzonenturnier war eine 1948 von der FIDE eingeführte wichtige Qualifikationsetappe bei der Ermittlung des Herausforderers des Schachweltmeisters.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Interzonenturnier · Mehr sehen »

Interzonenturnier Palma 1970

Das Interzonenturnier – ein Schachturnier – in Palma de Mallorca vom 9.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Interzonenturnier Palma 1970 · Mehr sehen »

Joël Lautier

Joël Lautier (* 12. April 1973 in Scarborough, Kanada) ist ein französischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Joël Lautier · Mehr sehen »

Kandidatenturnier

Die Kandidatenturniere im Schach dienen dem Zweck, den Herausforderer des Schachweltmeisters zu ermitteln.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Kandidatenturnier · Mehr sehen »

Kapfenberg

Kapfenberg ist mit Einwohnern (Stand) die drittgrößte Stadt im österreichischen Bundesland Steiermark sowie größte Stadt im Gerichtsbezirk Bruck an der Mur und im politischen Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Kapfenberg · Mehr sehen »

Lajos Portisch

Lajos Portisch (* 4. April 1937 in Zalaegerszeg) ist ein ungarischer Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Lajos Portisch · Mehr sehen »

Liste der bedeutendsten Schachturniere

Diese Liste der bedeutendsten Schachturniere führt Schachturniere auf, die historisch bedeutsam sind.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Liste der bedeutendsten Schachturniere · Mehr sehen »

Liste der UdSSR-Meister im Schach

Diese Liste zählt die UdSSR-Meister im Schach auf.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Liste der UdSSR-Meister im Schach · Mehr sehen »

Lugano

Lugano (Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen. Hrsg. vom Centre de Dialectologie an der Universität Neuenburg unter der Leitung von Andres Kristol. Frauenfeld/Lausanne 2005, S. 548. deutsch veraltet Lauis) ist eine Stadt und politische Gemeinde im Bezirk Lugano des Schweizer Kantons Tessin.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Lugano · Mehr sehen »

Luzern

Luzern ist eine Stadt, Einwohnergemeinde sowie Hauptort des gleichnamigen Schweizer Kantons.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Luzern · Mehr sehen »

Mahiljou

Rathaus von Mahiljou Mahiljou bzw.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Mahiljou · Mehr sehen »

Manila

Satellitenaufnahme der Manilabucht Manila (offiziell: City of Manila;; traditionelles Baybayin ᜋᜈᜒᜎ, koloniales Baybayin ᜋᜌ᜔ᜈᜒᜎ) ist die Hauptstadt der Philippinen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Manila · Mehr sehen »

Mar del Plata

Strand im Zentrum von Mar del Plata Mar del Plata (spanisch für Silbermeer) ist das größte und bekannteste Seebad Argentiniens.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Mar del Plata · Mehr sehen »

Michail Moissejewitsch Botwinnik

Michail Moissejewitsch Botwinnik (wiss. Transliteration Michail Moiseevič Botvinnik) (* in Kuokkala in der Gemeinde Terijoki, heute Repino, Sankt Petersburg; † 5. Mai 1995 in Moskau) war ein sowjetischer bzw.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Michail Moissejewitsch Botwinnik · Mehr sehen »

Michail Tal

Michail Nechemjewitsch Tal (lettisch Mihails Tāls; russisch Михаил Нехемьевич Таль / Michail Nechemjewitsch Tal; * 9. November 1936 in Riga; † 27. Juni 1992 in Moskau) war ein lettischer/sowjetischer Schachspieler und von 1960 bis 1961 der achte Schachweltmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Michail Tal · Mehr sehen »

Najdorf-Variante

Die Najdorf-Variante der Sizilianischen Verteidigung ist eine der komplexesten und gleichzeitig bekanntesten Eröffnungen im Schachspiel.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Najdorf-Variante · Mehr sehen »

Palma

Palma, auch Ciutat (de Mallorques) oder Palma de Mallorca, ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca und Sitz der autonomen Regierung der Balearen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Palma · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Paris · Mehr sehen »

Plowdiw

Plowdiw (gebräuchliche Transliteration Plovdiv) ist mit 343.424 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Plowdiw · Mehr sehen »

Polugajewski-Variante

Die Polugajewski-Variante ist eine Variante in der Najdorf-Variante der Sizilianischen Verteidigung im Schach.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Polugajewski-Variante · Mehr sehen »

Portorož

Portorož (von ital. porto.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Portorož · Mehr sehen »

Ratmir Dmitrijewitsch Cholmow

Ratmir Dmitrijewitsch Cholmow (* 13. Mai 1925 in Schenkursk; † 18. Februar 2006 in Moskau) war ein sowjetischer, später russischer Schachspieler.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Ratmir Dmitrijewitsch Cholmow · Mehr sehen »

Reykjavík

Reykjavík vom Turm der Hallgrímskirkja Reykjavík ist die Hauptstadt Islands und die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt (Breitengrad 64° 08' N, 269 Kilometer südlich des nördlichen Polarkreises).

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Reykjavík · Mehr sehen »

Riga

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern größte Stadt des Baltikums.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Riga · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Russland · Mehr sehen »

Samara

Samara (1935–1990 Kuibyschew (Ку́йбышев)) ist eine Industriestadt im Südosten des europäischen Teils Russlands, am Ostufer der Wolga gelegen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Samara · Mehr sehen »

Sarajevo

Blick von Osten über die Innenstadt Sarajevo (deutsch auch Sarajewo) ist Hauptstadt und Regierungssitz von Bosnien und Herzegowina, der Föderation Bosnien und Herzegowina (Federacija Bosne i Hercegovine/FBiH), des Kantons Sarajevo sowie de jure der Republika Srpska.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Sarajevo · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schach · Mehr sehen »

Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft

Die Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft ist neben der Schacholympiade der wichtigste internationale Team-Wettkampf im Schach.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft · Mehr sehen »

Schacholympiade

Spielsaal bei der Schacholympiade in Dresden 2008 Die Schacholympiade ist der bedeutendste Mannschaftswettbewerb im Schach.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade · Mehr sehen »

Schacholympiade 1966

Habana Libre Hotel (Austragungsort) Die 17.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1966 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1968

Paradiso aus gesehen Die 18.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1968 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1970

Informationen zur Schacholympiade Austragungsort: Siegerlandhalle (Foto während der Erweiterung des Gebäudes 2006) Die 19.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1970 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1978

River-Plate-Stadion (Spielort) Sonderstempel der Schacholympiade 1978 Die 23.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1978 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1980

Valletta auf Malta zur Zeit der Schacholympiade 1980 Die 24.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1980 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1982

Turniersaal in Luzern, Schacholympiade 1982 Zuschauer Sowjetunion - Rumänien, Schacholympiade 1982 Die 25.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1982 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1984

Anstecknadel zur Schacholympiade 1984 Die 26.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Schacholympiade 1984 · Mehr sehen »

Siegen

Blick vom Kreishaus in Richtung Oberstadt mit der Nikolaikirche im Zentrum Blick auf den Stadtkern und den im Hintergrund befindlichen Lindenberg aus westlicher Richtung. Oberstadt Siegen ist eine Große kreisangehörige Stadt und die Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg im Land Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Siegen · Mehr sehen »

Sizilianische Verteidigung

Bei der Sizilianischen Verteidigung handelt es sich um eine Eröffnung des Schachspiels.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Sizilianische Verteidigung · Mehr sehen »

Skara

Stadtbibliothek Dom zu Skara Skara ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Västra Götalands län und der historischen Provinz Västergötland.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Skara · Mehr sehen »

Solingen

Solingen ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Solingen · Mehr sehen »

Sotschi

Sotschi (wiss. Transliteration Soči) ist eine Stadt und ein Stadtbezirk am Schwarzen Meer in Russland.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Sotschi · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Sowjetunion · Mehr sehen »

TeleSchach

Schach aktuell (1996) CyberCity Köln (1997) TeleSchach.de (1997) Das Internetportal TeleSchach hatte seine ersten Anfänge in den Jahren 1995 und 1996.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und TeleSchach · Mehr sehen »

Thessaloniki

Thessaloniki (kurz auch Saloniki Σαλονίκη,, Ladino Salonika oder Selanik, in südlichen west- sowie allen südslawischen Sprachen Solun (Солун); im biblischen Zusammenhang verwendeter deutscher Name Thessalonich) ist mit 325.182 (2011) Einwohnern die zweitgrößte Stadt Griechenlands, Hauptstadt der Verwaltungsregion Zentralmakedonien und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der gesamten griechischen Region Makedonien.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Thessaloniki · Mehr sehen »

Tigran Petrosjan

Tigran Petrosjan, englische Transkription: Petrosian, auch bekannt als Tigran Wartanowitsch Petrosjan (* 17. Juni 1929 in Tiflis; † 13. August 1984 in Moskau) war ein sowjetischer Schach-Großmeister armenischer Herkunft und von 1963 bis 1969 der neunte Schachweltmeister.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Tigran Petrosjan · Mehr sehen »

Toluca de Lerdo

Toluca (amtlicher Name: Toluca de Lerdo) ist die Hauptstadt des zentralmexikanischen Bundesstaates México und der gleichnamigen Gemeinde Toluca.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Toluca de Lerdo · Mehr sehen »

Transliteration

Transliteration (von ‚hinüber‘ und litera (auch littera) ‚Buchstabe‘) bezeichnet in der angewandten Linguistik die buchstabengetreue Übertragung von Wörtern aus einer Schrift in eine andere (z. B. griech. φ als ph, runisch ᛜ als ng). Dabei werden gegebenenfalls diakritische Zeichen eingesetzt, sodass eine eindeutige Rückübertragung möglich wird.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Transliteration · Mehr sehen »

UdSSR gegen den Rest der Welt

UdSSR gegen den Rest der Welt waren zwei Mannschaftswettkämpfe im Schach, bei denen die besten Spieler der dominierenden Schachnation Sowjetunion gegen eine Weltauswahl antraten.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und UdSSR gegen den Rest der Welt · Mehr sehen »

Valletta

Valletta (maltesisch auch il-Belt Valletta, il-Belt Valetta, Valetta oder il-Belt − italienisch auch La Valletta) ist die Hauptstadt der Republik Malta.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Valletta · Mehr sehen »

Viktor Kortschnoi

Viktor Kortschnoi (im Deutschen von Kortschnoi verwendete Namensform, bzw. Wiktor Lwowitsch Kortschnoi,, wiss. Transliteration Viktor L'vovič Korčnoj, englische und FIDE-Schreibweise Viktor Korchnoi; * 23. März 1931 in Leningrad; † 6. Juni 2016 in Wohlen) war ein schweizerischer Schach-Großmeister mit russischer Herkunft.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Viktor Kortschnoi · Mehr sehen »

Vlastimil Hort

Vlastimil Hort (* 12. Januar 1944 in Kladno) ist ein tschechisch-deutscher Schachspieler, der erst für die Tschechoslowakei, seit 1986 für Deutschland gespielt hat.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Vlastimil Hort · Mehr sehen »

Wijk aan Zee

Ort und Stahlindustrie (1995) Wijk aan Zee ist eine niederländische Ortschaft in der Gemeinde Beverwijk in der Provinz Nordholland, die sich etwa 20 km von Amsterdam entfernt befindet.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Wijk aan Zee · Mehr sehen »

Zagreb

Der Ban-Jelačić-Platz, ein beliebter Treffpunkt der Zagreber Ilica, die längste Straße Kroatiens Zagreb (deutsch Agram, heute selten genutzt) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und Zagreb · Mehr sehen »

1934

Banner zur Volksabstimmung über das Staatsoberhaupt des Deutschen Reichs Das Jahr 1934 wird von den Nationalsozialisten genutzt, um ihre Macht in Deutschland zu festigen und sich weiterer politischer Gegner zu entledigen, zum Beispiel während des von der NS-Propaganda so bezeichneten Röhm-Putsches.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und 1934 · Mehr sehen »

1995

Keine Beschreibung.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und 1995 · Mehr sehen »

20. November

Der 20.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und 20. November · Mehr sehen »

30. August

Der 30.

Neu!!: Lew Abramowitsch Polugajewski und 30. August · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Lew Polugajewski, Lyev Polugayevsky, Polugajewski.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »