Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kreativität

Index Kreativität

Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell und dabei nützlich oder brauchbar ist.

174 Beziehungen: Aggressivität, Aha-Erlebnis, Alex F. Osborn, Aljoscha Neubauer, Ambiguitätstoleranz, American Psychologist, Andreas Reckwitz, Anpassungsfähigkeit, Arbeit (Philosophie), Arnold Schönberg, Art brut, Arthur Koestler, Assoziation (Psychologie), August Kekulé, Ausdauer (Psychologie), Autonomie, Benzol, Betriebsklima, Bildende Kunst, Bildgebendes Verfahren (Medizin), Bildhauerei, Brainstorming, Brand eins, Cattell-Horn-Carroll-Modell, Collage, County (Vereinigte Staaten), Creatio ex nihilo, Daimon, Daniel Goleman, Darstellende Kunst, Denken, Denkhüte von De Bono, Denkverbot, Der göttliche Funke, Deutsche Sprache, Dorsch – Lexikon der Psychologie, Drachen, Dreiphasenwechselstrom, Eberhard J. Wormer, Edward de Bono, Ehrgeiz, Elaboration, Entwerfen, Erfolg, Euphemismus, Fachkompetenz, Flow (Psychologie), Fragebogen, Frederick Mayer, Friedensreich Hundertwasser, ..., Frustrationstoleranz, Galerie (Kunst), Galileo Galilei, Gedächtnis, Gehirn, Genie, Genius, Gerd Binnig, Geschäftsmodell, Glaubenssatz, Griechische Mythologie, Gruppendenken, Gruppenzwang, Hans Lenk (Philosoph), Hans-Jürgen Weißbach, Heritabilität, Histrionische Persönlichkeitsstörung, Hochbegabung, Horst Geschka, Howard Gardner, Impulsivität, Innovation, Inspiration, Intelligenz, Intelligenzquotient, Interaktion, Intrinsische Motivation, Introversion und Extraversion, Intuition, Jan Vermeer, Joan Miró, Joseph Schumpeter, Joy Paul Guilford, Kay Redfield Jamison, Kepner-Tregoe, Klartraum, Kognition, Konformität, Konstruktivismus (Lernpsychologie), Korrelation, Kreative Klasse, Kreativer Prozess, Kreatives Schreiben, Kreativitätstechniken, Kubismus, Kultur, Kulturwirtschaft, Kunst, Laterales Denken, Leistungstest (Psychologie), Makroökonomie, Menschenführung, Metaanalyse, Methodismus, Michelangelo, Middle School, Mihály Csíkszentmihályi, Multiperspektivität (Sportpädagogik), Muse (Mythologie), Musik, Nachahmerprodukt, Neuronale Plastizität, Neurowissenschaften, Nikola Tesla, Norbert Groeben, Normalverteilung, Nutzen, Offenheit (Psychologie), Olaf-Axel Burow, Orthographische Konferenz von 1901, Pablo Picasso, Paradigmenwechsel, Peergroup, Perfektionismus (Psychologie), Persönlichkeitseigenschaft, Persönlichkeitsstörung, Personenkult, Peter Thiesen, Phasen des kreativen Prozesses, Problemlösen, Psychologie, Psychologische Diagnostik, Psychologischer Test, Qualität, Quantität, Rainer M. Holm-Hadulla, Reflexion (Philosophie), Reliabilität, Religiosität, Renaissance, Robert S. Woodworth, Schöpferische Zerstörung, Schöpfungshöhe, Schizoide Persönlichkeitsstörung, Schloss Brake, Schulnote, Selbstannahme, Selbstbewusstsein, Selbstwert, Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstzensur, Soziale Norm, Soziales Faulenzen, Soziales Netzwerk (Soziologie), Sozialpsychologie, Spekulation (Philosophie), Spiel, Spontaneität, Structure of Intellect, Sturm und Drang, Synektik, Thema (Musik), Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Trance, Transaktionskosten, Transcript Verlag, TRIZ, Unternehmertum, Validität, Versagen, Weserrenaissance-Museum, Wettbewerb, Zeitfenster (Zeitraum), Zeitgeist. Erweitern Sie Index (124 mehr) »

Aggressivität

Unter Aggressivität (lat. aggredi „herangehen“, „angreifen“) versteht man in der Verhaltensforschung die innere Bereitschaft eines Organismus, aggressives Verhalten gegen Artgenossen auszuführen.

Neu!!: Kreativität und Aggressivität · Mehr sehen »

Aha-Erlebnis

Aha-Erlebnis ist ein von dem deutschen Psychologen Karl Bühler geprägter Begriff aus der Psychologie, der das schlagartige Erkennen eines gesuchten, jedoch zuvor unbekannten Sinnzusammenhanges bezeichnet.

Neu!!: Kreativität und Aha-Erlebnis · Mehr sehen »

Alex F. Osborn

Alex Faickney Osborn (* 24. Mai 1888 in Bronx, New York City; † 4. Mai 1966 in Buffalo, New York) war ein US-amerikanischer Autor und Werbefachmann.

Neu!!: Kreativität und Alex F. Osborn · Mehr sehen »

Aljoscha Neubauer

Aljoscha Neubauer (* 18. November 1960 in Kassel) ist ein österreichischer Psychologe und Professor für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie an der Universität Graz.

Neu!!: Kreativität und Aljoscha Neubauer · Mehr sehen »

Ambiguitätstoleranz

Ambiguitätstoleranz (v. lat. ambiguitas „Zweideutigkeit“, „Doppelsinn“ und tolerare „erdulden“, „ertragen“), teilweise auch als Unsicherheits- oder Ungewissheitstoleranz bezeichnet, ist die Fähigkeit, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen zu ertragen.

Neu!!: Kreativität und Ambiguitätstoleranz · Mehr sehen »

American Psychologist

Der American Psychologist ist ein begutachtete wissenschaftliche Fachzeitschrift, die seit 1946 von der American Psychological Association herausgegeben wird.

Neu!!: Kreativität und American Psychologist · Mehr sehen »

Andreas Reckwitz

Andreas Reckwitz (* 18. März 1970 in Witten) ist ein deutscher Soziologe und Kulturwissenschaftler.

Neu!!: Kreativität und Andreas Reckwitz · Mehr sehen »

Anpassungsfähigkeit

Als Anpassungsfähigkeit, auch Adaptivität, Adaptabilität oder Flexibilität, wird die Fähigkeit eines Lebewesens oder einer Gesellschaft zur Veränderung oder Selbstorganisation bezeichnet, dank der auf gewandelte äußere Umstände im Sinne einer veränderten Wechselwirkung zwischen (kollektiven) Akteuren untereinander (Assimilation) oder ihrer Umgebung gegenüber reagiert werden kann.

Neu!!: Kreativität und Anpassungsfähigkeit · Mehr sehen »

Arbeit (Philosophie)

Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft.

Neu!!: Kreativität und Arbeit (Philosophie) · Mehr sehen »

Arnold Schönberg

Schönberg in Los Angeles, etwa 1948 Arnold Schönberg, porträtiert 1917 von Egon Schiele Arnold Schönberg (* 13. September 1874 in Wien, Österreich-Ungarn; † 13. Juli 1951 in Los Angeles, Vereinigte Staaten) war ein österreichisch-amerikanischer Komponist, Musiktheoretiker, Kompositionslehrer, Maler, Dichter und Erfinder.

Neu!!: Kreativität und Arnold Schönberg · Mehr sehen »

Art brut

Bild von Adolf Wölfli Brief einer Psychiatriepatientin 1909 aus der Sammlung Prinzhorn Die Art brut (franz. für „rohe Kunst“) ist ein Sammelbegriff für autodidaktische Kunst von Laien, Kindern, Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen Behinderung.

Neu!!: Kreativität und Art brut · Mehr sehen »

Arthur Koestler

Arthur Koestler (1969) Arthur Koestler, CBE (* 5. September 1905 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 1. März 1983 in London) war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller.

Neu!!: Kreativität und Arthur Koestler · Mehr sehen »

Assoziation (Psychologie)

Assoziation ist in der Psychologie, der Psychoanalyse und in der Lernpsychologie die Annahme, dass einfache, nicht reduzierbare kognitive Elemente, Emotionen oder Sinneseindrücke unter bestimmten Bedingungen miteinander verknüpft („gelernt“) werden können.

Neu!!: Kreativität und Assoziation (Psychologie) · Mehr sehen »

August Kekulé

Porträt, 1890 anläßlich des 25-jährigen Jubiläums der Benzoltheorie August Kekulé, geboren Friedrich August Kekulé, seit 1895 Kekule von Stradonitz, (* 7. September 1829 in Darmstadt; † 13. Juli 1896 in Bonn) war ein deutscher Chemiker und Naturwissenschaftler, der die Grundlagen für die moderne Strukturtheorie der organischen Chemie legte.

Neu!!: Kreativität und August Kekulé · Mehr sehen »

Ausdauer (Psychologie)

Unter Ausdauer versteht man die im Charakter begründete Fähigkeit eines Menschen, ein Ziel auch dann mit unverminderter Motivation zu verfolgen, wenn die Anstrengung über eine längere Zeit oder gegen Widerstände aufrechterhalten werden muss.

Neu!!: Kreativität und Ausdauer (Psychologie) · Mehr sehen »

Autonomie

Als Autonomie (autonomía ‚Eigengesetzlichkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘, aus αὐτός autós ‚selbst‘ und νόμος nómos ‚Gesetz‘) bezeichnet man den Zustand der Selbstbestimmung, Unabhängigkeit (Souveränität), Selbstverwaltung oder Entscheidungs- bzw.

Neu!!: Kreativität und Autonomie · Mehr sehen »

Benzol

Benzol (nach IUPAC Benzen) ist ein flüssiger organischer Kohlenwasserstoff mit der Summenformel C6H6.

Neu!!: Kreativität und Benzol · Mehr sehen »

Betriebsklima

Betriebsklima ist die subjektiv erlebte und wahrgenommene längerfristige Qualität des Zusammenwirkens, der Zusammenarbeit der Beschäftigten eines Wirtschafts- oder Verwaltungsbetriebes.

Neu!!: Kreativität und Betriebsklima · Mehr sehen »

Bildende Kunst

Allegorie der Malerei'', 1666–1667 Dǒng Qíchāng (1555–1636) Der Begriff bildende Kunst hat sich seit dem frühen 19.

Neu!!: Kreativität und Bildende Kunst · Mehr sehen »

Bildgebendes Verfahren (Medizin)

Bildgebendes Verfahren (auch Bildgebende Diagnostik oder kurz Bildgebung) ist ein in der Medizin und speziell der medizinischen Diagnostik verwendeter Oberbegriff.

Neu!!: Kreativität und Bildgebendes Verfahren (Medizin) · Mehr sehen »

Bildhauerei

Bildhauer, Holzschnitt von Jost Ammann, 1586 Der Begriff Bildhauerei umfasst das ganze Feld der Herstellung von Skulpturen und Plastiken in Kunst und Kunsthandwerk.

Neu!!: Kreativität und Bildhauerei · Mehr sehen »

Brainstorming

Brainstorming ist eine von Alex F. Osborn 1939 entwickelte und von Charles Hutchison Clark modifizierte Methode zur Ideenfindung, die die Erzeugung von neuen, ungewöhnlichen Ideen in einer Gruppe von Menschen fördern soll.

Neu!!: Kreativität und Brainstorming · Mehr sehen »

Brand eins

Brand eins (Eigenschreibweise: brand eins) ist eine monatlich erscheinende deutsche Wirtschaftszeitschrift.

Neu!!: Kreativität und Brand eins · Mehr sehen »

Cattell-Horn-Carroll-Modell

Das Cattell-Horn-Carroll Modell, kurz CHC-Modell, ist ein Ergebnis der Entwicklung von Intelligenztheorien.

Neu!!: Kreativität und Cattell-Horn-Carroll-Modell · Mehr sehen »

Collage

Die Collage ist sowohl eine Technik der bildenden Kunst als auch ein in dieser Technik geschaffenes Kunstwerk.

Neu!!: Kreativität und Collage · Mehr sehen »

County (Vereinigte Staaten)

Karte der USA mit County-Grenzen Ein County (das oder die County, Plural) ist in 48 der 50 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten eine regionale Verwaltungseinheit (Gebietskörperschaft), die ungefähr mit dem deutschen Landkreis und dem österreichischen oder dem Schweizer Bezirk vergleichbar ist.

Neu!!: Kreativität und County (Vereinigte Staaten) · Mehr sehen »

Creatio ex nihilo

Creatio ex nihilo (lateinisch: Schöpfung aus dem Nichts oder Schöpfung aus nichts) bezeichnet die Entstehung der Welt bzw.

Neu!!: Kreativität und Creatio ex nihilo · Mehr sehen »

Daimon

Ein Daimon (daímōn, Plural: daimones) ist in der griechischen Mythologie und Philosophie ein Geistwesen (→ Dämon in den Religionswissenschaften).

Neu!!: Kreativität und Daimon · Mehr sehen »

Daniel Goleman

Daniel Goleman (2011). Daniel Goleman (* 7. März 1946 in Stockton, Kalifornien, USA) ist ein US-amerikanischer Psychologe, der als Wissenschaftsjournalist bekannt wurde.

Neu!!: Kreativität und Daniel Goleman · Mehr sehen »

Darstellende Kunst

Die darstellende Kunst ist eine der grundlegenden Gattungen der Kunst.

Neu!!: Kreativität und Darstellende Kunst · Mehr sehen »

Denken

Unter Denken werden alle Vorgänge zusammengefasst, die aus einer inneren Beschäftigung mit Vorstellungen, Erinnerungen und Begriffen eine Erkenntnis zu formen versuchen.

Neu!!: Kreativität und Denken · Mehr sehen »

Denkhüte von De Bono

Denkhüte von De Bono ist eine von Edward de Bono 1986 vorgestellte Kreativitätstechnik.

Neu!!: Kreativität und Denkhüte von De Bono · Mehr sehen »

Denkverbot

„Wichtige Frage welche in heutiger Sitzung bedacht wird. Wie lange möchte uns das Denken noch erlaubt bleiben?“ („Der Denker-Club“ - Karikatur von 1819 über die Auswirkungen der Karlsbader Beschlüsse) Mit dem Begriff Denkverbot wird die Unterdrückung von Meinungen oder deren Äußerung bezeichnet, sofern diese von gängigen Interpretationen oder Dogmen abweichen.

Neu!!: Kreativität und Denkverbot · Mehr sehen »

Der göttliche Funke

Der göttliche Funke.

Neu!!: Kreativität und Der göttliche Funke · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Kreativität und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Dorsch – Lexikon der Psychologie

DORSCH Wörterbuch bzw. Lexikon Psychologie, diverse Auflagen Dorsch – Lexikon der Psychologie (kurz: "Der Dorsch") ist ein umfassendes deutschsprachiges Nachschlagewerk für Fachbegriffe der Psychologie.

Neu!!: Kreativität und Dorsch – Lexikon der Psychologie · Mehr sehen »

Drachen

Drachen in Sternform Großdrachen bei einem japanischen Drachenfest mini Ein Drachen (nach chinesischen, als Drachenbilder ausgeführten Drachen), Fesseldrachen oder auch Kite (englisch) ist ein Spiel- und Sportgerät, das mit Wind betrieben wird.

Neu!!: Kreativität und Drachen · Mehr sehen »

Dreiphasenwechselstrom

Als Dreiphasenwechselstrom – nach Bezug auch als Dreiphasenwechselspannung oder kurz als Drehstrom bezeichnet – wird in der Elektrotechnik eine Form von Mehrphasenwechselstrom benannt, die aus drei einzelnen Wechselströmen oder Wechselspannungen gleicher Frequenz besteht, die zueinander in ihren Phasenwinkeln fest um 120° verschoben sind.

Neu!!: Kreativität und Dreiphasenwechselstrom · Mehr sehen »

Eberhard J. Wormer

Eberhard Jürgen Wormer (* 22. August 1951 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Medizinjournalist und Sachbuchautor.

Neu!!: Kreativität und Eberhard J. Wormer · Mehr sehen »

Edward de Bono

Edward de Bono (2004) Edward de Bono (* 19. Mai 1933 auf Malta) ist ein britischer Mediziner, Kognitionswissenschaftler und Schriftsteller.

Neu!!: Kreativität und Edward de Bono · Mehr sehen »

Ehrgeiz

James Tissots Ölgemälde ''A Woman of Ambition'' (1883–85) zeigt eine junge Frau, deren Interesse, in der Politik mitzureden, im späten 19. Jahrhundert die Gemüter der Männer erregt. Unter Ehrgeiz (auch: Ambition) versteht man das im Charakter verankerte Streben eines Menschen nach persönlichen Zielen, wie Leistung, Erfolg, Anerkennung, Einfluss, Führung, Wissen oder Macht.

Neu!!: Kreativität und Ehrgeiz · Mehr sehen »

Elaboration

Elaboration steht für.

Neu!!: Kreativität und Elaboration · Mehr sehen »

Entwerfen

Entwurfsskizze Das Entwerfen ist eine zielgerichtete geistige und schöpferische Leistung, als Vorbereitung eines später daraus zu entwickelnden Gegenstandes.

Neu!!: Kreativität und Entwerfen · Mehr sehen »

Erfolg

Der Begriff Erfolg bezeichnet das Erreichen gesetzter Ziele.

Neu!!: Kreativität und Erfolg · Mehr sehen »

Euphemismus

Ein Euphemismus (latinisierte Form von griechisch εὐφημία euphēmía ‚Worte von guter Vorbedeutung‘; letztlich zurückgehend auf εὖ eu ‚gut‘ und φημί phēmí ‚ich sage‘), auch: Glimpfwort, Beschönigung, Hehlwort, Hüllwort oder Verbrämung ist ein sprachlicher Ausdruck, der eine Person, eine Personengruppe, einen Gegenstand oder einen Sachverhalt beschönigend, mildernd oder in verschleiernder Absicht benennt.

Neu!!: Kreativität und Euphemismus · Mehr sehen »

Fachkompetenz

Unter Fachkompetenz (auch: Sachkompetenz, Fachkenntnis, Fachkunde, Sachkunde, Fachwissen) versteht man die Fähigkeit von Arbeitskräften, berufs­typische Aufgaben und Sachverhalte den theoretischen Berufsbeschreibungen gemäß selbständig und eigenverantwortlich bewältigen zu können.

Neu!!: Kreativität und Fachkompetenz · Mehr sehen »

Flow (Psychologie)

Flow (englisch „Fließen, Rinnen, Strömen“) bezeichnet das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit („Absorption“), die wie von selbst vor sich geht – auf Deutsch in etwa Schaffens- bzw.

Neu!!: Kreativität und Flow (Psychologie) · Mehr sehen »

Fragebogen

Besucher der Jugendmesse „YOU“ beim Ausfüllen eines Fragebogens zur Wikipedia. Ein Fragebogen (Plural: Fragebogen, regional auch: Fragebögen, eng. und franz. questionnaire) ist ein Instrument zur Datenerhebung.

Neu!!: Kreativität und Fragebogen · Mehr sehen »

Frederick Mayer

Frederick Mayer Frederick Mayer (geboren als Friedrich Mayer; * 11. August 1921 in Frankfurt am Main, Deutschland; † 26. Juni 2006 in Wien, Österreich) war Erziehungswissenschaftler, Kreativitätsexperte und Buchautor.

Neu!!: Kreativität und Frederick Mayer · Mehr sehen »

Friedensreich Hundertwasser

Hundertwasser 1998 in Neuseeland Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt (bürgerlich: Friedrich Stowasser, * 15. Dezember 1928 in Wien; † 19. Februar 2000 an Bord der Queen Elizabeth 2 vor Brisbane) war ein österreichischer Künstler, der vorrangig als Maler, aber auch in den Bereichen Architektur und Umweltschutz tätig war.

Neu!!: Kreativität und Friedensreich Hundertwasser · Mehr sehen »

Frustrationstoleranz

Die Frustrationstoleranz ist eine Persönlichkeitseigenschaft, die die individuelle Fähigkeit beschreibt, eine frustrierende Situation über längere Zeit auszuhalten, ohne die objektiven Faktoren der Situation zu verzerren.

Neu!!: Kreativität und Frustrationstoleranz · Mehr sehen »

Galerie (Kunst)

Eine Galerie ist ein Ort, der für die Ausstellung und den Verkauf von Bildender Kunst oder neuer zeitgenössischer Kunst genutzt wird.

Neu!!: Kreativität und Galerie (Kunst) · Mehr sehen »

Galileo Galilei

Galileo Galilei - Porträt von Domenico Tintoretto, ca. 1602 – 1607 Galileis Unterschrift Briefmarke, Sowjetunion 1964 Galileo Galilei (* 15. Februar 1564 in Pisa; † in Arcetri bei Florenz) war ein italienischer Universalgelehrter.

Neu!!: Kreativität und Galileo Galilei · Mehr sehen »

Gedächtnis

Gedächtnis oder Mnestik bezeichnet die Fähigkeit der Nervensysteme von Lebewesen, aufgenommene Informationen umzuwandeln, zu speichern und wieder abzurufen.

Neu!!: Kreativität und Gedächtnis · Mehr sehen »

Gehirn

Als Gehirn oder Hirn wird bei Wirbeltieren der im Kopf gelegene Teil des zentralen Nervensystems bezeichnet.

Neu!!: Kreativität und Gehirn · Mehr sehen »

Genie

Ein Genie (über das französische génie vom lateinischen genius, ursprüngl. „erzeugende Kraft“, vgl. griechisch γίγνομαι „werden, entstehen“, dann auch „persönlicher Schutzgott“, später „Anlage, Begabung“) ist eine Person mit überragend schöpferischer Geisteskraft („ein genialer Wissenschaftler“, „ein genialer Künstler“) oder auch besonders herausragenden Leistungen auf anderen Gebieten.

Neu!!: Kreativität und Genie · Mehr sehen »

Genius

Genius des Kaisers Domitian mit Füllhorn und Aigis. Kapitolinisches Museum, Rom Genio Popoli Romani auf Follis des Diocletianus, Rückseite Der Genius (Pl. Genien oder lateinisch Genii) war in der römischen Religion der persönliche Schutzgeist eines Mannes und Ausdruck seiner Persönlichkeit, seiner Schicksalsbestimmung und insbesondere seiner Zeugungskraft.

Neu!!: Kreativität und Genius · Mehr sehen »

Gerd Binnig

Gerd Binnig beim Gedächtnis-Symposium für Heinrich Rohrer (2013) Gerd Karl Binnig (* 20. Juli 1947 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger.

Neu!!: Kreativität und Gerd Binnig · Mehr sehen »

Geschäftsmodell

Ein Geschäftsmodell (business model) beschreibt die logische Funktionsweise eines Unternehmens und insbesondere die spezifische Art und Weise, mit der es Gewinne erwirtschaftet.

Neu!!: Kreativität und Geschäftsmodell · Mehr sehen »

Glaubenssatz

Glaubenssatz steht für.

Neu!!: Kreativität und Glaubenssatz · Mehr sehen »

Griechische Mythologie

Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die griechische Mythologie umfasst die Gesamtheit der antiken griechischen Mythen, also der Geschichten der Götter und Helden (Heroen) des antiken Griechenlands.

Neu!!: Kreativität und Griechische Mythologie · Mehr sehen »

Gruppendenken

Gruppendenken ist ein Prozess, bei dem eine Gruppe von an sich kompetenten Personen schlechtere oder realitätsfernere Entscheidungen als möglich trifft, weil jede beteiligte Person ihre eigene Meinung an die erwartete Gruppenmeinung anpasst.

Neu!!: Kreativität und Gruppendenken · Mehr sehen »

Gruppenzwang

Gruppenzwang (auch Gruppen- oder Konformitätsdruck, engl. unter anderem Peer pressure) ist Auslöser für das Verhalten oder die Einstellung von Personen innerhalb einer Gruppe.

Neu!!: Kreativität und Gruppenzwang · Mehr sehen »

Hans Lenk (Philosoph)

Hans Lenk (* 23. März 1935 in Berlin) ist Professor Emeritus am Institut für Philosophie an der Universität Karlsruhe (KIT) und Olympiasieger im Rudern.

Neu!!: Kreativität und Hans Lenk (Philosoph) · Mehr sehen »

Hans-Jürgen Weißbach

Hans-Jürgen Weißbach (* 29. März 1950 in Cuxhaven-Lüdingworth) ist ein deutscher Soziologe.

Neu!!: Kreativität und Hans-Jürgen Weißbach · Mehr sehen »

Heritabilität

Die Heritabilität ("Vererbbarkeit", Symbol: h2) ist ein Maß für die Erblichkeit von Eigenschaften, bei deren phänotypischer Ausbildung sowohl die Gene als auch Umwelteinflüsse eine Rolle spielen.

Neu!!: Kreativität und Heritabilität · Mehr sehen »

Histrionische Persönlichkeitsstörung

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS) zeichnet sich durch egozentrisches, dramatisch-theatralisches, manipulatives und extravertiertes Verhalten aus.

Neu!!: Kreativität und Histrionische Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Hochbegabung

Hochbegabung ist eine weit über dem Durchschnitt liegende intellektuelle Begabung eines Menschen.

Neu!!: Kreativität und Hochbegabung · Mehr sehen »

Horst Geschka

Horst Geschka Horst Geschka (* 16. April 1938 in Probstau, Tschechoslowakei) ist ein deutscher Innovationsmanager.

Neu!!: Kreativität und Horst Geschka · Mehr sehen »

Howard Gardner

Howard Gardner Howard Earl Gardner (* 11. Juli 1943 in Scranton, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Erziehungswissenschaftler.

Neu!!: Kreativität und Howard Gardner · Mehr sehen »

Impulsivität

Impulsivität bezeichnet ein Verhalten, bei dem der Handelnde spontan und ohne jede Erwägung selbst naheliegender Konsequenzen auf Außenreize oder innere Impulse reagiert.

Neu!!: Kreativität und Impulsivität · Mehr sehen »

Innovation

Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“.

Neu!!: Kreativität und Innovation · Mehr sehen »

Inspiration

Unter Inspiration (‚Beseelung‘, ‚Einhauchen‘, aus in ‚hinein‘ und spirare ‚hauchen‘, ‚atmen‘; vgl. spiritus ‚Atem‘, ‚Seele‘, ‚Geist‘) versteht man allgemeinsprachlich eine Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität.

Neu!!: Kreativität und Inspiration · Mehr sehen »

Intelligenz

Intelligenz (von „verstehen“, wörtlich „wählen zwischen …“ von lat. inter „zwischen“ und legere „lesen, wählen“) ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen.

Neu!!: Kreativität und Intelligenz · Mehr sehen »

Intelligenzquotient

Standardabweichung. Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine durch einen Intelligenztest ermittelte Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens im Allgemeinen (allgemeine Intelligenz) oder innerhalb eines bestimmten Bereichs (z. B. Faktoren der Intelligenz) im Vergleich zu einer Referenzgruppe.

Neu!!: Kreativität und Intelligenzquotient · Mehr sehen »

Interaktion

Interaktion (wohl von ‚zwischen‘ und actio ‚Tätigkeit‘, ‚Handlung‘) bezeichnet das wechselseitige aufeinander Einwirken von Akteuren oder Systemen und ist eng verknüpft mit den übergeordneten Begriffen Kommunikation, Handeln und Arbeit.

Neu!!: Kreativität und Interaktion · Mehr sehen »

Intrinsische Motivation

Die intrinsische Motivation (lateinisch intrinsecus „hineinwärts“ oder „inwendig“) ist eine der Quellen der Motivation.

Neu!!: Kreativität und Intrinsische Motivation · Mehr sehen »

Introversion und Extraversion

Introversion (introvertiert) und Extraversion (extravertiert) sind zwei Pole einer Persönlichkeitseigenschaft, die durch die Interaktion mit der Umwelt charakterisiert wird.

Neu!!: Kreativität und Introversion und Extraversion · Mehr sehen »

Intuition

Intuition (von mittellateinisch intuitio.

Neu!!: Kreativität und Intuition · Mehr sehen »

Jan Vermeer

''Dienstmagd mit Milchkrug'', 1658–1660. Das Bild gehört zu den bekanntesten von Vermeers Werken. Signatur Jan Vermeers Jan Vermeer van Delft, auch genannt Johannes Vermeer, (getauft 31. Oktober 1632 in Delft; begraben 15. Dezember 1675 in Delft; zeitgenössisch Joannis ver Meer, Joannis van der Meer) ist einer der bekanntesten holländischen Maler des Barock.

Neu!!: Kreativität und Jan Vermeer · Mehr sehen »

Joan Miró

Joan Miró, Barcelona, 1935. Fotoporträt von Carl van Vechten Unterschrift von Joan Miró Joan Miró i Ferrà (* 20. April 1893 in Barcelona, Katalonien; † 25. Dezember 1983 in Palma) war ein spanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker.

Neu!!: Kreativität und Joan Miró · Mehr sehen »

Joseph Schumpeter

Joseph Schumpeter Joseph Alois Schumpeter (* 8. Februar 1883 in Triesch, Mähren, österreichische Reichshälfte von Österreich-Ungarn; † 8. Januar 1950 in Taconic, Connecticut, USA) war ein österreichischer Nationalökonom und Politiker.

Neu!!: Kreativität und Joseph Schumpeter · Mehr sehen »

Joy Paul Guilford

Joy Paul Guilford (* 7. März 1897 in Marquette (Nebraska); † 26. November 1987 in Los Angeles) war ein faktorenanalytisch arbeitender Persönlichkeits- und Intelligenzforscher, mit dessen Name vor allem das im Folgenden beschriebene „Structure of Intellect“-Intelligenzmodell verbunden wird.

Neu!!: Kreativität und Joy Paul Guilford · Mehr sehen »

Kay Redfield Jamison

Kay Redfield Jamison Kay Redfield Jamison (* 22. Juni 1946) ist eine US-amerikanische Psychologin, Psychiatrieprofessorin und Autorin mehrerer Bücher über die bipolare Störung, an der sie selbst leidet.

Neu!!: Kreativität und Kay Redfield Jamison · Mehr sehen »

Kepner-Tregoe

Kepner-Tregoe (auch manchmal KT-Analyse genannt) ist ein Unternehmen, das sich auf Problemlösung spezialisiert hat (auch manchmal als Methode zur Problemlösung bekannt).

Neu!!: Kreativität und Kepner-Tregoe · Mehr sehen »

Klartraum

Ein Klartraum, auch luzider Traum (von „Licht“), ist ein Traum, in dem der Träumer sich dessen bewusst ist, dass er träumt.

Neu!!: Kreativität und Klartraum · Mehr sehen »

Kognition

Kognition ist die von einem verhaltenssteuernden System ausgeführte Umgestaltung von Informationen.

Neu!!: Kreativität und Kognition · Mehr sehen »

Konformität

Konformität oder Konformismus ist die Übereinstimmung einer Person mit den Normen eines gesellschaftlichen, inhaltlichen oder ethischen Kontextes.

Neu!!: Kreativität und Konformität · Mehr sehen »

Konstruktivismus (Lernpsychologie)

Der Konstruktivismus in lernpsychologischer Hinsicht postuliert, dass menschliches Erleben und Lernen Konstruktionsprozessen unterworfen ist, die durch sinnesphysiologische, neuronale, kognitive und soziale Prozesse beeinflusst werden.

Neu!!: Kreativität und Konstruktivismus (Lernpsychologie) · Mehr sehen »

Korrelation

Eine Korrelation (mittellat. correlatio für „Wechselbeziehung“) beschreibt eine Beziehung zwischen zwei oder mehreren Merkmalen, Ereignissen, Zuständen oder Funktionen.

Neu!!: Kreativität und Korrelation · Mehr sehen »

Kreative Klasse

Die Theorie der Kreativen Klasse (Creative class) ist eine Wirtschaftstheorie, die von dem US-amerikanischen Professor Richard Florida entwickelt wurde.

Neu!!: Kreativität und Kreative Klasse · Mehr sehen »

Kreativer Prozess

Unter dem kreativen Prozess sind die Schritte zu verstehen, die notwendig sind, um ein Problem kreativ zu lösen.

Neu!!: Kreativität und Kreativer Prozess · Mehr sehen »

Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben ist eine Bezeichnung für Schreibansätze, die davon ausgehen, dass Schreiben ein kreativ-sprachlicher Prozess ist, zu dem jeder Mensch methodisch angeleitet werden kann.

Neu!!: Kreativität und Kreatives Schreiben · Mehr sehen »

Kreativitätstechniken

Kreativitätstechniken sind Methoden zur Förderung von Kreativität und gezieltem Erzeugen neuer Ideen, um Visionen zu entwickeln oder Probleme zu lösen.

Neu!!: Kreativität und Kreativitätstechniken · Mehr sehen »

Kubismus

Juan Gris: ''Gitarre und Klarinette'', 1920, Kunstmuseum Basel. Kubismus ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte.

Neu!!: Kreativität und Kubismus · Mehr sehen »

Kultur

Anspielung auf die ursprüngliche Wortbedeutung: Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ im Freilichtmuseum Hessenpark 2015 Der antike Tempel des Parthenon in Athen ist ein klassisches Symbol für europäische „Kultur“ Kultur (von „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.

Neu!!: Kreativität und Kultur · Mehr sehen »

Kulturwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein Wirtschaftssektor, der sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung und/oder medialen Verbreitung von kulturellen/kreativen Gütern und Dienstleistungen befasst.

Neu!!: Kreativität und Kulturwirtschaft · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Kreativität und Kunst · Mehr sehen »

Laterales Denken

Laterales Denken (vom lateinischen latus für „Seite“), umgangssprachlich auch Querdenken genannt, ist eine Denkmethode, die im Rahmen der Anwendung von Kreativitätstechniken zur Lösung von Problemen oder Ideenfindung eingesetzt werden kann.

Neu!!: Kreativität und Laterales Denken · Mehr sehen »

Leistungstest (Psychologie)

Leistungstests oder Leistungsmethoden sind psychologische Testverfahren zur Erfassung von Leistungsmerkmalen (auch Fähigkeiten oder Fertigkeiten) einer Person.

Neu!!: Kreativität und Leistungstest (Psychologie) · Mehr sehen »

Makroökonomie

Der einfache Wirtschaftskreislauf zwischen Haushalt und Unternehmen Die Makroökonomie (von griechisch μακρός makros „groß“; οἶκος, oíkos „Haus“ und νόμος, nomos „Gesetz“), auch Makroökonomik, makroökonomische Theorie oder Makrotheorie, ist ein Teil der Volkswirtschaftslehre.

Neu!!: Kreativität und Makroökonomie · Mehr sehen »

Menschenführung

Menschenführung umfasst in der Psychologie alle Maßnahmen von Vorgesetzten, die auf die Kooperation, Koordination und Kommunikation aller Angehörigen einer Organisation einwirken.

Neu!!: Kreativität und Menschenführung · Mehr sehen »

Metaanalyse

Risikoverhältnis, welches keinem Zusammenhang zwischen untersuchtem Einflussfaktor und der abhängigen Variable entspricht. Die Quadrate stellen das Risiko-Maß der Einzelstudien dar, die waagerechten Linie die jeweiligen Konfidenzintervalle. Analog dazu zeigt der Rhombus und die dazugehörige Linie die Werte der zusammengefaßten Daten dar. Eine Metaanalyse ist eine Zusammenfassung von Primär-Untersuchungen zu Metadaten, die mit quantitativen und statistischen Mitteln arbeitet.

Neu!!: Kreativität und Metaanalyse · Mehr sehen »

Methodismus

Methodismus (zu ‚Methode‘) steht.

Neu!!: Kreativität und Methodismus · Mehr sehen »

Michelangelo

Michelangelo Buonarroti in einem Porträt von Daniele da Volterra, um 1544 Michelangelo, Kupferstich von Antonio Capellani 1760, nach Giorgio Ghisi 1565 ''Michelangelo Buonarroti mit 72 Jahren'' von Giulio Bonasone, 1546 Signatur von Michelangelo Michelangelo Buonarroti, oft nur Michelangelo (vollständiger Name Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni; * 6. März 1475 in Caprese, Toskana; † 18. Februar 1564 in Rom), war ein italienischer Maler, Bildhauer, Baumeister (Architekt) und Dichter.

Neu!!: Kreativität und Michelangelo · Mehr sehen »

Middle School

Middle School (engl. für „Mittelschule“) steht für.

Neu!!: Kreativität und Middle School · Mehr sehen »

Mihály Csíkszentmihályi

Mihály Csíkszentmihályi (2010) Mihály Csíkszentmihályi (* 29. September 1934 in Rijeka) ist emeritierter Professor für Psychologie an der University of Chicago und Autor.

Neu!!: Kreativität und Mihály Csíkszentmihályi · Mehr sehen »

Multiperspektivität (Sportpädagogik)

Multiperspektivität, Mehrperspektivität oder Pluriperspektivität bezeichnet allgemein das Phänomen, dass eine Sache, ein Lerngegenstand oder ein Lernvorgang sich von verschiedenen Seiten betrachten lässt.

Neu!!: Kreativität und Multiperspektivität (Sportpädagogik) · Mehr sehen »

Muse (Mythologie)

Muse mit Kithara auf dem Helikon, attische Lekythos, 440–430 v. Chr. Die Musen (Mousai, Einzahl Μοῦσα Mousa) sind in der griechischen Mythologie Schutzgöttinnen der Künste.

Neu!!: Kreativität und Muse (Mythologie) · Mehr sehen »

Musik

Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen.

Neu!!: Kreativität und Musik · Mehr sehen »

Nachahmerprodukt

Me-too im Produktlebenszyklus Unter einem Nachahmerprodukt (auch Me-too-Produkt, von engl. me too ‚ich auch‘) versteht man Produkte, die einem meist innovativen Original-Produkt in vielen Eigenschaften und Fähigkeiten gleichen und bei Erfolg des Erstanbieters – möglichst kurz darauf – auf den Markt kommen.

Neu!!: Kreativität und Nachahmerprodukt · Mehr sehen »

Neuronale Plastizität

Unter neuronaler Plastizität versteht man die Eigenart von Synapsen, Nervenzellen oder auch ganzen Hirnarealen, sich zwecks Optimierung laufender Prozesse nutzungsabhängig in ihrer Anatomie und Funktion zu verändern.

Neu!!: Kreativität und Neuronale Plastizität · Mehr sehen »

Neurowissenschaften

Als Neurowissenschaften (seltener auch Singular: Neurowissenschaft) werden die naturwissenschaftlichen Forschungsbereiche bezeichnet, in denen Aufbau und Funktionsweise von Nervensystemen untersucht werden.

Neu!!: Kreativität und Neurowissenschaften · Mehr sehen »

Nikola Tesla

Nikola Tesla um 1890 Nikola Tesla (* 10. Juli 1856 in Smiljan, Kroatische Militärgrenze, Kaisertum Österreich; † 7. Januar 1943 in New York, USA) war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur.

Neu!!: Kreativität und Nikola Tesla · Mehr sehen »

Norbert Groeben

Norbert Groeben (* 19. April 1944 in Ratibor) ist ein deutscher Psychologe und Literaturwissenschaftler, der in Heidelberg Allgemeine Psychologie und in Köln Allgemeine Psychologie und Kulturpsychologie gelehrt hat.

Neu!!: Kreativität und Norbert Groeben · Mehr sehen »

Normalverteilung

Die Normal- oder Gauß-Verteilung (nach Carl Friedrich Gauß) ist in der Stochastik ein wichtiger Typ stetiger Wahrscheinlichkeitsverteilungen.

Neu!!: Kreativität und Normalverteilung · Mehr sehen »

Nutzen

Nutzen bezeichnet.

Neu!!: Kreativität und Nutzen · Mehr sehen »

Offenheit (Psychologie)

Offenheit für Erfahrungen ist eine faktorenanalytisch ermittelte Persönlichkeitseigenschaft in der Persönlichkeitspsychologie.

Neu!!: Kreativität und Offenheit (Psychologie) · Mehr sehen »

Olaf-Axel Burow

Olaf-Axel Burow (* 19. Juli 1951 in Berlin-Charlottenburg) ist ein deutscher Lehrer, Gestaltpädagoge und Professor für Allgemeine Pädagogik.

Neu!!: Kreativität und Olaf-Axel Burow · Mehr sehen »

Orthographische Konferenz von 1901

Auf der Orthographischen Konferenz von 1901 in Berlin (auch II. Orthographische Konferenz genannt) wurde eine gemeinsame deutsche Orthographie aller deutschsprachigen Staaten festgelegt, die zu großen Teilen auf der preußischen Schulorthographie beruhte, aber darüber hinaus auch Vorschläge der Orthographischen Konferenz von 1876 übernahm, die von Preußen noch nicht übernommen worden waren.

Neu!!: Kreativität und Orthographische Konferenz von 1901 · Mehr sehen »

Pablo Picasso

Pablo Picasso (1962) Signatur Pablo Picasso Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Neu!!: Kreativität und Pablo Picasso · Mehr sehen »

Paradigmenwechsel

Der Ausdruck Paradigmenwechsel wurde 1962 von Thomas S. Kuhn geprägt und bezeichnet in dessen wissenschaftstheoretischen und wissenschaftshistorischen Schriften den Wandel grundlegender Rahmenbedingungen für einzelne wissenschaftliche Theorien, z. B.

Neu!!: Kreativität und Paradigmenwechsel · Mehr sehen »

Peergroup

Als Peergroup (auch Peer-group;, kurz peers, Singular peer, dt: Gleichrangige) bezeichnet man eine Gruppe von Menschen mit gemeinsamen Interessen (Soziale Homophilie), Alter, Herkunft oder sozialem Status mit einer wechselseitigen Beziehung zwischen Individuum und Gruppe.

Neu!!: Kreativität und Peergroup · Mehr sehen »

Perfektionismus (Psychologie)

Perfektionismus ist ein psychologisches Konstrukt, das versucht, übertriebenes Streben nach möglichster Perfektion und Fehlervermeidung zu erklären.

Neu!!: Kreativität und Perfektionismus (Psychologie) · Mehr sehen »

Persönlichkeitseigenschaft

Eine Persönlichkeitseigenschaft (auch Persönlichkeitsmerkmal) ist eine relativ stabile, zeitlich überdauernde Bereitschaft einer Person, die bestimmte Aspekte ihres Verhaltens in einer bestimmten Klasse von Situationen beschreiben und vorhersagen soll.

Neu!!: Kreativität und Persönlichkeitseigenschaft · Mehr sehen »

Persönlichkeitsstörung

Persönlichkeitsstörungen (PS) stellen eine Klasse von psychischen Störungen dar.

Neu!!: Kreativität und Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Personenkult

Personenkult bezeichnet die übermäßige Verehrung und Glorifizierung einer in der Regel noch lebenden Person, die eine – behauptete oder tatsächliche – Vorbildfunktion hat.

Neu!!: Kreativität und Personenkult · Mehr sehen »

Peter Thiesen

Peter Thiesen (* 1. Juni 1952 in Eutin) ist ein deutscher Pädagoge und Schriftsteller.

Neu!!: Kreativität und Peter Thiesen · Mehr sehen »

Phasen des kreativen Prozesses

Kreative Prozesse vollziehen sich bewusst oder unbewusst in verschiedenen Phasen.

Neu!!: Kreativität und Phasen des kreativen Prozesses · Mehr sehen »

Problemlösen

Unter Problemlösen versteht man die Überführung eines Ist-Zustandes gegen Widerstände in einen Sollzustand durch intelligentes Handeln, meist durch bewusste Denkprozesse.

Neu!!: Kreativität und Problemlösen · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Kreativität und Psychologie · Mehr sehen »

Psychologische Diagnostik

Psychologische Diagnostik (auch: Psychodiagnostik oder Assessment) ist ein Teilgebiet der Psychologie und zugleich ein wichtiger Teil der Berufstätigkeit von Psychologen.

Neu!!: Kreativität und Psychologische Diagnostik · Mehr sehen »

Psychologischer Test

Als psychologischer Test oder psychologisches Testverfahren wird ein Instrument bezeichnet, welches psychische Merkmale (z. B. aktuelle Zustände oder überdauernde Eigenschaften/Dispositionen, Interessen, Einstellungen) von Personen, Personengruppen oder Organisationen erfassen soll.

Neu!!: Kreativität und Psychologischer Test · Mehr sehen »

Qualität

Qualität hat drei Bedeutungen: Qualität ist bezüglich der Punkte a) und b) die Bezeichnung einer wahrnehmbaren Zustandsform von Systemen und ihrer Merkmale, welche in einem bestimmten Zeitraum anhand bestimmter Eigenschaften des Systems in diesem Zustand definiert wird. Qualität könnte sowohl ein Produkt wie Wein und dessen chemische Bestandteile und den daraus resultierenden subjektiv bewertbaren Geschmack beschreiben als auch die Prozesse der Reifung der Traube, der Produktion und des Vertriebs des Weines, oder den Prozess des Managements der Winzerei. In der Bedeutung b) spricht man von Qualitätswein oder Wein mit Prädikat bzw. von Exzellentem Management. Qualität ist mit Bezug auf c) die Summe individueller, (Wert-)Haltungen (Eigenschaften) eines zielgerichtet agierenden Individuums.

Neu!!: Kreativität und Qualität · Mehr sehen »

Quantität

Quantität („Größe“, „Menge“) bezeichnet die Menge oder Anzahl von Stoffen oder Objekten oder die Häufigkeit von Ereignissen.

Neu!!: Kreativität und Quantität · Mehr sehen »

Rainer M. Holm-Hadulla

Rainer Matthias Holm-Hadulla (* 22. September 1951 in PeineRuprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultäten: Jahrbuch der Dissertationen 1978. Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg 1978, S. 5.) ist ein deutscher Psychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker.

Neu!!: Kreativität und Rainer M. Holm-Hadulla · Mehr sehen »

Reflexion (Philosophie)

Reflexion bedeutet etwa prüfendes und vergleichendes Nachdenken, Überlegen (wenn es auf eine geistige Tätigkeit bezogen ist).

Neu!!: Kreativität und Reflexion (Philosophie) · Mehr sehen »

Reliabilität

Die Reliabilität (dt.: Zuverlässigkeit) ist ein Maß für die formale Genauigkeit bzw.

Neu!!: Kreativität und Reliabilität · Mehr sehen »

Religiosität

Übersichtskarte der relativen Bedeutung der Religion nach Land. Basierend auf der weltweiten Umfrage von 2006-2008 der Gallup Organization. Religiosität bezeichnet (im deutschen Sprachraum) die aus tiefer Ehrfurcht vor der Ordnung und Vielfalt in der Welt entstehende, universale menschliche Empfindung, dass alles letzten Endes auf einer ganzheitlichen, jedoch transzendenten (nicht erklär- oder beweisbaren) Wirklichkeit beruht.

Neu!!: Kreativität und Religiosität · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Kreativität und Renaissance · Mehr sehen »

Robert S. Woodworth

Robert Sessions Woodworth (* 16. Oktober 1869 in Belchertown, Massachusetts; † 4. Juli 1962 in New York) war in der ersten Hälfte des 20.

Neu!!: Kreativität und Robert S. Woodworth · Mehr sehen »

Schöpferische Zerstörung

Die Schöpferische Zerstörung (auch kreative Zerstörung, engl. creative destruction) ist ein Begriff aus der Makroökonomie, dessen Kernaussage lautet: Jede ökonomische Entwicklung (im Sinne von nicht bloß quantitativer Entwicklung) baut auf dem Prozess der schöpferischen bzw.

Neu!!: Kreativität und Schöpferische Zerstörung · Mehr sehen »

Schöpfungshöhe

Die Schöpfungshöhe, Gestaltungshöhe oder, Werkhöhe ist ein Kriterium, das im Urheberrecht urheberrechtlich geschützte Werke von solchen Leistungen abgrenzt, die keinem urheberrechtlichen Schutz unterliegen, insbesondere solchen, die dadurch gemeinfrei sind.

Neu!!: Kreativität und Schöpfungshöhe · Mehr sehen »

Schizoide Persönlichkeitsstörung

Die schizoide Persönlichkeitsstörung (SPS) zeichnet sich durch einen Rückzug von gefühlsbetonten und zwischenmenschlichen Kontakten aus.

Neu!!: Kreativität und Schizoide Persönlichkeitsstörung · Mehr sehen »

Schloss Brake

Schloss Brake Das Schloss Brake ist ein Wasserschloss der Weserrenaissance in Lemgo, Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Kreativität und Schloss Brake · Mehr sehen »

Schulnote

Eine Schulnote („Merkmal, Schriftzeichen“) oder Zensur (lat. censura) ist eine Leistungsbeurteilung von Schülern in einer Schule.

Neu!!: Kreativität und Schulnote · Mehr sehen »

Selbstannahme

Selbstannahme, auch Selbstakzeptanz bzw.

Neu!!: Kreativität und Selbstannahme · Mehr sehen »

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein ist ein Begriff, der in mehreren Fachdisziplinen verwendet wird, etwa in der Philosophie, in der Soziologie, in der Psychologie oder der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Kreativität und Selbstbewusstsein · Mehr sehen »

Selbstwert

Unter Selbstwert (auch: Selbstwertgefühl, Selbstwertschätzung, Selbstachtung, Selbstsicherheit, Selbstvertrauen) versteht die Psychologie die Bewertung, die man von sich selbst hat.

Neu!!: Kreativität und Selbstwert · Mehr sehen »

Selbstwirksamkeitserwartung

Das Konzept der Selbstwirksamkeitserwartung (SWE) (engl. perceived self-efficacy) wurde von dem Psychologen Albert Bandura in den 1970er Jahren entwickelt.

Neu!!: Kreativität und Selbstwirksamkeitserwartung · Mehr sehen »

Selbstzensur

1836 konnte ein erigierter Penis in einem französischen Bildband über Pompeji noch prominent gezeigt werden. 1877 nicht mehr. Ägyptologische Selbstzensur im 19. Jahrhundert. Selbstzensur (seltener auch Autozensur) ist Zensur, die sich Menschen oder Institutionen selbst auferlegen, z. B.

Neu!!: Kreativität und Selbstzensur · Mehr sehen »

Soziale Norm

Soziale Normen (gesellschaftliche Normen, soziale Skripte) sind konkrete Handlungsanweisungen, die das Sozialverhalten betreffen.

Neu!!: Kreativität und Soziale Norm · Mehr sehen »

Soziales Faulenzen

Der Begriff Soziales Faulenzen (engl. social loafing) beschreibt ein sozialpsychologisch relevantes Phänomen in einer Gruppe.

Neu!!: Kreativität und Soziales Faulenzen · Mehr sehen »

Soziales Netzwerk (Soziologie)

Soziale Netzwerke sind in der Soziologie Netzwerke, mit denen gegebene Interaktions­geflechte, beispielsweise Bekanntschaftsnetzwerke, abgebildet werden.

Neu!!: Kreativität und Soziales Netzwerk (Soziologie) · Mehr sehen »

Sozialpsychologie

Die Sozialpsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie und Soziologie, das die Auswirkungen der tatsächlichen oder vorgestellten Gegenwart anderer Menschen auf das Erleben und Verhalten des Individuums erforscht (Gordon Allport 1968).

Neu!!: Kreativität und Sozialpsychologie · Mehr sehen »

Spekulation (Philosophie)

Spekulation (von lateinisch speculari.

Neu!!: Kreativität und Spekulation (Philosophie) · Mehr sehen »

Spiel

Brueghel: Die Kinderspiele, 1560 Duck Duck Goose/Fangen Spiel (von althochdeutsch: spil für „Tanzbewegung“) ist eine Tätigkeitsform, Spielen eine Tätigkeit, die zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung, aber auch als Beruf ausgeführt werden kann (Theaterspiel, Sportspiel, Violinspiel).

Neu!!: Kreativität und Spiel · Mehr sehen »

Spontaneität

Spontaneität (von frz. spontanéité zu spätlat. spontaneus von spons „eigener Wille, Antrieb“; auch Spontanität) bezeichnet umgangssprachlich unwillkürliche mentale Vorgänge, eine Charaktereigenschaft, die jemanden häufig unerwartet agieren lässt oder die entsprechende Eigentümlichkeit einer einzelnen Handlung.

Neu!!: Kreativität und Spontaneität · Mehr sehen »

Structure of Intellect

Structure of Intellect ist eine 1967 veröffentlichte Theorie, die sich radikal gegen jegliche Hierarchie in der Strukturierung der Intelligenz stellt und vielmehr die Intelligenz als eine Zusammensetzung verschiedener „Cluster“ ansieht, die sich je aus drei Faktoren ergeben.

Neu!!: Kreativität und Structure of Intellect · Mehr sehen »

Sturm und Drang

Sturm und Drang bezeichnet eine Strömung der deutschen Literatur in der Epoche der Aufklärung, die etwa von 1765 bis 1785 hauptsächlich von jungen, etwa 20- bis 30-jährigen Autoren getragen wurde.

Neu!!: Kreativität und Sturm und Drang · Mehr sehen »

Synektik

Synektik (griech. „synechein“.

Neu!!: Kreativität und Synektik · Mehr sehen »

Thema (Musik)

Ein Thema (griech., eigtl. „das Gesetzte“) ist eine mehr oder weniger prägnante musikalische Gestalt, die als tragender Grundgedanke eines Musikstücks auf Wiederkehr, Abwandlung und Verarbeitung hin angelegt ist und ggf.

Neu!!: Kreativität und Thema (Musik) · Mehr sehen »

Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung

Die Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung ist ein wirtschaftswissenschaftliches Werk des österreichisch-amerikanischen Ökonomen Joseph Schumpeter.

Neu!!: Kreativität und Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Trance

Durch speziellen Tanz in Trance gefallener Derwisch aus dem Sudan Trance (lat. transire hinübergehen, überschreiten) ist ein Sammelbegriff für veränderte Bewusstseinszustände mit einem intensiven mentalen Erleben.

Neu!!: Kreativität und Trance · Mehr sehen »

Transaktionskosten

Transaktionskosten sind diejenigen Kosten, die durch die Benutzung des Marktes, also im Zusammenhang mit der Transaktion von Verfügungsrechten (z. B. Kauf, Verkauf, Miete), oder einer innerbetrieblichen Hierarchie entstehen.

Neu!!: Kreativität und Transaktionskosten · Mehr sehen »

Transcript Verlag

Transcript (eigene Schreibweise: transcript) ist ein wissenschaftlicher Fachverlag mit Sitz in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Kreativität und Transcript Verlag · Mehr sehen »

TRIZ

TRIZ ist das russische Akronym für „теория решения изобретательских задач“ (Teoria reschenija isobretatjelskich sadatsch), was sinngemäß übersetzt bedeutet: „Theorie des erfinderischen Problemlösens“ oder „Theorie zur Lösung erfinderischer Probleme“ bzw.

Neu!!: Kreativität und TRIZ · Mehr sehen »

Unternehmertum

Der Begriff Unternehmertum (engl. entrepreneurship, von frz. entreprendre), auch Unternehmergeist, Gründertum, Gründerszene oder Gründerkultur, beschäftigt sich als wirtschaftswissenschaftliche Teildisziplin mit dem Gründungsgeschehen oder der Gründung von neuen Organisationen als Reaktion auf identifizierte Möglichkeiten und als Ausdruck spezifischer Gründerpersönlichkeiten, die ein persönliches Kapitalrisiko tragen.

Neu!!: Kreativität und Unternehmertum · Mehr sehen »

Validität

Validität („kräftig“ „wirksam“;; auch: Gültigkeit) ist (neben der Reliabilität und der Objektivität) ein Gütekriterium für Modelle, Mess- oder Testverfahren.

Neu!!: Kreativität und Validität · Mehr sehen »

Versagen

Versagen ist das Nichterfüllen von Zielvorgaben und entsprechenden Anforderungen.

Neu!!: Kreativität und Versagen · Mehr sehen »

Weserrenaissance-Museum

Das Museumsgebäude. Adam-und-Eva-Portal im Schloss Brake, Innenhof Das Weserrenaissance-Museum ist ein 1986 eröffnetes Museum für die Kunst- und Kulturgeschichte des 16.

Neu!!: Kreativität und Weserrenaissance-Museum · Mehr sehen »

Wettbewerb

Wettbewerb, österreichisch Bewerb, steht für.

Neu!!: Kreativität und Wettbewerb · Mehr sehen »

Zeitfenster (Zeitraum)

Ein Zeitfenster ist ein für eine bestimmte Aufgabe zur Verfügung stehendes Zeitkontingent (maximal verfügbare Zeitspanne).

Neu!!: Kreativität und Zeitfenster (Zeitraum) · Mehr sehen »

Zeitgeist

Der Zeitgeist ist die Denk- und Fühlweise (Mentalität) eines Zeitalters.

Neu!!: Kreativität und Zeitgeist · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Divergentes Denken, Einfallsreichtum, Erfindungsreichtum, Ideenreichtum, Ingeniosität, Kreativ, Kreativitätsblockaden, Kreativitätstest, Schöpfergeist, Schöpferisch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »