Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Krakau

Index Krakau

Collegium Maius Krakau (polnisch Kraków), die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.

433 Beziehungen: Abtei Tyniec, Accademia Romana, Adalbertkirche (Krakau), AGH Wissenschaftlich-Technische Universität, Akademie der Bildenden Künste Krakau, Akademie-Verlag, Albrecht Dürer, Alfred Józef Potocki, Allianz SE, Alte Synagoge (Krakau), Altria Group, Andreaskirche (Krakau), Andrzej Duda, Andrzej Wajda, Annakirche (Krakau), Anson Rabinbach, Anton Friedrich Büsching, Architektur der Renaissance, Autobahn, Autostrada A4 (Polen), Österreich, Österreich-Ungarn, Österreichisch-Ungarischer Ausgleich, Überfall auf Polen, Bahnhof Kraków Główny, Bahnstrecke Dąbrowa Górnicza Ząbkowice–Kraków, Bahnstrecke Warszawa–Kraków, Balice, Balthasar-Behem-Kodex, Barbakan (Krakau), Barbakane, Barmherzigkeitskirche (Krakau-Nowy Świat), Barock, Bausünde, Bayern-Landshut, Bürger, Břetislav I., Belgien, Benedikt XVI., Berlin, Bernhardiner (Franziskaner), Białystok, Bochnia, Bolesław I. (Polen), Bolesław II. (Polen), Bolesław III. Schiefmund, Bolesław V. (Polen), Bona Sforza, Bordeaux, Botanischer Garten (Krakau), ..., Brasilien, Bratislava, Breslau, Brest (Weißrussland), Budapest, Bundesarchiv (Deutschland), Bunkier Sztuki, Carrefour (Unternehmen), Chanson, Chauvinismus, Chicago, Cisleithanien, Collegium Maius (Krakau), Comarch, Conrad Celtis, Constantin von Wurzbach, Curitiba, Cusco, Czartoryski-Museum, Dame mit dem Hermelin, Danzig, Deutsche Bank, Deutsche Besetzung Polens 1939–1945, Deutscher Orden, Deutschland, Deutschordensstaat, Die Welt, Dieter Schenk, DJ Tomekk, Dominikanerbasilika (Krakau), Droga ekspresowa S52, Droga ekspresowa S7, Droga krajowa 7, Druckpresse, ECE Projektmanagement, Edinburgh, Elisabeth von Habsburg, Emmerich-Hutten-Czapski-Museum, Erasmus-Ciołek-Bischofspalast, Erster Weltkrieg, Erzbistum Krakau, Europäische Union, Europäisches Institut für Innovation und Technologie, Ewa Demarczyk, Fabryka Emalia Oskara Schindlera, Fahrradverleihsystem, Fès, Filippo Buonaccorsi, Florenz, Florianstor (Krakau), Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Flughafen Katowice, Franken (Region), Frankfurt am Main, Frankreich, Frans Hogenberg, Franz Joseph I., Franziskanerbasilika (Krakau), Galicia Jewish Museum, Galizien, Galizische Küche, Görlitz, Göteborg, Gegenreformation, Gemeindepartnerschaft, Gemeinsame Armee, Georg (Bayern), Georg Braun, Germanisierung, Geschichte Böhmens, Gewitter, Ghetto Krakau, Gniezno, Goldene Horde, Gotik, Gründungsmythos, Großer Nordischer Krieg, Habsburg, Habsburgermonarchie, Handball-Europameisterschaft 2016, Handelsweg, Hans Dürer, Hans Frank, Hans von Kulmbach, Hanse, Hauptmarkt (Krakau), Hügelgrab, Hedwig Jagiellonica (1457–1502), Hedwig von Anjou, Heinrich III. (Frankreich), Hejnał, Henryk Jordan, Herder-Institut (Marburg), Herzog, Herzogtum Masowien, Herzogtum Preußen, Herzogtum Warschau, Hochmittelalter, Hochstift, Hohe Synagoge (Krakau), Hohe Tatra, Humanismus, Ibrahim ibn Yaqub, IKEA, IMAX, Immobilienmarkt, Innsbruck, Italien, Jacek Majchrowski, Jagiellonen, Jagiellonen-Universität, Jakobsweg, Jama Michalika, Jan Henryk Dąbrowski, Jan Kasprowicz, Jan Matejko, Jan-Matejko-Haus, Józef Antoni Poniatowski, Józef Mehoffer, Józef-Mehoffer-Haus, Jüdisches Kulturfestival in Krakau, Jerzy Stuhr, Jerzy Zelnik, Jesuitenkirche (Krakau), Johann Haller (Drucker), Johannes Paul II., Johanneskirche (Krakau-Altstadt), Josef-Schutz-Kirche (Krakau), Josefskapelle (Krakau-Łagiewniki), Juden, Juden in Osteuropa, Judenverfolgungen zur Zeit des Schwarzen Todes, Jugendstil, Juliusz Kossak, Junges Polen, K.u.k. Kriegsministerium, Kabarett, Kaiser Ferdinands-Nordbahn, Kaisertum Österreich, Kalisz, Kamaldulenser, Karls-Universität, Kaserne, Kasimir I. Karl, Kasimir III. (Polen), Kasimir IV. Andreas, Kasimirkirche (Krakau-Altstadt), Kasper Straube, Katowice, Kazimierz, Königreich Polen, Königreich Ungarn, Kies, Kiewer Rus, Kinga von Polen, Kino, Kościuszko-Hügel, Kommunismus, Kondominium, Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung, Konzentrationslager, Konzil von Konstanz, Kopalnia Soli w Bochni, Krak, Krakau, Krakau-Tschenstochauer Jura, Krakauer Aufstand, Krakauer Aufstand des Vogtes Albert, Krakauer Lajkonik, Krakauer Rathausturm, Krakauer Tuchhallen, Krakauer Weihnachtskrippe, Krakowski Festiwal Filmowy, Kreuzerhöhungskirche (Krakau), Kroatien, Kronland (Österreich), KS Cracovia, Kulturhauptstadt Europas, Kunstgeschichte, Kyrill von Saloniki, KZ Auschwitz, KZ Auschwitz-Birkenau, KZ Plaszow, Landshut, Landshuter Hochzeit, Landwirtschaftliche Universität Krakau, Lateinschule, Löwen, Leipzig, Leon Chwistek, Leonardo da Vinci, Liste der ältesten Universitäten, Liste der Bischöfe von Krakau, Liste der polnischen Herrscher, Litauen, Lublin, Ludwig I. (Ungarn), Lwiw, Magdeburger Recht, Mailand, Manggha, Manierismus, Margarethen- und Judithkirche, Mariä-Entschlafens-Kirche (Krakau), Marienbasilika (Krakau), Markuskirche (Krakau), Marokko, Marta Kijowska, Masowien, Mährerreich, Method von Saloniki, Metro Cash & Carry, Mittelalter, Motorola, Multikino, Museum für Gegenwartskunst Krakau, Musikakademie Krakau, Napoleon Bonaparte, Nationalmuseum in Krakau, Nationalpark Ojców, Nürnberg, Neugotik, Nikolaus I. (Russland), Nikolaus Kopernikus, Nikolauskirche (Krakau), Norbertanerinnenkirche (Krakau), Norman Davies, Nowa Huta, Oświęcim, Omnibus, Orléans, Oskar Schindler, Ossietzky (Zeitschrift), Papst, Paris, Paulinerbasilika (Krakau), Päpstliche Universität Johannes Paul II., Płock, Peru, Pest, Peter Vischer der Ältere, Piaristenkirche (Krakau-Altstadt), Piasten, Pieskowa Skała, Pilgerweg, Piwnica pod Baranami, Podgórze (Krakau), Pogrom von Krakau, Polanen, Polen, Polen-Litauen, Polnische Sprache, Polnisches Luftfahrtmuseum, Pontifikat, Popper-Synagoge, Posen, Prag, Preußen, Primas (Religion), Przemyśl, Römisch-katholische Kirche, Realunion, Reformation, Regierungssitz, Religionsfreiheit, Rembrandt van Rijn, Remuh-Synagoge, Renaissance, Republik Krakau, Risorgimento, Robert Kubica, Rochester (New York), Romanik, Rote Armee, Rotunde der Allerheiligsten Jungfrau Maria, RR Donnelley, Runder Tisch (Polen), Russisches Kaiserreich, Salzbergwerk Wieliczka, Salzhandel, Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes, Santiago de Compostela, Schibboleth, Schindlers Liste, Schlacht am Kahlenberg, Schlacht bei Liegnitz (1241), Schlacht bei Tannenberg (1410), Schottland, Schweden, Schwedisch-Polnische Kriege, Schweiz, Sejmik, Selektion (Konzentrationslager), Sevilla, Sigismund I. (Polen), Sigismund II. August, Sigismund III. Wasa, Sigismund-Glocke, Sigismundkapelle (Krakau), Slawen, Slowakei, Sodalitas litteraria, Solidarność, Solothurn, Sonderaktion Krakau, Sowjetunion, Spanien, St.-Barbara-Kirche (Krakau), Stadtbahn Krakau, Stadtmauer, Stanisław Ignacy Witkiewicz, Stanisław Przybyszewski, Stanisław Wyspiański, Stanislaus von Krakau, Steffen Möller, Stephan Báthory, Straßenbahn, Straßenbahn Krakau, Tarnów, Tataren, Tatarensturm, Technische Universität Krakau, Teilungen Polens, Tempel-Synagoge (Krakau), Tesco, Tishman Speyer Properties, Tornado, Trabantenstadt, Trompete, Ukraine, UNESCO, UNESCO-Welterbe, Unicredit Bank, Union von Krewo, Unity Tower, Urgeschichte, Veit Stoß, Vereinigte Staaten, Vereinte Nationen, Vertrag von Saint-Germain, Via Jagiellonica, Via Regia, Vilnius, Vinzenzkirche (Krakau), Visitantinnen-Kirche (Krakau), Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 2014, Volvo, Wanda (Sage), Warschau, Wasa (Dynastie), Wawel, Wawel-Kathedrale, Wawelhügel, Władysław I. Ellenlang, Władysław I. Herman, Władysław II. Jagiełło, Wehrmacht, Weißrussland, Weichsel, Weichsel-Oder-Operation, Weltjugendtag 2016, Wieliczka, Wien, Wiener Kongress, Wincenty Kadłubek, Wind, Wirtschaftsuniversität Krakau, Wisła Krakau, Wislanen, Wittelsbach, Woiwodschaft, Woiwodschaft Kleinpolen, Wojciech Kossak, Wolski-Wald, Wyspiański-Museum Krakau, Zagreb, Zakopane, Zamek Żupny, Zeit des Nationalsozialismus, Zoologischer Garten Krakau, Zunft, Zweite Polnische Republik, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (383 mehr) »

Abtei Tyniec

Das Benediktinerkloster Tyniec vom westlichen Weichselufer gesehen Die Benediktinerabtei Tyniec (polnisch: Opactwo Benedyktynów Tyniec; lateinisch: Monasterium Tinecensis) befindet sich in der Nähe der polnischen Ortschaft Tyniec, die seit 1973 Stadtteil von Krakau ist.

Neu!!: Krakau und Abtei Tyniec · Mehr sehen »

Accademia Romana

Accademia Romana (lateinisch Academia Romana) ist die übliche italienische Bezeichnung für die älteste und berühmteste römische Akademie der Renaissance, die von dem Humanisten Julius Pomponius Laetus um 1464 gegründet wurde und bis ins frühe 16.

Neu!!: Krakau und Accademia Romana · Mehr sehen »

Adalbertkirche (Krakau)

Innenraum Kuppel Die Adalbertkirche (poln. Kościół św. Wojciecha) ist neben der Marienkirche ein Gotteshaus auf dem Hauptmarkt von Krakau.

Neu!!: Krakau und Adalbertkirche (Krakau) · Mehr sehen »

AGH Wissenschaftlich-Technische Universität

Hauptgebäude der AGH Die AGH Wissenschaftlich-Technische Universität (polnisch: Akademia Górniczo-Hutnicza im. Stanisława Staszica w Krakowie) – kurz AGH – ist eine technische Universität in der polnischen Stadt Krakau mit knapp 36.562 Studenten und 1.884 wissenschaftlichen Mitarbeitern (2010).

Neu!!: Krakau und AGH Wissenschaftlich-Technische Universität · Mehr sehen »

Akademie der Bildenden Künste Krakau

Hauptgebäude Die Kunsthochschule Krakau (polnisch: Akademia Sztuk Pięknych im. Jana Matejki w Krakowie) ist eine 1818 zunächst als eine Unterabteilung der Jagiellonen-Universität gegründete Kunsthochschule.

Neu!!: Krakau und Akademie der Bildenden Künste Krakau · Mehr sehen »

Akademie-Verlag

Der Akademie-Verlag (Eigenschreibung: Akademie Verlag, früher Akademie-Verlag Berlin) war ein von 1946 bis 2013 bestehender deutscher Wissenschaftsverlag mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Krakau und Akademie-Verlag · Mehr sehen »

Albrecht Dürer

Selbstbildnis'' (Münchner Selbstbildnis), Öl auf Leinwand (1500), Alte Pinakothek, München. Die Zentralperspektive war ein wichtiges Thema für Dürer Dürers Monogramm (1498) Dürerwappen, gemalt von einem unbekannten Glasmaler Albertina, Wien ''Weiher im Walde'', Aquarell um 1495, British Museum, London gouachiertes Aquarell auf Papier, Albertina, Wien Nationalgalerie, Prag Das Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg, ab 1509 die Wohn- und Arbeitsstätte Dürers ''Das Jüngste Gericht'', Holzschnitt (ca. 1510), aus ''Die kleine Passion'' Kunst­histo­risches Museum Wien ''Der heilige Hieronymus im Gehäus'', Kupferstich (1514) Bildnis der Mutter, 1514, Kohlezeichnung, 421 × 303 mm, Kupferstichkabinett Berlin Dürer zeigt auf seine Milz, Skizze Grabinschrift des Dürer-Grabes in Nürnberg Albrecht Dürer der Jüngere (auch Duerer; * 21. Mai 1471 in Nürnberg; † 6. April 1528 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker.

Neu!!: Krakau und Albrecht Dürer · Mehr sehen »

Alfred Józef Potocki

Porträt Potockis von Jan Matejko Alfred Józef Potocki (eigentlich Alfred II. Józef Marian Graf Potocki von Pilawa; * 29. Juli 1817 oder 1822 in Łańcut, Königreich Galizien, heute Polen; † 18. Mai 1889 in Paris) war ein polnischer Aristokrat und Ministerpräsident Cisleithaniens in Österreich-Ungarn.

Neu!!: Krakau und Alfred Józef Potocki · Mehr sehen »

Allianz SE

Die Allianz SE weltweit (Stand 2009) Hauptsitz der Allianz: Die Königinstraße 28 in 80802 München Inschrift des Firmennamens „Allianz Versicherungs Aktiengesellschaft“ am Hauptsitz der Allianz Interims-Schein einer Aktie über 1000 Mark der Allianz Versicherungs-AG vom 5. Februar 1890 Alte Hinweistafel einer Agentur Die Allianz SE mit Sitz in München ist ein deutscher Versicherungskonzern und nach Umsatz einer der weltgrößten.

Neu!!: Krakau und Allianz SE · Mehr sehen »

Alte Synagoge (Krakau)

Alte Synagoge in Krakau, im Vordergrund die ehemaligen Frauenbetsäle Eingang Innenansicht Die Alte Synagoge ist eine profanierte Synagoge im Stadtteil Kazimierz der polnischen Stadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Alte Synagoge (Krakau) · Mehr sehen »

Altria Group

Altria Group, Inc. (NYSE: MO), bis 2003 Philip Morris Companies Inc. genannt, ist ein US-amerikanischer, weltweit operierender Konzern.

Neu!!: Krakau und Altria Group · Mehr sehen »

Andreaskirche (Krakau)

Innenraum Innenraum Die Andreaskirche (polnisch: Kościół Świętego Andrzeja) befindet sich in der polnischen Stadt Krakau in der Grodzkastraße.

Neu!!: Krakau und Andreaskirche (Krakau) · Mehr sehen »

Andrzej Duda

Unterschrift von Andrzej Duda Andrzej Sebastian Duda (* 16. Mai 1972 in Krakau) ist ein polnischer Politiker und seit August 2015 Präsident der Republik Polen.

Neu!!: Krakau und Andrzej Duda · Mehr sehen »

Andrzej Wajda

Andrzej Wajda (2008) Andrzej Wajda (* 6. März 1926 in Suwałki; † 9. Oktober 2016 in Warschau) war ein polnischer Film- und Theaterregisseur.

Neu!!: Krakau und Andrzej Wajda · Mehr sehen »

Annakirche (Krakau)

Innenraum Orgel Die St.-Anna-Kirche in Krakau ist eine römisch-katholische Kirche und ist ein bedeutendes Beispiel barocker Kirchenarchitektur in Polen.

Neu!!: Krakau und Annakirche (Krakau) · Mehr sehen »

Anson Rabinbach

Anson Gilbert Rabinbach (geboren 2. Juni 1945) ist ein US-amerikanischer Neuzeithistoriker.

Neu!!: Krakau und Anson Rabinbach · Mehr sehen »

Anton Friedrich Büsching

Anton Friedrich Büsching Anton Friedrich Büsching (* 27. September 1724 in Stadthagen, Schaumburg-Lippe; † 28. Mai 1793 in Berlin) war ein deutscher evangelischer Theologe und Geograph.

Neu!!: Krakau und Anton Friedrich Büsching · Mehr sehen »

Architektur der Renaissance

Tempietto di Bramante, Rom, 1502 Die Architektur der Renaissance ist die Architektur des Zeitraums zwischen dem frühen 15. und späten 16. Jahrhundert in verschiedenen Regionen Europas, die bewusst ein Wiederbeleben und Weiterentwickeln bestimmter Elemente der Römischen Antike anstrebte.

Neu!!: Krakau und Architektur der Renaissance · Mehr sehen »

Autobahn

Garching mit acht Fahrstreifen. Autobahn mit zwei Richtungsfahrbahnen mit jeweils drei Fahrstreifen und einem Seitenstreifen (Bundesautobahn 2, 2006) Deutsche Reichsautobahn, 1943 Typisches Kleeblatt-Autobahnkreuz, 2004 Eine Autobahn ist eine Fernverkehrsstraße, die ausschließlich dem Schnellverkehr und dem Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen dient.

Neu!!: Krakau und Autobahn · Mehr sehen »

Autostrada A4 (Polen)

Die Autostrada A4 (polnisch für „Autobahn A4“) ist eine seit dem 20.

Neu!!: Krakau und Autostrada A4 (Polen) · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Krakau und Österreich · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Krakau und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Österreichisch-Ungarischer Ausgleich

Unter dem Österreichisch-Ungarischen Ausgleich versteht man die verfassungsrechtlichen Vereinbarungen, durch die das Kaisertum Österreich in die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn umgewandelt wurde.

Neu!!: Krakau und Österreichisch-Ungarischer Ausgleich · Mehr sehen »

Überfall auf Polen

Als Überfall auf Polen wird der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des nationalsozialistischen Deutschen Reichs gegen die Zweite Polnische Republik bezeichnet, mit dem Adolf Hitler den Zweiten Weltkrieg in Europa entfesselte.

Neu!!: Krakau und Überfall auf Polen · Mehr sehen »

Bahnhof Kraków Główny

ED250 der Bahngesellschaft PKP Intercity im Bahnhofsgleis Kraków Główny (auch: Krakau Hauptbahnhof) ist der zentrale Hauptbahnhof der polnischen Stadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Bahnhof Kraków Główny · Mehr sehen »

Bahnstrecke Dąbrowa Górnicza Ząbkowice–Kraków

| Die Bahnstrecke Dąbrowa Górnicza Ząbkowice–Kraków ist eine rund 71 Kilometer lange zweigleisige elektrifizierte Hauptbahn in den polnischen Woiwodschaften Śląskie (Schlesien) und Małopolskie (Kleinpolen).

Neu!!: Krakau und Bahnstrecke Dąbrowa Górnicza Ząbkowice–Kraków · Mehr sehen »

Bahnstrecke Warszawa–Kraków

| Die Bahnstrecke Warszawa–Kraków (Warschau–Krakau) ist eine durchgehend elektrifizierte und weitgehend zweigleisige polnische Eisenbahnstrecke in den Woiwodschaften Masowien, Heiligkreuz und Kleinpolen.

Neu!!: Krakau und Bahnstrecke Warszawa–Kraków · Mehr sehen »

Balice

Balice ist ein Dorf und Sołectwo (Schulzenamt) der Gmina Zabierzów im Powiat Krakowski in der Woiwodschaft Kleinpolen, Polen.

Neu!!: Krakau und Balice · Mehr sehen »

Balthasar-Behem-Kodex

url.

Neu!!: Krakau und Balthasar-Behem-Kodex · Mehr sehen »

Barbakan (Krakau)

Florianstor Der Barbakan von der Seite gesehen Vorderansicht Der Barbakan in Krakau gilt als der größte erhaltene Barbakan Europas.

Neu!!: Krakau und Barbakan (Krakau) · Mehr sehen »

Barbakane

Barbakan von Krakau Die Barbakane (auch der Barbakan) ist ein dem Tor einer spätmittelalterlichen bzw.

Neu!!: Krakau und Barbakane · Mehr sehen »

Barmherzigkeitskirche (Krakau-Nowy Świat)

Innenraum Die Barmherzigkeitskirche (poln. Kościół Bożego Miłosierdzi) in Krakau ist eine katholische Barockkirche an der ul. Bożego Miłosierdzia im Stadtteil Neue Welt westlich der Krakauer Altstadt auf der linken Weichselseite.

Neu!!: Krakau und Barmherzigkeitskirche (Krakau-Nowy Świat) · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Barock · Mehr sehen »

Bausünde

Marstall Center gilt als eine Bausünde in Ludwigsburg Als Bausünde beschreibt man ein (ästhetisch) misslungenes Bauvorhaben.

Neu!!: Krakau und Bausünde · Mehr sehen »

Bayern-Landshut

Die vier bayerischen Teilherzogtümer nach der Landesteilung von 1392 (Bayern-Landshut gelb) Burg Trausnitz in Landshut Burg zu Burghausen Ludwig IX. von Bayern-Landshut Das wittelsbachische Teilherzogtum Bayern-Landshut bestand von 1353 bis 1503.

Neu!!: Krakau und Bayern-Landshut · Mehr sehen »

Bürger

Als Bürger werden die Angehörigen eines Staates und einer Kommune bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Bürger · Mehr sehen »

Břetislav I.

Břetislav entführt Judith von Schweinfurt aus dem Kloster. Aus der Pariser Handschrift der Dalimil-Chronik, 14. Jahrhundert. Břetislav I. (* um 1005; † 10. Januar 1055 in Chrudim) war ab 1035 Herzog von Böhmen aus dem Geschlecht der Přemysliden.

Neu!!: Krakau und Břetislav I. · Mehr sehen »

Belgien

Das Königreich Belgien ist ein föderaler Staat in Westeuropa.

Neu!!: Krakau und Belgien · Mehr sehen »

Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. (2007) rahmenlos Benedikt XVI. (lateinisch Benedictus PP. XVI; bürgerlich Joseph Aloisius Ratzinger; * 16. April 1927 in Marktl) ist emeritierter Papst (lat. Papa emeritus) und war vom 19.

Neu!!: Krakau und Benedikt XVI. · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Krakau und Berlin · Mehr sehen »

Bernhardiner (Franziskaner)

Bernhardiner (poln. Bernardyni) ist die in Polen und den vor 1772 polnischen Gebieten Litauens, Weißrusslands und der Ukraine gebräuchliche Bezeichnung der „braunen“ Franziskanerobservanten (OFM).

Neu!!: Krakau und Bernhardiner (Franziskaner) · Mehr sehen »

Białystok

Białystok Białystok ist die Hauptstadt und einzige Großstadt der polnischen Woiwodschaft Podlachien.

Neu!!: Krakau und Białystok · Mehr sehen »

Bochnia

Bochnia (Bochnia bzw. Salzberg) ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Kleinpolen, etwa 40 km östlich von Krakau, am Fluss Raba.

Neu!!: Krakau und Bochnia · Mehr sehen »

Bolesław I. (Polen)

Bolesław abgebildet auf der Gnesener Bronzetür mit Königskrone, 12. Jahrhundert Bolesław I. (genannt „der Tapfere“, polnisch Bolesław I Chrobry, lateinisch Boleslaus; * 965/967; † 17. Juni 1025) aus der Herrscherfamilie der Piasten war ab 992 Herzog von Polen und im Jahr 1025 erster König von Polen.

Neu!!: Krakau und Bolesław I. (Polen) · Mehr sehen »

Bolesław II. (Polen)

Grabstein für Boleslaus II., den „stummen Büßer zu Ossiach“ Bolesław II. (genannt „der Großzügige“, auch „der Kühne“, polnisch Bolesław II. Szczodry (Śmiały), lateinisch Boleslaus; * 1042; † 22. März 1081 in Ungarn) war der Sohn des polnischen Herzogs Kasimir I. Karl und der ruthenischen Prinzessin Maria Dobroniega.

Neu!!: Krakau und Bolesław II. (Polen) · Mehr sehen »

Bolesław III. Schiefmund

Bolesław III. Schiefmund (In einer Historiendarstellung aus dem 19. Jhdt.) Bolesław III.

Neu!!: Krakau und Bolesław III. Schiefmund · Mehr sehen »

Bolesław V. (Polen)

Herzog Bolesław, genannt „der Schamhafte“ in der Vorstellung des Historienmalers Jan Matejko Bolesław der Schamhafte (polnisch Bolesław V Wstydliwy, lateinisch Boleslaus; * 21. Juni 1226 in Stary Korczyn; † 7. Dezember 1279 in Krakau) war ab 1232 Herzog von Kleinpolen in Sandomierz und ab 1243, als Bolesław V., Herzog von Kleinpolen in Krakau und nominell Seniorherzog von Polen.

Neu!!: Krakau und Bolesław V. (Polen) · Mehr sehen »

Bona Sforza

Bona als Königin-Mutter Bona Sforza (* 2. Februar 1494 in Vigevano; † 19. November 1557 in Bari, Italien) war eine italienische Prinzessin aus dem Adelsgeschlecht der Sforza, seit 1524 Herzogin von Bari und Fürstin von Rossano und ab 1518 durch Heirat Königin von Polen und Großfürstin von Litauen.

Neu!!: Krakau und Bona Sforza · Mehr sehen »

Bordeaux

Bordeaux im Département Gironde Bordeaux (okzitanisch Bordèu) ist Universitätsstadt und politisches, wirtschaftliches und geistiges Zentrum des französischen Südwestens.

Neu!!: Krakau und Bordeaux · Mehr sehen »

Botanischer Garten (Krakau)

Botanischer Garten, Krakau Der Botanische Garten der Jagiellonen-Universität (polnisch: Ogród Botaniczny Uniwersytetu Jagiellońskiego) wurde 1783 in Krakau im Osten der Altstadt eingerichtet und liegt im heutigen Distrikt II Grzegorzki, ul.

Neu!!: Krakau und Botanischer Garten (Krakau) · Mehr sehen »

Brasilien

Brasilien (gemäß Lautung des brasilianischen Portugiesisch) ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde.

Neu!!: Krakau und Brasilien · Mehr sehen »

Bratislava

Bratislava (bis 1919 slowakisch Prešporok, deutsch Pressburg, ungarisch Pozsony) ist die Hauptstadt der Slowakei und mit Einwohnern (Stand) die größte Stadt des Landes.

Neu!!: Krakau und Bratislava · Mehr sehen »

Breslau

Großen Ring Breslau (schlesisch Brassel, oder Wratislavia), im Südwesten von Polen gelegen, ist mit fast 640.000 Einwohnern nach Warschau, Krakau und Łódź die viertgrößte Stadt des Landes, Verwaltungssitz des gleichnamigen Powiat sowie Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Krakau und Breslau · Mehr sehen »

Brest (Weißrussland)

Brest (früher auch Brest-Litowsk ‚Litauisch Brest‘; oder Берасьце Bjeraszje;;;;, früher Lietuvos Brasta) ist eine weißrussische Stadt am Westlichen Bug mit 309.764 Einwohnern (1. Januar 2009).

Neu!!: Krakau und Brest (Weißrussland) · Mehr sehen »

Budapest

Blick auf Pest von Buda aus gesehen Budapest (ungarische Aussprache) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns.

Neu!!: Krakau und Budapest · Mehr sehen »

Bundesarchiv (Deutschland)

Das Bundesarchiv (BArch) ist eine der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstellte Bundesoberbehörde der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Krakau und Bundesarchiv (Deutschland) · Mehr sehen »

Bunkier Sztuki

hochkant.

Neu!!: Krakau und Bunkier Sztuki · Mehr sehen »

Carrefour (Unternehmen)

Die Carrefour S.A. ist ein international tätiges französisches Unternehmen im Einzelhandel und Großhandel.

Neu!!: Krakau und Carrefour (Unternehmen) · Mehr sehen »

Chanson

Wichtiger Auftrittsort französischer Chansonniers: das Pariser Olympia François Rabelais Aristide Bruant auf einem Poster von 1892 Mistinguett (links). Rechts: der schwedische Revuestar Ernst Rolf (1931, Stockholm). Charles Trenet 1977 Édith Piaf im Pariser Théatre ABC Jacques Brel (links) mit Bobbejaan Schoepen (1955) Gilbert Bécaud in der Musikhalle, Hamburg 1971 Charles Aznavour (2010) Auftrittsort: das Pariser Moulin Rouge in den 1960ern Jacques Dutronc, 1971 Françoise Hardy, Juli 1992 Serge Gainsbourg, 1981 Jane Birkin, 1985 Les Rita Mitsouko Patricia Kaas, 2009 Thomas Fersen bei einem Konzert (2008) Hildegard Knef (1995) Kitty Hoff (Mai 2009) Paolo Conte, 2009 Chanson (frz. Lied) bezeichnet im deutschen Sprachraum ein im französischen Kulturkreis verwurzeltes, liedhaftes musikalisches Genre, das durch einen Sänger oder eine Sängerin sowie instrumentale Begleitung gekennzeichnet ist.

Neu!!: Krakau und Chanson · Mehr sehen »

Chauvinismus

Chauvinismus ist der Glaube an die Überlegenheit der eigenen Gruppe.

Neu!!: Krakau und Chauvinismus · Mehr sehen »

Chicago

Chicago (deutsche Schreibweise: Chikago, Aussprache) ist eine Stadt am Südwestufer des Michigansees im Bundesstaat Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Krakau und Chicago · Mehr sehen »

Cisleithanien

Kleines Wappen der österreichischen Länder ab 1915: der Bindenschild auf die Brust des österreichischen Doppeladlers gelegt, von der Rudolfskrone überschwebt, in den Fängen Reichsapfel, Reichsschwert und Szepter (Reichskleinodien) Cisleithanien (rot) innerhalb Österreich-Ungarns Cisleithanien (lateinisch; auch Zisleithanien, Land diesseits der Leitha) war nach Errichtung der Doppelmonarchie im Jahre 1867 eine vor allem im Beamtentum und bei Juristen gebräuchliche inoffizielle Bezeichnung für den nördlichen und westlichen Teil Österreich-Ungarns.

Neu!!: Krakau und Cisleithanien · Mehr sehen »

Collegium Maius (Krakau)

Collegium Maius Kreuzgang Das Collegium Maius ist das älteste Gebäude der Jagellonischen Universität in Krakau.

Neu!!: Krakau und Collegium Maius (Krakau) · Mehr sehen »

Comarch

COMARCH ist ein 1993 gegründeter IT-Dienstleister und Software-Hersteller, der in 25 Ländern auf 4 Kontinenten Niederlassungen hat.

Neu!!: Krakau und Comarch · Mehr sehen »

Conrad Celtis

Hans Burgkmair dem Älteren, 1507 Conrad Celtis (auch Konrad Celtes, mit dem Beinamen Protucius; * 1. Februar 1459 in Wipfeld am Main, südlich von Schweinfurt; † 4. Februar 1508 in Wien, beigesetzt im Stephansdom), war ein deutscher Humanist und Dichter.

Neu!!: Krakau und Conrad Celtis · Mehr sehen »

Constantin von Wurzbach

Vorsatzblätter zu ''„Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich“'' Todesanzeige für ''Constant v. Wurzbach-Tannenberg'' Unterschrift ''Dr Constant von Wurzbach-Tannenberg'', 1859 Constant Wurzbach Ritter von Tannenberg (* 11. April 1818 in Laibach; † 18. August 1893 in Berchtesgaden) war ein österreichischer Bibliograph, Lexikograf und Schriftsteller.

Neu!!: Krakau und Constantin von Wurzbach · Mehr sehen »

Curitiba

Curitiba, amtlich, ist eine Großstadt in Brasilien und Hauptstadt des Bundesstaates Paraná.

Neu!!: Krakau und Curitiba · Mehr sehen »

Cusco

Cusco (außerhalb Perus in der Regel Cuzco; auf Quechua Qusqu oder Qosqo; auf Deutsch historisch auch Kusko) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region und der Provinz Cusco im Zentrum des peruanischen Andenhochlandes.

Neu!!: Krakau und Cusco · Mehr sehen »

Czartoryski-Museum

Czartoryski-Museum in Krakau Die Dame mit dem Hermelin, Leonardo da Vinci, um 1483–1490 Das Czartoryski-Museum in Krakau wurde 1796 von Fürstin Izabella Czartoryska gegründet und ist das älteste Museum Polens.

Neu!!: Krakau und Czartoryski-Museum · Mehr sehen »

Dame mit dem Hermelin

Die Dame mit dem Hermelin ist eines der vier von Leonardo da Vinci gemalten Frauenporträts.

Neu!!: Krakau und Dame mit dem Hermelin · Mehr sehen »

Danzig

Artushof mit Neptunbrunnen, (6) Papst-Johannes-Paul-II.-Brücke Danzig (Gdańsk) ist die Hauptstadt der Woiwodschaft Pommern im Norden von Polen.

Neu!!: Krakau und Danzig · Mehr sehen »

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank AG ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands.

Neu!!: Krakau und Deutsche Bank · Mehr sehen »

Deutsche Besetzung Polens 1939–1945

Deutscher und sowjetischer Angriff auf Polen, September und Oktober 1939 Deutscher Krieg gegen die Sowjetunion, 1941 bis 1942 Die deutsche Besetzung Polens (1939–1945) im Zweiten Weltkrieg begann mit dem Überfall auf Polen der deutschen Wehrmacht am 1. September 1939.

Neu!!: Krakau und Deutsche Besetzung Polens 1939–1945 · Mehr sehen »

Deutscher Orden

Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft.

Neu!!: Krakau und Deutscher Orden · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Krakau und Deutschland · Mehr sehen »

Deutschordensstaat

Als Deutschordensstaat oder Staat des Deutschen Ordens wird das Territorium des Deutschen Ordens im Baltikum in der Zeit von 1230 bis 1561 bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Deutschordensstaat · Mehr sehen »

Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE.

Neu!!: Krakau und Die Welt · Mehr sehen »

Dieter Schenk

Dieter Schenk (2013) Dieter Schenk (* 1937 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Kriminalist, Historiker und Schriftsteller.

Neu!!: Krakau und Dieter Schenk · Mehr sehen »

DJ Tomekk

DJ Tomekk (2007) DJ Tomekk (2005) DJ Tomekk (rechts) in New York (2000) DJ Tomekk (* 11. Oktober 1975 in Krakau, bürgerlich Tomasz Kuklicz) ist ein polnischer Hip-Hop-DJ und Musikproduzent.

Neu!!: Krakau und DJ Tomekk · Mehr sehen »

Dominikanerbasilika (Krakau)

Innenansicht (Hauptschiff) Myszkowski-Kapelle Die Dominikanerkirche ist eine der größten römisch-katholischen Kirchen in Krakau.

Neu!!: Krakau und Dominikanerbasilika (Krakau) · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S52

Die Droga ekspresowa S52 (pol. für,Schnellstraße S52‘) ist eine zum Teil fertiggestellte, größtenteils geplante Schnellstraße in Polen.

Neu!!: Krakau und Droga ekspresowa S52 · Mehr sehen »

Droga ekspresowa S7

Die Droga ekspresowa S7 (poln. für,Schnellstraße S7‘) ist eine in Planung bzw.

Neu!!: Krakau und Droga ekspresowa S7 · Mehr sehen »

Droga krajowa 7

Die Droga krajowa 7 (kurz DK7, pol. für,Nationalstraße 7‘ bzw.,Landesstraße 7‘) ist eine Landesstraße und nach der Landesstraße 8 die zweitlängste Straße dieser Art in Polen.

Neu!!: Krakau und Droga krajowa 7 · Mehr sehen »

Druckpresse

Druckpresse von 1811, ausgestellt in München Stanhope-Presse von 1842 DASA in Dortmund Eine Druckpresse ist eine mechanische Presse, mit der ein Bild, normalerweise ein Text, mittels einer gefärbten Druckform auf einen Bedruckstoff übertragen wird, wodurch ein Abdruck entsteht.

Neu!!: Krakau und Druckpresse · Mehr sehen »

ECE Projektmanagement

Firmensitz in Hamburg-Poppenbüttel Die ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co.

Neu!!: Krakau und ECE Projektmanagement · Mehr sehen »

Edinburgh

Edinburgh (schottisch-gälisch Dùn Èideann;; amtlich City of Edinburgh) ist seit dem 15.

Neu!!: Krakau und Edinburgh · Mehr sehen »

Elisabeth von Habsburg

Elisabeth von Habsburg Elisabeth von Habsburg (Elżbieta Rakuszanka; * 1436 oder 1437Elisabeth, in: Brigitte Hamann (Hrsg.): Die Habsburger, 1988, S. 86 in Wien; † 30. August 1505 in Krakau) war durch Heirat ab 1454 Königin von Polen und Großfürstin von Litauen.

Neu!!: Krakau und Elisabeth von Habsburg · Mehr sehen »

Emmerich-Hutten-Czapski-Museum

Das Emmerich-Hutten-Czapski-Museum Das Emmerich-Hutten-Czapski-Museum in Krakau, ul.

Neu!!: Krakau und Emmerich-Hutten-Czapski-Museum · Mehr sehen »

Erasmus-Ciołek-Bischofspalast

Der Erasmus-Ciołek-Bischofspalast Der Erasmus-Ciołek-Bischofspalast in Krakau, ul.

Neu!!: Krakau und Erasmus-Ciołek-Bischofspalast · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Krakau und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erzbistum Krakau

Das Erzbistum Krakau (lat.: Archidioecesis Cracoviensis, poln.: Archidiecezja krakowska) ist ein polnisches Erzbistum im Westen der Woiwodschaft Kleinpolen.

Neu!!: Krakau und Erzbistum Krakau · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Krakau und Europäische Union · Mehr sehen »

Europäisches Institut für Innovation und Technologie

Institut für Innovation und Technologie Logo Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT, auch Europäisches Innovations- und Technologieinstitut) ist eine Gründung Europas mit dem Ziel, die Zusammenarbeit der leistungsfähigsten Institute, Universitäten und industriellen Forschungszentren zu stärken.

Neu!!: Krakau und Europäisches Institut für Innovation und Technologie · Mehr sehen »

Ewa Demarczyk

Ewa Demarczyk 1966 Ewa Demarczyk (* 16. Januar 1941 in Krakau) ist eine polnische Musikerin und Schauspielerin.

Neu!!: Krakau und Ewa Demarczyk · Mehr sehen »

Fabryka Emalia Oskara Schindlera

Gebäude des Museums Die Fabryka Emalia Oskara Schindlera (kurz: Fabryka Schindlera) ist ein staatliches Museum in einem ehemaligen Gebäude der Emaillewarenfabrik von Oskar Schindler in Krakau.

Neu!!: Krakau und Fabryka Emalia Oskara Schindlera · Mehr sehen »

Fahrradverleihsystem

Öffentliche Fahrradverleihsysteme sind eine Form des Fahrradverleihs, bei dem die Fahrräder in der Regel im öffentlichen Raum oder an öffentlich zugänglichen Stationen zur Verfügung stehen.

Neu!!: Krakau und Fahrradverleihsystem · Mehr sehen »

Fès

Fès oder Fez ist mit rund einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Marokkos.

Neu!!: Krakau und Fès · Mehr sehen »

Filippo Buonaccorsi

Filippo Buonaccorsi, auch: Bonaccorsi lateinisch Philippus Callimachus Experiens (* 2. Mai 1437Domenico Caccamo: BUONACCORSI, Filippo (Callimachus Experiens), abgerufen am 25. September 2013 (ital.) in San Gimignano; † 1. November 1497 in Krakau) war ein italienischer Humanist, Schriftsteller und Staatsmann der Renaissance.

Neu!!: Krakau und Filippo Buonaccorsi · Mehr sehen »

Florenz

Florenz ist eine italienische Großstadt mit Einwohnern (Stand). In der Metropolregion leben etwa eine Million Menschen.

Neu!!: Krakau und Florenz · Mehr sehen »

Florianstor (Krakau)

Das Florianstor von der Ulica Florianska gesehen Das Florianstor (ältere deutsche Bezeichnung: Florianertor) ist das letzte erhaltene Stadttor der Krakauer Stadtmauer.

Neu!!: Krakau und Florianstor (Krakau) · Mehr sehen »

Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice

Innenansicht des Abflugterminals Innenansicht des Ankunftsterminals Innenansicht der Gepäckausgabe Übergang zum Flughafenbahnhof, Parkhaus und Hotel Flughafenbahnhof Kraków Airport Airportbus zwischen Parkhaus und Terminal Der Flughafen Johannes Paul II.

Neu!!: Krakau und Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice · Mehr sehen »

Flughafen Katowice

Der Internationale Flughafen Katowice (IATA-Code KTW, ICAO-Code EPKT, poln. Międzynarodowy Port Lotniczy Katowice) liegt nahe der Ortschaft Pyrzowice (Landgemeinde Ożarowice, Landkreis Tarnowskie Góry, Polen), etwa 34 Kilometer in nördlicher Richtung von Katowice entfernt und ist der nach Fluggästen viertgrößte Flughafen des Landes.

Neu!!: Krakau und Flughafen Katowice · Mehr sehen »

Franken (Region)

Fränkische Rechen – das Wappen Frankens Landkreise, die vorwiegend (blau) und teilweise (grün) zur Region Franken zählen Karte von Franken, 1642 Das heutige Franken Festung Marienberg in Würzburg Die Ehrenbürg zwischen Forchheim und Ebermannstadt aus der Vogelperspektive Schweinfurt mit Main und nächtlicher Skyline Franken (auch Frankenland genannt) ist eine Region in Deutschland.

Neu!!: Krakau und Franken (Region) · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Krakau und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Krakau und Frankreich · Mehr sehen »

Frans Hogenberg

Frans Hogenberg (Mitte) in seinem Kupferstich ''Satire auf die Stände'' Münden 1584 Kolorierter Kupferstich der Stadt Magdeburg um 1572 Schlacht von Jemgum in einer Darstellung von Hogenberg Frans Hogenberg (oder Hoogenbergh; in deutschen Texten auch Franz Hogenberg; * 1535 in Mechelen; † 1590 in Köln) war ein Kupferstecher und Radierer, der 1572 zusammen mit Georg Braun das Städteansichtenbuch Civitates Orbis Terrarum herausgab.

Neu!!: Krakau und Frans Hogenberg · Mehr sehen »

Franz Joseph I.

Franz Joseph I. (* 18. August 1830 auf Schloss Schönbrunn, heute in Wien; † 21. November 1916 ebenda), auch Erzherzog Franz Joseph Karl von Österreich aus dem Haus Habsburg-Lothringen, war vom 2.

Neu!!: Krakau und Franz Joseph I. · Mehr sehen »

Franziskanerbasilika (Krakau)

Innenansicht (Hauptschiff) Die Krakauer Franziskanerkirche wurde nach dem heiligen Franz von Assisi benannt und zusammen mit dem angrenzenden Franziskanerkloster befindet sie sich in Krakau auf der Franziskanerstraße 2.

Neu!!: Krakau und Franziskanerbasilika (Krakau) · Mehr sehen »

Galicia Jewish Museum

Galicia Jewish Museum in Kazimierz Das Galicia Jewish Museum (polnisch: Żydowskie Muzeum Galicja; deutsch: Jüdisches Museum Galizien) befindet sich in Krakau im stark jüdisch geprägten Stadtteil Kazimierz.

Neu!!: Krakau und Galicia Jewish Museum · Mehr sehen »

Galizien

Wappen von Galizien (1772–1918) Galizien (ukrainisch Галичина/Halytschyna, polnisch Galicja, russisch Галиция/Galizija) ist eine historische Landschaft in der Westukraine (Ostgalizien) und in Südpolen (Westgalizien).

Neu!!: Krakau und Galizien · Mehr sehen »

Galizische Küche

Beskider Käse aus Ziegenmilch Teigtaschen (Piroggen) mit Kartoffelfüllung Galizischer Kuchen Die galizische Küche ist eine Regionalküche Polens.

Neu!!: Krakau und Galizische Küche · Mehr sehen »

Görlitz

Waidhaus Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands, Kreisstadt des Landkreises Görlitz und größte Stadt der Oberlausitz.

Neu!!: Krakau und Görlitz · Mehr sehen »

Göteborg

Der ''Hafen von Göteborg'', die ''Poseidon-Statue'' sowie weitere Sehenswürdigkeiten in Göteborg (schwedisch; deutsch veraltet Gotenburg oder Gothenburg; lateinisch Gothoburgum, englisch Gothenburg, dänisch Gøteborg) ist eine Großstadt in den schwedischen Provinzen Västra Götalands län, deren Residenzstadt sie ist, und Hallands län sowie den historischen Provinzen Västergötland, Bohuslän und Halland.

Neu!!: Krakau und Göteborg · Mehr sehen »

Gegenreformation

Johann Michael Rottmayr (1729): ''Der katholische Glaube besiegt die protestantischen Häresien''; Wiener Karlskirche, Kuppelfresko, Ausschnitt Als Gegenreformation bezeichnet man allgemein die Reaktion der katholischen Kirche auf die von Martin Luther in Wittenberg ausgehende Reformation, die sich im Bereich der Theologie und der Kirchen abspielte und meist auf geistige Auseinandersetzungen beschränkt blieb.

Neu!!: Krakau und Gegenreformation · Mehr sehen »

Gemeindepartnerschaft

Wegweiser zu Oppelns Partnerstädten Eine Gemeindepartnerschaft – auch Städtepartnerschaft oder Jumelage – ist eine Partnerschaft zwischen zwei Städten, Gemeinden oder Regionen (Partnerstädte usw.) mit dem Ziel, sich kulturell und wirtschaftlich auszutauschen.

Neu!!: Krakau und Gemeindepartnerschaft · Mehr sehen »

Gemeinsame Armee

Bielitz. Derzeit ist dort das 18 Bielski Batalion Powietrznodesantowy (18. Luftlandebataillon) stationiert Adjustierungsvorschrift von 1867 (Ausgabe von 1911/12). Die Gemeinsame Armee war der größte Teil des Heeres der Österreichisch-Ungarischen Doppelmonarchie und bestand aus den regulären Truppenteilen des österreichischen (cisleithanischen) Teiles des Reichs und den Truppen der Länder der Ungarischen Krone.

Neu!!: Krakau und Gemeinsame Armee · Mehr sehen »

Georg (Bayern)

Herzog Georg der Reiche, Bildnis von Peter Gertner, Öl auf Holz, um 1531/32 Georg der Reiche und Hedwig von Polen in einem Fenster des Landshuter Rathauses Georg der Reiche (* 15. August 1455 in Burghausen; † 1. Dezember 1503 in Ingolstadt) war von 1479 bis zu seinem Tod Herzog von Bayern-Landshut.

Neu!!: Krakau und Georg (Bayern) · Mehr sehen »

Georg Braun

Münden um 1570 aus ''Civitates orbis terrarum'' Ansicht der Stadt Zürich von 1581 Ansicht der Stadt Kiel von 1588 Georg Braun (* 1541 in Köln; † 1622 ebenda) war Theologe, Kanoniker und Dekan am Stift St. Mariengraden in Köln.

Neu!!: Krakau und Georg Braun · Mehr sehen »

Germanisierung

Der Begriff Germanisierung bezeichnet die Verbreitung eines germanischen Volkes sowie seiner Kultur und Sprache und die gewöhnlich einhergehende Überformung oder Verdrängung anderer, nicht germanischer Kulturen und Sprachen.

Neu!!: Krakau und Germanisierung · Mehr sehen »

Geschichte Böhmens

Die Geschichte Böhmens reicht von den ersten Besiedelungen auf dem Gebiet Böhmens bis in die Gegenwart.

Neu!!: Krakau und Geschichte Böhmens · Mehr sehen »

Gewitter

Ein Gewitter ist eine mit luftelektrischen Entladungen (Blitz und Donner) verbundene komplexe meteorologische Erscheinung.

Neu!!: Krakau und Gewitter · Mehr sehen »

Ghetto Krakau

Der Eingang ins Ghetto, Aufnahme etwa 1941 Das Ghetto Krakau war ein deutsches Sammellager für jüdische Einwohner der polnischen Stadt Krakau in der Zeit des Nationalsozialismus und befand sich südlich der Weichsel im Stadtteil Podgórze.

Neu!!: Krakau und Ghetto Krakau · Mehr sehen »

Gniezno

rechts Gniezno (Gnesen) ist eine Stadt in Polen, die der Woiwodschaft Großpolen angehört und rund 50 km östlich von Posen liegt.

Neu!!: Krakau und Gniezno · Mehr sehen »

Goldene Horde

Goldene Horde (Altan Ord) ist die Bezeichnung eines mittelalterlichen mongolischen Khanates, das sich von Osteuropa bis nach Westsibirien erstreckte.

Neu!!: Krakau und Goldene Horde · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Krakau und Gotik · Mehr sehen »

Gründungsmythos

Ein Gründungsmythos ist eine Ursprungserzählung, die teilweise auf Fiktionen aufbaut und als verbindlich wahrgenommen wird.

Neu!!: Krakau und Gründungsmythos · Mehr sehen »

Großer Nordischer Krieg

Der Große Nordische Krieg war ein in Nord-, Mittel- und Osteuropa geführter Krieg um die Vorherrschaft im Ostseeraum in den Jahren 1700 bis 1721.

Neu!!: Krakau und Großer Nordischer Krieg · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Krakau und Habsburg · Mehr sehen »

Habsburgermonarchie

Österreichs Doppeladler (1866) Unter dem inoffiziellen Begriff Habsburgermonarchie – auch Habsburger, Habsburgische oder österreichische Monarchie, Donaumonarchie oder Habsburgerreich – fasst die Geschichtswissenschaft die europäischen Herrschaftsgebiete zusammen, die das Haus Habsburg (seit 1736 Habsburg-Lothringen) vom ausgehenden Mittelalter bis 1918 direkt regierte.

Neu!!: Krakau und Habsburgermonarchie · Mehr sehen »

Handball-Europameisterschaft 2016

Die 12.

Neu!!: Krakau und Handball-Europameisterschaft 2016 · Mehr sehen »

Handelsweg

1. Jahrhundert n. Christus, Bezeichnungen altlateinisch) AIIB USA (2012) Ein Handelsweg (auch „Handelsroute“) ist ein Transportweg für Handelswaren.

Neu!!: Krakau und Handelsweg · Mehr sehen »

Hans Dürer

Hans Dürer (* 21. Februar 1490 in Nürnberg; † 1534 in Krakau) war ein deutscher Maler und Zeichner.

Neu!!: Krakau und Hans Dürer · Mehr sehen »

Hans Frank

Hans Frank (1939) Hans Michael Frank (* 23. Mai 1900 in Karlsruhe; † 16. Oktober 1946 in Nürnberg) war ein nationalsozialistischer deutscher Politiker.

Neu!!: Krakau und Hans Frank · Mehr sehen »

Hans von Kulmbach

Hans von Kulmbach (1480–1522) Denkmal vor dem Rathaus in Kulmbach Hans von Kulmbach auch Hans von Culmbach, eigentlich Hans Suess, auch Hans Süß von Kulmbach (* um 1480 in Kulmbach; † um 1522 in Nürnberg), war ein deutscher Maler, Zeichner und Grafiker.

Neu!!: Krakau und Hans von Kulmbach · Mehr sehen »

Hanse

Nordeuropa und die Hansestädte um 1400 Die Hansestädte und der Deutsche Orden im 14. Jh. und Anfang des 15. Jhs. Abbildung aus dem Hamburger Stadtrecht von 1497 Hanse – auch Deutsche Hanse oder Düdesche Hanse, – ist die Bezeichnung für die zwischen Mitte des 12.

Neu!!: Krakau und Hanse · Mehr sehen »

Hauptmarkt (Krakau)

Adam-Mickiewicz-Denkmal. Der Hauptmarkt (auch Ring, polnisch: Rynek Główny) in Krakau, der zweitgrößten Stadt Polens, bildet das Zentrum der Altstadt.

Neu!!: Krakau und Hauptmarkt (Krakau) · Mehr sehen »

Hügelgrab

Informationstafel zum Aufbau eines Hügelgrabes Ein Hügelgrab oder ein Grabhügel (latein. tumulus, Plural tumuli) ist eine gestreckte, runde oder ovale Erdaufschüttung, unter der bzw.

Neu!!: Krakau und Hügelgrab · Mehr sehen »

Hedwig Jagiellonica (1457–1502)

Herzogin Hedwig Jagiellonica von Bayern – das Bild zeigt sie noch als unverheiratete Frau; erkennbar an den offen getragenen Haaren Stadtpfarrkirche St. Johannes in Dingolfing. Datiert 1502 Georg der Reiche und Hedwig von Polen in einem Fenster des Landshuter Rathauses Hedwig Jagiellonica (* 21. September 1457 in Krakau; † 18. Februar 1502 in Burghausen), auch bekannt als Hedwig von Burghausen, war von 1479 bis 1502 Herzogin von Bayern-Landshut als Gemahlin von Herzog Georg dem Reichen.

Neu!!: Krakau und Hedwig Jagiellonica (1457–1502) · Mehr sehen »

Hedwig von Anjou

hochkant Hedwig von Anjou (auch heilige Hedwig von Polen, polnisch Jadwiga Andegaweńska, ungarisch Anjou Hedvig, lateinisch Hedvigis; * 3. Oktober 1373 in Buda; † 17. Juli 1399 in Krakau) war ab 1384 „König“ von Polen.

Neu!!: Krakau und Hedwig von Anjou · Mehr sehen »

Heinrich III. (Frankreich)

Der spätere König Heinrich III., Herzog von Anjou – Gemälde von François Clouet 1570 Wappen von Henri de Valois als König von Polen Heinrich III. von Frankreich (* 19. September 1551 in Fontainebleau; † 2. August 1589 in Saint-Cloud), mit Taufnamen Alexandre-Édouard, Herzog von Anjou, auch Henri von Valois genannt, war 1573–1574 als Henryk Walezy König von Polen-Litauen und von 1574 bis zu seinem Tod König von Frankreich.

Neu!!: Krakau und Heinrich III. (Frankreich) · Mehr sehen »

Hejnał

Hejnał-Spieler in Krakau Hejnał ist ein polnisches Signal des Triumphes, das meist mit einer Trompete oder durch ein Glockenspiel von einem Turm (Rathaus, Kirche o. Ä.) abgespielt wird.

Neu!!: Krakau und Hejnał · Mehr sehen »

Henryk Jordan

mini Henryk Jordan (* 23. Juli 1842 in Przemyśl; † 16. Mai 1907 in Krakau) war ein polnischer Arzt und Professor für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Neu!!: Krakau und Henryk Jordan · Mehr sehen »

Herder-Institut (Marburg)

Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft (HI) in Marburg ist ein internationales, außeruniversitäres Zentrum der historischen Ostmitteleuropaforschung.

Neu!!: Krakau und Herder-Institut (Marburg) · Mehr sehen »

Herzog

Heraldische Herzogskrone Herzog (ursprünglich Führer, Heerführer im Kriege) ist ein Adelstitel.

Neu!!: Krakau und Herzog · Mehr sehen »

Herzogtum Masowien

Wappen des Herzogtums Masowien Herzogtum Masowien (Mazovia) als Territorium zwischen dem Königreich Polen und dem Gebiet des Deutschen Ordens gelegen in den Grenzen des Jahres 1343Kujawien und Dobrin gehörten erst ab 1343 (Frieden von Kalisch) zum Königreich Polen. (Englische Karte) Das Herzogtum Masowien (polnisch Księstwo Mazowieckie) entstand als feudales Staatswesen im Verlauf des 12.

Neu!!: Krakau und Herzogtum Masowien · Mehr sehen »

Herzogtum Preußen

Das Herzogtum Preußen 1576: Herzogtum und königlich polnisches Preußen farblich nicht unterschieden (Flächenfarbe für das Herzogtum ist Nachbearbeitung), Pommerellen nicht zu Preußen gerechnet. Das Herzogtum Preußen war ein von 1525 bis 1701 bestehendes Staatswesen, das den östlichen, im Zuge der Reformation säkularisierten Teil des 1466 aufgeteilten Deutschordensstaates umfasste.

Neu!!: Krakau und Herzogtum Preußen · Mehr sehen »

Herzogtum Warschau

Das Herzogtum Warschau (polnisch Księstwo Warszawskie, französisch Duché de Varsovie) war ein 1807 von Kaiser Napoléon errichteter polnischer Rumpf- und Satellitenstaat, der bis 1815 existierte.

Neu!!: Krakau und Herzogtum Warschau · Mehr sehen »

Hochmittelalter

Europa im Jahr 1190 Der Hardturm am Letzigraben in Zürich ist ein Gebäude aus dem Hochmittelalter. Als Hochmittelalter wird in der Mediävistik die von der Mitte des 11.

Neu!!: Krakau und Hochmittelalter · Mehr sehen »

Hochstift

Die Ausdrücke Hochstift (als Metropolitanbistum Erzstift) und später im Zuge der territorialen Emanzipation Fürstbistum oder Fürsterzbistum bzw.

Neu!!: Krakau und Hochstift · Mehr sehen »

Hohe Synagoge (Krakau)

Hohe Synagoge Die Hohe Synagoge (Synagoga Wysoka, jiddisch Hojche Schul) ist eine profanierte Synagoge im Krakauer Stadtteil Kazimierz in der ulica Jozefa 38.

Neu!!: Krakau und Hohe Synagoge (Krakau) · Mehr sehen »

Hohe Tatra

Die Hohe Tatra (polnisch Tatry Wysokie, slowakisch Vysoké Tatry), ein Teilgebirge der Tatra, ist der höchste Teil der Karpaten und gehört zu zwei Dritteln zur Slowakei, zu einem Drittel zu Polen.

Neu!!: Krakau und Hohe Tatra · Mehr sehen »

Humanismus

Michelangelo Buonarroti: Die Erschaffung Adams (Ausschnitt) Humanismus ist eine seit dem 19.

Neu!!: Krakau und Humanismus · Mehr sehen »

Ibrahim ibn Yaqub

Ibrāhīm ibn Yaʿqūb (hebräisch: Abraham ben Jacov) war ein Gesandter des Kalifen von Córdoba aus dem muslimisch geprägten Tortosa (arab. Ṭurṭūša), der in der zweiten Hälfte des 10.

Neu!!: Krakau und Ibrahim ibn Yaqub · Mehr sehen »

IKEA

IKEA ist ein multinationaler Einrichtungskonzern.

Neu!!: Krakau und IKEA · Mehr sehen »

IMAX

IMAX ist ein von dem gleichnamigen kanadischen Unternehmen IMAX Corporation entwickeltes Kino-System.

Neu!!: Krakau und IMAX · Mehr sehen »

Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt führt als Instanz der Immobilienwirtschaft Angebot und Nachfrage an Flächen zusammen.

Neu!!: Krakau und Immobilienmarkt · Mehr sehen »

Innsbruck

Innsbruck ist die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Westen Österreichs.

Neu!!: Krakau und Innsbruck · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Krakau und Italien · Mehr sehen »

Jacek Majchrowski

Jacek Majchrowski (2008) Jacek Majchrowski (* 13. Januar 1947 in Sosnowiec) ist ein polnischer Jurist, Politiker und Professor an der Jagiellonen-Universität.

Neu!!: Krakau und Jacek Majchrowski · Mehr sehen »

Jagiellonen

Das Lothringer Kreuz, das Dynastiewappen der Jagiellonen ungarischen Krone bis zur Schlacht bei Mohács 1526, dem Beginn der fast 200 Jahre dauernden Türkenkriege in Mitteleuropa Die Jagiellonen (auch: Jagellonen) waren eine im Mannesstamm aus Litauen stammende Nebenlinie des Hauses Gediminas und eine europäische Dynastie, die von 1386 bis 1572 die polnischen Könige und die Großfürsten von Litauen stellte.

Neu!!: Krakau und Jagiellonen · Mehr sehen »

Jagiellonen-Universität

Die Jagiellonen-Universität in Krakau (auch Jagellonen-Universität) wurde 1364 vom polnischen König Kasimir dem Großen als Studium Generale gegründet.

Neu!!: Krakau und Jagiellonen-Universität · Mehr sehen »

Jakobsweg

Jakobswege in Europa Kathedrale von Santiago de Compostela, Ziel des Jakobsweges Bronzesymbol des Jakobsweges Als Jakobsweg (galicisch: Camiño de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Galicien (Spanien) zum Ziel haben.

Neu!!: Krakau und Jakobsweg · Mehr sehen »

Jama Michalika

Eingang zur Jama Michalika Die Jama Michalika (deutsch Michaliks Höhle) ist eines der ältesten Krakauer Cafés und wurde 1895 von Jan Apolinary Michalik eröffnet, damals noch unter dem Namen Cukiernia Lwowska (Lemberger Konditorei).

Neu!!: Krakau und Jama Michalika · Mehr sehen »

Jan Henryk Dąbrowski

General Jan Henryk Dąbrowski Wappen der Familie Dąbrowski aus der Wappengenossenschaft Rawicz Abwandlung mit Eigennamen Dąbrowski Jan Henryk Dąbrowski, auch Johann Heinrich Dombrowski, (* 29. August 1755 in Pierzchowice, nahe Krakau; † 6. Juni 1818 in Winnogóra bei Wronke, Provinz Posen) war ein polnischer General.

Neu!!: Krakau und Jan Henryk Dąbrowski · Mehr sehen »

Jan Kasprowicz

Jan Kasprowicz 1901 auf einem Ölgemälde des Malers Damazy Kotowski. Jan Kasprowicz (* 12. Dezember 1860 in Szymborze bei Inowrocław, Königreich Preußen; † 1. August 1926 in Poronin bei Zakopane) war ein polnischer Schriftsteller, Dichter, literarischer Übersetzer und Hochschullehrer.

Neu!!: Krakau und Jan Kasprowicz · Mehr sehen »

Jan Matejko

Jan Matejko – Selbstporträt Jan Alojzy Matejko (* 28. Juli oder 24. Juni 1838 in Krakau; † 1. November 1893 ebenda) war ein polnischer Maler patriotischer Historiengemälde.

Neu!!: Krakau und Jan Matejko · Mehr sehen »

Jan-Matejko-Haus

Das Jan-Matejko-Haus Das Jan-Matejko-Haus in Krakau, ul.

Neu!!: Krakau und Jan-Matejko-Haus · Mehr sehen »

Józef Antoni Poniatowski

Präsidentenpalast in Warschau Ordens vom Weißen Adler Völkerschlacht von 1813 (Gemälde von January Suchodolski) Fürst Józef Antoni Poniatowski zu Pferd (Gemälde von Juliusz Kossak) Der Tod von Fürst Józef Antoni Poniatowski bei Leipzig (Gemälde von January Suchodolski) Kopie der Gedenkplatte für Fürst Poniatowski auf dem Alten Johannisfriedhof in Leipzig Wappen von Fürst Józef Antoni Poniatowski Józef Antoni Poniatowski (alte Schreibweise oft auch Poniatowsky; * 7. Mai 1763 in Wien; † 19. Oktober 1813 bei Leipzig) war ein polnischer Aristokrat, Fürst, General, Kriegsminister des Herzogtums Warschau, Reichsfürst im Heiligen Römischen Reich und Marschall des Empire.

Neu!!: Krakau und Józef Antoni Poniatowski · Mehr sehen »

Józef Mehoffer

Selbstporträt (1897) Józef Mehoffer (* 19. März 1869 in Ropczyce, damals Österreich-Ungarn; † 8. Juni 1946 in Wadowice) war ein polnischer Maler und Graphiker und einer der führenden Vertreter der Kunstrichtung Junges Polen.

Neu!!: Krakau und Józef Mehoffer · Mehr sehen »

Józef-Mehoffer-Haus

Józef-Mehoffer-Haus Das Józef-Mehoffer-Haus (polnisch: Dom Józefa Mehoffera) in der Ulica Krupnicza 26 in Krakau ist eine Zweigstelle des Krakauer Nationalmuseums.

Neu!!: Krakau und Józef-Mehoffer-Haus · Mehr sehen »

Jüdisches Kulturfestival in Krakau

Schalom auf der Breiten Straße“) des 15. Jüdischen Kulturfestivals in Krakau 2005 Das Jüdische Kulturfestival in Krakau (jiddisch: יירשער קולטור – פעסטיוואל אין קראָקע) ist eine jährliche Kulturveranstaltung, die seit 1988 jedes Jahr gegen Ende Juni / Anfang Juli im ehemaligen jüdischen Stadtteil Kazimierz stattfindet.

Neu!!: Krakau und Jüdisches Kulturfestival in Krakau · Mehr sehen »

Jerzy Stuhr

Jerzy Stuhr Jerzy Stuhr(2015) Jerzy Oskar Stuhr (* 18. April 1947 in Krakau) ist ein polnischer Schauspieler und Regisseur, Professor und Ehrendoktor der Schlesischen Universität in Katowice.

Neu!!: Krakau und Jerzy Stuhr · Mehr sehen »

Jerzy Zelnik

Jerzy Zelnik (2006) Jerzy Zelnik (* 14. September 1945 in Krakau) ist ein polnischer Schauspieler.

Neu!!: Krakau und Jerzy Zelnik · Mehr sehen »

Jesuitenkirche (Krakau)

Innenraum Kuppel Die römisch-katholische Peter-und-Paul-Kirche in Krakau befindet sich an der ul. Grodzka 52a und ist berühmt für die Statuen der zwölf Apostel.

Neu!!: Krakau und Jesuitenkirche (Krakau) · Mehr sehen »

Johann Haller (Drucker)

Johann Haller (* 1463 in Rothenburg ob der Tauber; † 1525) gilt als einer der Begründer des Buchdrucks in Polen bzw.

Neu!!: Krakau und Johann Haller (Drucker) · Mehr sehen »

Johannes Paul II.

Unterschrift Johannes Pauls II. Gottesmutter. Johannes Paul II. (bürgerlich Karol Józef Wojtyła; * 18. Mai 1920 in Wadowice, Polen; † 2. April 2005 in der Vatikanstadt) war vom 16. Oktober 1978 bis zu seinem Tod 26 Jahre und 5 Monate lang Papst der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Krakau und Johannes Paul II. · Mehr sehen »

Johanneskirche (Krakau-Altstadt)

Innenraum Die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers und des Heiligen Johannes des Evangelisten (poln. Kościół św. Jana Chrzciciela i św. Jana Ewangelisty) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. Jana 7, im nördlichen Teil der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Johanneskirche (Krakau-Altstadt) · Mehr sehen »

Josef-Schutz-Kirche (Krakau)

Innenraum Die Josef-Schutz-Kirche (poln. Kościół Opieki św. Józefa) in Krakau ist eine katholische Kirche im Stil der Neugotik an der ul. Łobzowska 40 im Stadtteil Sand.

Neu!!: Krakau und Josef-Schutz-Kirche (Krakau) · Mehr sehen »

Josefskapelle (Krakau-Łagiewniki)

Innenraum Die Josefskapelle (poln. Kaplica św. Józefa) in Krakau ist eine katholische Kirche im Stil der Neugotik im Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes im Stadtteil Łagiewniki.

Neu!!: Krakau und Josefskapelle (Krakau-Łagiewniki) · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Krakau und Juden · Mehr sehen »

Juden in Osteuropa

Klezmorim in der Ukraine, 1925 Ethnische Karte des Russischen Reichs (1875) Die Juden in Osteuropa waren bis zum Holocaust die weltweit zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe von Juden.

Neu!!: Krakau und Juden in Osteuropa · Mehr sehen »

Judenverfolgungen zur Zeit des Schwarzen Todes

Bibliothèque Royale Albert Ier, Brüssel, ms. 1376/77) Die Judenverfolgungen zur Zeit des Schwarzen Todes, auch als Pestpogrom bezeichnet, sind Ausschreitungen, die in den Jahren 1348 bis 1351 in vielen mitteleuropäischen Städten im Zusammenhang mit der damaligen Pestepidemie geschahen.

Neu!!: Krakau und Judenverfolgungen zur Zeit des Schwarzen Todes · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Krakau und Jugendstil · Mehr sehen »

Juliusz Kossak

Juliusz Kossak Juliusz Kossak: Der Entsatz von Smolensk 150px Juliusz Fortunat Kossak (* 15. Dezember 1824 in Nowy Wiśnicz; † 3. Februar 1899 in Krakau) war ein polnischer Maler und Zeichner.

Neu!!: Krakau und Juliusz Kossak · Mehr sehen »

Junges Polen

Junges Polen (poln. Młoda Polska) ist die Bezeichnung für eine Richtung des Modernismus in der polnischen Literatur, Musik und Kunst.

Neu!!: Krakau und Junges Polen · Mehr sehen »

K.u.k. Kriegsministerium

Der Inhaber des Allerhöchsten Oberbefehls, Kaiser Franz Joseph I., in der Paradeadjustierung der Jägertruppe. Das k.u.k. Kriegsministerium mit Sitz in Wien, bis 1911 Reichskriegsministerium genannt, war 1867–1918 oberste Verwaltungsinstanz der gemeinsamen Armee, in Friedenszeiten oft (gemeinsames) Heer genannt, sowie der Kriegsmarine Österreich-Ungarns.

Neu!!: Krakau und K.u.k. Kriegsministerium · Mehr sehen »

Kabarett

Dieter Hildebrandt, ein Altmeister des deutschen Kabaretts (2007) Das Kabarett (Deutschland:,; Österreich:; Schweiz) ist eine Form der Kleinkunst, in der darstellende Kunst (schauspielerische Szenen, Monologe, Dialoge, Pantomime), Lyrik (Gedichte, Balladen) oder Musik oft in Form der Satire oder Polemik miteinander verbunden werden.

Neu!!: Krakau und Kabarett · Mehr sehen »

Kaiser Ferdinands-Nordbahn

Hauptbahnhof in Bielitz-Biala Der Wiener Nordbahnhof 1908 Erinnerungsplatte in der Station Floridsdorf an die Eröffnung der Strecke Floridsdorf – Deutsch-Wagram Plakette zum Jubiläum „150 Jahre Eisenbahn auf dem Gebiet der Tschechoslowakei“ im Brünner Hauptbahnhof Aktie über 1000 Gulden der Kaiser Ferdinands Nordbahn vom 1. Juli 1857 Die k.k. privilegierte Kaiser Ferdinands-Nordbahn (KFNB) (tschech. c.k. priv. Severní dráha císaře Ferdinanda, ab 1919 offiziell Severní dráha Ferdinandova; SDF) war eine Eisenbahn- und Bergbaugesellschaft in Österreich und dem Nachfolgestaat Tschechoslowakei.

Neu!!: Krakau und Kaiser Ferdinands-Nordbahn · Mehr sehen »

Kaisertum Österreich

Das Kaisertum Österreich (in der damals offiziellen Schreibweise Kaiserthum Oesterreich) bildet einen Abschnitt in der Geschichte der Habsburgermonarchie.

Neu!!: Krakau und Kaisertum Österreich · Mehr sehen »

Kalisz

,, ist eine polnische Kreisstadt in der Woiwodschaft Großpolen – jeweils rund 100 km von den Städten Breslau, Posen und Łódź entfernt, an der Prosna.

Neu!!: Krakau und Kalisz · Mehr sehen »

Kamaldulenser

Eremit im Mutterkloster der Kamaldulenser in Eremo di Camaldoli Habit der Kamaldulenser Die Kamaldulenser (Ordenskürzel OSBCam) sind ein eremitisch lebender Orden in der katholischen Kirche, der auf den heiligen Romuald von Camaldoli zurückgeht.

Neu!!: Krakau und Kamaldulenser · Mehr sehen »

Karls-Universität

Die Karls-Universität ist die größte Universität Tschechiens und die älteste Universität Mitteleuropas.

Neu!!: Krakau und Karls-Universität · Mehr sehen »

Kaserne

Krahnenberg-Kaserne, die älteste Kaserne der Bundeswehr. Standort: Andernach Bundespolizei an der Homburger Landstraße in Frankfurt-Preungesheim Verlassene Kaserne in Ostdeutschland Eine Kaserne ist grundsätzlich eine militärische oder polizeiliche Gebäudeanlage, in der Soldaten bzw.

Neu!!: Krakau und Kaserne · Mehr sehen »

Kasimir I. Karl

Historiendarstellung des Malers Jan Matejko, 19. Jahrhundert) Kasimir I. Karl(genannt „der Erneuerer“, polnisch Kazimierz I. Karol Odnowiciel, lateinisch Casimirus Carolus Restaurator; * 26. Juli 1016; † 28. November 1058 in Posen) war der Sohn des polnischen Königs Mieszko II. Lambert aus seiner Verbindung mit der Nichte Kaisers Otto III., der deutschen Prinzessin Richeza.

Neu!!: Krakau und Kasimir I. Karl · Mehr sehen »

Kasimir III. (Polen)

König Kasimir der Große, Stifterfigur von 1464 an der Basilika zu Wiślica Das königliche Siegel von König Kasimir dem Großen Königreich Polen 1333–1370 Kasimir der Große (polnisch Kazimierz III Wielki, lateinisch Kazimirus; * 30. April 1310 in Kowal; † 5. November 1370 in Krakau, Polen) war der jüngste Sohn von König Władysław I. Ellenlang aus seiner Ehe mit Hedwig von Kalisch, Tochter von Herzog Bolesław dem Frommen von Großpolen.

Neu!!: Krakau und Kasimir III. (Polen) · Mehr sehen »

Kasimir IV. Andreas

Kasimir Andreas, nicht-zeitgenössisches Ölgemälde auf Kupfer von Marcello Bacciarelli (um 1770) Kasimir IV.

Neu!!: Krakau und Kasimir IV. Andreas · Mehr sehen »

Kasimirkirche (Krakau-Altstadt)

Innenraum Gruft Die Prinz-Kasimir-Kirche (poln. Kościół św. Kazimierza Królewicza) oder auch Reformfranziskanerkirche (poln. Kościół Reformatów) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. Reformacka 4, im nördlichen Teil der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Kasimirkirche (Krakau-Altstadt) · Mehr sehen »

Kasper Straube

Kasper Straube, auch: Kaspar, aus Bayern war im 15.

Neu!!: Krakau und Kasper Straube · Mehr sehen »

Katowice

Region um das Stadtzentrum aus der Vogelperspektive Blick auf das Zentrum von Kattowitz, (schlesisch Katowicy), ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Schlesien.

Neu!!: Krakau und Katowice · Mehr sehen »

Kazimierz

Marktplatz mit jüdischem Restaurant in Kazimierz Karte von Krakau mit Kazimierz 1891 Karte von Kazimierz mit nummerierten #Sehenswürdigkeiten Rathaus Hohe Synagoge Tempel-Synagoge Straßenzug in Kazimierz Galicia Jewish Museum Jüdisches Restaurant „Ariel“ Kazimierz (deutsch Kasimir) ist ein Stadtteil von Krakau in Polen.

Neu!!: Krakau und Kazimierz · Mehr sehen »

Königreich Polen

Wappenbanner des Königreich Polens (10. bis 14. Jahrhundert) Das Königreich Polen (polnisch Królestwo Polskie, lateinisch Regnum Poloniae) war die Bezeichnung des polnischen Staates in den Jahren 1000 bis 1795, sowie ab 1815 bis 1916 die offizielle Bezeichnung für das durch eine Personalunion mit dem Russischen Kaiserreich verbundene Kongress-Polen.

Neu!!: Krakau und Königreich Polen · Mehr sehen »

Königreich Ungarn

Mittleres Wappen des Königreichs Ungarn Das Königreich Ungarn mit seinen Ländern (rosa) innerhalb Österreich-Ungarns, 1899 Das Königreich Ungarn (ungarisch Magyar Királyság) bestand in wechselnden Grenzen von 1001 bis 1918 und 1920 bis 1946.

Neu!!: Krakau und Königreich Ungarn · Mehr sehen »

Kies

Kies (von mittelhochdeutsch kis.

Neu!!: Krakau und Kies · Mehr sehen »

Kiewer Rus

Kiewer Rus um die Jahrtausendwende Die Kiewer Rus (im älteren deutschen Sprachgebrauch auch Kiewer Russland) war ein mittelalterliches Großreich, das als Vorläuferstaat der heutigen Staaten Russland, Ukraine und Weißrussland angesehen wird.

Neu!!: Krakau und Kiewer Rus · Mehr sehen »

Kinga von Polen

Hölzerne Statue der Hl. Kinga in Wiślica, Polen Kinga von Polen (auch Heilige Kunigunde von Polen; * 1224 in Esztergom, Ungarn; † 24. Juli 1292 in Alt-Sandez, Polen) war eine ungarische Kronprinzessin aus dem Königsgeschlecht der Árpáden.

Neu!!: Krakau und Kinga von Polen · Mehr sehen »

Kino

Metro-Kino in Wien. Eintrittskarte des Berchtesgadener Kurkinos Das Kino – auch Lichtspieltheater, Lichtspielhaus oder Filmtheater genannt – ist ein Aufführungsbetrieb für alle Arten von Filmen.

Neu!!: Krakau und Kino · Mehr sehen »

Kościuszko-Hügel

Kosciuszko-Hügel Der Kościuszko-Hügel in Krakau wurde 1820–1823 zu Ehren des polnischen Nationalhelden Tadeusz Kościuszko aufgeschüttet.

Neu!!: Krakau und Kościuszko-Hügel · Mehr sehen »

Kommunismus

Theoretiker des Kommunismus im 19. Jhd. Französischen Revolution Kommunismus (‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, beruhend auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf der Basis von Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung.

Neu!!: Krakau und Kommunismus · Mehr sehen »

Kondominium

Ganerben. Kondominium oder Kondominat (von lateinisch con-dominium, also „gemeinsames Eigentum“, deutsch Gemein- oder Gesamtherrschaft bzw. Samtherrschaft) ist die gemeinschaftlich ausgeübte Herrschaft mehrerer Herrschaftsträger (Kondominanten) über ein Gebiet.

Neu!!: Krakau und Kondominium · Mehr sehen »

Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung

Die Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (kurz Welthandels- und Entwicklungskonferenz; engl.: United Nations Conference on Trade and Development, UNCTAD; franz.: Conférence des Nations unies sur le commerce et le développement, CNUCED) ist ein ständiges Organ der Generalversammlung der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf.

Neu!!: Krakau und Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung · Mehr sehen »

Konzentrationslager

Der Begriff Konzentrationslager steht seit der Zeit des Nationalsozialismus für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes.

Neu!!: Krakau und Konzentrationslager · Mehr sehen »

Konzil von Konstanz

Konzilssitzung im Konstanzer Münster (aus der Chronik des Konzils von Konstanz des Ulrich von Richental) Das Konzil von Konstanz (5. November 1414 bis 22. April 1418) war eine Versammlung der Kirchenführung in Konstanz, die auf Betreiben des römisch-deutschen Königs Sigismund von Gegenpapst Johannes XXIII. einberufen wurde.

Neu!!: Krakau und Konzil von Konstanz · Mehr sehen »

Kopalnia Soli w Bochni

Das Salzbergwerk Bochnia (kopalnia soli w Bochni) in der südpolnischen Stadt Bochnia ist eines der ältesten Salzbergwerke der Welt.

Neu!!: Krakau und Kopalnia Soli w Bochni · Mehr sehen »

Krak

Darstellung in der ''Chronica Polonorum'' (1519) Krak (oder auch Krakus) soll der von Kadlubek geschriebenen Legende nach ein Herzog der Wandalen am Fluss Wandalus gewesen sein.

Neu!!: Krakau und Krak · Mehr sehen »

Krakau

Collegium Maius Krakau (polnisch Kraków), die Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen, liegt im Süden von Polen rund 350 km südwestlich von Warschau und ist mit rund 760.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Krakau und Krakau · Mehr sehen »

Krakau-Tschenstochauer Jura

Tatra von der Burgruine Grodzisko bei Skała ''Skała Rękawica'' in Nationalpark Ojców Krakau-Tschenstochauer Jura Der Krakau-Tschenstochauer Jura (polnisch Jura Krakowsko-Częstochowska/Wyżyna Krakowsko-Częstochowska) ist ein Gebirgszug im südlichen Polen.

Neu!!: Krakau und Krakau-Tschenstochauer Jura · Mehr sehen »

Krakauer Aufstand

Edward Dembowski während des Aufstandes, zeitgenössische Darstellung Der Krakauer Aufstand vom 18. Februar 1846 sollte neben dem Aufstand in der Provinz Posen Teil eines allgemeinen Krieges um die Wiederherstellung des polnischen Staates werden.

Neu!!: Krakau und Krakauer Aufstand · Mehr sehen »

Krakauer Aufstand des Vogtes Albert

Im so genannten Aufstand des Vogtes Albert in Krakau in den Jahren 1311/12, an dem auch die verbündeten Städte Sandomir und Wieliczka teilnahmen, versuchte die 1257 nach Magdeburger Recht wiedergegründete Stadt Krakau unter Führung ihres Bürgertums, sich von landesherrlicher Bevormundung zu befreien.

Neu!!: Krakau und Krakauer Aufstand des Vogtes Albert · Mehr sehen »

Krakauer Lajkonik

Der Krakauer Lajkonik Der Krakauer Lajkonik bildet – neben der Krakauer Weihnachtskrippe – einen wichtigen Bestandteil des Krakauer Folklore.

Neu!!: Krakau und Krakauer Lajkonik · Mehr sehen »

Krakauer Rathausturm

Der Krakauer Rathausturm Die Lage des Rathausturms auf dem Krakauer Hauptmarkt Der Rathausturm (Wieża Ratuszowa) ist der bis heute erhaltene Rest des im 13.

Neu!!: Krakau und Krakauer Rathausturm · Mehr sehen »

Krakauer Tuchhallen

Tuchhallen im Jahr 2014 Die Krakauer Tuchhallen – (poln. Sukiennice) befinden sich in der Mitte des Hauptmarktes (poln. Rynek Główny) in Krakau und sind eines der bedeutendsten Beispiele der Renaissance-Architektur in Mitteleuropa.

Neu!!: Krakau und Krakauer Tuchhallen · Mehr sehen »

Krakauer Weihnachtskrippe

Eine Weihnachtskrippe vom 2006er Wettbewerb Die Krakauer Weihnachtskrippe bildet – wie auch der Tatarenreiter Lajkonik – einen wichtigen Bestandteil der Krakauer Folklore.

Neu!!: Krakau und Krakauer Weihnachtskrippe · Mehr sehen »

Krakowski Festiwal Filmowy

Das Krakowski Festiwal Filmowy ist ein internationales Filmfestival in Krakau, das auf Dokumentarfilme, Animationsfilme und Kurzfilme spezialisiert ist.

Neu!!: Krakau und Krakowski Festiwal Filmowy · Mehr sehen »

Kreuzerhöhungskirche (Krakau)

Innenraum Die griechisch-katholische Kreuzerhöhungskirche (poln. Cerkiew Podwyższenia Krzyża Świętego) in Krakau ist eine Kirche an der ul. Wiślna 11, im westlichen Teil der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Kreuzerhöhungskirche (Krakau) · Mehr sehen »

Kroatien

Kroatien, amtlich Republik Kroatien, ist ein Staat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Krakau und Kroatien · Mehr sehen »

Kronland (Österreich)

Kronländer hießen ab dem späten 18. Jahrhundert die Länder der Habsburgermonarchie, ab 1804 die Gebietsteile des Kaisertums Österreich als Einheitsstaat und ab 1867 der westlichen Reichshälfte der Österreichisch-Ungarischen Monarchie.

Neu!!: Krakau und Kronland (Österreich) · Mehr sehen »

KS Cracovia

KS Cracovia (offiziell Klub Sportowy Cracovia) ist ein polnischer Sportverein aus Krakau.

Neu!!: Krakau und KS Cracovia · Mehr sehen »

Kulturhauptstadt Europas

Briefmarke 1988 Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte).

Neu!!: Krakau und Kulturhauptstadt Europas · Mehr sehen »

Kunstgeschichte

Porträt von Giorgio Vasari, 1571–74 Die Kunstgeschichte, veraltet auch Kunsthistorik, oder Kunstwissenschaft, ist die Wissenschaft von der historischen Entwicklung der bildenden Künste und ihrer ikonographischen, ikonologischen wie auch materiellen Bestimmung.

Neu!!: Krakau und Kunstgeschichte · Mehr sehen »

Kyrill von Saloniki

Ikone Kyrill und Method, Bukarest, 19. Jahrhundert Kyrill (Kyrillos, kirchenslawisch Кирилъ Kiril; * ca. 826/827 in Thessaloniki; † 14. Februar 869 in Rom), auch Cyril, war der jüngere und anfangs bedeutendere der beiden Brüder und wichtigsten Missionare im slawischen Raum, Kyrill und Method.

Neu!!: Krakau und Kyrill von Saloniki · Mehr sehen »

KZ Auschwitz

Torgebäude des KZ Auschwitz-Birkenau, Aufnahme kurz nach der Befreiung 1945 Interessengebiet des KZ Auschwitz(etwa 40 Quadratkilometer) Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz, Auschwitz oder zeitgenössisch K.L. Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern.

Neu!!: Krakau und KZ Auschwitz · Mehr sehen »

KZ Auschwitz-Birkenau

Alberto Errera, August 1944 (Ausschnitt) Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: Krakau und KZ Auschwitz-Birkenau · Mehr sehen »

KZ Plaszow

Arbeitslager Płaszów bei Krakau, 1942 Das KZ Plaszow, in der neueren Literatur auch KL Płaszów, war ein nationalsozialistisches Konzentrationslager in Płaszów, einem Vorort südöstlich von Krakau, am 10.

Neu!!: Krakau und KZ Plaszow · Mehr sehen »

Landshut

Landshut ist eine kreisfreie Stadt in Deutschland im süd-östlichen Bayern.

Neu!!: Krakau und Landshut · Mehr sehen »

Landshuter Hochzeit

Die Braut, rechts zu Pferd Herzog Georg deutsche Briefmarke von 1975 Die Landshuter Hochzeit ist ein mehrwöchiges historisches Fest, das aktuell alle vier Jahre im Sommer in Landshut aufgeführt wird, das letzte Mal vom 30. Juni bis zum 24. Juli 2017.

Neu!!: Krakau und Landshuter Hochzeit · Mehr sehen »

Landwirtschaftliche Universität Krakau

200px Die Landwirtschaftliche Universität Hugo Kołłątaj in Krakau (polnisch: Uniwersytet Rolniczy im. Hugona Kołłątaja w Krakowie) ist eine agrarwissenschaftliche Universität in der polnischen Stadt Krakau mit rund 8000 Studenten und 800 wissenschaftlichen Angestellten.

Neu!!: Krakau und Landwirtschaftliche Universität Krakau · Mehr sehen »

Lateinschule

Merkendorf Alte Lateinschule in Brugg Lateinschule hieß seit dem Mittelalter die Schule, die anders als die kleine Winkelschule oder deutsche Schule ihre Schüler auf einen geistlichen Beruf oder ein späteres Studium an einer Universität vorbereitete und vor allem Latein unterrichtete.

Neu!!: Krakau und Lateinschule · Mehr sehen »

Löwen

Löwen ist eine belgische Stadt in der Region Flandern.

Neu!!: Krakau und Löwen · Mehr sehen »

Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof (2013) Neues Rathaus, seit 1905 Sitz der Stadtverwaltung (2013) Altem Rathaus (2015) Bundesverwaltungsgericht und Leipziger Auwald (2015) Blick vom Fockeberg über das Leipziger Stadtzentrum (2010) Leipzig (Mundart Leibzsch)Ursula Hirschfeld: Phonetische Merkmale des Sächsischen und das Fach Deutsch als Fremdsprache. In: Bernd Skibitzki, Barbara Wotjak (Hrsg.): Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70.

Neu!!: Krakau und Leipzig · Mehr sehen »

Leon Chwistek

Witkacy: Porträt Leon Chwistek, 1913 Leon Chwistek (* 13. Juni 1884 in Krakau; † 20. August 1944 im Dorf Barwicha (russ. Барвиха) bei Moskau) war ein polnischer Mathematiker, Maler, Kunsttheoretiker, Philosoph und Dichter.

Neu!!: Krakau und Leon Chwistek · Mehr sehen »

Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci (Luigi Pampaloni 1837–1839, Uffizien, Florenz) Signatur des Leonardo da Vinci Leonardo da Vinci (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé, Amboise; eigentlich Leonardo di ser Piero, toskanisch auch Lionardo) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.

Neu!!: Krakau und Leonardo da Vinci · Mehr sehen »

Liste der ältesten Universitäten

Henricus de Alemannia vor seinen Schülern. Buchmalerei aus der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts Die Liste der ältesten Universitäten führt alle Universitätsgründungen bis 1800 in Europa und in den überseeischen europäischen Kolonien auf, unabhängig davon, ob die Universität später aufgelöst wurde.

Neu!!: Krakau und Liste der ältesten Universitäten · Mehr sehen »

Liste der Bischöfe von Krakau

Der heilige Stanislaus, Patron des Bistums Krakau und Schutzpatron Polens, war im 11. Jahrhundert Bischof von Krakau Das Bistum Krakau wurde im 10.

Neu!!: Krakau und Liste der Bischöfe von Krakau · Mehr sehen »

Liste der polnischen Herrscher

Bei der 3. Teilung Polens 1795 wurde das Königreich aufgelöst.

Neu!!: Krakau und Liste der polnischen Herrscher · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Krakau und Litauen · Mehr sehen »

Lublin

Lublin ist die Hauptstadt der gleichnamigen Woiwodschaft im Osten Polens und liegt rund 160 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Warschau.

Neu!!: Krakau und Lublin · Mehr sehen »

Ludwig I. (Ungarn)

Ludwig, König von Ungarn und Polen Ludwig I. Lithographie von Josef Kriehuber nach einer Zeichnung von Moritz von Schwind; ca. 1828 Ludwig der Große (ung. Lajos I. Nagy – Ludwig der Große, kroat. Ljudevit Anžuvinski - Ludwig von Anjou, pol. Ludwik Węgierski (Andegaweński) – Ludwig der Ungar oder von Anjou; * 5. März 1326 in Visegrád; † 10. September 1382 in Trnava) war ab 1342 König von Ungarn und Kroatien und ab 1370 auch König von Polen.

Neu!!: Krakau und Ludwig I. (Ungarn) · Mehr sehen »

Lwiw

Lwiw, deutsch Lemberg (/), ist eine Stadt in der westlichen Ukraine, Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks Oblast Lwiw und mit rund 728.500 Einwohnern (Stand 2015) die siebtgrößte Stadt der Ukraine.

Neu!!: Krakau und Lwiw · Mehr sehen »

Magdeburger Recht

Denkmal für das Magdeburger Recht in Kiew Das Magdeburger Recht ist eine Form des Stadtrechts, die ihren Ursprung in der Stadt Magdeburg hat und von dort aus erheblichen Einfluss auf die Stadtrechte in Ostmitteleuropa und Osteuropa entfaltete, häufig in seiner schlesischen beziehungsweise polnischen Variante, dem sogenannten Neumarkter Recht, oder der nördlichen Variante, dem Kulmer Recht, das sich über ganz West- und Ostpreußen ausbreitete.

Neu!!: Krakau und Magdeburger Recht · Mehr sehen »

Mailand

Mailand ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei sowie der Metropolitanstadt Mailand.

Neu!!: Krakau und Mailand · Mehr sehen »

Manggha

Museum der Japanischen Kunst und Technik Manggha Museum der Japanischen Kunst und Technik Manggha Museum der Japanischen Kunst und Technik Manggha Manggha (Langname: Muzeum Sztuki i Techniki Japońskiej Manggha, dt. „Museum der Japanischen Kunst und Technik Manggha“) ist ein Museum in Krakau.

Neu!!: Krakau und Manggha · Mehr sehen »

Manierismus

Jacopo Pontormo: Kreuzabnahme Christi Manierismus (von maniera‚ „Art und Weise“, „Stil“, „Manier“) ist eine kunsthistorische Bezeichnung für eine Form der Spätrenaissance aus Italien, besonders für Malerei, Baukunst und Plastik, aber auch für Musik und Literatur.

Neu!!: Krakau und Manierismus · Mehr sehen »

Margarethen- und Judithkirche

Die Margarethen- und Judithkapelle (poln. św. Małgorzaty i św. Judyty) in Krakau ist eine katholische Holzkirche an der ul. św. Bronisławy 8 im Stadtteil Tiergarten.

Neu!!: Krakau und Margarethen- und Judithkirche · Mehr sehen »

Mariä-Entschlafens-Kirche (Krakau)

Innenraum Die orthodoxe Mariä-Entschlafens-Kirche (poln. Cerkiew Zaśnięcia Najświętszej Maryi Panny) in Krakau ist eine Kirche an der ul. Szpitalna 24, im nördlichen Teil der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Mariä-Entschlafens-Kirche (Krakau) · Mehr sehen »

Marienbasilika (Krakau)

„Hejnał“ anhören Chorraum mit Hochaltar Orgelempore Detail Detail Die Marienkirche (poln. Kościół archiprezbiterialny Wniebowzięcia Najświętszej Marii Panny w Krakowie) in Krakau, Polen, ist eine römisch-katholische Basilika und gehört aufgrund ihrer Geschichte, ihrer Architektur und ihrer Kunstschätze zu den Wahrzeichen der Stadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Marienbasilika (Krakau) · Mehr sehen »

Markuskirche (Krakau)

Altar Die Markuskirche (poln. Kościół św. Marka) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. św. Marka 10 im nördlichen Teil der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Markuskirche (Krakau) · Mehr sehen »

Marokko

Marokko (/), Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Krakau und Marokko · Mehr sehen »

Marta Kijowska

Marta Kijowska (geboren 1955 in Krakau) ist eine polnische Publizistin, die in Deutschland lebt und in deutscher und polnischer Sprache schreibt.

Neu!!: Krakau und Marta Kijowska · Mehr sehen »

Masowien

Masowien Masowien (Polnisch Mazowsze) ist eine Region in Polen, die sich um Warschau erstreckt, historisch überwiegend östlich der Weichsel.

Neu!!: Krakau und Masowien · Mehr sehen »

Mährerreich

Das Mährerreich (in der Fachliteratur auch Mährisches Reich, Großmähren oder Altmähren genannt), war das frühmittelalterliche Herrschaftsgebilde der westslawischen Mährer, dessen Kerngebiet sich in der historischen Region Mähren und der heutigen Slowakei befand.

Neu!!: Krakau und Mährerreich · Mehr sehen »

Method von Saloniki

Kyrill und Method Method und Kyrill, Ikone, Bukarest, 19. Jhd. Method(ius) (kirchenslawisch Mefodii Мефодии, südslawisch Metodije Методије, Методиј, Методий, tschechisch Metoděj, slowakisch Metod; * um 815 in Thessaloniki, Byzantinisches Reich; † 6. April 885 in Mähren) war ein byzantinischer Mönch, Rechtsgelehrter und der erste Erzbischof von Mähren und Pannonien.

Neu!!: Krakau und Method von Saloniki · Mehr sehen »

Metro Cash & Carry

Die Metro Cash & Carry International GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist ein deutsches Großhandelsunternehmen und der wichtigste Geschäftsbereich des Metro-Konzerns.

Neu!!: Krakau und Metro Cash & Carry · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Krakau und Mittelalter · Mehr sehen »

Motorola

Motorola Inc mit Sitz in Schaumburg, Illinois, ist das Vorgängerunternehmen der durch seine Aufspaltung im Januar 2011 entstandenen Unternehmen Motorola Solutions und Motorola Mobility.

Neu!!: Krakau und Motorola · Mehr sehen »

Multikino

Das Multiplex-Kino von Multikino in Bydgoszcz mit großem Markenlogo Die Multikino S.A. ist der zweitgrößte Multiplex-Kino-Betreiber Polens.

Neu!!: Krakau und Multikino · Mehr sehen »

Museum für Gegenwartskunst Krakau

MOCAK MOCAK Das Museum für Gegenwartskunst in Krakau (MOCAK, Abkürzung von Museum of Contemporary Art in Kraków) ist eine städtische Kultureinrichtung, gegründet am 1.

Neu!!: Krakau und Museum für Gegenwartskunst Krakau · Mehr sehen »

Musikakademie Krakau

Die Musikakademie Krakau (polnisch: Akademia Muzyczna w Krakowie) ist eine am 7.

Neu!!: Krakau und Musikakademie Krakau · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Krakau und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Nationalmuseum in Krakau

Das Hauptgebäude Selbstporträt Anna Bilińska 1887 Das Nationalmuseum in Krakau (poln. Muzeum Narodowe w Krakowie) wurde kraft des Beschlusses des Rates der Stadt Krakau am 7. Oktober 1879 gegründet.

Neu!!: Krakau und Nationalmuseum in Krakau · Mehr sehen »

Nationalpark Ojców

Der Nationalpark Ojców (poln. Ojcowski Park Narodowy) ist ein Nationalpark in Polen, der in der Woiwodschaft Kleinpolen 16 km nördlich von Krakau (Kraków) liegt.

Neu!!: Krakau und Nationalpark Ojców · Mehr sehen »

Nürnberg

Wahrzeichen Nürnbergs, die Kaiserburg Opernhauses Blick über die Altstadt vom Spittlertorturm aus Stadtmauer umschließt die Altstadt noch heute fast vollständig Nürnberg (nürnbergisch häufig Närmberch, fränkisch auch Närrnberch oder Nämberch) ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken des Freistaats Bayern.

Neu!!: Krakau und Nürnberg · Mehr sehen »

Neugotik

Votivkirche Wien von Heinrich Ferstel, 1856–1879 Der Haupteingang von Strawberry Hill (Kupferstich, 1784) Palace of Westminster, London, von Charles Barry, ab 1840 Neugotischer Altar in der Kirche St. Peter and Paul in Newport, entworfen von A. W. Pugin Naturschutzgebiet Sundern bei Hannover, heute eine Ruine Friedrichswerdersche Kirche in Berlin, entworfen von Carl Friedrich Schinkel Neues Rathaus in München von Georg von Hauberrisser, 1867–1909 Mariahilfkirche in München von Joseph Daniel Ohlmüller Wiener Rathaus von Friedrich von Schmidt, 1872–1883 St.-Matthias-Kirche in Sondershausen, 1905 Schloss Braunfels, Entwurf von Edwin Oppler Schloss Hluboká nad Vltavou, 1840–1871 Britische Neogotik: In den Kolonien wurde der neogotische Stil auch mit einheimischer Architektur verquickt, wie hier beim Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai (früher Bombay). Einer der größten Bahnhöfe der Welt, seit 2004 UNESCO-Weltkulturerbe. Neogotik in Neuseeland: Larnach Castle des Architekten Robert Lawson Schloss Stolzenfels bei Koblenz, Inbegriff der Rheinromantik Burg Hohenzollern, Baden-Württemberg, Deutschland „Gotisches Haus“ im Wörlitzer Park bei Dessau Rathaus St. Johann, Saarbrücken, Architekt Georg von Hauberrisser Bahnhof Bad Wimpfen Veitsdom, Prag, neugotische Westfassade Die Neugotik, auch Neogotik oder englisch Gothic Revival genannt, ist ein auf die Gotik zurückgreifender historistischer Kunst- und Architekturstil des 19.

Neu!!: Krakau und Neugotik · Mehr sehen »

Nikolaus I. (Russland)

Franz Krüger: Kaiser Nikolaus I. Pawlowitsch, Öl auf Leinwand, 1852 Nikolaus I. Pawlowitsch (wiss. Transliteration Nikolaj I Pavlovič; * in Zarskoje Selo bei Petersburg, † in Sankt Petersburg) aus dem Haus Romanow-Holstein-Gottorp war als Nikolaus I. zwischen 1825 und 1855 Kaiser von Russland und zwischen 1825 und 1830 letzter gekrönter König von Polen (Kongresspolen).

Neu!!: Krakau und Nikolaus I. (Russland) · Mehr sehen »

Nikolaus Kopernikus

Kopernikus-Porträt aus dem Holzschnitt in Nicolaus Reusners „Icones“ (1578), der vermutlich von Tobias Stimmer nach einem angeblichen Selbstporträt von Kopernikus gefertigt wurde. Dieses Porträt wurde zur Vorlage einer Reihe weiterer Holzschnitt-, Kupferstich- und Gemälde-Porträts von Kopernikus. Unterschrift als ''Nic. Coppernicus'' Nikolaus Kopernikus (* 19. Februar 1473 in Thorn; † 24. Mai 1543 in Frauenburg; eigentlich Niklas Koppernigk, latinisiert Nicolaus Copernicus, polonisiert Mikołaj Kopernik) war ein Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen sowie Astronom und Arzt, der sich auch der Mathematik und Kartographie widmete.

Neu!!: Krakau und Nikolaus Kopernikus · Mehr sehen »

Nikolauskirche (Krakau)

Innenraum Die Nikolauskirche (poln. Kościół św. Mikołaja) in Krakau ist eine katholische Barockkirche an der ul. Mikołaja Kopernika 9 im Stadtteil Wesoła.

Neu!!: Krakau und Nikolauskirche (Krakau) · Mehr sehen »

Norbertanerinnenkirche (Krakau)

Innenraum Die Norbertanerinnenkirche (poln. Kościół Norbertanek) oder Augustinus-und-Johannes-der-Täufer-Kirche (poln. Kościół św. Augustyna i św. Jana Chrzciciela) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. Tadeusza Kościuszki 88 im Stadtteil Tiergarten westlich des Burgbergs Wawel.

Neu!!: Krakau und Norbertanerinnenkirche (Krakau) · Mehr sehen »

Norman Davies

Norman Davies (2018) Ivor Norman Richard Davies (* 8. Juni 1939 in Bolton, Lancashire, England) ist ein britisch-polnischer Historiker walisischer Herkunft.

Neu!!: Krakau und Norman Davies · Mehr sehen »

Nowa Huta

Ansicht aus der Vogelperspektive Allee in Nowa Huta (Aleja Róż) ''Centrum C'' in Nowa Huta Die moderne Kirche in Nowa Huta (erbaut 1977) Das halbe Achteck und die "fünf Finger" Nowa Huta (deutsch Neue Hütte) ist ein Stadtteil von Krakau (Polen).

Neu!!: Krakau und Nowa Huta · Mehr sehen »

Oświęcim

Oświęcim,, ist eine am Fluss Soła gelegene polnische Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen im südlichen Teil des Landes, rund 50 Kilometer westlich der Woiwodschaftshauptstadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Oświęcim · Mehr sehen »

Omnibus

Linienbus Mercedes-Benz Citaro Niederflur-Gelenkbus der 1990er Jahre (Mercedes-Benz O 405 GN) Ein Volvo 7700 A in Vilnius Doppeldeckerbus Setra S 431 DT Norwegischer Kombinationsbus Projekt ''Superbus'' mit vier Elektromotoren, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit, 26 Sitzplätzen, 200 Kilometern Reichweite, 15 Metern Länge und 16 Flügeltüren auf der IAA 2010 Ein Omnibus (bzw. ‚für alle‘, Dativ Plural von omnis), kurz Bus, ist ein großes Straßenfahrzeug, das der Beförderung zahlreicher Personen dient, z. B.

Neu!!: Krakau und Omnibus · Mehr sehen »

Orléans

Karte: Orléans umgeben von seinen Nachbargemeinden Orléans ist eine Stadt in der Region Centre-Val de Loire, Frankreich.

Neu!!: Krakau und Orléans · Mehr sehen »

Oskar Schindler

Oskar Schindler Oskar Schindler (* 28. April 1908 in Zwittau, Mähren, Österreich-Ungarn; † 9. Oktober 1974 in Hildesheim, Deutschland) war ein deutschmährischer Unternehmer, der während des Zweiten Weltkrieges gemeinsam mit seiner Frau etwa 1200 bei ihm angestellte jüdische Zwangsarbeiter vor der Ermordung in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten bewahrte.

Neu!!: Krakau und Oskar Schindler · Mehr sehen »

Ossietzky (Zeitschrift)

Ossietzky ist eine in Berlin erscheinende antimilitaristische, pazifistische "Zweiwochenschrift für Politik / Kultur / Wirtschaft".

Neu!!: Krakau und Ossietzky (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Papst

Papstkreuz in Pisa. Bildhauer: Giovanni Antonio Cybei. Papst (von, kindl. Anrede Papa; Kirchenlatein papa;, neuhochdeutsch Babst) ist der deutschsprachige geistliche Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Krakau und Papst · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Krakau und Paris · Mehr sehen »

Paulinerbasilika (Krakau)

Innenraum Krypta der Verdienten Die Paulinerbasilika (poln. Bazylika Paulinów) oder auch Michael-und-Stanislausbasilika (poln. Bazylika św. Michała Archanioła i św. Stanisława Biskupa) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. Skałeczna 15 im Stadtteil Kazimierz südlich der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Paulinerbasilika (Krakau) · Mehr sehen »

Päpstliche Universität Johannes Paul II.

Päpstliche Universität Johannes Paul II. Die Päpstliche Universität Johannes Paul II., (Polnisch: Uniwersytet Papieski Jana Pawła II; Abkürzung UPJPII) ist eine Päpstliche Universität in Krakau.

Neu!!: Krakau und Päpstliche Universität Johannes Paul II. · Mehr sehen »

Płock

Płock (Plock, Plotzk oder Plozk, 1941–1945 ''Schröttersburg'') ist eine Stadt in Polen in der Woiwodschaft Masowien etwa 100 km nordwestlich von Warschau an der Weichsel.

Neu!!: Krakau und Płock · Mehr sehen »

Peru

Peru (auf Quechua Piruw Republika, Aymara Piruw Suyu,, amtlich Republik Peru) ist ein Staat im westlichen Südamerika und grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien, im Südosten an Bolivien, im Süden an Chile und im Westen an den Pazifik.

Neu!!: Krakau und Peru · Mehr sehen »

Pest

Vorkommen der Pest in Tieren (1998) Die Pest (‚Seuche‘) ist eine hochgradig ansteckende Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Yersinia pestis ausgelöst wird.

Neu!!: Krakau und Pest · Mehr sehen »

Peter Vischer der Ältere

Peter Vischer Skizze des Selbstbildnisses im Sebaldusgrab, Sebalduskirche zu Nürnberg Peter Vischers Grab, Rochusfriedhof Nürnberg Peter Vischer der Ältere (* um 1455 in Nürnberg; † 7. Januar 1529 ebenda) war ein deutscher Bildhauer und Rotschmied aus der Nürnberger Künstlerfamilie Vischer.

Neu!!: Krakau und Peter Vischer der Ältere · Mehr sehen »

Piaristenkirche (Krakau-Altstadt)

Die Piaristenkirche oder auch Verklärungskirche (poln. Kościół Przemienienia Pańskiego) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. Pijarska 2, dem nördlichen Rand der Krakauer Altstadt nahe dem Florianstor.

Neu!!: Krakau und Piaristenkirche (Krakau-Altstadt) · Mehr sehen »

Piasten

Der Weiße Königsadler Der schwarze Herzogadler von Sagan, Niederschlesien Das Wappen Wladislaus II. (Oppeln) aus Armorial de Gelre, Oberschlesien Die Piasten (nach ihrem legendären Stammvater Piast benannt) waren eine Herrscherdynastie in Polen samt seinen (zeitweiligen) Abspaltungen Masowien und Schlesien, die zwischen dem 10.

Neu!!: Krakau und Piasten · Mehr sehen »

Pieskowa Skała

Schloss Arkadenhof Renaissancegärten Pieskowa Skała ist ein Schloss in Polen, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Krakau in der Woiwodschaft Kleinpolen.

Neu!!: Krakau und Pieskowa Skała · Mehr sehen »

Pilgerweg

Vierbergelauf in Kärnten-Österreich Ein Pilgerweg ist die Reisestrecke, die Pilger auf einer Wallfahrt zurücklegen, um an das Ziel – meist ein heiliger Ort – zu gelangen.

Neu!!: Krakau und Pilgerweg · Mehr sehen »

Piwnica pod Baranami

Piwnica pod Baranami Die Piwnica pod Baranami (Keller zu den Widdern) ist eine Kleinkunstbühne am Hauptmarkt in Krakau.

Neu!!: Krakau und Piwnica pod Baranami · Mehr sehen »

Podgórze (Krakau)

Der historische Stadtkern von Podgórze Podgórze ist ein südlich der Weichsel gelegener Stadtteil von Krakau.

Neu!!: Krakau und Podgórze (Krakau) · Mehr sehen »

Pogrom von Krakau

Ort des Pogroms: Kupa-Synagoge, Krakau Als Pogrom von Krakau werden die am 11.

Neu!!: Krakau und Pogrom von Krakau · Mehr sehen »

Polanen

Traditionelle Vorstellung der Siedlungsgebiete slawischer Stämme um das Jahr 1000. Die Polanen waren nach traditioneller Forschungsmeinung ein in Großpolen seit dem 8.

Neu!!: Krakau und Polanen · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Krakau und Polen · Mehr sehen »

Polen-Litauen

Polen-Litauen (auch Rzeczpospolita oder Königliche Republik sowie lateinisch Respublica Poloniae genannt) war ein von 1569 bis 1795 bestehender dualistischer Unions- und feudaler Ständestaat in Mittel- und Osteuropa mit den Elementen einer Republik auf Basis einer parlamentarisch-konstitutionellen Monarchie und einem von der Aristokratie in einer Freien Wahl gewählten Herrscher an der Staatsspitze.

Neu!!: Krakau und Polen-Litauen · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Krakau und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Polnisches Luftfahrtmuseum

mini Großer Hangar Kleiner Hangar Das Polnische Luftfahrtmuseum (Polnisch: Muzeum Lotnictwa Polskiego w Krakowie) befindet sich auf dem ehemaligen Kraków-Rakowice-Czyżyny-Flughafen in Krakau.

Neu!!: Krakau und Polnisches Luftfahrtmuseum · Mehr sehen »

Pontifikat

Als Pontifikat werden heute im Allgemeinen Amt, Amtszeit und Würde des Papstes der Römisch-katholischen Kirche bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Pontifikat · Mehr sehen »

Popper-Synagoge

Popper-Synagoge (2007) Die Popper-Synagoge (polnisch: Synagoga Wolfa Poppera w Krakowie oder Synagoga Małą) befindet sich im alten jüdischen Stadtteil Kazimierz in Krakau an der Ulica Szeroka 16.

Neu!!: Krakau und Popper-Synagoge · Mehr sehen »

Posen

Posen (Poznań) ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Großpolen und die fünftgrößte polnische Stadt.

Neu!!: Krakau und Posen · Mehr sehen »

Prag

Moldau Prag ist die Hauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik.

Neu!!: Krakau und Prag · Mehr sehen »

Preußen

Preußische Landesflagge (1892–1918) Preußische Landesfarben bis 1947 Die größte Ausdehnung des preußischen Staates (1866–1918) Preußen war ein seit dem Spätmittelalter bestehendes Land an der Ostsee, zwischen Pommern, Polen und Litauen, dessen Name nach 1701 auf ein weit größeres, aus Brandenburg-Preußen hervorgegangenes Staatswesen angewandt wurde, das schließlich fast ganz Deutschland nördlich der Mainlinie einschloss und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand.

Neu!!: Krakau und Preußen · Mehr sehen »

Primas (Religion)

Der Primas (lat. der Erste, Vornehmste; Plural Primates (lat.), eingedeutscht Primasse, veraltet auch Primaten) ist in mehreren Kirchen (besonders der römisch-katholischen Kirche) ein oberbischöflicher Ehrentitel.

Neu!!: Krakau und Primas (Religion) · Mehr sehen »

Przemyśl

Przemyśl (ukr. Перемишль/Peremyschl; /Peremyschl; deutsch: Premissel) ist eine Stadt mit rund 65.000 Einwohnern in der Woiwodschaft Karpatenvorland im äußersten Südosten Polens am Fluss San.

Neu!!: Krakau und Przemyśl · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Krakau und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Realunion

Realunion ist die völkerrechtliche Verbindung selbständiger Staaten durch ein gemeinsames Staatsoberhaupt (wie bei der Personalunion, in der Staatspraxis stets ein Monarch), darüber hinaus aber auch durch weitere gemeinsame Institutionen, also Staatsorgane oder Verwaltungseinrichtungen.

Neu!!: Krakau und Realunion · Mehr sehen »

Reformation

Die Konfessionen in Zentraleuropa um 1618 Reformation (lateinisch reformatio „Wiederherstellung, Erneuerung“) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Neu!!: Krakau und Reformation · Mehr sehen »

Regierungssitz

Der Regierungssitz ist der Ort eines Staates, in dem die Regierung (und zumeist auch das Parlament) ansässig ist.

Neu!!: Krakau und Regierungssitz · Mehr sehen »

Religionsfreiheit

Die Religionsfreiheit ist ein Grund- und Menschenrecht, welches jedem Menschen erlaubt die persönliche individuelle Glaubensüberzeugung in Form einer Religion oder Weltanschauung frei und öffentlich auszuüben.

Neu!!: Krakau und Religionsfreiheit · Mehr sehen »

Rembrandt van Rijn

''Selbstporträt'', 1660, Kenwood House in London Rembrandt Harmenszoon van Rijn (* 15. Juli 1606 in Leiden; † 4. Oktober 1669 in Amsterdam; bekannt unter seinem Vornamen Rembrandt) gilt als einer der bedeutendsten und bekanntesten niederländischen Künstler des Barocks.

Neu!!: Krakau und Rembrandt van Rijn · Mehr sehen »

Remuh-Synagoge

Remuh-Synagoge, Kazimierz, Krakau Innenansicht der Remuh-Synagoge, Kazimierz, Krakau Die Remuh-Synagoge (polnisch: Synagoga Remuh) ist eine Synagoge im Stadtteil Kazimierz in Krakau.

Neu!!: Krakau und Remuh-Synagoge · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Krakau und Renaissance · Mehr sehen »

Republik Krakau

Karte der Freien Stadt Krakau Verleihung der Verfassung der Republik Krakau im Jahre 1815 (Gemälde von Józef Brodowski) Die Republik Krakau oder auch Freie Stadt Krakau (polnisch Wolne Miasto Kraków) war ein durch den Wiener Kongress 1815 geschaffener polnischer Stadtstaat mit der Hauptstadt Krakau, der bis 1846 unter dem gemeinsamen Protektorat seiner Nachbarn Russland, Preußen und Österreich existierte.

Neu!!: Krakau und Republik Krakau · Mehr sehen »

Risorgimento

bourbonische Staaten, rote Jahreszahlen.

Neu!!: Krakau und Risorgimento · Mehr sehen »

Robert Kubica

Robert Kubica (* 7. Dezember 1984 in Krakau, Polen) ist ein polnischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Krakau und Robert Kubica · Mehr sehen »

Rochester (New York)

Rochester ist eine Stadt im Nordwesten des US-Bundesstaates New York und County Seat des Monroe County.

Neu!!: Krakau und Rochester (New York) · Mehr sehen »

Romanik

Das Hauptschiff des Speyerer Doms Notre-Dame-la-Grande in Poitiers Der Begriff Romanik (auch: romanischer/vorgotischer Stil) beschreibt die kunstgeschichtliche Epoche in der europäischen mittelalterlichen Kunst zwischen der Vorromanik und der nachfolgenden Gotik in Malerei, Bildhauerkunst und Architektur.

Neu!!: Krakau und Romanik · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Krakau und Rote Armee · Mehr sehen »

Rotunde der Allerheiligsten Jungfrau Maria

Fragment der Rotunde Die Rotunde der Allerheiligsten Jungfrau Maria, seit dem 14. Jahrhundert auch den Heiligen Felix und Adauctus gewidmet, befindet sich auf dem Wawel-Hügel in Krakau.

Neu!!: Krakau und Rotunde der Allerheiligsten Jungfrau Maria · Mehr sehen »

RR Donnelley

RR Donnelley (RRD) ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Chicago, Illinois.

Neu!!: Krakau und RR Donnelley · Mehr sehen »

Runder Tisch (Polen)

Präsidentenpalast in Warschau Runder Tisch in Polen bezeichnet die Gespräche am Runden Tisch, die in der Übergangsphase vom kommunistischen Regime zur demokratischen Republik zwischen dem 6.

Neu!!: Krakau und Runder Tisch (Polen) · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Krakau und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Salzbergwerk Wieliczka

Das Salzbergwerk Wieliczka in der südpolnischen Stadt Wieliczka ist eines der ältesten und bekanntesten Salzbergwerke der Welt.

Neu!!: Krakau und Salzbergwerk Wieliczka · Mehr sehen »

Salzhandel

Der Salzhandel war historisch eine lange Zeit ein Handelsbereich von höchster wirtschaftlicher Bedeutung.

Neu!!: Krakau und Salzhandel · Mehr sehen »

Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes

Kloster der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit mit der St. Josef-Kapelle und dem Gnadenbild vom Barmherzigen Jesus Das Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes in Krakau-Łagiewniki ist ein noch junges Internationales Heiligtum zur Verehrung der Barmherzigkeit Gottes im Gnadenbild vom Barmherzigen Jesus von Adolf Hyła nach den Beschreibungen der Hl. Faustyna.

Neu!!: Krakau und Sanktuarium der Barmherzigkeit Gottes · Mehr sehen »

Santiago de Compostela

Santiago de Compostela ist die Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Galicien und hat rund 96.000 Einwohner.

Neu!!: Krakau und Santiago de Compostela · Mehr sehen »

Schibboleth

Ein Schibboleth (betont Schibbóleth oder Schíbboleth; Plural: Schibboleths oder Schibbolethe) ist eine sprachliche Besonderheit, durch die sich ein Sprecher einer sozialen Gruppe oder einer Region zuordnen lässt.

Neu!!: Krakau und Schibboleth · Mehr sehen »

Schindlers Liste

Schindlers Liste ist ein Spielfilm von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993 nach dem im Deutschen gleichnamigen Roman von Thomas Keneally, der im Original Schindler’s Ark (ark, engl.: Arche Noah) heißt.

Neu!!: Krakau und Schindlers Liste · Mehr sehen »

Schlacht am Kahlenberg

Die Schlacht am Kahlenberg am 12.

Neu!!: Krakau und Schlacht am Kahlenberg · Mehr sehen »

Schlacht bei Liegnitz (1241)

Heinrich des Frommen in der Mongolenschlacht bei Liegnitz am 9. April 1241. Ausschnitt aus dem Bild in der Breslauer Univ.-Handschrift von 1451 Warschauer Nationalmuseum) In der Schlacht bei Liegnitz besiegte am 9.

Neu!!: Krakau und Schlacht bei Liegnitz (1241) · Mehr sehen »

Schlacht bei Tannenberg (1410)

Die Schlacht bei Tannenberg (im Polnischen Bitwa pod Grunwaldem, Schlacht bei Grunwald sowie litauisch als Žalgirio mūšis bezeichnet) wurde am 15.

Neu!!: Krakau und Schlacht bei Tannenberg (1410) · Mehr sehen »

Schottland

Schottland (/) ist ein Landesteil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Neu!!: Krakau und Schottland · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Krakau und Schweden · Mehr sehen »

Schwedisch-Polnische Kriege

Die Schwedisch-Polnischen Kriege waren dynastische Konflikte zwischen den protestantischen Wasa in Schweden und den katholischen Wasa in Polen auf der einen Seite sowie Machtkämpfe um die Hegemonie über das Baltikum im 17. und 18. Jahrhundert auf der anderen.

Neu!!: Krakau und Schwedisch-Polnische Kriege · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Krakau und Schweiz · Mehr sehen »

Sejmik

Ein Sejmik (Verkleinerungsform von Sejm, dem polnischen Parlament) ist eine regionale Selbstverwaltungskörperschaft in Polen.

Neu!!: Krakau und Sejmik · Mehr sehen »

Selektion (Konzentrationslager)

Selektion in Auschwitz-Birkenau am 26. Mai 1944 (Auschwitz-Album) Der Begriff Selektion bezieht sich in der Zeit des Nationalsozialismus in erster Linie auf die Aussonderung von „nicht arbeitsverwendungsfähigen“ Deportierten, Zwangsarbeitern oder KZ-Häftlingen, die anschließend ermordet wurden.

Neu!!: Krakau und Selektion (Konzentrationslager) · Mehr sehen »

Sevilla

Sevilla-Collage Sevilla ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien.

Neu!!: Krakau und Sevilla · Mehr sehen »

Sigismund I. (Polen)

Sigismund I. im Jahr 1530, Ölgemälde auf Holz von Hans Dürer Prinzenwappen von Sigismund am Bautzener Matthiasturm Heiligen Stanislaus kniend Wiener Fürstentag von 1515. v. l. n. r.: Kaiser Maximilian I., seine Enkelin Maria, Ludwig II. von Ungarn neben seinem Vater König Vladislav II. von Ungarn, seine Tochter Anna und sein Bruder König Sigismund I. von Polen Sigismund der Alte (* 1. Januar 1467 in Kozienice, Polen; † 1. April 1548 in Krakau, Polen) war ab 1507 als Sigismund I. König von Polen und als Sigismund II. Großfürst von Litauen, aus dem Adelsgeschlecht der Jagiellonen.

Neu!!: Krakau und Sigismund I. (Polen) · Mehr sehen »

Sigismund II. August

König Sigismund II. August von Polen (vor 1572) Sigismund II.

Neu!!: Krakau und Sigismund II. August · Mehr sehen »

Sigismund III. Wasa

König Sigismund auf einem Gemälde von Martin Kober, 17. Jahrhundert Unterschrift von Sigismund III. Wasa Sigismund III.

Neu!!: Krakau und Sigismund III. Wasa · Mehr sehen »

Sigismund-Glocke

Die Sigismund-Glocke (polnisch: Dzwon Zygmunt) ist die größte Glocke der Wawelkathedrale zu Krakau und eine Stiftung des Königs Sigismund I. des Alten.

Neu!!: Krakau und Sigismund-Glocke · Mehr sehen »

Sigismundkapelle (Krakau)

Blick von Süden Jegiellonen-Wappen Die Sigismund-Kapelle, auch „Königs-Kapelle“ oder „Jagiellonen-Kapelle“ genannt, ist eine der neunzehn Kapellen, die die Krakauer Kathedrale umgeben.

Neu!!: Krakau und Sigismundkapelle (Krakau) · Mehr sehen »

Slawen

Südslawen Als Slawen wird die nach Bevölkerungszahl größte Gruppe von Ethnien in Europa bezeichnet, die seit dem 6.

Neu!!: Krakau und Slawen · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Krakau und Slowakei · Mehr sehen »

Sodalitas litteraria

Sodalitas litteraria Germaniae oder kurz Sodalitas litteraria war der Name von wissenschaftlichen Vereinigungen, die den Gelehrten und Anhängern des Renaissance-Humanismus im mitteleuropäischen Raum eine Plattform zum Austausch und zur Weiterentwicklung ihrer Ideen boten.

Neu!!: Krakau und Sodalitas litteraria · Mehr sehen »

Solidarność

August-Streiks in Danziger Leninwerft, 1980 Solidarność (poln. „Solidarität“; offizieller Name NSZZ „Solidarność“) ist der Name einer polnischen Gewerkschaft, die 1980 aus einer Streikbewegung heraus entstand, und an der politischen Wende 1989 entscheidend mitwirkte.

Neu!!: Krakau und Solidarność · Mehr sehen »

Solothurn

Solothurn (im örtlichen schweizerdeutschen Dialekt Soledurn,Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen. Hrsg. vom Centre de Dialectologie an der Universität Neuenburg unter der Leitung von Andres Kristol. Frauenfeld/Lausanne 2005, S. 839 f.) ist eine Einwohnergemeinde und der Hauptort des Kantons Solothurn.

Neu!!: Krakau und Solothurn · Mehr sehen »

Sonderaktion Krakau

Die Sonderaktion Krakau war eine Aktion der deutschen Nationalsozialisten zu Beginn der Deutschen Besetzung Polens 1939–1945.

Neu!!: Krakau und Sonderaktion Krakau · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Krakau und Sowjetunion · Mehr sehen »

Spanien

Spanien (amtlich Königreich Spanien,, auf Galicisch Reino de España, Katalanisch Regne d’Espanya, Asturisch Reinu d’España, Baskisch Espainiako Erresuma, Aranesisch Reialme d’Espanha, Aragonesisch Reino d'Espanya) ist ein Staat auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas mit zwei Exklaven in Nordafrika.

Neu!!: Krakau und Spanien · Mehr sehen »

St.-Barbara-Kirche (Krakau)

Kircheninneres Getsemani von Veit Stoß (um 1490) Vesperbild (um 1390) Die Barbarakirche (poln. Kościół św. Barbary) in Krakau, Polen, ist eine römisch-katholische Kirche und gehört aufgrund ihrer Geschichte, ihrer Architektur und ihrer Kunstschätze zu den besonders charakteristischen Bauwerken der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und St.-Barbara-Kirche (Krakau) · Mehr sehen »

Stadtbahn Krakau

Hbf Bau der Estakade bei Bagry 2015 Stadtbahngleis in Richtung Kurdwanów Im Jahr 2007 modernisierte Wendeschleife Krowodrza Górka mit Straßenbahn und Busbahnhof Niederflurwagen aus der zweiten Lieferung Niederflurwagen aus der dritten Lieferung Die Krakauer Stadtbahn (Krakowski szybki Tramwaj) ist ein Projekt zur Herstellung einer schnellen und komfortablen Straßenbahn-Verbindung zwischen den nördlichen und südlichen Stadtteilen Krakaus.

Neu!!: Krakau und Stadtbahn Krakau · Mehr sehen »

Stadtmauer

Stadtmauer von Rothenburg ob der Tauber Eine Stadtmauer ist eine historische Befestigungsanlage einer Stadt zum Schutz vor Angreifern.

Neu!!: Krakau und Stadtmauer · Mehr sehen »

Stanisław Ignacy Witkiewicz

Stanisław Ignacy Witkiewicz Stanisław Ignacy Witkiewicz oder Witkacy (* 24. Februar 1885 in Warschau; † 18. September 1939 in Jeziory, Polen, heute Welyki Osera im Rajon Dubrowyzja, Ukraine) war ein polnischer Schriftsteller, Maler, Fotograf und Philosoph.

Neu!!: Krakau und Stanisław Ignacy Witkiewicz · Mehr sehen »

Stanisław Przybyszewski

Stanisław Przybyszewski Stanisław Przybyszewski (* 7. Mai 1868 in Lojewo, Kujawien; † 23. November 1927 in Jaronty bei Inowrocław, Kujawien) war ein polnischer Schriftsteller, der zu Beginn seiner Laufbahn auf Deutsch schrieb.

Neu!!: Krakau und Stanisław Przybyszewski · Mehr sehen »

Stanisław Wyspiański

Selbstporträt mit Ehefrau (1904) Selbstporträt (1902) Wyspiański-Museum Wyspiański-Denkmal in Krakau Stanisław Wyspiański (* 15. Januar 1869 in Krakau; † 28. November 1907 ebenda) war ein polnischer Künstler und Angehöriger der Bewegung „Junges Polen“.

Neu!!: Krakau und Stanisław Wyspiański · Mehr sehen »

Stanislaus von Krakau

Tafelbild, 16. Jahrhundert Stanislaus von Krakau, deutsch auch Stanislaus von Szczepanów, auch Szczepański und Rurykowicz, sowie polnisch Stanisław ze Szczepanowa oder Stanisław Szczepanowski (* um 1030 in Szczepanów; † 11. April 1079 in Krakau), war Bischof von Krakau in Polen und gilt als einer der polnischen Nationalheiligen.

Neu!!: Krakau und Stanislaus von Krakau · Mehr sehen »

Steffen Möller

Steffen Möller (2011) Steffen Möller (* 22. Januar 1969 in Wolfhagen) ist ein deutscher Schauspieler, Kabarettist und Autor, der in Polen breite Popularität genießt.

Neu!!: Krakau und Steffen Möller · Mehr sehen »

Stephan Báthory

Stephan Báthory, König von Polen, Großfürst von Litauen, Fürst von Siebenbürgen Stephan Báthory (* 27. September 1533 in Szilágysomlyó, Ungarn, heute Rumänien; † 12. Dezember 1586 in Grodno, Polen-Litauen, heute Weißrussland) war 1571–1576 gewählter Fürst von Siebenbürgen und ab 1576, als König von Polen und Großfürst von Litauen, gleich seiner Gemahlin Anna Jagiellonica, gewähltes Staatsoberhaupt von Polen-Litauen.

Neu!!: Krakau und Stephan Báthory · Mehr sehen »

Straßenbahn

Niederflurwagen der Baureihe ''Flexity Berlin''. Die Straßenbahn Berlin war die erste elektrifizierte Straßenbahn der Welt T3-Doppeltraktion in Prag. Der Tatra T3 war der am häufigsten gebaute Straßenbahntyp. Wiener Straßenbahn Essener NF2 in der Schleife Frohnhausen Am Tag der Einstellung hält ein Straßenbahnzug am Bahnhof Mülheim (Ruhr)-Styrum, das Schild weist die Haltestelle bereits als ausschließliche Bushaltestelle aus. Innenraum eines Wagens in Darmstadt Eine Straßenbahn, auch Trambahn oder Tramway beziehungsweise kurz die (Deutschland und Österreich) respektive das (Schweiz) Tram, ist ein schienengebundenes, fast immer mit elektrischer Energie betriebenes öffentliches Personennahverkehrsmittel im Stadtverkehr, das den speziellen Bedingungen des Straßenverkehrs angepasst ist.

Neu!!: Krakau und Straßenbahn · Mehr sehen »

Straßenbahn Krakau

Pesa 2014N Krakowiak in Krakau Die Straßenbahn Krakau ist das schienengebundene Nahverkehrssystem der südpolnischen Großstadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Straßenbahn Krakau · Mehr sehen »

Tarnów

Tarnów (Tarnow, oder Tarnau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen in Polen.

Neu!!: Krakau und Tarnów · Mehr sehen »

Tataren

Die Verbreitung der Turko-Tataren Tataren (Eigenbezeichnung Tatar oder Törk-Tatar, Plural Tatarlar oder Törk-Tatarları) oder – älter – Tartaren ist seit der ausgehenden Spätantike in türkischen Quellen (Orchon-Runen) und seit dem europäischen Mittelalter eine Bezeichnung für verschiedene überwiegend muslimische Turkvölker und Bevölkerungsgruppen.

Neu!!: Krakau und Tataren · Mehr sehen »

Tatarensturm

Als Tatarensturm werden im Zusammenhang mit der Geschichte Ostpreußens Kriegshandlungen im Zuge des Zweiten Nordischen Krieges bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Tatarensturm · Mehr sehen »

Technische Universität Krakau

Technische Universität Krakau Die Technische Universität Krakau (kurz PK) ist eine Technische Universität in der polnischen Stadt Krakau mit knapp 17.000 Studenten und 1.200 Mitarbeitern (2005).

Neu!!: Krakau und Technische Universität Krakau · Mehr sehen »

Teilungen Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18.

Neu!!: Krakau und Teilungen Polens · Mehr sehen »

Tempel-Synagoge (Krakau)

Tempel-Synagoge in Krakau Die Tempel-Synagoge ist eine Synagoge im Stadtteil Kazimierz der polnischen Stadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Tempel-Synagoge (Krakau) · Mehr sehen »

Tesco

Tesco Extra in Newcastle upon Tyne (England) Tesco ist eine britische, weltweit vertretene Supermarktkette.

Neu!!: Krakau und Tesco · Mehr sehen »

Tishman Speyer Properties

Tishman Speyer Properties ist ein US-amerikanisches Immobilienunternehmen, das 1978 von Robert Tishman (1916–2010) und seinem Schwiegersohn Jerry I. Speyer (* 1940) gegründet wurde.

Neu!!: Krakau und Tishman Speyer Properties · Mehr sehen »

Tornado

kanadischen Provinz Manitoba, 2007. Video-Aufnahme eines Tornados im Süden von Indiana (März 2012) Ein Tornado (von spanisch tornar, zu dt. „umkehren, wenden, (sich) drehen“, aus dem Lateinischen tornare, mit gleicher Wortbedeutung), auch Großtrombe, Wind- oder Wasserhose, ist ein kleinräumiger Luftwirbel in der Erdatmosphäre mit annähernd senkrechter Drehachse.

Neu!!: Krakau und Tornado · Mehr sehen »

Trabantenstadt

Trabantenstädte (auch Trabantensiedlung) sind Vororte einer größeren Stadt, die aber im Gegensatz zur Satellitenstadt nicht eigenständig sind, sondern hauptsächlich aus Wohngebieten für Pendler bestehen und sich durch eine geringe Arbeitsplatzdichte auszeichnen.

Neu!!: Krakau und Trabantenstadt · Mehr sehen »

Trompete

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument, das als Aerophon mit einem Kesselmundstück nach dem Prinzip der Polsterpfeife angeblasen wird.

Neu!!: Krakau und Trompete · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Krakau und Ukraine · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Krakau und UNESCO · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Krakau und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Unicredit Bank

Hypo-Haus im Arabellapark in München-Bogenhausen Die Unicredit Bank AG (Eigenschreibweise: UniCredit), bekannt unter ihrer Marke Hypovereinsbank (Eigenschreibweise: HypoVereinsbank; HVB), ist nach der Bilanzsumme unter allen deutschen Kreditinstituten die fünftgrößte und nach Mitarbeiterzahl viertgrößte Bank in Deutschland.

Neu!!: Krakau und Unicredit Bank · Mehr sehen »

Union von Krewo

Polen und Litauen 1386–1434 Als Union von Krewo wird die 1385 vereinbarte Personalunion zwischen dem Königreich Polen und dem Großfürstentum Litauen bezeichnet, seit das entsprechende Dokument 1837 entdeckt wurde.

Neu!!: Krakau und Union von Krewo · Mehr sehen »

Unity Tower

Szkieletor im Juli 2016 Unity Tower ist der Name einer Investitionsruine in Krakau, die im Volksmund Szkieletor genannt wird.

Neu!!: Krakau und Unity Tower · Mehr sehen »

Urgeschichte

Die Urgeschichte (Synonyme Vorgeschichte oder Prähistorie) ist ein Teilgebiet der archäologischen Disziplin Ur- und Frühgeschichte.

Neu!!: Krakau und Urgeschichte · Mehr sehen »

Veit Stoß

Veit Stoß; Kupferstich um 1600; 7:5 cm Erzengel Raphael und der junge Tobias, Lindenholz-Figurengruppe aus der Dominikanerkirche in Nürnberg, heute Germanisches Nationalmuseum Nürnberg (1516). Veit Stoß (auch: Stoss, polnisch Wit Stwosz); (* um 1447 in Horb am Neckar, Vorderösterreich; † 1533 in Nürnberg) war ein Bildhauer und -schnitzer der Spätgotik.

Neu!!: Krakau und Veit Stoß · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Krakau und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinte Nationen

New York Palais des Nations in Genf UNO-City in Wien Die Vereinten Nationen (VN),, häufig auch UNO für United Nations Organization, sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Neu!!: Krakau und Vereinte Nationen · Mehr sehen »

Vertrag von Saint-Germain

Ersten Weltkrieg ''Staatsgesetzblatt für die Republik Österreich'' vom 21. Juli 1920: Verkündung des Vertrages von Saint-Germain-en-Laye Der Vertrag von Saint-Germain (vollständig: Staatsvertrag von Saint-Germain-en-Laye) regelte nach dem Ersten Weltkrieg die Auflösung der österreichischen Reichshälfte (die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder) Österreich-Ungarns und die Bedingungen für die neue Republik Deutschösterreich.

Neu!!: Krakau und Vertrag von Saint-Germain · Mehr sehen »

Via Jagiellonica

Die Via Jagiellonica ist eine europäische Kulturstraße, die im Jahr 2010 anlässlich des 600.

Neu!!: Krakau und Via Jagiellonica · Mehr sehen »

Via Regia

Verlauf der Via Regia und Via Imperii in Europa; die längste ist die in Ost-West-Richtung zwischen Kiew (heutige Ukraine) bzw. Moskau und Santiago de Compostela (Spanien) Via Regia (lat., dt. Königliche Straße bzw. Königlicher Weg) „war ursprünglich ein Rechtszustand im mittelalterlichen Straßenwesen.

Neu!!: Krakau und Via Regia · Mehr sehen »

Vilnius

Satellitenansicht Das rekonstruierte Schloss der Großfürsten Präsidentenpalast in Vilnius Rundgang durch Vilnius (2011) Vilnius, deutsch Wilna, ist die Hauptstadt Litauens.

Neu!!: Krakau und Vilnius · Mehr sehen »

Vinzenzkirche (Krakau)

Innenraum Die Vinzenzkirche (poln. Kościół św. Wincentego à Paulo) in Krakau ist eine katholische Kirche an der ul. św. Filipa 17-19 im Stadtteil Kleparz.

Neu!!: Krakau und Vinzenzkirche (Krakau) · Mehr sehen »

Visitantinnen-Kirche (Krakau)

Innenraum Die Visitantinnen-Kirche (poln. Kościół Wizytek) oder auch Franz-von-Sales-Kirche (poln. Kościół św. Franciszka Salezego) in Krakau ist eine katholische Barockkirche an der ul. Krowoderska 16 im Stadtteil Kleparz am Bischofs-Platz nördlich der Krakauer Altstadt.

Neu!!: Krakau und Visitantinnen-Kirche (Krakau) · Mehr sehen »

Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 2014

Die Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 2014 fand vom 30.

Neu!!: Krakau und Volleyball-Weltmeisterschaft der Männer 2014 · Mehr sehen »

Volvo

Die Volvo Group ist ein börsennotierter diversifizierter schwedischer Hersteller von Nutzfahrzeugen, der Omnibusse und Fahrwerke unter den Marken Volvo, Prevost, Nova Bus und MASA (Volvo Buses), Lastkraftwagen der Marken Volvo (Volvo Trucks), Renault, Mack und Nissan sowie Baumaschinen und Bootsmotoren (Volvo Penta) herstellt.

Neu!!: Krakau und Volvo · Mehr sehen »

Wanda (Sage)

Die Sage von Prinzessin Wanda wurde im 12/13.

Neu!!: Krakau und Wanda (Sage) · Mehr sehen »

Warschau

Warschau (polnisch Warszawa) ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio.

Neu!!: Krakau und Warschau · Mehr sehen »

Wasa (Dynastie)

Wappen der Familie Wasa Königliches Wappen des Geschlechts der Wasa Gustav I. Wasa (Gemälde von Jakob Bink 1542). Die Wasa-Dynastie war ein schwedisches Königshaus von 1521 bis 1654 und ein polnisches Königshaus von 1587 bis 1668.

Neu!!: Krakau und Wasa (Dynastie) · Mehr sehen »

Wawel

Der Wawel ist die ehemalige Residenz der polnischen Könige in Krakau.

Neu!!: Krakau und Wawel · Mehr sehen »

Wawel-Kathedrale

Haupteingang Lage der Kathedrale am Wawelhügel in Krakau Seiteneingang Innenansicht zum Hochaltar Stanislaus-Mausoleum Heilig-Kreuz-Kapelle Jacob van Zeunen Wandteppiche Kreuzigung Sarkophag des polnischen Präsidenten Lech Kaczyński und dessen Gattin Maria Kaczyńska in der Krypta Die Königliche Basilika und Erzkathedrale der Heiligen Stanislaus und Wenzeslaus am Wawelhügel (polnisch: Bazylika archikatedralna św. Stanisława i św. Wacława), auch als Wawel-Kathedrale (polnisch: katedra wawelska) bekannt, hat eine tausendjährige Geschichte als Kathedrale der um das Jahr 1000 entstandenen Diözese (ab 1925 Erzdiözese) Krakau.

Neu!!: Krakau und Wawel-Kathedrale · Mehr sehen »

Wawelhügel

Der Wawelhügel ist eine Kalksteinformation, die zum Krakau-Tschenstochauer Jura gehört.

Neu!!: Krakau und Wawelhügel · Mehr sehen »

Władysław I. Ellenlang

Sarkophagbildnis König Władysławs I. Ellenlang in der Wawelkathedrale Władysław I. Ellenlang (polnisch Władysław I Łokietek, lateinisch Ladislaus; * 1260; † 2. März 1333 in Krakau, Polen), war als Władysław IV. ab 1306 Princeps von Polen (dux Regni Poloniae), und ab 1320, als Władysław I., König von Polen (rex Poloniae); aus der Dynastie der kujawischen Piasten.

Neu!!: Krakau und Władysław I. Ellenlang · Mehr sehen »

Władysław I. Herman

Historiendarstellung des Malers Jan Matejko, 19. Jahrhundert) Władysław I. Herman (* um 1043; † 4. Juni 1102 in Płock) war von 1079 bis 1102 Herzog von Polen aus der Dynastie der Piasten.

Neu!!: Krakau und Władysław I. Herman · Mehr sehen »

Władysław II. Jagiełło

Władysław II. Jagiełło (Gemälde um 1475–1480). Königliches Siegel Władysławs II. Die Einflusszone von Jogaila in seiner Eigenschaft als Großfürst von Litauen und König von Polen 1386–1434. Jogaila (* vor 1362; † 1. Juni 1434 in Gródek) war 1377 Fürst von Kiew, regierte als Nachfolger seines Vaters Algirdas mit seinem (heidnischen) Namen Jogaila als Großfürst von Litauen von Mai 1377 bis August 1381 und von 3./15.

Neu!!: Krakau und Władysław II. Jagiełło · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Krakau und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Krakau und Weißrussland · Mehr sehen »

Weichsel

Weichseldelta heute mit dem 1889–1895 gegrabenen Weichseldurchstich Die Weichsel (Vistula) ist ein 1048 Kilometer langer Strom und der längste Fluss in Polen.

Neu!!: Krakau und Weichsel · Mehr sehen »

Weichsel-Oder-Operation

Verlauf der Operationen vom 12. Januar bis 30. März 1945 Die Weichsel-Oder-Operation (Wislo-Oderskaja operazija) ist die Bezeichnung einer Offensive an der deutsch-sowjetischen Ostfront des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Krakau und Weichsel-Oder-Operation · Mehr sehen »

Weltjugendtag 2016

Offizielles Veranstaltungslogo des Weltjugendtags 2016 Chinesische Katholiken mit den anderen Teilnehmern beim WJT am Hauptmarkt von Krakau Der XXXI.

Neu!!: Krakau und Weltjugendtag 2016 · Mehr sehen »

Wieliczka

Panorama Kapelle im Salzbergwerk Wieliczka (−96,5 m) Wieliczka (deutsch Groß Salze) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen, Polen, ca.

Neu!!: Krakau und Wieliczka · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Krakau und Wien · Mehr sehen »

Wiener Kongress

Der Wiener Kongress, der vom 18. September 1814 bis zum 9. Juni 1815 stattfand, ordnete nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen Europa neu.

Neu!!: Krakau und Wiener Kongress · Mehr sehen »

Wincenty Kadłubek

Wincenty Kadłubek auf einem Bild aus der Kathedrale von Sandomir Wincenty Kadłubek (* um 1150; † 3. März 1223 im Kloster Jędrzejów) war Bischof von Krakau und polnischer Chronist.

Neu!!: Krakau und Wincenty Kadłubek · Mehr sehen »

Wind

Passanten in heftigem Wind Als Wind (althochdeutsch wint; wie gleichbedeutend lateinisch ventus zu indogermanisch ue ‚wehen, blasen‘) wird in der Meteorologie eine gerichtete, stärkere Luft­bewegung in der Erdatmosphäre bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Wind · Mehr sehen »

Wirtschaftsuniversität Krakau

Hauptgebäude der Hochschule Die Wirtschaftsuniversität Krakau (poln. Uniwersytet Ekonomiczny w Krakowie) ist eine 1925 gegründete Wirtschaftshochschule in der polnischen Stadt Krakau mit vier Fakultäten.

Neu!!: Krakau und Wirtschaftsuniversität Krakau · Mehr sehen »

Wisła Krakau

Henryk-Reyman-Stadion Wisła Krakau (offiziell Wisła Kraków Spółka Akcyjna) ist ein polnischer Sportverein aus Krakau.

Neu!!: Krakau und Wisła Krakau · Mehr sehen »

Wislanen

Gebiet der Wislanen im Mährerreich (Nr. 11) Die Wislanen (lateinisch Wislane, polnisch Wiślanie) waren ein westslawischer Stamm an der oberen Weichsel im 9.

Neu!!: Krakau und Wislanen · Mehr sehen »

Wittelsbach

Grafen von Bogen, ab 1242 der bayerischen Herzöge aus dem Hause Wittelsbach (um 1300) Wappen des Herzogs in Bayern, Haus Wittelsbach Wappen des Herzogs in BayernScheiblersches Wappenbuch 1450–1480 Das Haus Wittelsbach ist eines der ältesten deutschen Adelshäuser.

Neu!!: Krakau und Wittelsbach · Mehr sehen »

Woiwodschaft

Woiwodschaften in deutscher Übersetzung (Stand 1. Januar 2009) Eine Woiwodschaft oder Wojewodschaft ist ein polnischer Verwaltungsbezirk als oberste Stufe der territorialen Gliederung (ISO 3166-2-Ebene, siehe ISO 3166-2:PL) und liegt in der Statistikebene NUTS-2.

Neu!!: Krakau und Woiwodschaft · Mehr sehen »

Woiwodschaft Kleinpolen

Die Woiwodschaft Kleinpolen (poln. województwo małopolskie) ist eine der 16 Woiwodschaften der Republik Polen.

Neu!!: Krakau und Woiwodschaft Kleinpolen · Mehr sehen »

Wojciech Kossak

Wojciech Kossak bei der Arbeit (Foto aus dem Jahr 1897) k.k. Landwehr-Ulanen aus dem Jahr 1878 Überquerung der Beresina durch die Truppen Napoleons ist typisch für die Malweise Kossaks in seiner Berliner Periode Wojciech („Adalbert“) Kossak, auch Adalbert Ritter von Kossak (* 31. Dezember 1857 in Paris; † 29. Juli 1942 in Krakau) war einer der bedeutendsten Panorama-, Schlachten- und Porträtmaler des späten 19.

Neu!!: Krakau und Wojciech Kossak · Mehr sehen »

Wolski-Wald

A4 Blick von der Weichsel Piłsudski-Hügel Blick vom Wald nach Süden Der Wolski-Wald (poln. Las Wolski) ist ein Waldgebiet auf dem Stadtgebiet von Krakau.

Neu!!: Krakau und Wolski-Wald · Mehr sehen »

Wyspiański-Museum Krakau

Das ehemalige Museumsgebäude Das Stanisław-Wyspiański-Museum Krakau wurde am 28.

Neu!!: Krakau und Wyspiański-Museum Krakau · Mehr sehen »

Zagreb

Der Ban-Jelačić-Platz, ein beliebter Treffpunkt der Zagreber Ilica, die längste Straße Kroatiens Zagreb (deutsch Agram, heute selten genutzt) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens.

Neu!!: Krakau und Zagreb · Mehr sehen »

Zakopane

Vortatragraben mit Zakopane von der Gubałówka Ortseinfahrt Bahnhof Klimadiagramm Touristenhaus Kapelle im Zakopane-Stil Villa Oksza im Zakopane-Stil Moderne Holzarchitektur Einkaufs- & Flaniermeile Krupówki Alter Friedhof Neuer Friedhof Seilbahn Kasprowy Wierch Skigebiet Kasprowy Wierch Standseilbahn Gubałówka Skigebiet Gubałówka COS-Eisschnelllaufbahn Skisprungschanze Wielka Krokiew Skisprungschanze Średnia Krokiew Murowaniec-Hütte 1948 Gąsienicowa Świnica höchster Punkt im Gemeindegebiet Czarny Staw Gąsienicowy größter See im Gemeindegebiet Siklawica höchster Wasserfall im Gemeindegebiet Zakopane ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen im südlichsten Teil Polens, rund 90 Kilometer südlich der Stadt Krakau in einem weiten Talbecken der Westtatra und der Hohen Tatra nahe der slowakischen Grenze.

Neu!!: Krakau und Zakopane · Mehr sehen »

Zamek Żupny

Das Salzgrafenschloß Wieliczka (Zamek Żupny) in der südpolnischen Stadt Wieliczka ist der Verwaltungsbau eines der ältesten Salzbergwerke der Welt.

Neu!!: Krakau und Zamek Żupny · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zoologischer Garten Krakau

Der Zoologischer Garten Krakau (poln. Krakowski Ogród Zoologiczny) ist ein Zoo im Wolski-Wald in der Stadt Krakau.

Neu!!: Krakau und Zoologischer Garten Krakau · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Krakau und Zunft · Mehr sehen »

Zweite Polnische Republik

Als Zweite Polnische Republik wird die Wiedergründung und die Geschichte Polens in der Zwischenkriegszeit und während des Zweiten Weltkriegs bezeichnet.

Neu!!: Krakau und Zweite Polnische Republik · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Krakau und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Blonia-Wiesen, Błonia-Wiesen, Dębniki (Krakau), Grzegórzki, Kraków, Krowodrza, Prądnik Czerwony, Stare Miasto (Krakau), Łagiewniki-Borek Fałęcki.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »