Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Korowin TK

Index Korowin TK

Die Korowin TK (offiziell Pistolet Tulskij, Korowina obrasza 1926 goda,, auf deutsch: Tulaer Pistole von Korowin Modell 1926) ist eine sowjetische Taschenpistole.

13 Beziehungen: Abzug (Waffe), Innenministerium der UdSSR, Kommunistische Partei der Sowjetunion, Mündungsgeschwindigkeit, Offene Visierung, Offizier, Pistole, Rückstoßlader, Rote Armee, Sowjetunion, Tula, Tulski Oruscheiny Sawod, 6,35 mm Browning.

Abzug (Waffe)

Abzug bei einem Geradezugverschluss Der Abzug (trigger) bezeichnet sowohl das zur Betätigung der Abzugsgruppe aus der Waffe ragende Abzugszüngel, als auch das gesamte Abzugsystem (Abzugsgruppe) – die Einrichtung an einer Schusswaffe, mit der die Fingerbewegung über eine Hebelmechanik den schussauslösenden Mechanismus der Waffe auslöst.

Neu!!: Korowin TK und Abzug (Waffe) · Mehr sehen »

Innenministerium der UdSSR

Emblem des Volkskommissariats für innere Angelegenheiten (NKWD) Das Innenministerium der UdSSR (NKWD, später MWD) ist nach der Oktoberrevolution 1917 in Sowjetrussland aus dem Volkskommissariat für innere Angelegenheiten der RSFSR hervorgegangen.

Neu!!: Korowin TK und Innenministerium der UdSSR · Mehr sehen »

Kommunistische Partei der Sowjetunion

Die Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) war eine kommunistische Partei in Sowjetrussland und der Sowjetunion.

Neu!!: Korowin TK und Kommunistische Partei der Sowjetunion · Mehr sehen »

Mündungsgeschwindigkeit

Mit Mündungsgeschwindigkeit bezeichnet man die Geschwindigkeit, die ein Schusskörper (oder Geschoss; s. a. Projektil) beim Verlassen der Mündung des Laufs einer Waffe hat, also z. B.

Neu!!: Korowin TK und Mündungsgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Offene Visierung

Kimme (Hintergrund) und Korn (Vordergrund) bei einer Luftpistole Arten von Kimme und Korn Schieberastvisier eines Lufgewehres Schiebevisier Anvisieren mit Kimme und Korn einer M9-Pistole Als Offene Visierung werden Zielhilfen von Schusswaffen bezeichnet, die keine optischen Elemente wie Linsen enthalten.

Neu!!: Korowin TK und Offene Visierung · Mehr sehen »

Offizier

Ein Offizier (von französisch officier aus mittellateinisch officiarius „Beamter, Bediensteter“Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 2. Auflage, Dudenverlag, Mannheim 1989, S. 495. oder „Kriegsbedienter, Befehlshaber“) ist ein Soldat meistens ab der Dienstgradgruppe der Leutnante aufwärts.

Neu!!: Korowin TK und Offizier · Mehr sehen »

Pistole

Die Pistole ist eine Schusswaffe und gehört zur Kategorie der Handfeuerwaffen.

Neu!!: Korowin TK und Pistole · Mehr sehen »

Rückstoßlader

Rückstoßlader sind automatische oder halbautomatische Schusswaffen, welche die Energie, die sie für das Auswerfen der Hülse und das Nachladen der neuen Patrone benötigen, direkt aus der Rückstoßenergie des Schusses beziehen.

Neu!!: Korowin TK und Rückstoßlader · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Korowin TK und Rote Armee · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Korowin TK und Sowjetunion · Mehr sehen »

Tula

Tulaer Kreml Tula ist eine Großstadt mit Einwohnern (Stand) in Russland.

Neu!!: Korowin TK und Tula · Mehr sehen »

Tulski Oruscheiny Sawod

Ein Teil des Gebäudekomplexes des Waffenwerks Tulski Oruscheiny Sawod (Tulaer Waffenwerk,, abgekürzt ТОЗ) ist ein Rüstungsbetrieb in der russischen Stadt Tula.

Neu!!: Korowin TK und Tulski Oruscheiny Sawod · Mehr sehen »

6,35 mm Browning

Die Patrone im Kaliber 6,35 mm Browning (nominal:.25 ACP bzw. 6,35 × 15,5 mm HR (HalbRand)) wurde 1904 von John Moses Browning in Zusammenarbeit mit der US Firma Union Metallic Cartridge Company und der belgischen staatlichen Waffenfabrik FN (Fabrique Nationale) als reine Pistolenpatrone entwickelt und mit der Selbstladepistole FN Modell 1906 (bzw. Colt Modell 1908) auf den Markt gebracht.

Neu!!: Korowin TK und 6,35 mm Browning · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »