Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Koran

Index Koran

Kalligraphen Aziz Efendi. (Transkription und Übersetzung auf der Bildbeschreibungsseite) Teil eines Verses aus der 48. Sure ''Al-Fath'' in einer Handschrift aus dem 8. oder 9. Jahrhundert. Der Koran (so die eingedeutschte Form von) ist die heilige Schrift des Islams, die gemäß dem Glauben der Muslime die wörtliche Offenbarung Gottes (arab. Allah) an den Propheten Mohammed enthält.

188 Beziehungen: Abū Bakr, Abbasiden, Abd al-Malik (Umayyaden), Abgetrennte Buchstaben, Abraham im Islam, Abrogation (Islam), Abschiedswallfahrt, Ad-Duhā, Adam im Islam, Adel Theodor Khoury, Ahmad von Denffer, Ahmadiyya, Al-Aqsa-Moschee, Al-Baidāwī, Al-Baqara, Al-Burūdsch, Al-Dschinn, Al-ʿAlaq, Al-Fātiha, Al-Haddschādsch ibn Yūsuf, Al-Ichlās, Al-Kauthar, Al-Ma'mūn, Al-Muddaththir, Al-Muʿtasim, Al-Qadr, Al-Qiyāma, Al-Qurṭubī, Al-Wāthiq, Allah, Altes Testament, Angelika Neuwirth, Annemarie Schimmel, Anton Spitaler, Arabische Sprache, Arthur Jeffery, As-Sīra an-Nabawīya, As-Suyūtī, Asbāb an-nuzūl, Asch-Scharh, Asch-Schura, Aschʿarīya, Ashāb al-hadīth, At-Tabarī, At-Tauba, Az-Zamachscharī, Az-Zuchruf, Āya, Basmala, Basra, ..., Bengalische Sprache, Bibel, Brahmo Samaj, Chadīdscha bint Chuwailid, Charidschiten, Christentum, Christoph Luxenberg, Corpus Coranicum, Damaskus, Deutsche Demokratische Republik, Deutschlandfunk, Dschinn, Eindeutschung, Erbauungsliteratur, Ergon-Verlag, Erschaffenheit des Korans, Exegese, ʿAbdallāh ibn ʿAbbās, ʿAbdallāh ibn Masʿūd, ʿAlī ibn Abī Tālib, ʿĪsā ibn Maryam, ʿUthmān ibn ʿAffān, Fachr ad-Dīn ar-Rāzī, Fatima Grimm, Felsendom, Friedrich Rückert, Friedrich Schwally, Geschichte des Korantextes, Gesetz, Gnosis, Gott, Gotthelf Bergsträßer, Gustav Flügel (Orientalist), Hamza, Hanīf, Hans Zirker, Hartmut Bobzin, Hāfiz, Heilige Schriften, Herat, Hidschra, Hirā', Homs, Hymne (Gedichtform), Ibaditen, Iblis, Ibn Kathīr, Ibn Kullāb, Iʿdschāz, Interlinearversion, Irak, Islam, Islamischer Weltkongress, Istanbul, Italienische Sprache, Jüdische Religion, Jesus Christus, Johann Büssow, John Wansbrough, Josef van Ess, Judentum, Kairiner Koranausgabe, Kait-Bay, Kalifat, Kalligrafie, Konsonant, Koranübersetzung, Koranexegese, Koranrezitation, Kufa, Kufi, Lailat al-Qadr, Lamya Kaddor, Latein, Lazarus Goldschmidt, Leben Adams und Evas, Lesarten des Korans, Liturgie, Matthias Jendis, Max Henning, Medina, Mekka, Metropolitan Museum of Art, Michael Cook, Mihna, Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad, Mirza Masrur Ahmad, Mohammed, Moses im Islam, Mudschāhid ibn Dschabr, Muʿtazila, Muhammad Asad, Murad III., Murad Wilfried Hofmann, Murdschi'a, Muslim, Noach, Offenbarung, Orientalische Bibliothek, Pensum, Perikope (Liturgie), Prophetie, Quraisch, Rabeya Müller, Ramadan, Rasm, Rede Gottes, Rudi Paret, Sadr ud-Din, Sadschʿ, Salomon Schweigger, Sanaa, Satanische Verse, Scharia, Selbstreferenzialität, Sufismus, Sunna, Sunniten, Sure, Synopse, Syrische Schatzhöhle, Syrische Sprache, Tanach, Taschkent, Tā-Hā, Theodor Nöldeke, Tilman Nagel, Timuriden, Topkapı-Palast, Umaiya ibn Abī s-Salt, Umayyaden, Verlag C.H.Beck, Walters Art Museum, Wilhelm Rudolph (Theologe), Wissenschaftskolleg zu Berlin, Yusuf (Prophet), Zaid ibn Thābit, Zentralrat der Muslime in Deutschland. Erweitern Sie Index (138 mehr) »

Abū Bakr

Abu Bakr und Mohammed verbergen sich vor der Hidschra in der Höhle am Berge Thaur (aus Siyer-i Nebi, 1595 abgeschlossen) Abū Bakr ʿAbdallāh ibn Abī Quhāfa as-Siddīq (* um 573 in Mekka; † 23. August 634 in Medina) war einer der ersten Anhänger des Propheten Mohammed und als Vater von Aischa bint Abi Bakr sein Schwiegervater.

Neu!!: Koran und Abū Bakr · Mehr sehen »

Abbasiden

Die Dynastie der Abbasiden löste 750 die Umayyaden in der Regierung des Kalifats ab.

Neu!!: Koran und Abbasiden · Mehr sehen »

Abd al-Malik (Umayyaden)

Abd al-Malik (mit Kufija und Schwert) auf einem seiner Dinare Abū l-Walīd ʿAbd al-Malik ibn Marwān (‎; * 646; † 4. Oktober 705 in Damaskus), auch Abdalmalik, war einer der bedeutendsten Kalifen der Umayyaden.

Neu!!: Koran und Abd al-Malik (Umayyaden) · Mehr sehen »

Abgetrennte Buchstaben

Als abgetrennte Buchstaben oder „isolierte Buchstaben“ bezeichnet man einzelstehende Buchstaben, die am Anfang von 29 Suren des Koran nach der Basmala stehen.

Neu!!: Koran und Abgetrennte Buchstaben · Mehr sehen »

Abraham im Islam

Abraham bereitet seinen Sohn für die Opferung vor, Gabriel greift im letzten Augenblick ein. Darstellung aus einer türkischen Handschrift des 16.–17. Jahrhundert Abraham, arabisch Ibrāhīm, gilt im Islam als einer der wichtigsten Propheten und als Begründer des monotheistischen Kults an der Kaaba in Mekka.

Neu!!: Koran und Abraham im Islam · Mehr sehen »

Abrogation (Islam)

Unter Abrogation wird in der islamischen Rechtswissenschaft und der Koranexegese die Aufhebung einer normativen Bestimmung des Korans oder der Sunna durch eine andere, zeitlich nachfolgende Bestimmung aus Koran oder Sunna bezeichnet.

Neu!!: Koran und Abrogation (Islam) · Mehr sehen »

Abschiedswallfahrt

Als Abschiedswallfahrt wird in der islamischen Literatur die Haddsch-Wallfahrt bezeichnet, die der Prophet Mohammed im März 632 von Medina aus zusammen mit seinen Frauen und unter großer Beteiligung seiner Anhänger unternahm.

Neu!!: Koran und Abschiedswallfahrt · Mehr sehen »

Ad-Duhā

Folium mit Sure 92:8–21 und 93:1–6 aus der Topkapı-Koranhandschrift, um 800 Folium mit Sure 93:6–11, 94 und 95:1–4 aus der Topkapı-Koranhandschrift, um 800 Ad-Duhā ist der Name der 93.

Neu!!: Koran und Ad-Duhā · Mehr sehen »

Adam im Islam

Die Engel werfen sich vor Adam nieder, Illustration aus einer persischen Handschrift des 16. Jahrhunderts Adam gilt im Islam nicht nur als Vater der Menschheit, sondern auch als ein wichtiger Prophet.

Neu!!: Koran und Adam im Islam · Mehr sehen »

Adel Theodor Khoury

Adel Theodor Khoury (‎; * 26. März 1930 in Tebnine, Libanon) ist ein melkitisch-katholischer Priester und Theologe, Islamwissenschaftler, Koranübersetzer und Hochschullehrer.

Neu!!: Koran und Adel Theodor Khoury · Mehr sehen »

Ahmad von Denffer

Ahmad von Denffer Ahmad von Denffer (* 10. Mai 1949 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Publizist, Übersetzer und muslimischer Religionsfunktionär.

Neu!!: Koran und Ahmad von Denffer · Mehr sehen »

Ahmadiyya

Mirza Ghulam Ahmad, Begründer der Ahmadiyya Die Ahmadiyya ist eine islamische Gemeinschaft, die von Mirza Ghulam Ahmad in den 1880er Jahren in Britisch-Indien gegründet wurde.

Neu!!: Koran und Ahmadiyya · Mehr sehen »

Al-Aqsa-Moschee

Die al-Aqsa-Moschee ist eine Moschee auf dem Tempelberg in der Jerusalemer Altstadt.

Neu!!: Koran und Al-Aqsa-Moschee · Mehr sehen »

Al-Baidāwī

ʿAbdallah ibn ʿUmar Abū l-Chair Nāsir ad-Dīn al-Baidāwī (* im 13. Jahrhundert in al-Baiḍa'; † um 1290 in Schiras) war ein islamischer Rechtsgelehrter und Korankommentator persischer Abstammung.

Neu!!: Koran und Al-Baidāwī · Mehr sehen »

Al-Baqara

Textausschnitt aus der Sure al-Baqara (Verse 206 bis 217), Handschrift aus dem 1. Jahrhundert nach der Hidschra Die Sura al-Baqara ist die zweite Sure des Korans.

Neu!!: Koran und Al-Baqara · Mehr sehen »

Al-Burūdsch

Al-Burūdsch ist die 85.

Neu!!: Koran und Al-Burūdsch · Mehr sehen »

Al-Dschinn

Al-Dschinn ist die 72.

Neu!!: Koran und Al-Dschinn · Mehr sehen »

Al-ʿAlaq

Ägyptische Kalligraphie der ersten vier Verse Al-ʿAlaqs Al-ʿAlaq oder Iqra ist die 96.

Neu!!: Koran und Al-ʿAlaq · Mehr sehen »

Al-Fātiha

Eröffnungssure Al-Fātiḥa ist die erste Sure des Korans.

Neu!!: Koran und Al-Fātiha · Mehr sehen »

Al-Haddschādsch ibn Yūsuf

Al-Haddschādsch ibn Yūsuf (* 661; † 14. Juni 714) war ein bedeutender Feldherr und eine der einflussreichsten politischen Persönlichkeiten im Reich der Umayyaden.

Neu!!: Koran und Al-Haddschādsch ibn Yūsuf · Mehr sehen »

Al-Ichlās

Die Surat al-Ichlas findet sich typischerweise auf Münzen der Umayyaden, wie auf diesem 740/41 in Derbent geprägten Dirham. Arabische Kalligraphie der Surat al-Ichlas (Maghreb, 18. Jh.) Al-Ichlas ist die 112. Sure des Korans und eine seiner kürzesten.

Neu!!: Koran und Al-Ichlās · Mehr sehen »

Al-Kauthar

Al-Kauthar ist die 108.

Neu!!: Koran und Al-Kauthar · Mehr sehen »

Al-Ma'mūn

Theophilos (rechts); Detail aus der Madrider Bilderhandschrift des Skylitzes Abū l-ʿAbbās ʿAbdallāh al-Ma'mūn ibn Hārūn ar-Raschīd (* um 786; † 9. August 833 in al-Budandūn), im Westen als Almanon bekannt, war der siebte Kalif (813–833) der Abbasiden.

Neu!!: Koran und Al-Ma'mūn · Mehr sehen »

Al-Muddaththir

Al-Muddaththir ist die 74.

Neu!!: Koran und Al-Muddaththir · Mehr sehen »

Al-Muʿtasim

Madrider Skylitzes'') Abū Ishāq Muhammad ibn Hārūn ar-Rašīd (* 794; † 5. Januar 842) mit dem Thronnamen al-Muʿtasim bi-Llāh war von 833 an bis zu seinem Tod der achte Kalif aus der Dynastie der Abbasiden.

Neu!!: Koran und Al-Muʿtasim · Mehr sehen »

Al-Qadr

Al-Qadr ist die 97. Sure des Korans.

Neu!!: Koran und Al-Qadr · Mehr sehen »

Al-Qiyāma

Al-Qiyāma ist die 75.

Neu!!: Koran und Al-Qiyāma · Mehr sehen »

Al-Qurṭubī

Al-Qurtubī (DMG: Abū ʿAbd Allāh Muḥammad b. Aḥmad b. Abī Bakr b. Faraǧ al-Anṣārī al-Ḫazraǧī al-Andalusī Al-Qurṭubī, geb. 1214 in Córdoba, Spanien; gest. 1272 in Munyat Abi'l-Khusayb, Oberägypten) war ein islamischer Gelehrter der malikitischen Rechtsschule aus Andalusien.

Neu!!: Koran und Al-Qurṭubī · Mehr sehen »

Al-Wāthiq

Abū Dschaʿfar Hārūn ibn al-Muʿtasim (* 816; † 10. August 847) mit dem Thronnamen al-Wāthiq bi-Llāh war der neunte Kalif der Abbasiden (842–847) und ist in Westeuropa als Vathek bekannt.

Neu!!: Koran und Al-Wāthiq · Mehr sehen »

Allah

Alten Moschee (''Eski Cami''), Edirne, Türkei Allah ist das arabische Wort für (der) Gott. Des Weiteren verwendet man den Begriff in der heiligen Schrift der Sikhs (Adi Granth) sowie auf Maltesisch, das von der arabischen Sprache abstammt.

Neu!!: Koran und Allah · Mehr sehen »

Altes Testament

Als Altes Testament (abgekürzt AT; von lat. testamentum, Übersetzung von hebr. בְּרִית berît bzw. griech. διαθήκη diathēkē „Bund“; auch: Erstes Testament) bezeichnet die christliche Theologie seit etwa 180 n. Chr.

Neu!!: Koran und Altes Testament · Mehr sehen »

Angelika Neuwirth

Angelika Neuwirth (ehemals Kleinknecht; * 4. November 1943 in Nienburg/Weser) ist eine deutsche Geistes- und Kulturwissenschaftlerin.

Neu!!: Koran und Angelika Neuwirth · Mehr sehen »

Annemarie Schimmel

Annemarie Schimmel – Glasplatte in der Bonngasse (Bonn) Annemarie Brigitte Schimmel (* 7. April 1922 in Erfurt; † 26. Januar 2003 in Bonn) war eine deutsche Islamwissenschaftlerin.

Neu!!: Koran und Annemarie Schimmel · Mehr sehen »

Anton Spitaler

Anton Spitaler (* 11. Juli 1910 in München; † 3. August 2003 in Traunreut) war ein deutscher Orientalist, Philologe für Arabisch und semitische Sprachen.

Neu!!: Koran und Anton Spitaler · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Koran und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Arthur Jeffery

Arthur Jeffery (* 18. Oktober 1892 in Melbourne, Victoria (Australien); † 2. August 1959 in South Milford, Nova Scotia, Kanada) war ein bedeutender Semitist.

Neu!!: Koran und Arthur Jeffery · Mehr sehen »

As-Sīra an-Nabawīya

Mohammed (abgebildet) missioniert die Engel zum Islam (biografische ''Tarichnama'' von Balami, 14. Jh.) Als Sīra, verkürzt aus as-Sīra an-nabawīya, wird eine literarische Gattung der islamischen Geschichtsschreibung bezeichnet, die sich ausschließlich mit dem Leben des Propheten Mohammed befasst.

Neu!!: Koran und As-Sīra an-Nabawīya · Mehr sehen »

As-Suyūtī

Dschalāl ad-Dīn as-Suyūtī (auch Scheich Dschelaleddin Sojuti,; * 1445; † 1505), vollständiger Name: ʿAbd ar-Rahmān ibn Kamāl ad-Dīn Abū Bakr ibn Muhammad, Dschalāl ad-Dīn al-Chudairī as-Suyūtī asch-Schāfiʿī al-Aschʿarī, auch bekannt als Ibn al-kutub (wörtlich: ‚Sohn der Bücher‘, übertragen ‚der Verfasser vieler Schriften‘), war Mudschtahid und galt nach seiner Lehre als Erneuerer des 15. Jahrhunderts.

Neu!!: Koran und As-Suyūtī · Mehr sehen »

Asbāb an-nuzūl

Als Asbāb an-nuzūl werden in der Koranexegese solche Berichte bezeichnet, die den historischen Anlass (sabab, Pl. asbāb) für die Offenbarung eines gegebenen Koranabschnitts, meist eines Koranverses, näher bestimmen.

Neu!!: Koran und Asbāb an-nuzūl · Mehr sehen »

Asch-Scharh

Topkapı-Koranhandschrift, um 800 Asch-Scharh ist die 94.

Neu!!: Koran und Asch-Scharh · Mehr sehen »

Asch-Schura

Asch-Schura ist die 42.

Neu!!: Koran und Asch-Schura · Mehr sehen »

Aschʿarīya

Die Aschʿarīya ist eine theologische Richtung des sunnitischen Islams, die historisch aus der Muʿtazila hervorgegangen ist, sich aber sowohl gegenüber dieser Richtung als auch gegenüber dem hanbalitischen Literalismus abgrenzt.

Neu!!: Koran und Aschʿarīya · Mehr sehen »

Ashāb al-hadīth

Ashāb al-hadīth, auch ahl al-hadīth oder Traditionarier genannt, sind die Anhänger und Verfechter des auf die Sunna des Propheten Mohammed zurückgeführten islamischen Traditionalismus.

Neu!!: Koran und Ashāb al-hadīth · Mehr sehen »

At-Tabarī

Abū Dschaʿfar Muhammad ibn Dscharīr at-Tabarī (* 839 in Amol, Tabaristan; † 19. Januar 923 in Bagdad) war ein bedeutender islamischer Historiker und Gelehrter persischer Abstammung.

Neu!!: Koran und At-Tabarī · Mehr sehen »

At-Tauba

At-Tauba ist die 9.

Neu!!: Koran und At-Tauba · Mehr sehen »

Az-Zamachscharī

Az-Zamachscharī, mit vollständigem Namen, auch al-Zamachschari, (* 1075 in Zamachschar; † 1144 in Gurgandsch) war ein muslimischer Koranexeget und Philologe persischer Herkunft.

Neu!!: Koran und Az-Zamachscharī · Mehr sehen »

Az-Zuchruf

Az-Zuchruf ist die 43.

Neu!!: Koran und Az-Zuchruf · Mehr sehen »

Āya

Āya, pl.

Neu!!: Koran und Āya · Mehr sehen »

Basmala

''Basmala'' wie sie in den meisten zeitgenössischen Drucken zu finden ist Die Basmala ist eine arabische Anrufungsformel, die mit einer Ausnahme am Anfang jeder Sure des Korans steht und bis heute eine äußerst wichtige Rolle im Gottesdienst und Alltag der Muslime spielt.

Neu!!: Koran und Basmala · Mehr sehen »

Basra

Basra (auch Basrah oder Bassora) ist eine Stadt im Süden des Irak.

Neu!!: Koran und Basra · Mehr sehen »

Bengalische Sprache

Die bengalische Sprache oder Bengalisch, auch Bengali (bengalisch: বাংলা ভাষা,, IPA) gehört zum indoarischen Zweig der indoiranischen Untergruppe der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Koran und Bengalische Sprache · Mehr sehen »

Bibel

Als Bibel (‚Bücher‘; daher auch Buch der Bücher) bezeichnet man eine Schriftensammlung, die im Judentum und Christentum als Heilige Schrift mit normativem Anspruch für die ganze Religionsausübung gilt.

Neu!!: Koran und Bibel · Mehr sehen »

Brahmo Samaj

Der Brahmo Samaj (sanskr.: Brahma-Vereinigung) ist eine hinduistische Reformorganisation, die 1828 von Ram Mohan Roy in Kalkutta gegründet wurde.

Neu!!: Koran und Brahmo Samaj · Mehr sehen »

Chadīdscha bint Chuwailid

Der Engel Gabriel erscheint im Haus des Propheten Mohammed, während Chadidscha anwesend ist. Türkische Buchmalerei aus dem Siyer-i Nebi, ca. 1594 Chadīdscha bint Chuwailid (* um 555; † um 619) war die erste Ehefrau Mohammeds und die einzige, mit der er in Einehe lebte.

Neu!!: Koran und Chadīdscha bint Chuwailid · Mehr sehen »

Charidschiten

Die Charidschiten (oder Ḫāriǧiten, von, Plural) sind eine religiös-politische Oppositionsbewegung des frühen Islam, die in der Zeit des Aufruhrs nach der Ermordung des dritten Kalifen ʿUthmān ibn ʿAffān entstanden ist.

Neu!!: Koran und Charidschiten · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Koran und Christentum · Mehr sehen »

Christoph Luxenberg

Christoph Luxenberg ist das Pseudonym eines deutschsprachigen Koranforschers, dessen Identität bis heute (Stand 2017) unbekannt ist.

Neu!!: Koran und Christoph Luxenberg · Mehr sehen »

Corpus Coranicum

Corpus Coranicum ist der Name eines 2007 begonnenen Forschungsprojekts der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Neu!!: Koran und Corpus Coranicum · Mehr sehen »

Damaskus

Damaskus ist die Hauptstadt von Syrien und des Gouvernements Rif Dimaschq (Umgebung von Damaskus).

Neu!!: Koran und Damaskus · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Koran und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Koran und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Dschinn

Ein Dschinn (Sg. männl., Sg. weibl.) ist in der islamischen Vorstellung ein übersinnliches Wesen, das aus rauchlosem Feuer erschaffen ist, über Verstand verfügt und neben den Menschen und den Engeln mit anderen Dschinn (auch Dschinnen oder Dschinns) die Welt bevölkert.

Neu!!: Koran und Dschinn · Mehr sehen »

Eindeutschung

Unter Eindeutschung versteht man die Angleichung der Schreibung von Fremdwörtern an die deutsche Laut-Buchstaben-Zuordnung.

Neu!!: Koran und Eindeutschung · Mehr sehen »

Erbauungsliteratur

Hans Pleydenwurff: Kanonikus Georg von Löwenstein mit Andachtsbuch, um 1456 Der Begriff Erbauungsliteratur, der erstmals um das 14. Jahrhundert erwähnt wird, beschreibt ursprünglich volksnahe Schriften mit religiöser Motivation.

Neu!!: Koran und Erbauungsliteratur · Mehr sehen »

Ergon-Verlag

Logo Der Ergon-Verlag ist ein deutscher wissenschaftlicher Buchverlag mit Sitz in Würzburg und seit Mitte 2017 ein Imprint des Nomos Verlags mit Sitz in Baden-Baden.

Neu!!: Koran und Ergon-Verlag · Mehr sehen »

Erschaffenheit des Korans

Die Erschaffenheit des Korans ist eine auf den Koran bezogene theologische Doktrin im Bereich des Islams, die auf die beiden Gelehrten al-Dschaʿd ibn Dirham (gest. 724) und Dschahm ibn Safwān (gest. 746) zurückgeht und besagt, dass der Koran von Gott erschaffen wurde.

Neu!!: Koran und Erschaffenheit des Korans · Mehr sehen »

Exegese

Exegese ist die Auslegung bzw.

Neu!!: Koran und Exegese · Mehr sehen »

ʿAbdallāh ibn ʿAbbās

ʿAbdallāh ibn ʿAbbās (‎; geb. 619 in Mekka; gest. um 688 in Ta'if), im Überlieferungswesen im Allgemeinen als Ibn ʿAbbās zitiert, war ein Cousin des Propheten Mohammed und gilt als einer der ältesten Exegeten des Korans.

Neu!!: Koran und ʿAbdallāh ibn ʿAbbās · Mehr sehen »

ʿAbdallāh ibn Masʿūd

Siyer-i-Nebi'' 1595 n. Chr.) ʿAbdallāh ibn Masʿūd (gest. 652/32) war einer der wichtigsten Gefährten des Propheten Mohammed und einer der ersten Muslime, nach islamischer Überlieferung der Achte.

Neu!!: Koran und ʿAbdallāh ibn Masʿūd · Mehr sehen »

ʿAlī ibn Abī Tālib

Porträt vom persischen Hofmaler Hakob Hovnatanyan b.

Neu!!: Koran und ʿAlī ibn Abī Tālib · Mehr sehen »

ʿĪsā ibn Maryam

Persische Miniatur mit Jesus bei der Bergpredigt ʿĪsā ibn Maryam ist die arabische Bezeichnung für Jesus von Nazaret im Koran, der heiligen Schrift des Islam.

Neu!!: Koran und ʿĪsā ibn Maryam · Mehr sehen »

ʿUthmān ibn ʿAffān

Mohammed (sein Gesicht ist hinter dem Feuer) auf seinem Pferdewesen Buraq mit den drei Kalifen Abu Bakr, Omar und ʿUthmān (muslimische Darstellung 16. Jh.) ʿUthmān ibn ʿAffān (* 574 in Mekka; † 17. Juni 656 in Medina), bekannt unter dem Namen Osman oder Usman, war nach Abu Bakr und Umar ibn al-Chattab der dritte Kalif der Muslime (644–656) und gilt bei den Sunniten als der dritte rechtgeleitete Kalif.

Neu!!: Koran und ʿUthmān ibn ʿAffān · Mehr sehen »

Fachr ad-Dīn ar-Rāzī

Abū ʿAbd Allāh Muhammad ibn ʿUmar Fachr ad-Dīn ar-Rāzī (* 1149 in Rey, Iran; † 1209 in Herat, heute Afghanistan) war ein bedeutender persischer sunnitischer Theologe und Philosoph, der auch über Medizin, Physik, Astrologie, Literatur, Geschichte und Gesetz schrieb.

Neu!!: Koran und Fachr ad-Dīn ar-Rāzī · Mehr sehen »

Fatima Grimm

Fatima Grimm (* 25. Juli 1934 als Helga Lili Wolff in München; † 6. Mai 2013 in Hamburg) war eine deutsche Übersetzerin, Autorin und Referentin zum Thema Islam.

Neu!!: Koran und Fatima Grimm · Mehr sehen »

Felsendom

Innenansicht (2018) Der Felsendom (Kipat Hasela) in Jerusalem ist der älteste monumentale Sakralbau des Islams und eines der islamischen Hauptheiligtümer.

Neu!!: Koran und Felsendom · Mehr sehen »

Friedrich Rückert

Friedrich Rückert, Stahlstich von seinem „lieben Freund und Kupferstecher“ Carl Barth nach einer Vorzeichnung aus dem Jahr 1843 Friedrich Johann Michael Rückert (* 16. Mai 1788 in Schweinfurt; † 31. Januar 1866 in Neuses (heute Teil von Coburg); Pseudonym Freimund Raimar, Reimar oder Reimer) war ein deutscher Dichter, Sprachgelehrter und Übersetzer sowie einer der Begründer der deutschen Orientalistik.

Neu!!: Koran und Friedrich Rückert · Mehr sehen »

Friedrich Schwally

Friedrich Zacharias Schwally (* 10. August 1863 in Butzbach; † 5. Februar 1919 in Königsberg i. Pr.) war ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Koran und Friedrich Schwally · Mehr sehen »

Geschichte des Korantextes

Die Geschichte des Korantextes stellt die Entstehung des Korans in ihren historischen Zusammenhängen dar.

Neu!!: Koran und Geschichte des Korantextes · Mehr sehen »

Gesetz

Unter Gesetz versteht man einerseits inhaltlich (materiell) alle abstrakt-generellen Rechtsnormen, die menschliches Verhalten regeln.

Neu!!: Koran und Gesetz · Mehr sehen »

Gnosis

Gnosis (von „Kenntnis“ bzw. Wissen) oder Gnostizismus (latinisierte Form des griechischen gnōstikismós) bezeichnet als religionswissenschaftlicher Begriff verschiedene religiöse Lehren und Gruppierungen des zweiten und dritten Jahrhunderts nach Christus, teils auch früherer Vorläufer.

Neu!!: Koran und Gnosis · Mehr sehen »

Gott

Als Gott (je nach Zusammenhang auch Göttin, Gottheit) wird meist ein übernatürliches Wesen bzw.

Neu!!: Koran und Gott · Mehr sehen »

Gotthelf Bergsträßer

Gotthelf Bergsträßer Gotthelf Bergsträßer (* 5. April 1886 in Oberlosa; † 16. August 1933 bei Berchtesgaden) war einer der bedeutendsten Orientalisten des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Koran und Gotthelf Bergsträßer · Mehr sehen »

Gustav Flügel (Orientalist)

Gustav Leberecht Flügel (* 18. Februar 1802 in Budissin, Markgraftum Oberlausitz; † 5. Juli 1870 in Dresden) war ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Koran und Gustav Flügel (Orientalist) · Mehr sehen »

Hamza

Alleinstehendes Hamza Schreibung des Hamzas Das Hamza (in älteren deutschen Texten (bis ins 19. Jahrhundert) auch Hamsa, in anderen Umschriften auch Hamzah) ist ein Schriftzeichen der arabischen Schrift.

Neu!!: Koran und Hamza · Mehr sehen »

Hanīf

Das arabische Wort Hanīf, Plural Hunafāʾ bezeichnet vorislamische Monotheisten auf der Arabischen Halbinsel, die weder Juden noch Christen waren.

Neu!!: Koran und Hanīf · Mehr sehen »

Hans Zirker

Hans Zirker (* 17. März 1935 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher römisch-katholischer Theologe.

Neu!!: Koran und Hans Zirker · Mehr sehen »

Hartmut Bobzin

Hartmut Bobzin (* 16. August 1946 in Bremen) ist ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Koran und Hartmut Bobzin · Mehr sehen »

Hāfiz

Als Hāfiz (von; Plural oder) bezeichnet man im Arabischen eine Person, die den gesamten Koran auswendig gelernt hat und oft auch zu bestimmten Gelegenheiten Abschnitte daraus rezitiert.

Neu!!: Koran und Hāfiz · Mehr sehen »

Heilige Schriften

Als heilige Schriften bezeichnet die vergleichende Religionswissenschaft Texte, die für eine Religion normativ sind.

Neu!!: Koran und Heilige Schriften · Mehr sehen »

Herat

Herat (in der Antike Haraiva) ist eine Stadt im westlichen Afghanistan im Tal des Hari Rud.

Neu!!: Koran und Herat · Mehr sehen »

Hidschra

Die Hidschra, auch Hedschra, bezeichnet die Flucht (eigentliche Wortbedeutung: Auswanderung, Auszug) Mohammeds von Mekka nach Medina und seine Ankunft in Qubāʾ am 12 Rabīʿ al-awwal.

Neu!!: Koran und Hidschra · Mehr sehen »

Hirā'

Eingang zur Höhle am Berg Hirā' Muslimische Pilger beim Besuch der Höhle Hirā (bzw.) ist ein Berg mit einer Höhle drei arabische Meilen nordöstlich von Mekka, der deswegen eine wichtige Bedeutung im Islam hat, weil hier der Prophet Mohammed nach der arabischen Überlieferung seine erste Offenbarung erhielt.

Neu!!: Koran und Hirā' · Mehr sehen »

Homs

Chalid-ibn-al-Walid-Moschee in Homs (2006) ''City-Center''-Gebäude (2009) Schukri-al-Quwatli-Straße mit Uhrturm (2004) Homs (syrisch-arabisch; in der Antike Emesa oder Emisa) ist eine bedeutende Stadt in Syrien und Hauptstadt des Gouvernements Homs.

Neu!!: Koran und Homs · Mehr sehen »

Hymne (Gedichtform)

Die Hymne (aus dem Griechischen: hymnos Tongefüge) ist eine Gedichtform.

Neu!!: Koran und Hymne (Gedichtform) · Mehr sehen »

Ibaditen

Beni Isguen, heilige Stadt der Mozabiten Die Ibaditen sind eine religiöse Sondergemeinschaft des Islams, die weder dem Sunnitentum noch der Schia angehört.

Neu!!: Koran und Ibaditen · Mehr sehen »

Iblis

Darstellung des Iblis in einer Schahname-Ausgabe Iblis (oben rechts) verweigert sich der Niederwerfung, Illustration aus einer persischen Handschrift des 16. Jahrhunderts Iblis (persisch und; deutsch: ‚Enttäuscher‘, ‚der Enttäuschte‘, ‚Teufel‘; als Kontraktionsform vermutlich abgeleitet von diábolos: ‚‚Durcheinanderwerfer‘, ‚Teufel‘) - in islamischer Tradition namentlich auch Azazil - ist eine dem Teufel vergleichbare Gestalt im Islam und der arabischen Mythologie.

Neu!!: Koran und Iblis · Mehr sehen »

Ibn Kathīr

Ibn Kathir, Abu l-Fida' Ismaʿil ibn Umar (geb. um 1300 in Bosra; gest. 1373 in Damaskus) mit dem Ehrentitel war ein muslimischer Gelehrter in Damaskus.

Neu!!: Koran und Ibn Kathīr · Mehr sehen »

Ibn Kullāb

Abū Muhammad ʿAbdallāh ibn Saʿīd Ibn Kullāb al-Qattān at-Taimī (gest. wahrscheinlich 855) war ein islamischer Theologe aus Basra, der während der Zeit der Mihna an den Kalām-Diskussionen über den Koran und die Rede Gottes teilnahm und eine Attributenlehre entwickelte, die später von den Aschʿariten übernommen wurde.

Neu!!: Koran und Ibn Kullāb · Mehr sehen »

Iʿdschāz

Iʿdschāz ist ein Terminus technicus der islamischen Theologie, der die sprachliche und inhaltliche Unnachahmlichkeit und Unübertrefflichkeit des Korans bezeichnet.

Neu!!: Koran und Iʿdschāz · Mehr sehen »

Interlinearversion

Interlinearübersetzung Spanisch-Deutsch (Methode Toussaint-Langenscheidt) Eine Interlinearversion oder Interlinearübersetzung ist eine zwischen (lat. inter) den Zeilen (lat. lineas) eines Ausgangstextes stehende Wort-für-Wort-Übersetzung (lat. versio).

Neu!!: Koran und Interlinearversion · Mehr sehen »

Irak

Die Republik Irak (amtlich) ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Koran und Irak · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Koran und Islam · Mehr sehen »

Islamischer Weltkongress

Der Islamische Weltkongress (Abk. MAI) ist eine islamische Organisation mit Sitz in Karatschi.

Neu!!: Koran und Islamischer Weltkongress · Mehr sehen »

Istanbul

Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus Die historische Halbinsel und UNESCO-Weltkulturerbe (Luftbild) Die Hagia Sophia (rechts), erbaut als Kirche, dann umgewandelt in eine Moschee und jetzt Museum. Links daneben die Sultan-Ahmed-Moschee Luftaufnahme des Goldenen Horns – Halic Istanbulhttp://www.istanbulpark.de/ Istanbul Istanbul aus der Luft Blick auf Istanbul bei Nacht. Istanbul (Verballhornung von griechisch εἰς τὴν πόλιν, eis tḕn pólin, „in die Stadt“: siehe unten), früher Konstantinopel, ist die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und deren Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien.

Neu!!: Koran und Istanbul · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Koran und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Jüdische Religion

Torarolle mit Jad (Zeigestab) Die jüdische Religion ist eine der großen Volksreligionen.

Neu!!: Koran und Jüdische Religion · Mehr sehen »

Jesus Christus

Katharinenkloster auf dem Sinai (6. Jh). Jesus Christus (von Iēsous Christos,, Jesus, der Gesalbte) ist nach christlicher Lehre gemäß dem Neuen Testament (NT) der von Gott zur Erlösung aller Menschen gesandte Messias und Sohn Gottes.

Neu!!: Koran und Jesus Christus · Mehr sehen »

Johann Büssow

Johann Büssow (* 12. November 1973) ist ein deutscher Islamwissenschaftler.

Neu!!: Koran und Johann Büssow · Mehr sehen »

John Wansbrough

John Edward Wansbrough (* 19. Februar 1928 in Peoria (Illinois); † 10. Juni 2002 in Montaigu-de-Quercy, Frankreich) war ein US-amerikanischer Historiker an der London University School of Oriental and African Studies.

Neu!!: Koran und John Wansbrough · Mehr sehen »

Josef van Ess

Josef van Ess (* 18. April 1934 in Aachen) ist ein deutscher Islamwissenschaftler.

Neu!!: Koran und Josef van Ess · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Koran und Judentum · Mehr sehen »

Kairiner Koranausgabe

Die Kairiner Koranausgabe ist eine offizielle Ausgabe des Korans – der Heiligen Schrift des Islams, die nach dem muslimischen Glauben die wörtliche Offenbarung Gottes an den Propheten Mohammed enthält.

Neu!!: Koran und Kairiner Koranausgabe · Mehr sehen »

Kait-Bay

Darstellung Kait-Bais von Paolo Giovio Al-Malik al-Aschraf Saif ad-Din Abu l-Nasr Kait-Bay (oder Qayit-Bey) az-Zahiri (* 1416; † 1496) aus der Reihe der Burdschi-Mamluken war 1468–1496 Sultan von Ägypten und Syrien.

Neu!!: Koran und Kait-Bay · Mehr sehen »

Kalifat

Als Kalifat bezeichnet man die Herrschaft, das Amt oder das Reich eines Kalifen, also eines „Nachfolgers“ oder „Stellvertreters des Gesandten Gottes“ (ḫalīfat rasūl Allāh).

Neu!!: Koran und Kalifat · Mehr sehen »

Kalligrafie

Kalligrafie oder Kalligraphie (von de, und -grafie) ist die Kunst des „Schönschreibens“ von Hand (Chirografie) mit Federkiel, Pinsel, Filzstift oder anderen Schreibwerkzeugen.

Neu!!: Koran und Kalligrafie · Mehr sehen »

Konsonant

Unter einem Konsonanten (v. lat. consonans.

Neu!!: Koran und Konsonant · Mehr sehen »

Koranübersetzung

Die erste Sure in einer Handschrift von Hattat Aziz Efendi (Transkription und Übersetzung auf der Bildbeschreibungsseite) Eine Koranübersetzung ist die inhaltliche Wiedergabe des Korans in einer anderen Sprache als der arabischen Ausgangssprache.

Neu!!: Koran und Koranübersetzung · Mehr sehen »

Koranexegese

Als Koranexegese bezeichnet man die Auslegung bzw.

Neu!!: Koran und Koranexegese · Mehr sehen »

Koranrezitation

jungen indischen Gelehrten bei der Koranlesung, um 1550, Kabul Der Begriff Koranrezitation bezeichnet verschiedene Formen des Koranvortrags, denen in der islamischen Glaubenspraxis aufgrund der auf Mündlichkeit ausgelegten Gestaltung der Heiligen Schrift, die sich bereits in der Grundbedeutung des Wortes Koran zeigt, besondere Bedeutung zukommt.

Neu!!: Koran und Koranrezitation · Mehr sehen »

Kufa

Kufa (al-Kūfa) ist eine Stadt im Irak.

Neu!!: Koran und Kufa · Mehr sehen »

Kufi

Zeichnung einer Inschriften-Basmala im kufischen Duktus, 9. Jahrhundert. Das Original befindet sich im Islamischen Museum in Kairo (Inventar-Nr. 7853) Die kufische Schrift ist eine der ältesten kalligraphischen Formen der arabischen Schrift und daher weder eine eigenständige Schrift noch ein Alphabet.

Neu!!: Koran und Kufi · Mehr sehen »

Lailat al-Qadr

Mohammed (rechts) erhält seine erste Offenbarung von Gabriel am Berg Hirāʾ, Miniatur aus einer Handschrift von Raschīd ad-Dīns Weltchronik ''Dschami' at-tawarich'', 1307. Als Lailat al-Qadr wird im Islam die Nacht im Monat Ramadan bezeichnet, in der der Koran gemäß islamischem Glauben erstmals offenbart wurde.

Neu!!: Koran und Lailat al-Qadr · Mehr sehen »

Lamya Kaddor

Lamya Kaddor (2015) Lamya Kaddor (* 11. Juni 1978 in Ahlen) ist eine deutsche Lehrerin, muslimische Religionspädagogin, Islamwissenschaftlerin und Publizistin.

Neu!!: Koran und Lamya Kaddor · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Koran und Latein · Mehr sehen »

Lazarus Goldschmidt

Lazarus Goldschmidt, eigentl.

Neu!!: Koran und Lazarus Goldschmidt · Mehr sehen »

Leben Adams und Evas

Museum of Fine Arts, Boston). In der Mitte der Erzengel Michael. Vertreibung aus dem Paradies (Seite 46 des Cædmon-Manuskripts; Bodleian Library, Oxford) Mit Leben Adams und Evas (Vita Adae et Evae) bzw.

Neu!!: Koran und Leben Adams und Evas · Mehr sehen »

Lesarten des Korans

Die verschiedenen Lesarten des Korans sind Varianten des Korantextes, die sich hauptsächlich in Vokalisation, Konsonantenverdopplung, Aussprache des Hamza, Buchstaben-Assimilation, Vokalfärbung und -länge, Nasalierung und Pausen unterscheiden.

Neu!!: Koran und Lesarten des Korans · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Koran und Liturgie · Mehr sehen »

Matthias Jendis

Matthias Jendis (* 5. Mai 1959 in Rotenburg (Wümme); † 22. Januar 2009 in Göttingen) war ein deutscher literarischer Übersetzer.

Neu!!: Koran und Matthias Jendis · Mehr sehen »

Max Henning

Max Henning (* 18. Dezember 1861 in Ruda, Posen; † 21. September 1927 in Neuhaldensleben) war ein deutscher autodidaktischerUlrich Nanko: Neoliberale, sozialistische und völkische Freidenker zwischen 1848 und 1881. In: Richard Faber, Susanne Lanwerd (Hrsg.): Atheismus: Ideologie, Philosophie oder Mentalität? Königshausen & Neumann, Würzburg 2006, ISBN 3-8260-2895-3, S. 183–198, hier: S. 185.

Neu!!: Koran und Max Henning · Mehr sehen »

Medina

Medina (möglicherweise von Madīnat an-Nabī.

Neu!!: Koran und Medina · Mehr sehen »

Mekka

Die Kaaba nach dem Freitagsgebet Mekka ist eine Stadt mit 1.484.858 Einwohnern (Stand 2010) im westlichen Saudi-Arabien und mit dem Heiligtum der Kaaba gleichzeitig der zentrale Wallfahrtsort des Islams.

Neu!!: Koran und Mekka · Mehr sehen »

Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art an der Fifth Avenue in New York Halle des Eingangsbereichs Das Metropolitan Museum of Art (Met) ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten und besitzt eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt.

Neu!!: Koran und Metropolitan Museum of Art · Mehr sehen »

Michael Cook

Michael Allan Cook (* 24. Dezember 1940) ist ein britischer Islamwissenschaftler.

Neu!!: Koran und Michael Cook · Mehr sehen »

Mihna

Die Mihna war eine zur Zeit der abbasidischen Kalifen al-Ma'mūn, Mu'tasim und al-Wāthiq bi-'llāh praktizierte Form der Inquisition, bei der die betreffenden Personen gezwungen wurden, sich zur staatlich proklamierten Lehre von der "Erschaffenheit des Korans" (chalq al-qurʾān) zu bekennen.

Neu!!: Koran und Mihna · Mehr sehen »

Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad

Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad, Khalifat ul-Massih II. Unterschrift von Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad (* 12. Januar 1889 in Qadian; † 7. November 1965 in Rabwah) war der zweite Khalifat ul-Massih der islamischen Konfession der Ahmadiyya.

Neu!!: Koran und Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad · Mehr sehen »

Mirza Masrur Ahmad

Mirza Masrur Ahmad Unterschrift von Mirza Masrur Ahmad Mirza Masrur Ahmad (* 15. September 1950 in Rabwah; auch Mirza Masroor Ahmad) ist der derzeitige Khalifat ul-Massih (spirituelles Oberhaupt) der Ahmadiyya Muslim Jamaat.

Neu!!: Koran und Mirza Masrur Ahmad · Mehr sehen »

Mohammed

Bibliothèque Nationale in Paris. Mohammed, mit vollem Namen Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbdallāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī (geboren zwischen 570 u. 573 in Mekka, gestorben am 8. Juni 632 in Medina), ist der Religionsstifter des Islam.

Neu!!: Koran und Mohammed · Mehr sehen »

Moses im Islam

Miniatur in einem Traktat von Amir Chosrau, 1489 Mose(s) gilt im Islam als bedeutender Prophet und ist im Koran die am häufigsten namentlich genannte Person.

Neu!!: Koran und Moses im Islam · Mehr sehen »

Mudschāhid ibn Dschabr

Mudschāhid ibn Dschabr Abū l-Haddschādsch (geb. um 641; gest. 722) war ein Klient des Mekkanischen Clans Machzūm, der sich in Mekka als Koranrezitator betätigte und einen eigenen Korankommentar erstellte.

Neu!!: Koran und Mudschāhid ibn Dschabr · Mehr sehen »

Muʿtazila

Die Muʿtazila war eine hauptsächlich in Basra und Bagdad vertretene theologische Strömung des Islam, die ihre Blütezeit zwischen dem 9.

Neu!!: Koran und Muʿtazila · Mehr sehen »

Muhammad Asad

Muhammad Asad (* als Leopold Weiss am 2. Juli 1900 in Lemberg, Österreich-Ungarn; † 20. Februar 1992 in Mijas, Spanien) war islamischer Gelehrter, Diplomat und Korrespondent der Frankfurter Zeitung.

Neu!!: Koran und Muhammad Asad · Mehr sehen »

Murad III.

Murad III. Murad III. (* 4. Juli 1546; † 15/16. Januar 1595) war 1574 bis 1595 Sultan des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Koran und Murad III. · Mehr sehen »

Murad Wilfried Hofmann

Murad Wilfried Hofmann (2008) Murad Wilfried Hofmann, ursprünglich Wilfried Hofmann (* 6. Juli 1931 in Aschaffenburg) ist ein deutscher Jurist und ehemaliger Diplomat.

Neu!!: Koran und Murad Wilfried Hofmann · Mehr sehen »

Murdschi'a

Murdschi'a ist der Name einer religiös-politischen Bewegung des Islam, die sich während der Umayyadenzeit in Kufa bildete und danach strebte, die nach der ersten Fitna eingetretene Spaltung unter den Muslimen zu überwinden.

Neu!!: Koran und Murdschi'a · Mehr sehen »

Muslim

Ein Muslim oder Moslem ist ein Angehöriger des Islam und wird auch als MohammedanerSiehe Vgl.

Neu!!: Koran und Muslim · Mehr sehen »

Noach

Hans Jordaens: ''Noahs Einzug in die Arche'' Noach oder Noah (seltener Noé oder Noe; נֹחַ Noaḥ, נוֹחַ Nōaḥ „Ruhe“) war nach dem Buch Genesis der Bibel der zehnte Urvater nach Adam.

Neu!!: Koran und Noach · Mehr sehen »

Offenbarung

Eine Offenbarung ist die Eröffnung von etwas bisher Verborgenem.

Neu!!: Koran und Offenbarung · Mehr sehen »

Orientalische Bibliothek

Die Orientalische Bibliothek (OB) ist eine Buchreihe, die von 1985 bis 1991 im C. H. Beck Verlag erschien und in der DDR durch den Verlag Gustav Kiepenheuer in Leipzig und Weimar den Verlag Volk und Welt realisiert wurde.

Neu!!: Koran und Orientalische Bibliothek · Mehr sehen »

Pensum

Mit Pensum bezeichnet man eine in einer bestimmten Zeit zu erledigende Aufgabe oder Arbeit.

Neu!!: Koran und Pensum · Mehr sehen »

Perikope (Liturgie)

Schlüssel Perikopen (von gr. περιϰοπή perikopé – „rings umhauenes Stück“, abgeleitet von περικόπτειν – „umschneiden“), in der Sprache des lateinischen Mittelalters Capitula genannt, sind die Abschnitte aus der Bibel, die für die Lesung im Gottesdienst bestimmt sind.

Neu!!: Koran und Perikope (Liturgie) · Mehr sehen »

Prophetie

Als Prophetie bezeichnet man die Verkündigung von Botschaften einer Religion durch Personen, die sich durch einen Gott berufen sehen.

Neu!!: Koran und Prophetie · Mehr sehen »

Quraisch

Die Quraisch, gelegentlich auch Koreischiten genannt, sind ein arabischer Stamm, der zur Zeit des Propheten Mohammed über Mekka herrschte und bis zum Anfang der Neuzeit eine führende politische Rolle in der islamischen Welt innehatte.

Neu!!: Koran und Quraisch · Mehr sehen »

Rabeya Müller

Rabeya Müller, auch Rabeya Müller-Haque (* 1957 in Mayen in der Eifel) ist eine deutsche Islamwissenschaftlerin, muslimische Theologin und Religionspädagogin.

Neu!!: Koran und Rabeya Müller · Mehr sehen »

Ramadan

Die Sultan-Ahmed-Moschee in Istanbul mit der traditionellen Ramadan-Beleuchtung ''Mahya'' Der Ramadan ist der Fastenmonat der Muslime und neunter Monat des islamischen Mondkalenders.

Neu!!: Koran und Ramadan · Mehr sehen »

Rasm

Koran aus dem 7. Jahrhundert ohne jegliche diakritische Zeichen Rasm nennt man ein arabisches Wort, oder einen Buchstaben ohne diakritische Zeichen, wie er im frühen Islam üblich war.

Neu!!: Koran und Rasm · Mehr sehen »

Rede Gottes

Die Rede Gottes ist in der islamischen Theologie eines der Attribute Gottes.

Neu!!: Koran und Rede Gottes · Mehr sehen »

Rudi Paret

Rudolf „Rudi“ Paret (* 3. April 1901 in Wittendorf; † 31. Januar 1983 in Tübingen) war ein Philologe und Islamwissenschaftler, von dem die in Wissenschaftskreisen maßgebliche Übersetzung des Korans ins Deutsche stammt.

Neu!!: Koran und Rudi Paret · Mehr sehen »

Sadr ud-Din

Maulana Sadr ud-Din Sadr-ud-Din († 15. November 1981) wirkte als erster Missionar der islamischen Konfession Ahmadiyya Andschuman Ischa'at-i-Islam als Imam in der Wilmersdorfer Moschee zu Berlin seit 1922.

Neu!!: Koran und Sadr ud-Din · Mehr sehen »

Sadschʿ

Sadschʿ ist eine Form der arabischen Reimprosa, die vor allem im Koran Verwendung findet.

Neu!!: Koran und Sadschʿ · Mehr sehen »

Salomon Schweigger

Salomon Schweigger (* 30. März 1551 in Haigerloch; † 21. Juni 1622 in Nürnberg) war ein evangelischer Prediger und Orientreisender.

Neu!!: Koran und Salomon Schweigger · Mehr sehen »

Sanaa

Sanaa (manchmal auch Sana’a geschrieben) ist die Hauptstadt Jemens mit 2.575.347 Einwohnern (Berechnung 2012).

Neu!!: Koran und Sanaa · Mehr sehen »

Satanische Verse

Satanische Verse ist die Bezeichnung für eine Episode in der Biographie von Mohammed, die mit der 53.

Neu!!: Koran und Satanische Verse · Mehr sehen »

Scharia

Die Scharia (im Sinne von „Weg zur Tränke, Weg zur Wasserquelle, deutlicher, gebahnter Weg“; auch: „religiöses Gesetz“, „Ritus“), abgeleitet aus dem Verb, beschreibt „die Gesamtheit aller religiösen und rechtlichen Normen, Mechanismen zur Normfindung und Interpretationsvorschriften des Islam“.

Neu!!: Koran und Scharia · Mehr sehen »

Selbstreferenzialität

Die Selbstreferenzialität (von „sich auf etwas beziehen“), auch Autoreferenzialität, Selbstreferentialität, Selbstreferenz und Selbstbezüglichkeit, ist ein Begriff, der beschreibt, wie ein Symbol, eine Idee oder Aussage (oder ein Modell, Bild oder Geschichte) auf sich selbst Bezug nimmt.

Neu!!: Koran und Selbstreferenzialität · Mehr sehen »

Sufismus

Sufismus oder Sufitum (auch Sufik) ist eine Sammelbezeichnung für Strömungen im Islam, die asketische Tendenzen und eine spirituelle Orientierung aufweisen, die oft mit dem Wort Mystik bezeichnet wird.

Neu!!: Koran und Sufismus · Mehr sehen »

Sunna

Sunna Pl.

Neu!!: Koran und Sunna · Mehr sehen »

Sunniten

schiitische Gebiete; '''Blau''': Ibaditen (Oman) Islamische Konfessionen und Rechtsschulen Die Sunniten (bis zum 19. Jahrhundert auch: Sonniten) bilden die größte Glaubensrichtung im Islam.

Neu!!: Koran und Sunniten · Mehr sehen »

Sure

Rifa'i-Moschee, Kairo Der Begriff Sure (Plural suwar) bezeichnet die Kapitel des Korans, der heiligen Schrift des Islams.

Neu!!: Koran und Sure · Mehr sehen »

Synopse

Diff-Darstellung Vergleich zweier Versionen in Mediawiki Beispiel eines Fragments zur Darstellung von Textübereinstimmungen im VroniPlag Wiki Eine Synopse oder Synopsis, weniger gebräuchlich auch Synoptik (altgriechisch συνοπτικός synoptikós ‚das Ganze zusammen sehend‘ zu σύνοψις sýnopsis ‚Zusammenschau‘, ‚Übersicht‘; aus συν syn ‚zusammen‘ und ὄψις ópsis ‚Sicht‘),Liddell-Scott-Jones: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, 9.

Neu!!: Koran und Synopse · Mehr sehen »

Syrische Schatzhöhle

Die Syrische Schatzhöhle ist eine Sammlung apokrypher Schriften aus der frühen Syrischen Kirche.

Neu!!: Koran und Syrische Schatzhöhle · Mehr sehen »

Syrische Sprache

Die syrische Sprache, auch als Syriakisch bezeichnet, gehört als mittelostaramäische Sprache zum nordwestlichen Zweig der semitischen Sprachen.

Neu!!: Koran und Syrische Sprache · Mehr sehen »

Tanach

Als Tanach oder Tenach bezeichnet das Judentum die Bibeltexte, die als normativ für die eigene Religion gelten.

Neu!!: Koran und Tanach · Mehr sehen »

Taschkent

Taschkent (früher kyrill. Тошкент) ist die Hauptstadt Usbekistans.

Neu!!: Koran und Taschkent · Mehr sehen »

Tā-Hā

Tā-Hā ist die 20. Sure des Korans.

Neu!!: Koran und Tā-Hā · Mehr sehen »

Theodor Nöldeke

Theodor Nöldeke Theodor Nöldeke (* 2. März 1836 in Harburg, heute Hamburg; † 25. Dezember 1930 in Karlsruhe) war ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Koran und Theodor Nöldeke · Mehr sehen »

Tilman Nagel

Tilman Nagel (* 19. April 1942 in Cottbus) ist ein deutscher Orientalist und Islamwissenschaftler.

Neu!!: Koran und Tilman Nagel · Mehr sehen »

Timuriden

Von den Timuriden verwendete Flagge William R. Shepherds Historischem Atlas, 1923 Als Dynastie der Timuriden wird ein von Timur (Tamerlan) gegründetes, muslimisches Herrscherhaus in Zentral- und Südwestasien bezeichnet, das von 1370 bis 1507 unter anderem im Gebiet der heutigen Staaten Afghanistan, Iran und Usbekistan regierte.

Neu!!: Koran und Timuriden · Mehr sehen »

Topkapı-Palast

Ansicht des Palastes vom Marmarameer aus Plan des Palastes (Höfe 2 bis 4 von links nach rechts) Modell der Gesamtanlage im 17. und 18 Jh. Der Brunnen Ahmeds III. (''III. Ahmet Çeşmesi'') vor dem Sultans-Tor Das Sultans-Tor Die Schatzkammer Die Bibliothek Ahmeds III. Die Halle mit Brunnen im Harem Säulen in einem Pavillon-Innenhof Perlmutt-Intarsien und Kacheln im Bagdad Kiosk Der Topkapı-Palast in Istanbul, im Deutschen auch Topkapi-Palast oder Topkapi-Serail, war jahrhundertelang der Wohn- und Regierungssitz der Sultane sowie das Verwaltungszentrum des Osmanischen Reiches.

Neu!!: Koran und Topkapı-Palast · Mehr sehen »

Umaiya ibn Abī s-Salt

Umaiya ibn Abī s-Salt (gest. um 630 in at-Tā'if) war ein Dichter aus dem arabischen Stamm Thaqīf, der dem Islam ähnliche Ideen vertrat und den Hanīfen zugerechnet wird.

Neu!!: Koran und Umaiya ibn Abī s-Salt · Mehr sehen »

Umayyaden

Das Reich der Umayyaden in seiner größten Ausdehnung Die Umayyaden oder Omajjaden (oder) – auch Omayyaden, Omaijaden, Omajaden – waren ein Familienclan des arabischen Stammes der Quraisch aus Mekka, dem Stamm, dem auch der Religionsgründer Mohammed entstammte.

Neu!!: Koran und Umayyaden · Mehr sehen »

Verlag C.H.Beck

Messestand auf dem EDV-Gerichtstag 2007 Der Verlag C. H. Beck (Eigenschreibweise: C.H.BECK) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform einer offenen Handelsgesellschaft mit Geschäftssitz in München.

Neu!!: Koran und Verlag C.H.Beck · Mehr sehen »

Walters Art Museum

Museumsgebäude des Walters Art Museum Das Walters Art Museum ist ein Kunstmuseum in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland.

Neu!!: Koran und Walters Art Museum · Mehr sehen »

Wilhelm Rudolph (Theologe)

Wilhelm Rudolph (* 12. Juli 1891 in Weikersheim; † 27. März 1987 in Münster) war evangelischer Theologe und Alttestamentler.

Neu!!: Koran und Wilhelm Rudolph (Theologe) · Mehr sehen »

Wissenschaftskolleg zu Berlin

Wallotstraße in Berlin-Grunewald Das Wissenschaftskolleg zu Berlin (Institute for Advanced Study) ist ein interdisziplinäres Forschungsinstitut.

Neu!!: Koran und Wissenschaftskolleg zu Berlin · Mehr sehen »

Yusuf (Prophet)

Jusuf und Zulejcha in einer Miniatur aus Buchara (1615) Yūsuf oder Jussuf (auch Yousef, Youssef, Yusef, Yossef oder Yosef) ist ein Prophet im Koran, der Heiligen Schrift des Islam.

Neu!!: Koran und Yusuf (Prophet) · Mehr sehen »

Zaid ibn Thābit

Zaid ibn Thābit al-Ansārī (gest. zwischen 662 und 676 in Medina) war ein Weggefährte des Propheten Mohammeds und schrieb dessen Offenbarungen nieder.

Neu!!: Koran und Zaid ibn Thābit · Mehr sehen »

Zentralrat der Muslime in Deutschland

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland e. V.

Neu!!: Koran und Zentralrat der Muslime in Deutschland · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Alcoranus, Alkoran, Alkorân, Muṣḥaf, Qorʾān, Qu'ran, Qur'an, Qur'ân, Qur'ān, Quran, Qur’an, Umm al-kitāb (Theologie), Ḳurʿān.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »