Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kommune (Lebensgemeinschaft)

Index Kommune (Lebensgemeinschaft)

Kommunen sind Gemeinschaften, in denen auch Menschen verbindlich zusammenleben, die weder verwandt noch Sexualpartner sind.

65 Beziehungen: Aktionsanalytische Organisation, Anarchie, Anarchismus, Anthroposophie, Antiautoritäre Erziehung, Ashram, Ökosiedlung, Bedürfnis, Bernd Drücke, Braunschweig, Brook Farm, Burg Lutter, Dieter Kunzelmann, Donauwörth, Eigentum, Faschismus, Fritz Teufel, Gemeinschaft, Gemeinschaftseigentum, Gewaltfreie Kommunikation, Gruppe der Fünf, Hafenstraße, Hako, Handwerk, Hans Koch (Unternehmer), Haus- und Familienarbeit, Hausbesetzung, Hausgemeinschaft, Hierarchie, Hutterer, Industrialisierung, Kaufungen, Kibbuz, Kinderladen, Kleinfamilie, Kollektiv, Kommune 2, Kommune I, Kommunität, Konsensprinzip, Konsum, Kulturrevolution, Landwirtschaft, Lebensgemeinschaft, Neue Soziale Bewegungen, Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski, Nordamerika, Plenum, Produktion, Produktionsmittel, ..., Rainer Langhans, Rudolf Stumberger, Russisches Kaiserreich, Sowjetunion, Sozialismus, Sozialistischer Deutscher Studentenbund, Stalinismus, Subsistenzwirtschaft, Szene (Volkskunde), Uschi Obermaier, Veto, Westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre, Wohngemeinschaft, Wohnprojekt, 68er-Bewegung. Erweitern Sie Index (15 mehr) »

Aktionsanalytische Organisation

Die Aktionsanalytische Organisation (AAO), auch als AA-Kommune, Muehl-Kommune oder Friedrichshof-Gruppen bezeichnet, war eine etwa 1970 aus einer Wohngemeinschaft entstandene Kommune, die von dem Aktionskünstler Otto Muehl gegründet wurde.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Aktionsanalytische Organisation · Mehr sehen »

Anarchie

Anarchie bezeichnet einen Zustand der Abwesenheit von Herrschaft.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Anarchie · Mehr sehen »

Anarchismus

anarchistisches Symbol Anarchismus (abgeleitet von anarchia ‚Herrschaftslosigkeit‘; Derivation aus α privativum und ἀρχή arche ‚Herrschaft‘) ist eine politische Ideenlehre und Philosophie, die Herrschaft von Menschen über Menschen und jede Art von Hierarchie als Form der Unter­drückung von Freiheit ablehnt.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Anarchismus · Mehr sehen »

Anthroposophie

Als Anthroposophie (von altgriechisch ἄνθρωπος ánthrōpos „Mensch“ und σοφία sophίa „Weisheit“) werden eine von Rudolf Steiner (1861–1925) begründete, weltweit vertretene spirituelle und esoterische Weltanschauung sowie der zugehörige Ausbildungs- und Erkenntnisweg bezeichnet.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Anthroposophie · Mehr sehen »

Antiautoritäre Erziehung

Antiautoritäre Erziehung ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe von Erziehungskonzepten, die in Deutschland Ende der 1960er und in den 1970er Jahren entstanden sind.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Antiautoritäre Erziehung · Mehr sehen »

Ashram

Sabarmati Ashram, Ahmedabad, Indien; hier hat sich Mohandas Karamchand Gandhi aufgehalten Ashram (Sanskrit, m./n., आश्रम,; mitunter auch Aschram) bezeichnet in den indischen Sprachen ein klosterähnliches Meditationszentrum (religiöse Herberge).

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Ashram · Mehr sehen »

Ökosiedlung

Als Ökosiedlung (ökologische Siedlung, Ökodorf) wird ein Dorf oder Stadtteil bezeichnet, das bzw.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Ökosiedlung · Mehr sehen »

Bedürfnis

Unter Bedürfnis versteht man in der Alltagssprache Verlangen, Wunsch, Ansprüche („wachsende Bedürfnisse“) oder etwas meist materielles zum Leben Notwendiges.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Bedürfnis · Mehr sehen »

Bernd Drücke

Bernd Drücke 2012 Bernd Drücke (* 24. Dezember 1965 in Unna) ist ein deutscher Soziologe und Redakteur der anarchopazifistischen Zeitschrift Graswurzelrevolution.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Bernd Drücke · Mehr sehen »

Braunschweig

Der Braunschweiger Löwe,Wahrzeichen der Stadt seit dem Hochmittelalter Aegidienkirche, Braunschweig Hauptbahnhof (rechts oben im Hintergrund). Okerring. Braunschweig (niedersächsisch Brunswiek) ist eine Großstadt im Südosten des Landes Niedersachsen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Braunschweig · Mehr sehen »

Brook Farm

Brook Farm, Gemälde von Josiah Wolcott, 1845 Brook Farm, historischer Plan um 1842 Brook Farm war eine sozialutopische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in West Roxbury (heute zu Boston) Massachusetts, die von 1841 bis 1847 bestand.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Brook Farm · Mehr sehen »

Burg Lutter

Die Burg Lutter liegt in der Gemeinde Lutter am Barenberge in Niedersachsen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Burg Lutter · Mehr sehen »

Dieter Kunzelmann

Dieter Kunzelmann (* 14. Juli 1939 in Bamberg; † 9. Mai 2018 in Berlin) war ein deutscher linksradikaler Politaktivist und Kopf der terroristischen Gruppierung Tupamaros West-Berlin.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Dieter Kunzelmann · Mehr sehen »

Donauwörth

Donauwörth ist eine Große Kreisstadt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries und der Sitz des Landratsamts.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Donauwörth · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Eigentum · Mehr sehen »

Faschismus

Die Diktatoren Benito Mussolini und Adolf Hitler in München, 1940 Faschismus war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem errichtete (siehe Italienischer Faschismus).

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Faschismus · Mehr sehen »

Fritz Teufel

Fritz Teufel (links) Fritz Teufel (* 17. Juni 1943 in Ingelheim; † 6. Juli 2010 in Berlin) war West-Berliner Kommunarde, Autor und aktiver Teilnehmer der Studentenbewegung und Mitglied der terroristischen Bewegung 2. Juni.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Fritz Teufel · Mehr sehen »

Gemeinschaft

Die Kernfamilie ist die kleinste mensch­liche Gemeinschaft Dorfgemeinschaft in einer Shuar-Communidad in Ecuador Gemeinschaft (von „gemein, Gemeinsamkeit“) bezeichnet in der Soziologie und der Ethnologie (Völkerkunde) eine überschaubare soziale Gruppe (beispielsweise eine Familie, Gemeinde, Wildbeuter-Horde, einen Clan oder Freundeskreis), deren Mitglieder durch ein starkes „Wir-Gefühl“ eng miteinander verbunden sind – oftmals über Generationen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Gemeinschaft · Mehr sehen »

Gemeinschaftseigentum

Als Gemeinschaftseigentum werden im deutschen Wohnungseigentumsrecht das Grundstück sowie Teile, Anlagen und Einrichtungen des Gebäudes, die nicht im Sondereigentum oder im Eigentum eines Dritten stehen, bezeichnet (Abs. 5 Wohnungseigentumsgesetz, WEG).

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Gemeinschaftseigentum · Mehr sehen »

Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Handlungskonzept, das von Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Gewaltfreie Kommunikation · Mehr sehen »

Gruppe der Fünf

Die Gruppe der Fünf oder das mächtige Häuflein (russ. mogutschaja kutschka, kyrill. могучая кучка) war eine Gruppe russischer Komponisten des 19. Jahrhunderts: Mili Balakirew, Alexander Borodin, César Cui, Modest Mussorgski und Nikolai Rimski-Korsakow.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Gruppe der Fünf · Mehr sehen »

Hafenstraße

Häuser der Hafenstraße, Oktober 2008 Hafenstraßen-Häuser an der Balduintreppe, April 1989 Lage der Hafenstraße Balduintreppe, Ecke Bernhard-Nocht-Straße mit der Kneipe ''Onkel Otto'', Juli 2006 Demonstration für den Erhalt der Hafenstraße am 20. Dezember 1986, hier nach ihrem Auftakt in St. Georg Unter dem Schlagwort Hafenstraße werden besonders in Medien und Politik die etwa elf ehemals besetzten, von Abriss bedrohten und in eine Genossenschaft überführten mehrgeschossigen Wohnhäuser vorwiegend aus der Gründerzeit in der St.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hafenstraße · Mehr sehen »

Hako

Die Hako GmbH ist ein Unternehmen für Reinigungstechnik und ultraleichte Nutzfahrzeuge für diese Zwecke mit Sitz in Bad Oldesloe.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hako · Mehr sehen »

Handwerk

Symbol des Handwerks Schmiede-Vorführung Schreiner-Arbeit an einem Windfang Historisches Handwerk: Böttcherei oder Fassbinderei Als Handwerk (von mittelhochdeutsch hant-werc, eine Lehnübersetzung zu lateinisch opus manuum und cheirurgía „Handarbeit“) werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Handwerk · Mehr sehen »

Hans Koch (Unternehmer)

Hans Koch (* 21. April 1897; † 9. Februar 1995 in Meinerzhagen im Sauerland) war ein deutscher Erfinder, Unternehmer sowie Mitgründer einer anarchistisch-kommunistischen Kommune.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hans Koch (Unternehmer) · Mehr sehen »

Haus- und Familienarbeit

Haus- und Familienarbeit bezeichnet häusliche und familienbezogene Arbeiten für sich selbst, für im Haushalt lebende Kinder und Angehörige einschließlich Partner bzw.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Haus- und Familienarbeit · Mehr sehen »

Hausbesetzung

Besetztes Haus in Stuttgart (2005) Eine Hausbesetzung ist die Inbesitznahme eines fremden, leerstehenden Gebäudes und seine Verwendung als Wohnraum oder Veranstaltungsraum.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hausbesetzung · Mehr sehen »

Hausgemeinschaft

In einer Hausgemeinschaft wohnen mehrere Wohnparteien in einem gemeinsamen Haus.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hausgemeinschaft · Mehr sehen »

Hierarchie

Als Hierarchie (gesprochen oder, altgr. ἱεραρχία hierarchia, zusammengesetzt aus ἱερός, hieros, „heilig“ und ἀρχή, archē, „Führung, Herrschaft“, daraus ab dem 17. Jahrhundert kirchenlateinisch hierarchia: „Rangordnung der Weihen“) bezeichnet man ein System von Elementen, die im Rang einander über- bzw.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hierarchie · Mehr sehen »

Hutterer

Hinweistafel zum Bruderhof von Oak Bluff Die Hutterer sind eine täuferische Kirche, die auf Jakob Hutter zurückgeht und deren Anhänger in Gütergemeinschaft nach dem Vorbild der Jerusalemer Urgemeinde leben.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Hutterer · Mehr sehen »

Industrialisierung

St.-Antony-Hütte von 1758, Abbildung von 1835 Harkortsche Fabrik auf Burg Wetter'' von Alfred Rethel, ca. 1834 Zeche Mittelfeld, Ilmenau (Zeichnung um 1860) ''Barmen um 1870 vom Ehrenberg aus gesehen'', Gemälde von August von Wille Zeche Sterkrade, Foto, ca. 1910–1913 Industrialisierung bezeichnet technisch-wirtschaftliche Prozesse des Übergangs von agrarischen zu industriellen Produktion­sweisen, in denen sich die maschinelle Erzeugung von Gütern und Dienstleistungen durchsetzt.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Industrialisierung · Mehr sehen »

Kaufungen

Kaufungen ist eine mittelgroße Gemeinde im Landkreis Kassel in Hessen (Deutschland).

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kaufungen · Mehr sehen »

Kibbuz

Als Kibbuz („Sammlung, Versammlung, Kommune“; Mehrzahl Kibbuzim) bezeichnet man eine ländliche Kollektivsiedlung in Israel mit gemeinsamem Eigentum und basisdemokratischen Strukturen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kibbuz · Mehr sehen »

Kinderladen

Ein Kinderladen in Berlin-Prenzlauer Berg Ein Kinderladen in Berlin-Wilmersdorf Ein Kinderladen ist ein selbstverwalteter („alternativer“) Kindergarten, zumeist von freien Trägervereinen (oft Elterninitiativen) getragen, in denen Kinder im Vorschulalter betreut werden.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kinderladen · Mehr sehen »

Kleinfamilie

Als Kleinfamilie wird eine Familie bezeichnet, die aus lediglich zwei Generation, Eltern mit Kindern, besteht.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kleinfamilie · Mehr sehen »

Kollektiv

Der Begriff Kollektiv (lat: colligere „zusammensuchen“, „zusammenlesen“) benennt unspezifisch soziale Gebilde, deren Zugehörige nach sehr verschiedenen Gesichtspunkten zusammengefasst werden – es kann etwa ein Volk, eine Klasse oder eine Belegschaft sein.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kollektiv · Mehr sehen »

Kommune 2

Giesebrechtstraße 20 in Berlin-Charlottenburg Die Kommune 2 war eine Lebensgemeinschaft in Berlin-Charlottenburg, in der versucht wurde, kollektives Leben mit politischer Arbeit zu verbinden.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kommune 2 · Mehr sehen »

Kommune I

Die Kommune I (auch: Kommune 1; K1) war eine politisch motivierte Wohngemeinschaft in der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kommune I · Mehr sehen »

Kommunität

Unter einer Kommunität (von lat. communitas, Gemeinschaft, Gemeinwesen) wird im Christentum meist eine geistliche Gemeinschaft verstanden.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kommunität · Mehr sehen »

Konsensprinzip

Das Konsensprinzip ist ein Weg zur Entscheidungs­findung in einer Gruppe.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Konsensprinzip · Mehr sehen »

Konsum

Unter Konsum („verbrauchen“) wird allgemein der Verzehr oder Verbrauch von Gütern verstanden.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Konsum · Mehr sehen »

Kulturrevolution

''Worte des Vorsitzenden Mao Tsetung'' in verschiedenen chinesischen Sprachen Die chinesische Kulturrevolution (oder kurz 文革 wéngé) war eine politische Kampagne in der Volksrepublik China zwischen 1966 und 1976, die Mao Zedong zur Stärkung seiner Position und Autorität und Beseitigung seiner politischen Gegner auslöste und das Land gesellschaftlich wie wirtschaftlich weit zurückwarf.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Kulturrevolution · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Lebensgemeinschaft

Die weltweit am meisten verbreitete Lebensgemeinschaft ist die zwischen zwei Sexualpartnern. Unter einer Lebensgemeinschaft versteht man im deutschen juristischen Jargon das auf Dauer angelegte Zusammenleben von Sexualpartnern in einem Privathaushalt.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Lebensgemeinschaft · Mehr sehen »

Neue Soziale Bewegungen

Als Neue Soziale Bewegungen oder Alternativbewegungen werden gesellschaftliche Strömungen und Gruppierungen seit dem letzten Viertel des 20.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Neue Soziale Bewegungen · Mehr sehen »

Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski

Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski. Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski (wiss. Transliteration Nikolaj Gavrilovič Černyševskij; * in Saratow, Russisches Kaiserreich; † ebenda) war ein russischer Schriftsteller, Publizist, Literaturkritiker und Revolutionär.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Nikolai Gawrilowitsch Tschernyschewski · Mehr sehen »

Nordamerika

Nordamerika ist der nördliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Nordamerika · Mehr sehen »

Plenum

Das Plenum (von lat. plēnum (cōnsilium) „vollzählige Versammlung“ zu plenus, -a, -um „voll“; Plural: Plenen, Plena) ist die Vollversammlung möglichst aller Mitglieder einer Institution oder Organisation (auch Plenarsitzung bzw. Plenarversammlung).

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Plenum · Mehr sehen »

Produktion

Produktion (‚hervor führen‘), insbesondere bei Gegenständen auch Fertigung, Fabrikation oder Verarbeitung, Bearbeitung, im rechtlichen Sprachgebrauch die Herstellung, sind die von Arbeitskräften (Produzenten) mittels Arbeit bewirkten Prozesse der Transformation, die aus natürlichen wie bereits produzierten Ausgangsstoffen (Werkstoffe) unter Einsatz von Energie und bestimmten Produktionsmitteln lagerbare Wirtschafts- oder Gebrauchsgüter (Ökonomisches Gut) erzeugen.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Produktion · Mehr sehen »

Produktionsmittel

Produktionsmittel sind in der Wirtschaftswissenschaft diejenigen Arbeits- und Betriebsmittel, die zur Produktion von Gütern erforderlich sind.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Produktionsmittel · Mehr sehen »

Rainer Langhans

Rainer Langhans, 2008 Rainer Langhans (* 19. Juni 1940 in Oschersleben) ist ein deutscher Autor, Filmemacher und Schauspieler, der vor allem für seine Mitgliedschaft in der Kommune I bekannt ist.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Rainer Langhans · Mehr sehen »

Rudolf Stumberger

Rudolf Stumberger (geb. 1956 in München) ist ein deutscher Gesellschaftswissenschaftler, Journalist und Autor.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Rudolf Stumberger · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sozialismus

1. Mai 1912 am Union Square in New York City Der Sozialismus (von ‚kameradschaftlich‘) ist eine der im 19.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Sozialismus · Mehr sehen »

Sozialistischer Deutscher Studentenbund

Der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) war ein politischer Studentenverband in Westdeutschland und West-Berlin, der von 1946 bis 1970 bestand.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Sozialistischer Deutscher Studentenbund · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Stalinismus · Mehr sehen »

Subsistenzwirtschaft

indigenen Völker Alaskas – fischen, jagen, sammeln – wird gesetz­lich geschützt und genießt Vorrang gegen­über markt­wirtschaft­lichen Bestre­bungen in diesen Wirtschafts­zweigen, weltweit eine AusnahmeThomas F. Thornton: https://www.culturalsurvival.org/ourpublications/csq/article/alaska-native-subsistence-a-matter-cultural-survival ''Alaska Native Subsistence: A Matter of Cultural Survival.'' In: ''Culturalsurvival.org.'' 1998, abgerufen am 13. September 2014. Subsistenzwirtschaft oder Bedarfswirtschaft werden alle – vorwiegend landwirtschaftlichen – Wirtschaftsformen genannt, deren Produktionsziel weitestgehend die Selbstversorgung zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes einer Familie oder einer kleinen Gemeinschaft ist.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Subsistenzwirtschaft · Mehr sehen »

Szene (Volkskunde)

Eine Szene ist ein soziales Netzwerk in Form eines freizeitlichen Sozialisationsraumes, das durch gemeinsame Interessen, Überzeugungen, Vorlieben oder Geschmäcker von Menschen verdichtet ist.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Szene (Volkskunde) · Mehr sehen »

Uschi Obermaier

Uschi Obermaier (* 24. September 1946 in München), zeitweiliger Künstlername: Chrissi Malberg, ist ein ehemaliges Fotomodell.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Uschi Obermaier · Mehr sehen »

Veto

Ein Veto (veto „ich verbiete“) ist das Einlegen eines Einspruches, das innerhalb eines formell definierten Rahmens geschieht und damit Entscheidungen aufschieben oder ganz blockieren kann.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Veto · Mehr sehen »

Westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre

Illustration der 68er-Bewegung im Haus der Geschichte in Bonn Malen von Transparenten im Architektur-Gebäude der TU Berlin im Protest gegen die Verabschiedung der Notstandsgesetze, Mai 1968 Transparente am Architektur-Gebäude der TU Berlin im Protest gegen die Verabschiedung der Notstandsgesetze, Mai 1968 Die westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre war eine linksgerichtete gesellschaftskritische politische Bewegung in der Bundesrepublik Deutschland und West-Berlin.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre · Mehr sehen »

Wohngemeinschaft

Schwarzen Brett in Berlin Das Wort Wohngemeinschaft (kurz WG) bezeichnet das Zusammenleben mehrerer unabhängiger, meist nicht verwandter Personen in einer Wohnung.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Wohngemeinschaft · Mehr sehen »

Wohnprojekt

Als ein Wohnprojekt verstehen sich Wohngemeinschaften, die ein oder mehrere Häuser gemeinsam entwickeln, bewohnen und verwalten.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und Wohnprojekt · Mehr sehen »

68er-Bewegung

Antikriegsdemonstration in den USA, 1968 Als 68er-Bewegung werden soziale Bewegungen der Neuen Linken zusammengefasst, die in den 1960er Jahren aktiv waren und in einigen Staaten im Jahr 1968 besonders hervortraten.

Neu!!: Kommune (Lebensgemeinschaft) und 68er-Bewegung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Landkommune.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »