Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kolumbarium

Index Kolumbarium

Nordfriedhof Wiesbaden, Innenansicht Kolumbarium, auch Columbarium (lateinisch columbarium „Taubenschlag“, zu columba „Taube“), war ursprünglich die Bezeichnung für einen Taubenschlag; wegen der optischen Ähnlichkeit wurden dann auch altrömische Grabkammern mit reihenweise übereinander angebrachten Nischen zur Aufnahme von Urnen nach Feuerbestattungen so benannt.

77 Beziehungen: Aachen, Allerheiligenkirche (Erfurt), Altkatholische Kirche, Arkade, Bestattungsurne, Brescia, Buddhismus, Campo Verano, Christentum, Düsseldorf, Denkmalschutz, Deutsches Archäologisches Institut, Dortmund, Duisburg, Duissern, Ebingen, Elbsandstein, Erfurt, Ernst Samter, Ernst Vohsen, Erzbistum Köln, Felix Genzmer (Architekt), Feuerbestattung, Friedhof, Friedhof Ohlsdorf, Fries, Giovanni Battista Piranesi, Grabkapelle, Hannover, Hauptfriedhof Gotha, Japan, Jugendstil, Karl der Große, Karl von den Steinen, Kasematte, Katakombe, Kolumbarium Hl. Herz Jesu, Krefeld, Krematorium, Leverkusen, Liebfrauenkirche (Dortmund), Livia Drusilla, Manfred Melzer, Mülheim an der Ruhr, Mülln, Naturstein, Nazarethkirche (Hannover), Neptune Society Columbarium of San Francisco, Neuromanik, New Orleans, ..., Nordfriedhof (Wiesbaden), Olla (Gefäß), Otto Wilhelm Scharenberg, Père Lachaise, Pfarrkirche Erscheinung Christi (Krefeld), Pragfriedhof, Profanierung, Rom, Salzburg, Sarg, Südfriedhof (Leipzig), Scipio, Sepulkralkultur, St. Bartholomäus (Köln-Ehrenfeld), St. Josef (Aachen), St. Marien-Dom (Hamburg), Stadtfriedhof (Braunschweig), Sterbekasse, Stuttgart, Taipeh, Taubenschlag, Verona, Via Appia, Walter Hatto Gross, Wiesbaden, Wilhelm Scholter, Zentralfriedhof Friedrichsfelde. Erweitern Sie Index (27 mehr) »

Aachen

Luftbild von Aachen Aachener Dom Aachener Rathaus Aachen (Öcher Platt: Oche) ist eine kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln.

Neu!!: Kolumbarium und Aachen · Mehr sehen »

Allerheiligenkirche (Erfurt)

Allerheiligenkirche mit Westturm in Erfurt Rückansicht aus der Allerheiligenstraße Die Allerheiligenkirche ist eine kleine römisch-katholische Kirche aus dem 12./14.

Neu!!: Kolumbarium und Allerheiligenkirche (Erfurt) · Mehr sehen »

Altkatholische Kirche

Altkatholische Kirche, in der Schweiz Christkatholische Kirche, in den Niederlanden Oud-Katholieke Kerk, bezeichnet die Gemeinschaft selbständiger katholischer Kirchen, die teilweise in der Utrechter Union zusammengeschlossen sind.

Neu!!: Kolumbarium und Altkatholische Kirche · Mehr sehen »

Arkade

Arkaden am ''Palacio de Navarra'' in Pamplona, Spanien, 19. Jahrhundert Arkadenhof der Universität Wien Eine Arkade (von ‚Bogen‘) ist im engeren Sinn ein von Pfeilern oder Säulen getragener Bogen.

Neu!!: Kolumbarium und Arkade · Mehr sehen »

Bestattungsurne

Schmuckurne (Schnüre zum Ablassen der Urne ins Erdreich) Die Bestattungsurne (auch „Graburne“ genannt) ist ein seit dem Neolithikum bekannter Behälter zur endgültigen Bestattung oder Aufbewahrung der Asche von Verstorbenen nach einer Feuerbestattung.

Neu!!: Kolumbarium und Bestattungsurne · Mehr sehen »

Brescia

Der kapitolinische Tempel in Brescia (UNESCO-Welterbe) Brescia (deutsch veraltet: Wälsch-Brixen) ist eine italienische Stadt mit Einwohnern (Stand), Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Brescia und zweitgrößte Stadt der Lombardei.

Neu!!: Kolumbarium und Brescia · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Kolumbarium und Buddhismus · Mehr sehen »

Campo Verano

Gräbergalerie Der Campo Verano (voller Name: Cimitero Comunale Monumentale Campo Verano oder kurz Cimitero del Verano, häufig einfach Il Verano) ist der größte Friedhof der italienischen Hauptstadt Rom.

Neu!!: Kolumbarium und Campo Verano · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Kolumbarium und Christentum · Mehr sehen »

Düsseldorf

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Düsseldorf Düsseldorf, Stadtpanorama Düsseldorf, Blick nach Westen Düsseldorf am Rhein mit Altstadt und Hafen Rheinturm Düsseldorf: Beleuchtung zur 70-Jahr-Feier des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (Rheinkomet) ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Behördensitz des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Neu!!: Kolumbarium und Düsseldorf · Mehr sehen »

Denkmalschutz

Das unter Denkmalschutz stehende Baudenkmal ''Anatomisches Theater der Tierarzneischule'' in Berlin vor und nach der Restaurierung Das Bodendenkmal Motte Altenburg – Reste einer mittelalterlichen Burg mit Burghügel und Grabenanlage Technisches Denkmal: Vorgarnherstellung in der Tuchfabrik Müller, Euskirchen Modernes Baudenkmal:Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt von Paul Bonatz (1936) Denkmalschutz dient dem Schutz von Kulturdenkmalen und kulturhistorisch relevanten Gesamtanlagen (Ensembleschutz).

Neu!!: Kolumbarium und Denkmalschutz · Mehr sehen »

Deutsches Archäologisches Institut

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine international tätige wissenschaftliche Forschungseinrichtung, die 1829 in Rom als Istituto di corrispondenza archeologica gegründet wurde und heute als Bundesanstalt mit Hauptsitz in Berlin zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört.

Neu!!: Kolumbarium und Deutsches Archäologisches Institut · Mehr sehen »

Dortmund

Deutschen Fußballmuseum Blick vom Florianturm auf die Dortmunder Innenstadt Dortmund (Standardaussprache; regional:; westfälisch Düörpm) ist eine Großstadt in der Metropolregion Rhein-Ruhr in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Kolumbarium und Dortmund · Mehr sehen »

Duisburg

Magic Mountain'', ein Wahrzeichen Duisburgs Duisburger Innenhafen Alter Industriekran ''Krokodil'' im Landschaftspark Duisburg-Nord. Duisburg (mit Dehnungs-i, //, regional variabel bis) ist eine kreisfreie Großstadt, die an der Mündung der Ruhr in den Rhein liegt.

Neu!!: Kolumbarium und Duisburg · Mehr sehen »

Duissern

Lutherkirche in Duisburg-Duissern Duissern ist einer der ältesten Stadtteile Duisburgs.

Neu!!: Kolumbarium und Duissern · Mehr sehen »

Ebingen

Ebingen ist seit der Stadtgründung 1975 der zentrale, größte Stadtteil von Albstadt im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg.

Neu!!: Kolumbarium und Ebingen · Mehr sehen »

Elbsandstein

Wartturm, kann von einer feingliedrigen “Marmorierung” durchzogen sein. Cotta Elbsandstein bezeichnet Sandsteine, deren natürliches Vorkommen sich auf den Norden Böhmens und im Großraum Dresden gelegene Teile Sachsens beschränkt.

Neu!!: Kolumbarium und Elbsandstein · Mehr sehen »

Erfurt

Domplatz, Wahrzeichen von Erfurt Erfurt ˈʔɛɐ̯.fʊɐ̯tʰ ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen.

Neu!!: Kolumbarium und Erfurt · Mehr sehen »

Ernst Samter

Ernst Samter (* 7. Februar 1868 in Posen; † 6. August 1926 in Berlin) war ein deutscher klassischer Philologe und Religionshistoriker.

Neu!!: Kolumbarium und Ernst Samter · Mehr sehen »

Ernst Vohsen

Ernst Vohsen (* 19. April 1853 in Mainz; † Juni 1919 in Bad Nauheim) war ein deutscher Konsul, Generalbevollmächtigter der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft (DOAG) und Verleger.

Neu!!: Kolumbarium und Ernst Vohsen · Mehr sehen »

Erzbistum Köln

Logo des Erzbistums Köln Wappen des Erzbistums Das Erzbistum Köln (ist eine römisch-katholische Diözese im Westen von Nordrhein-Westfalen und im nördlichen Rheinland-Pfalz.

Neu!!: Kolumbarium und Erzbistum Köln · Mehr sehen »

Felix Genzmer (Architekt)

Felix Genzmer, um 1900 Felix August Helfgott Genzmer (* 22. November 1856 in Labes, Pommern; † 6. August 1929 in Berlin-Dahlem) war ein deutscher Architekt, Baubeamter und Hochschullehrer.

Neu!!: Kolumbarium und Felix Genzmer (Architekt) · Mehr sehen »

Feuerbestattung

Kremation in Ubud (Indonesien) Darstellung einer japanischen Einäscherung Die Feuerbestattung ist eine Form der Bestattung, bei der die Leiche verbrannt wird.

Neu!!: Kolumbarium und Feuerbestattung · Mehr sehen »

Friedhof

Für das Domkapitel reservierter Bereich auf dem Wiener Zentralfriedhof Johannisfriedhofs (Paul Wallot, 1894) Ein Friedhof (auch Bestattungsplatz oder Begräbnisplatz, veraltet Gottesacker, Kirchhof oder Leichenhof) ist ein Ort, an dem Verstorbene, in den meisten Fällen begleitet von einem religiösen oder weltlichen Ritus, bestattet werden.

Neu!!: Kolumbarium und Friedhof · Mehr sehen »

Friedhof Ohlsdorf

Die Friedhofsverwaltung Der Friedhof Ohlsdorf (bis 1991 Hauptfriedhof Ohlsdorf) im Hamburger Stadtteil Ohlsdorf wurde am 1.

Neu!!: Kolumbarium und Friedhof Ohlsdorf · Mehr sehen »

Fries

Romanik: Rollen-, Zahn-, Rauten-, und Rundbogenfries am Bamberger Dom Als Fries wird in der Architektur ein lineares, meist waagerechtes Stilelement bezeichnet.

Neu!!: Kolumbarium und Fries · Mehr sehen »

Giovanni Battista Piranesi

Giovanni Battista Piranesi Giovanni Battista Piranesi, auch Giambattista Piranesi (* 4. Oktober 1720 in Mogliano Veneto bei Treviso; † 9. November 1778 in Rom), war ein italienischer Kupferstecher, Archäologe, Architekt und Architekturtheoretiker.

Neu!!: Kolumbarium und Giovanni Battista Piranesi · Mehr sehen »

Grabkapelle

Eine Grabkapelle oder Grabkirche bezeichnet in der Regel ein Mausoleum oder ein Kirchengebäude, das vor allem als Grablege von Adels- oder Bürgerfamilien oder aber eines Hausklosters oder Stifts diente.

Neu!!: Kolumbarium und Grabkapelle · Mehr sehen »

Hannover

name.

Neu!!: Kolumbarium und Hannover · Mehr sehen »

Hauptfriedhof Gotha

Der Hauptfriedhof Gotha (früher auch Friedhof V) ist der größte der sechs noch existierenden Gothaer Friedhöfe und liegt im Nordosten der thüringischen Stadt.

Neu!!: Kolumbarium und Hauptfriedhof Gotha · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Kolumbarium und Japan · Mehr sehen »

Jugendstil

Der Jugendstil oder Art nouveau ist eine kunstgeschichtliche Epoche an der Wende vom 19.

Neu!!: Kolumbarium und Jugendstil · Mehr sehen »

Karl der Große

Karls des Kahlen. Karl der Große (lateinisch Carolus Magnus oder Karolus Magnus, französisch und englisch Charlemagne; * wahrscheinlich 2. April 747 oder 748; † 28. Januar 814 in Aachen) war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs (bis 771 gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann).

Neu!!: Kolumbarium und Karl der Große · Mehr sehen »

Karl von den Steinen

Karl von den Steinen (1855–1929) Karl von den Steinen (* 7. März 1855 in Mülheim an der Ruhr; † 4. November 1929 in Kronberg im Taunus) war ein deutscher Mediziner (mit Schwerpunkt Psychiatrie), Ethnologe, Forschungsreisender, Amerikanist und Schriftsteller wichtiger ethnologischer Werke, der sich besonders um die Erforschung der Indianerkulturen Zentral-Brasiliens und die Kunst der Marquesaner verdient gemacht hat.

Neu!!: Kolumbarium und Karl von den Steinen · Mehr sehen »

Kasematte

Kasematte der Festung Dänholm Defensionskasematte (A) im Innern einer Bastion, Zugang zu den Schützenstellungen (C) in der Flanke Küstrin (Altstadt): Restaurierte Kasematte der Bastion „Philipp“ Innenstadt, Bleichstraße Kasematte der Festung Theresienstadt – bis 1945 zentrale Leichenhalle Eine Kasematte (frz. casematte, von mittelgr. χάσμα chásma „Spalte“, „Erdschlund“, „Erdkluft“ über ital. casamatta „Wallgewölbe“) ist ein vor Artilleriebeschuss geschütztes Gewölbe im Festungsbau.

Neu!!: Kolumbarium und Kasematte · Mehr sehen »

Katakombe

Katakomben sind unterirdische Gewölbekomplexe, die der Bestattung von Toten dienen.

Neu!!: Kolumbarium und Katakombe · Mehr sehen »

Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Das Kolumbarium Hl.

Neu!!: Kolumbarium und Kolumbarium Hl. Herz Jesu · Mehr sehen »

Krefeld

Die Stadt Krefeld (bis 25. November 1925 Crefeld) ist eine linksrheinisch gelegene Großstadt am Niederrhein nordwestlich der Landeshauptstadt Düsseldorf und südwestlich anschließend an Duisburg und das Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Kolumbarium und Krefeld · Mehr sehen »

Krematorium

Ein Krematorium (zu lat. cremare, dt. verbrennen) ist eine Anlage zur Kremation, der Verbrennung (auch Einäscherung oder Veraschung) von Leichen anstelle einer Erdbestattung oder anderer Arten der Bestattung.

Neu!!: Kolumbarium und Krematorium · Mehr sehen »

Leverkusen

Leverkusen ist eine kreisfreie Stadt und Mittelzentrum im südlichen Nordrhein-Westfalen, gehört zum Regierungsbezirk Köln, liegt geographisch im Bergischen Land und gehört somit zum Rheinland.

Neu!!: Kolumbarium und Leverkusen · Mehr sehen »

Liebfrauenkirche (Dortmund)

Kirchturm der Liebfrauenkirche Dortmund Liebfrauenkirche Südfassade, Turm Chor, Südfassade Die Liebfrauenkirche ist eine 1881–1883 erbaute, unter Denkmalschutz stehende römisch-katholische Kirche in Dortmund, Amalienstraße 21 a. Sie wird seit dem Jahr 2009 als Kolumbarium genutzt, bis Juni 2009 war sie eine katholische Pfarrkirche im Dortmunder Stadtbezirk Innenstadt-West.

Neu!!: Kolumbarium und Liebfrauenkirche (Dortmund) · Mehr sehen »

Livia Drusilla

Porträt Livias (Abguss eines Originals) in der Ny Carlsberg Glyptotek Livia Drusilla (* 30. Januar 58 v. Chr.; † 29 n. Chr. in Rom), meist nur kurz Livia genannt, war die langjährige dritte Ehefrau des römischen Kaisers Augustus.

Neu!!: Kolumbarium und Livia Drusilla · Mehr sehen »

Manfred Melzer

Weihbischof Manfred Melzer (2014) Manfred Melzer (* 28. Februar 1944 in Solingen-Ohligs) ist ein römisch-katholischer Geistlicher und emeritierter Weihbischof im Erzbistum Köln.

Neu!!: Kolumbarium und Manfred Melzer · Mehr sehen »

Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr ist eine kreisfreie Großstadt im westlichen Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen.

Neu!!: Kolumbarium und Mülheim an der Ruhr · Mehr sehen »

Mülln

Der Stadtteil Mülln in Salzburg Mülln ist ein kleiner Stadtteil der österreichischen Stadt Salzburg.

Neu!!: Kolumbarium und Mülln · Mehr sehen »

Naturstein

Haus aus Naturstein (Fassade aus Gnodstädter Sandstein und Sockel aus Kirchheimer Muschelkalk) Kairouan Als Naturstein bezeichnet man ganz allgemein alle Gesteine, wie man sie in der Natur vorfindet, sofern man sie als wirtschaftliches Gut betrachtet oder erwirbt.

Neu!!: Kolumbarium und Naturstein · Mehr sehen »

Nazarethkirche (Hannover)

Nazarethkirche Die Nazarethkirche ist eine von zwei Kirchen der evangelisch-lutherischen Südstadt-Kirchengemeinde in der Südstadt von Hannover.

Neu!!: Kolumbarium und Nazarethkirche (Hannover) · Mehr sehen »

Neptune Society Columbarium of San Francisco

Außenansicht des Kolumbariums Das Neptune Society Columbarium of San Francisco ist ein von der Neptune Society of Northern California betriebenes Kolumbarium in San Francisco, Kalifornien.

Neu!!: Kolumbarium und Neptune Society Columbarium of San Francisco · Mehr sehen »

Neuromanik

J. C. von Lassaulx erbaut, gehört zu den ersten neuromanischen Bauten überhaupt Dom zu Speyer; Das neue Westwerk (links) von Heinrich Hübsch hebt sich deutlich vom älteren Gebäudeteil ab. Die Neuromanik, auch Neoromanik genannt, ist ein europäischer Kunststil des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Kolumbarium und Neuromanik · Mehr sehen »

New Orleans

New Orleans (Amerikanisches Englisch:, lokal) ist mit 389.617 Einwohnern (2015 Abgerufen am 18. März 2015.) die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: Kolumbarium und New Orleans · Mehr sehen »

Nordfriedhof (Wiesbaden)

Plan des Wiesbadener Nordfriedhofs Der Nordfriedhof ist mit einer Fläche von 14,5 Hektar der zweitgrößte Friedhof der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.

Neu!!: Kolumbarium und Nordfriedhof (Wiesbaden) · Mehr sehen »

Olla (Gefäß)

Eine Olla ist ein antikes griechisches, henkelloses Kochgeschirr in kugelähnlicher Form, das meist aus Ton und Metall hergestellt wurde.

Neu!!: Kolumbarium und Olla (Gefäß) · Mehr sehen »

Otto Wilhelm Scharenberg

Otto Wilhelm Scharenberg Otto Wilhelm Scharenberg (* 29. Mai 1851 in Kiel; † 14. Dezember 1920 in Erdmannsdorf im Riesengebirge) war ein deutscher Architekt und Baubeamter, von 1898 bis 1915 amtierte er als Stadtbaurat in Leipzig.

Neu!!: Kolumbarium und Otto Wilhelm Scharenberg · Mehr sehen »

Père Lachaise

Père Lachaise im Nebel Eine der Gassen im Père Lachaise Le Cimetière du Père-Lachaise ist der größte Friedhof von Paris und zugleich die erste als Parkfriedhof angelegte Begräbnisstelle der Welt.

Neu!!: Kolumbarium und Père Lachaise · Mehr sehen »

Pfarrkirche Erscheinung Christi (Krefeld)

Pfarrkirche Erscheinung Christi Die Pfarrkirche Erscheinung Christi ist Teil des Gemeindezentrums Dreikönigenhaus der alt-katholischen Pfarrei in Krefeld.

Neu!!: Kolumbarium und Pfarrkirche Erscheinung Christi (Krefeld) · Mehr sehen »

Pragfriedhof

Jugendstil-Krematorium auf dem Pragfriedhof Der Pragfriedhof in Stuttgart-Nord ist der drittgrößte Friedhof Stuttgarts.

Neu!!: Kolumbarium und Pragfriedhof · Mehr sehen »

Profanierung

Profanierung oder Profanation (von profan, das zugehörige Verb ist profanieren) ist die Entweihung oder Entwürdigung eines sakralen (materiellen oder immateriellen) Gegenstandes.

Neu!!: Kolumbarium und Profanierung · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Kolumbarium und Rom · Mehr sehen »

Salzburg

Blick von der Festung Richtung Norden Festung und Kapuzinerberg, vom Mönchsberg aus gesehen Festung Hohensalzburg Gaisbergs Salzburg ist die Landeshauptstadt des Bundeslandes Salzburg.

Neu!!: Kolumbarium und Salzburg · Mehr sehen »

Sarg

Sarg in der Trauerhalle Sarkophag eines Abtes Ein Sarg (Etymologie: Verkürzung vom griechischen sarkophagos, siehe: Sarkophag) ist ein Behältnis für den Transport, die Aufbahrung und die Beisetzung eines Leichnams.

Neu!!: Kolumbarium und Sarg · Mehr sehen »

Südfriedhof (Leipzig)

Süd-(Rück-)Seite der Kapellenanlage. In der oberen Arkade sowie hinter den ebenerdigen Gittern befindet sich das Kolumbarium, im Hintergrund zwei Schornsteine des Krematoriums. Der Südfriedhof ist mit 82 Hektar der größte Friedhof Leipzigs.

Neu!!: Kolumbarium und Südfriedhof (Leipzig) · Mehr sehen »

Scipio

Scipio (lateinisch „Stock“; Plural: Scipiones) war der Beiname (Cognomen) des berühmtesten Zweigs der römischen Patrizierfamilie der Cornelii, der wohl auf die Cornelii Malugenses zurückgeht.

Neu!!: Kolumbarium und Scipio · Mehr sehen »

Sepulkralkultur

Sepulkralkultur (lat. sepulcrum, „Grab“) umfasst die Kultur des Todes, des Sterbens, des Bestattens sowie des Trauerns und kann im weitesten Sinne auch als Trauer- und Begräbniskultur sowie als Gesamtheit aller Riten im Bereich eines Grabes verstanden werden.

Neu!!: Kolumbarium und Sepulkralkultur · Mehr sehen »

St. Bartholomäus (Köln-Ehrenfeld)

Grabeskirche St. Bartholomäus Kapellenraum Die Grabeskirche St.

Neu!!: Kolumbarium und St. Bartholomäus (Köln-Ehrenfeld) · Mehr sehen »

St. Josef (Aachen)

Grabeskirche St. Josef – Blick nach Osten St.

Neu!!: Kolumbarium und St. Josef (Aachen) · Mehr sehen »

St. Marien-Dom (Hamburg)

St. Marien, Turmfront Domsakristei und Apsis Apsis Domschule hinter St. Marien Innenraum Der St.-Marien-Dom (Eigenschreibweise: St. Marien-Dom, umgangssprachlich Mariendom) ist die Kathedralkirche des römisch-katholischen Erzbistums Hamburg.

Neu!!: Kolumbarium und St. Marien-Dom (Hamburg) · Mehr sehen »

Stadtfriedhof (Braunschweig)

Plan des Stadtfriedhofs Eingangsbereich Helmstedter Straße Das Riesebergdenkmal Bombenopfer von 1944 auf dem Ehrenfriedhof Denkmal ''„Den Toten des Krieges, der Gewaltherrschaft, der Vertreibung“'' Grab von August Merges Der Stadtfriedhof in Braunschweig ist ein kommunaler Friedhof.

Neu!!: Kolumbarium und Stadtfriedhof (Braunschweig) · Mehr sehen »

Sterbekasse

Als Sterbekasse (Grabe- oder Leichenkasse, Totenlade, Sterbelade, Begräbniskasse) bezeichnet man kleine, im Wesentlichen die Deckung der Beerdigungskosten bezweckende, zum Teil mit Krankenkassen verbundene Lebensversicherer, die im Todesfall das Sterbegeld an die Erben oder den Besorger der Bestattung auszahlen oder, wenn solche nicht vorhanden, die Beerdigung auch selbst besorgen.

Neu!!: Kolumbarium und Sterbekasse · Mehr sehen »

Stuttgart

Das für Öffentlichkeitsarbeit verwendete Logo der Stadt Stuttgart Schlossplatz am Morgen Alten Schloss Karlshöhe ist die Hauptstadt des deutschen Landes Baden-Württemberg und mit rund 630.000 Einwohnern dessen größte Stadt.

Neu!!: Kolumbarium und Stuttgart · Mehr sehen »

Taipeh

Historisches Taipeh Taipeh (häufig in der englischen Schreibweise als Taipei wiedergegeben) ist die Hauptstadt der Republik China (Taiwan).

Neu!!: Kolumbarium und Taipeh · Mehr sehen »

Taubenschlag

Taubenhaus in Luxemburg-Stadt, Versuch der stadtweiten Populations-Kontrolle Das Haus der Tauben am ehemaligen Schloss in Cadenberge, Landkreis Cuxhaven Ein Taubenschlag dient der Zucht und Haltung von Haustauben und bietet ihnen Schutz vor Witterungseinflüssen und natürlichen Feinden.

Neu!!: Kolumbarium und Taubenschlag · Mehr sehen »

Verona

Verona ist eine italienische Stadt in Venetien im Nordosten Italiens.

Neu!!: Kolumbarium und Verona · Mehr sehen »

Via Appia

Hadrian Via Appia Die Via Appia (Appische Straße) ist eine Römerstraße, deren Bau 312 v. Chr.

Neu!!: Kolumbarium und Via Appia · Mehr sehen »

Walter Hatto Gross

Walter Hatto Gross (* 30. März 1913 in Heidelberg; † 24. Dezember 1984 in Hamburg) war ein deutscher klassischer Archäologe.

Neu!!: Kolumbarium und Walter Hatto Gross · Mehr sehen »

Wiesbaden

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Wiesbaden Flagge der Landeshauptstadt Wiesbaden Wiesbaden ist die Landeshauptstadt des deutschen Landes Hessen und mit seinen 15 Thermal- und Mineralquellen eines der ältesten Kurbäder Europas.

Neu!!: Kolumbarium und Wiesbaden · Mehr sehen »

Wilhelm Scholter

Wilhelm Scholter (* 11. Januar oder 12. Januar 1859 in Bern; † 6. Januar 1915 in Stuttgart-Untertürkheim) war ein Architekt und Hochschullehrer.

Neu!!: Kolumbarium und Wilhelm Scholter · Mehr sehen »

Zentralfriedhof Friedrichsfelde

Der Zentralfriedhof Friedrichsfelde im Berliner Ortsteil Lichtenberg des gleichnamigen Bezirks zählt zu den bekanntesten Friedhöfen Berlins.

Neu!!: Kolumbarium und Zentralfriedhof Friedrichsfelde · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Columbarium, Urnenwand.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »