Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Keuschheitsgürtel

Index Keuschheitsgürtel

Keuschheitsgürtel aus Konrad Kyesers „Bellifortis“ (um 1405) Ein Keuschheitsgürtel oder Florentiner Gürtel ist ein Instrument zum Teilentzug der Selbstkontrolle, das heute vor allem bei BDSM-Praktiken angewendet wird.

23 Beziehungen: Abstinenz, Anton Pachinger, Ausstellung, Barock, BDSM, Bellifortis, Dekubitus, Dienstbote, Doge von Venedig, England, Erotisches Rollenspiel, Geschlechtsorgan, Geschlechtsverkehr, Kreuzzug, Masturbation, Mittelalter, Mythos, Padua, Peniskäfig, Prostitution, Sexspielzeug, Taille, Vergewaltigung.

Abstinenz

Abstinenz (‚sich enthalten‘, ‚fernhalten‘) bedeutet Enthaltsamkeit oder Verzicht im weiten Sinne.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Abstinenz · Mehr sehen »

Anton Pachinger

Anton Maximilian Pachinger (* 22. November 1864 in Linz; † 30. November 1938 in Wien) war ein österreichischer Wissenschafter und Volkskundler, mit dessen Sammlung das Linzer Stadtmuseum Nordico gegründet wurde.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Anton Pachinger · Mehr sehen »

Ausstellung

Besucher bei einer Präsentation Heiligengeistfeld in Hamburg 1863: Internationale Landwirtschaftsausstellung Eine Ausstellung (auch Exposition) ist eine dauerhafte oder temporäre öffentliche Präsentation, bei der Ausstellungsobjekte (Exponate) einem Publikum gezeigt werden.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Ausstellung · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Barock · Mehr sehen »

BDSM

Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft unschärfer als Sadomasochismus (kurz: SM oder Sado-Maso) bezeichnet werden.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und BDSM · Mehr sehen »

Bellifortis

Der Autor des Bellifortis Konrad Kyeser (Göttingen, 2° Cod. Ms. philos. 63), um 1402 Ein gepanzerter, mit Klingen bewehrter und Kanonen bestückter Kampfwagen (München, Clm 30150) Alexander der Große mit raketenähnlichem Gegenstand mit obskurer Beschriftung MEUFATON Bellifortis (für Der Kampfstarke) ist ein durchgehend illustriertes militärtechnisches Handbuch des Eichstätters Konrad Kyeser.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Bellifortis · Mehr sehen »

Dekubitus

Dekubitusgeschwür vierten Grades Dekubitusgeschwür Ein Dekubitus (zu lateinisch decumbere‚ „sich niederlegen“)http://dictionary.reference.com/search?q.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Dekubitus · Mehr sehen »

Dienstbote

Dienstbotin beim Servieren (Liotard: Das Schokoladenmädchen, 1743/45) Ein Dienstbote ist im weiteren Sinne eine ständig im Haushalt wohnende angestellte Hilfskraft für Arbeiten in der Haus- und Landwirtschaft.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Dienstbote · Mehr sehen »

Doge von Venedig

Giovanni Bellini: Porträt des Dogen Leonardo Loredan (1501) Der Doge (von (Führer, Anführer, Fürst)) war das Staatsoberhaupt der Republik Venedig.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Doge von Venedig · Mehr sehen »

England

England ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil im Vereinigten Königreich im Nordwesten Europas.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und England · Mehr sehen »

Erotisches Rollenspiel

Ein erotisches oder sexuelles Rollenspiel ist eine Sexualpraktik.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Erotisches Rollenspiel · Mehr sehen »

Geschlechtsorgan

Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgane in der Embryonalphase Ein Geschlechtsorgan (lateinisch Organum genitale; synonym Fortpflanzungsorgan, Genitale, Geschlecht) ist ein Organ von Lebewesen-Arten mit zwei oder mehreren Paarungstypen (Geschlechtern), das unmittelbar der geschlechtlichen Befriedigung und Fortpflanzung dient.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Geschlechtsorgan · Mehr sehen »

Geschlechtsverkehr

Heterosexueller Geschlechtsverkehr in einer Variante der Reitstellung Homosexueller Geschlechtsverkehr zwischen zwei Männern in der Missionarsstellung Geschlechtsverkehr (auch Geschlechtsakt (von ‚ ‚Antrieb, Bewegung’), Koitus (von ‚ ‚Zusammengehen, Begattung’), Kopulation (von, ‚Verknüpfung, Verbindung’), Kohabitation (von, ‚Beisammenwohnen’) oder Beischlaf) bezeichnet im traditionellen Verständnis die heterosexuelle Vereinigung zweier Sexualpartner, bei der der Mann den erigierten Penis in die Vagina der Frau einführt – den Vaginalverkehr.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Geschlechtsverkehr · Mehr sehen »

Kreuzzug

Symbolische Darstellung der Eroberung Jerusalems (12.–14. Jahrhundert) Die Kreuzzüge waren von der Lateinischen Kirche sanktionierte, strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Kreuzzug · Mehr sehen »

Masturbation

''Masturbation'' (Zeichnung von Gustav Klimt, 1913) Unter Masturbation wird eine – überwiegend manuelle – Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane verstanden, die in der Regel zum Orgasmus führt.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Masturbation · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Mittelalter · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Mythos · Mehr sehen »

Padua

Padua (italienisch Padova) ist eine italienische Gemeinde und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Padua.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Padua · Mehr sehen »

Peniskäfig

Moderner Keuschheitsgürtel für Männer Ein Peniskäfig, seltener Keuschheitsschelle, ist ein Sexspielzeug zur Fesselung oder zum Teilentzug der Selbstkontrolle über männliche Genitalen.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Peniskäfig · Mehr sehen »

Prostitution

Prostituierte in Deutschland, 1999 Prostitution (von lateinisch prostituere „nach vorn/zur Schau stellen, preisgeben“) bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Prostitution · Mehr sehen »

Sexspielzeug

Unterschiedliche Sexspielzeuge Verkaufsfläche für Sexspielzeuge in einem Geschäft Unter dem Begriff Sexspielzeug (in jüngster Zeit hat sich auch der englische Begriff „Sextoy“ etabliert) werden Gegenstände zusammengefasst, mit deren Hilfe man sich selbst oder den Geschlechtspartner beim Liebesspiel sexuell stimulieren kann.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Sexspielzeug · Mehr sehen »

Taille

Taille (li.) und Hüfte (re.) einer Frau. Taille (‚(Körper)schnitt‘, ‚Wuchs‘, zu: tailler ‚(zer)schneiden‘) bezeichnet in der Regel die schmalste Stelle des zwischen Hüfte und Brustkorb gelegenen Rumpfs.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Taille · Mehr sehen »

Vergewaltigung

''Die Vergewaltigung der Lucretia'', Gemälde von Tizian, 1571 Vergewaltigung ist nach Artikel 36 der Istanbul-Konvention das nicht einverständliche, sexuell bestimmte vaginale, anale oder orale Eindringen in den Körper einer anderen Person.

Neu!!: Keuschheitsgürtel und Vergewaltigung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Florentiner Gürtel, Jungferngürtel, Tugendgürtel.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »