Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kaunas

Index Kaunas

Kaunas (deutsch veraltet Kauen, russisch Ковно, weißrussisch Коўна, polnisch Kowno) ist mit ca.

221 Beziehungen: AB Sanitas, ACME-Gruppe, Air Baltic, Aleksander Kwaśniewski, Aleksandras-Stulginskis-Universität, Aleksotas, Alfonsas Andriuškevičius, Algirdas Šocikas, Alter Hafen Kaunas, Altstadt Kaunas, Amtsbezirk Aleksotas, Andrius Kupčinskas, Antanas Julijonas Gravrogkas, Antanas Merkys, Arimantas Račkauskas, Arvydas Garbaravičius, Arvydas Sabonis, Asteroid, Atletas Kaunas, Autobahn, Öffentlicher Personennahverkehr, ÖPNV-Sonderformen, Šiauliai, Ūkio bankas, Žalgirio Arena, Žalgiris Kaunas, Bahnhof Kaunas, Basketball, Bernardas Brazdžionis, Bezirk Kaunas, Białystok, Billigfluggesellschaft, Brünn, Brescia, Breslau, Burg, Cava de’ Tirreni, Charkiw, Choral-Synagoge Kaunas, Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Darius und Girėnas, Deutsche Sprache, Deutscher Orden, Effektive Klimaklassifikation, EHF-Pokal, Erich Maschke, Erikas Tamašauskas, Erster Weltkrieg, Esch an der Alzette, Europastraße 67, ..., Europäische Union, Fazer (Unternehmen), FBK Kaunas, Fernbusverkehr, Ferrara, Flughafen Kaunas, Flughafen Vilnius, Flugplatz Aleksotas, Fluxus, Fort, Frachthafen Kaunas, Franz Marc, Freilichtmuseum, Gediminas Budnikas, Gemäßigte Zone, George Maciunas, Geschichte der Juden in Litauen, Giedrius Donatas Ašmys, Gouvernement Kowno, Grenoble, Großfürstentum Litauen, Handball, Hanse, Hauptstadt, Helsinki, Henrikas Tamulis, Hordaland, Humides Klima, IATA-Flughafencode, IX fortas, Jesuiten, Jesuitengymnasium Kaunas, Jonas Vileišis, Joseph Beuys, Juden, Juozas Vokietaitis, Jurgis Brėdikis, Justas Zdanavičius, Kaliningrad, Kathedrale St. Peter und Paul (Kaunas), Kaunas (Begriffsklärung), Kaunasser Meer, Kazimieras Černis, Köln, Kesko Senukai Lithuania, Kirche des Erzengels Michael (Kaunas), Klaipėda, Kloster Pažaislis, Kolleg für Forst- und Umweltingenieurwesen Kaunas, Kolleg Kaunas, Kolping-Kolleg, Kontinentalklima, Kooperationskolleg Vilnius, Kraft Foods Group, Kreis Lippe, Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges, Kulturhauptstadt Europas, Kunstfakultät Kaunas der Kunstakademie Vilnius, Kurische Nehrung, Kurisches Haff, KZ Kauen, Lietuvos geležinkeliai, Linköping, Liste sowjetischer Kriegsgefangenenlager des Zweiten Weltkriegs, Litauen, Litauerkriege des Deutschen Ordens, Litauische Fußballnationalmannschaft, Litauische Künstlervereinigung, Litauische Literatur, Litauische Sozialistische Sowjetrepublik, Litauische Sportuniversität, Litauische Universität für Gesundheitswissenschaften, Litauisches Freilichtmuseum, Litauisches Luftfahrtmuseum, Livland, Los Angeles, Luxemburg, Luzk, Magdeburger Recht, Maironis-Museum, Max Liebermann, Medizinakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften, Memel, Meno parkas, Mikalojus Konstantinas Čiurlionis, Militärluftfahrtschule Kaunas, Mosche Arens, Multinationales Kulturzentrum Kaunas, Myślibórz, Nationales Mikalojus-Konstantinas-Čiurlionis-Kunstmuseum, Nationalsport, Neris, Nida (Litauen), Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg, Oberleitungsbus, Oblast Kaliningrad, Oblast Lwiw, Odense, Omnibus, Ostpreußen, Pērkons, Pest, Polen, Polen-Litauen, Polnisch-Litauischer Krieg, Polnische Sprache, Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr, Rail Baltica, Rathaus Kaunas, Rathausplatz Kaunas, Reichskommissariat Ostland, Rende, Riga, Rimantas Mikaitis, Rimantas Ruzas, Rote Armee, Russische Sprache, Russisches Kaiserreich, Ryanair, S-Bahn, S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion, Sankt Petersburg, Schlacht bei Tannenberg (1410), Schmalspurbahn Kaunas, Schwedische Streitkräfte, Sigitas Tamkevičius, Sporthalle Kaunas, Stadtbus, Stadtgemeinde Kaunas, Standseilbahn, Stausee, Stora Enso, Tadas Ivanauskas, Tadas-Ivanauskas-Zoomuseum Kaunas, Tallinn, Tampere, Tartu, Technische Universität Kaunas, Technisches Kolleg Kaunas, Teilungen Polens, Teufelsmuseum, Textilkunst, Textilkunst-Biennale Kaunas, Textilkunst-Gilde, Toruń, V. A. Graičiūnas-Hochschule für Management, Valdas Adamkus, Växjö, Vestfold, Veterinärakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften, Vilnius, Vincentas Sladkevičius, Visvaldas Matijošaitis, Vladas Katkevičius, Vytautas Šustauskas, Vytautas Landsbergis, Vytautas-Magnus-Militärmuseum, Vytautas-Magnus-Universität, Waldbrüder, Warschau, Wehrmacht, Weißrussische Sprache, Weißrussland, Winterhafen Kaunas, Xiamen, Yachthafen Kaunas, Zoologie, Zoologischer Garten Litauens, Zweiter Weltkrieg, (73059) Kaunas, 1410. Erweitern Sie Index (171 mehr) »

AB Sanitas

thumb AB Sanitas ist eines der ältesten und größten litauischen Pharmaunternehmen.

Neu!!: Kaunas und AB Sanitas · Mehr sehen »

ACME-Gruppe

Die ACME-Gruppe ist ein litauisches Unternehmen der IT- und Elektronik-Branche mit Sitz in Kaunas.

Neu!!: Kaunas und ACME-Gruppe · Mehr sehen »

Air Baltic

Air Baltic (Eigenschreibweise airBaltic) ist die staatliche Fluggesellschaft Lettlands mit Sitz in Riga und Basis auf dem Flughafen Riga.

Neu!!: Kaunas und Air Baltic · Mehr sehen »

Aleksander Kwaśniewski

Unterschrift von Aleksander Kwaśniewski Aleksander Kwaśniewski (* 15. November 1954 in Białogard, Polen) war der dritte Präsident der Dritten Polnischen Republik.

Neu!!: Kaunas und Aleksander Kwaśniewski · Mehr sehen »

Aleksandras-Stulginskis-Universität

Landwirtschaftliche Universität Litauens Die Aleksandras-Stulginskis-Universität (lit. Aleksandro Stulginskio universitetas) ist eine Universität bei Kaunas in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Aleksandras-Stulginskis-Universität · Mehr sehen »

Aleksotas

Aleksotas (deutsch: Alexoten, älter auch: Ellixeten) ist ein Stadtteil im litauischen Kaunas, am linken Flussufer des Nemunas und Sitz des Amtsbezirks Aleksotas.

Neu!!: Kaunas und Aleksotas · Mehr sehen »

Alfonsas Andriuškevičius

Alfonsas Andriuškevičius (* 13. Mai 1933 in Rinkūnai bei Garliava, Rajongemeinde Kaunas) ist ein litauischer Mathematiker, Politiker, Mitglied des Seimas.

Neu!!: Kaunas und Alfonsas Andriuškevičius · Mehr sehen »

Algirdas Šocikas

Algirdas Šocikas (links) gewinnt beim Länderkampf gegen England durch KO-Sieg gegen den Briten James Algirdas Šocikas (* 14. Mai 1928 in Žalias Ostempas, Bezirk Kaišiadorys; † 21. November 2012 in Kaunas, Litauen) war ein sowjetischer Boxer litauischer Herkunft.

Neu!!: Kaunas und Algirdas Šocikas · Mehr sehen »

Alter Hafen Kaunas

Hafen, 2013 Der Alte Hafen Kaunas (lit. Kauno senasis uostas; Hafen Žemoji Freda, lit. Žemosios Fredos uostas) war ein Binnenhafen in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Alter Hafen Kaunas · Mehr sehen »

Altstadt Kaunas

Vilnius-Str. Die Altstadt Kaunas ist der historische Stadtkern von Kaunas, der zweitgrößten Stadt in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Altstadt Kaunas · Mehr sehen »

Amtsbezirk Aleksotas

Aleksotas-Brücke Der Amtsbezirk Aleksotas (lit. Aleksoto seniūnija) ist ein Amtsbezirk mit 21.400 Einwohnern in Kaunas (Litauen), am linken Ufer des Nemunas.

Neu!!: Kaunas und Amtsbezirk Aleksotas · Mehr sehen »

Andrius Kupčinskas

Andrius Kupčinskas (2011) Andrius Kupčinskas (* 20. März 1975 in Kaunas) ist ein litauischer konservativer Politiker, ehemaliger Bürgermeister der Stadtgemeinde Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Andrius Kupčinskas · Mehr sehen »

Antanas Julijonas Gravrogkas

mini Antanas Julijonas Gravrogkas (Antoni Julijan Gravrogc; * 18. Mai 1880 in Šeduva; † 1. April 1958 in Kaunas) war ein litauischer Ingenieur, Mechaniker und Politiker.

Neu!!: Kaunas und Antanas Julijonas Gravrogkas · Mehr sehen »

Antanas Merkys

Antanas Merkys Antanas Merkys (* 1. Februar 1887 in Bajorai bei Skapiškis, Rajongemeinde Kupiškis; † 5. März 1955 in Malenki, Rajon Krassyliw, Oblast Wladimir) war ein litauischer Jurist und Politiker, Premierminister und Präsident Litauens.

Neu!!: Kaunas und Antanas Merkys · Mehr sehen »

Arimantas Račkauskas

Arimantas Račkauskas (* 18. Juli 1940 in Vilnius) ist ein litauischer Politiker, ehemaliger Vizeverkehrsminister und Bürgermeister von Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Arimantas Račkauskas · Mehr sehen »

Arvydas Garbaravičius

Arvydas Garbaravičius (* 27. März 1953 in Kaunas) ist ein litauischer Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Kaunas (2003–2007).

Neu!!: Kaunas und Arvydas Garbaravičius · Mehr sehen »

Arvydas Sabonis

Arvydas Romas Sabonis (* 19. Dezember 1964 in Kaunas) ist ein litauischer Basketball-Funktionär und Unternehmer, ehemaliger Basketballspieler.

Neu!!: Kaunas und Arvydas Sabonis · Mehr sehen »

Asteroid

Als Asteroiden (von), Kleinplaneten oder Planetoiden werden astronomische Kleinkörper bezeichnet, die sich auf keplerschen Umlaufbahnen um die Sonne bewegen, größer als Meteoroiden (Millimeter bis Meter), aber kleiner als Zwergplaneten (tausend Kilometer) sind.

Neu!!: Kaunas und Asteroid · Mehr sehen »

Atletas Kaunas

Der FK Atletas Kaunas ist ein litauischer Fußballverein aus Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Atletas Kaunas · Mehr sehen »

Autobahn

Garching mit acht Fahrstreifen. Autobahn mit zwei Richtungsfahrbahnen mit jeweils drei Fahrstreifen und einem Seitenstreifen (Bundesautobahn 2, 2006) Deutsche Reichsautobahn, 1943 Typisches Kleeblatt-Autobahnkreuz, 2004 Eine Autobahn ist eine Fernverkehrsstraße, die ausschließlich dem Schnellverkehr und dem Güterfernverkehr mit Kraftfahrzeugen dient.

Neu!!: Kaunas und Autobahn · Mehr sehen »

Öffentlicher Personennahverkehr

Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Deutschland Zug der S-Bahn Köln im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016). ÖPNV in Österreich (U-Bahn Wien) Öffentlicher Nahverkehr in Thailand (Bangkok Skytrain) HVV-Hafenfähre 62 in Hamburg O-Bus auf dem Newski-Prospekt in Sankt Petersburg Als öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wird der Personenverkehr als Teil des öffentlichen Verkehrs (ÖV) im Rahmen der Grundversorgung auf Straße, Schiene und Wasser im Nahbereich bezeichnet.

Neu!!: Kaunas und Öffentlicher Personennahverkehr · Mehr sehen »

ÖPNV-Sonderformen

„Taxibus“ (Rufbus) der Regionalverkehr Köln GmbH am Busbahnhof Hellenthal Bus und „Bustaxi“ in Assen, Niederlande ÖPNV-Sonderformen bezeichnet bedarfsorientierte Varianten des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadt-, Orts- oder auch Regionalverkehr.

Neu!!: Kaunas und ÖPNV-Sonderformen · Mehr sehen »

Šiauliai

Šiauliai, (deutsch: Schaulen) ist eine Großstadt der Stadtgemeinde Šiauliai im Norden Litauens mit Sitz der umgebenden Rajongemeinde Šiauliai und seit 1994 die Hauptstadt des Bezirks Šiauliai.

Neu!!: Kaunas und Šiauliai · Mehr sehen »

Ūkio bankas

Das Logo der Bank mini Die AB Ūkio bankas (deutsch Wirtschaftsbank) war ein litauisches Kreditinstitut.

Neu!!: Kaunas und Ūkio bankas · Mehr sehen »

Žalgirio Arena

Die Žalgirio Arena (auch Kauno Arena) ist eine Mehrzweckhalle in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas, auf der Nemunas-Insel.

Neu!!: Kaunas und Žalgirio Arena · Mehr sehen »

Žalgiris Kaunas

Žalgiris Kaunas ist ein Sportverein aus Litauen.

Neu!!: Kaunas und Žalgiris Kaunas · Mehr sehen »

Bahnhof Kaunas

Der Bahnhof Kaunas ist ein wichtiger Bahnhof in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Bahnhof Kaunas · Mehr sehen »

Basketball

Das Basketballfeld bei einem Heimspiel von Alba Berlin in der O2-World Berlin Sprungwurf von Dirk Nowitzki Basketballspiel auf einem Freiplatz in Peking Basketball ist eine meist in der Halle betriebene Ballsportart, bei der zwei Mannschaften versuchen, den Ball in den jeweils gegnerischen Korb zu werfen.

Neu!!: Kaunas und Basketball · Mehr sehen »

Bernardas Brazdžionis

Grab in Petrašiūnai Bernardas Brazdžionis (* 2. Februar 1907 in Stebeikiai bei Pasvalys; † 11. Juli 2002 in Los Angeles) war ein litauischer Dichter.

Neu!!: Kaunas und Bernardas Brazdžionis · Mehr sehen »

Bezirk Kaunas

Der Bezirk Kaunas (deutsch Bezirk Kauen) ist einer der zehn Verwaltungsbezirke im Zentrum Litauens, die ab 1994 die oberste Stufe der litauischen Gebietskörperschaften bilden.

Neu!!: Kaunas und Bezirk Kaunas · Mehr sehen »

Białystok

Białystok Białystok ist die Hauptstadt und einzige Großstadt der polnischen Woiwodschaft Podlachien.

Neu!!: Kaunas und Białystok · Mehr sehen »

Billigfluggesellschaft

Ein Flugzeug der Lion Air Eine Billigfluggesellschaft (auch Billigairline, Billigflieger, englisch low-cost carrier, no frills airline, budget airline) ist eine Fluggesellschaft, die Flüge billiger anbietet als klassische Fluggesellschaften und auf Komfortmerkmale verzichtet.

Neu!!: Kaunas und Billigfluggesellschaft · Mehr sehen »

Brünn

Blick auf Brünn von der Festung Špilberk Brünn ist die nach Prag zweitgrößte Stadt Tschechiens.

Neu!!: Kaunas und Brünn · Mehr sehen »

Brescia

Der kapitolinische Tempel in Brescia (UNESCO-Welterbe) Brescia (deutsch veraltet: Wälsch-Brixen) ist eine italienische Stadt mit Einwohnern (Stand), Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Brescia und zweitgrößte Stadt der Lombardei.

Neu!!: Kaunas und Brescia · Mehr sehen »

Breslau

Großen Ring Breslau (schlesisch Brassel, oder Wratislavia), im Südwesten von Polen gelegen, ist mit fast 640.000 Einwohnern nach Warschau, Krakau und Łódź die viertgrößte Stadt des Landes, Verwaltungssitz des gleichnamigen Powiat sowie Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien.

Neu!!: Kaunas und Breslau · Mehr sehen »

Burg

Herren von Eltz aus dem zwölften Jahrhundert Als Burg wird ein in sich geschlossener, bewohnbarer Wehrbau bezeichnet, epochenübergreifend auch eine frühgeschichtliche oder antike Befestigungsanlage, im engeren Sinn ein mittelalterlicher Wohn- und Wehrbau.

Neu!!: Kaunas und Burg · Mehr sehen »

Cava de’ Tirreni

Cava de’ Tirreni ist eine italienische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Salerno (Region Kampanien).

Neu!!: Kaunas und Cava de’ Tirreni · Mehr sehen »

Charkiw

Verkündigungskathedrale (erbaut 1898–1901) Charkiw (/Charkow) ist nach Kiew mit rund 1,4 Millionen Einwohnern (2015 auf pop-stat.mashke.org) die zweitgrößte Stadt der Ukraine und mit 42 Universitäten und Hochschulen das bedeutendste Wissenschafts- und Bildungszentrum des Landes.

Neu!!: Kaunas und Charkiw · Mehr sehen »

Choral-Synagoge Kaunas

Choral-Synagoge Die Choral-Synagoge in Kaunas wurde nach Plänen des Architekten Lewin Baruch Minkowski 1871/72 im neubarocken Stil erbaut.

Neu!!: Kaunas und Choral-Synagoge Kaunas · Mehr sehen »

Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Claus Schenk Graf von Stauffenberg Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg (* 15. November 1907 in Jettingen, Königreich Bayern; † 20. oder 21. Juli 1944 in Berlin) war ein Offizier der deutschen Wehrmacht und während des Zweiten Weltkriegs eine der zentralen Persönlichkeiten des militärischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus im Deutschen Reich.

Neu!!: Kaunas und Claus Schenk Graf von Stauffenberg · Mehr sehen »

Darius und Girėnas

S.Darius und S.Girėnas (1933) Flugroute der Lituanica Steponas Darius (* 1896; † 1933) und Stasys Girėnas (* 1893; † 1933) waren litauische Piloten mit US-Staatsangehörigkeit, die dem Beispiel Charles Lindberghs folgten und nonstop den Atlantik überquerten.

Neu!!: Kaunas und Darius und Girėnas · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Kaunas und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutscher Orden

Heutige Form des Ordenskreuzes Der Deutsche Orden, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft.

Neu!!: Kaunas und Deutscher Orden · Mehr sehen »

Effektive Klimaklassifikation

Die effektiven Klimaklassifikationen gehen im Gegensatz zu den genetischen Klassifikationen weniger auf die Entstehung der Klimate ein, als auf deren Erscheinung.

Neu!!: Kaunas und Effektive Klimaklassifikation · Mehr sehen »

EHF-Pokal

Der EHF-Pokal vor dem Final-Rückspiel VfL Gummersbach – RK Velenje 2008/09 Der EHF-Pokal, auch EHF-Cup, ist ein von der Europäischen Handballföderation (EHF) jährlich organisierter Europapokalwettbewerb für Handball-Vereinsmannschaften.

Neu!!: Kaunas und EHF-Pokal · Mehr sehen »

Erich Maschke

Erich Maschke (* 2. März 1900 in Berlin; † 11. Februar 1982 in Heidelberg) war ein deutscher Historiker und Professor für Geschichte.

Neu!!: Kaunas und Erich Maschke · Mehr sehen »

Erikas Tamašauskas

Erikas Tamašauskas (* 31. August 1957 in Vilnius, Litauische SSR) ist ein litauischer Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Kaunas, stellvertretender Vorsitzender des Seimas.

Neu!!: Kaunas und Erikas Tamašauskas · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Kaunas und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Esch an der Alzette

Esch an der Alzette, international Esch-sur-Alzette oder Esch/Alzette,, ist eine Stadt und eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und gehört zum Kanton Esch.

Neu!!: Kaunas und Esch an der Alzette · Mehr sehen »

Europastraße 67

Die Europastraße 67 (kurz: E 67) oder auch Via Baltica ist eine Fernverkehrsstraße, die Prag, Breslau und Warschau über Lazdijai, Kaunas, Riga und Tallinn (Fähre) mit Helsinki verbindet.

Neu!!: Kaunas und Europastraße 67 · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Kaunas und Europäische Union · Mehr sehen »

Fazer (Unternehmen)

Café Fazer in Helsinki, rechts die 1991 aufgestellte Skulptur Fazerin kukko Fazer ist ein finnisches Unternehmen, dessen Name in ganz Skandinavien, aber auch in den baltischen Ländern, Polen, Russland sowie Großbritannien eine bekannte Marke für Tafelschokolade, Schokoriegel, Pralinen und andere Nahrungsmittel ist.

Neu!!: Kaunas und Fazer (Unternehmen) · Mehr sehen »

FBK Kaunas

Kauno futbolo beisbolo klubas, besser bekannt unter der Abkürzung FBK Kaunas, ist ein litauischer Baseball- und Fußballverein aus Kaunas.

Neu!!: Kaunas und FBK Kaunas · Mehr sehen »

Fernbusverkehr

Linienbus auf der Linie Savannakhet (Laos) ↔ Đà Nẵng (Vietnam) Fernbus in Thailand Fernbusverkehr ist eine Form des öffentlichen Personenfernverkehrs, die mit Bussen in Linienverkehren Regionen über größere Entfernungen miteinander verbindet.

Neu!!: Kaunas und Fernbusverkehr · Mehr sehen »

Ferrara

Ferrara ist eine oberitalienische Stadt in der östlichen Po-Ebene, in der Region Emilia-Romagna und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Erzbischofssitz.

Neu!!: Kaunas und Ferrara · Mehr sehen »

Flughafen Kaunas

Der Flughafen Kaunas (lit. Kauno oro uostas) ist ein zentral in Litauen gelegener Flughafen nahe der Stadt Kaunas in Karmėlava.

Neu!!: Kaunas und Flughafen Kaunas · Mehr sehen »

Flughafen Vilnius

Der Flughafen Vilnius (IATA-Code VNO, ICAO-Code EYVI, litauisch Vilniaus oro uostas) ist der Flughafen der litauischen Hauptstadt Vilnius und der größte von vier internationalen Flughäfen in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Flughafen Vilnius · Mehr sehen »

Flugplatz Aleksotas

Der Flugplatz Aleksotas (ICAO-Code: EYKS) ist ein Flugplatz im südlichen Stadtteil Aleksotas der Stadt Kaunas in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Flugplatz Aleksotas · Mehr sehen »

Fluxus

''Manifesto'' von Georges Maciunas, ''Festum Fluxorum Fluxus'', Düsseldorf, Februar 1963 Fluxus (aus ‚Fließen‘, zu fluo ‚fließen, vergehn‘) ist eine von George Maciunas begründete Kunstrichtung, bei der es nicht auf das Kunstwerk ankommt, sondern auf die schöpferische Idee.

Neu!!: Kaunas und Fluxus · Mehr sehen »

Fort

Ein Fort (für „stark“, von) ist eine selbständige permanente Befestigungsanlage.

Neu!!: Kaunas und Fort · Mehr sehen »

Frachthafen Kaunas

Hafen, 2013 Der Frachthafen Kaunas (lit. Kauno krovinių uostas; Hafen Marvelė, lit. Marvelės uostas) ist ein Binnenhafen in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Frachthafen Kaunas · Mehr sehen »

Franz Marc

hochkant.

Neu!!: Kaunas und Franz Marc · Mehr sehen »

Freilichtmuseum

ASTRA in Sibiu (Hermannstadt) in Siebenbürgen/Rumänien. Ein Freilichtmuseum (auch Freilandmuseum, Freiluftmuseum oder Museumsdorf) ist eine Institution, in der eine Sammlung von am Originalstandort (in situ) erhaltenen, umgesetzten oder rekonstruierten Baudenkmälern – oft einschließlich deren Ausstattung – der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Neu!!: Kaunas und Freilichtmuseum · Mehr sehen »

Gediminas Budnikas

Gediminas Budnikas (* 11. Februar 1944 in Paužuoliai, Rajongemeinde Ukmergė) ist ein litauischer konservativer Politiker und ehemaliger Basketballspieler.

Neu!!: Kaunas und Gediminas Budnikas · Mehr sehen »

Gemäßigte Zone

kaltgemäßigte Zone (violett) Die gemäßigte Zone ist auf beiden Erdhalbkugeln jeweils die Klimazone, die zwischen den Subtropen (Jahresmitteltemperatur über 20 °C) und der kalten Zone (im wärmsten Monat Mitteltemperatur unter 10 °C) liegt.

Neu!!: Kaunas und Gemäßigte Zone · Mehr sehen »

George Maciunas

George Maciunas George Maciunas (Jurgis Mačiūnas) (* 8. November 1931 in Kaunas; † 9. Mai 1978 in Boston) war ein US-amerikanischer Künstler litauischer Abstammung.

Neu!!: Kaunas und George Maciunas · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Litauen

Die hölzerne Synagoge in Wolpa bei Grodno; erbaut 1643, niedergebrannt 1942 Die Geschichte der Juden in Litauen geht bis ins frühe Mittelalter zurück.

Neu!!: Kaunas und Geschichte der Juden in Litauen · Mehr sehen »

Giedrius Donatas Ašmys

Giedrius Donatas Ašmys (* 8. Oktober 1946 in Klaipėda) ist ein litauischer Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Kaunas (2002–2003).

Neu!!: Kaunas und Giedrius Donatas Ašmys · Mehr sehen »

Gouvernement Kowno

Wappen des Gouvernements Das Gouvernement Kowno (/Kowenskaja gubernija) war eine Verwaltungseinheit des Russischen Reiches.

Neu!!: Kaunas und Gouvernement Kowno · Mehr sehen »

Grenoble

Grenoble (Arpitanisch Grenoblo, deutsch veraltet Graswalde) ist die Hauptstadt des französischen Départements Isère und der Dauphiné in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs.

Neu!!: Kaunas und Grenoble · Mehr sehen »

Großfürstentum Litauen

Das Großfürstentum Litauen, (wörtlich: “Großherzogtum Litauen”) Ruthenien und Schemaitien war ein im Mittelalter und der frühen Neuzeit bestehender Staat, der sich über das Territorium der heutigen Staaten Litauen und Weißrussland, teilweise auch Ukraine, Russische Föderation und Polen erstreckte.

Neu!!: Kaunas und Großfürstentum Litauen · Mehr sehen »

Handball

Ein Spieler wird von mehreren Gegenspielern am Torwurf gehindert Angriffsszene beim Handballspiel Handball ist eine Sportart, bei der zwei Mannschaften mit je sieben Spielern (sechs Feldspieler und ein Torwart) gegeneinander spielen.

Neu!!: Kaunas und Handball · Mehr sehen »

Hanse

Nordeuropa und die Hansestädte um 1400 Die Hansestädte und der Deutsche Orden im 14. Jh. und Anfang des 15. Jhs. Abbildung aus dem Hamburger Stadtrecht von 1497 Hanse – auch Deutsche Hanse oder Düdesche Hanse, – ist die Bezeichnung für die zwischen Mitte des 12.

Neu!!: Kaunas und Hanse · Mehr sehen »

Hauptstadt

Bundestages. Bundesrates. de jure verfügt die Schweiz jedoch über keine Hauptstadt (siehe Hauptstadtfrage der Schweiz). Landtages. Eine Hauptstadt ist ein symbolisches, zumeist auch politisches Zentrum eines Staates und oft Sitz der obersten Staatsgewalten: Parlament, Monarch, Regierung, Oberstes Gericht.

Neu!!: Kaunas und Hauptstadt · Mehr sehen »

Helsinki

hochkant.

Neu!!: Kaunas und Helsinki · Mehr sehen »

Henrikas Tamulis

Henrikas Tamulis (* 27. September 1938 in Kretinga) ist ein litauischer Politiker.

Neu!!: Kaunas und Henrikas Tamulis · Mehr sehen »

Hordaland

Hordaland ist eine Provinz (Fylke) in Norwegen.

Neu!!: Kaunas und Hordaland · Mehr sehen »

Humides Klima

Tundra-, Eisklima) Humides Klima ist gleichbedeutend mit feuchtem Klima (in Anlehnung an französisch humide, in gleicher Bedeutung von lateinisch umidus „feucht, nass, wässerig“).

Neu!!: Kaunas und Humides Klima · Mehr sehen »

IATA-Flughafencode

Der IATA-Flughafencode (engl. IATA airport code oder IATA station code, manchmal auch IATA (Airport) Three Letter Code, (AP)3LC) ist eine Kombination von jeweils drei alphabetischen Zeichen zur eindeutigen Kennzeichnung von Flugplätzen.

Neu!!: Kaunas und IATA-Flughafencode · Mehr sehen »

IX fortas

IX fortas (Fort IX oder Neuntes Fort, Devintas fortas) in Kaunas ist eine unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg fertiggestellte Festungsanlage der Festung Kowno, die heute als Gedenkstätte für die Opfer stalinistischer Verfolgung und nationalsozialistischen Massenmordes dient.

Neu!!: Kaunas und IX fortas · Mehr sehen »

Jesuiten

Erkennungszeichen des Ordens. Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die am 15.

Neu!!: Kaunas und Jesuiten · Mehr sehen »

Jesuitengymnasium Kaunas

Jesuitengymnasium Kaunas Gymnasium Rathausplatz in Kaunas Das Jesuitengymnasium Kaunas mit Sitz in Kaunas ist eine von Jesuiten geführte höhere Bildungsanstalt für Jungen und Mädchen.

Neu!!: Kaunas und Jesuitengymnasium Kaunas · Mehr sehen »

Jonas Vileišis

mini Jonas Vileišis (* 3. Januar 1872 in Mediniai, Rajongemeinde Pasvalys; † 1. Juni 1942 in Kaunas) war ein litauischer Politiker und Jurist.

Neu!!: Kaunas und Jonas Vileišis · Mehr sehen »

Joseph Beuys

Autograph von Joseph Beuys Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Neu!!: Kaunas und Joseph Beuys · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Kaunas und Juden · Mehr sehen »

Juozas Vokietaitis

mini Juozas Vokietaitis (* 30. September 1872 in Bevardiškiai, Wolost Padovinys, jetzt Gemeinde Marijampolė; † 15. Dezember 1931 in Berlin) war ein litauischer Musiker, Chordirigent und Politiker.

Neu!!: Kaunas und Juozas Vokietaitis · Mehr sehen »

Jurgis Brėdikis

Jurgis Brėdikis (* 30. April 1929 in Prag) ist ein litauischer Kardiochirurg, Professor, ehemaliger Politiker (Gesundheitsminister) und Diplomat.

Neu!!: Kaunas und Jurgis Brėdikis · Mehr sehen »

Justas Zdanavičius

Justas Zdanavičius ist ein litauischer Astronom und Asteroidenentdecker.

Neu!!: Kaunas und Justas Zdanavičius · Mehr sehen »

Kaliningrad

Kaliningrad (seit 1946, bis 1946 Königsberg) ist die Hauptstadt der Oblast Kaliningrad.

Neu!!: Kaunas und Kaliningrad · Mehr sehen »

Kathedrale St. Peter und Paul (Kaunas)

Kathedrale St. Peter und Paul Chor und Hochaltar Die Kathedrale St.

Neu!!: Kaunas und Kathedrale St. Peter und Paul (Kaunas) · Mehr sehen »

Kaunas (Begriffsklärung)

Kaunas ist der Name für.

Neu!!: Kaunas und Kaunas (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Kaunasser Meer

Das Kaunasser Meer (litauisch: Kauno marios) ist ein Stausee, der in sowjetischer Zeit durch das Aufstauen der Memel oberhalb von Kaunas entstanden ist.

Neu!!: Kaunas und Kaunasser Meer · Mehr sehen »

Kazimieras Černis

Kazimieras Černis (* 11. November 1958 in Vilnius) ist ein litauischer Astronom und Asteroidenentdecker.

Neu!!: Kaunas und Kazimieras Černis · Mehr sehen »

Köln

Kölner Altstadt, Kölner Dom Hauptbahnhof, Musical Dome. Im Hintergrund der Fernmeldeturm Colonius und der Kölnturm im Mediapark (August 2017) Kölner Rheinufer bei Nacht Köln (kölsch Kölle) ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Neu!!: Kaunas und Köln · Mehr sehen »

Kesko Senukai Lithuania

Kesko Senukai Lithuania ist eine litauische Unternehmensgruppe (UAB Senukų prekybos centras) und Baumarktkette mit etwa 3.700 Mitarbeitern.

Neu!!: Kaunas und Kesko Senukai Lithuania · Mehr sehen »

Kirche des Erzengels Michael (Kaunas)

Außenansicht Innenansicht Die Kirche des Heiligen Erzengels Michael auf dem Unabhängigkeitsplatz der litauischen Stadt Kaunas ist ein römisch-katholisches Kirchengebäude.

Neu!!: Kaunas und Kirche des Erzengels Michael (Kaunas) · Mehr sehen »

Klaipėda

Klaipėda ist eine Hafenstadt in Litauen, in der Stadtgemeinde Klaipėda, bis 1920 die nördlichste Stadt Deutschlands.

Neu!!: Kaunas und Klaipėda · Mehr sehen »

Kloster Pažaislis

Kloster Pažaislis von Westen Das Kloster Pažaislis (litauisch: Pažaislio vienuolynas, polnisch: Klasztor w Pożajściu) ist ein katholisches Kloster am südöstlichen Stadtrand von Kaunas, an der zum Kaunasser Meer aufgestauten Memel in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Kloster Pažaislis · Mehr sehen »

Kolleg für Forst- und Umweltingenieurwesen Kaunas

Kollegium Das Kolleg für Forst- und Umweltingenieurwesen Kaunas (lit. Kauno miškų ir aplinkos inžinerijos kolegija) ist eine staatliche Hochschule in Girionys bei Kaunas, einzige nicht universitäre Schule für Forstwirtschaft und Forstwissenschaft in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Kolleg für Forst- und Umweltingenieurwesen Kaunas · Mehr sehen »

Kolleg Kaunas

Kauno kolegija Das Kolleg Kaunas (lit. Kauno kolegija) ist eine staatliche Hochschule mit 7.100 Studenten (davon 2.300 Erstis) und 93 freien Höhern in Kaunas (Litauen).

Neu!!: Kaunas und Kolleg Kaunas · Mehr sehen »

Kolping-Kolleg

Das Kolping-Kolleg (lit. VšĮ Kolpingo kolegija, englisch Kolping University of Applied Sciences) ist eine katholische private Hochschule in der litauischen zweitgrößten Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Kolping-Kolleg · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Kaunas und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Kooperationskolleg Vilnius

Das Kooperationskolleg Vilnius (lit. Vilniaus kooperacijos kolegija) ist eine private Hochschule in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Kooperationskolleg Vilnius · Mehr sehen »

Kraft Foods Group

Kraft Zentralverwaltung in Northfield Kraft Foods Group (NASDAQ: KRFT) war ein in Nordamerika tätiges Unternehmen mit Sitz in Northfield (Illinois), einem Vorort von Chicago.

Neu!!: Kaunas und Kraft Foods Group · Mehr sehen »

Kreis Lippe

Der Kreis Lippe ist der zweitbevölkerungsstärkste Kreis im Regierungsbezirk Detmold (Ostwestfalen-Lippe) im Nordosten Nordrhein-Westfalens.

Neu!!: Kaunas und Kreis Lippe · Mehr sehen »

Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges

Italiener in britischer Kriegsgefangenschaft auf einem Marsch im heutigen Libyen (1941) Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg gab es auf Seiten der alliierten Streitmächte und der Achsenmächte.

Neu!!: Kaunas und Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges · Mehr sehen »

Kulturhauptstadt Europas

Briefmarke 1988 Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte).

Neu!!: Kaunas und Kulturhauptstadt Europas · Mehr sehen »

Kunstfakultät Kaunas der Kunstakademie Vilnius

Die Kunstfakultät Kaunas der Kunstakademie Vilnius (Lit.: Vilniaus dailės akademijos Kauno dailės fakultetas) mit Sitz in Kaunas ist eine Dependance der Kunstakademie Vilnius, eine Fakultät der Hochschule.

Neu!!: Kaunas und Kunstfakultät Kaunas der Kunstakademie Vilnius · Mehr sehen »

Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung (litauisch Kuršių nerija, russisch Куршская коса/Kurschskaja kossa) ist eine 98 km lange Halbinsel an der Nordküste des Samlands.

Neu!!: Kaunas und Kurische Nehrung · Mehr sehen »

Kurisches Haff

miniatur Das Kurische Haff (nehrungskurisch Kurse mare, litauisch Kuršių marios, russisch Куршский залив, Kurschski saliw) ist ein Haff der Ostsee, das im Norden zu Litauen und im Süden zur Oblast Kaliningrad gehört.

Neu!!: Kaunas und Kurisches Haff · Mehr sehen »

KZ Kauen

Gedenkstein für das Ghetto in Kaunas Gedenkstein für das Ghetto, aufgestellt in Cholon, Israel Das Konzentrationslager (KZ) Kauen entstand aus dem Ghetto Kauen.

Neu!!: Kaunas und KZ Kauen · Mehr sehen »

Lietuvos geležinkeliai

Diesellok 2M62 im Bahnhof Radviliškis (2005) Lietuvos geležinkeliai (Abk. LG) ist ein Staatsbetrieb und die größte Eisenbahngesellschaft in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Lietuvos geležinkeliai · Mehr sehen »

Linköping

Linköping ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Östergötlands län und der historischen Provinz Östergötland.

Neu!!: Kaunas und Linköping · Mehr sehen »

Liste sowjetischer Kriegsgefangenenlager des Zweiten Weltkriegs

Diese Liste enthält die Lager für Kriegsgefangene auf dem Hoheitsgebiet der Sowjetunion während des Zweiten Weltkrieges und danach.

Neu!!: Kaunas und Liste sowjetischer Kriegsgefangenenlager des Zweiten Weltkriegs · Mehr sehen »

Litauen

Litauen ist ein Staat im Baltikum.

Neu!!: Kaunas und Litauen · Mehr sehen »

Litauerkriege des Deutschen Ordens

Backsteinrelief mit Darstellung der Kämpfe von der Ordensburg Marienburg aus der Mitte des 14. Jahrhunderts Die Litauerkriege des Deutschen Ordens in den Jahren 1303 bis 1422 waren eine mehr als hundert Jahre währende kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Orden und dem Großfürstentum Litauen.

Neu!!: Kaunas und Litauerkriege des Deutschen Ordens · Mehr sehen »

Litauische Fußballnationalmannschaft

Die litauische Fußballnationalmannschaft repräsentiert den baltischen Staat Litauen im Fußball.

Neu!!: Kaunas und Litauische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Litauische Künstlervereinigung

Die Litauische Künstlervereinigung (lit.: Lietuvos dailininkų sąjunga) ist die Vereinigung der professionellen litauischen Künstler.

Neu!!: Kaunas und Litauische Künstlervereinigung · Mehr sehen »

Litauische Literatur

Litauische Literatur bezeichnet die in litauischer Sprache verfasste Literatur.

Neu!!: Kaunas und Litauische Literatur · Mehr sehen »

Litauische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Litauische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung LiSSR) war ab 1940 eine Unionsrepublik der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.

Neu!!: Kaunas und Litauische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Litauische Sportuniversität

Die Litauische Sportuniversität (litauisch: Lietuvos sporto universitetas, LSU) ist die einzige universitäre Bildungseinrichtung für Sportwissenschaften in Litauen.

Neu!!: Kaunas und Litauische Sportuniversität · Mehr sehen »

Litauische Universität für Gesundheitswissenschaften

Die Litauische Universität für Gesundheitswissenschaften (LSMU) ist eine Universität in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Litauische Universität für Gesundheitswissenschaften · Mehr sehen »

Litauisches Freilichtmuseum

Das Litauische Freilichtmuseum (litauisch Lietuvos liaudies buities muziejus) liegt 24 km östlich der früheren litauischen Hauptstadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Litauisches Freilichtmuseum · Mehr sehen »

Litauisches Luftfahrtmuseum

Das Litauische Luftfahrtmuseum (Lit.: Lietuvos Aviacijos Muziejus) hat seinen Sitz am Flugplatz Aleksotas im Stadtteil Aleksotas der Stadt Kaunas, Litauen.

Neu!!: Kaunas und Litauisches Luftfahrtmuseum · Mehr sehen »

Livland

Livland, veraltet Liefland, auch Eifland, lat. Livonia, pol. Liwonia, liv. Līvõmō, lett. Livonija, russ. Ливония (Liwonija), est. Liivimaa, ist die Bezeichnung für eine historische Landschaft im Baltikum.

Neu!!: Kaunas und Livland · Mehr sehen »

Los Angeles

Los Angeles (aus dem spanischen Los Ángeles ‚Die Engel‘) oder auch kurz L.A., ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien.

Neu!!: Kaunas und Los Angeles · Mehr sehen »

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie im Westen Mitteleuropas.

Neu!!: Kaunas und Luxemburg · Mehr sehen »

Luzk

Stadtplan Burgturm Luzk (ukrainisch Луцьк; russisch Луцк, polnisch Łuck; historisch Lutschesk) ist eine Stadt in der nordwestlichen Ukraine.

Neu!!: Kaunas und Luzk · Mehr sehen »

Magdeburger Recht

Denkmal für das Magdeburger Recht in Kiew Das Magdeburger Recht ist eine Form des Stadtrechts, die ihren Ursprung in der Stadt Magdeburg hat und von dort aus erheblichen Einfluss auf die Stadtrechte in Ostmitteleuropa und Osteuropa entfaltete, häufig in seiner schlesischen beziehungsweise polnischen Variante, dem sogenannten Neumarkter Recht, oder der nördlichen Variante, dem Kulmer Recht, das sich über ganz West- und Ostpreußen ausbreitete.

Neu!!: Kaunas und Magdeburger Recht · Mehr sehen »

Maironis-Museum

Das Maironis-Museum in Kaunas ist das zentrale Literaturmuseum Litauens.

Neu!!: Kaunas und Maironis-Museum · Mehr sehen »

Max Liebermann

Max Liebermann 1904 Fotograf: Jacob Hilsdorf Max Liebermann (* 20. Juli 1847 in Berlin; † 8. Februar 1935 ebenda) war ein deutsch-jüdischer Maler und Grafiker.

Neu!!: Kaunas und Max Liebermann · Mehr sehen »

Medizinakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften

Medizinische Universität Kaunas Die Medizinakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften (früher Medizinische Universität Kaunas, litauisch Kauno medicinos universitetas, abgekürzt KMU) ist die ehemalige Medizinische Universität in Litauen und Akademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften.

Neu!!: Kaunas und Medizinakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften · Mehr sehen »

Memel

Die Memel ((Njoman), (Neman), polnisch Niemen) ist ein 937 km langer Strom, der von Weißrussland über Litauen in das Kurische Haff und die Ostsee fließt.

Neu!!: Kaunas und Memel · Mehr sehen »

Meno parkas

Die Galerie Meno parkas (dt. Kunstpark) mit Sitz in Kaunas ist eine Dependance der Litauischen Künstlervereinigung, die ihren Hauptsitz in Vilnius hat.

Neu!!: Kaunas und Meno parkas · Mehr sehen »

Mikalojus Konstantinas Čiurlionis

Mikalojus Konstantinas Čiurlionis (* in Varėna; † in Pustelnik (Marki) bei Warschau) war ein litauischer Komponist und Maler.

Neu!!: Kaunas und Mikalojus Konstantinas Čiurlionis · Mehr sehen »

Militärluftfahrtschule Kaunas

Militärluftfahrtschule Kaunas (lit. Karo aviacijos mokykla) war eine militärische Bildungseinrichtung 1919 und von 1932 bis 1940 in der litauischen (damals) Hauptstadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Militärluftfahrtschule Kaunas · Mehr sehen »

Mosche Arens

Mosche Arens (* 27. Dezember 1925 in Kaunas, Litauen) ist ein israelischer Politiker und Flugingenieur.

Neu!!: Kaunas und Mosche Arens · Mehr sehen »

Multinationales Kulturzentrum Kaunas

Multinationales Kulturzentrum Kaunas Das multinationale Kulturzentrum Kaunas (Lit.: Kauno įvairių tautų kultūrų centras) ist eine Kultur- und Bildungseinrichtung in Kaunas, deren Tätigkeit nationalen Minderheiten hilft, ihre Identität und Kultur zu wahren.

Neu!!: Kaunas und Multinationales Kulturzentrum Kaunas · Mehr sehen »

Myślibórz

Myślibórz (Soldin) ist eine Stadt im Südwesten der polnischen Woiwodschaft Westpommern.

Neu!!: Kaunas und Myślibórz · Mehr sehen »

Nationales Mikalojus-Konstantinas-Čiurlionis-Kunstmuseum

Kunstgalerie Neue Galerie Nationales Mikalojus-Konstantinas-Čiurlionis-Kunstmuseum (lit. Nacionalinis Mikalojaus Konstantino Čiurlionio dailės muziejus, NČDM) ist das älteste Kunstmuseum in Litauen, gegründet 1921 in Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Nationales Mikalojus-Konstantinas-Čiurlionis-Kunstmuseum · Mehr sehen »

Nationalsport

Als Nationalsport wird eine Sportart bezeichnet, die von einem Staat oder einer bestimmten Region als besonders wichtig und typisch erachtet wird.

Neu!!: Kaunas und Nationalsport · Mehr sehen »

Neris

Die Neris (lit. Neris, poln. Wilia,, Wilija) ist ein Fluss in Weißrussland und Litauen.

Neu!!: Kaunas und Neris · Mehr sehen »

Nida (Litauen)

Hafenmole aus Hohe Düne bei Nida vom Haff aus Ortsmitte von Nida Innenraum der Evangelischen Kirche Die evangelische Kirche in Nida von 1888 Blick von der Hohen Düne Nida ist eine Ortschaft in Litauen und Sitz der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Neringa auf der Kurischen Nehrung an der Ostsee.

Neu!!: Kaunas und Nida (Litauen) · Mehr sehen »

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg

Nina Magdalena Elisabeth Lydia Herta Schenk Gräfin von Stauffenberg, geb.

Neu!!: Kaunas und Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg · Mehr sehen »

Oberleitungsbus

Der Oberleitungsbus Landskrona in Schweden ZiU-10 im ukrainischen Krywyj Rih Museal erhaltener Londoner Doppeldecker Ein Oberleitungsbus – auch Oberleitungsomnibus, Obus, O-Bus, Trolleybus, Trolley oder veraltet gleislose Bahn genannt – ist ein elektrisches Verkehrsmittel beziehungsweise Verkehrssystem im öffentlichen Personennahverkehr.

Neu!!: Kaunas und Oberleitungsbus · Mehr sehen »

Oblast Kaliningrad

Oblast Kaliningrad Die Oblast Kaliningrad, auch Kaliningrader Gebiet genannt, ist die westlichste Oblast (russisch Gebiet) der Russischen Föderation.

Neu!!: Kaunas und Oblast Kaliningrad · Mehr sehen »

Oblast Lwiw

Die Oblast Lwiw (auch Oblast Lemberg; ukrainisch Львівська область/Lwiwska oblast; russisch Львовская область/Lwowskaja oblast) ist eine Verwaltungseinheit der Ukraine im Nordwesten des Landes.

Neu!!: Kaunas und Oblast Lwiw · Mehr sehen »

Odense

Klimadiagramm von Odense Odense (deutsch: Ottensee) ist eine Großstadt auf der dänischen Insel Fünen.

Neu!!: Kaunas und Odense · Mehr sehen »

Omnibus

Linienbus Mercedes-Benz Citaro Niederflur-Gelenkbus der 1990er Jahre (Mercedes-Benz O 405 GN) Ein Volvo 7700 A in Vilnius Doppeldeckerbus Setra S 431 DT Norwegischer Kombinationsbus Projekt ''Superbus'' mit vier Elektromotoren, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit, 26 Sitzplätzen, 200 Kilometern Reichweite, 15 Metern Länge und 16 Flügeltüren auf der IAA 2010 Ein Omnibus (bzw. ‚für alle‘, Dativ Plural von omnis), kurz Bus, ist ein großes Straßenfahrzeug, das der Beförderung zahlreicher Personen dient, z. B.

Neu!!: Kaunas und Omnibus · Mehr sehen »

Ostpreußen

Ostpreußen war die namensgebende Provinz des Staates Preußen. Als „Königreich Preußen“ lag Ostpreußen außerhalb des Heiligen Römischen Reiches und des Deutschen Bundes, bis der nach ihm benannte Staat Preußen 1867/71 im Deutschen Reich aufging. Das ursprüngliche Preußenland war das Stammland der baltischen Prußen. Durch Anordnungen des Kaisers und des Papstes zur Christianisierung und der damit beauftragten Eroberung des Landes durch den Deutschen Orden im 13. Jahrhundert entstand der Deutschordensstaat, dessen Territorium auch „Preußen“ genannt wurde. Infolge des Zweiten Friedens zu Thorn verblieb 1466 nur der östliche Teil Preußens unter dem Orden (Prussia Orientalis), während das Fürstbistum Ermland (Warmia) und der abtrünnige westliche Teil (Prussia Occidentalis) autonom wurden und sich dem polnischen König unterstellten (Personalunion). Im Zuge der Reformation wurde der östliche Teil unter dem letzten Hochmeister des Deutschen Ordens in Preußen, Albrecht von Preußen, 1525 als Herzogtum Preußen zum ersten protestantischen Staatswesen in Europa unter Suzeränität des polnischen Königs. Durch die dynastische Vereinigung mit dem Kurfürstentum Brandenburg 1618 wurde es auch Brandenburgisches Preußen genannt. Im Vertrag von Wehlau übergab 1657 der König von Polen seine Suzeränitätsrechte über das Herzogtum Preußen an den Kurfürsten von Brandenburg und seine Nachfahren, die dadurch souveräne Herzöge in Preußen wurden. In der Hauptstadt Königsberg krönte sich 1701 Kurfürst Friedrich III. als Friedrich I. zum König in Preußen. Der Name „Preußen“ ging im Verlauf des 18. Jahrhunderts auf den gesamten Staat der Hohenzollern in ihrer Eigenschaft als Könige von Preußen und Kurfürsten von Brandenburg innerhalb und außerhalb des Heiligen Römischen Reichs über. Nach der Ersten Teilung Polens verfügte König Friedrich II. von Preußen 1772, dass die bisherige Provinz Preußen, erweitert um das Ermland, nach der Vereinigung aller Lande Preußen den vorherigen lateinisch Namen Prussia Orientalis jetzt in Deutsch Ostpreußen erhalten solle und das annektierte Polnisch-Preußen den Namen Westpreußen. Beide Provinzen bildeten mit dem Netzedistrikt in der Preußischen Monarchie zwischen 1772 und 1793 das Königreich Preußen.Zwischen 1793 und 1795 kamen im Zuge der 2. und 3. Teilung Polens zum Königreich Preußen: Südpreußen, Neuostpreußen sowie Neuschlesien hinzu. Später lag das „Königreich“ und damit Ostpreußen außerhalb des Deutschen Bundes. In der Provinz Preußen, zu der Ostpreußen von 1829 bis 1878 gehörte, lagen nach der Gründung des Norddeutschen Bundes 1867 und der Gründung des Deutschen Reichs 1871 sowohl dessen nördlichste als auch östlichste Punkte. Nach dem Friedensvertrag von Versailles 1919, der den Kriegszustand des Ersten Weltkriegs beendete, war Ostpreußen zwischen 1920 und 1939 durch den „Polnischen Korridor“ vom übrigen Deutschland territorial abgetrennt. Durch das Potsdamer Abkommen kam das nördliche Ostpreußen einschließlich der Provinzhauptstadt Königsberg nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 unter vorläufige Verwaltung der Sowjetunion und das südliche Ostpreußen unter polnische Verwaltung. Eine endgültige Regelung wurde einem gesamtdeutschen Friedensvertrag vorbehalten. De facto wurde Ostpreußen völkerrechtswidrig administrativ der Volksrepublik Polen beziehungsweise der UdSSR eingegliedert,Siehe z. B. Jochen Abr. Frowein (Hrsg.): Deutschlands aktuelle Verfassungslage: Berichte und Diskussionen auf der Sondertagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Berlin am 27. April 1990. VVDStRL 49 (1990). de Gruyter, Berlin / New York 1990, S. 132 ff.. wobei an die Stelle der nahezu vollständig vertriebenen Bevölkerung Polen bzw. Sowjetbürger traten. Die DDR erkannte die Grenze zu Polen bereits 1950 an, die Bundesrepublik Deutschland zunächst 1972 indirekt. Im Zwei-plus-Vier-Vertrag und dem deutsch-polnischen Grenzvertrag von 1990 erklärten die Vertragspartner die Außengrenzen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland als endgültig für das vereinte Deutschland. Damit gehört der Südteil des früheren äußersten deutschen Ostgebiets auch völkerrechtlich zu Polen und der nördliche als Exklave zum heutigen Russland (damals noch UdSSR).

Neu!!: Kaunas und Ostpreußen · Mehr sehen »

Pērkons

Pērkons (lett. Pērkons, lit. Perkūnas, apr. percunis m. „Donner“), deutsch Perkun, ist ein baltischer Himmels- und Gewittergott und findet mitunter auch als Bezeichnung des Gewitters Verwendung.

Neu!!: Kaunas und Pērkons · Mehr sehen »

Pest

Vorkommen der Pest in Tieren (1998) Die Pest (‚Seuche‘) ist eine hochgradig ansteckende Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Yersinia pestis ausgelöst wird.

Neu!!: Kaunas und Pest · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Kaunas und Polen · Mehr sehen »

Polen-Litauen

Polen-Litauen (auch Rzeczpospolita oder Königliche Republik sowie lateinisch Respublica Poloniae genannt) war ein von 1569 bis 1795 bestehender dualistischer Unions- und feudaler Ständestaat in Mittel- und Osteuropa mit den Elementen einer Republik auf Basis einer parlamentarisch-konstitutionellen Monarchie und einem von der Aristokratie in einer Freien Wahl gewählten Herrscher an der Staatsspitze.

Neu!!: Kaunas und Polen-Litauen · Mehr sehen »

Polnisch-Litauischer Krieg

Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Rückzug der Roten Armee aus Litauen kam es durch einen Angriff polnischer Truppen auf Litauen im Oktober 1920 zum Polnisch-Litauischen Krieg.

Neu!!: Kaunas und Polnisch-Litauischer Krieg · Mehr sehen »

Polnische Sprache

Sprachen und Dialekte in Ostmitteleuropa (Polnisch: hell-, mittel- und dunkelgrüne Töne) Die polnische Sprache (im Polnischen język polski, polska mowa oder polszczyzna) ist eine westslawische Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Kaunas und Polnische Sprache · Mehr sehen »

Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr

Als Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr (PED) wird Eisenbahnverkehr bezeichnet, der als Transitverkehr über fremdes Staatsgebiet erfolgt, ohne dass Zoll- oder Passkontrollen stattfinden.

Neu!!: Kaunas und Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr · Mehr sehen »

Rail Baltica

| Geplanter Verlauf der Rail Baltica im Baltikum Die Rail Baltica ist eine geplante Eisenbahnverbindung, die von Warschau über Kaunas und Riga nach Tallinn – mit Anschluss nach Helsinki durch Fähre oder Tunnel – führen soll.

Neu!!: Kaunas und Rail Baltica · Mehr sehen »

Rathaus Kaunas

Rathaus Kaunas (2006) Rathaus (19. Jahrhundert, Napoleon Orda) Das Rathaus Kaunas (lit. Kauno rotušė) befindet sich in der ehemaligen litauischen Hauptstadt Kaunas und ist eines von drei historisch erhaltenen Rathäusern in Litauen (die anderen sind das Rathaus Vilnius und das Rathaus Kėdainiai).

Neu!!: Kaunas und Rathaus Kaunas · Mehr sehen »

Rathausplatz Kaunas

Springbrunnen am Rathausplatz Der Rathausplatz Kaunas ist der älteste Platz in Litauens zweitgrößter Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Rathausplatz Kaunas · Mehr sehen »

Reichskommissariat Ostland

Administrative Gliederung des Reichskommissariats Ostland Das Reichskommissariat Ostland (RKO) entstand während des Zweiten Weltkriegs nach dem Angriff des Deutschen Reichs auf die Sowjetunion im Juni 1941 im Baltikum und Teilen Weißrusslands.

Neu!!: Kaunas und Reichskommissariat Ostland · Mehr sehen »

Rende

Rende ist eine Stadt in Kalabrien, 7 km östlich von Cosenza.

Neu!!: Kaunas und Rende · Mehr sehen »

Riga

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern größte Stadt des Baltikums.

Neu!!: Kaunas und Riga · Mehr sehen »

Rimantas Mikaitis

Rimantas Mikaitis (* 10. Juli 1959 in Kuršėnai) ist ein litauischer liberaler Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Rimantas Mikaitis · Mehr sehen »

Rimantas Ruzas

Rimantas Ruzas (* 23. März 1959 in Kaunas; † 7. Oktober 2002 in Kaunas) war ein litauischer Politiker.

Neu!!: Kaunas und Rimantas Ruzas · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Kaunas und Rote Armee · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Kaunas und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Kaunas und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Ryanair

Ryanair ist eine irische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Dublin und Heimatbasis auf dem Flughafen Dublin.

Neu!!: Kaunas und Ryanair · Mehr sehen »

S-Bahn

Früher Fahrzeugtyp der Berliner S-Bahn, dem Ursprung aller S-Bahn-Systeme München Marienplatz'' Baureihe 420 der S-Bahn Köln als S12 im Bahnhof Köln Messe/Deutz (Mai 2016). Doppelstock-Pendelzug auf dem Seedamm bei Rapperswil-Jona (Schweiz) London Overground Eine S-Bahn ist eine Stadtschnellbahn und sowohl technisch als auch rechtlich eine Eisenbahn.

Neu!!: Kaunas und S-Bahn · Mehr sehen »

S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion

Stadion während der U23-Leichtathletik-Europameisterschaften 2009 Das S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion ist das Nationalstadion Litauens im Ąžuolynas der Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Kaunas und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Schlacht bei Tannenberg (1410)

Die Schlacht bei Tannenberg (im Polnischen Bitwa pod Grunwaldem, Schlacht bei Grunwald sowie litauisch als Žalgirio mūšis bezeichnet) wurde am 15.

Neu!!: Kaunas und Schlacht bei Tannenberg (1410) · Mehr sehen »

Schmalspurbahn Kaunas

Ehemalige Bahnstrecke in Panemunė, an der Jiesia Die Schmalspurbahn Kaunas (lit. Kauno siaurukas) war eine Schmalspurbahn (600 mm) in Kaunas, in der damaligen Hauptstadt Litauens.

Neu!!: Kaunas und Schmalspurbahn Kaunas · Mehr sehen »

Schwedische Streitkräfte

Die schwedischen Streitkräfte (schwedisch Försvarsmakten) bestehen aus den vier Teilstreitkräften.

Neu!!: Kaunas und Schwedische Streitkräfte · Mehr sehen »

Sigitas Tamkevičius

Tamkevičius in der Vepriai-Kirche (2010) Wappen von Sigitas Tamkevičius Sigitas Tamkevičius, SJ (* 7. November 1938 in Gudonys, Rayon Lazdijai) ist litauischer römisch-katholischer Ordensgeistlicher und emeritierter Erzbischof von Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Sigitas Tamkevičius · Mehr sehen »

Sporthalle Kaunas

Die Sporthalle Kaunas von außen Die Sporthalle Kaunas (KSH) ist eine Basketball-Sporthalle in der litauischen Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Sporthalle Kaunas · Mehr sehen »

Stadtbus

Als Stadtbus wird ein innerstädtisches Verkehrssystem des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) auf Basis der Verkehrsmittel Omnibus beziehungsweise Oberleitungsbus bezeichnet.

Neu!!: Kaunas und Stadtbus · Mehr sehen »

Stadtgemeinde Kaunas

Verwaltungsgebäude (2008) Die Stadtgemeinde Kaunas (lit. Kauno miesto savivaldybė) ist eine Stadtgemeinde in Litauen, im Zentrum der Republik.

Neu!!: Kaunas und Stadtgemeinde Kaunas · Mehr sehen »

Standseilbahn

Standseilbahn Stuttgart zum Waldfriedhof Harderbahn bei Interlaken Eine Standseilbahn ist ein zu den Seilbahnen gehörendes schienengebundenes Verkehrsmittel, dessen Fahrbetriebsmittel auf Schienen oder anderen festen Führungen fahren und durch ein oder mehrere Seile bewegt werden.

Neu!!: Kaunas und Standseilbahn · Mehr sehen »

Stausee

Stausee Mooserboden, Österreich Ein Stausee, vor allem in Österreich auch Speicher genannt, ist ein künstlich angelegter See, der sich in einem Tal vor einem Absperrbauwerk (Staumauer oder Staudamm) bildet.

Neu!!: Kaunas und Stausee · Mehr sehen »

Stora Enso

1/8 Anteil am Bergwerk von Falun, 1288 Hauptquartier von Stora Enso im Stadtzentrum von Helsinki; Architekt: Alvar Aalto 1962 Der finnisch-schwedische Konzern Stora Enso (und) ist gemessen an der Produktionskapazität das zweitgrößte Forstunternehmen der Welt sowie einer der größten Papier- und Verpackungsmittelhersteller.

Neu!!: Kaunas und Stora Enso · Mehr sehen »

Tadas Ivanauskas

Tadas Ivanauskas Tadas Ivanauskas (* 16. Dezember 1882 in Lebiodka, (heute Ljabjodka, Hrodsenskaja Woblasz, Weißrussland); † 1. Juni 1970 in Kaunas) war ein litauischer Biologe und einer der Gründer der Vytautas-Magnus-Universität und des Zoomuseums in Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Tadas Ivanauskas · Mehr sehen »

Tadas-Ivanauskas-Zoomuseum Kaunas

Tadas-Ivanauskas-Zoomuseum Kaunas Tadas-Ivanauskas-Zoomuseum Kaunas (Kauno Tado Ivanausko zoologijos muziejus, T. Ivanausko zoologijos muziejus) ist ein zoologisches Museum in Kaunas, Laisvės al.-Str.

Neu!!: Kaunas und Tadas-Ivanauskas-Zoomuseum Kaunas · Mehr sehen »

Tallinn

Tallinn (deutsche Aussprache, estnische Aussprache) ist die Hauptstadt von Estland.

Neu!!: Kaunas und Tallinn · Mehr sehen »

Tampere

Tampere Collage Tampere ist eine Großstadt im südwestlichen Finnland.

Neu!!: Kaunas und Tampere · Mehr sehen »

Tartu

Tartu (deutsch und schwedisch: Dorpat, früher deutsch auch Dörpt; /Derpt, 11.–17. Jahrhundert, 1893–1918 Юрьев/Jurjew) ist Estlands zweitgrößte Stadt nach der Hauptstadt Tallinn und Sitz der Universität Tartu.

Neu!!: Kaunas und Tartu · Mehr sehen »

Technische Universität Kaunas

Technische Universität Kaunas Die Technische Universität Kaunas (KTU auf litauisch: Kauno technologijos universitetas) ist die größte Technische Hochschule in Litauen und im Baltikum.

Neu!!: Kaunas und Technische Universität Kaunas · Mehr sehen »

Technisches Kolleg Kaunas

Kauno technikos kolegija Das Technische Kolleg Kaunas (lit. Kauno technikos kolegija, KTK) ist eine staatliche technische Hochschule und ein Kolleg in Kaunas, Litauen.

Neu!!: Kaunas und Technisches Kolleg Kaunas · Mehr sehen »

Teilungen Polens

Mit Teilungen Polens werden in erster Linie die Teilungen des Doppelstaates Polen-Litauen Ende des 18.

Neu!!: Kaunas und Teilungen Polens · Mehr sehen »

Teufelsmuseum

thumb Darstellung von Hitler und Stalin als Teufel Das Žmuidzinavičius-Museum in Kaunas, Litauen, ist im Allgemeinen als Teufelsmuseum bekannt.

Neu!!: Kaunas und Teufelsmuseum · Mehr sehen »

Textilkunst

Dieses Porträt veranschaulicht praktische, dekorative und soziale Aspekte der Textilkunst. Henry Frederick Stuart, Prince of Wales, von Robert Peake, 1610. Seidenmalerei: Matsuno Chikanobu, kakemono 37" × 14", 1704 bis 1716 Textilkunst ist die Sammelbezeichnung für künstlerische Gestaltungen von und mit textilem Material.

Neu!!: Kaunas und Textilkunst · Mehr sehen »

Textilkunst-Biennale Kaunas

Die Textilkunst-Biennale Kaunas ist eine internationale Kunstbiennale, die seit 1997 in Kaunas in Litauen stattfindet, im Jahr 2015 zum zehnten Mal.

Neu!!: Kaunas und Textilkunst-Biennale Kaunas · Mehr sehen »

Textilkunst-Gilde

Die Textilkunst-Gilde (Lit.. Tekstilininkų ir dailininkų gildija) mit Sitz in Kaunas ist die Vereinigung der litauischen Textilkünstler.

Neu!!: Kaunas und Textilkunst-Gilde · Mehr sehen »

Toruń

Toruń,, ist – neben Bydgoszcz (Bromberg) – eine der beiden Hauptstädte der polnischen Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

Neu!!: Kaunas und Toruń · Mehr sehen »

V. A. Graičiūnas-Hochschule für Management

Die V. A. Graičiūnas-Hochschule für Management (lit. VŠĮ V. A. Graičiūno aukštoji vadybos mokykla) ist eine private Hochschule für Management, Recht, Tourismus und Logistik.

Neu!!: Kaunas und V. A. Graičiūnas-Hochschule für Management · Mehr sehen »

Valdas Adamkus

Valdas Adamkus 2008 Valdas V. Adamkus (* 3. November 1926 in Kaunas) war von 1998 bis 2003 und von 2004 bis 2009 Präsident der Republik Litauen.

Neu!!: Kaunas und Valdas Adamkus · Mehr sehen »

Växjö

Växjö ist eine Universitätsstadt in Südschweden.

Neu!!: Kaunas und Växjö · Mehr sehen »

Vestfold

Vestfold ist eine Provinz (Fylke) in Norwegen, die an die Fylker Buskerud und Telemark grenzt.

Neu!!: Kaunas und Vestfold · Mehr sehen »

Veterinärakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften

Die Veterinärakademie der Universität für Gesundheitswissenschaften Litauens (früher die Litauische Veterinärakademie; lit. Lietuvos veterinarijos akademija, LVA) ist eine Bildungseinrichtung mit universitärem Rang in Kaunas, Litauen.

Neu!!: Kaunas und Veterinärakademie der Litauischen Universität für Gesundheitswissenschaften · Mehr sehen »

Vilnius

Satellitenansicht Das rekonstruierte Schloss der Großfürsten Präsidentenpalast in Vilnius Rundgang durch Vilnius (2011) Vilnius, deutsch Wilna, ist die Hauptstadt Litauens.

Neu!!: Kaunas und Vilnius · Mehr sehen »

Vincentas Sladkevičius

Kardinal Vincentas Sladkevicius (1920–2000) auf einer 50 litas Münze Vincentas Kardinal Sladkevičius MIC (* 20. August 1920 in Žasliai, Rajongemeinde Kaišiadorys; † 28. Mai 2000 in Kaunas) war ein litauischer Erzbischof von Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Vincentas Sladkevičius · Mehr sehen »

Visvaldas Matijošaitis

Visvaldas Matijošaitis (* 1957 in Vičiūnai, Kaunas) ist ein litauischer Politiker und Unternehmer, Gründer und Hauptaktionär des litauischen Fischprodukten-Konzerns Vičiūnų grupė, seit 2015 Bürgermeister der Stadtgemeinde Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Visvaldas Matijošaitis · Mehr sehen »

Vladas Katkevičius

Vladas Katkevičius (* 18. März 1937 in Kaunas; † 13. Dezember 2009) war ein litauischer Ingenieur und Elektromechaniker, Professor und Politiker.

Neu!!: Kaunas und Vladas Katkevičius · Mehr sehen »

Vytautas Šustauskas

Vytautas Šustauskas (* 19. März 1945 in Kražiai, Kreis Kelmė) ist ein litauischer Politiker, Gründer der Partei Lietuvos laisvės sąjunga (LLL).

Neu!!: Kaunas und Vytautas Šustauskas · Mehr sehen »

Vytautas Landsbergis

Vytautas Landsbergis (* 18. Oktober 1932 in Kaunas) ist ein litauischer konservativer Politiker und Musikwissenschaftler, von 1978 bis 1990 Professor an der Lietuvos muzikos akademija in Vilnius.

Neu!!: Kaunas und Vytautas Landsbergis · Mehr sehen »

Vytautas-Magnus-Militärmuseum

Museum Das Vytautas-Magnus-Militärmuseum (lit. Vytauto Didžiojo karo muziejus) ist eines der ältesten Museen in Kaunas und Litauen, gegründet 1919.

Neu!!: Kaunas und Vytautas-Magnus-Militärmuseum · Mehr sehen »

Vytautas-Magnus-Universität

Die Vytautas-Magnus-Universität (wörtlich: Vytautas-der-Große-Universität aus dem litauischen: Vytauto Didžiojo universitetas; lat.: Universitas Vytauti Magni) ist eine Universität in Kaunas, Litauen.

Neu!!: Kaunas und Vytautas-Magnus-Universität · Mehr sehen »

Waldbrüder

Die Waldbrüder (estnisch metsavennad, lettisch meža brāļi, litauisch miško broliai) waren estnische, lettische und litauische Widerstandskämpfer, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg als Partisanen oder Guerilleros gegen die Invasion und die Besetzung ihrer Länder durch die Sowjetunion kämpften.

Neu!!: Kaunas und Waldbrüder · Mehr sehen »

Warschau

Warschau (polnisch Warszawa) ist seit 1596 die Hauptstadt Polens und die flächenmäßig größte sowie mit über 1,7 Mio.

Neu!!: Kaunas und Warschau · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Kaunas und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weißrussische Sprache

Verbreitung des Weißrussischen. Dunkelblau: Weißrussisch Hauptsprache, hellblau: Weißrussisch verbreitet Dialekte Die weißrussische Sprache (neuere Bezeichnung Belarussisch, veraltet Weißruthenisch oder Albaruthenisch; Eigenbezeichnung беларуская мова belaruskaja mowa) ist eine ostslawische Sprache, deren Sprecherzahl sehr unterschiedlich angegeben wird und zwischen etwa 2,5 bis etwa 7,9 Millionen Muttersprachler schwankt.

Neu!!: Kaunas und Weißrussische Sprache · Mehr sehen »

Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und bzw. traditionell Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Republik Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist.

Neu!!: Kaunas und Weißrussland · Mehr sehen »

Winterhafen Kaunas

Der Winterhafen Kaunas (lit. Kauno žiemos uostas; Winterbinnenhafen Kaunas, lit. Kauno žiemos vidaus vandenų uostas, Hafen Vilijampolė, lit. Vilijampolės uostas) ist ein Binnenhafen in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas.

Neu!!: Kaunas und Winterhafen Kaunas · Mehr sehen »

Xiamen

Xiamen ist eine Küstenstadt im Südosten der Volksrepublik China und im Süden der Provinz Fujian.

Neu!!: Kaunas und Xiamen · Mehr sehen »

Yachthafen Kaunas

Hafen Der Yachthafen Kaunas ist in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas, am Stausee Kaunasser Meer und am Kloster Pažaislis gelegen.

Neu!!: Kaunas und Yachthafen Kaunas · Mehr sehen »

Zoologie

Die Zoologie („Tier“, „lebendes Wesen“ und λόγος, „Wort, Satz, Rede“, auch „Vernunft“ (lat. ratio): die Lehre von den formalen Regeln des gültigen Schließens.), im weitesten auch Tierkunde, ist die Disziplin der Biologie, deren Forschungsgegenstand die Tiere (Animalia), insbesondere die Vielzelligen Tiere (Metazoa) sind.

Neu!!: Kaunas und Zoologie · Mehr sehen »

Zoologischer Garten Litauens

Zoo Kaunas Der Zoologische Garten Litauens (Lietuvos zoologijos sodas) ist ein Zoo in Litauen, eine große, parkartige Anlage zur Haltung und öffentlichen Zurschaustellung verschiedener Tierarten in der zweitgrößten litauischen Stadt Kaunas, im Stadtteil Žaliakalnis.

Neu!!: Kaunas und Zoologischer Garten Litauens · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Kaunas und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

(73059) Kaunas

(73059) Kaunas ist ein Asteroid des inneren Hauptgürtels, der von den litauischen Astronomen Kazimieras Černis und Justas Zdanavičius am 16.

Neu!!: Kaunas und (73059) Kaunas · Mehr sehen »

1410

Deutscher Orden bis 1410 Die Niederlage des deutschen Ordensheeres am 15. Juli gegen die Polen und Litauer in der Schlacht bei Tannenberg in Masuren, bei der Großmeister Ulrich von Jungingen und Großkomtur Kuno von Lichtenstein fallen, bedeutet das vorläufige Ende der deutschen Ostexpansion.

Neu!!: Kaunas und 1410 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Kowno, Ковно, Коўна.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »