Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kaukasus

Index Kaukasus

Der Kaukasus (Kawkas;, Kawkasioni,, Kowkas,,, von) ist ein etwa 1100 Kilometer langes, von Westnordwest nach Ostsüdost verlaufendes Hochgebirge in Eurasien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer.

293 Beziehungen: Abşeron (Halbinsel), Abchasien, Abdülkerim Nadir Pascha, Achalziche, Adscharien, Adygeja, Akuscha, Alasani, Alexander Iwanowitsch Barjatinski, Alexei Petrowitsch Jermolow, Alpen, Alpenbraunelle, Alpendohle, Alpenkrähe, Alpensegler, Alpidische Orogenese, Altai-Maral, Altaische Sprachen, Altsteinzeit, Amerikanischer Bison, Anapa, Antike, Arabische Platte, Aragaz, Aras (Fluss), Arides Klima, Armenien, Armenische Apostolische Kirche, Armenisches Hochland, Artvin, Aserbaidschan, Asiatischer Löwe, Aul, Autonome Republik Nachitschewan, Awaren (Kaukasus), Şuşa, Baku, Baldriangewächse, Bartgeier, Bazardüzü, Berg Qāf, Berggimpel, Berghänfling, Bergkarabach, Bergpieper, Bergwisent, Bergzilpzalp, Bernhard Chiari, Biodiversität, Braunbär, ..., Braunwurzgewächse, Buinaksk, Byzantinisches Reich, Caucasian Review of International Affairs, Chassawjurt, Chorasan, Dagestan, De-facto-Regime, Doğubeyazıt, Doldenblütler, Dolmen, Dombai, Dominanz (Geographie), Dychtau, Eisenzeit, Elbrus, Elburs-Gebirge, Endemit, Enguri, Erdöl, Erdbeben, Erdbeben von Spitak 1988, Erdgas, Erekle II., Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, Eurasien, Eurasische Platte, Eurasischer Luchs, Europäische Geschichte Online, Faltengebirge, Firn, Flachland-Kaukasus-Linie, Flachlandlinie, Friede von Gulistan, Friede von Küçük Kaynarca, Friede von Turkmantschai, Frieden von Adrianopel (1829), Gattung (Biologie), Gämse, Gänsegeier, Gebirgskamm, Gebirgszug, Gemäßigte Zone, Gemäßigter Regenwald, Generalleutnant, Geophysik, Georgien, Georgische Heerstraße, Georgische Orthodoxe Kirche, Gletscher, Glockenblumengewächse, Gneis, Granit, Greifvögel, Großblütige Betonie, Großer Kaukasus, Grosny, Gunib, Hochalm, Hochgebirge, Hochlandlinie, Humides Klima, Hunnen, Hybrid, Hyrcanischer Wald, Imam Schamil, Imeretien, Indogermanische Sprachen, Inguschen, Inguschetien, Islamische Expansion, Iwane Andronikaschwili, Jekaterinogradskaja, Jerewan, Kabardino-Balkarien, Kachetien, Karatschai-Tscherkessien, Kars, Kasbek, Kaspi-Königshuhn, Kaspischer Tiger, Kaspisches Meer, Kaukasien, Kaukasische Bachspitzmaus, Kaukasische Linie, Kaukasische Sprachen, Kaukasischer Steinbock, Kaukasisches Eichhörnchen, Kaukasus (Begriffsklärung), Kaukasus-Birkhuhn, Kaukasus-Naturreservat, Kaukasus-Ziesel, Kaukasuskönigshuhn, Kawkaski Usel, Khanat, Khanat Gandscha, Khanat Jerewan, Khanat Karabach, Khanat Nachitschewan, Khanat Schirwan, Khanat Talysch, Kimmerer, Kisljar, Kjukjurtlju, Kleinasien, Kleiner Kaukasus, Koban-Kultur, Kolchis-Kultur, Kontinentalklima, Kopet-Dag, Korbblütler, Korps, Kosaken, Kreuzblütler, Krim-Lilie, Krim-Pfingstrose, Krimgebirge, Krimkrieg, Kuban, Kulturareal, Kuma (Kaspisches Meer), Kura, Kura-Araxes-Kultur, Kutaissi, Laba, Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Lesgier, Levante, Machatschkala, Magnitude (Erdbeben), Maikop, Maikop-Kultur, Malka, Manytschniederung, Masterarbeit, Mauerläufer, Mönchsgeier, Mesopotamien, Michail Semjonowitsch Woronzow, Militärgeschichtliches Forschungsamt, Mineralnyje Wody, Mingrelien, Mont Blanc, Mosdok, Naturschutz, Nelkengewächse, Neobiota, Nikolai Iwanowitsch Jewdokimow, Nikolai Nikolajewitsch Murawjow, Nordkaukasus, Nordkaukasus (Föderationskreis), Nordossetien-Alanien, Noworossijsk, Oberster Religiöser Rat der Kaukasusvölker, Omer Pascha Latas, Osmanisches Reich, Ossetien, Ostschermaus, Osurgeti, Perserreich, Persischer Leopard, Philipp Johann von Strahlenberg, Pjatigorsk, Plattentektonik, Pontisches Gebirge, Poti, Prometheus-Maus, Raublattgewächse, Regen, Region Krasnodar, Region Stawropol, Riesen-Bärenklau, Riesenrotschwanz, Ringdrossel, Rioni, Rosengewächse, Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878), Russisch-Türkischer Krieg (1768–1774), Russisch-Türkischer Krieg (1828–1829), Russisches Kaiserreich, Russland, Samur, Sassanidenreich, Saudi-Arabien, Südkaukasus, Südossetien, Südrussland, Schakal, Schalbusdag, Schchara, Schelesnowodsk, Schlangenadler, Schmutzgeier, Schneefink, Schreiadler, Schwarzerde, Schwarzes Meer, Sewansee, Skythen, Sochumi, Sotschi, Spätantike, Spinnentiere, Stalinismus, Stawropol, Steinadler, Steinrötel, Subtropen, Sulak (Fluss), Swanetien, Syrien, Talysch-Gebirge, Taman (Halbinsel), Türken, Tebulosmta, Tektonik, Terek, Tertiär, Tetnuldi, Tiflis, TLI, Transkaukasische Senke, Tscherkessen, Tschetschenen, Tschetschenien, Turkmenistan, Universität Hamburg, Uschba, Vasall, Völkermord an den Armeniern, Verwaltung der Muslime des Kaukasus, Verwerfung (Geologie), Vulkan, Wassili Ossipowitsch Bebutow, Wedeno, Wildschwein, William Fenwick Williams, Wisent, Wladikawkas, Wolf, Zierpflanze, Zoll (Einheit), Zwergadler. Erweitern Sie Index (243 mehr) »

Abşeron (Halbinsel)

Abşeron (aus dem Persischen Ort des Salzwassers), russisch Апшерон Apscheron, ist eine 60 km lange Halbinsel am Kaspischen Meer.

Neu!!: Kaukasus und Abşeron (Halbinsel) · Mehr sehen »

Abchasien

Abchasien ist eine an das Schwarze Meer grenzende Region im Süden des Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Abchasien · Mehr sehen »

Abdülkerim Nadir Pascha

Abdülkerim Nadir Paşa (1877) Abdülkerim Nadir Pascha (auch Abdul Kerim Nadir Pascha, Abdulkerim, Abd ul-Kerim Pascha oder Abdi Pascha) (* 1807 in Tschirpan - bulg. Чирпан - Oblast Stara Sagora; † Februar 1883 in Mytilini (Midüllü), Lesbos) war ein osmanischer Marschall, der in der osmanischen Armee in der zweiten Hälfte des 19.

Neu!!: Kaukasus und Abdülkerim Nadir Pascha · Mehr sehen »

Achalziche

Achalziche (früher Lomsia,, in englischer Transkription Akhaltsikhe) ist eine Stadt in Georgien.

Neu!!: Kaukasus und Achalziche · Mehr sehen »

Adscharien

Adscharien (georgisch აჭარა / Atschara, offiziell აჭარის ავტონომიური რესპუბლიკა / Atscharis Awtonomiuri Respublika, deutsch auch Adschara) ist eine Autonome Republik Georgiens, begrenzt von der Türkei im Süden und dem Schwarzen Meer im Westen.

Neu!!: Kaukasus und Adscharien · Mehr sehen »

Adygeja

Die im Nordkaukasus gelegene Republik Adygeja (von adygeisch Adyge: Tscherkessen; / Respublika Adygeja, adygeisch Адыгэ Республик) ist seit 1991 eine kleinere autonome Republik im südlichen Teil Russlands.

Neu!!: Kaukasus und Adygeja · Mehr sehen »

Akuscha

Akuscha ist ein Dorf (selo) in der Republik Dagestan in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Kaukasus und Akuscha · Mehr sehen »

Alasani

Der Alasani ist ein Fluss im Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Alasani · Mehr sehen »

Alexander Iwanowitsch Barjatinski

Alexander I. Barjatinski 1870 Fürst Alexander Iwanowitsch Barjatinski (*; † in Genf) war ein Feldmarschall der russischen Armee, der im Kaukasuskrieg und im Krimkrieg kämpfte.

Neu!!: Kaukasus und Alexander Iwanowitsch Barjatinski · Mehr sehen »

Alexei Petrowitsch Jermolow

Alexei Petrowitsch Jermolow (auch Ermolow;; wiss. Transliteration Aleksej Petrovič Ermolov; * in Moskau; † ebenda) war ein General der russischen Armee und Diplomat.

Neu!!: Kaukasus und Alexei Petrowitsch Jermolow · Mehr sehen »

Alpen

Die Alpen sind das höchste Gebirge im Inneren Europas.

Neu!!: Kaukasus und Alpen · Mehr sehen »

Alpenbraunelle

Alpenbraunelle Aufgeplusterte Alpenbraunelle Die Alpenbraunelle (Prunella collaris) ist ein im Hochgebirge vorkommender Sperlingsvogel aus der Familie der Braunellen (Prunellidae).

Neu!!: Kaukasus und Alpenbraunelle · Mehr sehen »

Alpendohle

Die Alpendohle (Pyrrhocorax graculus) ist eine Singvogelart aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae).

Neu!!: Kaukasus und Alpendohle · Mehr sehen »

Alpenkrähe

Die Alpenkrähe (Pyrrhocorax pyrrhocorax) ist eine Vogelart aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae).

Neu!!: Kaukasus und Alpenkrähe · Mehr sehen »

Alpensegler

Der Alpensegler (Tachymarptis melba, Syn.: Apus melba) ist eine Vogelart aus der Familie der Segler (Apodidae).

Neu!!: Kaukasus und Alpensegler · Mehr sehen »

Alpidische Orogenese

Karte des alpidischen Gebirgsgürtels. Alpidischer Gebirgsgürtel im Mittelmeerraum name) dargestellt. Die Alpidische Orogenese bezeichnet die bislang letzte globale Gebirgsbildungsphase der Erdgeschichte, in der auch die Alpen gebildet wurden.

Neu!!: Kaukasus und Alpidische Orogenese · Mehr sehen »

Altai-Maral

Der Altai-Maral (Cervus canadensis sibiricus) ist eine Unterart des Wapitis aus der Familie der Hirsche (Cervidae).

Neu!!: Kaukasus und Altai-Maral · Mehr sehen »

Altaische Sprachen

Die altaischen Sprachen, auch Altaisprachen genannt, sind eine mittlerweile stark angezweifelte hypothetische Sprachfamilie aus etwa 60 in Eurasien verbreiteten Sprachen mit rund 200 bis 210 Millionen Sprechern (annähernd 220 bis 230 Mio. inklusive Zweitsprechern).

Neu!!: Kaukasus und Altaische Sprachen · Mehr sehen »

Altsteinzeit

Die Altsteinzeit – fachsprachlich Paläolithikum, von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – war die erste und längste Periode der Urgeschichte und bezeichnet in Europa und Asien jeweils den ältesten Abschnitt der Steinzeit.

Neu!!: Kaukasus und Altsteinzeit · Mehr sehen »

Amerikanischer Bison

Der Amerikanische Bison (Bos bison, teilweise auch Bison bison), oft auch als Büffel (engl. buffalo) bezeichnet, ist ein in Nordamerika verbreitetes Wildrind und zugleich das größte Landsäugetier der Region.

Neu!!: Kaukasus und Amerikanischer Bison · Mehr sehen »

Anapa

Anapa ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) und ein Kur- und Badeort am Schwarzen Meer in der Region Krasnodar im südlichen Russland.

Neu!!: Kaukasus und Anapa · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Kaukasus und Antike · Mehr sehen »

Arabische Platte

Übersicht Lithosphärenplatten Als Arabische Platte wird in der Plattentektonik eine der kleineren Kontinentalplatten bezeichnet, welche die Arabische Halbinsel und angrenzende Meeresgebiete umfasst und sich nach Norden in Richtung Südosttürkei erstreckt.

Neu!!: Kaukasus und Arabische Platte · Mehr sehen »

Aragaz

Aragaz (auch Aragac, Alagyaz) ist ein erloschener Schichtvulkan und mit die höchste Erhebung in Armenien.

Neu!!: Kaukasus und Aragaz · Mehr sehen »

Aras (Fluss)

Der Aras, Araks oder Arax (kurdisch Erez, urartäisch Muna, griechisch Araxes, türkisch Aras Nehri) ist mit 1072 km Länge der längste Nebenfluss der Kura in Vorderasien.

Neu!!: Kaukasus und Aras (Fluss) · Mehr sehen »

Arides Klima

Eisklima '''arides Klima''',sowie hier auch Tundra- und Eisklima Arides Klima (von: trocken, dürr) bezeichnet ein trockenes Klima in Regionen, in denen im 30-jährigen Mittel der Niederschlag geringer ist als die mögliche Verdunstung.

Neu!!: Kaukasus und Arides Klima · Mehr sehen »

Armenien

Armenien (Transkription ostarmenisch: Hajastan, westarmenisch: Hajasdan) ist ein Binnenstaat im Kaukasus und liegt im Bergland zwischen Georgien, Aserbaidschan, dem Iran und der Türkei.

Neu!!: Kaukasus und Armenien · Mehr sehen »

Armenische Apostolische Kirche

Offizielle Standarte der armenisch-apostolischen Kirche Die Kathedrale von Etschmiadsin (Armenien) gehört seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die armenisch-apostolische Vank-Kathedrale in Isfahan (Iran). Heiligen Gregor des Erleuchters (erbaut 1940), Katholikat von Kilikien in Antelias, Libanon Patriarchat von Konstantinopel (Istanbul, Türkei) Katholikat von Aghtamar Kathedrale des Heiligen Gregor des Erleuchters in Jerewan, fertiggestellt 2001, derzeit größtes Kirchengebäude der Armenischen Apostolischen Kirche Prozession von Priestern vor dem Katholikospalast in Etschmiadsin Die Armenische Apostolische Kirche (Transkription ostarmenisch: Haj Arakelakan Jekeghezi; offizielle Bezeichnung auch:, Transkription ostarmenisch: Hajastanjajz Arakelakan Surb Jekeghezi, Heilige Apostolische Kirche der Armenier) ist eine altorientalische Kirche mit heute neun Millionen armenischen und türkischen Christen in zwei Katholikaten (Etschmiadsin, Sis), zwei Patriarchaten (Jerusalem, Konstantinopel) und rund 30 Diözesen, davon neun in Armenien.

Neu!!: Kaukasus und Armenische Apostolische Kirche · Mehr sehen »

Armenisches Hochland

Das Armenische Hochland (oder Բարձր Հայք / Bardsr Hajk), im Deutschen auch Armenisches Gebirge oder Ararathochland genannt, bildet den zentralen Teil des nordanatolisch-nordiranischen Kettengebirges und umfasst im breiten Sinne auch das Kleinkaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Armenisches Hochland · Mehr sehen »

Artvin

Artvin ist die Hauptstadt der zur Schwarzmeerregion gehörenden gleichnamigen Provinz im Nordosten der Türkei.

Neu!!: Kaukasus und Artvin · Mehr sehen »

Aserbaidschan

Aserbaidschan ist ein Binnenstaat in Vorderasien.

Neu!!: Kaukasus und Aserbaidschan · Mehr sehen »

Asiatischer Löwe

Der Asiatische Löwe (Panthera leo persica), auch Persischer Löwe oder Indischer Löwe genannt, ist eine Unterart des Löwen.

Neu!!: Kaukasus und Asiatischer Löwe · Mehr sehen »

Aul

Der Begriff Aul bezeichnet bei den Turkvölkern, vorwiegend in Russland sowie islamisch geprägten Staaten des Kaukasus und Zentralasiens, eine Siedlung oder ein Dorf.

Neu!!: Kaukasus und Aul · Mehr sehen »

Autonome Republik Nachitschewan

Karte von Nachitschewan Die Autonome Republik Nachitschewan oder auch Naxçıvan (aserbaidschanisch „Naxçıvan Muxtar Respublikası“) ist eine autonome Republik Aserbaidschans mit 372.900 Einwohnern (Stand Volkszählung 2005).

Neu!!: Kaukasus und Autonome Republik Nachitschewan · Mehr sehen »

Awaren (Kaukasus)

Hauptsiedlungsgebiete der Awaren mit ando-awaro-didoischen Sprachen in Kaukasien. Die Awaren, auch Neu-Awaren genannt, (Eigenbezeichnung Awaral und Ma'arulal, „Awaren“, „Bergvolk“) sind ein Volk im Kaukasus, das ca.

Neu!!: Kaukasus und Awaren (Kaukasus) · Mehr sehen »

Şuşa

Şuşa (aserbaidschanisch), auch Schuschi oder Schuscha (kyrillisch-schriftliches aserbaidschanisch und, jeweils Endbetonung) ist eine Stadt in Bergkarabach, umstritten zwischen Aserbaidschan und der international nicht anerkannten Republik Bergkarabach.

Neu!!: Kaukasus und Şuşa · Mehr sehen »

Baku

Baku (/ باکی) ist die Hauptstadt Aserbaidschans.

Neu!!: Kaukasus und Baku · Mehr sehen »

Baldriangewächse

Die Baldriangewächse (Valerianoideae) besitzen heute den Rang einer Unterfamilie in der Familie Geißblattgewächse (Caprifoliaceae), früher einer eigenen Familie Valerianaceae innerhalb der Pflanzenordnung der Kardenartigen (Dipsacales).

Neu!!: Kaukasus und Baldriangewächse · Mehr sehen »

Bartgeier

Der Bartgeier (Gypaetus barbatus) oder Lämmergeier ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Kaukasus und Bartgeier · Mehr sehen »

Bazardüzü

Der Bazardüzü Dağı (Basardjusju) ist mit der höchste Berg Aserbaidschans sowie der Republik Dagestan innerhalb der Russischen Föderation.

Neu!!: Kaukasus und Bazardüzü · Mehr sehen »

Berg Qāf

Der Berg Qāf (in der Gegenwart Kuh-e Ghāf ausgesprochen), ist in der iranischen Mythologie ein die Welt umgebendes Ringgebirge, jenseits dessen das unendliche Nichts beginnt.

Neu!!: Kaukasus und Berg Qāf · Mehr sehen »

Berggimpel

Der Berggimpel (Carpodacus rubicilla) ist ein Singvogel aus der Familie der Finken.

Neu!!: Kaukasus und Berggimpel · Mehr sehen »

Berghänfling

Der Berghänfling (Linaria flavirostris) ist eine Vogelart aus der Familie der Finken (Fringilidae).

Neu!!: Kaukasus und Berghänfling · Mehr sehen »

Bergkarabach

Armenisch besetztes Gebiet Aserbaidschans Detailkarte von Bergkarabach Bergkarabach (wissenschaftliche Transliteration Leṙnayin Łarabał; oder Yuxarı Qarabağ, „gebirgiger schwarzer Garten“ oder „oberer schwarzer Garten“; auch Berg-Karabach) ist eine mehrheitlich von Armeniern bewohnte Region im Südosten des Kleinen Kaukasus, welche zwischen Armenien und Aserbaidschan umstritten ist.

Neu!!: Kaukasus und Bergkarabach · Mehr sehen »

Bergpieper

Der Bergpieper (Anthus spinoletta) ist ein Brutvogel der Hochgebirge Mittel- und Südeuropas sowie Kleinasiens.

Neu!!: Kaukasus und Bergpieper · Mehr sehen »

Bergwisent

Ausgestopftes Exemplar des Bergwisents im Zoologischen Museum der Russischen Akademie der Wissenschaften Wisentgehege Springe Der Bergwisent (Bos caucasicus, teilweise auch Bison caucasicus), auch als Kaukasus-Bergwisent oder Kaukasus-Wisent bezeichnet, ist eine ausgerottete, ehemals im Kaukasus lebende Art der Eigentlichen Rinder (Bos) und mit dem Wisent nahe verwandt.

Neu!!: Kaukasus und Bergwisent · Mehr sehen »

Bergzilpzalp

Der Bergzilzalp (Phylloscopus sindianus) ist ein Singvogel aus der Gattung der Laubsänger (Phylloscopus) aus der Familie der Laubsängerartigen (Phylloscopidae).

Neu!!: Kaukasus und Bergzilpzalp · Mehr sehen »

Bernhard Chiari

Bernhard Chiari (* 1965 in Wien) ist ein deutscher Osteuropahistoriker.

Neu!!: Kaukasus und Bernhard Chiari · Mehr sehen »

Biodiversität

Berliner Naturkundemuseum Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß der UN-Biodiversitätskonvention (Convention on Biological Diversity, CBD) „die Variabilität unter lebenden Organismen jeglicher Herkunft, darunter unter anderem Land-, Meeres- und sonstige aquatische Ökosysteme und die ökologischen Komplexe, zu denen sie gehören“.

Neu!!: Kaukasus und Biodiversität · Mehr sehen »

Braunbär

Grizzlybären im Yellowstone-Nationalpark Der Braunbär (Ursus arctos) gehört zu den Säugetieren aus der Familie der Bären (Ursidae).

Neu!!: Kaukasus und Braunbär · Mehr sehen »

Braunwurzgewächse

Die Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae), früher auch Rachenblütler genannt, bilden eine Familie in der Ordnung der Lippenblütlerartigen (Lamiales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Kaukasus und Braunwurzgewächse · Mehr sehen »

Buinaksk

Postkarte aus Temir-Chan-Schura/Bujnaksk aus dem Jahr 1917 Buinaksk ist eine Stadt und Rajonzentrum mit Einwohnern (Stand) in der autonomen Republik Dagestan im Süden Russlands.

Neu!!: Kaukasus und Buinaksk · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Kaukasus und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Caucasian Review of International Affairs

Caucasian Review of International Affairs (Kurzform: CRIA) ist eine internationale, englischsprachige Fachzeitschrift, die in Frankfurt am Main quartalsweise herausgegeben wird.

Neu!!: Kaukasus und Caucasian Review of International Affairs · Mehr sehen »

Chassawjurt

Chassawjurt (und) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in Russland in der Teilrepublik Dagestan.

Neu!!: Kaukasus und Chassawjurt · Mehr sehen »

Chorasan

Chorasan, Transoxanien und Choresmien Chorasan (manchmal auch Chorassan, Khorassan oder Khorasan geschrieben), mit nördlicheren Regionen zusammengefasst als Chorasan und Mā warā’ an-nahr (arabisch-), ist eine historische Region in Zentralasien im Gebiet der heutigen Staaten Afghanistan, Iran, Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan.

Neu!!: Kaukasus und Chorasan · Mehr sehen »

Dagestan

Die Republik Dagestan ist seit 1991 eine russische Republik im Nordkaukasus im südlichen Teil Russlands.

Neu!!: Kaukasus und Dagestan · Mehr sehen »

De-facto-Regime

Ein De-facto-Regime (in der Völkerrechtsliteratur auch in der Schreibweise de facto-Regime) – mit einer allgemeinen oder nur lokalen De-facto-Regierung –, manchmal wird auch der Ausdruck nichtanerkannter Staat oder – vor allem im politikwissenschaftlichen Schrifttum – De-facto-Staat gebraucht, ist eine maßgeblich von dem deutschen Rechtswissenschaftler Jochen A. Frowein geprägte Rechtsfigur.

Neu!!: Kaukasus und De-facto-Regime · Mehr sehen »

Doğubeyazıt

Doğubeyazıt, bis 1934 Beyazıt (auch Doğubayazıt, kurd. Bazîd), ist eine Stadt mit rund 75.000 Einwohnern in der Provinz Ağrı im äußersten Osten der Türkei.

Neu!!: Kaukasus und Doğubeyazıt · Mehr sehen »

Doldenblütler

Die Doldenblütler oder Doldengewächse (Apiaceae oder Umbelliferae) sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Doldenblütlerartigen (Apiales).

Neu!!: Kaukasus und Doldenblütler · Mehr sehen »

Dolmen

Dolmen (dän. Dysse) in der Nähe von Vinstrup, Nørhald, Dänemark Dolmen de la Pierre Levée, bei Saint-Fort-sur-le-Né, Frankreich Vier Dolmen und ein Ganggrab Ein Dolmen (aus) ist ein in der Regel aus großen, unbehauenen oder behauenen Steinblöcken errichtetes Megalith-Bauwerk, das zumeist als Grabstätte diente.

Neu!!: Kaukasus und Dolmen · Mehr sehen »

Dombai

Dombai ist ein Einwohner (Stand) zählender Wintersportort im russischen Nordkaukasus in der Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien.

Neu!!: Kaukasus und Dombai · Mehr sehen »

Dominanz (Geographie)

Schematische Darstellung von Dominanz und Schartenhöhe eines Berges in einer topographischen Karte (unten) und einer entsprechenden Projektion des Reliefs (oben). Speziell eingezeichnet sind jeweils die für die Dominanz und Schartenhöhe von Berg „B“ ausschlaggebenden Kriterien. Die '''Dominanz''' des Berges „B“ ist der Abstand zum gleich hohen Punkt am Hang des höheren Berges „A“ (hier 531 m), da der Berg „C“, ebenfalls höher als „B“, weiter entfernt ist. Der durch diesen Abstand definierte Umkreis um „B“ ist in der Karte mit einer Strichpunktlinie eingezeichnet. Unter Dominanz versteht man in der Geographie den Radius des Gebietes, das ein Gipfel, Berg oder eine andere geomorphologische Landform überragt.

Neu!!: Kaukasus und Dominanz (Geographie) · Mehr sehen »

Dychtau

Der Dychtau (auch Dykh Tau, Dikh Tau oder Dycktau) ist ein Berg im Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Dychtau · Mehr sehen »

Eisenzeit

Die Eisenzeit ist eine nach dem verwendeten Material zur Werkzeugherstellung benannte Periode der Ur- und Frühgeschichte.

Neu!!: Kaukasus und Eisenzeit · Mehr sehen »

Elbrus

Der Elbrus (Elbrus) ist mit Höhe der höchste Berg des Kaukasus und Russlands.

Neu!!: Kaukasus und Elbrus · Mehr sehen »

Elburs-Gebirge

Der Elburs, auch Alburs und Albors(gebirge) (Alborz), ist ein Hochgebirge im nördlichen Iran zwischen dem Kaspischen Meer und dem Persischen Hochland, das über hoch aufragt.

Neu!!: Kaukasus und Elburs-Gebirge · Mehr sehen »

Endemit

Als Endemiten (von; ungenau oft auch Endemismen im Plural) werden in der Biologie Pflanzen oder Tiere bezeichnet, die im Gegensatz zu den Kosmopoliten nur in einer bestimmten, räumlich abgegrenzten Umgebung vorkommen.

Neu!!: Kaukasus und Endemit · Mehr sehen »

Enguri

Der Enguri (/Egry; /Inguri) ist ein Fluss im westlichen Georgien.

Neu!!: Kaukasus und Enguri · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Kaukasus und Erdöl · Mehr sehen »

Erdbeben

Seismogramm des Erdbebens von Nassau (Lahn), 14. Februar 2011 Als Erdbeben werden messbare Erschütterungen des Erdkörpers bezeichnet.

Neu!!: Kaukasus und Erdbeben · Mehr sehen »

Erdbeben von Spitak 1988

Schäden in Spitak nach dem Erdbeben Das Erdbeben von Spitak 1988 war ein Erdbeben im Kaukasus, das am 7.

Neu!!: Kaukasus und Erdbeben von Spitak 1988 · Mehr sehen »

Erdgas

Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt.

Neu!!: Kaukasus und Erdgas · Mehr sehen »

Erekle II.

Erekle II., König von Kartlien-Kachetien Grab Erekle II. in der Swetizchoweli-Kathedrale in Mzcheta Erekle II. (georgisch ერეკლე II; * 7. November 1720 in Telawi; † 11. Januar 1798 in Telawi) war ein georgischer König aus der Bagratiden-Dynastie.

Neu!!: Kaukasus und Erekle II. · Mehr sehen »

Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, im deutschen Sprachraum auch als Welternährungsorganisation bezeichnet, ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Rom.

Neu!!: Kaukasus und Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Eurasien

Eurasien ist ein geographisch-geologischer Begriff für Europa und Asien als ein zusammengefasster Kontinent.

Neu!!: Kaukasus und Eurasien · Mehr sehen »

Eurasische Platte

Schema der Eurasischen Platte inmitten anderer Lithosphärenplatten Die Brücke auf der isländischen Halbinsel Reykjanesskagi verbindet die Nordamerikanische mit der Eurasischen Platte Die Eurasische Platte ist eine der größten Kontinentalplatten (tektonische Platte) der Erde.

Neu!!: Kaukasus und Eurasische Platte · Mehr sehen »

Eurasischer Luchs

Der Eurasische Luchs oder Nordluchs (Lynx lynx) ist eine in Eurasien verbreitete Art der Luchse.

Neu!!: Kaukasus und Eurasischer Luchs · Mehr sehen »

Europäische Geschichte Online

Europäische Geschichte Online (EGO) ist eine frei zugängliche Website, die wissenschaftliche Beiträge zur Geschichte Europas zwischen 1450 und 1950 veröffentlicht.

Neu!!: Kaukasus und Europäische Geschichte Online · Mehr sehen »

Faltengebirge

Zusammenstoß zweier Kontinentalplatten mit Faltengebirge über der Kollisionszone. nördlichen Kalkalpen Verteilung der geologisch jungen Faltengebirge (die sogenannten ''alpidischen Ketten'') in Europa und Asien Faltengebirge entstehen, wenn mindestens zwei Platten der Erdkruste sich aufeinander zubewegen und aufeinander Druck ausüben, was dazu führt, dass die Kruste in der Kontaktzone der beiden Platten verformt und emporgedrückt („aufgefaltet“) wird (→ Gebirgsbildung).

Neu!!: Kaukasus und Faltengebirge · Mehr sehen »

Firn

Firnfeld auf dem Säuleck Als Firn (von althochdeutsch firni „vorjährig“; vgl. schweizerdeutsch „färn“) oder Firnschnee bezeichnet man Schnee, der mindestens ein Jahr alt ist und somit eine Ablationsperiode überstanden hat.

Neu!!: Kaukasus und Firn · Mehr sehen »

Flachland-Kaukasus-Linie

Wisentgehege Springe. Als Flachland-Kaukasus-Linie bezeichnet man eine Zuchtlinie bei der Erhaltungszucht der vom Aussterben bedrohten Wisente.

Neu!!: Kaukasus und Flachland-Kaukasus-Linie · Mehr sehen »

Flachlandlinie

Wisentgehege Springe. Als Flachlandlinie oder Flachland-Bialowieża-Linie bezeichnet man eine Zuchtlinie bei der Erhaltungszucht der vom Aussterben bedrohten Wisente.

Neu!!: Kaukasus und Flachlandlinie · Mehr sehen »

Friede von Gulistan

Grenzziehung durch den Vertrag von Gulistan. Die rote Linie zeigt die Grenze vor dem Krieg 1801 und die schwarze Linie die neue Grenze. Abbas Mirza Als Friede von Gulistan oder Vertrag von Gulistan wird ein zwischen dem russischen Zarenreich und Iran am im von Armeniern bewohnten Dorf Gjulistan, dem Sitz des nördlichsten der einstigen fünf armenischen Fürstentümer in Karabach, unterzeichneter Friedensvertrag bezeichnet, der den Russisch-Persischen Krieg (1804–1813) beendete.

Neu!!: Kaukasus und Friede von Gulistan · Mehr sehen »

Friede von Küçük Kaynarca

Besiedlungsräume, grün: ''Osmanisches Reich'', gelb schraffiert: ''Krim-Khanat zum Zeitpunkt der Unabhängigkeit'' Der Friede von Küçük Kaynarca (teilweise auch Küçük Kaynarci geschrieben), häufig auch Frieden von Kütschük Kainardschi genannt, besiegelte am das Ende des Russisch-Türkischen Krieges 1768–1774.

Neu!!: Kaukasus und Friede von Küçük Kaynarca · Mehr sehen »

Friede von Turkmantschai

Grenzziehung durch den Frieden von Turkmantschai Der Friede von Turkmantschai ist ein Vertrag, durch den Persien nach dem russisch-persischen Krieg (1826–1828) einige nördlich gelegene Territorien an das Russische Kaiserreich verlor.

Neu!!: Kaukasus und Friede von Turkmantschai · Mehr sehen »

Frieden von Adrianopel (1829)

Der Friede von Adrianopel wurde am 14. September 1829 in der heutigen Stadt Edirne geschlossen.

Neu!!: Kaukasus und Frieden von Adrianopel (1829) · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Kaukasus und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Gämse

Gamskitz Die (Alpen-)Gämse (Rupicapra rupicapra), vor der Rechtschreibreform Gemse und in der Jägersprache Gams oder Gamswild, ist eine in Europa und Kleinasien beheimatete Art der Ziegenartigen.

Neu!!: Kaukasus und Gämse · Mehr sehen »

Gänsegeier

Der Gänsegeier (Gyps fulvus) ist ein großer Vertreter der Altweltgeier (Aegypiinae), er ist durch seine Größe und die deutlich zweifarbigen Flügel in Europa kaum zu verwechseln.

Neu!!: Kaukasus und Gänsegeier · Mehr sehen »

Gebirgskamm

Ein Gebirgskamm (auch Bergkamm, schweizerisch Krete) ist eine Reihe von Gipfeln eines Gebirges, die, nur durch Scharten oder Gebirgssättel voneinander getrennt, über Gebirgsgrate miteinander verbunden sind.

Neu!!: Kaukasus und Gebirgskamm · Mehr sehen »

Gebirgszug

Bergketten vor dem Boudha Himal in Nepal Unter Gebirgszug versteht man eine Folge hoher Berggipfel oder eine zusammenhängende Bergkette innerhalb eines größeren Gebirges.

Neu!!: Kaukasus und Gebirgszug · Mehr sehen »

Gemäßigte Zone

kaltgemäßigte Zone (violett) Die gemäßigte Zone ist auf beiden Erdhalbkugeln jeweils die Klimazone, die zwischen den Subtropen (Jahresmitteltemperatur über 20 °C) und der kalten Zone (im wärmsten Monat Mitteltemperatur unter 10 °C) liegt.

Neu!!: Kaukasus und Gemäßigte Zone · Mehr sehen »

Gemäßigter Regenwald

''Gemäßigter Regenwald'' am Mount Hood, Oregon, USA Der Regenwald der gemäßigten Breiten ist ein Wald-Ökosystem, das sich durch einen besonderen Wasserhaushalt auszeichnet.

Neu!!: Kaukasus und Gemäßigter Regenwald · Mehr sehen »

Generalleutnant

Generalleutnant der Reichswehr Der Generalleutnant ist ein Dienstgrad der Bundeswehr und des Bundesheeres sowie weiterer moderner und früherer Streitkräfte.

Neu!!: Kaukasus und Generalleutnant · Mehr sehen »

Geophysik

Apollo 17 aus. Die Geophysik ist eine Fachdisziplin der Geowissenschaften und gleichzeitig ein Teilgebiet der Physik.

Neu!!: Kaukasus und Geophysik · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Kaukasus und Georgien · Mehr sehen »

Georgische Heerstraße

Die Georgische Heerstraße Georgische Heerstraße (auch Grusinische Heerstraße; georgisch საქართველოს სამხედრო გზა/Sakartwelos samchedro gsa; /Wojenno-Grusinskaja doroga) ist der historische Name einer Fernstraße im Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Georgische Heerstraße · Mehr sehen »

Georgische Orthodoxe Kirche

Die moderne Sameba-Kathedrale in Tiflis, Sitz des Katholikos-Patriarchen von Georgien Wappen der Georgischen Orthodoxen Kirche Die Georgische Orthodoxe Kirche (georgisch ქართული მართლმადიდებელი და სამოციქულო ეკლესია, Kartuli Martlmadidebeli da Samotsikulo Eklesia, d. h. „Georgische Orthodoxe und Apostolische Kirche“) ist die autokephale orthodoxe Kirche Georgiens.

Neu!!: Kaukasus und Georgische Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Gletscher

Der Perito-Moreno-Gletscher in Argentinien Ein Gletscher (in Tirol und Süddeutschland auch Ferner, in Österreich auch Kees, in der Schweiz selten auch Firn) ist eine aus Schnee hervorgegangene Eismasse mit einem klar definierten Einzugsgebiet, die sich aufgrund von Hangneigung, Struktur des Eises, Temperatur und der aus der Masse des Eises und den anderen Faktoren hervorgehenden Schubspannung eigenständig bewegt.

Neu!!: Kaukasus und Gletscher · Mehr sehen »

Glockenblumengewächse

Die Glockenblumengewächse (Campanulaceae) bilden eine Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Asternartigen (Asterales).

Neu!!: Kaukasus und Glockenblumengewächse · Mehr sehen »

Gneis

Gebänderter Gneis Die Gneise (alte sächsische Bergmannsbezeichnung aus dem 16. Jahrhundert, vielleicht zu althochdeutsch gneisto, mittelhochdeutsch ganeist(e), g(e)neiste „Funke“) sind metamorphe Gesteine mit Paralleltextur, die mehr als 20 % Feldspat enthalten.

Neu!!: Kaukasus und Gneis · Mehr sehen »

Granit

Strehlener Granit'' (Polen) Granite (von lat. granum „Korn“) sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle (mafische) Minerale, vor allem Glimmer, enthalten.

Neu!!: Kaukasus und Granit · Mehr sehen »

Greifvögel

Die Greifvögel (Accipitriformes) sind eine Ordnung größtenteils fleischfressender Vögel.

Neu!!: Kaukasus und Greifvögel · Mehr sehen »

Großblütige Betonie

Die Großblütige Betonie (Betonica macrantha, Syn.: Betonica grandiflora) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Betonien (Betonica) innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Neu!!: Kaukasus und Großblütige Betonie · Mehr sehen »

Großer Kaukasus

Der Große Kaukasus (/Bolschoi Kawkas, /Didi Kawkasioni, /Jokkcha Kawkas) ist die größte Gebirgskette im Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Großer Kaukasus · Mehr sehen »

Grosny

Grosny (auch Grozny) ist die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tschetschenien.

Neu!!: Kaukasus und Grosny · Mehr sehen »

Gunib

Gunib ist ein Dorf (Aul, offiziell Selo) im Rajon Gunibski der nordkaukasischen Republik Dagestan in der Russischen Föderation.

Neu!!: Kaukasus und Gunib · Mehr sehen »

Hochalm

Hochalm steht für.

Neu!!: Kaukasus und Hochalm · Mehr sehen »

Hochgebirge

Der Aneto in den Pyrenäen Der Alpamayo in den zentralperuanischen Anden Der Fitz Roy in den patagonischen Anden Unter einem Hochgebirge versteht man nach der Definition in Dierckes Wörterbuch Allgemeine Geographie: „eine größere Vollform, die sich bedeutend über den Meeresspiegel erhebt und über spezielle geoökologische Merkmale verfügt.“.

Neu!!: Kaukasus und Hochgebirge · Mehr sehen »

Hochlandlinie

Als Hochlandlinie wird eine der drei bestehenden Linien der Erhaltungszucht des Wisents (Bos bonasus) bezeichnet.

Neu!!: Kaukasus und Hochlandlinie · Mehr sehen »

Humides Klima

Tundra-, Eisklima) Humides Klima ist gleichbedeutend mit feuchtem Klima (in Anlehnung an französisch humide, in gleicher Bedeutung von lateinisch umidus „feucht, nass, wässerig“).

Neu!!: Kaukasus und Humides Klima · Mehr sehen »

Hunnen

Hunnische Schuhschnalle, 4. Jh. Hunnischer Granat-Armreif, 5. Jh. Hunnen ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe zentralasiatischer Reitervölker mit nomadischer, später halbnomadischer Lebensweise.

Neu!!: Kaukasus und Hunnen · Mehr sehen »

Hybrid

Das Substantiv Hybrid (Neutrum: "das Hybrid") und das Adjektiv hybrid beziehen sich auf etwas Gebündeltes, Gekreuztes oder Vermischtes.

Neu!!: Kaukasus und Hybrid · Mehr sehen »

Hyrcanischer Wald

Gīlān, Iran Der Hyrcanische Wald ist ein aus einer Tiefebene hervorragender Gebirgswald in der Nähe der südlichen Küste des Kaspischen Meeres in Aserbaidschan und im Iran.

Neu!!: Kaukasus und Hyrcanischer Wald · Mehr sehen »

Imam Schamil

Imam Schamil Imam Schamil, Lithographie von R. Hoffmann nach Laurens Imam Schamil ergibt sich. Gemälde von Franz Roubaud Imam Schamil, auch Scheich Schamil (* um 1797 in Gimra, Dagestan; † März 1871 bei Medina in Saudi-Arabien), war von 1834 bis 1859 religiös-politischer Führer (Imam) der muslimischen Bergvölker Dagestans und Tschetscheniens und organisierte in dieser Zeit deren Widerstand gegen die russische Eroberung des Nordostkaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Imam Schamil · Mehr sehen »

Imeretien

Imeretien (Imereti; vollständig იმერეთის მხარე, Imeretis Mchare) ist eine Region Georgiens.

Neu!!: Kaukasus und Imeretien · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Kaukasus und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Inguschen

Ein Ingusche (links) und ein „truchmenischer Tartar“ in Tracht (von Christian Gottfried Heinrich Geißler, 1803) Schematische Darstellung des Hauptsiedlungsgebietes der Inguschen in Kaukasien Die Inguschen sind ein Volk im russischen Nordkaukasus und die Titularnation der autonomen Republik Inguschetien sowie eine Minderheit in den Nachbarrepubliken Tschetschenien und Nordossetien.

Neu!!: Kaukasus und Inguschen · Mehr sehen »

Inguschetien

Das im Nordkaukasus gelegene Inguschetien (auch: Inguschien; /Transkription Inguschetija, /Ghalghai Mochk) ist eine autonome Republik in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Inguschetien · Mehr sehen »

Islamische Expansion

Die islamische Expansion bezeichnet im Folgenden die Eroberungspolitik der Araber von der Mitte der 630er Jahre an und die damit einhergehende Ausdehnung des Islam bis ins 8.

Neu!!: Kaukasus und Islamische Expansion · Mehr sehen »

Iwane Andronikaschwili

Iwane Andronikaschwili Iwane Andronikaschwili, auch Iwan Malchasowitsch Andronikow (georgisch ივანე ანდრონიკაშვილი;; * 1798 in Tiflis; † 1868) war ein georgischer Fürst und russischer General.

Neu!!: Kaukasus und Iwane Andronikaschwili · Mehr sehen »

Jekaterinogradskaja

Jekaterinogradskaja ist eine Staniza in der Nähe von Prochladny in der russischen Kaukasus-Republik Kabardino-Balkarien mit Einwohnern (Stand). Die Ortschaft liegt unweit der Mündung der Malka in den Terek.

Neu!!: Kaukasus und Jekaterinogradskaja · Mehr sehen »

Jerewan

Jerewan, auch Eriwan – IPA:, (amtlich, ostarmenisch) oder Երեւան (traditionell, westarmenisch) – ist die Hauptstadt und mit 1.077.600 Einwohnern (Stand 2018) die größte Stadt Armeniens.

Neu!!: Kaukasus und Jerewan · Mehr sehen »

Kabardino-Balkarien

Das im Nordkaukasus gelegene Kabardino-Balkarien (/ Transkription Kabardino-Balkarija, kabardinisch Къэбэрдей-Балъкъэр Республикэ, balkarisch Къабарты-Малкъар Республика) ist seit 1991 eine Republik in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Kabardino-Balkarien · Mehr sehen »

Kachetien

Kachetien (vollständig Kachetis Mchare) ist eine Verwaltungsregion im Osten Georgiens und der Name eines historischen Staates in diesem Gebiet an den Südhängen des Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Kachetien · Mehr sehen »

Karatschai-Tscherkessien

Das im Nordkaukasus gelegene Karatschai-Tscherkessische Republik, kurz Karatschai-Tscherkessien (/ Karatschajewo-Tscherkesskaja Respublika;;; abasinisch Къарча-Черкес Республика) ist seit 1991 eine Republik im südlichen Teil des europäischen Russland.

Neu!!: Kaukasus und Karatschai-Tscherkessien · Mehr sehen »

Kars

Blick über Kars Kars (.

Neu!!: Kaukasus und Kars · Mehr sehen »

Kasbek

Der Kasbek (auch მყინვარწვერი Mqinwarzweri, „Eisgipfel“) ist der dritthöchste Berg Georgiens und der achthöchste Berg des Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Kasbek · Mehr sehen »

Kaspi-Königshuhn

Kaspi-Königshühner Das Kaspi-Königshuhn (Tetraogallus caspius), auch Kaspisches Königshuhn genannt, ist eine Vogelart aus der Gattung der Königshühner (Tetraogallus) in der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae), die zu der Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehören.

Neu!!: Kaukasus und Kaspi-Königshuhn · Mehr sehen »

Kaspischer Tiger

Der Kaspische Tiger (Panthera tigris virgata), auch Kaspi-Tiger, Turantiger oder Hyrkanischer Tiger genannt, ist eine ausgestorbene Unterart des Tigers, die bis in die 1970er Jahre die Wälder und Flusstäler westlich und östlich des Kaspischen Meeres bewohnt hat, von der Türkei und Iran über Mittelasien bis in die Wüste Takla Makan in Xinjiang, China.

Neu!!: Kaukasus und Kaspischer Tiger · Mehr sehen »

Kaspisches Meer

Das Kaspische Meer (auch Kaspisee) ist der größte See der Erde.

Neu!!: Kaukasus und Kaspisches Meer · Mehr sehen »

Kaukasien

Administrative Karte Kaukasiens von 1957 bis 1991 Kaukasien ist ein vielfach gegliedertes Gebirgsland auf dem Territorium Russlands, Georgiens, Aserbaidschans, Armeniens und der Türkei.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasien · Mehr sehen »

Kaukasische Bachspitzmaus

Die Kaukasische Bachspitzmaus (Neomys teres, Syn.: Neomys schelkovnikovi Satunin, 1913) gehört zur Gattung der Wasserspitzmäuse und kommt nördlich und südlich des Kaukasus in Armenien, Aserbaidschan und Georgien, im russischen Kaukasusvorland, an der türkischen Schwarzmeerküste, westlich etwa bis zur Provinz Zonguldak und im nordwestlichen Iran vor.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasische Bachspitzmaus · Mehr sehen »

Kaukasische Linie

Kaukasus mit Grenze um 1824 Die Kaukasische Linie war eine Linie militärischer Befestigungen des Russischen Kaiserreichs im Kaukasus, die entlang der Flüsse Kuban, Malka und Terek vom Schwarzen Meer bis zum Kaspischen Meer verlief.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasische Linie · Mehr sehen »

Kaukasische Sprachen

Unter dem Begriff kaukasische Sprachen werden die Sprachen des Kaukasusgebietes zusammengefasst, die dort schon vor der Einwanderung indogermanischer, turkischer und semitischer Bevölkerungsgruppen gesprochen wurden.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasische Sprachen · Mehr sehen »

Kaukasischer Steinbock

Westkaukasische Steinböcke Der Kaukasische Steinbock oder Tur ist eine umstrittene Paarhuferart aus der Gattung der Ziegen (Capra).

Neu!!: Kaukasus und Kaukasischer Steinbock · Mehr sehen »

Kaukasisches Eichhörnchen

Das Kaukasische Eichhörnchen (Sciurus anomalus) ist eine Nagetierart aus der Gattung der Eichhörnchen (Sciurus).

Neu!!: Kaukasus und Kaukasisches Eichhörnchen · Mehr sehen »

Kaukasus (Begriffsklärung)

Kaukasus steht für.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasus (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Kaukasus-Birkhuhn

Das Kaukasus-Birkhuhn (Lyrurus mlokosiewiczi) ist eine bodenlebende Vogelart aus der Unterfamilie der Raufußhühner (Tetraoninae).

Neu!!: Kaukasus und Kaukasus-Birkhuhn · Mehr sehen »

Kaukasus-Naturreservat

Briefmarke mit Wisent im Westkaukasus Blick auf den Kardivach-See Lage im Westkaukasus Das Kaukasus-Naturreservat (/Kawkasski sapowednik) ist ein Naturschutzgebiet im Nordwesten des Kaukasus nordöstlich der Stadt Sotschi (Russland).

Neu!!: Kaukasus und Kaukasus-Naturreservat · Mehr sehen »

Kaukasus-Ziesel

Der Kaukasus-Ziesel (Spermophilus musicus) ist eine Hörnchenart aus der Gattung der Ziesel (Spermophilus).

Neu!!: Kaukasus und Kaukasus-Ziesel · Mehr sehen »

Kaukasuskönigshuhn

Das Kaukasuskönigshuhn (Tetraogallus caucasicus), auch Kaukasus-Königshuhn geschrieben, ist eine Vogelart aus der Gattung der Königshühner (Tetraogallus) in der Familie der Fasanenartige (Phasianidae), die zu der Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehören.

Neu!!: Kaukasus und Kaukasuskönigshuhn · Mehr sehen »

Kawkaski Usel

Logo Kawkaski Usel (Kavkazkij Uzel,, beides für deutsch „Kaukasischer Knoten“) ist eine Nachrichten-Website, die unabhängige Nachrichten unter verschiedenen Blickwinkeln aus der Großregion Kaukasien in russischer und englischer Sprache publiziert.

Neu!!: Kaukasus und Kawkaski Usel · Mehr sehen »

Khanat

Khanat oder deutsch Chanat ist die Bezeichnung für die historischen Staatsgebilde der türkischen und mongolischen Stämme im Sinne eines mittelalterlichen Feudalstaates.

Neu!!: Kaukasus und Khanat · Mehr sehen »

Khanat Gandscha

Das Khanat Gandscha oder Gändschä (auch Gäncä oder Gjandscha) war ein persischer Vasallenstaat in Aserbaidschan, der von 1747 bis 1804 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Gandscha · Mehr sehen »

Khanat Jerewan

Khanat von Jerewan um 1800 Das Khanat Jerewan oder Eriwan (pers. ایروان, aserbaidschan. İrəvan xanlığı, arm. Երևանի խանություն) war ein persischer Vasallenstaat im Kaukasus, der von 1747 bis 1828 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Jerewan · Mehr sehen »

Khanat Karabach

Das Khanat Karabach, hier Karabağ Hanlığı benannt, in der Periode von 1801 bis 1878 Das Khanat Karabach (Qarabağ xanlığı) war ein Staat im heutigen Aserbaidschan, der von 1606 bis 1822 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Karabach · Mehr sehen »

Khanat Nachitschewan

Das Khanat Nachitschewan war ein persischer Vasallenstaat im heutigen Aserbaidschan, der von 1747 bis 1828 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Nachitschewan · Mehr sehen »

Khanat Schirwan

Das Khanat Schirwan war ein Staat im heutigen Aserbaidschan in der Region Schirwan, der von 1748 bis 1805 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Schirwan · Mehr sehen »

Khanat Talysch

Das Khanat Talysch (''Taliş Hanlığı'') innerhalb des russischen Reiches. Zu sehen in der unteren rechten Ecke an der Grenze zum Iran Das Khanat Talysch war ein Staat im heutigen Aserbaidschan, der von 1747 bis 1826 existierte.

Neu!!: Kaukasus und Khanat Talysch · Mehr sehen »

Kimmerer

Die Kimmerer oder Kimmerier (altgriechisch Κιμμέριοι, Kimmérioi; assyrisch Gimir-ri/Gimir-rai, Singular Gimir, biblisch Gomer) waren ein indogermanisches Reitervolk der Antike, welches nach griechischen Autoren wie Herodot ursprünglich am Kimmerischen Bosporus (die heutige Straße von Kertsch zwischen der Krim und Südrussland) und im nördlichen Kaukasus ansässig war.

Neu!!: Kaukasus und Kimmerer · Mehr sehen »

Kisljar

Kisljar ist eine Kreisstadt mit Einwohnern (Stand) im südlichen Russland, Teilrepublik Dagestan.

Neu!!: Kaukasus und Kisljar · Mehr sehen »

Kjukjurtlju

Der Kjukjurtlju (karatschai-balkarisch gleiche Schreibung, Aussprache hier aber Kükürtlü.

Neu!!: Kaukasus und Kjukjurtlju · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Kaukasus und Kleinasien · Mehr sehen »

Kleiner Kaukasus

Der Kleine Kaukasus (auch Anti-Kaukasus, mcire k'avk'asioni) ist ein etwa 600 km langes, von Westnordwest nach Ostsüdost verlaufendes Gebirge in Asien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer, das bis zu aufragt.

Neu!!: Kaukasus und Kleiner Kaukasus · Mehr sehen »

Koban-Kultur

Die Koban-Kultur ist eine spätbronzezeitliche und eisenzeitliche Kultur im Norden des Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Koban-Kultur · Mehr sehen »

Kolchis-Kultur

Die Kolchis-Kultur (16./15. bis 7. Jahrhundert v. Chr.) ist eine mittelbronzezeitliche bis früheisenzeitliche Kultur in der Kolchis-Niederung im heutigen Westgeorgien.

Neu!!: Kaukasus und Kolchis-Kultur · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Kaukasus und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Kopet-Dag

Das Kopet-Dag-Gebirge (auch Kopet Dag, Koppe Dag, Koppeh Dagh, Köpet Dag) ist ein Gebirge an der Grenze zwischen Turkmenistan und dem Iran.

Neu!!: Kaukasus und Kopet-Dag · Mehr sehen »

Korbblütler

Die Korbblütler (Asteraceae oder Compositae), auch Korbblütengewächse, Asterngewächse oder Köpfchenblütler genannt, sind die größte Familie der Ordnung der Asternartigen (Asterales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Kaukasus und Korbblütler · Mehr sehen »

Korps

Taktisches Zeichen der NATO für Korps Ein Korps (franz. corps, „Körper(schaft)“; von lat. corpus, „Körper“) ist ein Großverband des Heeres aus mehreren Divisionen beziehungsweise Brigaden und zusätzlichen Korpstruppen.

Neu!!: Kaukasus und Korps · Mehr sehen »

Kosaken

Orenburger Kosak, ca. zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts Kosaken (kosaky;, kasaki) waren Gemeinschaften freier Reiterverbände, zu denen sich flüchtige russische und ukrainische Leibeigene, manchmal auch nur Abenteurer oder anderweitig Abtrünnige, in den südlichen Steppengebieten zusammenschlossen.

Neu!!: Kaukasus und Kosaken · Mehr sehen »

Kreuzblütler

Die Kreuzblütler (Brassicaceae oder Cruciferae), auch Kreuzblütengewächse genannt, sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Kreuzblütlerartigen (Brassicales).

Neu!!: Kaukasus und Kreuzblütler · Mehr sehen »

Krim-Lilie

''Lilium monadelphum'' var. ''armenum'' Die Krim-Lilie (Lilium monadelphum) ist eine Art aus der Gattung der Lilien (Lilium) in der Sektion Liriotypus (Candidum-Sektion).

Neu!!: Kaukasus und Krim-Lilie · Mehr sehen »

Krim-Pfingstrose

Die Krim-Pfingstrose (Paeonia daurica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Pfingstrosen (Paeonia) in der Familie der Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae).

Neu!!: Kaukasus und Krim-Pfingstrose · Mehr sehen »

Krimgebirge

Schwarzmeer-Küste Das Krimgebirge (Krymski Hory; Krymskije Gory; krimtat. Yaila) ist eine Gebirgskette auf der Halbinsel Krim, die sich entlang der Süd-Ost-Küste des Schwarzen Meers über eine Länge von ca.

Neu!!: Kaukasus und Krimgebirge · Mehr sehen »

Krimkrieg

Der Krimkrieg (auch Orientkrieg; oder 9. Türkisch-Russischer Krieg) war ein von 1853 bis 1856 dauernder militärischer Konflikt zwischen Russland einerseits und dem Osmanischen Reich sowie dessen Verbündeten Frankreich, Großbritannien und seit 1855 auch Sardinien-Piemont andererseits.

Neu!!: Kaukasus und Krimkrieg · Mehr sehen »

Kuban

Der Kuban (fem.) ist ein Zufluss des Asowschen Meers im nördlichen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Kuban · Mehr sehen »

Kulturareal

Das älteste und heute noch populärste Modell für Kulturareale deckt Nordamerika ab und stammt von Clark Wissler (1912) in der Überarbeitung von Alfred Kroeber (1939) Weniger bekannt ist die Arbeit von Melville J. Herskovits für den afrikanischen Kontinent (1945) Kulturareal (von lateinisch arealis „Fläche“), Kulturkomplex oder Kulturprovinz bezeichnet in der Ethnologie ein geografisch abgegrenztes Gebiet, in dem verschiedene Ethnien leben, die eine gewisse Anzahl typologisch ähnlicher oder vergleichbarer Kulturelemente oder Kulturgüter aufweisen.

Neu!!: Kaukasus und Kulturareal · Mehr sehen »

Kuma (Kaspisches Meer)

Die Kuma ist ein 802 km langer Zufluss des Kaspischen Meeres im Nordkaukasus und im Kaukasusvorland (Russland).

Neu!!: Kaukasus und Kuma (Kaspisches Meer) · Mehr sehen »

Kura

Die 1364 km lange Kura (dt. auch Kur; /Mtkwari, Kür) ist der größte Fluss im Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Kura · Mehr sehen »

Kura-Araxes-Kultur

Die Kura-Araxes-Kultur, auch Frühtranskaukausische Kultur oder Mtkwari-Araxes-Kultur,Heinz Fähnrich: Geschichte Georgiens von den Anfängen bis zur Mongolenherrschaft. Shaker, Aachen 1993, ISBN 3-86111-683-9, S. 21 ff.

Neu!!: Kaukasus und Kura-Araxes-Kultur · Mehr sehen »

Kutaissi

Kutaissi am Rioni, Satellitenaufnahme Kutaissi ist die drittgrößte Stadt Georgiens und Hauptstadt der Region Imeretien.

Neu!!: Kaukasus und Kutaissi · Mehr sehen »

Laba

Die Laba ist der bedeutendste Nebenfluss des Kuban im nördlichen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Laba · Mehr sehen »

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte

Die ''Domus Universitatis'' in Mainz, Sitz des Leibniz-Institutes Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und seit 2012 Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Neu!!: Kaukasus und Leibniz-Institut für Europäische Geschichte · Mehr sehen »

Lesgier

Ein lesgisches Mädchen in Tracht Die Lesgier oder Lesginen (in älterer deutschsprachiger Literatur oft auch als Küriner bezeichnet) sind ein Volk in der Kaukasusregion.

Neu!!: Kaukasus und Lesgier · Mehr sehen »

Levante

Ungefähre Lage der Levante im engeren Sinne Als Levante (von mittelfranzösisch levant für „Sonnenaufgang“, steht allegorisch für den „Osten“ und das „Morgenland“) bezeichnet man im engeren Sinne die östliche Mittelmeerküste und ihr Hinterland, also das Gebiet der heutigen Staaten Syrien, Libanon, Israel, Jordanien sowie der palästinensischen Autonomiegebiete und der türkischen Provinz Hatay.

Neu!!: Kaukasus und Levante · Mehr sehen »

Machatschkala

Machatschkala (awarisch МахӀачхъала (Maħačqala)), von 1857 bis zur Umbenennung 1921 Port-Petrowsk, ist die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Dagestan.

Neu!!: Kaukasus und Machatschkala · Mehr sehen »

Magnitude (Erdbeben)

Die Magnitude ist ein Maß für die Stärke von Erdbeben.

Neu!!: Kaukasus und Magnitude (Erdbeben) · Mehr sehen »

Maikop

Maikop (/Myekuapje) ist eine Stadt im südlichen Russland, etwa 1250 km Luftlinie südlich von Moskau.

Neu!!: Kaukasus und Maikop · Mehr sehen »

Maikop-Kultur

Verbreitungsgebiet der Maikop-Kultur Die Maikop-Kultur ist eine frühbronzezeitliche Kultur auf dem Gebiet des heutigen Südrussland und dem nordwestlichen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Maikop-Kultur · Mehr sehen »

Malka

Malka (auch bekannt als Balyksu, von, „Trübes Wasser“) ist ein 210 km langer linker Nebenfluss des Terek in der nordkaukasischen Republik Kabardino-Balkarien in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Malka · Mehr sehen »

Manytschniederung

Lage der Manytschniederung Die Manytschniederung (auch Kuma-Manytsch-Niederung;, Kuma-Manytsch-Senke) ist eine etwa 500 Kilometer lange Niederung zwischen der Kuban-Asowschen Niederung und der Kaspischen Senke in Südrussland.

Neu!!: Kaukasus und Manytschniederung · Mehr sehen »

Masterarbeit

Eine Masterarbeit, auch Master-Thesis oder Masterthesis, ist international eine wissenschaftliche oder künstlerische Arbeit, die für den Abschluss eines Master-Studienganges verfasst wird.

Neu!!: Kaukasus und Masterarbeit · Mehr sehen »

Mauerläufer

Der Mauerläufer (Tichodroma muraria) ist ein Vogel aus der Familie der Kleiber.

Neu!!: Kaukasus und Mauerläufer · Mehr sehen »

Mönchsgeier

Verbreitungsareal von Aegypius monachus Der Mönchsgeier oder Kuttengeier (Aegypius monachus) ist eine Vogelart, die zu den Altweltgeiern (Aegypiinae) gehört.

Neu!!: Kaukasus und Mönchsgeier · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Kaukasus und Mesopotamien · Mehr sehen »

Michail Semjonowitsch Woronzow

Fürst Michail Semjonowitsch Woronzow Fürst Michail Semjonowitsch Woronzow (wiss. Transliteration Michail Semënovič Voroncov; * in Sankt Petersburg; † in Odessa) war ein russischer Offizier und Politiker.

Neu!!: Kaukasus und Michail Semjonowitsch Woronzow · Mehr sehen »

Militärgeschichtliches Forschungsamt

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) der Bundeswehr war das größte historische Institut in Deutschland.

Neu!!: Kaukasus und Militärgeschichtliches Forschungsamt · Mehr sehen »

Mineralnyje Wody

Mineralnyje Wody oder auch kurz Minwod (inoffizielle Kurzform Minwody Минводы), ist eine Mittelstadt mit Einwohnern (Stand) in der nordkaukasischen Region Stawropol in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Mineralnyje Wody · Mehr sehen »

Mingrelien

Historische Region Mingrelien Mingrelien oder Megrelien (/Samegrelo, mingrelisch სამარგალო/Samargalo), früher auch Odischi genannt, ist eine Landschaft im Westen Georgiens, angrenzend an Abchasien am Schwarzen Meer gelegen.

Neu!!: Kaukasus und Mingrelien · Mehr sehen »

Mont Blanc

Der Mont Blanc (auch Montblanc, Monte Bianco, übersetzt ‚weißer Berg‘) zwischen Frankreich und Italien ist mit Höhe der höchste Berg der Alpen und der EU.

Neu!!: Kaukasus und Mont Blanc · Mehr sehen »

Mosdok

Mosdok (/ Mæsdæg) ist eine Stadt in der nordkaukasischen Republik Nordossetien-Alanien in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Kaukasus und Mosdok · Mehr sehen »

Naturschutz

Der Begriff Naturschutz umfasst alle Untersuchungen und Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung von Natur, wobei sich drei Zielsetzungen unterscheiden lassen.

Neu!!: Kaukasus und Naturschutz · Mehr sehen »

Nelkengewächse

Die Nelkengewächse (Caryophyllaceae) sind eine Familie in der Ordnung der Nelkenartigen (Caryophyllales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Kaukasus und Nelkengewächse · Mehr sehen »

Neobiota

Dickstielige Wasserhyazinthe (''Eichhornia crassipes''), ein weltweit verbreiteter Neophyt Wanderratte (''Rattus norvegicus''), ein weltweit erfolgreiches Neozoon ''Sargassum muticum'', ein invasiver Seetang aus der Gruppe der Braunalgen Als Neobiota (Sing. Neobiont; von griechisch néos „neu“ und bíos „Leben“) bezeichnet man Arten und untergeordnete Taxa, die sich ohne oder mit menschlicher Einflussnahme in einem Gebiet etabliert haben, in dem sie zuvor nicht heimisch waren.

Neu!!: Kaukasus und Neobiota · Mehr sehen »

Nikolai Iwanowitsch Jewdokimow

Nikolai Jewdokimow Graf Nikolai Iwanowitsch Jewdokimow (* 1804 in Naurskaja; † in Pjatigorsk) war ein russischer General.

Neu!!: Kaukasus und Nikolai Iwanowitsch Jewdokimow · Mehr sehen »

Nikolai Nikolajewitsch Murawjow

Murawjow-Karski Murawjow-Karski Nikolai Nikolajewitsch Murawjow(-Karski) (wiss. Transliteration Nikolaj Nikolaevič Murav'ëv-Karskij; * in Sankt Petersburg; † in Skornjakowo, Gouvernement Woronesch) war ein russischer General im Krimkrieg.

Neu!!: Kaukasus und Nikolai Nikolajewitsch Murawjow · Mehr sehen »

Nordkaukasus

Nordkaukasus Teilrepubliken und Region Stawropol im Nordkaukasus Als Nordkaukasus (auch Ciskaukasien) bezeichnet man die Regionen am Nordhang des Kaukasus, also diesseits des Kaukasus im Gegensatz zu den jenseits des Kaukasus liegenden Gebieten Transkaukasiens am Südhang.

Neu!!: Kaukasus und Nordkaukasus · Mehr sehen »

Nordkaukasus (Föderationskreis)

Teilrepubliken und Region Stawropol im Nordkaukasus Der Föderationskreis Nordkaukasus wurde per Präsidialerlass Dmitri Medwedews am 19.

Neu!!: Kaukasus und Nordkaukasus (Föderationskreis) · Mehr sehen »

Nordossetien-Alanien

Das im Nordkaukasus gelegene Nordossetien-Alanien (ossetisch Республикӕ Цӕгат Ирыстон-Алани/Respublikæ Zægat Iryston-Alani, /Respublika Sewernaja Ossetija-Alanija) ist seit 1991 eine Republik innerhalb der Russischen Föderation.

Neu!!: Kaukasus und Nordossetien-Alanien · Mehr sehen »

Noworossijsk

Noworossijsk ist eine russische Hafenstadt in der Region Krasnodar.

Neu!!: Kaukasus und Noworossijsk · Mehr sehen »

Oberster Religiöser Rat der Kaukasusvölker

Kaukasus (politische Karte) Medwedew mit religiösen Autoritäten in Aserbaidschan (rechts Scheichülislam Allahşükür Paşazadə, in der Mitte der russisch-orthodoxe Erzbischof von Baku und Aserbaidschan Alexander) Der Oberste Religiöse Rat der Kaukasusvölker ((Abk. ВРСНК) / Transkription: Wysschi Religiosny Sowet Narodow Kawkasa (WRSNK); wiss. Transliteration: Vysšij Religioznyj Sovet Narodov Kavkaza (VRSNK) / engl. Supreme Religious Council of Peoples of the Caucasus) ist die höchste religiöse Organisation im Kaukasus, deren Jurisdiktion sich über den Föderationskreis Nordkaukasus (als Verwaltungseinheit) der Russischen Föderation hinaus erstreckt.

Neu!!: Kaukasus und Oberster Religiöser Rat der Kaukasusvölker · Mehr sehen »

Omer Pascha Latas

Omar Pascha Omer Pascha Latas (auch Omar Pascha oder Ömer Lȗtfî Pascha; * 24. November 1806 in Jasenica bei Plaški, Bezirk Ogulin als Mihajlo Latas,; † 18. April 1871 in Istanbul) war ein osmanischer General serbischer Abstammung.

Neu!!: Kaukasus und Omer Pascha Latas · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Kaukasus und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Ossetien

Völker des Kaukasus: Osseten in Hellgrün Nord- und Südossetien Als Ossetien kann man die Gebiete bezeichnen, in denen die Osseten neben anderen Bewohnern die Mehrheit der Bevölkerung stellen.

Neu!!: Kaukasus und Ossetien · Mehr sehen »

Ostschermaus

Die Ostschermaus, auch kurz Schermaus oder Große Wühlmaus (Arvicola terrestris, Syn.: Arvicola amphibius) ist eine Art der Säugetiere aus der Unterfamilie der Wühlmäuse (Arvicolinae).

Neu!!: Kaukasus und Ostschermaus · Mehr sehen »

Osurgeti

Hauptplatz in Osurgeti Osurgeti Osurgeti ist eine Stadt in Georgien.

Neu!!: Kaukasus und Osurgeti · Mehr sehen »

Perserreich

Als Perserreich wird das antike Großreich der Perser bezeichnet, das zeitweise von Thrakien bis nach Nordwestindien und Ägypten reichte.

Neu!!: Kaukasus und Perserreich · Mehr sehen »

Persischer Leopard

Der Persische Leopard (Panthera pardus saxicolor.

Neu!!: Kaukasus und Persischer Leopard · Mehr sehen »

Philipp Johann von Strahlenberg

Karte Russlands von 1725, Zeichnung: Philipp Johann von Strahlenberg Philipp Johann von Strahlenberg, eigentlich Philipp Johann Tabbert (getauft * 6. Oktober 1677 in Stralsund; † 1747) in Halmstad war ein schwedischer Offizier, Kartograph, Geograph und Sprachwissenschaftler deutscher Herkunft.

Neu!!: Kaukasus und Philipp Johann von Strahlenberg · Mehr sehen »

Pjatigorsk

Pjatigorsk ist eine Stadt in Russland mit Einwohnern (Stand) in der Region Stawropol und Verwaltungszentrum des Föderationskreises Nordkaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Pjatigorsk · Mehr sehen »

Plattentektonik

Weltkarte mit vereinfachter Darstellung der Lithosphärenplatten GPS-Rohdaten ermittelt. Plattentektonik ist ursprünglich die Bezeichnung für eine Theorie der Geowissenschaften über die großräumigen tektonischen Vorgänge in der äußeren Erdhülle, der Lithosphäre (Erdkruste und oberster Erdmantel), die heute zu den grundlegenden Theorien über die endogene Dynamik der Erde gehört.

Neu!!: Kaukasus und Plattentektonik · Mehr sehen »

Pontisches Gebirge

Als Pontisches Gebirge oder Pontische Alpen (auch Pontusgebirge bzw. Nordanatolisches Randgebirge) wird eine Reihe von Gebirgsketten im Norden der Türkei bezeichnet, die sich etwa 1000 km entlang der Schwarzmeerküste von Kleinasien erstrecken.

Neu!!: Kaukasus und Pontisches Gebirge · Mehr sehen »

Poti

Hafen von Poti Poti ist eine Hafenstadt in der Region Mingrelien und Oberswanetien (historische Region Mingrelien) in Georgien.

Neu!!: Kaukasus und Poti · Mehr sehen »

Prometheus-Maus

Die Prometheus-Maus (Prometheomys schaposchnikowi) ist ein Säugetier aus der Unterfamilie der Wühlmäuse (Arvicolinae).

Neu!!: Kaukasus und Prometheus-Maus · Mehr sehen »

Raublattgewächse

Die Raublattgewächse oder Borretschgewächse (Boraginaceae) sind eine Familie der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Kaukasus und Raublattgewächse · Mehr sehen »

Regen

Regenfront über der Müritz Regen ist die am häufigsten auftretende Form flüssigen Niederschlags aus Wolken.

Neu!!: Kaukasus und Regen · Mehr sehen »

Region Krasnodar

Die Region Krasnodar (Transliteration nach ISO-9 Krasnodarskij kraj, aussprachenahe Umschrift nach Duden Krasnodarski krai) ist seit 1937 eine Verwaltungseinheit (Krai) Russlands im Kaukasusvorland.

Neu!!: Kaukasus und Region Krasnodar · Mehr sehen »

Region Stawropol

Die Region Stawropol (/Stawropolski krai) ist eine Verwaltungseinheit (Krai) in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Region Stawropol · Mehr sehen »

Riesen-Bärenklau

Stängel des Riesen-Bärenklaus, charakteristisch: kaum gefurcht und purpurne Flecken – im Gegensatz zum Wiesen-Bärenklau Noch von Blattscheiden knospig umhüllter Blütenstand des Riesen-Bärenklaus Riesenknospe Fruchtstand mit noch unreifen Achänen im August, einige Zeit vor dem Absterben der Pflanze Hauptdolde mit Nebendolden Hauptdolde mit Nebendolden von unten, zwei Tage später Behaarung Der oder die Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum, Syn.: Heracleum giganteum), auch Bärenkralle, Herkulesstaude oder Herkuleskraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae).

Neu!!: Kaukasus und Riesen-Bärenklau · Mehr sehen »

Riesenrotschwanz

Der Riesenrotschwanz (Phoenicurus erythrogastrus) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Sperlingsvögel und der Familie der Fliegenschnäpper.

Neu!!: Kaukasus und Riesenrotschwanz · Mehr sehen »

Ringdrossel

Die Ringdrossel (Turdus torquatus) ist ein Singvogel aus der Familie der Drosseln (Turdidae).

Neu!!: Kaukasus und Ringdrossel · Mehr sehen »

Rioni

Der Rioni ist der drittlängste Fluss Georgiens.

Neu!!: Kaukasus und Rioni · Mehr sehen »

Rosengewächse

Die Rosengewächse (Rosaceae) sind eine Pflanzenfamilie der Kerneudikotyledonen.

Neu!!: Kaukasus und Rosengewächse · Mehr sehen »

Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878)

Die Orte, Straßen und Pässe des Kriegsgebietes Der Russisch-Osmanische Krieg 1877–1878, auch Russisch-Türkischer Krieg 1877–1878 (türk. 93 Harbi wegen Rumî-Kalender) genannt, war eine militärische Auseinandersetzung zwischen dem Russischen Kaiserreich und dem Osmanischen Reich.

Neu!!: Kaukasus und Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878) · Mehr sehen »

Russisch-Türkischer Krieg (1768–1774)

Der Russisch-Osmanische Krieg von 1768 bis 1774 (auch 5. Russischer Türkenkrieg) war eine entscheidende Auseinandersetzung, als deren Ergebnis die südliche Ukraine, der Nordkaukasus und die Krim unter die Herrschaft Russlands kamen.

Neu!!: Kaukasus und Russisch-Türkischer Krieg (1768–1774) · Mehr sehen »

Russisch-Türkischer Krieg (1828–1829)

Russische Soldaten in Erwartung eines türkischen Angriffs Der Russisch-Osmanische Krieg 1828–1829 wurde vom griechischen Unabhängigkeitskampf angefacht, den Russland trotz dessen liberaler Ausrichtung als orthodox-christliche Schutzmacht unterstützte.

Neu!!: Kaukasus und Russisch-Türkischer Krieg (1828–1829) · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Kaukasus und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Kaukasus und Russland · Mehr sehen »

Samur

Der Samur ist ein Fluss in der Kaukasusregion mit 213 km Länge.

Neu!!: Kaukasus und Samur · Mehr sehen »

Sassanidenreich

Relief Schapurs I. (Naqsch-e Rostam): Vor dem berittenen Perserkönig kniet der römische Kaiser Philippus Arabs; Kaiser Valerian steht neben Schapur, der ihn zum Zeichen der Gefangenschaft am Arm gepackt hat. Das Sassanidenreich war das zweite persische Großreich des Altertums.

Neu!!: Kaukasus und Sassanidenreich · Mehr sehen »

Saudi-Arabien

Das Königreich Saudi-Arabien (veraltet auch Saud-Arabien oder Saudisch-Arabien) ist eine absolute Monarchie in Vorderasien.

Neu!!: Kaukasus und Saudi-Arabien · Mehr sehen »

Südkaukasus

Schwarzes, rechts Kaspisches Meer. Südkaukasus (auch Transkaukasien (Sakawkasje)) bezeichnet den Teil Kaukasiens südlich der Hauptkette des Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Südkaukasus · Mehr sehen »

Südossetien

Südossetien (/Juschnaja Ossetija; /Samchreti Osseti) ist eine gebirgige Region unmittelbar südlich des Kamms des Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Südossetien · Mehr sehen »

Südrussland

Der Föderationskreis Südrussland (Juschny federalny okrug; wörtlich Südlicher Föderationskreis) ist ein Föderationskreis in Russland und damit eine der administrativen Einheiten der obersten Ebene gemäß der föderalen Gliederung Russlands.

Neu!!: Kaukasus und Südrussland · Mehr sehen »

Schakal

Schabrackenschakal Schakal ist die Bezeichnung mehrerer Arten der Wildhunde von wolfsähnlicher Gestalt, die deutlich kleiner sind als Wölfe und andere Wildhunde.

Neu!!: Kaukasus und Schakal · Mehr sehen »

Schalbusdag

Der Schalbusdag (Schalbus-Dag) (oder Шалбуз-даг) ist ein über 4000 Meter hoher Berg in Dagestan.

Neu!!: Kaukasus und Schalbusdag · Mehr sehen »

Schchara

Der Schchara gilt mit als höchster Berg Georgiens und dritthöchster Berg des Großen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Schchara · Mehr sehen »

Schelesnowodsk

Schelesnowodsk ist eine Stadt in der Region Stawropol (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Kaukasus und Schelesnowodsk · Mehr sehen »

Schlangenadler

Der Schlangenadler (Circaetus gallicus) ist ein eher großer, langflügeliger Vertreter der Gattung Schlangenadler (Circaetus) innerhalb der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Kaukasus und Schlangenadler · Mehr sehen »

Schmutzgeier

Schmutzgeier Ein fliegender Schmutzgeier im Gamla-Naturreservat (Israel). Flugbild mit dem charakteristischen rautenförmigen Schwanz Der Schmutzgeier (Neophron percnopterus) ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen.

Neu!!: Kaukasus und Schmutzgeier · Mehr sehen »

Schneefink

Der Schneefink (Montifringilla nivalis), oder auch Schneesperling, ist eine Vogelart aus der Familie der Sperlinge (Passeridae).

Neu!!: Kaukasus und Schneefink · Mehr sehen »

Schreiadler

Der Schreiadler (Clanga pomarina, Syn.: Aquila pomarina)Meyburg, B.U., Boesman, P., Marks, J.S. & Kirwan, G.M. (2017).

Neu!!: Kaukasus und Schreiadler · Mehr sehen »

Schwarzerde

Schwarzerdeboden in Westrussland Die Schwarzerde (auch: Tschernosem von gleichbedeutend) ist ein Bodentyp, der sich unter bestimmten Bedingungen auf kalkreichen Lockermaterialien wie Löss bildet.

Neu!!: Kaukasus und Schwarzerde · Mehr sehen »

Schwarzes Meer

Lage des Schwarzen Meeres Das Schwarze Meer ist ein zwischen Südosteuropa, Osteuropa und Vorderasien gelegenes Binnenmeer, das über den Bosporus und die Dardanellen mit dem östlichen Mittelmeer verbunden ist.

Neu!!: Kaukasus und Schwarzes Meer · Mehr sehen »

Sewansee

Der Sewansee ist mit 1272 km² Fläche, einer Länge von 78 km und einer Breite von maximal 56 km der größte Süßwassersee Armeniens sowie des gesamten Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Sewansee · Mehr sehen »

Skythen

rotfiguriger Deckel, ca. 520–500 v. Chr.) Als Skythen werden einige der Reiternomadenvölker bezeichnet, die ab etwa dem 8./7.

Neu!!: Kaukasus und Skythen · Mehr sehen »

Sochumi

Sochumi (/Aqwa; /Suchum; /Sochumi) ist die Hauptstadt Abchasiens.

Neu!!: Kaukasus und Sochumi · Mehr sehen »

Sotschi

Sotschi (wiss. Transliteration Soči) ist eine Stadt und ein Stadtbezirk am Schwarzen Meer in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Sotschi · Mehr sehen »

Spätantike

Justinian als ''triumphator omnium gentium'' Spätantike ist eine moderne Bezeichnung für das Zeitalter des Übergangs von der Antike zum Frühmittelalter im Mittelmeerraum.

Neu!!: Kaukasus und Spätantike · Mehr sehen »

Spinnentiere

Die Spinnentiere (Arachnida; altgr. ἀράχνη aráchnē „Spinne“) sind eine Klasse der Gliederfüßer (Arthropoda) mit gut 100.000 bekannten Arten.

Neu!!: Kaukasus und Spinnentiere · Mehr sehen »

Stalinismus

Josef Stalin, um 1942 Die Bezeichnung Stalinismus wurde vor Stalins Tod geprägt und umfasst die Herrschaft Josef Stalins von 1927 bis 1953 in der Sowjetunion, die von Stalin geschaffene theoretische und praktische Ausprägung des Marxismus-Leninismus, die darauf aufbauende Form des Totalitarismus und einen mithilfe marxistischer Argumente begründeten kritischen Begriff.

Neu!!: Kaukasus und Stalinismus · Mehr sehen »

Stawropol

Stawropol (von griechisch stavros, Kreuz, und polis, Stadt), von 1935 bis 1943 Woroschilowsk (russisch Вороши́ловск), ist eine Stadt in Russland im Föderationskreis Nordkaukasus mit Einwohnern (Stand). Stawropol ist Hauptstadt der Region Stawropol.

Neu!!: Kaukasus und Stawropol · Mehr sehen »

Steinadler

Der Steinadler (Aquila chrysaetos) ist eine große Greifvogelart innerhalb der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Kaukasus und Steinadler · Mehr sehen »

Steinrötel

Der Steinrötel (Monticola saxatilis) ist ein Vogel aus der Familie der Fliegenschnäpper, der äußerlich einer Drossel ähnelt.

Neu!!: Kaukasus und Steinrötel · Mehr sehen »

Subtropen

Subtropische Klimazone der Erde Die Subtropen (bisweilen auch als warmgemäßigte ZoneDiese Bezeichnung ist allerdings irreführend: Einige Autoren verwenden sie nur für das Mittelmeerklima, und die warmgemäßigten Regenklimate nach Köppen/Geiger liegen in der kühlgemäßigten Zone. bezeichnet)Heinz Nolzen (Hrsg.): Handbuch des Geographieunterrichts. Bd.

Neu!!: Kaukasus und Subtropen · Mehr sehen »

Sulak (Fluss)

Der Sulak ist ein 144 Kilometer langer Zufluss des Kaspischen Meeres im Nordostkaukasus (Russland).

Neu!!: Kaukasus und Sulak (Fluss) · Mehr sehen »

Swanetien

Historische Region Niederswanetien in Georgien Historische Region Oberswanetien in Georgien Waldgebiete in Oberswanetien Swanetischer Wehrturm Swanetien (/Swaneti) ist eine historische Region Georgiens im Großen Kaukasus, die heute auf die Regionen Mingrelien und Oberswanetien und Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien aufgeteilt ist.

Neu!!: Kaukasus und Swanetien · Mehr sehen »

Syrien

Syrien (amtlich Arabische Republik Syrien) ist ein Staat in Vorderasien und Teil des Maschrek.

Neu!!: Kaukasus und Syrien · Mehr sehen »

Talysch-Gebirge

Das Talysch-Gebirge ist ein Gebirgszug im nordwestlichen Iran und im Südosten Aserbaidschans von etwa 100 Kilometer Länge.

Neu!!: Kaukasus und Talysch-Gebirge · Mehr sehen »

Taman (Halbinsel)

Die Halbinsel Taman (Tamanskij poluostrow) trennt, wie die westlich gegenüberliegende Krim, das Asowsche Meer vom Schwarzen Meer.

Neu!!: Kaukasus und Taman (Halbinsel) · Mehr sehen »

Türken

Türkische Bevölkerung nach Provinzen Die Türken (Türkler) sind eine Ethnie, deren Hauptsiedlungsgebiete in Anatolien, Zypern und Südosteuropa liegen.

Neu!!: Kaukasus und Türken · Mehr sehen »

Tebulosmta

Tebulosmta (Tuloy-Lam oder Tiebuolt-Lam,, Tebulos mta) ist mit 4.493 m Höhe Peaklist.org.

Neu!!: Kaukasus und Tebulosmta · Mehr sehen »

Tektonik

In der Geologie bezeichnet Tektonik (nach „die Baukunst betreffend“) die Lehre vom Aufbau der Erdkruste und von den in ihr stattfindenden klein- und großräumigen Bewegungen.

Neu!!: Kaukasus und Tektonik · Mehr sehen »

Terek

Der Terek (/Tergi; /Terk; /Tartsch; /Tijrk; /Terka) ist ein 623 km langer Zufluss des Kaspischen Meeres im Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Terek · Mehr sehen »

Tertiär

Das Tertiär war ein Erdzeitalter im Rang eines Systems (bzw. einer Periode), das den älteren und weitaus längeren Abschnitt des Känozoikums (der Erdneuzeit) umfasste.

Neu!!: Kaukasus und Tertiär · Mehr sehen »

Tetnuldi

Der Tetnuldi ist ein markanter Berg in der georgischen historischen Region Swanetien im Hauptkamm des zentralen Kaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Tetnuldi · Mehr sehen »

Tiflis

Tiflis Tiflis (Tbilissi; bis 1936: ტფილისი Tpilissi) ist die Hauptstadt Georgiens.

Neu!!: Kaukasus und Tiflis · Mehr sehen »

TLI

TLI steht für.

Neu!!: Kaukasus und TLI · Mehr sehen »

Transkaukasische Senke

Satellitenaufnahme der Transkaukasischen Senke zwischen dem schneebedeckten Großen und Kleinen Kaukasus Die Transkaukasische Senke oder Transkaukasische Depression ist die Senke zwischen dem Großen Kaukasus und dem Kleinen Kaukasus, die sich vom Suramigebirge nach Nordwesten durchs Kolchis-Tiefland ans Schwarze Meer und nach Südosten durchs größere Kura-Becken ans Kaspische Meer erstreckt.

Neu!!: Kaukasus und Transkaukasische Senke · Mehr sehen »

Tscherkessen

Osttscherkessisch (Kabardinisch); mittleres Gebiet: Titularnation „Tscherkessen“ in Karatschai-Tscherkessien, Schriftsprache: ebenfalls Kabardinisch. Die Tscherkessen oder auch Zirkassier sind ein kaukasisches Volk, die sich selbst Adyge nennen, wovon wiederum die Bezeichnung Adygejer abgeleitet ist.

Neu!!: Kaukasus und Tscherkessen · Mehr sehen »

Tschetschenen

Hauptsiedlungsgebiet der Tschetschenen in Kaukasien Die Tschetschenen sind eine Bevölkerungsgruppe im Nordkaukasus.

Neu!!: Kaukasus und Tschetschenen · Mehr sehen »

Tschetschenien

Übersichtskarte Tschetschenien (Noxçiyn Respublika, kurz: Нохчийчоь/Noxçiyçö, /Tschetschenskaja Respublika, kurz: Чечня/Tschetschnja) ist eine im Nordkaukasus gelegene autonome Republik in Russland.

Neu!!: Kaukasus und Tschetschenien · Mehr sehen »

Turkmenistan

Turkmenistan (turkmenisch Türkmenistan (als veraltet gilt die Bezeichnung Turkmenien) mit der die Turkmenische Sowjetrepublik bezeichnet wurde) ist ein Binnenstaat in Zentralasien am Kaspischen Meer.

Neu!!: Kaukasus und Turkmenistan · Mehr sehen »

Universität Hamburg

Luftbild des Hauptgebäudes Die Universität Hamburg ist mit über 40.000 Studierenden die größte Universität in der Freien und Hansestadt Hamburg, die größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung in Norddeutschland und eine der größten Hochschulen in Deutschland.

Neu!!: Kaukasus und Universität Hamburg · Mehr sehen »

Uschba

Uschba (usch „schrecklich“, ba „Berg“) ist ein Doppelgipfel im Hauptkamm des Großen Kaukasus in Georgien.

Neu!!: Kaukasus und Uschba · Mehr sehen »

Vasall

Ein Vasall schwört den Lehnseid vor dem thronenden Pfalzgrafen Friedrich I. von der Pfalz Ein Vasall (von keltisch gwas, von lateinisch vassus „Knecht“) war im frühen Mittelalter (5.−7. Jahrhundert) ein Herr, der sich freiwillig als Gefolgsmann in den Dienst eines anderen Herren stellte und sich diesem für bestimmte militärische oder diplomatische Dienstleistungen verpflichtete.

Neu!!: Kaukasus und Vasall · Mehr sehen »

Völkermord an den Armeniern

Der Völkermord an den Armeniern war einer der ersten systematischen Genozide des 20.

Neu!!: Kaukasus und Völkermord an den Armeniern · Mehr sehen »

Verwaltung der Muslime des Kaukasus

aserbaidschanischen Hauptstadt Baku (10. Januar 2001) Die Tezepir-Moschee in Baku auf einer aserbaidschanischen Briefmarke von 1997 Die Verwaltung der Muslime des Kaukasus (aserbaidschanisch Qafqaz Müsəlmanları İdarəsi; russ. Uprawlenije mussulman Kawkasa /; wiss. Transliteration: Upravlenie musul'man Kavkaza) ist die oberste geistliche Verwaltungsbehörde der Muslime in der (trans)kaukasischen Region.

Neu!!: Kaukasus und Verwaltung der Muslime des Kaukasus · Mehr sehen »

Verwerfung (Geologie)

Brandungs­plattform zu sehen. Eine Verwerfung (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) ist eine tektonische Zerreiß- oder Bruchstelle im Gestein, die über Distanzen vom Zentimeterbereich bis zu einigen Dutzend bis hundert Kilometern zwei Gesteinsbereiche oder Krustenteile gegeneinander versetzt.

Neu!!: Kaukasus und Verwerfung (Geologie) · Mehr sehen »

Vulkan

Ausbruch des Vulkans Rinjani 1994 mit Eruptionsgewitter Eruption eines submarinen Vulkans (West Mata) Ein Vulkan ist eine geologische Struktur, die entsteht, wenn Magma (Gesteinsschmelze) bis an die Oberfläche eines Planeten (z. B. der Erde) aufsteigt.

Neu!!: Kaukasus und Vulkan · Mehr sehen »

Wassili Ossipowitsch Bebutow

Wassili Ossipowitsch Bebutow, Lithographie von August Strixner, ca. 1849 Wassili Ossipowitsch Bebutow (* 1792 in Tiflis; † ebenda) war ein aus einer armenischen Familie stammender Fürst und General der russischen Armee.

Neu!!: Kaukasus und Wassili Ossipowitsch Bebutow · Mehr sehen »

Wedeno

Wedeno ist ein Dorf (selo) in der Republik Tschetschenien in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Kaukasus und Wedeno · Mehr sehen »

Wildschwein

Zwei Wildschweine im Schnee Das Wildschwein (Sus scrofa) gehört zur Familie der altweltlichen oder Echten Schweine (Suidae) aus der Ordnung der Paarhufer.

Neu!!: Kaukasus und Wildschwein · Mehr sehen »

William Fenwick Williams

William Fenwick Williams, 1. Baronet Sir William Fenwick Williams, 1.

Neu!!: Kaukasus und William Fenwick Williams · Mehr sehen »

Wisent

Der Wisent oder Europäische Bison (Bos bonasus; häufig auch Bison bonasus) ist eine Art der Rinder (Bovini) in Europa.

Neu!!: Kaukasus und Wisent · Mehr sehen »

Wladikawkas

Wladikawkas (übersetzt: „Beherrsche den Kaukasus“, ossetisch Дзæуджыхъæу / Dzæudžyqæu) ist die Hauptstadt der russischen Teilrepublik Nordossetien-Alanien.

Neu!!: Kaukasus und Wladikawkas · Mehr sehen »

Wolf

Der Wolf (Canis lupus) ist das größte Raubtier aus der Familie der Hunde (Canidae).

Neu!!: Kaukasus und Wolf · Mehr sehen »

Zierpflanze

Viele Zierpflanzen kann man verschieden nutzen. Hier sind Hortensien im Freien gepflanzt, aber die gleiche Art ist auch eine beliebte Zimmerpflanze. Zierpflanzen sind Kulturpflanzen, die vom Menschen zur Erbauung, beziehungsweise für zweckgebundene Anpflanzungen kultiviert werden.

Neu!!: Kaukasus und Zierpflanze · Mehr sehen »

Zoll (Einheit)

Der Zoll (von; vgl. Zollstock) oder auch Daumenbreit bezeichnet eine Vielzahl von alten Maßeinheiten im Bereich von zwei bis drei Zentimetern.

Neu!!: Kaukasus und Zoll (Einheit) · Mehr sehen »

Zwergadler

Helle Morphe des Zwergadlers (Mallorca) Adulter Zwergadler in Indien, dunkle Morphe Verbreitungsgebiet des Zwergadlers. Gelb: Brutgebiet im Sommer, grün: Überwinterungsgebiet, blau: ganzjähriger Aufenthalt. Der Zwergadler (Hieraaetus pennatus, Syn.: Aquila pennata) ist ein mittelgroßer Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Kaukasus und Zwergadler · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »