Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Karatschai-Tscherkessien

Index Karatschai-Tscherkessien

Das im Nordkaukasus gelegene Karatschai-Tscherkessische Republik, kurz Karatschai-Tscherkessien (/ Karatschajewo-Tscherkesskaja Respublika;;; abasinisch Къарча-Черкес Республика) ist seit 1991 eine Republik im südlichen Teil des europäischen Russland.

84 Beziehungen: Abasinen, Abasinische Sprache, Abasinski rajon, Abchasien, Adygeische Sprache, Alanen, Amtssprache, Armenier, Bergbau, Bergsteigen, Boris Safarowitsch Ebsejew, Chabes, Chalkopyrit, Deutsch-Sowjetischer Krieg, Dmitri Anatoljewitsch Medwedew, Dombai, Elbrus, Erken-Schachar, Frieden von Adrianopel (1829), Georgien, Georgische Sozialistische Sowjetrepublik, Gold, Granit, Griechen, Großer Kaukasus, Großer Selentschuk, Inschitsch-Tschukun, Islam, Kabardinische Sprache, Kabardino-Balkarien, Kalkstein, Karatschai-balkarische Sprache, Karatschaier, Karatschajewsk, Kartoffel, Kaukasische Sprachen, Kaukasus, Kaukasuskrieg (1817–1864), Kawkaski Usel, Khanat der Krim, Kraj, Kuban, Liste autonomer Gebiete der Sowjetunion, Mais, Marmor, Nogaier, Nogaische Sprache, Nogaiski rajon (Karatschai-Tscherkessien), Osseten, Pregradnaja, ..., Rajon, Region Krasnodar, Region Stawropol, Russen, Russisch-Orthodoxe Kirche, Russische Akademie der Wissenschaften, Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik, Russische Sprache, Russland, Selentschukskaja, Sewero-Kawkasskaja schelesnaja doroga, Siedlung städtischen Typs, Silber, Sonnenblume, Sowjetunion, Stadt, Stadtkreis (Russland), Steinkohle, Stichstrecke, Tataren, Teberda, Teberda (Fluss), Tourismus, Tscherkessen, Tscherkessische Sprachen, Tscherkessk, Turksprachen, Turkvölker, Ukrainer, Ust-Dscheguta, Utschkeken, Weizen, Wirtschaftssektor, Zuckerrübe. Erweitern Sie Index (34 mehr) »

Abasinen

Siedlungsgebiete der Tscherkessen (grün) und Abchasen und Abasinen im westlichen und mittleren Kaukasus.Abasinische Dialekte: 1a und 1t. Die Abasinen, Abasiner oder Abasen (abasinisch Абаза / Abasa) sind ein Volk im Kaukasus und sprachlich eng mit den Abchasen und Tscherkessen verwandt.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Abasinen · Mehr sehen »

Abasinische Sprache

Die abasinische Sprache (seltener Abasisch; Eigenbezeichnung абаза бызшва) wird vom Volk der Abasinen gesprochen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Abasinische Sprache · Mehr sehen »

Abasinski rajon

Der Abasiniski rajon (abasinisch Абаза район; Abasinischer Rajon) ist ein Rajon in der Republik Karatschai-Tscherkessien der Russischen Föderation.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Abasinski rajon · Mehr sehen »

Abchasien

Abchasien ist eine an das Schwarze Meer grenzende Region im Süden des Kaukasus.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Abchasien · Mehr sehen »

Adygeische Sprache

Adygeisch (Eigenbezeichnung адыгабзэ, „-bze“ bedeutet „Sprache“, deutsch auch Adygejisch, seltener Adygisch, auch West-Tscherkessisch) ist neben Russisch Amtssprache der autonomen Republik Adygeja in der Russischen Föderation.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Adygeische Sprache · Mehr sehen »

Alanen

Zentralasien im 2. Jahrhundert v. Chr. mit dem Siedlungsgebiet der Alanen nordöstlich des Kaspischen Meeres Die Alanen (Ἀλανοί Alanoí,, Halanī; von iran. Aryanam, vgl. ossetisch allon „legendäres Volk der Frühzeit“) waren ein iranisches Volk, ein östlicher Teilstamm der Sarmaten.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Alanen · Mehr sehen »

Amtssprache

Die Amtssprache ist die im Sprachenrecht verbindlich geregelte Sprache eines Landes oder Staates, die für die Regierung und alle staatlichen Stellen untereinander und gegenüber den Bürgern gilt.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Amtssprache · Mehr sehen »

Armenier

Traditionell gekleidete armenische Frau in Artvin 1909–1912 Siedlungsgebiete der Armenier: aktuell in rot; ehemalige in braun (> 50 %), orange (25–50 %) und gelb (Die Armenier (Hajer) sind seit über 2700 Jahren im Gebiet zwischen dem Hochland Ostanatoliens und dem Südkaukasus heimisch.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Armenier · Mehr sehen »

Bergbau

Darstellung Georgius Agricolas aus dem Jahre 1556 Symbol des Bergbaus:Schlägel und Eisen Reste vom Gerüst über dem Förderschacht „San Vicente“ in Linares, Spanien Der Bergbau ist ein Teil der Montanindustrie.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Bergbau · Mehr sehen »

Bergsteigen

Seilschaft am Gipfelgrat des Großvenedigers Bergsteiger beim Abstieg von der Aiguille du Midi Das Gipfelkreuz der Zugspitze Tony Grubhofer: Seilschaft (1899) Das Bergsteigen ist eine Form des Bergsports und umfasst verschiedene Aktivitäten in Fels (Klettern, alpines Klettern), Firn und Eis (Hochtour) bzw.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Bergsteigen · Mehr sehen »

Boris Safarowitsch Ebsejew

Boris Ebsejew im Februar 2010 Boris Safarowitsch Ebsejew (wiss. Transliteration Boris Safarovič Ėbzeev; karatschaisch Эбзеланы Сафарны джашы Борис; * 25. Februar 1950 in Schany-Scher, Oblast Frunse, Kirgisische SSR, Sowjetunion) ist ein russischer Jurist und Politiker.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Boris Safarowitsch Ebsejew · Mehr sehen »

Chabes

Chabes ist ein Aul in der Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Chabes · Mehr sehen »

Chalkopyrit

Chalkopyrit, veraltet auch als Kupferkies, Gelbkies, pyrites aureo colore oder geelkis bekannt, ist ein sehr häufig anzutreffendes Mineral aus der Mineralklasse der „Sulfide und Sulfosalze“ mit der chemischen Formel CuFeS2.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Chalkopyrit · Mehr sehen »

Deutsch-Sowjetischer Krieg

Der Deutsch-Sowjetische Krieg war ein Teil des Zweiten Weltkrieges.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Deutsch-Sowjetischer Krieg · Mehr sehen »

Dmitri Anatoljewitsch Medwedew

Unterschrift von Dmitri Medwedew Dmitri Anatoljewitsch Medwedew (eingedeutscht auch Dimitri, auch Medwedjew,, wiss. Transliteration Dmitrij Anatol’evič Medvedev; * 14. September 1965 in Leningrad) ist ein russischer Politiker.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Dmitri Anatoljewitsch Medwedew · Mehr sehen »

Dombai

Dombai ist ein Einwohner (Stand) zählender Wintersportort im russischen Nordkaukasus in der Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Dombai · Mehr sehen »

Elbrus

Der Elbrus (Elbrus) ist mit Höhe der höchste Berg des Kaukasus und Russlands.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Elbrus · Mehr sehen »

Erken-Schachar

Erken-Schachar ist eine Siedlung (possjolok) in der Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Erken-Schachar · Mehr sehen »

Frieden von Adrianopel (1829)

Der Friede von Adrianopel wurde am 14. September 1829 in der heutigen Stadt Edirne geschlossen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Frieden von Adrianopel (1829) · Mehr sehen »

Georgien

Georgien (georgisch საქართველო, Sakartwelo, IPA), nach der russischen Bezeichnung Грузия (Grusija) früher gelegentlich auch Grusien oder Grusinien genannt, ist ein eurasischer Staat an der Grenze zwischen Europa und Asien in Transkaukasien, östlich des Schwarzen Meeres und südlich des Großen Kaukasus gelegen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Georgien · Mehr sehen »

Georgische Sozialistische Sowjetrepublik

Die Georgische Sozialistische Sowjetrepublik (Abkürzung GSSR, als Rückübersetzung aus dem Russischen auch Grusinische Sozialistische Sowjetrepublik genannt) war vom 25.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Georgische Sozialistische Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Gold

Gold (bereits althochdeutsch gold, zu einer indogermanischen Wurzel *ghel: glänzend, gelb) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Au und der Ordnungszahl 79.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Gold · Mehr sehen »

Granit

Strehlener Granit'' (Polen) Granite (von lat. granum „Korn“) sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle (mafische) Minerale, vor allem Glimmer, enthalten.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Granit · Mehr sehen »

Griechen

Homer Alexander der Große Archimedes Johannes von Damaskus Theophanu El Greco Eleftherios Venizelos Constantin Caratheodory Die Griechen (von lateinisch Graeci, der Bezeichnung für die Griechisch sprechenden Völker der Antike, etymologische Herkunft nicht sicher geklärt) sind ein indogermanisches Volk, dessen sprachliche Wurzeln sich bis ins zweite vorchristliche Jahrtausend zurückverfolgen lassen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Griechen · Mehr sehen »

Großer Kaukasus

Der Große Kaukasus (/Bolschoi Kawkas, /Didi Kawkasioni, /Jokkcha Kawkas) ist die größte Gebirgskette im Kaukasus.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Großer Kaukasus · Mehr sehen »

Großer Selentschuk

Der Große Selentschuk (Bolschoi Selentschuk) ist ein linker Nebenfluss des Kuban in der russischen Republik Karatschai-Tscherkessien und in der Region Stawropol.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Großer Selentschuk · Mehr sehen »

Inschitsch-Tschukun

Inschitsch-Tschukun (abasinisch Йынджьыгь-ЧІкІвын) ist eine Ortschaft in der russischen Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Inschitsch-Tschukun · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Islam · Mehr sehen »

Kabardinische Sprache

Die kabardinische Sprache (auch Ost-Tscherkessisch) ist eine nordwestkaukasische Sprache.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kabardinische Sprache · Mehr sehen »

Kabardino-Balkarien

Das im Nordkaukasus gelegene Kabardino-Balkarien (/ Transkription Kabardino-Balkarija, kabardinisch Къэбэрдей-Балъкъэр Республикэ, balkarisch Къабарты-Малкъар Республика) ist seit 1991 eine Republik in Russland.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kabardino-Balkarien · Mehr sehen »

Kalkstein

Barmstein an der Grenze von Bayern zu Österreich Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die überwiegend aus dem chemischen Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kalkstein · Mehr sehen »

Karatschai-balkarische Sprache

Die karatschai-balkarische Sprache (Eigenbezeichnung: Къарачай-малкъар тил/Qaratschaj-malqar til) ist eine westtürkische Sprache der pontisch-kaspischen Untergruppe.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Karatschai-balkarische Sprache · Mehr sehen »

Karatschaier

Eine karatschaische Frau in Tracht Siedlungsgebiet der Karatschaier in Kaukasien Die Karatschaier (Eigenbezeichnung: Къарачайлыла/Qaratschajlyla) sind eine turksprachige Ethnie des Kaukasusgebietes.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Karatschaier · Mehr sehen »

Karatschajewsk

Karatschajewsk ist eine Kleinstadt in der nordkaukasischen Republik Karatschai-Tscherkessien in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Karatschajewsk · Mehr sehen »

Kartoffel

Vincent van Gogh: ''Die Kartoffelesser'', 1885 Nicola) Illustration Die Kartoffel (Solanum tuberosum), in Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auch als Erdapfel (Herdöpfel), Erdbirne oder Grundbirne (Grumbeer) und im restlichen deutschsprachigen Raum unter verschiedenen Regionalnamen bekannt, ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kartoffel · Mehr sehen »

Kaukasische Sprachen

Unter dem Begriff kaukasische Sprachen werden die Sprachen des Kaukasusgebietes zusammengefasst, die dort schon vor der Einwanderung indogermanischer, turkischer und semitischer Bevölkerungsgruppen gesprochen wurden.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kaukasische Sprachen · Mehr sehen »

Kaukasus

Der Kaukasus (Kawkas;, Kawkasioni,, Kowkas,,, von) ist ein etwa 1100 Kilometer langes, von Westnordwest nach Ostsüdost verlaufendes Hochgebirge in Eurasien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kaukasus · Mehr sehen »

Kaukasuskrieg (1817–1864)

Als Kaukasuskrieg werden zusammenfassend die militärischen Aktionen des Russischen Kaiserreiches zwischen 1817 und 1864 bezeichnet, die das Ziel hatten, die vollständige Kontrolle über den Nordkaukasus zu erlangen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kaukasuskrieg (1817–1864) · Mehr sehen »

Kawkaski Usel

Logo Kawkaski Usel (Kavkazkij Uzel,, beides für deutsch „Kaukasischer Knoten“) ist eine Nachrichten-Website, die unabhängige Nachrichten unter verschiedenen Blickwinkeln aus der Großregion Kaukasien in russischer und englischer Sprache publiziert.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kawkaski Usel · Mehr sehen »

Khanat der Krim

Wappen des Khanats der Krim Das Khanat der Krim entstand während des machtpolitischen Zerfalls der mongolischen Goldenen Horde im 15. Jahrhundert mit dem Zentrum auf der Halbinsel Krim.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Khanat der Krim · Mehr sehen »

Kraj

Kraj (wörtlich „Land(-strich)“) ist die landessprachliche Bezeichnung für Verwaltungseinheiten in Tschechien, der Slowakei (tschechischer und slowakischer Plural kraje) und in Russland (krai; Plural края, kraja).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kraj · Mehr sehen »

Kuban

Der Kuban (fem.) ist ein Zufluss des Asowschen Meers im nördlichen Kaukasus.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Kuban · Mehr sehen »

Liste autonomer Gebiete der Sowjetunion

Autonome Gebiete (Awtonomnaja oblast', abgekürzt AO) boten innerhalb der Unionsrepubliken der UdSSR kleineren Völkern begrenzte kulturelle Autonomie.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Liste autonomer Gebiete der Sowjetunion · Mehr sehen »

Mais

Körner des Gemüsemaises Mais (Zea mays), in Österreich und Teilen Altbayerns auch Kukuruz (aus dem Slawischen) genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Süßgräser (Poaceae).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Mais · Mehr sehen »

Marmor

Vatikanischen Museen Jürgen Weber, Brunnen mit Marmor aus Portugal (helle Partien) und mit dunklen Bronzeskulpturen in Nürnberg Marmor (über lat. marmor aus altgr. μάρμαρος mármaros; vermutlich verwandt mit μαρμαίρειν marmaírein „schimmern, glänzen“) ist ein Carbonatgestein, das aus den Mineralen Calcit, Dolomit oder Aragonit besteht.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Marmor · Mehr sehen »

Nogaier

Nogaiische Mädchen zu Beginn des 20. Jahrhunderts Ethnolinguistische Karte der Kaukasusregion mit dem Siedlungsraum der Nogaier Die Nogaier (nogaisch Ногъай/Noġaj, Ногъайлар/Noġajlar; /Nogajzy) sind eine turksprachige Ethnie des Kaukasusgebietes.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Nogaier · Mehr sehen »

Nogaische Sprache

Die nogaische Sprache (nogaisch Ногъай тили/Noġaj tili) ist eine westtürkische Sprache der aralo-kaspischen Gruppe innerhalb der Turksprachen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Nogaische Sprache · Mehr sehen »

Nogaiski rajon (Karatschai-Tscherkessien)

Der Nogaiski rajon (abasinisch НагIвай район;;; übersetzt „Nogaischer Rajon“) ist ein Rajon der Karatschai-Tscherkessien im südlichwestlichen Teil von Russland am Nordabhang des Kaukasus.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Nogaiski rajon (Karatschai-Tscherkessien) · Mehr sehen »

Osseten

Völker des Kaukasus: Osseten in Hellgrün Die Osseten (/ irættæ, „Iraner“) sind eine iranischsprachige Volksgruppe im Kaukasus, die insgesamt etwa 700.000 Menschen umfasst.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Osseten · Mehr sehen »

Pregradnaja

Pregradnaja (/Pregradne, /Pregradni) ist eine Staniza in der Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Pregradnaja · Mehr sehen »

Rajon

Rajon (Mehrzahl Rajons oder Rajone;, sonst;,,,; abgeleitet von ‚Bezirk‘) ist die Bezeichnung für eine Verwaltungseinheit in vielen Nachfolgestaaten der Sowjetunion, wie Aserbaidschan, Georgien (bis 2006), Lettland (bis 2009), Litauen, Moldau, Kirgisistan, Russland, der Ukraine und Weißrussland sowie in anderen Ländern, wie Bulgarien.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Rajon · Mehr sehen »

Region Krasnodar

Die Region Krasnodar (Transliteration nach ISO-9 Krasnodarskij kraj, aussprachenahe Umschrift nach Duden Krasnodarski krai) ist seit 1937 eine Verwaltungseinheit (Krai) Russlands im Kaukasusvorland.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Region Krasnodar · Mehr sehen »

Region Stawropol

Die Region Stawropol (/Stawropolski krai) ist eine Verwaltungseinheit (Krai) in Russland.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Region Stawropol · Mehr sehen »

Russen

Die Russen (deutsche Transkription russkije; historische deutsche Namen auch Großrussen, Reußen, Moskowiter etc.) sind ein ostslawisches Volk mit etwa 137 Millionen Angehörigen, davon rund 115 Millionen in Russland, etwa 17 Millionen in den anderen Folgestaaten der Sowjetunion und etwa sechs Millionen in weiteren Staaten.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russen · Mehr sehen »

Russisch-Orthodoxe Kirche

Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau Als Russisch-Orthodoxe Kirche (wiss. Transliteration Russkaja Pravoslavnaja Cerkov) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Moskau und Russland (Patriarchat von Moskau und ganz Russland) einschließlich der Diözesen der Diaspora, die ihr verbundenen „autonomen Kirchen“ und einige der von ihr abgespaltenen Kirchen (Altorthodoxe, Russische Auslandskirche) bezeichnet.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Russische Akademie der Wissenschaften

Die als „Goldenes Hirn“ bezeichnete, 1989 errichtete Zentrale der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau Die Russische Akademie der Wissenschaften (RAW; – Rossijskaja Akademija Nauk, kurz RAN) ist die nationale Akademie der Wissenschaften in Russland.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik

Die Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR;; Rossijskaja sowetskaja federatiwnaja sozialistitscheskaja respublika) war die älteste, größte und bevölkerungsreichste Unionsrepublik der Sowjetunion (UdSSR).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Russland · Mehr sehen »

Selentschukskaja

Selentschukskaja ist eine Staniza in der Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Selentschukskaja · Mehr sehen »

Sewero-Kawkasskaja schelesnaja doroga

Die Sewero-Kawkasskaja schelesnaja doroga bzw.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Sewero-Kawkasskaja schelesnaja doroga · Mehr sehen »

Siedlung städtischen Typs

Eine Siedlung städtischen Typs oder auch Siedlung mit städtischem Charakter (possjolok gorodskowo tipa, abgekürzt пгт, pgt;, selyschtsche miskoho typu (smt);, passjolak haradskoga typu (pht)) ist eine Verwaltungs- und Gebietseinheit aus der Städtebaupolitik der Sowjetunion, die in Größe und Charakteristika zwischen Dorf und Stadt einzuordnen und einer Minderstadt vergleichbar ist.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Siedlung städtischen Typs · Mehr sehen »

Silber

Silber ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ag und der Ordnungszahl 47.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Silber · Mehr sehen »

Sonnenblume

Die Sonnenblume (Helianthus annuus), auch Gewöhnliche Sonnenblume genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Sonnenblumen (Helianthus) in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Sonnenblume · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Sowjetunion · Mehr sehen »

Stadt

Rom Toronto La Paz Kairo Jericho, älteste und tiefstgelegene Stadt Jerewan Hongkong Mumbai San Francisco Berlin Wien Bern Eine Stadt (von ‚Standort‘, ‚Stelle‘; etymologisch eins mit Statt, Stätte; vgl. dagegen Staat) ist eine größere, zentralisierte und abgegrenzte Siedlung im Schnittpunkt größerer Verkehrswege mit einer eigenen Verwaltungs- und Versorgungsstruktur.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Stadt · Mehr sehen »

Stadtkreis (Russland)

Ein Stadtkreis (gorodskoi okrug; Plural городски́е округа́, gorodskije okruga) ist in der Russischen Föderation eine Verwaltungseinheit im Rahmen der lokalen Selbstverwaltung, ein Typ von „munizipalen Gebilden“ (russisch munizipalnoje obrasowanije) unterhalb der Ebene der Föderationssubjekte.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Stadtkreis (Russland) · Mehr sehen »

Steinkohle

Steinkohle, hier: Anthrazitkohle Steinkohle ist ein schwarzes, hartes, festes Sedimentgestein, das durch Karbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Steinkohle · Mehr sehen »

Stichstrecke

Eine Stichstrecke (auch Stichlinie, im Schienenverkehr Stichbahn, Österreich FlügelbahnFlügelbahnen sind Bahnen, auf denen sich ein gemischter, d. h. aus Personen-, Güter- und Produkten-Transport zusammengesetzter, Verkehr von lokalem Interesse nach einer Hauptbahn hin oder von dieser wegbewegt. – Siehe:. bzw. Flügelstrecke) ist.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Stichstrecke · Mehr sehen »

Tataren

Die Verbreitung der Turko-Tataren Tataren (Eigenbezeichnung Tatar oder Törk-Tatar, Plural Tatarlar oder Törk-Tatarları) oder – älter – Tartaren ist seit der ausgehenden Spätantike in türkischen Quellen (Orchon-Runen) und seit dem europäischen Mittelalter eine Bezeichnung für verschiedene überwiegend muslimische Turkvölker und Bevölkerungsgruppen.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Tataren · Mehr sehen »

Teberda

Teberda ist eine Kleinstadt in der nordkaukasischen Republik Karatschai-Tscherkessien in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Teberda · Mehr sehen »

Teberda (Fluss)

Die Teberda ist ein linker Nebenfluss des Kuban in der Republik Karatschai-Tscherkessien im Nord-Kaukasus.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Teberda (Fluss) · Mehr sehen »

Tourismus

Touristen auf Fotosafari in der Serengeti, Tansania Münchener Marienplatz Tourismus, auch Touristik, Fremdenverkehr, ist ein Überbegriff für Reisen einschließlich Reisebranche, das Gastgewerbe und die Freizeit­wirtschaft.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Tourismus · Mehr sehen »

Tscherkessen

Osttscherkessisch (Kabardinisch); mittleres Gebiet: Titularnation „Tscherkessen“ in Karatschai-Tscherkessien, Schriftsprache: ebenfalls Kabardinisch. Die Tscherkessen oder auch Zirkassier sind ein kaukasisches Volk, die sich selbst Adyge nennen, wovon wiederum die Bezeichnung Adygejer abgeleitet ist.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Tscherkessen · Mehr sehen »

Tscherkessische Sprachen

Verbreitung der tscherkessischen Sprachen (dunkelrot) Die Gruppe der tscherkessischen Sprachen besteht aus zwei Sprachen, dem West-Tscherkessischen (Adygeisch) und dem Ost-Tscherkessischen (Kabardinisch).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Tscherkessische Sprachen · Mehr sehen »

Tscherkessk

Tscherkessk ist eine Stadt im südlichen Russland.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Tscherkessk · Mehr sehen »

Turksprachen

Siedlungsgebiete der heutigen turksprachigen Völker Die Turksprachen – auch türkische Sprachen oder Türksprachen genannt – bilden eine in Eurasien weit verbreitete Sprachfamilie von rund 40 relativ nah verwandten Sprachen mit etwa 180 bis 200 Mio.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Turksprachen · Mehr sehen »

Turkvölker

Heutiges Verbreitungsgebiet der Turksprachen Turkvölker bezeichnet eine Gruppe von etwa 40 Ethnien in Zentral- und Westasien sowie in Sibirien und Osteuropa, deren Sprachen zur Sprachfamilie der Turksprachen gerechnet werden.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Turkvölker · Mehr sehen »

Ukrainer

Ukrainischer Volkstanz Prywit (Привіт) Ukrainer (früher Ruthenen, Kleinrussen) ist die Bezeichnung für ein ostslawisches Volk, das in der Ukraine die Bevölkerungsmehrheit stellt und die Titularnation bildet.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Ukrainer · Mehr sehen »

Ust-Dscheguta

Ust-Dscheguta ist eine Stadt in der nordkaukasischen Republik Karatschai-Tscherkessien in Russland mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Ust-Dscheguta · Mehr sehen »

Utschkeken

Utschkeken ist ein Dorf (selo) in der Republik Karatschai-Tscherkessien (Russland) mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Utschkeken · Mehr sehen »

Weizen

Als Weizen wird eine Reihe von Pflanzenarten der Süßgräser (Poaceae) der Gattung Triticum L. bezeichnet.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Weizen · Mehr sehen »

Wirtschaftssektor

Regionale Unterschiede in der Beschäftigungsstruktur nach Wirtschaftssektoren am Beispiel Deutschland Tertiärsektor In Wirtschaftssektoren werden in der Wirtschaftswissenschaft Industrie und Gewerbe eingeteilt.

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Wirtschaftssektor · Mehr sehen »

Zuckerrübe

Die Zuckerrübe (Beta vulgaris subsp. vulgaris, Altissima Group) ist eine landwirtschaftliche Kulturpflanze; sie gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Karatschai-Tscherkessien und Zuckerrübe · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Karatschai-Tscherkessische Republik, Karatschajewo-Tscherkessien, Karatschajewo-Tscherkessija, RU-KC, Republik Karatschai-Tscherkessien.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »