Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Kabelfernsehen

Index Kabelfernsehen

Beim Kabelfernsehen werden Bild- und Tonsignale, insbesondere Rundfunkprogramme, über ein Koaxialkabel (Breitbandkabel) zu den Endkunden übertragen.

209 Beziehungen: Abonnement, Aktienrecht, Altenholz, Amateurfunkdienst, Analoges Fernsehen, Analogsignal, ANGA, Antennenfernsehen, Antennensteckdose, Antennentechnik, Antennenverstärker, ARD, ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Asymmetric Digital Subscriber Line, AVM (Unternehmen), Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Österreich, Österreichischer Rundfunk, Baden-Württemberg, Bandbreite, Bayern, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Bel (Einheit), Bertelsmann, Bidirektional, Billag, Bouquet (digitales Fernsehen), Brandenburg, Breitband-Internetzugang, Bundeskartellamt, Bundesministerium für Post und Telekommunikation, Bundesnetzagentur, Burgenland, Burgenland Freizeit, CB-Funk, CE-Kennzeichnung, Chipkarte, Christian Schwarz-Schilling, Compal, D-box, Data Over Cable Service Interface Specification, Datenübertragung, Datenschutz, Deutsche Bundespost, Deutsche Telekom, Deutscher Fernsehfunk, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Dezimeterwelle, Die Welt, Dietach, ..., Digital Audio Broadcasting, Digital Cable Group, Digitale Dividende, Digitales Fernsehen, Digitales Satellitenradio, Digitalradio, Donaustadt, Drahtfunk, Drittes Fernsehprogramm, DVB-C, DVB-S, DVB-T, DVB-T2, Einkabelsystem, Eins Plus (Kulturprogramm), Endbenutzer, Erdschleife, Ethernet, Europäische Kommission, Fax, Fernsehsignal, Fernsehstube, Fernwartung, Festnetz, Floridsdorf, Flugfunk, Freie Hansestadt Bremen, Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle, Fritz!Box, Fußball-Weltmeisterschaft 2006, Funkdienst, Funkloch, Funkturm Wien-Arsenal, G.722, Gebühren Info Service, Geisterbild, Glasfasernetz, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Grundverschlüsselung, Hamburg, Hausantenne, Hausübergabepunkt, Hörfunk, HD suisse, HD-Telefonie, HDMI-Stick, Hertz (Einheit), High Definition Television, Hybrid-Fernsehen, Hyperband, IDTV, Iesy, Ingress, Internet, Internet Protocol, Internet Protocol Television, Internetdienstanbieter, IP-Telefonie, Ish (Unternehmen), Kabel BW, Kabelfernsehen, Kabelfernsehnetz, KabelKiosk, Kabelkopfstelle, Kabelmodem, Kabelnetz, Kabelnetzbetreiber, Kabelpilotprojekt, Kirch-Gruppe, Koaxialkabel, Krokodilklemme, Kunde, Kurzwelle, Kurzwellenrundfunk, Land (Deutschland), Landesmedienanstalt, Liwest, Logarithmische Größe, Long Term Evolution, Ludwigshafen am Rhein, MAC-Adresse, MAC-Verfahren, Mantelstromfilter, Mecklenburg-Vorpommern, Minisender, Mobiler Seefunkdienst, Modem, Netzebene (Kabelfernsehen), Nordrhein-Westfalen, Notfunk, Offener Kanal, OIRT-Band, Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren, Parabolantenne (TV), Pay-TV, Pÿur, Phase Alternating Line, Philips, Pilotton, Post- und Telegraphenverwaltung, Primacom, Privatfernsehen, Privatrechtlicher Rundfunk, Quickline, Radio, Rückkanal, Relais, RTL Television, Rundfunk, Rundfunkabgabe, Rundfunksatellit, Rundfunksender, Sachsen-Anhalt, Sat-over-IP-Technik, Sat.1, Satblock-Verteilung, Satellitenrundfunk, Satellitenrundfunk-Empfangsanlage, Schleswig-Holstein, Schwarzsender, SES Astra, Session Initiation Protocol, Set-Top-Box, Sky Deutschland, Skype, Smart-TV, Sonderkanal, Spartenprogramm, SRG SSR, Strukturierte Verkabelung, Super Channel, Swisscom, Tele Columbus, Teleclub, Telefonrundspruch, Telekom Deutschland, Teleshopping, Thüringen, Tontechnik, Träger (Nachrichtentechnik), Triple Play, Tuner (Empfang), UKW-Rundfunk, Ultrakurzwelle, Umsetzer (Funktechnik), Unitymedia, UPC Austria, UPC Schweiz, Vöcklabruck, VHF-Band I, VHF-Band III, Viktor Wallner, Vodafone Kabel Deutschland, Voice over Cable, Volt, Weng im Gesäuse, Westfernsehen, ZDF, 3sat. Erweitern Sie Index (159 mehr) »

Abonnement

Ein Abonnement (Abkürzung Abo) ist der regelmäßige Bezug einer Leistung, oftmals gegen ein Entgelt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Abonnement · Mehr sehen »

Aktienrecht

Aktiengesetz oder Aktienrecht ist die Bezeichnung für Gesetze, die das Konstrukt der Aktiengesellschaft sowie den Umgang mit ausgegebenen Aktienanteilen definieren und regeln.

Neu!!: Kabelfernsehen und Aktienrecht · Mehr sehen »

Altenholz

Altenholz (plattdeutsch: Olenholt) ist eine amtsfreie Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Neu!!: Kabelfernsehen und Altenholz · Mehr sehen »

Amateurfunkdienst

Griechische Amateurfunkstation US-amerikanische Funkamateurin SOTA-Betrieb in Schottland Reiserad mit Einspuranhänger, welches mit Amateurfunkgeräten und Antennen ausgerüstet ist Der Amateurfunkdienst (kurz: Amateurfunk; englisch amateur radio service oder umgangssprachlich ham radio) ist im Sinne der Internationalen Fernmeldeunion ein von Amateuren ausgeübter globaler nichtkommerzieller 2-Wege-Funkdienst mit den Selbstzwecken.

Neu!!: Kabelfernsehen und Amateurfunkdienst · Mehr sehen »

Analoges Fernsehen

Analoges Fernsehen ist ein retronymer Begriff und bezeichnet die Ausstrahlung von Fernsehsignalen, bei denen zumindest die Bilddaten, meist aber auch die Tondaten analog übertragen werden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Analoges Fernsehen · Mehr sehen »

Analogsignal

Ein Analogsignal ist im Rahmen der Signaltheorie eine Form eines Signals mit stufenlosem und unterbrechungsfreiem Verlauf.

Neu!!: Kabelfernsehen und Analogsignal · Mehr sehen »

ANGA

ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. ist ein Branchenverband deutscher Kabelnetzbetreiber.

Neu!!: Kabelfernsehen und ANGA · Mehr sehen »

Antennenfernsehen

Mast mit Antennen für UKW-, UHF- und VHF-Empfang Als Antennenfernsehen, auch terrestrisches Fernsehen, bezeichnet man den Fernsehempfang eines auf der Erde befindlichen Fernsehsenders über eine Hausantenne oder eine Zimmerantenne.

Neu!!: Kabelfernsehen und Antennenfernsehen · Mehr sehen »

Antennensteckdose

F-Buchse Antennensteckdosen, auch als Anschlussdosen bezeichnet, stellen das über ein Koaxialkabelnetz übertragene Signal zum Anschluss der Endgeräte, beispielsweise Fernsehgeräte, zur Verfügung.

Neu!!: Kabelfernsehen und Antennensteckdose · Mehr sehen »

Antennentechnik

Sendeantenne für den Mittelwellensender des AFN in Ditzingen-Hirschlanden Große drehbare Kurzwellenantenne am Sender Moosbrunn bei Wien Eine Antenne ist eine technische Anordnung zur Abstrahlung und zum Empfang elektromagnetischer Wellen, oft zur drahtlosen Kommunikation.

Neu!!: Kabelfernsehen und Antennentechnik · Mehr sehen »

Antennenverstärker

UHF-Antennenverstärker. Als Antennenverstärker bezeichnet man Verstärker, die das von einer Antenne kommende HF-Signal so weit rauscharm verstärken, dass die Ausgangsgröße größer wird als die Eingangsgröße.

Neu!!: Kabelfernsehen und Antennenverstärker · Mehr sehen »

ARD

Logo der ARD Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein 1950 gegründeter Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland, der über die Rundfunkgebühren finanziert wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und ARD · Mehr sehen »

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist die von den neun öffentlich-rechtlichen Landesrundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) und dem Deutschlandradio gemeinsam betriebene nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung, die seit dem 1. Januar 2013 den Rundfunkbeitrag einzieht.

Neu!!: Kabelfernsehen und ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice · Mehr sehen »

Asymmetric Digital Subscriber Line

DSL-Modem für ADSL und Ethernet Switch, Router und ADSL-Modem. Mit Asymmetric Digital Subscriber Line (ADSL, für asymmetrischer digitaler Teilnehmer-Anschluss) wird die zurzeit häufigste Anschlusstechnik von Breitbandanschlüssen für Konsumenten bezeichnet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Asymmetric Digital Subscriber Line · Mehr sehen »

AVM (Unternehmen)

Die AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, die Abkürzung steht für „Audiovisuelles Marketing“, ist ein deutscher Hersteller von Produkten aus dem Bereich der Telekommunikation und Netzwerktechnik (unter anderem DSL, LTE, ISDN, WLAN und Internettelefonie).

Neu!!: Kabelfernsehen und AVM (Unternehmen) · Mehr sehen »

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Mit dem Begriff öffentlich-rechtlicher Rundfunk (kurz ÖRR) werden sowohl die Hörfunk- und Fernsehprogramme als auch die Organisationsstruktur von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bezeichnet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Öffentlich-rechtlicher Rundfunk · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Kabelfernsehen und Österreich · Mehr sehen »

Österreichischer Rundfunk

Der Österreichische Rundfunk (ORF) ist der größte Medienanbieter Österreichs und hat seinen Hauptsitz in Wien.

Neu!!: Kabelfernsehen und Österreichischer Rundfunk · Mehr sehen »

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg (Abkürzung BW) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Baden-Württemberg · Mehr sehen »

Bandbreite

Die Bandbreite ist eine Kenngröße in der Signalverarbeitung, die die Breite des Intervalls in einem Frequenzspektrum festlegt, in dem die dominanten Frequenzanteile eines zu übertragenden oder zu speichernden Signals liegen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bandbreite · Mehr sehen »

Bayern

München Nürnberg Augsburg Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Länder in Deutschland und liegt in dessen Südosten.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bayern · Mehr sehen »

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ist ein Sammelbegriff für Einrichtungen, die mit der Abwehr von Gefahren betraut sind.

Neu!!: Kabelfernsehen und Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben · Mehr sehen »

Bel (Einheit)

Das Bel (Einheitenzeichen B) ist eine nach Alexander Graham Bell benannte Hilfsmaßeinheit zur Kennzeichnung von Pegeln und Maßen (siehe Logarithmische Größe).

Neu!!: Kabelfernsehen und Bel (Einheit) · Mehr sehen »

Bertelsmann

Die Bertelsmann SE & Co.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bertelsmann · Mehr sehen »

Bidirektional

Das Attribut bidirektional bedeutet, dass eine Datenübertragung in beide Richtungen Punkt zu Punkt stattfindet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bidirektional · Mehr sehen »

Billag

Die Billag AG (Schweizerische Erhebungsstelle für Radio- und Fernsehempfangsgebühren) ist eine Schweizer Tochtergesellschaft der Swisscom, die für die Erhebung der Radio- und Fernsehempfangsgebühren zuständig ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Billag · Mehr sehen »

Bouquet (digitales Fernsehen)

Beim digitalen Fernsehen werden Video-, Audio- und Datenströme über das Zubringernetz, also Kabel, Satellit oder Funk, zum Fernsehzuschauer gesendet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bouquet (digitales Fernsehen) · Mehr sehen »

Brandenburg

Brandenburg (umgangssprachlich die Mark) ist ein Land im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Brandenburg · Mehr sehen »

Breitband-Internetzugang

Ein Breitband-Internetzugang (auch Breitbandzugang, Breitbandanschluss) ist ein Zugang zum Internet mit verhältnismäßig hoher Datenübertragungsrate von einem Vielfachen der Geschwindigkeit älterer Zugangstechniken wie der Telefonmodem- oder ISDN-Einwahl, die im Unterschied als Schmalbandtechniken bezeichnet werden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Breitband-Internetzugang · Mehr sehen »

Bundeskartellamt

Das Bundeskartellamt (BKartA) ist eine deutsche Wettbewerbsbehörde.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bundeskartellamt · Mehr sehen »

Bundesministerium für Post und Telekommunikation

historical Das Bundesministerium für Post und Telekommunikation wurde 1949 unter der Bezeichnung Bundesministerium für Angelegenheiten des Fernmeldewesens errichtet und am 1.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bundesministerium für Post und Telekommunikation · Mehr sehen »

Bundesnetzagentur

Sitz der Bundesnetzagentur im Bonner Tulpenfeld Außenstelle in Eschborn Die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen mit Sitz in Bonn, kurz Bundesnetzagentur (BNetzA), ist eine obere deutsche Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundeswirtschaftsministeriums.

Neu!!: Kabelfernsehen und Bundesnetzagentur · Mehr sehen »

Burgenland

Das Burgenland (burgenlandkroatisch Gradišće, /Őrvidék, Lajtabánság oder neuerdings Várvidék) ist ein Bundesland von Österreich.

Neu!!: Kabelfernsehen und Burgenland · Mehr sehen »

Burgenland Freizeit

Die BF (Burgenländische Freiheit bzw. Burgenland Freizeit) war eine burgenländische Zeitung.

Neu!!: Kabelfernsehen und Burgenland Freizeit · Mehr sehen »

CB-Funk

Eine Heimstation für den CB-Funk aus den 1980ern (Stabo xf4000) Das Pendant der beliebten 4012, die es auch als Mobilgerät unter xm4012 gab. CB-Handfunkgerät Midland Alan 42 (2011) Der CB-Funk (engl. citizens band radio) ist eine Jedermannfunkanwendung, ein kostenfrei nutzbarer Sprech- und Datenfunk, dem ein Frequenzband um 27 MHz (11-Meter-Band) zugewiesen ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und CB-Funk · Mehr sehen »

CE-Kennzeichnung

CE-Zeichen Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder EU-Bevollmächtigte gemäß EU-Verordnung 765/2008, „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“ Die CE-Kennzeichnung ist daher kein Qualitätssiegel, sondern eine Kennzeichnung, die durch den Inverkehrbringer in eigenem Ermessen aufzubringen ist und mittels der er zum Ausdruck bringt, dass er die besonderen Anforderungen an das von ihm vertriebene Produkt kennt und dass selbiges diesen entspricht.

Neu!!: Kabelfernsehen und CE-Kennzeichnung · Mehr sehen »

Chipkarte

Chipkarte Chipkarte, oft auch als Smartcard oder Integrated Circuit Card (ICC) bezeichnet, ist eine spezielle Kunststoffkarte mit eingebautem integriertem Schaltkreis (Chip), der eine Hardware-Logik, Speicher oder auch einen Mikroprozessor enthält.

Neu!!: Kabelfernsehen und Chipkarte · Mehr sehen »

Christian Schwarz-Schilling

Christian Schwarz-Schilling (2010) Christian Schwarz-Schilling (* 19. November 1930 in Innsbruck) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Unternehmer.

Neu!!: Kabelfernsehen und Christian Schwarz-Schilling · Mehr sehen »

Compal

''Connect-Box'' von Compal Compal Firmenlogo Die Zentrale des Unternehmens. Compal (kurz) ist ein 1984 gegründeter taiwanischer Auftragshersteller.

Neu!!: Kabelfernsehen und Compal · Mehr sehen »

D-box

Die d-box (mit dem Beinamen Multimedia-Terminal) war ein Digitalreceiver, der ab 1996 von dem deutschen Medienkonzern Kirch-Gruppe vertrieben wurde, der 2002 in Insolvenz ging.

Neu!!: Kabelfernsehen und D-box · Mehr sehen »

Data Over Cable Service Interface Specification

Data Over Cable Service Interface Specification (DOCSIS) ist eine von Cable Labs um 1997 entwickelte Spezifikation für Schnittstellen von Kabelmodems und dazugehörigen Peripheriegeräten, die von der ITU im März 1998 ratifiziert wurde (ITU-T Recommendation J.112).

Neu!!: Kabelfernsehen und Data Over Cable Service Interface Specification · Mehr sehen »

Datenübertragung

Mit Datenübertragung oder Informationsübertragung bezeichnet man grundsätzlich alle Methoden, die (Nutz-)Informationen von einem Sender (Informationsquelle) zu einem Empfänger (Informationssenke) übermitteln.

Neu!!: Kabelfernsehen und Datenübertragung · Mehr sehen »

Datenschutz

Datenschutz ist ein in der zweiten Hälfte des 20.

Neu!!: Kabelfernsehen und Datenschutz · Mehr sehen »

Deutsche Bundespost

Die Deutsche Bundespost (DBP) war ein staatseigenes Post-, Logistik- und Fernmeldeunternehmen der Bundesrepublik Deutschland und Träger der zivilen Fernmeldehoheit.

Neu!!: Kabelfernsehen und Deutsche Bundespost · Mehr sehen »

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom AG ist ein deutsches und Europas größtes Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Bonn.

Neu!!: Kabelfernsehen und Deutsche Telekom · Mehr sehen »

Deutscher Fernsehfunk

Deutscher Fernsehfunk (DFF; zwischen 1972 und 1990 Fernsehen der DDR) war die staatliche Fernsehsendeanstalt der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Kabelfernsehen und Deutscher Fernsehfunk · Mehr sehen »

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Das DIW Berlin in der Mohrenstraße 58 in Berlin Mitte Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) mit Sitz in Berlin ist das größte deutsche Wirtschaftsforschungsinstitut.

Neu!!: Kabelfernsehen und Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung · Mehr sehen »

Dezimeterwelle

UHF-Antenne mit Winkelreflektor Als Dezimeterwellen, auch dm-Wellenbereich, UHF-Frequenzbereich, UHF-Frequenzband oder UHF-Band, bezeichnet man elektromagnetische Wellen in einem Frequenzband von 300 MHz bis 3000 MHz, die den Wellenlängen zwischen zehn Dezimeter und einem Dezimeter (daher der Name dm-Wellenbereich) entsprechen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Dezimeterwelle · Mehr sehen »

Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE.

Neu!!: Kabelfernsehen und Die Welt · Mehr sehen »

Dietach

Dietach ist eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) in Oberösterreich im Bezirk Steyr-Land im Traunviertel.

Neu!!: Kabelfernsehen und Dietach · Mehr sehen »

Digital Audio Broadcasting

Logo ''Digital Audio Broadcasting'' Digital Audio Broadcasting (DAB) ist ein digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Digitalradio.

Neu!!: Kabelfernsehen und Digital Audio Broadcasting · Mehr sehen »

Digital Cable Group

Die Digital Cable Group (DCG) ist ein Zusammenschluss von folgenden Schweizer Kabelnetzbetreibern.

Neu!!: Kabelfernsehen und Digital Cable Group · Mehr sehen »

Digitale Dividende

Unter der Digitalen Dividende versteht man die durch die Digitalisierung des Rundfunks frei werdenden Frequenzbänder (insbesondere durch die Umstellung des analogen Antennenfernsehens auf digitales DVB-T).

Neu!!: Kabelfernsehen und Digitale Dividende · Mehr sehen »

Digitales Fernsehen

Als Digitalfernsehen bezeichnet man die Ausstrahlung von Fernsehprogrammen in digitalisierter Form.

Neu!!: Kabelfernsehen und Digitales Fernsehen · Mehr sehen »

Digitales Satellitenradio

Digitales-Satellitenradio-Radio-LogoDas Digitale Satelliten-Radio (DSR) war in Deutschland die erste Radioausstrahlung auf digitalem Wege für den Hörer.

Neu!!: Kabelfernsehen und Digitales Satellitenradio · Mehr sehen »

Digitalradio

Unter Digitalradio versteht man die Übertragung von Hörfunkprogrammen mit digitalen Sendeverfahren.

Neu!!: Kabelfernsehen und Digitalradio · Mehr sehen »

Donaustadt

Die Donaustadt ist der 22.

Neu!!: Kabelfernsehen und Donaustadt · Mehr sehen »

Drahtfunk

Drahtfunk bezeichnet historisch gesehen Rundfunk über das Telefon- oder Stromnetz, sowohl im Basisband als auch HF-moduliert.

Neu!!: Kabelfernsehen und Drahtfunk · Mehr sehen »

Drittes Fernsehprogramm

Die neun Landesrundfunkanstalten der ARD Als die Dritten Fernsehprogramme (umgangssprachlich die Dritten) bezeichnet man in Deutschland die regionalen Vollprogramme der ARD.

Neu!!: Kabelfernsehen und Drittes Fernsehprogramm · Mehr sehen »

DVB-C

Das DVB-C-Logo DVB-C (Abkürzung für englisch „Digital Video Broadcasting – Cable“; deutsch etwa „Digitales Kabelfernsehen“) und der Nachfolgestandard DVB-C2 bezeichnen Varianten von DVB, die für die Übertragung von digitalen Hörfunk- und Fernsehsignalen über Kabelanschluss verwendet werden.

Neu!!: Kabelfernsehen und DVB-C · Mehr sehen »

DVB-S

DVB-S-Logo DVB-S (Abkürzung für; deutsch „Digitales Satellitenfernsehen“) und der Nachfolgestandard DVB-S2 sind Bezeichnungen für die Ausstrahlung von DVB-Signalen per Rundfunksatellit.

Neu!!: Kabelfernsehen und DVB-S · Mehr sehen »

DVB-T

DVB-T-Logo Weltweite Verbreitung von DVB-T in Blau DVB-T (Abkürzung für; deutsch etwa: „Digitale Videoübertragung – Antennenfernsehen“) bezeichnet eine Variante von Digital Video Broadcasting (DVB), die für die Funkübertragung von digitalen Hörfunk- und Fernsehsignalen über terrestrische (erdgebundene) Wege verwendet wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und DVB-T · Mehr sehen »

DVB-T2

Logo des DVB-T2-Standards DVB-T2-Modulator, von der BBC entwickelt. Versuch anlässlich der IBC 2008 in Amsterdam DVB-T2 (Abkürzung für; deutsch etwa „Digitale Videoübertragung – erdgebundenes Antennenfernsehen, zweite Generation“) ist der Nachfolgestandard von DVB-T. Er bezeichnet die Verbreitung digitaler Radio-, Fernseh- und Datensignale mittels terrestrischer Übertragung.

Neu!!: Kabelfernsehen und DVB-T2 · Mehr sehen »

Einkabelsystem

Ein Einkabelsystem auch Single Cable Distribution (SCD) genannt, ist ein Verfahren im Antennenanlagenbau, bei dem durch Verzicht auf Gleichspannungs-Fernspeisung und auf DiSEqC-Steuersignale ein HF-Signal im Frequenzbereich von 47 – 862 MHz (terrestrisch) oder 950 – 2250 MHz (Sat-Bereich) linear an mehrere Teilnehmer einer Gemeinschaftsrundfunkempfangsanlage verteilt werden kann.

Neu!!: Kabelfernsehen und Einkabelsystem · Mehr sehen »

Eins Plus (Kulturprogramm)

1 Plus (Eigenschreibweise 1 PLUS) war ein deutsches Kulturfernsehprogramm, das als Ableger des Ersten Deutschen Fernsehens vom 29.

Neu!!: Kabelfernsehen und Eins Plus (Kulturprogramm) · Mehr sehen »

Endbenutzer

Der Begriff Endbenutzer (auch Benutzer oder Endanwender) bezeichnet im IT-Bereich und in der Unterhaltungselektronik die Person, die zur Nutzung erworbene/bereitgestellte Informatikprodukte, meist Software, persönlich verwendet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Endbenutzer · Mehr sehen »

Erdschleife

Eine Masseschleife oder Brummschleife, bei Beteiligung einer Erdung auch Erdschleife genannt, ist in der Elektrotechnik eine zu einer Schleife geschlossene Masseverbindung einer elektrischen Verkabelung oder Verdrahtung, die bei niederfrequenten Störströmen aufgrund der Impedanz der Schleife einen ungewollten Spannungsabfall im Signalpfad erzeugt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Erdschleife · Mehr sehen »

Ethernet

Ethernet (oder englisch) ist eine Technik, die Software (Protokolle usw.) und Hardware (Kabel, Verteiler, Netzwerkkarten usw.) für kabelgebundene Datennetze spezifiziert, welche ursprünglich für lokale Datennetze (LANs) gedacht war und daher auch als LAN-Technik bezeichnet wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Ethernet · Mehr sehen »

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission (EK, im offiziellen Schriftverkehr häufig KOM), kurz EU-Kommission, ist ein supranationales Organ der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Kabelfernsehen und Europäische Kommission · Mehr sehen »

Fax

Heim-Faxgerät Geräusch eines Laserfaxgeräts (Canon I-Sensys L-140) Ein Fax (Kurzform von Telefax, das wiederum von Telefaksimile) oder auch Fernkopie genannt, ist die Übertragung eines oder mehrerer Dokumente in Form eines in Linien und Pixel gerasterten Bildes über das Telefonnetz oder per Funk (z. B. Wetterfax).

Neu!!: Kabelfernsehen und Fax · Mehr sehen »

Fernsehsignal

Analoge Fernsehsignale sind die ersten, großflächig eingesetzten Verfahren zur analogen Bild- und Tonübertragung, die unter anderem im Bereich des Fernsehrundfunk eingesetzt wurden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Fernsehsignal · Mehr sehen »

Fernsehstube

Eine Fernsehstube war ein Raum oder Ort zum gemeinschaftlichen Schauen von Fernsehübertragungen in der Anfangsphase des Fernsehens in Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Fernsehstube · Mehr sehen »

Fernwartung

Unter Fernwartung versteht man den räumlich getrennten Zugriff auf IT-Systeme zu Wartungs- und Reparaturzwecken.

Neu!!: Kabelfernsehen und Fernwartung · Mehr sehen »

Festnetz

Als Festnetz wird die Gesamtheit aller öffentlichen leitungsgebundenen Telefonnetze bezeichnet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Festnetz · Mehr sehen »

Floridsdorf

Floridsdorf ist der 21.

Neu!!: Kabelfernsehen und Floridsdorf · Mehr sehen »

Flugfunk

Antennenträger mit vertikalen Dipolantennen des Mobilen Flugfunkdienstes auf dem Deister bei Hannover Flugfunk bezeichnet den mobilen Flugfunkdienst, also einen Funkdienst zwischen Bodenfunkstellen und Luftfunkstellen oder zwischen Luftfunkstellen untereinander.

Neu!!: Kabelfernsehen und Flugfunk · Mehr sehen »

Freie Hansestadt Bremen

Die Freie Hansestadt Bremen (Abkürzung HB) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Freie Hansestadt Bremen · Mehr sehen »

Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle

Die Tabelle der Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle gibt die im terrestrischen Funkbetrieb verwendeten Kanäle an; das gesamte Frequenzband (inkl. aller Sonderkanäle und Hyperband) ist unter Kabelfernsehen zu finden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Frequenzen der terrestrischen Fernsehkanäle · Mehr sehen »

Fritz!Box

Logo der AVM-FRITZ!-Produkte MIPS-Kern) Fritz!Box (Eigenschreibweise: FRITZ!Box) ist eine Produktreihe von AVM von Routern für Internetanschlüsse über DSL, Kabel bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Fritz!Box · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 (englisch FIFA World Cup) war die 18. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 9.

Neu!!: Kabelfernsehen und Fußball-Weltmeisterschaft 2006 · Mehr sehen »

Funkdienst

Amateurfunkantenne Ein Funkdienst umfasst entsprechend der Definition der Vollzugsordnung für den Funkdienst (VO Funk) der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) die Gesamtheit der Funkanwendungen oder Funknutzungen, deren Verwendungszweck ein wesentliches gemeinsames Merkmal besitzt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Funkdienst · Mehr sehen »

Funkloch

Ein Funkloch/Funkschatten ist ein räumlicher Bereich, in dem eine Verbindung zwischen einem Sender und einem Empfänger nicht möglich ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Funkloch · Mehr sehen »

Funkturm Wien-Arsenal

Südsüdostansicht des Richtfunkturmes Der 1975 fertiggestellte Funkturm Wien-Arsenal der A1 Telekom Austria (auch als Arsenalturm, Fernmeldeturm Wien-Arsenal, Richtfunkturm Arsenal, abgekürzt RiFu Arsenal, Postturm oder einfach Alfred bekannt) ist ein 155 Meter hoher freistehender Turm mit einem Stahlbetonschaft im 3. Wiener Gemeindebezirk nach den Plänen des Architekten Max Agnese (Büro Kurt Eckel) und ein weithin sichtbares markantes Bauwerk im Süden von Wien.

Neu!!: Kabelfernsehen und Funkturm Wien-Arsenal · Mehr sehen »

G.722

Die Richtlinie G.722 7 kHz audio-coding within 64 kbit/s der ITU-T beschreibt die Codierung von Audiosignalen zur Übertragung über eine digitale Übertragungsstrecke mit 64 kbit/s, zum Beispiel einen B-Kanal des ISDN.

Neu!!: Kabelfernsehen und G.722 · Mehr sehen »

Gebühren Info Service

Die GIS Gebühren Info Service GmbH (GIS), ist seit 1998 mit dem Rundfunkgebührenmanagement in Österreich beauftragt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Gebühren Info Service · Mehr sehen »

Geisterbild

Als Geisterbild (häufig auch genannt) bezeichnet man eine schwach sichtbare, meist weniger leuchtstarke Kopie eines Bildes, das gegenüber dem Hauptbild versetzt ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Geisterbild · Mehr sehen »

Glasfasernetz

Einblastechnologie Unterirdisch verlegte Glasfaserkabel der Telekom Leerrohrabzweig zu einem Gebäude für Fibre-To-The-Building Deutschen Telekom Querschnitt von sieben gebündelten Leerrohren (Speedpipes) mit einem Durchmesser von 12 mm, wodurch später das Glasfaserkabel geblasen wird; die orange Ummantelung, wie auf dem Bild oben fehlt Einzelne Leerrohre im Vergleich zu dem Querschnitt, gut zu erkennen sind die unterschiedlichen Farbmarkierungen, die das einfache Verlegen und Abzweigen ermöglichen Ein Glasfasernetz, auch photonisches Netz, ist ein Übertragungsmedium zur Datenkommunikation in Form einer Verbindung mehrerer Glasfaserkabel-Systeme (auch Lichtleiter) zu einem Netzwerk.

Neu!!: Kabelfernsehen und Glasfasernetz · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Grundverschlüsselung

Grundverschlüsselung bezeichnet (nicht technisch, sondern funktional) die grundsätzliche Verschlüsselung eines oder mehrerer Fernsehprogramme auf einem Übertragungsweg (Kabel, Satellit etc.). Ein grundverschlüsseltes Programm kann nicht mehr ohne zusätzlich zum Fernseher zu erwerbende Dekoder empfangen werden, auch wenn es auf anderen Übertragungswegen kostenfrei empfangbar ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Grundverschlüsselung · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hamburg · Mehr sehen »

Hausantenne

Hausantenne Als Hausantenne oder Dachantenne wird eine Antenne zum Empfang terrestrisch ausgestrahlter Radio- und Fernsehprogrammen bezeichnet, die auf dem Hausdach oder an ähnlich exponierter Stelle angebracht ist und häufig mit Hilfe von Antennenverstärkern sowie Verteilern gemeinschaftlich genutzt werden kann.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hausantenne · Mehr sehen »

Hausübergabepunkt

Hausübergabepunkt bis 300 MHz. Baumuster der Deutschen Bundespost 1986. plombierter HÜP (Links) Ein Hausübergabepunkt (HÜP) ist die Stelle des Kabelübergangs vom Außenerdkabel des Kabelfernsehnetzes auf die Installation innerhalb eines Gebäudes.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hausübergabepunkt · Mehr sehen »

Hörfunk

Hörfunk bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hörfunk · Mehr sehen »

HD suisse

HD suisse war ein 24-Stunden-Fernsehprogramm der SRG SSR (Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft) mit Eigen- und Koproduktionen von Schweizer Fernsehen, Télévision Suisse Romande, Televisione svizzera di lingua italiana und Televisiun Rumantscha, das vom 3.

Neu!!: Kabelfernsehen und HD suisse · Mehr sehen »

HD-Telefonie

HD-Telefonie (auch High Definition Sound Performance oder HDSP genannt, ein Markenzeichen von Gigaset) ist das Telefonieren in hoher Sprachqualität.

Neu!!: Kabelfernsehen und HD-Telefonie · Mehr sehen »

HDMI-Stick

Als HDMI-Sticks (auch HDMI-Dongle) werden kleine Geräte bezeichnet, die über die in einem Bildschirmgerät vorhandene HDMI-Schnittstelle direkt angeschlossen werden können.

Neu!!: Kabelfernsehen und HDMI-Stick · Mehr sehen »

Hertz (Einheit)

Das Hertz (mit dem Einheitenzeichen Hz) ist die abgeleitete SI-Einheit für die Frequenz.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hertz (Einheit) · Mehr sehen »

High Definition Television

High Definition Television (HDTV, engl. für hochauflösendes Fernsehen) ist ein Sammelbegriff, der eine Reihe von Fernsehnormen bezeichnet, die sich gegenüber dem Standard Definition Television (SDTV) durch eine erhöhte vertikale, horizontale oder temporale Auflösung auszeichnen.

Neu!!: Kabelfernsehen und High Definition Television · Mehr sehen »

Hybrid-Fernsehen

Unter Hybrid-Fernsehen oder auch Hybrid-TV versteht man Fernsehgeräte und Set-Top-Boxen, die über eine eingebaute Internetschnittstelle verfügen und somit Fernseh- und Internetinhalte darstellen können.

Neu!!: Kabelfernsehen und Hybrid-Fernsehen · Mehr sehen »

Hyperband

Als Hyperband oder Erweiterter Sonderkanalbereich (ESB), bezeichnet man den für das Kabelfernsehen genutzten Frequenzbereich im Kabelnetz zwischen 300 und 470 MHz (Sonderkanäle S21 bis S41).

Neu!!: Kabelfernsehen und Hyperband · Mehr sehen »

IDTV

Als IDTV (engl. Integrated Digital Television), selten auch iDTV, werden Fernsehgeräte bezeichnet, in die ein Empfangsteil für Digitalfernsehen (nach DVB-, ATSC- oder ISDB-Standard) integriert ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und IDTV · Mehr sehen »

Iesy

Die iesy Hessen GmbH & Co.

Neu!!: Kabelfernsehen und Iesy · Mehr sehen »

Ingress

Ingress-Messung ohne Sperrfilter 5-18 MHz Ingress-Messung mit Sperrfilter 5-18 MHz, zu sehen an der Abwesenheit des Signals im linken Bereich des Diagramms Unter Ingress (engl. ‚Eindringen‘), auch Einstrahlung genannt, versteht man elektromagnetische Störungen, die in Koaxialkabeln durch Sendeanlagen, Haushaltsgeräte, Starkstromleitungen, Schaltnetzteile usw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Ingress · Mehr sehen »

Internet

Das Internet (von, zusammengesetzt aus dem Präfix inter und network ‚Netzwerk‘ oder kurz net ‚Netz‘), umgangssprachlich auch Netz, ist ein weltweiter Verbund von Rechnernetzwerken, den autonomen Systemen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Internet · Mehr sehen »

Internet Protocol

Das Internet Protocol (IP) ist ein in Computernetzen weit verbreitetes Netzwerkprotokoll und stellt die Grundlage des Internets dar.

Neu!!: Kabelfernsehen und Internet Protocol · Mehr sehen »

Internet Protocol Television

Mit Internet Protocol Television (IPTV) wird die Übertragung von Fernsehprogrammen und Filmen mit Hilfe des Internet Protocols bezeichnet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Internet Protocol Television · Mehr sehen »

Internetdienstanbieter

Internetdienstanbieter oder Internetdienstleister (abgekürzt ISP oder Internet Access Provider), im deutschsprachigen Raum auch oft nur Provider, umgangssprachlich meist nur Internetanbieter oder Internetprovider genannt, sind Anbieter von Diensten, Inhalten oder technischen Leistungen, die für die Nutzung oder den Betrieb von Inhalten und Diensten im Internet erforderlich sind.

Neu!!: Kabelfernsehen und Internetdienstanbieter · Mehr sehen »

IP-Telefonie

IP-Telefonie (kurz für Internet-Protokoll-Telefonie sowie Internettelefonie) oder Voice over IP (kurz VoIP; aus englisch voice over internet protocol, wörtlich für Stimm über Internetprotokoll) genannt, ist das Telefonieren über Rechnernetze, welche nach Internetstandards aufgebaut sind.

Neu!!: Kabelfernsehen und IP-Telefonie · Mehr sehen »

Ish (Unternehmen)

Die ish NRW GmbH ist ein ehemaliger regionaler Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Köln.

Neu!!: Kabelfernsehen und Ish (Unternehmen) · Mehr sehen »

Kabel BW

Kabel BW (ursprünglich Kabel Baden-Württemberg) war bis zur Fusion mit Unitymedia zum 1.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabel BW · Mehr sehen »

Kabelfernsehen

Beim Kabelfernsehen werden Bild- und Tonsignale, insbesondere Rundfunkprogramme, über ein Koaxialkabel (Breitbandkabel) zu den Endkunden übertragen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelfernsehen · Mehr sehen »

Kabelfernsehnetz

Ein Kabelfernsehnetz (früher auch Breitbandverteilnetz oder Koaxialnetz genannt) ist ein elektrisches Kabelnetz, das Privathaushalte und Unternehmen mit Dienstanbietern verbindet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelfernsehnetz · Mehr sehen »

KabelKiosk

Logo von KabelKiosk Der KabelKiosk ist eine Programm- und Diensteplattform für unabhängige Kabelnetzbetreiber und Betreiber von IP-Netzen.

Neu!!: Kabelfernsehen und KabelKiosk · Mehr sehen »

Kabelkopfstelle

Eine Kabelkopfstelle (auch Kabelkopfstation oder kurz Kopfstelle) ist ein Teil eines Breitbandkabelnetzes und dient zur Einspeisung sämtlicher im entsprechenden Netz verfügbaren Signale.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelkopfstelle · Mehr sehen »

Kabelmodem

FRITZ!Box 6490 Cable, EuroDOCSIS 1.0/1.1/2.0/3.0-Kabelanschluss DOCSIS 3.0-Kabelmodem, Typ Motorola SURFboard SBV6120E Als Kabelmodem bezeichnet man ein Gerät, das Daten über Kabelfernsehnetze überträgt und für Breitband-Internetzugänge über Kabelanschlüsse (Kabelinternet) eingesetzt wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelmodem · Mehr sehen »

Kabelnetz

Ein Kabelnetz (auch Kabelnetzwerk) ist ein aus mehreren elektrischen Leitungen (Kabeln) zusammengefügtes Netzwerk.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelnetz · Mehr sehen »

Kabelnetzbetreiber

Kabelnetzbetreiber sind Unternehmen, die ein Breitbandkabelnetz zur Verteilung von Fernseh- und Hörfunkprogrammen betreiben.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelnetzbetreiber · Mehr sehen »

Kabelpilotprojekt

Die vier Kabelpilotprojekte waren Großversuche zur Erforschung der Auswirkungen der möglichen Programmvermehrung von Hörfunk und Fernsehen per Kabelfernsehen in der Bundesrepublik Deutschland in den 1980er Jahren.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kabelpilotprojekt · Mehr sehen »

Kirch-Gruppe

Logo der Kirch-Gruppe Die Kirch-Gruppe war bis zur Insolvenz und nachfolgenden Zerschlagung im Jahr 2002 einer der größten deutschen Medienkonzerne.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kirch-Gruppe · Mehr sehen »

Koaxialkabel

Koaxialkabel Schnittmodell:1. Seele oder Innenleiter2. Isolation oder Dielektrikum zwischen Innenleiter und Kabelschirm3. Außenleiter und Abschirmung4. Schutzmantel Koaxialkabel, kurz Koaxkabel, sind zweipolige Kabel mit konzentrischem Aufbau.

Neu!!: Kabelfernsehen und Koaxialkabel · Mehr sehen »

Krokodilklemme

Krokodilklemme mit Schutzhülle und Leitungsanschluss handelsübliche Ausführung von Experimentierstrippen mit isolierten Krokodilklemmen Krokodilklemme für 4-mm-Bananenstecker Ausführungen von Krokodilklemmen Großformatige Klemmen an einem Starthilfekabel Eine Krokodilklemme, kurz auch Krokoklemme genannt, dient in der Verbindungstechnik der Elektrotechnik anstelle einer Klemme bei Versuchsaufbauten zur schnellen Herstellung einer lösbaren elektrischen Verbindung zu einem elektrischen Leiter (beispielsweise Draht oder Bauteilanschluss).

Neu!!: Kabelfernsehen und Krokodilklemme · Mehr sehen »

Kunde

Ein Kunde ist allgemein in der Wirtschaft und speziell im Marketing eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation (Wirtschaftssubjekt), das als Nachfrager ein Geschäft mit einer Gegenpartei abschließt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kunde · Mehr sehen »

Kurzwelle

Australische Soldaten nutzen einen Kurzwellenempfänger (1916) Als Kurzwellen (Abk. KW, engl. SW für short wave oder HF für high frequency), manchmal auch Dekameterwellen, bezeichnet man Radiowellen in einem höheren Frequenzbereich als die Lang- und Mittelwellen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kurzwelle · Mehr sehen »

Kurzwellenrundfunk

Weltempfänger-Radio, auf 3980 kHz Kurzwelle (KW, engl. SW) eingestellt Der Begriff Kurzwellenrundfunk bezeichnet Rundfunk (hier als Synonym für Hörfunk gebraucht), der drahtlos über Kurzwelle verbreitet wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Kurzwellenrundfunk · Mehr sehen »

Land (Deutschland)

Ein Land (in der Gesetzes- bzw. juristischen Fachsprache selten, jedoch im allgemeinen SprachgebrauchIm Duden. Die deutsche Rechtschreibung, hrsg. von der Dudenredaktion, 23. Aufl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2004, ISBN 3-411-04013-0, Stichwort: Bundesland, S. 250 findet sich kein Hinweis auf den Gebrauch (allein) in der Umgangssprache; nach Ulrich Ammon et al., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 150 (Stichwort „Bundesland“) werde das Wort fast nur im Zusammenhang mit der Abgrenzung zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern gebraucht. oft Bundesland genannt) ist nach der föderalen Verfassungs­ordnung der Bundesrepublik Deutschland einer ihrer teilsouveränen Gliedstaaten.

Neu!!: Kabelfernsehen und Land (Deutschland) · Mehr sehen »

Landesmedienanstalt

Das Logo der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten Die Landesmedienanstalten sind in Deutschland die Aufsichtsbehörden für private Radio- und Fernsehprogramme und Telemedien.

Neu!!: Kabelfernsehen und Landesmedienanstalt · Mehr sehen »

Liwest

Die LIWEST Kabelmedien GmbH (LInzWElsSTeyr) ist ein Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Linz-Urfahr (Oberösterreich).

Neu!!: Kabelfernsehen und Liwest · Mehr sehen »

Logarithmische Größe

Unter Logarithmischen Größen versteht man in der Elektrotechnik, Nachrichtentechnik und Akustik Größen, die als Logarithmus des Verhältnisses zweier Größenwerte gebildet werden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Logarithmische Größe · Mehr sehen »

Long Term Evolution

Long Term Evolution (kurz LTE, auch 3.9G) ist eine Bezeichnung für den Mobilfunkstandard der dritten Generation.

Neu!!: Kabelfernsehen und Long Term Evolution · Mehr sehen »

Ludwigshafen am Rhein

Ludwigshafener Innenstadtvorne links: Hafengeländevorne rechts: Parkinseldahinter: Innenstadtrechts: Rhein rechts: Mannheim Rhein Galerie Nachtluftbild (Mai 2011) Ludwigshafen am Rhein ist die größte Stadt der Pfalz, mit Einwohnern (Stand) nach Mainz die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und nach Mannheim die zweitgrößte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar.

Neu!!: Kabelfernsehen und Ludwigshafen am Rhein · Mehr sehen »

MAC-Adresse

Aufkleber auf dem Boden eines UMTS-Router, u. a. mit den MAC-Adressen für LAN und WLAN Die MAC-Adresse (Media-Access-Control-Adresse) ist die Hardware-Adresse jedes einzelnen Netzwerkadapters, die als eindeutiger Identifikator des Geräts in einem Rechnernetz dient.

Neu!!: Kabelfernsehen und MAC-Adresse · Mehr sehen »

MAC-Verfahren

PAL und die aufeinanderfolgende Übertragung der einzelnen Fernsehbildkomponenten bei D2-MAC Simuliertes MAC-Signal. Von links nach rechts: digital data, chrominance und luminance D2-MAC-Decodierung in einem Philips-Sat-Empfänger um 1990 TV-SAT-LNB zum D2-MAC-Empfang mit HF-Filter Bei den MAC-Verfahren (englisch Multiplexed Analogue Components) handelt es sich um Fernsehnormen, die Anfang der 1980er für das Satellitenfernsehen entwickelt wurden.

Neu!!: Kabelfernsehen und MAC-Verfahren · Mehr sehen »

Mantelstromfilter

Ein Mantelstromfilter ist ein Bauteil, das entweder eine Brummschleife über eine zweifache Erd- oder Masseanbindung oder die Ausbreitung hochfrequenter, unerwünschter Gleichtaktsignale auf Koaxialkabeln verhindert.

Neu!!: Kabelfernsehen und Mantelstromfilter · Mehr sehen »

Mecklenburg-Vorpommern

Schlössern, Burgen und Gutshäusern im Land. Mecklenburg-Vorpommern (Abkürzung MV) ist ein Land im Nordosten Deutschlands im Zentrum des südlichen Ostseeraumes.

Neu!!: Kabelfernsehen und Mecklenburg-Vorpommern · Mehr sehen »

Minisender

Minisender (auch Transmitter genannt) verbreiten ein beliebiges Audiosignal im näheren Umfeld auf einer UKW-Frequenz.

Neu!!: Kabelfernsehen und Minisender · Mehr sehen »

Mobiler Seefunkdienst

Polarstern'' Der Mobile Seefunkdienst ist gemäß Definition der Internationalen Fernmeldeunion ein Mobilfunkdienst zwischen Küstenfunkstellen und Seefunkstellen oder zwischen Seefunkstellen oder zwischen zugeordneten Funkstellen für den Funkverkehr an Bord; Rettungsgerätfunkstellen und Funkbaken zur Kennzeichnung der Notposition dürfen ebenfalls an diesem Funkdienst teilnehmen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Mobiler Seefunkdienst · Mehr sehen »

Modem

Vorderseite eines V.90-Modems Das Modem (aus Modulator und Demodulator gebildetes Portmanteauwort, daher manchmal männl. der Modem) ist ein Kommunikationsgerät, um digitale Signale über weite Übertragungswege zwischen zwei digitalen Endgeräten auszutauschen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Modem · Mehr sehen »

Netzebene (Kabelfernsehen)

Die Netzebenen (kurz NE) sind verschiedene Abschnitte des Kabelfernsehnetzes.

Neu!!: Kabelfernsehen und Netzebene (Kabelfernsehen) · Mehr sehen »

Nordrhein-Westfalen

Landeshauptstadt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen (Neben der Aussprachevariante des Dudens mit der Transkription, existieren weitere Varianten:1. gemäß 2. gemäß, Niederdeutsch ist weder in Schrift noch in gesprochener Form normiert. Neben der vorwiegend in Nordwestdeutschland verbreiteten Variante „Noordrhien-Westfalen“ ist im westfälischen Münsterland beispielsweise die Variante Nuordrien-Westfaolen verbreitet, vgl., Ländercode NW, Abkürzung NRW) ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Notfunk

Als Notfunk (oder auch Katastrophenfunk) bezeichnet man den Funkbetrieb, mit dem Funkamateure im Rahmen ihrer Kommunikationsmöglichkeiten in Not- und Katastrophensituationen Hilfe leisten.

Neu!!: Kabelfernsehen und Notfunk · Mehr sehen »

Offener Kanal

Ein Offener Kanal bezeichnet einen Hörfunk- oder Fernsehsender, dessen Programm Bürger gestalten und verantworten.

Neu!!: Kabelfernsehen und Offener Kanal · Mehr sehen »

OIRT-Band

Als OIRT-Band (bis 1960 OIR-Band) wird der noch in der ehemaligen Sowjetunion und einigen benachbarten Ländern für den UKW-Rundfunk genutzte Frequenzbereich zwischen 65,8 MHz und 74 MHz bezeichnet.

Neu!!: Kabelfernsehen und OIRT-Band · Mehr sehen »

Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren

OFDM (Orthogonal Frequency-Division Multiplexing, deutsch Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren) ist eine spezielle Implementierung der Multicarrier-Modulation. Ein Modulationsverfahren, welches mehrere orthogonale Träger zur digitalen Datenübertragung verwendet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren · Mehr sehen »

Parabolantenne (TV)

Parabolantenne zum Empfang von Satellitenrundfunk Eine Parabolantenne für den Satellitenrundfunkempfang, oft auch Satellitenschüssel genannt, empfängt Rundfunkprogramme wie Radio, Fernsehen oder andere Dienste wie z. B. Internetzugang über Satellit, die von einem Satelliten auf einer geostationären Erdumlaufbahn ausgestrahlt werden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Parabolantenne (TV) · Mehr sehen »

Pay-TV

Pay-TV (von englisch Pay television) oder kurz PTV, auch Bezahlfernsehen genannt, bezeichnet private Fernsehsender, für deren Empfang mit dem Programmanbieter ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen werden muss, unabhängig vom in Deutschland vorgeschriebenen Rundfunkbeitrag.

Neu!!: Kabelfernsehen und Pay-TV · Mehr sehen »

Pÿur

Unternehmenslogo Pÿur (Aussprache:, wie das englische pure) ist eine Marke der Tele Columbus.

Neu!!: Kabelfernsehen und Pÿur · Mehr sehen »

Phase Alternating Line

Das Phase-Alternating-Line-Verfahren, kurz PAL, ist ein Verfahren zur Farbübertragung beim analogen Fernsehen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Phase Alternating Line · Mehr sehen »

Philips

Royal Philips (kurz: Philips genannt) ist ein Anbieter von Gesundheitstechnologie und Haushaltsgeräten mit Sitz in Amsterdam.

Neu!!: Kabelfernsehen und Philips · Mehr sehen »

Pilotton

Ein Pilotton ist in der Telekommunikation ein Signal (in der Regel eine einzelne Frequenz), das außerhalb und unabhängig vom eigentlichen Nutzsignal über einen Kommunikationskanal übertragen wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Pilotton · Mehr sehen »

Post- und Telegraphenverwaltung

Wien-Innere Stadt, Börseplatz 1 Julius Koch) ''Centrale I des Staatstelephons'', Grafik des Architekten Eugen Fassbender, 1897 Berggasse 35, erbaut 1897/99 von Franz von Neumann (Bild: 1898).Der Turm, an dem ursprünglich 448 Leitungsdrähte abgespannt waren, wurde 1945 abgetragen. – Siehe: http://www.architektenlexikon.at/de/426.htm#Werke ''Franz Neumann''. In: ''architektenlexikon.at.'' Die Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung (PTV, auch ÖPT) war die oberste Verwaltungsbehörde des staatseigenen österreichischen Post- und Telekommunikationswesens.

Neu!!: Kabelfernsehen und Post- und Telegraphenverwaltung · Mehr sehen »

Primacom

Die Primacom Berlin GmbH ist ein privater Kabelnetzbetreiber in Deutschland mit rund einer Million angeschlossener Haushalte und rund 800.000 Kunden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Primacom · Mehr sehen »

Privatfernsehen

Privatfernsehen bezeichnet umgangssprachlich Fernsehen, das nicht von öffentlich-rechtlichen oder staatlichen Sendeanstalten, sondern von privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen (Privatrechtlicher Rundfunk) betrieben wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Privatfernsehen · Mehr sehen »

Privatrechtlicher Rundfunk

Privatrechtlicher Rundfunk ist das durch privatrechtlich organisierte Unternehmen veranstaltete Privatradio oder Privatfernsehen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Privatrechtlicher Rundfunk · Mehr sehen »

Quickline

Quickline ist der Produktname des Quadruple Play-Angebotes der Quickline AG (früher: Finecom Telecommunications AG), dem viertgrössten Internetanbieter der Schweiz.

Neu!!: Kabelfernsehen und Quickline · Mehr sehen »

Radio

Hermann Pawlik – Elektrotechnische Fabrik Heliogen, um 1930 Röhrenradio „Volksempfänger“,Typ ''VE 301'', ab 1933, verschiedene Hersteller Röhrenradio ''Florida'' (1954), Blaupunkt Radio (‚Strahl‘) als Kurzwort für Radio- oder Rundfunkempfangsgerät bezeichnet einen Apparat zum Empfang von Hörfunksendungen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Radio · Mehr sehen »

Rückkanal

Ein Rückkanal ermöglicht in der Telekommunikation den bidirektionalen Kontakt zwischen ursprünglichem Sender, z. B.

Neu!!: Kabelfernsehen und Rückkanal · Mehr sehen »

Relais

Ein Relais (Pl.: Relais) ist ein durch elektrischen Strom betriebener, elektromagnetisch wirkender, fernbetätigter Schalter mit in der Regel zwei Schaltstellungen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Relais · Mehr sehen »

RTL Television

Hauptstadtstudio am Schiffbauerdamm in Berlin Übertragungswagen während des Oderhochwassers 2010 in Frankfurt/Oder Messeturm Köln mit RTL- Werbung Regie des Senders, hier bei der Ausstrahlung von "Punkt 12". RTL Television, kurz RTL (abgeleitet von Radio Télévision Luxembourg), ist ein deutschsprachiger Privatsender der RTL Group mit Sitz in Köln.

Neu!!: Kabelfernsehen und RTL Television · Mehr sehen »

Rundfunk

Fernsehturm Stuttgart Rundfunk bezeichnet die Übertragung von Informationen jeglicher Art (beispielsweise Bilder, Ton, Text) über elektromagnetische Wellen (siehe auch: Funknetz) an die Öffentlichkeit.

Neu!!: Kabelfernsehen und Rundfunk · Mehr sehen »

Rundfunkabgabe

Öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaften finanzieren sich in einigen Staaten vor allem durch die Rundfunkabgabe, die als hoheitliche Abgabe von inländischen Betreibern entsprechender Empfangsgeräte (vor allem Fernseher und Radiogeräte) gezahlt wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Rundfunkabgabe · Mehr sehen »

Rundfunksatellit

Ein Rundfunksatellit, bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Rundfunksatellit · Mehr sehen »

Rundfunksender

Sendemast 35-Kilowatt-Sender des US-Rundfunksenders KWNR Ein Rundfunksender (Rundfunksendeanlage) im technischen Sinne ist eine Sendeanlage zur Erzeugung und Abstrahlung von elektromagnetischen Wellen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Rundfunksender · Mehr sehen »

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt (Landescode ST) ist eine parlamentarische Republik und als Land ein teilsouveräner Gliedstaat der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Sachsen-Anhalt · Mehr sehen »

Sat-over-IP-Technik

Die Sat-over-IP-Technik (auch DVB-via-IP, kurz Sat-IP, SAT>IP, SAT2IP, SAT-to-IP, SAT-2-IP) beschreibt ein Protokoll und eine IP-basierte Architektur für den Empfang und die Verteilung von digitalen Satelliten-Signalen über ein lokales Netz.

Neu!!: Kabelfernsehen und Sat-over-IP-Technik · Mehr sehen »

Sat.1

Sat.1 (eigene Schreibweise: SAT.1) ist ein deutscher privater Fernsehsender mit Vollprogramm, dessen Sitz in Unterföhring bei München liegt.

Neu!!: Kabelfernsehen und Sat.1 · Mehr sehen »

Satblock-Verteilung

LNB mit zwei ZF-Ausgängen in Satblock-Technik (integrierter Multischalter), geöffnet Eine Satblock-Verteilung (auch als SAT-ZF-Verteilung bezeichnet) ist eine häufig eingesetzte Variante der Gebäudeverkabelung, bei der eine Rundfunkempfangsanlage den Gemeinschaftsbetrieb mehrerer Satellitenempfänger an einer oder mehreren Sat-Antennen ermöglicht.

Neu!!: Kabelfernsehen und Satblock-Verteilung · Mehr sehen »

Satellitenrundfunk

Rundfunksatelliten im geostationären Orbit. Die Solarpaneele zeigen immer in Nord-Süd-Richtung. Mit Satellitenrundfunk bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Satellitenrundfunk · Mehr sehen »

Satellitenrundfunk-Empfangsanlage

Eine Satellitenrundfunk-Empfangsanlage ist eine haustechnische Einrichtung zum Empfang von Satellitenrundfunk.

Neu!!: Kabelfernsehen und Satellitenrundfunk-Empfangsanlage · Mehr sehen »

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein (nordfriesisch Slaswik-Holstiinj, Abkürzung SH) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Schleswig-Holstein · Mehr sehen »

Schwarzsender

Ein Schwarzsender ist eine illegal betriebene Sendeanlage, für die eine Genehmigung für den Sendebetrieb in dem betroffenen Hoheitsgebiet nicht besteht.

Neu!!: Kabelfernsehen und Schwarzsender · Mehr sehen »

SES Astra

SES-Astra-Logo Astra-Parabolantennen in Unterföhring Betzdorf/Luxemburg Astra- und Eutelsat-Hot-Bird-Satelliten in geostationärem Orbit SES ASTRA S.A. ist einer der Vorläufer des heutigen Satellitenbetreibers SES S.A. mit einer Flotte geostationärer Rundfunk- und Nachrichtensatelliten.

Neu!!: Kabelfernsehen und SES Astra · Mehr sehen »

Session Initiation Protocol

Das Session Initiation Protocol (SIP) ist ein Netzprotokoll zum Aufbau, zur Steuerung und zum Abbau einer Kommunikationssitzung zwischen zwei und mehr Teilnehmern.

Neu!!: Kabelfernsehen und Session Initiation Protocol · Mehr sehen »

Set-Top-Box

DVB-Receiver mit CI-Schacht (rechts) und Common Interface (links unten) Als Set-Top-Box (abgekürzt STB, auch Beistellgerät genannt) wird in der Unterhaltungselektronik ein Gerät bezeichnet, das an ein anderes – meist ein Fernsehgerät – angeschlossen wird und damit dem Benutzer zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten bietet.

Neu!!: Kabelfernsehen und Set-Top-Box · Mehr sehen »

Sky Deutschland

Die Sky Deutschland GmbH ist ein deutscher Medienkonzern mit Sitz in Unterföhring bei München.

Neu!!: Kabelfernsehen und Sky Deutschland · Mehr sehen »

Skype

Skype ist ein im Jahr 2003 eingeführter, kostenloser Instant-Messaging-Dienst, der seit 2011 im Besitz von Microsoft ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Skype · Mehr sehen »

Smart-TV

Smart-TV, manchmal auch Hybrid-TV, ist die Bezeichnung für Fernsehgeräte mit Computer-Zusatzfunktionen, insbesondere Internet-Fähigkeiten.

Neu!!: Kabelfernsehen und Smart-TV · Mehr sehen »

Sonderkanal

Als Sonderkanal bezeichnet man einen im Vergleich zum terrestrischen Fernsehen über Antenne zusätzlichen Kanal im Frequenzbereich für die Übertragung von Kabelfernsehprogrammen im Kabelnetz.

Neu!!: Kabelfernsehen und Sonderkanal · Mehr sehen »

Spartenprogramm

Als Spartenprogramm (auch Spartensender oder Zielgruppenprogramm) wird im Medienrecht ein Hörfunk- oder Fernsehprogramm bezeichnet, das sich auf spezielle Themen und Sendeformate spezialisiert.

Neu!!: Kabelfernsehen und Spartenprogramm · Mehr sehen »

SRG SSR

Logo bis zum 31. Dezember 2010 Die SRG (Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft) bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und SRG SSR · Mehr sehen »

Strukturierte Verkabelung

typische maximale Datenübertragungsraten in Abhängigkeit von der Kabellänge Die Strukturierte Verkabelung, auch als Universelle Gebäudeverkabelung bezeichnet, ist ein Konzept für die Verkabelung mit anwendungsneutralen Kommunikationskabeln in und zwischen Gebäuden.

Neu!!: Kabelfernsehen und Strukturierte Verkabelung · Mehr sehen »

Super Channel

Super Channel bezeichnet folgende Fernsehsender.

Neu!!: Kabelfernsehen und Super Channel · Mehr sehen »

Swisscom

Die Swisscom AG ist neben der Schweizerischen Post eine Nachfolgerin der PTT und ein führendes Schweizer Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Worblaufen bei Bern.

Neu!!: Kabelfernsehen und Swisscom · Mehr sehen »

Tele Columbus

Die Tele Columbus AG ist ein börsennotiertes Unternehmen im Bereich Kabelfernsehen und Telekommunikation.

Neu!!: Kabelfernsehen und Tele Columbus · Mehr sehen »

Teleclub

''Teleclub''-Logo (2006) Teleclub ist einer der ersten Bezahlfernsehsender Europas.

Neu!!: Kabelfernsehen und Teleclub · Mehr sehen »

Telefonrundspruch

Der Telefonrundspruch war ab Ende 1931 ein in der Schweiz gebräuchliches Drahtfunk-Verfahren zur Übermittlung von Rundfunkprogrammen in Niederfrequenztechnik, ab 1940 mittels trägerfrequenter Schwingungen im Langwellenbereich über Telefonleitungen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Telefonrundspruch · Mehr sehen »

Telekom Deutschland

Zentrale in Bonn Die Telekom Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG, welche für Privatkunden sowie kleine und mittlere Geschäftskunden zuständig ist.

Neu!!: Kabelfernsehen und Telekom Deutschland · Mehr sehen »

Teleshopping

Als Teleshopping (engl. Ferneinkaufen; auch Homeshopping engl. zu Hause einkaufen) bezeichnet man eine Verkaufsform, bei der dem Endverbraucher Produkte über das Fernsehen präsentiert werden, die er dann direkt bestellen kann.

Neu!!: Kabelfernsehen und Teleshopping · Mehr sehen »

Thüringen

St. Marienkirche in Gera-Untermhaus Erfurt, Dom und Severikirche Krämerbrücke mit Ägidienkirche in Erfurt Leuchtenburg Der Freistaat Thüringen (Abkürzung TH) ist ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Kabelfernsehen und Thüringen · Mehr sehen »

Tontechnik

Tontechnik oder auch Elektroakustik ist der Oberbegriff für technische Geräte, die der Umwandlung, Bearbeitung, Aufzeichnung (Speicherung) und Wiedergabe von akustischen Ereignissen (Schall) dienen.

Neu!!: Kabelfernsehen und Tontechnik · Mehr sehen »

Träger (Nachrichtentechnik)

Trägersignal oder kurz Träger (engl. carrier) ist eine sich periodisch ändernde technische Größe (z. B. eine Wechselspannung oder eine Funkwelle) mit konstanten charakteristischen Parametern (z. B. Frequenz, Amplitude, Tastgrad, Phasenlage).

Neu!!: Kabelfernsehen und Träger (Nachrichtentechnik) · Mehr sehen »

Triple Play

Triple Play oder auch 3-play (für dreifaches Spiel) ist in der Telekommunikation seit etwa 2005 ein Marketingbegriff für das gebündelte Anbieten der drei Dienste audiovisuelle Unterhaltung (Fernsehen, Video-on-Demand), (IP-)Telefonie und Internet (siehe auch Konvergenz).

Neu!!: Kabelfernsehen und Triple Play · Mehr sehen »

Tuner (Empfang)

Ein Tuner (‚stimmen, abstimmen‘) ist der Empfangsteil in Fernsehgeräten oder Radios.

Neu!!: Kabelfernsehen und Tuner (Empfang) · Mehr sehen »

UKW-Rundfunk

UKW-Rundfunk (Englisch: FM radio) ist Rundfunk auf Ultrakurzwelle.

Neu!!: Kabelfernsehen und UKW-Rundfunk · Mehr sehen »

Ultrakurzwelle

Funktechniker testen den UKW-Sendeempfänger in einer Hawker Hurricane Mark I der 601. Squadron RAF, in Exeter, Devon (1940) Als Ultrakurzwellen (UKW) bezeichnet man elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich von 30 MHz bis 300 MHz, entsprechend Wellenlängen zwischen zehn Meter und einem Meter.

Neu!!: Kabelfernsehen und Ultrakurzwelle · Mehr sehen »

Umsetzer (Funktechnik)

Ein Umsetzer (Funktechnik) in der Rundfunktechnik ist ein Sender, der per Ballempfang mit dem auszustrahlenden Programmsignal versorgt wird.

Neu!!: Kabelfernsehen und Umsetzer (Funktechnik) · Mehr sehen »

Unitymedia

Die Unitymedia GmbH ist ein deutscher Kabelnetzbetreiber mit Sitz in Köln, der ursprünglich 2005 durch den Zusammenschluss von iesy, ish und Tele Columbus West entstand.

Neu!!: Kabelfernsehen und Unitymedia · Mehr sehen »

UPC Austria

Die UPC Austria GmbH mit Hauptsitz in Wien ist eine Anbieterin von Internet-, TV- und Festnetz-Telefonie-Services sowie Mobilfunkdiensten.

Neu!!: Kabelfernsehen und UPC Austria · Mehr sehen »

UPC Schweiz

UPC (United Pan-Europe Communications) ist mit rund 1.4 Millionen Kunden der grösste Kabelnetzbetreiber der Schweiz und entstand 1994 durch die Fusion von mehreren Kabelnetzgesellschaften.

Neu!!: Kabelfernsehen und UPC Schweiz · Mehr sehen »

Vöcklabruck

Schloss Wagrain. Vöcklabruck ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks im südwestlichen Oberösterreich (Hausruckviertel).

Neu!!: Kabelfernsehen und Vöcklabruck · Mehr sehen »

VHF-Band I

Das VHF-Band I (kurz: Band I) ist der Frequenzbereich im VHF-Bereich zwischen 47 und 68 MHz.

Neu!!: Kabelfernsehen und VHF-Band I · Mehr sehen »

VHF-Band III

VHF-Band III (kurz: Band III oder VHF-H) ist die Bezeichnung für den Frequenzbereich im VHF-Bereich zwischen 174 und 230 Megahertz (MHz).

Neu!!: Kabelfernsehen und VHF-Band III · Mehr sehen »

Viktor Wallner

Viktor Wallner (* 20. Dezember 1922 in Wien; † 21. Juli 2012 in Baden) war ein österreichischer Politiker der ÖVP.

Neu!!: Kabelfernsehen und Viktor Wallner · Mehr sehen »

Vodafone Kabel Deutschland

Die Vodafone Kabel Deutschland GmbH (VKD) mit Sitz in Unterföhring, bis 1.

Neu!!: Kabelfernsehen und Vodafone Kabel Deutschland · Mehr sehen »

Voice over Cable

Voice over Cable (VoC) oder auch Kabeltelefonie bezeichnet eine besondere Variante der IP-Telefonie (VoIP) über Kabelfernsehnetze bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Voice over Cable · Mehr sehen »

Volt

Das Volt ist die im internationalen Einheitensystem (SI) für die elektrische Spannung verwendete Maßeinheit.

Neu!!: Kabelfernsehen und Volt · Mehr sehen »

Weng im Gesäuse

Weng im Gesäuse (bis 2003: Weng bei Admont) war eine Gemeinde mit zuletzt 586 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Gerichtsbezirk bzw.

Neu!!: Kabelfernsehen und Weng im Gesäuse · Mehr sehen »

Westfernsehen

Mit Westfernsehen wurden alltagssprachlich im Sprachgebrauch in der DDR die Fernsehprogramme aus der Bundesrepublik bezeichnet, die während der deutschen Teilung neben dem DDR-Fernsehen zu empfangen waren.

Neu!!: Kabelfernsehen und Westfernsehen · Mehr sehen »

ZDF

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) ist eine der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Europas mit Sitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz.

Neu!!: Kabelfernsehen und ZDF · Mehr sehen »

3sat

3sat ist ein werbefreies deutschsprachiges öffentlich-rechtliches Fernsehprogramm.

Neu!!: Kabelfernsehen und 3sat · Mehr sehen »

Leitet hier um:

CATV, Cable Television, Fernsehkabel, Fernsehkabelanschluss, Kabel-Fernsehen, Kabel-TV, Kabelradio, Kabelsender, Kabeltuner, Sicherheitsfunk-Schutzverordnung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »