Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

KZ Sachsenhausen

Index KZ Sachsenhausen

Konzentrationslager Sachsenhausen: Eingang zum Lager – Turm A Häftlinge im Jahr 1938 Das Konzentrationslager Sachsenhausen (kurz KZ Sachsenhausen) war ein ab 1936 eingerichtetes nationalsozialistisches deutsches Konzentrationslager.

293 Beziehungen: Achterhoek, Adolf Burger, AEG, Aktion Bernhard, Albert Speer, Albert Willimsky, Aleksander Birkenmajer, Aleksander Kulisiewicz, Aleksander Rajchman, Allgemeine SS, Amtsanmaßung, Andreas Sternweiler, Andrij Melnyk, Andrzej Szczypiorski, Anton Kaindl (KZ-Kommandant), Antonín Zápotocký, Appellplatz (Konzentrationslager), Arbeit – Bewegung – Geschichte, Arnold Weiss-Rüthel, Arnulf Øverland, Asozialität, Attentat vom 20. Juli 1944, Außerordentliche Staatliche Kommission, August Berger (Politiker), August Dickmann, Augustin Sandtner, BASF Schwarzheide, Bayume Mohamed Husen, Berlin, Berliner Zeitung, Bernhard Bästlein, Bernhard Kuiper, Bernhard Poether, Bernhard Wicki, Bettina Eberspächer, Bezirksgericht (DDR), Bischof, Bundeszentrale für politische Bildung, Bunker Fuchsbau, Carl-Hans Graf von Hardenberg, Clemens August Graf von Galen, Clemens Högg, Daimler-Benz, Demag, Deportation, Deutschland, Didrik Arup Seip, Die Brücke (1959), Die Fälscher, Dreieck, ..., Eckart Roloff, Egon Monk, Einar Gerhardsen, Emil Büge, Erich Boltze (Kommunist), Erich Flatau, Erich Frost, Erich Zeigner, Erna Gersinski, Ernst Angel, Ernst Grube, Ernst Schneller, Ernst Schulte Strathaus, Erwin Geschonneck, Erzbistum Stettin-Cammin, Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Francisco Largo Caballero, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Franz Jacob, Franz von Galen, Friedrich Weißler, Fritz Cremer, Fritz Elsas, Fritz Lewerentz, Funktionshäftling, Günter Morsch, Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald, Gedenkstätten von nationaler und internationaler Bedeutung in Deutschland, Gefängniszelle, Geheime Staatspolizei, Genickschussanlage, Georg Elser, Georg Herzog zu Mecklenburg, Georg Schumann (Politiker), Georg Sterzinsky, Georges Mandel, Gerhard Löwenthal, Gustav Adolf Weigand, Gustav Bruhn, Gustav Sorge, Gyula Alpári, Hanns Rothbarth, Hans Coppi junior, Hans Grundig, Hans Helwig, Hans Loritz, Hans Salomon Landshut, Hans von Dohnanyi, Hans-Günter Merz, Harry Naujoks, Hasso von Boehmer, Heinkel-Werke Oranienburg, Heinrich Düker, Heinrich Fleißner, Heinrich Himmler, Heinrich Jasper, Heinrich Ruster, Heinz Baumkötter, Henschel & Sohn, Hepatitis B, Herbert Göring, Herbert Tschäpe, Hermann Baranowski, Hermann Kaienburg, Homosexualität, Homosexualität in der Zeit des Nationalsozialismus, Hubert Matthes, I.G. Farben, Inge Lammel, Inspektion der Konzentrationslager, Internationale Brigaden, Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, Internationales Sachsenhausen-Komitee, Jakob der Lügner, Jakow Dschugaschwili, Jaroslaw Stezko, Jesuiten, Jitzchak Rabin, Johannes Hassebroek, Johannes Maria Verweyen, Josef Stalin, Juden, Julius Adler (Politiker), Julius Leber, Julius Seligsohn, Juliusz Bursche, Jurek Becker, Kantine, Karl Abel, Karl Leisner, Karl Markovics, Karl Otto Koch, Karl Raddatz, Karl Veken, Kaserne, Kasernierte Volkspolizei, Kazimierz Majdański, Klinkerwerk Oranienburg, Kommunistische Partei Deutschlands, Kommunistischer Jugendverband Deutschlands (1920), Konzentrationslager, Krematorium, Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges, Kurt Eccarius, Kurt Müller (Politiker, 1903), Kurt Schuschnigg, KZ Auschwitz, KZ Bergen-Belsen, KZ Columbia, KZ Dachau, KZ Esterwegen, KZ Lichtenburg, KZ Mauthausen, KZ Neuengamme, KZ Oranienburg, KZ Ravensbrück, KZ Wöbbelin, KZ-Außenlager, KZ-Außenlager Glöwen, KZ-Außenlager Velten, KZ-Baracke, KZ-Kommandant, Lagerbordell, Lambert Horn, Lazarett, Lehnitz, Lehnitzschleuse, Leo Trepp, Leon Szalet, Liste der Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus, Liste der Konzentrationslager des Deutschen Reichs, Lorenz Breunig, Lothar Erdmann, Ludwig Deiters, Marienehe, Martin Luther (Unterstaatssekretär), Martin Niemöller, Mathias Thesen, Max Lademann, Menschenversuche in nationalsozialistischen Konzentrationslagern, Michael Brink, Michael Schnabrich, Mikko Linnemann, Nationale Volksarmee, Nationalsozialismus, Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher, Neonazismus, Nerother Wandervogel, Niederkirchnerstraße, Niederlande, Nikolaus Wasser, Norbert Rohde, NS-Zwangsarbeit, Oberster Sowjet der UdSSR, Odd Nansen, Oleh Olschytsch, Oranienburg, Oranienburger Generalanzeiger, Oscar, Otto Auerswald, Panopticon, Parchim, Paul Friedländer (Philologe), Paul Ludwig Landsberg, Paul O’Montis, Paul Schwarze, Peter Suhrkamp, Pfahlhängen, Pierre Gouffault, Randolph von Breidbach-Bürresheim, Résistance, Römisch-katholische Kirche, Rüstungsindustrie, Reichssicherheitshauptamt, Reinhold Lingner, René Graetz, Richard Henry Stevens, Richard Wilde, Robert Abshagen, Robert Oelbermann, Rosa Winkel, Rosch ha-Schana, Rosebery d’Arguto, Rostock, Rudi Arndt (Widerstandskämpfer), Rudolf Breitscheid, Rudolf Heß, Rudolf Löhr, Rupert Mayer, Sachsenhausen (Oranienburg), Sachsenhausen-Prozess, Schloss Oranienburg, Schuhläufer-Kommando, Schutzstaffel, Schwerin, Sicherheitsdienst des Reichsführers SS, Siegfried Mielke, Siegmund Sredzki, Siemens, Sigismund Payne Best, Sinti, Sowjetische Militäradministration in Deutschland, Sowjetunion, Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Speziallager Sachsenhausen, SS-Oberführer, SS-Standartenführer, SS-Sturmbannführer, SS-Totenkopfverbände, Stab des Stellvertreters des Führers, Stadtwald, Stanislaw Trabalski, Stefan Heinz (Politikwissenschaftler), Stefan Rowecki, Stefan Ruzowitzky, Stepan Bandera, Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Stiftungsrat, Subdiakon, Sven Hedin, Temporär, Tharandt, Ursel Hochmuth, Viktor Stein, Waldemar Grzimek, Walter Eisfeld, Walter Winter, Wannseekonferenz, Wehrmacht, Welthauptstadt Germania, Werwolf (Freischärlerbewegung), Widerstand gegen den Nationalsozialismus, Wiktor Iljitsch Prosorowski, Wilhelm Kohlen, Wilhelm Schuster (Ornithologe), William Grover-Williams, Wittstock/Dosse, Wolfgang Benz, Zeit des Nationalsozialismus, Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus, Zigeuner, Zuchthaus, Zweiter Weltkrieg. Erweitern Sie Index (243 mehr) »

Achterhoek

Schloss Hackfort im Achterhoek Doesburg Terborg-Silvolde Zutphen Der Achterhoek bezeichnet jenen Teil der niederländischen Provinz Gelderland, zuvor Grafschaft Zutphen, der östlich der Gelderschen Issel und westlich von Nordrhein-Westfalen liegt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Achterhoek · Mehr sehen »

Adolf Burger

Adolf Burger, Paris, Januar 2008 Adolf Burger (geboren am 12. August 1917 in Großlomnitz, Österreich-Ungarn, heute Slowakei; gestorben am 6. Dezember 2016 in Prag) war Buchdrucker und Holocaust-Überlebender, der als jüdischer Häftling eine wichtige Rolle als Fälscher im Rahmen des Unternehmens Bernhard im Konzentrationslager Sachsenhausen spielte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Adolf Burger · Mehr sehen »

AEG

Die AEG AktiengesellschaftEintragung 14.11.1984: Hessen AG FFM: HRB 25000: AEG Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main (Historie 1. AEG-TELEFUNKEN AKTIENGESELLSCHAFT); Löschdatum: 14.11.1984: Hessen AG FFM: HRB 8060: AEG-TELEFUNKEN AKTIENGESELLSCHAFT, Berlin und Frankfurt am Main war einer der weltweit größten Elektrokonzerne.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und AEG · Mehr sehen »

Aktion Bernhard

Aktion Bernhard (auch Unternehmen oder Operation Bernhard) wurde eine Geldfälschungsaktion des Sicherheitsdienstes (SD) im Reichssicherheitshauptamt (RSHA) im nationalsozialistischen Deutschen Reich genannt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Aktion Bernhard · Mehr sehen »

Albert Speer

Albert Speer (1933) Berthold Konrad Hermann Albert Speer (* 19. März 1905 in Mannheim; † 1. September 1981 in London) war ein deutscher Architekt, Rüstungsorganisator in der Zeit des Nationalsozialismus und ab 1942 Reichsminister für Bewaffnung und Munition.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Albert Speer · Mehr sehen »

Albert Willimsky

Albert Willimsky (* 29. Dezember 1890 in Oberglogau, Oberschlesien; † 22. Februar 1940 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher römisch-katholischer Priester, Pfarrer, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Verteidiger der Rechte der polnischen Zwangsarbeiter und Märtyrer.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Albert Willimsky · Mehr sehen »

Aleksander Birkenmajer

Aleksander Birkenmajer Aleksander Ludwik Birkenmajer (auch: Alexander Ludwig Birkenmajer; * 8. Juli 1890 in Czernichów bei Krakau; † 30. September 1967 in Warschau) war ein polnischer Wissenschaftshistoriker, Philosoph und Bibliothekar.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Aleksander Birkenmajer · Mehr sehen »

Aleksander Kulisiewicz

Aleksander Tytus Kulisiewicz (* 7. August 1918 in Krakau; † 12. März 1982 ebenda) war ein polnischer Journalist und Sänger.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Aleksander Kulisiewicz · Mehr sehen »

Aleksander Rajchman

Aleksander Rajchman (* 13. November 1890 in Warschau; † Juli oder August 1940 im KZ Sachsenhausen) war ein polnischer Mathematiker, der sich mit reeller Analysis und Statistik beschäftigte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Aleksander Rajchman · Mehr sehen »

Allgemeine SS

Allgemeine SS, auch Allgemeine-SS, Schwarze SS oder Heimat-SS, war ab Herbst 1934 die offizielle Bezeichnung jenes Teils der Schutzstaffel, der seinen Dienst in dieser Organisation ehrenamtlich, das heißt freiwillig und unentgeltlich versah.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Allgemeine SS · Mehr sehen »

Amtsanmaßung

Amtsanmaßung bezeichnet das unrechtmäßige Vornehmen einer Handlung, die nur von Amtspersonen vorgenommen werden darf.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Amtsanmaßung · Mehr sehen »

Andreas Sternweiler

Andreas Sternweiler (* 1957) ist ein deutscher Autor und Kunsthistoriker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Andreas Sternweiler · Mehr sehen »

Andrij Melnyk

Andrij Melnyk (1914) Andrij Atanassowytsch Melnyk (* 12. Dezember 1890 in Wolja Jakubowa, Bezirk Lemberg, Österreich-Ungarn; † 1. November 1964 in Clervaux) war ein ukrainischer Offizier und Politiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Andrij Melnyk · Mehr sehen »

Andrzej Szczypiorski

Andrzej Szczypiorski (* 3. Februar 1928 in Warschau; † 16. Mai 2000 ebenda) war ein polnischer Schriftsteller, der nicht nur durch sein literarisches, sondern auch durch sein politisches Engagement Bedeutung erlangte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Andrzej Szczypiorski · Mehr sehen »

Anton Kaindl (KZ-Kommandant)

Anton Kaindl (* 14. Juli 1902 in München; † 31. August 1948 in Workuta) war ein deutscher SS-Führer und letzter Lagerkommandant des KZ Sachsenhausen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Anton Kaindl (KZ-Kommandant) · Mehr sehen »

Antonín Zápotocký

Unterschrift Antonín Zápotocký (* 19. Dezember 1884 in Zákolany bei Kladno, Böhmen; † 13. November 1957 in Prag) war ein tschechoslowakischer Gewerkschaftsführer, Politiker und Autor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Antonín Zápotocký · Mehr sehen »

Appellplatz (Konzentrationslager)

Häftlinge und SS-Männer auf dem Appellplatz, eines der zahlreichen NS-Propaganda-Fotos aus dem „Vorzeigelager“ KZ Dachau, Juni 1938 Der Appellplatz war in den Konzentrationslagern der zentrale Platz auf dem Häftlingsgelände, auf dem morgens und abends der Zählvorgang (Appell) der Häftlinge stattfand.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Appellplatz (Konzentrationslager) · Mehr sehen »

Arbeit – Bewegung – Geschichte

Arbeit – Bewegung – Geschichte ist eine deutsche geschichtswissenschaftliche Fachzeitschrift.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Arbeit – Bewegung – Geschichte · Mehr sehen »

Arnold Weiss-Rüthel

Arnold Weiss-Rüthel (* 21. Februar 1900 in München als Arnold Weiss; † 26. Juni 1949 in München) war ein deutscher Autor und Publizist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Arnold Weiss-Rüthel · Mehr sehen »

Arnulf Øverland

Arnulf Øverland auf einer Postkarte aus der Sammlung des Nasjonalbiblioteket. Ole Peter Arnulf Øverland (* 27. April 1889 in Kristiansund; † 25. März 1968 in Oslo) war ein norwegischer Schriftsteller.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Arnulf Øverland · Mehr sehen »

Asozialität

Asozialität ist eine zumeist als abwertend empfundene und gemeinte Zuschreibung für Verhaltensweisen, die von gesellschaftlichen Normen abweichen und die Gesellschaft vermeintlich oder tatsächlich schädigen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Asozialität · Mehr sehen »

Attentat vom 20. Juli 1944

Das Attentat vom 20.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Attentat vom 20. Juli 1944 · Mehr sehen »

Außerordentliche Staatliche Kommission

Die Außerordentliche Staatliche Kommission (vollständig: „Außerordentliche Staatliche Kommission für die Feststellung und Untersuchung der Gräueltaten der deutsch-faschistischen Eindringlinge und ihrer Komplizen, und des Schadens, den sie den Bürgern, Kolchosen, öffentlichen Organisationen, staatlichen Betrieben und Einrichtungen der UdSSR zugefügt haben“; russisch Чрезвычайная Государственная Комиссия - TschGK) war eine Untersuchungskommission für die „Untersuchung und Bestrafung der Verbrechen der deutsch-faschistischen Aggressoren“ und deren Verbündeten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Außerordentliche Staatliche Kommission · Mehr sehen »

August Berger (Politiker)

August Berger (* 30. Januar 1892 in Tannhausen, Niederschlesien; † im April 1945) war ein deutscher Kommunalpolitiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und August Berger (Politiker) · Mehr sehen »

August Dickmann

August Dickman August Dickmann (* 7. Januar 1910 in Dinslaken; † 15. September 1939 im KZ Sachsenhausen) war der erste Kriegsdienstverweigerer, der unter der nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland im Zweiten Weltkrieg hingerichtet wurde.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und August Dickmann · Mehr sehen »

Augustin Sandtner

Augustin („Gustl“) Sandtner (* 8. August 1893 in München; † 11. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein Funktionär der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) und Abgeordneter des Preußischen Landtags.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Augustin Sandtner · Mehr sehen »

BASF Schwarzheide

Die BASF Schwarzheide GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der BASF SE.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und BASF Schwarzheide · Mehr sehen »

Bayume Mohamed Husen

Bayume Mohamed Husen (Geburtsname Mahjub bin Adam Mohamed; * 22. Februar 1904 in Daressalam, Deutsch-Ostafrika, heute Tansania; † 24. November 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein afrikanisch-deutscher Askari (Soldat) und Schauspieler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bayume Mohamed Husen · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Zeitung

Die Berliner Zeitung (BLZ) ist eine 1945 gegründete Tageszeitung aus Berlin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Berliner Zeitung · Mehr sehen »

Bernhard Bästlein

Bernhard Bästlein auf einer Briefmarke (DDR 1964) Bernhard Bästlein (* 3. Dezember 1894 in Hamburg; † 18. September 1944 in Brandenburg an der Havel) war Reichstagsabgeordneter der KPD und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bernhard Bästlein · Mehr sehen »

Bernhard Kuiper

Bernhard Kuiper (* 30. August 1907 in Möhlenwarf; † 1988 in Leer) war ein deutscher Architekt und SS-Obersturmführer.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bernhard Kuiper · Mehr sehen »

Bernhard Poether

Bernhard Poether (* 1. Januar 1906 in Datteln; † 5. August 1942 in Dachau) war ein römisch-katholischer Priester des Bistums Münster, der sich für die polnische Minderheit im Ruhrgebiet engagierte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bernhard Poether · Mehr sehen »

Bernhard Wicki

Bernhard Wicki (* 28. Oktober 1919 in St. Pölten, Niederösterreich; † 5. Januar 2000 in München) war ein Schweizer Schauspieler und Filmregisseur.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bernhard Wicki · Mehr sehen »

Bettina Eberspächer

Bettina Eberspächer, Geburtsname Wöhrmann (* 1957 in Göttingen) ist eine deutsche Slawistin, literarische Übersetzerin und Lyrikerin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bettina Eberspächer · Mehr sehen »

Bezirksgericht (DDR)

Das Bezirksgericht war in der DDR und für eine Übergangszeit auch in den neuen Bundesländern ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit der zweiten Instanz.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bezirksgericht (DDR) · Mehr sehen »

Bischof

Ein Bischof (von epískopos ‚Aufseher‘, ‚Hüter‘, ‚Schützer‘) ist in vielen Kirchen der Inhaber eines Amtes, der die geistliche und administrative Leitung eines bestimmten Gebietes hat, das üblicherweise zahlreiche lokale Gemeinden umfasst.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bischof · Mehr sehen »

Bundeszentrale für politische Bildung

Das Gebäude der Bundeszentrale in Bonn Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurde am 25.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bundeszentrale für politische Bildung · Mehr sehen »

Bunker Fuchsbau

Der Fuchsbau ist eine Bunkeranlage südlich von Fürstenwalde/Spree in den Rauenschen Bergen in Brandenburg mit wechselvoller Geschichte, die vorwiegend militärisch genutzt wurde.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Bunker Fuchsbau · Mehr sehen »

Carl-Hans Graf von Hardenberg

Carl-Hans Graf von Hardenberg (* 22. Oktober 1891 in Glogau, Provinz Schlesien; † 24. Oktober 1958 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Offizier, Gutsverwalter und Kommunalpolitiker sowie Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Carl-Hans Graf von Hardenberg · Mehr sehen »

Clemens August Graf von Galen

Clemens August Kardinal Graf von Galen Clemens August Kardinal Graf von Galen (* 16. März 1878 in Dinklage, Oldenburger Münsterland; † 22. März 1946 in Münster, Westfalen; vollständiger Name Clemens Augustinus Joseph Emmanuel Pius Antonius Hubertus Marie Graf von Galen) war ein deutscher Bischof und Kardinal.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Clemens August Graf von Galen · Mehr sehen »

Clemens Högg

Bildnis von Clemens Högg auf einer Spendenmarke der Augsburger SPD Clemens Högg (* 20. November 1880 in Wurzach; † 11. März 1945 in Bergen-Belsen) war ein bayerischer Landtagsabgeordneter und Begründer der Arbeiterwohlfahrt in Neu-Ulm und Augsburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Clemens Högg · Mehr sehen »

Daimler-Benz

Die Daimler-Benz Aktiengesellschaft war ein Vorgängerunternehmen der heutigen Daimler AG.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Daimler-Benz · Mehr sehen »

Demag

Ehemaliger Stammsitz der Demag in Duisburg-Hochfeld Demag (Deutsche Maschinenbau-Aktiengesellschaft) war ein deutscher Industriekonzern, dessen Einzelunternehmen heute verstreut sind.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Demag · Mehr sehen »

Deportation

Deportation von Juden ins Ghetto Litzmannstadt, 1940 Deportation (lat. deportare „wegbringen“, „fortschaffen“) ist die staatliche organisierte Verbringung von Menschen in andere Gebiete.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Deportation · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Deutschland · Mehr sehen »

Didrik Arup Seip

Didrik Arup Seip (1935–40) Didrik Arup Seip (* 31. August 1884; † 3. Mai 1963) war ein norwegischer Linguist für Nordgermanische Sprachen sowie Professor und Rektor der Universität Oslo.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Didrik Arup Seip · Mehr sehen »

Die Brücke (1959)

Der Film Die Brücke ist ein deutscher Antikriegsfilm von Bernhard Wicki aus dem Jahre 1959.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Die Brücke (1959) · Mehr sehen »

Die Fälscher

Die Fälscher ist ein österreichisch-deutscher Spielfilm.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Die Fälscher · Mehr sehen »

Dreieck

allgemeines Dreieck Ein Dreieck (veraltet auch Triangel, lateinisch: triangulum) ist ein Polygon und eine geometrische Figur.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Dreieck · Mehr sehen »

Eckart Roloff

Eckart Klaus Roloff (* 22. Januar 1944 in Treuenbrietzen) ist ein deutscher Journalist, Medienforscher und Buchautor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Eckart Roloff · Mehr sehen »

Egon Monk

Grabstein von Egon Monk. 2011 Egon Monk (* 18. Mai 1927 in Berlin; † 28. Februar 2007 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler, Theater- und Filmregisseur, Dramaturg und Autor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Egon Monk · Mehr sehen »

Einar Gerhardsen

Einar Gerhardsen, um 1920 (Dritter von links) Einar Gerhardsen, um 1983 Einar Gerhardsen (* 10. Mai 1897 in Asker; † 19. September 1987 in Oslo) war ein norwegischer Politiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Einar Gerhardsen · Mehr sehen »

Emil Büge

Emil Büge (* 21. September 1890; † 13. November 1950) war ein deutscher Autor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Emil Büge · Mehr sehen »

Erich Boltze (Kommunist)

Gedenken an Erich Boltze vor dem Frei-Zeit-Haus in Weißensee Erich Boltze (* 2. September 1905 in Berlin; † 11. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Tischler und Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erich Boltze (Kommunist) · Mehr sehen »

Erich Flatau

Erich Theodor Helmuth Flatau (* 9. August 1879 in Görlitz; † 4. Februar 1946 in Berlin) war ein deutscher Kommunalpolitiker und Gewerkschafter.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erich Flatau · Mehr sehen »

Erich Frost

Erich Hugo Frost (1900–1987) Erich Hugo Frost (* 22. Dezember 1900 in Leipzig; † 30. Oktober 1987 in Lübeck) leitete die Tätigkeit der Zeugen Jehovas in Deutschland und war Verfolgter des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erich Frost · Mehr sehen »

Erich Zeigner

Zeigner bei einer Friedenskundgebung 1948 Zeigners Grabstein auf dem Leipziger Südfriedhof Erich Richard Moritz Zeigner (* 17. Februar 1886 in Erfurt; † 5. April 1949 in Leipzig) war Jurist und Politiker der SPD und nach dem Zweiten Weltkrieg der SED.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erich Zeigner · Mehr sehen »

Erna Gersinski

Erna Hedwig Gertrud Gersinski, geborene Jung (* 12. März 1896 in Velten; † 22. Januar 1964 in Hennigsdorf) war eine deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erna Gersinski · Mehr sehen »

Ernst Angel

Ernst Angel (später Ernest Angel; * 11. August 1894 in Wien; † 10. Januar 1986 auf dem Flughafen von Newark, New Jersey) war ein österreichisch-amerikanischer Dichter und Schriftsteller, Theater- und Filmkritiker, Drehbuchautor, Filmregisseur, Verleger und Psychoanalytiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ernst Angel · Mehr sehen »

Ernst Grube

DDR, 1963) Ernst Grube (* 22. Januar 1890 in Neundorf (Anhalt); † 17. April 1945 in Bergen-Belsen) war ein deutscher Politiker (KPD) und Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ernst Grube · Mehr sehen »

Ernst Schneller

Gedenktafel am Haus Schnellerstr 70a, in Berlin-Niederschöneweide Ernst Schneller (* 8. November 1890 in Leipzig; † 11. Oktober 1944 im Konzentrationslager Sachsenhausen) war ein deutscher Lehrer, Reichstagsabgeordneter und Landtagsabgeordneter des Sächsischen Landtages für die KPD.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ernst Schneller · Mehr sehen »

Ernst Schulte Strathaus

Ernst Schulte Strathaus, häufige Falschschreibung Schulte-Strathaus (* 9. Juli 1881 in Bövinghausen; † 10. Februar 1968 in München), war ein deutscher Literatur- und Buchwissenschaftler sowie Antiquar.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ernst Schulte Strathaus · Mehr sehen »

Erwin Geschonneck

Erwin Geschonneck, 1986 Erwin Geschonneck (* 27. Dezember 1906 in Bartenstein, Kreis Friedland, Ostpreußen; † 12. März 2008 in Berlin) war ein deutscher Schauspieler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erwin Geschonneck · Mehr sehen »

Erzbistum Stettin-Cammin

Das Erzbistum Stettin-Cammin ist ein Erzbistum in Polen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Erzbistum Stettin-Cammin · Mehr sehen »

Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg

Die Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg (FHPol) ist eine Fachhochschule des Landes Brandenburg für den Polizeivollzugsdienst mit Sitz in Oranienburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg · Mehr sehen »

Francisco Largo Caballero

Francisco Largo Caballero (1927) rechts Largo Caballero (* 15. Oktober 1869 in Madrid; † 23. März 1946 in Paris) war ein spanischer Politiker und Gewerkschafter.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Francisco Largo Caballero · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Franz Jacob

DDR-Post 1964 zu Ehren Franz Jacobs Gedenktafel Köpenicker Straße 76, Berlin-Mitte Franz Jacob (* 9. August 1906 in Hamburg; † 18. September 1944 im Zuchthaus Brandenburg) war ein deutscher kommunistischer Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Franz Jacob · Mehr sehen »

Franz von Galen

Franz von Galen (* 11. Dezember 1879 auf Burg Dinklage; † 9. Oktober 1961 auf Schloss Darfeld) war Gutsverwalter und Politiker der Zentrumspartei.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Franz von Galen · Mehr sehen »

Friedrich Weißler

Friedrich Weißler (* 28. April 1891 in Königshütte, Oberschlesien; † 19. Februar 1937 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Jurist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Friedrich Weißler · Mehr sehen »

Fritz Cremer

Fritz Cremer mit Jugendlichen, 1955 Fritz Cremer (* 22. Oktober 1906 in Arnsberg; † 1. September 1993 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer, Grafiker und Zeichner, später Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Fritz Cremer · Mehr sehen »

Fritz Elsas

Stolperstein vor dem Haus, Patschkauer Weg 41, in Berlin-Lichterfelde Fritz Julius Elsas (* 11. Juli 1890 in Cannstatt; † 4. Januar 1945 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Politiker (DDP/DStP) und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Fritz Elsas · Mehr sehen »

Fritz Lewerentz

Friedrich „Fritz“ Lewerentz (* 3. Juli 1878 in Loddin; † April 1945) war ein deutscher Politiker (SPD).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Fritz Lewerentz · Mehr sehen »

Funktionshäftling

Ein Funktionshäftling war ein Gefangener im Konzentrationslager-System, der zur Zeit des Nationalsozialismus von den SS-Bewachern als Aufseher im Arbeitseinsatz oder zu anderen Kontroll-, Ordnungs- und Verwaltungsaufgaben gegenüber Mitgefangenen eingesetzt wurde.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Funktionshäftling · Mehr sehen »

Günter Morsch

Günter Morsch (* 15. August 1952 in St. Wendel) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Günter Morsch · Mehr sehen »

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Die Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald für die Opfer des Todesmarsches des Konzentrationslagers Sachsenhausen befindet sich in einem Waldgebiet der brandenburgischen Stadt Wittstock/Dosse an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald · Mehr sehen »

Gedenkstätten von nationaler und internationaler Bedeutung in Deutschland

Diese Liste gibt einen Überblick über die von der Bundesrepublik Deutschland offiziell als Gedenkstätten von nationaler und internationaler Bedeutung eingestuften Gedenkstätten in Deutschland.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gedenkstätten von nationaler und internationaler Bedeutung in Deutschland · Mehr sehen »

Gefängniszelle

JVA Wuppertal-Ronsdorf Haftzelle in Alcatraz ehemalige Gewahrsamszelle in Frankfurt am Main ehemaliger Zellentrakt Eine Gefängniszelle oder auch Haftraum ist die Unterkunft eines Gefangenen in einem Gefängnis.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gefängniszelle · Mehr sehen »

Geheime Staatspolizei

Kunstgewerbemuseum, Prinz-Albrecht-Straße 8 in Berlin (1933) Die Geheime Staatspolizei, kurz Gestapo genannt (bis 1936 auch Gestapa, für Geheimes Staatspolizeiamt), war ein kriminalpolizeilicher Behördenapparat und die Politische Polizei während der Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Geheime Staatspolizei · Mehr sehen »

Genickschussanlage

Genickschussanlage ist der Name einer speziell in der Zeit des Nationalsozialismus verwendeten Vorrichtung zur überraschenden Hinrichtung.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Genickschussanlage · Mehr sehen »

Georg Elser

Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Georg Elser (2003) Johann Georg Elser (* 4. Januar 1903 in Hermaringen, Württemberg; † 9. April 1945 im KZ Dachau, Bayern) war ein deutscher Kunstschreiner und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Georg Elser · Mehr sehen »

Georg Herzog zu Mecklenburg

Georg Herzog zu Mecklenburg (unten links), mit Eltern und Schwestern Georg Alexander Michael Friedrich Wilhelm Albert Theodor Franz Herzog zu Mecklenburg, bis 1950: Herzog zu Mecklenburg, Graf von Carlow (* im Schloss Oranienbaum bei Sankt Petersburg; † 6. Juli 1963 in Sigmaringen) war der einzige Sohn des Herzogs Georg Alexander zu Mecklenburg (1859–1909) und dessen Frau Natalja, Gräfin von Carlow, geb.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Georg Herzog zu Mecklenburg · Mehr sehen »

Georg Schumann (Politiker)

Georg Schumann auf einer DDR-Briefmarke Georg Schumann (* 28. November 1886 in Reudnitz, Sachsen; † 11. Januar 1945 in Dresden) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Georg Schumann (Politiker) · Mehr sehen »

Georg Sterzinsky

Georg Kardinal Sterzinsky (2007) Wappen des Kardinals Georg Maximilian Kardinal Sterzinsky (* 9. Februar 1936 in Warlack, Kreis Heilsberg, Ostpreußen, heute Worławki, Powiat Olsztyński; † 30. Juni 2011 in Berlin) war Erzbischof von Berlin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Georg Sterzinsky · Mehr sehen »

Georges Mandel

Georges Mandel (1919)Georges Mandel (* 5. Juni 1885 in Chatou, Seine-et-Oise; † 7. Juli 1944 im Wald von Fontainebleau) wurde als Louis Georges Rothschild geboren.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Georges Mandel · Mehr sehen »

Gerhard Löwenthal

Gerhard Löwenthal (* 8. Dezember 1922 in Berlin; † 6. Dezember 2002 in Wiesbaden) war ein deutscher Journalist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gerhard Löwenthal · Mehr sehen »

Gustav Adolf Weigand

Gustav Adolf Weigand (* 24. März 1893 in Görbersdorf; † 21. Juni 1956 in Penig) war seit 1920 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD), seit 1924 Übernahme der Leitung der KPD-Ortsgruppe Penig, 1926 bis 1933 Stadtverordneter in Penig und nach dem Zweiten Weltkrieg 1.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gustav Adolf Weigand · Mehr sehen »

Gustav Bruhn

Gustav Bruhn (* 16. März 1889 in Angermünde (Uckermark); † 14. Februar 1944 im KZ Neuengamme) war Politiker der KPD und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gustav Bruhn · Mehr sehen »

Gustav Sorge

Gustav Hermann Sorge (* 24. April 1911 in Roniken, Schlesien; † 1978 JVA Rheinbach) war ein deutscher SS-Hauptscharführer und Kriegsverbrecher.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gustav Sorge · Mehr sehen »

Gyula Alpári

Gyula Alpári, auch Julius Alpari (* 19. Januar 1882; † 17. Juli 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein ungarischer kommunistischer Publizist und Gründungsmitglied der Ungarischen Kommunistischen Partei (Magyar Kommunista Párt, MKP) nach 1918.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Gyula Alpári · Mehr sehen »

Hanns Rothbarth

Hanns Rothbarth (* 27. Juni 1904 in Dresden; † 11. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Kommunist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hanns Rothbarth · Mehr sehen »

Hans Coppi junior

Novemberpogrome, 2009 Felix und Käthe Tucholla, 2013 Hans Coppi (* 27. November 1942 in Berlin) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans Coppi junior · Mehr sehen »

Hans Grundig

Bildnis Hans Grundig (1955), Radierung von Lea Grundig Hans Grundig bei der Verleihung des Heinrich-Mann-Preises 1958 Grab von Lea und Hans Grundig auf dem Dresdner Heidefriedhof Hans Grundig (* 19. Februar 1901 in Dresden; † 11. September 1958 ebenda) war ein Maler und Grafiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans Grundig · Mehr sehen »

Hans Helwig

Hans Helwig (* 25. September 1881 in Hemsbach; † 24. August 1952 ebenda) war Reichstagsabgeordneter der NSDAP, SS-Brigadeführer und Lagerkommandant der Konzentrationslager Ankenbuck, Lichtenburg und Sachsenhausen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans Helwig · Mehr sehen »

Hans Loritz

Hans Loritz (1932/1933) Hans Loritz (* 21. Dezember 1895 in Augsburg; † 31. Januar 1946 in Neumünster) war ein deutscher SS-Führer und Kommandant mehrerer Konzentrationslager des nationalsozialistischen Deutschen Reiches.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans Loritz · Mehr sehen »

Hans Salomon Landshut

Gedenktafel für Hans Landshut in Lieberose. Das Geburtsdatum ist falsch angegeben. Hans Salomon Landshut (* 14. Februar 1897 in Neumark in Westpreußen; † 3. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Arzt jüdischen Glaubens.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans Salomon Landshut · Mehr sehen »

Hans von Dohnanyi

Hans von Dohnanyi (Deutsche Briefmarke, 2002) Hans von Dohnanyi (eigentlich Johann von Dohnanyi* 1. Januar 1902 in Wien; † 9. April 1945 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Jurist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans von Dohnanyi · Mehr sehen »

Hans-Günter Merz

HG Merz (* 1947 in Tailfingen, bürgerlich Hans Günter Merz), ist ein deutscher Architekt und leitet das Büro ''hg merz architekten museumsgestalter'' mit Sitz in Stuttgart und Berlin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hans-Günter Merz · Mehr sehen »

Harry Naujoks

Harry Naujoks (* 18. September 1901 in Harburg (Elbe); † 20. Oktober 1983 in Hamburg) war ein deutscher Antifaschist, Mitglied der KPD und Überlebender des KZ Sachsenhausen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Harry Naujoks · Mehr sehen »

Hasso von Boehmer

Hasso von Boehmer (* 9. August 1904 in Groß-Lichterfelde; † 5. März 1945 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Oberstleutnant im Generalstab und am militärischen Widerstand gegen das NS-Regime beteiligt, der zum Attentat vom 20. Juli 1944 führte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hasso von Boehmer · Mehr sehen »

Heinkel-Werke Oranienburg

Logo Die Heinkel-Werke Oranienburg (HWO, 1935–1948) waren in der Zeit des Nationalsozialismus ein bedeutender Rüstungsbetrieb in Oranienburg, Germendorf und Berlin-Reinickendorf.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinkel-Werke Oranienburg · Mehr sehen »

Heinrich Düker

Heinrich Düker (* 24. November 1898 in Dassel; † 8. November 1986 in Saarbrücken) war ein deutscher Psychologe und Politiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinrich Düker · Mehr sehen »

Heinrich Fleißner

Heinrich Fleißner (* 27. Mai 1888 in Hirschberg (Saale); † 22. April 1959 in Leipzig) war ein deutscher Politiker (USPD/SPD/SED) und Polizeipräsident in Leipzig.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinrich Fleißner · Mehr sehen »

Heinrich Himmler

Heinrich Himmler (1942) Heinrich Luitpold Himmler (* 7. Oktober 1900 in München; † 23. Mai 1945 in Lüneburg) war ein deutscher Politiker der NSDAP.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinrich Himmler · Mehr sehen »

Heinrich Jasper

Heinrich Jasper Heinrich Jasper, Büste von Jakob Hofmann Denkmal für Heinrich Jasper in Seesen Das AOK-Gebäude, „Schutzhaft“-Gefängnis der Hilfspolizei Das „Volksfreund-Haus“ der SPD, 2011 Heinrich Jasper (* 21. August 1875 in Dingelbe; † 19. Februar 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein sozialdemokratischer Politiker und mehrfach Ministerpräsident des Freistaates Braunschweig.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinrich Jasper · Mehr sehen »

Heinrich Ruster

Heinrich Ruster (* 14. Oktober 1884 in Kuchenheim/Euskirchen; † 23. Oktober 1942 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Schriftsteller und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinrich Ruster · Mehr sehen »

Heinz Baumkötter

Heinrich Friedrich Wilhelm Baumkötter Carola Sachse (Hrsg.): Die Verbindung nach Auschwitz.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Heinz Baumkötter · Mehr sehen »

Henschel & Sohn

Henschel & Sohn (ab 1957: Henschel-Werke) war ein Maschinen- und Fahrzeugbaukonzern mit Sitz in Kassel.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Henschel & Sohn · Mehr sehen »

Hepatitis B

Die Hepatitis B (früher auch Serumhepatitis) ist eine von dem Hepatitis-B-Virus (HBV) verursachte Infektionskrankheit der Leber, die häufig akut (85–90 %), gelegentlich auch chronisch verläuft.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hepatitis B · Mehr sehen »

Herbert Göring

Herbert Ludwig Wilhelm Göring (* 9. Dezember 1889 in Kettwig; † nach 1945) war als Vetter Hermann Görings in der Zeit des Nationalsozialismus Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Herbert Göring · Mehr sehen »

Herbert Tschäpe

Herbert Tschäpe (* 15. Januar 1913 in Berlin-Schöneberg; † 27. November 1944 in Brandenburg-Görden) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Kommunist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Herbert Tschäpe · Mehr sehen »

Hermann Baranowski

Hermann Baranowski (* 11. Juni 1884 in Schwerin; † 5. Februar 1940 in Aue) war erst Schutzhaftlagerführer, dann Lagerkommandant zweier deutscher Konzentrationslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hermann Baranowski · Mehr sehen »

Hermann Kaienburg

Hermann Kaienburg (* 1950 in Kapellen (Moers)) ist ein deutscher Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hermann Kaienburg · Mehr sehen »

Homosexualität

Lesbisches Paar Schwules Paar Hochzeit von Mathieu Chantelois und Marcelo Gomez in Toronto, eine der ersten gleichgeschlechtlichen Ehen in Kanada Lesbisches Elternpaar mit seinen Kindern Homosexualität („Gleichgeschlechtlichkeit“; auch Homophilie) bezeichnet je nach Verwendung sowohl gleichgeschlechtliches sexuelles Verhalten, erotisches und romantisches Begehren gegenüber Personen des eigenen Geschlechts als auch darauf aufbauende Identitäten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Homosexualität · Mehr sehen »

Homosexualität in der Zeit des Nationalsozialismus

Homosexualität in der Zeit des Nationalsozialismus ist ein Thema der Geschichtswissenschaft, das sich mit der Geschichte der Homosexualität im Deutschen Reich (1933–1945) befasst, insbesondere mit der Diskriminierung und Verfolgung in dieser Zeit.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Homosexualität in der Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Hubert Matthes

Hubert Matthes (* 22. März 1929 in Söllichau) ist ein deutscher Landschaftsarchitekt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Hubert Matthes · Mehr sehen »

I.G. Farben

Die Interessengemeinschaft Farbenindustrie AG, kurz I.G. Farben oder IG Farben, mit Sitz in Frankfurt am Main entstand Ende 1925 aus dem Zusammenschluss von acht deutschen Unternehmen der chemischen Industrie und war das damals größte Chemieunternehmen der Welt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und I.G. Farben · Mehr sehen »

Inge Lammel

Inge Lammel (* 8. Mai 1924 in Berlin; geboren als Inge Rackwitz; † 2. Juli 2015 ebenda) war eine deutsche Musikwissenschaftlerin, die sich vor allem mit Arbeiterliedern beschäftigte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Inge Lammel · Mehr sehen »

Inspektion der Konzentrationslager

Das T-Gebäude im KZ Sachsenhausen, Sitz der Inspektion der Konzentrationslager ab 1938 Die Inspektion der Konzentrationslager (IKL) war die zentrale SS-Verwaltungs- und Führungsbehörde für die nationalsozialistischen Konzentrationslager und war später als „Amtsgruppe D“ bekannt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Inspektion der Konzentrationslager · Mehr sehen »

Internationale Brigaden

Flagge der Interbrigaden Interbrigadisten der XI. Internationalen Brigade aufseiten der Spanischen Republik während der Schlacht von Belchite (1937) Die Internationalen Brigaden, kurz Interbrigaden, auf Spanisch las Brigadas Internacionales, waren von der Kommunistischen Internationale rekrutierte und ausgebildete militärische Freiwilligenverbände (Milizionäre), die im Spanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Spanischen Republik mit ihrer gewählten Regierung gegen den von Franco angeführten Staatsstreich und dessen von Hitler und Mussolini unterstützte Verbände (nationalspanische Koalition) kämpften.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Internationale Brigaden · Mehr sehen »

Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung

Die namensgebenden Symbole der Bewegung – das Rote Kreuz und der Rote Halbmond auf weißem Hintergrund Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung umfasst das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (Föderation) sowie die nationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung · Mehr sehen »

Internationales Sachsenhausen-Komitee

Der Internationale Sachsenhausen-Komitee (ISK) ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Häftlinge des KZ Sachsenhausen und seiner Außenlager.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Internationales Sachsenhausen-Komitee · Mehr sehen »

Jakob der Lügner

Der 1969 veröffentlichte Roman Jakob der Lügner ist das bekannteste Werk des Schriftstellers Jurek Becker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jakob der Lügner · Mehr sehen »

Jakow Dschugaschwili

Jakow Iossifowitsch Dschugaschwili Jakow Iossifowitsch Dschugaschwili (/ Iakob Dschughaschwili; * 18. März 1907 in Badsi, Gouvernement Kutais, Russisches Kaiserreich; † 14. April 1943 im Konzentrationslager Sachsenhausen, Deutsches Reich) war ein sowjetischer Artillerieoffizier und der älteste Sohn von Josef Stalin und dessen erster Frau Ketewan Swanidse.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jakow Dschugaschwili · Mehr sehen »

Jaroslaw Stezko

Jaroslaw Stezko (vor 1936) Gedenktafel am „Jaroslaw und Jaroslawa Stezko-Museum“ in Welykyj Hlybotschok Jaroslaw Semenowytsch Stezko (geboren 19. Januar 1912 in Ternopil, Österreich-Ungarn; gestorben 5. Juli 1986 in München) war ein ukrainischer Exilpolitiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jaroslaw Stezko · Mehr sehen »

Jesuiten

Erkennungszeichen des Ordens. Il Gesù in Rom, Mutterkirche des Jesuitenordens Als Jesuiten werden die Mitglieder der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu (Societas Jesu, Ordenskürzel: SJ) bezeichnet, die am 15.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jesuiten · Mehr sehen »

Jitzchak Rabin

Jitzchak Rabin Unterschrift von Jitzchak Rabin Jitzchak Rabin (geboren am 1. März 1922 in Jerusalem; gestorben am 4. November 1995 in Tel Aviv) war Verteidigungsminister und Ministerpräsident Israels.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jitzchak Rabin · Mehr sehen »

Johannes Hassebroek

Johannes Hassebroek (* 11. Juli 1910 in Halle (Saale); † 17. April 1977 in Westerstede) war ein deutscher SS-Führer und Lagerkommandant des Konzentrationslagers Groß-Rosen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Johannes Hassebroek · Mehr sehen »

Johannes Maria Verweyen

Johannes Maria Verweyen (* 11. Mai 1883 in Till, heute Bedburg-Hau; † 21. März 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein deutscher Dichter, Philosoph, zeitweiliger Freimaurer und Theosoph sowie Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Johannes Maria Verweyen · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Josef Stalin · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Juden · Mehr sehen »

Julius Adler (Politiker)

Julius Adler (* 23. Januar 1894 in Neunkirchen; † 8. April 1945 in Bergen-Belsen) war ein deutscher Politiker (KPD).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Julius Adler (Politiker) · Mehr sehen »

Julius Leber

Julius Leber in den frühen 1920er Jahren Julius Leber im Volksgerichtshof (vermutlich am 20. Oktober 1944) Julius Leber (auch Jules; * 16. November 1891 in Biesheim, Elsass; † 5. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher SPD-Politiker, Reichstagsabgeordneter und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Julius Leber · Mehr sehen »

Julius Seligsohn

Julius Ludwig Seligsohn (* 7. Mai 1890 in Berlin; † 28. Februar 1942 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Jurist, Vorstandsmitglied der Reichsvereinigung der Juden in Deutschland und NS-Opfer.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Julius Seligsohn · Mehr sehen »

Juliusz Bursche

Juliusz Bursche (um 1938) Juliusz Bursche (* 16. September 1862 in Kalisz, Russisches Kaiserreich; † 20. Februar 1942 in Berlin) war ein polnischer evangelischer Geistlicher, Verleger und Landesbischof von Polen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Juliusz Bursche · Mehr sehen »

Jurek Becker

Jurek Becker, 1993 Jurek Becker (* vermutlich 30. September 1937 in Łódź, Polen, als Jerzy Bekker; † 14. März 1997 in Sieseby, Schleswig-Holstein) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und DDR-Dissident.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Jurek Becker · Mehr sehen »

Kantine

Grundig in Nürnberg 1959 Eine Kantine (von „Flaschenkeller“) oder heute in der Schweiz ein Personalrestaurant ist eine Gaststätte innerhalb eines Unternehmens oder einer öffentlichen Einrichtung, die der Verköstigung der Mitarbeiter mit vornehmlich warmen Mahlzeiten in den Arbeitspausen, in der Regel der Mittagspause, dient.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kantine · Mehr sehen »

Karl Abel

Karl Abel (* 10. Februar 1897 in Obernkirchen; † 27. April 1971 ebenda) war ein deutscher Gewerkschafter und Politiker (KPD).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Abel · Mehr sehen »

Karl Leisner

Briefmarke zum 100. Geburtstag von Karl Leisner Karl Leisner (* 28. Februar 1915 in Rees; † 12. August 1945 in Krailling) ist ein seliger Märtyrer der katholischen Kirche, der an den Folgen seiner KZ-Haft starb.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Leisner · Mehr sehen »

Karl Markovics

Karl Markovics bei der Premiere von ''Die Fälscher'' in Berlin, 2007 Karl Markovics und Stefan Ruzowitzky, Viennale 2009 Karl Markovics (* 29. August 1963 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Markovics · Mehr sehen »

Karl Otto Koch

Karl Otto Koch (* 2. August 1897 in Darmstadt; † 5. April 1945 im KZ Buchenwald) war ein deutscher SS-Führer und Lagerkommandant verschiedener deutscher Konzentrationslager.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Otto Koch · Mehr sehen »

Karl Raddatz

Karl Raddatz (* 7. November 1904 in Magdeburg; † 12. Februar 1970 in Berlin) war Antifaschist und Generalsekretär der VVN.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Raddatz · Mehr sehen »

Karl Veken

Karl Veken (* 22. Juli 1904 in Essen; † 21. Juli 1971 in Karl-Marx-Stadt) war ein Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und ein deutscher Schriftsteller in der DDR.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Karl Veken · Mehr sehen »

Kaserne

Krahnenberg-Kaserne, die älteste Kaserne der Bundeswehr. Standort: Andernach Bundespolizei an der Homburger Landstraße in Frankfurt-Preungesheim Verlassene Kaserne in Ostdeutschland Eine Kaserne ist grundsätzlich eine militärische oder polizeiliche Gebäudeanlage, in der Soldaten bzw.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kaserne · Mehr sehen »

Kasernierte Volkspolizei

Parade der Kasernierten Volkspolizei am 1. Mai 1953, Marx-Engels-Platz, Berlin Medaille für "Treue Dienste in der KVP" (Bronzestufe) Die Kasernierte Volkspolizei (KVP) war der Vorläufer der Nationalen Volksarmee der DDR.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kasernierte Volkspolizei · Mehr sehen »

Kazimierz Majdański

Kazimierz Majdański (1966) Kazimierz Jan Majdański (* 1. März 1916 in Małgów bei Kalisz; † 29. April 2007 in Warschau) war ein römisch-katholischer Theologe und Erzbischof von Stettin-Cammin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kazimierz Majdański · Mehr sehen »

Klinkerwerk Oranienburg

Häftlinge im Klinkerwerk (1940) Häftlinge im Klinkerwerk (1940) Häftlinge im Klinkerwerk (1940) Das Klinkerwerk Oranienburg war eine Großziegelei und ein Außenlager des KZ Sachsenhausen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Klinkerwerk Oranienburg · Mehr sehen »

Kommunistische Partei Deutschlands

Die Kommunistische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung KPD) entstand am Jahresende 1918 aus einem Zusammenschluss des Spartakusbundes mit kleineren linksradikalen Gruppen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kommunistische Partei Deutschlands · Mehr sehen »

Kommunistischer Jugendverband Deutschlands (1920)

Logo des KJVD Demonstrationszug des KJVD in Berlin am 1. Mai 1925 Demonstrationszug von Mitgliedern des Jung-Spartakus-Bundes (JSB) in Berlin am 1. Mai 1925 Bundesarchiv Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) war die Jugendorganisation der Kommunistischen Partei Deutschlands.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kommunistischer Jugendverband Deutschlands (1920) · Mehr sehen »

Konzentrationslager

Der Begriff Konzentrationslager steht seit der Zeit des Nationalsozialismus für die Arbeits- und Vernichtungslager des NS-Regimes.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Konzentrationslager · Mehr sehen »

Krematorium

Ein Krematorium (zu lat. cremare, dt. verbrennen) ist eine Anlage zur Kremation, der Verbrennung (auch Einäscherung oder Veraschung) von Leichen anstelle einer Erdbestattung oder anderer Arten der Bestattung.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Krematorium · Mehr sehen »

Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges

Italiener in britischer Kriegsgefangenschaft auf einem Marsch im heutigen Libyen (1941) Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg gab es auf Seiten der alliierten Streitmächte und der Achsenmächte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kriegsgefangene des Zweiten Weltkrieges · Mehr sehen »

Kurt Eccarius

Kurt Eccarius (* 5. März 1905 in Coburg; † nach 1971) war ein deutscher SS-Hauptscharführer, der im KZ Sachsenhausen zwischen 1942 und 1945 den Arrestbereich leitete.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kurt Eccarius · Mehr sehen »

Kurt Müller (Politiker, 1903)

Kurt Müller (* 13. Dezember 1903 in Berlin-Wedding; † 21. August 1990 in Konstanz-Dingelsdorf) war ein deutscher Politiker der KPD.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kurt Müller (Politiker, 1903) · Mehr sehen »

Kurt Schuschnigg

Kurt Alois Josef Johann Schuschnigg (von 1898 bis 1919 amtlich Edler von Schuschnigg; * 14. Dezember 1897 in Riva del Garda, Österreich-Ungarn; † 18. November 1977 in Mutters, Tirol) war während der Zeit des von ihm als Justizminister mitkonzipierten austrofaschistischen „Ständestaates“ vom 29.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Kurt Schuschnigg · Mehr sehen »

KZ Auschwitz

Torgebäude des KZ Auschwitz-Birkenau, Aufnahme kurz nach der Befreiung 1945 Interessengebiet des KZ Auschwitz(etwa 40 Quadratkilometer) Das Konzentrationslager Auschwitz, kurz auch KZ Auschwitz, Auschwitz oder zeitgenössisch K.L. Auschwitz genannt, war ein deutscher Lagerkomplex zur Zeit des Nationalsozialismus aus drei sukzessive ausgebauten Konzentrationslagern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Auschwitz · Mehr sehen »

KZ Bergen-Belsen

Das Konzentrationslager Bergen-Belsen war ein nationalsozialistisches Konzentrationslager im Ortsteil Belsen der Gemeinde Bergen im Kreis Celle in der damaligen Provinz Hannover, heute Land Niedersachsen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Bergen-Belsen · Mehr sehen »

KZ Columbia

Flughafen Tempelhof Das Konzentrationslager Columbia (kurz: KZ Columbia oder K.L. Columbia, auch bekannt als KZ Columbia-Haus oder nur Columbia-Haus, eine seltenere Schreibweise war KZ Columbiahaus) war ein nationalsozialistisches Konzentrationslager am nördlichen Rand des Tempelhofer Feldes im Berliner Ortsteil Kreuzberg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Columbia · Mehr sehen »

KZ Dachau

Wachturm B des KZ Dachau, April 1945 Friedrich Bauer Propagandafoto: Heinrich Himmler (2. von links) und – neben ihm – Rudolf Heß (2. von rechts) bei einer Lagerinspektion im Jahr 1936 Das Konzentrationslager Dachau, kurz KZ Dachau, bestand vom 22. März 1933 bis zu seiner Befreiung durch Soldaten der 7. US-Armee am 29. April 1945.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Dachau · Mehr sehen »

KZ Esterwegen

Pressenotiz über die Gründung des KZ Börgermoor, vermutlich aus einem katholischen Presseerzeugnis, Datum fraglich (wohl Ende Juni 1933) Halle mit Gedenksteinen für die Emslandlager auf der Begräbnisanlage Esterwegen am Küstenkanal Blick entlang der Begräbnisanlage Esterwegen Das Konzentrationslager Esterwegen im Emsland war eines der sogenannten „frühen Konzentrationslager“ unter nationalsozialistischer Herrschaft.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Esterwegen · Mehr sehen »

KZ Lichtenburg

Das Konzentrationslager Lichtenburg – auch Sammellager Lichtenburg – befand sich in dem Schloss Lichtenburg aus dem 16.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Lichtenburg · Mehr sehen »

KZ Mauthausen

Plan des Lagers Mauthausen (Stand: Mai 2010) Das Konzentrationslager Mauthausen war das größte deutsche Konzentrationslager der Nationalsozialisten auf dem Gebiet Österreichs, der Ostmark, ab 1942 Alpen- und Donau-Reichsgaue.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Mauthausen · Mehr sehen »

KZ Neuengamme

Lage des KZ Neuengamme in Hamburg Luftaufnahme der britischen Armee vom 16. April 1945 Das Konzentrationslager (KZ) Neuengamme in Hamburg-Neuengamme wurde 1938 zunächst als Außenlager des KZ Sachsenhausen errichtet und ab 1940 als selbständiges Konzentrationslager mit mindestens 86 Außenlagern geführt, die sich bis an die dänische Grenze erstreckten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Neuengamme · Mehr sehen »

KZ Oranienburg

SA-Leute vor dem Eingang des KZ Oranienburg Das Konzentrationslager Oranienburg (kurz KZ Oranienburg) war ein frühes deutsches Konzentrationslager in der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Oranienburg · Mehr sehen »

KZ Ravensbrück

Außenansicht des ehemaligen Lagertors, heute Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück (2005) Zwangsarbeiterinnen im KZ Ravensbrück Das Konzentrationslager Ravensbrück (kurz KZ Ravensbrück, auch Frauen-KZ Ravensbrück) war das größte Konzentrationslager für Frauen im sogenannten deutschen Altreich zur Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Ravensbrück · Mehr sehen »

KZ Wöbbelin

Das Lager Wöbbelin nach der Befreiung durch amerikanische Soldaten, 5. Mai 1945 (Quelle: USHMM Washington) Das Konzentrationslager Wöbbelin war das zuletzt eingerichtete Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ Wöbbelin · Mehr sehen »

KZ-Außenlager

Den Begriff KZ-Außenlager benutzen Historiker, die das komplexe System der ehemaligen NS-Haftstätten im Deutschen Reich erforschen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ-Außenlager · Mehr sehen »

KZ-Außenlager Glöwen

Im Jahr 2004 errichteter Gedenkstein für das Lager an der Landstraße nördlich von Nitzow Das KZ-Außenlager Glöwen war ein von 1944 bis 1945 bestehendes Außenlager des KZ Sachsenhausen zwischen den Orten Glöwen und Nitzow.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ-Außenlager Glöwen · Mehr sehen »

KZ-Außenlager Velten

Das KZ-Außenlager Velten befand sich ab März 1943 in der Berliner Straße 8d in Velten und war zunächst dem KZ Ravensbrück unterstellt, später dem KZ Sachsenhausen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ-Außenlager Velten · Mehr sehen »

KZ-Baracke

Baracke in Auschwitz-Birkenau, Typ Pferdestall Unterkunft in Auschwitz-Birkenau Die KZ-Baracke wurde im SS-Jargon Block genannt - dazu wurde jeweils eine Zahl der Nummerierung zur Unterscheidung der weitgehend baugleichen Hütten des SS-Konzentrationslagers dazugesagt (Beispiel: Block 8). Wahrscheinlich ist das Wort Block ein von Wohnblock abgeleitetes Wort für die einzelne Baracke.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ-Baracke · Mehr sehen »

KZ-Kommandant

KZ-Kommandant, auch Lagerkommandant, war die oberste befehlende Dienststellung innerhalb eines Konzentrationslagers der SS.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und KZ-Kommandant · Mehr sehen »

Lagerbordell

Lagerbordelle wurden zwischen 1942 und 1945 in zehn NS-Konzentrationslagern eingerichtet und sollten männlichen Häftlingen als Anreiz zur Mehrarbeit dienen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lagerbordell · Mehr sehen »

Lambert Horn

Lambert Horn Lambert Horn (* 27. Dezember 1899 in Düsseldorf; † 2. Juni 1939 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Politiker der KPD.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lambert Horn · Mehr sehen »

Lazarett

Anonyme Sepiazeichnung: Lazarett um 1800 Garnisonlazarett (1870) Barackenlazarett im Ersten Weltkrieg auf dem Lübecker Burgfelde Blick in das Innere einer der Baracken Zum Kriegslazarett umfunktionierter Saal der Kunstakademie Berlin, 1914 Ein Lazarett ist ein Krankenhaus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lazarett · Mehr sehen »

Lehnitz

Der Lehnitzer Bahnhof Lehnitz ist ein Ortsteil der Stadt Oranienburg in Brandenburg, nördlich von Berlin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lehnitz · Mehr sehen »

Lehnitzschleuse

Die Lehnitzschleuse, auch Schleuse Lehnitz genannt, ist ein Schleusenbauwerk im deutschen Bundesland Brandenburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lehnitzschleuse · Mehr sehen »

Leo Trepp

Leo Trepp (Bronzebüste vor der Oldenburger Synagoge) Leo Trepp (* 4. März 1913 in Mainz; † 2. September 2010 in San Francisco) war ein deutsch-US-amerikanischer Rabbiner und Theologieprofessor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Leo Trepp · Mehr sehen »

Leon Szalet

Leon Szalet, ursprünglich: Chaim Jehudah Leib Chalette (9. April 1892 in Żelechów – 2. März 1958 in Berlin) war ein polnischer Immobilienmakler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Leon Szalet · Mehr sehen »

Liste der Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus

Halle der Namen in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel Halle der Erinnerung in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem Bilder der ermordeten Kinder in Yad Vashem Deportation gesammelt wurden Diese Liste gibt einen Überblick über Mahnmale, Gedenkstätten, Denkmäler, Museen, Archive und spezielle Bildungseinrichtungen in aller Welt, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Liste der Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Liste der Konzentrationslager des Deutschen Reichs

Die Liste der Konzentrationslager des Deutschen Reichs enthält Konzentrationslager und KZ-Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Liste der Konzentrationslager des Deutschen Reichs · Mehr sehen »

Lorenz Breunig

Gedenktafel am Haus Miltenberger Weg 9 in Berlin-Pankow Stolperstein am Haus, Miltenberger Weg 9, in Berlin-Pankow Gedenktafeln am Reichstag Lorenz Breunig (* 11. August 1882 in Weilbach; † 15. Februar 1945 im KZ Sachsenhausen) war ein Verfolgter unter dem Regime der Nationalsozialisten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lorenz Breunig · Mehr sehen »

Lothar Erdmann

Berliner Gedenktafel am Haus, Adolf-Scheidt-Platz 3, Berlin-Tempelhof Gedenktafel, Gottlieb-Dunkel-Straße 27, in Berlin-Tempelhof Karl Hermann Dietrich Lothar Erdmann (* 12. Oktober 1888 in Breslau; † 18. September 1939 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Journalist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Lothar Erdmann · Mehr sehen »

Ludwig Deiters

Ludwig Deiters (* 23. Dezember 1921 in Berlin; † 26. April 2018) war ein deutscher Architekt und Denkmalpfleger.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ludwig Deiters · Mehr sehen »

Marienehe

Ortsteil Schmarl in der Hansestadt Rostock Erinnerung an den weltweit ersten Strahlflugzeugflug in Marienehe Marienehe ist ein Gebietsteil der Hansestadt Rostock in Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Marienehe · Mehr sehen »

Martin Luther (Unterstaatssekretär)

Martin Luther Heydrich lädt am 8. Januar 1942 Unterstaatssekretär Martin Luther für den 20. Januar 1942 ein Besprechungsprotokoll der Wannseekonferenz Martin Franz Julius Luther (* 16. Dezember 1895 in Berlin; † 13. Mai 1945 ebenda) war ein deutscher Unterstaatssekretär im Auswärtigen Amt (AA) des Deutschen Reichs in der Zeit des Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Martin Luther (Unterstaatssekretär) · Mehr sehen »

Martin Niemöller

Martin Niemöller (1952) Emil Gustav Friedrich Martin Niemöller (* 14. Januar 1892 in Lippstadt; † 6. März 1984 in Wiesbaden) war ein deutscher evangelischer Theologe und führender Vertreter der Bekennenden Kirche sowie Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Präsident im Ökumenischen Rat der Kirchen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Martin Niemöller · Mehr sehen »

Mathias Thesen

Mathias Thesen (* 29. April 1891 in Ehrang; † 11. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Gewerkschafter, Politiker (KPD) und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Mathias Thesen · Mehr sehen »

Max Lademann

Max Lademann (* 17. Mai 1896 in Leipzig; † 21. März 1941 in KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Politiker (KPD).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Max Lademann · Mehr sehen »

Menschenversuche in nationalsozialistischen Konzentrationslagern

Raum für medizinische Experimente (Seziertisch), KZ Natzweiler-Struthof Menschenversuche in nationalsozialistischen Konzentrationslagern waren zahlreiche medizinische Experimente von Ärzten und Wissenschaftlern, die vor allem während des Zweiten Weltkriegs an Insassen von nationalsozialistischen Konzentrationslagern ohne deren Zustimmung durchgeführt wurden.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Menschenversuche in nationalsozialistischen Konzentrationslagern · Mehr sehen »

Michael Brink

Michael Brink (* 17. Januar 1914 in Schneidemühl; † 9. August 1947 in Agra) war ein katholischer Publizist und Mitglied der Widerstandsbewegung gegen das NS-Regime.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Michael Brink · Mehr sehen »

Michael Schnabrich

Michael Schnabrich Michael Schnabrich (* 6. August 1880 in Stadtsteinach; † 9. Oktober 1939 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Politiker (SPD) und Reichstagsabgeordneter in der Weimarer Republik.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Michael Schnabrich · Mehr sehen »

Mikko Linnemann

Mikko Linnemann (geboren 1973) ist Filmemacher und Filmwissenschaftler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Mikko Linnemann · Mehr sehen »

Nationale Volksarmee

Die Nationale Volksarmee (NVA) war von 1956 bis 1990 die Streitkraft der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Nationale Volksarmee · Mehr sehen »

Nationalsozialismus

Hitler 1927 als Redner beim dritten Reichsparteitag der NSDAP (dem ersten in Nürnberg) Der Nationalsozialismus ist eine radikal bzw.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher

Sauckel (dahinter) Verhandlungssaal (30. September 1946): die veränderte Anordnung der Richterbank rechts; an der Stirnwand des Saals wurden Schaubilder und Filme gezeigt, Sitzplatz für den Zeugen; links die Bank der Angeklagten und deren Rechtsanwälte. Im Vordergrund die Tische der Klagevertreter, von li nach re: Fr, UdSSR, USA, GB. Die Aufnahme erfolgte von der Presseempore im Obergeschoss aus. Im Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher beziehungsweise Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess wurden nach dem Zweiten Weltkrieg deutsche Politiker, Militärs und NS-Funktionäre erstmals für die Planung, Vorbereitung, Einleitung und Durchführung eines Angriffskrieges, Verbrechen an der Zivilbevölkerung und an Kriegsgefangenen sowie für den Massenmord in den Vernichtungslagern strafrechtlich zur Verantwortung gezogen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher · Mehr sehen »

Neonazismus

Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß Neonazismus (altgriechisch νέος néos ‚neu‘, ‚jung‘ und Nazismus) ist die Wiederaufnahme nationalsozialistischen Gedankenguts nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Ende der NS-Diktatur.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Neonazismus · Mehr sehen »

Nerother Wandervogel

Nerother auf Fahrt im Gebirge (2008) Wimpel und Rotes Barett mit Zeichen des Nerother Wandervogels Der Nerother Wandervogel (NWV; Nerother Wandervogel – Bund zur Errichtung der Rheinischen Jugendburg e.V.) ist einer der letzten bestehenden Wandervogelbünde, welche ihre Wurzeln in der historischen Jugendbewegung haben.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Nerother Wandervogel · Mehr sehen »

Niederkirchnerstraße

Die Niederkirchnerstraße ist eine Straße im Berliner Ortsteil Mitte an der Südgrenze des gleichnamigen Bezirks zum Ortsteil Kreuzberg (Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Niederkirchnerstraße · Mehr sehen »

Niederlande

Die Niederlande (im Deutschen Plural; und, Singular) sind eines der vier autonomen Länder des Königreiches der Niederlande.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Niederlande · Mehr sehen »

Nikolaus Wasser

Nikolaus Wasser (* 22. September 1906 in Bonn; † 28. Juli 1973 in Berlin) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Nikolaus Wasser · Mehr sehen »

Norbert Rohde

Norbert Rohde (* 1950 in Falkensee) ist ein deutscher Ingenieur und Autor von militärhistorischen Büchern mit Bezug zum Landkreis Oberhavel in Brandenburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Norbert Rohde · Mehr sehen »

NS-Zwangsarbeit

Bekanntmachung des Stadtkommissars von Kiew vom 31. Mai 1943: Jugendliche der Jahrgänge 1922–1925 haben sich am 3. Juni zum Abtransport ins Deutsche Reich bereitzumachen. Zwangsarbeiter in Ostende (Belgien) 1941 bei Kabelverlegung Dokument litauischer Arbeiterin Der Zwangsarbeit in der Zeit des Nationalsozialismus wurden im Deutschen Reich und den von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg besetzten Gebieten zwischen sieben und elf Millionen Menschen unterworfen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und NS-Zwangsarbeit · Mehr sehen »

Oberster Sowjet der UdSSR

Der Oberste Sowjet der UdSSR (russisch: Верховный Совет СССР, Werchownyj Sowjet SSSR, dt.: Oberster Rat) war seit 1938 das höchste Legislativorgan der Sowjetunion.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Oberster Sowjet der UdSSR · Mehr sehen »

Odd Nansen

Odd Nansen (* 6. Dezember 1901 in Kristiania (heute Oslo); † 27. Juni 1973 in Oslo) war ein norwegischer Architekt und Philanthrop, Sohn des norwegischen Staatsmannes Fridtjof Nansen und Mitbegründer von UNICEF.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Odd Nansen · Mehr sehen »

Oleh Olschytsch

Oleh Olschytsch Oleh Olschytsch (eigentlich Oleh Olexandrowytsch Kandyba – Олег Олександрович Кандиба; * 8. Juli 1907 in Schytomyr; † 10. Juni 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein ukrainischer Dichter, Schriftsteller und Prähistoriker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Oleh Olschytsch · Mehr sehen »

Oranienburg

Oranienburg ist eine Stadt mit rund 45.000 Einwohnern im Norden Brandenburgs.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Oranienburg · Mehr sehen »

Oranienburger Generalanzeiger

Der Oranienburger Generalanzeiger (kurz: OGA) ist eine lokale Tageszeitung, die seit 1990 im Landkreis Oberhavel erscheint.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Oranienburger Generalanzeiger · Mehr sehen »

Oscar

Peter Denz und Richard Dreyfuss bei der Oscar-Verleihung 1996 Der Academy Award, offizieller Name Academy Award of Merit (engl. für „Verdienstpreis der Akademie“), besser bekannt unter seinem Spitznamen Oscar, ist ein Filmpreis, der alljährlich von der US-amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) für die besten Filme des Vorjahres verliehen wird.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Oscar · Mehr sehen »

Otto Auerswald

Otto Auerswald (* 8. November 1900 in Lauter/Sa.; † 20. Februar 1962 in Ost-Berlin) war ein Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und in der DDR Chefinspekteur und Generalmajor der Volkspolizei (VP).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Otto Auerswald · Mehr sehen »

Panopticon

Panopticon-Skizze von Jeremy Bentham (1791) Das Panopticon (von griech. παν pān,,alles’, und οπτικό optikó,,zum Sehen gehörend’), latinisiert auch Panoptikum, ist ein von dem britischen Philosophen und Begründer des klassischen Utilitarismus Jeremy Bentham stammendes Konzept zum Bau von Gefängnissen und ähnlichen Anstalten, aber auch von Fabriken, das die gleichzeitige Überwachung vieler Menschen durch einen einzelnen Überwacher ermöglicht.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Panopticon · Mehr sehen »

Parchim

Parchim (umgangssprachlich auch: Pütt, niederdeutsch: Parchen) ist die Kreisstadt des Landkreises Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern, 40 km südöstlich der Landeshauptstadt Schwerin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Parchim · Mehr sehen »

Paul Friedländer (Philologe)

Paul Friedländer (* 21. März 1882 in Berlin; † 10. Dezember 1968 in Los Angeles) war ein deutscher Gräzist mit den Hauptarbeitsgebieten Platon und griechische Tragödie.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Paul Friedländer (Philologe) · Mehr sehen »

Paul Ludwig Landsberg

Paul Ludwig Landsberg (* 3. Dezember 1901 in Bonn; † 2. April 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Philosoph.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Paul Ludwig Landsberg · Mehr sehen »

Paul O’Montis

Paul O’Montis (* 3. April 1894 in Budapest als Paul Wendel; † 17. Juli 1940 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Sänger, Parodist und Kabarettist.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Paul O’Montis · Mehr sehen »

Paul Schwarze

Paul Schwarze (* 28. Dezember 1888 in Wittenberg; † 1. April 1943 im KZ Sachsenhausen) war ein Dresdner Arbeiterfunktionär, Kommunalpolitiker und Widerstandskämpfer.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Paul Schwarze · Mehr sehen »

Peter Suhrkamp

Porträt von Peter Suhrkamp Peter Suhrkamp (* 28. März 1891 in Kirchhatten; † 31. März 1959 in Frankfurt am Main; eigentlich Johann Heinrich Suhrkamp) war ein deutscher Verleger und Gründer des Suhrkamp Verlags.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Peter Suhrkamp · Mehr sehen »

Pfahlhängen

Fesselung der Hände hinter dem Rücken (nachgestellt am Originalplatz in einem irakischen Gefängnis) Darstellung von Jacques Callot (1633), Teil der Serie ''Schrecken des Krieges'' Das Pfahlhängen ist eine Foltermethode.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Pfahlhängen · Mehr sehen »

Pierre Gouffault

Pierre Gouffault (* 23. April 1924 in Paris; † 20. Dezember 2009 ebenda) war ein französischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus in Frankreich, KZ-Häftling von 1943 bis 1945 und Präsident des Internationalen Sachsenhausen-Komitees.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Pierre Gouffault · Mehr sehen »

Randolph von Breidbach-Bürresheim

Randolph Freiherr von Breidbach-Bürresheim (* 10. August 1912 in Bonn; † 13. Juni 1945 im KZ Sachsenhausen) war Jurist und gehörte zum Kreis des deutschen Widerstandes vom 20. Juli 1944.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Randolph von Breidbach-Bürresheim · Mehr sehen »

Résistance

Unbesetzte Zone bis November 1942, dann ebenfalls besetzt (Südzone) Lothringer Kreuz Die Résistance ist ein Sammelbegriff für sowohl französische als auch belgische Widerstandsbewegungen während des Zweiten Weltkriegs gegen die von ihnen als Faschisten bezeichneten Anhänger und Funktionäre der totalitären nationalsozialistischen deutschen und italienischen Besatzungsmächte sowie gegen die mit diesen kollaborierenden inländischen Institutionen und Bevölkerungsgruppen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Résistance · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Rüstungsindustrie

Die Rüstungsindustrie, in Deutschland nach Eigenbezeichnung auch Sicherheits- und Verteidigungsindustrie (SVI) genannt, ist ein Wirtschaftszweig der Waffenherstellung.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rüstungsindustrie · Mehr sehen »

Reichssicherheitshauptamt

Das Reichssicherheitshauptamt (RSHA) wurde am 27. September 1939 zu Beginn des Zweiten Weltkrieges vom Reichsführer SS Heinrich Himmler durch Zusammenlegung von Sicherheitspolizei (Sipo) und Sicherheitsdienst (SD) gegründet.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Reichssicherheitshauptamt · Mehr sehen »

Reinhold Lingner

Reinhold Lingner (* 27. Juni 1902 in Berlin; † 1. Januar 1968 ebenda) war einer der führenden Landschafts- und Gartenarchitekten der DDR.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Reinhold Lingner · Mehr sehen »

René Graetz

Ehrung für Käthe Kollwitz 1974; ganz rechts: René Graetz Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin René Graetz (* 2. August 1908 in Berlin; † 17. September 1974 in Graal-Müritz) war ein deutscher Bildhauer, Grafiker und Maler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und René Graetz · Mehr sehen »

Richard Henry Stevens

Major Richard Henry Stevens (1939) Richard Henry Stevens (* 9. April 1893; † 12. Februar 1967) war Major der britischen Armee und ab 1939 Leiter des Passport Control Office (PCO) des britischen Secret Intelligence Service in den Niederlanden.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Richard Henry Stevens · Mehr sehen »

Richard Wilde

Richard Wilde (vor 1905) Richard Wilde (* 30. Mai 1872 in Berlin; † 29. November 1938 im KZ Sachsenhausen, Oranienburg) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Richard Wilde · Mehr sehen »

Robert Abshagen

Robert Abshagen (* 12. Januar 1911 in Hamburg; † 10. Juli 1944 ebenda) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Robert Abshagen · Mehr sehen »

Robert Oelbermann

Robert Oelbermann (* 24. April 1896 in Bonn; † 29. März 1941 im KZ Dachau) war der Gründer des Nerother Wandervogels.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Robert Oelbermann · Mehr sehen »

Rosa Winkel

Rosa Winkel (5. Spalte) Winkelförmige Gedenktafeln aus rotem Granit mit der Inschrift „Totgeschlagen, totgeschwiegen“ wurden an verschiedenen Gedenkorten angebracht, hier am U-Bahnhof Nollendorfplatz in Berlin. Der Rosa Winkel diente während der Zeit des Nationalsozialismus der Kennzeichnung von Häftlingen in den Konzentrationslagern, sofern sie aufgrund ihrer Homosexualität dorthin verschleppt worden waren (siehe auch Homosexualität in der Zeit des Nationalsozialismus).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rosa Winkel · Mehr sehen »

Rosch ha-Schana

Rosch ha-Schana (auch,, in aschkenasischer Aussprache oder oder volkstümlich auf genannt) ist der jüdische Neujahrstag.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rosch ha-Schana · Mehr sehen »

Rosebery d’Arguto

Rosebery d’Arguto (Pseudonym für Martin Rozenberg; * 24. Dezember 1890 in Szreńsk; † 1943 Auschwitz-Birkenau) war ein bedeutender Musikpädagoge, Komponist und Dirigent, der vor allem in der Arbeitermusikbewegung aktiv war.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rosebery d’Arguto · Mehr sehen »

Rostock

Altstadt von Rostock Teepott, Ostseebad im Stadtgebiet von Rostock Rostock ist eine norddeutsche kreisfreie Groß-, Universitäts- und Hansestadt an der Ostsee.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rostock · Mehr sehen »

Rudi Arndt (Widerstandskämpfer)

Rudolf („Rudi“) Arndt (* 26. April 1909 in Berlin; † 3. Mai 1940 im KZ Buchenwald) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rudi Arndt (Widerstandskämpfer) · Mehr sehen »

Rudolf Breitscheid

Rudolf Breitscheid Berliner Lustgarten (April 1932) Rudolf Breitscheid (* 2. November 1874 in Köln; † 24. August 1944 im KZ Buchenwald) war ein zunächst linksliberaler und später sozialdemokratischer Politiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rudolf Breitscheid · Mehr sehen »

Rudolf Heß

Rudolf Heß, 1935 Rudolf Walter Richard Heß (* 26. April 1894 in Alexandria, Ägypten; † 17. August 1987 in Berlin-Wilhelmstadt) war ein deutscher Politiker (NSDAP).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rudolf Heß · Mehr sehen »

Rudolf Löhr

Rudolf Löhr (* 23. November 1885 in Braunschweig; † Frühjahr 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein deutscher SPD-Politiker und braunschweigischer Landesminister.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rudolf Löhr · Mehr sehen »

Rupert Mayer

Rupert Mayer Rupert Mayer SJ (* 23. Januar 1876 in Stuttgart; † 1. November 1945 in München) war ein deutscher Jesuit und Präses der Marianischen Männerkongregation.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Rupert Mayer · Mehr sehen »

Sachsenhausen (Oranienburg)

Sachsenhausen ist ein Ortsteil der Stadt Oranienburg im brandenburgischen Landkreis Oberhavel.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sachsenhausen (Oranienburg) · Mehr sehen »

Sachsenhausen-Prozess

Stalin“ (Mittelteil über dem Porträt) Der Sachsenhausen-Prozess, in russischer Sprache offiziell als Berlinskij Prozeß (Berliner Prozess) bezeichnet, war ein Kriegsverbrecherprozess der UdSSR, der in der Sowjetischen Besatzungszone vor einem Sowjetischen Militärtribunal (SMT) gegen Angehörige des ehemaligen Lagerpersonals des Konzentrationslagers Sachsenhausen durchgeführt wurde.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sachsenhausen-Prozess · Mehr sehen »

Schloss Oranienburg

Das Schloss Oranienburg Das Schloss Oranienburg liegt in Oranienburg, der Kreisstadt des Landkreises Oberhavel im Land Brandenburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Schloss Oranienburg · Mehr sehen »

Schuhläufer-Kommando

Teilstrecke für das Schuhläufer-Kommando Einweisung eines Homosexuellen in das KZ Sachsenhausen und Zuteilung zur „Strafkompanie Schuhläufer“ Das Schuhläufer-Kommando war eine Strafkompanie im Konzentrationslager Sachsenhausen, bei der Häftlinge auf der Schuhprüfstrecke Schuhe testen mussten.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Schuhläufer-Kommando · Mehr sehen »

Schutzstaffel

Die Schutzstaffel (SS) war eine nationalsozialistische Organisation in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus, die der NSDAP und Adolf Hitler als Herrschafts- und Unterdrückungsinstrument diente.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Schutzstaffel · Mehr sehen »

Schwerin

Landtags, wurde auf einer eigenen Insel im Schweriner See errichtet Altstadt Schwerin (oder, meckl.-schwerinerisch Swerin) ist die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Schwerin · Mehr sehen »

Sicherheitsdienst des Reichsführers SS

Der Chef des SD Reinhard Heydrich im Jahr 1940 Der Sicherheitsdienst des Reichsführers SS (Abkürzung SD) war ein Teil des Machtapparates in der Zeit des Nationalsozialismus im Deutschen Reich und während des Krieges im besetzten Europa.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sicherheitsdienst des Reichsführers SS · Mehr sehen »

Siegfried Mielke

Siegfried Mielke (* 28. April 1941 in Kremerbruch, Pommern) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Siegfried Mielke · Mehr sehen »

Siegmund Sredzki

Siegmund Sredzki (* 30. November 1892 in Berlin; † 11. Oktober 1944 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Siegmund Sredzki · Mehr sehen »

Siemens

Velaro (Spanien) von Siemens Mobility Magnetresonanztomograph von Siemens Die Siemens Aktiengesellschaft ist ein integrierter, börsennotierter Technologiekonzern.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Siemens · Mehr sehen »

Sigismund Payne Best

Captain Sigismund Payne Best (1939) Sigismund Payne Best (* 14. April 1885 in Cheltenham; † 21. September 1978 in Calne) war Captain beim britischen Secret Intelligence Service.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sigismund Payne Best · Mehr sehen »

Sinti

Sinti (im französischen Sprachraum auch Manouches) sind eine Teilgruppe der europäischen Roma.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sinti · Mehr sehen »

Sowjetische Militäradministration in Deutschland

DDR bei Wassili Iwanowitsch Tschuikow: Übertragung der Verwaltungshoheit Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD, Советская военная администрация в Германии) war nach dem Zweiten Weltkrieg die oberste Besatzungsbehörde und somit De-facto-Regierung in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) Deutschlands von Juni 1945 bis zur Übertragung der Verwaltungshoheit an die Regierung der DDR am 10. Oktober 1949.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sowjetische Militäradministration in Deutschland · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung: SPD) ist eine bundesweit vertretene sozialdemokratische politische Partei in Deutschland.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sozialdemokratische Partei Deutschlands · Mehr sehen »

Speziallager Sachsenhausen

Eingang zum Museum des Speziallagers Nr. 7/Nr. 1 Das Speziallager Sachsenhausen (zuerst Speziallager Nr. 7, ab 1948 Speziallager Nr. 1) war von 1945 bis 1950 ein sowjetisches Speziallager in Deutschland.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Speziallager Sachsenhausen · Mehr sehen »

SS-Oberführer

Joachim Rumohr, hier im Rang eines SS-Oberführers der Waffen-SS SS-Oberführer (kurz: Oberf; Ansprache: Oberführer) war im Deutschen Reich ein Stabsoffiziersrang der Schutzstaffel (SS), rangmäßig zwischen dem SS-Standartenführer bzw.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und SS-Oberführer · Mehr sehen »

SS-Standartenführer

Hermann Fegelein mit Dienstgradabzeichen eines SS-Standartenführers Der SS-Standartenführer (kurz: Staf; Ansprache: Standartenführer) war der zweithöchste Offiziersrang der Schutzstaffel (SS) außerhalb der Generalsränge, der vergleichbar dem heutigen Oberst A16 wäre.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und SS-Standartenführer · Mehr sehen »

SS-Sturmbannführer

Max Hansen, SS-Sturmbannführer der Waffen-SS Der SS-Sturmbannführer (kurz Stubaf; Ansprache Sturmbannführer) war im Deutschen Reich der niedrigste Offiziersrang der Schutzstaffel (SS) aus der Dienstgradgruppe der Stabsoffiziere.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und SS-Sturmbannführer · Mehr sehen »

SS-Totenkopfverbände

Emblem der SS Der Kragenspiegel mit dem Totenkopf – das Symbol der Totenkopfverbände SS-Scharführer mit Totenkopf auf dem rechten Kragenspiegel Die SS-Totenkopfverbände (Abkürzung: SSTV) waren ein Teil der Schutzstaffel der NSDAP (SS).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und SS-Totenkopfverbände · Mehr sehen »

Stab des Stellvertreters des Führers

Der Stab des Stellvertreters des Führers (Stab des StdF), 1941 umbenannt in Partei-Kanzlei, war als zentrales Führungsorgan der NSDAP an allen wesentlichen Entscheidungen im Partei- und im Staatsapparat beteiligt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stab des Stellvertreters des Führers · Mehr sehen »

Stadtwald

Stadtwald Eilenriede mit Graben- und Wallrest der mittelalterlichen Landwehr Mit Stadtwald wird ein Wald bezeichnet, der sich im Besitz einer Stadt befindet.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stadtwald · Mehr sehen »

Stanislaw Trabalski

Stanislaw Bronislaw Boleslaw Trabalski (* 25. Oktober 1896 in Leipzig; † 12. November 1985 Leipzig) war ein deutscher Politiker (SPD, USPD, SED) und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stanislaw Trabalski · Mehr sehen »

Stefan Heinz (Politikwissenschaftler)

Stefan Heinz (* 11. Februar 1979 in Berlin) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Historiker.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stefan Heinz (Politikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Stefan Rowecki

Stefan Rowecki Stefan Paweł Rowecki, Tarnname Grot (* 25. Dezember 1895 in Piotrków Trybunalski; † August 1944 im Konzentrationslager Sachsenhausen) war Divisionsgeneral der polnischen Armee und Anführer der Polnischen Heimatarmee (Armia Krajowa) von 1942 bis 1943.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stefan Rowecki · Mehr sehen »

Stefan Ruzowitzky

Stefan Ruzowitzky (2012) Stefan Ruzowitzky (* 25. Dezember 1961 in Wien) ist ein österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stefan Ruzowitzky · Mehr sehen »

Stepan Bandera

Stepan Bandera Unterschrift von Stepan Bandera Stepan Andrijowytsch Bandera (ukrainisch Степан Андрійович Бандера, wiss. Transliteration Stepan Andrijovyč Bandera; * 1. Januar 1909 in Staryj Uhryniw in Galizien; † 15. Oktober 1959 in München) war ein prominenter nationalistischer ukrainischer Politiker und Partisanenführer.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stepan Bandera · Mehr sehen »

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Oranienburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten · Mehr sehen »

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat oder Kuratorium ist die Bezeichnung für ein Stiftungsorgan.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Stiftungsrat · Mehr sehen »

Subdiakon

außerordentlichen Form des römischen Ritus Der Subdiakon (aus lat. sub ‚unterhalb‘ und altgr. διάκονος diákonos ‚Diener, Helfer‘) bekleidet ein liturgisches Dienstamt.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Subdiakon · Mehr sehen »

Sven Hedin

Sven Hedin (undatiertes Portraitfoto) Sven Anders Hedin KCIE (* 19. Februar 1865 in Stockholm; † 26. November 1952 ebenda) war ein schwedischer Geograph, Topograph, Entdeckungsreisender, Fotograf, Reiseschriftsteller und ein Illustrator eigener Werke.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Sven Hedin · Mehr sehen »

Temporär

Das Adjektiv temporär hat die Bedeutung „nur eine gewisse Zeit dauernd“, „vorübergehend“, „zeitweise“.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Temporär · Mehr sehen »

Tharandt

Tharandt ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Tharandt · Mehr sehen »

Ursel Hochmuth

Ursel Hochmuth, auch Ursel Ertel-Hochmuth (Pseudonym Ursula Puls; * 19. Februar 1931 in Hamburg;Cornelia Kerth: Nachruf auf Ursel Ertel-Hochmuth. In: antifa (Zeitschrift) der VVN-BdA, Beilage Mai/Juni 2014, S. 18, basierend auf der Gedenkrede von Herbert Diercks † 25. Februar 2014 ebenda), war eine deutsche Historikerin, Dokumentarin und Autorin.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Ursel Hochmuth · Mehr sehen »

Viktor Stein

Viktor Stein (* 9. Juli 1876 in Pribram, Böhmen; † 28. April 1940 im Konzentrationslager Sachsenhausen) war ein österreichischer Politiker der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SdP).

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Viktor Stein · Mehr sehen »

Waldemar Grzimek

Waldemar Grzimek (* 5. Dezember 1918 in Rastenburg, Ostpreußen; † 26. Mai 1984 in West-Berlin) war ein deutscher Bildhauer, Keramiker, Lithograph, Holzschneider, Zeichner und Medailleur.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Waldemar Grzimek · Mehr sehen »

Walter Eisfeld

Walter Eisfeld (* 11. Juli 1905 in Halle; † 3. April 1940 in Dachau) war ein deutscher SS-Sturmbannführer und Lagerkommandant des KZ Sachsenhausen und des KZ Neuengamme.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Walter Eisfeld · Mehr sehen »

Walter Winter

Walter Stanoski Winter (* 19. Juni 1919, in Wittmund; † 19. November 2012 in Hamburg) war ein deutscher Sinto, Überlebender des Porajmos und Zeitzeuge.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Walter Winter · Mehr sehen »

Wannseekonferenz

Haus der Wannseekonferenz, Am Großen Wannsee 56/58 (2014) Auf der Wannseekonferenz kamen am 20. Januar 1942 in einer Villa am Großen Wannsee in Berlin 15 hochrangige Vertreter der nationalsozialistischen Reichsregierung und SS-Behörden zusammen, um unter dem Vorsitz von SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich als Präsident von Interpol, und damit Hausherr der IKPK-Wannseevilla, den begonnenen Holocaust an den Juden im Detail zu organisieren und die Zusammenarbeit der beteiligten Instanzen zu koordinieren.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wannseekonferenz · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wehrmacht · Mehr sehen »

Welthauptstadt Germania

Der Begriff Welthauptstadt Germania wird seit der Nachkriegszeit verwendet, um die Machtansprüche des Nationalsozialismus als gigantomanisch zu kennzeichnen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Welthauptstadt Germania · Mehr sehen »

Werwolf (Freischärlerbewegung)

Symbol des Verbandes Die Organisation Werwolf (seltener: Wehrwolf) war eine nationalsozialistische Freischärler- bzw.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Werwolf (Freischärlerbewegung) · Mehr sehen »

Widerstand gegen den Nationalsozialismus

gleichnamigen studentischen Widerstandsgruppe Als Widerstand gegen den Nationalsozialismus wird der Widerstand von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen bezeichnet, der im Gebiet des Deutschen Reiches und in den von der Wehrmacht besetzten Staaten vor und während der Diktatur des Nationalsozialismus gegen das NS-Regime geleistet wurde.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Widerstand gegen den Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Wiktor Iljitsch Prosorowski

Wiktor Iljitsch Prosorowski (* 1901 in Moskau; † 1986 ebenda) war ein sowjetischer Gerichtsmediziner, der Gutachten über deutsche Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg erstellte und als Zeuge beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher die deutschen Besatzer der Täterschaft beim Massaker von Katyn beschuldigte.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wiktor Iljitsch Prosorowski · Mehr sehen »

Wilhelm Kohlen

Wilhelm Kohlen (* 14. Dezember 1896Landkreistag Nordrhein–Westfalen (Hrsg.): Dokumentation über die Landräte und Oberkreisdirektoren in Nordrhein–Westfalen 1845–1991 in Gressenich; † 31. Oktober 1964 ebenda) war ein sozialdemokratischer Politiker und ehrenamtlicher Landrat des Landkreises Aachen.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wilhelm Kohlen · Mehr sehen »

Wilhelm Schuster (Ornithologe)

Buchcover von Wilhelm Schusters Buch ''Wertschätzung der Vögel'' (1906) Wilhelm Schuster bzw.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wilhelm Schuster (Ornithologe) · Mehr sehen »

William Grover-Williams

Großen Preis von Belgien 1931 Williams nach seinem Sieg in Frankreich 1929 William Charles Frederick Grover-Williams (* 16. Januar 1903 in Montrouge; † 18. März 1945 im KZ Sachsenhausen) war ein britisch-französischer Autorennfahrer und SOE-Spion.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und William Grover-Williams · Mehr sehen »

Wittstock/Dosse

Markt mit Rathaus, dahinter Heiliggeistkirche und Gröpertor Wittstock/Dosse ist eine Kleinstadt im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Nordwesten von Brandenburg.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wittstock/Dosse · Mehr sehen »

Wolfgang Benz

Wolfgang Benz (2013) Wolfgang Benz (* 9. Juni 1941 in Ellwangen) ist ein deutscher Historiker der Zeitgeschichte und international anerkannter Vertreter der Vorurteilsforschung, der Antisemitismusforschung und der NS-Forschung.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Wolfgang Benz · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus

KZ-Kennzeichnung „Bibelforscher“ Die Geschichte der Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus ist geprägt von den Konflikten mit den nationalsozialistischen Staatsorganen, unter anderem wegen ihrer Verweigerung des Kriegsdienstes und des Hitlergrußes.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zigeuner

Artikel ''Ziegeuner'', Johann Heinrich Zedler, Universallexicon (1731–1754), bedeutendste deutschsprachige Enzyklopädie im 18. Jahrhundert: "Ziegeuner" als heterogene soziale Gruppe mit den gemeinsamen Merkmalen der Delinquenz und einer nicht ortsfesten Lebensweise Zigeuner ist eine im deutschen Sprachraum seit dem frühen 15.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Zigeuner · Mehr sehen »

Zuchthaus

Das Zuchthaus war ein Gefängnis mit strafverschärfenden Haftbedingungen für Häftlinge, die wegen nicht mit der Todesstrafe bedrohter Verbrechen zu einer Freiheitsstrafe verurteilt waren.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Zuchthaus · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: KZ Sachsenhausen und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Gedenkstätte Sachsenhausen, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, KL Sachsenhausen, Konzentrationslager Sachsenhausen, SS-Übungslager Sachsenhausen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »