Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Job Control Language

Index Job Control Language

Job Control Language (JCL) ist die Steuersprache für Stapelverarbeitungen in einem Großrechnerumfeld und gehört zu den Skriptsprachen.

26 Beziehungen: BAT-Datei, Dienstprogramm, Generation Data Group, Großrechner, IBM, IDCAMS, IEFBR14, Interactive System Productivity Facility, Job (EDV), Job Entry Subsystem, Lademodul, Laufzeitumgebung, Lochkarte, Microsoft Windows, MS-DOS, Multitasking, OS/360, Partitioned Data Set, Return Code, Skriptsprache, Stapelverarbeitung, Syntax, Time-Sharing Option, Unix, Z/OS, Z/VSE.

BAT-Datei

Eine.BAT-Datei (von engl. batch) ist eine Stapelverarbeitungsdatei (auch Batchdatei, Batchskript, Stapelverarbeitungsskript etc.), welche in PC-kompatiblen DOS-Betriebssystemen, OS/2 und Windows ausgeführt werden kann.

Neu!!: Job Control Language und BAT-Datei · Mehr sehen »

Dienstprogramm

Ein Dienstprogramm (auch System- oder Hilfsprogramm) ist ein Computerprogramm, das für den Benutzer beziehungsweise Systemverwalter eines Computers allgemeine, oft systemnahe Aufgaben ausführt.

Neu!!: Job Control Language und Dienstprogramm · Mehr sehen »

Generation Data Group

Generation Data Group (GDG) ist eine Sonderform von Dateien unter Großrechner-Betriebssystemen der IBM-z/OS-Reihe.

Neu!!: Job Control Language und Generation Data Group · Mehr sehen »

Großrechner

Ein Großrechner (engl.: mainframe computer) ist ein komplexes und umfangreiches Computersystem, das weit über die Kapazitäten eines Personal Computers und meist auch über die der typischen Serversysteme hinausgeht.

Neu!!: Job Control Language und Großrechner · Mehr sehen »

IBM

Die International Business Machines Corporation (IBM) ist ein US-amerikanisches IT- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Armonk im US-Bundesstaat New York.

Neu!!: Job Control Language und IBM · Mehr sehen »

IDCAMS

IDCAMS ist ein Dienstprogramm unter dem Großrechner-Betriebssystem IBM-z/OS zum Anlegen und Verwalten von VSAM- und Non-VSAM-Dateien oder von GDGs.

Neu!!: Job Control Language und IDCAMS · Mehr sehen »

IEFBR14

IEFBR14 ist ein Hilfsprogramm, welches in IBM-Großrechnerbetriebssystemen seit OS/360 verwendet wird, wenn mittels JCL Dateioperationen vorgenommen werden sollen.

Neu!!: Job Control Language und IEFBR14 · Mehr sehen »

Interactive System Productivity Facility

Interactive System Productivity Facility (ISPF) ist eine Oberfläche für TSO auf dem IBM-Großrechner unter dem Betriebssystem z/OS und dessen Vorgängern (OS/390, MVS).

Neu!!: Job Control Language und Interactive System Productivity Facility · Mehr sehen »

Job (EDV)

In der Datenverarbeitung bezeichnet Job einen einzelnen, geschlossen vom Betriebssystem im Hintergrund auszuführenden Auftrag.

Neu!!: Job Control Language und Job (EDV) · Mehr sehen »

Job Entry Subsystem

Das Job Entry Subsystem (JES) ist ein Subsystem unter z/OS auf IBM-Großrechnern.

Neu!!: Job Control Language und Job Entry Subsystem · Mehr sehen »

Lademodul

Der Begriff Lademodul (auch Phase genannt) wird zumeist im Umfeld der Betriebssysteme z/OS (früher auch MVS) und BS2000 gebraucht.

Neu!!: Job Control Language und Lademodul · Mehr sehen »

Laufzeitumgebung

Eine Laufzeitumgebung (Abkürzung: RTE oder seltener auch RE), auch Ausführungsumgebung oder seltener Ablaufumgebung, beschreibt die zur Laufzeit von Computerprogrammen verfügbaren und festgelegten Voraussetzungen eines bestimmten Laufzeitsystems.

Neu!!: Job Control Language und Laufzeitumgebung · Mehr sehen »

Lochkarte

Eine Lochkarte (LK) ist ein aus zumeist hochwertigem Karton gefertigter Datenträger, der früher vor allem in der Datenverarbeitung zur Speicherung von Daten und Programmen verwendet wurde.

Neu!!: Job Control Language und Lochkarte · Mehr sehen »

Microsoft Windows

Microsoft Windows (englische Aussprache), bzw.

Neu!!: Job Control Language und Microsoft Windows · Mehr sehen »

MS-DOS

MS-DOS, kurz für Microsoft Disk Operating System, ist Microsofts erstes Betriebssystem für x86-PCs und das Referenzsystem für PC-kompatible DOS-Betriebssysteme.

Neu!!: Job Control Language und MS-DOS · Mehr sehen »

Multitasking

Der Begriff Multitasking (engl.) bzw.

Neu!!: Job Control Language und Multitasking · Mehr sehen »

OS/360

OS/360 ist ein Betriebssystem mit Stapelverarbeitungsfähigkeit von IBM aus den 1960er-Jahren für die System/360-Großrechner.

Neu!!: Job Control Language und OS/360 · Mehr sehen »

Partitioned Data Set

Ein Partitioned Data Set (PDS), umgangssprachlich oft auch als Library oder auch als PO-Datei (partitioned organized) bezeichnet, ist ein Dateisystem auf IBM-Großrechnern, das in einzelne Partitionen (Member genannt) eingeteilt ist.

Neu!!: Job Control Language und Partitioned Data Set · Mehr sehen »

Return Code

Als Return Code – englisch für Rückgabestatus oder auch Rückgabewert – wird allgemeine in der Softwareentwicklung eine kurze Rückmeldung bezeichnet, meist ein Zahlenwert, den ein (untergeordneter) Prozess nach seiner Ausführung an seinen (übergeordneten) Aufrufer zurückgibt.

Neu!!: Job Control Language und Return Code · Mehr sehen »

Skriptsprache

Skriptsprachen (auch Scriptsprachen) sind Programmiersprachen, die vor allem für kleine Programme gedacht sind und meist über einen Interpreter ausgeführt werden.

Neu!!: Job Control Language und Skriptsprache · Mehr sehen »

Stapelverarbeitung

Stapelverarbeitung, auch Batchverarbeitung genannt, ist ein Begriff aus der Datenverarbeitung und bezeichnet die Arbeitsweise von Computerprogrammen, bei der die in einem oder mehreren Datenbeständen als Eingabe bereitgestellte Menge an Aufgaben oder Daten vollständig, automatisch und meist sequenziell verarbeitet wird.

Neu!!: Job Control Language und Stapelverarbeitung · Mehr sehen »

Syntax

Unter Syntax (von de und de) versteht man allgemein ein Regelsystem zur Kombination elementarer Zeichen zu zusammengesetzten Zeichen in natürlichen oder künstlichen Zeichensystemen.

Neu!!: Job Control Language und Syntax · Mehr sehen »

Time-Sharing Option

Die Time-Sharing Option (TSO) ist ein interaktiver Kommandozeileninterpreter für IBM-Großrechner-Betriebssysteme z/OS.

Neu!!: Job Control Language und Time-Sharing Option · Mehr sehen »

Unix

Unix-Befehls ls -l Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer.

Neu!!: Job Control Language und Unix · Mehr sehen »

Z/OS

z/OS ist ein Betriebssystem für IBM-Großrechner, das seit 2001 vertrieben wird.

Neu!!: Job Control Language und Z/OS · Mehr sehen »

Z/VSE

z/VSE (Virtual Storage Extended) ist ein Betriebssystem für IBM-Mainframe-Computer.

Neu!!: Job Control Language und Z/VSE · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »