Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Jakow Michailowitsch Swerdlow

Index Jakow Michailowitsch Swerdlow

Jakow Michailowitsch Swerdlow Jakow Michailowitsch Swerdlow (wiss. Transliteration Jakov Michajlovič Sverdlov; * in Nischni Nowgorod; † 16. März 1919 in Moskau) war ein russischer Revolutionär und führender Politiker der Partei der Bolschewiki sowie etwas mehr als ein Jahr lang Staatsoberhaupt Sowjetrusslands.

87 Beziehungen: Agitation, Alapajewsk, Alexander Fjodorowitsch Kerenski, Allrussisches Zentrales Exekutivkomitee, Bolschewiki, Dmitri Konstantinowitsch Romanow, Elisabeth von Hessen-Darmstadt (1864–1918), Ermordung der Zarenfamilie, Fanny Kaplan, Februarrevolution 1917, Festungshaft, Französische Revolution, Friedensvertrag von Brest-Litowsk, Georgi Michailowitsch Romanow (1863–1919), Geschichte der Juden in Russland, Gouvernement Witebsk, Gravur, Großfürst, Innenministerium der UdSSR, Ipatjew-Haus, Jakow Michailowitsch Jurowski, Jaroslawl, Jekaterinburg, Josef Stalin, Kasan, Klawdija Timofejewna Nowgorodzewa, Kommunistische Partei Russlands, Kommunistische Swerdlow-Universität, Kostroma, Lawrenti Beria, Lew Borissowitsch Kamenew, Linke Sozialrevolutionäre, Louis Antoine de Saint-Just, Lubjanka, Maxim Gorki, Maximilien de Robespierre, Michail Alexandrowitsch Romanow, Michail Iwanowitsch Kalinin, Moskau, NATO, Nekropole an der Kremlmauer, Nestor Machno, Nikolai Michailowitsch Romanow, Nischni Nowgorod, Oblast Swerdlowsk, Oktoberrevolution, Pawel Alexandrowitsch Romanow, Perm (Stadt), Peter-und-Paul-Festung, Prawda, ..., Rat der Volkskommissare, Roter Platz, Roter Terror, Russische Akademie der Wissenschaften, Russische konstituierende Versammlung, Russische Revolution, Russische Revolution 1905, Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik, Sankt Petersburg, Saratow, Sekretariat des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Sowjet, Sowjetrussland, Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands, Sozialrevolutionäre, Spanische Grippe, Swerdlow-Klasse, Tobolsk, Tomsk, Transliteration, Triple Entente, Tscheka, Tscheljabinsk, Turuchansk, Ukraine, Ukrainische Volksrepublik, Verlag, W. Wolodarski, Weiße Armee, Wilhelm II. (Deutsches Reich), Wilhelm von Mirbach-Harff, Wizebsk, Wladimir Iljitsch Lenin, Wolga, Zinovi Pechkoff, 16. März, 1919. Erweitern Sie Index (37 mehr) »

Agitation

Die politische Agitation (lat. agitare ‚aufregen‘, ‚aufwiegeln‘) steht für.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Agitation · Mehr sehen »

Alapajewsk

Alapajewsk ist eine russische Stadt mit Einwohnern (Stand) in der Oblast Swerdlowsk im mittleren Ural, etwa 130 km nordöstlich der Gebietshauptstadt Jekaterinburg.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Alapajewsk · Mehr sehen »

Alexander Fjodorowitsch Kerenski

Alexander Fjodorowitsch Kerenski Alexander Fjodorowitsch Kerenski Alexander Fjodorowitsch Kerenski (wiss. Transliteration Aleksandr Fëdorovič Kerenskij, IPA:; * in Simbirsk; † 11. Juni 1970 in New York, USA) war ein russischer Politiker und zeitweise Chef der Übergangsregierung zwischen Februar- und Oktoberrevolution im Jahr 1917.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Alexander Fjodorowitsch Kerenski · Mehr sehen »

Allrussisches Zentrales Exekutivkomitee

Das Allrussische Zentrale Exekutivkomitee; Transkription: Wserossijskij Zentralny Ispolnitelny Komitet; Abkürzung: ВЦИК; Transkription: WZIK; (auch als Gesamtrussisches Zentrales Exekutivkomitee (GZEK) übersetzt) war von 1917 bis 1937 die oberste gesetzgebende, anordnende und kontrollierende Behörde der Staatsmacht in der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR).

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Allrussisches Zentrales Exekutivkomitee · Mehr sehen »

Bolschewiki

Rykow. Boris Kustodijew, 1920 Die Bolschewiki (wiss. Transliteration Bol’ševiki, IPA:; auch Bolschewisten; wörtlich übersetzt ‚Mehrheitler‘) waren eine radikale Fraktion unter der Führung von Wladimir Iljitsch Lenin innerhalb der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR).

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Bolschewiki · Mehr sehen »

Dmitri Konstantinowitsch Romanow

Großfürst Dmitri Konstantinowitsch Großfürst Dmitri Konstantinowitsch Romanow (* in Strelna bei Sankt Petersburg; † 30. Januar 1919 in Petrograd) war ein Mitglied aus dem Hause Romanow-Holstein-Gottorp.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Dmitri Konstantinowitsch Romanow · Mehr sehen »

Elisabeth von Hessen-Darmstadt (1864–1918)

Elisabeth von Hessen-Darmstadt Prinzessin Elisabeth Alexandra Luise Alice von Hessen-Darmstadt und bei Rhein, Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna (Schreibweise vor 1918 Елісавета Ѳеодоровна) VA (* 1. November 1864 in Darmstadt; † 18. Juli 1918 in Alapajewsk, RSFSR), war eine deutsche Prinzessin und Enkelin von Königin Victoria.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Elisabeth von Hessen-Darmstadt (1864–1918) · Mehr sehen »

Ermordung der Zarenfamilie

Von den Bolschewiki ermordete Romanows und Romanow-Angehörige (rot umrandet) Die Ermordung der Zarenfamilie durch die Bolschewiki ereignete sich in der Nacht von 16.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Ermordung der Zarenfamilie · Mehr sehen »

Fanny Kaplan

Fanny Kaplan 1918 Fanny Kaplan (/ Fanni Jefimowna Kaplan, auch Fanja Kaplan, ursprünglich Фейга Хаимовна Ройдман/ Feiga Chaimowna Roitman, * im Gouvernement Wolhynien, Russisches Kaiserreich, heute Ukraine; † 3. September 1918 in Moskau) war eine russische Anarchistin und Sozialrevolutionärin, die heute vor allem für ihr Attentat auf Lenin bekannt ist, das sie 1918 begangen haben soll.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Fanny Kaplan · Mehr sehen »

Februarrevolution 1917

Demonstration in Petrograd, 1917 Die Februarrevolution (/ Transkription Fevral'skaja revoljuzija) des Jahres 1917 beendete die Zarenherrschaft in Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Februarrevolution 1917 · Mehr sehen »

Festungshaft

Grundsätze für den Vollzug der Festungshaft vom 9. August 1932 (Deutsches Reich) Die Festungshaft (im frühen 19. Jahrhundert in Preußen auch Festungsarrest, in Österreich von etwa 1880 bis in die Zwischenkriegszeit Staatsgefängnis genannt) war eine besondere Form der Freiheitsstrafe.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Festungshaft · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Französische Revolution · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Brest-Litowsk

Der Friedensvertrag von Brest-Litowsk wurde im Ersten Weltkrieg zwischen Sowjetrussland und den Mittelmächten geschlossen.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Friedensvertrag von Brest-Litowsk · Mehr sehen »

Georgi Michailowitsch Romanow (1863–1919)

Walentin Serov Georgi Michailowitsch Romanow, (* in Tiflis; † 30. Januar 1919 in Petrograd) war ein Enkel des Zaren Nikolaus I..

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Georgi Michailowitsch Romanow (1863–1919) · Mehr sehen »

Geschichte der Juden in Russland

Die Geschichte der Juden in Russland beschreibt jüdisches Leben in der Kiewer Rus, dem Zarenreich, der Sowjetunion und dem heutigen Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Geschichte der Juden in Russland · Mehr sehen »

Gouvernement Witebsk

Wappen des Gouvernements Witebsk Karte von 1821 (russisch-polnisch) Das Gouvernement Witebsk (/Witebskaja gubernija) war eine Verwaltungseinheit des Russischen Reiches.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Gouvernement Witebsk · Mehr sehen »

Gravur

Gravieren in Stein Gravurbeispiel Diamantenstichel Gravurbeispiel Vektorgrafik Gravuren sind Einschneidungen von Ornamenten, Schriften und Verzierungen in Metall, z. B.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Gravur · Mehr sehen »

Großfürst

Den Titel Großfürst (russ. Великий Князь als Titel eines bestimmten Herrschers, in normalem Text великий князь – weliki knjas) trugen.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Großfürst · Mehr sehen »

Innenministerium der UdSSR

Emblem des Volkskommissariats für innere Angelegenheiten (NKWD) Das Innenministerium der UdSSR (NKWD, später MWD) ist nach der Oktoberrevolution 1917 in Sowjetrussland aus dem Volkskommissariat für innere Angelegenheiten der RSFSR hervorgegangen.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Innenministerium der UdSSR · Mehr sehen »

Ipatjew-Haus

Das Ipatjew-Haus, benannt nach seinem ehemaligen Besitzer, Ingenieur Nikolai Nikolajewitsch Ipatjew, war ein Haus in der Stadt Jekaterinburg im Ural.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Ipatjew-Haus · Mehr sehen »

Jakow Michailowitsch Jurowski

Jakow Jurowski im Jahr 1918 Jakow Michailowitsch Jurowski, ursprünglich Jankel Chaimowitsch Jurowski, (* in Tomsk; † 2. August 1938 in Moskau), war ein Tschekist und sowjetischer Parteifunktionär.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Jakow Michailowitsch Jurowski · Mehr sehen »

Jaroslawl

Jaroslawl (wiss. Transliteration nach deutscher Norm Jaroslavlʹ, nach internationaler Norm Âroslavlʹ, englische Transkription Yaroslavl) ist eine Großstadt in Russland mit Einwohnern (Stand) und gleichzeitig Hauptstadt der Oblast Jaroslawl.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Jaroslawl · Mehr sehen »

Jekaterinburg

Jekaterinburg (1924–1991 Swerdlowsk, russisch Свердло́вск, hist. auch Katharinenburg) ist eine wichtige Industrie- und Universitätsstadt am Uralgebirge in Russland mit Einwohnern (Stand). Jekaterinburg liegt am Fluss Isset knapp 40 Kilometer östlich der imaginären Trennlinie zwischen Europa und Asien, welche im Westen bei der Stadt Perwouralsk verläuft.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Jekaterinburg · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Josef Stalin · Mehr sehen »

Kasan

Kasan ist die Hauptstadt der Republik Tatarstan in Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Kasan · Mehr sehen »

Klawdija Timofejewna Nowgorodzewa

Klawdija Nowgorodzewa (1905) Klawdija Timofejewna Nowgorodzewa (* 1876 in Jekaterinburg; † 1960) war eine Funktionärin der russischen revolutionären Bewegung und die Lebensgefährtin des Staatsoberhaupts Jakow Swerdlow.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Klawdija Timofejewna Nowgorodzewa · Mehr sehen »

Kommunistische Partei Russlands

Die Kommunistische Partei Russlands (B), KPR (B), mit dem Zusatz (B) für Bolschewiki, war der Name der kommunistischen Partei in Russland zwischen 1918 und 1925.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Kommunistische Partei Russlands · Mehr sehen »

Kommunistische Swerdlow-Universität

Die Kommunistische Swerdlow-Universität war eine sowjetische Universität in Moskau.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Kommunistische Swerdlow-Universität · Mehr sehen »

Kostroma

Kostroma ist eine russische Stadt mit Einwohnern (Stand). Sie liegt etwa 300 Kilometer nordöstlich von Moskau am Zusammenfluss der Wolga und des Flusses Kostroma und ist eine der ältesten und architektonisch reizvollsten russischen Städte sowie Teil der touristischen Route Goldener Ring.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Kostroma · Mehr sehen »

Lawrenti Beria

Swetlana im Arm, der Tochter von Stalin (sitzend im Hintergrund). Lawrenti Beria (/Lawrenti Pawlowitsch Berija; wiss. Transliteration Lavrentij Pavlovič Berija; * in Mercheuli bei Sochumi, Gouvernement Kutaissi, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 23. Dezember 1953 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker und ab 1938 Chef der Geheimdienste der Sowjetunion.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Lawrenti Beria · Mehr sehen »

Lew Borissowitsch Kamenew

Kamenew (links) mit Lenin nach dessen erstem Schlaganfall (1922) Lew Borissowitsch Kamenew (geboren als Leo Rosenfeld; * in Moskau; † 25. August 1936 ebenda) war ein sowjetischer Politiker.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Lew Borissowitsch Kamenew · Mehr sehen »

Linke Sozialrevolutionäre

Die Linken Sozialrevolutionäre (deutsche Transkription: Partija lewych sozijalistow-rewoljuzionerow) waren eine russische revolutionäre Partei in den Jahren 1917 bis 1921, die sich von den Sozialrevolutionären abgespalten hatte.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Linke Sozialrevolutionäre · Mehr sehen »

Louis Antoine de Saint-Just

Louis Antoine Saint-Just,Porträt von Pierre Paul Prud’hon, 1793 Louis-Antoine-Léon de Saint-Just de Richebourg (* 25. August 1767 in Decize bei Nevers; † 28. Juli 1794 in Paris) war ein französischer Politiker zur Zeit der Französischen Revolution.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Louis Antoine de Saint-Just · Mehr sehen »

Lubjanka

Ansicht 2014 Die Lubjanka ist der inoffizielle Name eines am gleichnamigen Platz in Moskau gelegenen Gebäudes.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Lubjanka · Mehr sehen »

Maxim Gorki

Die Unterschrift Maxim Gorkis Maxim Gorki (wissenschaftliche Transliteration Maksim Gor’kij oder Gorkij; * in Nischni Nowgorod; † 18. Juni 1936 in Gorki-10, westlich von Moskau) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Maxim Gorki · Mehr sehen »

Maximilien de Robespierre

rechts Maximilien de Robespierre (* 6. Mai 1758 in Arras; † 28. Juli 1794 in Paris; getauft Maximilien-François-Marie-Isidore), häufig nur Maximilien Robespierre, auch „der Unbestechliche“ genannt, war ein französischer Rechtsanwalt, Revolutionär und führender Politiker der Jakobiner.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Maximilien de Robespierre · Mehr sehen »

Michail Alexandrowitsch Romanow

Michail Alexandrowitsch Romanow. Großfürst Michail von Russland (wiss. Transliteration Mihail Aleksandrovič Romanov; * in Zarskoje Selo; † in der Nacht auf den 13. Juni 1918 nahe Perm) war Bruder von Nikolaus II., dem letzten russischen Zaren.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Michail Alexandrowitsch Romanow · Mehr sehen »

Michail Iwanowitsch Kalinin

Michail Iwanowitsch Kalinin (1920) Michail Iwanowitsch Kalinin (wiss. Transliteration Michail Ivanovič Kalinin; * in Werchnjaja Troiza, Gouvernement Twer; † 3. Juni 1946 in Moskau) war ein sowjetischer Politiker.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Michail Iwanowitsch Kalinin · Mehr sehen »

Moskau

Kreml am Moskwa-Ufer Moskau (Moskwa) ist die Hauptstadt der Russischen Föderation und mit rund 12,4 Millionen Einwohnern (Stand 2017) die zweitgrößte Stadt bzw.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Moskau · Mehr sehen »

NATO

Die NATO („Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. Nordatlantikpakt-Organisation), im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und NATO · Mehr sehen »

Nekropole an der Kremlmauer

Nekropole an der Kremlmauer Die Kremlmauer umgibt den Moskauer Kreml.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Nekropole an der Kremlmauer · Mehr sehen »

Nestor Machno

Nestor Machno 1921 Nestor Iwanowitsch Machno (russisch Нестор Иванович Махно, wiss. Transliteration Nestor Ivanovič Machno; ukrainisch Нестор Іванович Махно, wiss. Transliteration Nestor Ivanovyč Machno; * in Huljajpole, Russisches Kaiserreich (heutige östliche Ukraine); † 6. Juli 1934 in Paris) war ein ukrainischer Anarchist, der zwischen 1917 und 1921 während des russischen Bürgerkriegs zum Anführer der nach ihm benannten Machnowschtschina, einer anarchistischen Volksbewegung in der Ukraine, wurde.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Nestor Machno · Mehr sehen »

Nikolai Michailowitsch Romanow

Nikolai Michailowitsch Romanow, um 1880 Großfürst Nikolai Michailowitsch Romanow (wiss. Transliteration Nikolaj Michajlovič Romanov; * in Zarskoje Selo; † 30. Januar 1919 in Petrograd) war ein russischer General der zaristischen Armee, Historiker und Unternehmer.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Nikolai Michailowitsch Romanow · Mehr sehen »

Nischni Nowgorod

Nischni-Nowgoroder Messe Strelka (Einmündung der Oka in die Wolga) Nischni Nowgorod (1932 bis 1990 Gorki, russisch Го́рький) ist mit Einwohnern (Stand) und mehr als zwei Millionen in der Region die fünftgrößte Stadt Russlands.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Nischni Nowgorod · Mehr sehen »

Oblast Swerdlowsk

Die Oblast Swerdlowsk (/ Swerdlowskaja oblast) ist eine Oblast in Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Oblast Swerdlowsk · Mehr sehen »

Oktoberrevolution

Boris Kustodijew (1920) Die Oktoberrevolution (wiss. Transliteration Oktjabr'skaja Revoljucija v Rossii) vom war die gewaltsame Machtübernahme durch die kommunistischen Bolschewiki unter Führung Wladimir Iljitsch Lenins in Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Oktoberrevolution · Mehr sehen »

Pawel Alexandrowitsch Romanow

Pawel Alexandrowitsch Romanow Großfürst Pawel Alexandrowitsch Romanow, (* in Peterhof; † 30. Januar 1919 in Petrograd) war ein Mitglied aus dem Hause Romanow-Holstein-Gottorp.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Pawel Alexandrowitsch Romanow · Mehr sehen »

Perm (Stadt)

Perm ist eine Stadt in Russland mit Einwohnern (Stand). Die Stadt liegt im Uralvorland an der Kama, etwa 1150 Kilometer Luftlinie nordöstlich von Moskau.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Perm (Stadt) · Mehr sehen »

Peter-und-Paul-Festung

Luftbildaufnahme der Festung Die Peter-und-Paul-Festung (/Petropawlowskaja krepost) ist eine Festungsanlage aus dem frühen 18. Jahrhundert, die den Ursprung und das historische Zentrum der Stadt Sankt Petersburg bildet.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Peter-und-Paul-Festung · Mehr sehen »

Prawda

Die Prawda („Wahrheit“) ist eine russische Tageszeitung, die bereits vor der Februarrevolution 1917 im zaristischen Russland erschienen war und später bis zum Ende der Sowjetunion als Organ der KPdSU Bestand hatte.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Prawda · Mehr sehen »

Rat der Volkskommissare

Eine Sitzung des Rats der Volkskommissare im März 1918 Der Rat der Volkskommissare der Sowjetunion (Transkription: Sowjet Narodnych Komissarow) wurde im Jahr 1917 eingerichtet.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Rat der Volkskommissare · Mehr sehen »

Roter Platz

Roter Platz, Blickrichtung Südost Der Rote Platz bei Nacht Roter Platz, Blickrichtung Nordwest Der Rote Platz (deutsche Transkription Krasnaja ploschtschad, wiss. Transliteration Krasnaja ploščadʹ) ist einer der ältesten und auf Grund seiner Größe, seiner geschichtlichen Bedeutung und der angrenzenden historischen Bauwerke der international berühmteste Platz in Moskau und einer der bekanntesten der Welt.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Roter Platz · Mehr sehen »

Roter Terror

Moissei Urizki. Petrograd. Übersetzung der Inschrift auf dem Transparent: „Tod den Bourgeois und ihren Helfern. Es lebe der Rote Terror.“ (Anfang September 1918) Der Rote Terror war – in erklärter Anknüpfung an die terreur der Französischen Revolution – die von den kommunistischen Bolschewiki nach der Oktoberrevolution 1917 in Russland begonnene Phase, in der sie zur Durchsetzung ihres Machtanspruchs terroristische Mittel gegen von ihnen als konterrevolutionär verstandene Kräfte einsetzten.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Roter Terror · Mehr sehen »

Russische Akademie der Wissenschaften

Die als „Goldenes Hirn“ bezeichnete, 1989 errichtete Zentrale der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau Die Russische Akademie der Wissenschaften (RAW; – Rossijskaja Akademija Nauk, kurz RAN) ist die nationale Akademie der Wissenschaften in Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Russische Akademie der Wissenschaften · Mehr sehen »

Russische konstituierende Versammlung

Die russische konstituierende Versammlung (Wserossijskoje Utschreditelnoje sobranie), auch russische Konstituante, war eine demokratisch gewählte verfassunggebende Körperschaft in Sowjetrussland nach der Oktoberrevolution von 1917.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Russische konstituierende Versammlung · Mehr sehen »

Russische Revolution

kommunistischen Revolution Als Russische Revolution (/ Transkription Russkaja rewoljuzija) bezeichnet man mehrere revolutionäre Umwälzungen in der russischen Geschichte des frühen 20.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Russische Revolution · Mehr sehen »

Russische Revolution 1905

Die Russische Revolution von 1905 (wissenschaftliche Transliteration Revoljucija 1905 godа v Rossii) umfasst eine Reihe von 1905 bis ins Jahr 1907 andauernder revolutionären Unruhen im russischen Kaiserreich, ausgelöst vor allem durch den russisch-japanischen Krieg und den Petersburger Blutsonntag von 1905.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Russische Revolution 1905 · Mehr sehen »

Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik

Die Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR;; Rossijskaja sowetskaja federatiwnaja sozialistitscheskaja respublika) war die älteste, größte und bevölkerungsreichste Unionsrepublik der Sowjetunion (UdSSR).

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Saratow

Saratow ist eine Stadt in der gleichnamigen russischen Oblast.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Saratow · Mehr sehen »

Sekretariat des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion

Das Sekretariat des Zentralkomitees war eine Einrichtung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR) bzw.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sekretariat des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion · Mehr sehen »

Sowjet

Sowjet (‚Rat‘) war die Bezeichnung für bestimmte Verwaltungsorgane in der Sowjetunion.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sowjet · Mehr sehen »

Sowjetrussland

Als Sowjetrussland wurde der von Sowjets (Räten) der Bolschewiki beherrschte Teil des früheren Russischen Reiches vor Errichtung der Sowjetunion (Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken) bezeichnet, also etwa in der Zeit von der Oktoberrevolution 1917 über den Russischen Bürgerkrieg bis zur Unionsverfassung von 1922 (auch informelle Bezeichnung der russischen Regierung vor Gründung der Sowjetunion).

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sowjetrussland · Mehr sehen »

Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands

Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands (SDAPR), (РСДРП/RSDRP) war eine 1898 in Minsk gegründete marxistische politische Partei.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands · Mehr sehen »

Sozialrevolutionäre

Wahlplakat der Partei der Sozialrevolutionäre aus dem Jahr 1917. Auf dem roten Banner steht übersetzt: ''„Im Kampf erringst du dein Recht“'', auf der Erdkugel heißt es: ''„Land und Freiheit“''. Wiktor Michailowitsch Tschernow, der Parteivorsitzende der Sozialrevolutionäre. Aufnahme aus dem Jahr 1917. Jewno Asef, der Chef der Kampforganisation der Sozialrevolutionäre Alexander Fjodorowitsch Kerenski. Aufnahme aus dem Jahr 1917 Die Partei der Sozialrevolutionäre (kurz: Sozialrevolutionäre/SR) war eine linke Partei in Russland, die Ende 1901/Anfang 1902 durch die Vereinigung von verschiedenen Gruppen der Narodniki (russ. Volkstümler) entstand.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Sozialrevolutionäre · Mehr sehen »

Spanische Grippe

Polizisten in Seattle während der Spanischen Grippe im Dezember 1918 Walter Reed Hospital, Washington DC Die Spanische Grippe war eine Pandemie, die durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde und zwischen 1918 und 1920 mindestens 25 Millionen, nach einer Bilanz der Fachzeitschrift Bulletin of the History of Medicine vom Frühjahr 2002 sogar knapp 50 Millionen Todesopfer forderte.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Spanische Grippe · Mehr sehen »

Swerdlow-Klasse

Projekt 68bis oder, nach dem Typschiff, Swerdlow-Klasse, war eine Klasse von Leichten Kreuzern der sowjetischen Marine im Kalten Krieg.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Swerdlow-Klasse · Mehr sehen »

Tobolsk

Tobolsk ist eine russische Stadt in der Oblast Tjumen östlich des Uralgebirges mit Einwohnern (Stand). Sie liegt gegenüber der Mündung des Tobol in den Irtysch.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Tobolsk · Mehr sehen »

Tomsk

Tomsk ist eine Großstadt in der Oblast Tomsk im Westteil Sibiriens und im Mittelteil Russlands.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Tomsk · Mehr sehen »

Transliteration

Transliteration (von ‚hinüber‘ und litera (auch littera) ‚Buchstabe‘) bezeichnet in der angewandten Linguistik die buchstabengetreue Übertragung von Wörtern aus einer Schrift in eine andere (z. B. griech. φ als ph, runisch ᛜ als ng). Dabei werden gegebenenfalls diakritische Zeichen eingesetzt, sodass eine eindeutige Rückübertragung möglich wird.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Transliteration · Mehr sehen »

Triple Entente

Personifikationen Russlands (Mitte), Frankreichs (links) und Großbritanniens (rechts) auf einem russischen Poster, 1914 Die Triple Entente (kurz nur: Entente, von „Einvernehmen“, „Vereinbarung“, „Absprache“) war ein informelles Bündnis zwischen dem Vereinigten Königreich, Frankreich und Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Triple Entente · Mehr sehen »

Tscheka

WeTscheKa ist die Abkürzung für die Außerordentliche Allrussische Kommission zur Bekämpfung von Konterrevolution, Spekulation und Sabotage (russ. Wserossijskaja tschreswytschainaja komissija po borbe s kontrrewoljuziej, spekuljaziej i sabotaschem), die nach der Oktoberrevolution am 20. Dezember 1917 gegründete Staatssicherheit Sowjetrusslands, auf deren Tradition sich die politische Polizei der Ende 1922 gegründeten Sowjetunion berief.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Tscheka · Mehr sehen »

Tscheljabinsk

Tscheljabinsk (wiss. Transliteration Čeljabinsk) ist eine russische Großstadt am Ural mit 1.191.994 Einwohnern (2016) und somit die neuntgrößte Stadt Russlands.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Tscheljabinsk · Mehr sehen »

Turuchansk

Turuchansk ist eine Siedlung in der Region Krasnojarsk, Russland.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Turuchansk · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Ukraine · Mehr sehen »

Ukrainische Volksrepublik

Ukrajinska Narodna Respublika – UNR (ukrainisch Українська Народна Республіка), zu Deutsch Ukrainische Volksrepublik (auch als Ukrainische Nationalrepublik oder Volksrepublik Ukraine bekannt), war der erste ukrainische Nationalstaat.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Ukrainische Volksrepublik · Mehr sehen »

Verlag

Ein Verlag ist ein Medienunternehmen, das Werke der Literatur, Kunst, Musik, Unterhaltung oder Wissenschaft vervielfältigt und verbreitet.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Verlag · Mehr sehen »

W. Wolodarski

W. Wolodarski W. Wolodarskij war der Deckname von Mojsej Markowitsch Goldstein (russisch Моисей Маркович Гольдштейн; * in Ostropol, Russisches Reich; † 20. Juni 1918 in Petrograd), einem russischen Revolutionär.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und W. Wolodarski · Mehr sehen »

Weiße Armee

Als Weiße Armee (– Originalschreibweise: Бѣлая армія), auch Weiße Garde, bezeichnet man die Truppen der russischen Weißen Bewegung, die im Russischen Bürgerkrieg (1918–1922) gegen die Bolschewiki kämpften und deren Hauptkontrahenten waren.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Weiße Armee · Mehr sehen »

Wilhelm II. (Deutsches Reich)

Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Wilhelm II. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Wilhelm von Mirbach-Harff

Wilhelm von Mirbach-Harff, 1917 Wilhelm Graf von Mirbach-Harff (* 2. Juli 1871 in Bad Ischl; † 6. Juli 1918 in Moskau) war ein deutscher Diplomat und Botschafter.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Wilhelm von Mirbach-Harff · Mehr sehen »

Wizebsk

Wizebsk bzw.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Wizebsk · Mehr sehen »

Wladimir Iljitsch Lenin

Wladimir Iljitsch Lenin (1920) Lenins Unterschrift Lenin,, wiss.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Wladimir Iljitsch Lenin · Mehr sehen »

Wolga

Die Wolga (mordwinisch Рав,, mari Юл, Rha) ist ein Fluss im europäischen Teil Russlands.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Wolga · Mehr sehen »

Zinovi Pechkoff

Zinovi Pechkoff Zinovi Pechkoff, ursprünglich Sinowi Alexejewitsch Peschkow (* 16. Oktober 1884 in Nischni Nowgorod; † 27. November 1966 in Paris) war ein französischer Offizier und Diplomat russischer Herkunft.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und Zinovi Pechkoff · Mehr sehen »

16. März

Der 16.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und 16. März · Mehr sehen »

1919

Keine Beschreibung.

Neu!!: Jakow Michailowitsch Swerdlow und 1919 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Jakob Sverdlov, Jakob Swerdlow, Jakov Michajlovitsch Sverdlov, Jakov Sverdlov, Jakow Swerdlow, Sverdlov.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »