Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Jagd

Index Jagd

Ein Jäger beobachtet vom Hochsitz aus die Umgebung mit einem Fernglas Damschaufler Jägerin und Stöberhunde mit moderner Ausrüstung (Quelle: Mross/DJV) Jäger in Pakistan Jäger in Kenia Jagd ist das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch Jäger.

345 Beziehungen: Aborigines, Abschussplan, Abzugeisen, Ackerbau, Adel, Albrecht Dürer, Altsteinzeit, Angeln (Fischfang), Ansitzjagd, Ansprechen (Jagd), Arbeit (Philosophie), Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft, Artemis, Artenvielfalt, Aufbruch (Jagd), Augustus Saint-Gaudens, Ausbildungsberuf, Austrian Literature Online, Álvar Núñez Cabeza de Vaca, Ökologie, Ökologischer Jagdverband, Ökologisches Gleichgewicht, Ökosystem, Österreich, Baltikum, Bären, Bürger, Bürgerjagd, Befriedeter Bezirk (Jagdrecht), Beizjagd, Belletristik, Berlin, Berliner Eisen (Jagd), Berliner Morgenpost, Beutegreifer, Biodiversität, Biologische Schädlingsbekämpfung, Biotop, Blei, Bleifreie Munition, Bleivergiftung, Bogen (Waffe), Bohuslän, Brache, Bracke (Hund), Brackierjagd, Bruno Liljefors, Buchecker, Bundesamt für Naturschutz, Bundesforstverwaltung, ..., Bundesinstitut für Risikobewertung, Bundesjagdgesetz, Bundesverfassungsgericht, Buschieren, Carl Alexander Krethlow, Carl Arnold Willemsen, Carl Otto Fey, Carlo Consiglio, Damhirsch, Decke (Textilie), Delikatesse, Der Spiegel, Deutsche Demokratische Republik, Deutsche Jagd-Zeitung, Deutsche Wiedervereinigung, Deutscher Forstwirtschaftsrat, Deutscher Jagdverband, Deutschland, Diana, Die Welt, Dimitrij von Prokofieff, Domestizierung, Drückjagd, Ehrenkodex, Eigenjagd, Eigentum, Emil Hünten, Entenvögel, Environmental Toxicology and Chemistry, Erik Zimen, Ernährung des Menschen, Ertragskraft, Eugène Delacroix, Europäische Sumpfschildkröte, Europäischer Dachs, Evolution, Fahrlässige Tötung, Fangstein, Fauna, Fährte, Föderalismusreform, Fell, Ferdinand von Raesfeld, Fernglas, Feudalismus, Flöte, Fleisch, Flora, Forstamt, Forstkultur, Forstwirtschaft, Forstzeitung, Frans Snyders, Frühmittelalter, Frettchen, Frettchenjagd, Fritz Nüßlein, Frondienst, Fuchsprellen, Gemarkung, Gemeinschaftlicher Jagdbezirk, Genremalerei, Georg Ludwig Hartig, Gerhard Henkel, Gerhard Stinglwagner, Germanus von Auxerre, Geweih, Greifvögel, Großtrappe, Grundeigentum, Grundrechte, Gunnar Tilander, Handwerk, Hans Carl von Carlowitz, Hasen, Hauptbaumart, Höhlenmalerei, Hecke, Hege, Heiliger, Hektar, Helmut F. Kaplan, Heribert Kalchreuter, Hermann Göring, Hetzjagd, Hobby, Hochkultur (Geschichtswissenschaft), Hochsitz, Hohe Jagd, Homo heidelbergensis, Horn, Horst Stern, Hubertus von Lüttich, Ilse Haseder, Immobiliarmiete, Internationaler Rat zur Erhaltung der Jagd und des Wildes, Intraspezifische Konkurrenz, Iwan (Heiliger), Jagd, Jagd im Frühen Ägypten, Jagdaufseher, Jagdausübungsrecht, Jagdausstellung, Jagdbezirk, Jagdgelegenheit, Jagdgenossenschaft, Jagdgesetz, Jagdhund, Jagdliches Brauchtum, Jagdliteratur, Jagdpacht, Jagdrecht, Jagdrecht (Österreich), Jagdrecht (Deutschland), Jagdrecht (Schweiz), Jagdschein, Jagdschutz (Jagd), Jagdtrophäe, Jagdwaffe, Jagdzeug, Jagen Weltweit, Jan Fyt, Jäger, Jäger (Zeitschrift), Jäger und Sammler, Jäger-Palette, Jägersprache, Jägerstiftung natur+mensch, Jean Siméon Chardin, José Ortega y Gasset, Josef H. Reichholf, Jungpaläolithikum, Kalifornischer Kondor, Kaninchen, Kardinalfehler, Kastenfalle, Körperschaftswald, Kesseltreiben, Klaus Rudolf Werhand, Kleidung, Klerus, Knochen, Kopfjagd, Krasnolessje, Krieg und Frieden, Kult, Kulturgeschichte, Kupferstich, Kurt G. Blüchel, Kurt Lindner (Jagdwissenschaftler), Laie, Land (Deutschland), Landwirtschaft, Lanze von Lehringen, Laufhund, Länderei, Lew Nikolajewitsch Tolstoi, Lockjagd, Louvre, Luxemburg, Magdalénien, Magie, Manfred Schatz, Martin von Tours, Menschenrechte, Menschheitsgeschichte, Metropolitan Museum of Art, Mittelalter, Mittelhochdeutsch, Mittelsteinzeit, Mythologie, Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeit (Forstwirtschaft), Naturschutz, Naturverjüngung, Nähen, Neandertaler, Nießbrauch, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Oblast Kaliningrad, Ostpreußen, Parforcejagd, Pathozentrismus, Patrone (Munition), Paul Müller (Biologe), Peter Paul Rubens, Peter Singer, Petersfels, Polen, Pommern, Populationsdynamik, Prädator, Privatwald, Privileg, Rabenvögel, Raubzeug, Römisch-katholische Kirche, Rechtssubjekt, Reh, Renaturierung, Revierjagdsystem, Revierjäger, Revolutionen 1848/1849, Riegeljagd, Rominter Heide, Rotfuchs, Rothirsch, Rumänien, Russland, Saarland, Sämling, Schädlingsbekämpfung, Schälung, Schöninger Speere, Schönwald (Bayern), Schlagbaum (Jagd), Schmerzempfinden von Tieren, Schonzeit, Schorfheide, Schrotkugel, Schuh, Schutzpatron, Seeadler (Art), Sehne (Anatomie), Sesshaftigkeit, Singvögel, Slowakei, Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Spätantike, Speziesismus, Sport, Staatsforst, Statistische Signifikanz, Stillleben, Strafaussetzung zur Bewährung (Deutschland), Tacitus, Territorialstaat, Tierfalle, Tierhaltung, Tiermalerei, Tierrechte, Tierschutz, Tierschutzgesetz (Deutschland), Tollwut, Tourismus, Très Riches Heures, Treiber (Jagd), Ukraine, Umweltbundesamt (Deutschland), University of Wisconsin–Madison, Unsere Jagd, Verbiss, Verbissschutz, Verfassungsbeschwerde, Vergrämung, Viehgatter, Vogelfang, Volksjagd, Volkswehr, Vorsätzliche Tötung (Schweiz), Vorstehhund, Waffe, Waidgerechtigkeit, Wald, Waldbau, Walter Frevert, Waschbär, Wasservogel, Würde, Wense (Osterheide), Werkzeug, Werner Rösener, Wiener Neustädter Tierschützerprozess, Wild, Wild und Hund, Wildacker, Wildbannforst, Wildbret, Wilderei, Wildkatze, Wildschaden, Wildunfall, Wildwechsel, Wilhelm Bode (Forstmann), Winterfütterung, Wippbrettfalle, Wolf, Wolfgang Fremuth, Wolfsgrube, Zaun, Zeit des Nationalsozialismus, Zelt, Zucht, Zunft. Erweitern Sie Index (295 mehr) »

Aborigines

Flagge der Aborigines Die Aborigines (englisch, „Ureinwohner“) sind die Ureinwohner Australiens.

Neu!!: Jagd und Aborigines · Mehr sehen »

Abschussplan

date.

Neu!!: Jagd und Abschussplan · Mehr sehen »

Abzugeisen

Das Abzugeisen ist eine zu den Totfangfallen gehörige Art von Schlagfalle, die zur Fallenjagd auf Raubwild verwendet wird.

Neu!!: Jagd und Abzugeisen · Mehr sehen »

Ackerbau

Traditioneller Ackerbau im Sudan mit dem Grabstock Unter landwirtschaftlichem Ackerbau versteht man die Produktion von Kulturpflanzen zur Gewinnung von Pflanzenerträgen auf dafür bearbeiteten Äckern.

Neu!!: Jagd und Ackerbau · Mehr sehen »

Adel

Der Adel (oder edili ‚Edles Geschlecht, die Edelsten‘) ist eine „sozial exklusive Gruppe mit gesellschaftlichem Vorrang“, die Herrschaft ausübt und diese in der Regel innerfamiliär tradiert.

Neu!!: Jagd und Adel · Mehr sehen »

Albrecht Dürer

Selbstbildnis'' (Münchner Selbstbildnis), Öl auf Leinwand (1500), Alte Pinakothek, München. Die Zentralperspektive war ein wichtiges Thema für Dürer Dürers Monogramm (1498) Dürerwappen, gemalt von einem unbekannten Glasmaler Albertina, Wien ''Weiher im Walde'', Aquarell um 1495, British Museum, London gouachiertes Aquarell auf Papier, Albertina, Wien Nationalgalerie, Prag Das Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg, ab 1509 die Wohn- und Arbeitsstätte Dürers ''Das Jüngste Gericht'', Holzschnitt (ca. 1510), aus ''Die kleine Passion'' Kunst­histo­risches Museum Wien ''Der heilige Hieronymus im Gehäus'', Kupferstich (1514) Bildnis der Mutter, 1514, Kohlezeichnung, 421 × 303 mm, Kupferstichkabinett Berlin Dürer zeigt auf seine Milz, Skizze Grabinschrift des Dürer-Grabes in Nürnberg Albrecht Dürer der Jüngere (auch Duerer; * 21. Mai 1471 in Nürnberg; † 6. April 1528 ebenda) war ein deutscher Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker.

Neu!!: Jagd und Albrecht Dürer · Mehr sehen »

Altsteinzeit

Die Altsteinzeit – fachsprachlich Paläolithikum, von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – war die erste und längste Periode der Urgeschichte und bezeichnet in Europa und Asien jeweils den ältesten Abschnitt der Steinzeit.

Neu!!: Jagd und Altsteinzeit · Mehr sehen »

Angeln (Fischfang)

Flussangler Jigging-Angler in Australien Unter Angeln oder Sportfischen versteht man die Ausübung der Fischerei mit einer oder mehreren Handangeln.

Neu!!: Jagd und Angeln (Fischfang) · Mehr sehen »

Ansitzjagd

Kanzel Offener Hochsitz Verblendeter Erdsitz/Ansitzzelt Die Ansitzjagd ist in Deutschland und auch anderen Ländern eine der am weitesten verbreiteten Jagdarten.

Neu!!: Jagd und Ansitzjagd · Mehr sehen »

Ansprechen (Jagd)

Das Ansprechen bezeichnet in der Jägersprache die präzise Beobachtung, Beurteilung und Identifizierung von Wild vor der Schussabgabe durch den Jäger.

Neu!!: Jagd und Ansprechen (Jagd) · Mehr sehen »

Arbeit (Philosophie)

Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft.

Neu!!: Jagd und Arbeit (Philosophie) · Mehr sehen »

Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft

Die Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft e. V.

Neu!!: Jagd und Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft · Mehr sehen »

Artemis

„Artemis Rospigliosi“, ''Louvre,'' Paris Didrachme von Ephesos mit Bild der Göttin Artemis, ca. 258–202 v. Chr. Artemis ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Jagd, des Waldes und des Mondes sowie die Hüterin der Frauen und Kinder.

Neu!!: Jagd und Artemis · Mehr sehen »

Artenvielfalt

Artenvielfalt, auch Artendiversität genannt, ist ein Maß für die Vielfalt der biologischen Arten innerhalb eines Lebensraumes oder geographischen Gebietes und somit für die Vielfalt von Flora und Fauna.

Neu!!: Jagd und Artenvielfalt · Mehr sehen »

Aufbruch (Jagd)

Mit der Öffnung der Bauchhöhle können Eingeweide und Innereien entfernt werden. Der Jäger hat das Herz des Tieres in der Hand Aufbruch bezeichnet die Eingeweide von erlegtem Wild und die Entfernung derselben aus dem Wildkörper.

Neu!!: Jagd und Aufbruch (Jagd) · Mehr sehen »

Augustus Saint-Gaudens

Saint-Gaudens an seiner Drehbank beim Schleifen von Kameen um 1866 Augustus Saint-Gaudens (* 1. März 1848 in Dublin; † 3. August 1907 in Cornish, New Hampshire) war US-amerikanischer Bildhauer des 19. Jahrhunderts, der auch Münzbilder schuf.

Neu!!: Jagd und Augustus Saint-Gaudens · Mehr sehen »

Ausbildungsberuf

Ausbildungsberufe sind die beruflichen Tätigkeiten, die im Rahmen eines Ausbildungsverhältnisses im dualen System erlernt werden können.

Neu!!: Jagd und Ausbildungsberuf · Mehr sehen »

Austrian Literature Online

Austrian Literature Online (ALO) ist ein österreichisches Digitalisierungsprojekt der Universitätsbibliothek Innsbruck und der Universitätsbibliothek Graz sowie der Johannes-Kepler-Universität Linz.

Neu!!: Jagd und Austrian Literature Online · Mehr sehen »

Álvar Núñez Cabeza de Vaca

Álvar Núñez Cabeza de Vaca Álvar Núñez Cabeza de Vaca (* um 1490 in Jerez de la Frontera (Andalusien); † um 1557 in Sevilla) war ein spanischer Seefahrer und Entdecker.

Neu!!: Jagd und Álvar Núñez Cabeza de Vaca · Mehr sehen »

Ökologie

115px 125px 67px 173px 244px Aspekte ökologischer Forschung Die Ökologie (oikos ‚Haus‘, ‚Haushalt‘ und λόγος logos ‚Lehre‘; also „Lehre vom Haushalt“) ist gemäß ihrer ursprünglichen Definition eine wissenschaftliche Teildisziplin der Biologie, welche die Beziehungen von Lebewesen (Organismen) untereinander und zu ihrer unbelebten Umwelt erforscht.

Neu!!: Jagd und Ökologie · Mehr sehen »

Ökologischer Jagdverband

Der Ökologische Jagdverband (ÖJV) ist ein 1988 als Alternative zum DJV gegründeter deutscher Jagdverband, der sich der ökologischen Jagd verpflichtet hat.

Neu!!: Jagd und Ökologischer Jagdverband · Mehr sehen »

Ökologisches Gleichgewicht

Ein Ökosystem befindet sich im ökologischen Gleichgewicht, wenn sich sein Zustand ohne von außen einwirkende Störungen nicht verändert.

Neu!!: Jagd und Ökologisches Gleichgewicht · Mehr sehen »

Ökosystem

Ökosystem (oikós,Haus‘ und σύστημα sýstema „das Zusammengestellte“ „das Verbundene“) ist ein Fachbegriff der ökologischen Wissenschaften.

Neu!!: Jagd und Ökosystem · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Jagd und Österreich · Mehr sehen »

Baltikum

Lage des Baltikums in Europa. (Von Nord nach Süd: Estland, Lettland, Litauen). Das Baltikum ist ein Gebiet in Europa, zu dem heute die Staaten Estland, Lettland und Litauen gerechnet werden.

Neu!!: Jagd und Baltikum · Mehr sehen »

Bären

Brillenbär (''Tremarctos ornatus'') Die Bären (Ursidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora).

Neu!!: Jagd und Bären · Mehr sehen »

Bürger

Als Bürger werden die Angehörigen eines Staates und einer Kommune bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Bürger · Mehr sehen »

Bürgerjagd

Bürgerjagd bezeichnet historisch eine Situation in Europa, in der den dort ansässigen Bürgern das Jagdausübungsrecht gewährt wurde, oder wo die Jagd von Bürgern, und nicht dem Adel, ausgeübt wurde.

Neu!!: Jagd und Bürgerjagd · Mehr sehen »

Befriedeter Bezirk (Jagdrecht)

Als Befriedeter Bezirk werden nach Satz 1 Bundesjagdgesetz (BJagdG) und den Jagdgesetzen der Bundesländer Grundflächen bezeichnet, auf denen die Jagdausübung ruht, das heißt Jagdhandlungen nicht ohne weitere Erlaubnis vorgenommen werden dürfen.

Neu!!: Jagd und Befriedeter Bezirk (Jagdrecht) · Mehr sehen »

Beizjagd

Falkner mit Steinadler Die Falknerei ist das Abrichten, die Pflege und das Jagen mit Hilfe eines Greifvogels, die Beizjagd.

Neu!!: Jagd und Beizjagd · Mehr sehen »

Belletristik

Zur Belletristik werden im Buchhandel die verschiedenen Formen der Unterhaltungsliteratur gezählt wie beispielsweise die literarischen Genres Roman und Erzählung.

Neu!!: Jagd und Belletristik · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Jagd und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Eisen (Jagd)

Das Berliner Eisen, auch Schwanenhals genannt, ist eine Falle, die zum Fangen von Raubtieren dient.

Neu!!: Jagd und Berliner Eisen (Jagd) · Mehr sehen »

Berliner Morgenpost

Die Berliner Morgenpost ist eine deutsche regionale Tageszeitung im Großraum Berlin.

Neu!!: Jagd und Berliner Morgenpost · Mehr sehen »

Beutegreifer

Beutegreifer ist ein Kunstwort, das den umgangssprachlichen Begriff „Raubtier“ (nicht die mit dem biologischen Begriff gemeinte Ordnung der Säugetiere) ersetzen soll.

Neu!!: Jagd und Beutegreifer · Mehr sehen »

Biodiversität

Berliner Naturkundemuseum Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß der UN-Biodiversitätskonvention (Convention on Biological Diversity, CBD) „die Variabilität unter lebenden Organismen jeglicher Herkunft, darunter unter anderem Land-, Meeres- und sonstige aquatische Ökosysteme und die ökologischen Komplexe, zu denen sie gehören“.

Neu!!: Jagd und Biodiversität · Mehr sehen »

Biologische Schädlingsbekämpfung

Unter biologischer Schädlingsbekämpfung versteht man die bewusste Einbringung von Viren oder Lebewesen durch den Menschen, um die Population bestimmter („schädlicher“) Tiere oder Pflanzen zu dezimieren (Schädlingsbekämpfung).

Neu!!: Jagd und Biologische Schädlingsbekämpfung · Mehr sehen »

Biotop

Feuchtwiese in Nordwestdeutschland mit Wiesenschaumkraut und Sumpfdotterblume (Calthion) Der oder das Biotop (bíos „Leben“ und τόπος tópos „Ort“) ist ein bestimmter Lebensraum einer Lebensgemeinschaft (Biozönose) in einem Gebiet.

Neu!!: Jagd und Biotop · Mehr sehen »

Blei

Blei ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pb und der Ordnungszahl 82.

Neu!!: Jagd und Blei · Mehr sehen »

Bleifreie Munition

Militärische M855A1 5,56×45-mm-NATO-Munition mit bleifreiem Geschoss. Bleifreie Munition verwendet man aus Gründen des Umwelt- und Gesundheitsschutzes.

Neu!!: Jagd und Bleifreie Munition · Mehr sehen »

Bleivergiftung

Bei der Bleivergiftung oder dem Saturnismus handelt es sich um eine akute oder chronische Vergiftung durch die Aufnahme von metallischem Blei oder Bleiverbindungen.

Neu!!: Jagd und Bleivergiftung · Mehr sehen »

Bogen (Waffe)

Hunnischer Kompositbogen Der Bogen (Plural: Bogen oder Bögen), seltener auch verdeutlichend Pfeilbogen genannt, ist eine Abschussvorrichtung für Pfeile.

Neu!!: Jagd und Bogen (Waffe) · Mehr sehen »

Bohuslän

Bohuslän ist eine historische Provinz (schwedisch landskap) in Schweden.

Neu!!: Jagd und Bohuslän · Mehr sehen »

Brache

Eine Brache (regional auch Gstettn) ist ein aus wirtschaftlichen, regenerativen oder anderen Gründen unbestelltes Grundstück (Acker oder Wiese).

Neu!!: Jagd und Brache · Mehr sehen »

Bracke (Hund)

Kurzhaarige Istrische Bracke Bracke bezeichnet einen bestimmten Typ der Jagdhunde.

Neu!!: Jagd und Bracke (Hund) · Mehr sehen »

Brackierjagd

Die Brackierjagd oder laute Jagd ist eine Jagdart mit speziellen Jagdhunden, Bracken.

Neu!!: Jagd und Brackierjagd · Mehr sehen »

Bruno Liljefors

Bruno Liljefors Liljefors in seinem Atelier in Österbybruk Bruno Andreas Liljefors (* 14. Mai 1860 in Uppsala; † 18. Dezember 1939 in Stockholm) war ein schwedischer Maler, der hauptsächlich durch seine realistischen Tierdarstellungen bekannt wurde.

Neu!!: Jagd und Bruno Liljefors · Mehr sehen »

Buchecker

Bucheckern Bucheckern einzeln Geröstete Bucheckern Bucheckern sind die Früchte der Rotbuche (Fagus sylvatica).

Neu!!: Jagd und Buchecker · Mehr sehen »

Bundesamt für Naturschutz

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) ist eine deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Neu!!: Jagd und Bundesamt für Naturschutz · Mehr sehen »

Bundesforstverwaltung

Die Bundesforstverwaltung – früher ein Teil der Bundesvermögensverwaltung – betreut seit 1953 den Staatswald des Bundes, den sogenannten Bundesforst.

Neu!!: Jagd und Bundesforstverwaltung · Mehr sehen »

Bundesinstitut für Risikobewertung

Der BfR-Standort in Berlin-Jungfernheide region.

Neu!!: Jagd und Bundesinstitut für Risikobewertung · Mehr sehen »

Bundesjagdgesetz

Das Bundesjagdgesetz (BJagdG) ist seit der Föderalismusreform 2006 ein der Abweichungsgesetzgebung der Länder unterliegendes Bundesgesetz der konkurrierenden Gesetzgebung, welches in Deutschland das Jagdrecht regelt.

Neu!!: Jagd und Bundesjagdgesetz · Mehr sehen »

Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ist in der Bundesrepublik Deutschland das Verfassungsgericht des Bundes.

Neu!!: Jagd und Bundesverfassungsgericht · Mehr sehen »

Buschieren

Das Buschieren ist eine Jagdart mit dem Vorstehhund, aber auch dem Stöberhund unter der Flinte.

Neu!!: Jagd und Buschieren · Mehr sehen »

Carl Alexander Krethlow

Carl Alexander Krethlow (* 12. Januar 1965 in Bern) ist ein Schweizer Militärhistoriker.

Neu!!: Jagd und Carl Alexander Krethlow · Mehr sehen »

Carl Arnold Willemsen

Carl Arnold Willemsen (* 29. März 1902 in Uerdingen; † 10. August 1986 in Bonn) war ein deutscher Historiker, der insbesondere für seine langjährige Beschäftigung mit der Architektur im Umfeld Kaiser Friedrichs II. in Süditalien bekannt ist.

Neu!!: Jagd und Carl Arnold Willemsen · Mehr sehen »

Carl Otto Fey

Carl Otto Fey (* 1894 in Düsseldorf; † 1971 in Altenkirchen) war ein Maler und Zeichner der Düsseldorfer Schule.

Neu!!: Jagd und Carl Otto Fey · Mehr sehen »

Carlo Consiglio

Carlo Consiglio (* 24. Januar 1929 in Rom) ist ein Professor der Zoologie in Rom.

Neu!!: Jagd und Carlo Consiglio · Mehr sehen »

Damhirsch

Der Damhirsch (Dama dama) ist ein mittelgroßer Hirsch.

Neu!!: Jagd und Damhirsch · Mehr sehen »

Decke (Textilie)

Ein Hopi beim Weben einer Decke (1879) Eine textile Decke ist ein entsprechend dem Verwendungszweck zugeschnittenes Stück Stoff, mit dem, wie der Name aussagt, etwas überdeckt wird.

Neu!!: Jagd und Decke (Textilie) · Mehr sehen »

Delikatesse

Als Delikatesse (von frz. délicat ‚fein, delikat, empfindlich, heikel, zart‘, délicatesse ‚Feingefühl, Zierlichkeit, Feinheit, Behutsamkeit‘) bezeichnet man seit dem späten 16. Jahrhundert erlesene Dinge.

Neu!!: Jagd und Delikatesse · Mehr sehen »

Der Spiegel

Das Spiegel-Gebäude in Hamburg Der Spiegel (Eigenschreibweise: DER SPIEGEL) ist ein deutsches Nachrichtenmagazin, das im Spiegel-Verlag in Hamburg erscheint und weltweit vertrieben wird.

Neu!!: Jagd und Der Spiegel · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Jagd und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutsche Jagd-Zeitung

Die Deutsche Jagdzeitung ist eine deutschsprachige, monatlich seit 1981 erscheinende Special-Interest-Zeitschrift für Jäger, die im Paul Parey Zeitschriftenverlag in Singhofen/Taunus herausgegeben wird.

Neu!!: Jagd und Deutsche Jagd-Zeitung · Mehr sehen »

Deutsche Wiedervereinigung

Saarstatut) Das Brandenburger Tor mit Quadriga in Berlin, Wahrzeichen des wiedervereinigten Deutschlands Die deutsche Wiedervereinigung oder deutsche Vereinigung (in der Gesetzessprache Herstellung der Einheit Deutschlands) war der durch die friedliche Revolution in der DDR angestoßene Prozess der Jahre 1989 und 1990, der zum Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 führte.

Neu!!: Jagd und Deutsche Wiedervereinigung · Mehr sehen »

Deutscher Forstwirtschaftsrat

Logo Deutscher Forstwirtschaftsrat Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) ist die Vertretung aller mit der Forstwirtschaft und dem Wald befassten Akteure in der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Jagd und Deutscher Forstwirtschaftsrat · Mehr sehen »

Deutscher Jagdverband

Der Deutsche Jagdverband e.V. – Vereinigung der deutschen Landesjagdverbände für den Schutz von Wild, Jagd und Natur (bis zum 31. Juli 2013 in Marburg Deutscher Jagdschutzverband) ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und die Vereinigung von 15 deutschen Landesjagdverbänden.

Neu!!: Jagd und Deutscher Jagdverband · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Jagd und Deutschland · Mehr sehen »

Diana

Diana von Versailles(1.–2. Jahrhundert, Louvre, Paris) Diana als Jägerin(römisches Mosaik, 2. Jahrhundert) Rubens: Diana als Jägerin(Privatsammlung, Madrid) Diana ist in der römischen Mythologie die Göttin der Jagd, des Mondes und der Geburt, Beschützerin der Frauen und Mädchen.

Neu!!: Jagd und Diana · Mehr sehen »

Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE.

Neu!!: Jagd und Die Welt · Mehr sehen »

Dimitrij von Prokofieff

Dimitrij von Prokofieff (* 9. Oktober 1879 in Nikolajew, Südukraine; † 16. November 1950 in Kevelaer) war ein Maler aus altem russischen Adel.

Neu!!: Jagd und Dimitrij von Prokofieff · Mehr sehen »

Domestizierung

Domestizierung (auch Domestikation, zu „häuslich“) ist ein innerartlicher Veränderungsprozess von Wildtieren oder Wildpflanzen, bei dem diese durch den Menschen über Generationen hinweg von der Wildform genetisch isoliert werden.

Neu!!: Jagd und Domestizierung · Mehr sehen »

Drückjagd

Die Drückjagd ist eine Form der Gesellschaftsjagd, meist im Wald.

Neu!!: Jagd und Drückjagd · Mehr sehen »

Ehrenkodex

Der Ehrenkodex (auch frz. Comment) ist ein oftmals ungeschriebenes Regelwerk über Wohlverhalten.

Neu!!: Jagd und Ehrenkodex · Mehr sehen »

Eigenjagd

Eine Eigenjagd ist ein Jagdbezirk, in dem der Eigentümer oder alleinige Nutznießer nicht nur das Jagdrecht besitzt, sondern auch das Jagdausübungsrecht unmittelbar selbst besitzt.

Neu!!: Jagd und Eigenjagd · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Jagd und Eigentum · Mehr sehen »

Emil Hünten

''Emil Hünten'', zeitgenössischer Holzschnitt von Richard Brend’amour Johann Emil Hünten (* 19. Januar 1827 in Paris; † 1. Februar 1902 in Düsseldorf) war ein Maler, Zeichner und Illustrator der Düsseldorfer Schule.

Neu!!: Jagd und Emil Hünten · Mehr sehen »

Entenvögel

Die Familie der Entenvögel (Anatidae) ist die artenreichste aus der Ordnung der Gänsevögel (Anseriformes).

Neu!!: Jagd und Entenvögel · Mehr sehen »

Environmental Toxicology and Chemistry

Environmental Toxicology and Chemistry, abgekürzt Environ.

Neu!!: Jagd und Environmental Toxicology and Chemistry · Mehr sehen »

Erik Zimen

Erik Zimen (* 12. Mai 1941 in Berlin; † 19. Mai 2003 in Grillenöd bei Haarbach in Niederbayern) war ein Verhaltensforscher, der insbesondere über die Haustierwerdung und die Verhaltensgenetik der Wölfe und der Haushunde arbeitete.

Neu!!: Jagd und Erik Zimen · Mehr sehen »

Ernährung des Menschen

Milchprodukte, Obst und Gemüse Die Ernährung des Menschen, bestehend aus Getränken und Nahrungsmitteln, dient dem Mensch zum Aufbau seines Körpers sowie der Aufrechterhaltung seiner Lebensfunktionen.

Neu!!: Jagd und Ernährung des Menschen · Mehr sehen »

Ertragskraft

Ertragskraft (Profitabilität) ist die langfristig nachhaltige Gewinnerzielungsmöglichkeit eines Unternehmens.

Neu!!: Jagd und Ertragskraft · Mehr sehen »

Eugène Delacroix

Eugène Delacroix, Fotografie von Nadar, 1858 Ferdinand Victor Eugène Delacroix (* 26. April 1798 in Charenton-Saint-Maurice, einem Vorort von Paris; † 13. August 1863 in Paris) war einer der bedeutendsten französischen Maler und gilt wegen der Lebhaftigkeit seiner Vorstellungskraft und wegen seines großzügigen Umgangs mit den Farben als Wegbereiter des Impressionismus.

Neu!!: Jagd und Eugène Delacroix · Mehr sehen »

Europäische Sumpfschildkröte

Die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) ist eine kleine bis mittelgroße, fleischfressende und überwiegend im Wasser lebende Schildkröte.

Neu!!: Jagd und Europäische Sumpfschildkröte · Mehr sehen »

Europäischer Dachs

Der Europäische Dachs (Meles meles) ist ein Raubtier aus der Familie der Marder und eine von vier Arten der Gattung Meles, die noch bis Anfang der 2000er Jahre in einer Art zusammengefasst waren.

Neu!!: Jagd und Europäischer Dachs · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Jagd und Evolution · Mehr sehen »

Fahrlässige Tötung

Fahrlässige Tötung ist eine Straftat aus dem Bereich der Tötungsdelikte (Delikte mit Todesfolge) in Zusammenhang mit Fahrlässigkeit (mangelnder Umsicht und Sorgfalt) und steht damit in klarem Gegensatz zu den vorsätzlichen Tötungen.

Neu!!: Jagd und Fahrlässige Tötung · Mehr sehen »

Fangstein

Der Fangstein wurde ab etwa 5000 v. Chr.

Neu!!: Jagd und Fangstein · Mehr sehen »

Fauna

Darstellung der Fauna Australiens und Ozeaniens im schwedischsprachigen Konversationslexikon Nordisk familjebok (1876) Fauna (auch Tierwelt) bezeichnet die Gesamtheit aller Tiere in einem Gebiet oder im engeren Sinne alle Tierarten in diesem Gebiet.

Neu!!: Jagd und Fauna · Mehr sehen »

Fährte

Spur eines Hasen:a. bei der Äsung (Futtersuche)b. normaler Laufc. bei Flucht Als Fährte werden die auf dem Erdboden oder im Schnee hinterlassenen Trittsiegel („Fußabdrücke“) eines Lebewesens inklusive der anhaftenden Duftmoleküle bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Fährte · Mehr sehen »

Föderalismusreform

Die Föderalismusreform, seit Verwirklichung der Föderalismusreform II auch als Föderalismusreform I bezeichnet, ist eine Änderung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland, die die Beziehungen zwischen Bund und Ländern betrifft.

Neu!!: Jagd und Föderalismusreform · Mehr sehen »

Fell

Schaffellhändler, Skulptur in Leinefelde Als Fell bezeichnet man (laut der Definition von Dathe/Schöps) die Haut von Säugetieren ab einer Haardichte von 50 bis 400 Haaren pro Quadratzentimeter.

Neu!!: Jagd und Fell · Mehr sehen »

Ferdinand von Raesfeld

„Ferdinand von Raesfeld auf dem Schnepfenstrich“, Gemälde von Ernst-Hugo von Stenglin Ferdinand-August Albert Maria von Raesfeld (* 29. September 1855 in Dorsten; † 6. Mai 1929 in Marquartstein) war ein preußischer Forstmeister, Jäger und Autor von Standardwerken der deutschsprachigen Jagdliteratur.

Neu!!: Jagd und Ferdinand von Raesfeld · Mehr sehen »

Fernglas

Theaterglas (frühes 20. Jahrhundert) Ein Fernglas ist ein tragbares, in der Regel freihändig verwendbares Fernrohr.

Neu!!: Jagd und Fernglas · Mehr sehen »

Feudalismus

Der Ausdruck Feudalismus (lat. feudum/feodum ‚Lehen‘) bezeichnet in den Sozialwissenschaften vor allem die Gesellschafts- und Wirtschaftsform des europäischen Mittelalters.

Neu!!: Jagd und Feudalismus · Mehr sehen »

Flöte

Eine Flöte, mittelhochdeutsch Floite, Vloite, Flaute (aus dem altfranzösischen flaüte bzw. dem lateinischen flatuare und flatare: „wiederholt blasen“, „kontinuierlich blasen“, Frequentativa von flare: „blasen“) ist ein Ablenkungs-Aerophon, bei dem ein Luftstrom über eine Kante (Schneide) geführt wird, an der er in Schwingung gerät (vergleiche die Artikel Holzblasinstrument und Pfeife).

Neu!!: Jagd und Flöte · Mehr sehen »

Fleisch

Zwei rohe Stücke Fleisch Fleisch (von ahd. fleisc) bezeichnet im Allgemeinen Weichteile von Mensch und Tieren.

Neu!!: Jagd und Fleisch · Mehr sehen »

Flora

Vereinfachtes Schema der Flora einer Insel mit all ihren Pflanzenarten Als Flora (auch Pflanzenwelt) wird der Bestand an Pflanzensippen (z. B. Familien, Gattungen, Arten und Unterarten) einer bestimmten Region beziehungsweise die systematische Beschreibung ihrer Gesamtheit bezeichnet (vgl. dagegen Vegetation).

Neu!!: Jagd und Flora · Mehr sehen »

Forstamt

Thüringisches Forstamt Paulinzella Hessisches Forstamt Vöhl Forstamt Chausseehaus Das Forstamt ist eine Forstbehörde oder eine Verwaltungseinheit, die für die Betreuung bestimmter Waldflächen zuständig ist.

Neu!!: Jagd und Forstamt · Mehr sehen »

Forstkultur

In der Forstwirtschaft wird als Kultur (Forstkultur) ein Jungwuchs bezeichnet, der durch künstliche Verjüngung (Pflanzung oder Saat) entstanden ist.

Neu!!: Jagd und Forstkultur · Mehr sehen »

Forstwirtschaft

Forstarbeiten in Österreich Die Wald- oder Forstwirtschaft als Teil der Volkswirtschaft bedeutet das planmäßige Handeln des wirtschaftenden Menschen im Wald.

Neu!!: Jagd und Forstwirtschaft · Mehr sehen »

Forstzeitung

Die Forstzeitung ist eine seit 1883 bestehende Fachzeitschrift des Österreichischen Agrarverlags.

Neu!!: Jagd und Forstzeitung · Mehr sehen »

Frans Snyders

Anthonis van Dyck: ''Bildnis des Frans Snyders und seiner Frau (Ausschnitt)'' Hirschjagd Frans Snyders (getauft: 11. November 1579 in Antwerpen; † 19. August 1657 in Antwerpen) war ein flämischer Maler.

Neu!!: Jagd und Frans Snyders · Mehr sehen »

Frühmittelalter

Reichenauer Schule, um 1000) Frühmittelalter oder frühes Mittelalter ist eine moderne Bezeichnung für den ersten der drei großen Abschnitte des Mittelalters, bezogen auf Europa und den Mittelmeerraum für die Zeit von ca.

Neu!!: Jagd und Frühmittelalter · Mehr sehen »

Frettchen

Das Frettchen (Mustela putorius furo), auch Frett (von frz. furet, spätlat. furetus, zu lat. fur „Dieb“) ist die domestizierte Form der Mustela-Untergattung Putorius (Iltisse).

Neu!!: Jagd und Frettchen · Mehr sehen »

Frettchenjagd

Zur Jagd abgerichtetes Frettchen in der Hand des Jägers Frettchenjagd (Frettieren) ist eine Jagdart, bei der mit Frettchen Baujagd auf Wildkaninchen betrieben wird.

Neu!!: Jagd und Frettchenjagd · Mehr sehen »

Fritz Nüßlein

Fritz Nüßlein (* 1. Juni 1899 in Regensburg; † 30. Januar 1984 in Hann. MündenHeinrich Rubner: Fritz Nüßlein, in ders.: Hundert bedeutende Forstleute Bayerns (1875 bis 1970). Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München 1994, S. 275) war ein deutscher Jagd- und Forstwissenschaftler.

Neu!!: Jagd und Fritz Nüßlein · Mehr sehen »

Frondienst

Der Frondienst (vom mittelhochdeutschen vrôn.

Neu!!: Jagd und Frondienst · Mehr sehen »

Fuchsprellen

Ein Fuchsprellen im frühen 18. Jahrhundert, Abbildung in ''Der Vollkommene Teutsche Jäger'' von Johann Friedrich von Flemming, Leipzig 1719 Fuchsprellen im Dresdner Schloss, 1678, Abbildung in ''Die durchlauchtigste Zusammenkunfft'' von Gabriel Tzschimmer, Nürnberg 1680 Das Fuchsprellen war vom 16.

Neu!!: Jagd und Fuchsprellen · Mehr sehen »

Gemarkung

Eine Gemarkung (auch Markung, in der Schweiz auch Gemarchen, in Österreich Katastralgemeinde) ist eine Flächeneinheit des Liegenschaftskatasters.

Neu!!: Jagd und Gemarkung · Mehr sehen »

Gemeinschaftlicher Jagdbezirk

Einen gemeinschaftlichen Jagdbezirk gemäß BJagdG bilden als Jagdgenossenschaft i. S. v.

Neu!!: Jagd und Gemeinschaftlicher Jagdbezirk · Mehr sehen »

Genremalerei

Gaspare Traversi: ''Die Wahrsagerin'', um 1750 Rudolf Epp: ''Junge Frau beim Häkeln'', um 1890 Carl Spitzweg: ''Zeitungsleser im Garten'', 1847 Franz Defregger: ''Wallfahrer'' Ein Genrebild (franz.: Tableau de genre; zu lat.: genus ‚Art‘, ‚Geschlecht‘; veraltet: Sittenbild; entsprechend Sittenmalerei zum Begriff Genremalerei) ist die gemalte Abbildung einer Alltagsszene – zum Beispiel Menschengruppen, Szenen und Handlungen – als Schilderung von Lebensformen eines Volkes und seiner landschaftlichen, Arbeits- oder Wohnumgebung.

Neu!!: Jagd und Genremalerei · Mehr sehen »

Georg Ludwig Hartig

Georg Ludwig Hartig Das Hartighaus in Dillenburg. In dem um 1723 gebauten Fachwerkhaus richtete Georg Ludwig Hartig eine Forstschule ein Georg Ludwig Hartig (* 2. September 1764 in Gladenbach; † 2. Februar 1837 in Berlin) war einer der bedeutendsten deutschen Forstwissenschaftler.

Neu!!: Jagd und Georg Ludwig Hartig · Mehr sehen »

Gerhard Henkel

Gerhard Henkel (* 28. September 1943 in Fürstenberg, Westfalen) ist Geograph und Universitätsprofessor der Universität Duisburg-Essen.

Neu!!: Jagd und Gerhard Henkel · Mehr sehen »

Gerhard Stinglwagner

Gerhard K. F. Stinglwagner (* 1941) ist ein deutscher Autor.

Neu!!: Jagd und Gerhard Stinglwagner · Mehr sehen »

Germanus von Auxerre

Statue des hl. Germanus in der Kirche von Trébédan, Bretagne St-Germain-l’Auxerrois in Paris Germanus von Auxerre (* um 378 in Auxerre; † 31. Juli 448 (oder schon 437) in Ravenna) war ein spätantiker Bischof.

Neu!!: Jagd und Germanus von Auxerre · Mehr sehen »

Geweih

Geweih des Hirsches Das Geweih ist der aus Knochensubstanz jährlich neu gebildete „Kopfschmuck“ männlicher Hirsche (Cerviden).

Neu!!: Jagd und Geweih · Mehr sehen »

Greifvögel

Die Greifvögel (Accipitriformes) sind eine Ordnung größtenteils fleischfressender Vögel.

Neu!!: Jagd und Greifvögel · Mehr sehen »

Großtrappe

Fliegende Großtrappen Großtrappe aus einem Aufzuchtprogramm im ehem. Bezirk Magdeburg, 1981 Jungvogel der Großtrappe Gelege, Sammlung Museum Wiesbaden Die Großtrappe (Otis tarda) ist ein Vogel aus der Familie der Trappen (Otididae).

Neu!!: Jagd und Großtrappe · Mehr sehen »

Grundeigentum

Grundeigentum (Grundvermögen; umgangssprachlich auch Grundbesitz) ist das Eigentum an Grundstücken, grundstücksgleichen Rechten oder beschränkten dinglichen Rechten.

Neu!!: Jagd und Grundeigentum · Mehr sehen »

Grundrechte

Französische Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte 1789 Grundrechte sind wesentliche Rechte, die Mitgliedern der Gesellschaft gegenüber Staaten als beständig, dauerhaft und einklagbar garantiert werden.

Neu!!: Jagd und Grundrechte · Mehr sehen »

Gunnar Tilander

Artur Gunnar Tilander (* 22. Juli 1894 in Tranemo (Gemeinde); † 13. Juni 1973) war ein schwedischer Romanist.

Neu!!: Jagd und Gunnar Tilander · Mehr sehen »

Handwerk

Symbol des Handwerks Schmiede-Vorführung Schreiner-Arbeit an einem Windfang Historisches Handwerk: Böttcherei oder Fassbinderei Als Handwerk (von mittelhochdeutsch hant-werc, eine Lehnübersetzung zu lateinisch opus manuum und cheirurgía „Handarbeit“) werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen.

Neu!!: Jagd und Handwerk · Mehr sehen »

Hans Carl von Carlowitz

Porträt von Hans Carl von Carlowitz Hans Carl von Carlowitz, eigentlich Johann „Hannß“ Carl von Carlowitz, (* in Oberrabenstein; † 3. März 1714 in Freiberg) war ein deutscher Kameralist, königlich-polnischer und kurfürstlich-sächsischer Kammer- und Bergrat sowie Oberberghauptmann des Erzgebirges.

Neu!!: Jagd und Hans Carl von Carlowitz · Mehr sehen »

Hasen

Hasenschädel Florida-Waldkaninchen (''Sylvilagus floridanus'') Die Hasen (Leporidae, von lateinisch lepus.

Neu!!: Jagd und Hasen · Mehr sehen »

Hauptbaumart

Die Rotbuche gilt in Mitteleuropa als Hauptbaumart. Der Begriff Hauptbaumart (forstlich auch Hauptholzart oder Hauptwirtschaftsbaumart genannt) wird sowohl in der Vegetationskunde als auch in der Forstwirtschaft verwendet.

Neu!!: Jagd und Hauptbaumart · Mehr sehen »

Höhlenmalerei

Die Höhlenmalerei ist ein Genre der Felsbilder, die an Wänden von Höhlen oder Abris aufgebracht wurden.

Neu!!: Jagd und Höhlenmalerei · Mehr sehen »

Hecke

Heckenlandschaft nördlich des Corn Du (Brecon-Beacons-Nationalpark, Wales) Heckenlandschaft im Isarwinkel/Bayern Eine Hecke (von althochdeutsch: hegga.

Neu!!: Jagd und Hecke · Mehr sehen »

Hege

Als Hege werden im Jagdrecht Maßnahmen zusammengefasst, die die Lebensgrundlage von Wild betreffen.

Neu!!: Jagd und Hege · Mehr sehen »

Heiliger

Teresia Benedicta vom Kreuz. Diese Heiligen bezeichnet die katholische Kirche auch als Patrone Europas. Als Heiliger wird ein Mensch bezeichnet, der als einer Gottheit besonders nahestehend beziehungsweise als in religiöser und ethischer Hinsicht vorbildlich angesehen wird.

Neu!!: Jagd und Heiliger · Mehr sehen »

Hektar

Das oder der Hektar, schweizerisch die Hektare (Einzahl), ist eine Maßeinheit der Fläche mit dem Einheitenzeichen ha.

Neu!!: Jagd und Hektar · Mehr sehen »

Helmut F. Kaplan

Helmut Friedrich Kaplan (* 13. Oktober 1952 in Salzburg) ist ein österreichischer Autor, der sich hauptsächlich mit Tierrechten und Ethik befasst.

Neu!!: Jagd und Helmut F. Kaplan · Mehr sehen »

Heribert Kalchreuter

Heribert Kalchreuter (* 13. März 1939 in Heidenheim an der Brenz; † 14. März 2010 in der Dominikanischen Republik) war ein deutscher Jagdwissenschaftler und Wildbiologe.

Neu!!: Jagd und Heribert Kalchreuter · Mehr sehen »

Hermann Göring

Göring in Augsburg im Mai 1945 nach seiner Verhaftung Unterschrift von Hermann Göring Hermann Wilhelm Göring (* 12. Januar 1893 in Rosenheim; † 15. Oktober 1946 in Nürnberg) war ein führender deutscher nationalsozialistischer Politiker.

Neu!!: Jagd und Hermann Göring · Mehr sehen »

Hetzjagd

Als Hetzjagd wird eine Jagdart von Beutegreifern und Menschen bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Hetzjagd · Mehr sehen »

Hobby

Ein Hobby (deutscher Plural: Hobbys) ist eine Freizeitbeschäftigung, die der Ausübende freiwillig und regelmäßig betreibt, die dem eigenen Vergnügen oder der Entspannung dient und zum eigenen Selbstbild beiträgt, also einen Teil seiner Identität darstellt.

Neu!!: Jagd und Hobby · Mehr sehen »

Hochkultur (Geschichtswissenschaft)

Als Hochkultur wird in der Geschichtswissenschaft eine frühe Gesellschaftsordnung bezeichnet, die komplexer als andere Kulturen war und sich gegenüber ihren Vorgängern und Nachbarn unter anderem durch die folgenden Merkmale auszeichnet.

Neu!!: Jagd und Hochkultur (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Hochsitz

Hochsitz Bei einem Hochsitz (auch Jagd- oder Jägersitz sowie Hochstand) handelt es sich um eine jagdliche Einrichtung für die Ansitzjagd.

Neu!!: Jagd und Hochsitz · Mehr sehen »

Hohe Jagd

Als Hohe Jagd wird die Jagd auf Hochwild bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Hohe Jagd · Mehr sehen »

Homo heidelbergensis

Der Unterkiefer von Mauer (Original) Homo heidelbergensis („Heidelbergmensch“) ist eine ausgestorbene Hominini-Art der Gattung Homo.

Neu!!: Jagd und Homo heidelbergensis · Mehr sehen »

Horn

Ein Schottisches Hochlandrind, zu dessen typischen Merkmalen die langen Hörner gehören ''Elasmotherium sibiricum,'' Illustration zu einem Vertreter der ''Elasmotheriinae'' (†) Horn abgelöst vom Schädel eines Steinbocks Horn nennt man den Auswuchs am Kopf der Hornträger und der Nashörner.

Neu!!: Jagd und Horn · Mehr sehen »

Horst Stern

Horst Stern (1997) Horst Stern (geboren am 24. Oktober 1922 in Stettin) ist ein deutscher Wissenschaftsjournalist, Filmemacher und Schriftsteller.

Neu!!: Jagd und Horst Stern · Mehr sehen »

Hubertus von Lüttich

Meisters des Marienlebens), um 1463–1480 Die Bekehrung des heiligen Hubertus in einer mittelalterlichen Handschrift Mittelalterliche Darstellung des heiligen Huberts (13. Jh.) Hubertus von Lüttich (* um 655 in Toulouse; † 30. Mai 727 der Überlieferung nach im heutigen Tervuren bei Brüssel, Belgien) war Bischof von Maastricht und Lüttich.

Neu!!: Jagd und Hubertus von Lüttich · Mehr sehen »

Ilse Haseder

Ilse Haseder (* 1953) ist Autorin mehrerer Lexika im Themenbereich Jagd und Forst.

Neu!!: Jagd und Ilse Haseder · Mehr sehen »

Immobiliarmiete

Immobiliarmiete (kurz: Miete) bezeichnet die entgeltliche Überlassung von Wohnräumen und Grundstücken sowie das Mieten von Geschäftsräumen.

Neu!!: Jagd und Immobiliarmiete · Mehr sehen »

Internationaler Rat zur Erhaltung der Jagd und des Wildes

Der Internationale Rat zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) (englisch: International Council for Game and Wildlife Conservation, französisch: Conseil International de la Chasse et de la Conservation du Gibier) ist ein politisch unabhängiges, gemeinnütziges Beratungsorgan mit dem Ziel der Erhaltung des Wildes durch die Förderung der nachhaltigen Nutzung von Flora und Fauna.

Neu!!: Jagd und Internationaler Rat zur Erhaltung der Jagd und des Wildes · Mehr sehen »

Intraspezifische Konkurrenz

Intraspezifische Konkurrenz (auch innerartliche Konkurrenz) ist der ökologische Wettbewerb um Lebensraum und Ressourcen innerhalb von Populationen, also zwischen mehreren Individuen einer Art.

Neu!!: Jagd und Intraspezifische Konkurrenz · Mehr sehen »

Iwan (Heiliger)

Bild der heilige Iwan bei der Quelle in Svatý Jan pod Skalou Der heilige Iwan ist ein legendärer böhmischer Einsiedler.

Neu!!: Jagd und Iwan (Heiliger) · Mehr sehen »

Jagd

Ein Jäger beobachtet vom Hochsitz aus die Umgebung mit einem Fernglas Damschaufler Jägerin und Stöberhunde mit moderner Ausrüstung (Quelle: Mross/DJV) Jäger in Pakistan Jäger in Kenia Jagd ist das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen, Erlegen und Aneignen von Wild durch Jäger.

Neu!!: Jagd und Jagd · Mehr sehen »

Jagd im Frühen Ägypten

Fragment der Jäger-Palette, auf der Jäger in traditioneller Ausstattung dargestellt werden. Die Jagd war in der Prädynastik und in der Frühzeit Ägyptens eines der wichtigsten kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ereignisse.

Neu!!: Jagd und Jagd im Frühen Ägypten · Mehr sehen »

Jagdaufseher

Ein Jagdaufseher ist eine vom Jagdausübungsberechtigten, also dem Revierpächter eingesetzte Person, deren Aufgabe die Wahrnehmung der Revieraufsicht und des Jagdschutzes ist.

Neu!!: Jagd und Jagdaufseher · Mehr sehen »

Jagdausübungsrecht

Das Jagdausübungsrecht umfasst im Jagdwesen in Deutschland nach Abs. 3 Bundesjagdgesetz die gesetzliche Befugnis des Jagdausübungsberechtigten zur Ausübung der Jagd.

Neu!!: Jagd und Jagdausübungsrecht · Mehr sehen »

Jagdausstellung

Jagdausstellungen sind jagdbezogene Ausstellungen, die der Öffentlichkeitsarbeit über das gesamte Jagdwesen dienen und als Fachmessen eine Marktübersicht über das Jagdzubehör geben.

Neu!!: Jagd und Jagdausstellung · Mehr sehen »

Jagdbezirk

Karte eines Jagdbezirks (1790) Ein Jagdbezirk ist nach dem Bundesjagdgesetz in Deutschland ein Gebiet, in dem die Jagd ausgeübt wird.

Neu!!: Jagd und Jagdbezirk · Mehr sehen »

Jagdgelegenheit

Eine Jagdgelegenheit ist die Möglichkeit, in einem Revier als Jagdgast die Jagd auszuüben.

Neu!!: Jagd und Jagdgelegenheit · Mehr sehen »

Jagdgenossenschaft

Gedenkstein der Jagdgenossenschaft Radensdorf, einem Stadtteil von Lübben (Spreewald) Jagdgenossenschaften sind in Deutschland Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Neu!!: Jagd und Jagdgenossenschaft · Mehr sehen »

Jagdgesetz

Das Jagdgesetz beinhaltet die jeweiligen Regelungen des Jagdrechts einer Nation oder Region.

Neu!!: Jagd und Jagdgesetz · Mehr sehen »

Jagdhund

Ein Labrador Retriever mit apportierter Tafelente Als Jagdhund wird ein Hund bezeichnet, der dem Menschen – in der heutigen Zeit dem Jäger – im weitesten Sinne als Gehilfe bei der Jagd dient.

Neu!!: Jagd und Jagdhund · Mehr sehen »

Jagdliches Brauchtum

Das jagdliche Brauchtum beschreibt die Summe der traditionellen Verhaltensweisen und Gepflogenheiten im Jagdwesen, die Jäger untereinander und während der Jagd ausüben.

Neu!!: Jagd und Jagdliches Brauchtum · Mehr sehen »

Jagdliteratur

Die Jagdliteratur sind gedruckte und handgeschriebene Schriften jeglicher Art mit Bezug zur Jagd.

Neu!!: Jagd und Jagdliteratur · Mehr sehen »

Jagdpacht

Die Jagdpacht ist in Deutschland eine Sonderform der Pacht und ist in § 11 Bundesjagdgesetz (BJagdG) geregelt.

Neu!!: Jagd und Jagdpacht · Mehr sehen »

Jagdrecht

Mit dem Begriff Jagdrecht werden zwei verschiedene Sachverhalte beschrieben.

Neu!!: Jagd und Jagdrecht · Mehr sehen »

Jagdrecht (Österreich)

In Österreich gilt im Jagdrecht das Prinzip der Revierjagd.

Neu!!: Jagd und Jagdrecht (Österreich) · Mehr sehen »

Jagdrecht (Deutschland)

Mit dem Begriff Jagdrecht werden zwei verschiedene Sachverhalte beschrieben.

Neu!!: Jagd und Jagdrecht (Deutschland) · Mehr sehen »

Jagdrecht (Schweiz)

In der Schweiz setzt sich das Jagdrecht einerseits aus den Bestimmungen des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel aus dem Jahr 1986 mit zugehöriger Verordnung von 1988 und anderseits aus den Jagdgesetzen der einzelnen Kantone mit zugehörigen Verordnungen und Verfügungen zusammen.

Neu!!: Jagd und Jagdrecht (Schweiz) · Mehr sehen »

Jagdschein

Jagdschein der Bundesrepublik Deutschland Der Jagdschein ist in Deutschland die Urkunde, mit der ihr Inhaber die Zulassung zur Jagdausübung erhält.

Neu!!: Jagd und Jagdschein · Mehr sehen »

Jagdschutz (Jagd)

Der Jagdschutz umfasst nach Bestimmung durch das Bundesjagdgesetz und die Jagdgesetze der deutschen Bundesländer den Schutz des Wildes vor Wilderern, Futternot, Wildseuchen, wildernden Hunden und Katzen.

Neu!!: Jagd und Jagdschutz (Jagd) · Mehr sehen »

Jagdtrophäe

Jagdtrophäen Eine Jagdtrophäe ist ein Zier- und Sammlerobjekt, das aus einem erlegten Tier gewonnen wird und dem Jäger dieses Tieres als Trophäe zusteht.

Neu!!: Jagd und Jagdtrophäe · Mehr sehen »

Jagdwaffe

Hartig-Denkmal in Darmstadt Jagdwaffen sind Waffen, die zur Jagd verwendet werden oder zur Jagd geeignet sind.

Neu!!: Jagd und Jagdwaffe · Mehr sehen »

Jagdzeug

Jagdzeug ist die Sammelbezeichnung für alle Gerätschaften und Material, das für die Durchführung einer Jagd gebraucht wird.

Neu!!: Jagd und Jagdzeug · Mehr sehen »

Jagen Weltweit

Das Magazin Jagen Weltweit ist eine deutschsprachige, seit 1990 zweimonatlich erscheinende Zeitschrift für Auslandsjäger, die im Paul Parey Zeitschriftenverlag in Singhofen/Taunus herausgegeben wird.

Neu!!: Jagd und Jagen Weltweit · Mehr sehen »

Jan Fyt

''Großer Hund, Zwerg und Knabe'', 1652 ''Jagdbeute'', 1649 Jan (oder Johannes) Fyt (oder Fijt) (* 15. März 1611 in Antwerpen; † 11. September 1661 ebenda) war ein flämischer Maler.

Neu!!: Jagd und Jan Fyt · Mehr sehen »

Jäger

Hund, 1912 Fotografie von Rudolf Dührkoop Als Jäger (auch Weidmann oder Waidmann) wird eine Person bezeichnet, die auf die Jagd geht, das heißt Wild mit einer geeigneten Jagdwaffe erlegt oder in Tierfallen fängt.

Neu!!: Jagd und Jäger · Mehr sehen »

Jäger (Zeitschrift)

Die Zeitschrift JÄGER.

Neu!!: Jagd und Jäger (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Jäger und Sammler

Angehörige der Hadza im afrikanischen Tansania, eines der letzten Völker, die als traditionelle Jäger und Sammler leben Für viele nordische Indigene ist die Jagd eine wichtige zusätzliche Selbstversorgung … (Grönland-Inuit) … Das Gleiche gilt für die Sammeltätigkeit, die traditionell von Frauen ausgeführt wird (Chanten aus Westsibirien) Als Jäger und Sammler oder Wildbeuter und Feldbeuter werden in der Anthropologie und Ethnologie (Völkerkunde) lokale Gemeinschaften und indigene Völker bezeichnet, die ihre Nahrung größtenteils durch die Jagd auf Wildtiere, den Fischfang sowie durch das Sammeln von wildwachsenden Pflanzen oder Kleintieren erwirtschaften.

Neu!!: Jagd und Jäger und Sammler · Mehr sehen »

Jäger-Palette

Die Jäger-Palette, auch Löwenjagd-Palette (engl. Hunter´s palette oder Lion´s hunt palette) ist eine dekorierte Prunkpalette der Prädynastischen Zeit Ägyptens (um 3.100 v. Chr.). Das Objekt ist nach der komplexen und kunstvoll ausgeführten Darstellung einer frühägyptischen Jagd benannt, doch bisher nicht eindeutig interpretiert.

Neu!!: Jagd und Jäger-Palette · Mehr sehen »

Jägersprache

Die Jägersprache oder Waidmannssprache ist als Sondersprache eine Fachsprache, oder auch Berufssprache, die sich aus Fachwörtern aus dem Bereich der Jagd bildet und von Jägern als solche benutzt wird.

Neu!!: Jagd und Jägersprache · Mehr sehen »

Jägerstiftung natur+mensch

Die Jägerstiftung natur+mensch – gemeinsam Zukunft stiften (kurz: Jägerstiftung) ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts.

Neu!!: Jagd und Jägerstiftung natur+mensch · Mehr sehen »

Jean Siméon Chardin

Selbstporträt mit Brille, 1775, Musée du Louvre, Paris Jean Siméon Chardin (* 2. November 1699 in Paris; † 6. Dezember 1779 ebenda), fälschlicherweise auch schon zu seinen Lebzeiten Jean-Baptiste-Siméon Chardin genannt, war der große Individualist unter den französischen Malern des 18.

Neu!!: Jagd und Jean Siméon Chardin · Mehr sehen »

José Ortega y Gasset

José Ortega y Gasset José Ortega y Gasset (* 9. Mai 1883 in Madrid; † 18. Oktober 1955 ebenda) war ein spanischer Philosoph, Soziologe und Essayist.

Neu!!: Jagd und José Ortega y Gasset · Mehr sehen »

Josef H. Reichholf

Josef H. Reichholf (2009) Josef Helmut Reichholf (* 17. April 1945 in Aigen am Inn) ist ein deutscher Zoologe, Evolutionsbiologe und Ökologe, der als Buchautor mit provokanten Thesen wiederholt Aufsehen erregt hat.

Neu!!: Jagd und Josef H. Reichholf · Mehr sehen »

Jungpaläolithikum

Das Jungpaläolithikum – von griech. παλαιός (palaios) „alt“ und λίθος (lithos) „Stein“ – bezeichnet den jüngeren Abschnitt der eurasischen Altsteinzeit von vor etwa 40.000 Jahren bis zum Ende der letzten Kaltzeit (Beginn des Holozäns) um etwa 9700 v. Chr.

Neu!!: Jagd und Jungpaläolithikum · Mehr sehen »

Kalifornischer Kondor

Historisches (weiß schattiert) und heutiges Verbreitungsgebiet (schwarz + orange) des Kalifornischen Kondors Der Kalifornische Kondor (Gymnogyps californianus) ist nach dem Andenkondor die zweitgrößte Art aus der Familie der Neuweltgeier (Cathartidae).

Neu!!: Jagd und Kalifornischer Kondor · Mehr sehen »

Kaninchen

Das Wildkaninchen ist eine der als Kaninchen bezeichneten Arten. Als Kaninchen bezeichnet man mehrere Gattungen und Arten aus der Familie der Hasen (Leporidae); sie gehören zu den Säugetieren.

Neu!!: Jagd und Kaninchen · Mehr sehen »

Kardinalfehler

Als Kardinalfehler bezeichnet man einen grundsätzlichen und schwerwiegenden Fehler.

Neu!!: Jagd und Kardinalfehler · Mehr sehen »

Kastenfalle

Eine Kastenfalle ist ein aus Holz oder Draht gefertigter, länglicher Kasten für den Lebendfang kleinerer Tiere bis etwa Katzengröße, z. B. für Raubwild, wie Marder, Iltis, Wiesel und Fuchs.

Neu!!: Jagd und Kastenfalle · Mehr sehen »

Körperschaftswald

Bei einem Körperschaftswald handelt es sich um Wald im Eigentum von Körperschaften des öffentlichen Rechts wie Gemeinden und Städten (dann auch als Kommunalwald, Stadtwald, Gemeindewald oder auch als Interessentenforst bezeichnet), öffentlich-rechtlichen Stiftungen und Zweckverbänden oder auch Universitäten (dann oft Universitätsforst genannt).

Neu!!: Jagd und Körperschaftswald · Mehr sehen »

Kesseltreiben

Ein Kesseltreiben bezeichnet im jagdlichen Sinn eine Treibjagd auf Hasen im Feld, bei der auch Füchse und Flugwild erlegt werden.

Neu!!: Jagd und Kesseltreiben · Mehr sehen »

Klaus Rudolf Werhand

Klaus Rudolf Werhand (* 4. Dezember 1938 in Neuwied am Rhein, Rheinland-Pfalz; † 20. März 2009 ebenda) war ein deutscher Kunstschmied und Bildhauer, speziell im Bereich der Metallbildnerei.

Neu!!: Jagd und Klaus Rudolf Werhand · Mehr sehen »

Kleidung

Rai (Nepal) Tracht gekleidete Kinder (Griechenland) Kasel Typisches Raver-Outfit der 1990er Jahre Als Kleidung (auch Bekleidung) wird in einem umfassenden Sinn die Gesamtheit aller Materialien bezeichnet, die als künstliche Hülle den Körper des Menschen mehr oder weniger eng anliegend umgibt (Gegensatz: Nacktheit).

Neu!!: Jagd und Kleidung · Mehr sehen »

Klerus

Mitglieder des Klerus der orthodoxen Kirche: Diakone, Priester und Bischof Der Klerus (altertümlich auch Klerisei oder Clerisei) ist die Gesamtheit der Angehörigen des geistlichen Standes (der Kleriker).

Neu!!: Jagd und Klerus · Mehr sehen »

Knochen

Menschliches Skelett (Frontansicht) Der Knochen (lateinisch Os, Plural Ossa, griechisch οστούν in Zusammensetzungen Osteo-; deutsch auch Bein, aus germanischer Wortwurzel, vergleiche Brustbein, Elfenbein, Beinhaus und englisch bone) ist ein druck- und zugfestes Organ.

Neu!!: Jagd und Knochen · Mehr sehen »

Kopfjagd

Timoresen präsentieren die Köpfe ihrer Feinde, Ende des 19. Jahrhunderts Als Kopfjagd bezeichnet man die Tötung eines Menschen, um dessen Schädel als Siegestrophäe zu erbeuten.

Neu!!: Jagd und Kopfjagd · Mehr sehen »

Krasnolessje

Krasnolessje (bis 1938 (Groß-)Rominten, 1938–1946 Hardteck) ist ein Ort im Rajon Nesterow der Oblast Kaliningrad (Russland), früheres nördliches Ostpreußen.

Neu!!: Jagd und Krasnolessje · Mehr sehen »

Krieg und Frieden

''Krieg und Frieden'', Band I, Kapitel 5 Krieg und Frieden (deutsche Transkription Woina i mir, Transliteration Vojna i mir, Aussprache) ist ein im realistischen Stil geschriebenes Historiengemälde des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi.

Neu!!: Jagd und Krieg und Frieden · Mehr sehen »

Kult

Kult oder Kultus (von lateinisch cultus [deorum] „Götterverehrung“, von colere „anbauen, pflegen“) umfasst die Gesamtheit religiöser Handlungen.

Neu!!: Jagd und Kult · Mehr sehen »

Kulturgeschichte

Die Kulturgeschichte (bzw. Kulturhistorik) befasst sich mit der Erforschung und Darstellung des geistig-kulturellen Lebens in Zeiträumen und Landschaften.

Neu!!: Jagd und Kulturgeschichte · Mehr sehen »

Kupferstich

Kupferstich, 1661: Die Feuerwehr von Nürnberg mit einer Feuerspritze Der Kupferstich (veraltet auch Chalkographie genannt) ist ein grafisches Tiefdruckverfahren.

Neu!!: Jagd und Kupferstich · Mehr sehen »

Kurt G. Blüchel

Kurt G. Blüchel (* 1934 in Heinersreuth bei Bayreuth) ist ein deutscher Autor und Journalist.

Neu!!: Jagd und Kurt G. Blüchel · Mehr sehen »

Kurt Lindner (Jagdwissenschaftler)

Kurt Lindner jr. (* 27. November 1906 in Sondershausen; † 17. November 1987 in Bamberg) war ein deutscher Unternehmer, Bibliophiler und Jagdwissenschaftler.

Neu!!: Jagd und Kurt Lindner (Jagdwissenschaftler) · Mehr sehen »

Laie

Laie (von griechisch λαός (laós) „Volk“ über λαϊκός (laikós) „zum Volk gehörig“; kirchenlateinisch laicus „der (kirchliche) Laie“) bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Laie · Mehr sehen »

Land (Deutschland)

Ein Land (in der Gesetzes- bzw. juristischen Fachsprache selten, jedoch im allgemeinen SprachgebrauchIm Duden. Die deutsche Rechtschreibung, hrsg. von der Dudenredaktion, 23. Aufl., Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2004, ISBN 3-411-04013-0, Stichwort: Bundesland, S. 250 findet sich kein Hinweis auf den Gebrauch (allein) in der Umgangssprache; nach Ulrich Ammon et al., Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol, Walter de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11-016574-0, S. 150 (Stichwort „Bundesland“) werde das Wort fast nur im Zusammenhang mit der Abgrenzung zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern gebraucht. oft Bundesland genannt) ist nach der föderalen Verfassungs­ordnung der Bundesrepublik Deutschland einer ihrer teilsouveränen Gliedstaaten.

Neu!!: Jagd und Land (Deutschland) · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Lanze von Lehringen

Lanze von Lehringen, Nachbildung im Niedersächsischen Landesmuseum Die Lanze von Lehringen ist ein 1948 nahe Lehringen (Niedersachsen) entdeckter, 2,38 m langer Eibenholzspieß aus dem Mittelpaläolithikum, womit er dem Neandertaler zugewiesen werden kann.

Neu!!: Jagd und Lanze von Lehringen · Mehr sehen »

Laufhund

Meutejagd mit English Foxhounds (FCI 159) Laufhund ist die Bezeichnung für einen Jagdhund, der Wild über weite Strecken verfolgt.

Neu!!: Jagd und Laufhund · Mehr sehen »

Länderei

Von Ländereien spricht man bei einem ausgedehnten Grundeigentum einer Person oder einer Organisation.

Neu!!: Jagd und Länderei · Mehr sehen »

Lew Nikolajewitsch Tolstoi

rahmenlos Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (wiss. Transliteration Lev Nikolaevič Tolstoj, deutsch häufig auch Leo Tolstoi; * in Jasnaja Poljana bei Tula; † in Astapowo, Gouvernement Rjasan, heute Lew Tolstoi, Oblast Lipezk) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: Jagd und Lew Nikolajewitsch Tolstoi · Mehr sehen »

Lockjagd

Lockjagd ist ein Sammelbegriff für Jagdarten, bei denen verschiedenes Wild durch Rufen oder Reizen angelockt wird.

Neu!!: Jagd und Lockjagd · Mehr sehen »

Louvre

Glaspyramide im Mittelpunkt, 2010 Der Louvre ist ein Kunstmuseum in Paris.

Neu!!: Jagd und Louvre · Mehr sehen »

Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg ist ein demokratischer Staat in Form einer parlamentarischen Monarchie im Westen Mitteleuropas.

Neu!!: Jagd und Luxemburg · Mehr sehen »

Magdalénien

Das Magdalénien ist eine archäologische Kulturstufe im jüngeren Abschnitt des Jungpaläolithikums in Mittel- und Westeuropa am Ende der letzten Eiszeit.

Neu!!: Jagd und Magdalénien · Mehr sehen »

Magie

Der Begriff Magie (auch Zauber, früher auch „Zauberkunst“) ist über lateinisch magia abgeleitet von dem altgriechischen Wort magos (mάγος) ‚magisch‘, das altpersischer Herkunft ist und ursprünglich einen persischen Priester und Traumdeuter (vgl. Mager) bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Magie · Mehr sehen »

Manfred Schatz

Manfred Schatz (* 10. Dezember 1925 in Bad Stepenitz; † 24. Oktober 2004 in Meerbusch) war ein deutscher Maler.

Neu!!: Jagd und Manfred Schatz · Mehr sehen »

Martin von Tours

St. Martin in Veules-les-Roses Martin von Tours, (* um 316/317 in Savaria, römische Provinz Pannonia prima, heute Szombathely, Ungarn; † 8. November 397 in Candes bei Tours in Frankreich), war der dritte Bischof von Tours.

Neu!!: Jagd und Martin von Tours · Mehr sehen »

Menschenrechte

Der Kyros-Zylinder aus Persien (538 v. Chr.), der gemeinhin als „erste Menschenrechtscharta“ gilt Bill of Rights'' (1689) überwand den bis dahin vorherrschenden Gedanken des Gottesgnadentums und ersetzte ihn durch das Prinzip der Parlamentssouveränität. Damit wurde der Weg zur politischen Durchsetzung der Menschenrechte gebahnt. Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten, 1776 Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte, 1789 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, 1948 Als Menschenrechte werden subjektive Rechte bezeichnet, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen.

Neu!!: Jagd und Menschenrechte · Mehr sehen »

Menschheitsgeschichte

Die Menschheitsgeschichte umfasst die Zeitspanne von den frühesten Überrestfunden der Gattung Homo in Afrika bis in die Gegenwart.

Neu!!: Jagd und Menschheitsgeschichte · Mehr sehen »

Metropolitan Museum of Art

Das Metropolitan Museum of Art an der Fifth Avenue in New York Halle des Eingangsbereichs Das Metropolitan Museum of Art (Met) ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten und besitzt eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt.

Neu!!: Jagd und Metropolitan Museum of Art · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Jagd und Mittelalter · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Jagd und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mittelsteinzeit

Eine Mittelsteinzeit (wissenschaftlich Mesolithikum nach altgr. μέσος mésos „Mitte“ und λίθος líthos „Stein“) ist nur für das nacheiszeitliche Europa definiert.

Neu!!: Jagd und Mittelsteinzeit · Mehr sehen »

Mythologie

Als Mythologie (von mythos u. a. „Erzählung, Rede“ und λέγειν legein „erzählen“; deutsch auch Sagenwelt) wird die Gesamtheit der Mythen eines Kulturareales oder eines Volkes, einer Region oder einer sozialen Gruppe sowie ihre systematische Darlegung in literarischer, wissenschaftlicher oder religiöser Form bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Mythologie · Mehr sehen »

Nachhaltigkeit

Das Prinzip der Nachhaltigkeit wurde erstmals 1713 von Hans Carl von Carlowitz schriftlich formuliert (Gedenktafel mit Zitat) FSC-Siegel für Holzprodukte) Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.

Neu!!: Jagd und Nachhaltigkeit · Mehr sehen »

Nachhaltigkeit (Forstwirtschaft)

Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft bezeichnet die forstliche Praxis der Nachhaltigkeit, also ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des Waldes im Vordergrund steht.

Neu!!: Jagd und Nachhaltigkeit (Forstwirtschaft) · Mehr sehen »

Naturschutz

Der Begriff Naturschutz umfasst alle Untersuchungen und Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung von Natur, wobei sich drei Zielsetzungen unterscheiden lassen.

Neu!!: Jagd und Naturschutz · Mehr sehen »

Naturverjüngung

Als Naturverjüngung wird in der Forstwirtschaft ein durch angeflogene oder aufgeschlagene Saat, Saat umstehender Bäume oder vegetative Vermehrung, z. B.

Neu!!: Jagd und Naturverjüngung · Mehr sehen »

Nähen

Junge Frau, beim Schein einer Lampe nähend (Gemälde von Georg Friedrich Kersting, 1825) Nähfaden unter dem Mikroskop Als Nähen bezeichnet man das Verbinden von Stoffen durch eine Naht.

Neu!!: Jagd und Nähen · Mehr sehen »

Neandertaler

Der Neandertaler (früher auch „Neanderthaler“, wissenschaftlich Homo neanderthalensis) ist ein ausgestorbener Verwandter des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens).

Neu!!: Jagd und Neandertaler · Mehr sehen »

Nießbrauch

Der Nießbrauch ist das unveräußerliche und unvererbliche absolute Recht, die Nutzungen (BGB) einer fremden Sache, eines fremden Rechts oder eines Vermögens zu ziehen (Nießbrauch an Sachen, BGB; Nießbrauch an einer Erbschaft, BGB).

Neu!!: Jagd und Nießbrauch · Mehr sehen »

Niedersachsen

Niedersachsen (saterfriesisch Läichsaksen,, Landescode NI, Abkürzung Nds.) ist ein Land im Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Jagd und Niedersachsen · Mehr sehen »

Nordrhein-Westfalen

Landeshauptstadt Düsseldorf Nordrhein-Westfalen (Neben der Aussprachevariante des Dudens mit der Transkription, existieren weitere Varianten:1. gemäß 2. gemäß, Niederdeutsch ist weder in Schrift noch in gesprochener Form normiert. Neben der vorwiegend in Nordwestdeutschland verbreiteten Variante „Noordrhien-Westfalen“ ist im westfälischen Münsterland beispielsweise die Variante Nuordrien-Westfaolen verbreitet, vgl., Ländercode NW, Abkürzung NRW) ist ein Land im Westen der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Jagd und Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Oblast Kaliningrad

Oblast Kaliningrad Die Oblast Kaliningrad, auch Kaliningrader Gebiet genannt, ist die westlichste Oblast (russisch Gebiet) der Russischen Föderation.

Neu!!: Jagd und Oblast Kaliningrad · Mehr sehen »

Ostpreußen

Ostpreußen war die namensgebende Provinz des Staates Preußen. Als „Königreich Preußen“ lag Ostpreußen außerhalb des Heiligen Römischen Reiches und des Deutschen Bundes, bis der nach ihm benannte Staat Preußen 1867/71 im Deutschen Reich aufging. Das ursprüngliche Preußenland war das Stammland der baltischen Prußen. Durch Anordnungen des Kaisers und des Papstes zur Christianisierung und der damit beauftragten Eroberung des Landes durch den Deutschen Orden im 13. Jahrhundert entstand der Deutschordensstaat, dessen Territorium auch „Preußen“ genannt wurde. Infolge des Zweiten Friedens zu Thorn verblieb 1466 nur der östliche Teil Preußens unter dem Orden (Prussia Orientalis), während das Fürstbistum Ermland (Warmia) und der abtrünnige westliche Teil (Prussia Occidentalis) autonom wurden und sich dem polnischen König unterstellten (Personalunion). Im Zuge der Reformation wurde der östliche Teil unter dem letzten Hochmeister des Deutschen Ordens in Preußen, Albrecht von Preußen, 1525 als Herzogtum Preußen zum ersten protestantischen Staatswesen in Europa unter Suzeränität des polnischen Königs. Durch die dynastische Vereinigung mit dem Kurfürstentum Brandenburg 1618 wurde es auch Brandenburgisches Preußen genannt. Im Vertrag von Wehlau übergab 1657 der König von Polen seine Suzeränitätsrechte über das Herzogtum Preußen an den Kurfürsten von Brandenburg und seine Nachfahren, die dadurch souveräne Herzöge in Preußen wurden. In der Hauptstadt Königsberg krönte sich 1701 Kurfürst Friedrich III. als Friedrich I. zum König in Preußen. Der Name „Preußen“ ging im Verlauf des 18. Jahrhunderts auf den gesamten Staat der Hohenzollern in ihrer Eigenschaft als Könige von Preußen und Kurfürsten von Brandenburg innerhalb und außerhalb des Heiligen Römischen Reichs über. Nach der Ersten Teilung Polens verfügte König Friedrich II. von Preußen 1772, dass die bisherige Provinz Preußen, erweitert um das Ermland, nach der Vereinigung aller Lande Preußen den vorherigen lateinisch Namen Prussia Orientalis jetzt in Deutsch Ostpreußen erhalten solle und das annektierte Polnisch-Preußen den Namen Westpreußen. Beide Provinzen bildeten mit dem Netzedistrikt in der Preußischen Monarchie zwischen 1772 und 1793 das Königreich Preußen.Zwischen 1793 und 1795 kamen im Zuge der 2. und 3. Teilung Polens zum Königreich Preußen: Südpreußen, Neuostpreußen sowie Neuschlesien hinzu. Später lag das „Königreich“ und damit Ostpreußen außerhalb des Deutschen Bundes. In der Provinz Preußen, zu der Ostpreußen von 1829 bis 1878 gehörte, lagen nach der Gründung des Norddeutschen Bundes 1867 und der Gründung des Deutschen Reichs 1871 sowohl dessen nördlichste als auch östlichste Punkte. Nach dem Friedensvertrag von Versailles 1919, der den Kriegszustand des Ersten Weltkriegs beendete, war Ostpreußen zwischen 1920 und 1939 durch den „Polnischen Korridor“ vom übrigen Deutschland territorial abgetrennt. Durch das Potsdamer Abkommen kam das nördliche Ostpreußen einschließlich der Provinzhauptstadt Königsberg nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 unter vorläufige Verwaltung der Sowjetunion und das südliche Ostpreußen unter polnische Verwaltung. Eine endgültige Regelung wurde einem gesamtdeutschen Friedensvertrag vorbehalten. De facto wurde Ostpreußen völkerrechtswidrig administrativ der Volksrepublik Polen beziehungsweise der UdSSR eingegliedert,Siehe z. B. Jochen Abr. Frowein (Hrsg.): Deutschlands aktuelle Verfassungslage: Berichte und Diskussionen auf der Sondertagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Berlin am 27. April 1990. VVDStRL 49 (1990). de Gruyter, Berlin / New York 1990, S. 132 ff.. wobei an die Stelle der nahezu vollständig vertriebenen Bevölkerung Polen bzw. Sowjetbürger traten. Die DDR erkannte die Grenze zu Polen bereits 1950 an, die Bundesrepublik Deutschland zunächst 1972 indirekt. Im Zwei-plus-Vier-Vertrag und dem deutsch-polnischen Grenzvertrag von 1990 erklärten die Vertragspartner die Außengrenzen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland als endgültig für das vereinte Deutschland. Damit gehört der Südteil des früheren äußersten deutschen Ostgebiets auch völkerrechtlich zu Polen und der nördliche als Exklave zum heutigen Russland (damals noch UdSSR).

Neu!!: Jagd und Ostpreußen · Mehr sehen »

Parforcejagd

Fuchsjagd in Frankreich, 2004 Die Parforcejagd (‚mit Gewalt‘) ist eine Hetzjagd, bei der die jagende Hundemeute mit Pferden begleitet wird.

Neu!!: Jagd und Parforcejagd · Mehr sehen »

Pathozentrismus

Der Begriff Pathozentrismus setzt sich aus den Wörtern Pathos (griechisch πάθος: Das Leid) und Zentrum (κέντρον: Der Mittelpunkt) zusammen.

Neu!!: Jagd und Pathozentrismus · Mehr sehen »

Patrone (Munition)

Patronenkomponenten Eine Patrone (von für Form, Muster, Modell) fasst die zum Abfeuern eines Geschosses (Projektil oder Granate) aus einer Feuerwaffe notwendigen Komponenten in einer Einheit zusammen.

Neu!!: Jagd und Patrone (Munition) · Mehr sehen »

Paul Müller (Biologe)

Paul Müller (* 11. Oktober 1940 in Gersweiler; † 30. Mai 2010) war ein deutscher Biologe und Biogeograph.

Neu!!: Jagd und Paul Müller (Biologe) · Mehr sehen »

Peter Paul Rubens

''Peter Paul Rubens mit seiner Frau Isabella'', um 1609(Alte Pinakothek, München) Porträt aus der Schule des Anthonis van Dyck (Rijksmuseum Amsterdam)Peter Paul Rubens (niederländisch:; auch Pieter Pauwel Rubens oder Petrus Paulus Rubens, * 28. Juni 1577 in Siegen; † 30. Mai 1640 in Antwerpen) war ein Maler flämischer Herkunft.

Neu!!: Jagd und Peter Paul Rubens · Mehr sehen »

Peter Singer

Peter Singer im März 2009 Peter Albert David Singer (* 6. Juli 1946 in Melbourne, Australien) ist ein australischer Philosoph und Ethiker.

Neu!!: Jagd und Peter Singer · Mehr sehen »

Petersfels

Petersfels Der Petersfels ist eine Felsformation mit Höhlenbildungen im Jura im „Brudertal“, einem Trockental im Hegau nahe bei Engen im Landkreis Konstanz.

Neu!!: Jagd und Petersfels · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Jagd und Polen · Mehr sehen »

Pommern

Heutige Verwaltungseinheiten, die den Namensbestandteil ''Pommern'' führen: In Deutschland Mecklenburg-Vorpommern, in Polen die Woiwodschaft Westpommern, die Woiwodschaft Kujawien-Pommern und die Woiwodschaft Pommern. Pommern ist eine Region im Nordosten Deutschlands und im Nordwesten Polens, die von der Ostseeküste und deren vorgelagerten Inseln von knapp 50 km bis zu fast 200 km weit ins Binnenland reicht.

Neu!!: Jagd und Pommern · Mehr sehen »

Populationsdynamik

Populationsdynamik ist die Veränderung der Größe, aber auch der räumlichen Verbreitung biologischer Populationen in kürzeren oder längeren Zeiträumen.

Neu!!: Jagd und Populationsdynamik · Mehr sehen »

Prädator

Kalifornischen Feldmaus (''Microtus californicus'') Prädator (lat. praedatio Beutemachen, Plündern, Rauben) bezeichnet in der Biologie, in allgemeiner Form, einen Organismus, der einen anderen zum Zweck der Nahrungsaufnahme nutzt und dabei meist tötetRobert J. Taylor: Predation (.

Neu!!: Jagd und Prädator · Mehr sehen »

Privatwald

Befindet sich Wald nicht im Eigentum von Städten, Gemeinden (siehe Körperschaftswald), Kirchen oder in der Hand des Staates (Staatsforst), spricht man von Privatwald.

Neu!!: Jagd und Privatwald · Mehr sehen »

Privileg

Privileg Kaiser Karls IV., das allein den Prager Erzbischöfen die Krönung des böhmischen Königs vorbehält. Ein Privileg (Plural Privilegien, von lateinisch privilegium „Ausnahmegesetz, Vorrecht“) ist ein Vorrecht, das einer einzelnen Person oder einer Personengruppe zugeteilt wird.

Neu!!: Jagd und Privileg · Mehr sehen »

Rabenvögel

Die Rabenvögel – in der Vogelkunde (oder Ornithologie) auch oft (nach zoologischer Nomenklatur, lateinisch) Corvidae oder (in der Mehrzahl, lediglich mit eingedeutschter Endung) Corviden genannt – sind eine Vogel­familie aus der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes).

Neu!!: Jagd und Rabenvögel · Mehr sehen »

Raubzeug

Im Sammelbegriff wurden als Raubzeug in der Jägersprache alle Tiere bezeichnet, die selbst nicht zum Wild (Bundesjagdgesetz) zählen, die aber Nutzwild töten oder beeinträchtigen.

Neu!!: Jagd und Raubzeug · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche

Die römisch-katholische Kirche, oft auch nur katholische Kirche (griechisch katholikos: das Ganze betreffend, allgemein, durchgängig), ist die größte Kirche innerhalb des Christentums.

Neu!!: Jagd und Römisch-katholische Kirche · Mehr sehen »

Rechtssubjekt

Das Rechtssubjekt ist in der Rechtswissenschaft ein von der Rechtsordnung anerkannter (potenzieller) Träger von subjektiven Rechten und Pflichten.

Neu!!: Jagd und Rechtssubjekt · Mehr sehen »

Reh

Das Reh (Capreolus capreolus), zur Unterscheidung vom Sibirischen Reh auch Europäisches Reh genannt, ist die in Europa häufigste und kleinste Art der Hirsche.

Neu!!: Jagd und Reh · Mehr sehen »

Renaturierung

alten Flugplatzes in Frankfurt-Bonames Einhausen Begonnene Maßnahmen zur Renaturierung der Weschnitz bei Lorsch im Juni 2007 Unter Renaturierung versteht man die Wiederherstellung von naturnahen Lebensräumen aus kultivierten, genutzten Bodenoberflächen.

Neu!!: Jagd und Renaturierung · Mehr sehen »

Revierjagdsystem

In Staaten mit Revierjagdsystem ist das Jagdrecht an Jagdbezirke oder -reviere gebunden.

Neu!!: Jagd und Revierjagdsystem · Mehr sehen »

Revierjäger

Revierjäger ist in Deutschland ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz.

Neu!!: Jagd und Revierjäger · Mehr sehen »

Revolutionen 1848/1849

Zentren der revolutionären Erhebungen von 1848/1849 in Europa Februarrevolution 1848 in Paris Märzrevolution 1848 in Berlin Barrikaden während der ''Fünf Tage von Mailand'' im März 1848 Ausrufung der Repubblica di San Marco am 23. März 1848 in Venedig Barrikadenbau der Revolutionäre in Wien, Mai 1848 Pfingstaufstand in Prag, Mitte Juni 1848: Barrikadenkämpfe am Brückenturm der „Prager Brücke“ (1870 umbenannt in Karlsbrücke) revolutionären walachischen Verfassung (Proklamation von Islaz) am 27. Juni 1848 in Bukarest Römischen Republik, Februar 1849 Maiaufstand in Dresden, 1849 Unter Revolutionen von 1848/1849 werden revolutionäre Erhebungen in verschiedenen europäischen Territorien zusammengefasst, die ein Ausdruck der verzögerten Modernisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Herrschaftssystem waren.

Neu!!: Jagd und Revolutionen 1848/1849 · Mehr sehen »

Riegeljagd

Die Riegeljagd ist in der Jagd eine Form der Gesellschaftsjagd im Hochgebirge auf Hochwild und mit der Drückjagd vergleichbar.

Neu!!: Jagd und Riegeljagd · Mehr sehen »

Rominter Heide

Rominter Heide (2009) Die Rominter Heide oder Romintensche Heide (russisch Krasny Les, polnisch Puszcza Romincka) ist ein 210 km² großes Hügel-, Wald- und Heidegebiet im Südosten der russischen Oblast Kaliningrad sowie in der nordöstlichen polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Neu!!: Jagd und Rominter Heide · Mehr sehen »

Rotfuchs

Der Rotfuchs (Vulpes vulpes) ist der einzige mitteleuropäische Vertreter der Füchse und wird daher meistens als „der Fuchs“ bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Rotfuchs · Mehr sehen »

Rothirsch

Der Rothirsch (Cervus elaphus), auch Edelhirsch genannt, ist eine Art der Echten Hirsche.

Neu!!: Jagd und Rothirsch · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Jagd und Rumänien · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Jagd und Russland · Mehr sehen »

Saarland

Das Saarland (Abkürzung SL) ist ein Land im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Jagd und Saarland · Mehr sehen »

Sämling

Ein Sämling ist eine aus einem Samen durch Keimung aus dem Embryo entstandene junge Pflanze.

Neu!!: Jagd und Sämling · Mehr sehen »

Schädlingsbekämpfung

Vogelabwehrspitzen auf dem Schriftzug eines Firmengebäudes. Unter Schädlingsbekämpfung oder Schädlingskontrolle versteht man chemische, physikalische oder biologische Maßnahmen zur Bekämpfung von als Schädlingen angesehenen Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen, welche sowohl Flora und Fauna als auch den Menschen, seine Wohn-, Arbeits- und Lagerstätten befallen.

Neu!!: Jagd und Schädlingsbekämpfung · Mehr sehen »

Schälung

Weide Durch Pferde geschälte Esche Unter Schälen versteht man das Abnagen von Rindenstücken (im Winter) oder das Abziehen ganzer Rindenstreifen (im Sommer) von Bäumen vor allem durch Rotwild und andere Hirscharten.

Neu!!: Jagd und Schälung · Mehr sehen »

Schöninger Speere

Braunschweigischen Kohle-Bergwerke Klaus Friedrich Als Schöninger Speere werden acht hölzerne Wurfspeere aus der Altsteinzeit bezeichnet, die zwischen 1994 und 1998 bei Ausgrabungen im Braunkohletagebau Schöningen, Landkreis Helmstedt, unter der Leitung des Archäologen Hartmut Thieme vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) gefunden wurden.

Neu!!: Jagd und Schöninger Speere · Mehr sehen »

Schönwald (Bayern)

Schönwald ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge, an der Grenze zur Tschechischen Republik gelegen.

Neu!!: Jagd und Schönwald (Bayern) · Mehr sehen »

Schlagbaum (Jagd)

Ein Schlagbaum oder auch Marderschlagbaum ist Teil einer tödlichen Schlagbaum-Falle.

Neu!!: Jagd und Schlagbaum (Jagd) · Mehr sehen »

Schmerzempfinden von Tieren

Ein Galapagoshai wird mit einer Langleine fixiert. Als Schmerzempfinden von Tieren kann in Anlehnung an Manfred Zimmermann ein aversives Sinneserlebnis bezeichnet werden, Diese Definition folgt jener für das Empfinden von Schmerz bei Menschen, was von der Internationalen Gesellschaft zur Erforschung des Schmerzes (IASP) beschrieben wird als „ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit einer tatsächlichen oder drohenden Gewebeschädigung verknüpft ist, oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.“ Herauszufinden, ob bei Tieren ebenfalls ein solches Gefühlserlebnis auftritt, ist allerdings nicht möglich.

Neu!!: Jagd und Schmerzempfinden von Tieren · Mehr sehen »

Schonzeit

Die Schonzeit (veraltet auch Hegezeit) bezeichnet den Zeitraum, der keine Jagdzeit ist, d. h.

Neu!!: Jagd und Schonzeit · Mehr sehen »

Schorfheide

Die Schorfheide ist eine Waldlandschaft im Norden des Landes Brandenburg.

Neu!!: Jagd und Schorfheide · Mehr sehen »

Schrotkugel

Schrotkugeln aus einer Flintenpatrone Schrotkugeln sind kleine Kugeln aus Metall, die in Form einer aus zahlreichen Einzelprojektilen bestehenden Garbe aus Flinten verschossen werden.

Neu!!: Jagd und Schrotkugel · Mehr sehen »

Schuh

Braune Lederschuhe (Deutschland, 1949) Ein Schuh (aus, dies wohl zu idg. *skeu- ‚bedecken‘, ‚umhüllen‘) ist eine Fußbekleidung mit einer stets mit dem Oberteil verbundenen festen Unterlage aus Leder, Holz, Gummi oder Kunststoff, die primär dem Schutz der Fußsohle dient.

Neu!!: Jagd und Schuh · Mehr sehen »

Schutzpatron

Schutzpatronin Bayerns Ein Schutzpatron (von lat. patronus „Schutzherr, Anwalt“) ist nach katholischem und orthodoxem Verständnis ein Heiliger, der in besonderer Weise um seine Fürsprache für einen bestimmten Ort, eine Region, einen Beruf oder einen Zustand angerufen wird.

Neu!!: Jagd und Schutzpatron · Mehr sehen »

Seeadler (Art)

Der Seeadler (Haliaeetus albicilla) ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen (Accipitridae).

Neu!!: Jagd und Seeadler (Art) · Mehr sehen »

Sehne (Anatomie)

Querschnitt durch eine Sehnenscheide:1 Stratum fibrosum2 Mesotendineum3 äußeres Blatt des Stratum synoviale4 Gleitraum mit Synovia5 inneres Blatt des Stratum synoviale6 Sehne Die Achillessehne Eine Sehne oder Flechse (lateinisch: tendo, englisch: tendon) ist ein bindegewebiger Teil des Muskels, der diesen mit einem Knochen verbindet (siehe auch Ursprung und Ansatz).

Neu!!: Jagd und Sehne (Anatomie) · Mehr sehen »

Sesshaftigkeit

Als Sesshaftigkeit (von „sitzen“, fest„haften“) wird das dauerhafte Wohnen von Menschen an einem Ort bezeichnet, der bei den frühen Ackerbauern als Siedlung bezeichnet wird (siehe auch Archäologische Wohnplatzfunde, Arten von Wohnplätzen).

Neu!!: Jagd und Sesshaftigkeit · Mehr sehen »

Singvögel

Die Singvögel (Passeri oder auch Oscines) sind in der Ornithologie eine Unterordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes).

Neu!!: Jagd und Singvögel · Mehr sehen »

Slowakei

Die Slowakei (amtlich), ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt.

Neu!!: Jagd und Slowakei · Mehr sehen »

Sozialistische Einheitspartei Deutschlands

Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) war eine marxistisch-leninistische Partei, die 1946 in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und der Viersektorenstadt Berlin aus der Zwangsvereinigung von SPD und KPD hervorgegangen war und sich anschließend unter sowjetischem Einfluss zur Kader- und Staatspartei der 1949 gegründeten DDR entwickelte.

Neu!!: Jagd und Sozialistische Einheitspartei Deutschlands · Mehr sehen »

Spätantike

Justinian als ''triumphator omnium gentium'' Spätantike ist eine moderne Bezeichnung für das Zeitalter des Übergangs von der Antike zum Frühmittelalter im Mittelmeerraum.

Neu!!: Jagd und Spätantike · Mehr sehen »

Speziesismus

Speziesismus (aus Spezies (.

Neu!!: Jagd und Speziesismus · Mehr sehen »

Sport

Sport'' von Eduard Bargheer aus dem Jahr 1962/1963 steht heute neben dem Südeingang der HDI-Arena in Hannover. Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs-, Spiel- und Wettkampfformen zusammengefasst, die meist im Zusammenhang mit körperlichen Aktivitäten des Menschen stehen, ohne in erster Linie der Warenproduktion, kriegerischen Kampfhandlungen, dem Transport von Waren bzw.

Neu!!: Jagd und Sport · Mehr sehen »

Staatsforst

Als Staatsforst oder Staatswald werden Wälder im staatlichen Eigentum bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Staatsforst · Mehr sehen »

Statistische Signifikanz

Statistisch signifikant wird das Ergebnis eines statistischen Tests genannt, wenn Stichprobendaten so stark von einer vorher festgelegten Annahme (der Nullhypothese) abweichen, dass diese Annahme nach einer vorher festgelegten Regel verworfen wird.

Neu!!: Jagd und Statistische Signifikanz · Mehr sehen »

Stillleben

Stillleben bezeichnet in der Geschichte der europäischen Kunsttradition die Darstellung toter bzw.

Neu!!: Jagd und Stillleben · Mehr sehen »

Strafaussetzung zur Bewährung (Deutschland)

Die Bewährung ist ein bestimmter Zeitraum, in dem eine verurteilte Person das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen muss, um die Vollstreckung einer verhängten Strafe abzuwenden.

Neu!!: Jagd und Strafaussetzung zur Bewährung (Deutschland) · Mehr sehen »

Tacitus

Parlamentsgebäude in Wien Publius Cornelius Tacitus (* um 58 n. Chr.; † um 120) war ein bedeutender römischer Historiker und Senator.

Neu!!: Jagd und Tacitus · Mehr sehen »

Territorialstaat

Unter einem Territorialstaat versteht man seit dem hohen Mittelalter einen Staat, in dem sich der Herrschaftsanspruch des Regierenden, dem Territorialfürsten, über ein gewisses Territorium und dessen Bevölkerung erstreckt.

Neu!!: Jagd und Territorialstaat · Mehr sehen »

Tierfalle

Hummerfalle Vogelfalle Habichtfalle Unter einer Tierfalle (kurz Falle) versteht man eine Einrichtung oder Vorrichtung, die dem Zweck dient und dazu geeignet ist, Lebewesen an der Fortbewegung zu hindern oder zu töten.

Neu!!: Jagd und Tierfalle · Mehr sehen »

Tierhaltung

Tierhaltung, altes Ägypten Romantische Darstellung der Tierhaltung im Alpenraum um 1860 Tierhaltung bezeichnet die eigenverantwortliche Sorge des Menschen für ein Tier, über das er die tatsächliche oder rechtliche Verfügungsgewalt hat.

Neu!!: Jagd und Tierhaltung · Mehr sehen »

Tiermalerei

Edwin Landseer: ''Low life'', 1829 Die Tiermalerei ist neben der Landschaftsmalerei, dem Historienbild, dem Porträt, dem Genrebild und dem Stillleben eine Gattung der gegenständlichen Malerei.

Neu!!: Jagd und Tiermalerei · Mehr sehen »

Tierrechte

Tierrechte sind subjektive Rechte von Tieren.

Neu!!: Jagd und Tierrechte · Mehr sehen »

Tierschutz

Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost von 1981 zeigt ein Blässhuhn-Küken Als Tierschutz werden alle Aktivitäten des Menschen bezeichnet, die darauf abzielen, Tieren ein artgerechtes Leben ohne Zufügung von Leiden, Schmerzen, Schäden und unnötigen Beeinträchtigungen zu ermöglichen.

Neu!!: Jagd und Tierschutz · Mehr sehen »

Tierschutzgesetz (Deutschland)

Das Tierschutzgesetz (TierSchG) in Deutschland ist als Gesetz zu dem Zweck erlassen worden, „aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen“.

Neu!!: Jagd und Tierschutzgesetz (Deutschland) · Mehr sehen »

Tollwut

Die Tollwut, auch Rabies oder Wutkrankheit ist eine seit Jahrtausenden bekannte akute Infektion durch das Rabiesvirus, die bei gleichwarmen Tieren eine fast immer tödliche Gehirnentzündung verursacht.

Neu!!: Jagd und Tollwut · Mehr sehen »

Tourismus

Touristen auf Fotosafari in der Serengeti, Tansania Münchener Marienplatz Tourismus, auch Touristik, Fremdenverkehr, ist ein Überbegriff für Reisen einschließlich Reisebranche, das Gastgewerbe und die Freizeit­wirtschaft.

Neu!!: Jagd und Tourismus · Mehr sehen »

Très Riches Heures

Das Blatt „Mariä Heimsuchung“ im Stundenbuch des Herzogs von Berry Das Stundenbuch des Herzogs von Berry (französisch Les Très Riches Heures du Duc de Berry bzw. kurz Très Riches Heures) ist das berühmteste illustrierte Manuskript des 15.

Neu!!: Jagd und Très Riches Heures · Mehr sehen »

Treiber (Jagd)

Treiber sind Hilfspersonen des Jägers, die bei Treib- und Drückjagden das Wild aus der Ruhe aufstören und aus der Deckung scheuchen, damit die Jäger zum Schuss kommen können.

Neu!!: Jagd und Treiber (Jagd) · Mehr sehen »

Ukraine

Die Ukraine (/, auch;, Ukrajina) ist ein Staat in Osteuropa.

Neu!!: Jagd und Ukraine · Mehr sehen »

Umweltbundesamt (Deutschland)

Das Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau, Aufnahme von 2011 Innenansicht des Gebäudes in Dessau, 2005 Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) ist die zentrale Umweltbehörde der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Jagd und Umweltbundesamt (Deutschland) · Mehr sehen »

University of Wisconsin–Madison

Die University of Wisconsin–Madison (kurz UW, UW–Madison oder einfach Madison) ist eine staatliche Universität in Madison im US-Bundesstaat Wisconsin.

Neu!!: Jagd und University of Wisconsin–Madison · Mehr sehen »

Unsere Jagd

Unsere Jagd – Partner der Natur ist eine deutschsprachige, monatlich erscheinende Zeitschrift für Jagd und Naturschutz.

Neu!!: Jagd und Unsere Jagd · Mehr sehen »

Verbiss

Als Verbiss bezeichnet man das Abbeißen von Knospen, Blättern oder Zweigen vor allem an landwirtschaftlich oder forstwirtschaftlich erwünschten Pflanzen.

Neu!!: Jagd und Verbiss · Mehr sehen »

Verbissschutz

Verbissschutz am Stützgerüst einer frisch gepflanzten Linde Verbissschutz bezeichnet Mittel zum Schutz von zumeist Pflanzen und Bäumen vor Verbiss durch Wild- und Weidetiere.

Neu!!: Jagd und Verbissschutz · Mehr sehen »

Verfassungsbeschwerde

Die Verfassungsbeschwerde ist ein außerordentlicher Rechtsbehelf in Deutschland, mit dem Personen vor einem Verfassungsgericht eine Verletzung ihrer Grundrechte oder grundrechtsgleichen Rechte durch Akte der Staatsgewalt geltend machen können.

Neu!!: Jagd und Verfassungsbeschwerde · Mehr sehen »

Vergrämung

Vergrämung bzw.

Neu!!: Jagd und Vergrämung · Mehr sehen »

Viehgatter

Weiderost (links) Durch ein Gewicht schließt sich das Viehgatter selbst Ein Viehgatter ist ein Tor, das die Zufahrt in umzäunte Weideflächen ermöglicht.

Neu!!: Jagd und Viehgatter · Mehr sehen »

Vogelfang

Grab des Nacht um 1400 v. u. Z.) Der Vogelfang als das Fangen von Wildvögeln wird zur Nahrungsergänzung seit der Steinzeit betrieben; der Fang für die Singvögelhaltung ist seit dem Mittelalter überliefert.

Neu!!: Jagd und Vogelfang · Mehr sehen »

Volksjagd

Mit Volksjagd wurde das Jagdwesen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Volksjagd · Mehr sehen »

Volkswehr

Unter Volkswehr werden im Allgemeinen militärisch organisierte, bewaffnete Verbände wie eine Miliz oder eine Bürgerwehr verstanden, die – wie schon der Name zum Ausdruck bringt – der Volkssouveränität unterstehen.

Neu!!: Jagd und Volkswehr · Mehr sehen »

Vorsätzliche Tötung (Schweiz)

Die vorsätzliche Tötung ist in der Schweiz der Grundtatbestand der vorsätzlichen Tötungsdelikte und wird nach des Strafgesetzbuchs mit Freiheitsstrafe von 5 bis 20 Jahren bestraft.

Neu!!: Jagd und Vorsätzliche Tötung (Schweiz) · Mehr sehen »

Vorstehhund

Vorstehender Pudelpointer Als Vorstehhunde werden alle Hunde beziehungsweise alle Hunderassen bezeichnet, die als Jagdhunde die Verhaltensweise des Vorstehens ausgeprägt vorweisen.

Neu!!: Jagd und Vorstehhund · Mehr sehen »

Waffe

Stich-, Hieb- und Schusswaffen Die Zwille wurde als Spielgerät erdacht und später als Waffe benutzt; in den 1970er Jahren wurde sie in Deutschland als solche eingestuft. Als Waffe werden in der Regel Gegenstände bezeichnet, die dazu bestimmt und geeignet sind, Lebewesen physisch (meist durch mechanische Einwirkung) infolge Verwundung oder Tod bzw.

Neu!!: Jagd und Waffe · Mehr sehen »

Waidgerechtigkeit

Waidgerechtigkeit oder Weidgerechtigkeit nennt man Verhaltensnormen, die einen Ehrenkodex für Jäger oder Angler darstellen sollen, aber auch rechtliche Bedeutung haben.

Neu!!: Jagd und Waidgerechtigkeit · Mehr sehen »

Wald

Auwald entlang des Tarvasjõgi in Estland Laubwald im Vorland zur Hersbrucker Alb Wald (Waldung) im alltagssprachlichen Sinn und im Sinn der meisten Fachsprachen ist ein Ausschnitt der Erdoberfläche, der mit Bäumen bedeckt ist und die eine gewisse, vom Deutungszusammenhang abhängige Mindestdeckung und Mindestgröße überschreitet.

Neu!!: Jagd und Wald · Mehr sehen »

Waldbau

Der Waldbau ist ein zentraler Bestandteil der Forstwirtschaft.

Neu!!: Jagd und Waldbau · Mehr sehen »

Walter Frevert

Von links nach rechts: Oberforstmeister Walter Frevert, Reichsjägermeister Hermann Göring und Oberstjägermeister Ulrich Scherping bei der Begutachtung von Hirschgeweihen (Abwurfstangen) Walter Frevert (* 13. Oktober 1897 in Hamm; † 30. Juli 1962 im Forstamt Kaltenbronn, Gernsbach) war ein deutscher Forstmann, Jäger und Jagdschriftsteller, der aufgrund seiner verschiedenen publizistischen Tätigkeiten seit den 1930er Jahren großen Einfluss auf das Jagdwesen des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit ausübte.

Neu!!: Jagd und Walter Frevert · Mehr sehen »

Waschbär

Der Waschbär (Procyon lotor), auch als Nordamerikanischer Waschbär bezeichnet, ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier.

Neu!!: Jagd und Waschbär · Mehr sehen »

Wasservogel

Als Wasservögel werden verschiedene Vögel aus nicht näher miteinander verwandten Gruppen bezeichnet, die häufig auf oder im Wasser schwimmend anzutreffen sind und dazu Anpassungen wie Schwimmhäute an den Füßen besitzen.

Neu!!: Jagd und Wasservogel · Mehr sehen »

Würde

Würde ist die Eigenschaft, eine einzigartige Seinsbestimmung zu besitzen.

Neu!!: Jagd und Würde · Mehr sehen »

Wense (Osterheide)

Wense liegt im Norden des Truppenübungsplatzes Übersichtsplan der Gemarkung Wense Wense ist eine Gemarkung im Norden der Ostheidmark im Altkreis Fallingbostel, heute eine Gemarkung des gemeindefreien Gebietes Osterheide im Landkreis Heidekreis.

Neu!!: Jagd und Wense (Osterheide) · Mehr sehen »

Werkzeug

Erfolgsmodell über Jahrtausende: der Faustkeil ''Stilleben mit Nähutensilien'', Wilhelm Wittmann, 1889 Ein Werkzeug ist ein nicht zum Körper gehörendes Objekt, mit dessen Hilfe die Funktionen des eigenen Körpers erweitert werden, um auf diese Weise ein unmittelbares Ziel zu erreichen.

Neu!!: Jagd und Werkzeug · Mehr sehen »

Werner Rösener

Werner Rösener (* 19. August 1944 in Lohne) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Jagd und Werner Rösener · Mehr sehen »

Wiener Neustädter Tierschützerprozess

Demonstration vor dem zuständigen Landesgericht Wiener Neustadt (2010) Als Wiener Neustädter Tierschützerprozess oder Tierschutzcausa wird ein von März 2010 bis Mai 2011 geführter Strafprozess gegen mehrere Tierschutzaktivisten vor dem Landesgericht Wiener Neustadt bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Wiener Neustädter Tierschützerprozess · Mehr sehen »

Wild

gefegtem Geweih Wild (ahd. wildi ‚ungezähmt‘, ‚verirrt‘) ist ein Sammelbegriff für die im Zusammenhang mit Jagd relevanten Säugetiere und Vögel.

Neu!!: Jagd und Wild · Mehr sehen »

Wild und Hund

''Wild und Hund'' Erstausgabe der ''Wild und Hund''ausgegeben im Dezember 1894 Wild und Hund ist eine deutschsprachige, alle zwei Wochen erscheinende Special-Interest-Zeitschrift zum Thema Jagd, die im Paul Parey Zeitschriftenverlag in Singhofen/Taunus herausgegeben wird.

Neu!!: Jagd und Wild und Hund · Mehr sehen »

Wildacker

Wildacker Wildacker in Ganderkesee Bei einem Wildacker handelt es sich um eine besondere, vom Jäger landwirtschaftlich bearbeitete Fläche, mit dem Zweck, dass auf ihr das Wild Nahrung und Deckung vor Feinden finden kann.

Neu!!: Jagd und Wildacker · Mehr sehen »

Wildbannforst

Wildbanngrenze zwischen der Kurpfalz und dem Hochstift Speyer, 1548 Ein Wildbann bezeichnete ein besonderes königliches Jagdrecht.

Neu!!: Jagd und Wildbannforst · Mehr sehen »

Wildbret

aus­ge­beinte Schulter­stücke („Bug“) vom Reh Wildbret (auch Wildpret, Wildbraet, Wilpert) (mhd. wildbræt „Fleisch vom Wild“) ist die Bezeichnung für Fleisch von frei lebenden Tieren, die dem Jagdrecht unterliegen, also Wild.

Neu!!: Jagd und Wildbret · Mehr sehen »

Wilderei

„Die Wilddiebe“, Lithografie von ca. 1830 Wilderei bezeichnet den Eingriff in ein fremdes Jagdrecht oder Fischereirecht.

Neu!!: Jagd und Wilderei · Mehr sehen »

Wildkatze

Die Wildkatze (Felis silvestris) ist eine Art aus der Familie der Katzen, die in verschiedenen Unterarten in Europa (vergleiche Europäische Wildkatze), Afrika, Westasien, Zentralasien bis nach Indien heimisch ist.

Neu!!: Jagd und Wildkatze · Mehr sehen »

Wildschaden

Wildschaden durch Umbrechen von Grünland durch Wildschweine Mit Wildschaden wird der durch Wild verursachte Schaden in der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Wildschaden · Mehr sehen »

Wildunfall

Schäden an einem Dieseltriebwagen nach einem Wildunfall Überfahrene Hirschkuh in South Carolina, USA Ein Wildunfall ist ein Verkehrsunfall mit einem Wildtier.

Neu!!: Jagd und Wildunfall · Mehr sehen »

Wildwechsel

Damwild quert den ''Long Walk'', der zum Schloss Windsor führt Wildwechsel nennt man die Wege, die von Wildtieren und Wild regelmäßig benutzt werden.

Neu!!: Jagd und Wildwechsel · Mehr sehen »

Wilhelm Bode (Forstmann)

Wilhelm Bode (* 1947 in Westfalen) ist ein deutscher Forstwissenschaftler und Naturschützer.

Neu!!: Jagd und Wilhelm Bode (Forstmann) · Mehr sehen »

Winterfütterung

Tannenmeise und Grünfinken an einer Futtersäule; an dieser wird die Verunreinigung des Futters durch Vogelkot verhindert Unter Winterfütterung versteht man die Fütterung von Tieren im Winter.

Neu!!: Jagd und Winterfütterung · Mehr sehen »

Wippbrettfalle

Eine Wippbrettfalle ist ein aus Holz, Holzbeton oder Draht gefertigter länglicher Kasten zum Fang von Wieseln.

Neu!!: Jagd und Wippbrettfalle · Mehr sehen »

Wolf

Der Wolf (Canis lupus) ist das größte Raubtier aus der Familie der Hunde (Canidae).

Neu!!: Jagd und Wolf · Mehr sehen »

Wolfgang Fremuth

Wolfgang Fremuth (* 1954 in Leonberg) ist ein deutscher Biologe.

Neu!!: Jagd und Wolfgang Fremuth · Mehr sehen »

Wolfsgrube

Wolfsgrube bei Hohenwart in einem Waldstück nördlich Pforzheims (vermutlich um 1600 angelegt) Eine Wolfsgrube ist eine drei bis vier Meter tiefe, meist mit Steinen ausgekleidete Fallgrube zum Fang von Wölfen.

Neu!!: Jagd und Wolfsgrube · Mehr sehen »

Zaun

Ein Zaun soll das Übertreten verhindern Holzlattenzaun mit Kapuzinerkresse Detail eines einfach geflochtenen Speltenzauns einfacher Weidezaun Maschendrahtzaun nach einem Schneefall Hanichlzaun mit zugespitzten Holzstangen Staketenzaun als Vorgartenzaun Höhe 80 cm Skigard Holzzaun im alpinen Bereich Ein Zaun ist eine Form der Einfriedung.

Neu!!: Jagd und Zaun · Mehr sehen »

Zeit des Nationalsozialismus

J.W. Spear. Als Zeit des Nationalsozialismus (abgekürzt NS-Zeit, auch NS-Diktatur genannt) wird die Regierungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) im Deutschen Reich bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Zeit des Nationalsozialismus · Mehr sehen »

Zelt

Kleine Zeltstadt Arabische Zeltdarstellung (14. Jahrhundert) Schweizerische Zelteinheit (Ordonnanz 01) Ein Zelt ist ein leichter, oft temporärer Bau, dessen Hülle aus Membranen (v. a. Textil, Plane, aber auch Leder, Folie etc.) besteht.

Neu!!: Jagd und Zelt · Mehr sehen »

Zucht

Als Zucht wird in der Biologie die kontrollierte Fortpflanzung mit dem Ziel der genetischen Umformung bezeichnet.

Neu!!: Jagd und Zucht · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Jagd und Zunft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Begehungsscheininhaber, Bejagen, Eigenjagdbesitzer, Einzeljagd, Fallenjagd, Gesellschaftsjagd, Jagdart, Jagdausübungsberechtigter, Jagdgast, Jagdgeschichte, Jagdpächter, Jagdschutzberechtigter, Jagdtourismus, Jagdwesen, Pirschgang, Treibjagd (Jagd), Waidwerk, Wald vor Wild, Weidwerk, Zwangsbejagung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »