Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Iwan Albertowitsch Puni

Index Iwan Albertowitsch Puni

Iwan Albertowitsch Puni (wiss. Transliteration Ivan (Žan) Al'bertovič Puni; * in Kuokkala (heute Repino); † 28. Dezember 1956 in Paris; auch Ivan Puni oder Jean Pougny) war ein russischer Maler, der zur Russischen Avantgarde zählte und ein Vertreter des Futurismus war.

23 Beziehungen: Académie Julian, Berlin, Cesare Pugni, Der Sturm (Zeitschrift), Erste Russische Kunstausstellung Berlin 1922, Futurismus, Herwarth Walden, Iwan Wassiljewitsch Kljun, Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch, Marc Chagall, Novembergruppe, Paris, Repino, Russische Avantgarde, Russland, Sankt Petersburg, Suprematismus, Transliteration, Wizebsk, Xenia Boguslawskaja, 0,10, 1956, 28. Dezember.

Académie Julian

''Das Atelier'' von der Académie Julian-Studentin Marie Bashkirtseff, 1881 Die Académie Julian war eine angesehene, im Jahr 1868 von dem Maler Rodolphe Julian (1839–1907) in der Nummer 27 der Galerie Montmartre (heute Passage des Panoramas) im 2. Arrondissement von Paris gegründete private Kunstakademie.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Académie Julian · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Berlin · Mehr sehen »

Cesare Pugni

Cesare Pugni um 1840 Cesare Pugni (* 31. Mai 1802 in Genua; † in Sankt Petersburg) war ein italienischer Komponist, hauptsächlich von Ballettmusik.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Cesare Pugni · Mehr sehen »

Der Sturm (Zeitschrift)

Der Sturm (1910–1932) war eine erst wöchentliche, dann halbmonatliche, seit 1915 meist monatliche Zeitschrift des Expressionismus, die in Berlin von Herwarth Walden herausgegeben wurde.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Der Sturm (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Erste Russische Kunstausstellung Berlin 1922

Titelseite zum Ausstellungskatalog von El Lissitzky Die Erste Russische Kunstausstellung Berlin 1922 hatte anfangs ein vielfältiges Echo ausgelöst, ist seit den frühen 1930er Jahren aber weitgehend in Vergessenheit geraten.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Erste Russische Kunstausstellung Berlin 1922 · Mehr sehen »

Futurismus

Filippo Tommaso Marinetti Der Futurismus war eine aus Italien stammende avantgardistische Kunstbewegung, die aufgrund des breit gefächerten Spektrums den Anspruch erhob, eine neue Kultur zu begründen.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Futurismus · Mehr sehen »

Herwarth Walden

Emil Orlik: Bleistift- und Federzeichnung von Herwarth Walden, undatiert Herwarth Walden (eigentlich Georg Lewin; * 16. September 1878 in Berlin; † 31. Oktober 1941 bei Saratow) war ein deutscher Schriftsteller, Verleger, Galerist, Musiker und Komponist.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Herwarth Walden · Mehr sehen »

Iwan Wassiljewitsch Kljun

Iwan Kljun, Selbstbildnis 1903 Iwan Wassiljewitsch Kljun (* in Bolschije Gorki, Gouvernement Wladimir; † 13. Dezember 1943 in Moskau) war ein russischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Iwan Wassiljewitsch Kljun · Mehr sehen »

Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch

''Selbstporträt'', 1933, Staatliches Russisches Museum, St. Petersburg. Die Handhaltung soll an das ''Quadrat'' erinnern, das ebenfalls als Signatur (rechts unten) dient. Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch (wiss. Transliteration Kazimir Severinovič Malevič, polnisch Kazimierz Malewicz; * in Kiew; † 15. Mai 1935 in Leningrad) war Maler und Hauptvertreter der Russischen Avantgarde, Wegbereiter des Konstruktivismus und Begründer des Suprematismus.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Kasimir Sewerinowitsch Malewitsch · Mehr sehen »

Marc Chagall

Marc Chagall im Juli 1941(Fotografie von Carl van Vechten, aus der ''Van Vechten Collection'' der Library of Congress) Marc Chagall (* in Peskowatik bei Witebsk, Russisches Kaiserreich, heute Weißrussland; † 28. März 1985 in Saint-Paul-de-Vence, Frankreich)Werner Haftmann, Marc Chagall, (DuMont) Köln 1977, ISBN 3-7701-0453-6 war ein französischer Maler russisch-jüdischer Herkunft.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Marc Chagall · Mehr sehen »

Novembergruppe

Die Novembergruppe war eine am 3.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Novembergruppe · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Paris · Mehr sehen »

Repino

Repino (bis 1948 Kuokkala) ist ein Vorort der russischen Stadt Sankt Petersburg etwa 45 km nordwestlich des Stadtzentrums am Ufer des Finnischen Meerbusens mit Einwohnern (Stand). Die Villa ''Penaten'' Repins Haus ''Penaten.'' Lage von Repino im Stadtgebiet (Darstellung dunkel) Die Siedlung städtischen Typs gehört verwaltungstechnisch zum zur Stadt Sankt Petersburg gehörenden Rajon Kurort.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Repino · Mehr sehen »

Russische Avantgarde

Mit dem Begriff Russische Avantgarde wird eine künstlerische Epoche in Russland (ab 1922 Sowjetunion) bezeichnet, die zwischen etwa 1905 und 1934 stattfand.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Russische Avantgarde · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Russland · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Suprematismus

Kasimir Malewitsch: ''Suprematism (Supremus No. 58)'', 1916, Kunstmuseum in Krasnodar Suprematismus (von altlateinisch supremus, „der Höchste“) ist eine Stilrichtung der Moderne der bildenden Kunst, mit Verwandtschaft zum Futurismus und Konstruktivismus.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Suprematismus · Mehr sehen »

Transliteration

Transliteration (von ‚hinüber‘ und litera (auch littera) ‚Buchstabe‘) bezeichnet in der angewandten Linguistik die buchstabengetreue Übertragung von Wörtern aus einer Schrift in eine andere (z. B. griech. φ als ph, runisch ᛜ als ng). Dabei werden gegebenenfalls diakritische Zeichen eingesetzt, sodass eine eindeutige Rückübertragung möglich wird.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Transliteration · Mehr sehen »

Wizebsk

Wizebsk bzw.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Wizebsk · Mehr sehen »

Xenia Boguslawskaja

Xenia Boguslawskaja, 1915 Xenia Leonidowna Boguslawskaja (* 24. Januar 1892 in Weliki Nowgorod; † 3. Mai 1973 in Paris) war eine russische Malerin.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und Xenia Boguslawskaja · Mehr sehen »

0,10

Ausstellung 0,10 (1915, Petrograd) Die Letzte futuristische Ausstellung „0,10“ war eine Kunstausstellung vom 19.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und 0,10 · Mehr sehen »

1956

Im Jahr 1956 leitet Nikita Chruschtschow in der Sowjetunion die Entstalinisierung ein.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und 1956 · Mehr sehen »

28. Dezember

Der 28.

Neu!!: Iwan Albertowitsch Puni und 28. Dezember · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Ivan Puni, Iwan Puni, Jean Pougny.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »