Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Instrumentenflug

Index Instrumentenflug

Unter Instrumentenflug (umgangssprachlich auch Blindflug) bezeichnet man das Steuern von Luftfahrzeugen, bei dem die Fluglage ohne Bezug auf äußere optisch wahrnehmbare Anhaltspunkte mit Hilfe von Fluginstrumenten wie Navigationsinstrumente und Flugüberwachungsgeräte an Bord gehalten wird (Ausnahme - der circling und visual approach sind Instrumentenanflüge, die unter Sichtbedingungen durchgeführt werden).

51 Beziehungen: Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt, Differential Global Positioning System, Distance Measuring Equipment, Doppelsteuer, Drehfunkfeuer, Entscheidungshöhe, Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt, Fahrtmesser, Flugüberwachungsgerät, Flugfläche, Flughöhe, Fluginstrument, Fluglotse, Flugnavigation, Flugplan, Flugsicherung, Flugunfall, Fuß (Einheit), Global Positioning System, Höhenmesser, Instrument Meteorological Conditions, Instrumentenflugberechtigung, Instrumentenlandesystem, Kanalraster, Künstlicher Horizont, Kontrollzone, Kurskreisel, Landeanflug, Landung, Liste der Verkehrslandeplätze mit IFR-Zulassung, Luftfahrzeug, Luftraum, Nahverkehrsbereich, Navigationsinstrument, Obstacle Clearance Altitude, Paul Kollsman, Radiokompass, RNAV, Scheinlot, Sichtflug, Slot (Luftfahrt), Sprechfunkzeugnis (Luftfahrt), Thermometer, Traffic Alert and Collision Avoidance System, Transponder, Ultrakurzwelle, Ungerichtetes Funkfeuer, Variometer, Warteschleife, Wendezeiger, ..., Wirbelschleppe. Erweitern Sie Index (1 mehr) »

Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt

Die Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt basiert auf der genäherten Höhenbestimmung durch Messen des Luftdrucks.

Neu!!: Instrumentenflug und Barometrische Höhenmessung in der Luftfahrt · Mehr sehen »

Differential Global Positioning System

DGPS-Referenzantenne (Choke-Ring-Antenne) Differential Global Positioning System (DGPS) bezeichnet Verfahren, die durch das Ausstrahlen von Korrekturdaten (Bahn- und Zeitsystem) die Genauigkeit der GNSS-Navigation steigern können.

Neu!!: Instrumentenflug und Differential Global Positioning System · Mehr sehen »

Distance Measuring Equipment

Antenne DME-Transponder, in der Mitte einer VOR-Antennenanlage Antenne DME-Interrogator, Rumpfunterseite ADF-Einheit Flug über das DME mit Entfernungsangaben Distance Measuring Equipment (DME, für Entfernungsmessausstattung) ist eine Funkstelle des Navigationsfunkdienstes, deren Aussendungen dazu bestimmt sind, einem Luftfahrzeug die Feststellung seiner Entfernung in Bezug auf einen ortsfesten Referenzpunkt zu ermöglichen.

Neu!!: Instrumentenflug und Distance Measuring Equipment · Mehr sehen »

Doppelsteuer

Eine Doppelsteuerung ist eine zweifache Anordnung von Steuerelementen in einem Luftfahrzeug, die es ermöglicht, parallel von zwei Bedienpositionen das Luftfahrzeug zu steuern.

Neu!!: Instrumentenflug und Doppelsteuer · Mehr sehen »

Drehfunkfeuer

Doppler-VOR-Bodenstation (D-VOR) in Verbindung mit einem DME VOR auf der US-Sichtflugkarte (Sectional Aeronautical Chart). Deutlich ist zu sehen, dass das VOR nicht auf die geographische, sondern auf die magnetische Nordrichtung ausgerichtet ist. Ein Drehfunkfeuer (englische Abkürzung VOR) ist ein Funkfeuer für die Luftfahrtnavigation.

Neu!!: Instrumentenflug und Drehfunkfeuer · Mehr sehen »

Entscheidungshöhe

DA und DH Unter Entscheidungshöhe versteht man in der Luftfahrt die Höhe über der Schwelle der jeweiligen Landebahn, bei der die Cockpitbesatzung eines anfliegenden Luftfahrzeugs spätestens entscheidet, ob der Landeanflug fortgesetzt und mit einer Landung beendet oder ob der Anflug abgebrochen und durchgestartet wird.

Neu!!: Instrumentenflug und Entscheidungshöhe · Mehr sehen »

Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt

Die Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt (engl. European Organisation for the Safety of Air Navigation; EUROCONTROL) ist eine internationale Organisation zur zentralen Koordination der Luftverkehrskontrolle in Europa.

Neu!!: Instrumentenflug und Europäische Organisation zur Sicherung der Luftfahrt · Mehr sehen »

Fahrtmesser

Früher Fahrtmesser des französischen Ingenieurs Albert Etévé1. Fahrtwind; 2. Flugrichtung; 3. Feder; 4. Nullrückstellung Fahrtmesser Kombinierter Fahrtmesser und Machmeter aus einem großen Strahlflugzeug. Am Rand der Skaleneinfassung sind die beweglichen ''Speedbugs'' zu sehen, mit denen variable Geschwindigkeitsbereiche markiert werden können. Als Fahrtmesser (engl. airspeed indicator; ASI) werden in der Luftfahrt Instrumente zur Messung der Geschwindigkeit des Luftfahrzeugs gegenüber der umgebenden Luft (Fahrt, engl. air speed) bezeichnet.

Neu!!: Instrumentenflug und Fahrtmesser · Mehr sehen »

Flugüberwachungsgerät

Flugüberwachungsgeräte haben gemeinsam mit den Navigationsgeräten die Aufgabe, Lage und Bewegung eines Luftfahrzeugs zu erfassen und der Besatzung in geeigneter Form anzuzeigen.

Neu!!: Instrumentenflug und Flugüberwachungsgerät · Mehr sehen »

Flugfläche

Eine Flugfläche (FL) bezeichnet in der Luftfahrt eine Fläche gleichen Luftdrucks in der Atmosphäre.

Neu!!: Instrumentenflug und Flugfläche · Mehr sehen »

Flughöhe

Unter Flughöhe versteht man die gemessene vertikale Höhe eines Luftfahrzeuges über einer bestimmten Bezugsfläche.

Neu!!: Instrumentenflug und Flughöhe · Mehr sehen »

Fluginstrument

Das Cockpit einer Slingsby T-67. Die wichtigsten Fluginstrumente sind auf der linken Seite des Instrumentenbretts, also im zentralen Blickfeld des Piloten angeordnet Fluginstrument ist der Überbegriff der elektronischen und mechanischen Geräte, die sich im Cockpit eines Flugzeugs befinden.

Neu!!: Instrumentenflug und Fluginstrument · Mehr sehen »

Fluglotse

Der bekannteste Arbeitsplatz der Fluglotsen ist der Kontrollturm (Tower) – hier in Wien Schwechat Ein Fluglotse (engl. air traffic controller, air traffic control officer, ATCO) oder (v. a. in Österreich und der Schweiz) Flugverkehrsleiter hat die Aufgabe, den Luftverkehr sicher, ordnungsgemäß, flüssig und ökonomisch zu lenken.

Neu!!: Instrumentenflug und Fluglotse · Mehr sehen »

Flugnavigation

Flugzeugnavigation Die Flugnavigation befasst sich mit der planmäßigen Bewegung von Luftfahrzeugen im Raum, einschließlich theoretischer Grundlagen, Flugplanung und Durchführung.

Neu!!: Instrumentenflug und Flugnavigation · Mehr sehen »

Flugplan

Formular für einen internationalen Flugplan Ein Flugplan ist die Ankündigung und Beschreibung eines Fluges.

Neu!!: Instrumentenflug und Flugplan · Mehr sehen »

Flugsicherung

Die Flugsicherung dient der sicheren, geordneten und flüssigen Abwicklung des Luftverkehrs (§ 27 c deutsches LuftVG).

Neu!!: Instrumentenflug und Flugsicherung · Mehr sehen »

Flugunfall

Helikopter vom Typ Sikorsky UH-60 nach Vogelschlag durch einen Kranich Flugunfall einer F-16C der US-Kunstflugstaffel USAF Thunderbirds (2003) – Nach Kuppel steigt Schleudersitz auf. Ein Flugunfall ist ein unvorhergesehenes Vorkommnis im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Luftfahrzeugs, das zu Personen- oder Sachschäden führt.

Neu!!: Instrumentenflug und Flugunfall · Mehr sehen »

Fuß (Einheit)

Ein Fuß (engl. foot, Plural feet) bzw.

Neu!!: Instrumentenflug und Fuß (Einheit) · Mehr sehen »

Global Positioning System

Bewegung der GPS-Satelliten um die Erde. Schwarze Punkte haben Kontakt zum blauen Bezugspunkt auf der Erdoberfläche. Das Global Positioning System (GPS; deutsch Globales Positionsbestimmungssystem), offiziell NAVSTAR GPS, ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung.

Neu!!: Instrumentenflug und Global Positioning System · Mehr sehen »

Höhenmesser

Ein Höhenmesser oder Altimeter (latein. altus ‚hoch‘ und altgriech. μέτρον métron ‚Maß, Maßstab‘) ist ein Gerät, mit dem die Höhe eines Objekts über einer definierten Ebene oder Referenzfläche gemessen wird.

Neu!!: Instrumentenflug und Höhenmesser · Mehr sehen »

Instrument Meteorological Conditions

Instrument Meteorological Conditions (IMC) sind Flugwetterbedingungen, die das Fliegen nach Instrumenten und damit auch nach den Regeln für den Instrumentenflug (Instrument Flight Rules, IFR) erforderlich machen.

Neu!!: Instrumentenflug und Instrument Meteorological Conditions · Mehr sehen »

Instrumentenflugberechtigung

Die Instrumentenflugberechtigung (en. Instrument Rating, Abk.: IR) berechtigt zum Führen von Luftfahrzeugen nach Instrumentenflugregeln (en. Instrument Flight Rules, Abk.: IFR genannt).

Neu!!: Instrumentenflug und Instrumentenflugberechtigung · Mehr sehen »

Instrumentenlandesystem

ILS-Funktionsschema (GP.

Neu!!: Instrumentenflug und Instrumentenlandesystem · Mehr sehen »

Kanalraster

Mit Kanalraster wird in der Funktechnik die Differenz der Mittenfrequenzen zweier benachbarter Übertragungskanäle in einem Frequenzband bezeichnet.

Neu!!: Instrumentenflug und Kanalraster · Mehr sehen »

Künstlicher Horizont

künstlicher Horizont – mit Warnlämpchen für DH – Decision Height – Entscheidungshöhe, Flight Director Bar Das Innere eines künstlichen Horizonts Ein künstlicher Horizont (oder gyro horizon, auch attitude indicator) ersetzt den natürlichen Horizont, wenn dieser nicht sichtbar ist oder wenn die Raumlage gemessen werden soll.

Neu!!: Instrumentenflug und Künstlicher Horizont · Mehr sehen »

Kontrollzone

Eine Kontrollzone (international als CTR für controlled traffic region abgekürzt) ist der bis zum Erdboden reichende Luftraum in der unmittelbaren Umgebung eines Flugplatzes, dessen Flugverkehr von einem Fluglotsen kontrolliert wird.

Neu!!: Instrumentenflug und Kontrollzone · Mehr sehen »

Kurskreisel

Kurskreisel einer Cessna 172 Der Kurskreisel ist ein in Flugzeugen eingesetztes Kreiselinstrument zur Richtungsmessung.

Neu!!: Instrumentenflug und Kurskreisel · Mehr sehen »

Landeanflug

LHR Ein Airbus A320-200 der Finnair im Landeanflug auf den London Heathrow Airport Der Landeanflug (Kürzel APCH, von englisch approach) ist die vorletzte Phase des Fluges eines Flugzeuges bis zum Beginn der Landung.

Neu!!: Instrumentenflug und Landeanflug · Mehr sehen »

Landung

300px Landung bezeichnet das kontrollierte Aufsetzen eines Raum-, Luft- oder Wasserfahrzeuges auf der Erdoberfläche, im Normalfall auf einer dafür vorgesehenen Landestelle.

Neu!!: Instrumentenflug und Landung · Mehr sehen »

Liste der Verkehrslandeplätze mit IFR-Zulassung

Nachfolgend eine Auflistung aller für den Instrumentenflugbetrieb zugelassenen deutschen Flugplätze.

Neu!!: Instrumentenflug und Liste der Verkehrslandeplätze mit IFR-Zulassung · Mehr sehen »

Luftfahrzeug

Airbus S.A.S ist eines der meistgebauten europäischen Luftfahrzeuge Ein Luftfahrzeug ist ein Fahrzeug, das innerhalb der Erdatmosphäre fliegt oder fährt.

Neu!!: Instrumentenflug und Luftfahrzeug · Mehr sehen »

Luftraum

Der Luftraum ist der mit Luft gefüllte Raum über der Erdoberfläche.

Neu!!: Instrumentenflug und Luftraum · Mehr sehen »

Nahverkehrsbereich

Der Nahverkehrsbereich oder TMA (Terminal Area), englisch Terminal Control Area (TCA) oder Terminal Maneuvering Area (TMA), ist der unmittelbare Luftraum um Flugplätze mit einer Kontrollzone (CTR) (in Deutschland Luftraum D (CTR)).

Neu!!: Instrumentenflug und Nahverkehrsbereich · Mehr sehen »

Navigationsinstrument

Als Navigationsinstrumente werden hauptsächlich jene Messinstrumente bezeichnet, die zur Bestimmung der Raumlage und der Bewegung von Flugzeugen und anderen Flugkörpern dienen.

Neu!!: Instrumentenflug und Navigationsinstrument · Mehr sehen »

Obstacle Clearance Altitude

Unter Obstacle Clearance Altitude (OCA) versteht man in der Luftfahrt die Höhe über MSL, in der bei einem Instrumentenanflug noch Freiheit von Hindernissen besteht.

Neu!!: Instrumentenflug und Obstacle Clearance Altitude · Mehr sehen »

Paul Kollsman

Paul Kollsman (* 22. Februar 1900 in Deutschland; † 26. September 1982 in Los Angeles, Kalifornien, USA) war ein Erfinder.

Neu!!: Instrumentenflug und Paul Kollsman · Mehr sehen »

Radiokompass

ADF-Empfänger und MDI Ein Radiokompass, auch ADF (engl. automatic direction finder), RDF (engl. radio direction finder), oder Funkkompass ist eine bordseitige Empfangsanlage zur Funknavigation mittels Funkpeilung zu einem ungerichteten Funkfeuer (NDB) oder zu anderen Funksendern, die ebenfalls im Frequenzbereich 190–1750 kHz senden.

Neu!!: Instrumentenflug und Radiokompass · Mehr sehen »

RNAV

RNAV (engl. Area navigation, ursprünglich Random navigation, dt. Flächennavigation), bezeichnet in der Luftfahrt ein Navigationsverfahren für Instrumentenflüge, das die Route über frei wählbare Wegpunkte (Waypoints) festlegt.

Neu!!: Instrumentenflug und RNAV · Mehr sehen »

Scheinlot

Graphische Darstellung des Scheinlots als resultierender Vektor aus Schwerkraft und Fliehkraft in einem Kräfteparallelogramm Mit Scheinlot wird der resultierende Vektor aus Schwerkraft und Fliehkraft bei Bewegung bezeichnet.

Neu!!: Instrumentenflug und Scheinlot · Mehr sehen »

Sichtflug

Lufträumen gelten Mindestabstände zu Wolken. Als Sichtflug bezeichnet man einen Flug, der vom Piloten nach Sicht, d. h.

Neu!!: Instrumentenflug und Sichtflug · Mehr sehen »

Slot (Luftfahrt)

Eine Boeing 737 startet vom Amsterdam Airport Schiphol In der Luftfahrt dient die Vergabe von Slots (dt. Nische, auch „Zeitnischen“) der Rationierung von knappen Luftverkehrsinfrastrukturen.

Neu!!: Instrumentenflug und Slot (Luftfahrt) · Mehr sehen »

Sprechfunkzeugnis (Luftfahrt)

Das Sprechfunkzeugnis für den Flugfunkdienst ist in der Luftfahrt eine Berechtigung zur Durchführung des Flugfunks.

Neu!!: Instrumentenflug und Sprechfunkzeugnis (Luftfahrt) · Mehr sehen »

Thermometer

Ein Thermometer (und) ist ein Messgerät zur Bestimmung der Temperatur.

Neu!!: Instrumentenflug und Thermometer · Mehr sehen »

Traffic Alert and Collision Avoidance System

TCAS-Display Das Traffic Alert and Collision Avoidance System (TCAS) ist eine Implementierung des Kollisionswarnsystems Airborne Collision Avoidance System (ACAS) an Bord eines Luftfahrzeuges.

Neu!!: Instrumentenflug und Traffic Alert and Collision Avoidance System · Mehr sehen »

Transponder

Ein Transponder ist ein Funk-Kommunikationsgerät, das eingehende Signale aufnimmt und automatisch beantwortet bzw.

Neu!!: Instrumentenflug und Transponder · Mehr sehen »

Ultrakurzwelle

Funktechniker testen den UKW-Sendeempfänger in einer Hawker Hurricane Mark I der 601. Squadron RAF, in Exeter, Devon (1940) Als Ultrakurzwellen (UKW) bezeichnet man elektromagnetische Wellen in einem Frequenzbereich von 30 MHz bis 300 MHz, entsprechend Wellenlängen zwischen zehn Meter und einem Meter.

Neu!!: Instrumentenflug und Ultrakurzwelle · Mehr sehen »

Ungerichtetes Funkfeuer

Zeichen für ein ungerichtetes Funkfeuer in Luftfahrtkarten Ein ungerichtetes Funkfeuer oder Kreisfunkfeuer ist eine Sendeanlage am Boden, welche ununterbrochen in alle Richtungen (ungerichtet) Funkwellen ausstrahlt.

Neu!!: Instrumentenflug und Ungerichtetes Funkfeuer · Mehr sehen »

Variometer

Ein Variometer oder Steigmesser – Kurzwort Vario, ((VVI), auch vertical speed indicator (VSI)) zeigt die Vertikalgeschwindigkeit eines Luftfahrzeuges an.

Neu!!: Instrumentenflug und Variometer · Mehr sehen »

Warteschleife

Anflugkarte mit Warteschleife Eine Warteschleife (engl. Holding Pattern) ist ein Flugmanöver in der Luftfahrt, um ein Flugzeug über einem festgelegten Punkt, dem Holding Fix, auf weitere Freigaben warten zu lassen.

Neu!!: Instrumentenflug und Warteschleife · Mehr sehen »

Wendezeiger

Wendezeiger in der klassischen Form (''turn indicator'') Wendezeiger, wie er heute in Motorflugzeugen üblich ist (''turn coordinator'') Ein Wendezeiger ist ein elektrisch angetriebenes Kreiselinstrument.

Neu!!: Instrumentenflug und Wendezeiger · Mehr sehen »

Wirbelschleppe

Mit farbigem Rauch sichtbar gemachte Wirbelschleppe hinter einem Flugzeug Kondensstreifen eines zweiten Flugzeugs mit sichtbarer Wirbelschleppe Bei Wirbelschleppen, auch Wirbelzöpfe oder Randwirbel genannt, handelt es sich um zopfartige, gegenläufig drehende Luftverwirbelungen hinter fliegenden Flugzeugen.

Neu!!: Instrumentenflug und Wirbelschleppe · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Instrument Flight Rules, Instrumentenflugregeln, Instrumentenflüge.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »