Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Infanterie

Index Infanterie

US-amerikanische Infanterie im Irak Grenadier-Garde-Regiments 1814 Kurhannoversches Infanterie-Regiment von Behr 1735 (1783: No. 7-A) bei der Revue von Bemerode Als Infanterie bezeichnet man sich zu Fuß bewegende und kämpfende, mit Handwaffen ausgerüstete Soldaten der Kampftruppe der Landstreitkräfte.

248 Beziehungen: Alpini, Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg, Amphibische Kriegsführung, Angriffsgefecht, Antikes Griechenland, Arkebuse, Bajonett, Basil Liddell Hart, Bataillon, Berdysch, Bernard Montgomery, Bersaglieri, Berufsarmee, Bodenkampf (Militär), Bogenschütze, Brigade, British Army, Bundeswehr, Byzantinisches Reich, Chassepotgewehr, Daewoo K11, Daniel Hopfer, Deutscher Bund, Deutscher Krieg, Deutsches Heer, Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich), Division (Militär), Dolmetscher, Dragoner, Dreißigjähriger Krieg, Dreyse-Zündnadelgewehr, Eduard I. (England), Einteilungswerk, Elektrooptische Entfernungsmessung, Elitetruppe, Enfield Rifled Musket, Enterung, Epaminondas, Erster Weltkrieg, Fahnenflucht, Fallschirmjäger, Fallschirmjägertruppe (Bundeswehr), Führen mit Auftrag, Füsilier, Feldspaten, Feuerdrill, Feuerwaffe, Fliegerfaust, Französische Revolution, Friedrich II. (Preußen), ..., Friktion (Krieg), Garde, Gebirgsjägertruppe (Bundeswehr), Gebirgstruppe, Georg von Frundsberg, Gereon von Köln, Geschichte der militärischen Taktiken, Geschichte Russlands, Gewalthaufen, Gewehr, Gladius (Waffe), Gliedweises Feuern, Grabenkrieg, Granatieri di Sardegna, Granatwerfer, Grenadier, Guerilla, Gustav II. Adolf (Schweden), Gustav von Kessel (General, 1846), Handgranate, Handwaffe, Häuserkampf (Militär), Heer, Heeresreform des Marius, Hellebarde, Hinterlader, HK XM29, Hoplit, Hundertjähriger Krieg, Ilias, Infant, Infanterie (Bundeswehr), Infanterist der Zukunft, Isabella Clara Eugenia von Spanien, Iwan IV. (Russland), Jagdkampf, Janitscharen, Jäger (Militär), Jägertruppe (Bundeswehr), Johann Moritz (Nassau-Siegen), K.u.k. Feldjäger, K.u.k. Kaiserjäger, Kadenz (Waffentechnik), Kamera, Kampfmesser, Kampfpanzer, Kampftruppe, Karabiniers, Karthago, Kavallerie, König, Kirchrode-Bemerode-Wülferode, Koalitionskriege, Kompanie, Kompanie (Militär), Krieg, Kriegsschiff, Krimkrieg, Landmine, Landsknecht, Langbogen, Lanze, Légion étrangère, Lee-Enfield, Lehnswesen, Leichte Infanterie, Lineartaktik, Linieninfanterie, Liste von Infanteriegewehren, Luftbewegliche Infanterie, Luntenschloss, Manipel, Mannschaftstransportwagen (Militär), Marine, Marineinfanterie, Marinestoßtruppkompanie, Maschinengewehr, Maschinenkanone, Maschinenpistole, Mauren, Mauritius (Heiliger), Mauser Modell 71, Mauser Modell 98, Maximilian I. (HRR), Mörser (Geschütz), Mechanisierte Infanterie, Militärische Ausrüstung der Infanterie im Ersten Weltkrieg, Mineur, Motorisierte Infanterie, Muskete, Musketier, Nahkampf, Napoleon Bonaparte, NATO-Draht, Offizier, Operation Bagration, Osmanische Armee, Osmanisches Reich, Ostblock, Panzerabwehrlenkwaffe, Panzerfaust, Panzergrenadier, Panzergrenadiertruppe (Bundeswehr), Panzertruppe, Panzertruppe (Bundeswehr), Panzertruppen (Bundeswehr), PARS 3 LR, Patrone (Munition), Peabody Gewehr Modell 1867, Peloton (Militär), Pelotonfeuer, Personenschutz, Phalanx, Philipp II. (Spanien), Pikenier, Pilum, Pistole, Plewen, Radschloss, Rangabzeichen, Rangordnung, Römische Legion, Römische Marine, Römisches Reich, Rüstung, Regiment, Reinhard Scholzen, Reisläufer, Rekrut, Repetierwaffe, Ritter, Romanische Sprachen, Russische Sprache, Russland, Salve, Söldner, Südkorea, Scharfschütze, Scharfschützengewehr, Schütze (Militär), Schützenpanzer, Schiefe Schlachtordnung, Schildknappe, Schlacht bei Balaklawa, Schlacht bei Crécy, Schlacht bei Königgrätz, Schlacht bei Leuktra, Schlacht bei Marathon, Schlacht bei Sempach, Schlacht von Azincourt, Schuldknecht, Schutzpatron, Schweden, Schwere Kompanie, Sezessionskrieg, Siebenjähriger Krieg, Slawische Sprachen, Soldat, Sparta, Spieß, Stabs- und Versorgungskompanie, Stehendes Heer, Steinschloss, Stellungskrieg, Stoßtrupp, Streitaxt, Strelizen, Stryker Armored Vehicle, Stryker Brigade Combat Team, Sturmbataillon, Sturmgewehr, Sultan, Taktik (Militär), Telegrafie, Treffentaktik, Truppengattung, Turkos, Uniform, United States Marine Corps, Unterstützungsfeuer, Vasall, Vereinigte Staaten, Vetterligewehr, Vorderlader, Wachbataillon, Wales, Warägergarde, Wehrmacht, Weltgeschichte, Wikinger, Winchester (Gewehr), Zar, Zielfernrohr, Zuaven, Zug (Militär), Zweiter Weltkrieg, 371 v. Chr., 7. Jahrhundert v. Chr.. Erweitern Sie Index (198 mehr) »

Alpini

Alpini des 7° Reggimento Feltre Soldaten der Alpini-Brigade Taurinense Als Alpini bezeichnet man die italienischen Gebirgsjäger.

Neu!!: Infanterie und Alpini · Mehr sehen »

Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg

General George Washington 1779, Kommandeur der amerikanischen Kontinentalarmee, Gemälde von Charles Willson Peale Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg (oder American War of Independence) fand von 1775 bis 1783 zwischen den Dreizehn Kolonien einerseits und der britischen Kolonialmacht andererseits statt.

Neu!!: Infanterie und Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg · Mehr sehen »

Amphibische Kriegsführung

USS Wasp Amphibische Kriegsführung (Amphibik) bezeichnet militärische Operationen im Küstenraum unter Beteiligung von Seestreitkräften und Marineinfanterie oder anderen speziellen Landungstruppen, bei denen Truppen und Material – auch ohne Nutzung vorhandener Häfen – gelandet oder an Bord genommen werden.

Neu!!: Infanterie und Amphibische Kriegsführung · Mehr sehen »

Angriffsgefecht

Das Angriffsgefecht bildet eine besondere Art der militärischen Auseinandersetzung, im Besonderen des Gefechts.

Neu!!: Infanterie und Angriffsgefecht · Mehr sehen »

Antikes Griechenland

Die Geschichte des antiken Griechenlands, das die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich mitgeprägt hat, umfasst etwa den Zeitraum vom 16.

Neu!!: Infanterie und Antikes Griechenland · Mehr sehen »

Arkebuse

Mit Hakenbüchse und Arkebuse wird eine vielfältige Familie von Vorderladern des 15. und 16. Jahrhunderts bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Arkebuse · Mehr sehen »

Bajonett

Tüllenbajonett aus dem 19. Jahrhundert Deutsches Bajonett 98/05 von 1905 für das Gewehr 98 Als Bajonett (nach der französischen Stadt Bayonne beim Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache) wird eine am Lauf von Schusswaffen befestigbare Stichwaffe in Form eines langen Dorns oder einer Stahlklinge bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Bajonett · Mehr sehen »

Basil Liddell Hart

Sir Basil Henry Liddell Hart (* 31. Oktober 1895 in Paris; † 29. Januar 1970 in Marlow) war ein britischer Militärhistoriker, Korrespondent und Stratege.

Neu!!: Infanterie und Basil Liddell Hart · Mehr sehen »

Bataillon

Bataillon ist die Bezeichnung für einen militärischen Verband.

Neu!!: Infanterie und Bataillon · Mehr sehen »

Berdysch

Berdysch (russ. берды́ш, dt. Bardiche, Stielaxt, Bartaxt) ist die russische Bezeichnung für eine langstielige Streitaxt mit großem halbmondförmigen Axtblatt, die in Skandinavien, Russland und Osteuropa ab dem späten Hochmittelalter Verwendung fand.

Neu!!: Infanterie und Berdysch · Mehr sehen »

Bernard Montgomery

Bernard Montgomery (ca. 1943) Bernard Law Montgomery, 1.

Neu!!: Infanterie und Bernard Montgomery · Mehr sehen »

Bersaglieri

Bersaglieri-Denkmal an der Porta Pia in Rom Die Bersaglieri (von italienisch bersaglio, „Ziel“; deutsch etwa „Schützen“) sind eine Infanterietruppe des italienischen Heeres.

Neu!!: Infanterie und Bersaglieri · Mehr sehen »

Berufsarmee

keine Angaben Eine Berufsarmee ist eine Armee, in deren Personalbestand sich keine Wehrpflichtigen, sondern ausschließlich Zeit- und Berufssoldaten auf freiwilliger Basis befinden.

Neu!!: Infanterie und Berufsarmee · Mehr sehen »

Bodenkampf (Militär)

Prato am 9. April 1945 (Gotenstellung) Bodenkampf, Bodenstreitkräfte oder auch Bodentruppen sind landbewegliche Einheiten beim Militär, die in Bodengefechten eingesetzt werden.

Neu!!: Infanterie und Bodenkampf (Militär) · Mehr sehen »

Bogenschütze

Assyrische Bogenschützen Bogenschützen waren als Jäger für die Bogenjagd mit Pfeil und Bogen bewaffnet.

Neu!!: Infanterie und Bogenschütze · Mehr sehen »

Brigade

Taktisches Zeichen einer Infanterie-Brigade der NATO Eine Brigade ist der kleinste Großverband des Heeres, der aufgrund seiner Organisation, Personalstärke und Ausrüstung in der Lage ist, operative Aufgaben (ohne substantielle Verstärkungen) selbständig zu lösen.

Neu!!: Infanterie und Brigade · Mehr sehen »

British Army

British Army ist die Bezeichnung der Landstreitkräfte des Vereinigten Königreiches.

Neu!!: Infanterie und British Army · Mehr sehen »

Bundeswehr

Bundesdienstflagge Dienstflagge der Seestreitkräfte Logo der Bundeswehr für die Öffentlichkeitsarbeit Als Bundeswehr werden die deutschen Streitkräfte mit ihrer zivilen Verwaltung bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Bundeswehr · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Infanterie und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Chassepotgewehr

Chassepot-Gewehr mit zugehörigem Jatagan-Bajonett Das Chassepotgewehr ist ein französisches Infanteriegewehr M 1866, ein gezogener Hinterlader vom Typ des Zündnadelgewehrs, entstanden aus der Kenntnis des preußischen Zündnadelgewehrs, jedoch von der Konstruktion um 25 Jahre jünger und moderner.

Neu!!: Infanterie und Chassepotgewehr · Mehr sehen »

Daewoo K11

Das Daewoo K11 (Bezeichnung während der Entwicklung: XK11) ist ein Gewehr der Streitkräfte Südkoreas.

Neu!!: Infanterie und Daewoo K11 · Mehr sehen »

Daniel Hopfer

Daniel Hopfer der Ältere (* um 1470 in Kaufbeuren; † 1536 in Augsburg; auch Hopffer oder Hopper) war ein deutscher Waffenätzer, Radierer und Holzschneider.

Neu!!: Infanterie und Daniel Hopfer · Mehr sehen »

Deutscher Bund

Wappen des Deutschen Bundes mit dem Doppeladler (ab März 1848) Deutscher Bund 1815–1866 Andere Staaten des Deutschen Bundes Der Deutsche Bund war ein Staatenbund, zu dem sich im Jahr 1815 die „souveränen Fürsten und freien Städte Deutschlands“ mit Einschluss des Kaisers von Österreich und der Könige von Preußen, von Dänemark und der Niederlande vereinigt hatten.

Neu!!: Infanterie und Deutscher Bund · Mehr sehen »

Deutscher Krieg

Der Deutsche Krieg, auch Preußisch-österreichischer Krieg, von 1866 war die kriegerische Auseinandersetzung zwischen dem Deutschen Bund unter Führung Österreichs einerseits und Preußen sowie dessen Verbündeten andererseits.

Neu!!: Infanterie und Deutscher Krieg · Mehr sehen »

Deutsches Heer

Deutsches Heer bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Deutsches Heer · Mehr sehen »

Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich)

Ersten Weltkrieg Deutsches Heer war die offizielle Bezeichnung der Landstreitkräfte des Deutschen Kaiserreiches von 1871 bis 1918.

Neu!!: Infanterie und Deutsches Heer (Deutsches Kaiserreich) · Mehr sehen »

Division (Militär)

Taktisches Zeichen einer Infanteriedivision Eine Division ist ein militärischer Großverband, der sich in den verschiedenen Teilstreitkräften und Staaten unterschiedlich zusammensetzen kann.

Neu!!: Infanterie und Division (Militär) · Mehr sehen »

Dolmetscher

Ein Dolmetscher (früher auch Tolmetsch, im österreichischen Hochdeutsch auch heute Dolmetsch) ist ein Sprachmittler, der – im Gegensatz zum Übersetzer – gesprochenen Text mündlich oder mittels Gebärdensprache von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache überträgt.

Neu!!: Infanterie und Dolmetscher · Mehr sehen »

Dragoner

Schlacht bei Jena am 14. Oktober 1806 (Gemälde „Le Trophee“ von Edouard Detaille aus dem Jahr 1898) Als Dragoner bezeichnete man ursprünglich berittene Infanterie, die ihre Pferde primär zum Transport, nicht aber für den Kampf verwendete.

Neu!!: Infanterie und Dragoner · Mehr sehen »

Dreißigjähriger Krieg

Der Galgenbaum – Darstellung von Kriegsgräueln nach Jacques Callot (1632) Der Dreißigjährige Krieg von 1618 bis 1648 war ein Konflikt um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in Europa, der als Religionskrieg begann.

Neu!!: Infanterie und Dreißigjähriger Krieg · Mehr sehen »

Dreyse-Zündnadelgewehr

Patronen aus den 1860ern:l.: Papierpatrone 15,43 mm Dreysem.: Papierpatrone 11 mm Chassepotr.: Metallpatrone.56-56 Spencer Das Zündnadelgewehr ist ein von Johann Nikolaus von Dreyse ab 1827 in Sömmerda entwickeltes Gewehr mit damals neuartigen Zündnadelpatronen, die neben Geschoss und Treibladung auch das Zündelement enthielten.

Neu!!: Infanterie und Dreyse-Zündnadelgewehr · Mehr sehen »

Eduard I. (England)

Ein mutmaßliches Bild des Königs in Westminster Abbey Eduard und Eleonore (Skulpturen an der Fassade von Lincoln Cathedral) Eduard I., englisch Edward I, auch Edward Longshanks (Eduard Langbein) und Hammer of the Scots (Hammer der Schotten) genannt (* 17. Juni oder 18. Juni 1239 in Westminster; † 7. Juli 1307 bei Burgh by Sands), war von 1272 bis zu seinem Tod König von England, Lord von Irland und Herzog von Aquitanien.

Neu!!: Infanterie und Eduard I. (England) · Mehr sehen »

Einteilungswerk

Als Einteilungswerk (schwed. indelningsverket) bezeichnet man eine historische Struktur der schwedischen Armee, vor allem in den Jahren von 1682 bis 1901.

Neu!!: Infanterie und Einteilungswerk · Mehr sehen »

Elektrooptische Entfernungsmessung

Eine Laserpistole wendet die optische Abstandsmessung an. Die elektrooptische Entfernungsmessung (auch Abstands-, Distanzmessung) oder Laserentfernungsmessung ist eine elektronische Entfernungsmessung (EDM) anhand Laufzeitmessung, der Phasenlagemessung oder Lasertriangulation von Licht, zumeist Laser.

Neu!!: Infanterie und Elektrooptische Entfernungsmessung · Mehr sehen »

Elitetruppe

Elitetruppen definieren sich in der modernen Kriegführung unter anderem durch.

Neu!!: Infanterie und Elitetruppe · Mehr sehen »

Enfield Rifled Musket

Moderner Reenactor des amer. Bürgerkriegs mit 3-Band-Enfield Die Enfield Rifled Musket ist der erste gezogene Vorderlader einer europäischen Armee, der für alle Truppenteile vom britischen Board of Ordnance (BO) 1852 angenommen wurde.

Neu!!: Infanterie und Enfield Rifled Musket · Mehr sehen »

Enterung

Howard Pyle: Piraten bei Enterung eines brennenden Schiffes (Fantasiedarstellung, 1903) Französischen Marine) Deutschen Marine) Entern (von ndl. oder ndd.: enteren, von span.: entrar, dt.: überfallen, erobern; auch: Kaperung, Aufbringung, Boarding) ist ein Manöver zur See und bezeichnet das Erobern eines gegnerischen Schiffes, meist zu militärischen Zwecken oder zu Zwecken der Piraterie.

Neu!!: Infanterie und Enterung · Mehr sehen »

Epaminondas

Büste von Epaminondas am Rathaus von Zürich Epaminondas (* um 418 v. Chr. in Theben; † 3. Juli 362 v. Chr. bei Mantineia), auch Epameinondas, griechisch Ἐπαμεινώνδας, war ein griechischer Staatsmann und Feldherr.

Neu!!: Infanterie und Epaminondas · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Infanterie und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Fahnenflucht

Zwei russische Deserteure werden von einem Soldaten wieder zurück in die Schützengräben getrieben (Erster Weltkrieg, 1917) Fahnenflucht oder Desertion bezeichnet das Fernbleiben eines Soldaten von militärischen Verpflichtungen in Kriegs- oder Friedenszeiten.

Neu!!: Infanterie und Fahnenflucht · Mehr sehen »

Fallschirmjäger

US-Marineinfanterist beim Fallschirmsprung russischen Pazifikflotte (2009) Fallschirmjäger sind Teil der Luftlandetruppen, deren originäre Hauptaufgabe nach erfolgtem Absetzen der infanteristische Kampf ist.

Neu!!: Infanterie und Fallschirmjäger · Mehr sehen »

Fallschirmjägertruppe (Bundeswehr)

Deutscher Fallschirmjäger während eines Ausbildungssprungs über Altenstadt Fallschirmjägerregiments 31 während einer Übung 2016 Deutsche Fallschirmjäger bei einer Luftverladeübung mit einem Hubschrauber des Typs Bell UH-1D Wiesel während einer Übung 2016 Deutscher Fallschirmjäger mit Diensthund französischen Nationalfeiertag in Paris am 14. Juli 2007 Die Fallschirmjägertruppe ist eine Truppengattung im Heer der Bundeswehr.

Neu!!: Infanterie und Fallschirmjägertruppe (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Führen mit Auftrag

Führen mit Auftrag ist ein Begriff aus der militärischen Führung.

Neu!!: Infanterie und Führen mit Auftrag · Mehr sehen »

Füsilier

Füsilier-Regiments Prinz Heinrich No. 35 (1757), Farbtafel von Richard Knötel Uniformen der preußischen Füsilier-Bataillone No. 1 und 2 (1792), Farbtafel von Richard Knötel Carl Röchling Füsiliere der Schweizer Armee bei einer Übung während der Armeetage 2007 in Thun Füsiliere waren ursprünglich mit einem Steinschlossgewehr (französisch fusil) bewaffnete Infanteristen.

Neu!!: Infanterie und Füsilier · Mehr sehen »

Feldspaten

Klappspaten Der Feldspaten ist eine kurze Variante des Spatens.

Neu!!: Infanterie und Feldspaten · Mehr sehen »

Feuerdrill

Der Begriff Feuerdrill bezeichnet im Allgemeinen die Art des Feuerns bzw.

Neu!!: Infanterie und Feuerdrill · Mehr sehen »

Feuerwaffe

SIG Pro Selbstladepistole Eine Feuerwaffe ist eine Schusswaffe, bei der ein Projektil mittels sich schnell ausdehnender heißer Gase, erzeugt durch Verbrennung eines entsprechenden pyrotechnischen Treibmittels (Schwarzpulver, Schießpulver, Sprengmittel etc.), durch oder aus einem Rohr oder Lauf getrieben wird.

Neu!!: Infanterie und Feuerwaffe · Mehr sehen »

Fliegerfaust

Fliegerfaust-B Fliegerfaust ist heute die Bezeichnung der Bundeswehr für eine Handfeuerwaffe zur Abwehr von Fluggeräten.

Neu!!: Infanterie und Fliegerfaust · Mehr sehen »

Französische Revolution

''Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen''. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte in einer Darstellung von Jean-Jacques Le Barbier Die Französische Revolution von 1789 bis 1799 mit ihrem im Volksmund verkürzten Motto Liberté, égalité, fraternité (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) gehört zu den folgenreichsten Ereignissen der neuzeitlichen europäischen Geschichte.

Neu!!: Infanterie und Französische Revolution · Mehr sehen »

Friedrich II. (Preußen)

Der „Alte Fritz“: Friedrich II. im Alter von 68 Jahren (Gemälde von Anton Graff, 1781) Friedrich II. oder Friedrich der Große (* 24. Januar 1712 in Berlin; † 17. August 1786 in Potsdam), volkstümlich der „Alte Fritz“ genannt, war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen und ab 1740 Kurfürst von Brandenburg.

Neu!!: Infanterie und Friedrich II. (Preußen) · Mehr sehen »

Friktion (Krieg)

Friktion bezeichnet in der Militärtheorie und den Strategischen Studien die Summe vieler dem Anschein nach kleiner Verzögerungen, Fehler und Missverständnisse, die das Kriegsgeschehen auch von akribischen Vorbereitungen abweichen lässt.

Neu!!: Infanterie und Friktion (Krieg) · Mehr sehen »

Garde

britischen Grenadier Guards beim Abmarsch von der Wachablösung am Buckingham Palace. Die britischen Garden der Household Division zählen zu den bekanntesten Gardeeinheiten der Welt. Compagnie des Carabiniers du Prince beim Fürstenpalast in Monaco Als Garde werden besondere militärische Verbände bezeichnet, die als Leibwache oder Haustruppe für den Ehrenwachdienst oder repräsentative Zwecke eingesetzt werden.

Neu!!: Infanterie und Garde · Mehr sehen »

Gebirgsjägertruppe (Bundeswehr)

Bergmütze mit Edelweiß und silberner Biese, die den Träger als Offizier unterhalb der Generalität identifiziert. Die Gebirgsjägertruppe ist eine Truppengattung im Heer der Bundeswehr und zählt zu dessen Kampftruppen.

Neu!!: Infanterie und Gebirgsjägertruppe (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Gebirgstruppe

Polnische Gebirgstruppen bei einer Parade in Warschau Die Gebirgstruppe gehört zu den Bodenstreitkräften, die speziell für den Kampf in schwierigem Gelände (im Gebirge) und unter ungünstigen klimatischen Bedingungen ausgebildet und ausgerüstet ist.

Neu!!: Infanterie und Gebirgstruppe · Mehr sehen »

Georg von Frundsberg

Georg von Frundsberg, porträtiert von Christoph Amberger Georg von Frundsberg (links) und sein Sohn Caspar. Darstellung aus der 2. Auflage seiner Lebensbeschreibung aus dem Jahr 1572. Einleitung zu seiner Lebensbeschreibung aus dem Jahr 1572. Mindelburg Georg von Frundsberg, auch George und Jörg bzw.

Neu!!: Infanterie und Georg von Frundsberg · Mehr sehen »

Gereon von Köln

St. Gereon Nach der Legende war Gereon (* um 270; † 304) ein Offizier der Thebäischen Legion, der in der Nähe von Köln im späteren Mechtern (ad martyres) wegen seines christlichen Glaubens und der Weigerung, sich an Christenverfolgungen zu beteiligen, enthauptet wurde.

Neu!!: Infanterie und Gereon von Köln · Mehr sehen »

Geschichte der militärischen Taktiken

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Entwicklung der unterschiedlichen militärischen Operationsführung im Zusammenspiel von technologischem, soziologischem und militärisch strategischem Fortschritt.

Neu!!: Infanterie und Geschichte der militärischen Taktiken · Mehr sehen »

Geschichte Russlands

Nowgorod Die Geschichte Russlands bietet einen Überblick über die Vorgeschichte, Entstehung und Entwicklung des russischen Staates.

Neu!!: Infanterie und Geschichte Russlands · Mehr sehen »

Gewalthaufen

Der eidgenössische Gewalthaufen in der Schlacht bei Dornach Ein Gewalthaufen bezeichnet die Hauptformation des Gevierthaufens, vom Mittelalter bis in die frühen Neuzeit in Europa am effizientesten und allgemein verbreiteten massiven Schlachtordnung.

Neu!!: Infanterie und Gewalthaufen · Mehr sehen »

Gewehr

hochkant.

Neu!!: Infanterie und Gewehr · Mehr sehen »

Gladius (Waffe)

Der Gladius (Mehrzahl: Gladii) ist ein römisches Schwert.

Neu!!: Infanterie und Gladius (Waffe) · Mehr sehen »

Gliedweises Feuern

Das Gliedweise Feuern (auch Feuern in Linien nach engl. fire by rank genannt) bezeichnet einen bis ins 19.

Neu!!: Infanterie und Gliedweises Feuern · Mehr sehen »

Grabenkrieg

Britischer Schützengraben im Ersten Weltkrieg (1916) Als Grabenkrieg bezeichnet man eine häufige Form des Stellungskriegs, bei der die Fronten aus einem System aus Schützen- und Laufgräben bestehen.

Neu!!: Infanterie und Grabenkrieg · Mehr sehen »

Granatieri di Sardegna

Die Granatieri di Sardegna sind eine Gardetruppe des italienischen Heeres.

Neu!!: Infanterie und Granatieri di Sardegna · Mehr sehen »

Granatwerfer

GMW 40 mm der Bundeswehr Ein Granatwerfer ist eine Granatwaffe, die Granaten in größere Entfernung schießt, als es mit der Hand möglich wäre (siehe Handgranaten).

Neu!!: Infanterie und Granatwerfer · Mehr sehen »

Grenadier

Edouard Detaille, Grenadier der Alten Garde, Öl auf Leinwand Grenadiere (anfangs auch als „Granatiere“ bezeichnet) waren seit dem 17.

Neu!!: Infanterie und Grenadier · Mehr sehen »

Guerilla

Bürgerkriegs in El Salvador, 1990 Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (1973) Guerilla (Aussprache:, ältere Form: Guerrilla; als Verkleinerungsform des spanischen Wortes guerra, „Krieg“, bedeutet es etwa „Kleinkrieg“Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage, 2002.) bezeichnet zum einen eine besondere Form des Krieges, die verdeutlichend als Guerillakrieg oder Guerillakampf bezeichnet wird.

Neu!!: Infanterie und Guerilla · Mehr sehen »

Gustav II. Adolf (Schweden)

Unterschrift von Gustav II. Adolf Gustav II.

Neu!!: Infanterie und Gustav II. Adolf (Schweden) · Mehr sehen »

Gustav von Kessel (General, 1846)

Gustav von Kessel Gustav Emil Bernhard Bodo von Kessel (* 6. April 1846 in Potsdam; † 28. Mai 1918 in Berlin) war ein preußischer Generaloberst, Oberbefehlshaber in den Marken und Gouverneur von Berlin.

Neu!!: Infanterie und Gustav von Kessel (General, 1846) · Mehr sehen »

Handgranate

US-Splitterhandgranate M61 Jugoslawische M75 mit Transportbehälter Eine Handgranate (Deutschland: HGr, Schweiz: HG) ist eine mit der Hand auf ein Ziel zu werfende Granate.

Neu!!: Infanterie und Handgranate · Mehr sehen »

Handwaffe

Eine Handwaffe ist eine freihändig benutzbare Waffe.

Neu!!: Infanterie und Handwaffe · Mehr sehen »

Häuserkampf (Militär)

US-Soldaten 2004 in Falludscha, Irak Der Orts- und Häuserkampf ist ein militärischer Begriff für den Kampf in bebautem bzw.

Neu!!: Infanterie und Häuserkampf (Militär) · Mehr sehen »

Heer

Heeres der Bundeswehr russischen Streitkräfte Das Heer eines Staates umfasst alle Landstreitkräfte als Teilstreitkraft.

Neu!!: Infanterie und Heer · Mehr sehen »

Heeresreform des Marius

Münchner Glyptothek (Inv. 319) Der Begriff „Heeresreform des Marius“ oder auch „marianische Heeresreform“ fasst eine Reihe von Entwicklungen im römischen Heerwesen zusammen, die in der älteren Forschung dem römischen Feldherrn und Politiker Gaius Marius zugeschrieben wurden.

Neu!!: Infanterie und Heeresreform des Marius · Mehr sehen »

Hellebarde

Hellebarden Die Hellebarde oder auch Helmbarte ist eine Mischform von Hieb- und Stichwaffe, die die Mannstoppwirkung eines Spießes mit der panzerbrechenden Wirkung der Axt kombinierte.

Neu!!: Infanterie und Hellebarde · Mehr sehen »

Hinterlader

Hinterladergeschütz aus dem Jahre 1410 Lefaucheux-Gewehr mit Bügelverschluss (Einzel- und Hinterlader) Animation eines Geschützturms mit Hinterladerprinzip Hinterlader sind Schusswaffen, deren Lauf an beiden Enden offen ist und bei denen das Projektil und die Treibladung durch die hintere Öffnung in die Kammer gebracht werden.

Neu!!: Infanterie und Hinterlader · Mehr sehen »

HK XM29

Die HK XM29 ist eine im Rahmen des Small Arms Master Plan (SAMP) von Heckler & Koch, ATK und Brashear LP entwickelte Handfeuerwaffe, die die zukünftige Ordonnanzwaffe der US Army hätte werden sollen.

Neu!!: Infanterie und HK XM29 · Mehr sehen »

Hoplit

Ein griechischer Hoplit – Rekonstruktionszeichnung Rekonstruktion eines griechischen Hopliten Marmorstatue eines Hopliten. Sparta, 5. Jahrhundert v. Chr. Waffenläufer – gut zu erkennen die großen Schilde. Ca. 550 v. Chr. Ein Hoplit (altgriechisch ὁπλίτης hoplítēs von ὅπλον hóplon‚ Kriegsgerät, schwere Waffen, schwere Rüstung, Schwerbewaffnete‘) war ein Angehöriger der Haupttruppe der griechischen Heere der archaischen und klassischen Zeit.

Neu!!: Infanterie und Hoplit · Mehr sehen »

Hundertjähriger Krieg

Miniatur der Schlacht von Auray 1364 Als Hundertjähriger Krieg (französisch La guerre de Cent Ans, englisch Hundred Years’ War) wird die Zeit von 1337 bis 1453, bezogen auf den zu dieser Zeit herrschenden bewaffneten anglofranzösischen Konflikt sowie den ebenfalls zu der Zeit stattfindenden französischen Bürgerkrieg der Armagnacs und Bourguignons (1410 bis 1419) bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Hundertjähriger Krieg · Mehr sehen »

Ilias

achten Buches der Ilias aus dem späten 5. oder frühen 6. Jahrhundert Kupferstich 18,8 × 34,3 cm 1793 nach einer Zeichnung von John Flaxman Auf dem Bild ''La Colère d’Achille'' („Der Zorn des Achilleus“), mit dem Michel-Martin Drolling 1810 den Prix de Rome gewann, ist der Moment der von Achilleus berufenen Heeresversammlung zu sehen, in dem Athene ihn hindert, gegen Agamemnon und dessen Beleidigung vorzugehen. Es befindet sich heute in der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris. Die Ilias (Iliás), eines der ältesten schriftlich fixierten Werke Europas, schildert einen Abschnitt des Trojanischen Krieges.

Neu!!: Infanterie und Ilias · Mehr sehen »

Infant

Infantenkrone (Spanien) Die Infantinnen Isabella Clara Eugenia (links) und ihre jüngere Schwester Katharina Michaela Infant beziehungsweise Infantin (span./port. Infante (männlich), Infanta (weiblich)) ist der Titel, der ab dem 13.

Neu!!: Infanterie und Infant · Mehr sehen »

Infanterie (Bundeswehr)

Die Infanterie im deutschen Heer ist ein Truppengattungsverbund.

Neu!!: Infanterie und Infanterie (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Infanterist der Zukunft

IdZ-Demonstration. Der Soldat trägt allerdings nicht das komplette System. Die Ausrüstung besteht aus der alten Splitterschutzweste, dem Tragesystem und aus der Splitterschutzbrille EPS 21. Im Vordergrund auf dem Tisch liegen das Fernglas Vector IV und die Digitalkamera. Nahansicht. Hier trägt der Soldat die alte Splitterschutzweste, das Tragesystem und die Restlichtverstärkerbrille Lucie. Die Waffe ist eine MP7. Das Projekt Infanterist der Zukunft (IdZ) ist das deutsche Modernisierungsprogramm für die Infanterie, das in der NATO unter dem Schlagwort Future Soldier läuft und der Verbesserung der persönlichen Gefechtsausrüstung der Infanterie in der Bundeswehr dient.

Neu!!: Infanterie und Infanterist der Zukunft · Mehr sehen »

Isabella Clara Eugenia von Spanien

Infantin Isabella Clara Eugenia von Spanien, ca. 1586, Porträt von Alonso Sánchez Coello Isabella Clara Eugenia von Spanien (* 12. August 1566 in Segovia in Spanien; † 1. Dezember 1633 in Brüssel) war spanische Infantin und Statthalterin der spanischen Niederlande.

Neu!!: Infanterie und Isabella Clara Eugenia von Spanien · Mehr sehen »

Iwan IV. (Russland)

Zar Iwan IV. (forensische Gesichtsrekonstruktion durch Michail Michailowitsch Gerassimow 1965) Iwan IV.

Neu!!: Infanterie und Iwan IV. (Russland) · Mehr sehen »

Jagdkampf

Jagdkampf, heute eine Gefechtsart der Infanterie, vormals eine Besondere Gefechtshandlung, soll den Feind durch ständige überraschende Angriffe abnutzen, stören, täuschen und zu verstärkten Sicherungsmaßnahmen in seinem rückwärtigen Gebiet zwingen.

Neu!!: Infanterie und Jagdkampf · Mehr sehen »

Janitscharen

Der Kammerherr Sultan Murads IV. im Kreise der Janitscharen Die Janitscharen (wörtlich „Feuerstelle der neuen Truppe“) waren im Osmanischen Reich die Elitetruppe der Armee.

Neu!!: Infanterie und Janitscharen · Mehr sehen »

Jäger (Militär)

kurhessischen Armee um 1840 Jäger steht in deutschsprachigen Streitkräften für eine „mit der Büchse bewaffnete, vorwiegend zum Einsatz im zerstreuten Gefecht bestimmte Truppengattung der Infanterie“.

Neu!!: Infanterie und Jäger (Militär) · Mehr sehen »

Jägertruppe (Bundeswehr)

Barettabzeichen der Jägertruppe Die Jägertruppe ist eine Truppengattung des Heeres und bildet gemeinsam mit den Fallschirmjägern und den Gebirgsjägern den Truppengattungsverbund Infanterie, der mit der Panzertruppe und der Panzergrenadiertruppe zu den Kampftruppen zählt.

Neu!!: Infanterie und Jägertruppe (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Johann Moritz (Nassau-Siegen)

Johann Moritz um 1668 (von Jan de Baen) Johann Moritz Fürst von Nassau-Siegen, niederl.

Neu!!: Infanterie und Johann Moritz (Nassau-Siegen) · Mehr sehen »

K.u.k. Feldjäger

Die Feldjäger wurden im Jahre 1808 als Jägertruppe im Kaisertum Österreich aufgestellt und zählten später in der Gemeinsamen Armee Österreich-Ungarns zur regulären Infanterie, von der sie sich lediglich in der Friedensuniform unterschieden.

Neu!!: Infanterie und K.u.k. Feldjäger · Mehr sehen »

K.u.k. Kaiserjäger

Die Kaiserjäger (offizielle Bezeichnung der k.u.k. Militäradministratur: k.u.k. (1.-4.) Tiroler Jäger-Regiment „Kaiserjäger“) waren ab 1895 vier normale Infanterieregimenter der Gemeinsamen Armee Österreich-Ungarns.

Neu!!: Infanterie und K.u.k. Kaiserjäger · Mehr sehen »

Kadenz (Waffentechnik)

Die Kadenz (auch Feuerrate, Feuergeschwindigkeit, Schussfrequenz, Schussfolge, Schusskadenz) bezeichnet in der Waffentechnik die Feuergeschwindigkeit eines Geschützes oder einer automatischen Handfeuerwaffe.

Neu!!: Infanterie und Kadenz (Waffentechnik) · Mehr sehen »

Kamera

Eine Kamera ist eine fototechnische Apparatur, die statische oder bewegte Bilder auf einem fotografischen Film oder elektronisch auf ein magnetisches Videoband oder digitales Speichermedium aufzeichnen oder über eine Schnittstelle übermitteln kann.

Neu!!: Infanterie und Kamera · Mehr sehen »

Kampfmesser

Historisches Modell: Grabendolch aus dem Ersten Weltkrieg US-amerikanisches Kampfmesser KA-BAR Kampfmesser sind für den militärischen Einsatz entworfene Messer, die für den Nahkampf benutzt werden.

Neu!!: Infanterie und Kampfmesser · Mehr sehen »

Kampfpanzer

Der deutsche Kampfpanzer Leopard 2A5 Der Kampfpanzer (in der öffentlichen Wahrnehmung auch meist nur Panzer) ist das Hauptwaffensystem der Panzertruppe.

Neu!!: Infanterie und Kampfpanzer · Mehr sehen »

Kampftruppe

Kampftruppen sind im militärischen Sprachgebrauch Truppen, die mit dem unmittelbaren Kampf gegen feindliche Truppen beauftragt sind.

Neu!!: Infanterie und Kampftruppe · Mehr sehen »

Karabiniers

Karabiniers, Carabiniers oder Karabiniere waren ursprünglich mit dem Karabiner bewaffnete Soldaten.

Neu!!: Infanterie und Karabiniers · Mehr sehen »

Karthago

Karthago (Karchēdṓn, etruskisch Karθazie; aus dem phönizisch-punischen 𐤒𐤓𐤕𐤇𐤃𐤔𐤕 Qart-Ḥadašt „neue Stadt“, wobei gemeint war: „neues Tyros“) war eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien.

Neu!!: Infanterie und Karthago · Mehr sehen »

Kavallerie

Angriff der Royal Scots Greys in der Schlacht von Waterloo 1815 (Gemälde von Elizabeth Thompson aus dem Jahr 1881) Als Kavallerie oder Reiterei bezeichnet man eine in der Regel zu Pferd mit Blank- und Handfeuerwaffen kämpfende Waffengattung der Landstreitkräfte.

Neu!!: Infanterie und Kavallerie · Mehr sehen »

König

Heraldische Königskrone König (weibl. Königin) ist die Amtsbezeichnung für den höchsten monarchischen Würdenträger in der Rangfolge eines souveränen Staates.

Neu!!: Infanterie und König · Mehr sehen »

Kirchrode-Bemerode-Wülferode

Kirchrode-Bemerode-Wülferode ist der 6.

Neu!!: Infanterie und Kirchrode-Bemerode-Wülferode · Mehr sehen »

Koalitionskriege

Denkmal zu Ehren der Gefallenen auf Kärntner Boden 1797 – 1809 – 1813, Tarvisio-Boscoverde Als Koalitionskriege (unter Ausschluss des ersten Koalitionskrieges auch Napoleonische Kriege genannt) werden die von 1792 bis 1815 dauernden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und seinen europäischen Machtrivalen bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Koalitionskriege · Mehr sehen »

Kompanie

Kompanie (aus mittellat. compagn(i)a; seit dem 14. Jahrhundert, ursprünglich für Brotgenossenschaft, im Deutschen geläufig) steht für.

Neu!!: Infanterie und Kompanie · Mehr sehen »

Kompanie (Militär)

Kompanie bezeichnet eine militärische Einheit, die einem Verband (manchmal auch direkt einem Großverband) unterstellt ist und aus Teileinheiten besteht.

Neu!!: Infanterie und Kompanie (Militär) · Mehr sehen »

Krieg

Bilder eines „modernen“ Krieges (Zweiter Golfkrieg) Krieg ist ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt, an dem planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind.

Neu!!: Infanterie und Krieg · Mehr sehen »

Kriegsschiff

Hamburg'' der Deutschen Marine Charles de Gaulle'' Moderne Kampfschiffe erhalten in See von Versorgungsschiffen Nachschub wie bei diesem multinationalen Verband Unter einem Kriegsschiff versteht man ein für den Krieg ausgerüstetes Wasserfahrzeug.

Neu!!: Infanterie und Kriegsschiff · Mehr sehen »

Krimkrieg

Der Krimkrieg (auch Orientkrieg; oder 9. Türkisch-Russischer Krieg) war ein von 1853 bis 1856 dauernder militärischer Konflikt zwischen Russland einerseits und dem Osmanischen Reich sowie dessen Verbündeten Frankreich, Großbritannien und seit 1855 auch Sardinien-Piemont andererseits.

Neu!!: Infanterie und Krimkrieg · Mehr sehen »

Landmine

Warnzeichen Minen Landminenopfer Eine Landmine ist eine Explosionswaffe, die meistens verdeckt unter der Erdoberfläche verlegt wird und die in der Regel vom Opfer selbst ausgelöst wird.

Neu!!: Infanterie und Landmine · Mehr sehen »

Landsknecht

Als Landsknecht bezeichnet man einen zu Fuß kämpfenden, zumeist deutschen Söldner des späten 15.

Neu!!: Infanterie und Landsknecht · Mehr sehen »

Langbogen

Langbogen, 45 engl. Pfund Zuggewicht bei Normauszugslänge, entspricht 200 N Zugkraft. Heiligen Sebastian. Altarbild von ca. 1493 Der Langbogen ist eine Abschussvorrichtung für Pfeile.

Neu!!: Infanterie und Langbogen · Mehr sehen »

Lanze

Eine Lanze ist eine als Stichwaffe konzipierte Stangenwaffe, die im Normalfall über eine Spitze verfügt.

Neu!!: Infanterie und Lanze · Mehr sehen »

Légion étrangère

Die Légion étrangère, deutsch Fremdenlegion, ist ein militärischer Großverband, gegenwärtig bestehend aus Freiwilligen aus über 150 Nationen, die als Zeitsoldaten Dienst in den Streitkräften Frankreichs leisten.

Neu!!: Infanterie und Légion étrangère · Mehr sehen »

Lee-Enfield

Die Repetierbüchse Lee-Enfield ist ein britisches Ordonnanzgewehr, das in verschiedenen Versionen seit über 100 Jahren von Armeen und Polizeibehörden geführt wird.

Neu!!: Infanterie und Lee-Enfield · Mehr sehen »

Lehnswesen

Die Heerschildordnung des Eike von Repgow bietet eine Standesgliederung der mittelalterlichen Gesellschaft, Heidelberg, Universitätsbibliothek, Cod. Pal. Germ. 164, fol. 1r Der Begriff Lehnswesen, auch Lehnwesen, Lehenswesen, Lehnschaft, Feudalwesen (→ Feudalismus) oder Benefizialwesen bezeichnet das politisch-ökonomische System der Beziehungen zwischen Lehnsherren und Lehnsnehmern.

Neu!!: Infanterie und Lehnswesen · Mehr sehen »

Leichte Infanterie

Leichte Infanterie sind leicht bewaffnete und leicht (aus)gerüstete Infanteristen, die zumeist in aufgelöster oder lockerer Formation als Plänkler kämpfen.

Neu!!: Infanterie und Leichte Infanterie · Mehr sehen »

Lineartaktik

Carl Röchling (1855–1920) Als Lineartaktik (seltener Linientaktik) oder Schlachtreihe wird eine für das 18.

Neu!!: Infanterie und Lineartaktik · Mehr sehen »

Linieninfanterie

Ersten Koalitionskrieg. Gut zu sehen ist die in „Reih und Glied“ aufgestellte Linieninfanterie. (Gemälde aus dem Jahr 1835 von Jean-Baptiste Mauzaisse) Der Begriff „Linieninfanterie“ bezeichnet eine Ergänzung zur Lineartaktik.

Neu!!: Infanterie und Linieninfanterie · Mehr sehen »

Liste von Infanteriegewehren

Dies ist eine unvollständige Liste von Infanteriegewehren, eine Übersicht von Handfeuerwaffen A bis Z findet sich in der Liste der Handfeuerwaffen.

Neu!!: Infanterie und Liste von Infanteriegewehren · Mehr sehen »

Luftbewegliche Infanterie

Luftbewegliche Infanterie der United States Army Luftbewegliche Infanterie ist Infanterie, die mit Luftfahrzeugen an den Einsatzort befördert wird und dort infanteristisch kämpft.

Neu!!: Infanterie und Luftbewegliche Infanterie · Mehr sehen »

Luntenschloss

Das Luntenschloss ist einer der ältesten Auslösemechanismen für Feuerwaffen.

Neu!!: Infanterie und Luntenschloss · Mehr sehen »

Manipel

Manipel (von lateinisch manipulus, von manus, „Hand(voll), Schar“) war die Bezeichnung eines Truppenkörpers in der taktischen Zusammensetzung einer römischen Legion.

Neu!!: Infanterie und Manipel · Mehr sehen »

Mannschaftstransportwagen (Militär)

M113 der US Army im Irak (2004) Gepanzerte Mannschaftstransportwagen (abgekürzt MTW), bei der Bundeswehr als Transportpanzer (kurz TPz) und bei Wehrmacht und NVA als Schützenpanzerwagen (kurz SPW) bezeichnet, sind gepanzerte Ketten- und Radfahrzeuge, die zum Transport von Personal und Material eingesetzt werden.

Neu!!: Infanterie und Mannschaftstransportwagen (Militär) · Mehr sehen »

Marine

Ein unter staatlicher Flagge fahrendes Kriegsschiff. Am Heck die „Blutflagge“ für den gemeinsamen Angriff auf den Gegner, im Großtopp die Flagge der Staten Generaal und hier auch Kennzeichen des Admiralsschiffes. Im Vor- und Besantopp die allgemeine Flagge der Vereinigten Provinzen der Niederlande. Unter dem Begriff Marine versteht man die Gesamtheit der zur See fahrenden Flotte eines Staates.

Neu!!: Infanterie und Marine · Mehr sehen »

Marineinfanterie

sowjetischen Briefmarke, 1943 Die Marineinfanterie ist eine spezialisierte Truppe für infanteristische Aufgaben in Zusammenarbeit mit Seestreitkräften.

Neu!!: Infanterie und Marineinfanterie · Mehr sehen »

Marinestoßtruppkompanie

Die Marinestoßtruppkompanie, kurz MSK, war eine Spezialeinheit der Kriegsmarine des Deutschen Reichs, die von 1938 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand.

Neu!!: Infanterie und Marinestoßtruppkompanie · Mehr sehen »

Maschinengewehr

M60 gehört zu den bekanntesten Maschinengewehren M07/12 mit Munitionskasten und Textil-Munitionsgurt Ein Maschinengewehr (kurz MG, in der Schweizer Armee Mg) ist eine vollautomatische Schusswaffe für das Verschießen von Gewehrmunition.

Neu!!: Infanterie und Maschinengewehr · Mehr sehen »

Maschinenkanone

Beispiel einer Maschinenkanone:M61 Vulcan Maschinenkanonen (auch Schnellfeuerkanonen genannt) sind vollautomatische Schusswaffen.

Neu!!: Infanterie und Maschinenkanone · Mehr sehen »

Maschinenpistole

Maschinenpistolen (MP oder MPi) sind vollautomatische Handfeuerwaffen zum Verschießen von Pistolenmunition.

Neu!!: Infanterie und Maschinenpistole · Mehr sehen »

Mauren

Als Mauren werden all jene in Nordafrika – teilweise als Nomaden – lebenden Berberstämme verstanden, die vom 7.

Neu!!: Infanterie und Mauren · Mehr sehen »

Mauritius (Heiliger)

Dom St. Mauritius, Magdeburg (um 1250) Mauritius (lateinisch, auch Mauricius; deutsch: Moritz, frz. Maurice; * angeblich bei Theben in Ägypten; † angeblich um 290 in Agaunum im Wallis) war der Legende nach der Anführer der Thebaischen Legion und wird in der katholischen und der orthodoxen Kirche seit dem 4.

Neu!!: Infanterie und Mauritius (Heiliger) · Mehr sehen »

Mauser Modell 71

Das Mauser M 1871, auch M/71 (M 71) sowie Gewehr 71 bzw.

Neu!!: Infanterie und Mauser Modell 71 · Mehr sehen »

Mauser Modell 98

Das Mauser Modell 98 ist eine deutsche Repetierbüchse, die ab 1898 in verschiedenen Ausführungen hergestellt wurde.

Neu!!: Infanterie und Mauser Modell 98 · Mehr sehen »

Maximilian I. (HRR)

Heiligen Römischen Reiches, ''Sacrum Romanum Imperium'' (von 1508 bis 1519), gemalt von Albrecht Dürer, 1519 Die ''große Unterfertigung'' der Unterschrift Maximilians I. auf einer Urkunde vom 10. März 1497: ''Maxi(milianus) R(ex) s(ub)s(cripsit)''. Für Briefe verwendete er statt der Namensunterschrift meist die Sigle ''p(er) reg(em) p(er) s(e)''. Burgund) Maximilian I. – gebürtig Erzherzog Maximilian von Österreich – (* 22. März 1459 auf der Burg in Wiener Neustadt, Niederösterreich; † 12. Januar 1519 auf Burg Wels, Oberösterreich) aus dem Geschlecht der Habsburger war durch Heirat ab 1477 Herzog von Burgund, ab 1486 römisch-deutscher König, ab 1493 Herr der Habsburgischen Erblande und vom 4.

Neu!!: Infanterie und Maximilian I. (HRR) · Mehr sehen »

Mörser (Geschütz)

Munition für 8,1-cm-Minenwerfer der Schweizer Armee Der Begriff Mörser bezeichnet ein Steilfeuergeschütz mit kurzem Rohr.

Neu!!: Infanterie und Mörser (Geschütz) · Mehr sehen »

Mechanisierte Infanterie

Schützenpanzer der Wehrmacht mit Panzergrenadieren an der Ostfront (August 1942) Amerikanische Infanterie beim Absitzen aus einem Stryker Armored Vehicle (2005) Mechanisierte Infanterie der Schweiz (2013) Der Begriff Mechanisierte Infanterie umfasst sowohl die Truppengattung Panzergrenadiere als gepanzert bewegliche Infanterie, die das Gefecht wechselnd ab- und aufgesessen von und mit eigenen Schützenpanzern Kette stoßweise im Verbund mit eigenen Kampfpanzern führt, als auch mit Schützenpanzern Rad wie dem Stryker Armored Vehicle oder bedingt dem gepanzerten Transportkraftfahrzeugen (GTK).

Neu!!: Infanterie und Mechanisierte Infanterie · Mehr sehen »

Militärische Ausrüstung der Infanterie im Ersten Weltkrieg

Dieser Artikel behandelt als Übersicht die militärische Ausrüstung der Infanterie im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Infanterie und Militärische Ausrüstung der Infanterie im Ersten Weltkrieg · Mehr sehen »

Mineur

2. Königlich Sächsisches Pionier-Bataillon Nr. 22 - Feld-Mineurdienst Ein Mineur ist ein Pioniersoldat, der die Aufgabe hatte, unter den Mauern der belagerten Festung einen Stollen anzulegen, um so unbemerkt einen Zugang für einen möglichen Überraschungsangriff zu schaffen.

Neu!!: Infanterie und Mineur · Mehr sehen »

Motorisierte Infanterie

Motorisierte Infanterie im Irak (2006) Motorisierte Infanterie der Bundeswehr (2001) Als Motorisierte Infanterie (auch Motorisierte Schützen oder Grenadiere (mot.)) wird Infanterie bezeichnet, die mit Kraftfahrzeugen ausgestattet ist, den Kampf jedoch zu Fuß (abgesessen) führt.

Neu!!: Infanterie und Motorisierte Infanterie · Mehr sehen »

Muskete

Ein Musketier mit Gabelmuskete im Dreißigjährigen Krieg Die Muskete (eigentlich Sperber, in Anlehnung an die Form des Hahnes) ist ein schweres, langes Vorderladergewehr mit glattem (zuglosem) Lauf.

Neu!!: Infanterie und Muskete · Mehr sehen »

Musketier

Musketier vom württembergischen Musketier-Bataillon von Mylius (1799; Farbtafel von Richard Knötel) Musketiere der Garde. Ölgemälde ''Revue des mousquetaires'' aus dem Jahr 1729. Eine typische Muskete des 18. Jhdts., hier eine Brown-Bess mit Bajonett. Die Musketiere (vom französischen mousquetaire, pl. mousquetaires) waren eine Truppengattung der Infanterie, die ursprünglich mit Musketen bewaffnet war.

Neu!!: Infanterie und Musketier · Mehr sehen »

Nahkampf

Soldaten der United States Army beim Nahkampftraining Nahkampf ist die physische Auseinandersetzung auf kürzeste Distanz zwischen Kontrahenten mit dem Ziel einer machtbezogenen Überlegenheit über die Gegenpartei.

Neu!!: Infanterie und Nahkampf · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Infanterie und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

NATO-Draht

NATO-Draht mit langer Schneide in typischer Verlegung als „Ziehharmonika“, kombiniert mit und befestigt an herkömmlichem Stacheldraht NATO-Draht ist eine Variante des Stacheldrahtes, der als Drahtrollen gedreht ist und dessen Aufgabe es ist, ein unerlaubtes Passieren von Personen und in gewissem Umfang auch Fahrzeugen stark zu erschweren beziehungsweise zu verhindern.

Neu!!: Infanterie und NATO-Draht · Mehr sehen »

Offizier

Ein Offizier (von französisch officier aus mittellateinisch officiarius „Beamter, Bediensteter“Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 2. Auflage, Dudenverlag, Mannheim 1989, S. 495. oder „Kriegsbedienter, Befehlshaber“) ist ein Soldat meistens ab der Dienstgradgruppe der Leutnante aufwärts.

Neu!!: Infanterie und Offizier · Mehr sehen »

Operation Bagration

Operation Bagration (benannt nach General Pjotr Iwanowitsch Bagration) war der Deckname einer großen Offensive der Roten Armee während des Zweiten Weltkrieges an der deutsch-sowjetischen Front.

Neu!!: Infanterie und Operation Bagration · Mehr sehen »

Osmanische Armee

Als Osmanische Armee bezeichnet man das Heer des Osmanischen Reiches von zirka 1299 bis 1923.

Neu!!: Infanterie und Osmanische Armee · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Infanterie und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Ostblock

Die europäischen Ostblockstaaten. Albanien (Alban.-Bruch 1960) ist heller dargestellt, da es nur zeitweise zum Ostblock zählte. Kalten Krieges von 1945 bis 1990. Jugoslawien ab 1948 und Albanien ab 1961 waren zwar sozialistische Länder, aber keine Ostblockstaaten. Die Blöcke in Europa: Blau der Westen. Rot der Ostblock. Jugoslawien dazwischen neutral weiß gekennzeichnet Mitgliedsstaaten des Warschauer Paktes;grün: weitere zeitweise sozialistische Staaten unter sowjetischem Einfluss;hellblau: sozialistische Staaten, die nicht unter dem Einfluss der Sowjetunion standen Ostblock ist ein politisches Schlagwort aus der Zeit des Ost-West-Konflikts für die Sowjetunion (UdSSR) und ihre Satellitenstaaten, die nach dem Zweiten Weltkrieg unter sowjetischem Machteinfluss standen.

Neu!!: Infanterie und Ostblock · Mehr sehen »

Panzerabwehrlenkwaffe

Sowjetischer PALR-Komplex 9K115 Metis Deutsch-Französische MILAN auf SPz Marder Amerikanische M47 Dragon Die Panzerabwehrlenkwaffe (manchmal auch Panzerabwehrlenkrakete – PALR, Antipanzerlenkwaffe oder Antipanzerrakete) ist eine Rakete, die zur Bekämpfung von Panzern eingesetzt wird und im Flug auf das Ziel gelenkt wird.

Neu!!: Infanterie und Panzerabwehrlenkwaffe · Mehr sehen »

Panzerfaust

Vier „Panzerfaust 30“, aufgenommen im Militärmuseum Helsinki Die Panzerfaust (auch Panzerabwehrrohr) ist eine deutsche reaktive Panzerbüchse aus dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Infanterie und Panzerfaust · Mehr sehen »

Panzergrenadier

Schützenpanzerwagen 251 der Wehrmacht mit Panzergrenadieren an der Ostfront, August 1943 Ein Panzergrenadier ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Soldat, der aufgesessen mittels Schützenpanzer oder abgesessen infanteristisch kämpft.

Neu!!: Infanterie und Panzergrenadier · Mehr sehen »

Panzergrenadiertruppe (Bundeswehr)

Barettabzeichen der Panzergrenadiere bei der Bundeswehr Abgesessene Gruppe Panzergrenadiere Die Panzergrenadiertruppe ist eine Truppengattung im Heer der Bundeswehr.

Neu!!: Infanterie und Panzergrenadiertruppe (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Panzertruppe

Taktisches Zeichen der Panzertruppe (hier 4. Kompanie des PzBtl 331 der Bundeswehr) Die Turmnummer 125 eines Panzer III der Wehrmacht: Sie bezeichnet den 5. Panzer des 2. Zuges der 1. Kompanie eines Panzer-Regiments Die Panzertruppe ist der Teil von Landstreitkräften, der sich ausschließlich aus mechanisierten Verbänden zusammensetzt, deren Hauptwaffensystem der Kampfpanzer ist.

Neu!!: Infanterie und Panzertruppe · Mehr sehen »

Panzertruppe (Bundeswehr)

Barettabzeichen der Panzertruppe in der Bundeswehr Die Panzertruppe ist eine Truppengattung im Heer der Bundeswehr.

Neu!!: Infanterie und Panzertruppe (Bundeswehr) · Mehr sehen »

Panzertruppen (Bundeswehr)

Die Panzertruppen (im Gegensatz zu Panzertruppe immer Plural) sind im deutschen Heer ein Truppengattungsverbund, der aus folgenden Truppengattungen besteht.

Neu!!: Infanterie und Panzertruppen (Bundeswehr) · Mehr sehen »

PARS 3 LR

Die PARS 3 LR (Panzerabwehr Raketensystem der dritten Generation mit langer Reichweite) ist eine Fire-and-Forget-Panzerabwehrlenkwaffe, die auch gegen feindliche Helikopter eingesetzt werden kann.

Neu!!: Infanterie und PARS 3 LR · Mehr sehen »

Patrone (Munition)

Patronenkomponenten Eine Patrone (von für Form, Muster, Modell) fasst die zum Abfeuern eines Geschosses (Projektil oder Granate) aus einer Feuerwaffe notwendigen Komponenten in einer Einheit zusammen.

Neu!!: Infanterie und Patrone (Munition) · Mehr sehen »

Peabody Gewehr Modell 1867

Das Peabody Gewehr Modell 1867 im Kaliber 10,5 mm war die Ordonnanzwaffe der Schweizer Armee zur Bewaffnung der Genietruppen ab 1867.

Neu!!: Infanterie und Peabody Gewehr Modell 1867 · Mehr sehen »

Peloton (Militär)

Feuern im geschlossenen Peloton, ca. 1905 Peloton (Französisch: ‚kleiner Haufen‘ vom lateinischen pila ‚Ball‘, ‚Knäuel‘) bezeichnet bei der französischen Armee eine Truppeneinheit vergleichbar einem Zug bei deutschsprachigen Armeen, mit etwa 30 bis 40 Soldaten.

Neu!!: Infanterie und Peloton (Militär) · Mehr sehen »

Pelotonfeuer

Das sogenannte Pelotonfeuer (engl. platoon fire) war ein Feuerdrill der Linieninfanterie im Militär.

Neu!!: Infanterie und Pelotonfeuer · Mehr sehen »

Personenschutz

Zwei Personenschützer zum Schutz des damaligen türkischen Premierministers Recep Tayyip Erdoğan auf der Hannover Messe 2007 Hermann Otto Solms und Jürgen Zieger zwischen Personenschützern beim Tag des offenen Denkmals 2008 Personenschutz ist die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit einer schutzwürdigen Person (Schutzperson) vor Angriffen (Entführung, Attentat etc.) durch Dritte.

Neu!!: Infanterie und Personenschutz · Mehr sehen »

Phalanx

Sumerische Phalanx um 2440 v. Chr. (auf der Geierstele) Als Phalanx (gr. φάλαγξ phálanx für „Baumstamm“, „Walze“, „Rolle“ oder „Schlachtreihe“; der Plural des Wortes lautet Phalangen) wird eine dichtgeschlossene, lineare Kampfformation schwerbewaffneter Infanterie mit mehreren Gliedern bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Phalanx · Mehr sehen »

Philipp II. (Spanien)

Philipp II. (Porträt von Alonso Sánchez Coello, um 1570) Wappen Philipps II. (ab 1580) Philipp II. – – (* 21. Mai 1527 im Palacio de Pimentel, Valladolid; † 13. September 1598 im El Escorial nahe Madrid) war ein spanischer Monarch aus der Dynastie der Habsburger.

Neu!!: Infanterie und Philipp II. (Spanien) · Mehr sehen »

Pikenier

Dreißigjährigen Krieges (Reenactment) Die Pikeniere stellten vom 15. bis zum 17. Jahrhundert die schwere Infanterie in großen Teilen Europas dar und waren nach ihrer Hauptwaffe, der Pike (Spieß) benannt.

Neu!!: Infanterie und Pikenier · Mehr sehen »

Pilum

Das Pilum (Plural: Pila) war ein Wurfspieß und die typische Fernwaffe des Legionärs der römischen Armee.

Neu!!: Infanterie und Pilum · Mehr sehen »

Pistole

Die Pistole ist eine Schusswaffe und gehört zur Kategorie der Handfeuerwaffen.

Neu!!: Infanterie und Pistole · Mehr sehen »

Plewen

Lage von Plewen auf einem Kartenausschnitt von 1994 Plewen ist eine Stadt in Bulgarien im Tal des Flüsschens Tutscheniza, mit knapp 100.000 Einwohnern (Stand 2016) siebtgrößte des Landes, Verkehrszentrum Nordbulgariens inmitten eines landwirtschaftlich genutzten Gebietes und Industriestadt.

Neu!!: Infanterie und Plewen · Mehr sehen »

Radschloss

Radschloss (Außenansicht) Radschloss (Innenansicht) Ein Radschloss (auch „deutsches Schloss“ genannt) ist eine Zündeinrichtung, die bei historischen Vorderladerwaffen anzutreffen ist.

Neu!!: Infanterie und Radschloss · Mehr sehen »

Rangabzeichen

Rangabzeichen (früher benutzter Ausdruck) oder Dienstgradabzeichen (heutiger Begriff), in Österreich auch Distinktionen, in der Schweiz Gradabzeichen genannt, sind Abzeichen und Unterscheidungszeichen an der Kleidung, die den Dienstgrad oder den Rang der betreffenden Personen innerhalb einer Organisation kenntlich machen.

Neu!!: Infanterie und Rangabzeichen · Mehr sehen »

Rangordnung

Eine Rangordnung (auch Rangfolge, Rangliste, Ranking) ist eine Reihenfolge mehrerer vergleichbarer Objekte, deren Sortierung eine Bewertung festlegt.

Neu!!: Infanterie und Rangordnung · Mehr sehen »

Römische Legion

Die Legionsstandorte zur Zeit des Kaisers Hadrian (117 bis 138 n. Chr.) Eine römische Legion (lateinisch legio, von legere „lesen“ im Sinne von: „auslesen“, „auswählen“) war ein selbstständig operierender militärischer Großverband im Römischen Reich, der die meiste Zeit aus 3000 bis 6000 Soldaten schwerer Infanterie und einer kleinen Abteilung Legionsreiterei mit etwa 120 Mann bestand.

Neu!!: Infanterie und Römische Legion · Mehr sehen »

Römische Marine

Flottenverbände und Kriegshäfen während des Prinzipats Flottenoperationen und Seeschlachten während des zweiten Triumvirats 43-31 v. Chr. Pompeius Als römische Marine oder römische Flotte (classis Romana) bezeichnet man die Kriegsflotte der römischen Republik und des Kaiserreichs (ca. 300 v. Chr. bis 650 n. Chr.). Sie stellte neben den Legionen und den Auxiliartruppen die dritte Teilstreitkraft des römischen Militärs dar, der sich aus diversen See-, Flussflotten, Flottillen einzelner Legionseinheiten und eigenen Marineinfanterieeinheiten zusammensetzte.

Neu!!: Infanterie und Römische Marine · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Infanterie und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rüstung

Als Rüstung bezeichnet man eine historische Schutzbekleidung, die ihren Träger in erster Linie vor Waffeneinwirkung und gegen Verwundung schützen soll.

Neu!!: Infanterie und Rüstung · Mehr sehen »

Regiment

Wachregiment Friedrich Engels, Ost-Berlin (1985) 150px Das Regiment (.

Neu!!: Infanterie und Regiment · Mehr sehen »

Reinhard Scholzen

Reinhard Scholzen (* 1959 in Essen) ist ein deutscher Historiker und Journalist.

Neu!!: Infanterie und Reinhard Scholzen · Mehr sehen »

Reisläufer

Als Reisläufer (abgeleitet von Reisige) wurden spätmittelalterliche Schweizer Söldner bezeichnet, die bis ins 17.

Neu!!: Infanterie und Reisläufer · Mehr sehen »

Rekrut

Polnische Rekruten beim Fahneneid Rekrut bezeichnet im Militär die Dienststellung und gegebenenfalls auch den Dienstgrad eines neu eingestellten Soldaten – in der Regel für die Dauer seiner Grundausbildung.

Neu!!: Infanterie und Rekrut · Mehr sehen »

Repetierwaffe

Eine Repetierwaffe (auch kurz Repetierer) ist eine Schusswaffe, bei der die Munition über einen von Hand zu betätigenden Mechanismus aus einem Magazin in das Patronenlager nachgeladen wird.

Neu!!: Infanterie und Repetierwaffe · Mehr sehen »

Ritter

Idealbilder hochmittelalterlicher Ritter: Hartmann von Aue (Darstellung um 1300) … und Ulrich von Liechtenstein (Codex Manesse, um 1340) Ritter (mittelhochdeutsch: rîtære, rîter, riter, ritter, mittellat. miles, neulat. eques auratus, franz. chevalier, engl. knight, ital. cavaliere, span. caballero, poln. rycerz, slaw. vitez, vityaz, ungar. vitéz) ist ursprünglich die Bezeichnung für die wehrhaften, schwer gerüsteten, berittenen Krieger des europäischen Mittelalters.

Neu!!: Infanterie und Ritter · Mehr sehen »

Romanische Sprachen

Rumänisch Die romanischen Sprachen gehören zum (modernen) italischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Infanterie und Romanische Sprachen · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Infanterie und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Infanterie und Russland · Mehr sehen »

Salve

Unter einer Salve versteht man das gleichzeitige Abfeuern mehrerer Geschütze oder Gewehre.

Neu!!: Infanterie und Salve · Mehr sehen »

Söldner

Ein Söldner ist ein gegen Bezahlung (Sold) angeworbener, zumeist zeitlich befristet dienender und durch Vertrag gebundener Soldat.

Neu!!: Infanterie und Söldner · Mehr sehen »

Südkorea

Satellitenbild von Südkorea Die Republik Korea (kor. 대한민국, 大韓民國,, Daehan Minguk), meist Südkorea genannt, liegt in Ostasien und nimmt den südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel ein.

Neu!!: Infanterie und Südkorea · Mehr sehen »

Scharfschütze

Ein Scharfschütze mit Beobachter Scharfschützen, auch Präzisionschützen, sind Schützen, die durch selektiven gezielten Schusswaffeneinsatz ihren Auftrag ausführen.

Neu!!: Infanterie und Scharfschütze · Mehr sehen »

Scharfschützengewehr

7,62 mm. Ein Scharfschützengewehr ist ein langläufiges Gewehr mit gezogenem Lauf (Büchse), das dazu konzipiert wurde, Ziele in großer Entfernung zu treffen.

Neu!!: Infanterie und Scharfschützengewehr · Mehr sehen »

Schütze (Militär)

Schütze (Plural: Schützen; Abkürzung: Schtz/S) ist die allgemeine Bezeichnung für einen Soldaten des Fußvolks der Infanterie, der eine Schusswaffe trägt und im Gefecht handhabt.

Neu!!: Infanterie und Schütze (Militär) · Mehr sehen »

Schützenpanzer

MCV-80 ''Warrior'' Schützenpanzer (kurz SPz) sind leichte bis mittlere Panzerfahrzeuge mit einem maximalen Gefechtsgewicht von 25–43 t. Sie transportieren die Infanterie ins Gefecht, geben ihr im Kampf wirksame Feuerunterstützung und ermöglichen bauartbedingt den Panzergrenadieren den Kampf aus und vom Schützenpanzer.

Neu!!: Infanterie und Schützenpanzer · Mehr sehen »

Schiefe Schlachtordnung

Schiefe Schlachtordnung Die Schiefe Schlachtordnung ist eine im 4.

Neu!!: Infanterie und Schiefe Schlachtordnung · Mehr sehen »

Schildknappe

Wolfram von Eschenbach und sein Knappe (Codex Manesse) David I. schlägt einen Knappen zum Ritter Schildknappe (auch Knappe, Page) hieß im Mittelalter ein ritterbürtiger junger Mann (Edelknabe), der bei einem Ritter das Waffenhandwerk erlernte und Hilfsdienste verrichtete.

Neu!!: Infanterie und Schildknappe · Mehr sehen »

Schlacht bei Balaklawa

Die Schlacht von Balaklawa war eine militärische Auseinandersetzung am 25.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Balaklawa · Mehr sehen »

Schlacht bei Crécy

Taktische Darstellung des Schlachtverlaufs Die Schlacht bei Crécy markierte am 26.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Crécy · Mehr sehen »

Schlacht bei Königgrätz

In der Schlacht bei Königgrätz trafen im Deutschen Krieg die Truppen Preußens beim tschechischen Dorf Sadowa am 3. Juli 1866 auf die Armeen Österreichs und Sachsens.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Königgrätz · Mehr sehen »

Schlacht bei Leuktra

Mit der Schlacht bei Leuktra begann der Thebanische Krieg zwischen Sparta mit seinen Verbündeten und Theben mit seinen Verbündeten im Jahre 371 v. Chr.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Leuktra · Mehr sehen »

Schlacht bei Marathon

Die Schlacht bei Marathon (490 v. Chr.) resultierte aus dem Versuch des persischen Großkönigs Dareios I., mit einem Expeditionskorps in Athen zu intervenieren und einen Herrschaftswechsel zu bewirken.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Marathon · Mehr sehen »

Schlacht bei Sempach

Die Schlacht bei Sempach (Kanton Luzern) fand am 9.

Neu!!: Infanterie und Schlacht bei Sempach · Mehr sehen »

Schlacht von Azincourt

Die Schlacht von Azincourt fand am 25.

Neu!!: Infanterie und Schlacht von Azincourt · Mehr sehen »

Schuldknecht

Schuldknecht ist.

Neu!!: Infanterie und Schuldknecht · Mehr sehen »

Schutzpatron

Schutzpatronin Bayerns Ein Schutzpatron (von lat. patronus „Schutzherr, Anwalt“) ist nach katholischem und orthodoxem Verständnis ein Heiliger, der in besonderer Weise um seine Fürsprache für einen bestimmten Ort, eine Region, einen Beruf oder einen Zustand angerufen wird.

Neu!!: Infanterie und Schutzpatron · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Infanterie und Schweden · Mehr sehen »

Schwere Kompanie

Die schwere Kompanie ist die Panzerabwehr- und Feuerunterstützungskompanie eines Infanteriebataillons der Fallschirmjäger, Gebirgsjäger und Jägertruppe in der Bundeswehr.

Neu!!: Infanterie und Schwere Kompanie · Mehr sehen »

Sezessionskrieg

Der Bürgerkrieg war der erste Krieg, in dem die Eisenbahn eine entscheidende Rolle spielte. Der Sezessionskrieg war einer der ersten Kriege, die auch fotografisch dokumentiert wurden. Hier: Gefallene der Schlacht am Antietam, 1862. Foto von Alexander Gardner. Der Sezessionskrieg oder Amerikanische Bürgerkrieg war der von 1861 bis 1865 währende militärische Konflikt zwischen den aus den Vereinigten Staaten ausgetretenen, in der Konföderation vereinigten Südstaaten und den in der Union verbliebenen Nordstaaten (Unionsstaaten).

Neu!!: Infanterie und Sezessionskrieg · Mehr sehen »

Siebenjähriger Krieg

Schweden und Verbündete Im Siebenjährigen Krieg (1756–1763) kämpften mit Preußen und Großbritannien/Kurhannover auf der einen und der kaiserlichen österreichischen Habsburgermonarchie, Frankreich und Russland sowie dem Heiligen Römischen Reich auf der anderen Seite alle europäischen Großmächte jener Zeit.

Neu!!: Infanterie und Siebenjähriger Krieg · Mehr sehen »

Slawische Sprachen

Die slawischen Sprachen (auch slavisch) bilden einen Hauptzweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Infanterie und Slawische Sprachen · Mehr sehen »

Soldat

Ein Soldat (nach dem Sold, den er bezieht) ist ein bewaffneter Angehöriger einer Armee oder der Streitkräfte eines Landes, vom General bis zu den Mannschaften, obwohl sich der Sprachgebrauch lange auf Letztere beschränkte.

Neu!!: Infanterie und Soldat · Mehr sehen »

Sparta

Territorium des antiken Sparta Sparta, im Süden der Peloponnes gelegen, war in der Antike der Hauptort der Landschaft Lakonien und des Staates der Lakedaimonier.

Neu!!: Infanterie und Sparta · Mehr sehen »

Spieß

Landsknechte beim Kampf mit ihren Spießen (Radierung von Holbein) Ein Spieß (auch Pike von französisch piquer ‚stechen‘) ist eine historische Stichwaffe zu Jagd- und Kriegszwecken, die im Unterschied zum Speer bzw.

Neu!!: Infanterie und Spieß · Mehr sehen »

Stabs- und Versorgungskompanie

Die Stabs- und Versorgungskompanie (StVersKp) ist ein Kompanietyp im Heer der Bundeswehr.

Neu!!: Infanterie und Stabs- und Versorgungskompanie · Mehr sehen »

Stehendes Heer

Als stehendes Heer wird im Gegensatz zu erst bei Bedarf aufgestellten Truppen (etwa im Rahmen einer Milizorganisation) ein dauernd unter Waffen stehendes und damit jederzeit einsatzbereites Militär einschließlich der im Reservesystem beurlaubten Verstärkungskräfte bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Stehendes Heer · Mehr sehen »

Steinschloss

Steinschloss mit Feuerstein in Sicherheitsrast bzw. Laderast Das Steinschloss (französisches Schloss, Batterieschloss) ist ein Auslösemechanismus für Vorderladerfeuerwaffen, der mit einem Feuerstein zündet.

Neu!!: Infanterie und Steinschloss · Mehr sehen »

Stellungskrieg

Als Stellungskrieg bezeichnet man, im Gegensatz zum Bewegungskrieg, eine defensive Form der Kriegsführung, die von statischen Frontverläufen geprägt ist.

Neu!!: Infanterie und Stellungskrieg · Mehr sehen »

Stoßtrupp

Stoßtrupp ist eine Angriffsformation der Infanterie, die durch Umgliederung eines Infanteriezuges in eine Sturmgruppe und eine Deckungsgruppe gebildet wird.

Neu!!: Infanterie und Stoßtrupp · Mehr sehen »

Streitaxt

Der Begriff Streitaxt oder Kriegsbeil ist eine Sammelbezeichnung für alle ein- oder zweihändig führbaren, im Kampf eingesetzten Äxte und Beile.

Neu!!: Infanterie und Streitaxt · Mehr sehen »

Strelizen

Alexander Wiskowatow (1804–1858): Strelizen im 17. Jahrhundert mit Muskete, Säbel und Berdysch Strelizen (auch Strelitzen; russ. Singular стрелец strelez, Plural стрельцы́ strelzy „(Bogen)schütze“, von slaw. strela „Strahl, Pfeil“) waren urspruenglich Bogenschützen.

Neu!!: Infanterie und Strelizen · Mehr sehen »

Stryker Armored Vehicle

Der Stryker ist ein vierachsiger 8×8-fähiger-Radschützenpanzer der U.S. Army und beruht auf dem 8×8-Chassis des Piranha III von Mowag (Lizenzbau bei General Dynamics).

Neu!!: Infanterie und Stryker Armored Vehicle · Mehr sehen »

Stryker Brigade Combat Team

Taktisches Zeichen eines ''SBCT'' Ein Stryker Brigade Combat Team (SBCT) ist eine verstärkte Brigade (Brigade Combat Team) der US Army mit ca.

Neu!!: Infanterie und Stryker Brigade Combat Team · Mehr sehen »

Sturmbataillon

Im Ersten Weltkrieg stellte das deutsche Heer 17 Sturm-Bataillone und zwei selbstständige Sturm-Kompanien auf.

Neu!!: Infanterie und Sturmbataillon · Mehr sehen »

Sturmgewehr

AK-47, das am weitesten verbreitete Sturmgewehr der Welt Sturmgewehr (StGw) ist eine Bezeichnung für relativ leichte und kompakte Mehrzweck-Militärgewehre, die waffentechnisch Maschinenkarabiner sind.

Neu!!: Infanterie und Sturmgewehr · Mehr sehen »

Sultan

Der von den Briten 1896 abgesetzte Sultan von Sansibar Chalid ibn Barghasch (1874–1927) in Deutsch-Ostafrika (zwischen 1906 und 1918) Sultan ist ein islamischer Herrschertitel (auch Personenname), der ab dem 10.

Neu!!: Infanterie und Sultan · Mehr sehen »

Taktik (Militär)

Taktik im militärischen Sinn (von altgriechisch τακτικά taktiká „Kunst, ein Heer in Schlachtordnung zu stellen“) ist nach Clausewitz „die Lehre vom Gebrauch der Streitkräfte im Gefecht“ auf der Ebene von Verbänden.

Neu!!: Infanterie und Taktik (Militär) · Mehr sehen »

Telegrafie

Telegrafen-Reliefschreiber, 1861, gebaut von Siegfried Marcus Gotthardbahn im Einsatz Als Telegrafie (auch Telegraphie geschrieben, von und γράφειν gráphein ‚einritzen, schreiben‘, siehe auch -graphie) wird eine Übermittlung von codierten Nachrichten über eine geographische Distanz bezeichnet, bei der keine Objekte zwischen Sende- und Empfangsort bewegt werden und deren Anfänge bis in die Antike zurückverfolgt werden können.

Neu!!: Infanterie und Telegrafie · Mehr sehen »

Treffentaktik

Römische Armee mit Hilfstruppen in drei Treffen gegliedert. Das Dritte (hintere) Treffen steht mit größerem Abstand und dient als Reserve. Die Legionskavallerie wird zurückgehalten. Die Treffentaktik ist eine militärische Taktik, die eine bestimmte Form der Heeresaufstellung bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Treffentaktik · Mehr sehen »

Truppengattung

Eine Truppengattung oder Waffengattung (so auch bei der Wehrmacht, der NVA und dem österreichischen Bundesheer) ist die Gesamtheit aller militärischen Kräfte innerhalb einer Streitkraft, Teilstreitkraft oder eines militärischen Organisationsbereichs, die vergleichbare Fähigkeiten und Ausbildung sowie Aufträge haben.

Neu!!: Infanterie und Truppengattung · Mehr sehen »

Turkos

französische Infanterie (1897): Turkosoldat (re.), Turkosoffizier (hi.), Zuave (li.) Turkos oder Turcos ist der Spitzname der 1842–1964 bestehenden algerischen und tunesischen Schützenregimenter des französischen Heeres, die offiziell Tirailleurs algériens bzw.

Neu!!: Infanterie und Turkos · Mehr sehen »

Uniform

Großen Dienstanzug der Bundeswehr Als Uniform (umgangssprachlich Kluft) bezeichnet man gleichartige Kleidung, um optisch einheitlich (lateinisch-französisch: uniform) in der Öffentlichkeit aufzutreten.

Neu!!: Infanterie und Uniform · Mehr sehen »

United States Marine Corps

Das United States Marine Corps (USMC; deutsch Marinekorps der Vereinigten Staaten), oft als Marines oder US-Marines bezeichnet, ist die als Teilstreitkraft organisierte Marineinfanterie der Streitkräfte der Vereinigten Staaten und einer der sieben Uniformed Services of the United States.

Neu!!: Infanterie und United States Marine Corps · Mehr sehen »

Unterstützungsfeuer

Unterstützungsfeuer ist ein militärischer Begriff für taktischen Beschuss der gegnerischen Stellungen, wobei es weniger darauf ankommt, den Gegner direkt zu treffen, als ihn in seiner Deckung zu halten.

Neu!!: Infanterie und Unterstützungsfeuer · Mehr sehen »

Vasall

Ein Vasall schwört den Lehnseid vor dem thronenden Pfalzgrafen Friedrich I. von der Pfalz Ein Vasall (von keltisch gwas, von lateinisch vassus „Knecht“) war im frühen Mittelalter (5.−7. Jahrhundert) ein Herr, der sich freiwillig als Gefolgsmann in den Dienst eines anderen Herren stellte und sich diesem für bestimmte militärische oder diplomatische Dienstleistungen verpflichtete.

Neu!!: Infanterie und Vasall · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Infanterie und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vetterligewehr

Die Vetterli-Repetiergewehre im Kaliber 10,5 mm waren die Ordonnanzwaffen der Schweizerarmee zwischen 1870 und 1890, sie wurden bis Ende des Ersten Weltkrieges an Sekundärtruppen ausgegeben.

Neu!!: Infanterie und Vetterligewehr · Mehr sehen »

Vorderlader

Prinzip des Vorderladers:1. Kugel2. Pulverladung3. Zündloch Der Vorderlader ist die ursprüngliche Form der Feuerwaffe.

Neu!!: Infanterie und Vorderlader · Mehr sehen »

Wachbataillon

Das Wachbataillon (eigentlich Wachbataillon beim Bundesministerium der Verteidigung oder kurz WachBtl BMVg) ist der Verband der Bundeswehr für den protokollarischen Ehrendienst bei Staatsbesuchen und anderen staatlichen Anlässen.

Neu!!: Infanterie und Wachbataillon · Mehr sehen »

Wales

Wales (walisisch Cymru, altkymrisch Cymry, aus Kom-brogi „Landsleute“, deutsch Walisien oder veraltet Wallis, lateinisch Cambria) ist ein Land, das Teil des Vereinigten Königreichs ist.

Neu!!: Infanterie und Wales · Mehr sehen »

Warägergarde

Die Warägergarde in der Chronik des Johannes Skylitzes (12. Jahrhundert) Warägergarde (griechisch: Τάγμα των Βαράγγων, Tágma tōn Varángōn) ist der Name für die zumindest anfänglich aus skandinavischen Wikingern, die von den Slawen Waräger genannt wurden, bestehende Leibgarde des byzantinischen Kaisers.

Neu!!: Infanterie und Warägergarde · Mehr sehen »

Wehrmacht

Vorschrift – Die Pflichten des deutschen Soldaten …, 1936 Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland.

Neu!!: Infanterie und Wehrmacht · Mehr sehen »

Weltgeschichte

Weltgeschichte (neuerdings auch Globalgeschichte) ist ein Teilgebiet der Geschichtswissenschaft, das sich mit historischen Fragestellungen in einer die Weltregionen übergreifenden Perspektive beschäftigt.

Neu!!: Infanterie und Weltgeschichte · Mehr sehen »

Wikinger

Als Wikinger werden die Angehörigen von kriegerischen, seefahrenden Personengruppen aus meist nordischen Völkern des Nord- und Ostseeraumes während der Wikingerzeit (800–1050 n. Chr) im mitteleuropäischen Frühmittelalter bezeichnet.

Neu!!: Infanterie und Wikinger · Mehr sehen »

Winchester (Gewehr)

Henry 1860 Rifle, Winchester 1866 Musket Das Unternehmen Winchester Repeating Arms Company entwickelte und produzierte seit 1860 in den Vereinigten Staaten Gewehre.

Neu!!: Infanterie und Winchester (Gewehr) · Mehr sehen »

Zar

Zar (von bulgar. und serb. цар oder russ. царь; aus altbulgar. цѣсарь, кесар, das auf lat. Caesar zurückgeht) war der höchste Herrschertitel in Bulgarien, Serbien und Russland.

Neu!!: Infanterie und Zar · Mehr sehen »

Zielfernrohr

Blick durch das Zielfernrohr Ein Zielfernrohr ist ein Fernrohr mit einer in die Optik integrierten Zieleinrichtung.

Neu!!: Infanterie und Zielfernrohr · Mehr sehen »

Zuaven

kriegsgefangene Zuaven im Ersten Weltkrieg unter deutscher Bewachung Zuaven nannten sich die Angehörigen historischer Infanterieeinheiten.

Neu!!: Infanterie und Zuaven · Mehr sehen »

Zug (Militär)

Der Zug ist im militärischen Bereich die Bezeichnung für eine Teileinheit von zwölf bis sechzig Soldaten.

Neu!!: Infanterie und Zug (Militär) · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Infanterie und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

371 v. Chr.

Griechenland während der Hegemonie Thebens 371-362 v. Chr. Die Weigerung Thebens, entsprechend dem Allgemeinen Frieden von 375 v. Chr. den Böotischen Bund aufzulösen, führt am 5. Juli zur Schlacht bei Leuktra gegen die spartanische Phalanx.

Neu!!: Infanterie und 371 v. Chr. · Mehr sehen »

7. Jahrhundert v. Chr.

Das 7.

Neu!!: Infanterie und 7. Jahrhundert v. Chr. · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Fusstruppe, Fussvolk, Fußheer, Fußsoldat, Fußsoldaten, Fußtruppe, Fußtruppen, Fußvolk, Infanterist.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »